Letzte Woche hat sich die EU mit deutscher Zustimmung auf die Abwicklung maroder Banken geeinigt, unsere gleichgeschalteten Medien berichteten kaum und schon gar nicht kritisch. Was geht nun im Klartext ab: Ist eine EU-Bank marode, entscheidet irgendein EU-Gremium, ob sie pleitegeht oder gerettet werden soll. Geht sie pleite, ist das Geld der Sparer und Gläubiger futsch. Wird sie gerettet, haften alle anderen EU-Banken mit. Was ist daran denn falsch, höre ich einige fragen.

Nun, erstens war es im Pleitefall bisher so, daß Sparkonten und Guthaben bei einer solchen Bank geschützt waren. Das entfällt nun ersatzlos. Sparer waren mal erwünscht und angesehen, jetzt sind sie dumme Idioten, die es auszurauben gilt!

Zweitens wird für den Rettungsfall solcher Banken ein Zwangsfonds eingerichtet, in den alle Banken der EU – nach welchem Schlüssel? – bis in acht Jahren 55 Milliarden Euro eingezahlt haben sollen. Dazu gehören auch unsere Volks- und Raiffeisenbanken und die Kreis- und Stadtsparkassen, die bereits für sich längst einen Fonds eingerichtet haben. Aber sie sollen nun auch haften, wenn eine Bank in Madrid oder Sizilien pleitegeht. Das heißt, ihre Vorsorge, das Geld ihrer Kunden, wird ihnen nun gestohlen und der EUdSSR zur Verfügung gestellt.

Wer bestimmt, ob eine Bank pleitegeht? Natürlich das EU-Ausland. Deutschland hat nichts zu melden. Es ist doch klar, daß viele Ausländer die Deutsche Bank oder die Commerzbank am liebsten pleite sehen würden und ihre eigenen maroden Institute mit deutschem Geld retten wollen! Wir stehen dann machtlos da und haben nichts mehr zu melden.

Was ist, wenn 55 Milliarden nicht reichen? Wer kontrolliert, ob die 55 Milliarden in den EU-Fonds eingezahlt werden? Keiner! Was ist, wenn morgen eine Bank pleitegeht und im Fonds ist nichts? Dem Betrug zu unseren Lasten ist wieder Tür und Tor geöffnet, und ein weiteres Stück Souveränität ist wieder beim Teufel. Verantwortlich vor allem die Verräter Merkel und Schäuble. Der Teufel soll sie holen! (Hier ein Artikel von Frank Schäffler dazu!)

image_pdfimage_print

 

40 KOMMENTARE

  1. Die Frage ist, ob mit dieser Haftung nicht die garantierten Eigentumsrechte verletzt werden. Wenn die größte Bankengruppe der Welt, der DSGV, dagegen klagt, sieht das schon etwas anders aus als wenn eine Privatperson vor den Kadi zieht.

  2. #1 Gast100100
    Dei Eigentumsrechte interessieren niemanden, daß Recht wird gebeugt wie es der Staat gerade braucht. Auch im Falle der Steuerabzocke der Bürger (was viele im Forum ja auch gut finden, je nachdem wen es trifft, dann braucht man sich aber auch nicht beklagen, wenns die eigenen Interessen beschädigt).
    Tatsächlich läuft die Sparerenteignung schon lange, durch die Differenz von Zins zu Inflation. Wenn die Deutschen ihren grünen Neid doch endlich mal ablegen würden, der macht sie Blind für Freiheit, Recht und Wahrheit.

  3. Falsch ist, dass Zocker nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Zocker-Banken müssen pleite gehen und die Manager in den Knast. Klare und wirkungsvolle Regel.

  4. gezockt wird immer das kann man nicht verbieten . Verbieten kann man aber das Zocken mit dem Geld der Sparer bzw Spareinlagen. Da muss die Bank schon ihr eigenes Risiko eingehen und dafür haften.

  5. Wer hat noch nicht ? Wer will noch mal ?
    Da die Inflationsgeld Drückmaschinen rund
    um die Uhr laufen sollte Mann/Frau sie ja
    nicht aufhalten! Weil die EU Specialisten
    sollte man beim Abbruch’s Europa ja nicht
    stören!

  6. Dieser Schäubele ist der schlimmste Verräter deutscher Interessen – aber nicht nur, was die Finanzen anbetrifft. Er ist auch einer der ersten und wichtigsten Vertreter islamischer Eroberung unseres Landes. Zu erinnern ist an seinen ersten Türkeibesuch, wo er als Gegenleistung für türkische Gastfreundschaft nun den islamischen Verbänden hier in den Hintern kriecht.

    Und nicht zu vergessen, er war als Innenminister für die erheblichen Zugeständnisse an die Islam-Vertreter zuständig. Als einer der ersten lobte er die „bereichernde“ Kultur der Söhne Allahs. Und in diesen Jubel stimmten (Dr.) Schavan, Böhmer, Laschet, Wulff, Polenz, Gauck, Seehofer & Co. (alle „CDU“/“C“SU) lauthals zu.

  7. Ein weiterer Verstoß gegen die Charta der Vereinten Nationen (Menschenrechte)

    „(2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigem Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden.“
    °
    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  8. Ein klarer neuer Schritt in Richtung vollständige Schulden-Union. Das wird die deutsche Öffentlichkeit aber erst wahrnehmen, wenn die erste saftige Rechnung präsentiert wird. Dies dürfte allerdings noch in diesem Jahr der Fall sein, wenn den ersten spanischen Immobilien-Banken die Luft ausgeht.

  9. EU ist wenn sich viele freuen und Deutschland immer bezahlt!
    Deutschland mit seinem geimpften Schuldkomplex ist von jeher bereit allen „großzügig“ zu helfen. Keiner fragt noch für was oder gar wie lange! Unsere Medien sind mehr als Hirntod, sie sind nur gleichgeschaltete Hofberichterstatter, ohne Interesse an der Wahrheit, oder eventuellen Gefahren, sie scheinen überhaupt nicht in Deutschland zu leben. Man bescheisst uns seit Jahren, aber es scheint keinen zu Interessieren. EU ist der Götze den alle andächtig anbeten und dem nie genug geopfert werden kann.
    Der Apparat EU ist in Wirklichkeit eine unheimliche Geldvernichtungsanstalt in der die Mitgliedstaaten den Abgeordneten-Müll entsorgen und gut dotierte Pöstchen für altgediente Politiker geschaffen haben. Ein abnick Kasperl-Parlament in dem die Spesenritter aller EU-Nationen ihr lukratives Treiben vergoldet bekommen. Zum „Unwohl“ der Bevölkerung der Mitgliedsstaaten.

  10. Ich fürchte das selbst der Teufel kein Interesse an der Gesellschaft der Bundesprimaballerina und ihrem Hexenmeister Gollum hat.

    Ja, es ist unfassbar wie das Deutsche Volk auf allen Ebenen beraubt wird, und der zynische sadomaso/antideutsche Rassismus der eigenen Repräsentanten ist kaum noch zu ertragen.

    Und dann gilt man auch noch als aus dem demokratischen Konsenz gefallener Rechter, wenn man auf diese Gansterposse die sich Bundesregierung nennt hinweist.

    Was ein Irrenhaus!

    semper PI!

  11. EU= Erste Räuber-Union!

    Was dieser Club, ahnungsloser Gutmenschen bereits angerichtet hat und weiterhin anrichtet, geht auf keine Kuhhaut.

    Das nimmt kein gutes Ende mehr…….

    Öl ins Feuer

  12. OT:

    5 Südländer vs. Lottoladen

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 22.03.2014, 16:50 Uhr Tatort: Hmb.-Eimsbüttel, Osterstraße

    Der 72-jährige Inhaber eines Lottoladens und sein 31-jähriger Mitinhaber wurden von fünf männlichen Personen in dem Geschäft angegriffen und beraubt. Der 31-Jährige musste mit einem Nasenbeinbruch im Krankenhaus behandelt werden. Das Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen.

    Die fünf um die 20 bis 22 Jahre alten männlichen Personen kamen in das Geschäft, gingen auf den 72-Jährigen los und schubsten ihn gegen ein Getränkeregal. Einer der Täter griff den 31-Jährigen an und versetzte ihm einen Faustschlag ins Gesicht. In dem sich entwickelnden Handgemenge griff mindestens einer der Täter in die Kassenschublade und entwendete etwa 350 Euro. Mit den Worten: „Weg, die Bullen kommen!“ flüchteten die Täter in Richtung Emilienstraße.

    Der Haupttäter ist 20 bis 22 Jahre alt, etwa 175 cm groß und schlank. Zur Tatzeit trug er einen gestutzten Vollbart und hatte schwarze, zurück gegelte Haare. Bekleidet war er mit dunklen Jeans und trug ein beigefarbenes oder türkisfarbenes Hemd mit einer schwarzen Aufschrift und eine schwarze Lederjacke. Einer der Mittäter ist etwa 180 bis 190 cm groß, schlank und sportlich. Zu den drei weiteren Tätern liegen keine Beschreibungen vor. Bei den Tätern soll es sich um Südländer handeln.

    Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt, Tel. 4286-56789.

  13. Das täglich bereicherte Berlin:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/ueberfall-in-berlin-friedrichshain-von-fuenf-maennern-verpruegelt-und-ausgeraubt/9657964.html
    „Von fünf Männern verprügelt und ausgeraubt

    Ein 21-Jähriger ist Sonntagabend in Berlin-Friedrichshain von fünf Tätern überfallen und verletzt worden.
    Fünf Unbekannte haben den 21-Jährigen am Sonntag gegen 21.15 Uhr in der Stralauer Allee in Höhe der Ehrenbergstraße umringt und seine Wertsachen verlangt. Als er das verweigerte, schlugen die Männer ihn zu Boden und traten mehrfach auf ihn ein, hieß es bei der Polizei.“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-jugendliche-zuenden-auto-an/9657594.html
    „Eine Gruppe von zehn bis zwölf Jugendlichen hat in Berlin-Neukölln in der Nähe des Richardplatzes die Scheiben eines Smarts eingeschlagen, das Fahrzeug umgekippt und ein weiteres Fahrzeug angezündet.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-friedrichshagen-brennendes-auto-in-friedrichshagen/9657622.html

    „In Berlin-Friedrichshagen brannte in der Nacht ein Auto. Ein Anwohner hörte in der Nacht zu Montag gegen 2.00 Uhr Knallgeräusche und alarmierte die Polizei.
    Das Brandkommissariat ermittelt.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bilanz-der-bvg-videoueberwachung-pro-330-000-fahrgaesten-eine-gewalttat-bei-der-bvg/9656540.html
    „Insgesamt 3100 Mal hat die Polizei im vergangenen Jahr Videobilder der BVG angefordert. Am Wochenende gab es einen neuen schweren Vorfall, bei dem die Aufnahmen der Kameras vielleicht helfen können.
    Bei der BVG hat es im vergangenen Jahr 2868 Gewaltvorfälle gegeben.“

    Am Tag also im Schnitt 7,8 Gewaltdelikte

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/autonome-szene-in-berlin-staenkern-und-zuendeln-anschlaege-auf-umzugswagen/9656636.html

    Am Tag nach der „Antirepressionsdemo“ brannten in Kreuzberg Autos, Buttersäure wurde verschüttet. Vielleicht eine Reaktion von Autonomen auf das Scheitern ihres Protests.
    Am Morgen nach der „Antirepressionsdemo“ kamen die Anschläge. Innerhalb weniger Minuten traf es ein Mercedes-Autohaus und – wieder einmal – den bekannten Autovermieter „Robben & Wientjes“.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-aus-syrien-deutscher-kleinmut/9654180.html

    Flüchtlinge aus Syrien
    Deutscher Kleinmut
    Ein Jahr ist es her, dass die Bundesrepublik Syrern Zuflucht zugesagt hat. Doch unser Autor meint, es müsse mehr getan werden: Bei der Aufnahme von Flüchtlingen sollte mehr Großzügigkeit herrschen.
    Das Mädchen strahlt mit den Kerzen auf ihrer Geburtstagstorte um die Wette.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-in-spd-tempelhof-schoeneberg-kreisvorstand-weist-anschuldigungen-gegen-kolat-unterstuetzer-zurueck/9656104.html

    „Seit Jahren rumort es in der SPD Tempelhof-Schöneberg. Die Friedenauer SPD streitet nun wieder über die Kreisvorsitzende Dilek Kolat, eine Wahl der Delegierten für den nächsten Kreisparteitag wurde angefochten.
    Im Ortsverband Friedenau hatten 46 Denossen die Nominierung der Delegierten angefochten. Mitglieder des Ortsverbands seien beeinflusst oder gar unter Druck gesetzt worden, Delegierte aus dem Lager der Kreischefin Dilek Kolat (Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration) zu wählen, hieß es.“

    Die Kolats bereichern uns ganz besonders dolle.

  14. Das Beste was passieren kann, wenn es geht so schnell wie möglich : Der Zusammenbruch des gesamten auf Schulden aufgebauten Finanzsystems. und in Folge davon : der Zusammenbruch der EU.

  15. Das macht doch nichts, das interessiert keinen. Kaum einer, mit dem ich spreche, hat von der angedachten 10%-Enteignung gehört. Wichtig ist:

    Wie hat noch der FC Bayern gespielt

    und wie wird das Wetter?

  16. #15 lion8

    Keine gute Idee. Ein schlechtes System muss durch ein besseres ersetzt werden. Der Zusammenbruch kann dazu führen, dass ein noch schlechters System eingeführt wird.

  17. #13 Vielfalt (24. Mrz 2014 11:35)

    OT:

    5 Südländer vs. Lottoladen

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 22.03.2014, 16:50 Uhr Tatort: Hmb.-Eimsbüttel, Osterstraße

    Der 72-jährige Inhaber eines Lottoladens und sein 31-jähriger Mitinhaber wurden von fünf männlichen Personen in dem Geschäft angegriffen und beraubt. Der 31-Jährige musste mit einem Nasenbeinbruch im Krankenhaus behandelt werden. Das Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen.

    Die fünf um die 20 bis 22 Jahre alten männlichen Personen kamen in das Geschäft, gingen auf den 72-Jährigen los und schubsten ihn gegen ein Getränkeregal. Einer der Täter griff den 31-Jährigen an und versetzte ihm einen Faustschlag ins Gesicht. In dem sich entwickelnden Handgemenge griff mindestens einer der Täter in die Kassenschublade und entwendete etwa 350 Euro. Mit den Worten: “Weg, die Bullen kommen!” flüchteten die Täter in Richtung Emilienstraße.

    Der Haupttäter ist 20 bis 22 Jahre alt, etwa 175 cm groß und schlank. Zur Tatzeit trug er einen gestutzten Vollbart und hatte schwarze, zurück gegelte Haare. Bekleidet war er mit dunklen Jeans und trug ein beigefarbenes oder türkisfarbenes Hemd mit einer schwarzen Aufschrift und eine schwarze Lederjacke. Einer der Mittäter ist etwa 180 bis 190 cm groß, schlank und sportlich. Zu den drei weiteren Tätern liegen keine Beschreibungen vor. Bei den Tätern soll es sich um Südländer handeln.

    Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt, Tel. 4286-56789.

    „Bankenrettung“ auf Südländisch ❗ 😉

  18. Immer wieder interessant, wie leicht die Leute zu „schockieren“ sind:

    http://www.focus.de/politik/ausland/fuck-the-eu-scholl-latour-schockt-mit-drastischer-meinung-zur-krim-krise_id_3710639.html

    Jetzt schockt der 90-jährige Publizist mit noch drastischeren Worten: „Fuck the EU“, sagt er – und hält zu Putin.

    Nur weil mal einer Fuck sagt.

    In Garbsen wirds immer wilder:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Erneut-Braende-in-Garbsen

    Die Brandserie in Garbsen nimmt kein Ende: Auch am Montagmorgen musste die Feuerwehr wieder ausrücken. Gegen 10 Uhr brannte die Kellertür eines Mehrfamilienhauses an der Graf-Stauffenberg-Straße in Garbsen-Mitte. Kurze Zeit später folgte der zweite Alarm.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/CDU-fordert-Vorgehen-gegen-Betteln-in-der-Innenstadt

    Have a nice day.

  19. Das Geld der deutschen Sparer ist so oder so schon im Fiat-Geldsystem „verheizt“ worden. Die Politik hat nur die Möglichkeit einen Schuldenschnitt zu machen oder mit neuem Geld versuchen die Sache abzusichern.

    Wer Angst um sein Geld hat, Bitcoins sind derzeit billig. Gibt aber keine Garantie das sie nicht noch weiter fallen.

  20. EU und Euro – sind Erfolgsprojekte!
    Warum? Und für WEN?

    Der eigentliche Clou ist die installierte EU und die gezielte Euro-Einführung – als Vermögens-Enteignungs-Projekt und Basis zur Schaffung von Chaos:

    · durch die Vergemeinschaftung der Währung und die Vergemeinschaftung der Schulden. Unter Bruch des Rechts und der abgeschlossenen Verträge.
    · Die niedrigen Zinsen haben wie beabsichtigt die Südländer in die Falle gelockt, sich zu verschulden, so daß sie selbst in einer ausweglosen Schuldenfalle sitzen.
    · Die demokratischen Statthalter in den Nordländern wurden in die „alternativlose“ Rettungsfalle getrieben, um mit Steuermitteln, Bürgschaften und Sparerenteignungen die Banken zu befriedigen.
    · Das „Monopoly“-Spiel wird erst dann aus sein, wenn alle Vermögenswerte, mit denen die Staats- und Firmenwerte auch und gerade der Nordstaaten besichert sind, den Banken verfallen, die ja am Ende der Kette den Globalisten gehören.

    · Wenn das Euro-System (un)kontrolliert vernichtet ist, hat auch der Dollar seine Pflicht erfüllt: das Aufkaufen europäischer Vermögens-Werte.
    · Das Euro-Projekt, also die Enteignung der Bürger, ist und wird also ein voller Erfolg. Für die Abweide-Nomaden.

    Oder es kommt eine eiserne Hand, dieser Plünderungs-Orgie ein Ende zu bereiten, bevor wir in dieser Abweide-Plantage alle unter der Brücke schlafen.

    Die Kolonial- und Feudalherren der Wallstreet und City of London beherrschen uns vor allem mit den Methoden der Psychologie und NLP durch ihre medialen und politischen Handlanger, die die Rolle der Kapos in diesem politisch-medialen West-GULAG spielen. Der Schuld-Komplex und der Globalismus-Wahn sind nur zwei der Gedankenviren, mit denen sie uns am Nasenring führen.
    Diese gilt es zeitgleich zu zerstören. Denn dann sind wir frei – frei unser Bewußtsein zu schärfen und die Verantwortung zu übernehmen.

    Dazu passend: die neue Globalismus-Studie:

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“.

    Die Studie berücksichtigt auch die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung und NLP – und enthält auch Lösungsansätze für die eigene De-Programmierung. Zur Zusammenfassung:

    http://www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf und zum Interview mit dem Buchautor: http://www.gehirnwaesche.info/

  21. # 14
    Hinweise an die Polizeidienststelle ………
    Lächerlich – die ermitteln entweder gar nicht oder lassen die Typen, wenn sie gefasst werden sollten, nach Feststllung der Personalien laufen.

    # 22
    Was intelligente Leute sagen bzw. wenn sie nicht so gern gehörte Wahrhwitn aussprechen, wird nicht sehr gern gehört, es sei denn, man redet so manchen „Allesverstehern“ nach dem Mund ….
    … und im übreigen: mit bettln kann man ein Vermögen „verdienen“. Manche Zigeuner haben in ihrer Heimat die größten Luxusvillen stehen; das weiß ich von einer Bekannten, die ist Bulgarin – aber seit 46 Jahren in Deutschland. Sie sieht diese „kleinen Häuschen“ in ihrem jährlichen Urlaub in ihrer alten Heimat. Sie begreift nicht, was in Deutschland abgeht und was sich hier die Menschen alles gefallen lassen. Und ehrlich – ich kapier es auch nicht.
    Ich wünsche, das bald der totale Zusammenbruch in der BRD kommt, dann ist Schluss mit lustig. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Ich bin vorbreitet ….

  22. Wer bestimmt, ob eine Bank pleitegeht? Natürlich das EU-Ausland. Deutschland hat nichts zu melden.“

    Dem Betrug zu unseren Lasten ist wieder Tür und Tor geöffnet, und ein weiteres Stück Souveränität ist wieder beim Teufel. Verantwortlich vor allem die Verräter Merkel und Schäuble. Der Teufel soll sie holen!“
    ———————-

    Und WER sind die Idioten die diese Leute immer wieder wählen? Ja, WER…..?

  23. #2 kantata

    danke besser könnte ich es auch nicht formulieren.
    Der Staatsdiebstahl ist ungebremst und wird sich noch mehr steigern. Mal sehen wenn sich der deutsche Dummdödel aus seinem TV-Sessel hochhievt.

    Das meint Busa

  24. Tja, vieleicht lernen deutsche Banker auf diese Weise, dass die EU nichts weiter als ein international-sozialistischer Umverteilungsapparat ist und dass man International-Sozialisten nicht wählen darf, wenn man sein sauer Erarbeitetes für sich und seinesgleichen behalten will?

  25. Es scheint jetzt auch definitiv möglich zu sein, den Banken-Abwicklungsfonds über den ESM aufzufüllen.

    Darüber berichtet aber niemand, die Medien sind praktisch gleichgeschaltet, die Euro-Ideologie wird bis zum Untergang durchgezogen. Spätere Historiker-Generationen werden einmal untersuchen, wie sie es geschafft haben, das Grundgesetz auszuhebeln.

    Ich denke, jetzt können nur noch die Völker Europas für ihr Selbstbestimmungsrecht eintreten. Den Regierungen ist nicht mehr zu trauen, den Rechtsstaat gibt es nicht mehr. Was wir brauchen, ist eine Gegenöffentlichkeit. Jeder Deutsche muss erfahren, was der ESM ist und was er macht. Wir dürfen nicht mehr die Nachrichten im Staatsfernsehen sehen – vor allem müssen hier die Bürger aufgeklärt werden, die sich nicht über das Internet informieren. So müsste es anfangen.

  26. Und wenn ich dann noch das jüngste Trommelfeuer der vereinigten Springer/Merkel-Medien gegen die AfD betrachte, wird mir immer klarer, dass wir in einer Gesinnungsdiktatur leben, in der missliebige Mahner – beim Poskartenmaler (Gott habe ihn nicht selig!) hießen die „Miesmacher und Kritikaster“ – zerstört werden sollen.

    In FAZ, Spiegel, Welt und anderen Kartellmedien versucht man nun die AfD, die als einzige politische Partei solchen Irrsinn wie hier im Artikel beschrieben nicht dienstbeflissen durchwinkt, ist es neuerdings die Strategie, die AfD als Chaotenhaufen, der nicht weiß, was er will, abzuqualifizieren, nachdem „Nahtzie“ und „Räääächtzzzz“ nicht den erhofften Erfolg gebracht haben.

    Eklig und ein Fall für den Presserat ist sowas:

    http://www.huffingtonpost.de/2014/03/24/afd-unwaehlbar_n_5020087.html?ref=topbar

    Allein schon die Überschrift ist eine bodenlose Dreistigkeit und Bevormundung des Wählers. Widerlich, einfach widerlich!

  27. #35 Tiefseetaucher (24. Mrz 2014 20:50)

    Ups, nochmal, hatte schneller geschrieben als gedacht und nicht auf Flüchtigkeitsfehler geachtet:

    Und wenn ich dann noch das jüngste Trommelfeuer der vereinigten Springer/Merkel-Medien gegen die AfD betrachte, wird mir immer klarer, dass wir in einer Gesinnungsdiktatur leben, in der missliebige Mahner – beim Postkartenmaler (Gott habe ihn nicht selig!) hießen die “Miesmacher und Kritikaster” – zerstört werden sollen.

    In FAZ, Spiegel, Welt und anderen Kartellmedien ist es neuerdings die Strategie, die AfD, die als einzige politische Partei solchen Irrsinn wie hier im Artikel beschrieben nicht dienstbeflissen durchwinkt, als Chaotenhaufen, der nicht weiß, was er will, zu diskreditieren, nachdem “Nahtzie” und “Räääächtzzzz” nicht den erhofften Erfolg gebracht haben.

    Eklig und ein Fall für den Presserat ist sowas:

    http://www.huffingtonpost.de/2014/03/24/afd-unwaehlbar_n_5020087.html?ref=topbar

    Allein schon die Überschrift ist eine bodenlose Dreistigkeit und Bevormundung des Wählers. Widerlich, einfach widerlich!

    Und ich ergänze: Falls das hier mancher nicht glauben mag: Die übelsten AfD-Verleumder kommen nicht mal von links, sondern aus Reihen der Merkel-Union. Die hat bezahlte AfD-Basher in allen Foren großer Online-Medien am Start, die sich sonst nicht rühren, aber bei jedem AfD-Artikel 20 fiese, hämische Beiträge – immer im gleichen, vom „Wahrheitsministerium“ vorgegebenen Duktus – absondern.

    Da ich persönlich einige CDU-Funktionäre der mittleren und unteren höheren Ebene noch aus Studienzeiten recht gut kenne, weiß ich, dass das Fakt ist und dass diese Leute puterrot anlaufen, wenn das Gespräch auf Lucke, Gauland & Co. kommt. Für die ist die AfD der Staatsfeind Nummer eins, der mit allen Mitteln zu bekämpfen ist, nicht etwa die grünen Päderasten oder die Mauermörderpartei.

    CDU/CSU sind totalitäre, monolithisch strukturierte, auf einem Führerkult (Merkel über alles) aufbauende Staatsparteien geworden, die keinen Widerspruch dulden und alles zerstören möchten, was ihrem Herrschaftsanspruch entgegen steht. Von den dämlich Sozen rede ich hier gar nicht, das ist – unter dem Strich – die selbe Mischpoke.

    DDR reloaded!

  28. …erstens war es im Pleitefall bisher so, daß Sparkonten und Guthaben bei einer solchen Bank geschützt waren. Das entfällt nun ersatzlos. Sparer waren mal erwünscht und angesehen, jetzt sind sie dumme Idioten, die es auszurauben gilt!

    Aber das gilt doch wohl nicht hierzulande, oder?
    Der Einlagensicherungsfonds wird doch hier nicht abgeschafft, oder?

  29. @#37 METAH (24. Mrz 2014 21:27)

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-03/29746816-deutschlands-sparkassen-wehren-sich-gegen-beitrag-zu-abwicklungsfonds-016.htm

    Fahrenschon machte zugleich deutlich, dass die Sparkassen weiterhin nicht akzeptieren würden, dass ihre üppig gefüllten Töpfe zur Sicherung von Kundengeldern für eine europäische Einlagensicherung vereinnahmt werden./ben/DP/stb

    AXC0133 2014-03-20/12:12

    Also, soweit ich verstanden habe, die Einlagensicherung bleibt,
    aber die Sparkassen wollen nicht (zu Recht), dass die deutsche Einlagensicherung in die europäische fließt.
    In anderen Nachrichten steht, dass die Einlagensicherung noch verhandelt wird.

    Wenn ich mich irre, bitte korrigieren.

  30. Die Deutschen Banken werden zusätzlich den neuen staatlichen Fonds finanzieren müssen,

    die Einlagensicherung wird hinter die Zwangskapitalisierung durch die europäischen Politiker zurücktreten.

    Im Prinzip wird die Einlagensicherung fortgeführt, die Ausfallwahrscheinlichkeit steigt jedoch, da die Banken noch stärker finanziell belastet werden.

Comments are closed.