göttingenJPGZu schweren Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Abschiebungsgegnern der Antifaschistischen Linken International (A.L.I.) kam es am frühen Donnerstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus im Neuen Weg in der Göttinger Weststadt, wo ein Mann aus Somalia abgeschoben werden sollte. Die 40 bis 50 „Aktivisten“ hatten ab fünf Uhr versucht, die Abschiebung des Somaliers nach Italien zu verhindern.

Dabei blockierten sie die Zufahrt, die Eingangstür und das Treppenhaus des Hauses. Die Polizei versuchte die Blockade aufzulösen. Da gute Worte nichts halfen, musste sie Pfefferspray und nach Angaben der linksextremen Aktivisten auch Schlagstöcke einsetzen. Außerdem mussten die Randalierer auch noch ein paar Faustschläge einstecken.

Mindestens zwei (die „Aktivisten“ sprechen von vier) Hundeführer waren ebenfalls vor Ort. Ein Polizeihund erledigte seine Aufgabe ordnungsgemäß und biss einen Demonstranten, der vorher einen Polizisten gebissen hatte. Die A.L.I. spricht von mindestens drei Verletzten durch Hundebisse.

Das Göttinger Tageblatt berichtet weiter:

Nachdem ein Versuch der Polizei, durch die Haustür in das Haus zu gelangen, gescheitert war, drangen die Beamten durch das Fenster eines Kinderzimmers im Erdgeschoss ein, in dem zu dem Zeitpunkt noch eine Mutter mit ihrem Kind schlief. Das berichten unabhängig von einander Aktivisten und Hausbewohner gegenüber dem Tageblatt. Anwohner sprechen von einem „unheimlich aggressiven Vorgehen“ der Polizei.

Polizeieinsatz abgebrochen

Im Treppenhaus sei es dann zu weiteren Auseinandersetzungen gekommen, bei denen nach Angaben der A.L.I. zwei Menschen das Bewusstsein verloren hätten. Sie wurden von Rettungssanitätern versorgt. Viele Demonstranten seien herausgetragen worden. Auf Seiten der Polizei habe es laut Lüther vier Verletzte mit Handverletzungen und Prellungen gegeben.

Ein Polizist sei von einem Demonstranten gebissen worden. Die Polizei brach den Einsatz, ohne in die Wohnung des Mannes gelangt zu sein, gegen 8.30 Uhr nach Rücksprache mit der Ausländerbehörde Stadt Göttingen ab, um eine weitere Eskalation zu verhindern. Den Mann aus Somalia haben sie nicht mit genommen. Er berät sich derzeit mit seiner Anwältin.

Die Stadtverwaltung teilte am Donnerstag mit, „dass sie weder die Entscheidung für die Rückführung getroffen hat noch für die Bearbeitung des Asylbegehrens“ für den Mann aus Somalia. Andererseits sei sie aber „zur Zusammenarbeit verpflichtet, um die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge angeordnete Rückführung umzusetzen“.

Nur die Rückführung des Mannes nach Italien ermögliche nach der europäischen Rechtsordnung ein rechtsstaatliches Verfahren, „da deutsche Behörden, also auch die Stadt Göttingen, für sein Asylverfahren nicht zuständig seien“, heißt es in der Stellungnahme.

Der Polizeieinsatz hat ein Nachspiel im Landtag. Die Fraktion der Grünen fordert die „lückenlose Aufklärung des Polizeieinsatzes“ bei der Abschiebung in Göttingen. Es stelle sich die Frage nach der „Verhältnismäßigkeit der Mittel.“ Verurteilt wurde vor allem der Hund, der einen oder drei Demonstranten gebissen hatte. Das sei „eine nicht vertretbare Härte“ den Demonstranten gegenüber.

In Niedersachsen finden nachts immer noch Abschiebungen statt. Rot-Grün versprach einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik – sieht jedoch in vielen Fällen keinen Spielraum. In mindestens 100 Fällen sind Flüchtlinge vor sechs Uhr morgens abgeholt worden, wie die Landesregierung auf eine Anfrage einräumte.

Für Ansgar Focke, Beauftragter für Asyl- und Flüchtlingspolitik der CDU-Landtagsfraktion, ist die Kritik der Grünen scheinheilig: „Nicht die Polizei ist Auslöser von Auseinandersetzungen wie in Göttingen, sondern die realitätsfremde Asylpolitik dieser Landesregierung: Die rot-grüne Ankündigungspraxis behindert unnötiger Weise die Umsetzung geltender Rechte und treibt Menschen in die Illegalität.“

Siegfried Lieske, Ordnungsdezernent der Stadt, bestätigt: Die Stadt habe gegenüber dem Flüchtling aus Somalia die bevorstehende Rückführung nach Italien angekündigt. Die Stadt hat im vergangenen Jahr sechs vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge angeordnete Rückführungen durchgesetzt. 2014 waren es bereits drei. Zeitgleich zu den Vorfällen im Neuen Weg habe es am Donnerstag die Rückführung eines Mannes aus der Elfenbeinküste gegeben, ebenfalls nach dem Dublin-Abkommen und ebenfalls nach Italien.

Das ist den Grünen alles egal: „Wer betrügt, der bleibt“ und „Weniger Bildung, mehr Zuwanderung“ steht unsichtbar auf ihren Wahlplakaten. (VB)

image_pdfimage_print

 

116 KOMMENTARE

  1. Das ganze undemokratische Gesocks direkt in den Knast ! Das ist Bildung einer Kriminellen Vereinigung und genau so gehören die bestraft aber in unserer hirnverbrannten Gutmenschwelt sind das 40 bis 50 Anwärter auf irgendeinen Schwachsinnspreis. Obwohl so wie unser Bundesgauckler drauf ist zählt der schon mal wie viele Bundesverdienstkreuze noch auf Lager sind.

  2. Tja, wenn der liebe deutsche Bürger die GRÜNEN immer wieder wählt, hat er vor lauter Sozialabgaben bald nichts mehr in der Tasche, dafür aber an jeder Straßenecke einen Asylanten, der mit dem Knüppel auf ihn wartet, um Beute zu machen. Wer ganz Afrika hierherholt, bekommt Afrika mit Wellblechütten, Ebola und allem Drum und Dran.

  3. #1 derhesse (13. Apr 2014 09:56)

    Die, die solche Abschiebungen verhindern, zahlen in der Regel keine Sozialabgaben….dafür studieren die was „Soziales“.

  4. Die Fraktion der Grünen fordert die “lückenlose Aufklärung des Polizeieinsatzes” bei der Abschiebung in Göttingen. Es stelle sich die Frage nach der „Verhältnismäßigkeit der Mittel.“

    Die Verhältnismäßigkeit der Mittel war ganz offensichtlich insofern gegeben, als daß die Linksextremisten, die üblicherweise von den „Grünen“ protegiert werden, mit aggressiver Gewalt den Einsatz dieser Mittel erst heraufbeschworen haben. Wie es aussieht, hätte der Tumult so nicht stattfinden müssen; das Ganze hätte in Ruhe und in Ordnung stattfinden können.

    Insofern wäre über eine Strafverfolgung dieser Täter, einschließlich ihrer Unterstützer, nachzudenken.

  5. Was Deutschland säht erntet dieses armselige Land jetzt. Das Sozialamt der Welt ist eben einfach noch nicht genug. Schönes Land, da ist noch was zu holen, daher liebes Deutsche Uhreinwohner, verpisst euch in die Wüste und nehmt eure „Pozilei“ bitte auch gleich mit.
    Eure Kuscheljustiz dürft Ihr da lassen, die können wenigstens noch lesen und schreiben und achten auf die Unantastbarkeit der neuen
    Herren und Rasse.
    Der Oranienplatz in Berlin und viele, vieles kommen noch dazu, darauf können wir uns verlassen.

  6. Ein absolutes Armutszeugnis für die Polizei, die es nicht schafft, Recht und Gesetz durchzusetzen. Man habe dann die Aktion „abgebrochen“ um weitere „Eskalationen“ zu verhindern.
    Der absolute Wahnsinn! Gesetzesbrecher gewinnen die Oberhand und die Polizei gibt klein bei. Aber so ist das halt in Deutschland 2014.

  7. Man sollte von JEDEM dieser linken „Aktivisten“ ,die persönlichen Daten und die Vermögensverhältnisse notieren und JEDEM dann ein paar Asylanten zuteilen, die er dann aus seinem privaten Geldbeutel verköstigen darf.

    Es ist eine echte Schweinerei, wenn so ein paar linke Nichtsnutze einfach für ein ganzes Land entscheiden wollen wer bleiben darf und wer nicht.

  8. Gut so.
    Dieser Staat muss der Lächerlichkeit preisgegeben werden, damit ihn auch der letzte dumme Bürger nicht mehr ernst nehmen wird.

    Das führt dann leider aber auch dazu, dass es selbst die jetzt noch stattfindenden wenigen Abschiebungen bald nicht mehr geben wird, da die Politik immer den Weg des geringsten Widerstandes geht.

    Da der deutsche Michel überhaupt keinen Widerstand gegen die bestehende Politik-Mafia aus CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE leistet, wird eben seit Jahrzehnten gegen seine Wertevorstellungen agiert.

    Eigentlich muss mir das auch alles egal sein, da eben jedes Volk die Regierung bekommt, die es verdient.

  9. #1 derhesse (13. Apr 2014 09:56)

    Tja, wenn der liebe deutsche Bürger die GRÜNEN immer wieder wählt, hat er vor lauter Sozialabgaben bald nichts mehr in der Tasche, dafür aber an jeder Straßenecke einen Asylanten, der mit dem Knüppel auf ihn wartet, um Beute zu machen. Wer ganz Afrika hierherholt, bekommt Afrika mit Wellblechütten, Ebola und allem Drum und Dran.

    Laut Wahlrecht.de wollen ,momentan 10% der Wählerinnen die linksgrünen Nichtsnutze wählen, ergo geht es den nationalmasochistischen Lemmingen mit Zipfelmütze noch viel zu gut!

    Dabei sind wir nicht nur im Islamimport Weltspitze:

    http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article126864913/Absolute-Weltspitze-bei-der-Abgabenlast.html

    Die Welt 12.04.14

    Absolute Weltspitze bei der Abgabenlast

    Deutsche müssen so viel Steuern und Sozialversicherung zahlen wie kaum ein anderes Volk. Selbst in Skandinavien gibt es mehr vom Brutto

  10. Wo ist das Problem? Jeder Polizist hat doch eine Pistole, um diese linksgrünen Deppen in Schach zu halten!

  11. Deswegen sind Flüchtlingssammelunterkunfte (ohne Antifa-Kontakt) auch so wichtig! Asyl-Verfahren sind innerhalb von 6 Wochen zu prüfen. Bei unvollständigen Angaben, Verweigerung der Indität und jeglicher Zusammenarbeit des Asyl-Bewerbers ist eine sofortige Rückführung anzuordnen. Damit dürften knapp 90% aller Asyl-Verfahren erfasst sein!

  12. Ein Polizeihund erledigte seine Aufgabe ordnungsgemäß und biss einen Demonstranten, der vorher einen Polizisten gebissen hatte.

    Wer sich wie ein Hund benimmt, soll auch wie ein Hund behandelt werden.

  13. Antifa-Schläger-Einheiten werden von unseren rotgrünen Gutmenschen-Spinnern gebraucht um die „schmutzigen“ Sachen zu machen, wie Andersdenkende zusammenschlagen, genehmigte Demos zu sprengen oder Menschen mit einer anderen Meinung niederzubrüllen und einzuschüchtern.

    Rotgrüne Politiker haben gemeint die rote SA-Antifa-Schläger-Einheiten und diese roten Saalschläger und Polit-Chaoten unter Kontrolle und Polit-Führung zu haben!

    Wie damals bei der Machtergreifung von Adolf Hitler glauben rotgrüne Politiker faschistoide Gruppen, wie die Antifa „zähmen“ und führen zu können.

    Die Geschichte wird sich wiederholen. Die Geister, die rotgrüne Spinner riefen, beschützten, finanzierten, hegten und pflegten werden sie jetzt nicht mehr los.

    🙂

  14. #9 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 10:10)

    Welcher Anwalt, Richter, Staatsbeamter hat denn der Antifa den Hinweis gegeben???

    Sofort entlassen und Berufsverbot!

    Mal rein hypothetisch: Was würden Sie sagen, wenn der Ordnungsdezernent einer deutschen Großstadt gleichzeitig linksgrüner OB-Kandidat ist?

    Schizophren, gell? 🙂

    Und in echt gibt es so etwas ja auch gar nicht! 🙂

  15. <blockquoteEin Polizeihund erledigte seine Aufgabe ordnungsgemäß und biss einen Demonstranten</blockquote
    Der arme Hund – hoffentlich wird er jetzt durch einen Hundepsychiater betreut 😉

  16. Widerstand gegen die Polizei ist von den 68er-Richtern hart zu bestrafen.

    Aber heute darf man Polizisten krankenausreif schlagen. Aber wehe ein Polizist knallt einem dieser Assis mal eine. Dann greifen Richter und Staatsanwälte so richtig durch.

    Die 68er wurden überall dort installiert, wo sie unantastbar sind und vom Geld anderer fürstlich leben: Politik, Medien, Schulsystem, Justizbehörden. Die ganzen stinkenden, verfaulten Staatssysteme bei denen früher Voraussetzung war dass man dem Staat (also uns) treu und patriotisch zu dienen hatte.

    Irrenhaus Deutschland.

  17. Vielleicht sollte man die Polizisten durch die Hunde ersetzen. Die machen ihren Job wenigstens ordentlich, und es ist ihnen egal, was der Innenminster vorschreibt. Außerdem können sie nicht belangt werden, weil sie nicht lesen und schreiben können.

  18. Da sind wir aber alle in einer Zwickmühle.
    Auf der einen Seite der Ruf nach einem starken Staat der nicht alles mit sich machen läßt.
    Auf der anderen Seite ist genau dieser Staat, repräsentiert durch die CDUCSUSPdB90/dGrdieLinke, gerade dabei uns in eine Diktatur zu führen.

    Da weiß man manchmal nicht so recht, wer Recht hat.
    Diejenigen die sich aufgrund ihrer Überzeugung, sei sie noch so falsch, gegen die Obrigkeit stellen und etwas tun.
    Oder diejenigen die nur dasitzen, sich aufregen und NICHTS unternehmen.

    Am Besten wird sein, wir tun nichts anderes als ein bißchen kommentieren – dann wird es schon werden.

  19. Die Taktik der Feinde einer anständigen (nicht der unseren) Gesellschaft ist doch eindeutig. Sich den Ausländern anbiedern, um über Umwege zur totalen Macht zu gelangen!

  20. Das Gewaltmonopol hat die Polizei. Sie muss sich immer durchsetzten. Mit dem mildesten Mittel, dass funktioniert. Hier sind die Mittel zu milde gewählt worden, sonst hätte es ja funktioniert.

  21. Die Polizei in voller Montur mit Hunden gibt klein bei. DAS ist typisch Michel Doof Deutschland.

    Aber naja sollen sich nicht beschweren, die Polizei hat doch bestimmt auch grün und SPD gewählt. Jetzt ernten die was sie sähen.

    ah aber beim Blitzer Marathon wird wieder hart durchgegriffen, denn irgendwie müssen die Polizisten ja ihre Minderwertigkeitskomplexe befriedigen

  22. Anfita ? was suchen die da, wollen die da, wer hat denen den Tipp gegeben was, wann die Polizei vor hat.
    Antifa………………..Polizei ?

    Was für Vollidioten, verblödet und krank.
    Wissen nicht was sie tun.

  23. Grüner

    (Anonymes Gedicht aus dem Jahr MMXIV)

    Wenn ich als Grüner fröhlich kiffe
    redefiniere ich Begriffe;
    Ich schlage euch mit Worten breit,
    Am liebsten mit “Gerechtigkeit“.

    Wenn in der weiten Dritten Welt
    Sich wer für `nen Propheten hält
    Und gründet einen Mordverein,
    Muss das für euch “bereichernd” sein.

    Wenn Elend Massenflucht gebiert
    Und unser Land zum Fluchtziel wird,
    Bis schiere Masse es vernichtet,
    Sind wir gewiss dazu “verpflichtet”.

    Wenn Kinder, bildungsfern und dumm,
    Verstopfen das Gymnasium;
    Volksabitur für Hirnlein weich,
    Das nenne ich dann “chancengleich”.

    Wenn Unterschichten reichlich saufen
    Und gerne Zigaretten kaufen;
    Sitzen auf Hartz die Hintern breit,
    Ist´s “soziale Gerechtigkeit“.

    Wenn Steuern unser Land erdrücken
    Und Mindestlöhne ohne Lücken
    Die Arbeit ostwärts exportieren,
    Muss dieser “Fortschritt” faszinieren.

    Wenn Strom ganz unbezahlbar wird
    Und Deutschland Industrie verliert;
    Nur Wollschafe sind noch auf Spur:
    Dann ist’s “Bewahrung der Natur“.

    Wenn wir `nen kleinen Krieg anzetteln,
    Nein, keinen großen, einen netten,
    Nach Russland schicken NATO’s Heer,
    So ist das ganz grün, ganz “humanitär“.

    Wenn jeder vegetarisch isst,
    Aus Zwang kein Schnitzel mehr vermisst,
    Verboten wird Verzehr von Ei,
    Dann sind die Menschen wirklich “frei“.

  24. #7 Eurabier (13. Apr 2014 10:06)
    #1 derhesse (13. Apr 2014 09:56)

    Mama Lehrer ,Papa Banker = „Brut“ bei der Antifa!
    Abgabenlast? was“ isn“ das? Taschengeld und Mamas Beamtengehalt (Papa wird
    eben vom „Regierung“ gerettet) fällt bei Vollmond vom Himmel.
    Habe bei der Antifa und die/dasGrünen/in noch nie einen „Spross“ von Selbständigen und Handwerker Meister`n gesichtet!

  25. Der Staat muß seine Gesetze durchsetzen, kein Asylbetrüger ist legal ! An besten zu Tageszeiten, wenn die Faulpelze (Unterstützer) schlafen, also bis Mittags.

  26. Hat nicht Helmut Schmidt gesagt, der Staat dürfe nicht erpressbar sein? Hier hat er auf der ganzen Linie versagt. Das ist Widerstand gegen die Staatsgewalt der offenbar nur noch geahndet wird wenn es den Politikern passt.
    Wenigstens hat der NDR, der in seiner Regionalsendung freitags darüber berichtete am Sonnabend einen interessanten Bericht über den Einsatz von Drogenfahndern in Hannover. Hier wurden mal deutlich Ross und Reiter genannt. Der Bericht ist in der Mediathek auch sogar vorhanden.
    Vielleicht sollte die dümmlich dreinblickende Gutmenschin, die laut Bericht des Heutejournals den „armen“ Flüchtlingen auch noch Fahrräder geschenkt hatte sich den Bericht mal ansehen. Die Verdächtigen waren allesamt Albaner. Der im Fernsehen des ZDF gezeigte Albaner wollte mit dem geschenkten Fahrrad ins Theater fahren. Ha Ha Ha.

  27. Was fuer scheiss Zustaende in Deutschland. Und diese scheiss Gruenen noch immer.

    In anderen Laendern wuerde dieser Somalist aus diesem Haeuschen geholt werden ohne wenn und aber.

    Und wieso wissen eigentlich die Linken von so einem Einsatz. Muss man den in Deutschland der ganzen Bevoelkerung zuerst mitteilen und um Erlaubnis fragen????

  28. #12 WahrerSozialDemokrat

    Warum 6 Wochen. Innerhalb von 24 Stunden ist das wie folgt zu entscheiden:

    Sie sind über ein sicheres und/oder EU-Land nach Deutschland gekommen?

    Antrag abgelehnt, die Abschiebung erfolgt sofort …

  29. Lieber/e Religion ist ein Gendefekt, zu Ihrem ersten Beitrag! Es muss heißen, weil die Polizei des linken Mobs nicht Herr wurde. Ich wünsche mir zutiefst, dass die Deutschen ihre eigene Sprache wieder besser beherrschen und eben nicht der allgemeinen Schlamperei an unseren Schulen verfallen. Das Genitiv-Objekt gibt es häufiger als man denkt, z.B. sich einer Sache annehmen, bemächtigen, einer Person gedenken usw. Und Dativ hat da eben nichts zu suchen. Sondern: Wessen wurde sie nicht Herr, die Polizei.

  30. Wo ist das Problem? Jeder Polizist hat doch eine Pistole, um diese linksgrünen Deppen in Schach zu halten!

    Das Problem ist, dass der betreffende Beamte in so einem Fall berufliches Weiterkommen und/oder Verlust der Pensionsansprüche riskiert. Vor einiger Zeit kam im Fernsehen mal einer zu Wort und erklärte, wann und wie ein Polizeibeamter eine Schußwaffe einsetzen darf.Meine Meinung dazu: am besten garnicht erst mitnehmen.
    Der Festnahmeversuch war in meinen Augen lediglich eine Schau zur Einlullung des gemeinen Wahlvolks. Motto: Schaut her, wir tun was!
    Einfach nur widerlich.

  31. Der Feind von Innen, auch gerne importiert, und sein unermüdlicher Kampf gegen uns und unsere Kultur:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-04/wahlrecht-auslaender-migranten-deutschland

    Integrationsbeauftragte fordert Kommunalwahlrecht für alle
    „Bislang dürfen bei Kommunalwahlen nur Bürger anderer EU-Staaten ihre Stimme abgeben oder als Kandidaten antreten. Das will SPD-Politikerin Özoguz ändern.
    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat sich für die Einführung eines kommunalen Wahlrechts für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten ausgesprochen. „Das kommunale Wahlrecht für alle Migranten, die lange da sind, wäre ein ganz wichtiges Instrument“, sagte Özoguz der Welt am Sonntag. „Integration heißt eben auch politische Teilhabe“, sagte die SPD-Politikerin.“

    Sie kommen in unser Land, sie führen einen unerbittlichen Feldzug gegen uns und werden von uns fürstlich dafür entlohnt.
    Wann werden wir diese ganzen Verräter für diesen abscheulichen Hochverrat zur Rechenschaft ziehen?
    Selbst der dumme „Zeitleser“ bekommt Angst. Die Unterwanderung läuft auf Hochtouren. Die Kommentare des Zensors sind ein ekelhaftes Schreibtischmördergeseier unterster menschlicher Kategorie.
    Für wen arbeiten all diese Verräter, Angreifer und Kollaborateure?
    Wicki:
    „Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e. V. (türkisch Diyanet ??leri Türk ?slam Birli?i, abgekürzt D?T?B) ist ein seit dem 5. Juli 1984 beim Amtsgericht Köln eingetragener Verein. Sie untersteht der dauerhaften Leitung, Kontrolle und Aufsicht des staatlichen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten der Türkei in Ankara, welches dem türkischen Ministerpräsidentenamt angegliedert ist.“

    Wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten.
    Und die Christdemokraten usw…

  32. Da der „arme Flüchtling“ ja nicht vom Himmel gefallen sein kann, muss er logischerweise über ein sicheres Land eingereist sein und eben in diesem seinen Asylantrag stellen müssen. Um dies rechtstaatlich korrekt festzustellen braucht es keine 6 Wochen …

    Einzige Ausnahme könnten Flüchtlinge sein die über Nord- und Ostseeküste ins Land gespült werden …

  33. „Die A.L.I. spricht von mindestens 3 Verletzten“

    Das ist ja lustig. Können die mehr als 3 nicht zählen ?
    Die Beamten hätten den ganzen Dreck gleich mit abschieben sollen.

  34. #22 raswetschik (13. Apr 2014 10:24)

    Da sind wir aber alle in einer Zwickmühle.
    Auf der einen Seite der Ruf nach einem starken Staat der nicht alles mit sich machen läßt.
    Auf der anderen Seite ist genau dieser Staat, repräsentiert durch die CDUCSUSPdB90/dGrdieLinke, gerade dabei uns in eine Diktatur zu führen.

    Das sind wir überhaupt nicht in der Zwickmühle!

    Stellen Sie sich vor, 50 von uns hätten sich bei der „Verhaftung“ von Jörg Uckermann vor das Krankenhaus gestellt um diese zu verhindern? Was wäre passiert?

    Die Polizei hätte Verstärkung gerufen, von der Politik hätte es grünes Licht für alle harten Maßnahmen gegen die Demonstranten gegeben. Alle 50 Demonstranten wären verhaftet worden oder gar dezimiert, definitiv im Gefängnis. Die Medien hätten den erfolgreichen „Kampf gegen Rechts“ bejubelt und die immer noch zu große Milde beklagt…

    Nun erklären Sie mir, wo ich in einer Zwickmühle sein soll, wenn ich sowohl als auch die verlogene Politik, Polizei, Gerichte, samt Medien als Ideologiefalle bezeichne…

  35. #14 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 10:10)

    Welcher Anwalt, Richter, Staatsbeamter hat denn der Antifa den Hinweis gegeben???

    Sofort entlassen und Berufsverbot!

    Überschätzen sie die Staatsmacht nicht. Vertrauliche Daten sind dort nicht sonderlich gut gesichert und die entsprechenden Leute (Linksextremisten, sonstige Kriminelle) haben dort schon lange ihre „Quellen“.

  36. §120 Gefangenenbefreiung ist eine Straftat und hätte vormals zu einer Gefängnistrafe geführt. Dieses vermummte Lumpenpack, die Sturmstaffel von rotzgrün, gehört regelmäßig nach allen Regeln der Kunst abgeschwartet und eingebuchtet. Daß sich die kriminelle Vereinigung rotzgrün schluchzend vor den Abschaum wirft ist nur entlarvend.

  37. hat schon eine jahrelange Tradition, im stark bereicherten Winsen/Luhe gab es 2010 eine ähnliche Aktion, Resultat: die kurdische Aylbetrügerin durfte bleiben, und wir zahlen weiter. Wie können Behörden auch nur so bescheuert sein und den Termin vorher bekannt geben?

    „Demonstration gegen Abschiebung kurdischer Familie

    Mutter und fünf Töchter sollen Winsen Ende Mai verlassen

    Winsen. Etwa 150 Demonstranten zogen Sonnabendmittag vom Bahnhofsvorplatz durch die Winsener Innenstadt bis zum Kreishaus. Ihr Protest richtete sich gegen die für Ende Mai geplante Abschiebung der kurdischen Familie Bozyigit, die ursprünglich aus der türkischen Stadt Bingöl stammend zurzeit in Winsen lebt. Aufgerufen zu dieser Demonstration hatten die Antifaschistische Aktion Winsen und Umgebung sowie einige Einzelpersonen.

    „Die Familie besteht aus sieben Mitgliedern. Die beiden Eltern sind langjährige Aktivisten der kurdischen Bürgerrechtspartei BDP. Sie sind in der Türkei politisch verfolgte“, so André Böltes, 18., aus Winsen, Mitorganisator der Kundgebung. Der Vater musste bereits 2007 in seine Heimat zurückkehren. Bei der Rückkehr der Mutter drohe ihr Verfolgung und Gefängnis, den fünf Töchtern im Alter von 19, 18, 17, zwölf und sechs Jahren früher oder später Zwangsheirat. „Mit dieser Aktion wollen wir Druck auf die Stadt Winsen und auf den Landkreis Harburg ausüben, den Abschiebetermin hinauszuzögern“, so André Böltes.
    http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article1506772/Demonstration-gegen-Abschiebung-kurdischer-Familie.html

  38. Wie Australien mit den „boat people“ verfährt:
    http://kpkrause.de/2014/03/09/wie-australien-mit-den-boat-people-verfahrt/

    Australiens wesentliche acht Einwanderungsregeln

    – keine kriminelle Vergangenheit
    – gesund
    – nicht über 35 Jahre alt
    – mit Berufsausbildung für einen gesuchten Beruf
    – keine Schulden in der alten Heimat
    – keine Unterhaltsverpflichtungen in der alten Heimat
    – Grundkenntnisse der englischen Sprache
    – bereit sein, die ersten fünf Jahre im Outback zu arbeiten (Farm, Bergbau, Straßenbau, Eisenbahnbau usw.)

  39. @ #39 WahrerSozialDemokrat (13. Apr 2014 10:47)

    Ja. Und ?
    In wieweit widerspricht Ihr Beispiel meiner Aussage ?

  40. ….Anwohner sprechen von einem “unheimlich aggressiven Vorgehen” der Polizei….

    und:

    …die Grünen fordern lückenlose Aufklärung…
    _____________________________________________

    Dieses Gehampele von Seiten staatsfeindlicher linker Irrer und verrückter Grüner geht mir ganz gehörig auf den Sender!
    Dieses perverse in Wattehüllen krimineller und durchgeknallter Subjekte mittels „Rechte“ für hopsassa und tralalla gehört abgeschafft.

    Die Polizei ist Gewaltmonopol und damit hat es sich.
    Diese „Anwohner“ wären sicher froh, wenn man ihnen beispielsweise durch „aggressives Vorgehen“ einen messerstechenden Allahkrieger vom Hals hält. Das geht sicher nicht mit „Ach- bitte-tu-mir-nichts-ich-tu-dir-auch-nichts!“- Gesabbere, sondern mit Knüppeln und Pistolen!

    MEIN GOTT IST DIESE NATION KRANK!!!!

    DEUTSCLAND VON SINNEN – IHR SEID ALLE BEKLOPPT!

  41. #48 Anthropos (13. Apr 2014 11:07)

    Nur nie vergessen: Wie auch Kanada und die USA läßt Australien jährlich islamische Kontingente aus islamischen Ländern mit „Bürgerkrieg“ rein (läuft unter dem Stichwort „Humanitarian Programme“), erlaubt „Familienzusammenführung“ und vergibt Studentenvisa an die komplette islamische Welt. Deshalb hat auch Australien ein veritables Islamproblem mit islamischen Wüterichen aus der ganzen Umma (Somalia, Libanon, Nordafrika, Afghanistan, Türkei, „Palästinenser“, Pakistan), auch wenn seine jetziges Verfahren mit den Horden zur See vorbildlich ist.

    Der in Australien längst angesiedelte Islam karnickelt seine Zahlen machtvoll nach oben.

  42. #1 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Apr 2014 09:53)

    Verhältnismäßigkeit der Mittel??? Wenn die Polizei den Einsatz abbrechen mußte, weil sie dem linken Mob nicht Herr wurde, waren die Mittel wohl nicht ausreichend.

    —————————————-
    Kann man nicht besser ausdrücken, am besten gleich mitabschieben

  43. 13 der böse wolf
    Wer sich wie ein Hund benimmt, soll auch wie ein Hund behandelt werden.

    Der Hund ist aber der BESTE FREUND DES MENSCHEN…..was man vom linken pädo. Antifalebensversagern und sonstigen gutmenschengedöns nicht sagen kann!!

    Wau Wau Wau….

  44. PI macht mich einfach nur depressiv. Es ist so ermüdend ständig mit der Wahrheit konfrontiert zu werden.

  45. Weshalb ist die Partei „Die Grünen“ wegen ihr staatsfeindliche Aktivitäten überhaupt noch eine demokratisch geltende vereinigung anstatt das was sie wirklich ist, eine Staatsgefärdende Vereinigung und schleunigst verboten, genauso sreng verboten wie die NSDAP.

  46. Alle Beteiligten des Aufstandes wegen Landfriedensbruch anklagen, empfindliche Urteile verhängen, und nie wieder wird ein Linksextremer bzw. von linksextremistischen Organisationen aufgestachelter gutbürgerliche Mob es wagen, die Polizei in ihrem hoheitlichen Auftrag zu behindern. Zudem hätte schon vor Ort richtig durchgegriffen, der Polizeieinsatz in JEDEM FALL erfolgreich beendet, und dieser Asylbetrüger abgeschoben werden müssen; notfalls natürlich mit staatlicher Gewalt, wenn man es mit lauter respektlosen, kriminellen Blockierern zu tun hat!

  47. Ich begreife die Polizei nicht, da werden Straftaten gegen die Beamten begangen und anstatt die Täter zu verhaften und vor Gericht zu bringen, machen sie ihren Job nicht konsequent zu Ende. Ich glaube wenn mich einer von diesen Pennern gebissen hätte, würde ich ihm mit dem Schlagstock seine gesamten Zähne raushauen.

  48. Die Fraktion der Grünen fordert die “lückenlose Aufklärung des Polizeieinsatzes” bei der Abschiebung in Göttingen.

    Typisch für den grünlinksversifften Haufen. Nicht die Straftäter und Behinderer einer Amtshandlung werden an den Pranger gestellt, sondern die Polizei, welche sich mit diesen linken Volldeppen herumschlagen musste!
    Eine Partei die Gesetzesübertretungen schon immer verharmloste und sogar förderte gehört eigentlich schon lange verboten!!!!!

  49. Rechnung aller Unkosten (Polizei, Hundestaffel, …) an A.L.I. und alle Teilnehmer der Antidemokratischen Faschisten .
    Dieser Betrag muß per Gerichtsvollzieher eingetrieben werden.
    Das nächste mal 10 Hunde.

  50. In Göttingen gibt es eine „Rote Straße“ (die heißt wirklich so!) .
    Dort hängen Schilder öffentlich aus wie:
    „Make Capitalism History“
    „Kein Frieden mit Kapitalismus und Polizeistaat“
    „Bullen und andere Wachhunde sind weder Freunde noch Helfer“

    Das Nest dieser Deutschlandhasser und Demokratiezerstörer sollte ausgehoben und geschlossen werden.
    Wer dort Mitgearbeitet hat, sollte keinerlei Anstellung im Staat erhalten (Eintrag ins Polizeiliche Führungszeugnis).

  51. #63 Reiner07
    ja, die Antidemokratischen Faschisten gehören an den Pranger,
    nicht die Polizei, die ihre Pflicht getan hat.
    Die Grünen zeigen damit, auch welcher Seite sie stehen, und gehören verboten.

  52. #66 Mosaik (13. Apr 2014 12:27)

    Die Grünen zeigen damit, auch welcher Seite sie stehen, und gehören verboten.

    Mann darf nicht vergessen, dass Göttingen eine, wenn nicht sogar DIE Hochburg der deutschen Antifa ist.
    So ist speziell die Göttinger „Szene“ seit Jahrzehnten bekannt (oder besser: berüchtigt) für die besonders niedrige Hemmschwelle, rohe Gewalt einzusetzen.
    So unterhält ein ehemaliger grüner Bundesumweltminister der Regierung Schröder immer enge Kontakte zum harten Kern der ohnehin als gewaltbereit bekannten Göttinger Antifa.

  53. Fühlten sich das Wahlvolk in der Nachbarschaft nicht im Geiste gestört?

    Wurde der Lärmpegel überschritten?

    Wurde der deutsche Buntland Botschatter in Somalia schon einbestellt ?

  54. Partei „Die Grünen“ sollte verboten werden, sie unterstützen und fördern kriminelles Antifa-SA Gesindel.

  55. in Göttingen scheint die Welt ja fast noch in Ordnung zu sein – aber warum wurde der Einsatz abgebrochen?

    „Polizeihund (im Dienst) beißt „Demonstranten“ – weil der einen Polizei-Einsatz vereiteln will“

    Hört sich für mich nach einer vollkommen normalen Aktion an – oder wofür sind Polizeihunde da ?

    BERLIN:
    Schwarzfahrer (Flüchtlinge vom Oranienplatz) schlagen, treten und beißen BVG-Mitarbeiter, weil diese es wagten, ihren Job zu machen und blockieren zudem den U-Bahn-Verkehr für 30 Minuten…
    http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2014/01/Fahrscheinkontrolle-Hermannplatz-eskaliert.html


    aber v i e l schlimmer als die Beisser sind ja hier die Messer-Stecher:

    4-fach VERSUCHTER MORD

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/vierfacher-versuchter-mord-brite-29-gefasst-article1828149.html

    Ein „BRITE“ war´s….

    aber Moment mal…hab ich nicht vor Tagen folgendes gelesen…im gleichen Blatt…im Fall des Opfers vom Lausitzer Platz:

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/mann-in-kreuzberg-niedergestochen-article1826232.html

    Zitat:
    „Der Angegriffene und seine Begleiterin gaben an, dass der Tatverdächtige aus Afrika kommen soll.“

  56. Am besten den Begriff „Flüchtling“, der die primitiv denkende Antifa zu ihren irren Aktionen aufmuntert, nur bei bei jenen ca 3 % von 100 % Asylbewerbern benutzen, die gemäß unserer strengen Asylgesetze als solche anerkannt worden sind.

  57. #3 derhesse

    Tja, wenn der liebe deutsche Bürger die GRÜNEN immer wieder wählt

    Es ist nicht „der liebe deutsche Bürger“, sondern hirngewaschene Kinder, die frisch aus der Schule kommen.

    Das weitere Problem ist, daß die Grünen an den Schaltstellen der öffentlichen Meinungsbildung (Schulen, Hochschulen, Medien) sitzen. So erlangen sie, obwohl sie nur nur eine kleine Minderheit sind, überproportionalen Einfluß.

    Angesichts dieses Vorfalls ist nunmehr davon auszugehen, daß die Grünen eine aggressiv-kämpferische Haltung gegen die Grundordnung aufweisen, was ein Parteiverbot rechtfertigt.

    Zumindest sind sie aus allen öffentlichen Ämtern und den Medien zu entfernen.

  58. Das mit der Zwickmühle ist doch eigentlich ganz einfach erklärt.

    Auf der einen Seite sehen wir doch deutlich, daß die Regierenden uns belügen und betrügen. Sie wollen mit allen Mitteln ihre Interessen gegen das einfache Volk durchsetzen. Dabei sind ihnen die Mittel im Grunde völlig egal. Ob es die exzessive Propaganda in den staatlichen Medien ist oder die verdeckten Repressionen gegen Kritiker und Aufklärer. Im äußersten Fall werden sogar die Exekutivorgane eingesetzt um die freie Meinungsäußerung zu unterdrücken.
    Darin sind wir uns doch wohl einig ?

    Auf der anderen Seite wallen die Gemüter hoch wenn, sich – und jetzt müssen wir die aus unserer Sicht Richtigkeit oder Falschheit der politischen Überzeugung außen vor lassen – engagierte Gruppen gegen staatliche Maßnahmen stellen.

    Wie können wir auf der einen Seite einen Staat fordern, der hart durchgreift und uns auf der anderen Seite über einen Staat beschweren, wenn er alle Mittel einsetzt ?

    Und das ist die Zwickmühle.
    Denn in diesem Fall gehen wir davon aus, daß nur derjenige hart durchgreifen darf, der unsere Interessen vertritt.

    Aber diese Argumentation ist natürlich nur gültig, wenn man es mit der Demokratie und der Meinungsfreihet wirklich ernst meint.
    Nennen Sie es ruhig ein amüsantes Gedankenspiel für Leute die die Demokratie nicht in jedem Fall für der Weisheit letzten Schluß halten.

  59. OT

    Die Obama-Admin hat letzte Woche die ägyptische
    Organisation Ansar Bayt al-Muqadis, als Terrororganisation designiert. Ansar Bayt al-Muqadis ist ein wichtiger Terrorarm der internationalen Muslimbruderschaft in Ägypten, sozusagen ein out sourcing dieses besonderen Geschäftszeigs. Damit von der MB selber gesagt werden kann, sie hält sich an „rein politische gewaltlose Mittel“.
    Natürlich sind diese Zusammenhänge der Obama-Admin bestens bekannt, trotzdem designieren sie die Ikhwan musliman als solche, die Mutter des Abkömmlings, nicht als Terror hub: Schließlich arbeiten sie immer noch auf das Engste mit ihnen zusammen, und auch in der Obama-Admin arbeiten noch ganze Batallione der internationalen MB. Familie Mursi ist persönlich auf das engste mit Familie Clinton befreundet. 6 Hächgste White house stuffs sind nacvhweisbar MB. ect.pp

    Es ist so, als hätte Churchill die SA, rein formal, geächtet, (was lediglich deren Einreise auf die britische Insel behindert hätte,) dafür aber Hitler die Füße geküsst hätte und ihm, chamberlain-artig ‚peace for our time‘, das Empire freiwillig angeboten hätte.

    siehe:
    http://www.jihadwatch.org/2014/04/obama-admin-fighting-terrorism-but-supporting-brotherhood-terrorists

  60. Es ist wirklich kaum zu begreifen, da wird wie erwähnt wurde von einem ‚grünen‘ namens Siegfried Lieske, Ordnungsdezernent der Stadt, der interessanter Weise auch gleichzeitig der Oberbürgermeister-Kandidat der Göttinger Grünen Kinderfreunde ist, ein Mann VORGEWARNT : „Hey pass mal auf, pack schon mal deinen Kulturbeutel, nächsten Donnerstag wirste abgeschoben“. So kann der gleich seine Anwältin, „Unterstützer“ (die natürlich alle selbstverständlich am Donnerstagmorgen um 6.00 Uhr Zeit haben, arbeiten tun ja nur die anderen, die diesen Nichtsnutzen diese Faulenzerei ermöglichen!) organisieren, die dann auch prompt in 50er Stärke zum geplanten Gewaltexzess parat stehen. Wie hier schon richtig erwähnt wurde, muss das Gewaltmonopol des Staates unbedingt durchgesetzt werden, dies wird nun erneut als Schwäche der Polizei somit als Sieg für den Illegalen Asylanten gewertet werden. Die lachen doch nun zurecht über die Polizei, so wie die ganzen Bereichererhorden, die unsere Polizei in Deutschland gar nicht für voll nimmt. Aber nein: Im Gegenteil die Partei des Unordnungsdezernenten und OB-Kandidaten fordert nun eine „lückenlose Aufklärung“ – natürlich nur der Verletzungen der „Unterstützer“ (wenn ich das Wort schon höre, das ist per se wie einer schon richtig schrieb ein erneuter Straftatsbestand der Gefangenenbefreiung!)
    ===
    Was auch im Grunde schon ein weiteres Zeichen des absoluten Niederganges ist: Das Göttinger Tageblatt übernimmt unkommentiert die Stellungnahme der ARAP (= Ar*chl*cher Randalierer, Anarchistische Prolls) und druckt jenen ab mit dem Zitat „Viele der anwesenden Bullen“ !! dies in einer Tageszeitung! – das zeigt uns doch allen schon auf welcher Seite diese Zeitung steht! Wenn einer von uns zu einem Polizisten „Bulle“ sagt, wird das richtig teuer, der Systemschreibknecht Michael Brakemeier weiss wohl, dass er nix zu befürchten hat, indem er das abdruckt…

  61. … wo ein Mann aus Somalia abgeschoben werden sollte. Die 40 bis 50 „Aktivisten“ hatten ab fünf Uhr versucht, die Abschiebung des Somaliers nach Italien zu verhindern.
    —————————
    Man hätte nicht nur den Neger, sondern die kommunistischen Schläger gleich alle nach Somalia abschieben sollen!

  62. #32 Bertha

    Der Albaner, welcher erst seit 4 Wochen in Deutschland sei, sprach hervorragend Deutsch. Er hat sich sicherlich in Albanien in Kursen der Abendschule intensiv vorbereitet um endlich Goethes Faust im Theater in der Originalsprache geniessen zu können 😀

  63. Die Medienbeteiligungen der SPD

    Das Göttinger Tageblatt/Eichsfelder Tageblatt http://www.goettinger-tageblatt.de (Auflage: ca. 46.000 Ex.) wird von der Göttinger Tageblatt GmbH & Co. KG verlegt. Die im SPD-Teileigentum stehenden Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG, Han-nover (s. unter II), hält daran 99 Prozent.

    Der Blick Göttingen http://www.blick-goettingen.de (Auflage ca. 108.000 Ex.) gehört Madsack zu 100 Prozent.
    Die Zeitung Extra-Tip Göttingen http://www.extratip.de/indexgo (Auflage: ca. 91.000 Ex.) wird von der Extra-Tip Werbe- und Vertriebs GmbH verlegt, einer 20–prozentigen Madsack-Tochter.

    Wer soll sich da noch wundern.

  64. Bereicherer in voller Aktion mit dem, was er am besten kann – beim Sich-bereichern. An Abschiebung ist natürlich nicht gedacht…

    Taxifahrer ausgeraubt: Polizei sucht 19-jährigen Ibrahim E.

    Die Karlsruher Polizei sucht einen 19 Jahre alten Taxi-Räuber, der bereits in der Nacht zum 3. April zusammen mit drei Komplizen einen Taxifahrer bei der Ufgauhalle in Rheinstellen überfallen hat. Ein 78 Jahre alter Taxifahrer hatte die vier kurz nach Mitternacht beim Taxistand an der Karlsstraße am Karlsruher Europaplatz mit dem Ziel Rheinstetten aufgenommen…

    http://www.ka-news.de/region/rheinstetten/Taxifahrer-ausgeraubt-Polizei-sucht-19-jaehrigen-Ibrahim-E;art6013,1370208

  65. #75 Smile (13. Apr 2014 13:00)
    Es ist wirklich kaum zu begreifen, da wird wie erwähnt wurde von einem ‘grünen’ namens Siegfried Lieske, Ordnungsdezernent der Stadt, der interessanter Weise auch gleichzeitig der Oberbürgermeister-Kandidat der Göttinger Grünen Kinderfreunde ist, ein Mann VORGEWARNT …………..

    ————
    Ja, gelebte Anarchie, unsere Tugenwächterparteien stehen eben über dem Gesetz!
    Und hat ein ev. Pfaffe gar seine Wixgriffel im Spiel, hats asolute Asolution, da bleibt selbst dem Papst Franciso dem Letzten nur mehr der Fußwaschungs-Job übrig!

  66. Die Stadt hat im vergangenen Jahr sechs vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge angeordnete Rückführungen durchgesetzt. 2014 waren es bereits drei.

    Oha. Ich sehe schon einen riesigen Fachkräftemangel auf Göttingen zukommen. Wenn sich das weiter ausweitet, ist die Stadt bald völlig menschenleer.

  67. Der Polizeieinsatz hat ein Nachspiel im Landtag. Die Fraktion der Grünen fordert die “lückenlose Aufklärung des Polizeieinsatzes” bei der Abschiebung in Göttingen. Es stelle sich die Frage nach der „Verhältnismäßigkeit der Mittel.“ Verurteilt wurde vor allem der Hund, der einen oder drei Demonstranten gebissen hatte. Das sei „eine nicht vertretbare Härte“ den Demonstranten gegenüber.

    Kein Wunder, das niemand mehr Polizist werden möchte. Als Polizist musst du dich zusammenschlagen lassen und darfst dich nicht wehren, weil sonst die Politik kommt und nur dich zur Verantwortung ziehen will. Das wird dann so gedreht, als wenn die Polizei grundlos auf irgendwelche “Aktivisten“ einprügelt.

  68. Die Fraktion der Grünen fordert die “lückenlose Aufklärung des Polizeieinsatzes” bei der Abschiebung in Göttingen. Es stelle sich die Frage nach der „Verhältnismäßigkeit der Mittel.“ Verurteilt wurde vor allem der Hund, der einen oder drei Demonstranten gebissen hatte. Das sei „eine nicht vertretbare Härte“ den Demonstranten gegenüber.

    Was für jämmerliche Heulsusen… Meine Meinung: Demokratiefeindliche, totalitaristische Antifa-Horden, die sich der im Recht befindlichen Staatsgewalt in den Weg stellen sind selbst Schuld, habens auch nicht besser verdient.

  69. Die angeblich gutmenschliche Gesinnung wird die Behinderung einer polizeilichen Arbeit nicht als rechtmäßig erscheinen lassen können, und wird auch in Zukunft bei Störung dieser Arbeit einen Hundebiss nach sich ziehen.
    Demonstranten sind erwünscht, jeder soll die Möglichkeit erhalten seine Meinung kundzutun, aber die Behinderung polizeilicher Maßnahmen ist der Schritt, der dem Demonstranten, wenn es Geld kostet, in Rechnung gestellt werden und abgewehrt werden muss.
    Sollte die Polizei eines Tages den EU-Auftrag erhalten unter ihrer Aufsicht die sich zum Aufenthalt entschlossenen Koranhörigen in die BRD zu begleiten, dann stehen auch wir, die diesen Aufenthalt jedes weiteren Korans ablehnen, nur als Demonstrant da – wir werden nichts mehr ändern. Daher ist Demonstration wichtig. Selbst wer Zurückhaltung bevorzugt, sollte sich überlegen, ob diese noch angebracht ist.
    Kritik an einer Schariakultur ist genügend erfolgt und abgelehnt worden.

  70. #61 Ich hätte jener Person wohl mehr als die Kauleiste bearbeitet , aber ich bin auch kein Polizist (zum Glück).

  71. NEUER EU-MINISTER DER TÜRKEI Mevlüt Cavusoglu

    „“Sein Vorgänger, Egmen Bagis, wurde – wie könnte anders sein? – wegen Korruptionsvorwürfe entlassen. Da wagt nicht einmal der Westen zu vollmündig Erdogan deswegen beschuldigen, seine Widersacher wegen Korruption zu entlassen, denn in der Türkei ist sowieso jeder Politiker korrupt.

    Einer, der tatsächlich redlich und unbeugsam ist, der würde dort von Allen für einen beklopften Ehrlichkeitsfanatiker gehalten und baldmöglichst in die Klapse verfrachtet.

    Jedenfalls heißt der Neue Mevlüt Cavusoglu, und er fühlt sich verpflichtet, gleich zum Amtsantritt Brüssel zu drohen. Europa möge sofort die Islamophobie gegen die Türken unterbinden…““
    http://www.kybeline.com/2014/04/12/neuer-eu-minister-der-tuerkei-mit-drohungen-zum-amtsantritt-gegen-die-eu/

  72. die Polizei müßte endlich mal härter gegen die Antifa vorgehen.

    stattdessen dürfte ich live erleben wie mal wieder linke Chaoten eine genehmigte rechte Demo (http://www.der-dritte-weg.info/ mit Trillerpfeifen und Signalhörner durchgehend straffrei stören durften.

    Feigheit vor dem Feind nenne ich das…

  73. Skandal
    Die Polizei hat sich den Anweisungen der A-Faschisten widersetzt.
    Dies ist nicht hinzunehmen.
    Bürgermeister und Richter müssen die Ordnung wieder herstellen.
    In Zukunft
    + dürfen nur zahnlose Pudel von der Polizei eingesetz werden
    + als Dienstwaffe ist allenfalls eine Wasserpistole mit einer Reichweite von maximal 140cm zulässig
    + Zur Deeskalation müssen sich die Polizisten vor die A-Fschisten auf den Rücken legen, mit Armen und Beinen wackeln und dabei schnurren
    + Bei Zuwiderhandlung sofortige Suspension vom Dienst und 3 Monate lang Abwasch und Hausordnung in den Wohngemeinschaften der A-Faschisten durchführen.

  74. Besonders im linksversifften Göttingen ( Universitätsstadt, muss ich noch mehr schreiben ? ) hat die Polizei ein Problem und findet mit der ebenfalls rot-grünen Landesregierung mit Pistorius keinen Verbündeten.

    Nun müssen sie die Entscheidungen des Bundesamts durchsetzen. Das geht den Politikern und Polizeioberen ( nicht dem normalen Polizisten ) sowas gegen den Strich…
    Da hat die Grüne Jugend/Antifa ( die SA der Grünen ) leichtes Spiel.

  75. Es ist immer dasselbe: Die Grünen fordern „lückenlose Aufklärung“ sobald die Polizei gegen die Antifa vorgeht. Auch letztens als ein Antifant eine von der Polizei versteckte Kamera in einem „leerstehendenm Haus“ entdeckt hatte, was wahrscheinlich als Treffpunkt für die Antifa umfunktioniert wurde, forderten die Grünen „lückenlose Aufklärung“.

    Man sollte sich mal die Mühe machen und jedesmal wenn die Grünen „lückenlose Aufklärung“ fordern, sich notieren wofür sie diese immer fordern.

    -für Libanesenclans
    -die Antifa
    -für Illegale
    -für Drogendealer

    Diese Parteien besonders der Linken und Grünen sind destruktive Organe. Sie nützen niemanden.
    Selbst wenn man sie mit ihrer Politik konfrontiert hören sie nicht auf blödsinn zu reden, wie bei Hart aber Fair als die beiden anwesenden Grünen (Volker Beck und so ein Autorin) ernsthaft erklärten das in Libanesenclans einige bei Mercedes im Werk arbeiten würden während die anderen illegales treiben. Auch wäre es diskriminierend von Polizisten verstärkt Ausländer zu kontrollieren.

    Unsere grossen Tageszeitungen sollten die deutschenfeindlichen Zitate der Grünen der ganzen Welt offenlegen und sie öffentlich zur Rechenschaft bitten.
    Auch sollte dabei das Verhältnis der Grünen zur Antifa „lückenlos aufgeklärt“ werden.

    Das wäre doch mal ein Idee mit der sich Merkel revanchieren könnte bei den Linken.

  76. Es ist ungeheuerlich. Man wollte eine Eskalation verhindern? Es ist die verdammte Augabe der Polizei, ihren Auftrag zu erledigen.

    Wie viele Festnahmen gab es? Landfriedensbruch, Nötigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Körperverletzung, … Das muss dich geahndet werden? Ich habe so einen leisen Verdacht, dass man bei „Rechten“ nicht so nachsichtig wäre …

  77. # Lemon

    In der Tat sprach der gezeigte Albaner passabel Deutsch. Und es könnte durchaus sein das er wirklich ins Theater gehen möchte. Dann würde ich ihm Wilhelm Tell empfehlen, denn da wehren sich die Bürger dagegen kritiklos nicht nur den Herrscher, sondern sogar auch dessen Hut anzubeten. An diese Zeiten fühle ich mich heute erinnert.

    Ungeachtet dessen zeigte der von mir erwähnte Fernsehbericht andere Albaner die laut NDR den hannoverschen Drogenhandel beherrschen sollen. Die Polizei muß dabei gegen Windmühlen kämpfen und darf den Kopf für die Versäumnisse der Politik hinhalten. Die Polizisten die dabei noch engagiert ihre Arbeit machen verdienen Hochachtung. Nicht nur in Göttingen dürften das Problen die “ Häuptlinge “ sein und nicht die “ Indianer „.

  78. Ich nehme an daß die Politiker Angst haben. Ein Polizeipräser ist immer ein Büttel der Politik, ein politischer Posten so wie politische Staatssekretäre.

    Leider hilft Nachgeben nix. Die Gutmenschen werden trotzdem bedroht…

    Göttingen, der „Schwarze Block“, ist „berühmt“ wegen seiner politisch legitimierten Antifa-Szene in Norddeutschland.
    Wenn ich Salafist wäre ( wäre ! ) würde ich mein Führerhauptquartier nicht in Hannover suchen sondern in Göttingen.

  79. Wie schön war es doch in Niedersachsen als der ‚harte Hund‘ Schünemann noch Innenminister war. Der ist tief gefallen nachdem in Niedersachsen 300 Stimmen zur Wiederwahl der CDU gefehlt hatten. Man vermutet die Drahtzieher in Hildesheim.

    Sein ehem. MP fällt eine Stufe höher : McAllister ist CDU Spitzenkandidat bei der Europawahl. Nicht Merkel oder Juncker wie die CDU uns glauben machen will.

    Ich lege Plastikschutz auf die Tastatur, denn ich ko…. gleich.

  80. Wir Deutschen sind doch dazu verurteilt eine Willkommenskultur zu zelebrieren und jedem hergelaufen Verbrechen aus dem Ausland unser Gastrecht auf DAUER anzubieten! DAS IST TIEFGRÜNE DENKWEISE!!!
    Allenn denen es schlechter geht als unsn ist so lange zu helfen, bis es auch uns schlechter geht.

    Leute wacht endlich auf, die meisten Staaten auf dieser Erde haben, wenn überhaupt, ein sehr strenges Asylrecht und illegale Grenzübertretungen werden rigoros bestraft. Nur unsere Sozialromantiker wollen allen gutes tun, aber zahlen sollen es natürlich alle und gefälligst das Maul halten!
    Diese besonderen Gutmenschen sollten doch mal für ihre Schützlinge bürgen, oder für diese aufkommen, dann hört deren Gutmenschentum sehr schnell auf.
    Im Rotweingürtel der Städte möchte man keine Asylanten und Zigeuner, da möchte man sich nur folgenlos sozial profileren. Da möchten die Chefredakteure/innen natürlich nur ihre Ruhe haben. Den Ärger und die Kosten haben ja die Anderen und wer das nicht möchte ist einfach NAZI!

  81. Göttingen ist eines der linksgrünversifftesten Nester der Bunten Republik mit einer sehr starken „anti“FA Szene, die prominente Fürsprecher hat (Dosenpfand-Trittin).

    So gesehen wundert es mich nicht, das die Rotfaschisten dort wissen, was die Polizei wann macht. Die werden genügend Tippgeber in den Behörden haben.

    Wundern tut mich eher, dass die schon um 5 Uhr morgens auf den Beinen sein können.
    In die Göttinger Uni (extrem linke Gehirnwäscheeinrichtung) schafft man_IN es ja auch nicht vor halb elf.

  82. Die Polizei schwächelt. Sie kann uns nicht gegen linke Extremisten schützen. Traurig aber wahr.

  83. Der Staat müsste mir Prokura ( Hoheitsrecht ), etwas Geld, eine grosse Halle mit Outdoor- Bereich zu Verfügung stellen. Die Jungs würde ich mir besorgen; zum Beispiel Polizisten die heiss sind um den Spiess mal rum zu drehen und das Problem wäre in kürzester Zeit gelöst.

  84. Wie kann die Polizei sich von so einem Inzuchtspack die in Ruienen unterernährt Leben,
    soooooo nieder machen lassen? Ich kann das absolut nicht mehr nachvollziehen. Schon garnicht als Polizist morgens im Spiegel sehen wenn mich am Tag zu vor, solch ein Pack angegriffen hat!!!! Aber man hat ja als Beamter jeden Monat bis an sein Lebensende ein Garantiertes Einkommen!

  85. Göttingen, was für eine wunderbare Studentenstadt. Es sind zumeist verwöhnte Beamte- und Akademikerkinder. Sie kommen nie kommen aus „bildungsfernen“ Arbeiterfamilien.

  86. . . . mehr rechtsstaatliches Vorgehen ist in unserem Land gegen Abschiebevereitler angesagt – die Gesetze müssen dahingegen geändert werden, auch GEGEN abweichende EU-Vorgaben – Entscheidet Euch bei der anstehenden Wahl gegen die Blockparteien.

  87. Miserable Vorbereitung, unnötige Vorwarnung des Betroffenen bzw. linksextremer Gewalttäter.
    Polizeieinsatz abgebrochen. Vielleicht sollten die Verantwortlichen bei der Verwaltung und bei der Polizeiführung durch Fachkräfte ersetzt werden, die ihr Handwerk verstehen.
    Die Schuld auf die Hunde zu schieben ist einfach nur lächerlich. Wenn mich jemand angreifen würde, würde ihn mein Hund auch beissen. Das ist völlig normal. Wenn Menschn Menschen beissen, dann ist das abnormal. Solche Beisser sollten wie durchgeknallte Hunde im Zwinger gehalten werden…

  88. Weil hier einige fragen, woher weiß eigentlich die Antifa von den Amtshandlungen? Naja, reine Hypothese (könnte vl. vorkommen, ist natürlich frei erfunden lol): ev. hat der Asylanwalt, den man dem Somalier zur Verfügung gestellt hat eine Schwester und die ist mit dem Präsidenten verheiratet oder so ähnlich. So ähnlich KÖNNTE es sein.

  89. Abholung für Abschiebung auf 4.00 morgens festlegen, dann lungern die „Aktivisten“ noch besoffen auf dem Bahnhofsvorplatz rum oder schlafen ihren Rausch aus !

  90. Die Polizei, kapituliert vor 50 Personen. Die kann man also abschreiben.

    Hoffentlich, hatte der Hund, ein Zeckenhalsband. 🙂

  91. …lasst diese armen Menschen in Ruhe…
    in Doischlan…
    …in Ruhe IHR Leben meistern…egal, ob selbständig durch ehrliche Arbeit oder durch Arbeit in einem Betrieb…wobei Arbeit ja schon zum TOTLACHEN I S T!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Antifas und ILLEGALE Abschiebung!!!!!!!….und Dolly Buster ist IMMER noch Jngfrau……..LECK MICH AM ÄRMEL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  92. #89 Maria-Bernhardine

    aus dem Link

    „Bedauerlicherweise erleben wir einen Anstieg des Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Islamophobie und Antisemitismus überall in Europa vor den EU-Wahlen“, sagte er auf einer Konferenz zum „Beitrag der zugewanderten Unternehmer zum Wachstum in Europa“, der von einer Vereinigung der dürkischen Geschäftsleuten TUMSIAD in Brüssel (nicht in Istanbul!) veranstaltet wurde.

    —————————-

    Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Islamophobie „und Antisemitismus“

    Dieser ekelhafte schmierige Wicht Cavusoglu

  93. #108 auchwien (13. Apr 2014 18:49)

    Weil hier einige fragen, woher weiß eigentlich die Antifa von den Amtshandlungen?

    ————————————-

    Hier scheinen Viele Informationen weiterzugeben, nicht nur der Innenminister

  94. #54 Babieca (13. Apr 2014 11:37)

    Der in Australien längst angesiedelte Islam karnickelt seine Zahlen machtvoll nach oben.

    ————————————-

    Gerade Australien müsste doch wissen, welche Folgen und welchen Schaden eingeschleppte fremde Tierarten verursachen.

Comments are closed.