verschleierte MädchenImmer häufiger und mit größtem Selbstbewusstsein drängen türkische Kulturvereine in das Zentrum unserer Aufmerksamkeit – ganz physisch, denn neuerdings scheint es in Mode zu kommen, dass sie ihre Feste mit größter Selbstverständlichkeit und in aller Öffentlichkeit auf zentralen Großflächen ausrichten und sich somit den Deutschen regelrecht aufdrängen. Diese aber verweigern die Teilnahme an dieser Bereicherung, so zuletzt in Herne-Wanne im Ruhrgebiet. Die einzigen, die das bedauern, sind Mitglieder der entsprechenden Kulturvereine und natürlich die Politiker, die überhaupt nicht verstehen können, warum der Bürger sich gegen diese Zwangsislamisierung so sperrt.

Die WAZ berichtet:

Zwei Tage lang verwandelte sich der Wanner Markt in einen Festplatz: Die dort beheimatete Ditib-Moschee hatte zu einer großen Wohltätigkeitsveranstaltung eingeladen und dazu nicht nur alle möglichen türkischen und internationalen Spezialitäten aufgefahren; die Jugendlichen der Moschee-Gemeinde hatten auch ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, mit Tänzen, Folklore und viel Musik.

Der Begriff „Wohltätigkeitsveranstaltung“ ist irreführend, denn die vermeintliche Wohltätigkeit beschränkt sich ausschließlich auf die Jugendlichen der eigenen Kultusgemeinde, ganz so, wie es der Koran gebietet, denn einem „Ungläubigen“ darf ein Moslem keine Wohltaten angedeihen lassen. Darin ist auch der Grund zu suchen, warum sich Muslime so gut wie überhaupt nicht in entsprechenden Verbänden oder bei Hilfsaktionen finden.

Vor allem die Kinder hatten viel Spaß an dem Nasrettin-Hoca, eigentlich eine Figur aus der Geschichte, die heute aber gerne eingesetzt wird, um Kindern spielerisch weise Sprüche beizubringen. Außerdem konnten sich die Kinder beim Quadfahren ausprobieren, sich das Gesicht bunt bemalen oder Henna auftragen lassen. Viel Applaus und kleine Geschenke erhielt eine Gruppe von weiß gekleideten Mädchen, die für das Fest deutsche und türkische Lieder einstudiert hatte und gemeinsam vortrug.

Welcher Normalbürger bekommt da auch kein mulmiges Gefühl, beim Anblick dieser mumienmäßig gewickelten – anscheinend auch deutschstämmigen, zwangsislamisierten Mädchen (s. Foto 2.v.l.) – die das Gesicht bei ihrem Auftritt ganz offensichtlich nur deswegen unverhüllt hatten, weil sie sonst nicht hätten singen können?

Wenige deutsche Besucher

Obwohl zu dem Fest alle Interessierten eingeladen waren, waren die türkischstämmigen Besucher fast unter sich. Bezirksbürgermeister Ulrich Koch und Volker Bleck, Stadtverordneter und Ortsvereinsvorsitzender der Wanner SPD, beide in offizieller Mission, waren da eher die Ausnahmen. „Leider sind nur wenige deutsche Mitbürger gekommen“, bedauerte denn auch Fatih Kaya (23), der zu den jungen Leuten der Wanner Ditib-Gemeinde gehört.

Die Jugendarbeit der Gemeinde hat sich vor allem in den vergangenen zwei Jahren entwickelt. Seitdem treffen sich junge Gemeindemitglieder in ihrem eigenen Raum in der Moschee, schauen dort gemeinsam Fußball oder bereiten eben auch das Wohltätigkeitsfest vor. So kommt deshalb auch der Erlös des Festes der Jugendarbeit zugute. (…)

Das Wort „Integration“ fällt hier nicht, stattdessen werden Dinge organisiert, bei denen die Jungendlichen nur unter sich bleiben. Damit war diese „Wohltätigkeitsveranstaltung“ eher ein Beitrag zu weiterer Seggregation mit allen fatalen Folgen gesellschaftlicher Abgrenzung. Sowas brauchen weder integrationswillige Türken noch die autochthone Mehrheitsgesellschaft. Anstatt sich lautlos in die Gesellschaft einzufügen, wird kulturell eigensinnig auf die Pauke gehauen, aber dank Türkenführer Erdogan wissen wir ja: Integration ist Menschenrechtsverletzung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

132 KOMMENTARE

  1. Haha, na sicherlich! Welcher Deutsche geht schon freiwillig zu einer eventuellen Kopftreterparty?

    Daniel S. und Johnny K. wurden von solchen Besuchen dringend abraten…wenn sie noch am Leben wären.

  2. Es finden sich immer wieder rotgrüne Deppen und neben der Kappe laufende Volltrottel-Politiker, die diese islamische De-Integration auch noch bejubeln.

    Diese rotgrünen Spinner schnallen es nicht, dass sie ihre eigenen westlichen und abendländischen Werte und vor allem ihre rotgrüne Ideale auf dem Altar rotgrüner Irren-Ideologie opfern!

    😉

  3. Wieso sind die in Deutschland lebenden ***Gelöscht!***-Kinder alle verhüllt, während ich das bei den Bildern der Gauck-Reise nirgends sah.
    Sind die Syrer und die Türken im Heimatland schlechtere Muslime? Oder sind das hier die „Banner der Eroberungsarmee“?
    Wann begreifen die hirnerweichten Politiker endlich, was hier gespielt wird?

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  4. aber dank Türkenführer Erdogan wissen wir ja: Integration ist Menschenrechtsverletzung.

    Das stimmt so nicht, er sagte:

    Erdogan hatte am Sonntag bei einem Auftritt vor Landsleuten in Köln unter anderem die in Deutschland lebenden Türken zur Integration aufgefordert, zugleich aber vor völliger Aufgabe ihrer kulturellen Identität (Assimilation) gewarnt. Assimilation bezeichnete er als „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/debatte-nach-erdogan-besuch-integriert-euch-aber-assimiliert-euch-nicht-1511391.html

    Wobei er mit Integration sicher die Deutschen meint, die sich in den Islam integrieren sollen.

  5. Solcherlei „Feste“ gingen auch dem Dritten Reich mal vorweg. Da der Islam faschistoid ist, passt das genau ins Bild.

  6. Rotgrüne Politikerinnen sollten unbedingt auf so ein moslemisches Türkenfest in Deutschland gehen und über Kopftuch oder Burka tragende Kleinkinder jubeln!

    Denn noch dürfen unsere dummdoofen rotgrüne Vollpfosten-Politikerinnen nämlich auf solche Moslemfeste und auf unseren Straßen noch ohne Kopftuch rumlaufen!

    Es ist halt nur eine Frage der Zeit wie lange noch!

    😆

  7. ….was mir auch aufgefallen ist:
    …es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht mindestens ein Mädchen verhüllt sehe, und als Mädchen bezeichne ich KINDER im Alter von höchstens 12 Jahren und da die Mädchen in diesen Kültürkreisen schneller „reifen“ , liege ich mit meiner Schätzung wohl noch zu hoch….

  8. Wie hat mal einer gesagt, ich glaube Akif Pirincci wars: die Frauen mit ihren Kopftüchern sehen aus wie die Eichel, die unter der Vorhaut hervorlugt.
    Dieses Bild habe ich immer im Kopf, wenn ich so ein Kopftuchgeschöpf sehe! 😆

  9. Da haben sie immer von Integration gesprochen und auf dem Bild sieht man, wie es nach ihren Vorstellung so läuft mit der Integration.

    Deutsche Mädchen werden verschleiert…
    Eine aggressive Eroberungsreligion (Man beachte die Namen mancher Moscheen), trifft auf eine toeranzbesoffene, ignorante Aufnahmegesellschafft. Und das Resultat zeigt das Bild.

    Ich glaube, die Angehörigen dieser Kultur können es selbst nicht glauben, dass die Europäer sich derart einfach erobern lassen und daran sogar noch begeistert mitwirken.

    Ich wünsche allen Deutschen schonmal vorsorglich Happy Scharia….

  10. „Leider sind nur wenige deutsche Mitbürger gekommen“. Ein bemerkenswerter Satz der eine tiefe gesellschaftliche Spaltung vermuten lässt.

    Ob Fatih Kaya an Veranstaltungen des http://www.deutsche-trachtenjugend.de/ teilnimmt?

    Denn schließlich ist Deutschland ein nichtislamisches Land, mit einer mind. 1200 jährigen Geschichte, Kultur und Identität.

    Dazu gehören aber nicht Beschneidungen, Schächtungen, Ehrenmorde, Zwangsverheiratungen, Polygamie und Verschleierungen aller Art.

  11. Das erinnert mich an ein deutsch-afrikanisches Volksfest ,das auf dem Sportplatz einer Schule schräg gegenüber meiner Wohnung veranstaltet wurde .
    Das Wochenblatt in meinem Stadtteil in
    Hamburg hatte es schon angekündigt !

    Es gab eine Bühne mit afrikanischer Musik, Buden mit Essen und Bänke etc.

    Die Schwarzen aus allen Stadtteilen waren zusammengeströmt .Als ich um 15 Uhr aus dem Fenster schaute war der Platz gerammelt voll.
    Aber nur mit Schwarzen!

    Das deutsch-afrikanische Volksfest blieb ein afrikanisches Volksfest ,weil die Deutschen in meinem Stadtteil einfach keinen Bock da drauf hatten .
    Die Zwangsbeglückung mit anderen Kulturen schien an diesem Tag einfach nicht zu gelingen!

  12. Wohltätigkeit ist das Wirken Einzelner oder von Organisationen zu Gunsten Bedürftiger durch „milde Gaben“ (Almosen, Geschenke, Spenden).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wohlt%C3%A4tigkeit

    Wenn diese Bedürftigen eine Wohltätigkeitsveranstaltung für sich selbst machen, dann ist es keine Wohltätigkeitsveranstaltung und somit ganz normal steuerpflichtig.
    Zumindest bei einer deutschen Veranstaltung wäre dies so. Der Gemeinnutz wird hier, weil türkisch, sicher wieder ganz anders gesehen, es gibt schließlich den bekannten Islambonus.

  13. OT

    „ES IST ZIVILCOURAGE“

    Doppelkopf-Team hängt Plakate von Rechtsextremen in Köln ab

    KÖLN –
    Da staunten viele Autofahrer: Eine 15-köpfige Gruppe schnitt Sonntagmittag in Ossendorf, Bickendorf und Ehrenfeld Wahlplakate der rechtsextremen Organisation „Pro Köln“ von Laternenpfählen ab. Auch EXPRESS kam zufällig vorbei ??? – und fragte nach.

    http://www.express.de/koeln/-es-ist-zivilcourage–doppelkopf-team-haengt-plakate-von-rechtsextremen-in-koeln-ab,2856,26966632.html

  14. wie es der Koran gebietet, denn einem „Ungläubigen“ darf ein Moslem keine Wohltaten angedeihen lassen. Darin ist auch der Grund zu suchen, warum sich Muslime so gut wie überhaupt nicht in entsprechenden Verbänden oder bei Hilfsaktionen finden.

    Kann jemand hierzu die entsprechende Sure posten?

  15. #8 Powerboy
    Ja ! Solche Feste sollten eine Pflichtveranstaltung für die rot-grünen Gleichstellungsbeauftragten sein. Solange sie die Mädchen überhaupt noch zu Gesicht bekommen….

  16. Türkische Kulturvereine – Das erinnert mich an die „Kongresse“ der „Zeugen Jehovas“:

    Tausende Zeugen Jehovas im Waldstadion
    Von OLIVER TEUTSCH
    Zum diesjährigen Bezirkskongress haben sich am Sonntag etwa 17.000 Delegierte und Interessierte im Stadion eingefunden. Rund 1800 weitere Gläubige lauschen den Vorträgen und Gebeten in Kongresshallen in Bingen und Selters, wo die dreitägige Veranstaltung live übertragen wird.
    😯
    http://www.fr-online.de/frankfurt/eintracht-stadion–tausende-zeugen-jehovas–im-waldstadion-,1472798,23718088.html

  17. #1 defense

    „Daniel S. und Johnny K. wurden von solchen Besuchen dringend abraten…..“

    Ich denke nicht, dass Daniel S. und Johnny K. von solchen Besuchen dringend abraten würden. Beide waren nach ihrem Umfeld zu urteilen typisch links-grün-gestrickte Gutmenschenvertreter.
    Deshal waren sie auch dafür anfällig Opfer zu werden.
    Dem typischen PI-Leser würde sich mit hoher Sicherheit ein solches Schicksal nicht ereignen.

  18. #11 Untergang (28. Apr 2014 10:44)

    Deutsche Mädchen werden verschleiert…
    Eine aggressive Eroberungsreligion (Man beachte die Namen mancher Moscheen) …
    ——————
    Darunter ist kein einziger Frauenname. – Klar, wer benennt schon seine Kultstätten nach einem Acker!

  19. Gut dass die Bürger wieder demonstrativ solch einer Veranstaltung fern blieben. Wer möchte auch freiwillig dieses befremdliche Kopftuchtracht ertragen?
    Dieses demonstrative Kopftuch- und Lappengehabe dieser Religion passt nicht zu uns und ist erst in den letzten 20 Jahren so richtig bei uns sichtbar geworden. Für mich ist es eine Demonstration gegen Integration und für einen fundamentalistischen Islam. Die Bürger möchten es nicht, aber die Komunalpolitiker meinen damit etwas zeigen zu müssen, was nicht vorhanden ist.

  20. #10 Tolkewitzer

    Frauen mit ihren Kopftüchern sehen aus wie die Eichel, die unter der Vorhaut hervorlugt.

    😆 Den muss ich mir merken. Ich muss sowieso schon immer lachen, wenn ich Kopftücher sehe, aber jetzt klappt das noch herzlicher! 😆

  21. #19 DenkichanDeutschland (28. Apr 2014 10:53)

    #1 defense

    “Daniel S. und Johnny K. würden von solchen Besuchen dringend abraten…..”

    Ich denke nicht, dass Daniel S. und Johnny K. von solchen Besuchen dringend abraten würden. Beide waren nach ihrem Umfeld zu urteilen typisch links-grün-gestrickte Gutmenschenvertreter. Deshalb waren sie auch dafür anfällig Opfer zu werden. Dem typischen PI-Leser würde sich mit hoher Sicherheit ein solches Schicksal nicht ereignen.
    ———-
    Deshalb lesen ich ja auch PI – nur zu Sicherheit! 😉

  22. @#19 DenkichanDeutschland

    …ach, ich denke wenn sie überlebt hätten, würden die beiden im nachhinein vor solchen Veranstaltungsbesuchen abraten. 😉

    Aber alleine schon der Fakt, dass kaum ein Deutscher zu diesem widerwärtigen Ausländerfest hinging, zeigt doch schon deren Beliebtheit bei uns.

  23. Warum schickt man diese Burkamädchen eigentlich zur Schule, das ist doch pure Heuchelei. Für den Arbeitsmarkt sind sie verloren, in diesem Aufzug finden die keine Ausbildungsstelle und Jobs für komplett Vermummte müssen erst noch erfunden werden.

  24. #22 Reiner07 (28. Apr 2014 10:57)

    Gut dass die Bürger wieder demonstrativ solch einer Veranstaltung fern blieben. Wer möchte auch freiwillig dieses befremdliche Kopftuchtracht ertragen?

    Ich denke mal die Einheimischen stimmen über den rotgrünen Irrsinn und der faschistoiden Zwangs-Islamisierung unseres Landes halt mit den Füßen ab und gehen nicht auf solche islamische und Frauen verachtende Kopftuch-Shows! 😉

    😉

  25. #16 rufus (28. Apr 2014 10:48)

    Kann jemand hierzu die entsprechende Sure posten?

    Zum Beispiel:
    Und jene, die glauben und gute Werke tun, beherbergen Wir in den oberen Gemächern des Paradieses, durch das Bäche fließen. Darin verweilen sie auf immerdar. Herrlich ist der Lohn derjenigen, die wohltätig sind , [29:58]
    Wobei die Betonung auf „glauben“ liegt, gilt also nicht für Ungläubige.
    Ebenfalls aufschlußreich:
    Und als Wir mit den Kindern Israels einen Bund schlossen: „Ihr sollt niemanden außer Allah anbeten, euch den Eltern, Verwandten, Waisen und Armen gegenüber wohltätig erweisen, freundlich zu den Menschen sprechen, das Gebet verrichten und die Zakah entrichten“, so habt ihr euch danach abgewendet bis auf wenige unter euch, indem ihr abtrünnig bliebt. [2:83]
    (Einen Bund schlossen – so kann man es auch sagen…)

  26. im Wahlkampf werden schon wieder ein paar Politiker ihr Gesicht in eine Kamera halten und die tolle Moschee loben.
    In Flüchtlingsunterkünften gehn die Politiker auch nur mit Medienvertretern hin.

    Privat würden sich unsere verlogenen Politiker nicht dorthin verirren…lieber das üppige Gehalt im Nobelviertel ausgeben, aber schlau daherreden:
    Deutschland muß mehr tun….

  27. Ich kann da nichts dran finden. Sind halt Türken geblieben. Völlig in Ordnung. Wir sollten insgesamt die Zuwanderung stoppen, keine Staatsbürgerschaften mehr verteilen. Auch Aramäer oder Aleviten sind nur an ihrem Gruppenvorteil interessiert und das stört mich genauso. Gerne wird bei Bedarf die Nazikeule rausgeholt.
    Außerdem kann man nicht sagen , daß konservative osman.Moscheen Totschläger produzieren. Das ist eine klassische PI Vereinfachung.
    Interessanter wäre die Unterscheidung Kurden/Osmanen.
    Gibt es leider keine Statistik darüber.

  28. Wäre mir zu gefährlich, am Ende wollen sie mir noch zeigen, das eine Steinigung nicht weh tut ?

  29. #15 rufus

    Meintest Du:

    Sure 3, Vers 118 : “Oh ihr, die ihr glaubt schließet keine Freundschaft außer mit euch. …”

    ?

    Aber es gibt einen Besseren:

    Sure 33, Vers 27: „Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.“

  30. „Leider sind nur wenige deutsche Mitbürger gekommen“, bedauerte denn auch Fatih Kaya (23), der zu den jungen Leuten der Wanner Ditib-Gemeinde gehört.
    ——————————————–
    Deutsche „Mitbürger“?
    Wir werden also bereits auf das Niveau von Mitbürgern reduziert. Eine Bezeichnung, die wohl eher auf die Minderheit der Türken in D zutreffen dürfte!

  31. #23 PSI (28. Apr 2014 11:02)
    #19 DenkichanDeutschland (28. Apr 2014 10:53)

    #1 defense

    “Daniel S. und Johnny K. würden von solchen Besuchen dringend abraten…..”

    Ich denke nicht, dass Daniel S. und Johnny K. von solchen Besuchen dringend abraten würden. Beide waren nach ihrem Umfeld zu urteilen typisch links-grün-gestrickte Gutmenschenvertreter. Deshalb waren sie auch dafür anfällig Opfer zu werden. Dem typischen PI-Leser würde sich mit hoher Sicherheit ein solches Schicksal nicht ereignen.

    Daniel S. und Johnny K. waren einfach nur unpolitische junge Leute die gerne feierten und (zu) locker drauf waren – was ihnen letztlich zum Verhängnis wurde.
    „Links-grün-gestrickte Gutmenschen“ waren die zwei sicher nicht.

  32. #18 Wilhelmine (28. Apr 2014 10:52)

    … Liebes-Schuft …

    Wie „niedlich“, ein Liebesschuft. 🙄

    Geht es nicht noch verharmlosender ❓

  33. #29 Nee klar (28. Apr 2014 11:07)

    „Ich kann da nichts dran finden. Sind halt Türken geblieben.“

    Der ehemalige fortschrittliche türkische Staatschef Atatürk, unter dem das islamische Kopftuch aus gutem Grunde verboten wurde, dreht sich im Grabe herum, wenn er sieht, dass die Vermummung in Deutschland immer extremer und abartiger wird und sogar schon Kinder dazu gezwungen werden.

  34. OT
    Über 600 Muslimbrüder zum Tode verurteilt; dies als aktuelle Meldung heute.
    Die neue Militärregierung scheint Mubarak noch in den Schatten zu stellen.

  35. #38 MR-Zelle (28. Apr 2014 11:13)

    Wieviele Türken leben denn in Deutschland?

    In Deutschland leben 4 Millionen Türken und in NRW leben 4,3 Millionen Türken. 😀

  36. Muslime sind mal wieder beleidigt.Sie sehen den Islam zu sehr in die Nähe des Terrorismus gerückt. Unter anderem stören sich die Geistlichen an der wiederholten Verwendung der Begriffe „Islamist“ und „Dschihad“ in Verbindung mit dem 11. September, berichtet die „New York Times“. Dabei würde nicht darauf hingewiesen, dass die Mehrzahl der Muslime friedlich sei. Es würden zu starke Parallelen zwischen den Terroristen und dem Islam gezogen.

    Quelle:
    http://www.nytimes.com/2014/04/24/nyregion/interfaith-panel-denounces-a-9-11-museum-exhibits-portrayal-of-islam.html?hp&_r=2

    Wie immer halt. Kein Bekenntnis zur Verantwortung, sondern beleidigt sein, jammern und fordern.

  37. #39 lorbas (28. Apr 2014 11:15)

    #38 MR-Zelle (28. Apr 2014 11:13)

    Wieviele Türken leben denn in Deutschland?

    In Deutschland leben 4 Millionen Türken und in NRW leben 4,3 Millionen Türken. 😀

    Wie geht das denn? 😯

  38. #29 Nee klar (28. Apr 2014 11:07)

    Interessanter wäre die Unterscheidung Kurden/Osmanen.

    Kurden und Türken hassen sich aufs Blut.

    Man muss wissen, die Türken kommen ursprünglich aus dem Gebiet der Mongolei, die dann westwärts bis heute über die Türkei bis nach Deutschland gezogen sind. Selber bezeichnen sich diese Völker als Türk-Völker. Und erstaunlicherweise können die sich sogar sprachlich leicht untereinander verständigen. Für alle Türk-Völker, auch für unsere Türken, ist Dschingis Khan ihr großes Vorbild.

    Kurden kommen ursprünglich aus dem arabischen Raum. So ist kurdisch eher mit dem arabischen verwandt. Kurden wurden von den Türken unterworfen und gelten in der Türkei als Menschen zweiter Klasse.

    Allerdings vereint sie der Hass auf alles nicht-moslemisches und erst recht auf die nach dem Koran minderwertigen und unreinen Ungläubige.

    Osmaen ist eher die Bezeichnung für das Reich der Dynastie der Osmanen, also einer ganz bestimmten türkischen Familie!

    😉

  39. @Midsummer
    Hast du Recht. Aber auf die gesellsch. Entwicklung dort haben wir keinen Einfluss. Man wird die Türken nicht ändern können.
    Wozu auch. Es hilft nur die Bevorzugung von Deutschen in öfftl Ämtern und auf wichtigen Posten, Kindergeld nur für Deutsche , keine Pässe etc.
    Quasi das ganz normale Programm in vielen Ländern dieser Welt.
    Ich weiß, wir sind hier genau das Gegenteil….

  40. #41 MR-Zelle (28. Apr 2014 11:17)

    #39 lorbas (28. Apr 2014 11:15)

    #38 MR-Zelle (28. Apr 2014 11:13)

    Wieviele Türken leben denn in Deutschland?

    In Deutschland leben 4 Millionen Türken und in NRW leben 4,3 Millionen Türken. 😀

    Wie geht das denn? 😯

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn? 😀

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

    http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article113327480/Lebt-eine-halbe-Million-mehr-Tuerken-in-Deutschland.html

  41. Wahrscheinlich glauben die Türken noch, sie täten uns Deutschen einen Gefallen mit ihren Versuchen der Islamisierung des öffentlichen Raums. Sie wollen uns damit von unserer vermeintlichen „Minderwertigkeit“ befreien.

    Dabei bleiben die Türken bei diesen Festen völlig unter sich, da wird doch nicht der geringste Schritt auf uns Deutsche zugemacht.

    Mir fallen in dem Zusammenhang auch die Riesen-Moscheen ein, die die Mohammedaner überall bauen wollen. Der öffentliche Raum soll von ihnen dominiert und beherrscht werden.

  42. #15 rufus (28. Apr 2014 10:48)

    wie es der Koran gebietet, denn einem „Ungläubigen“ darf ein Moslem keine Wohltaten angedeihen lassen. Darin ist auch der Grund zu suchen, warum sich Muslime so gut wie überhaupt nicht in entsprechenden Verbänden oder bei Hilfsaktionen finden.
    —————-
    Das stimmt so nicht! – Ajatolla Gemeini vertrat die Ansicht man könne den Ungläubigen durchaus etwas Gutes tun, indem man sie möglichst rasch ins Jenseits befördert, denn dann hätten sie keine Gelegenheit mehr zur Sünde und ihre Strafe in der Hölle würde somit geringer ausfallen!

  43. #31 cream_2014

    Prügeln geht ja noch aber „Wien ist anders“:

    3 Tschetschenen im Spital
    Jugendliche vor Lugner City angeschossen
    Drei Verletzte bei Banden-Krieg nach Balkan-Konzert: Polizei jagt jetzt den Schützen.

    Laut Polizei wurden drei Burschen im Alter von 16, 17 und 18 Jahren in der Nacht zum Sonntag mit Schussverletzungen in Spitäler eingeliefert: Zwei der Tschetschenen der Vogelweidpark-Gang „VDK“ riefen selbst per Handy die Rettung – einer hatte einen Steckschuss im Unterarm, der Zweite einen Durchschuss des linken Lungenflügels.
    Angreifer mit Pistole soll verprügelter Albaner sein
    Der Dritte war trotz seiner Verletzung am Oberschenkel nach Hause gelaufen. Zunächst ignorierte er die Wunde und die Schmerzen, als sein Bein allerdings taub zu werden begann, rief auch er die Rettung, worauf er ebenfalls ins Spital eingeliefert wurde. Polizeisprecherin Adina Mircioane zufolge besteht in keinem der drei Fälle Lebensgefahr.
    Jetzt wird nach dem Schützen gefahndet, wobei die Kripo die Videoüberwachung des Einkauf- und Vergnügungszentrums genau unter die Lupe nimmt.
    Nach ÖSTERREICH-Recherchen soll es sich bei dem Gesuchten um einen Albaner handeln. Ein Insider: „Das Ganze dürfte ein gezielter Racheakt gewesen sein. Der Angreifer mit der Pistole ist kürzlich verprügelt worden und hat bei dem Ausgang auf seine Peiniger gewartet.“
    Insgesamt seien sechs VDK-Mitglieder auf die Gablenzgasse gekommen – drei von ihnen bekamen die Kugeln ab. Insgesamt soll viermal nach dem Rockkonzert und Balkan-Abend gefeuert worden sein.
    Weitere Racheakte?werden jetzt befürchtet
    Gegenüber der Polizei haben die Opfer bis jetzt allerdings nur von einem angeblich unbekannten Täter gesprochen. Nun werden allerdings Racheakte der Freunde der niedergeschossenen Tschetschenen befürchtet.

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Jugendliche-vor-Lugner-City-angeschossen/141170883

  44. Demnächst werden wir alle zwangsweise zu solch islamträchtigen Veranstaltungen vorgeführt werden. In der DDR und im Dritten Reich gab’s das bereits-nur zu anderen Zwecken.
    Sollte mir dieses Schicksal noch drohen bitte ich um Beigabe einer Kotztüte wie im Flugzeug.

  45. #47 Felix Austria (28. Apr 2014 11:23)

    #31 cream_2014

    Prügeln geht ja noch aber “Wien ist anders”:

    3 Tschetschenen im Spital
    Jugendliche vor Lugner City angeschossen

    Polizeisprecherin Adina Mircioane zufolge besteht in keinem der drei Fälle Lebensgefahr.
    ———–
    Wie bedauerlich (ich meine der ganze Vorfall)!

  46. Ich kann zwei Dinge nicht verstehen:

    Jetzt, wo es durch die Medien für Niemanden mehr zu übersehen ist, dass die Kritik am Islam immer mehr wird, sei es durch die Bücher von Sarrazin, Abdel-Samad und Pirincci und vielen Berichten im Fernsehen, kann ich zwei Dinge nicht verstehen:

    1. Warum sagt nicht endlich mal wenigstens ein Kommunalpolitiker NEIN zu dem Islam-Wahnsinn durch Feste und Veranstaltungen?

    und

    2. Warum werden die Moslems trotz der Aufklärung über den Islam immer noch dreister und frecher?

    DEUTSCHLAND ist VON SINNEN:

  47. @Powerboy
    Stimmt zum großen Teil.
    Das mit dem Hass gilt aber nur für eine kleine Gruppe, soweit islamisch motiviert. Ich kenne wirklich genug Sunni/osman Türken, die das völlig ablehnen. Und auch Araber, die das ablehnen. Es ist einfach eine falsche Einschätzung , daß ein großer Teil der Moslems hier so extrem tickt, nur weil man das im Koran so rauslesen kann. Ich kenne einfach persönlich zu viele in das PI Mantra bestätigen zu können.
    Richtig ist, daß die Zersplitterung der Gesellschaft durch zuviele fremde Völker
    beschleunigt wird. Hätten wir mehr Rückführung statt Zuwanderung hätten , als Nebeneffekt, auch die Islamhasser/ Kritiker einen ruhigeren Schlaf.
    Wie du siehst bin ich keiner von „euch“, trotzdem ist PI ein interessanter Blog.

  48. OT:
    Ins Gesicht geschlagen, weil er Israeli ist.
    Kreuzberg: 6 offenbar palästinensische Jugendliche beleidigten und schlugen einen 31-Jährigen in der Graefestraße.

    Antisemitischer Überfall in Kreuzberg! Freitagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, verließ ein 31-jähriger Mann in Begleitung einer Frau seine Wohnung in der Graefestraße. Auf der Straße wurde er aus einer Gruppe von sechs jungen Männern angesprochen und sofort beleidigt – sagte er später der Polizei. Anschließend sollen die Jugendlichen ihn umringt und ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Frau blieb unverletzt.

    Nach Angaben des 31-Jährigen soll ihn dieselbe Gruppe bereits am Vortag vor dessen Hauseingang angesprochen und nach dessen Nationalität gefragt haben. Er habe geantwortet, dass er israelischer Staatsangehöriger sei. Die Jugendlichen erwiderten darauf in arabischer Sprache, dass sie Palästinenser seien. Anschließend äußerten sie sich abfällig über Israel.

    Der 31-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden. Er erstattete Anzeige bei der Polizei. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/ins-gesicht-geschlagen-weil-er-israeli-ist-article1833958.html

  49. #4 Powerboy (28. Apr 2014 10:34)

    Die schnallen das sehr wohl.

    Ganz im Gegenteil, diese Elite WILL DAS SO:

    Es ist geplant, die Deutschen und die anderen europäischen Völker zu dezimieren und schlußendlich verschwinden zu lassen.

    Oder warum läßt sich der aktuelle Bundespräsident der Deutschen Türken, Araber und Zigeuner nur dann fotografieren, wenn mindestens ein Kopftuch auf dem Bild ist?

  50. Ich habe mich mit den kurdischen Wurzeln noch nicht intensiv befasst.
    Werde ich nachholen.

  51. „Außerdem konnten sich die Kinder das Gesicht bunt bemalen oder Henna auftragen lassen“

    wenn ich mir die jungen zwangsverschleierten
    mohammedanerkinder so ansehe, ist es eine himmelschreiende dummheit, arroganz, suende der mohammedanerkindeltern,

    ihren meist blaesslichen mohammedanerkindern
    erst mit aufgetragener farbe eine gesunde, natuerliche haut vorzugaukeln.

    wenn der islam schon wissenschaftsfeindlich sein muss um funktionieren zu koennen:
    es muss sich doch mal langsam zu den fatwa-gelehrten rumgesprochen haben, dass lichtmangel schwer der gesundheit schadet, und dass das organ haut ein leicht sichtbarer indikator zb fuer vitamin d-mangel ist.

    frauen unter dem islam leiden zu lassen – welch eine verschwendung von humanresourcen.

  52. #51 Nee klar (28. Apr 2014 11:31)

    @Powerboy
    Stimmt zum großen Teil.
    Das mit dem Hass gilt aber nur für eine kleine Gruppe, soweit islamisch motiviert. Ich kenne wirklich genug Sunni/osman Türken, die das völlig ablehnen.
    ————-
    Würden diese netten Leute für ihre „völlige Ablehnung“ auch auf die Straße gehen – eventuell auf unserer Seite?

  53. Phönix jammert gerade über die intern. ungleiche Verteilung der syrischen Flüchtlinge und lobt Gaucks „klare Worte“

  54. FRAUENHAAR IST EIN SEXUAL-OBJEKT IN ISLAMISCHEN GESELLSCHAFTEN UND SOLLTE STETS VERHÜLLT WERDEN

    WANN EIN MÄDCHEN EINE FRAU IST, LEBTE DER PERVERSE MOHAMMED VOR
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2013/02/baby_fatwa.jpg

    Die Gütersloher TÜRKIN Seda Karaogullari, IM BÜRO des MÜNCHNER POLIZEIPRÄSIDENTEN, gläubige MOSLEMIN noch ohne Kopftuch, Polizeiobermeisterin sagt:

    “”Das Kopftuch hat den Sinn, das SEX-OBJEKT HAAR zu verhüllen…””
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-muenchner-muslima:-ich-bin-eine-respektsperson.44bd6ce1-6c09-4b11-82ef-1d8425ee7cc1.html

  55. # PSI
    Interessante Frage.
    Ich werde mal eine „Daniel Siefert Liste“ machen und das in die Diskussion bringen. Kenne einige Erdoganfans, von denen ich jetzt schon weiß, daß sie davon noch nie gehört haben. Dank Satschüssel, aber auch dank unserer Medien. Gibts ja auch genug Deutsche, die davon noch nie gehört haben.

    Ich muss es wiederholen, ekelige Gauck- Aganda gerade wieder auf Phönix

  56. Russland hält D für verweichlicht und Dekadent.
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  57. #37 Nee klar (28. Apr 2014 11:13)

    Über 600 Muslimbrüder zum Tode verurteilt; dies als aktuelle Meldung heute.

    Das ist doch eine Beförderung für die.
    Als Mehrtürer bekommen die doch sofort jeder 72 Muschis.

    #30 Nee klar (28. Apr 2014 11:07)

    Unterscheidung Kurden/Osmanen.

    Wenn man anfängt zu differenzieren, kann man eine Erscheinung nicht bekämpfen. Manchmal muß man einfach pauschalisieren.
    Jeder von uns kennt den einen oder anderen ganz lieben und fleißigen Türken.
    Und genau das ist es, was uns vorgeworfen wird: „Ihr dürft ja nicht alle über einen Kamm scheren“
    Aber das ist so gewollt und genau aus diesem Grunde kann sich die Plage Islam so ungehindert ausbreiten, weil man ja seinem lieben Bekannten nicht weh tun möchte, auch wenn man natürlich weiß, daß es eine große Zahl unter dieser Gemeinschaft gibt, die uns nichts gutes bringen.
    Ich frage mich, wem mein lieber Bekannter im Ernstfalle gegenüber loyal sein wird.
    Es geht ja nicht darum, alle rauszuschmeißen, es geht darum, endlich Grenzen aufzuzeigen und Integration zu fordern, wobei das Fordern mit Nachdruck geschehen sollte.
    Paradoxerweise wird diese Forderung nur in Deutschland als „Nazi“ diffamiert. In allen anderen großen Industrienationen ist das normal und es wird akzeptiert, daß in erster Linie Zuwanderung geduldet wird, die dem Staatswesen nützt.

  58. Schönes Foto!

    Diese kleinen vermüllten Mädchen kann man hier in Kreuzberg jeden Tag in radikal zunehmendem Maße bestaunen.

    Die GEZ Verbrecher im Einsatz für die BRD Junta:
    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/ard-boykottiert-pro-nrw-wahlwerbespot/

    „ARD boykottiert Pro-NRW-Wahlwerbespot

    In dem Film zitiert Pro NRW aus der Kriminalstatistik 2012 und zählt dabei den Ausländeranteil von Verdächtigen bei Delikten wie Taschendiebstahl, Mord und Totschlag, schwerer sexueller Nötigung sowie schwerer Körperverletzung auf.“

    Volksverräter…!!!

    Welche Experten hier können mir verraten ob es schon jemand geschafft hat, diese verbrecherische Propaganda Zwangsgebühr abzuschütteln? Warum schlucken die Deutschen einfach alles???

  59. #16 rufus (28. Apr 2014 10:48)

    Kann jemand hierzu die entsprechende Sure posten?

    48:29.

    Sure 48 heißt bezeichnenderweise „Der Sieg“ (des Islams). Die 48:29 regelt übrigens auch die Gebetsbeule und vereinnahmt mal kurz Thora und Bibel als Verkünder des Islams. Die ganze Sure 48 (komplett lesen lohnt) ist eine der zentralen Islam-Islam-über-alles-Suren. Vers 29 ist besonders lang:

    Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen, doch barmherzig zueinander.

    Daraus speist sich „Wohltaten nur für Moslems“, kein Moslem darf „Ungläubigen“ Gutes tun.

    Du siehst sie sich (im Gebet) beugen, niederwerfen (und) Allahs Huld und Wohlgefallen erstreben. Ihre Merkmale befinden sich auf ihren Gesichtern: die Spuren der Niederwerfungen.

    Gebetsbeulen. Arabisch „Zebibah“. Jetzt wird es frech – wie üblich behauptet der Koran dummes Zeug, z.B., Daß Moslems und ihre Gebetsbeulen in Thora und Bibel beschrieben sind. Dreiste Lüge, geschuldet der Blödheit und Tücke der Mohammedaner, die den Koran kompilierten. Aber Mohammedaner glauben das mit Inbrunst, weil es so im Koran steht:

    Das ist ihre Beschreibung in der Thora. Und ihre Beschreibung im Evangelium lautet: (Sie sind) gleich dem ausgesäten Samenkorn, das seinen Schößling treibt, ihn dann stark werden läßt, dann wird er dick und steht fest auf seinem Halm, zur Freude derer, die die Saat ausgestreut haben – auf daß Er die Ungläubigen bei ihrem (Anblick) in Wut entbrennen lasse. Allah hat denjenigen, die glauben und gute Werke tun, Vergebung und einen gewaltigen Lohn verheißen.

    Deutsche Surenvergleiche:

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure48.html

    Englische Surenvergleiche:

    http://corpus.quran.com/translation.jsp?chapter=48&verse=29

  60. #59 Maria-Bernhardine (28. Apr 2014 11:45)

    Die Gütersloher TÜRKIN Seda Karaogullari, IM BÜRO des MÜNCHNER POLIZEIPRÄSIDENTEN, gläubige MOSLEMIN noch ohne Kopftuch, Polizeiobermeisterin sagt:

    “”Das Kopftuch hat den Sinn, das SEX-OBJEKT HAAR zu verhüllen…””
    ————–
    Deshalb verhüllen sich die ollen Schlurftanten auch komplett – weil sie so wahnsinnig sexy sind! 🙂

  61. # Marie-B.
    Bis auf die eine Stelle mit dem Haar klingt die Frau aber sehr vernünftig.
    Sollte man nicht auf die Goldwaage legen. Ist so als wenn einer “ unser Volk“ sagt und Alle schreien „Autobahn“

  62. #75 Nee klar (28. Apr 2014 11:56)

    # Marie-B.

    Ist so als wenn einer ” unser Volk” sagt und alle schreien “Autobahn”
    ————
    Das war aber jetzt voll PI 😉

  63. #17 Felix Austria (28. Apr 2014 10:51)

    Türkische Kulturvereine – Das erinnert mich an die “Kongresse” der “Zeugen Jehovas”

    … bei den Zeugen Jehovas leugnet wenigstens niemand, daß sie eine Erfindung der machtgeilen, degenerierten Familie Russell aus amerika sind. Aber die Wüstenspackos glauben immer noch an den Mist des Koranerfinders mohammett und gehen damit der be-hirnten Menschheit gewaltig auf den Sack, während die Wachturm-Zeitungsständer ausschließlich zur Belustigung beitragen.

  64. Im Vergleich dazu, wie sagte Putin neulich:
    „Lebt in Rußland wie Russen! Jede Minderheit, gleichgültig, woher sie kommt, sollte, wenn sie in Rußland leben will, dort arbeiten und essen, Russisch sprechen und das russische Gesetz respektieren. Wenn sie das Gesetz der Scharia bevorzugen und das Leben von Muslimen führen wollen, dann raten wir ihnen, dorthin zu gehen, wo das Staatsgesetz ist. Rußland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Rußland, und wir werden ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder unsere Gesetze zu ändern versuchen, um ihre Wünsche zu erfüllen, egal, wie laut sie „Diskriminierung“ rufen. Wir werden keine Mißachtung unserer russischen Kultur dulden.“ Ist die Freiheit des Wortes in Russland also tatsächlich grösser als im Westen? Mit der Isolationsstrategie des Westens wird Russland (Staatsverschuldung weniger als 13%) nur als Nation zusammengeschweisst. Wer da wohl stärker und vitaler ist?

  65. @ #72 Nee klar (28. Apr 2014 11:56)

    Wie immer wollen Sie mir bloß ans Bein pinkeln!

    Dabei sind Sie naiv, was den Islam und seine Anhänger betrifft und auch von Taqiyya haben Sie wohl noch nie gehört.

    Mal sehen, was Ihre tolle Türkin sagt, wenn wir 15Mio. Türken und Türkischstämmige, insgesamt 25Mio. Mio. Moslems im Land haben!!!

    Dann hat die, von Ihnen verteidigte, Turk-Polizistin längst ein Kopftuch unter der Polizeikappe!!!

    England:
    http://www.allmystery.de/dateien/pr41386,1234544424,AsianPolINS_228x438.jpg

  66. Wenn ich islamische, weiß vermummte weibliche Larven sehe (bis auf die weißen Nachthemden der Golf-Mohammedaner mit ihren Dichtungsringen und Tischtüchern) wird mir immer ganz mulmig. Noch mulmiger als bei den üblichen vollbehängten Kleiderständern.

    Denn Weiß ist in der islamischen Symbolik (erst recht bei Frauen, die immer möglichst düsterfarbig eingewickelt werden), die Farbe des Todes, folglich auch die Farbe von Massenmördern bei ihren letzten Paraden, die als Mehrtührer möglich viele mit sich in den Tod reißen wollen. Geht auf einen Befehl Mohammeds zurück, der sagte:

    „Tragt weiße Kleidung, denn sie ist die beste aller Kleidungen, und kleidet eure Toten ebenfalls in Weiß.“

    Hier eine Collage „Weiß“ aus Fotos islamischer Massenmörder-Propaganda (notfalls Bild vergrößern):

    http://www.islam-watch.org/Assets/voodoo%2014_7.jpg

    Hier mehr Weiß als Zeichen für die Entschlossenheit zu Tod und Massenmord:

    http://www.cbsnews.com/news/over-100-iranians-take-suicide-pledge/

  67. #78 Nee klar (28. Apr 2014 12:03)

    Link war für PSI
    —————–
    Solche Gewänder habe ich hier auch schon gesehen – war aber keine Jüdin drunter!

    (Frag‘ mich jetzt bloß nicht wie ich das herausgefunden habe!) 😉

  68. @ #74 PSI (28. Apr 2014 11:56)

    Es geht ums weibl. Kopfhaar, nicht ums Gesicht.
    Gesicht kann häßlich sein oder das eines kleinen Mädchens…!

  69. #85 Maria-Bernhardine (28. Apr 2014 12:12)

    @ #74 PSI (28. Apr 2014 11:56)

    Es geht ums weibl. Kopfhaar, nicht ums Gesicht.
    Gesicht kann häßlich sein oder das eines kleinen Mädchens…!
    ————-
    Schon klar!

  70. Ich hoffe, dass Christen sich in diese Feste trauen und dann evtl. auch von Jesus erzählen. Auch er ist für die türkischen Mitbürger gestorben, auch wenn es kaum einer von ihnen glaubt.

  71. #29 Midsummer

    Ooooh doch, Midsummer … es gibt Firmen, die solche Mädchen bzw. junge Frauen einstellen. Dumm wie Brot, frech wie Rotz, intrigant gegenüber anderen Kolleginnen … so ist sie, unsere Mudschahedin.

    Aber der Idiot, der sie eingestelt hat, ist ein großes Stück weit gaaanz doll stolz auf seine Toleranz und Unvoreingenommenheit… und wir zeigen sie sogar auf allerlei Fotos, um unseren Kunden gegenüber unsere „multikulturelle Offenheit“ zu demonstrieren. Was sind wir doch nur für guuute Menschen…

  72. Also # Marie…, ich will ihnen nicht ans Bein….
    Wenn man den verlinkten Text liest bekommt man einen eher positiven Eindruck von der Türkin. Das ist halt so.
    Desweiteren sage ich ja, daß es weniger sein sollten. Und zwar durch die Bank kriminelle und Dauerarbeitslose raus , nicht einfach nur pauschal und anfeindent Moslems.
    Aktuell fordern die Aramäer in unserer gemeinsamen Heimatstadt einen Genozidgedenkstein. Es reicht also nicht die Ungersche Ausbildungdplatzgarantie, das Startstipendium, die freundliche Aufnahme von tausenden Aramäern in unserer Stadt. Nein, laut aktuellem Flugblatt sind die Deutschen ja auch Schild am Genozid in der Türkei und unsere politische Kultur wäre im Abstieg und das „Wiederaufflammen von Naziterror in Deutschland“ sei auch kein Zufall.
    Wie man sieht: wird eine Gruppe Fremder, die natürlich sich auch nicht assimilieren wollen, zu stark – dann gibt es immer Forderungen , Ärger, Schuldzuweisungen.

  73. In Deutschland leben laut destatis und anderen seriösen Quellen ca. 4,5 Milionen Moslems. Davon sind (jeweils cirka) 3 Millionen Türken, 720.000 andere „Vorderasiaten“ (Araber, Perser, Pakis, sonstige Türken wie Aserbaidschaner), 320.000 Albaner (80% davon sind Moslems), 250.000 Nordafrikaner, 250.000 Bosniaken. Hinzu kommen einige islamische Schwarzafrikaner, die hierzulande aber zum Glück keine große Zahl stellen (Wie Somalis in Skandinavien) und muslimische Ostasiaten, die ebenfalls gering vertreten sind (Im Gegensatz zu den Niederlanden, wo es ca. 380.000 Indonesier gibt).

    Insgesamt macht man für 3.000.000 Menschen unter 81.000.000 einen Affentanz, der einfach unglaublich ist. Die Zahl von 3 Mio stammt aus dem „Migrationsbericht“ von destatis, und beinhaltet sowohl Türken mit deutschem Pass als welche ohne. 3.7% der Bevölkerung werden hier hofiert, als wären es 37%.

    Laut destatis sind 16 Mio Einwohner „Migranten“. Davon sind allerdings 3.2 Mio „Spätaussiedler“ aus Polen, der UDSSR, Ungarn oder Rumänien. Hinzu kommen 1.2 Millionen weitere Ex-Sowjetbürger, von denen allerdings viele die deutsche Staatsbürgerschaft haben, da sie die Partner deutschstämmiger Spätaussiedler sind. Über 1,9 Millionen kommen aus den deutschen Nachbarstaaten. 800 T sind Italiener, über 300T Iberer. 800.000 sind Ex-Jugoslawen (ohne Bosniaker und Kosovaren), 500.000 sind Rumänen und Bulgaren, 400.000 sind Griechen, 200.000 Briten, Iren und Australier, 192.000 US-Amerikaner und Kanadier, 150.000 Ungarn und Slowaken, 70.000 Skandinavier, 70.000 Balten. Macht man um irgendeine andere zugewanderte Volksgruppe in Deutschland so ein Trara? Nein, stattdessen tut man einfach so, als würden dieser Osmanen für alle 16 Millionen Einwanderer in Deutschland stehen. Das tun sie aber nicht. Wo werden orthodoxe Kirchen gebaut? Oder buddhistische Klöster? Gibt es russische Volksfeste, die öffentlich gefeiert werden? Natürlich nicht. Der Unterschied ist: die Törken sind „unserer wichtigster“ Natopartner. Wenn man denen nicht ständig die Rosette mit Goldstaub einpinselt, dann könnten die nachher noch keine Lust mehr auf NATO haben. Das deutsche Volk rebellier aber – zum Glück oder leider noch nur durch Verzicht. Es besteht Hoffnung

  74. #26 woggl

    Schade das ich KEIN Wort davon verstehe. Jedoch kann ich mir schon vorstellen worum es geht.

    Russland lacht uns aus.

    I like it

    Darf ich als Deutscher Staatsbürger eigentlich Asyl in Russland beantragen?

    Ich muss hier weg und in ein neues, zu sich stehendes Land, ziehen.

  75. #1 defense (28. Apr 2014 10:28)
    Haha, na sicherlich! Welcher Deutsche geht schon freiwillig zu einer eventuellen Kopftreterparty?
    ———————————————–

    Besonders wenn es um seinen eigenen Kopf und Kragen geht!

  76. Die DITIB ist das trojanische Pferd der Türkei in Deutschland

    Die Ditib ist Teil der türkischen Staatsgewalt. Sie unterscheidet sich grundlegend von Organisationen, die etwa demokratisch durch hier lebende Türken gegründet werden. Ein Teil der in Deutschland vorhandenen rund 2.500 Moscheen gehört der – im Grundbuch eingetragenen – Ditib und damit letztlich dem türkischen Staat. Das gilt vor allem für die großen Moscheen mit Minaretten. Die Türkei schickt nach Auskunft des Bundesinnenministeriums jährlich ca. 130 Imame in unser Land, die Angehörige ihrer Religionsbehörde sind und rund vier Jahre in Deutschland bleiben.

    Auf diese Weise sind regelmäßig rund 500 bis 600 Imame im Land. Sie werden von der Türkei bezahlt, von ihr für ihre Tätigkeit in Deutschland angeleitet und überwacht.

    schreibt Mannheimer bei
    http://michael-mannheimer.info/2011/06/09/die-turkische-kolonialverwaltung-ditib-uber-die-planvolle-islamisierung-deutschlands-durch-die-turkei/

    Kein souveräner Staat lässt ausländische räuberische Okkupanten die Macht übernehmen, noch schleichen.

  77. rotzfrecher Hijab-Nachwuchs des Mondgötzenkultes um Allah. Wann fahren diese SPD-Gutmenschen endlich zur Hadsch und küssen den schwarzen Stein?

  78. Kann es etwas ekelhafteres geben als das Mädchen, sogar ganz kleine Mädchen sich unter Kopftüchern, langen Kutten oder Masken verbergen müssen, weil schon erwachsene Männer hinter ihren kleinen Körpern her sind und es „Mütter“ gibt, die dies aus Angst vor Schlägen und Demütigungen ihrer Kerle zulassen?
    Doch, es gibt noch ekelhafteres. Das ist die Regierung eines angeblich christlichen, demokratischen Landes, die das zulässt und ihre Vertreter, die heuchlerisch den kleinen Mädchen zu grinsen.

    Mich freut nur, dass die deutsche Bevölkerung dieses Verbrechen erkennt und nicht mitmacht.
    Einfach nur Pfui für diese Regierung!

  79. #34 Powerboy (28. Apr 2014 11:07)

    Islam gehört zu Deutschland

    wie Scheixxe ins Essen!

    🙂

    DER HAMMER !!!!!!!

  80. Einfach widerlich, wie schon kleine Mädchen in solche Tücher gezwungen werden. Es reicht ja nicht mal ein einfaches Kopftuch, nein es muss schon das volle Programm sein.

  81. Was erlauben Politik?
    Sollen Bio-DoitschInnen den perversen MummenschanzInnen begaffen oder was?

    Die Kluft zwischen dem eigenem Volk und den gierigen Ausbeutern, Politikbetrieb allgemein, war noch wie so groß.
    Auffallen tut des ja den schmierigen Ausbeutern und Steuerverschwendern, nur daraus lernen wollen und können sie nicht.

  82. #1 defense

    Als Deutscher kann man doch seine Söhne da nicht hinschicken. Ein falscher Blick, ein falsches Wort und das war es dann für den Sohn. Und Töchter würde ich da auch nicht hinlassen.

    Und überhaupt, die DITIB, die türkische Kolonialwaltung für die Nord-Türkei, würde ich mit meinem Besuch auch nicht legitimieren.

  83. #103 RDX (28. Apr 2014 14:44)

    Einfach widerlich, wie schon kleine Mädchen in solche Tücher gezwungen werden. Es reicht ja nicht mal ein einfaches Kopftuch, nein es muss schon das volle Programm sein.
    —————
    Kaum aus den Windeln werden sie schon wieder eingewickelt!

  84. #108 pustel (28. Apr 2014 15:32)

    Ist das der Bund türkischer Mädchen (BtM)?

    in Germany (BtMG)

  85. #107 Mahner (28. Apr 2014 15:27)

    Bald werden die Deutschen zwangsverpflichtet werden, so einem Spektakel beizuwohnen.
    ————-
    Ich hoffe, dass das bald geschieht, damit auch der letzte Gutmensch begreift was hier abgeht!

  86. Na ja, auf einem Schützenfest wurden bisher keine Kopftuch-Trullis gesehen, aber so vereinzelte „Südländer“.

  87. Tötet die Ungläubigen wo immer Ihr Sie findet. Und dieses Fest sollen Christen besuchen ?

    Tickt der noch sauber ?

  88. Mir wird schlecht bei dem Anblick des deutschen Mädchens in der Fast-Ganzkörperverhüllung (und jeder der von sich behauptet ein Christ zu sein sollte es genau so gehen, das gilt besonders für die CDU!)

    Deutschland ist reich an Mythologie, Tradition und Geschichte. Sie brauchst den Islam als Kulturbereicherung nicht

  89. Juchhei und tanderadei,
    die Läden sind heut´ türkenfrei!
    Es ist einfach wunderbar,
    denn Hartz4 ist noch nicht da!

    Als Rentnerin und Aufstockerin,
    komme ich stets bequem hin.
    Ein Auto hatt´ ich niemals eines,
    auch ein Handy hab´ ich keines.

    Drum merkt euch, ihr liebe Leut´:
    Ende des Monats schönste Einkaufszeit,
    weil kein Moslem weit und breit!

  90. HILFE! GEEEEEIIISTEEEER!!!
    Ach ne,Fehlalarm,es ist ja noch nicht Halloween.Das sind nur diese Hochnäsigen Moslem-S-C-H-Lampen,die ja meinen,sie seien allen überlegen,weil die sich so ein überdimensioniertes Taschentuch um den Kopp binden…
    Eine Frage:Tut das Not,dass dieses Gesindel unsere Kultur abschafft??
    Die Leute von Heude,Nö,Nö,NÖ!
    (Röhrich aus Werner.Er ist der beste!)

  91. Warum tragen denn diese Türken-Mädchen die Windeln auf dem Kopf?

    Als ich jung war habe ich die Windeln um meinen Po getragen, aber nie auf dem Kopf!

    Diese Türken-Mädchen leben doch in einer verkehrten pervertierten Welt, in der das Gute das Böse ist, und das Böse das Gute ist.

    Einfach alles verkehrt und krank.

    Es geht doch bei diesen Kopf-Windeln gar nicht um das Verhüllen der Haare, des Nackens und des Halses der Frau, wegen den noch in der Bronze-Zeit lebenden bockgeilen Kameltreibern und Kinderschändern der arabischen Halbinsel.

    Nein, es geht um eine politische Machtausübung über die Frau, und sie zu demütigen und wie Leibeigene zu halten.

    Siehe auch Stockholm-Syndrom!!!

    Das Kopftuch ist auch nicht eingeführt worden wegen dem Kinderschänder-Propheten Mohammed, der ja auf alle jungen Frauen und minderjährige Mädchen extrem geil gewesen sein soll, gemäss Sira und Hadith!

    Das Kopftuch wurde erst Jahrhunderte nach dem Kinderschänder-Propheten Mohammed (heiratete das 6-jährige Mädchen Aisha) eingeführt!

    Warum haben die bockgeilen iSSlam-Gelehrten das Kopftuch eingeführt?

    *** Wegen eines Uebersetzungs-Fehlers vom Aramäischen ins Arabische ! ***

    Der Ur-Koran war christlich und in aramäischer Sprache schrieben:

    Aus dem aramäischen Liturige-Buch „Qeryan“ wurde das arabische „Quran“ (Koran)!

    Wie bei allem anderem haben die Araber nie und nimmer etwas wirklich Neues erfunden. Sie haben abgekupfert und pervertiert, und dann als etwas Eigenes vorgegaukelt!

    Sogar der Koran ist abgekupfert!!!

    Die arabischen Uebersetzer konnten nicht so gut aramäisch und so übersetzten sie teilweise nach Gutdünken was ihnen gerade recht erschien und für sie passte.

    Betreffend dem sog. Kopftuch „übersetzten“ die arabischen „Gelehrten“ die aramäische Textstelle wie folgt falsch:

    Aus
    „Sie sollen sich ihre Gürtel um die Lenden binden.“

    wurde:
    „Sie sollen sich ihre ‚chumur‘ über ihre Taschen schlagen.“

    Tabari übersetzte dann ‚chumur‘ mit Kopftuch, und Taschen mit Busen.

    Dann definierte er noch was mit Busen gemeint ist:

    Mit Busen meinte er dass nicht nur der Busen bedeckt sein muss, sondern auch folgende Teile der Frau:
    – Kopfhaare
    – Hals
    – Ohren
    – Stirn
    – Wangen

    Es bleibt also nur noch das Gesicht mit den Augen, der Nase, und dem Mund sichtbar.

    Weiter haben die arabischen Pseudo-„Gelehrten“ auch definiert, dass wenn eine Frau das Kopftuch nicht trägt, dass sie nach dem Tod ewig in der Hölle schmoren wird.

    Es ist die Angst vor der Hölle, dass die Mohammedanerinnen das Kopftuch tragen, und das alles nur wegen eines Ueberstzungs-Fehlers.

    Richtig ist:

    Statt des Kopftuches sollen die Frauen einen Stoffgürtel um die Lenden tragen!!!

    Millionen islamische Frauen werden seit 1400 Jahren gedemütigt wegen eines „bewussten“ Uebersetzungs-Fehlers.

    So läuft die islamische „Theologie“ der geilen Kinderschänder-Religion.

    Crazy iSSlam…….!!!

    Verar**ung total!

    Wann hört dieser Spuk mal endlich auf???

    Wann schreitet Gott endlich ein?

  92. Vorgestern in Köln, auf dem Heumarkt:
    Der gesamte Platz ist fast nur von Türken besetzt mitsamt ihren Kindern. Die Stadt Köln selbst hat dort ein „internationales Kinderfest“ (in Wahrheit ein rein türkisches Kinderfest) veranstaltet.

    In der Türkei ist der 23. April traditionell den Kindern gewidmet, der Feiertag geht zurück auf Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk. In Köln greift der Verein „23 Nisan Köln“, Dachverband verschiedener türkischer Vereine und Organisationen, die Idee junger Menschen als Zukunftsträger auf.

    Es soll unser Köln und unsere Zukunft sein, aber sie wird türkisch werden. So sieht Integration nicht aus. Es war unerträglich. Das war nicht nur meine Meinung, sondern auch andere Kölner, die in der Innenstadt unterwegs waren, haben sich dahingehend geäußert.
    http://www.ksta.de/innenstadt/-23-nisan-koeln–tuerkische-folklore-und-breakdance,15187556,26960800.html

  93. @ #99 Patriot6 (28. Apr 2014 14:06)

    1.) In der Bibel werden alte Geschichten und Gleichnisse erzählt. Jeder weiß, daß z.B. die Sintflut schon vor dem Christentum geschah. Unzählige Völker erzählen von jener Flut.

    2.) In der Bibel sind keine zeitlosen Befehle drin, wie etwa im Koran

    3.) Die Bibel durfte schon immer kritisiert werden. Im Mittelalter war es chic, in Klöstern atheistische Meinungen zu vertreten(Frei nach Manfred Lütz, „Gott“, Knaur)

    4.) Hamed Abdel-Samad ist überhaupt nicht islamfeindlich, sondern meint sogar, Moslems hätten ein Rechte auf Moscheen in Deutschland, Deutschland sollte mit „moderaten“ Moscheebetreibern zusammenarbeiten umd Jugendliche vor dem radikalen Islam zu retten. Ferner will Abdel-Samad die „Macht der Kirchen“ beschneiden, um den Islam zu bändigen und er träumt von einem Euro-Islam

    5.) Ist Todenhöfer konvertiert? Denn Moslems verstehen Islamkritik immer als Islamhaß

    6.) Kritikverbot am Islam ist Scharia

  94. Was ist nochmal der sexuelle Hintergrund des Kopftuchs?!
    Wenn ich bedenke das im obigen Bild kleine Kinder Kopftuch tragen, wird mir übel…

    Dazu passt aber diese Fatwa:
    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M58dbb9a8081.0.html

    #19 Felix Austria (28. Apr 2014 10:51)

    Türkische Kulturvereine – Das erinnert mich an die “Kongresse” der “Zeugen Jehovas”:

    Tausende Zeugen Jehovas im Waldstadion
    Von OLIVER TEUTSCH
    Zum diesjährigen Bezirkskongress haben sich am Sonntag etwa 17.000 Delegierte und Interessierte im Stadion eingefunden. Rund 1800 weitere Gläubige lauschen den Vorträgen und Gebeten in Kongresshallen in Bingen und Selters, wo die dreitägige Veranstaltung live übertragen wird.
    😯
    http://www.fr-online.de/frankfurt/eintracht-stadion–tausende-zeugen-jehovas–im-waldstadion-,1472798,23718088.html

    Dadurch das der Glaube der Zeugen Jehovas verbietet sich an „weltliche“ Politik zu beteiligen, ist mir dieser Glaube 1000x lieber als der politische Islam!

  95. Auch auf sogenannten „Multi-Kulti-Parties“ wollen die Türken immer dominieren. Obwohl da auch andere Nationalitäten auftauchen, setzen sie durch, dass nur türkische Musik gespielt wird. Ich empfinde es mittlerweile als Provokation, wie demonstrativ sie ihre türkische Herkunft betonen. Kaum jemand hat schon mal unsere einheimischen Lebensmittel gekauft oder unser Essen probiert. Die Kleidung tut ein übriges, um sich abzugrenzen. Ich frage mich, warum die sich wundern, dass sie von den meisten Deutschen abgelehnt werden. Sicher haben sie ein Recht darauf, ihre Bräuche, sofern sie hier erlaubt sind, beizubehalten. Aber wenn man in einem anderen Land auf Dauer heimisch werden will, kommt man nicht darum herum, sich anzupassen.

  96. Ich kann mir gut vorstellen, dass die „Wohltat“ bei Vielen erst eingesetzt hat, als die Kopftuchfraktion wieder abgezogen ist.

  97. #118 Maria-Bernhardine

    2.) In der Bibel sind keine zeitlosen Befehle drin, wie etwa im Koran

    3.) Die Bibel durfte schon immer kritisiert werden. Im Mittelalter war es chic, in Klöstern atheistische Meinungen zu vertreten(Frei nach Manfred Lütz, “Gott”, Knaur)

    Deshalb ist die Kirche und das Christentum auch am Ende ihrer Zeit angekommen.

  98. @ #73 Ein Kessel Buntes

    Welche Experten hier können mir verraten ob es schon jemand geschafft hat, diese verbrecherische Propaganda Zwangsgebühr abzuschütteln? Warum schlucken die Deutschen einfach alles???
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Leider ist das Thema – obwohl es sehr viele hier betrifft – in der Regel OT
    Hier sind viele Einzelkämpfer, aber sie kapieren nicht, dass nur massenhafter Protest auf der Straße zu Erfolg führen könnte. Ich selbst bin Schwerbehindert und muss nun auch zahlen, nach der alten Regelung davor nicht.
    Aber ich bin so auf Brast und zahle auch nicht. ZDF und ARD bringen Schwerbehinderte in den Knast. Das muss thematisiert werden, nur so kann sich was ändern.
    Vielleicht kann man die „Bild“ noch gewinnen mit dem Protest gegen die GEZ-Abzocker

  99. @#106 PSI (28. Apr 2014 15:17)

    Kaum aus den Windeln werden sie schon wieder eingewickelt!
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  100. @ #73 Ein Kessel Buntes

    Habe die Einzugsermächtigung aufgehoben und den bekannten Brief vor Wochen versendet. Bisher keine Reaktion!
    Ich werde es jedenfalls durch ziehen. 🙂
    Ich zahle nicht für eine Sache die ich nicht will und brauche.

  101. #124 elloco2.0 (28. Apr 2014 19:18)

    Deshalb ist die Kirche und das Christentum auch am Ende ihrer Zeit angekommen.

    Nee, nee, das Chrsitentum ist nicht am Ende ihrer Zeit angekommen! Denkste!

    Nein, das Christentum ist auf Golgatha angelangt!

    Das Christentum wird jetzt „gekreuzigt“ durch das Neu-Heidentum (Glaubensabfall) und durch den iSSlam.

    Letzterer ist der in der Geheimen Apokalypse des Hl. Johannes angekündigte Antichrist, der die ganze Welt in ein Chaos stürzen wird und alles Christliche praktisch von der Erdoberfläche ausradieren wird.

    Es ist der iSSlam, der der Tod-Feind des Christentums ist und niemand anders.

    Der iSSlam hat nur eine Aufgabe: Das Erlösungswerk Jesus Christi zu zerstören, und zwar für immer.

    Genau das wollten die Pharisäer vor 2’000 Jahren auch. Darum wurde Jesus Christus ja gekreuzigt.

    Hätte es den iSSlam schon vor 2’000 Jahren schon gegeben, dann wären es die Mohammedaner gewesen, die Jeus Christus gekreuzigt hätten.

    Frohe Botschaft: „Die Pforten der Hölle werden sie nie überwältigen“!

    Diese Verheissung Gottes ist so sicher wie 1 und 1 gleich 2 sind.

    Nach der nun kommenden Drangsal v.a. durch den iSSlam wird die Kirche und das Christentum wieder „auferstehen“ wie Jesus Christus am 3. Tag wieder auferstanden ist und das Böse besiegt hat.

    Seien wir getrost, Gott wird diejenigen nie verlassen und im Stich lassen, die ihn von ganzen Herzen lieben und ihm dienen.

    Die Anzahl, die Gott in der kommenden Drangsal treu bleiben wird, wird so klein sein, dass sie unter „einem Birkenbaum“ Platz haben wird (Achtung: dies ist ein Gleichnis und nicht wörtlich gemeint).

    Schauen wir, dass wir zu diesem kleinen Grüppchen gehören.

  102. Anstatt sich lautlos in die Gesellschaft einzufügen, wird kulturell eigensinnig auf die Pauke gehauen, aber dank Türkenführer Erdogan wissen wir ja: Integration ist Menschenrechtsverletzung.

    Damit ist wohl alles gesagt. Gut, dass die Deutschen bei dem Mummenschanz nicht mitspielen.

  103. zu #4 Powerboy „Diese rotgrünen Spinner schnallen es nicht, dass sie ihre eigenen westlichen und abendländischen Werte und vor allem ihre rotgrüne Ideale auf dem Altar rotgrüner Irren-Ideologie opfern!“

    Westliche, abendländische Werte? Bei GRÜN-LINKS-versifft? Hm! Nun ja, auch UN-Werte sind Werte. Das gilt u. a. nachdrücklich für ‚Hinterlader’, s.

    http://www.igfm.de/themen/steinigung/ueberblick/#c6323 – Für welche Delikte wird gesteinigt?

    Teilzitate:

    Die Todesstrafe ist im islamischen Recht für eine Reihe von Delikten zwingend vorgeschrieben. In den meisten Fällen liegt die Art der Hinrichtung dabei im Ermessen des Scharia-Richters [keine Frauenquote???]. Zu diesen Delikten gehören u. a.:

    • Homosexualität bei Männern (lt. GENDER-MainSTINKologie ein Kennenlern-Muß ab dem 1. Lebensjahr)
    • Analverkehr … (lt. GENDER-MainSTINKologie ein Kennenlern-Muß ab dem 1. Lebensjahr)
    • Inzest … (*) (lt. GENDER-MainSTINKologie ein Kennenlern-Muß ab dem 1. Lebensjahr)

    * Eingabe in Google.de „Ströbele und Inzest“ = Ungefähr 12.000 Ergebnisse (0,24 Sekunden). Noch Fragen?

    Wie grün-links-rot-schwarz-gelb-versifft muß ein Mensch geworden sein, muselmanische Kulturbereicherer willkommen zu heißen, die – möglicherweise mittelfristig – auch einmal in die Legislative wie Exekutive integriert sein werden?

    Oder ist die Perspektive, einmal als ‚deutscher Hinterlader‘ muselgenormt von künftiger deutscher Musel-Exekutive in 10 m Höhe (z. B. am Baukran baumelnd, wie in Teheran durchaus Praxis! – http://oe1.orf.at/artikel/214885) sein Leben auszuhauchen, einfach undenkbar?

  104. #26 woggl

    Es sollt international
    viel mehr darüber berichtet werden,
    wie Deutschland und Europa
    faschistisch iSSlamisiert
    und a b g e s c h a f f t wird ! !

Comments are closed.