demo-russland„Kein Krieg mit Russland – Volksentscheide statt EU-Zentralismus“ war der Titel der von der Patrioten-Gruppe in Berlin angemeldeten Demo am 30. März (siehe PI-Hinweis). Zur gleichen Veranstaltung lud noch eine Partner-Gruppierung ein (mit vielen Leuten vom Russki Blok Berlin) unter dem Motto: „Solidarität mit Russland“.

(Von Karl Schmitt)

Als wir zur angemeldeten Startzeit um 14 Uhr vor der russischen Botschaft standen, waren wir noch unter 100 Leute und es sah so aus, als wenn aus den angemeldeten mindestens 200 Leuten wohl doch nichts werden würde.

Am Stellplatz

Tatsächlich hatte sich dann bis kurz vor 15 Uhr die Gruppe vervielfacht, so dass wir anschließend mit ca. 300 Leuten den Weg Unter den Linden, Wilhelmstraße, Dorotheenstraße zum Platz der Republik vor den Reichstag gezogen sind. Auch der „rbb“ Regionalsender war anwesend und berichtete kurz.

demo-russland-rbb

Die Demo wurde vor der Botschaft mit einer Begrüßung eröffnet und mit einer kleinen persönlichen Geschichte des Demo-Leiters: „Meine Mutter hatte uns Kindern früher die Geschichte erzählt, dass sie einmal vom Opa geschlagen wurde. Der hatte gehört, wie sie als Zehnjährige 1944 in Dortmund mit anderen Kindern gesungen hatte ‚lieber Ami zieh doch weiter, zieh doch lieber nach Berlin, die haben alle ja geschrieen’, womit damals die US-Bomber gemeint waren, die mit ihrer Ladung vom Westen kamen. Solches Liedgut war damals lebensgefährlich, deshalb Opas Reaktion. Aber es war ja wirklich in Berlin, wo die Besucher 1943 im Sportpalast auf Goebbels Frage ‚wollt ihr den totalen Krieg’ begeistert ‚ja’ geschrieen hatten.“

Demozug zum Reichstag

„Heute, 70 Jahre später, stehen wir hier in Berlin. Uns fragt zwar diesmal keiner, aber ich möchte Euch stattdessen fragen und Ihr erhaltet jetzt die Gelegenheit, die richtige Antwort zu geben. – Wollt Ihr die totale EU?“ Dieses Mal kam die richtige Antwort „Nein“ und auf Nachfrage hin, doch deutlicher zu antworten, kam ein lauteres „Neeein“. – Das war das Motto für unseren kurzen Demo-Umzug. Wir liefen am Rande der Regierungsgebäude vorbei und riefen den Politikern unser lautes „Nein“ zur totalen EU rüber, ebenso wie „Kein Krieg mit Russland“.

Auf dem Platz der Republik hatten wir eine Mini-Rednerbühne mit einigen Paletten aufgebaut (das war eine Null-Euro Demo) und wir hatten einige Redebeiträge:

Olaf Reimund:

Karl Schmitt:

Manfred Rouhs (Pro Deutschland):

Während den Reden gab es einen Teilnehmerhinweis darauf, dass 20m links vor uns eine russische Tanzgruppe auf der Wiese sitzt. Sie bot an, mit einer Folklore-Tanzeinlage während der Demo bei uns aufzutreten (weil wir so viele Russland-Fahnen dabei hatten). Wir nahmen dieses unerwartete Angebot gerne an.

Die Tanz-Vorführungen waren großartig. Eine bessere Art, um für den Frieden zu demonstrieren, ist kaum denkbar.

Es war eine Tanzgruppe des Bolschoi-Theaters von der Halbinsel Sachalin. Diese Gruppe reiste mehr als 10.000 km nach Berlin, nur um dann hier bei einer geplanten Tanz-Veranstaltung in einer Schule wieder ausgeladen zu werden. Genaueres wollte die Leiterin der Gruppe nicht mitteilen, da sie um ihren Sponsor fürchtete.

Zwar schmolz die Zahl der Teilnehmer, aber nach dem letzten Vortrag, kurz vor 18 Uhr war noch eine beträchtliche Anzahl von Demo-Teilnehmern dabei. Wir schlossen die Veranstaltung mit der russischen und der deutschen Nationalhymne.

Die Demo hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen – in Quantität und Qualität. Die Reden wurden aufmerksam verfolgt, die Stimmung war sehr gut – außer bei der Polizei vor Ort. Sie wies den Versammlungsleiter mehrmals auf seine persönliche Verantwortung hin. Überhaupt suchte die Polizei häufig den Kontakt zur Demo-Leitung. Nach der Ankündigung des Abschlusses mit den Hymnen kamen sie, um nachzufragen, welche Strophe denn gesungen würde – doch wohl nicht etwa die erste. Auf die Antwort, dass die erste Strophe des Deutschlandlieds zwar nicht verboten ist, aber wir die Nationalhymne, also die dritte Strophe, angekündigt hätten, reagierten sie unwirsch. Sie hatten wohl eine ängstliche Distanzierung zu dieser unheilvollen ersten Strophe erwartet. Gleichwohl bedankten wir uns in den Abschlussworten auch wieder bei den Polizeikräften vor Ort.

Abschließend bleibt das ungute Gefühl, dass die Verschärfung im Ton der Polizei, gespickt mit der Androhung von Strafanzeigen, wohl in Zukunft eher zunehmen dürfte.

image_pdfimage_print

 

183 KOMMENTARE

  1. Ich frage mich, wann die Antifa auftritt.

    Der verlängerte Arm der Blockparteien schert sich nicht um Solidaritätsbekundungen. Die unterstützen auch fröhlich Rechtsextremisten in der Ukraine, wenn die hiesigen Konservativen auf Russlands Seite stehen, wetten?

    Schließlich werden auch offen Israelunterstützer als Nazis bezeichnet, weil die Linken den aggressiven Pseudostaat zu ihrem Mündel erklärt haben. Fakten stören da nur, hauptsache man hat ein Feindbild.

  2. Moment mal…das sind doch deutlich mehr als die von den MSM zugegebenen 150 Teilnehmer, oder? Bin ich unseren Qualitätsjournalisten mal wieder auf den Leim gegangen…

  3. Diese Gruppe reiste mehr als 10.000 km nach Berlin, nur um dann hier bei einer geplanten Tanz-Veranstaltung in einer Schule wieder ausgeladen zu werden. Genaueres wollte die Leiterin der Gruppe nicht mitteilen, da sie um ihren Sponsor fürchtete.“
    —————————

    Das hört sich ungemein perfide an! Diese Schule verdient eine ausdrückliche öffentliche Schelte. Um welche handelt es sich denn?

  4. Wie schön ist das denn…Tänzer des Bolschoi-Theaters.

    Bei einem 2-wöchigen Moskau-Urlaub kam ich in den Genuss, dieses Ballett live zu genießen.

    Aber diese Kunst auf höchstem Niveau ist doch in unserem Land von der Obrigkeit nicht mehr gewollt.
    Die Werte, die D einmal besaß, werden rigoros bekämpft und sollen immer mehr abgeschafft werden.

    Moral, Ethik, Kunst und Kultur, das Land der Dichter und Denker ist für Links-Rot-Grüne und zunehmend auch christl. Parteien inzwischen ein rotes Tuch.

    Die Menschen, vor allem unsere Kinder werden UMERZOGEN, das hat nicht mal die DDR-Führung mit ihrer Bevölkerung so massiv betrieben.

    Zukunftsvision:
    Rette sich, wer kann.
    Vielleicht werden eines Tages viele Deutsche nach Russland auswandern.

  5. #7 ridgleylisp (02. Apr 2014 15:31)
    Diese Gruppe reiste mehr als 10.000 km nach Berlin, nur um dann hier bei einer geplanten Tanz-Veranstaltung in einer Schule wieder ausgeladen zu werden. Genaueres wollte die Leiterin der Gruppe nicht mitteilen, da sie um ihren Sponsor fürchtete.”
    —————————

    Das hört sich ungemein perfide an! Diese Schule verdient eine ausdrückliche öffentliche Schelte. Um welche handelt es sich denn?

    Bolschoi ausladen. Geht es noch bescheuerter? Bolschoi ist Kultur in reinform. Wenn sich da eine bescheuerte Schule zu sowas erdreistet, können die nur verlieren. Nur, werdend die das erst ein ein paar Jahren wissen.

  6. Ich war recht häufig beruflich in Russland und „meine Firma“ hat dort kräftig investiert.
    Der Umgang und die Zusammenarbeit mit den russischen Kollegen war allgemein sehr gut!
    Abends in der Kneipe hat man auch politisiert.
    Alle russischen Kollegen waren ausnahmslos pro Putin eingestellt.
    Mich haben die Russen scherzhaft manchmal „Gauleiter“ genannt.
    Als ich Probleme mit der Aussprache des Ortes Chernikowsk hatte, sagten die Russen zu mir: „Please say simple Insterburg“.
    Und jetzt gefährden dämliche Sozen, Grüne und eine dumpe Ossi- und Stasi-Tussi diese guten Geschäftsbeziehungen.
    Der unsägliche Politaffe Schäuble vergleicht Putin mit Hitler.
    Schäuble wäre im 3. Reich vermutlich Blockwart geworden.

    HOFFENTLICH WERDEN DIESE IDIOTEN ENDLICH ABGEWÄHLT!

  7. Eine Veranstaltung die alle meine Erwartungen übertroffen hat!

    Natürlich waren die Darbietungn der Tanzgruppen der Knaller!
    Dadurch ist Veranstaltung total aufgewertet worden!
    Und der Hammer ist ja, dass das nicht geplant war, dass war wirklich Zufall dass das Tanzensemble grade auch vor Ort war!!!

    War wirklich ne tolle Veranstaltung!

    Cyrus

  8. #2 Altenburg (02. Apr 2014 15:19)

    Sehen sie.Putin kennt die Geschichte genau.
    Also nicht die, die in ihren Geschichtsbüchern steht, sondern die, die wahr ist.
    Deshalb weiss er auch, wie der Hase auf dieser Welt wirklich läuft.
    Das ist dann auch genau der Grund, warum er so gehasst wird von all denjenigen, die von der grossen Lüge leben und von der Unwissenheit der Menschen, die ihnen nachlaufen.
    Diese Lüge besteht aus gefälschter Geschichte, und das wissen seine Feinde auch, deshalb fürchten sie ihn ja auch so sehr.
    Er kennt die Wahrheit und das lichtscheue Gesindel im Westen fürchtet das Licht.

  9. war selber vor Ort und konnte wirklich interessante Gespräche führen.Wenn eines Tages
    tausende vorm Reichstag stehen oder besser noch
    vorm Kanzleramt dann wird es richtig interessant

  10. Hätte man ein paar bescheuerte tanzende Derwische ausgeladen, die Grünen würden an der Decke Spalier laufen. Aber Bolschoi, macht ja nichts. Manchmal habe ich das Gefühl, als ob die selbsternannten grünen Intelligenzbolzen gar nicht wissen, was Bolschoi ist.

  11. Lächerlich diese Nummer von wegen 1. Strophe des Liedes der Deutschen.
    Übrigens gab es Anzeigen seitens der Polizei, wei Flugblätter ohne Impressum verteilt wurden. Da kam wohl von ganz oben eine Anweisung.

  12. http://www.zeit.de/politik/2014-03/schmidt-krim-putin

    Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt kann das Vorgehen des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der Krim gut nachvollziehen. Es sei „durchaus verständlich“, sagte Schmidt der Wochenzeitung DIE ZEIT, deren Herausgeber er ist. Dagegen kritisierte er das Verhalten des Westens im Krim-Konflikt mit scharfen Worten. Die von der Europäischen Union und den USA beschlossenen Sanktionen gegen Russland seien „dummes Zeug“. Weiter gehende wirtschaftliche Sanktionen würden ihr Ziel verfehlen. Auch sie hätten vor allem symbolische Bedeutung, „aber sie treffen den Westen genauso wie die Russen“, sagte Schmidt.

  13. Nochmal zu den spontanen Tanazeinlagen;

    DAS NENNE ICH KULTURELLE BEREICHERUNG ! ! !

    Cyrus

  14. Was EU/US wollen :

    Eine unipolare Weltordnung (NWO)

    Sie wollen auch weiterhin wehrlose Länder platt machen, ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden.
    Sie wollen also aus sicherer Distanz gefahrlos killen, ohne dafür einen Preis zu zahlen.

    Was Putin und China will:

    Eine multipolare Weltordnung, in der nicht mehr ungestraft durch US/EU gekillt werden kann :

    http://www.youtube.com/watch?v=FFA4zIRmi6w

  15. Während die systemhörige Mainstreampresse auf Anweisung des Bundespresseamtes weiter einen Konflikt schürt, der uns nichts – aber auch gar nichts angeht – wurde hier mit der Veranstaltung ein deutliches Zeichen gesetzt !

    Die EU-besoffenen, US-hörigen Systempolitiker schiessen sich jetzt sogar auf Helmut Schmidt ein !
    Die USA darf sogar Fracking aber wir können sehen wie wir im nächsten Winter klarkommen. Öl aus Katar oder Erdgas aus Algerien. Geht’s noch ?

    Fuck the EU !

  16. Die Putinverehrung ist ja hier besonders groß. Ich kann euch Putinfans nur raten schnell nach Russland zu ziehen, bevor Putin weg ist, dort. Und macht auf der besetzten Krim Urlaub.

  17. #12 My Fair Lady (02. Apr 2014 15:44)

    Hätte man ein paar bescheuerte tanzende Derwische ausgeladen, die Grünen würden an der Decke Spalier laufen. Aber Bolschoi, macht ja nichts. Manchmal habe ich das Gefühl, als ob die selbsternannten grünen Intelligenzbolzen gar nicht wissen, was Bolschoi ist.

    Die 68-er Nachfolger der Maoisten können es nicht wissen.

    Außerdem ist klassische Musik für durchgekiffte Hirne zu anstrengend.

  18. Wenn sich da spontan ne Mohamedanerfrauenbauchtanzgruppe angemeldet hätte wäre Siggi Pop Gabriel sicher sofort mit nem Flugzeug eingeflogen und hätte mitgetanzt.

    Schon widerlich diese Gruppe einfach mal vor Ort auszuladen.
    Man kann sich nur noch schämen.
    Hoffentlich bekommen diese EU- Irren bei der EU- Wahl richtig nen Klatsch ab.

  19. #7 ridgleylisp (02. Apr 2014 15:31)

    Diese Gruppe reiste mehr als 10.000 km nach Berlin, nur um dann hier bei einer geplanten Tanz-Veranstaltung in einer Schule wieder ausgeladen zu werden. Genaueres wollte die Leiterin der Gruppe nicht mitteilen, da sie um ihren Sponsor fürchtete.”
    —————————

    Das hört sich ungemein perfide an! Diese Schule verdient eine ausdrückliche öffentliche Schelte. Um welche handelt es sich denn?

    Wahrscheinlich eine “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”.

  20. # 8 MadameMim

    Kunst und Kultur bei unseren Kindern? Fragen Sie die z.B mal, wer Mozart war. Antwort: ist doch der, der die Mozartkugeln erfunden hat.
    Oder welche Farben haben Kühe? Antwort. lila/weiß.
    Traurig aber wahr. 🙁

  21. die komplette Rednerliste – mit Videos zu den anderen Reden, sobald verfügbar – auch gedruckte Reden soweit verfügbar bei

    http://www.Patrioten.net

    dort auch Hinweise zu Facebook Seiten mit Fotos und Videos

  22. Es geht nicht darum sich Putin anzubiedern oder ihn toll zu finden sondern um eine wirtschaftliche Partnerschaft auf Augenhöhe.

    Russland hat alles was wir nicht haben (Energie ) und umgekehrt ( Hightec ).
    Viele Industrien sind wirklich total veraltet und nicht wettbewerbsfähig.

    Außerdem zahlt Russland in Devisen bzw. mit Kompensationsgeschäften und lässt nicht ‚anschreiben‘ über Target II – Salden wie die EU-Schuldenstaaten.

    Die deutsche Wirtschaft hat das erkannt wenngleich eine solche Partnerschaft nicht immer einfach ist aber das ist mit EU – Ländern auch so.

    Als Deutsche haben wir kein Recht den Russen etwas vorzuschreiben oder sie zu belehren. Eine Demokratie im westlichen Sinne ist dort nicht umsetzbar. Die Russen wollen jemanden der ihnen sagt wo’s langgeht und die Frauen finden Putin auf der Jagd halt sexier als Altmaier beim Fressen.

    Möchte mal wissen wie unsere Regierenden 100 Völker in 7 Zeitzonen in den Griff bekommen würden…

  23. Genau solche Aktionen braucht es, um die staatlich verordnete Russlandhetze in den zensierten Medien zu neutralisieren und den bezahlten Demagogen vom Dienst den Wind aus den Segeln zu nehmen.?

  24. Abschließend bleibt das ungute Gefühl, dass die Verschärfung im Ton der Polizei, gespickt mit der Androhung von Strafanzeigen, wohl in Zukunft eher zunehmen dürfte.

    Polizisten waren immer besonders eifrige Büttel der Herrschenden, egal welcher Couleur. Dafür dürfen sich die Berliner Polizisten bei nächster Gelegenheit gern mal wieder von einem 12jährigen arabischen Mädchen krankenhausreif schlagen lassen.

    Ist in Ordnung so, ist ja von den Herrschenden ebenfalls gewollt. Da heisst es stramm stehen und sich die Fresse polieren lassen.

  25. #18 Sempronius Densus Bielski (02. Apr 2014 15:55)
    Die Putinverehrung ist ja hier besonders groß. Ich kann euch Putinfans nur raten schnell nach Russland zu ziehen, bevor Putin weg ist, dort. Und macht auf der besetzten Krim Urlaub.

    Russland wäre selbst zu Sowjetzeiten ein lebenswertes Land gewesen, wären da keine Sozialisten gewesen. Die Menschen waren dort immer freundlich und hatten auch unter dem KGB zu leiden. Es gibt wohl, neben den Deutschen, kaum ein Volk das leidensfähiger ist als die Russen.

  26. @#30 Stefan Cel Mare

    Polizisten waren immer besonders eifrige Büttel der Herrschenden, egal welcher Couleur.

    Nein, aber dafür waren Beamte und Juristen immer zuerst bei den Herrschenden im Hintern. Juristen haben u.a. Nazis und später die DDR gestützt.

  27. Grotesker Kindergartenklamauk

    Der Wunsch, kein Krieg mit Russland, ist sicherlich ein frommer; bezogen auf die momentane Situation kann ich dazu aber nur sagen, dass aus Europa und aus Washington zu jedem Zeitpunkt nur der Hinweis kam, dass Krieg der Ukraine wegen keine Option sei. Daher scheint mir dieser fromme Wunsch reichlich aufgesetzt, affektiert sowie eine alberne Schmierenkomödie. Allerdings hat Putin dieses Appeasement genutzt, um entgegen des Budapester Protokolls die Ukraine zu zerschneiden und sein Imperium zu vergrößern.

    Das mit den Volksentscheiden und die Gegnerschaft zum Zentralismus geht in Ordnung. Allerdings im Bezug auf Russland wird das grotesk, denn Putins Russland ist ein zentralistisches Vielvölkerimperium in dem es nicht den Hauch von Rechtsstaatlichkeit, geschweige denn Volksentscheide gibt. Die Bewohner der Krim werden soetwas nicht so schnell wieder erleben. Bezüglich z.B. Dagestan wird das im Kreml mit Volksabstimmungen und Selbstbestimmungsrecht der Völker schließlich schon seit Jahrenden ganz anders gesehen als nun plötzlich in der Ukraine. Da wirkt es Abgeschmack, dass man sich bei denen mit Friedensgeblubber anbiedert, die erstmals seit dem 2. Weltkrieg die Grenzen auf Kosten einer anderen Nation zur Erweiterung des eigenen Staatsterritoriums unter militärischer Gewalt verschoben haben.

    Nicht so Islam konforme Filme lässt Putin übrigens gerne verbieten (anklicken!!!) und wer wissen möchte, bei welchen Freunden er sich wohlfühlt, braucht sich nur einmal seinen Jubelbesuch in Nord Korea anzuschauen (anklicken!!!).

  28. Die Putin-Wochen bei PI sind also doch noch nicht vorbei. Bei allen berechtigten Vorwürfen an den „Westen“ ist Putins Machtpolitik dennoch abzulehnen. Hochgefährlich ist, dass die Lage immer unübersichtlicher wird und im Grunde keine Seite bereit ist, Fehler einzugestehen. Minderheiten wie die Tataren sind ebenso beunruhigt über die Entwicklungen wie die Deutschstämmigen in der Ukraine, die für die deutschen Nationalisten hierzulande übrigens keine Rolle zu spielen scheinen. Und Russen wie Ukrainer pfeifen anscheinend auf Minderheitenrechte.
    Mir können Typen wie Putin gestohlen bleiben, zum Glück kann ich das in diesem Land noch ungestraft sagen.

  29. wir dürfen es auf keinen Krieg mit Russland ankommen lassen

    Napoleons Grande Armee ist gescheitert
    Hitlers Wehrmacht ist gescheitert
    die EU wird auch kapitulieren aber erst wenn die Russen im Saarland stehen, aber das ist wahrscheinlich der Plan…

  30. Das ist ja völlig Hirnfrei!

    Deutsch/Sovietische Freundschaft wie seinerzeit in der Täterä?!?!?

    Die Russen haben 1,4 Millionen Deutsche Männer in Kriegsgefangenschaft sterben lassen, sie haben Dörferweise Zivilisten abgeschlachtet, und heute „erfreuen“ sie uns mit Ihren Mafiosi.

    Gerade gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Hausverwalter, der unfreiwillig Zeuge einer Schutzgelderpressung und des abführen eines Mitarbeiters des Restaurants durch die russische Mafia wurde.

    Gestern. In Deutschland. Nein, kein Aprilscherz!

    Ich bin auch gegen einen Krieg mit Russland, aber nur, weil wir Ihn nicht gewinnen können, und weil die Krim russisch ist. Genau wie der Rest der Ukraine, das geht uns nichts an.

    Aber Ihr mit eurer Ostalgie?

    Spinner!

    semper PI!

  31. #29 gonger (02. Apr 2014 16:15)

    Absolut RICHTIG!

    Man soll Äpfel nicht mit Birnen messen!

    Ein wenig Einfühlungsvermögen, sollte doch man von den maximal-sensibilisierten „Gutmenschen“
    doch erwarten können!!!

    Erst alle Grenzen aufmachen und sich dann wundern, dass das „Konzept“ nicht funktionieren will……

    EU at it`s best…..

  32. #32 Graue Eminenz (02. Apr 2014 16:20)
    Grotesker Kindergartenklamauk

    Der Wunsch, kein Krieg mit Russland, ist sicherlich ein frommer; bezogen auf die momentane Situation kann ich dazu aber nur sagen, dass aus Europa und aus Washington zu jedem Zeitpunkt nur der Hinweis kam, dass Krieg der Ukraine wegen keine Option sei. Daher scheint mir dieser fromme Wunsch reichlich aufgesetzt, affektiert sowie eine alberne Schmierenkomödie. …

    Saudummes hirnloses Zeugs, ersonnen von einem kranken Hirn. wer auch nur drei Hirnwindungen an die Geschichte verschwendet hat, weiß, dass niemals so oft von Frieden halten und kein Krieg geredet wird, wie kurz vor dem Krieg. Diese Aktion war gut und wichtig. Hätte es solche Aktionen vor hirnrissigen Euro-Rettungen gegeben, wir stünden weit besser da.

    Weiter so Jungs, ich bin auf eurer Seite. Ihr habt einen echten Volltreffer gelandet. lasst euch von Idioten nicht verunsichern.

  33. Maethor (16:20):

    … zum Glück kann ich das in diesem Land noch ungestraft sagen.

    Daraus schließe ich, dass Sie nicht in Putins zentralistischem Vielvölkerimperium leben. 😉

  34. Bezüglich z.B. Dagestan wird das im Kreml mit Volksabstimmungen und Selbstbestimmungsrecht der Völker schließlich schon seit Jahrenden ganz anders gesehen als nun plötzlich in der Ukraine.

    Wir wissen alle, dass diese graue Pestilenz ein Terroristenfreund ist.

    q.e.d

  35. #42 My Fair Lady (02. Apr 2014 16:28)

    Füttern sie diesen gefährlichen Spinner nicht, er ists s nicht wert.

  36. OT

    Live Demo mit Pierre Vogel in Hannover, 29. März 2014 „Wie bekämpft man die Jugendkriminalität“

    13:20 Min „… das ist was die IslamHASSER(vermutlich PI) ausnutzen, die sehen beispielsweise, dass ein Deutscher in Kirchweyhe von einigen Muslimen totgetreten wird und versuchen das im Nachhinein als Jihad (Allah, Q2:216, 9:5 (Ibn Kathir Tafsir 9:5 „… meint auf Erden, generell [‚Ungläubige in der EINheit von Allah‘ töten]“) + 9:29 = 9111) darzustellen

    Qur’an 9:111 “töten und getötet werden” für das versprochene Paradies
    “…das ist die GRÖSSTE Erfüllung” (d.h. ALLE Sünden werden vergeben, außer Schulden, lt. Bukhari)
    „JIHAD IN THE QUR’AN“ (180 KB)

    http://schnellmann.org/in-the-name-of-god.html

  37. Peter Blum (16:26):

    Deutsch/Sovietische Freundschaft wie seinerzeit in der Täterä?!?!?

    Die Entwicklung, dass die einstige Bundesrepublik zur DDR 2.0 verkommt, macht offensichtlich auch vor PI keinen Halt. Interessant in diesem Zusammenhang, dass die Ostalgie, das Schwelgen für die russische Seele und das Nachbeten der Putinschen Propagandalügen hier auf PI (und wie auch sonst üblich und zwangsläufig) zu wüstesten Anti-Amerikanismen führt und -wen wundert’s – selbst deutsche 9/11 Truther tummeln sich hier neuerdings.

    Logischer Weise ist der Ruf, dass das pro amerikanisch im Header zu streichen oft zu lesen und zwangsläufig ist auch schon die Forderung gekommen, dass pro israelisch gleich mit zu streichen.

  38. Eine gute Veranstaltung!
    Was uns die Medien vorlügen kann mich nur zum Erbrechen verleiten.

    Wer Rundfunkgebühren bezahlt ist selber schuld! So lange man keinen Vertrag mit dem „ARD, ZDF Deutschlandradio“ gemacht hat, so lange muss man auch nicht bezahlen! Bundesländer dürfen zudem keine Steuergesetze erlassen, wie beispielsweise die „Zwecksteuer Rundfunkabgabe“!

  39. @#10 Eule 53: Also ish finde, dieser Schäubele hat eine gewisse außerliche Ähnlichkeit mit Goebbels. Seine Selbstherrlichkeit kommt der des Ex-Propagandaministers allerdings sehr nahe…

  40. kaluga (16:33):

    (bzgl. mich) Füttern sie diesen gefährlichen Spinner nicht …

    Wow! Ich bin gefährlich!!!! :mrgreen:

    Gefährlich vielleicht, weil ich z.B. darauf hinweise, dass Putin Islamkritik schlicht verbieten lässt? — Wer’s nicht glaubt, klickt hier (anklicken!!!).

  41. #34 netto (02. Apr 2014 16:23)
    wir dürfen es auf keinen Krieg mit Russland ankommen lassen
    Napoleons Grande Armee ist gescheitert
    Hitlers Wehrmacht ist gescheitert
    die EU wird auch kapitulieren aber erst wenn die Russen im Saarland stehen, aber das ist wahrscheinlich der Plan…
    ++++

    Oh Mann!
    Napoleons und Hitlers Zeiten sind längst passé!
    Es bringt auch nichts, alte Wunden wieder aufzureißen!
    Die Russen wollen keinen Krieg mit der EU und umgekehrt auch nicht!
    Die Völker wollen friedlich und mit gutem Wohlstand miteinander Leben und sonst gar nichts!
    Bezüglich der Krim-Krise ist Putin im Recht!
    Daran ändert das Gehabe von muslimischen Tataren und von Frau Timotschenko sowie unserem Boxer Klitschko gar nichts!
    Und wenn die Ukrainer sich mit den Russen im Rest der Ukraine nicht einigen können, dann sollte man vernünftiger Weise das Land teilen!
    In eine West- und in eine Ost-Ukraine.
    Aus die Maus!

  42. Eule (16:53):

    Bezüglich der Krim-Krise ist Putin im Recht!

    1994 hat Russland im Budapester Protokoll die Unverletzlichkeit des Territoriums der Ukraine garantiert. Es war damals auch bekannt, dass es hier und dort russischsprachige und russischstämmige Bewohner in der Ukraine gibt.

    Sie verleugnen schlicht, dass unter einem Vorwand des Selbstbestimmungsrecht der Völker Putin sein eigenes Vielvölkerimperium vergrößert hat, in dem das Selbstbestimmungsrecht der Völker weniger als einen Dünnschiss Wert ist.

  43. @ #48 Graue Eminenz (02. Apr 2014 16:41):

    Ich glaube (und hoffe) nicht, das die grundsätzlich auf Krawall gebürstete Grundhaltung des größen Russlandverehrers auf PI zu mehr führen wird als zu einem aufschäumenden Sturm im Kommentarbereich des entsprechenden Artikels.

    Es ist natürlich – gerade mit Hinblick auf die Entdemokratisierung und Bolshevikisierung der BRD(DR) – schwierig einen geraden Kurs beizubehalten, wenn auf der anderen Seite des Atlantiks ein offensichtlicher Islamistenförderer wie B. Hussein O. die Nerven der freien Menschen strapaziert.

    Und das pro Israelische?

    Das ist für PI, zumindest dem PI dem ich meine Unterstützung biete, unverhandelbar.

    Aber noch einmal zum Thema Putin und PI:

    Politisch Inkorrekt scheint für einige auch eine grundsätzliche Frage des „Dagegen seins“ zu sein. Die Grenze zwischen einem Nörgler und einem „Nicht-immer-Ja-Sager“ liegt aber meines Erachtens im eigenen Standpunkt, der sich teilweise auch mit der Position des politisch Anderstdenkenden decken kann.

    Wie sonst sollte Demokratie funktionieren?

    Wenn man immer nur als Nörgelnder Störenfried wahrgenommen wird verliert man an Glaubwürdigkeit. Dieses Problems sollte sich PI bewußt sein…

  44. #37 Maethor
    „Minderheiten wie die Tataren sind ebenso beunruhigt über die Entwicklungen…“

    Wicki:
    „Tartaren ist seit der Antike in türkischen Quellen (Orchon-Runen) und seit dem europäischen Mittelalter eine Bezeichnung für verschiedene überwiegend muslimische Turkvölker und Bevölkerungsgruppen.“

    Na also

  45. Peter Blum (17:11):

    Ich glaube (und hoffe) nicht, das die grundsätzlich auf Krawall gebürstete Grundhaltung des größen Russlandverehrers auf PI zu mehr führen wird als zu einem aufschäumenden Sturm im Kommentarbereich des entsprechenden Artikels.

    Den aufschäumenden Sturm im Kommentarbereich gegen Anti-Amerikanismus habe ich leider in den letzten Wochen nicht beobachten können (ich habe mich monatelang nicht selber gemeldet – aus Zeit- und Arbeitsgründen – fast täglich war ich aber immer hier!).

    Es ist natürlich – gerade mit Hinblick auf die Entdemokratisierung und Bolshevikisierung der BRD(DR) – schwierig einen geraden Kurs beizubehalten, wenn auf der anderen Seite des Atlantiks ein offensichtlicher Islamistenförderer wie B. Hussein O. die Nerven der freien Menschen strapaziert.

    Tatsache ist, dass hier auf PI im Kommentarbereich unwidersprochen und quasi endlos Anti-Amerikanismus sein Ausbreitungsgebiet findet. Da werden Lügen über Vietnam und Irak ebenso aufgeführt wie andere übelste Propagandalügen aus dem Hause der Feinde der Freiheit, die mit Roten, Grünen und anderen Staats- und Kontrollgläubigen Hand in Hand gehen. Nicht umsonst hat sich kewil jüngst auch noch auf Gysi mit einem Video-Auftritt dessen quasi unterstützen lassen wollen.

    Ich weiß aber Ihre wohlwollende Differenzierung und Relativierung zu schätzen. Ich möchte mich auch nicht als Kopf-durch-die-Wand-Idealist echauffieren. Allerdings sollte klar sein, dass PI immer PI bleiben muss. Zu PI gehört nicht, Putins zentralistischen Vielvölkerstaat ebenso an-, wie dessen anti-amerikanische Propagandalügen nachzubeten. Es gebührt PI meiner Meinung auch nicht, sich als Sprachrohr Putinscher Idiotien zu etablieren. Ich könnte kotzen, wenn kewil rät, man solle sich besser an RIA Novosti halten!

  46. Hallo und einen wunderschönen Tag,

    vielen Dank für diese gelungene Dokumentation!
    Meine Nachbarn sind fast alle Russlanddeutsche.
    Sie sprechen beide Sprachen.
    Von Kind auf waren Russen unsere Freunde.

    Das vergessen meine Eltern und Verwandten nie –
    wie sollten sie auch!

    Gruß Heinrich Heine

  47. Maethor (17:13):

    Zumindest noch nicht. Aber bei dem Tempo, in dem sich Russlands Grenzen vorschieben…

    😆

    Polen, Estland, etc. wissen schon, warum sie in die NATO eingetreten sind: Sie sind damit sicherer als z.B. Georgien oder die Ukraine.

    😉

  48. #39 Peter Blum (02. Apr 2014 16:26)

    Wieviele unschuldige Deutsche verhungerten nochmal in den Rheinwiesenlagern?

  49. CONCLUSIO>/b>

    Wer sich mit Putins Russland gemein macht, unterstützt die Idee eines zentralistisch geführten Vielvölkerstaats ohne Meinungs- und Pressefreiheit, von bürgerlichen Grundfreiheiten gar nicht zu sprechen.

    Wer generell aussagt, dass er mit diesem Imperium, das auch noch den Islam unterstützt (anklicken!!!), irgendeine Sympathie hegt, ist außerhalb dessen, was sich PI auf die Fahnen geschrieben hat.

    Wer meint, PI wäre in Russland denkbar, glaubt auch daran, dass Hühner Kälber lebend gebären oder dass die Erde ein Diskus wäre.

  50. etsi (18:07):

    Wieviele unschuldige Deutsche verhungerten nochmal in den Rheinwiesenlagern?

    4537 Tote wurden von umliegenden deutschen Gemeindeverwaltungen gemeldet, die US-Stellen gaben 3053 Tote an.

    Das ist sicherlich eine unschöne Tatsache aber auch den Umständen geschuldet. Es lässt sich allerdings nicht mit Stalins Gulag vergleichen, in dem ja die Deportierten aller Couleur auf jeden Fall ja zu sterben hatten.

    Auf Deutsch: Es war nicht das Ziel der Alliierten, deutsche Kriegsgefangene verhungern oder anderweitig in Gefangenschaft sterben zu lassen. Apropos: Ca. 75.000 Kriegsgefangene in den Vereinigten Staaten und Kanada haben nach 1949 ihre Einreise und Staatsbürgerschaft in Amerika erfolgreich beantragt.

    Diese Anschuldigungen, die Sie hier verdeckt hervor bringen, sind unter aller Sau, dreckige Nazi-Propaganda und auch schlicht eine Geschichtslüge.

    Schön aber, dass Sie das zu Putins Verteidigung wiedermal hervorrufen: Verlogener Anti-Amerikanismus. Sie zeigen damit deutlich auf, wohin dieser Zug fährt.

  51. Klingt sehr nach Appeasement….kein Wunder, dass die Resonanz eher gering ausfällt.

    Wir sollte lieber Einigkeit demonstrieren und einen derart offenen Bruch des Völkerrechts ohne wenn und aber verurteilen! Russland ist nicht Opfer, die Ukraine und das Völkerrecht sind die Opfer der imperialistischen Politik von Herrn Putin, der so von innenpolitischen/wirtschaftlichen Problemen ablenken will.

    Wenn man Putin Zustimmung signalisiert, werden sich derartige Rechtsbrüche wiederholen! Weltweit..

    Aber ich vermute, dass es auch gar nicht um Russland ging. Denn ein „Krieg“ steht ja auch nicht bevor – keiner will ihn, weder die USA, noch die NATO, noch Russland und erst recht nicht die EU.

    Was also ist des Pudels Kern? EU-Bashing! Denn hier werden perfide die Angst vor einem „Krieg“ verbunden mit „Volksentscheide“ und irgendeinem Phantasiebegriff, der Angst vor der EU schüren soll, einer zivilen Macht, die den Friedensnobelpreis erhielt und auf der viele Hoffnung der Menschen in der Ukraine, Georgien und Moldau ruhen. Vielleicht sogar die Hoffnung vieler Russen – denn Putin fürchtet die EU. Nicht weil sie eine Militärmacht wäre, sondern weil sie Werte vertritt, die mit einer Autokratie und einer neuen UdSSR a la „Eurasischer Union“ nicht in Einklang zu bringen sind. Putin fürchtet einen „Euro-Maidan“ in Petersburg und Moskau, denn das wäre der Beginn einer Demokratisierung und die Forderung nach einen echten Rechtsstaat europäischer Prägung.

    Wer also Appeasement betreibt, verlangsamt die Demokratisierung in Osteuropa…aufhalten kann man den Wunsch der Menschen nach persönlicher Freiheit und Rechtsstaatlichkeit nicht. Wer, die wir hier in Europa – dem integrierten Teil – selbstverständlich genießen. Von den „Putin-Freunden“ lebt wahrscheinlich niemand selbst in Russland…..

  52. #63 Graue Eminenz (02. Apr 2014 18:24)

    Okay, indem man sich gegenseitig Geschichtslügen vorwirft, kommt man nicht weiter. Ich halte es für eine Geschichtslüge zu behaupten, dass man anhand der Geschichte der Sowjetunion etwas über Putin und das heutige Russland aussagen kann. Aber bitte, Leser Blum hat damit angefangen. Dass es zu den Rheinwiesenlagern auch andere Schätzungen gibt, wissen Sie offensichtlich.

  53. Operation : Killer ausschalten

    Die NATO Killer der westlichen Terrorgemeinschaft brauchen ein Korrektiv in globalem Massstab, das ist klar.
    Das kann nur Russland und China gemeinsam sein, vielleicht noch Indien dazu.

    Wer das unterstützt muss pro Putin, muss pro Russland sein.
    Einen anderen Weg gibt es nicht.

  54. Die „deutsch-sowjetische Freundschaft“ hat mir damals Ausschläge und Übelkeit verursacht.
    Mit der deutsch-russischen Freundschaft kann ich mich angesichts der ungeheuerlichen Aktivitäten von USA, NATO und EU ganz sicher anfreunden.
    Schöne Aktion!

  55. @ #57 Graue Eminenz (02. Apr 2014 17:41):

    Ich habe leider keine Ahnung ob es einen „Schmunzel“ Smiley gibt, aber es ist schön Sie wieder Ihr verbales Schwert schwingen zu sehen.

    Gerade die Linientreue litt tatsächlich etwas, die Ausrichtung auf politisch Inkorrekt bzw. hin zum Dauernörgeln ist Tendenz. Wirklich gut ist das meines Erachtens nicht für PI, denn gerade die Streiter für eine Veränderung, die auch den Mut haben sich offen zu dieser Seite und ihren Idealen zu bekennen, müssen sich mit teiweise extrem dümmlichen Artikeln konfrontieren lassen. Wohlgemerkt, ich meine nicht die dazugehörigen Kommentare!

    Sie sehen es gibt noch viele Sträuße zu fechten, auch und gerade hier im Kommentarbereich – nicht das eines Tages der Seitenname zu „Proletenhaft Inkontinent“ verkommt…. 😉

    Deshalb ein (hoffentlich): Willkommen zurück!

    semper PI!

  56. Eine gelungene Veranstaltung. Vielen Dank auch für den Mut die Themen in der Art auf die Straße zu bringen.

    Viele Grüße nach Berlin!

  57. # Graue Eminenz.
    Sie verleugnen schlicht, dass unter einem Vorwand des Selbstbestimmungsrecht der Völker Putin sein eigenes Vielvölkerimperium vergrößert hat, in dem das Selbstbestimmungsrecht der Völker weniger als einen Dünnschiss Wert ist.
    ++++

    Und Sie vergessen offensichtlich, dass eine Minderheit von Ukrainern den gewählten Präsident der Ukraine weggeputscht hat, dass die Krim vorher russisch war und auch die Krimbevölkerung überwiegend Russen sind, was auch für die Ostukraine gilt!
    Im übrigen halte ich es für sinnvoll, Staatsgrenzen nach der Mehrheit von Ethnien um Terretorien zu ziehen, natürlich unter der Wahrung von Minderheitenrechten.
    Alles andere ist Murks, weil immer eine Ethnie behaupten wird, dass irgendein Terretorium irgendwann mmal ihr gehörte.
    Wollen sie die Südstaaten der USA wieder an Mexiko abtreten?
    Oder Kanada wieder an England oder Frankreich?
    Oder noch besser an die indianische Urbevölkerung?

  58. @#61 etsi (02. Apr 2014 18:07):

    Die Rheinwiesenlager waren

    a) Über eine kürzere Zeitdauer in Betrieb
    b) Der Notwendigkeit der Unterbringung von einer Ungeheuren Zahl an Kriegsgefangenen geschuldet
    c) Mit Sicherheit mit dem Los der Landser in der Sovietunion nicht vergleichbar.

    Um Ihre Frage zu beantworten:

    Historiker gehen von bis zu 40.000 Toten aus, selbst wenn Sie diese Zahl verdoppeln, den Todeslagern Sibiriens und übrigen Bestialitäten der Soviets kann dies nicht das Wasser reichen.

  59. #63 Graue Eminenz

    Wer Demokratisierung will, muss auch für Dezentralisierung sein. Die wichtigste Form demokratischen Wettbewerbs ist nämlich nicht der Wettbewerb der Parteien, sondern der Wettbewerb der Gebietskörperschaften. Genau dafür tritt Putin im Falle der Ukraine ein. Hoffen wir, dass auch die EU die Vorteile des Wettbewerbsföderalismus für die Menschen endlich verinnerlicht!

  60. Die NATO Killer der westlichen Terrorgemeinschaft führen sich auf, als wären sie jetzt schon die Weltregierung, die frei über diesen Globus verfügen kann, weil niemand mehr Widerstand leistet.

    Die freche, unverschämte Rhetorik des Terror-Westens spiegelt seine totale Hybris wieder und die Missachtung der Rechte anderer.
    Da wird beleidigt und bedroht, das sich die Balken biegen ( Clinton: Preis)

    http://www.youtube.com/watch?v=24ltPixsIGQ

    Das ist einfach Gangster-Sprache keine Sprache von Demokraten, und das muss sich auch kein Land auf diesem Planeten bieten lassen, so pervers angemacht zu werden, auch wen es von den USA kommt.
    Ich denke hier überziehen manche in den USA masslos und das ist keine gute Basis für Zusammenarbeit.

  61. #59 Graue Eminenz (02. Apr 2014 17:52)

    Polen, Estland, etc. wissen schon, warum sie in die NATO eingetreten sind

    Estland ist ein interessantes Thema. Ein Land, das auf den Tourismus aus den skandinavischen und europäischen Ländern, aber auch aus Russland, angewiesen ist, erlebte im März den historischen Tiefststand, was ausländische Touristen angeht.

    Die Europäer und Skandinavier blieben wegen der Kriegsangst aus – und die Tatsache, dass jetzt deutsche Militärflugzeuge am estnischen Himmel ihre Routen abfliegen, beruhigt sie in keiner Weise; die Russen aus anderen Gründen. Quasi ein Doppelschlag gegen die estnische Tourismusindustrie.

    Wenn es noch 2, 3 oder mehr Monate in diesem Stil weitergeht, ist Estland demnächst reif für den ESM.

    Wie die Lage in Lettland aussieht, ist mir nicht bekannt; es ist zu befürchten: ähnlich.

  62. Der Spruch, daß Russland den Islam unterstützt, soll wohl zum Witz des Monats mutieren. In Moskau befinden sich ca. 4 Moscheen, in Berlin ca. 80. Was die Presse-und Meinungsfreiheit betrifft, so sitzen in der Türkei mehr Journalisten im Knast als in China und Iran zusammengenommen. Im Übrigen kann man einem Land nur gratulieren, in dem Randaleweiber wie PussyRiot einen ordentlichen Denkzettel bekommen und wo Schwule und Lesben nicht völlig schamlos in Unterwäsche vor Kinderaugen durch die Straßen hüpfen. Auch ist Putin der Demokratie näher als jeder Brüsseler EU-Funktionär was alleine schon die Volksabstimmung auf der Krim beweist.

  63. #51 Graue Eminenz (02. Apr 2014 16:49)

    … ich z.B. darauf hinweise, dass Putin Islamkritik schlicht verbieten lässt? — Wer’s nicht glaubt, klickt hier (anklicken!!!).

    Unter besagtem Link erscheint ein Artikel aus „aktuell.ru“ (Server steht allerdings in Deutschland) vom 18.09.2012, in dem angekündigt wurde, daß die Generalstaatsanwaltschaft den Film habe auf den Index setzen wollen. Der Film werden verboten werden, sobald sich das Gericht dem anschließe. Hiervon lesen wir jedoch nichts.

    Eine Entscheidung, wie von Ihnen vermerkt, hatte bis zum Datum des Artikels also nicht stattgefunden. Es wäre nun interessant zu erfahren, wie das Gericht – wir schreiben ja bereits 2014 – entschieden hat und ob es dazu eine verläßliche (seriöse) Quelle gibt.

  64. Peter Blum (18:37):

    … nicht das eines Tages der Seitenname zu “Proletenhaft Inkontinent” verkommt….

    Trotz aller Berechtigung für vieler seiner inhaltlichen Aussagen geht aber kewil stets diesen Weg. Das mag O.K. Sein, solange er damit seine eigene Kolumne hierin pflegt. Dass er aber dieses Blog in ein offenes Scheunentor für die billigsten und verlogensten Anti-Amerikanismen verwandelt, werde ich nicht kommentarlos hinnehmen. Das wäre nämlich eine auf den Kopf-Stellung von PI überhaupt. Dazu habe ich zu viel Herz und Verstand in dieses Blog eingebracht, dass ich (nach wie vor) als einen Nukleus einer neuen deutschen Presselandschaft ansehe.

  65. Ich bin zwar auf der Seite von Putin…aber mal ganz ehrlich….warum muss unser land als schauplatz für jede art von interessengruppe herhalten. vorallem für solche die nicht mal dem land angehören??? das finde ich zum k****n.

  66. etsi (18:45):

    Wer Demokratisierung will, muss auch für Dezentralisierung sein.

    Richtig! Es sollte das Subsidiaritätsprinzip nach Innen wie z.B. in den Vereinigten Staaten gelten. Die EU hat sich davon schon lange verabschiedet und Brüssel hat in den letzten 20 Jahren mehr nicht demokratisch legitimierte Macht an sich gerissen, als Washington es für die US-Bundesstaaten je hatte und haben wird!

  67. #62 Graue Eminenz

    Sind Sie einer der über 48 Millionen foot stamps Bezieher?
    Wohnen Sie noch im Auto oder schon unter Brücken?

  68. predator66 (19:02):

    Ich bin zwar auf der Seite von Putin…

    Tatsächlich??!

    Wie halten Sie es damit, dass Putin Islamkritik schlicht verbieten lässt? Guckst Du hier (anklicken!!!).

    Was halten Sie denn von Putins wahren Freunden, in deren Willkommen er sich sichtbar glücklich schätzt à la Nord Korea? (anklicken!!!)

    Schön aber, dass Sie auf Seiten dessen stehen, der unter militärischer Gewalt sein Vielvölkerimperium unter Zerschneidung eines anderen Staates unter unter Verletzung aller Vertrage vergrößert.

    Man möchte meinen, dass Deutschland ja ach so viel aus seiner Geschichte gelernt hat … nur eben nicht, worauf es eigentlich ankommt.

  69. harby:

    Graue Eminenz Sind Sie einer der über 48 Millionen foot stamps Bezieher? Wohnen Sie noch im Auto oder schon unter Brücken?

    Nö.

    Sie sind aber wohlmöglich einer der Profiteure der SED, deren milliardenschweres Parteivermögen in Russland verschwunden ist und die arbeitsfaulen Hartz-IVlern einen Zusatz dafür zahlen, gegen den Westen und gegen die Idee angelsächsischer Freiheit des Individuums zu lamentieren; nein?

  70. Niemand sollte Äpfel mit Birnen vergleichen. Dass die NATO sich ausbreitet ist gut. Dass Russland die ukrainische Krim besetzt hat ist schlecht. Wäre die Ukraine in der NATO, wären keine Russen auf der Krim.

  71. Putin und Islamkritik

    Putin hat immer wieder Islamkritik unterdrückt und jede Meinungs- und Pressefreiheit diesbezüglich mit Füßen getreten: Guckst du z.B. hier (anklicken!!!).

    Im Übrigen hat Putin zig kritische Journalisten ermorden oder in den Gulag verschleppen lassen.

    PI wäre im zentralistischen Vielvölkerimperium des Putin schon lange von der Bildfläche verschwunden!

  72. Dieses Blog ist pro-amerikanisch und pro israelisch! Ich werde nicht akzeptieren, dass diese Grundhaltung für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte für eine Putin-Propaganda-Show aufgegeben werden.

    Semper PI!

  73. Diese Gruppe reiste mehr als 10.000 km nach Berlin, nur um dann hier bei einer geplanten Tanz-Veranstaltung in einer Schule wieder ausgeladen zu werden. Genaueres wollte die Leiterin der Gruppe nicht mitteilen, da sie um ihren Sponsor fürchtete.

    Das ist eine Ungeheuerlichkeit, eine Sauerei den Konflikt an Kindern und Jugendlichen auszulassen die sie derart bemühen.

    Wir sollten mittelfristig versuchen den Namen der Schule herauszufinden um den Verantwortlichen die Eier zu schleifen.
    Schämen die sich den gar nicht?

  74. #51 Graue Eminenz (02. Apr 2014 16:49)

    … Putin hat immer wieder Islamkritik unterdrückt und jede Meinungs- und Pressefreiheit diesbezüglich mit Füßen getreten: Guckst du z.B. hier (anklicken!!!).

    Unter besagtem Link erscheint ein Artikel aus “aktuell.ru” (Server steht allerdings in Deutschland) vom 18.09.2012, in dem angekündigt wurde, daß die Generalstaatsanwaltschaft den Film habe auf den Index setzen wollen. Der Film werde verboten werden, sobald sich das Gericht dem anschließe. Hiervon lesen wir an der Stelle jedoch nichts.

    Eine Entscheidung, wie von Ihnen vermerkt, hatte bis zum Datum des Artikels also nicht stattgefunden. Es wäre nun interessant zu erfahren, wie das Gericht – wir schreiben ja bereits 2014 – entschieden hat und ob es dazu eine verläßliche (seriöse/neutrale) Quelle gibt.

  75. #89 Graue Eminenz

    Ich werde nicht akzeptieren, dass diese Grundhaltung für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte für eine Putin-Propaganda-Show aufgegeben werden.

    Jetzt fang die mal wieder!!! Es geht einfach nicht an, dass die EU Spielchen macht welche andere auszubaden haben.
    Jeder hier weiß, dass Putin kein Lupenreiner Demokrat ist und seine Ecken und Kanten hat.
    Aber das bedeutet nicht, dass unsere Leute ihre Geopolitischen Spielchen auf dem Rücken anderer austragen. Haben die beim arabischen Frühling nicht schon genug Unheil angerichtet?
    Und dann noch diese verdammte Islamisierung, was soll das alles? Mal sehen wenn die Mohammedaner ihren Einfluss geltend machen wieder auf Israel los zugehen. Dann, mein Freund, dann wirst Du aber große Augen machen … aber dann ist es auch zu spät.

  76. Just to take care of our potential enimies:

    Still there is NATO (anklicken!!!): The most powerfull military alliance on earth and in history. Und ohne jeden Zweifel steht diese Allianz für Freiheit des Individuums; allein schon, weil Amerika für die Freiheit jedes Individuums in it’s borders steht.

    Wenn es hier um Putin oder Amerika geht, dann bitte in Konsequenz: Freiheit oder Untertanentum!Wieso stellen sich übrigens Polen, Ungarn Letten, Esten und Littauer so generell gegen Putin? Weil sie sich die Bedrohung ausgedacht haben? Oder vielleicht, weil sie wissen, wie es um sie steht, wenn der Westen ihnen nicht den NATO-Schutz gibt?

    Die Putinversteher hier sollten sich erst mal darüber Gewissheit verschaffen, dass dieses Blog PI in Putins zentralistischem Vielvölker-Imperium schon lange von der Bildfläche verschwunden wäre.

  77. James Cook (19:56):

    Es geht einfach nicht an, dass die EU Spielchen macht welche andere auszubaden haben …

    Und deswegen wird hier auf PI eine Schmierenkomödie à la kein Krieg mit Russland aufgeführt? Und deswegen wird hier wildestem Anti-Amerikanismus die Bühne bereitet? Deswegen muss kewill PI zu einem Instrument von Putins Staatspropagandaapparat machen?

  78. James Cook (19:56):

    Es geht einfach nicht an, dass die EU Spielchen macht welche andere auszubaden haben …

    PI steht für eine unabhängige Meinung. Es kann daher nicht sein, dass kewil hier dazu auffordert, sich an Putins verlogener Propagandashow zu orientieren. Völlig aus dem Ruder zu laufen, scheint er wohl auch, weil er wiederholt den pöhsen Westen als Kriegstreiber in Sache der Ukraine bezeichnet hat: Es entbehrt nicht einer gewissen Komik, wenn der Westen zu jedem Zeitpunkt stets herausstellte, dass es keinen Krieg wegen der Ukraine geben würde, Putin dann unter militärischer Gewalt sein Vielvölkerimperium vergrößert. Da fragt man sich dann doch, wem hier die Gäule durchgegangen sind.

  79. gegen die Idee angelsächsischer Freiheit des Individuums zu lamentieren; nein?

    Diese angelsächsische Freiheit hat den Deutschen die Zersetzung jeglichen Gemeinschaftsgefühls gebracht.

    Schauen sie sich Deutschland heute an, ein Sammelsurium von Eigenbrötlern, aber kaum noch in der Lage irgend etwas gemeinsam zu stemmen.Das gilt vor allem auch im Politischen.

    Das kommt davon, weil hier unter der Freiheit die Egozentrik verstanden wird, das dauernde Kreisen um sich selbst :

    Meine Familie, meine Jacht, mein Auto, meine Lebensversicherung.

    I-Pod-I-Mac-I-Pad.

    I-God.

    Aus.

  80. Was ist los mit euch, Leute. Wollt ihr wirklich Sovietunion Aufstand wieder sehen? Das ist genau das, was Putin strebt und was die 90% russen verehrt. Sovietische Imperia – das lebt in ihre Gedanken. Putin ist politisch inkorekt, jawohl. Aber kann man deswegen die Menschenrechte nicht mehr berücksichtigen, die internationale Friedensverträge zerbrechen? Ukraina war nach Sovietunionkrach Atomstaat. Mit Versicherung von Russland, dass sie niemals angreifen wird, hat sie sein Atomwaffen vernichtet! Und was macht Russland? Die sprechen über Nazis in Regierung Ukrainas. Bin ich jetzt Nazi, wenn ich für mein Land stehe und sie verteidige?
    PI sollte sein Tittel umnennen. Von ‚Proamerikanisch und für Grundgesetzt und Menschenrechte‘ zu Proputin und für Grundgesetzt und Menschenrechte, wenn es passt‘.

  81. Und solche Bilder wird es in absehbarer Zeit leider auch nicht mehr geben.

    http://www.youtube.com/watch?v=C0IYnRQJas0

    Diese verdammt dämlichen „Weltverbesserer“ zertreten das kleine wiedererwachsene Pflänzchen der Deutsch-Russischen Freundschaft.

    Der Teufel soll unsere verblödete Polit- „Elite“ holen !

    :mrgreen:

  82. gegen die Idee angelsächsischer Freiheit des Individuums zu lamentieren; nein?

    Fragen sie mal die Chinesen, was die von ihrer Idee der angelsächsischen Freiheit so halten.

    War halt mal so ne gute Idee, nicht wahr.
    Das Problem bei guten Ideen ist nur dass sie so oft heftig mit der Wirklichkeit kollidieren und ihrem eigenen Anspruch nicht standhalten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Opiumkrieg
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Opiumkrieg

    Die Chinesen haben das nicht vergessen, wer ihnen so viel Freiheit bot :

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2517381/Chinese-paper-attacks-Britain-PM-David-Camerons-visit.html

    You’re a small country only fit for tourists and students! Chinese paper attacks Britain

  83. kaluga (20:54):

    Fragen sie mal die Chinesen, was die von ihrer Idee der angelsächsischen Freiheit so halten.

    Welche Chinesen sollten wir fragen? Die Parteimitglieder, die dafür stehen, dass der größte Menschenschlächter aller Zeiten – Mao – heute noch die Geldscheine ziert?

    Wenn Sie sich sich schon bei der chinesischen Staats-Tyrannei anbiedern wollen, dann schreiben Sie bitte auch, dass Ihnen individuelle Freiheit einen Scheiß Wert ist.

    Übrigens sind solche Leute wie Sie ein Grund mehr für mich, die europäischen Waffenverbote für steuerzahlende Privatpersonen grundsätzlich abzulehnen.

  84. Ach Leute in Europa arbeiten um die 1000 NGO’s gegen Putin, und wenn da so eine LARVE Graue Eminenz so ein Bullshit schreibt muss man das einfach wissen!
    Wenn der User kein Geld für seine dumme Kommentare bekommt ist er noch dümmer als man sich vorstellt!

    Von daher bringt die Diskussion mit den Agenten gar nichts, denn es ist ihre Aufgabe Menschen zu desinformieren zu manipulieren!

  85. dass der größte Menschenschlächter aller Zeiten – Mao – heute noch die Geldscheine ziert?

    Ja und
    Der rote Stern ziert auch noch den Kreml, aber was beweist das schon
    Gar nichts.
    Das sind Äusserlichkeiten, die nichts über die innere Einstellung aussagen.

  86. #39 Peter Blum (02. Apr 2014 16:26)

    Das ist ja völlig Hirnfrei!

    Deutsch/Sovietische Freundschaft wie seinerzeit in der Täterä?!?!?

    Die Russen haben 1,4 Millionen Deutsche Männer in Kriegsgefangenschaft sterben lassen, sie haben Dörferweise Zivilisten abgeschlachtet, und heute “erfreuen” sie uns mit Ihren Mafiosi.

    Tja, es gibt keine Nation, der man nichts vorwerfen kann.
    Amerikaner und Britten haben deutsche Städte mit Bomben dem Erdboden gleich gemacht, Selbst die harmlosen Schweden waren nicht immer so harmlos.
    Und auch italienische Mafia erpresst Restaurant-Besitzer, ebenso chinesische und vietnamesische.

    Man soll schauen, wo das Positive das Negative überwiegt.
    Und zwar hier und jetzt.

  87. NePeschka (21:20):

    … so eine LARVE Graue Eminenz … mit den Agenten (geht) gar nichts, denn es ist ihre Aufgabe Menschen zu desinformieren zu manipulieren!

    😆

    Erst werde ich als gefährlich (siehe weiter oben) eingestuft und nun noch als Agent. Die Blödsinnigkeit dieser Irrsinnigkeiten erklärt sich nur dadurch, dass diese Ankläger inhaltlich wenig bis Nix beisteuern können.

    Ich denke, dass es sich bei diesen zu einem erheblichen Teil um Schreiberlinge handelt, die Hartz-IV-Empfänger sind und Zahlungen für ihre Dienste aus dem unauffindbaren SED-Vermögen beziehen.

  88. #21 Sempronius Densus Bielski (02. Apr 2014 15:55)

    Die Putinverehrung ist ja hier besonders groß. Ich kann euch Putinfans nur raten schnell nach Russland zu ziehen, bevor Putin weg ist, dort. Und macht auf der besetzten Krim Urlaub.

    Da muss ich pan Bielski zum Teil Recht geben.

    Es kann sein, dass es bald in Europa zu bunt wird.
    Und diesmal wird die USA nicht zur Hilfe eilen, denn sie selbst sind noch bunter und haben die gleichen Probleme.

    Eine Möglichkeit für die Restdeutschen sich zu retten, kann die Auswanderung nach Russland sein (z.B. nach Ostpreußen oder eben nach Krim).
    Schon aus diesem Grund sollen sich die Deutschen mit Russland grundsätzlich nicht verscherzen.
    Und schon gar nicht wegen der ehemaligen sowjetischen Pleitestaaten wie Ukraine oder Georgien, die wir definitiv nicht brauchen.

    Wie russlandfeindliche Polen und Balten künftig mit Eurabia alleine fertig werden, wird ihr Problem sein.

  89. kaluga (21:22):

    Der rote Stern ziert auch noch den Kreml, aber was beweist das schon
    Gar nichts. Das sind Äusserlichkeiten …

    Na schön; wenn das Hakenkreuz wieder über dem Kanzlerbau wehte, wären das nur eben Äußerlichkeiten, gell?!

    Ihr Putin-Wohlgeschwafel und Ihre Putin-Propaganda sind für’s Klo und als Amerikahasser sind Sie hier fehl am Platze!

  90. #24 TanjaK (02. Apr 2014 15:56)

    Oje, die neue “Deutsch-Sowjetische-Frendschaft”! Macht euren Kram allein weiter, ihr seid völlig daneben!

    Hiermit melde ich eine wichtige Entdeckung:
    Manche PI-Kommentatoren beschimpfen PI und andere PI-ler aufs Schärfste und verabschieden sich öffentlich für immer.
    In ein Paar Tagen melden sie sich aber wieder und machen das Gleiche (beschimpfen / sich verabschieden) und so weiter.
    Es handelt sich um eine unüberwindbare Sucht mit masochistischer Hassliebe-Komponente.
    Heilmittel sind nicht bekannt.

    Ich würde es PI-SYNDROM nennen (analog zum Stockholm-Syndrom).

    Wenn ich den Nobelpreis für Medizin bekomme, spende ich das Geld für den PI-WYSIWYG-Editor. 😀

  91. Putin verbietet Islam-Kritik per Meinungsfreiheit-Verbot

    Wie Vladimir Putin zur Freiheit der Meinung und Publikation steht, ist schon lange klar: Er hat nicht nur 1989 von Ost-Berlin und Moskau verlangt, die Demonstranten in der DDR nieder schießen zu lassen; er hat auch unerwünschte Filme und Berichterstattung im Sinne seiner gleichgeschalteten Presse stets unterdrückt:
    Putin verbietet Mohammed-Film (anklicken!!!)

    Der Mann ist ein übler Lügner und hat es vom KGB-Oberst zu einem reichsten Männer der Welt gebracht. Er regiert Russland nicht, er nutzt es nur aus!

  92. kein Krieg mit Russland?

    Will man Russland erobern oder gar besetzen? Das ist bull shit und Jedermann weiß das auch.

    Die Frage ist doch vielmehr, wieweit man Putin weiter Raum lassen will, wenn er sein zentralistisch geführtes Vielvölkerstaats-Imperium vergrößern will. Mit Erstaunen sehe und lese ich hier, dass PI sich mit diesem Despoten und offensichtlichen Lügner gemein macht, der sich nicht scheut, Verträge zu brechen und unter militärischer Macht andere Nationen zu seinen Gunsten zu zerschneiden.

    Innerhalb seines Reiches hat Putin übrigens noch nie eine Volksabstimmung abgehalten.

  93. #120 Graue Eminenz (02. Apr 2014 22:56)
    Innerhalb seines Reiches hat Putin übrigens noch nie eine Volksabstimmung abgehalten.
    ++++

    So wie ich die Russen kenne (beruflich) würde er auch klar jede Volksabstimmung zu seinen Gunsten gewinnen!

    Ganz im Gegensatz zu unseren politischen Volksverrätern im Bundestag und in der EU!

  94. #118 Graue Eminenz (02. Apr 2014 22:35)
    ++++

    Wenn Putin den Islam bekämpft oder abschaffen will, genießt er meine volle Zustimmung!

  95. Eule53 (23:01):

    So wie ich die Russen kenne (beruflich) würde er auch klar jede Volksabstimmung zu seinen Gunsten gewinnen! …

    Wenn Sie sich denn mit dem russischen Volk so gut aus kennen, dann wissen Sie auch, dass mit der außenpolitischen Möchtegern-Kraftmeierei allerlei drängende innenpolitische Probleme in Russland Propaganda gemäß verdrängt werden. Vor der vertragswidrigen Zerschneidung der Ukraine waren Putins Zustimmungsraten im Keller, nein?

    Lügen Sie sich selbst und mir bitte nicht vor, was Putin mit seiner Geheimdienst- und Oligarchenclique Russland täglich vorspinnt: Das Land ist im freien Fall und solche Abenteuer sollen nur davon ablenken, dass mit Putin ganz Wenige auf Kosten Aller wahnsinnige Vermögen scheffeln und Demokratie sowie Subsidiarität und Selbstbestimmung auf der Strecke bleiben.

    Putin und seine Kamarilla werden kein starkes Russland hinterlassen, sondern ein noch weiter ausgebeutetes und missbrauchtes.

  96. Zur Zeit der von der UdSSR gesteuerten linken Friedensbewegung gab es einen guten rechten Spruch: “Friedensmarsch in den Russenarsch”.

    Heute stecken viele deutsche Rechte selbst dort drinnen.

  97. #95 Graue Eminenz

    PI steht für eine unabhängige Meinung. Es kann daher nicht sein, dass kewil hier dazu auffordert, sich an Putins verlogener Propagandashow zu orientieren.

    In unseren Zeitungen sind ja teilweise nun Horrorszenarien, bis hin zum 3ten Weltkrieg aufgezeigt worden und das wirkt mehr als was ein Politiker heute sagt, der morgen aus gegebenen neuen Gründen seine Meinung ändert.
    Natürlich glauben wir unseren Regierungen nicht mehr was die sagen. Wir werden gegen unseren Willen und auch gegen den Willen der Mehrheitsgesellschaft knallhart vom Westen Schritt für Schritt islamisiert.. Da steckt ein Plan dahinter denn es geschieht mit System.
    Ich fühle mich von unseren Politkern vergewaltigt und verraten.

    Ich denke auch, dass Kewil viel zu eigenwillig ist und eine Reihe seiner Beiträge PI ziemlich schaden und viele vertreiben was dem gemeinsamen Kampf gegen die Islamisierung schadet.
    Als Kewil seinen eigenen Blog aufgegeben hat und hier rein kam gab es eine Ansage das er schreiben darf was er will.

    Ich habe, nachdem ich hier gut 5 Jahre war nach ca. weiteren 6 Monaten aufgegeben. Das war mir viel zu sehr pro Großbanken, Multis, kath Kirche, bzw Christentum allgemein gegen Gender, Homo usw..
    Das interessiert mich alles nur sekundär. Nur die Islamisierung ist mir derzeit wichtig.
    Nun, ich bin vor 6 Monaten mit einem neuen Nick wieder rein.

    Als Kewil sich nun auf die Seite der Russen geschlagen hat sind mir fast die Augen ausgefallen, auch das soviele von PI das mittragen. Ich denke, es hat viel mit dem westlichen Gendermainstream, dem arabischen Frühling, der vom Westen ignorierten Christenverfolgung und dem Wahn der EU zu tun und Obama, der aktuell für USA steht mochten die meisten hier nie.

    Derzeit ist schon ein Prozess festzustellen den ich so nicht für möglich gehalten habe.
    Inwiefern Deine Kritik an Putin hier Ansichten korrigiert weiß ich nicht.

    Aber das wirklich letzte was wir brauchen ist ein Konflikt mit den russisch sprechenden Menschen.
    Trotz Sowjet Vergangenheit stehen die uns Kulturell noch am nächsten. Da wächst in den nächsten 10 bis 20 Jahren zusammen was schon immer zusammen gehörte.
    Schau Dir unsere Kulturen an, die Kunst, Musik auch klassische die großen Schriftsteller das hat ganz klar alles die gleiche Wurzel.

    Unnötige Störfeuer ist das Letzte was wir dazu brauchen. Die freuen nur Erdogan und die Araber.
    Wenn dem Westen Demokratie so wichtig ist.
    Die arabische Halbinsel oder Länder wie Pakistan haben es nötiger. Aber die werden, Wunder oh Wunder immer wieder verschont und kommen mit jeder Niedertracht durch.
    Wäre ich religiös würde ich sagen hier führt der Teufel höchst persönlich Regie und der Westen führt aus.

  98. Conclusio

    Putin ist ein KGB-Offizier und denkt so. Was wir lernen können, ist dass wir diesem Penner immer in den Arsch treten müssen, wenn er meint aufmucken zu können, weil er 4,000 nukleare Sprengköpfe mehr hat als Amerika.

    Nun; ein Drittel davon hat die Ukraine im Budapester Protokoll von 1994 im Gegenzug für die Unverletzlichkeit seines Territoriums an Russland abgetreten. Hurra! Putin hat nicht nur alle Verträge mit militärischer Gewalt gebrochen; er erfreut sich dazu auch noch großer Zustimmung in deutsch-sprachigen Kreisen.

    Was meinen jetzt denn diese Idioten, wie es weiter gehen soll? Putin und seinem Imperium weiter in den Arsch kriechen? Bis zum bitteren Ende aller Unfreiheit, für die Putin ja nun mal steht?

    Ein englischer Diplomat hielt sich einstmals länger in Preussen auf und bemerkte – unter dem Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. – dass dort eine Armee bzw. Streitkraft ein Land zur Verfügung hätte, wiewohl es doch sonst üblich wäre, dass ein Land seine Armee zur Anwendung hätte.

    Wie ich auch immer diese Einordnung werten möge; ist aber klar, dass in Putins Russland ein Geheimdienst ein ganzes Land unter Kontrolle hält. In anderen Worten: Jedes Land unterhält Geheimdienste – doch in Russland unterhält ein Geheimdienst sein eigenes Land.

    Schön aber, dass dafür noch irgendwelche Idioten mit Babuschkas auf die Straße gehen, sich lächerlich machen und PI meint, darüber noch berichten zu müssen.

  99. Was mich ein bißchen nervt ist der übertriebene Antiamerikanismus. Der erste Redner hatte sicher mit vielem Recht, aber während er offenbar Wert darauf legte, zu betonen, dass dies nicht seine Regierung sei, machte er keinen Unterschied zwischen den Ambitionen der Obama-Regierung (und den dahinterstehenden Personen) und den Amerikanern als Volk.
    Die Amerikaner sind nicht großartig anders als wir. Die werden genauso mit Propaganda vollgepumpt wie wir (vermutlich noch viel mehr). Ähnlich wie bei uns gibt es zwei Politische Lager, die aber beide am Ende das gleiche machen. Wir haben wenigstens noch eine Schein-Opposition, diesen Luxus will man dem Amerikanischen Volk vermutlich lieber gar nicht erst anbieten.
    Anstatt also permanent von „den Amerikanern“ zu reden, sollte man ganz klar von der Obama-Administration reden. Diese ist (ähnlich wie bei uns) genauso schlecht wie die Bush-Administration oder wer auch immer folgen wird. Die repräsentative Demokratie hat fertig! Sie ist vielleicht besser als die Diktatur und besser als die Anarchie, aber sie hat eben auch ihre Grenzen. Und diese treten besonders jetzt zu Tage, wo die Kreise, die überhaupt nicht gewählt werden, immer mehr Einfluss gewinnen und die Politik immer mehr im Hinterzimmer gemacht wird.

    Der ganzen Verschwörungskram ist auch nicht gerade mein Fall. Ja, die Leute reden von einer neuen Weltordnung. Das ist aber keine Verschwörung, sondern ausnahmsweise sagen sie mal was sie denken. Natürlich ist diese NWO nicht unbedingt das wovon alle feuchte Träume bekommen, aber wir können froh sein, dass es überhaupt erwähnt wird. Politiker wollen immer alles „verbessern“, koste es was es wolle. Für die Grünen ist der neue Bildungsplan die „Neue Bildungsordnung“. Das ist keine Verschwörung, sondern einfach der übliche Ideologische Unsinn!
    Vermutlich träumt selbst jeder zweite PI-Leser von einer „Neuen Weltordnung“. Nur halt anders als die anderen.
    Meine Neue Weltordnung beinhaltet:
    – Mehr Freiheit des Geistes (der Rede, der Kunst, der Gedanken)
    – Eine gerechtere und ideologiefreie Justiz
    – Mehr direkte Demokratie
    – Mehr Verantwortungsübernahme sowohl bei Bürgern als auch bei Politikern und entsprechende Bildung, die dies erlaubt
    – Weniger Lügenpropaganda
    – Abschaffung der GEZ
    – Erkenntnis, was der Islam ist: ein mittlelaterliches religiös/politisches System mit faschistischen Grundzügen, dass wir überwinden sollten
    – Die Erkenntnis, dass Nationalstaaten nicht die Wurzel allen übels sind, sondern höchstens Politiker, die diese für ihren ideologischen Müll misbrauchen (was sie mit supranationalen Konstrukten noch viel mehr tun)
    – Die Erkenntnis, dass Israel ein viel besserer Staat mit einer viel besseren Demokratie ist, als der Rest in Nahen Osten

    Und wehe einer beschwert sich über meine NWO! Der ist ein böser Verschwörungstheoretiker! 😀

  100. Apropos Volksabstimmungen.
    Putin hat keine Volksabstimmung abgehalten, aber Gorbatschow schon.

    Das wissen wahrscheinlich hier die Wenigen:
    Gorbatschow hat in der Sowjet Union ein ganz demokratisches Referendum (es war schon die Zeit von „Glasnost“ und „Perestroika“) über die Erhaltung der UdSSR veranstaltet.
    Die Mehrheit der Bevölkerung hat DAFÜR gestimmt.

  101. @Graue Eminenz

    Sag mal Eminenz,
    bei allem Pro-Amerikanismus (im Sinne der amerikanischen Werte, die ich ausdrücklich teile)-
    wem kann heutiges Amerika noch sympathisch sein:
    http://www.pi-news.net/2014/03/minneapolis-us-polizistinnen-duerfen-hijab-tragen/
    Es sei denn, man ist ein linksgrüner Selbstmörder.

    Mit NSA oder Syrien oder mit „Trayvon Martin“ aus dem Haus, das dummerweise noch weiß ist, will ich gar nicht anfangen.

    Und was haben die USA überhaupt in der Urkraine verloren?
    Haben die Amerikaner zu Hause nicht genung zu tun?
    Wann ist der nächste Pleitetermin?

    Fragen über Fragen.

  102. Schüfeli (00:48):

    Die Mehrheit der Bevölkerung hat DAFÜR (für den Erhalt des sowjetischen Terror) gestimmt.

    Dann frage ich mich, ob er Kommunismus überhaupt nicht kollabiert ist. Vielleicht war das Alles nur eine Lüge von Amerika und Israel?

    In anderen Worten: Sie spinnen sich selbst und anderen etwas vor, was an Clownerie erinnert. Bitte bemerken Sie, dass die Sowjetunion ebenso tot ist wie das pan-europäische Reich der germanischen Rasse. Und wenn Sie sich noch so sehr dagegen wehren: Die individuelle Freiheit – mit all ihren Nachteilen, Gefahren und Schwächen – wird mit dem Ruf nach Freiheit für Jeden, der dazu gehört, militärisch Alles platt machen, was dieser Idee entgegen steht. Dagegen ist auch in meinen Augen prinzipiell Nix einzuwenden.

  103. @ Schüfeli:

    Wenn wir uns über amerikanische Polizisten unterhalten, dann sollten Sie den basisdemokratischen Aufbau der USA nicht einfach beiseite lassen: In Amerika entscheidet jedes County, jede Stadt und jedes Dorf ganz demokratisch über seine Polizeikräfte.

    Mehr erfahren Sie hier (anklicken!!!).

    Es ist immer wieder das Problem, dass die meisten Amerikakritiker oder -Hasser weder das Land noch die Leute geschweige denn den basisdemokratischen Staatsaufbau dort kennen. Sinnlose Parolen und rassistische Vorurteile prägen das Bild über und von Amerika!

  104. #135 Graue Eminenz (03. Apr 2014 01:06)
    Dann frage ich mich, ob er Kommunismus überhaupt nicht kollabiert ist. Vielleicht war das Alles nur eine Lüge von Amerika und Israel?

    Eminenz, du schießt zu schnell ohne zu verstehen, worüber es geht.
    Das Referendum war nicht über Kommunismus / Freiheit usw., sondern nur über die UNION DER REPUBLIKEN (ob sie weiter bestehen soll).

    #136 Graue Eminenz (03. Apr 2014 01:17)
    Es ist immer wieder das Problem, dass die meisten Amerikakritiker oder -Hasser weder das Land noch die Leute geschweige denn den basisdemokratischen Staatsaufbau dort kennen. Sinnlose Parolen und rassistische Vorurteile prägen das Bild über und von Amerika!

    Also, wenn Hijab für dich zur Basisdemokratie gehört und du gerne mit Rassismus-Keule schwingst (genauso wie von dir verdammten Linken),
    dann musst du dich ernsthaft fragen, ob du in diesem Blog dein Glück findest bzw. ob du dich im FDP-Forum nicht besser fühlen würdest.

    PS Aber die Frage, was die USA überhaupt in der Urkraine verloren haben, willst du nicht beantworten.

  105. @ Schüfeli (01:41):

    Aber die Frage, was die USA überhaupt in der Urkraine verloren haben, willst du nicht beantworten.

    Ich wüsste nicht, dass Amerika irgendetwas in der Ukraine verloren hätte. Ich weiß nur, dass Putin sie entgegen von Russland gegebenen Garantien sie unter militärischer Gewalt zerschnitten hat.
    Dass Amerika dort ganz Böses vorgehabt hätte, ist einzig und allein eine putinsche Propagandalüge.

  106. #126 Graue Eminenz (02. Apr 2014 23:19)
    Eule53 (23:01):
    So wie ich die Russen kenne (beruflich) würde er auch klar jede Volksabstimmung zu seinen Gunsten gewinnen!

    Wenn Sie sich denn mit dem russischen Volk so gut aus kennen, dann wissen Sie auch, dass mit der außenpolitischen Möchtegern-Kraftmeierei allerlei drängende innenpolitische Probleme in Russland Propaganda gemäß verdrängt werden. Vor der vertragswidrigen Zerschneidung der Ukraine waren Putins Zustimmungsraten im Keller, nein?
    ++++
    1.,
    Das Rezept, mit außenpolitischen Themen von innenpolitischen Notlagen abzulenken, wird überall auf der Erde angewendet!

    2.,
    ist die Krim-Krise und möglicherweise die weitere Zerschneidung der Ukraine in Provinzen mit überwiegend russischem Bevölkerungsanteil auch als Folge des natürlich ebenfalls rechtswidrigen Putsches vieler Ukrainer zu sehen.

    De Jure ist die Annexion der Krim gewiss bedenklich, de Facto ist sie aber richtig, weil die Mehrheit der russischen Bevölkerung dort der Status quo ist und zudem die Krim vorher auch russisch war.

    Oder wollen sie beispielsweise nach der Vertreibung der Sudeten und den teilweise durchgeführten Genozid von Tschechen an den Sudetendeutschen das Sudetenland wieder per de Jureerlaß „heim ins Reich“ holen, wo doch fast keine Deutschen mehr dort leben?

    Das Gleiche gilt für alle Deutschen Ostgebiete, die letztlich völkerrechtswidrig enteignet wurden!
    De Facto leben dort aber jetzt Russen und Polen, was von der absoluten Mehrheit der Deutschen auch akzeptiert wird.

    3.,
    aufgrund diverser Businestrips kenne ich mich schon etwas mit den Russen aus.
    Die waren auch bereits vor der Krimkrise mehrheitlich klar für Putin!
    Die Russen sind auch überwiegend relativ deutschfreundlich, trotz der Geschichte.

    Und jetzt machen die verrückten EU- und Deutschlandpolitiker dieses Verhältnis wieder kaputt!

    Sofort abwählen, dieses dusselige Politikerges*ndel!

  107. Natürlich ist diese NWO nicht unbedingt das wovon alle feuchte Träume bekommen, aber wir können froh sein, dass es überhaupt erwähnt wird.

    Eine Weltordnung, die nicht eine Balance of power mit sich bringt, ist für die ganze Menschheit brandgefährlich, weil sie sonst zu Missbrauch einlädt.

    Wir haben das in den letzten Jahrzehnten alle sehen können, wie die Killer NATO herumgebombt hat, wie es ihr gerade Spass machte.

    Dem muss die freie Welt endlich einen wirksamen Riegel vorschieben, auch wenn das bedeutet, dass es dann des öfteren zu sehr brenzligen Situationen führen kann, wie erst vor Kurzem in Syrien.

    Aber diesen Preis muss die freie Welt zahlen, will sie sich nicht weiterhin nur den Tyrannen aus der angelsächsischen Welt beugen.

  108. http://1.bp.blogspot.com/_qpE5hNwi618/SmW-q2laqxI/AAAAAAAABH0/kOWMk9nHmPE/s1600-h/putin-cross.jpg

    http://www.johnsanidopoulos.com/2009/07/vladimir-putin-and-his-miracle-cross.html

    KING: There is much talk about Vladimir Putin and religious faith. I’m told that you wear a cross. Is that true? Are you religious? What are your feelings in this area?

    Putin :

    So my mother gave it to me to have a blessing there at the Tomb of the Lord. I did so and now it’s with me always.

  109. http://www.liveleak.com/view?i=fe1_1396156547

    Putin bought a former schoolteacher an apartment in central Tel Aviv

    Meet Mina Yuditskaya, Vladimir Putin’s former high-school teacher, who now lives in Tel Aviv in an apartment her former student, the Russian president, bought for her. In the late 1960s Mina Yuditskaya Berliner was a German teacher in High School #281 in Saint Petersburg, then Leningrad. Between 1967 and 1968, among her numerous students, there was a quiet and serious teen, who cut classes but always aced tests. After graduation he went his own way and Yuditskaya made aliyah, not imagining that their paths will cross again – until she saw him on television.

  110. Die Doppelzüngigkeit des Westens

    Die NATO ist die Privat Armee der Chasaren und der Freimaurer Hochfinanz aus Washington. Also der so gennanten räuberisch-erpresserischen westlichen Wertsachen Gemeinschaft. Sie unterstützt islamistische Terroristen in Syrien genauso, wie beinharte ukrainische Nazis, wenn sie ihr nur dienen.In der Wahl ihrer nützlichen Idioten ist diese Koalition des Terrors niemals wählerisch gewesen, offiziell aber wird rumgeheult und viel gejammert über die Bösartigkeit dieser Personengruppen, um ihre wahren Hintermänner zu verbergen.Die westliche Wertsachen Bande mit ihrer militärischen Hure, der NATO, hat kein Problem damit, mit El Kaida zu arbeiten und dadurch Christen in aller Welt zu bedrohen und umbringen zu lassen.

    Die NATO zu bekämpfen heisst nicht nur einfach gegen ein Militärbündnis anzutreten, sondern einen Schlag gegen den internationalen Terrorismus zu tun, einen Schlag gegen die Geisel der Menschheit, die aus den perversen Küchen Washingtons hervorgekrochen ist und die gesamte Menschheit plagt, wie im Mittelalter die schwarze Pest die Menschheit heimgesucht hat.

    Die Hydra hat drei Köpfe : Einmal die westliche Terrorgemeinschaft und die NATO und dazu noch der islamistische Krebs, die dämonische Krankheit verseuchter Hirne, die eine Armee von Zombies und Orks erschafft, eine perverse Internationale, die mit ihrem Wahnsinn der Religion als Ganzes schadet.

  111. #138 Graue Eminenz (03. Apr 2014 01:57)

    @ Schüfeli (01:41):
    Aber die Frage, was die USA überhaupt in der Urkraine verloren haben, willst du nicht beantworten.

    Ich wüsste nicht, dass Amerika irgendetwas in der Ukraine verloren hätte.

    Mag sein, dass du es noch nicht mitbekommen hast.
    Der Rest der Welt weiß aber, dass sich die USA in der Ukraine ständig einmischen und dafür schon 5 Milliarden Dollar ausgegeben haben.

    http://www.globalresearch.ca/american-conquest-by-subversion-victoria-nulands-admits-washington-has-spent-5-billion-to-subvert-ukraine/5367782
    “After three visits to Ukraine in five weeks, Victoria Nuland explains that in the past two decades, the United States has spent five Billion dollars ($5,000,000,000) to subvert Ukraine, and assures her listeners that there are prominent businessmen and government officials who support the US project to tear Ukraine away from its historic relationship with Russia and into the US sphere of interest (via “Europe”).

    #136 Graue Eminenz (03. Apr 2014 01:17)
    Es ist immer wieder das Problem, dass die meisten Amerikakritiker oder -Hasser weder das Land noch die Leute geschweige denn den basisdemokratischen Staatsaufbau dort kennen. Sinnlose Parolen und rassistische Vorurteile prägen das Bild über und von Amerika!

    Du bist völlig unglaubwürdig, Eminenz.
    Du sitzt in der ruhigen kanadischen Provinz und faselst irgendetwas über schöne Buntheit und Rassismus.
    Gleichzeitig schreibst du, dass du jeden erschießt, der bei dir eindringt.

    Würdest du in bunter Florida leben, müsstest du jede Nacht auf Trayvon Martins schießen.
    Und die Neger-Gemeinde würde dich zum Rassisten erklären und mit Mord bedrohen.
    Du weißt wahrlich nicht, wovon du sprichst (oder tust so, als ob).

  112. Schüfeli (15:38):

    Der Rest der Welt weiß aber, dass sich die USA in der Ukraine ständig einmischen und dafür schon 5 Milliarden Dollar ausgegeben haben.

    😆

    Klar; das ist wie die Mondlandung, die ja auch nie statt gefunden hat, gell?!

    Es ist unglaublich, was für ein Schwachsinn hier aus Putins Propagandaküche nachgeplappert und nachgebetet wird.

  113. PROBayern (15:45):

    Putin weiss wo die echten Patrioten Europas sind …

    Nur halt im eigenem zentralistisch geführtem Vielvölkerimperium Russland hat er da ganz andere Ansichten, nein?

    Wie kann man denn bitte so blöde sein, als Deutscher diesem Spinner hinterherzulaufen?

  114. #131 Graue Eminenz (03. Apr 2014 00:38)

    Conclusio

    Putin ist ein KGB-Offizier und denkt so.

    Der US Präsident George H. W. Bush (Senior) war sogar Direktor der CIA.
    Hat es dich gestört?

    Aber du sollst schon verstehen, dass für ein konservatives Herz ein ehem. KGB-Offizier immer noch sympathischer ist als einer, der sich selbst zu Asozialen und Kriminellen (Trayvon Martins) zugehörig erklärt hat.

  115. Schüfeli (15:52):

    Der US Präsident George H. W. Bush (Senior) war sogar Direktor der CIA. …

    Wie immer suchen die perversen Putinversteher sich mit Anti-Amerikanismen linksradikaler Couleur zu rechtfertigen.

    Was ist bitteschön denn so fürchterlich schlimm an der CIA oder dessen Direktor?! In Putins Vielvölkerimperium regiert immerhin eine Geheimdienstclique mitsamt einiger Oligarchen ein ganzes Land diktatorisch.

    Let’s face the facts!

  116. #152 Graue Eminenz (03. Apr 2014 15:46)

    Schüfeli (15:38):
    Der Rest der Welt weiß aber, dass sich die USA in der Ukraine ständig einmischen und dafür schon 5 Milliarden Dollar ausgegeben haben.

    Klar; das ist wie die Mondlandung, die ja auch nie statt gefunden hat, gell?!

    Nun, du kannst alles bestreiten, was dir nicht passt.

    Aber das Telefonat von Victoria Nuland, wo sie die Regierungsbildung in der Ukraine bespricht (und FUCK THE EU sagt), kannst du nicht bestreiten.
    Und die Regierung wurde so gebildet, wie sie es besprochen hat.

    Also, was haben die USA mit der Regierungsbildung in der Ukraine zu tun?

  117. Schüfeli (16:02):

    Aber das Telefonat von Victoria Nuland, wo sie die Regierungsbildung in der Ukraine bespricht (und FUCK THE EU sagt), kannst du nicht bestreiten.

    Und nu? Was besagt dieses abhörte Telephongespräch denn bitteschön mehr als das Russland Telephongespräche aller Art mithört. Wie schön auch, dass Nuland darin sagt: Fuck the EU; denn darin offenbart sich doch wohl eine berechtigte Meinung darüber, dass die EU sich zu einem diktatorischem Vielvölkerstaat à la Putins Russland entwickelt.

  118. #155 Graue Eminenz (03. Apr 2014 16:01)

    Wie immer suchen die perversen Putinversteher sich mit Anti-Amerikanismen linksradikaler Couleur zu rechtfertigen.

    Let’s face the facts!

    Also, gerade „facts“ fehlen bei dir, Eminenz.

    Du warst lange Zeit brav, aber jetzt beginnst du wieder pöbeln.
    Ich glaube du sollst, Beruhigungsmittel nehmen und Pause machen.

    Pöbeln macht gar keinen Sinn – man überzeugt damit sowieso niemanden und macht sich zudem lächerlich und unbeliebt.

  119. #157 Graue Eminenz (03. Apr 2014 16:09)

    Schüfeli (16:02):
    Aber das Telefonat von Victoria Nuland, wo sie die Regierungsbildung in der Ukraine bespricht (und FUCK THE EU sagt), kannst du nicht bestreiten.

    Und nu? Was besagt dieses abhörte Telephongespräch…

    Es besagt, dass sich die USA in der Ukraine einmischt.
    Immer noch nicht kapiert?

  120. Schüfeli (16:11):

    Also, gerade „facts“ fehlen bei dir, Eminenz.

    😆

    Das schreibt gerade der Richtige!

    Klar kann Putin entgegen aller Verträge (Budapester Protokoll) mal schnell und erstmals seit dem 2. Weltkrieg unter militärischer Macht die Grenzen zu Gunsten seines eigen Territoriums verschieben und andere Staaten dabei zerschneiden … und es gibt in Deutschland genug Spinner, die das auch noch toll finden!

  121. Grundsätzliches zum „Anti-Amerikanismus“ hier.

    Die USA waren im Kalten Krieg unbestritten ein Bollwerk gegen Kommunismus.
    Dafür hat man ihre Einmischung in der ganzen Welt im Kauf genommen (UdSSR hat sich ja auch überall eingemischt).

    Nun, jetzt ist der Kommunismus weg.
    Die amerikanische Einmischung ist aber geblieben.
    Man könnte sie mit der Rolle des „Weltpolizisten“ rechtfertigen (eine Ordnungsmacht wäre erwünscht).
    Das Problem ist aber:
    fast überall, wo sich der amerikanische Weltpolizist in letzter Zeit einmischt, hinterlässt er Chaos und Zerstörung.
    Die amerikanische Einmischung ist (leider) destruktiv geworden.
    (Übrigens, diese Einmischung kann sich Amerika auch nicht mehr leisten.)

    Auch innenpolitisch hat sich Amerika sehr geändert.
    Heutiges Amerika mit all diesen “Political Correctness” / “Minorities” / “Gay Rights”, “Feminism” / “Gender Mainstreaming” / “Diversity” usw. hat mit amerikanischen Werten (und genau für diese Werte steht es bei PI „pro-amerikanisch“) genauso wenig zu tun wie die bunte Republik mit deutschen Werten.
    Das alles steht für eine Globalisierungsideologie der Großkonzerne, geschmückt mit wahnsinnigen Übertreibungen der Linksgrünen.

    Also, um pro-amerikanisch / pro-deutsch zu sein, muss man nicht mit der heutigen amerikanischen / bunt-deutschen Politik einverstanden sein, eher umgekehrt.

  122. #161 Graue Eminenz (03. Apr 2014 16:19)

    Schüfeli (16:13):
    Es besagt, dass sich die USA in der Ukraine einmischt.

    Echt? Wie kommen Sie denn auf diese dämliche Behauptung?!

    Ich komme auf diese Behauptung, weil im Telefonat die Regierungsbildung in der Ukraine besprochen wird.
    Immer noch nicht kapiert?

    #162 Graue Eminenz (03. Apr 2014 16:29)

    Let’s face the facts:

    Putin verbietet Islam-unfreundliche Filme (anklicken!!!) …

    Mit wem er sich gemein macht und wer seine Freunde sind, offenbart sich hier bei seinem zBesuch in Nord Korea (anklicken!!!).

    Das hat aber mit dem Thema gar nichts zu tun, deshalb braucht man diesen offensichtlichen Ablenkungsversuch nicht kommentieren.

    Eminenz, geh lieber ins Bett (und das ist LIEB gemeint).
    Du kannst nicht mehr klar denken und das ist ein schlechtes Zeichen.

    Ich unterstelle dir nicht, dass du es fürs Geld machst, aber wenn schon, dann machst du es ganz schlecht. Solche „Freunde“ braucht sogar Obama nicht.

  123. Schüfeli (16:35):

    Grundsätzliches zum „Anti-Amerikanismus“ hier.

    Blödsinniges Blabla, dass Sie hier zum Besten geben. Haben Sie das vom Internet-Auftritt der KPD … SED … die Linke .. (wie nennt sicher Haufen gerade?) abgeschrieben?

  124. Schüfeli (16:45):

    Eminenz, geh lieber ins Bett (und das ist LIEB gemeint).

    Mir kommen die Tränen ob soviel Zuwendung und Liebe. … Allerdings ginge ich nicht ins Bett am Vormittag (Zeitverschiebung Kanada – Deutschland)!

  125. #160 Graue Eminenz (03. Apr 2014 16:17)

    Klar kann Putin entgegen aller Verträge (Budapester Protokoll) mal schnell und erstmals seit dem 2. Weltkrieg unter militärischer Macht die Grenzen zu Gunsten seines eigen Territoriums verschieben und andere Staaten dabei zerschneiden … und es gibt in Deutschland genug Spinner, die das auch noch toll finden!

    Es gab in Deutschland genug Spinner die Abtrennung des Kosovo von Serbien toll fanden.
    Und die Abtrennung von Nordzypern von Zypern stört bis heute niemanden.

    Also nur logisch, dass viele (die Mehrheit) auch an der Unabhängigkeitserklärung der Krim und ihrem Beitritt zu Russland (so soll es richtig heißen) nichts Anstößiges finden.
    Zumal Krim historisch mit Russland etwas zu tun hat, aber Kosovo mit NATO oder Nordzypern mit NATO-Mitglied Türkei dagegen nichts.

    Mit den USA und Volksrecht braucht man erst gar nicht anfangen.

  126. #166 Graue Eminenz (03. Apr 2014 16:53)

    Mir kommen die Tränen ob soviel Zuwendung und Liebe. … Allerdings ginge ich nicht ins Bett am Vormittag (Zeitverschiebung Kanada – Deutschland)!

    Wenn man nicht klar denken kann, soll man sofort ins Bett, unabhängig von der Tageszeit.
    Das ist ein ganz schlechtes Zeichen.

    Und Beruhigungsmittel nicht vergessen.

  127. #165 Graue Eminenz (03. Apr 2014 16:46)

    Schüfeli (16:35):
    Grundsätzliches zum „Anti-Amerikanismus“ hier.

    Blödsinniges Blabla, dass Sie hier zum Besten geben. Haben Sie das vom Internet-Auftritt der KPD … SED … die Linke .. (wie nennt sicher Haufen gerade?) abgeschrieben?

    „Heutiges Amerika mit all diesen “Political Correctness” / “Minorities” / “Gay Rights”, “Feminism” / “Gender Mainstreaming” / “Diversity” usw. hat mit amerikanischen Werten (und genau für diese Werte steht es bei PI „pro-amerikanisch“) genauso wenig zu tun wie die bunte Republik mit deutschen Werten…
    geschmückt mit wahnsinnigen Übertreibungen der Linksgrünen.“

    – das kann niemals bei den Linken stehen.

    Geh ins Bett, Eminenz.

  128. Schüfeli (16:59):

    Mit den USA und Volksrecht braucht man erst gar nicht anfangen.

    Nee; ist schon klar, welche idiotischen Feindbilder Sie hier vertreten.

    Schüfeli (17:08):

    Geh ins Bett, Eminenz.

    Vormittags schon? — Vielen Dank für dieses Hinweis, der genauso bescheuert ist, wie der Rest, den Sie da so absondern.

  129. Ich beziehe mich nachfolgend auf meine Postings unter

    #77 Tom62 (02. Apr 2014 18:55) bzgl. #51 Graue Eminenz (02. Apr 2014 16:49) und

    #91 Tom62 (02. Apr 2014 19:48) bzgl. #51 Graue Eminenz (02. Apr 2014 16:49) sowie auf zahlreiche folgende des Adressaten,

    in denen immer wieder derselbe Link gepostet worden ist, der offensichtlich „beweisen“ soll, daß Putin Islamkritik verbiete, mit Texten ähnlich wie dieser:

    ….Putin Islamkritik schlicht verbieten lässt? Guckst Du hier (anklicken!!!). (usw. usf.)

    Hierzu erwiderte ich zwei mal, nur wenig verändert, denselben Text:

    Unter besagtem Link erscheint ein Artikel aus “aktuell.ru” (Server steht allerdings in Deutschland) vom 18.09.2012, in dem angekündigt wurde, daß die Generalstaatsanwaltschaft den Film habe auf den Index setzen wollen. Der Film werden verboten werden, sobald sich das Gericht dem anschließe. Hiervon lesen wir jedoch nichts.

    Eine Entscheidung, wie von Ihnen vermerkt, hatte bis zum Datum des Artikels also nicht stattgefunden. Es wäre nun interessant zu erfahren, wie das Gericht – wir schreiben ja bereits 2014 – entschieden hat und ob es dazu eine verläßliche (seriöse/neutrale) Quelle gibt.

    Eine Antwort blieb bis zur Stunde aus. Statt dessen wurde weiterhin dieser selbe Link verbreitet, neben einem anderen, der Putin Paraden in Nord-Korea abschreitend zeigt, was ungefähr so viel Aussagekraft hat, als daß andere das dort vor ihm auch schon getan haben, ohne daß sie den Diktator dort hätten hofieren müssen, einfach, weil das übliches „Protokoll“ ist. Ich stelle also fest, erstens, daß der betreffende User keine weiterführenden Informationen in der Sache besitzt und von daher (bestenfalls) Halbwahrheiten als Tatsachen verkauft; und zweitens, daraus schließend, daß derselbe keine seriöse Information, sondern polit-korrekte Propaganda betreibt, was umso gefährlicher ist, da er sie unter dem Deckmäntelchen vorgeblicher „Unabhängigkeit“ unter dem Etikett „politically incorrekt“ anzubringen sucht.

    Die Informationen aus Rußland werden sicherlich nicht ungefärbt ein; nur ist der ein Narr, der meinte, daß alles das, was aus dem Oval Office kommt, ungefärbt wäre, uneigennützig, von Unabhängigkeit ganz zu schweigen: Ein großer Teil dessen, was wir als „Diktat einer politische Korrektheit“ bezeichnen, kommt von dort; der Rest aus kommt aus „Bilderbergerland-EU“, und aus beiden „Reichen“ haben wir hier die entsprechenden Propagandisten agieren; ob sie bezahlt sind oder nicht, ist hierzu nicht wesentlich, ob sie dies anderen unterstellen oder nicht, obwohl sie genau das tun, was sie ihnen vorwerfen, auch nicht.

    Ein Wort noch zu den Leitlinien. Ich könnte die Streichung des „pro-amerikanisch“ inzwischen verschmerzen, obwohl ich bislang davon ausgegangen bin, daß darunter die Werte der Gründerväter zu verstehen seien. Amerika ist hinsichtlich dieser Werte für mich kein Vorbild mehr. Was für mich jedoch nicht verhandelbar ist, ist der Anspruch „pro-israelisch“, und ich erachte es als absurd und als eine Frechheit, zu unterstellen, das der, der die „US-amerikanisch“ gefärbten politkorrekten „Weisheiten“ ablehnt, damit auch Israels Recht auf seinen Staat und Bestand ablehne.

    Ende der Debatte.

  130. zu vielen der vorstehenden Beiträge, ohne sie jetzt im einzelnen zu benennen:

    man ist nicht anti-amerikanisch, wenn man das Verhalten der US- Regierung kritisiert, genau so wenig, wie es deutschfeindlich ist Frau Merkel oder meinetwegen Herrn Gabriel zu kritisieren

    Russland ist nicht die Sowjetunion (überrascht?)

    in USA gibt es viele freundliche Menschen – in Russland auch

    falls jemand meint, man sollte die Gelegenheit nutzen und „die Russen“ jetzt final fertig machen – den bezeichne ich als kriegstreibenden Verbrecher

    darum geht es. Man kann zur Krim- Besetzung der Russen stehen wie man will – wer uns deshalb bis an den Rand eines großen Krieges schieben will (und, bei Kontrollverlust, darüber hinaus) der soll sich mal an Europa vor 100 Jahren erinnern. Wer das nicht kann – der soll die dumme Klappe halten.

  131. kaluga ist ein vom verschwundenen SED-Vermögen bezahlter Putin-Propaganda-Schreiber.

    Welcome to PI möchte man diesem anti-amerikanischem Lügner zurufen.

  132. Q.E.D.

    kaluga ist ein bezahlter Schreiberling für Putin. Er erhält für sein Geschreibsel Geld aus dem angeblich verschwundenem Partei-Vermögen der ehemaligen SED. Heuer nennt sich diese links-faschistische Vereinigung die Linke.

  133. #59 Graue Eminenz (02. Apr 2014 17:52)
    Polen, Estland, etc. wissen schon, warum sie in die NATO eingetreten sind: Sie sind damit sicherer als z.B. Georgien oder die Ukraine.
    ———————————
    Was macht man nicht alles für Geld, die EU und die Amis zahlen doch gut, was bekommst du so für deine Propaganda ?

  134. #172 Graue Eminenz (03. Apr 2014 18:42)

    Ende von Tom62 würde ich eher schreiben. 😉

    Ach, wissen Sie, Sie sind es, der sich hier schier endlos und am Stück als Propagandist in Sachen Weißes Haus betätigt und anderen Usern, wie dem User „kaluga“, bösartig Dinge unterstellt, deren Beweis zu führen Sie bislang schuldig geblieben sind.

    Dabei tun Sie doch exakt dasselbe, was Sie ihm vorwerfen. Die Masche zieht nicht. Die Wahrheit ist weder pro-russisch noch pro-amerikanisch. Die Wahrheit ist die Wahrheit. Daß ich diese Debatte gestern abend mit den obigen Hinweisen – die hinsichtlich Ihrer „Pseudo-Quellen“ noch immer einer sachlichen Erklärung harren – für mich für beendet erklärt habe, ist wohl richtig; Sie sollten begriffen haben, daß Sie Sich hier, den wohl meisten gegenüber, mittlerweile lächerlich machen und die Leute höchstens noch nerven.

Comments are closed.