Die neu gewählten Bürgermeister der […] französischen Front National (FN) sollen laut Parteichefin Marine Le Pen dafür sorgen, dass in den Schulkantinen ihrer Gemeinden wieder Menüs mit Schweinefleisch erhältlich sind. „Wir werden keine religiösen Forderungen für die Speisekarten unserer Schulen akzeptieren“, erklärte Le Pen am Samstag. Diese Entscheidung sei dazu bestimmt, in Frankreich „die Laizität zu retten, die in sehr großen Schwierigkeiten steckt“, sagte Le Pen im RTL- Radio. (Dies berichten österreichische Blätter!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

65 KOMMENTARE

  1. Ich bin ehrlich gesagt ein wenig neidisch.
    Würde ich mir für DE auch wünschen.

  2. Diese Entscheidung sei dazu bestimmt, in Frankreich “die Laizität zu retten, die in sehr großen Schwierigkeiten steckt” …

    Genau das ist der Weg! Bravo! Das ist wirkungsvoller als Kopftuchverbote.

    Es sollte ein Siegel für Lebensmittel geben: „Traditionelle Zubereitung“ Und Lebensmittel mit diesem Siegel garantieren Käufern, daß die Produkte entgegen den Maßgaben von Political Correctness und Religiöser Toleranz nach traditionell europäischem Rezept gefertigt wurden.

  3. Fünf Millionen Muslime in Frankreich

    http://www.krone.at/Welt/Le_Pen_will_wieder_Schweinefleisch_in_den_Schulen-Laizitaet_retten-Story-399652?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Welt

    Na ob das mit den „Fünf Millionen“ Friedensreligionsanhänger in Frankreich so stimmt, wage ich stark zu bezweifeln.

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig ❗ Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden ❓ Dann schauen Sie mal…

    http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

  4. Hätte er gesagt, er würde dies zur Förderung der heimischen Wirtschaft fordern, wäre ihm von der EU – Kommission sofort ein Verfahren wegen Verstoßes gegen die Richtlinien des gemeinsamen Agrarmarktes angehängt worden.

  5. Das Zurückweichen rotgrüner Spinner dem Islam gegenüber wird von den Moslems als Schwäche verstanden, die Forderungen der Moslems erst in die Höhe zu treiben.

    Und wie ein Blick in ein x-beliebiges Land wo Moslems das Sagen haben auch für blödeste und naivste Gutmenschen-Deppen zeigt, kennt der Islam keine Kompromisse oder ein friedliches Zusammenleben der Kulturen.

    Der Islam kennt nur alles oder nichts. Die Urbevölkerung wird gnadenlos und vor allem extrem gewaltvoll dem Islam unterworfen. Da gibt es keine Toleranz für andere Vorstellungen oder gar Religionsfreiheit für Andersgläubige. Und da gibt es vor allem keine rotgrüne Ideale.

    Aber das werden die rotgrünen Utopisten und Islamversteher auch noch mitbekommen, wenn Moslems ihre tolle Vorstellungen von Multi-Kulti, von einer vielfältigen, bunten und gleichberechtigten Nebeneinander hinwegfegen werden!

    😉

  6. OT: In der „bunten“ Stadt Pforzheim (Migrationsanteil 47 Prozent) explodiert geradezu die Zahl der Wohnungseinbrüche.

    Erneut Einbrüche in Pforzheim – Forderungen nach mehr Überwachung

    Pforzheim/Enzkreis. Ob auf dem Mäuerach oder auf dem Rodrücken, ob in Büchenbronn, Huchenfeld oder der Nordstadt: In ganz Pforzheim wurde am Dienstag über die Einbrüche in der Goldstadt und dem Enzkreis diskutiert – zum Teil aus aktuellem Anlass.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Erneut-Einbrueche-in-Pforzheim-Forderungen-nach-mehr-Ueberwachung-_dossier,-Einbrecher-in-der-Region-_arid,480756_dossierid,140.html

  7. So ist es richtig ! Wer nicht isst, ist satt. Ein saftiges Stück Schweinefleisch als Integrationsnachweis…

  8. Angesichts der Tatsache, dass Fleisch für die Ernährung eigentlich überflüssig ist, sollte dem Thema nicht zuviel Raum gegeben werden.
    Ziel muss es sein, den Koran aus D rauszuhalten.
    KiFi`s, Inzucht, Bildungsmangel und Gewalt gegen Frauen haben wir schon genug – jeder Schritt weg vom Koran ist ein Schritt hin zur Menschwerdung.

  9. Absolut richtig,

    so können die Muslime zeigen, wie sie die viel geforderte „Toleranz“ leben und

    unsere heimischen Muslim Appeaser können demonstrieren, dass sie sich nicht den Muslimen permissiv unterwerfen.

    Habe gestern Abend den ekeligen Omnipur von der Kinderficker-Partei „Die Grünen“ gehört und gesehen.

    Er ist auch so ein „liberaler“ Muslim-Trojaner, der auch nur die Mehrheitsgesellschaft beschimpft, und damit die Radikalität junger Muslime relativiert, weil sie wegen ihrer Namen keine Ausbildungsplätze bekommen.

    Hallo, könnte es nicht sein, das viele Ausbildungsfirmen es mittlerweile mitbekommen haben, dass der Großteil der
    Muslime einfach nicht leistungswillig und ausbildungsfähig sind?

  10. erst koran verbrennen , schweinefleisch essen, und dann schwören das mohammed ein mörder war

  11. Der Front National ist neben Wilders und einigen anderen wenigen, ein Lichtblick im Kampf gegen die menschenverachtende Blutideologie.
    Wir benötigen in Deutschland etwas Adäquates und eine europaweiten Zusammenschluss. Es bleib nicht mehr viel Zeit.
    Ob AFD, Freiheit, Pro usw. das erreichen, wage ich jedoch zu bezweifeln. Es fehlt leider eine charismatische Lichtgestalt die alles „Rechts“ von der „linksversifften CDU“ vereint.

    Die BRD Junta stellt Führer Erdogan Waffen und deutsche Soldaten zur Verfügung.

    Neben False flag (die Presse schweigt weitgehend) kommt jetzt das Giftgas…

    http://www.tagesspiegel.de/politik/giftgas-in-syrien-us-top-journalist-erhebt-schwerste-vorwuerfe-gegen-ankara/9734842.html

    „““Giftgas in Syrien US-Top-Journalist erhebt schwerste Vorwürfe gegen Ankara
    Organisierte die Türkei den Giftgasangriff mit mehr als tausend Toten in Syrien, um ein Eingreifen der USA zu provozieren? Das behauptet der renommierte US-Journalist Seymour Hersh. Aber es gibt zahlreiche Ungereimtheiten.
    Beim Dinner mit Barack Obama vergaß Recep Tayyip Erdogan vor Verärgerung über das Ausbleiben einer US-Intervention in Syrien die Etikette des Weißen Hauses von Washington. Während eines Gesprächs im Mai vergangenen Jahres habe der türkische Ministerpräsident zum Entsetzen der Gastgeber mit dem Finger auf Obama gezeigt, berichtete der renommierte US-Journalist Seymour Hersh jetzt. Laut Hersh war der Fauxpas aber nur das kleinste Problem zwischen den Verbündeten.
    In den Monaten nach dem Dinner gingen die Türken laut Hersh bei ihrem Wunsch nach einem US-Militärschlag in Syrien zur Entmachtung Assads noch viel weiter: Hersh, der Enthüller des Abu-Ghraib-Skandals im Irak, erhebt den Vorwurf, die Türkei habe im August den tödlichen Giftgasangriff bei Damaskus organisiert, um ein Eingreifen der USA zu provozieren.
    Warum sagte Obama die Syrien-Intervention plötzlich ab?
    Hersh berichtete in der „London Review of Books“ unter Berufung auf Geheimdienstquellen, die türkischen Behörden hätten mit Wissen Erdogans islamistischen Extremisten in Syrien bei der Herstellung von Giftgas geholfen. Nach dem Giftgasangriff nahe Damaskus vom 21. August mit mehr als tausend Toten hörten US-Geheimdienste demnach Telefonate türkischer Regierungsmitglieder ab, die sich gegenseitig „auf die Schulter klopften“.
    Der Westen lastete den Angriff vom August der syrischen Regierung an. Obama, der einen Giftgaseinsatz als „rote Linie“ für ein Eingreifen bezeichnet hatte, ließ damals Angriffspläne ausarbeiten. Doch dann sagte er den Angriff plötzlich ab – um den US-Kongress einzubinden, wie es offiziell hieß.
    In Wirklichkeit wurde die Attacke laut Hersh aus einem anderen Grund abgeblasen. „Wir wissen heute, dass es eine verdeckte Aktion war, geplant von Erdogans Leuten, um Obama über die rote Linie zu drücken“, wurde ein ehemaliger US-Geheimdienstmitarbeiter von Hersh zitiert.
    Dennoch gebe es ohne Zweifel ein Zerwürfnis zwischen der Türkei und ihren westlichen Partnern: „Da ist der Ruf der Türkei nach einem militärischen Eingreifen in Syrien und die Weigerung des Westens, dem nachzukommen“, sagte Idiz. „Und da ist der Streit darüber, wen die Türkei in Syrien unterstützt, nämlich die Dschihadisten.“
    Fest steht, dass in den vergangenen Monaten mehrere Waffenladungen auf dem Weg nach Syrien in der Türkei abgefangen wurden; auch Grundstoffe zur Herstellung des im August eingesetzten Giftgases Sarin sollen dabei gefunden worden sein. Zwischen der türkischen Staatsanwaltschaft und Fidans Geheimdienst MIT gab es wegen der versuchten Beschlagnahmung von mutmaßlichen Waffenlieferungen für Syrien einen öffentlichen Streit.
    Erst vor zwei Wochen hatten Unbekannte auf YouTube den Mitschnitt einer Unterredung hoher türkischer Regierungsbeamter veröffentlicht, in der über die Möglichkeit gesprochen wurde, durch fingierte Gewaltaktionen eine Intervention in Syrien auszulösen. Ankara sperrte daraufhin den Zugang zu YouTube, dementierte den Inhalt des Gespräches aber nicht.“““

    Das deutsche Volk sollte sich wohl lieber mit „Wetten Das“ beschäftigen, während Erdogan
    sein osmanisches Reich, mit fiesen Tricks, Massenmord,Totschlag(der grosse Listenschmied) -in Deutschland mit der 5. Kolonne- erweitert.
    Dieser Erdogan wird bei unserer Kolonialisierung von unseren Volksverrätern voll und ganz unterstützt. Sie vertrauen ihm blind, und erfüllen demütigst alle seine Forderungen.
    Und er fordert viel und unnachgiebig.

  12. OT AKTUELL !!!

    Gerade auf Akif Pirinccis facebook-Seite gelesen:

    Heute zwischen 9 und 10.15 irgendwie der kleine Akif in SAT. 1 mit DEUTSCHLAND VON SINNEN, wo er die Sau rauslassen wird. Darauf mein Indianerehrenwort!

    facebook-Seite

  13. Exakt , wenn der Muselmann eine Extrawurst haben will dann nur die seiner speichelleckenden Unterstützer und das sind im allgemeinen Gestrüppfresser ! Dumm gelaufen , dann gibt es nur Halal Dinkelmöhrenauflauf mit Rasen statt Kehlenschnitt !

  14. Yes, die FN macht es richtig und reagiert darauf. Aber hier in DE wird der Kniefall vor diesem Wahnsinn immer weiter geführt.

    Ich hoffe das sich dies in den EU Wahlen niederschlägt und bei der nächsten Wahl in DWE, selbst die dummen Bürger endlich mal versuchen wenigstens ein Auge zu öffnen.

  15. OT aus ‚bare naked islam‘:
    In Saudi-Arabien wurde einem Mädchen ein Auge und der Mund mit infektiösen Material zugenäht, weil es Jesus als ihren Retter bekannt hatte.

    http://www.barenakedislam.com/2014/04/09/this-is-what-saudi-officials-did-to-a-young-girl-who-professed-jesus-as-her-savior/

    This is what Saudi officials did to a young girl who professed “Jesus as her savior”
    A recent report by a human rights organization in the Middle East stated that “..a young girl employed in Palmelkh, Saudi Arabia was barbarically punished because she had the audacity to say ‘..Jesus Christ, peace be upon him, is my personal Savior..’ “
    b35bc482e5ab81e010e8a363ab3cb142x

    ShariaUnveiled (h/t Jack) This angered many officials at her work and they ordered men to carry out the process of sewing her mouth shut, in order to stop her from expressing her love for Christ Jesus. Additionally, they sewed her left eye shut as an added form of punishment.
    The process utilized was not only inhumane but unsanitary. The plastic thread that was used contained chemicals, for the sole purpose of intentionally causing infection.
    This story has been confirmed through Human Rights Organizations that called this report: ‘..not only a reflection of the deadly Saudi Arabian Human Rights System, but a clearly flagrant violation of women’s rights.

  16. Wenn kultisch behandeltes Fleisch (halal) Nichmohammedanern untergejubelt wird, dann ist das ein Akt des Okkultismus´, ein Vorgang schwarzer Magie. Es wundert mich, dass die Kirchen da nicht schon längst auf die Barrikaden gegangen sind. …ist so als würden MohammedanerInnnnen als Nachtisch von der Kirche gesegnete Oblaten bekommen. Die Reaktion darauf möchte ich mal erleben.

    Für jedes Schwein, das in die Kantinen geliefert wird, gibt es weniger blutigen Halal-Tod. Und ja, ich finde es gibt einen Unterschied, ob ein Stück Vieh halallt wird und langsam bei Bewusstsein und klaffender Halswunde ausblutet, oder ob es bei einigermassen Betäubung getötet wird. Finde beides echt nicht toll, aber das eine ist mir dann doch lieber als das andere.

  17. @#14
    Aber ganz im Gegentei. Die Eiweißaufnahme ist nach wie vor DER Sinn der Ernährung, und rotes Fleisch, auch Schweinefleisch, ist für den Menschen sehr wertvoll. Jeder, der auch nur ein bisschen von der Funktionsweise des Magen-Darm-Traktes und von Lebensmittelchemie versteht, weiß das…

  18. @#14
    Aber ganz im Gegenteil. Die Eiweißaufnahme ist nach wie vor DER Sinn der Ernährung, und rotes Fleisch, auch Schweinefleisch, ist für den Menschen sehr wertvoll. Jeder, der auch nur ein bisschen von der Funktionsweise des Magen-Darm-Traktes und von Lebensmittelchemie versteht, weiß das…

  19. @#14 loherian (09. Apr 2014 08:43),

    also das Fleisch überflüssig ist, dürfte da nicht so ganz stimmen. Ich glaube kaum, daß die Menschheit überlebt hätte, wäre sie von vornherein nur ein Möhrchen knabbernder haufen gewesen. Aber im Nachhinein wünscht man es sich schon, dann wäre die Erde vom Menschen verschont geblieben.

  20. Die Französische Küche ist so vielfältig und regional so unterschiedlich.

    Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_K%C3%BCche#Regionalk.C3.BCchen

    Und das gilt sicherlich für ganz Europa. Es gibt auch in Europa Gegenden wo kaum Schwein gegessen wird. Ich kenne genügend Deutsche, die kein Schwein essen.
    Und was ist mit den Vegetariern und Veganern?
    Es gibt auch Menschen die nur Fisch essen oder nur Geflügel.
    Ich möchte mal wissen ob irgeneiner auf die Idee kommen würde einen Hindu zwingen zu wollen Rind zu essen.

    Es soll doch jeder Essen was er will. Wenn in einer Kantine zwei Gerichte, eins mit Fleisch welcher Art auch immer und eins vegetarisch, angeboten werden, dann ist doch für jeden was dabei.

  21. Fallbeispiel einer linksverseuchten Wiener Volksschule:
    Ich habe gewagt, bei einer „Gesunden Jause“ auch Schweinefleisch-Schinkenbrote für die Kinder aufzutischen, da ich nicht einsehe, dass bei drei Muslimen in der Klasse Halal Pflicht ist. Sie hatten auch Käse- und Gemüseaufstriche zur Wahl.
    Mehr habe ich nicht gebraucht!
    Seit diesem Tag werde ich vorrangig von linken, verlogenen Gutmenschenweibern als Rassistin gemobbt. Genau diese Heuchlerinnen meiden aber die drei Moslems der Klasse und die Migrantenparks wie die Pest.
    Diesen linken Heuchlern haben wir die schleichende Islamisierung zu verdanken.

  22. #21 DeutschSyrer (09. Apr 2014 09:20)

    Es soll doch jeder Essen was er will. Wenn in einer Kantine zwei Gerichte, eins mit Fleisch welcher Art auch immer und eins vegetarisch, angeboten werden, dann ist doch für jeden was dabei

    ———————————

    2 Gerichte etwas wenig, eins mit Fleisch, welcher Art auch immer ? Was wenn da Chinesen essen, vielleicht Hundefleisch ?

  23. Gut so! Es gibt übrigens in all diesen Kantinen auch ein vegetarisches Essen. Das sollte wohl ausreichen?!!

  24. #21 DeutschSyrer (09. Apr 2014 09:20)
    Ich möchte mal wissen ob irgendeiner auf die Idee kommen würde einen Hindu zwingen zu wollen Rind zu essen.
    ————————————

    Es soll keiner gezwungen werden irgend etwas zu essen was er nicht mag und wer in der Kantine nichts für sich findet kann sein Essen von zu Hause mitbringen.

  25. Selbst wenn man in einer Kantine nur Gerichte mit Schweinefleisch weglässt lockt man noch keinen von den gläubigen Juden und Moslems rein, schließlich muss der Fraß auch noch koscher bzw. halal sein.
    Ich hätte das noch etwas drastischer ausgedrückt: die Köche in den Kantinen sollen das kochen, was die Mehrheit der Kunden essen möchte. Und die Mehrheit sind immer noch ganz normale Franzosen, die kein halal oder koscher brauchen.
    Und wem der Fraß nicht gut genug ist, der kann ja woanders essen gehen oder selbst kochen.

  26. Vive la France! Gab da ja auch schon die netten „Schwein und Wein“-Partys, präzise gesagt die „Saucisson et pinard“-Partys, um Mohammedanern den verdienten Stinkefinger zu zeigen. Und zwar als Reaktion auf das demonstrative islamische Massenbückbeten auf öffentlichen Straßen (die übliche islamische Machtdemonstration), die ja inzwischen erfreulicherweise – zumindest in Paris – abgestellt ist.

  27. #11 Powerboy (09. Apr 2014 08:30)

    OT: In der “bunten” Stadt Pforzheim (Migrationsanteil 47 Prozent) explodiert geradezu die Zahl der Wohnungseinbrüche.

    Erneut Einbrüche in Pforzheim – Forderungen nach mehr Überwachung

    Pforzheim/Enzkreis. Ob auf dem Mäuerach oder auf dem Rodrücken, ob in Büchenbronn, Huchenfeld oder der Nordstadt: In ganz Pforzheim wurde am Dienstag über die Einbrüche in der Goldstadt und dem Enzkreis diskutiert – zum Teil aus aktuellem Anlass.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Erneut-Einbrueche-in-Pforzheim-Forderungen-nach-mehr-Ueberwachung-_dossier,-Einbrecher-in-der-Region-_arid,480756_dossierid,140.html

    ————————————————-

    Ein Verwandter von mir wohnt in Mäurach und er
    hat mir versichert, daß Einbrüche in Mäurach
    NICHT von der Polizei der örtlichen Zeitung
    gemeldet würden. Also KEINE Veröffentlichung!
    Also wird die Statistik geschönt, wie immer.

    Cui bono?

  28. Deutsche Küche

    heisst das Zauberwort zur Abschreckung!

    Da gibts nicht mal Halal, auch nicht bei Hähnchenkeule!

  29. Das finde ich auch als Vegetarier großartig!
    Weiter so gegen die schleichende und offene Islamisierung Europas! Keinen Fußbreit für moslemische Sonderwünsche!

  30. Was soll daran ‚RÄÄÄCHTS‘ sein, das man Schweinefleisch in Schulkantinen wieder abbietet- für die, die Schweinefleisch gerne mögen?

    Was voher verboten war, durch die islamische VORherrschaft(Allah, Q9:29, 98:6 vs. 98:7)

  31. Hallo #37 Accuphase!

    Es gibt Nachschub.

    Es sind nur Idioten, die glauben, dass diese Negerflut gegen uns nicht bestens organisiert ist.

    Da müssen ja Werften rund um die Uhr arbeiten, um den Bootsbedarf der schwarzen Beutemacher zu decken.

  32. ENDLICH!
    Beginnt man dem ganzen religiösen Getue in Europa Schranken zu setzen. So etwas wünsche ich mir auch für Deutschland. Diese ganze verrückte Anbiederei an an eine hinterwäldlerische Minderheit, die einfach in unser Land kam, sollte endlich mal ein Ende finden. Diese Gruppe von Unintegrierbaren, für die es extra auch noch Islamkonferenzen gibt, sollte in ihre religiös islamischen Staaten zurück gehen, wenn ihnen unsere Gesetze und Lebensart nicht gefällt. Wir brauchen diese Leute ganz bestimmt NICHT! Die wenigen islamischen „Fachkräfte“, die es vielleicht wirklich gibt, werden in ihren Ländern wahrscheinlich mehr gebraucht als hier und diesen Verlust würden wir sicher gerne verkraften.
    Der größte Blödsinn war der „Familienzuzug“, so wurden es hier immer mehr, von dieser Sorte. So brachten sie ihre Probleme mit zu uns und diese haben wir nun an der Backe und der verklärte Grünmensch findet diesen Irrsinn auch noch toll.
    Wer GRÜN wählt ist ein Verräter unserer Kultur und möchte in Wirklichkeit alles deutsche auslöschen, wie es so einige der Grünen-Spitze auch ohne Scheu aussagen. Wo bleibt da ein Parteiverbot, wegen Handlungen gegen unser Grundgesetz, wie bei der NPD?

  33. Nachtrag zu # 26:

    Ich habe noch NIE von einem Einbruch in Mäurach
    gelesen. Wenn es NICHT in der Zeitung steht,
    dann gibst es sie auch nicht – logisch.

  34. Man stelle sich vor ,die hier lebenden Inder würden fordern ,daß in Kantinen kein Rindfleisch mehr angeboten wird .

    Stichwort: Heilige Kuh !

  35. Kuffarengirl hat in einem anderen Strang treffende Worte gefunden:

    #273 Kuffarengirl (09. Apr 2014 06:33)

    Ich bin 1955 in einem Islamfreien Land geboren. Ich hatte das große Glück in einer Zeit und in einer Welt ohne Islam aufzuwachsen. Bis zu meinem 30. Lebensjahr exestierte kein Islam in meinen Kopf. 1985 war der Islam noch Utopie in unseren Köpfen. Doch die Politik hat den Islam Tür und Tor geöffnet, sie hat den Islam bei der Unterwanderung und zur heutigen Größe verholfen.

    Heute, knapp drei Jahrzehnte später ist der Islam Realität. Er ist in unser Leben eingedrungen und hat sich wie ein Krebsgeschwür in unsere Köpfe eingenistet. Heute werden wir Tag und Nacht mit Islam berieselt und werden täglich damit konfrontiert. Man versucht alles das wir uns daran gewöhnen.

    Für die Jugend ist der Islam leider schon Normalität, weil sie die Welt gar nicht mehr anders kennen. Wir sollen schweigen,akzeptieren und zusehen wie sich der Islam in unseren Städten und Dörfern immer weiter einnistet und ausbreitet, wie er seine Moscheen baut,und nach und nach seine Gesetze und Sitten einführt. Wer nicht schweigt und es nicht akzeptiert wir schlicht und einfach zum rechtsextremen und rechtsradikalen erklärt. Das ist nicht mehr unser Europa. Das ist ein Europa das immer mehr zum Islamisch-Arabischen Europa mutiert.Es wird einen Zusammenprall mit dem Islam und ihren Unterstützern geben. Das ist schon so fix wie das A im Alphabet. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Und die Uhr tickt und die Zeit läuft ab.

    Die moderne Welt braucht den Islam wie ein Fisch ein Fahrrad! Wißt auch ihr noch, wie es war, als es den Islam in unserem schönen Deutschland, in Europa, im Westen nicht gab? Als die 1. Welt noch modern war, ohne diesen wüsten eingewanderten Affenzirkus? Als man sich noch seelenruhig auf Wissenschaft, z.B. Raumfahrt konzentrieren konnte? Als die Möglichkeiten des freien Menschen noch grenzenlos schienen? Selbst die Raumfahrt hat der Islam mit seinen absurden Dogmen verseucht:

    http://makkah.files.wordpress.com/2007/10/a_guideline_ibadah_at_iss.pdf

    Islam. Nichts außer Mord, Totschlag und Blödheit, gepaart mit unendlicher Brutalität und dauerhafter Zwangsjacke fürs Gehirn.

    Ekelhaft.

  36. Toleranz über alles!
    Offensichtlich gibt es in Toronto, Kanada das
    gleiche Problem wie in München und anderen deutschen Städten.

    In Toronto soll eine neue Moschee gebaut werden.
    Direkt daneben links und rechts soll ein Nachtklub
    gebaut werden – wegen der Toleranz.
    Außerdem soll in direkter Nachbarschft eine
    Metzgerei, ein Laden für Damen-Unterwäsche,
    ein Schnapsladen sowie ein Sex-Shop gebaut
    werden.
    DANN können die Moslems IHRE Toleranz beweisen.

    Subject: Tolerance

    Jiggs McDonald, NHL Hall of Fame broadcaster speaking in Ontario, says.
    „I am truly perplexed that so many of my friends are against another
    mosque being built in Toronto.

    I think it should be the goal of every Canadian to be tolerant
    regardless of their religious beliefs. Thus the mosque should be
    allowed, in an effort to promote tolerance.

    That is why I also propose that two nightclubs be opened next
    door to the mosque, thereby promoting tolerance from within
    the mosque. We could call one of the clubs, which would be
    gay, „The Turban Cowboy,“ and the other a topless bar called
    „You Mecca Me Hot.“

    Next door should be a butcher shop that specializes in pork,
    and adjacent to that an open-pit barbecue pork restaurant,
    called “ Iraq of Ribs.“ Across the street there could be a
    lingerie store called “ Victoria Keeps Nothing Secret,“ with
    sexy mannequins in the window modeling the goods.

    Next door to the lingerie shop there would be room for an
    adult sex toy shop , „Koranal Knowledge,“ its name in flashing
    neon lights, and on the other side a liquor store called
    „Morehammered.“ All of this would encourage Muslims to
    demonstrate the tolerance they demand of us, so their
    mosque issue would not be a problem for others.

    Yes, we should promote tolerance, and you can do your part
    by passing this on. And if you are not laughing or smiling at
    this point… It is either past your bedtime, or it’s midnight at the
    oasis and time to put your camel to bed!!!!

  37. #47 Babieca (09. Apr 2014 11:33)

    Kuffarengirl hat in einem anderen Strang treffende Worte gefunden:

    „Ich bin 1955 in einem Islamfreien Land geboren. Ich hatte das große Glück in einer Zeit und in einer Welt ohne Islam aufzuwachsen.“

    Ja das waren noch Zeiten!
    Islamfreies Land! Anfang der 80iger ging es in Berlin-Kreuzberg unübersehbar los.
    Ich fragte mich z.b. in der U-Bahn Hermannplatz, wo sind eigentlich die Deutschen geblieben? Was passiert hier?
    Bei der Wiedervereinigung dachte ich, unsere Deutschen Brüder und Schwestern aus der DDR bekommen die Demokratie, sie kommen zu uns, der Islam verschwindet endlich wieder und alles wird gut…
    3x geirrt.

  38. Wenn man bedenkt, dass sich alle zwei bis hoechstens drei Moante ein Schweinebauer -vorzugsweise in der Bretagne- umbringt, weil man denen so arg zusetzt..

    Das hat Islamistan Frankreich schon erreicht!

  39. #50 Ein Kessel Buntes (09. Apr 2014 11:53) #47 Babieca (09. Apr 2014 11:33)

    „Ich bin 1955 in einem Islamfreien Land geboren. Ich hatte das große Glück in einer Zeit und in einer Welt ohne Islam aufzuwachsen.“

    Ja das waren noch Zeiten!

    ________________________________________
    Dieses grosse Glück hatten noch alle unsere Vorfahren.

    Jetzt haben wir eine andere Form der Kriegführung gegen uns.

    Schon alles vor > 7 Jahrzehnten geplant: Die Vernichtung des deutschen Volkes!

    Schon Clemenceau fand nach dem WK I:
    „Der Fehler der Deutschen ist, dass es 20 Millionen zu viel von ihnen gibt.“

    Für Morgenthau waren es sogar 40 Mio. zuviel.

    Der Deutschenhasser Kaufman beschrieb zuerst seinem Buch
    Germany must perish!
    wie die Vernichtung ablaufen soll.

    Die Kernaussage bestand darin, dass im Falle eines Krieges mit Deutschland nach dem Sieg der Alliierten alle deutschen Frauen unter 45 und alle deutschen Männer unter 60 zwangssterilisiert werden sollten. So könne der aggressive, seiner Meinung nach tief in den Deutschen verankerte („inbred“) „Germanism“, der ewig die Welt mit Krieg bedrohe, ein für allemal beseitigt werden.
    Der Plan wurde bekannt, man mußte ihn aufgeben.

    Neben Kaufmann plante Hooton, die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren.

    Den haben die deutschen Regierungen voll übernommen.
    Die Umzüchtung soll den deutschen Nationalismus zu zerstören. Zu diesem Zweck empfahl Hooton, der unterschiedslos alle Deutschen für „moralische Schwachsinnige“ hielt, die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in Deutschland zu fördern.

    Um gößeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen. Der Großteil der Wehrmachtssoldaten sollten für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven dienen. Parallel dazu erfolgt die Eintrichterung der Kollektivschuld.

    Zuerst wurde die Kultur zerstört, dann die Jugend des Volkes mit Sex & Drugs & Rock’n Roll.

    Weitergehend wird die Homogenität unseres Volkes durch Umvolkung bei gleichzeitiger Umerziehung und Verblödung zerstört. Schwule, Gender, Massenabtreibung von 10 Mio. Kindern, Pille, Pille danach und nun die Massenvergewaltigung – die haben rd. zwei Millionen deutsche Frauen nach dem Krieg erlebt, nicht nur durch die Russen – sind nun schon Programm.

    Interessant ist jedoch, wie offen das Ziel, Vernichtung unseres Volkes, inzwischen propagiert wird.
    Kein Wunder, daß die exotischen Deutschenmörder immer mit Symbolstrafen davonkamen.

    Und die machen weiter – ohne Gegenwehr.

  40. Sehr gut. Warum soll es denn kein Schweinefleisch für die nicht-muslimische Mehrheit geben, nur weil eine islamsiche Minderheit es möchte? Jeder kann essen was er möchte. Aber die Religionsfreiheit erlaubt es nicht, einen Menschen zu religiösen Verhalten zu nötigen. Wenn die Muslime kein Schwein esssen möchten, lassen sie es halt, aber deshalb darf man das doch einem Nicht-Moslem nicht vorenthalten. Einfach irre.

    Wie absurd die Diskussion hierüber werden kann zeigt dieser KITA-Blog:
    http://www.kigasite.de/phpBB3/viewtopic.php?f=53&t=52376

    Total krank!

  41. So weit ist es schon gekommen, das man sich
    um Normalitäten streiten muß.
    Schweinefleisch wir hier schon seit vielen
    10Tsd. Jahren gegessen.
    Und da ist nichts falsches dran.
    Wenn das einigen religiösen Spinnern nicht paßt
    sollen sie verduften.

  42. OT

    #24 MO_uffs_KLO (09. Apr 2014 09:07)

    In Saudi-Arabien wurde einem Mädchen ein Auge und der Mund mit infektiösen Material zugenäht, weil es Jesus als ihren Retter bekannt hatte.

    http://www.barenakedislam.com/2014/04/09/this-is-what-saudi-officials-did-to-a-young-girl-who-professed-jesus-as-her-savior/

    ———————————————

    Das ist nur ein weiterer Ausdruck dessen, zu welchen abartigen und widerlichen Perversionen Hardcore-Islamisten fähig sind!
    Das Foto mit dem zugenähten Mund spricht wohl
    mehr als Bände…

    Was soll damit wohl erreicht werden – Ziel soll es offenbar sein, dass dieses Mädchen „zur Strafe“ nun niemals mehr das Wort Gott aussprechen kann und am Ende auch qualvoll verhungern soll, weil sie zur „weiteren Strafe“ nun auch nichts mehr essen kann…

    Wenn man nun denkt, dass die Grenzen der perversen Abartigkeiten im Islam endlich mal erreicht sind…setzen sie immer noch einen drauf – einfach nur abartig und widerlich dieses Volk!

  43. Also ich finde die Frau (Marine Le Pen) klasse.
    Hätten wir in D doch auch im unmittelbaren Machtbereich solche Persönlichkeiten.

  44. Laut Ralf Caspers (gestern in Quarks & Caspers, WRD) soll Schweinefleisch umweltfreundlicher sein als Rindfleisch.

  45. #47 Babieca   (09. Apr 2014 11:33)
     
    Wißt auch ihr noch, wie es war, als es den Islam in unserem schönen Deutschland, in Europa, im Westen nicht gab?

    eingewanderten Affenzirkus

    ****************
    Da muss noch Schokolade drauf: Als wir zur Schule gingen, gab es weit und breit keine Vollpigmentierten – ausser im Zirkus, einmal im Jahr: da konnte man einen richtigen „Neger“ aus der Nähe anschauen… Und beim Bäcker lagen im Schaufenster unter den schmackhaften Süssigkeiten „Mohrenköpfe“. Die waren so gluschtig, dass sie immer sehr schnell verkauft wurden… In der Sonntagsschule haben wir für Albert Schweitzer in Lambarene ein paar Batzen in ein buntes Kässeli eingelegt: Darauf befand sich ein lustiges Negerlein, das dabei mit dem Köpfchen Danke nickte… Nirgends Geschrei wegen Rassismus.

    Das waren noch Zeiten.

  46. OT

    BERLIN – ILLEGALE EINWANDERER auf dem Oranienplatz

    Am Tag nach der Räumung des Oranienplatzes sind nicht alle Beteiligten zufrieden über die Lösung. Eine Gruppe von Flüchtlingen und Aktivisten hat am Mittwochmittag die Wiederbesetzung des Oranienplatzes angekündigt.

    „Wir bleiben hier, bis unsere Forderungen erfüllt sind”, sagte der Flüchtling Patras Bwansi am Mittwoch vor Journalisten. Unter einem massivem Polizeiaufgebot hatten sich rund 20 Demonstranten versammelt. Eine junge Frau wurde in Gewahrsam genommen und von Polizisten abgeführt. Dass der von Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) ausgehandelten Vereinbarung 80 Prozent der Flüchtlinge zugestimmt hätten, nannte eine Aktivistin eine „Lüge”.

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/einige-fluechtlinge-wollen-platz-neu-besetzen-article1826808.html

  47. Was eine Frau!
    Die wünsche ich mir hier in Deutschland und wir könnten auf die Grufti’s Gauck,Roth und Merkel mitsamt Konsorten verzichten.
    In Berlin war der Staat unfähig der Anarchie einzelner Negerhanseln eine Grenze zu setzen,
    Die Politclowns lassen sich auch jetzt noch zum Kasperle machen.
    Was soll erst werden wenn Islamisten zum Todesstoß der Demokratie ansetzen.
    „Die Polizei“ eh die ist schon heute froh wenn sie nicht von Migranten dresche kriegt.
    „Die Bundeswehr“ handvoll Idioten die nicht mehr Wissen warum sie ihren Kopf hinhalten müssen und für was.
    Mit Idioten meine ich nicht die Jungs und Mädels der Bundeswehr sondern das diese dazu mißachtet werden.
    Kriegt einer was ab so ist ihm der dank des Vaterlandes nicht gewiss und muß erst auf eigene Kosten klagen.
    Fuck the EU

  48. Oder mal ganz verkürzt:

    Der mensch ist erst durch den verzehr von schweinefleisch zum

    MENSCHEN

    geworden

  49. #14 loherian (09. Apr 2014 08:43)
    Angesichts der Tatsache, dass Fleisch für die Ernährung eigentlich überflüssig ist, sollte dem Thema nicht zuviel Raum gegeben werden.
    Ziel muss es sein, den Koran aus D rauszuhalten.
    KiFi`s, Inzucht, Bildungsmangel und Gewalt gegen Frauen haben wir schon genug – jeder Schritt weg vom Koran ist ein Schritt hin zur Menschwerdung.
    ———————-
    http://www.heise.de/tp/druck/mb/artikel/40/40689/1.html
    Ernährung Extremer Veganismus schädigt das Hirn
    Peter Mühlbauer 02.01.2014
    Leidtragende können auch Kinder und Haustiere sein
    Vegetarier essen kein Fleisch. Diese Diät lässt sich relativ schadlos überleben. Anders sieht es bei Veganern aus: Sie verzichten zusätzlich auf Milch, Käse, Butter, Joghurt, Eier, Honig und Speisen, die solche Zutaten erhalten. Dadurch stellt sich bei ihnen häufig ein Mangel an Eisen, Zink, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B12 ein. Der Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufolge leiden beispielsweise bis zu 83 Prozent der Veganer an einen B12-Mangel.
    Manchmal merkt mans….

  50. Das Schwein gehört zu Europa! Und wer Schwein ablehnt, der gehört nicht der europäischen Wertegemeinschaft an. So siehts aus!

Comments are closed.