pkBei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2013 am vergangenen Donnerstag im Bayerischen Innenministerium gab es ein unübersehbares Paradoxon: Als momentan gefährlichste Bedrohung wurde zwar ganz klar der „islamistische Extremismus und Terrorismus“ herausgestellt. Aber um sich ja nicht mit den Ursachen beschäftigen und sich damit einem medial-politisch-moslemischen Shitstorm aussetzen zu müssen, behauptet man einfach faktenwidrig, all das habe natürlich „nichts mit dem Islam“ zu tun, sondern sei eine „radikale Auslegung“ einer ansonsten „friedlichen Weltreligion“. Gleichzeitig greifen Herrmann & Co diejenigen scharf an, die den unwiderlegbaren Beweis führen, dass Töten, Terror, Totalitarismus und Djihad elementare Merkmale des Islams sind und von Mohammed genau so angelegt wurden, um die weltliche alleinige Macht zu erringen.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Vortrag von Joachim Herrmann begann mit der Darstellung dieser „islamistischen“ Bedrohung:

Besonders die „mehr als 290“ Allah-Krieger, darunter „über 30 aus Bayern“, die zum Djihad nach Syrien gereist sind, bereiten den Verfassungsschützern große Sorge. Denn die würden irgendwann wieder zurückkehren, woran man sie nicht hindern könne, weil zwei Drittel der Ausgereisten „Deutsche“ oder Migranten mit festem Aufenthaltsstatus seien. Wer einmal die Hemmschwelle zum Töten überwunden habe, könne sein übles Treiben dann auch in Deutschland fortsetzen. Rund dreißig der Syrien-Djihadisten seien bereits wieder mitten unter uns:

Auch in Bayern würden weitere potentielle Djihadisten für den „Heiligen Krieg“ in Syrien angeworben, die sich um die momentan knapp 30 als ausreisewillig bekannten Moslems scharten:

Keiner kann uns erzählen, dass ein bayerischer Innenminister und ein Verfassungsschutzpräsident nicht ganz genau über die ideologischen Grundlagen des Islam informiert sind. Die ihnen unterstehenden Fachleute in den Behörden kennen den faschistischen Charakter dieser Polit-Ideologie, wie sie auch der ägyptische Politologe Hamed Abdel-Samad beschreibt.

Der bekannte Islam-Aussteiger Nassim Ben Iman hat mir kürzlich im Rahmen eines Video-Interviews, das wir in München u.a. über die aus seiner Sicht ungerechtfertigte Verfassungsschutzbeobachtung der FREIHEIT führten, über seine Aufklärungsarbeit berichtet. So habe ihm nach einem Vortrag im Bayerischen Landtag über den Islam ein Politiker im persönlichen Gespräch hinter vorgehaltener Hand gesagt:

„Sie haben ja Recht. Wir sehen diese Dinge auch so. Aber wir würden uns das niemals erlauben, in der Öffentlichkeit so zu nennen. Wenn wir es so tun würden wie Sie, dann hätten wir die gesamte Presse gegen uns und unsere politische Karriere wäre damit beendet.“

Also hangeln sich Hermann, Körner & Co gemäß des Pippi Langstrumpf-Mottos

„Zwei mal drei macht vier,
widewidewitt und drei macht neune,
ich mach mir die Welt,
widewide wie sie mir gefällt“

an der Realität vorbei und versuchen eine absurde Quadratur des Kreises. Als weiteren skurrilen Höhepunkt hat der Präsident des Bayerischen Verfassungsschutzes am vergangenen Donnerstag eine neue Broschüre über „Islamismus und Salafismus“ angekündigt, in der penibel darauf geachtet worden sei, keine „islamischen Symbole“ zu verwenden:

Man kann sich vorstellen, welch verlogene „Islamwissenschaftler“ bei dem Zirkus mitwirken. Um diese dreiste Täuschung aufrechterhalten zu können, müssen nun diejenigen ans Kreuz genagelt werden, die die Wahrheit ausprechen und die Fakten klar benennen. Würden Herrmann, Körner & Co den Islam-Aufklärern Recht geben, bedeutete dies ihre mediale Hinrichtung, gesellschaftliche Ächtung und das Ende ihrer politisch-beruflichen Karriere.

Daher braucht Deutschland dringend Widerstandskämpfer, die sich in der Bürgerbewegung Pax Europa, der Weißen Rose, bei PI, in islamkritischen Parteien und freien christlichen Verbänden organisieren. Noch wird diese Aufklärungsarbeit von der Bevölkerung weitestgehend ignoriert und kaum gewürdigt. Aber Winston Churchill wurde von den Engländern auch erst verjagt, die verhängnisvollerweise dem jämmerlichen Appeaser Chamberlain den Vorzug gaben, dann aber doch als Retter der Nation zurückgeholt.

Unsere Zeit kommt, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und dann dürfte sich ein Tsunami bilden, der all jene wegspülen wird, die uns jetzt mit einer dreisten Verlogenheit so massiv bekämpfen.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

65 KOMMENTARE

  1. “Sie haben ja Recht. Wir sehen diese Dinge auch so. Aber wir würden uns das niemals erlauben, in der Öffentlichkeit so zu nennen.“

    Was für eine miese, feige, charakterlose, verlogene Bande! Wie ich dieses ganze Pack verachte!

  2. Die Niederlage bei der Stadtratswahl hat DIE FREIHEIT und Stürzenberger sogar noch Stärker gemacht als davor !!!!!
    Respekt und weiter so !!!!

  3. Ich frage mich, wer gefährlicher ist? Die Muslime, die den authentischen Islam, wie Mohammed, leben und umsetzen, mit all seiner Gewalt und Intoleranz oder Politiker wie Joachim Herrmann und unsere Buntbürger, die diese Bedrohungslage befördern, weil sie die Fakten zum Islam nicht tabulos angehen? Sie haben es zu verantworten.

    Sehr schön auch, dass nun auch Broschüren produziert werden, die das Märchen vom bösen Islamismus und gutem Islam Begriffssensibel differenzieren und von Muslimen gestaltet werden. Da kann man genauso gut Anti-Drogen-Broschüren durch Drogendealer gestalten lassen. Gratulation!

    Herr Herrmann und Konsorten sollten kommenden Dienstag in’s Münchner Literaturhaus gehen:

    „Mittwoch, 2.4.2014, 20.00 Uhr, Saal
    Der islamische Faschismus
    Ein Abend mit Hamed Abdel-Samad“

    Link: http://www.literaturhaus-muenchen.de/veranstaltung/items/2800.html

  4. diese Heinis wissen es doch auch. Nur haben sie nicht die Eier dazu das Problem beim Namen zu nennen. Nach uns die Sintflut, so leben diese Typen.
    Statdessen wird drumherum geredet und andere die das Problem laut aussprechen werden als „Extremisten“ bezeichnet.

    Die Byzantiner sagten mal „Lieber der Turban der Türken als die Mitra der Römer“. Wo Byzantiner jetzt in der Geschichte sind wissen wir ja.

  5. Ja, ich stehe auch fassungslos vor dem Verfassungsschutz.
    Was ist nur los mit denen?
    Realitätsverweigerer.
    Vernünftigen Argumenten nicht zugängig.
    Sachliche Diskussion – keine Chance.
    Aber was ist die Blockade im Hintergrund?

    Diese juristischen Streitereien sind vielleicht nötig, aber auch irgendwie sinnlos, weil die am Kern vorbei gehen.
    Ich denke, die Islamaufklärer müssen noch kreativer und vielfältiger in den Methoden werden.

    Gute persönliche Kontakte zu Personen aus Politik und Medien, ein ruhiges sachliches Gespräch bei einem Glas Bier … könnte viel bringen.
    Auch Islamaufklärer, die sich innerhalb der Blockparteien engagieren usw.

    PI halte ich auch für sehr wichtig – muß aber ergänzt werden durch eine neue Vielfalt.

  6. Jetzt habe ich auch eine Erklärung dafür, woraus Michael den Mut und die Kraft schöpft für seinen bewundernswerten Einsatz: Er ist diesem Gewürm moralisch und charakterlich turmhoch überlegen! So etwas kann einem Menschen schon ein Gefühl tiefster Befriedigung verschaffen – ein sehr, sehr schönes Gefühl! 🙂

  7. Die Verfassungsschützer und Islamerfüllungsgehilfen sollten den Koran, die Sunna und die Haidthen lesen, wie es sowohl die „guten Muslime“ und „böse Islamisten“ tun.

    Es gibt keinen islamistischen Koran und auch keine islamistischen Moscheen. In den Moscheen findet gerade eine Rückbesinnung auf den wahren Islam statt, der durch den Einfluß des westlichen Denken in Zaum gehalten wurde. Das ändert sich gerade wieder. Herrmann nennt dies Radikalisierung.

    Hier finden sie etwas Bildung zum Islam:

    1.http://www.memritv.org/
    2.http://www.alhayattv.net/
    3.http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet
    4.http://www.eswerdelicht.tv/archives/698

    Ihre schönen Broschüren können sie hier qualifizieren lassen:
    http://www.ex-muslime.de/indexAktuell.html

  8. Ich wollte nur nochmal auf die aktuelle Ausstellung des Verfassungsschutzes „Die mißbrauchte Religion. Islamisten in Deutschland“ hinweisen, die gerade in HH tingelt. Der VS hat sich auf ein politkorrektes Dogma verpflichtete, das mit der Realität genau nichts zu tun hat. ergo wird er dieses Dogma verteidigen, bis Deutschland unter der Scharia in die Knie geht.

    Ein wesentliches Anliegen der Ausstellung ist es, zwischen der Weltreligion des Islam und der extremistischen Ideolgie des Islamismus zu unterscheiden.

    http://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/ausstellungen/ausstellung-die-missbrauchte-religion

    Hier wird die uralte Leier angeschmissen, die unmittelbar nach 9/11 als Reflex aufkam und seither zu 100 Prozent widerlegt ist: „Der Islam ist friedlich. Extremisten haben die Weltreligion gekapert.“

    Seit 13 Jahren zeigt sich täglich, daß da keiner was „gekapert“ hat, sondern daß Islam Islam ist und damit genau so brutal und mörderisch, wie täglich vorgeführt. Mörderische Texte und mörderisches Handeln im Islam sind deckungsgleich.

  9. Nun, „Fakt“ ist zunächst einmal, daß man sich per jahrzehntelanger mohammedanischer Einwanderung mit dem Islam auch das, was man Islamismus nennt, hereingeholt hat. Offensichtlich wollen diese Herrschaften es nicht begreifen, daß sie selbst – meistens aus Profitgier und unter politischen Zwängen aus heutiger EU und Übersee – die Ursachen dieser Bedrohung erst gesetzt haben. Es gibt nun einmal Menschen, die nicht hierher gehören, weil sie eine Ideologie mit sich bringen, die den Frieden und den Zusammenhalt der Gesellschaft hierzulande untergräbt – wie wir dies immer wieder auch gesehen haben.

    Der Islam ist ein politischer, rassistischer und totalitärer Dreiklassen-Gesellschaftsentwurf (Moslems, Schriftbesitzer, Kufar, wobei bei den beiden Letztgenannten die Grenzen verschwimmen können) und als solcher mit demokratischen Systemen gleich geachteter und gleichberechtigter Menschen völlig inkompatibel; er funktioniert nur innerhalb von Despotien, und wenn er keine vorfindet, muß er sich eine schaffen, um selbst existieren zu können. Er benötigt für seine Einführung im Übrigen nicht einmal zwingend Gewalt, kann aber letztlich auf dieselbe nicht verzichten, da er seine Ansprüche auch bei widrigen Umständen durchsetzen können muß; anderenfalls hat er aufgehört, Islam (Befriedung durch Unterwerfung) zu sein.

    Ein VS, der diese Dinge nicht sieht, vielleicht inzwischen auch nicht (mehr) sehen will, hat aufgehört, die ihm obliegenden Schutzfunktionen auszuüben und verkommt zum Propaganda-und Durchsetzungs-Instrument der Regierenden, um Kritiker in Schach zu halten. Das Ende ist eine Art Stasi 2.0, und ich wollte gerne sagen, daß erste Ansätze zu einem solchen „Umbau“ nicht vorhanden seien. Leider scheint das Gegenteil der Fall zu sein. Noch ist es nicht zu spät; der VS sollte alles daran tun, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

  10. Die Leisetreter Hermann, Seehofer und Söder treten nach außen hin immer sehr forsch auf, aber in ihrem Innern ist alles morsch – quasi ein Anhängsel der Rot-Grünen!

  11. Na, wollen wir mal hoffen, daß das letzte Wort das „Amen in der Kirche“ sein wird und nicht das triumphierende Geschrei eines Nachthemdträgers auf dem Minarett: „Allah ist größer!“

    Don Andres

  12. die zum Djihad nach Syrien gereist sind, bereiten den Verfassungshütern große Sorge.

    Das neue „alternativlos“ heisst wohl nun „bereitet uns Sorge“.

    Das bestätigt auch gleich der 2te Teil vom Satz:

    Denn die würden irgendwann wieder zurückkehren, woran man sie nicht hindern könne,

    Nach dem Motto: da können wir halt nix machen weil das Gesetz es nicht erlaubt.
    Ja wer macht denn die Gesetze ihr Flachpfeifen.

  13. Islam = Extremismus / Terrorismus?

    Um das zu erfahren brauche ich diese politischen Windfähnchen sicher nicht. Dazu reicht der gesunde Menschenverstand.

  14. #8 Babieca: Fakt ist, dass sich noch keine Mohammedaner-Organisation in Deutschland vom „Islamismus“ distanziert hat – den gibt es nämlich gar nicht! Im Gegenteil: der Kopf des ZMD (Zentralrat der Muslime in Deutschland), der ehemalige deutsche Botschafter und promovierte Jurist(!), Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann, schreibt in seinen zahllosen Büchern zum Islam: „Der Islam ist der Islam! Wer den (mörderischen) Koran nicht Wort für Wort, Buchstabe für Buchstabe befolgt, ist kein Muslim!“ Warum nur verteidigen Politik, offizielle Kirche (nicht Christen) und immer wieder auch der Verfassungsschutz den Islam? Das Verfassungsschutzamt in Köln wurde mehrfach von mir auf die verfassungsfeindlichen Aktivitäten Hofmanns und ZMD hingewiesen, auch die jeweiligen Innenminister – aber es geschieht nichts. Hofmann wird von beiden Instanzen geschützt – vermutlich aber auch vom Außemamt, das ja überwiegend von der FDP verwaltet wurde.

  15. Nachtrag zum OT

    Was der Focus schamhaft und pc verschweigt,
    schreibt immerhin die Berliner Zeitung:
    natürlich (!) beide Gören arabischer Herkunft.

  16. #15 john3.16 (29. Mrz 2014 11:00)

    Das ist wirklich zum Heulen. Wilfried “Murad” Hofmann ist ein gutes Stichwort; ebenso Axel „Ayyub“ Köhler. Und Mazyeck. Alles FDP. Alles Moslems; alles Leute, die in ihren wichtig-wichtig-Büchern nie ein Hehl daraus gemacht haben, was der Islam will und erzwingt, und was er verachtet und vernichten will.

    Daß die alle in der FDP waren, ist kein Wunder: Alte Politregel: Wenn du schnell was verändern willst und dazu den Willen hast, mußt du in Massen eine kleine Partei unterwandern und kapern. In kleinen Parteien geht der Aufstieg fix.

    Parallel dazu haben Mohammedaner natürlich immer darauf geachtete, auch in allen anderen Parteien, vor allem CDU und SPD, große Kontingente zu bilden. Heute braucht man die FDP nicht mehr. Per u.a. Integrationsrat sind das Selbstläufer. Alles erleichtert von der unglaublich beknackten, im kompletten Westen anzutreffenden „Toleranz und Förderung von Minderheiten“, die inzwischen freiwillig (!) allgemeines Mantra geworden sind. An sich nicht schlimm – aber gleichzeitig wurde sämtliche Sanktionsmöglichkeiten verteufelt.

    Da kann man auch gleich sagen: Hurra, wir feiern eine Ebola-Party, und Quarantäne ist voll faschistisch und rassischtisch und imperialistisch!

  17. Hier auch ein schönes Beispiel über Muslime die den Dialog mit Nicht-Muslimen pflegen und alle Religionen tolerieren sowie ihre Gläubigen willkommen heißen.

    Hier könnt ihr hören, wass diese Moschee für interreligiösen Dialog vermittelt:
    http://vimeo.com/14321187

    Sind diese Leute Islamisten? Nein. Es sind Muslime die unter uns leben.

  18. Die Unterscheidung von Islam und Islamismus findet nur in Ländern statt in denen der Islam keine politische Macht hat. Sobald sich dies ändert verschwindet auch die Unterscheidung. Dies permanent zu verleugnen ist ein Zeichen völliger Ahnungslosigkeit und Ignoranz. Dafür werden wir in der Zukunft teuer bezahlen müssen. Unsere gewählten Politkasper werden aber auch dann noch ihren gutmenschlichen und
    realitätsblinden Vorstellungen anhängen.

  19. „Toleranz ist die billigste Form der Feigheit!“
    Henryk M. Broder

    Wir haben den Point of no Return schon vor Jahren überschritten, die Behörden wissen genau Bescheid, auch die Planunssäbe in den Innenministerien, doch alle haben Angst und versuchen, ein paar Jahre „Frieden“ erkaufen zu können durch immer mehr Zugeständnisse, immer mehr Hartz IV und durch Kriminalisierung derer, die auf die Gefahr öffentlich hinweisen!

    Wie sagte Alexander Solschenizyn: “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”.

    Die Behörden und der Innenminister haben nicht nur Angst vor dem realen Terror, der realen Straßengewalt, sie haben auch Angst vor den Sozialistinnen von SPD, SED und linksgrünen Nichtsnutzen, die unser Land im Würgegriff halten.

    Erst gestern konnten sich die SozialistInnen Gabriel und Özoguz beim Doppelpass wieder durchsetzen, predigen die pädophilen, linksgrünen Nichtsnutze permanent mehr Zuwanderung, wird dieses Land Tag um Tag unterspült.

    Das wird natürlich nicht ewig gut gehen, aber zumindest konnte ein wenig „Frieden“ gewahrt werden.

    „Islam ist Frieden“
    Volkskammerpräsidentin Claudia Fatima Roth, Studienabbrecherin der TheaterwissenschaftInnen.

  20. #20 Eurabier (29. Mrz 2014 11:30)

    “Toleranz ist die billigste Form der Feigheit!”
    Henryk M. Broder

    Wir haben den Point of no Return schon vor Jahren überschritten, die Behörden wissen genau Bescheid, auch die Planungsstäbe in den Innenministerien, doch alle haben Angst und versuchen, ein paar Jahre “Frieden” erkaufen zu können durch immer mehr Zugeständnisse, …
    —————-
    Sie füttern das Krokodil in der verzweifelten Hoffnung dadurch als Letzte gefressen zu werden!

  21. …ich finde manche Kommentatoren haben i.d. letzten Tagen die Angelegenheit Freiheit Bayern vs. VerfSch gut erkannt… es handelt sich um die ANGST der POLITIKER vor den bombenden „Islamisten“ -die in Wahrheit ganz normale MOSLEMS sind die den KORAN wörtlich nehmen- auf der einen Seite und den angeblich so gut integrierten, „moderaten“ Moslems auf der anderen Seite…

    Ich kann hier auf der Seite mit am besten beurteilen, was der Staat zu den Letztgenannten denkt, denn ich stand unlängst i.S. Islam selbst vor einem deutschen Gericht… mir geht der Satz aus dem Plädoyer des Staatsanwaltes nicht aus dem Ohr, welcher mir vorwarf das „durch die von mir getätigte Aussage selbst „gemäßigte“ Moslems erregt werden würden“.

    DAS (!!!) ist des Pudels Kern!!!

    Die Politiker haben in Wahrheit eben ANGST vor ALLEN Moslems… und deshalb MUSS der Staat gegen MICH + Michael vorgehen…

  22. Der gute Islam – der böse Islamismus

    Der gute Terror – der böse Terrorismus

    Wie blöd muß mann eigentlich sein , sich solch einen Quatsch einzureden.
    Die Wahrheit ist:

    Islam = Terrorismus

  23. Im eigenen Land absolut unfaehig, aber- Stoppen deutsche Polizisten das Chaos in der Ukraine?

    9.00 Uhr: Bundesregierung prüft Entsendung von Polizisten in die Ukraine. Die Bundesregierung schickt voraussichtlich deutsche Polizisten in die Ukraine. „Das Unterstützungsersuchen liegt seit kurzem vor“, bestätigt eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums gegenüber FOCUS. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte seinem ukrainischen Kollegen Arsen Awakow telefonisch deutsche Hilfe angeboten, zum Beispiel Ausbildungs- und Ausstattungshilfe. Denkbar wäre, dass Beamte von Bundeskriminalamt oder Bundespolizei ukrainische Kollegen fortbilden. Das Ministerium prüft das Ersuchen.
    http://www.focus.de/politik/ausland/krim-krise-im-news-ticker-stoppen-deutsche-polizisten-das-chaos-in-der-ukraine_id_3728833.html

  24. #28 Staffbull (29. Mrz 2014 11:40)

    Terroristen sind Menschen, die den Terror falsch verstanden haben!

  25. In der gleichen „intellektuellen Glanzleistung“ müsste jemand wie Hermann über den Nationasozialismus in gleicher Analogie sagen:

    – Nationalsozialismus ist eine Ideologie des Friedens
    – der Holocaust u.a. waren nur die Verbrechen einiger weniger Extremisten, die den Namen des Nationalsozialismus misbrauchten
    – die Mehrheit der Nazis hat keine Verbrechen begangen
    – das waren Einzelfälle
    – man darf hier jetzt nicht pauschalisieren.
    und so weiter und so fort …

  26. Warum lässt man diese „Kämpfer“ überhaupt wieder nach Deutschland einreisen ?
    Denn durch ihre Tätigkeit haben sie die deutsche Staatsangehörigkeit verloren:

    § 17 Staatsangehörigkeitsgesetz

    (1) Die Staatsangehörigkeit geht verloren

    5. durch Eintritt in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates (§ 28),

  27. #3 Anthropos (29. Mrz 2014 10:22)

    „Ich frage mich, wer gefährlicher ist?“

    Wenn ein schleichender Vernichtungsfeldzug einer totalitären Ideologie von außen, unser Land erfasst und diese sich anschickt, es zu per Kindergeld finanziertem Geburtendjihad zu überrollen, gibt es auch immer den Feind von innen, den Kollaborateur.
    Er arbeitet mit dem Feind zusammen, um die Invasion zu beschleunigen und davon zu profitieren.
    Ob er das aus Selbsthass, Dummheit oder Boshaftigkeit tut, ist unerheblich.
    Wichtig ist, dass er für die Folgen seines verräterischen Handelns entsprechend zur Rechenschaft gezogen wird.

  28. Ich muß Eurabier leider komplett zustimmen. Feigheit und Gewinnsucht haben uns soweit gebracht, dass am Ende nur ein realer Kampf bleibt, in dem wir voraussichtlich mangels Mut und Stärke untergehen werden.

  29. Zitat…
    #2 freiermensch (29. Mrz 2014 10:17)

    Die Niederlage bei der Stadtratswahl hat DIE FREIHEIT und Stürzenberger sogar noch Stärker gemacht als davor !!!!!
    _____________________________________________

    Ach… eine eklatante Negierung durch die
    Wähler macht Einem stärker? Also die Erklärung
    dazu möchte ich lesen…
    Diese Wahl war doch wohl die MEGA Klatsche
    für die DF, alles andere ist lächerlich und
    weltfremd. Und da die DF dies nicht aufarbeitet wird Sie nie aus dem Stand einer
    Sektierer Bewegung kommen.

  30. #32 Eduard (29. Mrz 2014 11:45)

    Warum lässt man diese “Kämpfer” überhaupt wieder nach Deutschland einreisen ?
    Denn durch ihre Tätigkeit haben sie die deutsche Staatsangehörigkeit verloren:

    § 17 Staatsangehörigkeitsgesetz

    (1) Die Staatsangehörigkeit geht verloren

    5. durch Eintritt in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates (§ 28),

    Gesetze gelten nur für den dummen Michel!!!

    Und selbst wenn es einen Prozess geben würde, gäbe es durch unsere linksliberale Richterschaft höchst fragwürdige „Urteile“

  31. § 28 (zur VAH)

    Ein Deutscher, der auf Grund freiwilliger Verpflichtung ohne eine Zustimmung des Bundesministeriums der Verteidigung oder der von ihm bezeichneten Stelle in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, eintritt, verliert die deutsche Staatsangehörigkeit. Dies gilt nicht, wenn er auf Grund eines zwischenstaatlichen Vertrages dazu berechtigt ist.

  32. Zitat von #3 Anthropos (29. Mrz 2014 10:22)
    Sehr schön auch, dass nun auch Broschüren produziert werden, die das Märchen vom bösen Islamismus und gutem Islam Begriffssensibel differenzieren und von Muslimen gestaltet werden. Da kann man genauso gut Anti-Drogen-Broschüren durch Drogendealer gestalten lassen. Gratulation!

    Sie treffen den Nagel auf en Kopf! Die schleichende Islamisierung wird so von dem Friedensgesülze der schlauen Mohammedaner vorbereitet, die nicht müde werden zu behaupten, die anderen würden den Islam „falsch verstehen“! In Wirklichkeit – und wir erleben das immer wieder bei den Kundgebungen – bejubeln sie – zusammen mit den verlotterten, heruntergekommenen Linken – die Verbrechen der Mohammedaner an Kirchen und Christen in aller Welt! Sie jubeln, wenn Michael bestimmte Greueltaten erwähnt! Unsere geistesgestörten Linken bejubeln damit gewissermaßen gleichzeitig unseren und ihren gemeinsamen Untergang! Sie scheinen zu dumm zu sein, zu begreifen, dass dann Schluss sein wird, mit dem Faulenzen in der sozialen Hängematte! Nein, im Islam geht’s um das nackte Überleben und häufig um Leben und Tod, wenn man nicht dieser Ideologie beitritt! Allerdings darf man annehmen – so „geschmeidig“ wie unsere Linken sind, dass sie eilfertig schnell selbst zum Islam übertreten, sobald sie Gefahr für sich wittern! Dann werden sie wieder auf der „richtigen Seite“ stehen und können ihren Christen- und Judenhass weiterhin voll ausleben! Mit dem Faulenzen im Wohlstand ist des dann allerdings vorbei! Das Gesagte gilt natürlich auch für nicht ganz linke „Gutmenschen“ sinngemäß!
    Preisfrage: Was bra8cht man zum Alkoholismus? Jeder weiß die Antwort: Alkohol!
    Was braucht man für den „Islamismus“? Wer die richtige Antwort weiß, hat 100 Punkte!
    Mein Vorschlag einer Antwort – an Herrn Friedrich gerichtet – lautet: Den Islam!
    Die Forderung an alle Mohammedaner muss daher lauten, die mörderischen Koransuren als ungültig zu erklären ebenso sowie wie die Hadithe, die klar mesncherechtsverahchtende Inhalte aufweisen!
    Da Mohemmed als der „beste aller Menschen“ und der Koran als ewiggültiges Wort Allahs gelten, kann eine Demokratie nur mit einem solchermaßen „kastrierten“ Islam leben!
    Immerhin mussten Chrsiten auch lernen .- und haben dies in ihrer überwältigenden Mehrheit auch getan – dass nicht alle Inhalte der Bibel wortgetreu gelten oder gar zu übernehmen sind! Wir haben dazugelernt und sind bereit, die Bedeutung einiger Inhalte für heute las nicht mehr gültig anzusehen!
    Abgesehen davon lasse ich mich persönlich seit einiger zeit von der Ansicht leiten, dass es keinen Gott – jeenfalls in dem Sinne der menschlichen Vorstellungen – gibt! Bei jedem Gottesbild kommt es zu logischen Widersprüchen, die nach meinem derzeitigen Stand der Erkenntnisse nichtauflösbar.

  33. Liebe „Beobachter“ vom Verfassungsschutz

    Bitte führen Sie sich noch einmal diesen Satz zu Gemüte:

    “Sie haben ja Recht. Wir sehen diese Dinge auch so. Aber wir würden uns das niemals erlauben, in der Öffentlichkeit so zu nennen.“

    Das sind also jene Politiker, die Sie mit der „Beobachtung“ von PI beauftragt haben. Es sind verlogene Feiglinge, und diese verlogenen Feiglinge degradieren Sie, liebe VS-Mitarbeiter, zu Erfüllungsgehilfen in einem miesen, billigen Schmierenstück, in einer lächerlichen Camouflage.

    Wenn ich Ihren Job hätte, was ich mir übrigens gut vorstellen kann, da mir Gesetz, Recht und Ordnung schon immer sehr am Herzen lagen, also mir an Ihrer Stelle würde diese Rolle stinken. Ich kann mir gut vorstellen, daß es Ihnen nicht anders geht, zumindest denen unter Ihnen, die sich noch Reste von Anstand und Ehrlichkeit bewahrt haben.

    Ich beneide Sie nicht um diese Schmierenrolle. Deshalb genießen Sie wenigstens das schöne Wetter und lassen Sie es sich am Wochenende gut gehen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ein um diesen Staat besorgter Bürger

  34. Der erwachsene Mensch, der in einer Demokratie aufgewachsen ist, und danach erklärt, dass der Islam eine politisch-religiöse Friedensbotschaft mit gewalttätigen Ausnahmeerscheinungen harmloser Art ist, kann seine Aussage nur deshalb aufstellen, weil er den Beweis dafür schuldig bleiben kann.
    Wer übt denn die Souveränitätsrechte über Deutschland und das Deutsche Volk aus?
    Heute mimt die eine Gruppe die Regierung – morgen die Opposition. Beide üben Exekutions-Aufgaben für Besatzer in einem immer noch besetzten Land aus.

    Wer hat die Deutschen denn nach den ersten aufsehenderregenden Hausflurschächtungen, vornehmlich in NRW gefragt, ob ihnen die Einschleusung des Islams, die Koranhöigkeit von zur Untertänigkeit bis in den Tod erzogenen Menschen recht ist? Keiner!

    Entmündigt, jeglicher souveränder Mitbestimmung entzogen. Plebiszit bis heute kein Thema bei den Alleinherrschenden.

    Demokratie? Ein Demokraten-Kartell, das aus einem Einflusszirkel besteht, der die Staatsgeschäfte unter sich abwickelt.

    Jede Moschee ist ein Schlag ins Gesicht eines mit Verstand ausgestatteten Menschen. Mögen sie in deren Herkunftsländern für den Besucher eine Augenweide sein und für die Betenden in diesen Häusern ihre Lebensgrundlage, hier in einer Kultur, die den Koran nicht repräsentieren wird, bleibt die bitterböse Erkenntnis, dass wir durch unsere eigene Regierung entmündigt und enteignet werden, um dem Koran seine Weltherrschaftsansprüche zu sichern. Das ist nach dem Schlag ins Gesicht im Grunde schon die Vernichtungsbotschaft der Demokratie und nach dem Willen der EU die richtige Entscheidung.

  35. Manche legen sogar „Mein Kampf“ als judenfeindlich aus. Aber zum Glück nur Radikale. 😀

    Wie sie dann auch immer penetrant von WELTreligion sprechen … Also, wenn das eine WELTreligion ist, dann MUSS sie ja friedlich sein! 😀

    „Tötet die Ungläubigen!“: Ist das friedlich? Die einen sagen so, die anderen so. 😀

  36. Das Bundesamt für Verfassungsschutz definiert Islamismus wie folgt:

    „Im Gegensatz zum Islam als Religion beschreibt der Islamismus eine religiös motivierte Form des politischen Extremismus. Islamisten instrumentalisieren dabei den Islam für ihre politischen Zwecke. Sie treten z.B. dafür ein, dass islamische Vorschriften in einer wörtlichen Auslegung angewendet werden. Islamisten sehen den Islam als ein ganzheitliches, allumfassendes Regelwerk, das alle sozialen, juristischen, wirtschaftlichen und politischen Dimensionen umfassen soll. Islamisten glauben somit im Islam die ideale, universale Weltordnung zu erkennen. Die islamistische Ideologie geht dabei von einer göttlichen Ordnung der Gesellschaft und des Staates aus. Grundlage hierfür soll eine wörtlich ausgelegte Scharia sein. Diese Position steht aber in deutlichem Widerspruch zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland“

    Das Dokument kann hier kostenlos beim Bundesamt für Verfassungsschutz runtergeladen werden: http://www.verfassungsschutz.de/de/download-manager/_broschuere-islamismus-entstehung-und-erscheinungsformen.pdf

    Analyse der Islamismusdefinition:

    1. Islamisten sehen den Islam als ein ganzheitliches, allumfassendes Regelwerk
    2. Islam die ideale, universale Weltordnung
    3. Islamisten sehen den Islam als ein ganzheitliches, allumfassendes Regelwerk, das alle sozialen, juristischen, wirtschaftlichen und politischen Dimensionen umfassen soll.
    4. Göttliche Ordnung der Gesellschaft und des Staates
    5. Grundlage hierfür soll eine wörtlich ausgelegte Scharia sein

    Damit erfüllt der Prophet Mohammed alle Merkmale eines Islamisten, ist aber für alle Muslime das heilige Idealbild von einem Moslem. Damit ist islamistisches Handeln muslimische Pflicht.

    ?
    Zum Islamverständnis des Zentralrats der Muslime in Deutschland:

    Quellen:
    http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html
    http://zentralrat.de/3035.php

    1. Der Islam ist ein Lebensweg, der sich auf ALLE BEREICHE des menschlichen Daseins erstreckt. Kommentar: Bestätigt Definitionspunkt 1 Islamismus
    2. Ein Muslim ist derjenige, der die Gesetze Gottes in ALLEN Lebenssituationen befolgt. Kommentar: Bestätigt Definitionspunkt 1 Islamismus
    3. Der Islam unterstützt nicht die Ehe einer muslimischen Frau mit einem Nicht-Muslim. Kommentar: Dieses Heiratsverbot ist das islamische Äquivalent zum Heiratsverbot zwischen Juden und Nicht-Juden im Nationalsozialismus.
    4. Der Muslim und die Muslima haben die gleiche Lebensaufgabe. Kommentar: Sie sind nicht gleichberechtigt.
    5. Die Kinder einer Mischehe zwischen einem Muslim und einer Jüdin, Christin und Muslima müssen islamisch erzogen werden. Deswegen ist eine katholische Taufe islamisch nicht erlaubt. Kommentar: Auch hier eine Form des religiösen Rassismus und eine Verletzung der Religionsfreiheit.
    6. Ein Muslim kann einen Nichtmuslim nicht als Erben einsetzen. Dies leitet sich aus folgenden Hadith ab: Usama Ibn Zaid, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Der Muslim beerbt nicht den Ungläubigen, und der Ungläubige (beerbt) nicht den Muslim!“ (Buchari – gesicherte Überlieferung). Kommentar: Steht dies im Einklang mit deutschem Erbrecht?
    7. Aus der islamischen Rechtslehre geht hervor, dass sich Muslime, die sich in einem nicht-islamischen Rechtsstaat befinden, an dessen Rechtsnormen halten müssen, solange diese nicht im Widerspruch zum Islam stehen. Kommentar: Wenn als das deutsche Recht im Widerspruch zum Islam steht ist der Moslem aufgefordert sich nicht an deutsches Recht zu halten. Das ist Grundgesetzwidrig.
    8. Muslimische Eltern sind es leider nicht gewohnt, aktiv an der schulischen Erziehung ihrer Kinder mitzuwirken. Aus ihren Heimatländern sind sie es gewöhnt, den Lehrer als Authoritätsperson zu sehen, der mit ihren Kindern macht, was er will. Kommentar: Das steht im Widerspruch zu dem deutschen Schulgesetz. . Z.B. sind gemäß § 43 Abs. 1 SchulG Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. Kommentar: Nein, das deutsche Recht. Artikel 3 Absatz 1 GG: Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    9. Daher ist der Islam Glaube, Ethik, soziale Ordnung und Lebensweise zugleich.
    10. Das Islamische Recht verpflichtet Muslime in der Diaspora.
    11. Die Herausbildung einer eigenen muslimischen Identität in Europa ist notwendig

    Damit bestätigt der Zentralrat der Muslime in Deutschland die Islamismusdefinition des Bundesamtes für Verfassungsschutz als sein Verständnis von dem Islam in Deutschland. Vergleichen sie die Gliederungspunkte.

    Ich erwarte von Legislative,Judikative und Exekutive eine grundgesetzkonforme Reform des Islam.

  37. #31 shanghaikid   (29. Mrz 2014 11:44)  
    In der gleichen “intellektuellen Glanzleistung” müsste jemand wie Hermann über den Nationasozialismus in gleicher Analogie sagen:
    – Nationalsozialismus ist eine Ideologie des Friedens
    – der Holocaust u.a. waren nur die Verbrechen einiger weniger Extremisten, die den Namen des Nationalsozialismus misbrauchten
    – die Mehrheit der Nazis hat keine Verbrechen begangen
    – das waren Einzelfälle
    – man darf hier jetzt nicht pauschalisieren.
    und so weiter und so fort …

    +++++

    Genau so ist es.

  38. Die wissen alles, und trotzdem lassen es die Politiker zu, dass der Islam immer mehr Raum gewinnt in Deutschland. Ja die Politiker fördern sogar diese Islamisierung. Und ob diese Islamisierung als positiv zu bewerten ist, darüber soll sich jeder selbst Gedanken machen. Hier eine Entscheidungshilfe:

    Elfjährige „aus Tradition“ vergewaltigt:

    Täter wieder frei

    Das Landgericht Osnabrück hat den Kindesvergewaltiger am Dienstag zu einer milden Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt. Auch die Eltern, die wegen Beihilfe zu Vergewaltigung und schwerem sexuellem Missbrauch eines Kindes angeklagt waren, kamen glimpflich davon. Eine Verurteilung zu Schmerzensgeld zusätzlich zur dreijährigen Bewährungsstrafe lehnte das Gericht ab. Da die Täter allesamt Sozialhilfe erhielten, hätten sie keinen finanziellen Spielraum, begründete der vorsitzende Richter die Entscheidung. Auch zu Sozialdienst seien sie nicht zu verpflichten, da sie sonst mögliche Arbeitsangebote nicht wahrnehmen könnten. Obwohl ihnen bekannt war, dass Geschlechtsverkehr mit unter 14-Jährigen unabhängig von der kulturellen Tradition eine Straftat ist, berief sich die seit 1995 in Deutschland lebende Familie auf die „muslimische Tradition“. Wie das Urteil zeigt mit Erfolg.

    http://www.unzensuriert.at/content/004394-Elfjaehrige-aus-Tradition-vergewaltigt-Taeter-wieder-frei

  39. Wie krank ist das denn. Halten die doch einen Vortrag über die Gefährlichkeit des Islams und wollen dann diejenigen, von denen sie diese Informationen haben, vom VS beobachten lassen.

    Das ist alles so durchsichtig und fadenscheinig. Schämen sollen sie sich.

  40. @ #44 handler
    Kann Ihnen voll und ganz zustimmen und nur hoffen, dass eines Tages diese Verbrecher, welche sich nun Regieruzngen nennen, auch entsprechend bestraft werden.
    Sie schwören „zum Wohle des deutschen Volkes“ und tun genau das Gegenteil. Wie soll der Islam zum Wohl von uns sein? Moscheen schießen wie Pilze aus der Erde und die VS-Leute wissen ganz genau, dass damit auch die Menge von islamistischen Probleme wächst, aber darüber darf keinesfalls berichtet werden. Man hat sich mit dem Islam eines Virus ins Land geholt, der sich ungehindert ausbreiten kann und sogar noch gefördert wird.
    WIE BLÖD SIND ALLE INZWISCHEN?
    Wie viele der muslimischen Zuwanderer haben eine Qualifikation die wir brauchen, wie viele liegen uns lediglich auf der Tasche, wie viele Probleme haben wir in den Schulen durch diese Religionsgruppe? – Das sind die Fragen, welchen den Bürgern unter den Nägeln brennen, die aber kein Politiker beantworten möchte. Man hört nur immer verschwurbelte Schönreden von den Parteien im Bundestag, wie auch in den Landtagen – sind da alle bereits Hirntod, oder nur mit ihren fetten Pensionen beschäftigt? Es geht nicht um das „Wohl“ des Landes, es scheint nur noch um das Wohl von Schwulen und Anhängern des Islam zu gehen. Gibt es uns Bürger schon gar nicht mehr?

  41. #26 Eurabia: Der Erzbischof von Hannover, Hochwürden Monsignore Meister, meinte zu der „von fremdländischen Jugendlichen“ in Garbsen durch Brandstiftung zerstörten Kirche – allerdings erst nach 14 Tagen des Schweigens: Man möge bitte keine Vorurteile fällen. Danach kam von diesem Mann nichts mehr.

  42. Was wäre eine Behörde ohne Broschüren :-)? Und; was wäre ein Politiker ohne dem Satz und der abgedroschenen Floskel: „Wir nehmen diese Ängste sehr ernst?“. Dieser Satz verrät schon, wie wirklich „nah“ Körner den Islam bzw. den Koran wirklich kennt. Körner: „Wir haben in unserem Amt auch Wissenschaftler die selbst muslemischen Glaubens sind“. Dieser Satz ist für die unwissenden Volontäre, Journalisten-Praktikanten und Auftragsjournalisten. Sie sollen denken: Aha – die tun was. Die gehen sogar wissenschaftlich an das Thema ran. Was uns hier Hermann, Körner & Co liefern ist Blendwerk.

    Hoppla Hoopp, sage ich als jemand der nur knapp dem 11 September im World Trade Center entkommen ist, und beinahe durch islamische Glaubensbrüder die hier in Deutschland so friedlich gelebt, studiert und auch in der Freimanner Moschee verkehrt haben, mich beinahe pulverisiert hätten.

    Damit, islamische Wissenschaftler beschäftigen, die islamischen Glaubens sind, als Berater zu beschäftigen ist vergleichbar mit einem Trojanischen Pferd. Hiermit mach der Verfassungsschutz den Bock zum Gärtner! Auf höchst intellektueller Ebene. Und geben so den Medienvertretern ein hächst verzerrtes Bild. Und keiner dieser Medienvertreter hinterfragt dies genauer. Ein Grund dafür ist sicherlich, weil sie es nicht wissen. Und sich keiner genauer mit dem Koran beschäftigt hat (außer vielleicht beim Teetrinken beim Tag der offenen Moschee, oder bei der Berichterstattung beim gemeinsamen interreligiösen Plätzchenbacken um Weihnachten).

    Deshalb: Fragt doch mal diese Herrn Wissenschaftler islamischen Glaubens, ob sie aus dem Islam austeigen können?! Was die Gemeinschaft ihrer Moschee davon halten würde?! Und bewertet und nähert Euch der Ideologie des Islams über die Antworten von Mohammedannern, die aus dem Islam ausgetreten sind. Genau, diese Herrn Wissenschaftler muslemischen Glaubens (Mohammedaner & Korananhänger) müssen ja den Koran/Islam als friedlich verkaufen! Alles andere würde sich gegen Mohammed richten und wäre verbunden mit der Verfolgung der Umma. Verfolgung, weil sie vom Glauben abgefallen sind, währe die Folge. Diese Dokumentation offenbart ein höchst ideologisches Eigentor, das uns Hermann, Körner & Co hier medial präsentieren! Wer das im Ausland sieht, und den Koran kennt, muss denken: Wie bescheuert, islambesoffen und traumtänzerisch sind denn die deutschen Politiker? Sie träumen wohl vom friedlichen Euro-Islam. Wie naiv ist das denn?

    Sehr gut PI für diese Dokumentation. Das muß hinaus in die Welt! Um zu zeigen, wie unsere Bayerischen Politiker ticken. Ich wiederhole mich an dieser Stelle: Wir müssen uns nicht vor dem Islam verteidigen, sondern vor den Politikern, die uns den Islam bringen! Wie Hermann, Körner & Co, SPD, CDU/CSU und Grüne. Eindeutig packen Hermann, Körner & Co den Islam in Watte und jubeln uns somit auf höchst intellektueller Ebene den Islam unter. Ob wir wollen oder nicht. Politisches Ziel der FREIHEIT ist: Es muss endlich das Volk an dieser Diskussion beteiligt werden!!! Das Volk muss mit entscheiden dürfen, ob wir diesen Zwiespalt durch den Islam hier in unserem Land haben wollen oder nicht. Vor der Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört oder nicht.

    Alles andere ist Vergewaltigung der Bevölkerung im Kopf, durch die Politik wie hier exemplarisch durch Hermann, Körner & Co.

  43. #54 media-watch (29. Mrz 2014 16:52)

    “Wir haben in unserem Amt auch Wissenschaftler die selbst muslemischen Glaubens sind”

    Hätte mal jemand nachfragen sollen, ob sie mit der selben Begründung NeoNazis im Amt beschäftigen… Offensichtlich ja, denn sonst könnten sie diese Affinität und Speichelleckerei zum Islam nicht entwickeln!!

  44. Viele Nicht-Muslime, die den Koran und die Hadithe kennen, sprechen ängstlich in ihren Herzen:
    „Um Gottes Willen, wenn das rauskommt“!

  45. Die Konsequenzen dieses Betrugs an den Autochthonen und AUCH an den Muslimen – insbesondere muslimischen Kindern – sind brutal und ungemein heuchlerisch.

    Statt Aufklärung fährt das beamtete Deutschland die Betrugslinie …… GEGEN DIE FREIHEITEN ZUM MENSCHWERDEN.

  46. Aus der BRD werden also Seelen mit Mordabsichten ausreisen gelassen und die Rückkehrer von der Mörderei einfach anstandlos wieder aufgenommen.

    „Deutsches Beamtentum“, wenn nicht Hitler, dann auch ein anderer TOT-alitarismus und diesmals ists offensichtlich die Unterwürfigkeit unter den Islam —- den übrigens auch Hitler so verehrte !

  47. Viele von uns gehen noch immer von völlig falschen Voraussetzungen aus.

    „Der Verfassungsschutz soll…hat…muss…“

    Geht an diese Sache doch einfach gemäss der politischen Realitäten und der politischen Hierarchie und gemäss der Befehlsketten heran.

    Der VS ist weisungsgebunden, dem VS steht der Innenminister vor.

    Dem Innenminister steht die Regierung der BRD vor.

    Der Regierung der BRD steht die EUroparegierung in Brüssel vor.

    Wenn die EUroparegierung in Brüssel zur statthaltenden Kanzler_In sagt „sieh zu, dass Du Mohammedaner in Deinem Land angesiedelt bekommst und dass Deine einheimischen Steuererarbeiter dazu die Klappe halten“, dann macht Merkel das und sagt zum Innen-Herrmann „sieh zu, dass Du die Islamansiedlung störungsfrei hinbekommst und sieh zu, dass Du Widerstand im Volk ausschaltest“ dann macht Herrmann das und weist wiederum seine untergeben Befehlsempfänger an, das zu tun und dafür zu Sorgen, dass der Befehl umgesetzt wird.

    So, und wer nun der EUroparegierung in Brüssel vorsteht?

    Nun, da ist die OIC-versiffte UN zu nennen, die ja letztendlich Weltregierungsansprüche geltend macht und Weltgesetze wie die „universellen Menschenrechte“ verpflichtend für die Zivilisierten und zu Lasten der Zivilisierten eingeführt hat, um die Unzivilisierten bzw. „Anderszivilisierten“ auf unsere Kosten zu schützen, zu füttern und um deren Unzivilisiertheit damit zu bewahren.

    Eine Weltverschwörungstheorie?

    Schön wärs, aber wohl eher nicht, wenn man sich real existierenden Vorgänge in der Welt so anschaut und die Aussagen unserer Politiker einfach für bare Münze nimmt.

    Unsere Politiker mögen zwar als Trottel erscheinen und ein grosser Teil davon dürfte wirklich aus Trotteln bestehen, aber die Führungsriege besteht aus ausgebildeten Menschen, die während ihrer Ausbldung bewiesen haben, dass sie nicht dumm sind.
    Im Gegenteil.

    Also, macht nicht den Fehler, den Feind diese Leute zu unterschätzen.

    Die sind nicht dumm, die haben nur andere Prioritäten und da zählen wir als Volk nicht, ebensowenig, wie andere Völker zählen, die sehen nurmehr das, was sie in ihrer eigenen Überheblichkeit als so wertvoll erachten, dass dafür „alle nötigen Opfer“ zu bringen sind.
    Und zwar von ihren Völkern.

  48. “Sie haben ja Recht. Wir sehen diese Dinge auch so. Aber wir würden uns das niemals erlauben, in der Öffentlichkeit so zu nennen.“

    Dazu passt auch folgendes:

    Alice Schwarzer findet beim Thema Vergewaltigung klare Worte, sie sagt etwa: »Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, 70 oder 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.«

  49. Mein Gott, wie dumm „Politiker“ wie dieser Joachim Herrmann sind! Er hat jedes Recht verloren, im Freistaat Bayern ein öffentliches Amt zu bekleiden.

  50. Eine weitere Widersprüchlichkeit der Auffassungen des Bundesverfassungsschutz zur Differenzierung zwischen Islam und Islamismus.

    In deren Bröschüre zum Islamismus stellt der BV eindeutig fest, dass die Religion Islam Koran, Sunna und Scharia umfassen.

    Zitat:
    „Einig ist man sich aber darin, dass die Scharia eine für alle Bereiche wichtige Rechtsquelle darstellt.“

    Wer „man“ ist, wird nicht erklärt. Tatsache ist aber, dass die Scharia als Bestandteil des Islam identifiziert wird und damit also die Religionsausübung der Muslime mitumfasst.

    Zitat zum Islamismus:
    „Die islamistische Ideologie geht dabei von einer göttlichen Ordnung der Gesellschaft und des Staates aus. Grundlage hierfür soll eine wörtlich ausgelegte Scharia sein. Diese Position steht aber in deutlichem Widerspruch zur freiheitlichen demokratischen
    Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland“

    Da die Scharia als zum Islam gehörig hier betrachtet wird, ist damit auch eine Begriffsdifferenzierung Islamismus relativ sinnfrei. Koran, Sunna und Scharia beinhalten verfassungswidrige Inhalte. Es ist damit doch völlig unerheblich ob diese Verfassungswidrigkeit unter dem Begriff Islam oder Islamismus erörtert wird. Die Konsequenzen sind für unsere Gesellschaft die selben.

Comments are closed.