Bilkay ÖneyFür manche türkischen Politiker ist die baden-württembergische Ministerin Bilkay Öney von der SPD (Bild) eine „türkische Schwester, die die Türkei in Deutschland sehr gut vertritt.“, (Pi berichtete). Ist es für Öney deshalb davon abhängig ob sie vor Türken oder vor Deutschen spricht, wenn es um die Benennung des Genozids an den Armeniern durch das osmanische Reich während des ersten Weltkriegs geht?

Die Stuttgarter Nachrichten berichten:

Historiker sind sich weitgehend einig, dass die Türken an den Armeniern in den Jahren 1915 und folgende einen Völkermord verübten. Der türkische Staat wehrt sich allerdings bis heute gegen den Begriff. [..]

Gleich zu Beginn ihrer politischen Karriere musste sich Öney mit dem Thema auseinandersetzen: Bei einer Kandidatenbefragung vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus wurde sie 2006 nach ihrer Meinung dazu gefragt und sie äußerte sie in dem Sinne, dass es auch nach ihrer Ansicht ein Massenmord gewesen sei. Tags darauf war sie ihren Job beim staatlichen türkischen Fernsehsender TRT los.

Kurz darauf wurde Öney von einer nationalistisch gesinnten türkischen Journalistin in Berlin interviewt. Ein Ausschnitt davon kann man seit Juni 2012 im Internet auf der Plattform Youtube anschauen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Lasotta hat sich das Gespräch übersetzen lassen – und sieht sich in seinem Vorwurf bestätigt, dass Öney in der Türkei oft anders redet als in Deutschland.

In dem Interview sagt Öney laut der Übersetzung, dass sie „sehr wenig“ von der Geschichte der Türkei verstehe und eigentlich „kein Recht“ habe, auf die Türkei mit dem Finger zu zeigen. Aber als deutsche Politikerin habe sie nicht die Möglichkeit zu sagen, dass sie den Vorwurf des Massenmords nicht akzeptiere. Sonst wäre sie, so sagt sie sinngemäß, nicht Abgeordnete geworden und könnte dann nicht „die Türken erklären“. Damit die Türkei ein besseres Image in der Frage bekomme, müsse man vielleicht das Spiel nach den Regeln der Deutschen spielen – „so wie ich es gemacht habe“.

Der Zentalrat der Armenier fordert nun in einer Pressemitteilung eine eindeutige Stellungnahme von Öney:

„Die Integrationsministerin Öney soll Farbe bekennen und öffentlich mitteilen, ob sie den Genozid an den Armeniern nun anerkennt oder nicht.“, erklärt Madlen Vartian, stellvertretende Vorsitzende des ZAD. „Es stellt sich die Frage, ob sie nach den Reflexen türkischer Nationalisten agiert oder eine verantwortungsvolle Integrationspolitik gestalten möchte, in der eine kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte, sowie eine Abkehr von nationalistischen Selbstbildern gefordert und gefördert werden.“

Zum Gedenken an den Völkermord finden heute in Berlin „Erinnerungspolitische Mahnwachen und zweiter Mahngang gegen Genozid und Minderheitendiskriminierung“ von Armeniern, Aramäern und Pontos-Griechen statt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

82 KOMMENTARE

  1. Es ist ohnehin nicht zu begreifen warum nur türkische Migranten Politik betrieben wird. Als wären die Türken die einzigen Migranten die es gibt.

  2. Wenn Sie das tut hat sie nichts in einer Demokratie verloren und soll zu Erdogan, Spezialist für kollektive Verdrängung und Einhaltung der Menschenrechte.

  3. Unabhängig vom Thema ,
    aber eine Ausländerin, sichtbar und namentlich ,als „Vermischungsbeauftragte“ in Deutschland,wirkt schon arg provozierend!!!

  4. Wieso findet das tägliche Denken ständig immer nur zwischen 1939 und 1945 statt?

  5. Damit die Türkei ein besseres Image in der Frage bekomme, müsse man vielleicht das Spiel nach den Regeln der Deutschen spielen – „so wie ich es gemacht habe“.

    Das sagt schon alles. Mach den Deutschen was vor und du bekommst was du willst.

  6. Ganz klar — nach ihren eigenen Worten lügt die Öney den Deutschen die Hucke voll, aber spricht und handelt nach dem Willen der türkischen Regierung !

    Das ist verschlagen und hinterlistig.

  7. Was fast immer unter geht, ist die Tatsache,
    daß es sich bei dem Armeniern um

    CHRISTEN handelt(e).

  8. Daß Mohammedaner vor Mohammedanern das eine und vor Westlern das andere sagen, ist lange bekannt. Mir fiel diese Frechheit zum erstenmal so um 1996 auf, als ich Memri entdeckte. Damals hatten sie noch keine Videos, sondern ausschließlich Übersetzungen von Zeitungen aus dem islamischen Unkulturkreis (und noch ein Büro in Berlin).

    Das immergleiche Muster (vor allem damals bei Saudis, die der in GB erscheinende Al Watan das eine, der saudischen Al Watan das andere sagten): Moslem xyz sagt was in westlichen Medien (weichgespült, kuschelig, versönlich, Frieden, Verständigung, Toleranz, wir haben auch Fehler gemacht) und sagt am selben Tag in islamischen Medien das genaue Gegenteil: Tod allen Kuffar! Jihad! Islam wird siegen! Tod allen, die den Islam besiegen! Allah wird sie richten! Sie haben uns beleidigt!

    Mohammedaner setzten darauf, daß niemand im Westen arabische Zeitungen liest oder arabisch kann. Das hat sich geändert. Memri hat daran wesentlichen Anteil.

    Öney kann das auch perfekt: Den Deutschen was vorsäuseln, den Landsleut-Türken erklären, warum sie als U-Boot arbeiten muß.

    Ekelhaft.

  9. Immerhin sind die Armenier den mit Deutschland im 1.Weltkrieg verbundenen Türken mit russischer und englischer Unterstützung in den Rücken gefallen. Als die Türken unter Atatürk sie wieder rausgeschmnissen haben, wollten sie weder nach Russland noch wollte England sie im Iran aufnehmen. Nur der Irak bot ihnen Hilfe an. Siehe Bericht des Deutsch-jüdischen Botschafters in Ankara Morgenthau.

  10. Man muss kein Geschichtsexperte sein, um diese Tatsache anzuerkennen. Und sie ist dort als Deutsche! Politikerin aufgetreten und hat dort die Standpunkte Deutschlands klar zu vertreten. Dann soll sie sich nicht herausreden. Zudem geht es die Türken nichts an, was eine Deutsche! Politikerin denkt. Wenn sie Deutschland im Ausland nicht vertreten kann, dann soll sie es ganz lassen.

  11. Die Öney ist übrigends Alevitin. Bei denen gibt es zwei Strömungen. Die allergrößte Gruppe in derem Verband betrachtet sich nicht als muslimisch, die kleinere Gruppe als muslimisch. Öney sieht sich auf Nachfrage als alevitische Muslimin laut Eigenaussage. Wenn ich die Quelle sagen würde wäre meine Identität enttarnt.

    Die nicht-muslimischen Aleviten integrieren sich in der Regel problemlos. Öney ist offenbar bei den Problemfällen.

  12. …ich fasse es mal EINFACH zusammen:

    Oney ist eine TÜRKIN… und wird NIEMALS eine Deutsche werden… genauso wenig wie die anderen Millionen türkischen Besatzer in Deutschland… da kann sie noch 10 deutsche Pässe haben… es ändert sich NULL…

  13. @ #9 GrundGesetzWatch (19. Apr 2014 13:06)

    AUCH DER ALEVISMUS ÜBERFREMDET UNSERE KULTUR!

    ALEVITEN GEBEN IHRE ZAHL IN DEUTSCHLAND MIT EINER DREIVIERTEL MILLION AN!

    Bilkay Öney ist vor allem links!
    Sie kam von den Grünen zur SPD.

    2008
    Sarrazin-Hasserin, Alevitin Mely Kiyak erklärt den Alevismus:
    http://www.zeit.de/2008/04/Aleviten

    2008
    Necla Kelek kritisiert das Alevitentum(Alevismus):

    „“Die falsche Spur

    Aleviten aus aller Welt empören sich über einen deutschen Krimi. Die Gemeinde stilisiert sich als Opfer von Diskriminierung, um unter den muslimischen Vereinen in der Öffentlichkeit ihren Platz zu finden. Dabei entspricht das im Film gezeigte Szenario durchaus der Realität

    VON NECLA KELEK

    Die Aufregung der alevitischen Gemeinde und anderer Migrantenverbände über den „Tatort“-Krimi „Wem Ehre gebührt“ macht stutzig – stehen doch Anlass und Aufregung offenbar in keinem Verhältnis.

    Soll hier durch Empörung über Vorurteile gegenüber Aleviten vielleicht etwas anderes bewirkt werden?

    Jeden Tag werden im Kino, im Fernsehen und in der Literatur fiktive Verbrechen gezeigt, und wenn wir genau hinsehen, steckt in jeder Biografie eine ganze Welt.

    Bei dem Protest geht es um zwei Dinge, die gar nicht Thema des Films waren. Zum einen versucht die alevitische Gemeinde seit langem Anerkennung, vor allem Gleichberechtigung gegenüber den anderen muslimischen Richtungen, den Schiiten und Sunniten, zu erlangen. Und zum anderen wollen die Aleviten – ganz nach dem Motto „Wehret den Anfängen“ – verhindern, dass die Binnenverhältnisse ihrer Gemeinschaft, das Verhältnis der Aleviten zu ihren Frauen, die Verhältnisse in ihren Familien an die Öffentlichkeit geraten. Denn die ist nicht anders als bei den Sunniten oder Schiiten…““
    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=tz&dig=2008%2F01%2F21%2Fa0003

  14. #6 Babieca (19. Apr 2014 12:55)…

    Das kann ich zu 100% bestätigen. Ich habe eine sehr gute Freundin, Koptin die jetzt in den USA lebt und dort verheiratet ist. Die übersetzt mir oft Artikel oder TV Shows aus dem arabischen Raum. Da kommt oft Unglaubliches zutage. Aber auch Lustiges. Da hat sich vor ca. zwei/drei Wochen ein islamischer Obermufti zu Wort gemeldet und den islamischen Witwen und verlassenen Ehefrauen Ratschläge erteilt, was sie denn tun können wenn sie ein Verlangen nach Sex übermannt. Stichwort: Gurken.

    Es ist wirklich schade, dass hier solche Begebenheiten nicht diskutiert werden. Das ist oft das reinste Kabarett.

  15. @ #15 Patriot Herceg-Bosna (19. Apr 2014 13:08)

    JAWOHL, AUCH DER ALEVISMUS EMPFIEHLT TAQIYYA!!!

    „“Rückzug und Absonderung, auch durch strikte Endogamie und die Verheimlichung der eigenen religiösen Überzeugung in einem als feindlich wahrgenommenen Umfeld (takiye, arab. taqiyya)…““
    http://www.ekd.de/ezw/Lexikon_98.php

    ALEVITEN VEREHREN ALI UND DAS ZÜLFIKAR(Schwert Mohammeds, das Ali von ihm geerbt haben soll), IHREN NAMENSGEBER.
    http://yasemin204.beepworld.de/files/aleviten.jpg
    ALI IST DER MORDBUBE, KAMPFGEFÄHRTE, COUSIN UND SCHWIEGERSOHN MOHAMMEDS.
    /aleviten.jpg

  16. #9 Babieca und #14 Patriot Herceg-Bosna

    wg nicht arabisch sprechen und taqiyya:

    ich frage mich rein interessiert,
    ob es *nachgewiesenermassen* stimmt,

    dass mohammedaner-gefuehrte laeden in den bekannten „problemvierteln“ unserer staedte

    nicht-mohammedanern hoehere preise berechnen
    (bzw weniger rabatt oder service)

    als mohammedanern.

    grund ist, dass die preise im mohammedaner-gefuehrtem laden oft erstaunlich hoch sind,
    selbst fuer gut verdienende arbeitende nichtmohammedanische buerger dieser viertel.

    ich kann mir nicht erklaeren, wie hartz4 plus allerlei sozialgelder empfangende mohammedanerfamilien die offiziellen preise dauernd zahlen koennen. es muss da eine hintergrund-abhaengige rabattstaffel geben.

    gibt es dazu irgendwas online ?

    nochmals frohe ostern aus kiel.
    LEUKOZYT

  17. Bilkay Öney ist eine rein türkische Interessensvertreterin. Wenn man das Handeln dieser Türkin aufmerksam verfolgt ist diese Ministerin immer nur für rein türkische Belange eingestanden.

    Wahrscheinlich hat Bilkay Öney im Ministerzimmer ein rotes Telefon mit einer Direktverbindung zu dem irren Erdowahn um Anweisungen persönlich anzunehmen.

    Andere Migranten wie Vietnamesen, Griechen, Südamerikaner oder gar deutsche Interessen gibt es in der Lebewelt dieser moslemischen Türkin absolut nicht.

    Und das beste ist dass wir deutschen Steuerzahler für dieses türkische U-Boot und für diese türkische fünfte Kolonne in unserem Land auch noch finanzieren!

  18. #13 GrundGesetzWatch (19. Apr 2014 13:06)

    Die nicht-muslimischen Aleviten integrieren sich in der Regel problemlos. Öney ist offenbar bei den Problemfällen.

    Einspruch. Für mich ist problemlose Integration, Assimilation. Wenn Deutsche in die USA ausgewandert sind, war denen in der zweiten Generation normalerweise egal, wen die eigene Tochter geheiratet hat, zumindest im Bezug auf nationale Herkunft. Aleviten werden auch nach zehn Generationen nicht erlauben, dass ihre Töchter Deutsche heiraten. Ich meine im Normalfall.

    Von daher sehe ich auch da keine Integrationsbereitschaft.

    Was übrigens die stolzen Moslems/Türken im Allgemeinen betrifft: Würden wir Integration wirklich fordern, wir würden die bekommen. Dem normalen Ali Normalmoslem ist nämlich sein Bauch auch wichtiger als sein Glaube. Wäre es möglich, Sozialhilfe nur dann auszuzahlen, wenn der Moslem ein Zeichen seiner Integration beim Abholen des Geldes zeigt, z.B. ein Schweinesteak (ganze Familie)zu verzehren, mehr als 90% würden das machen. Ich tippe sogar auf fast 100%

  19. #7 Maria-Bernhardine (19. Apr 2014 12:48)

    Ups, neuerdings mit Botox und aufgespritzter Oberlippe???
    ————–
    Ja! Einziger Trost: Der Zahn der Zeit macht auch bei Musselinen nicht halt! 😀

  20. Gleiches Recht für alle!

    Entweder soll Deutschland Völkermord-Leugnung generell unter Strafe stellen oder sie sollten es gar nicht unter Strafe stellen.

    Aber das man hierzulande in zweierlei Maß misst und sagt, dass das Leugnen des Holocaust bis zu 3 Jahren Freiheitsstrafe bringt, andersherum aber hier Türken rumlaufen können und offen den Völkermord an den Armeniern leugnen dürfen, ist ganz einfach eine Ungerechtigkeit, die aus der Welt geschaffen werden muss!

  21. #19 Maria-Bernhardine (19. Apr 2014 13:20)

    Bilkay Öney ist vor allem links!
    Sie kam von den Grünen zur SPD. …

    Die Öney ist vor allem saudumm. Sie meinte mal, 1961 als die ersten Türken kamen, hätte Deutschland in Schutt und Asche gelegen. Dass wir schon in den 50ern zu den reichsten Nationen der Welt zählten, ist ihr völlig unbekannt. Türken haben uns nicht aufgebaut, wie sie meint, die ruinieren uns gerade.

  22. #1 Stay SkeptiC (19. Apr 2014 12:40)

    Es ist ohnehin nicht zu begreifen warum nur türkische Migranten Politik betrieben wird.

    Was ist daran nicht zu begreifen????
    Integrationspolitik heißt heute doch allein: Die Buntesrebbublick (wollte mit dem Begriff, dass die alte Bundesrepublik, wie sie bis 1989 wa(h)r, nicht diskreditiert wird) ins kommende osmanische Reich zu integrieren.
    Passt doch! Oder?

  23. #8 kludel flitz (19. Apr 2014 12:52)

    Was fast immer unter geht, ist die Tatsache,
    daß es sich bei dem Armeniern um

    CHRISTEN handelt(e).
    ——————————————–
    Das genau ist der entscheidende Punkt!

  24. Fundstück:

    Berlin: Bundesregierung deckt Völkermordleugner

    Udo Ulfkotte

    Doch die Bundesregierung deckt jetzt ganz offen Völkermordleugner.

    Die Türkei will nämlich nicht, dass Deutschland den barbarischen Völkermord der Türken an christlichen Armeniern von 1914/15 verurteilt.

    Und feige Bundestagspolitiker haben sich der Auffassung der türkischen Völkermordleugner nun angeschlossen und klein beigegeben – aus Angst vor randalierenden Türken in Deutschland.

    Von 1915 bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 wurde etwa die Hälfte der christlichen armenischen Bevölkerung in der muslimischen Türkei vertrieben und ermordet. Das ist eine historische Tatsache.

    Und am 19. April 2007 hatten sich unter dem Vorsitz der damaligen deutschen Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) die Justizminister der 27 EU-Staaten auf einen Rahmenbeschluss gegen »Rassismus und Fremdenfeindlichkeit« geeinigt. Danach soll etwa das Leugnen eines Völkermordes mit Gefängnis von bis zu drei Jahren bestraft werden.

    Zitat

    http://info.kopp-verlag.de/news/berlin-rueckendeckung-fuer-voelkermordleugner.html

    .
    ***PI: Richtiger Link! Mod.***

  25. #11 Staufenberg

    WuaHaha ! Welche Politiker da wohl mit Schnappatmung vorm Rechner sitzen ?

    #12 #13

    Tja die Alte schlägt gleich Aliviten (wurden ja auch verfolgt) , Armeniern und den Deutschen gleichzieitig ins Gesicht , deswegen auch der Wechsel in die 1. Liga (Von Grün nach SPD).

  26. #24 My Fair Lady (19. Apr 2014 13:37)

    „Für mich ist problemlose Integration, Assimilation.“

    Richtig! Wenn überhaupt (selektive) Zuwanderung, dann muss es heißen ‚Assimilation‘, d.h. Aufgehen in der Mehrheitsgesellschaft!

    ‚Integration‘ ist auch so ein grün-linkes polit-korrektes Schlagwort im genozidalen Kulturkampf gegen das Deutsche Volk.

    Wir sollten uns dieses kulturmarxistische Neu-Doppelsprech des Orwell-Staates BRD und seines Wahrheitsministeriums nicht zu eigen machen.

  27. #28 My Fair Lady (19. Apr 2014 13:45)

    würde eh mal gerne wissen, wer dieses unverschämte Märchen zuerst in die Welt gesetzt hat. War das die Claudia Fatima?

    Es ist ein Armutszeugnis unserer heutigen Informations-Kultur, dass derartige Lügen (Türken haben nach dem Krieg D aufgebaut)so nachhaltig gepflegt werden können, ohne dass ein öffentliches Organ das richtig stellt.

  28. Völkermordleugner 👿 Völkermordleugner 👿 Völkermordleugner 👿 Völkermordleugner 👿 Völkermordleugner 👿 Völkermordleugner 👿
    IN DEUTSCHLAND ! ! ! !

  29. Wie schon der große deutsche Schriftsteller Karl May in seinen orientalischen Erzählungen festgestellt hat, sind Türken, wie die meisten Orientalen sehr naiv. Sie halten sich aber selbst für äußerst gerissen, daß sie überhaupt nicht auf die Idee kommen, ein Europäer könnte ihre Schliche durchschauen.

  30. Noch keine 100 Jahre her: türkische Bestien beim Genozid an den Armeniern.

    5 Millionen brutal abgeschlachtet (Armenier, Kurden, Griechen, assyrische Christen, Aleviten etc.).

    Worum ging es den Initiatoren, den sog. ‚Jungtürken‘, den Polit-Gangstern?

    Um ‚ethnic cleansing‘! Das Kerngebiet des osmanischen Reichs, ein Vielvölkerstaat, sollte zum einem reinen Gök-Türkenstaat gemacht werden!

    16 christliche Mädchen von diesen Bestien in Menschengestalt ans Kreuz genagelt!

    Ein Bild aus dem Jahr 1919 in dem Dokumentarfilm Auction of Souls, von Augenzeugen aufgenommen, die den armenischen Genozid erlebt haben. Darunter auch das Bild der gekreuzigten 16 Christenmädchen

    http://europenews.dk/de/node/66999

    Der 24. April ist als der Tag in die Geschichte eingegangen, an dem unter dem türkisch-islamischen Osmanischen Reich der armenische Genozid stattgefunden hat während und nach dem Ersten Weltkrieg.

    Von den etwa 2 Millionen Armenier starben 1,5 Millionen.

    Hätte die Türkei zu dieser schon die Massenvernichtungsapparate gehabt, wie im Dritten Reich, wäre die gesamte armenische Bevölkerung ausgelöscht worden. Die meisten objektiven amerikanischen Historiker stimmen überein, dass es sich um einen absichtlichen, kalkulierten Genozid gehandelt hat.

    In der Tat, die Beweise sind erdrückend. In Zeugenaussagen wurden dem amerikanischen Senat Beweise für ”Verstümmelungen, Gewalt, Folter und Tod [gegeben]”.

    Die Armenierin Aurora Mardiganian, die vergewaltigt und in einen Harem geworfen wurde, konnte fliehen und sah in Malatia die Kreuzigung von 19 Mädchen:

    ”Jedes Mädchen wurde lebend ans Kreuz genagelt, die Nägel wurden durch ihre Füße und Hände getrieben, nur ihre braunen Haare, die im Wind wehten, bedeckten ihre Körper.”

    In dem Dokumentarfilm Auction of Souls wurden diese Szenen portraitiert.

    In der muslimischen Welt von heute spielen sich dieselben Dinge ab. Nach dem Sturz Saddam Husseins wurde die christliche Minderheit zum Ziel systematischer Verfolgung, mehr als die Hälfte der eingeborenen Christen des Landes flohen aus ihrer Heimat. Jetzt ist der Krieg in Syrien ausgebrochen und wieder müssen die Christen um ihr Leben laufen.

    Der Dokumentarfilm auf Arte-TV
    Aghet – Der Völkermord an den Armeniern – Doku komplett – Das ganze Land war ein Schlachthaus

    http://www.youtube.com/watch?v=UqGe6_BwM2g

    liefert unwiderrufliche Beweise, da können sich die Türken (Erdogan) auf den Kopf stellen, es wird Ihnen , den (Türken) nicht gelingen, den Völkermord zu leugnen.

  31. Aber als deutsche Politikerin habe sie nicht die Möglichkeit zu sagen, dass sie den Vorwurf des Massenmords nicht akzeptiere. Sonst wäre sie, so sagt sie sinngemäß, nicht Abgeordnete geworden

    Aha, wohl aus rein opportunistischen Gründen, um ihre Karriere in der SPD und der BRD-Politik (und der zukünftig türkisch-islamisch dominierten BRD) nicht zu gefährden, äußert sie sich wohl zum Völkermord an den Armeniern genau so wie sie sich halt äußert. Anders gefragt, wenn der Tag reif ist, also nach der nationaltürkisch-islamischen Machtübernahme in der BRD wird sie sich wohl anders äußern, oder wie ist das Lavieren rund um den Völkermord an den Armeniern sonst zu verstehen?

    und könnte dann nicht „die Türken erklären“. Damit die Türkei ein besseres Image in der Frage bekomme, müsse man vielleicht das Spiel nach den Regeln der Deutschen spielen – „so wie ich es gemacht habe“.

    „Das Spiel nach den Regeln der Deutschen spielen“, aha(!), damit outet sie sich als Türkin die nur auf ihre Stunde wartet. Nennt man so etwas nicht politisches U-Boot?

    Danke an die Trottelpartei SPD für diese tolle Politikerin.

  32. #1 Stay SkeptiC

    Das ist doch faktisch so. Ich nenne die eigentlich nur mehr TürkenministerInnen oder Türkenbeauftragte. Den Rest der Islambereicherei kann man dazurechnen. Aber der wirksamste politische Kanal sind unsere „türkischen Mitbürgerinnen und -bürger“.

    Schon mal was von einer Hindu- oder Buddhismuskonferenz gehört?
    Schon mal was davon gehört, dass seitens irgendeiner anderen Gruppe von Zuwanderern irgendeine Forderung an die autochthone Gesellschaft gerichtet wurde – geschweige denn ein langer Forderungskatalog?
    Schon mal erlebt, dass ein Staatschef irgendeines anderen Landes hier regelmäßig antanzt, hier exklusiv in seiner Landessprache und exklusiv zu „seinen Landsleuten“ spricht – nur diese exklusiv in seiner Landessprache überhaupt dazu einlädt?

    …ich noch nie. Dieser ganze Schmäh um sog. „Integration“ von A-Z dreht sich im Grunde umd den Import von Türkentum und islamischer Dominanzkultur nach Deutschland.

  33. #4 Rechtskonservativer Denker (19. Apr 2014 12:46)
    Wieso findet das tägliche Denken ständig immer nur zwischen 1939 und 1945 statt?
    ——-

    Das hat etwas mit der alliierten Re-Education (Gehirn-Wäsche) gem. Tavistock Institute

    http://educate-yourself.org/nwo/nwotavistockbestkeptsecret.shtml

    und der Hammer & Sichel Propaganda-Lehranstalt der kulturmarxistischen ‚Frankfurter Schule‘ zu tun, deren Mitglieder während des Krieges (in den USA) das totale Gehirn-Wäsche Programm für die Nachkriegs-Deutschen entworfen. Der saubere Prof. Marcuse …he,he,he, war OSS Offizier (Voläufer-Organisation der CIA).

    Daher soll Deutsche Geschichte, sofern sie überhaupt noch gelehrt wird, sich auf die 13 gar schrecklichen Jahre unter dem GröFaZ und den Seinen reduzieren.

    Das sichert den interessierten ‚informellen Kreisen‘ den Schuldkult bis in alle Ewigkeit und lässt vor allen Dingen die Kassen unaufhörlich klingeln (s. dazu auch den verfassungswidrigen ESM Vertrag und die noch verfassungswidrigeren, ständigen, sündhaft teuren Bankenrettungsaktionen).

  34. Unsere eigenen Genozidleugner landen als Holocaustleugner vor Gericht.

    Die anderen Genozidleugner werden Minister in Deutschland.

    Sinn?

  35. #43 so ist es. Und ich kann mir kaum vorstellen, dass sich die Presse darüber ausschweigen würde, bei Politikern ohne Ös und Üs im Namen.

  36. Wenn „Integration“ von Türken heißt, dass wir uns hier die Köpfe eintreten, die Hälse aufschneiden lassen, deren Genozid an den armenischen Christen, „Ehren“morde, Kinderzwangsehen, Betrug, Scharia, Halal (Schächten) und NUR türkisch-stämmige „Integrations“minister akzeptieren MÜSSEN, dann werden wir eines Tages bitter dafür bezahlen müssen.

    Frau Öney treten Sie zurück!
    Herr Kretschmann, machen Sie die Entlassungsurkunde für Frau Öney schon mal fertig!

  37. @ türkische „Bereicher“/ Besatzer,

    Immer schön bei der Wahrheit bleiben!

    Der armenische Genozid ist ein weiterer türkischer Völkermord, das in seinen Details aufzeigt wie gewöhnlich Türken ganze Völker vernich(te)ten. Dieser Beitrag soll aber auch den Geist der Leugnung und die Verweigerung von Mitgefühl gegenüber den Opfern verdeutlichen.

    http://koptisch.wordpress.com/2010/11/07/der-armenische-genozid/

    Ihr Türken habt uns schon genug die Taschen vollgehauen.

    Eure größte Lüge:
    „ISLAM BEDEUTET FRIEDEN“

  38. … die Rechnung für all diese Häßlichkeiten kommt !
    Und dann kann IM Larve seinen alten Weihnachtstext wieder rausholen !

  39. #43 AleCon

    Sinn?

    Na klar ergibt das einen Sinn. Es geht der SPD und Konsorten nur darum „Deutschland schafft sich ab/verrecke“ umzusetzen, und nicht darum, das Armeniern Gerechtigkeit widerfährt. Warum wohl hat ein SPD-Genosse ein Buch mit dem Titel „Deutschland schafft sich ab“ geschrieben, weil er weiß wie der Großteil seiner SPD-Genossen im innersten wirklich tickt, nämlich antideutsch.

    Der Holocaust wird doch von den meisten BlockparteienpolitikerInnen nur deshalb thematisiert, um ihn als politisches Druckmittel (Zwecks Durchsetzung der Masseneinwanderung/Multikulti/Islamisierung) gegen die Deutschen einzusetzen. Oder glaubt hier einer im ernst, dass den versammelten linksgrünen Antizionisten in den Parlamenten (also die verkappten Antisemiten) das Schicksal der Juden im Dritten Reich auch nur im Geringsten interessiert?

  40. #46 AleCon

    Warum sollte Kretschmann das tun. Wahrscheinlich setzt Öney nur das um, was die Grünen insgeheim eh wollen, deshalb kommt ja auch keine Kritik von Grünen.

  41. #41 rufus (19. Apr 2014 14:39)

    #7 Maria-Bernhardine

    Ups, neuerdings mit Botox und aufgespritzter Oberlippe???

    http://up.picr.de/18011645kv.jpg

    Wahrscheinlich gefällts so dem Chef besser. Er sitzt ja bereits schon erwartungsvoll da … 🙂

    —————-

    Einfach nur Klasse ^^

  42. #49 johann

    Klartext: Also entscheid die Türkei über Lehrer an deutschen Schulen. Die Übernahme Deutschlands durch die Türkei/Islam schreitet schleichend aber stetig voran.

  43. Farbe bekennen= Aufforderung zur Taqiyya
    Das bringt nichts.

    1. Personen, die einen Massenmörder als Vorbild verehren, gehören nicht in unsere Politik.
    Alle Muslime verehren Mohammed als Vorbild.
    Mohammed ist ein Massenmörder (10 Jahre terroristische Anschläge verübt, insgesamt 270 Mio. Tote von seiner faschistischen Sekte)
    –> Faschisten Raus aus Deutschland!

    2. Bei solchen Bemerkungen wird deutlich: sie vertritt die Interessen der Türkei, nicht die von Deutschland.
    –> Güle, güle.

    Interessant ist auch das Verhalten von Grüne und SPD, die so ein U-Boot nicht erkennen.
    Das sollte die Partei Konsequenzen ziehen: alle absetzen, die solche U-Boote und trojanische Pferde in die Partei aufnehmen.

  44. Bilkay Öney ist in Malatya geboren, also da, wo die 3 Christen ermordet wurden (Tilmann Geske).
    Ich kann nichts finden, ob sie etwas darüber gesagt hat.
    Das war vielleicht auch kein Mord?
    Nur eine kulturelle Willkommensgeste?
    Oder war es kein Mord, sondern der Wille Allah, also eine löbliche und heilige Tat …!???

  45. Ein Muslim kann keinen Völkermord begehen.
    [Erdolf]

    Der Genozid des Islams (bisher 270 Mio. Tote)
    ist kein Genozid,
    weil es der Wille von Allah ist.
    Der Prophet (Heil Mohammed) hat es vorgemacht.
    Alles, was Mohammed tat, war gut und heilig.
    Wer behauptet, es war ein Völkermord,
    der beleidigt den Propheten (Heil Mohammed)
    und muß deshalb getötet werden.

    …???

  46. @ #27 Ghost (19. Apr 2014 13:43)

    „“Welche Auffassung Williamson selbst nun zum Holocaust hat, bleibt offen, ausdrücklich widerrufen hat er die Holocaustleugnung nicht…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Williamson#Holocaustleugnungen

    11.04.2014
    „“Holocaust-Leugner:
    Gericht bestätigt Geldstrafe gegen Richard Williamson
    Zum sechsten Mal beschäftigt sich ein deutsches Gericht mit dem Ex-Bischof Richard Williamson. Der Brite hatte in Deutschland den Holocaust geleugnet. Das Oberlandesgericht Nürnberg bestätigte nun ein Urteil, wonach er eine Geldstrafe zahlen muss…““
    http://www.spiegel.de/panorama/richard-williamson-olg-bestaetigt-urteil-gegen-holocaustleugner-a-963940.html

    FÜR DIE VERBOHRTEN ANTIFA-FASCHISTEN, DIE HIER LAUERND MITLESEN:
    ICH(Maria-Bernhardine) GLAUBE, DASS DER HOLOCAUST, WIE VON DEN MSM BESCHRIEBEN, STATTGEFUNDEN HABE. Wobei Hinzudichtungen und Fantasie der MSM und bestimmter Lobbygruppen den Holocaust nicht schlimmer machen können, als er tatsächlich war.

  47. Steht das Erwähnen des Armenier-Völkermordes in der Türkei nicht unter Strafe? Da würde ich so etwas an Öners Stelle in der Türkei auch nicht sagen.

  48. Wo hat sie jetzt den Völkermord geleugnet? Im Gegenteil, sie verlor damals ihren Job, weil sie ihn eben nicht leugnete.

  49. #51 BePe (19. Apr 2014 15:27)

    Warum Kretschmann das tun sollte?
    Na, Genozidleugner haben in Regierungsverantwortung nichts zu suchen. Druck aufbauen!

    Und: Ich kenne einige Grüne, die zwar passiv sind, aber alles Andere wollen, als Deutschland abzuschaffen. Naja, Minderheit…

  50. Die Türken-SPD-Wähler wollen doch verarscht werden. Das die Türken hinterhältige U-Boote sind ist bekannt. Taqiya lässt grüßen.

  51. naja, eigentlich hat sie ja nicht unrecht. die selbstgerechten scharfrichter sind schnell zur stelle wenn man was ‚falsches‘ sagt in deutschland.

    nun kenne ich die frau zuwenig. wenn sie zB aus dieser erfahrung gelernt hat, dass meinungsfreiheit wichtig ist und gesinnungshuberei jede annäherung und kompromissfindung gleich von anfang an verhindert, könnte sie ja durchaus einen wertvollen debattenbeitrag leisten. tut sie das aber nicht, wäre der vorwurf an sie eher dahingehend zu lenken, dass sie doppelte standards gebraucht.

    fast muss ich auch ein bisschen an broder denken, der ja auch gerne die grenzen des sagbaren überschreitet (ein bisschen) um gleich darauf jene scharf anzugehen, die er – zu recht oder zu unrecht – als antisemiten identifiziert hat. da gibts ein kleines glaubwürdigkeitsproblem.

    man kann nicht einerseits die gesinnungshuber in deutschland kritisieren und selbst andere für die abweichung von der ‚reinen lehre‘ verurteilen.

    tut mir leid, das ist jetzt ein bisschen schärfer ausgefallen als ursprünglich beabsichtigt, aber ich finde es so knapp vor den EU wahlen wichtig, solche diskursiven fallen zu vermeiden. das liefert der gegenseite nur munition.

  52. #26 Milli Gyros (19. Apr 2014 13:39)
    #7 Maria-Bernhardine (19. Apr 2014 12:48)

    Ups, neuerdings mit Botox und aufgespritzter Oberlippe???
    ————–
    Ja! Einziger Trost: Der Zahn der Zeit macht auch bei Musselinen nicht halt! 😀

    Lt. Wikipedia wurde sie am 23.06.1970 in der Türkei geboren. Das geht ja eigentlich noch vom Alter her. Man muss aber nur das Wikipedia-Foto betrachten, dann sieht man ihre wahre Oberlippe. Anno 2013. Oder kann man sich Oberlippen mittlerweile auch zurückspritzen lassen?

    Zugeknöpfte Outfits mag sie wohl nicht so gerne (s. Foto oben). Hat sie sich vielleicht auch den Busen aufblasen lassen? Ist nur eine Frage. Nichts Genaues weiß man nicht.

  53. #6 unverified__5m69km02 (19. Apr 2014 12:47)

    Ganz klar — nach ihren eigenen Worten lügt die Öney den Deutschen die Hucke voll, aber spricht und handelt nach dem Willen der türkischen Regierung !

    Das ist verschlagen und hinterlistig.

    mit anderen Worten Politik!

    Die Kunst zu lügen, mich zu verstellen und meine Absichten auf gewandte Weise zu verbergen, ist mir ganz fremd; und dennoch ist dies der Haupthebel der Politik und die höchste Kunst menschlicher Klugheit.

    Franz von Sales

  54. @#65 Made in Germany West (19. Apr 2014 18:22)
    #26 Milli Gyros (19. Apr 2014 13:39)
    #7 Maria-Bernhardine (19. Apr 2014 12:48)
    Was für ein Kindergarten!

  55. evangelisch.de, 27.10.2010

    “”GLAUBENSVIELFALT:
    SO BUNT IST DER DEUTSCHE[sic] ISLAM

    Religion – Da ist der bärtige Konvertit mit urdeutschen Wurzeln. Da ist die in grelle Farben gekleidete Kopftuchfrau. Und der moschee-abstinente Intellektuelle persischer Herkunft. Sie und vier Millionen andere Deutsche mit oder ohne Pass bekennen: “Es gibt keine Gottheit außer Gott. Und Mohammed ist der Gesandte Gottes.” Dieses islamische Credo, die Schahada, ist das einzige, was die vielen Strömungen des deutschen Islam zusammenhält…”“
    http://www2.evangelisch.de/themen/religion/glaubensvielfalt-so-bunt-ist-der-deutsche-islam24702

  56. @ #67 ich2 (19. Apr 2014 18:46)

    Und wo ist Ihr „ich1“???
    Weshalb sind Sie Zwei in Eins: „ich2“?
    Weshalb nennen Sie sich egozentrisch „ich“?
    Nicht, daß Sie demnächst noch als „ich3“ erscheinen, gewissermaßen Heiligste Dreifaltigkeit auf Erden!

  57. Sie muß sich so verhalten!
    Die türkischen Lobbygruppen u. Verbände besitzen großen Einfluß u. bestimmen welche(r) Türk/-in Politiker wird.

    Gibt es einen besseren Beweis für die Doppelzüngigkeit der Türkenlobby in Deutschland?

  58. Dieselben grün-linken Brschlöcher, die Griechenland als unterentwickeltes, und im Prinzip ORIENTALISCHES Land – ohne nennenswerte industrielle Basis und zivilisatorische Strukturen wie Steuer- und Katasterämter – in die EU und mit zurechtgeTÜRKTEN Zahlen in die Eurozone geschmuggelt haben, wollen heute der Türkei dieselbe Wohltat erweisen!

    Rein in die EU und womöglich noch in die „Eurozone“, was übrigens auch US-amerikanischen Intentionen entspricht!

    Man sollte nicht vergessen, dass die ersten türkischen „Gastarbeiter“ Mitte der 60er Jahre, deren Nachkommenschaft sich heute metastasenhaft als Parallelgesellschaften breitgemacht hat, auf US-amerikanischen Druck hin hierzulande anlandeten…
    Derweil befindet sich die ehemals kemalistisch-säkulare Türkei unter der – immerhin mehrheitlich gewählten – Herrschaft des turko-islamischen Faschismus Erdogans, der die türkisch-islamischen Kulturkolonien BEI UNS öffentlich und vor Ort – ohne als persona non grata rausgeschmissen zu werden – aufruft, sich NICHT zu integrieren.
    Desweiteren verschärft die Türkei den Nahost-Konflikt in Syrien, gegen Israel und in Kurdistan.
    Die Türkei hält außerdem bis heute in Zypern ein Stück Europas widerrechtlich besetzt!
    Ihre analphabetischen und „bildungsfernen“ Unterschichten aus Anatolien und Kurdistan verschiebt die Türkei in unsere Sozialsysteme, wodurch sie tatsächlich so etwas wie „Wachstum“ generiert.

    Und: Während bei uns in Deutschland und Österreich zurecht die Leugnung des Völkermords an den Juden unter Strafe gestellt wird, wird in der Türkei die Thematisierung des Völkermords an den Armeniern unter Strafe gestellt…
    DAS alles sollte man sich vor Augen halten, wenn z. B. eine psychisch kranke und moralisch verkommene Gesinnungstäterin wie die ebenso unsägliche wie unerträgliche Roth Claudia von den Grünen für den EU-Beitritt der Türkei eintritt!

  59. In mehr als 50 Jahren Aufenthalt in Deutschland haben es die hier angekommenen aus beispielsweise Ägypten,Armenien,Bosnien,Chile, Frankreich,Griechenland,Italien,Kroatien, Portugal,Spanien,Slowakei,Serbien,Tschechien, Ungarn,Vietnam,Zypern ohne Einmischung und Zuhilfenahme eines Integrationsministeriums geschafft, sich in unser Land zu integrieren. Sie sprechen Deutsch sehr gut, erziehen ihre Kinder zu ordentlichen und gebildeten Menschen, gehen einer Arbeit nach, kümmern sich um Hausaufgaben, nehmen teil an Bildung, Kultur, Schule und Gesellschaft. Wie gesagt, das alles ohne Integrationsministerium. Warum wohl? Sie waren in der Heimat chancenlos und haben die Chancen, die Deutschland geboten hat, wahr genommen. Sie haben sich hier mit ehrlicher Arbeit ein Leben aufgebaut,Immobilien gekauft und Teilhabe an unserer Gesellschaft errungen und zwar mit ihrer ehrlichen Arbeit.Nicht mit Abzocken! Oder Sozialschmarotzertum. Mit diesen Menschen hat wohl keiner von uns Probleme. Wir achten sie, akzeptieren sie, und ich selbst freue mich so sehr über die Erfolge eben dieser Menschen, aus der Nachbarschaft, aus meinem Freundeskreis.Warum nur und bitte erklärt mir das, brauchen Türken für alles einen Integrationsminister, den sogar noch wir mit unseren Steuergeldern bezahlen dürfen und nicht sie. Es reicht schon, dass wir die halbe Türkei im Krankenversicherungsbereich durchfüttern. Was, wenn sie die Kosten gefälligst selbst tragen müssen? Ist dann der neu geträumte Traum vom Osmanischen Reich beendet? Aus Kostengründen, und zwar realen?
    Warum bitte, warum brauchen wir dann ein türkisches Integrationsministerium. Hier läuft doch eindeutig etwas schief. Müssen wir uns damit abfinden?

  60. „Unsere einziges Ziel war es die Türkei bis zum Ende des Krieges an unserer Seite zu halten. Gleichgültig darüber ob dabei Armenier zugrunde gingen oder nicht.“

    Theobold von Bethmann Hollweg – Deutscher Reichskanzler 1909-1917

  61. Die Armenier erinnern die Türken daran, daß sie keine Heimat haben, sondern nur vulgäre, primitive Raubmomaden sind.

  62. Auch interessant, dass der Türke Talat Pascha, einer der Hauptverantwortlichen des Armenier Genozid in Berlin Zuflucht gefunden hat!

    Am 15. März 1921 erschoss der Armenier Soghomon Tehlirian („Opereation Nemesis“) den Verbrecher Talat Pascha in der Hardenbergstraße in der Nähe seiner Wohnung.

  63. An diesem konkreten Beispiel kann man sehen, wie leicht bei diesen MohammedanerSchwXXX_innen, die von ihnen verinnerlichte Taqyyia in allen Lebenslagen Verwendung findet.

    Widerliches Pack !

    :mrgreen:

  64. Wie hier berichtet wurde, spielt das Stadttheater Konstanz in diesem Monat „Das Märchen vom letzten Gedanken“. Es befasst sich gegen Proteste und Erpressungsversuche der türkischen „Interessenvertreter“, einschließlich des zuständigen Generalkonsuls, mit dem Genozid 1995. Hier ein Link dazu. Bitte auch die damit empfohlenen weiterführenden Links unbedingt öffnen.
    Letzten Sonntag hat die Filmvorführung „Aghat, Ein Völkermord“ dort stattgefunden (DVD bei Amazon erhältlich), mit anschließender, wegen des verlogenen Verhaltens eines der türkischen Vertreter, eher peinlichen Podiumsdiskussion.

  65. Sorry

    #78 Silvester42 (20. Apr 2014 03:18)

    Wie hier berichtet wurde, spielt das Stadttheater Konstanz in diesem Monat “Das Märchen vom letzten Gedanken”. Es befasst sich gegen Proteste und Erpressungsversuche der türkischen “Interessenvertreter”, einschließlich des zuständigen Generalkonsuls, mit dem Genozid 1995. Hier ein Link dazu. Bitte auch die damit empfohlenen weiterführenden Links unbedingt öffnen.

    http://www.theaterkonstanz.de/tkn/aktuelles/06195/index.html?lang=de

    Letzten Sonntag hat die Filmvorführung “Aghat, Ein Völkermord” dort stattgefunden (DVD bei Amazon erhältlich), mit anschließender, wegen des verlogenen Verhaltens eines der türkischen Vertreter, eher peinlichen Podiumsdiskussion.

  66. Die Olle eiert ganz schön rum.
    Und die weiß ganz genau – warum.
    Kein Recht darauf „mit den Finger auf die Türkei
    zu zeigen“.
    Sonst ist man doch auch nicht so penibel – um
    mit den Finger überall drauf zuzeigen.
    Oder sollte ich mich irren?

  67. gestern lief im TV der Film „Mars Attacks“, da landen die kleinen grünen Männchen mit ihrem UFO, und die Menschen empfangen sie freudig erregt.
    Mittels einer Übersetzungsmaschine kann die Marsianer Sprache übersetzt werden, die Menschen lassen eine weiße Taube fliegen, die Marsianer sagen: “ wir kommen in friedlicher Absicht“, alle Menschen jubeln, und der Marsianer schießt die Taube vom Himmel, und anschließend werden die anwesenden Menschen gegrillt.
    Der US Präsident sitzt mit seinen Beratern am Fernseher und hat die Live Übertragung verfolgt. Jetzt ist er hilflos und fragt seine Berater, was er jetzt tun soll, der General ist für totale Vernichtung, die zwei Softie Berater wiegeln ab, man müsse jetzt erst mal abwarten und einen runden Tisch abhalten, evtl. haben sich die Marsianer von der Friedenstaube bedroht gefühlt usw usf……

    Fast wie im richtigen Leben mit unseren moslem. Invasoren.

  68. Bei Politikern wundert mich gar nichts mehr.

    Wer allerdings glaubt, deutsche Politiker stehen anders zur Wahrheit, der hat eine leicht kindliche Einstellung zur Macht. Denn Politiker sind extrem gute Verkäufer. Die verkaufen uns die Segnungen der Bürokratie:
    Altersarmut? Rentenumlagebürokratie!
    Penisneid? Genderbürokratie!
    Lange Weile? Bürokratenfernsehen!
    Hämorrhoiden? Gesundheitsbürokratie!
    Wer so ´nen Scheiß erfolgreich verkauft, ist ein begnadeter Starverkäufer.

Comments are closed.