notarzt_flüchtlingeWieder einmal gibt es Grund zur Beanstandung, wie mit „Flüchtlingen“ in diesem Land umgegangen wird. Stein des Anstoßes ist diesmal der angeblich verantwortungslose Umgang mit medizinisch zu betreuenden Asylanten. Der Flüchtlingsrat und die SPD in Bayern orten ein „Systemversagen“. Alles dauere zu lange und die Behandlung genüge auch den Ansprüchen nicht.

(Von L.S.Gabriel)

Die SPD spricht von einer „Schande für den reichen Freistaat Bayern, dass hier nicht für eine flächendeckende und umfassende Gesundheitsversorgung bei Asylbewerbern gesorgt“ werde. Alexander Thal vom Flüchtlingsrat in München verlangt überhaupt die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes. Darin ist geregelt, dass Flüchtlinge nur bei „akuten Erkrankungen und Schmerzzuständen“ sofort behandelt werden dürfen. Alle anderen müssen vom Sozialamt geprüft werden, das danach entscheidet, ob überhaupt der für eine Behandlung notwendige Krankenschein ausgestellt wird.

Nun ist es offenbar so, dass dieses Prozedere den „Flüchtlingen“ nicht mehr länger zuzumuten ist.

Merkur online berichtet:

In den Einrichtungen „herrscht organisierte Verantwortungslosigkeit“, beklagte Sprecher Alexander Thal vom Flüchtlingsrat am Mittwoch in München. Er forderte die Bundesregierung auf, das Asylbewerberleistungsgesetz abzuschaffen. Es sei bedauerlich, dass Entscheidungen über eine medizinische Behandlung für Flüchtlinge nicht von Ärzten, sondern von Sachbearbeitern im Sozialamt getroffen würden. [..] Bis zu drei Wochen dauere es, bis eine medizinische Aufnahmeuntersuchung stattfinde. Das berge ein riesiges Gefahrenpotenzial für Flüchtlinge.

Hintergrund ist ein Fall, in dem offenbar eine nun auch vom Gericht bestätigte „unterlassene Hilfeleistung“ vor lag.

Sozialministerin Emilia Müller (CSU) argumentierte dagegen, dass es sich in der Zirndorfer Unterkunft „um ein bedauerliches Fehlverhalten im Einzelfall“ handle. Alle Asylbewerber in Bayern würden mit der benötigten medizinischen Behandlung versorgt – unabhängig davon, ob ein Krankenschein vorliege oder nicht. In beiden bayerischen Erstaufnahmeeinrichtungen seien Allgemeinmediziner, in München auch Psychiater.

Momentan arbeiteten die beiden Bezirksregierungen Oberbayern und Mittelfranken noch an einem Ausbau mit Fachärzten für Psychiatrie, Frauen- und Kinderheilkunde, betonte sie.

Wenn man bedenkt, dass für die Pflege von Menschen, die ihr Leben lang in Deutschland gearbeitet und Steuern bezahlt haben, in Altenheimen ein akuter Notstand an Fachpersonal herrscht, dann sind derartige Forderungen und auch die Reaktionen darauf der reinste Hohn und ein Schlag ins Gesicht jedes Deutschen.

image_pdfimage_print

 

80 KOMMENTARE

  1. Da wo die Leute herkommen galt das Prinzip der kurzen Wege. Der Medizinmann war in 2 Minuten vor Ort.

    Da ist es natürlich nicht zumutbar 5 Minuten auf den Notarzt zu warten.

  2. Ich kann die Aufregung der Asylanten verstehen, in ihrer Heimat sind die Ärzte halt viel besser ausgebildet.

  3. Bei den ganzen Lampedusa Leichtmatrosen müssen doch neben Kapitänen und Leitenden Ingenieuren auch ein paar Medizinmänner dabei sein!

  4. schade meine eltern waren schlesische flüchtlinge. die könnten was erzählen.Ekelhaft das Land hier.

  5. „Vielen Dank dafür, dass ihr Deutschen für unsere kostenlose Krankenversorgung tagtäglich in die Arbeit geht und uns hervorragende Nahrung und auch ein frisch renoviertes Dach über dem Kopf bezahlt“

    Ach nein, falscher Film.

    „Feed me, Seymour!!“

  6. Wenn diesen, von der „deutschen“ Industrie so hängeringend gesuchten Facharbeitern die Geschwindigkeit, mit der sie bedient werden wollen, in diesem Lande nicht genügt, dann verstehe ich nicht, weshalb sie nicht in ihr von so hochqualifizierten Fachkräften, Krankenhäusern, Universitäten und Hochschulen höchster Standards jeweils überfüllte Heimatland zurückzukehren gewillt sind.

  7. Und was ist mit den Deutschen? Es gibt Deutsche ohne Krankenversicherung und es gibt Deutsche die Rückstände bezahlen müssen und bis dahin gilt ebenfalls:

    nur bei „akuten Erkrankungen und Schmerzzuständen“ sofort behandelt werden dürfen.

    Als ehemals Selbständiger mit kurzzeitig rückständigen Beiträgen weiß ich wovon ich da erzähle. Fand ich aber OK und später ausgeglichen und in der Zeit auch weiter doof Steuern gezahlt.

    Für mich wäre aber keiner dieser Politiker in den Ring gesprungen für eine Vollkrankenversicherung zum Nulltarif!

    Aber für die Fremden (über 98% Asyl-Betrüger) tun sie es! Solche Politiker gehören eigentlich ebenfalls abgeschoben…

  8. Wann haben sich Organisationen und Politiker zuletzt so sehr für für das Wohl der eigenen Staatsbürger eingesetzt?

  9. Ich bedaure zutiefst…
    Bei mir langt es heute leider nur noch zu einem dreifach schrillen *KREISCH*!

  10. Leider wird hier in Deutschland aber auch mit zweierlei Mass gemessen.
    Wenn ich sehe, was den Flüchtlingen und Asylanten alles an Diensten zur Verfügung steht, wie Dolmetcher, Psychologen, Sozialarbeiter, usw.
    Wer aber als Deutscher mit einem/einer Ausländer/in verheiratet ist, wird für seinen/seine Partner/in nie diese Zugeständnisse bekommen. Ganz im Gegenteil, der Zuzug des/der Ausländer/in wird immer erschwert. Keine Deutschkenntnisse = kein Visum. Und ich dachte immer, dass alle hier gleich sind.

    Ich habe mal dazu eine Mail an Integrationsministerin Öney geschickt. Jetzt bin ich mal auf die Antwort gespannt.

  11. Einfache Lösung: Alle „Flüchtlinge“ werden in aufgelassenenen Bundeswehrkasernen (können auch die von den Amis, Franzosen, oder Briten sein) interniert und von der Bundeswehr bewacht (damit ihnen kein Leid geschieht) und medizinisch (Zugsalbe hilft gegen Erdbeben, Brandverletzungen und Infektionen – passt!) versorgt. Beschwerden sind am Salzamt einzureichen und werden zu 100% negativ erledigt. Punkt.

    Noch Fragen? Ausführen!

  12. Das übliche, fordern, fordern, fordern, fordern….und nochmals fordern.

    Ich habe noch nie gehört das Flüchtlinge gefragt haben wie sie unserer Gesellschaft helfen können. Zb. durch ehrenamtliche Tätigkeiten, wie Parks reinigen.

  13. Ach, die deutschen Feuerwehrleute.

    Lasst euch weiterhin alles gefallen, auch wenn ihr euer Leben aufs Spiel setzt.

  14. Bei einer schnellen Fachärztlichen rundum Versorgung mit “ Kranken Behandlung “ würde man feststellen, das eine Mehrheit der Asylanten dauerhaft in eine geschlossene Anstallt gehören.
    Würde mich nicht wundern wenn die Untersuchungen dazu dienen um eine deutsche Rente aus gesundheits Gründen durch zu kriegen

  15. #16 martin67 (18. Apr 2014 21:49) Ach, die deutschen Feuerwehrleute.

    Lasst euch weiterhin alles gefallen, auch wenn ihr euer Leben aufs Spiel setzt.
    ————————
    Pardon, das war der falsche Strang.

  16. Wozu brauchen die Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge denn Ärzte? Jeden Tag steht doch in der Zeitung, dass das alles selbst welche sind…

  17. Daxu kommt:

    In Deutschland leben nach Schätzungen zwischen 500.000 und einer Million Menschen ohne rechtlichen Aufenthaltsstatus; die meisten von ihnen in Großstädten. (Kalifat Berlin, Nordafrikanisches Hamburg)

    Wenn Menschen ohne Papiere krank werden, scheuen sie häufig den Gang zum Arzt ? aus Angst, von den Ausländerbehörden entdeckt zu werden.

    Kostenübernahme Tipp:

    Wenn im Herkunftsland eine Krankenversicherung und ein Sozialversicherungsabkommen zwischen den Ländern besteht, ist im Rahmen der Leistungspflicht die gesetzliche Krankenkasse im Heimatland der zuständige Leistungsträger.

    Kommt keine der oben genannten Möglichkeiten in Betracht, sollte erwogen werden, ob das Krankenhaus oder die Praxis bereit ist, dem Patienten als Selbstzahler die Behandlung zum reduzierten Betrag anzubieten.

    http://www.aekno.de/page.asp?pageID=8239

  18. Bremen „das Armenhaus“,
    hat für ASYLbetrüger die Chipkarte !
    Mehr wie sich viele Selbständige Steuerzahler Leisten können.
    So haben es die Gutmenschen gerne, und
    89Jährige Rentnerinnen bei der TAFEL.
    Alles vom Rotweingürtel abgenickt

  19. Die soziale sowie medizinische Versorgungslücke aus den Herkunftsländern wird da von den durch die EU Eingeschleusten in Anspruch genommen, wo abkassiert werden kann. Das wissen mittlerweile alle.

  20. @25 Flaucher

    „Runder Tisch soll helfen“
    Dann konnte ich nicht mehr weiterlesen.

  21. Die scheinbare Häme über die „unterlassene Hilfelastung“ ist bei diesem Fall aber wirklich unangebracht. Das die besagte Familie trotz akutem Notfalls weggeschickt würde, wird doch hier niemand rechtfertigen wollen, oder?

  22. Komisch, man sieht nirgends Flüchtlinge mit „Danke, Deutschland“ Schildern herumstehen.

    Die halten immer nur Schilder mit „Wir fordern …“ hoch.

    Eines Tages wird auch dem dümmsten Michel der Kragen platzen, aber dann richtig.

  23. #27 Klang der Stille (18. Apr 2014 22:10)

    Verständlich. Wie heißt es ;-(

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“

    Maria Böhmer, CDU

  24. Hier längst ausgerottete Krankheiten verbreiten sich wieder , Masern, die Krätze, Tuberkulose, Polio und Pocken, woher kommt das nur, weil Moslems denken “ Schweinefleisch ist unrein“ oder weil es “ Allahs Wille ist „,…Nein, bei Krätze z.B. würde Seife in Verbindung mit Wasser Helfen

  25. #30 wieauchimmer (18. Apr 2014 22:21)

    Die scheinbare Häme über die “unterlassene Hilfelastung” ist bei diesem Fall aber wirklich unangebracht. Das die besagte Familie trotz akutem Notfalls weggeschickt würde, wird doch hier niemand rechtfertigen wollen, oder?

    Es ist nicht erkennbar, daß sich hier jemand dafür ausgesprochen hätte, bei akuten Notfällen Kranke wegzuschicken.

  26. Flüchtlingsrat beklagt medizinische Versorgung
    ———————————

    Könnte man dem Flüchtlingsrat auch etwas medizinische Versorgung zu bringen – ich meine da „psychiatrische“?

  27. Unfassbar!

    Die kommen in unser Land und schleppen Krankheiten ein, welche bei uns, als schon längst ausgestorben galten.

    Bevor die unsere Gesellschaft frei kontaktieren können, gehören die vorher allesamt in Quarantäne, wo man die auf Krankheiten untersucht und impft.

    Erbärmlich, welcher Gefahr uns unsere dämlichen Poliker aussetzen!

  28. auch wenn linksgruene Gutmenschen aufheulen,

    dieses Pack gehoert garnicht erst ins Land gelassen, bei Fehlverhalten ohne Ausnahme mit Familie rausschmeissen, geschweige denn Kriminalitaet aller Art, fanatische Islamaeusserung oder Beteiligung, Wohlfartsbetrug, Schmarotzertum, Vielweibere, Ehrenmorde -keine vollstaendige Auflistung.

  29. Die Asylbetrüger hätten in ihrem Heimatland Serbien sicher eine bessere Versorgung erhalten….

  30. Der Fall der unterlassenen Hilfeleistung war ein ernsthaft erkranktes Kleinkind, welches nicht behandelt wurde, weil irgendein dämlicher Schein fehlte.
    Entschuldigung, aber selbst zu Unrecht anwesende Menschen, sind Menschen.
    Es gibt genügend menschenverachtendes Gesindel in unserem Land, als Deutscher möchte ich mich nicht dazu zählen.

  31. #43 Nudelsuppe

    Sie dürfen gerne persönlich für die Kosten der Versorgung der armen Zuwanderer geradestehen. Uach wenn es ihnen nicht gefällt, viele kommen erst dann zu uns wenn die medizinische Versorgung im Heimatland die Patienten schon längst aufgegeben hat. Menschlich verständlich aber rechtstaatlich bedenklich … oder sollen wir Europäer jetzt alle hoffnungslosen Fälle übernehmen und uns bei Ableben „schuldig“ fühlen? Europa als Krankenhaus der Welt (und Deutschland das Sozialamt)?

  32. #2 JensPloesser

    Bleibt die Frage warum sie die heimatliche Gesundheitsvorsorge der „üblen und langsamen deutschen“ vorziehen? Sozialleistungen werdens ja nicht sein, neeeee …

  33. Die kostenlose medizinische Versorgung für Willkommenstouristen ist natürlich nicht so gut wie in deren Herkunftsländern. Deshalb wäre eine Rückführung der unterversorgten Neubürger in ihre Heimatländer aus humanitären Gründen angeraten. Ein Aufenthalt in unserem unterentwickelten Land ist diesen Menschen nicht zumutbar.

  34. Wo liegt das Problem, wenn man unsere Politiker schwätzen hört, kommen doch nur Anwälte, Ärzte und hoch Qualifizierte Fachkräfte in unser Land, sollen Die sich doch selber versorgen. Wer Leistungen haben will muss dafür Bezahlen, unsere Rentner werden auch nicht gefragt ob sie das Geld was sie über Jahrzehnte eingezahlt haben an „zugereiste“ abgeben wollen. Den meisten Rentnern steht das Wasser bis zum Hals, aber für ihre rechte findet sich kein Politiker, diese Politverbrecher rechnen in Wahldekaden, an je mehr Wahlen die Menschen noch teilnehmen können, um so mehr wird ihnen der Arsch gepudert.

  35. #44 heartofstone (19. Apr 2014 00:59)

    Menschlich verständlich aber rechtstaatlich bedenklich

    Rechtsstaatlich ist das dennoch ziemlich eindeutig. Genau deshalb wertete das Gericht besagten Vorfall auch als „unterlassene Hilfeleistung“.

    Nach deutschem Recht ist es völlig irrelevant, was vorher passiert ist, einem Mensch in einer aktuen Notsituation steht Hilfe zu – und das ist meines Erachtens auch absolut richtig.

  36. #44 heartofstone

    „Europa als Krankenhaus der Welt“?
    Weil man der Meinung ist, einem schwerkranken Menschen, welcher in Deutschland lebt, solle geholfen werden?
    Tragen Sie ihn ins Flugzeug, ich mache es nicht.
    Auch wenn ich gegen eine unkontrollierte Einwanderung bin, versucht man doch dennoch einigermaßen menschlich zu bleiben.

  37. Die Vereinigung geflüchteter Marsmännchen Grünlinge e.V. und die Initiative vertriebener Regenwürmer Würmlinge e.V. fordern eine bessere kostenlose medizinische Versorgung.
    Der/die SprecherIn der Grünlinge Allphons Mars und der Würmlinge Regina Regen beklagen die verzögerte medizinische Behandlung vor allem bei Zwittrigkeit und akuten Spatenstichen.

  38. @ #47 von.Hindenburg (19. Apr 2014 01:42)

    An deutschen Alten will der Staat Rente und Aufstockung sparen.
    Deshalb sorgen die MSM dafür, daß Akute Sterbehilfe eine Option wird. Oma muß Platz machen für dealende Negermänner, dauerschwangere islamische Gebärmaschinen, räuberische Zigeuner und diebische Ankerkinder.

  39. Ich als Kartoffel muss aktuell 14 Wochen auf einen Facharzttermin warten. Wäre ich Asylant hätte ich es besser.

  40. Hat jemand genauere Infos über diesen ominösen „Bayerischen Flüchtlingsrat“? Ist das eine „offizielle“ Organisation oder sind es ein paar linke Spinner, die sich als „NGO“ verstehen? Dieser Alexander Thal als Vorsitzender wird ja ständig vom Bayerischen Rundfunk als Interviewpartner ausgewählt und hat ja schon fast amtlichen, legitimen Charakter, wobei es mir schwerfällt, bei ihm von Charakter zu sprechen.
    Und: Wie finanziert sich diese dubiose Organisation wirklich?

  41. Es braucht wirkungsvolle Gegenmaßnahmen:
    * Einlaß nach Deutschland nur mit gültiger KV (viele Bulgaren haben keine KV)
    Dazu braucht es Grenzkontrollen.
    * Asyl komplett outsourcen

    Wer in Deutschland ohne KV herumläuft: sofortige Ausweisung samt Familie.

    Wenn „zufällig“ kein Paß, dann entsprechende Abkommen mit Afrika und Sibirien für die Ausreise.

  42. „Der Flüchtlingsrat und die SPD in Bayern orten ein „Systemversagen“.“

    Wie kann sich so was großspurig „Flüchtlingsrat“ nennen, bei einer Asylanerkennungsquote von nur ca 3 % bei den Leuten, die sie betreuen?!

    Warum fordert dieser Rat nicht lieber, dass Asylanträge innerhalb kürzester Zeit bearbeitet und abgeschlossen werden, sodass die anderen 97 % der Leute aus ihrem Flüchtlingsstatus schnellstens wieder raus kommen und in ihre Heimat zurück dürfen?!

  43. #5 Hallodeutschland

    Nicht das Land ist ekelhaft, sondern die Ausbrut einer manipulativen selbstbeweihräuchernden Gesellschaft .
    Wie in DDR 1.0, denunzieren, attackieren, manipulieren, hauptsache man steht im Rampenlicht der derzeit herrschenden Parteimeinungsvorgabe und hofft dadurch vom Trog der Belohnung naschen zu dürfen.
    Aber nicht vergessen:

    DER TROG BLEIBT, DIE SCHWEINE WECHSELN

  44. Ein vorsaetzliches Systemversagen besteht darin diese Wirtschaftsfluechtlinge nicht sofort wieder in ihre Heimat zu schicken. Die sollen gefaelligst ihre Heimat aufbauen anstatt sich es in Deutschland bequem zu machen.

  45. Das Systemversagen besteht darin,
    dass die 99% überhaupt nach Deutschland reingelassen werden, die später wieder ausgewiesen werden.
    Warum nicht draußen warten?

  46. In den Aufnahmeeinrichtungen ist ein Arzt anwesend? Interessant. In meinem Haus wohnt (oder arbeitet) kein Arzt. In den Hotels auf meinen Geschäftsreisen auch nicht. Wartezeit auf einen Termin beim Facharzt 4 Wochen ist für Kassenpatienten normal.

    Der blöde Deutsche darf auf allen Vieren zum Arzt kriechen – wenn der denn dann auch seine Praxis gnädigerweise geöffnet hat, wenn man krank ist.

    Aber Asylbetrüger wollen natürlich kostenlose medizinische Sofort-Rundumversorgung – 24/365!! Und natürlich vor Ort, denn wer tausende Kilometer „Fluchtweg“ zurückgelegt hat, dem kann man nicht zumuten, mal 1-2 Stationen mit der U-Bahn zum Doc zu fahren.

  47. # Nudelsuppe
    wenn sich mal die Stellungnahme der Klinik durchliest klingt der Sachverhalt anders. Die Frau hatte alle Unterlagen dabei, konnte aber nicht einmal 15 Minuten in der Notaufnahme warten.
    Andere müssen sehr lange auf den Notarzt bzw. Rettungswagen warten und dann noch mit dem Arzt, der den Ernst der Lage nicht erkennt diskutieren. Es dauert dann sehr lange, bis man die medizinische Hilfe bekommt, die man benötigt. So geschehen als Deutscher in diesem unserem Lande.

  48. Als ich mit 210 zu 136 Blutdruck ins Krankenhaus bin, habe ich nach der Anmeldung in der Notaufnahme genau 4 Stunden und 26 Minuten gewartet, bis sich jemand um mich gekümmert hat. War am Tag nach dem Tsunami, weil ich da im Wartezimmer ein Flachbildschirm hing, auf dem NTV lief. Der erste Spruch, den ich zu hören bekam: „Haben Sie keinen Hausarzt?“

  49. Also, die Versorgung ist doch bestens!
    Bei uns um Krankenhaus liegt eine geflüchtete Wasweisich, schwanger, im Einzelzimmer.
    Die Frau ist kerngesund, möchte aber nicht in eine Flüchtlingsunterkunft! Die bleibt jetzt auf unsere Kosten da bis sie niederkommt (und blockiert nebenbei auch das Zimmer). Dolmetscher gehen da auch ständig ein und aus,und das bestimmt nicht für umme.

  50. Deutsche beitragszahlende Kassenpatienten stehen da teilweise deutlich schlechter da…

    Und wieder die dümmliche Phrase „das reiche Bayern“. Kommunisten, die glauben, für alle kann es alles umsonst geben, sind bisher immer immer im krachenden Staatsbankrott gelandet. Und immer fanden sich dämliche, nicht-kommunistische Staaten, die dann aushalfen.

    Im übrigen geht mir diese Räterepublik auf die Nerven.

    Wer Alexander Thal besichtigen möchte:

    http://bilder.augsburger-allgemeine.de/img/landsberg/crop27204562/3247217042-ctopTeaser/Copy-20of-20leit76234.jpg

  51. Der Bayerische Flüchtlingsrat, gegründet 1986, ist eine olle linksradikale Tarnorganisation, deren Anschubfinanzierung sich bis heute im Dunkel der SED-Zuwendungen versteckt.

    haben engagierte Einzelpersonen, Initiativen und Organisationen der Flüchtlingssolidarität in Bayern 1986 den Bayerischen Flüchtlingsrat als überparteilichen und überregionalen Dachverband ins Leben gerufen.

    http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/wir-ueber-uns.html

    Über die linksradikalen Hintergründe und Verfilzungen des bayerischen Flüchtlingsrates, der auch fröhlich über personelle Verflechtungen zum „Schottern“ aufruft:

    http://europenews.dk/de/node/63090

  52. #55 Mosaik (19. Apr 2014 07:33)

    „Es braucht wirkungsvolle Gegenmaßnahmen:
    * Einlaß nach Deutschland nur mit gültiger KV“

    Dann kommt bald keiner mehr, weil sie kommen doch meist WEGEN unsere Sozialsysteme. Man „flüchtet“, weil die Herkunftsländer es nicht fertig bringen, für ihre Bevölkerungen eine soziale Sicherung, wie z. B. eine Krankenversicherung für Alle, aufzubauen.

  53. hier eine Meldung aus Hannover, Afrikanerin kommt mit krankem Baby ins Krankenhaus und geht wieder weg, weil sie nicht SOFORT in der ersten Minute drankam, daraufhin stirbt das Baby, wer ist Schuld? Negerin nimmt sich sofort einen Anwalt.

    Gefundenes Fressen für die Empörungsindustrie.

    ” 17.04.2014 | 16:00 Uhr
    Kinderkrankenhaus Bult
    Klinik weist Schuld am Tod des Babys zurück
    Eine Woche nach dem tragischen Todesfall eines vier Wochen alten Jungen in Hannover hat gestern Nachmittag das Kinderkrankenhaus auf der Bult erstmals Stellung bezogen – und die gegen das Haus erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen.

    Von Andreas Voigt

    Hannover. “Wir haben das Kind nicht weggeschickt und niemand hat gegen trainierte und standardisierte Abläufe in der Notfallaufnahme verstoßen”, sagte Klinikchef Thomas Beushausen vor Journalisten.

    Vida M. aus Ghana, die als Flüchtling in Hannover lebt, war am Donnerstag vergangener Woche morgens gegen 9.15 Uhr mit dem vier Wochen alten Baby in der Klinik angekommen. Joshua und sein Zwillingsbruder Joseph waren am 10. März als Frühchen geboren worden. Sie wurden deshalb bereits im Kinderkrankenhaus behandelt. Der Vorwurf: Eine Mitarbeiterin am Empfang habe ein Formular über die Kostenübernahme für Asylbewerberin verlangt. Das soll die Frau nicht bei sich gehabt haben “Das stimmt nicht, sie legte uns eine Krankenbescheinigung vom Sozialamt vor, in dem die Kostenübernahme geregelt ist”, so Beushausen weiter.

    Die Frau fuhr nach der vermeintlichen Ablehnung mit dem Linienbus zur Kinderärztin, die das Baby mit dem Rettungswagen zurück in die Kinderklinik schickte. Eine Wiederbelebung gelang dort nicht mehr. Der Rechtsanwalt der Mutter, Matthias Waldraff, hat inzwischen Anzeige erstattet gegen das Krankenhaus wegen des Verdachts auf “Totschlag durch Unterlassen”.

    Klinikchef Beushausen betonte: ,, Das Kind wurde nicht untersucht, weil die Mutter gegangen sei, nachdem die Notfallaufbahme einen Notfallanruf erhalten hat, um den sie sich kümmern musste.” Als die Mitarbeiterin sich wieder der Mutter zuwandte, sei sie nicht mehr da gewesen. Keine Erklärung hatte Thomas Beushausen dafür, dass die Mutter sich als Angehörige des englischen Militärs ausgegeben habe. Dies habe sich als falsch erwiesen. “Die Frau sprach und verstand nur schlecht Englisch, aber auch die Sprachbarrieren waren nicht der Grund”. “Unsere Mitarbeiter sind erschüttert über den Tod des Säuglings. Und sie sind verunsichert wegen der Vorwürfe, sie hätten ein Kind in Not abgewiesen”, beschrieb Thomas Beushausen die Gefühlslage der Mitarbeiter.

    Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion des Säuglings angeordnet, mit Ergebnissen rechnet sie nach Ostern.
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Klinik-weist-Schuld-am-Tod-des-Babys-zurueck

  54. #4 Frek Wentist (18. Apr 2014 21:25)

    Ein Fall für IM Larve! Ein Thema für die Weihnachtsansprache 2014!

    Sehr richtig! Der Redetext von seiner türkischen n-Boot-Schreiberin könnte kso aussehen:
    Mit tiefem Bedauern müssen wir feststellen, dass Menschen mit schwarzen Haaren ohne Versicherungsschutzund sich hier illegal Aufhaltende mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben wenn sie eine vollständige Zannanianierung, Rmversorgung bei einer Erkältung oder nur eine kleine Schönheitsperation dringend benötigen! Daher fordere ich unsere reiche Gesellschaft auf, diese Missstände umgehend zu beseitigen.
    Dafür können die deutschen Nazis gerne auf notwendige Behandlungen verzichten. Schließlich haben wir alle auf unbegrenzte Zeit die Schuld am Zweiten Weltkreig abzutragen und sollten nicht so kleinlich sein, danach zu fragen, ob diese Menschen überhaupt vom Zweiten Weltkrieg betroffen waren. Wenn sie früher und woanders geboren worden wären, hätten sie es ab er sein können.#
    Wie wär* mit obigem Textvorschlag, Herr Bundesgauckler? Übrigens bezweifle ich, dass die mohemmedanischen „Zuwanderer“ ihre außereheliche Beziehung gutheißen! Sie ist islamgerecht nur dann zulässig, wenn die Dame Ihre Sklavin ist – kultursensibel sollten Sie das den Gläubigen so vermitteln.. Wenn nicht, dann sehe ich nach der islqamische3n Machtübernahme in wenigen Jahren sehr schwsarz für Sie!
    Wie Sie sehen, mache ich mir heute schon Gedanken über Ihre körperliche Unversehrtheit. Sie wollen doch sicher ungern gesteinigt werden, obwohl Sie das als kulturelle Eigenart ja auch begrüßen könnten! Mehr Bereicherung geht kaum!
    Wie Sie sehen, lohnt es sich, sich Tipps bei PI zu holen!

  55. Ich falte heute Abend innständig die Hände gen Himmel und bete, dass ich BITTE einen Lotto Gewinn haben möge, damit ich dieses IRRE, KRANK MACHENDE, VEBLÖDETE Deutschland verlassen kann.
    Ich halte nämlich diesen IRRSINN NICHT mehr aus…..
    Und alle GUTmenschInnen hier: Nehmt Euch diese kranken Sozialschmarotzer bitte mit nach Hause und bezahlt für deren eingeschleppten Krankheiten selber!!
    Wir Deutsche müssen schon überall beim Arzt das Portmonnaie mitnehmen, Zuzahlungen ohne Ende. ICH HAB DIE SCHNAUZE VOLL!!!!

  56. Einfach nicht mehr zum Löschen kommen, wenn diese Migranten bei der nächsten Stromklau-Bastelei die Sozialwohnung in Brand setzen. :-/

  57. mein letzter zahnarztbesuch diese Woche brachte zweierlei Schmerzhafte Erfahrungen mit sich…..wärend ich auf meinen Notfalltermin wartete wurden gerade 4 Handyspielende Jungneger im Designerkleidchen behandelt….selbstverständlich in Begleitung einen Grünen Sozitussi mit Flechthaar die Ihnen als Hilfe zur Seite stand. Wäre wirklich interessant was die Gesundheitsversorgung dieser ganzen importierten Facharbeitern hier kostet……ein weiteres Milliardenloch……Deutschland hat fertig.

  58. Flüchtlingsrat beklagt medizinische Versorgung

    —————————————

    Ja, der Flüchtlingsrat, sie sollten langsam den Rat annehmen und flüchten !

  59. Krankenversorgung in Deutschland – zuerst Privat und Flüchtlinge – dann Kasse Warteliste

  60. Wenn es so weiter geht, werde ich Voodoo Priester. Ich hoffe die Krankenkasse bezahlt mich dann auch anständig für meine heilenden Hände.

  61. Was labern die für ein Mist!

    Wenn ich als Deutscher ins Ausland fahre, Krank werde, keine Krankenversicherung habe, dann muss ich Cash auf den Tisch legen bevor ich als Deutscher behandelt werde, ohne Cash lassen die mich in den Ländern, aus denn die Immigranten kommen, verrecken.

    Hier in Deutschland aber, sollen nach dem Willen der Gutmenschenspinner praktisch 7 Milliarden Ausländer das Recht auf volle Gesundheitsversorgung erhalten, und zwar sofort und am besten am selben Tag. Habt ihr einen Knall? Deutsche müssen mittlerweile 1-5 Monate auf einen Arzttermin warten, und Immigranten sollen sofort einen Termin erhalten. Warum können die nicht warten wie Deutsche? Die Akutversorgung ist ja sichergestellt.

    Ganz ehrlich, ich bin dafür, dass die 7 Milliarden hier Umsonst versorgt werden. Soll doch das Blockparteiensystem an seiner Gutmenschlichkeit verrecken, je eher desto besser.

  62. #78 BePe,
    ja, und wenn ein Deutscher innerhalb der EU(!) umsiedeln will (Residenzvisum), dann muß er eine gültige KV vorweisen …
    Sonst nix mit Visum !

  63. Zuerst sollte man den Sozialschmarotzern deutlich machen das hier nicht das Schlaraffenland ist wo gebratene Täubchen vom Himmel fallen und der Steuerzahler kein Dukatenscheisser ist.
    Tischlein deck dich ist ein Märchen und die Millionen die monatlich an Asylbetrüger veruntreut werden müssen erst mal durch den Bundesbürger erwirtschaftet werden.
    Da ist nicht die Merkel,Gauck und Konsorten gemeint denn die schmarotzen mehr als die Pseudoflüchtlinge.

  64. Die SPD spricht von einer „Schande für den reichen Freistaat Bayern, dass hier nicht für eine flächendeckende und umfassende Gesundheitsversorgung bei Asylbewerbern gesorgt“ Ist für die Deutschen gesetzlich versicherten nicht anders oder noch schlimmer

  65. Schuld haben die GoNGOS!

    Sie holen die Massen von Asylanten nach Deutschland herein und produzieren damit die Probleme.

    Hier hetzen die gleichen GoNGOs gegen den Nationalstaat und seine Menschen, die natürlich die Asylanten und GoNGOS zu unterghalten haben.

    Haben wir von denen schon jemals gehört, dass sie die afrikanischen oder muslimischen Staaten auffordern etwas für ihre Menschen zu tun?

    Nein, dass sind natürlich souveräne Staaten, viel mehr als Kartoffelland.

    Es wird zeit, etwas gegen das GoNGO-Personal zu tun.

    Wenn nicht, können mir M&M den Buckel runterrutschen und fleißig weiter IM Erika wählen.

    GoNGOs –> Govermental organized non-govermental organizations

Comments are closed.