vfsEs wird einmal als Treppenwitz in die Geschichte eingehen, dass eine Partei, die vor den brandgefährlichen verfassungsfeindlichen Bestandteilen einer Polit-Ideologie im Mäntelchen einer „Religion“ warnt, selber vom Verfassungsschutz überwacht wird. Das Thema Islam ist seit Jahren das heißeste Eisen, das es auf dieser Welt anzupacken gibt. Der Druck der öltdurchtränkten, gastriefenden und geldüberschwemmten islamisch-arabischen Länder ist offensichtlich so immens groß, dass westliche Politiker einen Kniefall nach dem anderen vor den Repräsentanten dieser vormittelalterlichen zivilisationsfeindlichen Weltanschauung machen. Das Einknicken bei der Islamkonferenz ist nur ein weiteres entwürdigendes Beispiel in der Reihe der Selbstaufgabe-Maßnahmen, die einem Verrat gegenüber dem nicht-islamischen deutschen Volk gleichkommen. Genauso wie die Hexenjagd auf Menschen, die sich trauen, die Wahrheit über den Islam auszusprechen.

(Von Michael Stürzenberger)

Nach der Präsentation des aktuellen Bayerischen Verfassungsschutzberichtes über das Jahr 2013, in dem neben der FREIHEIT Bayern und der PI-Gruppe München nun auch noch der Bayerische Landesverband der Bürgerbewegung Pax Europa aufgeführt ist, stellte ich dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann eine Frage zur Begründung der Verfassungsschutzbeobachtung:

Heute hat der Münchner Merkur hierzu auch einen Artikel veröffentlicht:

merkur-2

Die Pressekonferenz zum neuen Verfassungsschutzbericht ist gut besucht. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) beantwortet Fragen. Zwischen den ]ournalisten sitzt ein Herr, der mit einer kleinen Kamera das Geschehen filmt. Wie Herrmann zu der Einschätzung komme, die Partei „Die Freiheit“ und ihr Landesvorsitzender Michael Stürzenberger müssten vom Verfassungsschutz beobachtet werden, will er wissen. „Registrieren Sie denn nicht, was sich in Deutschland abspielt?“, spricht er Herrmann direkt an.

Der Herr ist Stürzenberger selbst. Er und seine Partei werden nun erstmals im Verfassungsschutzbericht erwähnt. Und das will er nicht wahrhaben. Da Stürzenberger im Besitz eines Presseausweises ist, darf er hier sein. Minister Herrmann kann ihm deshalb ins Gesicht sagen, dass dessen „pauschale verunglimpfende Kritik am Islam“ verfassungswidrig und „nicht durch die freie Meinungsäußerung gedeckt“ sei.

Seit einem Jahr beobachtet der bayerische Verfassungsschutz den Islamhasser und seinen bayerischen Landesverband der Partei „Die Freiheit“. Nun werden sie erstmals im Verfassungsschutzbericht aufgeführt. „Die Aktivitäten der Freiheit Bayern zielen darauf ab, pauschale Angste vor Muslimen als nicht integrierbare „Ideologieanhänger zu schüren“, heißt es wörtlich im Bericht. „Die Freiheit“ betreibe im Internet „islamfeindliche Propaganda“.

Auch der Landesverband der „Bürgerbewegung Pax Europa“, dem Stürzenberger ebenfalls vorsitzt, wird nun beobachtet. Für Stürzenberger ein weiterer Rückschlag. Mit miserablen 0,6 Prozent hat er den Einzug in den Stadtrat verfehlt – „das freut mich“, sagt Herrmann. Beinahe täglich hatte Stürzenberger Kundgebungen abgehalten und Unterschriften gegen ein Islamzentrum in München gesammelt.

Dabei verwies er oft darauf, dass der Penzberger Imam Benjamin Idriz, der hinter dem Projekt steht, bis 2010 noch im Verfassungsschutzbericht erwähnt wurde. Idriz wird dort nicht mehr aufgeführt. Stürzenberger nun schon.

Zu der ausgesetzten Verfassungsschutzbeobachtung von Imam Idriz stellte ich Herrmann eine weitere Frage, die er ebenfalls vom Präsidenten des Bayerischen Verfassungsschutzes, Dr. Burkard Körner, beantworten ließ:

Ein Redakteur der Süddeutschen Zeitung wollte wissen, wo der Bayerische Verfassungsschutz die Trennlinie zwischen „Islamfeindlichkeit“ und „Rechtsextremismus“ ziehe und ob es außer München noch andere Zentren „islamfeindlicher Aktionen“ in Bayern gebe:

Im Anschluß an die Pressekonferenz wurde den Journalisten noch die Möglichkeit gegeben, Interviews zu führen. Hierbei beantwortete Dr. Körner auch die Frage nach dem Grund für die Verfassungsschutzbeobachtung der FREIHEIT:

Der Landesverband Bayern klagt gegen die Verfssungsschutzbeobachtung, worüber jetzt auch die Junge Freiheit berichtet:

jf

Die islamkritische Partei „Die Freiheit“ hat angekündigt, gegen die Beobachtung durch den bayerischen Verfassungsschutz zu klagen. „Die CSU-geführte bayerische Staatsregierung benutzt die Beobachtung und die Berichterstattung hierüber als Vehikel des Wahlkampfes“, kritisierte Parteichef Michael Stürzenberger.

Ziel der Klage ist es demnach, der Staatsregierung die Beobachtung der Partei insgesamt gerichtlich zu verbieten. In ihrer Klageschrift schreibt die „Freiheit“, daß der Islam selbst verfassungsfeindlich sei. Deswegen könne auch „Islamfeindlichkeit“ nicht gegen das Grundgesetz verstoßen.

Hier der gesamte Artikel der Jungen Freiheit. Der heiße Tanz um das Thema Islam hat gerade erst begonnen..

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

94 KOMMENTARE

  1. Auch der Merkur wird für diese kritiklose Haltung noch seine Rechnung bekommen, durch weitere Lesererosion.

    Nachdem ich aus Wut über deren Berichterstattung (und die Rettung der versifften Frankfurter Rundschau-Redaktion) die FAZ abbestellt hatte, haben die sich gestern bei mir gemeldet. Ich habe denen ganz nonchalant gesagt, dass ich nur noch maximal vom SPIEGEL mich mit dämlichen Beiträgen ärgern lasse. Gerne würde ich im Auge behalten, ob sich in Sachen Chefredaktion und Herausgeber etwas ändert und das Blatt wieder lieberal-konservativ wird… …aber Geld ausgeben werde ich dafür so schnell keines mehr… …da hat sie geschluckt.

    Aber das sind traurige kleine Triumpfe… 🙁

  2. Minister Herrmann kann ihm deshalb ins Gesicht sagen, dass dessen “pauschale verunglimpfende Kritik am Islam” verfassungswidrig und “nicht durch die freie Meinungsäußerung gedeckt” sei.

    Soso. So fängt also der Marsch in die Scharia an. „Pauschale verunglimpfende Kritik“ ist in Deutschland an allem und jedem erlaubt, Herr Minister. An der Kirche, an der Religion, an Soldaten, an Merkel. Nur für den Islam wird – ganz schariakonform – an einem großen Kritikverbot gebastelt.

    Übrigens wirkt der Verfassungsschutz daran ganz selbstständig und aktiv mit. In HH ist er gerade mit der von ihm – dem Verfassungsschutz – konzipierten Ausstellung «Die missbrauchte Religion. Islamisten in Deutschland» unterwegs.

    Es ist unfaßbar: Der Verfassungsschutz will hier eine Ideologie ansiedeln, in der Politik und Religion nicht getrennt sind, aus der man nicht austreten darf, die es ihren Frauen verbietet, Männer anderen Glaubens zu heiraten; die die FDGO abschaffen will. Der Verfassungsschutz!

    Ein wesentliches Anliegen der Ausstellung ist es, zwischen der Weltreligion des Islam und der extremistischen Ideolgie des Islamismus zu unterscheiden.

    http://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/ausstellungen/ausstellung-die-missbrauchte-religion

    Das hier lockt keine Sau hinterm Ofen hervor und löst nur müdes Gähnen aus:

    http://www.express.de/duesseldorf/atheisten-um-tilly–die-grosse-provokation-zum–hasenfest-,2858,26679586.html

    Dazu müssen Mohammedaner auch gebracht werden. Und zwar durch Konfrontation. Wieder und wieder und wieder, solange, bis bei ihnen Aufreg- und Schreimüdigkeit einsetzen.

  3. Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!
    (Bertolt Brecht)

  4. …hab ich das jetzt richtig mitbekommen? Ist da nicht um eine Antwort SPEZIELL B.I.Idriz betreffend ausgewichen worden !!!?? obwohl er NACHWEISSLICH Kontakte & VORBILDER im Verfassungsfeindl.Bereich hat, usw.
    Ich glaube die EIGENTLICHE FRAGE wurde NICHT BEANTWORTET !!! ODER ? „Warum ist das sooo ?“
    -CRZ.Phoenix-

  5. Die Fakten sprechen für sich, die Öldollars ebenso.

    Ihre Formulierung trifft den Kern, es ist das „Schmierölgeld“, das einen integren Mann beschmutzt.

    Wo bleiben Argumentation, demokratischer Diskurs, und ganz Konkret verfassungskonformes Verhalten seitens der Regierenden in Person Hermanns?

    Der Verfassungsschutz observiert nun Bürger die mit dem Grundgesetz in der Hand demonstrieren – da fällt mir nur Theo Lingen ein:

    „Traurig, Traurig, Traurig!“

    semper PI!

  6. …ich wage eine Prognose… in 2-3 Jahren wird der Verfassungsschutz angewiesen die Passagen die Freiheit + Michael betreffend zu streichen, da die Beobachtung rechtswidrig war… siehe PRO…

    Das wird jedoch von den Politikern, welche sich dem ISLAM unterwerfen… einkalkuliert, denn bis dahin kann man medial die Vorgenannten so diskreditieren das der dt. Michel sie NICHT wählt… wie geschehen…

    Fazit: Islamkritik hat KEINE Chance in Buntland… und macht arm… sowohl finanziell als auch sozial…

  7. Der Islam ist definitiv als destruktiver Kult zu werten. Hier eine Definition:“Unter „destruktiven Kulten“ verstehen wir Organisationen, die unter dem Deckmantel der Religion und der Gemeinnützigkeit auf politischer und wirtschaftlicher Ebene agieren. Sie wirken zerstörend auf Persönlichkeit, Familie und Gesellschaft. Sie sind antidemokratisch und totalitär. An deren Spitze stehen Kultführer, die glauben, im Besitze der absoluten Wahrheit zu sein.

    Personen, welche durch unlautere Anwerbungsmethoden in solche Kulte geraten sind, werden durch Isolation, Indoktrination und unter dem Einsatz von manipulativen Bewusstseinskontrollen ihres freien Willens beraubt. Sie unterbrechen meistens ihre bisherigen Verbindungen zu Familie, Freunden und der Gesellschaft (Arbeit, Ausbildung, Militärdienst, soziale Verpflichtungen usw.) und arbeiten als moderne Sklaven für die finanziellen und politischen Ziele der Kulte.“(Internetseite der SADK, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft gegen destruktive Kulte) Mit seiner Todesdrohung gegen Ausgetretene, seinen Kleidervorschriften, sexuellem Mißbrauch, sozialer Isolation, Frauenfeindlichkeit, Gewalt gegen Andersdenkende usw. stellt der Islam alle anderen destruktiven Kulte, wie z.B. Scientology, bei weitem in den Schatten. Von daher findet der Verfassungsschutz hier ein breites Betätigungsfeld.

  8. Herr Hermann hört die Frage, warum pauschalisiert wird, es wird doch in den Kundgebungen immer ganz deutlich gemacht, dass der ISLAM ohne die verfassungsfeindlichen Elemente kein Problem wäre für Deutschland.

    Er antwortet aber nur das, was uns von allen Parteien vorgeblökt wird: ISLAM darf man nicht in Kritik stellen, ISLAM ist Religion. Wir unterscheiden Islamismus und Islam.

    Diese Deppen handeln UNVERANTWORTLICH für die Bürger nur deshalb, weil sie auf die migrantigen Wähler schielen.

    SKANDAL !

    Wir werden von der Partei DIE FREIHEIT nicht ruhen, bis jeder Bürger wenigstens einmal gehört hat, WARUM der ISLAM in der derzeit noch nicht reformierten Ausrichtung für Freiheit und Demokratie in Deutschland eine ECHTE Gefahr darstellt.

  9. Es ist schon schockierend, mit welchen Naivität vor dem Hintergrund islamischer Exzesse in aller Welt derartig verharmlosende Aussagen zu treffen und gleichzeitig die an den Pranger stellt, die unter Einsatz der eigenen Gesundheit vor einer reelen Bedrohung warnen. Getreu nach dem Motto:
    „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.“
    (Carl von Ossietzky)

  10. Was im Verfassungsschutzbericht ist und was von den Schlapphüten wirklich verschärft beobachtet wird, muss nicht unbedingt identisch sein.

  11. #7 ike (28. Mrz 2014 12:53)
    Das ein ganz brisantes interview zu Samads neuem Buch. Im Grunde zeigt es, dass Abdel-Samad Stürzenberger in allen Dingen recht gibt. Bezeichnenderweise konstatiert die WELT bei Samad eine „Radikalisierung“:

    Die Welt: Überhaupt sind Sie sehr pessimistisch, was die Zukunft der arabisch-islamischen Welt insgesamt angeht. Sie legen ein neues Buch vor, Ihr viertes. Mir scheint, Sie werden in Ihren Thesen immer radikaler. Würden Sie dem zustimmen?

    Abdel-Samad: Nein! Ich höre oft, dass ich ein radikaler Denker und ein Querkopf sei. Ich bin nur ein vernünftig denkender Mensch, der das Kind beim Namen nennt. Das war ich immer. Ich provoziere nicht, wenn ich sage, dass der Islam faschistoide Züge hat.

    Die Welt: Aber das ist doch mindestens semantisch schärfer als alles, was Sie zuvor geschrieben und gesagt haben. Der Begriff Faschismus in Verbindung mit dem politischen Islam ist jedenfalls neu…

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

    Stürzenberger hat als einer der ersten in Deutschland die faschistische Dimension des Islam erkannt UND benannt. Umso fanatischer wird er von den politisch-korrekten Ideologen bekämpft.

  12. Hamed Abdel Samad sofort vom VS beobachten lassen!

    Abdel-Samad: „Moderater Islam“ ist eine Erfindung westlicher Islamwissenschaftler. Moderat und Islam ist ein Paradoxon, sie passen nicht zusammen. (…)

    Die Welt: Sind Islam und Demokratie also nicht kompatibel?

    Abdel-Samad: Natürlich nicht. Wenn man das behauptet, verlängert man die Krankheit und verzögert den Heilungsprozess. Der wahre Islam ist wie der wahre Sozialismus: So toll, aber leider wird er nirgends auf der Welt praktiziert. Es ist eine Selbstlüge der islamischen Welt zu denken, ein islamisches System könne demokratisch sein. Demokratie bedeutet: Das Volk entscheidet. Islam bedeutet, Gott ist der Gesetzgeber. (…)

    Wir steuern auf einen Religionskrieg zwischen Sunniten und Schiiten von globaler Dimension zu. Und wir können nur hoffen, dass wir danach dann auch eine Reformation haben werden wie es in Europa der Fall war. Wir kommen daran nicht vorbei, aber der Preis wird hoch sein. Die jugendlichen Massen ohne Perspektive und Hoffnung sind nur durch Religionskriege zu füttern, zu beschäftigen – und zu verbrennen.

    Der Krieg gilt als Chance der Wiedergeburt, bei Faschisten wie auch bei Islamisten. Der Frieden auf der Welt könne nur wieder hergestellt werden, wenn alle Menschen dem Islam angehören. Das ist nicht Islamismus, das steht schon im Koran. Wir können dem nur entgegenwirken, indem wir uns ohne Tabus an die Wurzeln dieser Ideologie machen und sie ausreißen. Wer das radikal nennt, verniedlicht das Problem.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

    Abdel Samads Geschleime und Gekungele mit Idriz gegen Stürzenberger bleibt trotzdem ganz widerlich – ich habe es dem Ägypter nicht vergessen:

    http://www.pi-news.net/2013/07/abdel-samad-rat-idriz-zur-anzeige-gegen-pi/

  13. Ich glaube der Grund des Islamfreundlichen Verhaltens in der Politik und der Justiz hat weniger mit den Milliarden aus den Islamischen Staaten zu tun, als mit der puren Angst der Politik vor Unruhen in der Bundesrepublik durch die Islamische Bevölkerung. Bei mittlerweile 6 Millionen Moslems in Deutschland hat man Angst gegen den Islam und für das Grundrecht zu stimmen da Unruhen wie in Frankreich schon heute den Deutschen Staat zu Kapitulation zwingen würden.
    So versucht man langsam aber sicher die Moslems mit Unterwürfigkeit zu besänftigen und zwar so das man glaubt es vor der Bevölkerung vertuschen zu können

  14. #8 ike (28. Mrz 2014 12:53)
    …wird Hamed-Abdel-Samed aufgrund seiner Aussagen zum Islam auch vom Verfassungsschutz überwacht?

    Wenn nein… warum nicht? Inhaltlich gibt sich das NULL zu Michals Aussagen…

    Der Artikel m.d. Interview ist wirklich lesenswert…

  15. Wenn ich vom sog. „Rechtsextremismus“® lese, stellt sich mir immer wieder die Frage:

    Was bedeutet überhaupt „Rechtsextremismus“®?

    An welchen Fakten oder Gesinnungen ist sog. „Rechtsextremismus“® zu erkennen?

    Diese Frage sollen Hermann & Gesinnungsgenossen und alle Anderen, die mit dem Begriff „Rechtsextremis“® so gerne um sich werfen erst mal beantworten. Auf die Antwort darf man gespannt sein. Da könnten sich diverse Steilvorlagen und Beweismittel für Verleumdungsklagen ergeben.

    Vielleicht sollte man sich den Begriff „Rechtsextremismus“® auch rechtlich® schützen lassen.

  16. #8 ike (28. Mrz 2014 12:53)
    „Gerade habe ich in der Welt ein Interwiew
    mit Hamed-Abdel-Samed gefunden.“

    Dieses Interview ist sehr wichtig. Angesichts dieser Tatsachen darf nicht vergessen werden, wer uns, unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder auf schändlichste an diese abartige Form des Faschismus verrät. Es ist ein Vernichtungsfeldzug der Regierenden gegen das eigene Volk.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

    „Abdel-Samad: …für Deutsche klingt das vielleicht plakativ und provokant. Aber was ist Faschismus? Er ist eine politische Religion, mit Wahrheiten, mit Propheten, mit einem charismatischen Führer, der mit einem vermeintlich heiligen Auftrag ausgestattet ist, die Nation zu einen und die Feinde zu besiegen. Das ist der Islam auch, haargenau. Der Faschismus teilt die Welt auf in Freund und Feind, beim Islam sind es Gläubige und Ungläubige. Die Verschwörungstheorien im Faschismus, das Gefühl der Erniedrigung und des Zukurzgekommen-Seins, diese Rachlust und die Entmenschlichung der Feinde, sind allesamt im Islam zu finden, besonders in der Sprache des politischen Islam. Die Mischung von Minderwertigkeitskomplex und dem Streben nach Weltherrschaft; zwischen Ohnmacht und Allmachtsfantasien, das verbindet Islamismus und Faschismus. Ich schreibe ja in meinem Buch über die 14 Thesen von Umberto Eco zum Ur-Faschismus. Da finden wir alles: Den Kult der Überlieferung, die Haltung zur Moderne und die Konterrevolution gegen die Aufklärung, die Verschwörungstheorien, den Machismus. Alles was den Islamisten fehlt, ist die Vernichtungsmaschinerie wie sie dem Stalinismus und dem Nationalsozialismus zur Verfügung stand. Der Islamismus erlitt mehrere Niederlagen, wurde aber nie vernichtend geschlagen – anders als der Faschismus in Deutschland und Italien. Das ist der Grund, warum sich der islamische Faschismus so in die Länge zieht.
    Die Welt: Sie würden so weit gehen zu sagen, der politische, faschistische Islam würde die Welt mit einem dritten Weltkrieg überziehen, wenn er die Möglichkeit hätte, eine vernichtende Kriegsmaschinerie zu schaffen?
    Abdel-Samad: Ja, vielleicht nicht gleich Weltkrieg, aber wir werden eine Schlacht apokalyptischer Dimension erleben. Die Islamisten würden einen Rachefeldzug gegen die Ungläubigen führen. Man kann das im Kleinen dort beobachten, wo Islamisten die Macht in einem syrischen Ort übernehmen. Menschen werden dann getötet, nur weil sie Christen sind, sogar Kinder. Das ist purer Faschismus, dass Menschen nur aufgrund ihrer religiösen oder nationalen Zugehörigkeit hingerichtet werden. Wir können das überall dort beobachten, wo Islamisten die Macht übernehmen, im Irak, in Afghanistan, in Somalia, im Sudan, in Nigeria – egal wo.“

    Objektiv belegbar: Faschismus. Wehret den Anfängen!

  17. Solange die große schweigende Mehrheit den Islam mit MultiKulti-Träumerei verwechseln und weiterhin den beschwichtigenden und verdrehenden Spiegel- und Süddeutsche- Darlegungen glauben, solange wird der Dschihad gedeihen und das faschistischste System sich immens ausbreiten, was die Welt bisher erlebt hat. Dagegen werden alle bisherigen Totalregime blaß aussehen! Der Wohlstand verblendet und richtet seinen Focus nur auf das eigene Wohl, gegenwartsfixiert versteht sich!!

  18. Ich bin ganz durcheinander, was da in der Welt Online steht…und kein einziges Gegenargument…
    Auf PI seit Jahren bekannt. PI: tapfere Verteidiger der Freiheit und unserer Kultur!

    „Demokratie als Trojanisches Pferd?

    Abdel-Samad: Genau. Der Islamist, der an die Macht kommen will, ist an Demokratie nicht interessiert. Er glaubt nicht an sie, er glaubt an die Herrschaft Gottes. Ihm liegt nichts daran, die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen, sondern will eine bestimmte moralische Gesellschaftsordnung durchsetzen und dann in einem weiteren Schritt die Welt islamisieren.

    Die Welt: Also ein göttlicher Auftrag?

    Abdel-Samad: Ja. Das ist das Einzige, was ihn motiviert, in die Politik zu gehen. Er respektiert menschlich geschaffene Strukturen wie Parlament und Justiz nicht, weil Gott die Gesetze für ihn schon vor 1400 Jahren festgelegt hat. Sie müssen nur noch angewandt werden.

    Die Welt: Das bedeutet ja, dass mit diesen Leuten der Dialog gar nicht möglich ist…

    Abdel-Samad: …Dialog ist in dieser Hinsicht eigentlich Zeitverschwendung. Es ist ja mit Erdogan ein Dialog geführt worden, aber er hat den Westen ausgetrickst. Seine so genannten Reformen glichen eher Ermächtigungsgesetzen und die ganze Zeit versteckte er sich hinter Europa. „Moderater Islam“ ist eine Erfindung westlicher Islamwissenschaftler. Moderat und Islam ist ein Paradoxon, sie passen nicht zusammen. Die Wahrheiten der Islamisten stehen bereits fest. Auch das ist ein Kern des Faschismus.

    Die Welt: Was Sie sagen ist ja nicht ganz ungefährlich. Sie haben Morddrohungen erhalten, leben unter Polizeischutz, bringen Familie und Freunde in Gefahr. Sie riskieren in gewisser Weise Ihr Leben für Ihre Überzeugungen.“

  19. Immer der gleiche Mumpitz: „Wir unterscheiden zwischen Islam und Islamismus“.

    Das ist Unfug. Die Unterscheidung zwischen einer – scheinbar – zahmen und zur Privatsache delegierten Religion und einer poltisch extremen Ideologie wird nur beim Islam angewandt. Diese Reinwaschung mit einem rhetorischen Taschenspielertrick hat der Islam wohl nötig.

    In Wirklichkeit ist der „Islamismus“ nichts anderes als der konsequente, mithin der eigentliche, der wahre Islam.

  20. ERFRISCHEND!

    Der „Welt Verräter“ versucht es immer noch mit dem „politischen Islam“

    „Die Welt: Sie sagen, sie hätten mit Ihrem Buch in ein Wespennest gestochen. Wespennester räuchert man für gewöhnlich aus, man verbrennt sie. Wie sieht Ihre Strategie aus, den politischen Islam zu bekämpfen? Gibt es ein Mittel, vielleicht der wirtschaftliche Erfolg eines rivalisierenden, eines womöglich demokratischen Systems?
    Abdel-Samad: Die Krankheit muss korrekt diagnostiziert werden. Eine klare Diagnose hat man in der Vergangenheit aber nicht zugelassen. Ich sehe mich als diagnostizierenden Arzt. Wie Karl Kraus gesagt hat: „Ich kann keine Eier legen aber ich erkenne, wenn eines faul ist.“ Es geht um die chronischen Krankheiten der arabischen Gesellschaften: fehlende Bildung, mangelhafte wirtschaftliche Strukturen, Korruption, Paternalismus…die Liste ist lang. Das ist der Sumpf, in dem der faschistoide Islamismus versucht, Leute zu fischen, die in diesem Frustrationssumpf stecken geblieben sind. Sie sind von der modernen Welt Lichtjahre entfernt. Es ist viel einfacher für sie, sich auf eine ideologische Ebene zurückzuziehen, anstatt die Probleme anzupacken und zu lösen. Ein Prediger, der im Westen als moderat angesehen wird, meinte ernsthaft, der wirtschaftliche Niedergang habe erst eingesetzt, seit wir den Dschihad nicht mehr ernst nehmen. Er schlägt ernsthaft neue Eroberungskriege gegen christliche Länder vor, Kopfsteuer für Christen und Juden, Versklavung der Gegner. Das sind erschreckend deutliche Parallelen zum Faschismus, das ist menschenverachtend. „
    Was für ein erfrischender Klartext. Da muss sich der Verfassungsschutz tief bücken, um den Kopf in den Islamhintern zu bekommen!
    Ohne Öl, ohne Eroberung, Sklaven und Kopfsteuer bleibt von dieser Idiotenideologie nichts als Elend und Entsetzen!

  21. Ekelhaft! Wenn man keine Wähler mehr hat sucht man sich bei den Ausländern neue Wähler.. Wie armselig! Wie sehr müssen sie die dt. Bürger hassen..
    CDU… Unwählbar!
    —————————————

    Tauber: CDU hat zu wenig Frauen, zu wenig Junge, zu wenig Zuwanderer

    Generalsekretär sieht Zeiten des Straßenwahlkampfs zu Ende gehen

    CDU-Generalsekretär Peter Tauber will seine Partei für neue Zielgruppen erschließen. „Wir haben zu wenig Frauen, zu wenig Junge und zu wenig Zuwanderer“, sagte Tauber dem Magazin „Cicero“ (Aprilausgabe). Um Mitglieder aus diesen Gruppen zu gewinnen, will er auch verstärkt das Internet nutzen.

    http://www.welt.de/newsticker/news2/article126268501/Tauber-CDU-hat-zu-wenig-Frauen-zu-wenig-Junge-zu-wenig-Zuwanderer.html

  22. #16 Babieca

    Der islamische Faschismus

    http://www.droemer-knaur.de/buch/7917563/der-islamische-faschismus

    Hamed Abdel-Samad:

    „Man kann den Islam nicht reformieren“

    „Man kann Gottes Wort nicht reformieren, man kann auch an den Versen des Korans nicht herumschrauben, bis sie an der Moderne angepasst sind.“ Das sagt der ägyptisch-deutsche Politologoe und Schriftsteller Hamed Abdel-Samad in einem Exklusiv-Interview für die Tageszeitung „neues deutschland“ (Freitaausgabe). „Das haben viele versucht und sich die Finger daran verbrannt. Man kann aber das Denken der Muslime reformieren, die Geisteshaltung, die Bildung.“ Abdel-Samad, 1972 in Kairo geboren, sorgt derzeit für Aufregung in der muslimischen Welt und auch in Deutschland, noch bevor sein neues Buch „Der islamische Faschismus. Eine Analyse“ erschienen ist. In der am 1. April in den Buchhandel gelangenden provokanten Streitschrift vergleicht er den politischen Islam mit den in den 1920er Jahren in Italien und Deutschland entstandenen faschistischen Bewegungen.

    Nach einem Vortrag am 4. Juni 2013 in Kairo, in dem er der Muslimbruderschaft bereits „islamischen Faschismus“ vorwarf, war gegen Hamed Abdel-Samad die Fatwa ausgesprochen worden. Er ist in Deutschland vor allem bekannt durch seine Autobiografie „Abschied vom Himmel“ (2009) und die fünfteilige TV-Serie „Entweder Broder – Die Deutschland-Safari“ (2010).

    http://www.presseportal.de/pm/59019/2699148/neues-deutschland-hamed-abdel-samad-man-kann-den-islam-nicht-reformieren

  23. Ja, ja, so geht die perverse Logik.
    Die „Volksgemeinschaft“ ist ein rechtes Ideologieelement und daher darf man die institutionelle Garantie des Staatsvolkes, wie sie das Grundgesetz eigentlich vorsieht,bis zur Unkenntlichkeit aushöhlen und konterkarieren – so, wie es derzeit mit der planmäßigen Hinnahme der Mehrstaatlichkeit geschieht.
    Das ist alles nur noch traurig.

  24. Diese Zerstörer ihrer eigenen Kultur und ihrer eigene Werte-Verfassungsschutz: Nur noch lächerlich! Diese Leute sind mitschuldig an der praktizierten Deutschenfeindlichkeit, dem weiter geübten Hass der Muslime gegen „Ungläubige“ in diesem Land, an der weiteren Islamisierung. Sie, meine lieben Herren vom Verfassungsschutz in Bayern, sind Verräter Ihres eigenen Volkes und entweder aus Böswilligkeit oder Unwissenheit auch Verräter an Ihrer ureigensten Aufgabe, nämlich dem Schutz der verfassungsmäßigen Rechte. Diese werden durch die Scharia und das Vorbild Mohammeds, und von beidem haben sie offenbar überhaupt keine Ahnung, vollkommen konterkariert. Keine Ahnung haben Sie und eine große Show haben Sie gemacht und zurück lassen Sie eine Angriffsfläche für Linksextreme und radikale Muslime, die sich nun auch auf die „Arbeit“ des Verfassungsschutzes Bayern berufen können, der die FREIHEIT zum Abschuss frei gibt.

  25. Stürzenberger ist deswegen so gefährlich, weil er eine Partei hinter sich hat, die von vielen Menschen gewählt werden kann, während Abdel-Samad, Sabatina James u.a. eher als ungefährliche Einzelkämpfer (Spinner) eingestuft werden können.
    Würde sich der VS aber mal die verfassungswidrigen Koransuren vornehmen, müssten sie mit kühlem klaren Kopf zu denselben Erkenntnissen kommen wie Stürzenberger und all die anderen Islamkritiker, die ja nun schon zu einem großen Teil den Islam selber erlebt haben und es besser als alle anderen beurteilen können, wie faschistisch diese „Religion“ ist.

  26. „….Minister Herrmann kann ihm deshalb ins Gesicht sagen, dass dessen “pauschale verunglimpfende Kritik am Islam” ….“

    ich frage mich ob herr minister herrmann schon mal richard dawkins ‚der gotteswahn‘ gelesen hat?

    hier text aus wiki ( http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gotteswahn )
    „…Kap. 8: Was ist denn so schlimm an der Religion? Warum diese Feindseligkeit?

    Hier betont Dawkins, dass schon ein „gemäßigter“ Glaube dem Fanatismus zugute komme. Er führt aus, dass die Anschläge am 11. September 2001 auf das World Trade Center in dieser Form nur möglich gewesen seien (ebenso wie religiös motivierte Anschläge überall sonst auf der Welt), weil die Attentäter wirklich geglaubt hätten, nach ihrem Tod als Märtyrer in ein Paradies zu kommen. Dieser Glaube habe sich aber nur deshalb festigen können, weil die Gesellschaft, in der die Täter aufgewachsen sind, den scheinbar harmlosen Glauben an Gott und an ein Paradies für selbstverständlich hält. Als Beispiel führt er die Haltung einiger Religionen gegenüber Homosexuellen und deren Verfolgung an oder die Tatsache, dass der Respekt vor dem Leben (Ungeborenes, Soldat, Ehebrecher, Andersgläubiger, ethnische Gruppen) sehr variabel den entsprechenden Glaubensrichtungen angepasst wurde und noch wird….“

    ich verstehe dawkins so dass er religion generell für ‚gefährlich‘ hält. jede…

    ist das jetzt berechtigte religionskritik oder religionshass?

  27. „Wir können dem nur entgegenwirken, indem wir uns ohne Tabus an die Wurzeln dieser Ideologie machen und sie ausreißen.“
    (aus #16 Babieca )

    Damit ist Abdel-Samad ja noch viel „radikaler“ als Stürzenberger. Das bedeutet ja nichts weniger als die Abschaffung, die Vernichtung des Islam!

    Michael will ja nur, daß die Moslems der Gewalt abschwören und sich von den entsprechenden Stellen im Koran lossagen (wenn ich das richtig verstanden habe). Was ja viele hier (mich eingeschlossen) für logisch nicht ganz schlüssig halten.

  28. http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht- mit-apokalyptischer-Dimension.html

    Das alles muss den Verantwortlichen in Politik und Medien bekannt sein.

    Trotzdem lassen sie uns und insbesondere unsere Kinder vorsätzlich und absichtlich in das offene Messer rennen, welches sie selbst erworben (wir haben es sogar über die bereicherten Sozialsysteme bezahlt), und aufgeklappt haben.
    Wenn das nicht Hochverrat der übelsten Kategorie ist, was ist es dann?

  29. Der VS sollte mal lieber ein Auge auf die neuen Bundesländer in Afgahnistan werfen die es nach dem GG zu verteidigen gilt.

    Auch der verfassungs konforme Länderfinanzausgleich zwischen Deutschland und der EU welcher in Lissabon ohne Tinte ausgearbeitet wurde wird von unserer Verfassung voll geschützt

  30. kommen wir zu Punkt 2;
    Islamfndlkt.; -ist es doch so (hat Er FAST richtig erkannt)Wir/ICH habe(n) keinerlei Probleme IRGENTEINERWEISE mit Moslems/muslimische Mitbürger per se(Rassismus ist hier ABSOLUT NICHT zutreffend), ganz im Gegenteil! (er gibt Theorien das der „HERR“ ‚Sie‘ deshalb zu uns schickt, um ‚DAS WORT‘ zu empfangen und aus ihrer Knechtschaft-/was der Islam SPEZIELL für Frauen/ auch ist, zu befreien.-und wahrlich viele Bekehren sich auch, kann ich aus meiner eigenen Mission auch bestätgn.)Wer ein ZUSAMMENLEBEN AUßERHALB DES KORANs im Sinn hat, sich mit in die Deutschen-(ich sag mal ‚Christl.‘)Verfassungsgestütze(und nicht Scharia/z.B.: Aleviten-die sich GENAU von den-warum-es-uns-überhaupt-gibt Tötung-, u.ä.-BEFEHLEN lösen)n-Lebensweiße ANPASSEND leben will,d.h.KLARER Scharija(u.ä.)Verzicht !!! ALLE MENSCHEN MÜSSEN GLEICH SEIN !!! (egal welcher Herkunft&Religion)OHNE „Extrawurst“ !!!-(so das grobe)
    -ein Problem stellt AUSSCHLIESSLICH der KORAN (und wer Ihn WÖRTLICH nimmt/z.B.:Salafist)dar !!! -WARUM-
    ein Zusammenleben nach unseren Gesetzen (der Gleichheit UND ANNERKENNUNG Anders-denkender/Religonen/Nichtmuslime,usw.)wird von ‚Ihnen‘ nicht nur abgelehnt, nein-es ist ‚Ihnen‘ sogar VERBOTEN sich einzufügen,bzw. ‚andere‘ zu Tollerieren. („Siehe sie sind schlimmer als das Vieh“)oder (Ahmadiyya-Schriften;““Ich bin gesandt worden, um das „Kreuz“ zu brechen, das Schwein zu vernichten“:Kap.Einstllng.zum Christentum“Beim 1.Aufstieg d.Islams war der Untergang d.Christl.Völker nicht endgültig,ABER sein Wiederaufstieg IN UNSERER ZEIT(HEUTE)wird die VOLLSTÄNDIGE Verdrängung d.Lehrsätze d.HEUTIGEN CHRISTENTUMS herbeiführen“ usw.(Dr.Hiltrud Schröter-Buch’Ahmadiyya-Bewgng.d.Islams’/und weitere ca.200Tötungsverse,spezll.die 9.Suren-Schwertverse DIE ALLE VORHERIGEN AUFLÖSEN!!! AlHayatTV usw.)…
    – …also das & das „Töten andersdenkender als OBERSTE PFLICHT im Islam“ sind OFFENE Kampfansagen an ALLE die;

    -A- …in einem RechtsStaat (der jetzt noch relativ besteht) leben wollen-mit allen dazugehörenden Rechten & PFLICHTEN.

    -B- ALLE Christen & Juden -die ja GANZ OFFIZIELL die OBERSTEN (zu vernichtenden) Gegner des Islams sind. (-UNBESTREITBARE Tatsachen !!!)

    – Zusammenfassend; …es mag der jetzigen Gottlosen Regierung das Wohl der hier lebenden Christen & Juden,sowie die Abendländische Kultur-leben-wollenden-Menschen TOTAL EGAL sein, aber NOCH SOLLTEN die Rechte von Muslime nicht höher geachtet werden(und alle Pflichten vergessen), als die hier lebenden (Volks)Deutschen, dessen Ausrottung ja auch ganz offen von der RegierungsMitgliedern GANZ OFFEN Proklamiert werden !!!
    – !!!- d.h. EIN „ECHTER CHRIST“ IST JETZT SCHON IN DEUTSCHLAND NICHT MEHR SICHER -!!!

    – (gabs das nicht schon mal ??? Aus der Geschichte (vor lauter Geldgier) nichts gelehrnt??? OBWOHL es ganz klare GESCHICHTLICHE BEWEISE gibt das KORAN/ISLAM & National-SOZIALISMUS =(in der Idiologie) EIN UND DAS SELBE sind) Vorsicht : Islam nicht mit ’sekularen’Muslimen verwechseln !!!

    -Und ich dachte das VVS sei zu UNSEREM Schutze, also Schutz der Verfassung gedacht und nicht um VerfassungsTREUE zu ver-mund-bieten…
    -so; das war das grobe was WIR ; „DIE FREIHEIT“ so ‚im Sinn‘ haben.
    Ahoi & Gottes Segen !!! Shalom CRZ.Phoenix

  31. Unsere Politiker haben schon lange erkannt, dass sie dem Islam nichts entgegen zusetzen haben. Schon Helmut Kohl und Helmut Schmidt haben versucht durch Rückkehrprämien diesen Trend wieder in den Griff zu bekommen und sind kläglich gescheitert. Die jetzige Politikergeneration hat bereits kapituliert. Sie biedern sich den Muslimen an um am Tag „X“ möglichst gut dazustehen. Aber sie werden sich irren – es wird sie das gleiche Schicksal ereilen, wie die Steigbügelhalter damals im Iran, als dieser ein islamischer Gottesstaat wurde.
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Bleibt die Hoffnung, dass Abdel-Samad recht hat und sich der Islam in inneren Kämpfen (Sunniten Schiiten) selbst zerstört.

  32. Klar gibt es auch liebe, anständige und angenehme Menschen im Islam, wenn sie die Religion eben nicht so ernst nehmen, genauso wie es auch im Nationalismus viele Menschen schafften, sich von dieser Ideologie nicht vereinnahmen zu lassen und ehrenwerte Menschen blieben.
    Aber trotzdem ist und bleibt der Nationalismus eine faschistische Ideologie wie der Islam.

    Man muss sich an den Kopf fassen, wenn man Herrmann und den VS-Mann hört.
    Was geht in ihrem Kopf vor?
    Stimmenfang vom Stimmvieh?
    Angst vor Unruhen und vor einem Bürgerkrieg? Ja, aber das ist zu kurz gedacht. Denn man braucht doch nur ins Ausland zu schauen, wo es überall zwischen Christen/Juden und Muslimen zu blutigen Kämpfen kommt. Von wegen „in Europa kein Krieg“ mehr. Jugoslawien ist noch nicht so lange her. Und überall rumort es, nicht nur wegen der Krise, sondern auch wegen der Zuwanderer, die in unserem System nicht mehr zu verkraften sind. Warum baut man nicht in Amerika neue große Städte für sie, wo sie unter ihresgleichen sind und niemand stören?! Der Islam passt nicht zu anderen Religionen, weil in den Schriften des Islam nicht vorgesehen ist, tolerant zu sein gegenüber anderen Religionen.

  33. So, jetzt habe ich mir mal das erste Video (3:42 lang) angesehen. Herrmann und dieser Dr. Sonstwas eiern janz schön rum. Geht ja auch nicht anders, bei dieser himmelschreienden Unlogik. Herrmann sagt also: Kritik am Koran (also auch Islam) ist ok, aber damit verunglimpft man die nicht gewalttätigen Moslems. Also ist Kritik am Koran doch nicht ok. Und also ist Stürzenberger ein Verfassungsgefährder.

    Das darf doch alles nicht wahr sein!

  34. Dem oben geschriebenen Artikel ist nichts mehr hinzuzufügen, es ist wirklich alles gesagt.
    Wer Politiker wählt, die der Meinung sind, dass die Koranvermittlung an Kinder in Deutschland grundgesetzlichen Schutz genießt, und der Kritiker dieser Tatsache verfassungsschutzrelevant wird durch seine Kritik an diesem Verbrechen, dem ist nicht mehr zu helfen, der muss mit den Folgen, der vielfältigen Koranverbrechen leben.

  35. Herr Stürzenberger, sie sind auf den rechten Weg, von den hier lebenden Muslimen zu verlangen von den Tötungsaufrufen im Koran abzuschwören.
    Und diese zwei Clowns sind ja „Völlig losgelöst von der Realität lalala“. Bestätigen das die Mordaufrufe im Koran „Bestandteil des Glaubens“ sind. Gegen ja die Islam Aufklärung angeht
    , Da bleibt mir echt die Spucke weg!
    Sie reden den Muslimischen Terror schön wie Rinke ihren Politischen Terror. Diese Verkommenheit muß man sich einmal vorstellen! Genosse Sarrazin, als Rinker, hilf ihnen.

  36. „Moderat und Islam ist ein Paradoxon, sie passen nicht zusammen.“ (aus dem WELT-Interview)

    Danke, Hamed! Herrmann, sehen Sie das?
    Liebe VS-Leute, seht ihr das?

    Aber auch Hamed eiert hier herum:

    „Man kann Gottes Wort nicht reformieren, man kann auch an den Versen des Korans nicht herumschrauben, bis sie an der Moderne angepasst sind… Das haben viele versucht und sich die Finger daran verbrannt. Man kann aber das Denken der Muslime reformieren, die Geisteshaltung, die Bildung.“

    http://www.presseportal.de/pm/59019/2699148/neues-deutschland-hamed-abdel-samad-man-kann-den-islam-nicht-reformieren

    Und dann? Was sollen diese in Denken, Geisteshaltung und Bildung Reformierten dann tun? Sollen sie Moslems bleiben? Was bedeutet dann Moslem-Sein überhaupt noch?

  37. #18 Moralist

    Wenn zwei das gleiche tun ,ist es noch lange
    nicht das selbe!!
    Als Deutscher hast Du dich zu schämen und
    tolerant zu sein ,ist doch nicht so schwer zu
    verstehen! Zynismus off.

  38. Herrmann, sehen Sie das? Liebe VS-Leute, seht ihr das?

    Die Welt: Sind Islam und Demokratie also nicht kompatibel?
    Abdel-Samad: Natürlich nicht.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

    Herrmann, nach Ihrer Logik müßte jetzt auch Hamed Abdel-Samad vom VS beobachtet werden. Denn er verunglimpft damit, um mal in Ihrem Jargon zu bleiben, „alle demokratisch bei uns lebenden Muslime“.

    Die ganze herrmannsche Logik stürzt jämmerlich in sich zusammen! Die VS-Beobachtung Stürzenbergers stinkt zum Himmel!

  39. +——————————————————-
    | Verfassungsschutz | ohne Courage
    +——————————————————-
    | Verfassungsschutz | mit Rassismus und Scharia
    +——————————————————-

    Islam=Rassismus.
    Siehe Begriffe wie Kuffar, Harbi, Dar al-Harb, Dschihad usw.

  40. „Minister Herrmann (CSU !!!???!!!) kann ihm (Herr Stürzenbers Gesicht) deshalb ins Gesicht sagen, dass dessen “pauschale verunglimpfende Kritik am Islam” verfassungswidrig und “nicht durch die freie Meinungsäußerung gedeckt” sei.“

    Die berechtigte, und mit Sachargumenten belegte Kritik an einem faschistoiden System, welches über 100Millionen Opfer verursacht hat, und sich in Deutschland in Windeseile ausbreitet, als „pauschale verunglimpfende und verfassungswidrig Kritik“ zu diffamieren, ist verbrecherisch. Der Kollaborateur verkleidet als Minister wird sich später damit versuchen, herauszureden:
    „Das habe ich aber doch alles gar nicht gewusst“!!!
    Aber gerade vorgetäuschte Unwissenheit sollte nicht vor Strafe schützen.
    Auch bei dem nicht: Präsidenten des Bayerischen Verfassungsschutzes, Dr. Burkard Körner.
    Was für ein faktenresistentes Gequatsche.
    Widerliche Islammarionetten! Wehret den Anfängen!

  41. Es wird einmal als Treppenwitz in die Geschichte eingehen …

    Ich vermute eher, dass sich schon in fünf Jahren kaum jemand mehr an diese Mini- bzw. de-facto-Einmannpartei erinnern wird.

  42. Wirklich ein bemerkenswertes Interview. Hamed goes Heinsohn:

    Abdel-Samad: … Wir steuern auf einen Religionskrieg zwischen Sunniten und Schiiten von globaler Dimension zu. … Die jugendlichen Massen ohne Perspektive und Hoffnung sind nur durch Religionskriege zu füttern, zu beschäftigen – und zu verbrennen.

    Ach so, und jetzt verstehe ich auch, wie der NRW-Nazi-Jäger das meinte, als er sagte, der Koran sei „durchaus ein Werk einer friedlichen Religion“: 😉 Übrigens, Herrmann und VS, auch wieder interessant für euch:

    … Der Frieden auf der Welt könne nur wieder hergestellt werden, wenn alle Menschen dem Islam angehören. Das ist nicht Islamismus, das steht schon im Koran.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

  43. Michael will vorsorglich die Gräten am (für unsere Breitengrade gänzlich ungenießbaren) Fisch Piranha Islam, den Meister Herrmann und Konsorten der Demokratie vorsetzen, verordnen, eintrichtern und einflößen wollen, gewissenhaft entfernen, so daß wir sie nicht mitschlucken müssen und schließlich daran ersticken, wie alle islamisierten „Gesellschaften“.

    Das ist sein einziges Verschulden. Gut aufgepaßt, Mchael!

  44. Hoffentlich hat der Verfassungsschutz bei all seiner Beobachtung der israelfreundlichen „Freiheit“ noch Zeit dafür, die Israelhasser von der Hamas in Deutschland zu beobachten:

    Hamas:

    „Wir müssen die Juden abschlachten“

    Ein Hamas-Mitglied des palästinensischen Parlaments hat kürzlich in einer Fernsehansprache erklärt, palästinensische Muslime müssen die Juden entweder unterwerfen oder massakrieren. Ein ernstgemeinter, langwährender Friede mit den „Ungläubigen“ sei nicht erzielbar.

    In seiner Ansprache auf dem Al Aqsa TV-Sender der Hamas, sprach Yunis Al-Astal davon, dass im Koran stehe, Allah habe die Muslime gelehrt, die Juden „seien jene, mit denen ein Bund geschlossen wurde, aber sie brechen diesen Bund immer wieder“.

    Auf der Suche nach einer Lösung für dieses Problem las Al-Astal aus den muslimischen Schriften vor, dass Allah seinen Nachfolgern geboten habe, „ mit Hilfe eines Krieges die Herrschaft über sie (die Juden) zu erlangen“.

    Al-Astal schlussfolgerte: „Das bedeutet, dass wir sie abschlachten müssen, um sie zu besiegen und sie daran zu hindern, Korruption in der Welt zu säen“. Mit „Ungläubigen“ sind höchstwahrscheinlich auch die Christen in der Region gemeint.

    Dieses Video zeigt die relevanten Stellen der Hassrede Al-Astals:

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/26938/Default.aspx

  45. Muss ich dann jetzt meinerseits mit einer Überwachung rechnen, wenn ich einen Artikel von Stürzenberger lese?

  46. Herrmann, warte nur ein Weilchen,
    dann sind wir auch bei dir,
    mit dem großen Hackebeilchen
    wird dann Scheibenwurst aus dir.
    Deine Mohamedaner

    In Abänderung des Liedes von der Mordserie des Friedrich „Fritz“ Heinrich Karl Haarmann, Hannover.
    °
    ***   ÖL INS FEUER     €€€ Fuck the EU     $$$ kein TTIP

  47. Der Innenminister und der Verfassungsschutzpräsident müssen das Grundgesetz natürlich auch historisch einordnen.
    1948/49, als das Grundgesetz verfasst, in der Parlamentarischen Versammlung und den meisten Landtagen angenommen wurde, dachte kein Mensch an den Islam. Da gab es vielleicht noch 200 versprengte Krimtataren oder Kalmücken, die aus der deutschen Kriegsgefangenschaft lieber nicht zurück in Stalins Reich wollten. Islam gab es ansonsten in der BRD nicht.
    Der Artikel 4 des Grundgesetzes mit der Freiheit des Bekenntnisses und der ungestörten Religionsausübung bezieht sich selbstverständlich auf die hier zur Zeit der Abfassung üblichen Bekenntnisse. Es ging um die Unterschiede zwischen dem katholischem und evangelisch-lutherischen, reformierten usw. Bekenntnissen. Diese Unterschiede hatten bis dahin immer wieder zu Streit und Benachteiligungen geführt, was nun ausgeschlossen werden sollte.

    Dass dann einige Jahre später trotz vielfältiger Warnungen, türkische Gastarbeiter passten aufgrund der unterschiedlichen Religion nicht in die BRD, ab 1961 dennoch türkische Gastarbeiter aufgenommen wurden, ging auf den Druck der USA zurück. Sie wollten die sozial instabilen NATO-Länder vor einer kommunistischen Machtübernahme bewahren, wozu Arbeitslose verstärkt von der Straße weg und in Lohn und Brot zu bringen waren (Steinert: Migration und Politik. S.287,307 mit Nachweisen).
    Die kulturelle Wirkung wurde ignoriert (manche sagen, sie sei beabsichtigt gewesen).

    Die historische Betrachtung legt nahe, dass es sich bei der islamischen Berufung auf Art. 4 GG um eine spätere und inhaltlich unzutreffende Füllung eines anders gemeinten Rechts handeln könnte.

  48. Hamded Abdel-Samad: Er attestiert dem Islam „faschistoide Züge“

    „Vor einer Schlacht mit apokalyptischer Dimension“

    Die Welt: Sie würden so weit gehen zu sagen, der politische, faschistische Islam würde die Welt mit einem dritten Weltkrieg überziehen, wenn er die Möglichkeit hätte, eine vernichtende Kriegsmaschinerie zu schaffen?

    Abdel-Samad: Ja, vielleicht nicht gleich Weltkrieg, aber wir werden eine Schlacht apokalyptischer Dimension erleben. Die Islamisten würden einen Rachefeldzug gegen die Ungläubigen führen. Man kann das im Kleinen dort beobachten, wo Islamisten die Macht in einem syrischen Ort übernehmen. Menschen werden dann getötet, nur weil sie Christen sind, sogar Kinder. Das ist purer Faschismus, dass Menschen nur aufgrund ihrer religiösen oder nationalen Zugehörigkeit hingerichtet werden. Wir können das überall dort beobachten, wo Islamisten die Macht übernehmen, im Irak, in Afghanistan, in Somalia, im Sudan, in Nigeria – egal wo.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

  49. Wenn die herrschenden Volksverräter permanent die Nazikeule hervorholen, um Andersdenkende mundtot zu machen, dann könnte man von unserer Seite in gleicher Weise alle Politiker, Medien oder Kirchenvertreter, die sich islamfreundlich äußern, mit der Islamistenkeule bearbeiten.

    Es ist ganz einfach:
    Wer etwas Positives über den Islam (=grundgesetzfeindliche Ideologie) sagt, den nennen wir ab jetzt einen Islamisten.

    Die Einteilung in einen Islam als vermeintlich friedliche Religion und den Islamismus als politische Ideologie funktioniert eben nur solange wie der Islam in Europa noch deutlich in der Minderheit ist.
    Sobald der Islam aber an Macht gewinnt oder gar die Mehrheit stellt, wird aus dem angeblich so friedlichen Islam ganz schnell Islamismus.

    Alle Wege des Islam führen zum Islamismus.
    Alle Wege des Islam führen zur Scharia.

    So war es überall auf der Welt, so ist es überall auf der Welt und auch in Europa wird es nicht anders laufen.

  50. … dass dessen “pauschale verunglimpfende Kritik am Islam” verfassungswidrig und “nicht durch die freie Meinungsäußerung gedeckt” sei.

    Was für einen „Stuß“ erzählt Herr Hermann?

    KLAR darf er Allah’s Wort zitieren, z.B. fast letzte Vers (Muh. diktiert auf seinem Sterbebett) 9:111 „töten und getötet werden“ für das versprochene Paradies „das ist die HÖCHSTE Erfüllung“

    … oder 5:38 „AMPUTIERT Dieben ihre Hände“, oder 24:2 „PEITSCHTG Ehebrecher mit 100 Hieben“ (vs. Grundgesetz Art 2, 2)

  51. Es gibt also eingestandenermaßen einen politischen Islam. Der aber, grübel, nix mit dem Islam zu tun hat. Weil es noch einen spirituellen gibt….. Der ist sowas von gut und friedlich, dass man mit ihm unbedingt dieses Land bereichern muss, wobei die friedliche Komponente wohl so spirituell ist, dass man rein garnichts davon merkt, als Ungläubiger.

    Nun sollen mir mal die Schlappschw….. hüstel..hüte oder ihr Herr und Meister erklären, wo der politische Islam niedergeschrieben ist und wo der süß harmlose spirituelle und weshalb die nix miteinander zu tun haben, man also gut ohne den ein oder anderen leben oder sterben darf? Ist ja irgendwie komisch, eine Religion, bei der man raten muss, was gelten soll.

    Es steht ja, wie WIR hier wissen, alles in einem Buch buntgemixt. Und dieses Buch ist das oberste Gesetz. Das muss befolgt werden.
    Was für Muslime sollen das sein, die die extremen Befehle als Unsinn abtun, ja das überhaupt wagen anzudenken?

    Ich bin immer mehr davon überzeugt, liebe Politiker und willfährige Verfassungsschützer, dass ihr alle einen Waffel habt und damit wegen intellektueller Mängel aus euren Ämtern und Würden entfernt gehört. Zum Straßenkehrer langt es vielleicht. Obwohl…

    Wenn ihr aber nicht blöd bis zum Schwachsinn seid, ist das noch schlimmer. Denn vorsätzlich, aus welchen niederen Gründen auch immer, mein Land mit Anhängern dieser Sprengstoffreligion zu fluten und uns zu zwingen, die Folgen zu tragen, ist Volks- , Landes und jeglicher sonst denkbare Verrat, der entsprechend zu ahnden ist..
    Ich gestehe, die Vollstreckung entsprechender Urteile würde ich gerne persönlich übernehmen. Soweit habt ihr mich schon gebracht. Das heißt was.

  52. Herr Herrmann und sein Verfassungs“schutz“ sollten sich lieber um die islamischen Terroristen kümmern (die den Koran angeblich „mißverstehen“), ANSTATT nur auf die Koran-kritischen Berichterstatter, die nur berichten über die Gräultaten begangen durch Muslime.

  53. Beobachtung hin, Beobachtung her. Ganz unabhängig davon ist DIE FREIHEIT doch spätestens seit dem 16. März endügltig gescheitert und in der absoluten politischen Bedeutungslosigkeit versunken- sie wird da auch nicht wieder herauskommen und sollte sich daher konsequenterweise auflösen. Kewil hatte vollkommen Recht damit, als er diejenigen als politische Traumtänzer bezeichnet hatte, die dieser Realität nicht ins Auge sehen wollen.

  54. Ich würde mal gern wissen, ob sich dieser kleinwüchsige bajuwarische „Verfassungsschützer“ mit der hohen Stirn, der da so eloquent seine zeitgeistigen Floskeln abspult, jemals mit dem Islam, seinem Wesen, Zielen, und seiner grundsätzl. Verfassungsverträglichkeit beschäftigt hat wie etwa der renommierte Staatsrechtler Prof. Dr. Schachtschneider? Ich bezweifle das nämlich inständig!

  55. #56 BePe (28. Mrz 2014 15:58)

    Verdammt, dann muss ja jetzt auch Hamded Abdel-Samad und wahrscheinlich auch Broder „verfassungsschutz“mäßig beobachtet werden…

    Doll… und wenn wir jetzt sicher sein können, dass die Schlapphüte hier nun hundertpro mitlesen, ist das eine hervorragende Möglichkeit, Bekennerschreiben zu sparen! Also los, ihr Mittäter und damit Mitschuldige, das Puzzlespiel kann losgehen… 🙂 In Zukunft schön aufpassen und nicht verzagen, wenns mal etwas länger dauert!

  56. #64 Pedo Muhammad (28. Mrz 2014 16:19)

    „Allah“ gibt es doch gar nicht, allenfalls in der Einbildung der Muslime. Ich glaube ja auch nicht an „Jahwe“. Da würde ich ja noch eher an den Osterhasen glauben!

  57. Ich habe gerade auf der WELT ein Interview mit Abdel-Samad gelesen, das die ganze Absurdität von Herrmanns zusammengezimmerter Verdrängungsprosa entlarvt.
    Phrasendrescher contra Realität!

  58. @ #65 Kurt Steiner

    Jeder glaubt an was er will (z.B. mein Teebeutel ist mein Gott) oder an nichts, das ist jedem „sein Bier“ 🙂

    … das fällt auch unter der Religionsfreiheit, geschützt durch das Grundgesetz

  59. Nachdem ich mir alle Videobeiträge angeschaut habe, komme ich zu dem Schluss dass die Bewertung der Verfassungsfeindlichkeit auf falschen Tatsachen bzw. Schlussfolgerungen beruht.

    Begründung:
    1. Der Islam ist eine Religion mit politischem, rechtlichem und gesellschaftlich prägendem Anspruch, die über die Religionsfreiheit im Sinne des Artikels 4 des GG hinausgeht.
    2. Der Islam vertritt ein Weltbild, Menschenbild und Menschenrechtsverständnis welches von den europäischen Auffassungen deutlich abweicht bzw. im Widerspruch steht.
    3. Der Begriff Islamismus trennt den politischen und rechtlichen Anspruch des Islam begrifflich aber nicht inhaltlich.
    4. Die teilweise bestehende Verfassungsfeindlichkeit und Inkompatibilität des Islam führt zu kulturellen und gesellschaftlichen Problemfeldern, weshalb die Bundesregierung entsprechende Maßnahmen führen muss, wie z.B. die DIK, Staatsverträge und andere Maßnahmen.
    5. Der Islam kennt eine Glaubensfreiheit, die dem Moslem erlaubt verschiedene Glaubensrichtungen innerhalb des Islam frei zu praktizieren. Der Islam erlaubt es einem Moslem jedoch nicht den Islam zu verlassen und zu einer anderen Religion zu konvertieren. Hierfür sieht der Islam die Todesstrafe vor. Das ist Grundgesetzwidrig.
    6. Der Islam erlaubt nicht die Heirat zwischen einer Muslima und einem Nicht-Moslem. Auch dies widerspricht dem Grundrecht auf Religionsfreiheit nach Artikel 4 GG. Wir kennen eine solche Regelung bereits aus dem Heiratsverbot zwischen Juden und Nicht-Juden im Nationalsozialismus. Der Zentralrat der Muslime rechtfertigt diesen Rassismus, wie hier nachgelesen werden kann: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html
    7. Auch in Deutschland wird von Muslimen die Polygamie praktiziert, die nach deutschem Recht illegal ist.
    8. Ebenso gibt es eine Verweigerungshaltung z.B. bei der Teilnahme an schulischen Veranstaltungen.
    9. Der Islam umfasst religiöse Riten, die das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit verletzen und nicht dem Standard eines westlichen Werte- und Menschenrechtsverständnis des 21.Jahrhunderts entsprechen.
    10. Der Islam hat anders, als das Christentum, keine Prozesse der Reformation, Entpolitisierung und Aufklärung erfahren, weshalb es heute eine Wertekollision in den zivilisierten europäischen Gesellschaften mit dem Islam gibt, die zu den bekannten Problemen führen.
    11. Das Beispiel der islamischen Mehrheitsgesellschaften zeigt eine mögliche Zukunft Europas, die nach heutigem Standard ganz klar Verfassungswidrig ist. Dieser Entwicklung hat der Rechtsstaat Deutschland entgegenzuwirken.
    12. Diese unterschiedlichen Auffassungen von Religionsfreiheit, politischem Anspruch, Gottesbild, Weltbild, Menschenbild und gesellschaftlicher Gestaltung führen auch zu einer Radikalisierung von Muslimen, die bisher als Grundgesetztreu eingestuft werden. Die Zahl dieses Personenkreises wächst.
    13. Der Islam stellt hierfür die spirituelle Inspiration als auch die politische und rechtliche Grundlage dar.
    Es ist deshalb zwingend erforderlich, dass der Islam, für das Leben der Muslime in Europa, reformiert und auf eine rechtsverbindliche, gesetzliche Grundlage gestellt wird, z.B. in Form eines Staatsvertrages für einen Grundgesetzkompatiblen Islam.

    Hamed Abdel Samad formuliert dies in einem Interview mit der Welt klar und deutlich.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

  60. #67 Pedo Muhammad (28. Mrz 2014 16:38)

    Sie haben mich nicht verstanden: „Allah“ kann kein Recht verwirken, weil es ihn genausowenig gibt wie „Jahwe“.

  61. Bezeichnend auch, daß Herrmann, dieser ausgebuffte schwarzrote Parteisoldat, seine Abneigung gegenüber Stürzenberger in seiner duckmäuserischen Büttelhaftigkeit und Großschnäuzigkeit körpersprachlich kaum zu verstecken versteht.

    Er wirkt wie einer, der sich am liebsten vor der Wahrheit hinter seinem Pult verkriechen würde, und alles sogleich vom Tisch wischen: „Aus, und basta! Ich hab’s so beschlossen!“

    Immer diese lästigen „Pressekonferenzen“ und „demokratischen“ Gepflogenheiten! Kann nicht einer dafür sorgen, daß wir endlich ohne sowas auskommen?

  62. Liebe PI-Leser,
    Freunde der FREIHEIT!

    Ich denke, dass Hermann & Co dies alles einkalkuliert haben. Oberstes Ziel ist der Marsch durch die Instanzen, verbunden mit dem Ziel die Islamisierung und den Bau des Islamzentrums voran zu treiben und vollendete Tatsachen schaffen. Auch mit Mitteln wie dem Missbrauch des Verfassungsschutzberichtes als politisches Instrumentarium. Deshalb ist die Arbeit der FREIHEIT, auch wenn sie von allen Seiten erschwert wird, gerade jetzt umso wichtiger. Wir sind keine Traumtänzer sondern Realisten. Die Pressekonferenz zeigt deutlich, wie sehr unsere Politiker den Islam in „Watte packen“. Sie sind die wahren Traumtänzer. Wir müssen uns nicht vor dem Islam, sondern von unseren Politikern schützen, die uns den Islam bringen! Und uns den Islam als friedlich und zu unserer Kultur gehörig „verkaufen“ wollen. Die Argumente, die den Marsch durch die Institutionen um den Islam zu hofieren stört, wird als Pauschalisierung des Islam bezeichnet. Obwohl sie wissen, dass die ideologischen Ursachen im Koran liegen. Sie wissen es genau und leugnen es. Schaut Euch nur die Gestik und die Gesichtszüge von Hermann an, als Michael Stürzenberger auf der Pressekonferenz die Fragen stellen. Die Gestik und Mimik spricht eine deutliche Sprache. Die Politik ist nicht unabhängig. Islamkenner Michael Stürzenberger hat dies mit seinen Fragen hervorragend dokumentiert. Petro-Dollars bestimmen unseren politischen Alltag. Nicht nur in Bayern und München. Einige Mitglieder von der FREIHEIT Bayern sind in ganz Deutschland unterwegs und kennen die Ausmaße der Islamisierung in unserer Republik.

    Auch wenn die Arbeit der FREIHEIT als eine Mann-Partei diffamiert wird um die Bedeutung klein zu reden, haben diese Zusammenhänge eine riesige Bedeutung für die Islamisierung in Deutschland. Das sollte man nicht vergessen. Deshalb bitte ich alle die uns unterstützen und uns bisher unterstützt haben, dies auch weiterhin zu tun. Die Arbeit in Bezug auf die Islamaufklärung ist jetzt wichtiger denn je. Unsere Arbeit in der Islamaufklärung war nie und zu keine zeit „bequem“. Sie etwa die Vereinsarbeit im historischen Verein, oder Modellbauclub. Es geht nicht darum, dass wir als Bewegung „groß“ sind. Nicht die Größe bestimmt die Auseinandersetzung, sondern die Qualität. Die Messerschaffen Fragen, wie sie Michael Stürzenberger in der Pressekonferenz gestellt sind zu stellen. Es geht darum dass wir von denen die uns hören wollen und die Brisanz erkennen, gehört werden.

    Bitte helft die Arbeit der Islamaufklärung auch weiter zu unterstützen. Spenden an die bekannten Spendenkoten.

    Vielen Dank!

  63. Da offensichtlich die herrschenden Politverbrecher den Islam für ihre verbrecherischen Interessen nutzen, sollte man Ideen und Wege entwickeln, genau dasselbe zu tun. Wie einfach lassen sich die hirnvernebelten und testosterongesteuerten Mondgläubigen für bestimmte Zwecke instrumentalisieren. Immer nach dem Motto: Warum etwas selber tun, wenn es jemand anders für Dich viel besser erledigen kann…

  64. Ich denke, wir haben es auch mit einer Begriffsmehrdeutigkeit zu tun. Was versteht man unter einem Muslim? Der Innenminister versteht darunter wohl jemanden, der von sich sagt, er sei ein Muslim. Für ihn ist auch Necla Kelek eine Muslima. Nach dieser Definition gibt es selbstverständlich viele unproblematische Muslime. Das wird auch Herr Stürzenberger so sehen.
    Viele dieser selbsternannten Muslime haben vom Koran wenig Ahnung.

    Herr Stürzenberger verwendet den Begriff des Muslims m. E. meistens in einem anderen Sinn. Für ihn ist ein Muslim jemand, der objektiv ein Anhänger des Islam ist, Mohammed verehrt (trotz oder gerade wegen seiner Taten), den Koran und die Sunna usw. gut kennt, die Gebetsvorschriften befolgt usw.
    Da ein Muslim in diesem Sinne sich auch mit den verfassungsfeindlichen Bestandteilen des Islam identifiziert (identifizieren muss), ist er ein Problem.

  65. Man kann dem Körner anmerken, wie er nach halbwegs plausiblen Begründungsformulierungen ringt, um sich nicht als Islam-Nichtkenner zu blamieren.
    Es wird überdeutlich, daß er als Präsident des Verfassungsschutzes überhaupt nicht weiß, wovon er spricht, sondern nur politisch korrekte Floskeln absondert, ohne aber die politische Brisanz des Islam für unser Wertesystem zu berücksichtigen bzw. dessen kulturformende Kraft zu erkennen.
    Weiß er nicht,
    daß:
    die meisten Textteile des Scharia-Rechts sich mit den Ungläubigen beschäftigen ( wie politische Kontrolle über die Nicht-Muslime),
    daß:
    64% Textteile des Koran,
    60% des Gesamttextes der Trilogie (Koran,Hadith u.Sira)sich nur mit den Ungläubigen und deren „Behandlung“ beschäftigen, also mit politischen Themen und nicht mit religiösen,
    daß somit:
    die mehrheitliche Doktrin im Islam politischer Natur ist und die Scharia die politische Überlegenheit über die jeweilige Verfassung eines Landes beansprucht?

    In der Scharia steht also nichts Gutes für Nicht-Muslime.

    Dies sollte ein guter Grund für jeden Ungläubigen sein, die Scharia zu kennen, insbesondere für diejenigen, die sich im Bereich von Politik, Verwaltung und Recht bewegen.

    Tun sie das nicht, handeln sie verantwortungslos fahrlässig.
    Handeln sie wider besseres Wissen sind sie Volksverräter.

  66. Unsere Politikversager haben innerhalb weniger Jahren unser sicheres und wohlhabendes Deutschland runtergewirtschaftet!
    Jetzt haben wir Billionen Euro eigene Schulden und immense Bürgschaften für andere Staaten. Jeden Tag gibt es mehrfache schwere Gewaltdelikte von Ausländer, unsere Wohnungen sind vor den Einbrecherbanden nicht mehr sicher, aber die Multikulti-bereicherungslüge geht unverändert weiter…hoffentlich bringen die Europawahlen endlich eine rechtskonservative Wende!!

  67. @ #69 Kurt Steiner

    #67 Pedo Muhammad

    Sie haben mich nicht verstanden: “Allah” kann kein Recht verwirken, weil es ihn genausowenig gibt wie “Jahwe”.

    KEINER weiß ob es einen Gott gibt oder nicht!

    Es ist ihre Vorstellung als Atheist, das es KEIN Allah & Gott gibt. Muslime, Christen, Hindus, … sehen das anders.

    Lt. Quran 61:8-9 will er die Welt erobern und beherrschen (8:39, 2:193, 9:29) und verletz damit (ob es ihn tatsächlich gibt oder nicht) das Grundgesetz, d.h. er bekmämpft es, verboten lt. Art. 18 –> „verwirkt die Grundrechte“ (wie z.b. Religionsfreiheit Art 4)

  68. #76 Pedo Muhammad (28. Mrz 2014 19:19)

    Bisher haben ich und alle Mitmenschen die ich kenne, „Allah“ oder „Jahwe“ nicht gesehen bzw. haben sie sich uns nicht gezeigt, so dass ich davon ausgehe, dass es wahrscheinlicher ist, dass sie nicht existieren, als das sie existieren. „Allah“ und „Jahwe“ können keine Rechte verwirken, da sie keine Rechtssubjekte sind. Allenfalls deren Anhänger könnten das.

  69. Weiß der Herrmann eigentlich noch worüber er redet?

    Zudem halte der Zentralrat der Muslime „offenbar so wenig von unserer Rechts- und Werteordnung, dass er noch immer an seiner umstrittenen ‚Islamischen Charta‘ festhält und sogar den Dialog mit Staat und Kommunen in der Islamkonferenz aufgekündigt hat“. Islamische Verbände würden nicht zu einer besseren Integration beitragen, sondern das Gegenteil bewirken. Auch den Muslimen würden die Verbände nicht helfen – ein Umstand, den der Minister als „bedauerlich“ bezeichnete.
    Nach Aussage Herrmanns, wird die institutionelle Einbindung von Muslimen ohne glaubwürdige und verlässliche islamische Partner nur langsam vorankommen. Er betonte: „Wer nicht fest mit beiden Beinen auf dem Boden des Grundgesetzes steht, kann kein verlässlicher Partner unseres Staates sein.“
    Auf die Frage, ob er eine verstärkte Debatte über die „Leitkultur“ in Deutschland für notwendig halte, antwortete der Minister: „Wir brauchen in Deutschland einen positiven Bezug zu unserem Land, seiner Kultur, seiner Rechts- und Werteordnung.“ Für ihn sei es selbstverständlich, „dass jeder, der auf Dauer hier leben will, unsere Werte und Spielregeln akzeptiert und sich hier integriert“.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayerns-innenminister-herrmann-kritisiert-muslimische-verbaende-1.1327774
    °
    ***   ÖL INS FEUER     €€€ Fuck the EU     $$$ kein TTIP

  70. Was der labert… wenn jemand das Christentum oder das Heidentum verunglimpft ist das in Ordnung… heuchler.

  71. 71 Media watch:

    In der Tat sprechen Mimik und Gestik der befragten Politiker / Beamten auf dem Podium eine klare Sprache. Sie sagen die Unwahrheit. Konkret: Sie lügen. Nicht nur das: Sie wissen, dass sie lügen.

    Es ist sehr bedeutsam und erfreulich, dass diese Vorgänge in Wort und Bild festgehalten werden. Es sind wichtige Dokumente der Zeitgeschichte.

    Die Tatsache, dass es die FREIHEIT nicht in den Münchner Stadtrat geschafft hat, darf nicht darüber hin weg täuschen, dass die Bleidecke der politischen Korrektheit, die über Deutschland und Europa liegt, an allen Ecken und Kanten aufreißt und zerschmilzt. Das Tempo der Veränderung beschleunigt sich. Man hat den Eindruck, ein neues Zeitalter der Aufklärung hat begonnen. Überall sind Aktivisten und Kämpfer für Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und Islam-Aufklärung auf dem Vormarsch. Ihnen und uns gehören die Zukunftsthemen.

    Es ist ein Wettlauf mit der Zeit. Aber noch ist Zeit. Wir werden gewinnen.

  72. Den Doktor von diesem Doktörchen Burkard Körner kann man getrost weglassen, denn einen Doktor kann doch fast jeder machen, wenn er genügend Geld hat und mittelmässig begabt ist. Auch ein Dr. Göbbels hatte ja „sein“ Doktor-Hütchen erhalten!

    Mir graut es, diesem Doktörchen Körner zuzuhören, was der für dummen Mist schwafelt.

    Der hat einfach keine Eier. Der ist schon lange eingeknickt vor dem satanischen iSSlam, da er Angst hat um seine Haut.

    Der will sich doch nicht fürs deutsche Volk in die Nesseln legen und dabei sein angenehmes Leben verbocken.

    Diese Politiker sind allesamt Feiglinge und ein Aergernis für das Volk.

    Es beginnt wieder wie schon 1933: Man knickt ein und überlässt alles dem faischistischen iSSlam, so wie der iSSlam seit 1400 Jahren ein christliches Land nach dem anderen dem iSSlam unterworfen und die Christen vernichtet hat.

    Bis heute hat der iSSlam 270 Mio. Christen, Juden, Heiden, etc. getötet.

    Die Faschisten haben in Deutschland ein paar Jahre gewütet, der iSSlam wütet seit 1400 Jahren ohne Unterlass.

    Der iSSlam ist ein Meisterwerk des Teufels. Das sagen alle grossen Heiligen.

    Der iSSlam kann nicht von Menschenhand allein erfunden worden sein. Nein, er ist das Werk der gefallenen Engel (arabisch Dschinn) mit Satan an der Spitze.

  73. Was für resistente Bürokraten,

    eine Abwägung zwischen Meinungsfreiheit und der alltäglichen Bedrohung durch Moslems findet nicht statt.

    Pauschal wird den Deutschen abgesprochen eine eigene, sich gegen kriminelle Ideologien richtende Meinung zu haben und damit ihr Land und Volk zu verteidigen.

  74. Diese Leute sind nicht intelligent genug,

    um auch nur die notwendige Abwägung zwischen der Meinungsfreiheit und dem möglichen Schaden zu ziehen.
    Werden Redner wie Stürzenberger mit dem Tode bedroht, so gehört dies nach Auffassung dieser beiden minderbemittelten Juristen zur Meinungsfreiheit der Moslems.

    Meint man daß der Islam und die Moslems per se nicht geeignte sind in unserer Heimat zu leben, nicht zuletzt aufgrund derer Bedrohungen, so wird dies als rechtsextrem und beobachtungswürdig eingestuft.

  75. Damit knebelt man ein Volk und liefert es ans Messer der Fremden und der Bürokraten.

    Es gibt nur eine Erklärung für diesen Verrat an den eigenen Landsleuten:

    Hass oder der Wille Deutschland in einem braunen europäischen Brei untergehen zu lassen und als Beamter mit Geld davonzukommen.

  76. WO IST DENN BITTESCHÖN DAS PROBLEM?

    Der Verfassungsschutz beobachtet die FREIHEIT und PI.
    OK.
    Sowas macht der Verfassungsschutz eben nunmal.
    Dazu ist er ja wohl da.
    Soll er doch.
    Man sollte diesen Bericht des Vfs gut archivieren und kann so in späteren Tagen, wenn es das GG, den Vfs und D (leider) nicht mehr gibt, hieb- und stichfest beweisen, dass der Versuch, den Anfängen zu wehren, als staatlich ungewollt zurückgewiesen wurde.
    Und mal so ganz nebenbei bemerkt: Alle Türken mit denen ich bisher gesprochen habe, egal ob Deutscher oder/und Türkischer Pass, antworteten mir auf die Frage, ob sie Koran / Islam / Glauben trennen würden, mit einem klaren NEIN.
    Ich für mich trenne Bibel / Christentum / Glauben natürlich auch nicht voneinander.
    Von daher ist das, was in dem Video von dem VfS-Sprecher geäussert wurde – mit Verlaub – in meinen Augen ganz großer Schmarrn.

  77. @ 71 media-watch
    Fakt ist:
    ***Wir müssen uns nicht vor dem Islam, sondern von unseren Politikern schützen, die uns den Islam bringen!***

    Nun sind gestern Abend im TV-Phoenix-Programm ja mal andeutungsweise ein paar Realitäten beleuchtet worden.

    Ganz klar ein bitterböser Kampf des islamischen politisch-religiösen fundamentalistischen Vorherrschaftsanspruchs des Korans und seiner Profiteure durch die Herstellung und Erhaltung der Hörigkeit der dem Koran und seiner „Rechtsvertreter“ Ausgelieferten.

    Die Einschleusung dieser Gesinnung in den europäischen Teil der Welt ist durch die EU und ihre Schergen gefördert worden und soll nun zur Vollendung kommen. Der Kampf, der diese Einführung einer der brachialsten Entmenschlichungslehre in Europa entstehen lässt, wird jetzt schon sichtbar und wird, wenn sich die Politik nicht ändert, furchbare Folgen haben, die jetzt schon in Deutschland vielen jungen Deutschen das Leben gekostet hat.
    Dass hier ein Innenminister Kritiker dieser Entwicklung als verfassungsschutzrelevante Beobachtungsobjekte einstuft, erzeugt mittlerweile Brechreiz. Das hat den Widersinn eines deutschen Tierschutzgesetzes, dass islamgerecht zubereitet wird. Dass sich Menschen immer mehr als völlig ohne Schamgefühl ausgestattete Islamisierungsinstrumente darstellen, ist der deutschen Haltung in der Förderung der Entwicklung des 3.Reiches ähnlich und im Wiederholungscharakter so erschütternd grausam dumm, dass einem immer klarer wird, warum wir mittlerweile tausende Moscheen als Machtsymbol der Unterdrückung in die Landschaft gesetzt werden.
    Der Grundstein für die Moschee, ist der Grundstein für die Anerkennung der Lehre des Korans. Wer weiß, welche Aussage der Koran in Bezug der nicht dem Koran Untertänigen vornimmt, den Grundstein für die Moschee und die offene Lehre dieser menschenverachtenden Aussage legt, ist in seiner Handlung der Unzurechnungsfähigkeit zuzurechnen, die im 3.Reich auch für Gesetzesänderungen zugestimmt haben, die schon die Vernichtung der menschlichen Würde und Unabhängigkeit in sich trugen. Wer solche Verhältnisse auch noch mit verfassungsschutzrelevanten Beobachtungsmaßnahmen sichert, dem ist nicht mehr zu helfen. Wie Soldaten wandern wir in den politisch-religiösen Koranirrsinn, vom Verfassungsschutz begleitet, und wo das ganze dann noch hinführt, das kann sich jeder für sich denken – die Welt des Islam ist der Kampf zwischen Aufklärung und gnadenloser Unterwerfung. Spaltung – und wer da den Grundstein für Moscheen legt, der hat sich schon entschieden.

  78. @ 80 Lacon
    Es steht einem bis Oberkante Oberlippe, das dumme Geschwätz von Menschen, die einem erklären wollen, was Islam an Wohltat bedeutet, obwohl die gesamte islamische Welt in Schutt und Asche versinkt, aber die Produktion der koranischen Befehle jetzt auch im Westen ihre Heimat erhalten sollen. Ich kann nur feststellen, dass auch in Frankreich mittlerweile die Oberkannte langsam erreicht ist.
    Selbst in islamischen Ländern ist die Spaltung deutlich sichtbar. Die Säkularisierung wird z.B. in Ägypten gefordert. Dass Deutschland hier ein Tierschutzgesetz zugunsten politisch-religiöser Vorstellungen kreiert, Kinder gesetzesändernd der ritualisierten Körperverletzung aussetzt, ist schon mehr als Verrat, es ist die Missachtung jeglicher Beurteilung menschlichen Handelns in Hinblick auf die Würde der Wehrlosigkeit von Mensch und Tier.
    Es ist eine sehr ernst zu nehmende Verbrecherbande, die an den Islamisierungsvorstellungen seit Jahren arbeitet, und man darf sich keinen Illusionen hingeben, auch, wenn kein Widerstand eintritt, diese bis zum Schluss zur Vollendung bringt – egal wieviele Menschen dabei draufgehen, ihre Freiheit, Gesundheit und ihre Unabhänigkeit verlieren.

  79. Irgendwie kann man diesen Mist nicht mehr hören.
    Man braucht zum Thema „Verfassungsfeindlich“ nur einen direkten Vergleich ziehen zum NPD-Verbotsverfahren und die dort aufgeführte „Argumentationskette“ und dann sich die „Lehren des Koran“ vor Augen führen.
    Es ist ja schön, wenn es vielleicht Einzelmitglieder der NPD gibt, die verfassungsfeindliche Ansichten vertreten, aber die gesamte Partei steht am Pranger.
    Dabei geht es in den Untersuchungen explizit um ein winziges Grüppchen, die als Grund herhalten müssen und der Rest wird mit in den Sack gestopft.
    Aber beim Thema Islam, wir die „große Mehrheit“ angeführt, die angeblich vollkommen friedlich ist.

    Weshalb dann von dieser „großen Mehrheit“ überproportional viele in schöner Regelmässigkeit und vorallem mit einer Selbstverständlichkeit gegen das Grundgesetz – gesellschaftliche Ordnung – den Staat sind, wird vollkommen ausgeblendet.

    Auch die extrem große Anzahl der „Islamisten“, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden – als gewaltbereit eingestuft – als Extremisten und unter Terrorgefahr rund um die Uhr beobachtet werden spielt keine Rolle.

    Bundesweit haben wir rund 125 „Nazis“, die als Gefährlich gelten.

    Da hat allein eine Stadt in Deutschland mehr „Islamisten“, die als genauso gefährlich eingestuft werden.

    Aber dennoch wird weder berücksichtigt, noch in Erwägung gezogen und erst recht objektiv geurteilt.

    Das diese Politik – und es kommt von der Politik – der Verfassungsschutz bekommt Aufträge von der Politik und ist denen untergeordnet – sowas macht, ist für mich lediglich mit Schmiergeldern erklärbar.

    Wie können die selben Politiker den Verfassungsschutz beauftragen hier gegen die Islamgegener vorzugehen, die die absolut identischen Argumente haben, wie die Golfstaaten vs. Katar, mit denen „unsere“ Politik in diplomatischen Beziehungen steht – geschäftlichen Beziehungen – Lieferverträgen und im regelmässigen engen Kontakt steht ?

    Niemad kann erklären, daß Aussenpolitik im vollkommenen Gegensatz zur Innenpolitik steht und man auf der einen Seite die berechtigte Kritik der Golfstaaten an Katar abnickt, während man die Innen verfolgt.

  80. Die Forderung, der Koranaussage die verfassungswidrigen menschenfeindlichen gefährlichen Elemente zu entziehen, die Kinder für ihr Leben in destruktiver Weise Ungläubigen gegenüber unverantwortbar prägt, verstößt nun gegen das Gleichbehandlungsgrundsatz, das dieser menschenverachtenden Lehre hier „Religionsfreiheit“ zukommen lässt, dessen Koranlehre von Gleichbehandlungsprinzip nur insofern etwas erkennen lässt, indem die Ideologieanhänger von allen Todesdrohungen und Abartigkeiten ausgenommen werden – wenn sie hörig bleiben.

    Erwachsene reden vom Gleichbehandlungsprinzip. Vor dem Gesetz in Deutschland sind alle Menschen gleich zu behandeln. Recht und Gesetz gilt für die dem Grundgesetz verbundenen Menschen und sind für diese gleich zu halten.

    Wer sich seine eigenen Koranvorstellungen in Bezug auf Recht und Gesetz dank Deutscher erarbeitet und dank deutscher Konvertiten verwirklicht, ist an grundgesetzwidrigen Entwicklungen beteiligt – dieser Arbeit ist dem Deutschen als Verpflichtung aufgetragen Widerstand entgegen zu bringen. Ob da eine Regierung anderer Meinung ist, kann nur noch bedenklicher stimmen.

  81. #9 ike (28. Mrz 2014 12:53)

    Gerade habe ich in der Welt ein Interwiew mit Hamed-Abdel-Samed gefunden.
    Er attestiert hier dem Islam faschistische Züge! Man stehe vor einer Schlacht mit apokalyptischen Dimensionen!!!

    http://www.welt.de/politik/ausland/article126302616/Vor-einer-Schlacht-mit-apokalyptischer-Dimension.html

    Da sollte schnell einer Herrn Abdel-Samed erklären, dass “pauschale verunglimpfende Kritik am Islam” in D. verfassungswidrig und “nicht durch die freie Meinungsäußerung gedeckt” ist.
    😉

  82. Desweiteren ist Meinugsfreiheit nicht einschränkbar,

    Meinungen dürfen inhaltlich falsch und auch pauschal sein. Eine Meinung wendet sich nicht gegen jemanden ohne sich auch für jemanden zu wenden.

    Lediglich der wiederholte Gebrauch von Fäkalausdrücken gegenüber Personen, die für den Staat handeln, könnte ein Recht auf Unterlassung nach sich ziehen.

    Ein Nachbar, der wiederholt srörend auftritt, muß man zwingend auch mit Fäkalausdrücken belgegen dürfen, solange die Schallwellen nicht zur Belätigung führen.

    Egal welchen Inhalt die Schallwellen transportieren, schädigen sie doch miemals den Angesprochenen, außer man läßt ihn damit nicht zur Ruhe kommen, also wiederholte dauernd und störend eine unerwünschte Beschallung.

  83. Dies gilt auch für Moslems,

    bezeichnen sie uns doch allenthalben als Kuffar, Schweine oder bedrohen uns im Namen ihrer „Religion“ mit dem Tod.

    Dies kann NUR dazu führen, daß bei den vielen muslimischen Verbrechen, dies als Ankündigung strafverschärfend auf den religiösen Kopftreter angewendet wird.

  84. Unterläßt man dies wie die Deutsche Justiz es seit Jahren tut,

    entstehen mehr und schwerere Verbrechen, die jetzt durch eine Einschränkung der Meinungsfreiheit zu verhindern versucht wird.

    Dies führt zu „Meinungsverbrechen“, die den Einheimischen zur Last gelegt werden.

  85. Damit stellen sich die Herren aus dem Video selbst gegen das GG.

    Verstoß gegen

    die Meinungsfreiheit,

    die Gleichbehandlung und

    dem Schutz der Bevölkerung (Zivilschutz).

Comments are closed.