Nach der Veröffentlichung des zweiten Teils des neuen Weltklimaschwindelberichts hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD, kl. Foto) die Bürger zu einer klimaschonenden Lebensweise aufgerufen. Die steigenden Temperaturen machten es erforderlich, „auch unsere Lebensweise etwas zu ändern“, sagte die Ministerin am Montag. Als Beispiele nannte sie die Bereiche Wohnen, Verkehr und Landwirtschaft. Die Bürger in Mitteleuropa müssten sich etwa darauf einstellen, „unsere Wohnungen nicht mehr auf 22, 23 Grad zu heizen, sondern vielleicht nur noch auf 20 oder 21“. (Absolut kein Witz!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

163 KOMMENTARE

  1. Ich glaube, bei der zu Hause herrscht schon lange Eiszeit 😉

    Aber genau diese Forderung hat auch schon damals Thilo Sarrazin, als Berliner Finanzminister, gestellt. Nur meinte er damals die Hartz 4 Empfänger. Also quasi ein alter Hut in neuem Gewandt.

    Im übrigen ist sich die Wissenschaft absolut uneinig, ob es so etwas wie einen Klimawandel überhaupt gibt. Das Klima hat sich in der Geschichte des Planeten immer verändert. Einig sind wir uns sicher, dass der Mensch seine Umwelt massiv verschmutzt, aber sein Anteil an „Klimaveränderungen“ ist vermutlich viel geringer, als propagiert wird. Aber der Staat braucht Geld und die grüne Stromlobby auch, von daher haut man uns die windigen Klimathesen weiter um die Ohren, damit wir ein gutes Gefühl haben, wenn wir immer mehr für Energie bezahlen dürfen, während sich andere Menschen in ihr dickes Portemonnaie lachen.

  2. Das hat doch auch Sarrazin schon mal vorgeschlagen, zusammen mit dem Rat, einen Pullover mehr überzuziehen.

  3. Zum Thema Klimawandel: Manche Menschen, besonders Politiker, können ja lügen, dass sich die Balken biegen. Wenn nun nur genügend Menschen lügen, könnte die Kraft so groß werden, dass sich nicht nur die Balken biegen, sondern die Umlaufbahn der Erde um die Sonne. Mit der Folge, dass die Erde geradewegs in die Sonne stürzte, was zwangsläufig einen Klimawandel zur Folge hätte. 😆

  4. Bei den stetig steigenden Energiekosten wird wohl nichts anderes übrig bleiben.
    Aber das Gesichtsgulasch Hendricks hat ja das Geld um es sich kuschelig warm einzuheizen.

  5. Wozu denn überhaupt noch heizen? Ich denke der „Klimawandel“ kommt, dann ist doch das Thema eh vom Tisch. 😉

  6. Muhahahaha! Nur am Rande: Erinnert ihr euch, wie alle über Sarrazin hergefallen sind, als der „Armen“ zum Heizkostensparen einen warmen Pullover empfahl?

    Dieser praktische Vorschlag (eigenes Portemonnaie schonen) war „menschenverachtend“. Aber für die erfundende Kirche der globalen Erwärmung, bei der sich alle im Büßergewand für ein „Klima“ kasteien und bestrafen, kann der Ablaß und die Idiotie der Glaubensschafe nicht groß genug sein.

    Frau Minister Lesbe „Die Entwicklung der Margarineindustrie am unteren Niederrhein“ ist ein Spinner.

  7. Wenn ich richtig informiert bin, kann man mit Mist Energie erzeugen – Könnte man Politikergehirne anzapfen, bräuchten wir diese verdammten Vogelschredder nicht !

  8. Ein Segen für das Klima und die Menschheit wäre, gäbe es die Drecksidioten, die sogenannten Grünen nicht!!!!!!
    Nichts auf dieser Welt schadet dem Klima mehr, als diese Verbrecher!

  9. Das ist der Grund, warum alle halbwegs intelligenten Menschen euch nur belächeln. Wer heutzutage – nach 40 Jahren Forschung immer noch glaubt, der Klimawandel sei ein Schwindel, den kann und muß man einfach nur auslachen. Alle wichtigen Forschungsstätten auf diesem Globus (inkl. aller deutscher Universitäten) akzeptiert die menschgemachte Erderwärmung mittlerweile als wissenschaftlich unumstritten. Wer glaubt nicht an den Klimawandel? Die Öl-Lobby und die denk-resistenten Rechtskonservativen. Wissenschaftliche Argumente gibts zwar keine, dafür aber einen Haufen hirnverbrannter Verschwörungstheorieen, die zwar kein ernstzunehmender Mensch glaubt, aber Ihr hier seit ja nicht ernst zu nehmen.

  10. „In Steinbrücks Villa wird nie über 18 Grad geheizt.“

    Solche harten Hunde brauchen wir, wenn unsere Kavallerie demnächst in die Ukraine vorstößt.

  11. Gegen den drohenden Stimmungswandel schlage ich vor, dass deutsche Steuergelder nicht mehr in der ganzen Welt verheizt werden.

  12. Hendricks ist immer nur über Liste in den Bundestag gekommen. Sie ist ein Musterbeispiel des Polithorrors, den keiner will, der aber dank unseres Wahlsystems in Kombination mit dem Parteienstaat einem ganz plötzlich wie ein Springteufel ins Gesicht fährt und der mittlerweile zementiert ist.

  13. Es geht nicht um Kohlendioxid sondern nur um die Kohle.

    Traurig dass die Leute das nicht verstehen wollen.

  14. Nur zur Information:
    Einen seriösen, messtechnischen oder (und) experimentellen Beweis für einen menschgemachten Klimawandel hat bis jetzt noch keiner erbracht. Die Grundlage des grünmerkelschellnhuberschenen Schwachsinns sind „Computermodelle“.
    Und da gilt: Wenn vorne Scheisse reingegeben wird kommt hinten Scheisse raus.

    Zur Zeit gibts bei EIKE neue Berichte:
    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ipcc-klimarat-wieder-in-noeten-renommierter-wissenschaftler-entlarvt-alarmismus-sowie-eine-korrumpierende-vetternwirtschaft-beim-ipcc/
    und direkt darüber einen genialen Magnetantrieb!
    Könnte unser Sauerbier doch mal nachbauen (und als Pufferspeicher seinen genialen Lihium- Polimer- Accu, falls er mal das Wedeln mit der Antriebsangel verpennt)

  15. Der Weltklimarat (IPCC) hatte am Montag im japanischen Yokohama Teil II seines fünften Sachstandberichts verabschiedet.

    Der IPCC ist der institutionalisierte Aprilscherz.

  16. Wir sollten wieder häßliche und perverse Menschen diskriminieren. Zumindest von der Macht fernhalten.
    Als man das noch so handhabte war die Bundesrepublik wirklich ein reiches Land.

    Fuck the EU™

  17. Verlogenes Politikergeschwätz.

    Ich wollte mir von einem sog. „Recyclinghof“ aus alten Computern Ersatzteile ausbauen – ist umweltschonender und billiger, als sich neue zu kaufen. Um Himmels Willen, das ist „Sondermüll“, der – wie alle anderen Abfälle – nicht herausgerückt werden darf. In Wirklichkeit geht es nur darum, der kapitalistischen Maschinerie Maximalprofite zu sichern.

    In meiner Heimatstadt gab es zu DDR-Zeiten verbreitet die sog. „Grünen Wellen“ bei den Ampelschaltungen. Ist alles nach der sog. „Wende“ beseitigt worden. Wird so etwas heutzutage halbherzig (es funktioniert längst nicht so gut wie früher) wieder eingeführt, dann mit großem medialen Getöse, als sei gerade das Rad (neu) erfunden worden.

  18. Was die Politik meint:

    Lang lebe die New DDR!
    Vorwärts GenoSS_Innen_Außen!
    Schreiten wir mit dem Aufbau des Landes voran!

    Laut Bernd Lucke (AfD) sind die Altparteien eine Gefahr für Deutschland und Europa.
    Recht hat er!
    Zudem was der damals meinet, der Leser weiß schon was gemeint war, kommt jetzt als neue Qualität hinzu: Eine Gefahr für Leib und leben ❗

    Wird Zeit, daß sich der Souverän erhebt und diese Räuberbande zu Rechenschaft zieht. Island sollte als Vorbild dienen.

  19. Erfreulicherweise wird es durch die globale Erwärmung möglich, auch mit nur schwach aufgedrehter Heizung eine angenehme Temperatur in der Wohnung zu erzielen. Insbesondere die Reichen sind gefordert, ihrer sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Durch mollige Temperaturen in großen Villen und hochzimmerigen Gründerzeitwohnungen sowie durch leistungsstarke Automobile können sie den Klimawandel beschleunigen. Dadurch wird es auch dem Hartz IV’ler möglich, sich eine warme Wohnung zu leisten. Wenn wir alle auf das gemeinsame Ziel von +10°C hinarbeiten, dann können wir Deutschland in wenigen Jahren in ein neues Italien verwandeln!

  20. Wer – der seine Heizkosten selbst bezahlen muss – heizt sein Haus auf 23°C? Das sind wirklich Binsen, Fr. Hendricks. Und warum kommen Sie überhaupt zu der Annahme, Sie hätten mir vorzuschreiben, wie warm ich wohnen möchte!?

  21. #18 Altenburg
    „Umwelt- und Heimatschutz gehören zusammen. Leider begreifen das viele Leserkommentatoren, aber auch die Schreiber von PI, nicht.“

    Diese Kritik kann ich nicht nachvollziehen.
    Seit Jahr und Tag wird hier gegen die Umweltzerstörung der grünen „Klimaschützer“ angeschrieben.
    Allerdings sind hier relativ wenige genophob oder atomophob.;-)

  22. Offenbar ist diese Meldung leider echt und kein April-Scherz. Anscheinend ist das Klima-Märchen bei den Menschen etwas aus dem Blickfeld geraten (Kunststück, denn laut den Wetter-Aufzeichnungen der letzten Jahre kann von Erwärmung gar keine Rede sein), also muß jetzt nachgelegt werden.
    „Weniger Konsum, weniger Fleischverzehr, die Heizung gegen Null drehen etc…“
    Selber schuld, wer auf diesen gequirlten Blödsinn herein fällt. Dann werden irgendwelche „Experten-Kasper“ zur Verbreitung des Unsinns heran gezogen, die uns vor den angeblich immer schlimmer werdenden Konsequenzen des Klimawandels warnen sollen. Also ich für meinen Teil umarme täglich einen Baum. Das hat den selben Effekt auf das Klima, wie die zuvor vorgeschlagenen Maßnahmen!

  23. #18 Altenburg (01. Apr 2014 09:56)
    Umwelt- und Heimatschutz gehören zusammen. Leider begreifen das viele Leserkommentatoren, aber auch die Schreiber von PI, nicht. Sie überlassen das Thema Umweltschutz lieber den grünen Umweltzerstörern. Das ist absolut dumm, denn vor den sichtbaren Veränderungen in der Welt, durch uns Menschen verursacht, kann man nicht mit Dummsprüchen flüchten.
    ——————–

    dann am besten die holzfeuer in indien und china verbieten.

    wieso, geht nicht, stimmts?

  24. Was macht eigentlich der gute alte Feinstaub, der als Begründung herhalten mußte, Millionen Deutschen eine Zwangsplakette bei Androhung von Bußgeld und Flens-Punkten aufzunötigen? Wer heute gen Himmel schaut, sieht mal wieder – wie seit Jahrtausenden – jede Menge Saharasand fliegen. Sahara sofort verbieten!

    – Ich sehe schon die Schlagzeile: IPCC schiebt Sahara ins Meer. Es werden noch Bulldozer gesucht!

    – Darauf Blockparteien: Saharaverklappung ändert das Klima! Sofort verbieten!

    – Sahara bleibt also, wo sie ist.

    – Blockparteien: Ogottogottogott, die Sahara wächst! Klimawandel!

    – Megateures Programm der 1. Welt: Sahara-Randgebiete Drip-Kulturen; Sahara wächst nicht weiter.

    – Blockparteien: Ogottogottogott, die Sahara wächst nicht mehr! Ein natürlicher Vorgang wurde unterbrochen! *Kreisch*. Afrikanische Bauern und Nomaden kloppen sich um die bewässerten Gebiete! Wir müssen die alle in Europa aufnehmen.

    – Ad infinitum weiterspielen…

  25. Irgendwie habe ich die Lust verloren erneut auf die Agenda 21, Bildung für nachhaltige Entwicklung oder Christina Figueres Weltrevolution hinzuweisen.

    Wer wissen will, wie das Volk unter Einbindung der „Zivilgesellschaft“ rechtlos gemacht wird – es ist immer das gleiche Muster, siehe auch Bawü Sexed – kann googeln.

  26. Nach der Veröffentlichung des zweiten Teils des neuen Weltklimaschwindelberichts hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD, kl. Foto) die Bürger zu einer klimaschonenden Lebensweise aufgerufen.
    ++++

    Typische Sozen-Tante!
    Von nichts eine Ahnung aber groß mit Klima-Alarmismus rumposaunen!

    Auch der ICPP mit dem Oberzigeuner Rajendra Kumar Pachauri an der Spitze betreiben Klima-Alarmismus pur und setzen auf eine Billionen-€ teure CO2-Reduzierung, obwohl überhaupt nicht bewiesen ist, dass eine Reduzierung um ca. 40 ppm CO2 in der Atmosphäre auch nur den geringsten Einfluß auf die Klimaentwicklung hat!

    Richard Trol, Professor an den Unis Sussex und Amsterdam, bislang Mitglied im Weltklimabeirat, hat sich dort verabschiedet, weil sein Bericht zu den ökonomischen Auswirkung für eine Klimaänderung vom ICPP gefälscht wurden!

    Trol vertrat die These, dass es viel günstiger sei, auf die Klimaveränderung mit Deichbauten etc. zu reagieren, als auf eine teure CO2 Reduzierung zu setzen.

    Trol hat auch gesagt, dass eine Menge Bürokraten und andere Lobbyisten natürlich ein Interesse daran haben, dass Klima-Alarmismus betrieben wird, um ihren Job zu sichern und um Geschäftemachern Vorschub zu leisten!

    Das rot-grüne Pack will ihren Einfluß natürlich ebenfalls mit Klima-Alarmismus sichern!
    Wie gewohnt mit der Umerziehung der Bürger.

    ALLE SOZEN UND GRÜNEN ABWÄHLEN!

  27. Grüne Welle gibts auch im Westen. Wurde meistens durch die GRÜNEN abgeschafft. Die bekloppte Überlegung dahinter? Wenn wir es dem Autofahrer unangenehm machen, Künstliche Staus erzeugen und der öffentliche Nahverkehr schneller ist, dann werden mehr und mehr das Auto stehen lassen.
    Jaja, sieht man ja hervorragend in Köln wie gut das funktioniert, Zitat:
    „Der Stein des Weisen bei der Verkehrslenkung ist für Schreckenberg längst noch nicht gefunden. Regelrechte Irrwege seien schon beschritten worden. So haben Kölner Stadtplaner vor etlichen Jahren mal rote Wellen ausprobiert, um die Autofahrer zum Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel zu bewegen. Die Folgen seien verheerend gewesen. Schreckenberg: „Die Kölner fuhren natürlich trotzdem weiter Auto und standen noch mehr im Stau.“ “
    http://www.rp-online.de/leben/auto/ratgeber/warum-die-gruene-welle-nicht-klappt-aid-1.2411634

    Ich war damals Kölner und das war für mich der Grund, den Grünen den Umweltschutz nicht zu überlassen.

  28. #21 Rabiator

    Aus gebrauchten Ram-Riegeln kann man mit einiger Sachkenntnis und einigen Chemikalien Gold extrahieren. Stattdessen wird der Computerschrott um die Welt verschifft und dann in afrikanischen Feldfeuern verbrannt, um die wertvollen Metalle herauszuschmelzen.

    In meiner Stadt wurde die grüne Welle vor Jahrzehnten zielstrebig abgeschafft. Die Oberbürgermeisterin)verkündete stolz: „Autofahren muss wehtun!“

  29. Und schon wieder so ein gutmenschliches Sozialisten Zwitterwesen, das es nicht ertragen kann das andere Menschen in Freiheit leben und von ihrer „Religion der globalen Erwärmung“ nichts wissen wollen!

    Meine Heizung, meine Rechnung, meine Wohlfühltemperatur!

    „Götz von Berlichingen“ dem geschlechtsuntentschlossenen Stück verkomplexten Hühnerdreck!

    Und mal ehrlich – die Rotzsotzen haben doch die Muppetsschow ins Kabinett geschickt! Gibts bei denen nix mehr ausser Clowns und Helden von der traurigen Gestalt im Führungskader?

    semper PI!

  30. Als Sarrazin das gleiche für Hartz4-Empfänger forderte war ein „Menschenfeind“,wenn eine dumme Ministerin das fordert um die Lüge des Klimawandels weiter fort zu führen,dann ist sie eine Heldin.
    Schizophrener gehts kaum noch.

  31. #18 Altenburg (01. Apr 2014 09:56)

    Umwelt- und Heimatschutz gehören zusammen. Leider begreifen das viele Leserkommentatoren, aber auch die Schreiber von PI, nicht.

    Was hat Umweltschutz denn mit dem Klima zu tun?
    Und wie kann ich mich per Umweltschutz vor den Moslemhorden schützen, die meine Heimat bedrohen?

    Ich vermute Sie schmeißen hier einiges durcheinander. Lesen gefährdet die Dummheit:

    http://www.eike-klima-energie.eu/

  32. Deutsche sollen weniger heizen

    Die Betonung liegt hier wohl auf „Deutsche“… eine Begrenzung der Zuwanderung kälteempfindlicher Südländer wird sie wohl kaum im Sinn gehabt haben.

  33. #5 defense
    🙂 Da denkst Du jetzt einfach zu logisch. Das Schlagwort `Klimawandel´, soll einfach alles erklären: Wärme, Kälte, Trockenheit, Überschwemmungen, Wirbelstürme….ja einfach alles, was auf dieser Welt passiert 🙂
    Aber zum Glück gibt es gelehrte Wissenschaftler, die das alles in einem einzigen Kontext sehen. Dafür braucht es freilich immer neue Studien, Institute, Forschungsstellen etc. 😉
    Und dann gibt es noch die wenigen Langeweiler, die darauf hinweisen, dass die Durchschnittstemperaturen in den letzten 20.000 Jahren um ca. 15° geschwankt haben.

  34. Heute Abend werde ich mich wieder auf die Terrasse setzen und mit meinem Heizpilz ca. 5 kg Gas verheizen.
    Möge meine CO2-Emission einen kleinen Beitrag zur Klimaerwärmung beitragen!
    Und mit meinem Auto fahre ich, auch wegen der CO2-Emission, nur noch im 2. Gang!

    Vielleicht brauche ich dann als Rentner nicht mehr in die Toskana auszuwandern! 🙂

  35. Man könnte noch viel, viel mehr sparen. Etwa indem man anstatt in CO2-mächtigen Häusern und Städten in Zeltstädten wohnt. Das wäre sicher schön gemütlich für die Umwelt 🙂

  36. Wenn die ganzen Neger alle fein in ihren sowieso meist schnuckelig warmen Subsahara-Ländern blieben anstatt hierherzukommen und eine beheizte Wohnung, ein PKW und Unterhaltungselektronik einzufordern – was würde das an CO2 „sparen“!

  37. Liebe PI- Redaktion,fast wäre es Euch gelungen, mich aufs Glatteis zu führen wg.1.April

  38. #41 observer812 (01. Apr 2014 10:31)
    Liebe PI- Redaktion,fast wäre es Euch gelungen, mich aufs Glatteis zu führen wg.1.April
    ++++

    In der Politik ist jeder Tag wie der erste April!

  39. #21 Rabiator (01. Apr 2014 10:03)

    Nur ein paar Anmerkungen – und der ausdrückliche Hinweis, daß sie nicht persönlich gemeint sind, also bitte nicht ad hominem verstehen:

    (Stichwort Recyclinghof, ed.)In Wirklichkeit geht es nur darum, der kapitalistischen Maschinerie Maximalprofite zu sichern.

    Was ist die „kapitalistische Maschinerie“ auf dem Recyclinghof? Die Mitarbeiter haben ihre Vorschriften, die Vorschriften entstehen aus dem vollkommen idiotischen, zentralistischen Umweltwahn und wurden in Deutschland von Behörden selbsttätig beschlossen, die von freier Wirtschaft keine Ahnung haben. „Kapitalismus = Maximalprofite“ ist ein kommuinistischer, politischer Slogan, der mit der Wirklichkeit weder in der Marktwirtschaft noch in der Planwirtschaft übereinstimmt.

    In meiner Heimatstadt gab es zu DDR-Zeiten verbreitet die sog. “Grünen Wellen” bei den Ampelschaltungen. Ist alles nach der sog. “Wende” beseitigt worden. Wird so etwas heutzutage halbherzig (es funktioniert längst nicht so gut wie früher) wieder eingeführt, dann mit großem medialen Getöse, als sei gerade das Rad (neu) erfunden worden.

    Die „Grüne Welle“ war fester Bestandteil der Verkehrsplanung Deutschlands und wurde in den USA 1917 erfunden.

    In der außerordentlich autofreundlichen Bundesrepublik war die Grüne Welle in den 60ern Standard. Mit zunehmendem Individualverkehr – und der war wesentlich dichter als der sozialistische Trabbi-Verkehr – wurde die Grüne Welle forciert und am Bedarf – Verkehr flüssig halten, nicht behindern – ausgerichtet. Mittlere Semester kennen noch dieses schöne deutsche Verkehrsschild der StVG:

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Zusatzzeichen_851_-_Gr%C3%BCne_Welle_bei_60_km-h_%28kann_auch_selbst%C3%A4ndiges_Hinweiszeichen_sein%29.svg

    Dann kamen plötzlich die grün-sozialistischen Bedenkenträger, die den Individualverkehr verteufelten und kollektive, staatliche Gängelung ganz toll fanden. Seitdem ist Schluß mit grüner Welle.

  40. #15 Meinungsingenieur

    Es geht nicht um Kohlendioxid sondern nur um die Kohle.

    Traurig dass die Leute das nicht verstehen wollen.

    Dafür bekommen Michel & Michaela am Ende des berühmte Eurodioxid, welches aber garantiert unschädlich ist, wie es halt so mit Asche ist.

  41. Dieser Winter war besonders mild. Letztes Frühjahr dafür extrem kalt bis in den Juni.
    Na und? Das Klima macht was es will. Und wenn es tatsächlich insgesamt auf der Erde wärmer wird (mit oder ohne menschlichen Einfluss), wird man sich ansehen müssen, wo das Vor- oder Nachteile bringt. Vielleicht trocknet die eine oder andere mühsam bewirtschaftete Zone aus, dafür wächst aber auf ehemaligen Permafrostböden Getreide. Und in Grönland vielleicht Erdbeeren. Des einen Freud, des anderen Leid. Wie schrecklich ungerecht die Natur doch ist!

    Den Öko-Apostel*Innen empfehle ich die sofortige Reduktion ihres persönlichen CO2-Abdrucks. Geht ganz einfach: Plastiktüte übern Kopp und fertig ist der Umwelschutz!

  42. Demnächst kommt sicher die Empfehlung, dass wir Europäer weniger atmen sollen bis zum Erstickungstod, denn auch atmen schadet bekanntlich dem Klima.

    Noch besser ist natürlich man beseitigt die europäisch-amerikanischen Weißen Atmer ganz, wobei man in Europa schon ein gutes Stück vorangekommen ist.

    Das gibt dann Platz für afrikanische Landnahme Atmer, die infolge Bevölkerungsexplosion allerspätestens im Jahre 2050 die 2 Milliarden Grenze überschreiten werden.
    IPCC (Klimarat) wieder in Nöten: Renommierter Wissenschaftler entlarvt Alarmismus sowie eine korrumpierende Vetternwirtschaft beim IPCC !

    Klaus-Eckart Puls

    „Heute wird der IPCC Bericht der Arbeitsgruppe II zu den Auswirkungen des Klimawandels der Öffentlichkeit vorgestellt. Wenige Tage zuvor hatte der renommierte und langjährige IPCC-Wissenschaftler RICHARD TOL (NL) hat seinen Rücktritt von der Mitarbeit im Klimarat erklärt. Tol erhebt schwere Vorwürfe hinsichtlich alarmistischer Manipulationen von Daten, Fakten und Schlußfolgerungen beim IPCC. Er weist darüber hinaus auf weiter zunehmende korrumpierende Tendenzen im IPCC hin und bestätigt damit erneut die 2013 in einem Buch zusammen gefaßten Recherchen der Journalistin (hier) Donna Laframboise

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ipcc-klimarat-wieder-in-noeten-renommierter-wissenschaftler-entlarvt-alarmismus-sowie-eine-korrumpierende-vetternwirtschaft-beim-ipcc/

  43. Sagt der pöse Onkel Hendricks, der politischen Gegnern schon mal die Kippe auf dem Handrücken ausdrückt.

    Das Kabinett ähnelt immer mehr den deutschen Fußballnationalmannschaften…

  44. Der alte Fritz empfahl warmes Bier.
    Und ich rate allen Herrschern:

    Regiert Euch selbst,
    diese Aufgabe reicht für Euch!

  45. Langsam wird es lächerlich. Wer seine Heizkosten selbst zahlen muss, heizt bestimmt keine 23 Grad im Haus.

  46. Danach sind also der Mensch und seine Bedürfnisse Klimakiller Nr. 1.

    Wenn dies aber wahr ist, warum setzt dieselbe Regierung immer noch auf Zuwanderung und will immer mehr vom Klimakiller Mensch in ihrem Land, nachdem sich die Zahl der Einwohner in wenigen Jahrzehnten mittels Massenzuwanderung um fast 20 Millionen Klimakiller erhöht hat. Ist das typisch weibliche Logik?

  47. Wenn ich den/die Hendricks sehe, läuft es mir schon eiskalt den Rücken runter – trotz Heizung. Als bekennende Lesbe hat sie selbst ja einen Temperaturvorteil.
    Der Volksmund hatte immer schon gesagt: Keiner soll hungern ohne zu frieren.

  48. Angeblich werden wir durch den „Klimawandel“ alle lebendig gegrillt, aber Frau Minister erteilt gute Ratschläge zur Heizkostensenkung? Vollkommen logisch!

  49. Ein klein wenig Verständnis für diesen Vorschlag könnte ich aufbringen ( allerdings bloß aus Kosten- und nicht aus“Klima“gründen), wenn im Bundestag auf max. 20 Grad geheizt würde.
    Wenn nicht….lmaA!

  50. Die Schamanen sind schuld! Isch schwör! Heute Nacht wieder ein typisch weinerlicher deutscher Zwangsabgabe-Bericht über eine Reise der deutschen Fernsehclowns auf der Lena von Quelle bis Mündung. Sibirien. Jakutien. Jakuten durften erzählen: Die Sommer hier sind schön, aber wir haben schreckliche Angst vor den Wintern, -50 Grad. (Zur Erinnerung: Kältepol der Welt in Oimjakon/Jakutien mit -67,8 Grad)). Schnitt Schamane: Beschwor die Natur, es doch um Himmels willen gut mit den Menschen zu meinen und die nächsten Winter milde sein zu lassen.

    Wuhahahahaha! Tötete alle Schamanen! 😀

  51. Letztes Jahr hatten wir um diese Zeit noch Eis und Schnee. Ein eindeutiges Indiz für den Klimawandel.

    Aber eins ist sicher, den Klimawandel wird es geben, spätestens dann wenn die Erde in die Sonne stürzt oder die Sonne zum roten Zwergen wird. Fragt sich nur, ob wir dann überhaupt noch heizen.

  52. Aber natürlich, und vor dem zu Bette gehen, steht dann immer noch ein Teller „Ätze, Bunne, Linse“ (Erbsen Bohnen oder Linsen) parat, selbstverständlich aus biologischem Anbau, zertifiziert vom Ministerium für Nachhaltigkeit & Allerlei. Das gibt anschließend ordentlich heisse Luft unter der Bettdecke.

    * Bloss, ob das dann auch gut ist für’s ZeO_Zwo und so, das sei dann dahingestellt. Et Ministerijum weiss noch nit Bescheid….

    http://koelschakademie.finbot.com/liederserver/index.php?inc=0&id=2724&lied=&interpret=&texter=&album=&verlag=&kategorie=&seite=0&erw=&suchen=suchen

    🙂

  53. Wer in der Schule seine Zeit mit Demos gegen wer weiß was Sit-Ins und anderen bildungsfernen Beschäftigungen verbracht hat, taugt nicht zu einer echten dem Volke dienlichen Real-Politik.
    Diese besserwisserischen Traumtänzer jeglicher Einsicht in wissenschaftliche Fakten abhold – können nur das Volk abzocken, bevormunden, reglementieren und zu verblöden und letztendlich verraten.
    Wehe dem, dessen Horizont noch nicht grünlinks vernebelt ist!
    Man braucht sich diese Typen nur anzuschauen, dann weiß man, wen man vor sich hat! Würg!

  54. #14 Dichter (01. Apr 2014 09:43)

    „Gegen den drohenden Stimmungswandel schlage ich vor, dass deutsche Steuergelder nicht mehr in der ganzen Welt verheizt werden.“

    Hier wird es im Lande richtig teuer:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/acht-milliarden-euro-baukosten-fuer-flughafen-ber-erwartet-12873893.html

    „Acht Milliarden Euro Baukosten erwartet
    31.03.2014 • Während die Pannen am Berliner Großflughafen BER kein Ende nehmen, wachsen die Baukosten immer weiter: Einem Bericht zufolge sollen sie nochmals um zwei Milliarden Euro steigen. Es werde gar erwogen, den Flughafen komplett neu zu bauen.
    Grund seien gravierende Mängel
    Das Blatt berichtete, bislang gebe es keine Baudokumentation. Daher sei den Verantwortlichen weiterhin nicht bekannt, was, wo und wie gebaut wurde. Die Planabweichungen seien so gravierend, dass eine Reparatur oder ein Umbau nicht genüge. Es existiere keine Übersicht über Umbauplanungen. Die meisten Daten und Kosten, die BER-Chef Hartmut Mehdorn nenne, basierten auf puren Schätzungen….“

    So managen sie auch die Zuwanderung und alles andere. Aber bei den Diäten…

  55. Wenn man sich auf dem Globus anschaut, welcher Fliegenschiss Deutschland flächenmäßig ist, kann man sich über das Gequake dieser dummen Trulla nur noch kaputtlachen.

  56. Technik- und Deutschenfeindliche LaberfachabsolventInnen benutzen die Klimalüge, als zweiten Morgenthauplan, um eine der größten Industrienationen der Welt zu zerstören.
    Das ist nichts anderes als Hochverrat und Sabotage!

  57. Sarrazin hat das für Leute empfohlen, die vom Geld anderer Menschen leben und noch mehr Zwang auf die Geldgeber gefordert haben – das ist etwas anderes, denn selbstverständlich muss man sich als Empfänger erzwungener karitativer Zuwendungen erstmal selbst einschränken, bevor man die Staatsgewalt nutzen will, um die Gönner noch mehr zu knechten.

    Was Hendricks macht, ist sozialistische Einmischung in das Privatleben der Bürger.

  58. öko blödsinn
    deutschland macht in der welt wenig aus

    aber immer schon schaun das die anderen länderein mehr „westlich“ werden und dick co0 in den himmel pusten

    hauptsache die deutschen tragen die last

  59. @ #56 Babieca:

    Das ist noch so ein neuzeitlicher Mythos, dass uns im Grunde alle primitiven Kulturen überlegen sind, weil sie im „Einklang“ mit „der Natur“ leben. Diese Geisteshaltung ist noch nicht mal im Naturbegriff des alten Griechenlands angelangt, wird uns aber als „schamanische“ Weisheit in jeder zweiten „Wissenschaftssendung“ im deutschen Fernsehen verkauft. Diese esoterische Dauerberieselung für 53€ im Quartal kotzt nur noch an.

  60. Mehr Zuwanderer aus Südland sind klimaschutztechnisch ein großer Fehler.

    1. sind die Südländer viel wärmere Temperaturen gewohnt und ihnen ist auch mitten im Juli so kalt, dass sie die Wohnung heizen und
    2. zahlen sie ihre Heizkosten nicht selbst, sondern der bunte Staat. Daher heizen sie wie die Bekloppten.

    Also bitteschön, liebe Umweltpäpst*Innen, zieht die Konsequenzen und schickt die Leute da hin, wo es ohne CO2-Ausstoß schön warm ist 🙂

  61. Nach bisher unbestätigten Gerüchten sollten nach Barbar Hendricks Auffassung die Deutschen seltener zum Friseur gehen.
    Sie selbst verhalte sich vorbildlich und schneide sich ihre Haare mit der Gartenschere selbst. 😉

  62. @ #20 Altenburg

    „Umwelt- und Heimatschutz gehören zusammen. Leider begreifen das viele Leserkommentatoren, aber auch die Schreiber von PI, nicht. Sie überlassen das Thema Umweltschutz lieber den grünen Umweltzerstörern. Das ist absolut dumm, denn vor den sichtbaren Veränderungen in der Welt, durch uns Menschen verursacht, kann man nicht mit Dummsprüchen flüchten.“

    Exakt meine Meinung. Umweltschutz hat in den Händen der Grünen gar nichts verloren. Die instrumentalisieren den Umweltschutz nur, Heimatliebe haben sie schon gar nicht. Ich bin seit frühester Jugend Umweltschützer, weil ich meine Heimat liebe. Habe daher lange Zeit die Grünen gewählt, bis ich meinen Irrtum eingesehen habe. Leider gibt es keine rechte Partei, die ein gutes Programm für Umwelt- und Heimatschutz hat. Ich wähle rechts aus anderen Gründen (Einwanderung, Islamisierung).

    Viele meinen hier bei PI bei Umweltthemen in den Kommentaren mal so richtig die Sau rauslassen zu müssen. Aber vielleicht zielen damit einige mehr auf die verhassten Grünen und nicht so sehr auf das Thema selbst. Das Klima zum Beispiel ist ein unglaublich komplexes Thema, bei dem Vieles noch im Dunkeln liegt. Es eignet sich daher kaum für Pauschalaussagen.

  63. #10 RechtsIstHirntot: Klar werden Wir jetzt auf die Knie sinken und noch mehr Ökopunkte von der EU kaufen! Und Amerika, China, Indien und andere Staaten lachen uns Vollpfosten aus! China ist soweit gelesen sogar aus dem Kyotovertrag ausgestiegen! Aber macht nix, wir Deppen hauen Millarden in das Klimalügengrab, während diese Länder ihren Dreck kräftig in die Luft blasen! Aber träum weiter von deiner Drecksmultikultiheile Welt! Wirst auch noch aufwachen! Und Rechte gibts hier nicht! Nur Menschen die sich nicht von Euren importierten Molsemmafiagesocks ermorden, ausrauben oder tottreten lassen wollen! Aber das ist für Linke Gehirne zuviel! Das kapiert ein Linksbreihirn ja nicht!

  64. Ich heize auf 22-23 Grad! Finde es angenehm und kuschelig! Und da ich mich dann Wohlfühle in meinem Wohnzimmer, zahle ich auch gerne die Heizkosten!

  65. Ich sehe bei mir und in meinem Bekanntenkreis im Grunde nur Leute die verantwortungsbewusst heizen, schon aus wirtschaftlichem Eigeninteresse (okay, ich wohne in Baden-Württemberg :D).

    Diejenigen, die ihre Zimmertemperatur übers offene Fenster regulieren und auch im tiefsten Winter bei 25° C in der Wohnung im Unterhemd rumlaufen, sind übrigens das rotgrüne Lieblinsklientel, bei denen die Kohle vom Staat (= deutsche Steuerkartoffel) kommt.

  66. @ Babieca

    Der Hinweis auf die Schamanen erinnerte mich an eine Sendung in einer der „Wissenschaftssendungen“ des ZDF (neo oder info). Dort wurde erstaunlich pi berichtet, dass der Klimawandel vor etwa 14.000 Jahren begann, als der Mensch sesshaft wurde und große Waldflächen rodete, um Ackerland zu bekommen. Vor allem die Naturvölker in Südamerika trieben es mit riesigen Brandrodungen besonders schlimm 😉
    Dann wurde noch eingeräumt, dass der Klimawandel durch Waldrodungen die Folgen der Eiszeit abmilderte, und dies auch heute noch so ist.
    Von wegen Indianer als Bewahrer der Natur

  67. Napoleon Bonaparte:

    Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit grösserer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.

    Was zu beweisen war und ist!

  68. #69 sator arepo (01. Apr 2014 11:37)

    Genau so ist es.

    Umweltschutz ist Heimatschutz:

    Die Bewahrung von Lebensräumen für Blume, Strauch und Baum, für Lurche, Singvögel und Rehe – und nicht zu guter Letzt für uns Europäer und unsere (!) Kinder!

  69. #20 Altenburg (01. Apr 2014 09:56)
    Umwelt- und Heimatschutz gehören zusammen. Leider begreifen das viele Leserkommentatoren, aber auch die Schreiber von PI, nicht. Sie überlassen das Thema Umweltschutz lieber den grünen Umweltzerstörern. Das ist absolut dumm, denn vor den sichtbaren Veränderungen in der Welt, durch uns Menschen verursacht, kann man nicht mit Dummsprüchen flüchten.
    —————-
    Von welchen sichtbaren Veränderungen quasseln Sie? Und wieso sind die menschgemacht?
    Tip für Sie:
    Sülzen Sie besser den Grünpissern die Foren zu— oder bringen Sie stichhaltige Beweise Ihrer grünen Dummsprüche.

  70. Und nicht umsonst wurde Hartz IV mit einer rot-grünen Regierung durchgesetzt: Da müssen die Alten und Armen Heizungskosten sparen,das ist eben Öko.

  71. Ich habe die mit Abstand einfachste Lösung parat. Zuwanderung sofort beenden und umfassende Rückführung von Menschen aus wärmeren Klimaregionen. Dem demographischen Wandel seinen gesunden Lauf lassen.
    Weniger Menschen = weniger Energieverbrauch.

    Und wenn ich sehe, wie bei uns die Neger beim schönsten Frühlingswetter in dicken Daunenjacken herumlaufen, bezweifle ich, dass die sich mit Raumtemperaturen von 22 Grad begnügen…

  72. #70 Ian Tilt (01. Apr 2014 11:56)

    Ich denke, wir reden hier von den nordamerikanischen Indianern, die die „Great Plains“ erst erschufen, um auf diese Weise eine riesige Weide für die noch riesigeren Büffelherden zu schaffen. Die originäre nordamerikanische Natur und eine Vielzahl von Tierarten wurden auf diese Weise ausgerottet.

  73. #72 sator arepo (01. Apr 2014 11:37)

    Ich bin seit frühester Jugend Umweltschützer, weil ich meine Heimat liebe. Habe daher lange Zeit die Grünen gewählt, bis ich meinen Irrtum eingesehen habe.

    Natur, Tiere – und ebenso Migranten – dienen den Grünen nur als Instrumente zur Vernichtung der verhassten bürgerlichen Gesellschaft. Als solche interessieren sie die Grünen nicht die Bohne, wie die zahllosen Vogel- und Fledermausschredder deutlich beweisen.

  74. BRAVO! Das Senken von 1 Grad Raumtemperatur in Deutschland ermöglicht den globalen Ressourcengewinn, der es dann der III.-Welt wiederum erlaubt 1 Millionen Babys zusätzlich auf die Welt zu schiessen!

  75. Wenn ich diese ungewaschene WickelrockLesbe schon sehe fällt mir jedesmal ein Ei aus der Hose. Wenn Sie wenigstens kompetent wäre könnte man über das ekelerregende Äussere hinwegsehen – aber dieses flitzpiepige Politiklaienspiel ist nicht zu ertragen.

  76. Wie doof ist die denn?
    Oder schließt sie einfach von ihresgleichen(Politbonzen) auf andere?
    Oder von den Negern, die selbst im Sommer noch mit langen Unterhosen unter den Jeans herumlaufen(weiß ich von einer, die mit einem Gambier verheiratet war) und bei uns heizen, wie blöd?

    Noch nie heitzte ich mein Wohnzimmer auf mehr als 18°C, meistens nur 17°, Schlafzimmer 16°, Bad 12° bis 14°(Bad heize ich, wel es in der kalten Hausflurecke sonst im Nu auf 6°C im Winter fallen würde. Küche selten, höchstens auf 15°C.

    Übrigens, ich hatte noch nie ein Auto und fahre, trotz Führerscheins, auch nie.
    Verzichte sogar auf Bus, Bahn und Taxi.
    Bin nur mit dem Rad unterwegs.

    Ich wünsche ihr einen dauerfrierenden Neger als bereichernder Hausboy!

  77. O-o, will Merkel Krieg gegen Putin führen und jetzt stimmt uns ihre Umfeldministerin schon mal auf ausfallende Gaslieferungen ein???!!!

  78. #72 quarksilber (01. Apr 2014 12:05)
    #69 sator arepo (01. Apr 2014 11:37)

    Alles richtig. Aber spätestens, wenn der Lebensraum für Blütenplanzen und diverses Getier mit unserer Nahrungsgrundlage – oder „unserem“ Zier- und Hobbygemüsegarten – kollidiert, ist ganz schnell Schluß mit Lustig. (gut, daß es z.B. Lidl als Backup gibt).

    Das phantastische am Leben ist, daß es überall mit Macht hervorquillt – selbst da, wo es angeblich nichts zu suchen hat. Das vergessen viele.

    Ich habe immer einen Spruch im Kopf, den ich mal bei Horst Stern (???, bin mir nicht sicher, er beschrieb lediglich das, was Altenburg hier immer wieder beschwört „Naturschutz = Heimatschutz“, und mit dem ich nicht mehr einverstanden bin) in den 70ern las, und dessen Parole den ich zunehmend bedenklich finde: „Die früheren Naturschützer, alte Männer, erhoben mit gebrechlicher Stimme das Loblied auf Schmetterling und Waldbächlein. Die heutigen jungen Naturschützer argumentieren nicht mit Emotionen, sondern aggressiv und scharf wissenschaftlich.“

    Dazu läßt sich viel sagen. Ich habe auch emotional gerne Bächlein und Schmetterlinge. Auch wenn das für meine Gegend z.b. von Böden, Klima, Pflanzen, Grundwasserspiegel ganz absurd ist. Das ist eine menschliche Sehnsucht, wie das grüne Oasenparadies in der Wüstenideologie der Mohammedaner.

    Das ist aber nicht der Normalzustand der Natur. Die kann überall recht viel, inklusive sich auf Mangel und Verfolgungsdruck einstellen. Die anmaßenden Naturklempner ignorieren das regelmäßig.

    „Naturschutz ist Heimatschutz“ ist ein Slogan, mit dem Menschen was schützen wollen, was sie nett finden. Wenn ich den ernst nehme, will ich Atomkraftwerke, Kühe mit Hörnern auf allen Wiesen, Elbvertiefung, Horden von Gänsen samt leistungsfähiger Landwirtschaft mit Bauern, die die Horden von Gänsen auf ihren Äckern abschießen können. Ich will Korn und Mohn und Mutterkorn, aber bloß keine Getreidevergiftungen. Ich will Mäuse und Ratten, aber ja nicht in Mengen, die mich beeinträchtigen. Ich will spanische Wegschnecken, aber nicht in meinem Buschbohnengarten. Ich will Biber, aber nicht an meiner Pappelallee oder in meinem Apfelgarten (zu Bibern – eine Zugfahrt Ulm -> München entlang diverser Gewässer zeigt die Leistungsfähigkeit der Tierchen).

    Naturschutz ist prima. So wie Malen nach Zahlen: Ein schickes, statisches, romantisches Bild, das Mensch gern hätte. Ist ja auch nicht verkehrt. Aber die Realität funkt immer wieder dazwischen. Leider wird oft vergessen, daß in der Natur machtvolle Anpassungen lauern. Wer die Natur betüttelig bevormunden will, begeht den gleichen Fehler wie der, der z.B. brutale Schwarzafrikaner betüttelig bevormunden will.

  79. Beim Altbau ( nordd. Backstein ) genügen Jalousien. Ist auch hilfreich gegen ‚Ärzte und Ingenieure‘.

    Als mal so ein Öko – Freak bei mir auftauchte und mich belehren wollte habe ich ihn vom Grundstück geschmissen.

  80. Wollen uns diese links-grünen Spinner jetzt auch noch das Heizen unserer Wohnungen reglementieren?
    Willkommen in Nordkorea!

  81. Weniger heizen? 21-22 Grad?

    Ich heize selbst im Winter nie über 18-19 Grad.
    Außerdem sollte mal jemand nachsehen ob das Wasser, was wir hier schon seit Jahrzehnten sparen, mittlerweile in der Sahelzone angekommen ist.
    Die lassen sich immer was neues einfallen. Demnächst: Luft anhalten um CO2 Ausstoß zu verringern.

  82. Gilt der Hinweis auch für unsere sozialschmarotzenden Bereicherer, oder nur für die deutsche Biokartoffel?
    Liebe Frau (?) Hendricks, darauf schmeiße ich heute abend gleich mal unsere Sauna an und setze mich draußen unter den Heizpilz, bis sie heiß ist.
    Langsam reicht es mit der Gängellei durch diese Politverbrecher!

  83. Die nächste grüne Idiotenmaßnahme steht mit der Rußfilterpflicht für Holzöfen(!) vor der Tür. Millionen Ölheizungen, LKW, Busse, Schiffe und Baumaschinen blasen ihren Dreck ungefiltert in die Luft, die paar Kaminöfen in deutschen Wohnzimmern aber werden gemaßregelt!
    Eigentlich erwartet man von diesen grünen Trotteln schon gar nichts anderes als Hirnriss mehr.

  84. „Barbara Hendricks (SPD, kl. Foto)“

    das soll eine frau sein???????????????????

    in zeiten von gendermainstreaming wäre jedes andere „geschlecht“ wohl passender um diese person zu beschreiben.

  85. @#74: Ist ja wunderbar dass die Inder und Chinesen, übrigens auch die Australier und Amerikaner genauso lernresistent sind wie ihr. Nur weil viele Leute aus Geldgier und wirtschaftlichen Interessen den Klimawandel ignorieren, wird er trotzdem nicht weniger werden, sondern eher noch schlimmer.
    Das eure Haltung, genau wie die aller andren Klimaskeptiker, einfach nur dumm und ignorant ist, ärgert mich nicht, bin von PI-Lesern nix anderes gewohnt. Aber Eines solltet ihr mal zu bedenken versuchen: Ihr lästert hier über die angebliche „grünrot-links-Ideologie“, was auch immer das sein soll. ABER: Was die Grünen vertreten wird vol und ganz von der Wissenschaft gestützt. Nicht Frau Roth oder Herr Tritin haben den Klimawandel erfunden, sondern die Wissenschaft. Alle wichtigen Forschungszentren dieser Welt, vom Fraunhofer übers Plank-Institut bis zum MIT betrachten den Klimawandel heute als wissenschaftliches Faktum. Ihr Rechten, Konservativen und was sonst noch so rumkrebst seit ideologisch verblendet. Ihr ignoriert 40 Jahre Forschung, weil einfach nicht sein kann, was nicht sein darf. Wer ist jetzt wohl verblendeter? Diejenigen, die wie die Grünen einfach dem folgen, was die globale Forschung ergeben hat, oder die Rechten, die zwar keinerlei Fakten haben, die sich auf KEINE publizierten Papers stützen können, aber einfach untereinander beschlossen haben, dass der Klimawandel eine Linksideologie sei und Ihn deswegen als Märchen verunglimpfen. Probiert mal darüber zu reflektieren – auch wenns schwer fällt.

  86. #103 Urviech (01. Apr 2014 13:19)

    Ein weiteres Beispiel für Irrsinn. Holzpelletheizungen und Kamine. Angeblich Nummer 1 für Smog in London, bekämpft wie Hulle und jetzt ganz toll. Geh durch ein bayerisches Neubauviertel mit Holzpellteheizungen bei Inversionswetterlage – z.B. in Prien – und atme tief durch… 🙂 Oder suche Holz im Wald und beim Baumarkt (Holz – da war doch was? Papuierloses Büro? Ressourcen schonen? Stop Fichtenmonokulturen?)

    Zu dem richtig angemerkten Rest: In keinem der Supidupiweltweit-Spinner-Klimamodelle scheint der 2. WK irgendwas hinterlassen zu haben.

    Da wurden weltweit Öltanker und Ölfelder und Städte und Konvois ohne Ende abgefackelt, versenkt, gesprengt, verraucht. Da haben deutsche U-Boote alles im Golf von Mexiko angezündet, was irgendwo Öl hatte. Vom Tanker bis zum Terminal. Dagegen war Deepwater Horizon ein Fliegenschiß.

    Aber ganz seltsamerweise taucht diese größte „Umweltkatastrophe“ der Neuzeit
    nirgendwo auf. Nicht als Peak, nicht mal als matte Welle.

    Als hätte es diese Verseuchung und ihr stillschweigendes Beseitigen durch die Natur nie gegeben. Womit ich ein Hoch auf „die Natur“ ausbringe: Die hat das tatsächlich lässig weggesteckt.

  87. „Auf der Erde wird man Geschöpfe sich unaufhörlich bekämpfen sehen, mit sehr schweren Verlusten und zahlreichen Toten auf beiden Seiten. Ihre Arglist kennt keine Grenzen. In den riesigen Wäldern auf der Welt fällen ihre grausamen Mitglieder eine riesige Zahl an Bäumen. Sind sie erst mit Nahrung vollgestopft, wie wollen sie ihr Bedürfnis befriedigen, jedem lebenden Wesen Tod, Trübsal, Verzweiflung, Terror und Exil zuzufügen … O Erde! Worauf wartest du, um dich zu öffnen und sie in die tiefen Spalten deiner großen Abgründe und deiner Höhlen zu reißen und dem Angesicht des Himmels ein so grausames und furchtbares Monster nicht mehr zu zeigen!“ (LdsP)

    Dem ist Nichts hinzuzufügen.

  88. #106 RechtsIstHirntot (01. Apr 2014 13:36)

    ABER: Was die Grünen vertreten wird vol und ganz von der Wissenschaft gestützt.

    Nö.

    Nicht Frau Roth oder Herr Tritin haben den Klimawandel erfunden, sondern die Wissenschaft. Alle wichtigen Forschungszentren dieser Welt, vom Fraunhofer übers Plank-Institut bis zum MIT betrachten den Klimawandel heute als wissenschaftliches Faktum.

    Nö. Eine „Klimawissenschaft“ „erfindet“ keinen Klimawandel.

    Zum Rest des Hopplahopp-Getippes:

    Sehr jung und viel lernen du noch mußt, junger Padawan. Noch viel du arbeiten mußt an Rechtschreibung und Leseverständnis.

  89. 106 RechtsIstHirntot (01. Apr 2014 13:36)
    ——————–
    Nick sagt alles. Grüss Grünpiss von mir und wie Babieca schon sagte, lern deutsch.
    Auch Legasthenie ist therapierbar, aber beim entzifferbaren Inhalt Deines Gekritzels ist das rausgeworfene Zeit…..

  90. @ #109 Babieca (01. Apr 2014 13:58):

    😀

    Unterschhhhhhätzen sie nicht die Macht Babiecafffffffff.

  91. @ #112 Peter Blum (01. Apr 2014 14:17):

    Oh, das „Sie“ ist ein Höflichkeitsfloskel, ich versuche nicht all die Facetten Ihrer Persönlichkeit gleichzeitig anzusprechen!

  92. @#109: Schreibe hier keinen Aufsatz sondern ein Posting. Wenn meine Rechtschreibung der einzige Kritikpunkt deinerseits ist, dann danke ich dir für die Bestätigung meines Posts. Natürlich hat die Wissenschaft den Klimawandel NICHT erfunden, das hatte ich wohl unsauber formuliert. Ich hätte aber angenommen, dass deine Intelligenz dafür reicht zu verstehen, was ich gemeint habe. Also nochmal: Wissenschaft hat den Klimawandel FESTGESTELLT und dessen Gründe sehr hinlänglich erforscht. Zufrieden?

  93. Ach je, wieder so ein linkes Blähhirn, das mit Vorliebe fremddenken lässt und in dumpfer Obrigkeitshörigkeit jeden Satz von Klimapanik-Gewinnlern glaubt.

    So wird das nichts mit der „Überwindung des Schweinesystems“, liebe Komsomolzen und Komsomolz_Innen.

    Ich weiss ja nicht, ob die Verlinkung eines Streams gegen irgendwas verstösst, aber meines Wissens nach ist das Ansehen von Streams so lange erlaubt, wie man nicht mit Programmen wie Flash Got im Firefox den Stream-Inhalt auf die Platte zieht.

    http://www.alluc.to/movies/watch-die-kurzen-beine-der-klimaluege-online/547219.html?lang=de

    Man muss nicht alles unbesehen glauben, man sollte sich selbst ein paar Gedanken machen.

  94. #106 Du bist doch nicht rechts, warum bist du dann hirntot?
    Zitiere hier doch nur mal ein einziges physikalisches Lehrbuch, eine einzige wissenschaftliche Studie, in welchem/r ein Beweis für den athmosphärischen Treibhauseffekt geliefert wird!
    Zeige uns doch mal den „Klimawandel“! Nein, nicht die gefälschten Fotos vom Eisbären auf der letzten Eisscholle!
    Alle Prognosen der sogenannten Klimaforscher beruhen auf Computerspielereien, die bestenfalls den Mist widerspiegeln, den die Spieler eingegeben haben. Mit der Realität haben sie nichts zu tun. Manche sind sogar so programmiert, dass am Ende immer ein „Hockeystick“ dabei herauskommt…
    Und von Climategate noch nie was gehört? Nur zur Erinnerung: Damit ist ein Email-Verkehr gemeint, der ans Licht der Öffentlichkeit kam.
    In den Mails gaben sich „Klimaforscher“ gegenseitig Tipps, wie sie die Öffentlichkeit am besten besch…en können.

    Wer ist hier also „dumm und ignorant“?

  95. Ich persönlich komme gut mit etwas kühleren Temperaturen klar, aber man kann doch nicht sagen: Jetzt sitzt mal alle in kalten Wohnungen zuhause, um die Umwelt zu schützen. Sicher reichen 20 Grad, aber was macht denn schon der deutsche Anteil am Weltklima aus ? Verschwindend klein ist der. Indien und China sollten endlich mal ihren CO2 Ausstoss reduzieren. Da muss man was tun. Es geht auch ums Prinzip: Wir dürfen unseren mühsam erwirtschafteten Wohlstand nicht durch eine übertriebene Klimadebatte kaputt machen lassen. Lieber sollten die Politiker mal Migranten im Sinn einer Umwelterziehung beibringen, dass Müll in den Abfallbehälter kommt und nicht einfach auf die Straße geworfen wird. Das machen die „lieblichen“ Bereicherer nämlich sehr gerne.

  96. @#112: Kiffen ist weit weniger schlimm als es hier manchmal behauptet wird – könnte dir womöglich auch ganz gut tun. Zu deinem Link: Du willst mich wirklich unter Zuhilfenahme der Bildzeitung zum denken anregen? Poste doch mal ein paar Links zu klimaskeptischen Wissenschaftspapers, und zwar bitte zu solchen die in wirklichen Wissenschaftsblättern publiziert wurden. Eike-Klimaenergie, Koppverlag oder ähnlicher Schwachsinn sind gute Quellen für Verschwörungsmist, aber sicher nicht für seriöse Fakten.

  97. 😀

    Mist, jetzt wurde doch soeben die Piratenpartei durch den User „Hirntot“ mit Beitrag #106 bestätigt, es greifen tatsächlich Hirntote Berlin an.

  98. @ #106 RechtsIstHirntot

    Zugegeben, nicht alle Kommentatoren auf PI sind immer ganz rechtschreibfest, aber Sie schießen den Vogel ab.
    Tippe auf Waldorfgesamtschule mit Tanzdiplom?

  99. Weniger heizen zu gleichen Preisen.
    Das nennt man Gewinnmaximierung. Weniger verkaufen für mehr Geld.
    TOLL!

  100. #106 RechtsIstHirntot
    Endlich ein leibhaftiger Gutmensch 🙂
    Irgendwie verstehen Sie da etwas falsch. Kaum jemand bestreitet, das es einen Klimawandel gibt, seit Bestehen des Klimas. Ja, im Klimawandel der letzten 10.000 Jahre sind in steigendem Maße auch menschliche Einflüsse wahrscheinlich. Bereits die natürliche Schwankung der Durchschnitttemperatur liegt allerdings bei ca. 15°.
    Viel spannender ist die Frage, wie mit den lächerlichen rot-grünen Vorschlägen der Klimawandel mehr als im Nano-Bereich beeinflußt werden kann. Allerdings mit extremen Kosten für die Allgemeinheit. Aber das behaupten ja nicht einmal die „Wissenschaftler“, die gerne die Forschungsgelder einstecken.

  101. @ Stefab Cel Mare:

    Richtig in Nordamerika auch, die Brandrodungen wurden aber lt. dem Bericht in Südamerika in großem Stil zur Schaffung von Ackerflächen durchgeführt.
    Worauf ich hinauswill: Selbst wenn der Klimawandel menschengemacht ist, dann lange vor der Industriellen Revolution und daher nicht mehr umkehrbar. Und dazu noch mit positiven Folgen, nämlich die Abschwächung der Ausläufer der Eiszeit. Um den Klimawandel umzukehren müsste die Menschheit auf den Stand der Jäger und Sammler zurückkehren.

    @ Rechtsisthirntot:

    „Die Wissenschaft hat den Klimawandel erfunden“. Das war der beste freudsche Versprecher seit langem. Gratulation! Sie gewinnnen ein Eis zum Selbstkostenpreis! Schlibberdiwix

  102. Deutsche sollen weniger heizen, damit Afrika weiter in der Steinzeit verharren kann:

    siehe: http://books.google.de/books?id=Tvsh3B6YgdQC&pg=PA98&lpg=PA98&dq=kochkiste+afrika&source=bl&ots=uYzxvBqQa4&sig=2zkjJjBzh32C06_BY6ZSdwmA8vY&hl=de&sa=X&ei=3bY6U6iEO8OSywPXzYCYBA&ved=0CIQBEOgBMA4#v=onepage&q=kochkiste%20afrika&f=false.

    Laut dem verlinkten Artikel ist es ungeheuer schwer, den Menschen in Afrika auch nur einfache gemauerte Öfen oder gar Solarkocher, sogenannte Kochkisten nahe zu bringen. Lieber wird der Kochtopf auf drei Steine gestellt, zwischen denen ein offenes Feuerchen stundenlang vor sich hinflackert; ein Wirkungsgrad, der nur noch vom Kochen über einem Föhn unterboten werden dürfte. Dass dafür das letzte dürre Zweiglein verbrannt wird, so wie es aus dem Boden sprießt und die Versteppung unaufhaltsam fortschreitet, kein Thema. Selbstverantwortung und Innovation ist für Afrika nicht vorgesehen.

  103. Klimaschonend wäre :
    wenn zumindest endlich mal bei den GrünInnen und GrünInnen konsequenten ernst gemacht würde
    mit den, von Gerd Bastin und Petra Kelly gezeigten Umsetzung von Nachhaltigkeit.
    altes Motto : „Es gibt nichts Gutes ausser man tut es.“

  104. @#112 Peter Blum:
    „Selber denken“ ist sicher oft sinnvoll, bei komplexen wissenschaftlichen Themen ist es allerdings das dümmste, was man machen kann.
    Da können Sie noch so viel selber denken, wenn Sie kein Experte sind kann trotzdem nur Müll dabei rauskommen. Beispiel: Nehmen wir an, bei Ihnen wird in 10 Jahren Krebs diagnostiziert. Die schlauen Leute gehen dann zu einem Experten, der sich seit 30 Jahren qualifiziert mit dem Thema beschäftigt, die dummen Leute denken sich selber was aus.

    @119: Das mit meiner Rechtschreibung tut mir leid, wollte mich halt eurem Hartz-IV-Niveau anpassen, aber dir zuliebe achte ich jetzt besser drauf.

    @121 Lepanto: Ich WUSSTE, dass dieser Satz bald kommt. „Klimawandel bezweifelt niemand, das Klima wandelt sich ständig, aber wir Menschen haben damit höchstens am Rande zu tun.“
    Keine Ahnung, wie oft dieser Satz schon gesprochen, geschrieben und v.a. WIDERLEGT wurde.
    Wo haben sie den Müll her, dass die Erdtemperatur im langjährigen Jahres-Mittel um 15° schwankt? Kleiner Scherz oder was?
    @All:
    Nochmal meine anfängliche Frage: Wo sind die Wissenschaftler, die den menschgemachten Klimawandel fundiert leugnen. Wo haben die publiziert? Wo sind die Beweise, dass sich 99,9% der Klimaforscher geirrt haben bzw uns absichtlich belügen? Solange zu diesem Thema nix kommt ist alles andere Makulatur.

  105. Um Strom zu sparen werde ich ab sofort nur noch chinesisches TV sehen. Gelben Strom dafür haben die doch bestimmt jede Menge übrig.

  106. #127 RechtsIstHirntot
    Wollen Sie noch auf die Frage eingehen, wieweit das Klima durch menschliche Maßnahmen heute beeinflussbar ist, oder geben Sie sich geschlagen ?
    Die natürlichen Schwankungen der Durchschnittstemperaturen der Erde von den letzten Interglazialen und Glazialen bis heute liegen bei ca. 15°. (Ohne menschliche Einflüsse !). Das war aber schon zu verstehen für durchschnittlich intelligente, mitteleuropäische Menschen 😉

  107. Es ist sehr intressant, dass bei solchen Themen speziell Deutsche angesprochen werden! Geht es um bequemlichere Themen, dann heisst es immer „Mitbuerger“, oder „Bevoelkerung in Deutschland“, geht es allerdings um Verzicht und Bestrafung,Einschuechterung, dann heisst es prinzipiell immer Deutsche.

    Also muessen wohl die paar wenigen Millionen Deutsche massivst einschraenken, waehrend die „Zukunfts-und Plusdeutschen“ abhausen koennen, bis die Erde sich rueckwaerts dreht!

  108. seit El Niño hört man von Erderwärmung, aber diese kommt ca. alle 7 Jahre und war 1996 oder 1998 besonders ausgeprägt. Das führte im indischen Ozean zu einem Korallensterben. Doch seither ist die Meerestemperatur rückgängig, der Meeresspiegel ist nicht wie vorausgesagt gestiegen und keine der Voraussagen die vor 10 Jahren bereits veröffentlicht wurden ist je eingetreten. (Auch unsere Wälder stehen noch, trotz Waldsterben).
    Der Klimaschwindel ist eine einzige Panikmache um für CO2 wieder neue Gebühren generieren zu können.
    Es gibt nicht „das Erdklima“, es ist schon immer im Wechsel und so wird es auch ohne das Zutun dieser Klima-Priester sein.

  109. @ #127 RechtsIstHirntot (01. Apr 2014 15:16)

    Gut, Sie haben Climagate verpennt. Nehmen wir mal an Sie hätten trotzdem zu 100% Recht.
    Selbst dann wäre nicht einzusehen, daß gerade die entwickelte Welt, die seit 100 Jahren sich in ihrer Anzahl von Verbrauchern/Bürgern nicht grundlegend verändert hat, die gesamte Zeche für die zusätzlichen 5 Milliarden neu dazugekommenen Menschen der III.-Welt (…und das geht als so weiter: in 25 Jahren wird sich die Bevölkerung allein in Afrika wieder verdoppelt haben) zahlen soll. Denn was nützt die engagierteste Verantwortung und Selbst-Kasteiung im Westen, wenn dessen teuer errungenen Ergebnisse für unsere gemeinsame Welt (wir haben nur eine), nur der berühmte Tropfen auf dem heissen Stein sein kann?!

  110. #89 Maria-Bernhardine

    Ich wünsche ihr einen dauerfrierenden Neger als bereichernder Hausboy!

    Ziemlich sicher hätte die viel lieber eine dauergeile Negerin als bereicherndes Hausgirl

  111. Es gab Zeiten da war die Erde völlig vereist,
    vom Nordpol bis zum Südpol nur kilometerdickes Eis. Und es gab Zeiten da war die Erde vom
    Nordpol bis zum Südpol nur ein dampfender Urwald. Der Sauerstoffanteil in der Luft war so hoch das Libellen bis zu 40 cm groß werden konnten. Heute würden diese riesigen Insekten einfach ersticken. Und die quatschen von irgend welchen „Kipppunkten“ ein Ereignis im Zuge des Klimawandels von dem es keine Umkehr mehr geben soll. Scheiß egal welches Klima je auf der Erde herrschte, das Leben ging einfach weiter. Und jetzt kommen so ein paar grüne Schlaukerle und wollen uns weiß machen das die Welt unter geht? Nach nur 200 Jahren
    Industrialisierung soll es die Menschheit geschafft haben durch Co2-Ausstoß das Leben
    ja die gesamte Erde zu vernichten? Es gab Vulkanausbrüche auf der Erde die haben hunderttausende von Jahren gedauert, z.B. Dekkan Trapp Indien, ca. 1,5Mio km² Fläche!!,wobei eine Unmenge an CO2 u. SO in die Atmosphäre geblasen wurde die das Leben
    nicht auslöschen konnte.
    Klimaschwindel ist nur ein politisch faschistisches Instrument um das dumme Volk zu unterdrücken.

  112. #127 RechtsIstHirntot (01. Apr 2014 15:16)

    …Wo sind die Beweise, dass sich 99,9% der Klimaforscher geirrt haben bzw uns absichtlich belügen? Solange zu diesem Thema nix kommt ist alles andere Makulatur.

    Das sind doch Nebenschauplätze. Es gibt genügend Veröffentlichungen, die gegenteiliges beweisen könnten. Ich erinnere nur an die Tatsache, das in der Erdgeschichte stets zuerst die Temperaturen stiegen und mit einer Verzögerung von rund 800 Jahren der CO2- Gehalt folgte – nicht umgekehrt. Es gab Zeiten in der Menschheitsgeschichte – bei zu vernachlässigendem menschlichen Einfluß – da war es in Grönland warm und auch solche, wo man auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands keine Ernte einfahren konnte, da es im Juli schneite und es zu großen Hungersnöten kam. Die zurückgehenden Gletscher in den Alpen legen heute steinzeitliche Siedlungen frei. Also ja, das Klima ändert sich ständig. Seit Anbeginn der Erdgeschichte. Ganz ohne anthropogenen Einfluß. Klimawissenschaft hat also die Aufgabe, die tatsächlichen Wirkmechanismen aufzuklären. Ernsthafte Klimawissenschaft mag das versuchen, das IPCC tut das mit Sicherheit nicht. Es ist nicht mal ein wissenschaftliches Gremium. Oder wie oft ist man in den letzten 10 Jahren auf dem falschen Fuß erwischt worden? Bei dem Versuch, Daten zu manipulieren und ergebnisgerecht auszuwählen? Es gab keine Petition von Wissenschaftlern gegen diesen unwissenschaftlichen Unfug? Nur 4% trägt der Mensch zum CO2- Anteil in der Atmosphäre bei, Deutschlands Einwohner verursachen gerade mal 0,0004712 des CO2- Anteils in der Luft.

    Natürlich können auch geringe Mengen eines Spurengases drastische Veränderungen hervorrufen. Vielleicht. Oder eben auch nicht. In meiner Welt jedenfalls erforscht man erst etwas richtig nach wissenschaftlichen Grundsätzen und nicht nach ideologischen Vorgaben. Dann diskutiert man es ergebnisoffen aus und dann werden Maßnahmen beschlossen. Hier fängt man mit den Maßnahmen an, weil sie eine win- Situation für die Lobby schaffen. Und bedient sich dabei recht unwissenschaftlichen weiteren Hokuspokus. Und fällt gerade damit höllisch aufs Gesicht. Zumal man ja auch keine Antworten auf die sonstigen Fragen der Umsetzung hat. Geht es um Klima und Energie, spielt plötzlich die sonst angemahnte Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit keine Rolle mehr. Und so kommt es dann zu solchen Aussagen wie die im Ausgangsbeitrag genannte. Einfach Irrsinn!

  113. #135 upright
    Die `Klimakatastrophe` ist ja nur eine von vielen Katastrophen, die die Ökofanten so umtreibt. Nicht zu vergessen die schändliche Lebensmittelindustrie, die `uns alle vergiftet´. Merkwürdig nur, dass die Lebenserwartung munter steigt. Aber im Nano-Bereich ist halt vieles meßbar.
    Aber jetzt lege ich erstmal das Steak auf den Griff und denke an die Sorgenbeladenen….

  114. @ RechtsIstHirntot

    Ich muss dich leider enttäuschen, es sind nicht nur Laien oder Stammtischler hier vertreten sondern durchaus Naturwissenschaftler. Ich selbst bin zwar kein Klimaforscher sondern „nur“ normaler Chemiker, halte aber gar nichts von den lediglich auf Rechenmodellen basierenden Voraussagen. Man braucht in solchen Modellen meist nur einen Parameter zu verstellen und es kommt was völlig anderes raus. Das was ich im Studium als allererstes gelernt habe ist, dass man Theorien immer von allen möglichen Seiten beweisen muss.

    Die Behauptung, dass 99,9% der Klimaforscher davon überzeugt sind ist jedenfalls Unsinn. OK, unter den reinen Klimaforschern glaubt vielleicht eine Mehrheit dran oder behauptet es zu glauben. Aber das liegt auch daran, dass es nur Forschungsmittel für Projekte gibt, die das Ziel haben, eine menschengemachte Erwärmung zu beweisen oder sich mit deren angeblichen Auswirkungen zu beschäftigen. Auch Wissenschaftler sind irgendwie Huren. Glaub‘ mir, ich habe es selbst erlebt, wenn auch in anderen Forschungsgebieten. Übrigens hat ein guter Bekannter am MPI-Institut für Klimaforschung bei Nobelpreisträger Paul Crutzen promoviert – und auch er hat starke Zweifel an diesen Klimamodellen.

    Nee, das ganze ist eine Religion mit allem was dazu gehört: Hohepriester (Al Gore), einer Kirchensynode (IPCC), Ablasshandel (CO2), Bestrafung von Ketzern (Entzug der Forschungsmittel) usw. Völlig zurecht spricht man auch im Internet von der „Church of Global Warming“. Entweder man glaubt daran – oder eben nicht!

  115. Wenn Linke und Grüne einfach verschwinden würden, das würde viel zur Erholung des besch******* Klimas in diesem Land beitragen.

  116. Ich habe sogar davon gehört,dass in über 7000 Großstädten weltweit die Lichter nachts abgeschaltet werden,“für die Umwelt-gegen die Lichtverschmutzung“(oder so ähnlich) Ich frage mich: WIE DUMM KÖNNEN MENSCHEN SEIN? WER GLAUBT DIESEN AN SCHWACHSINN?? Diejenigen,die sowas daherfaseln,mit Klimawandel und „böses CO2“ sollten mal in psychatrischer Behandlung.diese Klimahysteriker sind doch bloß abgedrehte Witzfiguren,die Grünes rauchen und durch die Sativa-Visionen apokalyptische Zukunftsvisionen von der „Rache der Natur“ bekommen.
    So langsam glaube ich,dass die linken und Grünen die Menschheit wieder auf das Jahr Null zurrückstufen will. Die fortschreitende Islamisierung unserer Länder,die Genderisierung und Frühsexualisierung unserer Kinder,der immer näher rückende Kollaps unserer Finanzsysteme und Arbeitsmärkte.Und immer mehr Moslems karnickeln unsere Länder zu,während die dummen Gutmenschen-Deutschen von Abtreibung und Kultursensibilisierung reden.Oh,und nicht zu vergessen:Der „ewige“ Kampf gegen RRRRÄÄÄÄÄCHHHHHTZZZ.

  117. „Schwule und Lesben feiern das „Coming out“ der Umweltministerin Barbara Hendricks“ Kann es sein, daß in den Gehirnen dieser Menschen doch etwas anders ist, als bei den Normalgepolten?

  118. Wir fliegen auf unserer Kartoffelknolle mit einem aberwitzigen, jeden Blitzer bleich vor Neid werdendem Tempo von:

    Erdrotation: 1662 Stundenkilometer (Eigendrehung)

    Plus

    Erdumlaufbahn: 107.000 Stundenkilometer (um die Sonne). Deshalb kann man z.B. so zügig Mond- und Sonnenauf- und Untergang angucken.

    Hängt locker jede S-Klasse beim Sprint und Max-Geschw. ab. Eigentlich müßten wir alle bei dem Tempo und der Eigenrotation reihernd über der Reling hängen. Da muß nur mal einer auf die Bremse treten und den kosmischen Maßstab verändern. Z.B. über Mond-Sonne-Erdachse-Umlaufbahn-Schwankungen von Milligraden. Zack, ist alles anders. Und dann heult wer, daß die Biomasse Kuh oder Mensch furzt… Muhahahahahahaha!

  119. Noch was zu den Kräften: Dank Gravitation-Mond haben wir einen gigantischen, meterhohen Wellenberg, den der Mond anzieht. Die Erde dreht sich unter diesem statischen Wellenberg durch. Durch ihre Eigenrotation (Fliehkraft) hat sie dem Mond-Anziehungsberg entgegengesetzt einen Fliehkrafts-Wellenberg. Voila: Zwei Wellenberge plus eine darunter berechenbar wegdrehende Erde: Ebbe und Flut im 24-Stunden-Rhythmus; sechs Stunden Ebbe, sechs Stunden Flut, 2 Fluten und zwei Ebben innerhalb von 24 Stunden. Plus Springfluten (besonders hohe Fluten), wenn Sonne und Mond – und manchmal auch noch Jupiter in Konjunktion am Wasser der Erde ziehen.

    Jetzt noch etwas Plattentektonik, Milankovi?-Zyklen, diverse Sonnenzyklen und hoppla – Klimaänderung!

  120. #145 Babieca

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was du damit aussagen willst. Vielleicht einfach nur, dass es im Weltall Kräfte gibt, die um Größenordnungen stärkeren Einfluss auf das Klima haben können als der lächerliche Absorptionskoeefizient des Kohlendioxids. Alleine schon die Verteilung der Sonnenflecken kann darüber entscheiden, ob es eine Warmzeit oder Eiszeit gibt. Auch daran sieht man, wie erbärmlich die Argumente der CO2-Lobby sind. Entweder handelt es sich um krankhafte menschliche Selbstüberschätzung oder einfach nur um wirtschaftliche oder politische Intressen.

  121. 106 RechtsIstHirntot

    Es wäre vielleicht angebracht, sich auch die hochgradig abweichenden Forschungsergebnisse zum Klima der über 130 ernst zu nehmenden Wissenschaftler zu Gemüte zu führen, bevor man den sogenannten Klimawandel als von Menschen verursacht und zu vermeiden akzeptiert. Lesen bildet -vor allem, wenn man nicht nur eine Quelle benutzt.

  122. #146 KDL (01. Apr 2014 19:38)

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was du damit aussagen willst. Vielleicht einfach nur, dass es im Weltall Kräfte gibt, die um Größenordnungen stärkeren Einfluss auf das Klima haben können als der lächerliche Absorptionskoeefizient des Kohlendioxids.

    Ja, wollte ich, vielen Dank für die Ergänzung und den Rüffel. Mein Fehler, wenn ich im Eifer des Gefechts Zusammenhänge sprachlich nicht herstelle.

  123. #147 Urita (01. Apr 2014 20:19)

    Links-Orientierte und Klimahysteriker sind Faktenressistent,da ist nichts zu reden.Bei denen herrscht Öko-Faschismus und Gesinnungsterrorismus.
    Alles für eine Lüge,die nur dazu dient,das Volk auszubeuten.
    Oh,und was die „grüne“ Energiewende betrifft:
    GESINNUNGSTERRORISMUS mit Anti-Atomkraft-Aktivisten!!

  124. @ #134 rufus (01. Apr 2014 17:22)

    Genau! Aber ich wollte ihr was Böses wünschen…

  125. @ #124 Ian Tilt (01. Apr 2014 15:02)

    Die Massen Moslems und Neger, die uns ihre schöne Kultur bringen (und unsere Sozialkassen aussaugen), werden Deutschland schon bald dazu bringen, mit Kuh- und Kamelfladen Häuser zu bauen und zu heizen.

  126. BEREICHRUNG
    01. April

    Saharastaub auf dem Weg zu uns

    Auf dem hochauflösenden MODIS-Satellitenbild kann man schon jetzt den Saharastaub über dem Mittelmeer erkennen, der am Mittwoch und Donnerstag auch uns erreichen wird. Zu sehen ist die Küste Libyens, oben im Bild sind Sizilien und die Südspitze von Italien zu erkennen.
    http://www.wetteronline.de/wetterticker

  127. #152 Maria-Bernhardine (01. Apr 2014 20:54)

    Sieht für mich nach Terraforming für die Einwanderer aus.

  128. #148 Babieca

    Freut mich, dass ich helfen konnte 😉

    #153 Der Joker

    „Terraforming für die Einwanderer“ – das war böse – und gut! 😉

  129. Es gibt keinen Klimawandel der Probleme bereitet, es ist die Überbevölkerung der Elendsländer. Deshalb sollen „reife“ Nationen, wie die unsere, mittelfristig von der Bildfläche verschwinden, um den Benachteiligten dieser Welt mehr Ressourcen zur Verfügung stellen zu können.

  130. Deutsche sollen…, Deutsche sollen…, Deutsche sollen…, Deutsche sollen, ……..

    Wer zum Teufel hat diese Politiker gewählt? Nun Ja ich habe gegoogelt und es scheint doch unsere wirkliche Umweltministerin zu sein ? 🙁

    Deutsche sollen –> den Staatssäckel füllen gefälligst.

    Und die Oma frieren !?

  131. In diesem Winter musste man nicht viel heizen.
    Temperaturmäßig gab es heuer in Deutschland gar keinen Winter.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.temperaturrekord-waermster-maerz-seit-100-jahren-in-muenchen.2dfc5888-442f-4b5c-92a4-d0a28574751f.html

    http://www.aerztezeitung.de/news/article/858121/2014-zecken-rekordjahr.html
    BERLIN. Biologen der tick-radar GmbH, die das Verhalten der Zecken an sieben Standorten in ganz Deutschland beobachten, registrierten an allen Messstationen winterliche Zeckenaktivität. Zum Teil hielt die Aktivität den ganzen Winter hindurch an.

  132. „Die steigenden Temperaturen machten es erforderlich, „auch unsere Lebensweise etwas zu ändern“, sagte die Ministerin am Montag.“

    Diese Frau sollte damit erstmal bei sich selbst anfangen. Das Foto oben erweckt nämlich den Eindruck, als würde sie sich selbst vornehmlich mit hochprozentigem Alkohol aufwärmen.

  133. #157 Schüfeli
    Und was will uns die AZ damit sagen? Machen wir das Spielchen doch einmal anders herum: Was hätten die Leute im März 1914 wohl gesagt, wenn sie gewusst hätten, dass es erst hundert (!) Jahre später im März wieder so warm sein würde?
    Ein Herr Latif kann im Jahr 2000 öffentlich behaupten, dass Schnee und Eis im Winter der Vergangenheit angehören werden. Dann muss er in den Folgejahren feststellen, dass seine Prognose Mist war (am 6. März 2013 waren es z.B. in der Eifel -18°C) und keinen Michel interessiert es oder es fällt ihm nicht auf. Der Zipfelmütze kann man offenbar den größten Humbug vorsetzen – sie akzeptiert es in tiefer Demut.

  134. @#159 HKS (02. Apr 2014 01:58)

    Es wird wärmer (im Maßstab der Jahrzehnte).
    Googeln Sie Durchschnittstemperatur.
    In den Alpen kann es auch sehen: Gletscher schmelzen.

    Die Ursachen / der Anteil des Menschen daran sind umstritten (da Klima ein sehr kompliziertes Phänomen ist), ebenso die Maßnahmen.

    Aber die Erwärmung einfach zu ignorieren, ist genauso sinnvoll wie die Ignorierung der Masseneinwanderung / Islamisierung.
    Kann tödlich enden.
    de.wikipedia.org/wiki/Massenaussterben

  135. Die kann mich mal. Unser kaminofen hat keine Temperaturregelung. Der knallt wenn ich will so, dass ich im tiefsten Winter im Bikini rum sitzen kann.
    Ist das nicht die Witzfigur mit dem ulkigen Dr.-Arbeit-Thema?

  136. #156 Hartholz (01. Apr 2014 22:23)
    Deutsche sollen…, Deutsche sollen…, Deutsche sollen…, Deutsche sollen, ……..

    Wer zum Teufel hat diese Politiker gewählt? Nun Ja ich habe gegoogelt und es scheint doch unsere wirkliche Umweltministerin zu sein ? 🙁

    Deutsche sollen –> den Staatssäckel füllen gefälligst.

    Und die Oma frieren !?
    —————————
    Deutsche wollen (in der Mehrheit), siehe letzte Wahlen (Bundestag, München). Also sollen sie es auch bekommen. (siehe Erika Ferkels CDU 42%, grüner Kinderfick >10% und so weiter). Nicht das geringste Mitleid. Schland verblödet…verdient!!!

  137. Oh, lieber Bär, ich habe mit dem neuen soeben angekommenen LithiumEisenphosphatakku mit 50 AH und 48 Volt genug. Jetzt werde ich damit einen Versuch machen, auch mein Schweißgerät damit zu bedienen. Wahrscheinlich benötige ich aber noch ein zweites Exemplar, welches ich dann immer zum Batterietausch auch fürs Fahrzeug verwenden kann.
    Den Magnetismus lasse ich in meine Motor drinnen und das hat sich bereits jahrelang bewährt.
    SInd schon Nachfolger davon begeistert worden!
    Wenn einer das praktisch sieht ist das ganz was anderes, als das Geschwafel in den Foren , von was wäre wenn…
    Und dies alles ohne einen Euro öffentliche Förderung! Aus China direkt, weil diese Ostblocktussi offenbar hier das gar nicht kennt.

  138. #10 RechtsIstHirntot (01. Apr 2014 09:35)

    Das ist der Grund, warum alle halbwegs intelligenten Menschen euch nur belächeln. Wer heutzutage – nach 40 Jahren Forschung immer noch glaubt, der Klimawandel sei ein Schwindel, den kann und muß man einfach nur auslachen.

    Du weißt doch gar nicht was Forschung ist. Das IPCC macht keine Forschung, genau so wenig, wie die „Wissenschaftler“, die fürs IPCC arbeiten.

    Alle wichtigen Forschungsstätten auf diesem Globus (inkl. aller deutscher Universitäten) akzeptiert die menschgemachte Erderwärmung mittlerweile als wissenschaftlich unumstritten.

    Eben, die akzeptieren per Konsens, die Lüge und den „wissenschaftlichen“ Müll. Aber Wissenschaft beruht nicht auf Konsens, sondern auf Beweis. Diesen gibt es aber nicht. Warum? Weil der 2. Hauptsatz der Thermodynamik verbietet, daß ein Körper sich selbst erwärmt mit seiner eigenen Wärmestrahlung. Damit ist bewiesen, daß es die CO2 Erwärmung nicht gibt. Nochmal, es ist bewiesen, eine Tatsache also. Glauben kannst Du natürlich weiterhin. Wie Einstein bemerkte, so manchen Individuen genügt das vegetative Nervensystem, da sie das Gehirn sowie so nicht benutzen. Nur wirkliche Dummheit kann jemandem zum CO2-Gläubigen machen. Höre auf auszuatmen, da kommt doch CO2 raus. Du elendiger Klimaverbrecher.

Comments are closed.