Manchmal dauert es etwas länger, bis die Leitmedien auf ein wichtiges Thema aufmerksam werden. In der November-Ausgabe 2013 der Gewerkschaftszeitung “Deutsche Polizei” erschien auf S. 2-3 ein Brandbrief einer Bochumer Polizistin (hier in voller Länge) zur Respektlosigkeit muslimischer Migranten gegenüber weiblichen Polizisten. Nachdem die WAZ vor ein paar Tagen das heikle Thema aufgriff (wir berichteten), ist es nun auch bis zur BILD vorgedrungen. Die schreibt:

Seit zehn Jahren arbeitet Tania K. (30) als Streifenpolizistin. Sie hält den Kopf für andere hin, schlichtet und hilft. Ihr Traumberuf, sagt sie. Doch seit Jahren sind es vor allem straffällige Migranten, die ihren Job zum Albtraum machen. Jetzt spricht die Beamtin Klartext. Zu BILD sagt sie: „Viele Migranten haben null Respekt vor allem vor Frauen in Uniform!“ Die Beamtin aus Bochum (NRW), deren Eltern selbst aus Griechenland stammen, hatte zuerst einen Leserbrief an das Mitgliedermagazin der Gewerkschaft der Polizei (Gdp) geschrieben. Der Notruf einer Polizistin, voller Frust und Enttäuschung!

Da sie Angst um ihre Familie hat, kürzt BILD ihren Nachnamen ab. Tania K. in ihrem Brief: „Meine Kollegen und ich werden täglich mit straffälligen Migranten, darunter größtenteils Muslimen, konfrontiert, welche nicht den geringsten Respekt vor der Polizei haben“ […]

Diese Zustände werden von der feigen Politik geduldet, und das Pack – auch das linke deutsche Pack – hat keinen Respekt vor männlichen Polizisten. Warum sollten ausgerechnet Mohammedaner Respekt vor Frauen haben?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Ich wundere mich schon seit Jahren darüber, daß die Polizeigewerkschaft nicht viel kräftiger auf den Putz haut!

  2. Tania K. Kann ja zur Wahl gehen und Ihr Kreuzchen an der richtigen Stelle machen. Wenn dann die Kollegen noch folgen wird Ihr Hilferuf vielleicht was bringen…

  3. Bio-Deutsche – ob Polizisten oder nicht – müssen die Wahrheit verschweigen, sonst werden sie willfährig in die rechte Ecke geschoben.

  4. Diese Zustand verschimmert sich, mit der Rückkehr der ausgelernten Halsabschneider aus Syrien. Da kann jeder Polizist sich nur mehr mit gezogener Waffe einem solchen Bereicherer nähern und es ist ja auch aus Wien so bekannt, dass sich ein verfolgter Einbrecher plötzlich umdreht und auf den hintennach laufenden Polizisten feuert.

  5. Eines der Probleme ist, das die Polizeiführung von politischen „Kräften“ gestellt wird. Ein Polizeipräsident sollte sich von der Pike an mit Polizeiarbeit auskennen. So kenne ich das noch aus frühen Zeiten in Berlin. Heute sind es reine Idioten, die das Sagen haben. Noch schlimmer… eine Verteidigungsministerin, die eventuell perfekt im Wechseln von Windeln ist, aber bei einem Gewehrknall weg laufen würde. Im Kriesenfall hätte Merkel und Von der Leyen das sagen… das sollte uns zu denken geben.

  6. man hat sogar das salz in der suppe nicht ausgespart: die dame wird eben nicht nur weil ordnungshüterin terrorisiert, sondern weil sie als migrantin zum gegenpol der parallelgesellschaft gewechselt ist. DAS birgt den wahren politischen Sprengstoff!!

  7. Der Hauptpunkt wurde in diesem Artikel natürlich wieder nicht erwähnt, nämlich daß die Politik die Polizei hängen läßt, weil die Politik die Muslime als größere (potentielle) Wählergruppe schützt, statt die die sie dem Gesatz nach schützen müßte, nämlich die eigenen Exekutivorgane.

    Die Polizei wird von der Politik verraten und verheizt, so einfach ist das! So wie die Bevölkerung eben auch

  8. Türken glauben, sie sei Türkin und beschimpfen sie, die Polizistin als Verräterin ?
    Das ist ja komisch. Wer hätte das gedacht?
    Wie kommen die denn bloß darauf?
    Das ist mir jetzt völlig neu und es verwundert mich sehr.

    Wer sich in den Dienst des deutschen Staates stellt (und den türkischen Landsleuten etwas nicht durchgehen lässt), ist also ein Verräter.
    Das heißt im Umkehrschluss, ein türkischer Polizist muss sich gegenüber seinen Landsleuten so verhalten, dass er nicht als Verräter beschimpft wird.
    Weißt bescheid.

  9. Weil es so schön passt:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, CDU

    „Das müssen wir aushalten“
    Marie-Luise Beck, Die Grünen

    Die Bochumer Polizistin ist wohl noch nicht ausreichend gebrieft und Beweis dafür, dass der Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft kommt….

  10. Die Polizisten werden verheizt. Hauptsache die grün-links verklempnerte Gesellschaft funktioniert möglichst lange.

  11. Am Montag bei Hart aber Fair: „Mafia, Jugend-Banden und Clans – wer hat die Macht auf unseren Straßen?“
    Unter anderem mit Volker Beck. Hab mir das Forum durchgelesen und bis auf einen User (natürlich mit Doppelnamen) alles auf unserer Linie. Bin gespannt, wie das wieder schön geredet wird.

  12. Oh – da meckert jemand über die realen Zustände … Schnell wechseln zum Thema Willkommenskultur und Islam heißt Friede, Kampf gegen rechts und Anti-Rassismus. Warum sollen wir über reale Probleme sprechen, wenn es soviel Visionen gibt?

  13. OT

    WEIL SIE KEIN KOPFTUCH TRUG
    Ehemann prügelt Frau halb tot
    „Ich darf sie schlagen, sie gehört mir!“

    Die Anklage: Am 28. Mai 2011 bringt Lisani G. die Kinder wieder zur Mutter.

    Er sieht Songül auf der Siegmund-Freud-Straße. Sie hat das Kopftuch abgelegt, trägt Jeans, ärmelloses Top, Blazer, Flip-Flops: „Zigeunerin! Hure!“, sagt er zu den Kindern. Dann stürmt er aus dem Passat-Kombi: „Bist du jetzt Model?“

    Wuchtiger Schlag ins Gesicht: Songül krümmt sich vor Schmerzen, er tritt ihr ins Gesicht, sie fällt auf der Kreuzung Siegmund-Freud-/Steinkleestr. mit dem Hinterkopf auf den Asphalt.

    Kamal M. (33) fällt Lisani G. in den Arm, der brüllt: „Ich darf sie schlagen, sie gehört mir!“

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/ehemann/pruegelt-ex-fast-tot-35364720.bild.html, Bild Zeitung, 04.04.2014

    Die sagen doch immer: „Frau muss kein Kopftuch tragen. Frau will Kopftuch tragen.“ Stimmt das denn etwa nicht?

  14. In Münster beschweren sich ebenfalls viele Polizisten über den Mangel an Respekt der ihnen entgegengebracht wird.

    Hier sind es aber nicht nur die Migranten sondern auch noch das ganze Gesocks Volk von Gutmenschen.
    Wie sollte es auch anders sein in einer Stadt die einen grünen Polizeipräsidenten hat.
    Dieser sich unter anderem für die Freigabe von Hanf einsetzt und ein Studium der Sozialwissenschaften absolviert hat.

    Hier werden Polizisten nicht mal mehr in Kneipen bedient.

    Armes Deutschland.

  15. Verstehe ich einfach nicht das sich diese Polizei darüber beschwert, weil sie doch ihre beschimpenden „Freunde“ so hilfreich beschützen und unterstützen, was man ja dauernd am Auftritt von Stürzenbergen erkennen kann, haben sie kein Recht, sich zu beschweren.

  16. Die Beamten könnten ja mal streiken, oder dürfen die das nicht?

    http://www.youtube.com/watch?v=TU6EeoIe6kQ

    Selhat: Du hast meine Mutter beleidigt, HRRR.
    Dilek: Kenn‘ ich deine Mutter?
    Selhat: Nein.
    Dilek: Wie kann ich denn deine Mutter beleidigen, wenn ich sie nicht kenne? Also: Wir beide vor Gericht, ja?, der Richter wird sagen: „Frau Dilek, sie sind Geisteskrank, sie haben Selhat beleidigt 200 € Geldstrafe.“. Ja, Selhat, du bist gewalttätig, du hast mich geschlagen, du bekommst die höhere Strafe und wer ist jetzt der Dumme?
    Selhat: Isch.
    Kommentator: Dilek Bölükgiray (Polizeikommissarin) arbeitet für Deutschland. Weitere Informationen under Vielfalt als Chance D E

    http://www.bpb.de/apuz/30820/polizei-politik-und-wissenschaft?p=all

    Nach dem Grundgesetz ist Polizei wie grundsätzlich Ländersache

    http://dejure.org/gesetze/GG/30.html

    ergo: Dilek Bölükgiray arbeitet für ein deustches Bundesland aber nicht für Deustchland

    … und wer ist jetzt der Dumme?

    Das Unterstellen einer Geisteskrankheit ist Behindertendiskriminierung!

  17. #53: meinen Sie mit IDIOT einen geistig Behinderten? Dann wäre es diskriminierend!

  18. @#10: „wer hat die Macht auf unseren Straßen?“

    Derjenige der die Maut(R) und das Benz<In bezahlen kann.

  19. was fordern diese migranten ständig?
    respekt.

    was steht auf allen werbebanden bei fußballspielen?
    respekt.

    wer die polizei nicht respektiert, hat auch keinen respekt verdient.

  20. Im kriminellen Armenhaus- und Kalifat-NRW wird sich wohl nichts ändern.

    Der Salafisten-Freund und Islamkriecher IM Jäger wird alles dran setzen diese Polizistin Kambouri aus dem Dienst zu entfernen oder sie wird nur noch Knöllchen schreiben.
    Solange da SPD = SchariaPartei Deutschland und Grüne-Kinderschänderpartei regieren, haben dt. Polizisten keine Lobby und sind nur Freiwild für gewalttätige unerwünschte Ausländer – meist Moslems!

    Polizei-Hampelmänner und „Vorbilder“ in NRW!
    Politisch gewollt!

    ———————————————
    Polizei NRW Rap

    http://youtu.be/4r_JG6NXoWQ

  21. @#13: Da hat Deso Dog einmal kurz nicht nachgedacht bevor er was gesagt hat und für diese 10 Sekunden gehört er lebenslänglich sicherungsverwahrt; er ist 1975 geboren also 39 jahre alt das sind 1.229.904.000 Sekunden, wird rein statistisch 77,72 Jahre alt das bedeutet also nochmal runde 39 Jahre und damit bekommt er für

    10 Sekunden Tat 1.229.904.000 Sekunden Strafe

    das sit ein angemessenes und ausgeowgenes verhältnis, absolut.

  22. # MiGW: „Bio-Deutsche – ob Polizisten oder nicht – müssen die Wahrheit verschweigen, sonst werden sie willfährig in die rechte Ecke geschoben.“

    Wo ist das Problem?

    Wenn man schon Schiss hat, als „rechts“ betitelt zu werden ( …Gottchen ) dann könnte man zumindest in der Wahlkabine im Verborgenen das Richtige tun. Aber auch dazu sind die meisten Memmen zu feige.

  23. Wer bisher geglaubt hat, dass der Migrations-
    bonus zum Inhalt hat, dass wenigstens ein
    Migrant das Recht auf freie Meinungsäußerung
    wahrnehmen darf, wird momentan durch den
    Fall Pirincci eines Besseren belehrt. Es sollte
    mich sehr wundern, wenn die Zivilcourage der
    Polizistin ohne negative Folgen für sie bleiben
    würde. Ein guter Beamter in dieser Republik
    verhält sich wie die drei berühmten Affen:
    Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.
    Rechts bekämpfen, Links gewähren lassen.

  24. Mir hat mal ein Türke -in Kaiserslautern geb. und jetzt Caffee-Betreiber in Manavgat- erzählt, wie mit vor der Polizei respektlosen umgegangen wird.
    Da wirdso mancher nach Dienstschluss daheim abgeholt, und vom Herrn Polizist zu einem „Waldspaziergang eingeladen“.
    Soll für so manchen nicht so angenehm sein. 😉
    Diese Verhalten findet der Caffeebesitzer abolut in Ordnung. Der ein oder andere überlegt es sich dann vielleicht, wie er einem Polizisten zu begegnen hat.

  25. Also erstens muss man sich Respekt verdienen.
    Zweitens steigt oder fällt das Ansehen einer Uniform mit demjenigen der drinsteckt.
    Das heisst ein Trottel bleibt ein Trottel,mit oder ohne Uniform.Und solange junge Menschen sich für den Polizeidienst entscheiden,nur das sie dann nicht zum Militär müssen,solange stimmt in diesem Staat etwas nicht.
    Ich war in meiner Militärzeit mit Soldaten verschiedener Nationen in Manövern, und die sagten alle , das wenn sie in ihrem Land( Frankreich,Luxenburg,USA,Schweiz) zur Polizei ,Feuerwehr etc. wollen, müssen sie gedient haben,und ein einwandfreies Führungszeugnis voreisen.Diese Männer bzw.Frauen haben dann schon eine gewisse Erfahrung in Umgang mit Menschen bzw.können andere führen.Natürlich haben viele Kommentare hier im Blog recht,weil es an der oberen Führung liegt.Von einem grünen Polizeipräsidenten, der in seiner Studienzeit gegen Recht und Ordnung protestiert hat,und jetzt den kleinen Schutzmann verachtet,der schwebt natürlich in seinem Wolkenkukuksnest im Rotweingviertel.
    In unserem Land muss sich wieder viel ändern,sonst ist Deutschland verloren.
    Bei einer Bundesverteidigungsministerin,die nicht einmal die Dienstgrade ihrer Soldaten kennt sehe ich aber eher schwarz.Rabenschwarz.

  26. Habe keinerlei verständnis für die Beschwerden unserer so sehr „beliebten Polizisten“ wo diese mit allen zur Verfügung stehen Mitteln die Rechte Deutscher Bürger gegen die ganze sozialmissbräuchemischen „Facharbeiter“ Armee, einschränken und ihre geliebten beschimpfenden „Einwanderer“ und Spezialisten, beschützen.
    Doch wehe wenn ein Deutsche Bürger etwas hat oder tut was einem Polizisten zum Anlass gibt, hiermit Busgelder abzocken zu können, sind diese gleich zur Stelle.
    So gefiel einem Polizisten nicht, der mein Helm als Motorradfahrer seinem persönlichen Empfinden nach nicht geeignet erschien, Busgelder zu kassieren und schließlich ans Gericht weiter zu leiten, wonach wegen meines Widerstandes auch noch ein Sachverständiger eingeschaltet wurde und ein neuer Termin anberaumt wurde, den ich mit einem Schreiben wie nachfolgender Begründung abgelehnt hatte und nun auf neue Überraschung warte. Hier mein Widerspruch;

    An den Justizpallast der
    Kirchstraße 6

    in
    10557 Berlin
    Aktenzeichen bzw. Geschäftsnummer
    (298 OWi) ………………
    Schönen Dank das Sie mir ihre Meinung nach Art. 5 GG mitgeteilt haben, doch das wäre je doppelt gemoppelt, weil mir das bereits schon mündlich mitgeteilt wurde, also nun schriftlich und dazu überflüssig, mitgeteilt haben. Das einzige was ich daran schön finde ist, ihre Bemühungen durch den Papierverbrauch die Arbeitsplätze der Fabrik zu erhalten welche dieses Papier herstellt, denn einen anderen Sinn kann ich nicht entdecken, auch nicht trotz zu Hilfenahme eines Vergrößerungsglases, konnte ich keinerlei Paragrafen finden, wo ich mir strafbar gemacht haben soll. So nur die Behauptung einer Meinung, über das Tragen eines noch immer nicht verbotenen Helmes. So kann doch nach menschlichen Ermessen in dieser nun bereits zur Rechtsdiktatur herabgewirtschaftetes Land trotzdem nur mit Strafen belegt werden oder mit Busgelder, wer Verbote übertreten hat und das fehlt hier auf jeden Fall, nur wird bemängelt das der Helm ungeeignet sei und das reicht für ein Busgeld oder Bestrafung bei weiten nicht aus. Oder soll ich bestraft werden das ich auf die Welt bin und nicht runterfalle. So ist auch die derzeitige Bundeskanzlerin auch nicht geeignet diese verantwortungsvolle Stellung zu bekleiden und dennoch bleibt sie auf diesen Sessel sitzen und viele ihrer Gönner freuen sich darüber, zu denen ich nicht gehöre. Also auch eine meiner Meinungen nach Art 5 GG wenn ich bitten darf, aber das versuchen Sie ja bestimmt zu bestimmen was eine noch freie garantierte Meinung ist, wie ich es im sowjetisch besetzten Teil Deutschlands unter den Folterbehandlungen persönlich erleben musste. Doch habe ich scheinbar vergeblich gedacht, nach der Entlassung dieser Politik entronnen zu sein. So wird mir eine Verkehrsordnungswidrigkeit vorgeworfen, obwohl nichts verbotenes Vorliegt und man bittet man mich mit einem ungültigen Schreiben zum Termin, das ich ablehnen muss. Es steht zwar da, das dieses Schreiben ohne Unterschrift gültig sei, doch das kann ja aus Spass jeder X Beliebige Säufer von der Straße ebenfalls schicken. Also kann ich dieses Schreiben nicht anerkennen. Auch wenn es tatsächlich von Gericht stammt, werde ich diesen Termin nicht wahrnehmen. denn das kommt mir vor, als ob ich zum Kasperletheater gebeten werde. Dazu habe ich aber gar keine Lust mir das Gesülze da anzuhören, denn mit fast 82 Jahren bin ich längst aus diesem Alter von Kindertheater raus. Da ich auch nur eine kleine Rente beziehe, erlaubt es mir, keinen Bettelbeitrag für den Unterhalt der hier immer mehr verbreiteten Sozialschmarotzer zu leisten und gebe nur, wenn es übrig ist, einen Deutschen Obdachlosen etwas. aber nichts für die von den Politikern als Fachkräfte, verkauften Sozialschmarotzern. Das sieht man und erfährt man ja zur genüge in welchen Fächern diese ihr Fach beherrschen, Raubüberfall, Taschendiebstahl, Einbruch, Rauschgifthandel mit dem bereits reichlich unsere Jugeng vergiftet wurden und werden, ohne das entsprechende Massnahmen dagegen unternommen werden und etliche anderen „Fachgebieten“. Und das unter Diebstahl unserer Steuern der ehrlichen Steuerzahler, auch noch unterstützt werden, so das Bürger die sich aus meist Deutschen Bürgern bestehen und dereits schon fremd im eigenem Lande sind. Denn hier wird man als Bio-Deutscher Bürger bereits bestraft, wer seine garantierte freie Meinung nach Art. 5 GG freien Lauf läst. und wer darauf besteht, seine verbrieften Rechte auch nutzen will, wird man gleich mit den aus der Giftküche der Stasi erfundenen Vornamen „NAZI“ bedacht und ein Nazi zu sein hat. Doch vergisst man das es wirkliche Nazipolitik ist, die so betrieben wird. Und die diese Nazipolitik betreiben sind zumeist auch die Sozialschmarotzer und Zerstörer der einst im Anfangsversuch eine Demokratie zu bilden, entsprechendes Zerstörungswerk unter den Augen der Politik betreiben dürfen. Sogar noch dafür finanziert werden, Siehe ANTIFA. und nicht zu vergessen das in dieser Regierung sogar die eintige Mörderpartei SED mit neuen Namen „Die Lenke“ mitregieren darf obwohl sie sich mehrfach der Menschenrechtsverbrechen schuldig gemacht hat und in einer demokratischen Regierung garnichts zu suchen hat, aber dennoch ein fürstliches Gehalt vom Geld der Steuergelder bekommen und ihre Opfer von damals weiter foltern dürfen. und die damaligen Angehörigen der Stasijustiz, welche damals noch gemordet hatten indem sie u. A. auch Todesurteile fällten, sind ohne Überprüfung in diese jetzigen Justiz übernommen worden und sprechen nun angeblich demokratisches Recht. Welch ein Kasperletheater es doch wirklich ist.
    Nun ein Wort an den „Sachbearbeiter“ dieses „Falles“. danach müsste es ein Richter sein, der laut seines Berufes nach Wissen und Gewissen ein Urteil fällen soll, fals ein Gewissen vorhanden ist, oder muss nun nach einem Befehl geurteilt werden und so das möglichst eine Hohe Summe dabei raus kommt? oder haben sie da freie Entscheidung was ich mit Recht bezweifeln muss, was viele Urteile beweisen, so erhält ein muslemischer Mörder, der einen Deutschen Bürger, mit Tritte gegen den Kopf, was früher bei Schlägereien nie vorgekommen war, nur eine geringe Strafe, wegen Körperverletzung mit Todesfolge oft nur Bewährungsstrafen, während ein Deutscher Bürger der das ihm auferlegte Busgeld nicht zahlen kann , so lange Erzwingungshaft bis es bezahlt ist, auch wenn er dann jahreleng im Gefängnis sitzen muss. Das heist, das nicht gezahltes Busgeld ein schlimmeres Verbrechen darstellt als ein Mord von einem Moslem begangen.wie es bei der „Sache“ Jonniy K. vom Alexanderplatz.war. So wurde statt Mord mit einem Messer nun Mord mit Tritte an den Kopf abgelöst das gelernt wurde, denn da sind die Folgen weit geringer, nur diese Justiz hat das noch nicht kappiert..
    Da es aber in dieser Bunten Republik keinen schuldunfähigen Deutschen gibt, auch wenn er noch im Mutterleib ist, ist auch das Urteil hier bestimmt und soll nur noch ausgesprochen oder geschrieben werden. Dazu ist doch mein erscheinen gar nicht erforderlich. Da das uUrteil bereits schon feststeht und das daraus „erwirtschaftete“ Geld ja für weitere „Facharbeiter und Spezialisten“ nach Deutschland dringend benötigt werden.

    Gez.

  27. # 30 Fledermaus

    Nicht ganz. Bei Bio-Deutschen, deren Klingel am Fahrrad nicht funktioniert, oder der Autofahrer der mit 35kmh in der 30 Zone erwischt wir, bekommt die volle Härte des Gesetzes in´s Gesicht geknallt. Da ist nix mit den Affen.

  28. „Ich darf sie schlagen, sie gehört mir!”

    Wer könnte und wollte da wiedersprechen: das Merkel, sowas wie ein Grundgesetz, diese halal-zertifizierte SPD, so ein grünes Multikulti,die wichtigtuende Frauenministerin, die keinen Namen nicht hat, der Märchenonkel Gauck, Viviane Reding, Martin aus Mürselen, eine Frauenbeauftragte Rosa von Sodom und Masoch,die Moslembrüder vom ZMD-IGD, das Kopftuch, das die Ehefrau von Erdogan genannt wird, die Hamburger Zeit, oder die Halb-Geschwister Hänsel und Gretel Augstein oder ein Jakob Walser in seinen Freitagsfatwen, oder oder oder?

    Keiner und nichts von allem!

    Der Analphabet hat also tasächlich recht. Man sollte ihn zum Staatrechtler von staatswegen küren und ihm umgehend eine Professur an der ‚European University for Governance and Balanced Social Cohesion‘ oder das Amt eines „Hohen EU-Repräsentanten für Recht und Allgemeine Scharia“ anbieten.

  29. #3 Made in Germany West

    Bio-Deutsche – ob Polizisten oder nicht – müssen die Wahrheit verschweigen, sonst werden sie willfährig in die rechte Ecke geschoben.

    Wenn mich jemand in die rechte® Ecke schieben möchte – bittesehr – ist mir scheixxegal. Die politisch rechte® Ecke gibt’s nämlich nicht. Allenfalls eine rechte Seite oder besser gesagt: Einen aufrechten® Charakter. Und das ist auch gut so.

    Vielleicht sollten Linke und Linkende mal in ihrer Bude nachschauen, ob sie da nicht eine rechte Ecke finden.

  30. Diese Zustände werden von der feigen Politik geduldet

    Geduldet oder gefördert ?

  31. mein türkischer Nachbar und Kneipenbesitzer meinte er müsste jeden Tag seine Musik auf drehen bis zum Morgengrauen. Er hat die Nachtruhe jeden Tag gestört. Man konnte den Bass noch Häuser weiter hören.

    Das Ordnungsamt hat mir geraten die Polizei zu kontaktieren, damit das Ordnungsamt überhaupt was tun kann, wegen der Nachtruhestörung.

    Eines Nachts habe ich tatsächlich die Polizei angerufen, die kamen auch. 30min später war mein türkischer Nachbar vor meiner Tür und wollte mit mir reden…Er hat mich bedroht sagen wir mal so, sollte ich nochmal die Polizei anrufen.

    Die Polizei hat mich verpfiffen. Danke Polizei. Respekt vor Euch habe ich schon lange verloren.

  32. Das Problem ist ganz einfach zu lösen. Abschieben zu erdogan oder wegsperren, letzteres immer noch billiger langfrisitg als die Schäden an friedlichen Bürgern oder dem Grundgestz. Basta!!!

  33. Kleiner Tipp liebe Cops. Bei der Sache die sich „Wahl“ nennt, das nächste Mal RECHTS wählen, nein nicht NPD, sondern die Parteien, bei denen ihr immer rumsteht um sie vor linken Krawallmachern (nicht) zu schützen.

    Und solltet ihr das mal kollektiv geschafft haben, DANN reden wir mal weiter, vorher nicht, weil es mir egal ist, ihr könnt ja den Job wechseln.

  34. Diese Zustände empfinden 90% der „Deutschen“ als Bereicherung oder zumindest weniger belastend als eine Partei zu wählen die etwas weniger „links“ ist als die etablierten Abschaffer.

  35. Nach und nach wird die deutsche Polizei zur Gegenseite überlaufen und gemeinsame Sache mit den Verbrechern machen, wenn es so weitergeht, daß sie von der Regierung verraten und verkauft werden. Ein ganz normaler Prozess, wie man es aus allen Ländern der dritten Welt kennt. Deutschland entwickelt sich – zurück auf das Niveau eines Entwicklungslandes.

  36. Wer als Polizist/in noch nicht verbeamtet ist(dauert 10 Jahre),hält seine Fresse.Die Personen wissen was auf sie zu kommt.Mein Bedauern hält sich in Grenzen.Nur von Innen heraus,läßt sich das Problem lösen.

  37. Das erwartet uns wenn wir noch mehr von den Afrika-Fachkräften nach Deutschland lassen.
    Es müssen wohl erst hunderttausende dt. Bürger sterben damit die faschistoide EU aufwacht oder aber diese Vernichtung ist politisch gewollt und eingeplant! Mit Massenmord kennen sich ja Faschisten aus.
    ——————————————-

    Diese exotischen Erreger bedrohen Deutschland

    Leptospirose, Dengue-, Chikungunya- oder West-Nil-Fieber: Eine Million Menschen sterben jährlich durch solche Krankheiten. Die WHO warnt jetzt vor ihrer Ausbreitung in Deutschland und Europa.

    Mäuse, Mücken und Zecken können gefährliche Erreger übertragen. Solche Krankheitsüberträger – auch Vektoren genannt – sind vor allem in tropischen Regionen ein großes Problem. So verursacht Malaria, die durch die Anopheles-Mücke übertragen wird, in Afrika jährlich Hunderttausende Todesfälle.
    Doch exotische Krankheiten wie Malaria oder das Chikungunya-Fieber können sich durch unachtsame Reisende und wärmere Temperaturen auch in Europa breitmachen. Davor hat das Regionalbüro der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Kopenhagen gewarnt. Das Chikungunya-Fieber tritt normalerweise in den Tropen auf und verursacht unter anderem Muskel- und Gelenkschmerzen.

    http://www.welt.de/gesundheit/article126576472/Diese-exotischen-Erreger-bedrohen-Deutschland.html

  38. Wie stellt sich die Dame diesen Beruf vor? Hat sie geglaubt kriminelle Menschen, egal woher sie kommen, würden nett und respektvoll mit ihr umgehen? Man sollte hart durchgreifen, verhaften, einbuchten, wenn es sein muss auch prügeln, anstatt in Zeitungen über kriminelle und respektlose Moslems zu jammern, selber Schuld!

  39. In einem gesunden Staat sitzen die Patrioten in der Regierung und die Verbrecher im Knast. In D sitzen ……… na, ihr wißt es schon selber.

  40. Auch in der heutigen FAZ-Ausgabe („Ich weiß, wo deine Schwester wohnt“, S. 5) ist ein schockierender Bericht über die Zustände muslimischer Parallelgesellschaften in Deutschland zu lesen.

    Die deutschen Strafen sind ihnen zu milde, die Polizeiarbeit erledigen sie selbst, das Urteil fällt ein sogenannter „Friedensrichter“. Wie Clans das Rechtssystem untergraben.

    Viele Muslime hierzulande wünschen sich, dass islamische Friedensrichter über Recht und Unrecht entscheiden – auf Grundlage der Scharia. Es gibt Schätzungen, denen zufolge neunzig Prozent der Straftaten im muslimischen Milieu den deutschen Strafverfolgungsbehörden verborgen bleiben.

    Ein Polizist vor dem Gerichtssaal ist aber der Meinung, das Problem sei von der Justiz kaum zu lösen. „Den Jungs geht generell der Respekt vor dem Staat völlig verloren“.

    Eingeschüchterte Zeugen, Messerstechereien im Gerichtssaal, Anwälte, die lebensgefährlich verletzt werden, Parallelgesellschaften mit eigener Rechtssprechung – mir kann keiner mehr weismachen, dass das eine Bereicherung darstellen soll.

    Man kann den Politikern der Blockparteien nur noch komplett das Vertrauen enziehen. Ja, sie kontrollieren die Medien und können jeden, der kritisch nachfragt, als rechtsradikalen Rassisten diffamieren lassen. Ja, sie kontrollieren die Sparkassen und Landesbanken und können sich Schulden in beliebiger Größenordnung selbst ausstellen. Ja, sie kontrollieren die Druckerpressen und können beliebig Geld drucken, weil ihnen die langfristige Zukunft des Landes total egal ist.

    Aber: Wir sind das Volk! Und sobald eine kritische Masse erreicht ist (die sich etwa in England und Frankreich schon abzeichnet), dann werden wir uns aus dem Würgegriff der Blockparteien befreien, dann werden wieder Recht und Gerechtigkeit Einzug erhalten, dann werden wir unsere Freiheit, unsere Demokratie, unser Selbstbestimmungsrecht, unsere Souveranität und unseren Rechtsstaat (ohne Rabatte für Uli Hoeness oder die Muslime) zurückerhalten, so wie es im Grundgesetz garantiert ist.

  41. Umgekehrt: die Restdeutschen müssen den neuen Herrenmenschen dienen und Rrrrreschbeggt zeigen.

    Oh Mädchen, das war es dann mit der Karriere…

  42. Die Beamtin aus Bochum (NRW), deren Eltern selbst aus Griechenland stammen, …

    Gut, dass das sofort wieder eilfertig dazu gesagt wird. DAS ist nämlich der einzige Grund, warum Tanja K. sich überhaupt zu dem Thema äußern darf. Eine autochthone Deutsche wäre ansonsten längst gefeuert und von den Medien gesteinigt.

  43. Ja liebe Polizisten, Mitleid bekommt man geschenkt und Respekt muss man sich verdienen. Haut den Typen ab und zu mal einen Gummiknüppel zwischen die Augen und Ihr verdient Euch Respekt. Isch schwör.

  44. Wie sagte doch die Grüne „Humanist_in“ M.L. Beck:

    „Das müssen wir aushalten“

    und Mutti meint dazu sinngemäß:

    „Migrantenkriminalität müssen wir akzeptieren“.

    Soweit die Politik…. Noch Fragen ?

    :mrgreen:

  45. Die Polizisten haben auch Probleme mit ihren Kolleginnen.

    Weniger Einsatzfähig, fallen öfter wegen diverser Unpässlichkeiten aus, sind häufiger krank, auch Ausfälle wegen der Kinder. Somit müssen die Männer sie durch Überstunden vertreten.

    Sicher wirken Frauen oft deeskalierend, wenn sie ansonsten einen Mann nur in der Summe zu 70% ersetzen, muß aber entsprechend mehr Personal eingestellt werden!

    Und wenn Frauen bei der besprochenen Klientel eingesetzt werden, dann ist es ein Fehler der Polizeileitung.

    Frauen und Männer sind eben nicht gleich, es gibt Frau/Mann Besatzungen oder Mann/Mann, aber nie Frau/Frau.

  46. Der Brief dieser tapferen Polizistin (und wieder ist es eine Nicht-Deutschstämmige!) wird genau so wenig bewirken wie z.B. das Buch von Kirsten Heisig oder die Bücher von Thilo Sarrazin.

    Dazu ist Multikulti schon viel zu weit fortgeschritten. Man hat ja gegen diejenigen, die beizeiten davor gewarnt haben, die Rassismus- und Nazikeule geschwungen, sie bekämpft, dem Volk Sand in die Augen gestreut und sich derweil der Multikultibesoffenheit hingegeben.

    Nach dem Saufen kommt aber immer die Ernüchterung und der Kater. Möge das bald eintreten, doch wer dann die Lage noch retten soll und wie das geschehen soll, weiß der Kuckuck. Die Situation ist unumkehrbar und unser schönes Deutschland, in dem man sich wohlfühlen konnte, ist Vergangenheit.

  47. #59 Dichter (05. Apr 2014 14:03)
    Wer es bis jetzt noch nicht wahrhaben wollte: “Wir wollen die Union für Zuwanderer werden.”

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126605921/Wir-wollen-die-Union-fuer-Zuwanderer-werden.html
    ———————————————————-

    Und bezeichnend, -auf diesem Parteitag einer „deutschen“ Partei, -keine einzige Bundesflagge, auch nicht das kleinste Deutschlandfähnchen, nur ein paar €U- Sonne, Mond- und Sternchen !
    Es wird nur noch von WIR als €U geschwafelt, Deutschland kommt gar nicht mehr vor, und ihren neuen Lakaien, ähhem pardon, KANDIDATEN hat Mutti auch schon parat. Es ist der Musterbilderberger J. C. Junker.

    Der Ausverkauf unseres Vaterlandes ist bereits sehr weit fortgeschritten.

    Scheixxx Vaterlandsverräter !!

    :mrgreen:

  48. Mutige Frau, anders als die Feiglinge in der Politik. Zeit, sich bei den muslimischen „Mitbürgern“ mit Nachdruck (eines Polizeiknüppels) Respekt zu verschaffen.

  49. Herr, erbarme dich über die Situation in Bochum. Du kannst da eingreifen, und du bist größer als dieses Problem da.

    AMEN

  50. “Wir wollen die Union für Zuwanderer werden.”

    Und Tschüß. Labour in GB hat ganz offen zugegeben, die Schleusen für die 3. Welt deshalb aufgezogen zu haben, damit sie noch einer wählt:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1249797/Labour-threw-open-doors-mass-migration-secret-plot-make-multicultural-UK.html

    Europäer haben die Schnauze von „Altparteien“ voll. Die fürchten um ihren Trog, Und importieren deshalb, Brecht hielt es noch für einen Witz, ein neues Dummvolk: „Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“ Gedicht Die Lösung; Buckower Elegien, 1953.

    Wahlverdrossenheit und damit die Frage, ob die den Staat monopolisierten Parteien noch Legitimation haben, ist und war im freien Deutschland (das ich gerne zurück hätte, nach Akif) eine heiße Frage von Staatsrechtlern seit spätestens 1985. Dazu brauchen wir weder Neger noch Moslems. „Bunt“ war die zivilisierte Welt immer. Politisch gewollte, importierte Mordhorden tragen nicht zur „Buntheit“ bei, auch wenn sie allesamt schwarz bis dunkelbraun sind.

  51. ot, BILD: Eva Herman verteidigt Putin

    http://wap.bild.de/bild/json.bild.de/servlet/json/wap/35381494/3-cnv.html

    Neue Entgleisung(™) einer einst so beliebten TV-Moderatorin.

    Eva Herman (55) mischt sich in die Debatte um den Einmarsch der Russen auf der ukrainischen Halbinsel ein. In der „Stimme Russlands“, Putins offiziellem Auslandsorgan, schreibt sie: Die Deutschen seien Opfer einer „monatelangen Medienwäsche“.

    Hochbezahlte Talk-Moderatoren wie Maybrit Illner, Frank Plasberg, Günther Jauch oder „heute journal“-Chef Klaus Kleber würden flächendeckende Propaganda machen.

    „Wenn unsere westlichen Medien und Politiker, kurz, das Medienkartell, Russlands Präsidenten Putin als ‚Aggressor‘ bezeichnen und ihm wilde Kriegslust unterstellen, so ist dies leider Propaganda pur“, schreibt Herman.

    Sie meint: „Der Westen war es, der die Ukraine wollte, und er half dabei, erhebliche Unruhen auf dem Maidan zu schüren. Sicherlich nicht im Auftrag der Bürger.“

    …jetzt ist sie wohl endgültig reif für den Scheiterhaufen… Johannes B. Freisler, übernehmen Sie!

  52. OT
    Dieser WiWo-Kommentar zu Frankreich ist lesenswert. Abgesehen von dem Le Pen-Bashing beschreibt er die katastrophale Entwicklung in Frankreich sehr gut. Es wird jedenfalls demnächst sehr spannend:

    Frankreich
    Hollande ist ein nationales Unglück
    von Frank Doll und Gerald Cesar

    Der Erfolg des Front National (FN) bei den Kommunalwahlen hat die politische Landschaft in Frankreich grundlegend verändert. Staatspräsident François Hollande wird zum Steigbügelhalter für Marine Le Pen. …

    http://www.wiwo.de/politik/europa/frankreich-hollande-ist-ein-nationales-unglueck/9715770.html

  53. #73 Wilhelmine (05. Apr 2014 14:41)

    Der ehemalige Mann (Rechtsanwalt,Deutscher) meiner Frau (auch Deutsche) bekam nach Erdogans Machtübernahme auch keine Arbeitserlaub mehr. Sie mussten ihr Haus (schöner Bungalow mit Pool) weit unterm Preis verkaufen und wieder nach D ziehen da es in der Türkei kein Hürtz IV gibt.

  54. Wählen alleine hilft wenig . Man muss die Migrationspolitik ändern und zwar schnell wie möglich .Es müsse neue Gesetze her . Wer die deutsche Ordnung und die deutschen Organe nicht akzeptiert muss raus aus diesem Lande. Es muss auch möglich sein , die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und zwar für die ganzen Sippen .Es kann nicht sein , dass die Politik sagt , die Abschiebung ist nicht möglich , weil die Kriminellen und Deutschhasser deutsche Staatsbürgerschaft haben .Warum ist es in anderen EU Staaten möglich . Zur Änderung der Flüchtling,-und Ausländerpolitik muss man die SPD ,Grünen und Linken zwingen und die CDU/CSU muss endlich in diesem Bereich tätig werden. Als erste sollte man mit dem Schwachsinn „Islamkonferenz“ aufhören. Warum sollen die Moslem besondere Privilegien haben .Entweder Leben sie nach den hier geltenden Gesetzen oder raus in ihre Heimat.

  55. #76 franz anders (05. Apr 2014 15:06) . Zur Änderung der Flüchtling,-und Ausländerpolitik muss man die SPD ,Grünen und Linken zwingen

    Meine Antwort: Haha, wie denn? Wählen allein soll wenig helfen? Man kann sie nur durch Wählen zwingen, jeder einzelne von uns kann sie dadurch zwingen. Aber anders nicht. Sie müssen abgewählt und durch andere ersetzt werden.

  56. Aus einem anderen Forum, Leserzuschrift ist nicht von mir.

    [10:55] Leser-Zuschirft-DE zur Gewalt gegen Polizisten:

    … … …

    Fakt ist: 70 – 80 % der (Polizei)Einsätze richten sich gegen Leute mit Migrationshintergrund.

    Gewalt ist unmittelbarer Lebensbestandteil
    dieser Personen, die in vielen Fällen aus patriarchalischen Kulturen kommen. Dazu zähle ich die Türkei, Nordafrika, Süd- und
    Osteuropa. Mittel- und Südamerika haben wir hier seltener auf dem Schirm, ist aber nicht besser. Mit anderen Worten: den
    Frauen hier geht es so gut, wie sonst irgendwo.

    … … …

    Rest hier:
    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  57. Hier mal ein paar schlaue Sprüche die Politiker von sich gegeben haben:

    „Wir waren den Ausländern gegenüber zu tolerant.“ (Edmund Stoiber / CSU)

    „Bitte übe deine Religion in einem muslimischen Land aus und ich bin auch bereit, da ein bisschen nachzuhelfen.“ (Günther Beckstein / CSU)

    „Die Zahl der Türken in Berlin muß kleiner werden.“ (Richard von Weizsäcker / CDU)

    „Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen sind erschöpft.“ und „Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, wird jedes Volk rebellisch.“ (Heinz Kühn / SPD)

    „Die Zahl der Ausländer in Deutschland muß halbiert werden.“ (Helmut Kohl / CDU)

    „Eine multikulturelle Gesellschaft führt zu gesellschaftlichen Disharmonien, Egoismus bis hin zum Gruppenhaß.“(Friedhelm Farthmann / SPD)

    Und was haben wir bekommen?

    „Wir können auf kein einziges Talent in unserem Land verzichten.“ (Angela Merkel / CDU)

    „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“ (Angela Merkel / CDU)

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ (Maria Böhmer / CDU)

    “ Das müssen wir aushalten!“ (Marie-Luise Beck / Die Grünen)

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ (Joachim Gauck)

    Was lernen wir daraus?

    „Autoverkäufer verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?“ (Stanislaw Jerzy Lec)

    „Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.“ (George Bernard Shaw)

    Na dann ein fröhliches „Allahu Akbar“!

  58. @ # 62 7berjer:

    Wie sagte doch die Grüne “Humanist_in” M.L. Beck:
    “Das müssen wir aushalten”
    und Mutti meint dazu sinngemäß:
    “Migrantenkriminalität müssen wir akzeptieren”

    Ja, so ähnlich hat „Mutti“ das in einer ihrer wöchentlichen Videobotschaften gesagt. Aber sie hat es anders gemeint, jedenfalls nicht imperativ, wie immer wieder insinuiert wird. Sondern, wie aus dem O-Ton hervorgeht: als Anerkenntnis, besser: als Bestätigung einer nicht mehr zu leugnenden Tatsache („dass du dich von mir scheiden lassen willst muss ich akzeptieren“). Daraus eine schulterzuckende Hinnahme oder gar eine Pflicht zu einer solchen zu machen ist eine Verleumdung.

  59. @ Mokkafreund

    Stimmt. ….Aaaber eine Person dieser Stellung sollte die deutsche Sprache schon beherrschen.

  60. Hoffentlich wird die gute Frau jetzt nicht Mundtod gemacht von der Politik,vor der Europawahl. Das geht ja gar nicht,das jemand gegen Migranten etwas sagt. Und dann noch eine Polizistin. Am Donnerstag den 03.04.14 wurde bei uns im Dorf (VAHRENDORF,Wildpark Schwarze Berge)die Volksbank um 09:15 ausegraubt.Da lebe und wohne auch ich. Ist ein Rotwein,-bzw Speckgürtel. Die Medien wie BILD Hamburg,Hamburger Abendblatt und Hamburger Morgenpost schrieben das es sich um drei Hamburger,und Fahrzeug mit Hamburger Kennzeichen gehandelt hat,um die Bevölkerung hier im Speckgürtel nicht zu beunruhigen. Nur das Hamburger Wochenblatt hatte den Mut das Kind beim Namen zu nennen. Es waren drei Jugendliche mit Migrationshintergrund.

    Hier die Kreiszeitung,bzw. mehr Werbeblatt:
    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/rosengarten/blaulicht/bankueberfall-in-vahrendorf-taeter-geschnappt-d35557.html

    Hier die Bild:
    http://www.bild.de/regional/hamburg/raubueberfall/beute-weg-35352438.bild.html

  61. Nicht, dass ich denke, das es was ändert, aber ein Statement von Ralf dem Roten würde mich doch brennend interessieren.

  62. Und wen wählt man oder Frau in NRW denn so?

    Sozin Kraft von der Migrantenpartei SPD, da ist es doch nur logisch, wenn man dann von der Sozin Kraft deutsch- und angepasstenfeindliche Politik zum Wohle von Mohammedaner- und speziell TurkMigranten geliefert bekommt.

  63. Die Polizeigewerkschaften sollten mal einen bundesweiten „Studientag“ mit Betriebsausflug aller Beamten organisieren. Streiken dürfen sie ja nicht.
    Was Lehrer mitten im Schuljahr dürfen kann für Polizisten nur billig sein…
    Bitte vorher im Revier bekannt machen! Damit die „Fachkräfte“ ihren Einsatz nicht verpassen…

  64. Eine mutige Frau, eine bewunderungswürdige Frau!
    Ihre vorgesetzten Opportunisten und Ar…kriecher werden es sie büßen lassen.
    PI, bleibt dran an dem Fall.

  65. „Meine Kollegen und ich werden täglich mit straffälligen Migranten, darunter größtenteils Muslimen, konfrontiert, welche nicht den geringsten Respekt vor der Polizei haben“ […]
    ——————————

    „Respekt?“ Wie denn, davon steht doch nichts im Koran! Also gibt’s keinen. Und besonders nicht für die verachtenswürdigen Dhimmis!

  66. Je mehr unsere Polizei sich in den massiv bereicherten Stadtvierteln nur noch in Hundertschaften rein traut (wenn überhaupt!), desto mehr macht eben diese Polizei in relativ migrantenfreien Gegenden Jagd auf harmlose Radfahrer, und das mit einer Begeisterung wie weiland Lützows Freikorps!

    Warum passt diese Polizistin sich nicht ganz einfach an, wenn ich mal fragen darf?

  67. #44 Robot

    Die Polizei hat wohl kaum Deine Anzeige „verraten“. Darf sie gar nicht. Es wäre vielleicht interessant herauszufinden, wie der Türke das herausfand. Bist Du der einzige Deutsch in der Straße? Ich kann einfach kein Motiv der Polizei erkennen, dem zu sagen, von wem die Anzeige kam.

  68. #92 ladyGaga (05. Apr 2014 22:52)

    #44 Robot

    Die Polizei hat wohl kaum Deine Anzeige “verraten”. Darf sie gar nicht. Es wäre vielleicht interessant herauszufinden, wie der Türke das herausfand. Bist Du der einzige Deutsch in der Straße? Ich kann einfach kein Motiv der Polizei erkennen, dem zu sagen, von wem die Anzeige kam.

    „Migranten“ bei der Polizei, „Migranten“ in der Stadtverwaltung, und die Informationskette läuft wie geschmiert.

    Hier 2 Artikel: „Bitte, bitte mehr Migranten in die Polizei und in die Stadtverwaltung, wir können auf Euch nicht verzichten.“

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-03/migranten-polizei-fremdenfeindlichkeit

    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/luenen/Mehr-Migranten-in-die-Stadtverwaltung;art928,1602769

    Migranten in der Stadtverwaltung sind nützlich, wenn ein Clan eine entlaufene, widerspenstige Tochter aufspüren will, die in einer anderen Stadt untertauchen möchte.

  69. Meine Meinung dazu…Öfters mal den Gummiknüppel effektiv einsetzen. Dann gibts ziemlich schnell *Rüspekt*

Comments are closed.