Neues zum NSU-Prozeß, was von den Leitmedien und den Lemmingen in den Provinzzeitungen verschwiegen und übergangen wird: Weder in der Lunge von Uwe Mundlos, noch in der von Uwe Böhnhardt fanden sich Rußpartikel. Das geht aus dem Obduktionsbericht hervor, den der NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags vor zwei Wochen erhalten hat, was zwei Jahre dauerte. Dabei hatte laut faz.net der in der Edathy-Affäre unter Druck stehende BKA-Präsident Jörg Ziercke im November 2011 behauptet, in der Lunge von Mundlos seien Rußpartikel gefunden worden.

Dieser Widerspruch ist sehr wichtig, denn mit dieser Behauptung haben Zierke und die Ermittler die These vom Selbstmord der beiden NSUler nach Legung des Brandes im Wohnmobil zu untermauern versucht, was PI in dieser Form schon lange bezweifelt hat. Hier die ganze Nachricht bei Telepolis, die auch die weiteren Links bringt. Der Artikel in der FAZ beschäftigt sich mit den fehlenden wichtigen Rußspuren nur ganz am Rande. Denen scheint im Gegensatz zu Telepolis und DTJ gar nicht bewußt zu sein, was das bedeutet.

image_pdfimage_print

 

160 KOMMENTARE

  1. Kein Ruß in der Lunge von Mundlos!

    Tja, WER hätte das gedacht?

    Die ‚Krake NSU‘ die ultimative Waffe im intensivierten ‚K(r)ampf gegen Rääächtz‘ entpuppt sich immer mehr als Phantasie-Gebilde der ‚Eliten‘ und ihrer Profiteure!

  2. Wer noch an einen Selbstmord von Mundlos und Böhnhardt glaubt, glaubt auch an den Osterhasen (auch wenn derzeit die Schaufenster voll sind mit diesen Fabeltieren).

  3. In der Angelegenheit wird von staatlicher Seite von Anbeginn gelogen. Mir tut Zschäpe dabei sehr leid. Nach Prozessende bleibt ihr nur, sich in einen zivilisierten Staat abzusetzen, Russland zum Beispiel. Das ist das mal sage, hätte ich vor 20 Jahren nicht gedacht…

  4. Dieser ganze NSU-Prezess ist eine reine Farce!

    Man sollte nicht mehr gucken wer es nicht war.
    Man sollte nur noch gucken wer es war.
    Und ich denke,wenn die Behörden es wollten,wäre das eine Leichtigkeit rauszufinden.
    Das ganze ist nur noch eine reine Betrugsveranstaltung.

  5. Wer glaubt überhaupt noch an den sogenannten NSU. Alles nur ein Fake um etwas zu generieren was gar nicht existent ist???

  6. Der dritte Link führt zu einer Seite namens „Deutsch türkisches Journal“. Doert heißt es:
    „Böhnhardt und Mundlos: Es war kein Selbstmord“.
    Was ist das eigentlich für eine Seite? Oder anders gefragt: Kann es sein, dass mittlerweile nur noch Türken die Wahrheit aussprechen (dürfen)?

  7. Mittlerweile sind zwei Zeugen, die in diesem Prozess aussagen sollten, ebenfalls tot.
    Mich überkommt eine große Trauer.

    Was sind wir für ein verkommenes Land geworden.

  8. Na und? Haben die eben erst das Wohnmobil angezündet, was ja auch nicht blitzartig in Flammen steht und vollgequalmt ist, und sich dann erschossen. Könnte doch sein. Ein Beweis für einen Mord ist das nicht.

  9. Das bedeutet also, daß Zierke in seiner Vernehmung eine uneidliche Falschaussage gemacht hat. Jetzt bin ich aber verwirrt uns auch ein ganzes Stück weit betroffen(TM). Da wird den Herren bestimmt bald großes Ungemach treffen – eine Frühpensionierung in einer höheren Besoldungsgruppe oder ein schöner glänzender Verdienstorden z.B.

  10. Natürlich war es Selbstmord. Die beiden Neo-Nationalsozialisten haben sich gegenseitig mit einem Lebkuchenmesser niedergemetzelt.

  11. … wie rülpste einst der InterNazi und Schützling der Grünen-Warze ins Mikrofon ?

    „Alles Lüge …alles Lüge … alles Lüge“

  12. Vielleicht hätte das BKA Experten aus der Türkei
    anfordern sollen.
    MR. Erdowahn hätte sie sicher gern geschickt.

  13. Die chronologische Abfolge der dem NSU-Trio zur Last gelegten Morde irritiert doch sehr. Warum gab es so lange Pausen zwischen den Morden? Immerhin bis zu 2 Jahre Pause wundert doch sehr.

    Warum stoppte die Mordserie 2006 dann plötzlich? Das 2007-Attentat fällt völlig aus der Reihe. Das alles ergibt nahezu keinen Sinn.

    PS:
    wieviele Strassen, Denkmäler, Gedenksteine etc. pipapo bzgl. dieser sog. „NSU“-Verbrechen gibt es denn mittlerweilen? Wahrscheinlich 10mal mehr als alle Gedenkplätze für die RAF-Opfer zusammengenommen.

  14. NSU? Alles gelogen! Ich will mich da gar nicht in Einzelheiten begeben, so abstrus ist diese Geschichte.

  15. Das Fehlen von Rußpartikeln legt den Schluß nahe, die Herren waren schon vor Ausbruch des Brandes tot. Mich würde noch interessieren, wie hoch die Kohlenmonoxid- und/oder Kohlendioxidsättigung im Blut war. Ist hier kein vom Normal abweichender Wert feststellbar, weist dies auf das Eintreten des Todes vor dem Brand hin.

    Der Prozeß ist eindeutig ein politischer Prozeß. Politiker stülpten sich vorzeitig das Büßergewand über und leisteten Zahlungen an die Opfer, obwohl die Schuld der „Täter“ nicht nachgewiesen war.
    Ein typisches Indiz für die wehrhafte Demokratie. Die läßt sich ihr Weltbild nicht durch Fakten kaputt machen.

  16. +++DEUTSCHLAND VON MOSLEMS TIEFERGELEGT+++

    +TÜRKEN haben längst unsere Regierung, Verfassungsschutz, Justiz und Medien TIEFERGELEGT.

    +TÜRKIN BILKAY ÖNEY GAB ZU:

    „“Öney hatte auf Rückfragen nach dem Begriff Tiefer Staat angemerkt, die Schwierigkeiten der deutschen Behörden, die Anschlagspläne der rechtsextremistischen Terrorzelle NSU frühzeitig und umfassend aufzudecken, seien auch mit der Existenz eines „tiefen Staates“ in Deutschland zu erklären.[21] [22] Der Begriff Tiefer Staat wird in der Türkei gebraucht, um eine der Öffentlichkeit wenig bekannte Beziehung zwischen Sicherheitskräften, Politik, Justiz, Verwaltung und dem organisierten Verbrechen zu beschreiben,…““ (Wikipedia)

    +DER TRÄNENDRÜSEN-TRICK

    +Es werden von Türken dann schon mal paar Türken abgemurkst*/geopfert, um gegen Deutschland Stimmung machen zu können,

    um erpresserisch Zugeständnisse für Türken und andere Moslems herauszuschinden:

    Doppelpaß, Islamunterricht, noch mehr Moscheen, vor allem DITIB-Moscheen, Wahlrecht für nichtdeutsche Moslems, ungezügelte Einwanderung und Bleiberecht für „geflüchtete“ Moslems, Türkisch- und Arabischunterricht an deutschen staatl. Schulen, flächendecken Halal-Fraß(Schächtung), Knabenmißhandlung(Beschneidung), Islamische Feiertage usw.

    *abmurksen
    „“ursprünglich Studentensprache, zu niederdeutsch murken = töten mittelniederdeutsch morken = zerdrücken““ (duden.de)

  17. #8 Cedrick Winkleburger

    Was meinen Sie denn – dass die beiden sich erst gegenseitig tot geschossen und dann das Fahrzeug angezündet haben?

    Wenn die Meldung richtig ist, dann waren beide bereits tot, als das Fahrzeug angezündet wurde. Somit ist die nächste Frage, wer hat das Fahrzeug mit den Toden angezündet und ist dann geflüchtet…

    Die ganze Sache stinkt komplett zum Himmel.
    Auch ein Grund, weshalb „die NSU“ in den Staatsmedien kaum noch eine Rolle spielt.

  18. Die Meldung ist ein absoluter Hammer.

    Unsere Medien werden sich in den nächsten Wochen überschlagen. Die Redakteure bei den Staatssendern und in den Schreibstuben sowie die Politiker werden sich bei den Familien der beiden Toten und bei Beate Zschäpe entschuldigen. Ausserdem wird es von den Kirchen organisierte Lichterketten geben…

  19. Es gibt wohl kein freies, westliches Land, in dem bereits Straßen und Plätze nach Opfern einer Tat benannt werden, bevor auch nur ansatzweise eine juristischen Aufarbeitung der Geschehnisse stattgefunden hat.

    Neben der heuchlerischen Gedenkveranstaltungen und Namensgebungen hat sogar schon ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss seine Arbeit beendet – und ohne irgend welche belastbaren Fakten, soll dessen Abschlussbericht die dt. Geheimdienste und Polizeien in ein Licht rücken, dass sie als Handlanger von Neo-Nazis zeigt.

    Der Ausschussvorsitzende war nun just auch noch Herr Edathy, über dessen Verwicklungen mit einem kinderpornographischen Ring ein Verfahren anhängig ist, und der ganz bewusst bemüht war, deutsche Polizei und Geheimdienste in den Schmutz zu ziehen. Wenn man bedenkt, dass dt. Beamte in ihrer möglichen Karriere auf das Wohlwollen von Politikern wie Herr Edathy angewiesen sind, kann einem schon übel werden. Insbesondere auch, wenn man weiß, dass dt. Geheimdienste und Polizeien nun ganz gewiss teilweise schon absurd gegen Neo-Nazis ermitteln, weil das eben karrierefördernd ist – siehe dazu auch Mannichl-Stadl!

  20. Wäre nicht überrascht, wenn sich heraus stellen würde, das dieses ganze Spektakel, eine incenierung aus der Reiher der „Eliten“ gekommen ist und der ganze Zinover, aus Befehlen dieser wirklichen Täter stammt.
    AQber das darf je auf keinen Fall eintreten, wer die Tatsächlichen Täter der in dieser fast filmreifen Aufführungen, sind, das würde wahrscheinlich in Aller Welt die Gesamtglaubwürdigkeit dieser Regierung auf Minus 283 Grad sinken lassen, noch unter den absoluten Tiefpunkt.

  21. ….. ja ja, die sagenumwogene und frei erfundene „NSU“ war und ist genauso gefährlich wie eine nicht Brüssel-gerecht gebogene Spreewälder Gewürzgurke.

  22. Mundlos hat seinen Terrorkollegen im Streit um geraubtes Geld mit dem Gewehr erschossen, dann hat er sich selbst erschossen, dann hat er das Gewehr nochmal durchgeladen, dann hat er das Wohnmobil angezündet. Und dabei immer nur ausgeatmet.
    Es war so. Echt und ehrlich.
    Verfassungsschutz und BKA können es bestätigen…

  23. In dem Fall würds mich nicht mal wundern, wenn die beiden je 2 Kugeln im Kopf gehabt hätten.

  24. Cedrick Winkleburger (10:26):

    Haben die eben erst das Wohnmobil angezündet, was ja auch nicht blitzartig in Flammen steht und vollgequalmt ist, und sich dann erschossen. (…) Ein Beweis für einen Mord ist das nicht.

    Zustimmung! Das Fehlen von Rußpartikeln in den Lungen zeigt nicht zwangsläufig, dass sich die beiden nicht selbst erschossen hätten. Es zeigt nur, dass sie keine Rußpartikel eingeatmet haben. Es ist durchaus möglich, dass der Brand gelegt wurde und die beiden sich dann unmittelbar erschossen haben.

  25. ich habe bisher nur den FAZ Artikel gelesen und fand den schon recht aufschlussreich, da geht es nämlich auch noch mal um die in meinen Augen sehr viel wichtigere Geschichte mit der abgefeuerten Pumpgun, welche N A C H dem angeblichen Selbstmord noich mal durchgeladen wurde bzw. die abgeschossene Patronenhülse ausgeworfen wurde, was technisch nicht möglich ist. Dem U-Ausschuss wurden dann Fotos ( SIC !!!!!!!!!) von Versuchen der Polizei vorgelegt, die beweisen sollen, das durch ein herunterfallen der Pumpgun nach dem tödlichen Schuss ein Auswurf der leeren Patrone evtl. möglich sei.
    In den Leserkommentaren bezweifeln Waffenexperten diese Aussage komplett, weil bei einer Pumpgun diesen Typs IMMER der Mechanismus vorne am Lauf manuell betätigt werden muss, was ein Toter logischerweise nicht mehr machen kann.

    Meiner Meinung nach ist das ganz klar der entscheidende Beweis, das die ganze Sache manipuliert wurde, und zwar stümperhaft, weil diese Tatsache mit dem Mechanismus eigentlich bekannt sein müßte.

  26. sunsamu (10:54):

    Es war so. Echt und ehrlich. Verfassungsschutz und BKA können es bestätigen…

    ‚Schön‘, dass nun Pi-ler mit Linken zusammen dt. Polizei und Geheimdienste als die wahren Übeltäter hier zu erkennen meinen müssen!

  27. Fakt:Keine Russpartikel in der Lunge bedeutet, die beiden waren vorher schon tot und können das Wohnmobil NIEMALS angezündet haben!
    Die “NSU” ist sozusagen die Müllkippe für alle Geheimdienstoperationen der letzten Jahre gewesen:
    zwei tote Sündenböcke, eine stumme Überlebende für einen Schauprozess und jede Menge angefallene Beweise des Verfassungsschutzes, die man dann bequem platzieren kann.
    Das deutsche Volk glaubt jedlichen Müll, wenn es von einem Richter mit Robe verlesen wird und wenn die Täter “Nazis” waren.
    Kritisch wird es mit der Glaubwürdigkeit, wenn Zeugen auftreten, die die offizielle Version ins Wanken bringen könnten.
    Entweder muss die offizelle Version gändert werden, oder diese unliebsamen Zeugen begehen Selbstmord aus Liebeskummer oder sterben an chronischen Krankeiten die urplötzlich auftreten wie Diabetes, ein Blitzdiabetes sozusagen!
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-ermittlungen-v-mann-corelli-ist-tot-a-964148.html

    .

  28. Wenn man hier schon nach Geheimdiensten Ausschau hält, dass sollte man es – meiner Ansicht nach – mal beim türkischen und dem tiefen Staat in der Türkei versuchen: Dann wird die ganze Geschichte nämlich plötzlich stimmig!

  29. Das ist alles eine Farce. Niemand weiss wer die Opfer ermordet ha, auch wer die Täter ermordet hat. Alles eine Deutschtürkische Geheimdienstposse mit 10 toten. Widerlich!

  30. #18 schmibrn (18. Apr 2014 10:43)

    Siehe die Antwort dazu der Grauen Eminenz 🙂

  31. Ja mei. Dann haben die sich halt zuerst umgebracht und danach das Feuer gelegt ! Die offizielle Wahrheit ist jedenfalls unerschütterlich, wen interessieren irgendwelche Fakten.

  32. Wer die beiden Uwes waren und Beate ist, weiß ich nicht so genau.

    Vielleicht waren/sind sie wirklich Neonazis.

    Haben sie deshalb keine demokratisch-rechtsstaatliche Behandlung verdient???

    Weshalb befindet über diese Drei eine sozialistisch-türkisch-moslemische Demokratur?

    Ich hätte nie im Leben gedacht, daß ich mich einmal schützend vor mutmaßliche Neonazis stellen müßte.

  33. Dichter (11:10):

    Wo kommt auf einmal das ausländische Gequatsche her??

    Frage ich mich auch! — Schon fast ‚beruhigend‘, dass nicht nur ich das höre. 😉

  34. Was wirklich wahr ist, wissen wir hier auch nicht. Aber stellen wir uns mal vor, es wäre alles ganz anders gewesen als uns durch die Qualitätspresse suggeriert wird. Stellen wir uns mal vor, die Opfer wären auch Täter gewesen und türkische Verbrecherbanden hätten ihre Finger im Spiel gehabt. Was dann?

    Können etwa Ehrungen zurückgenommen werden? Wird gezahltes Geld zurückverlangt? Werden Straßen und Plätze umbenannt? Oder muss man uns dazu zwingen, mit Straßennamen zu leben deren Namensgeber Verbrecher sind?

    Kann überhaupt ein Richter die Zschäpe freisprechen und die Uwes rehabilitieren? Jedenfalls haben dilettantische Politiker zusammen mit idiotischen Journalisten einen demokratischen und ehrlichen Ausgang des Prozesses unmöglich gemacht. Nicht umsonst ist eines der Merkmale der freiheitlichen Justiz, dass jeder so lange als unschuldig zu gelten hat, bis die Tat zweifelsfrei nachgewiesen wurde.

    Das wurde alles mit Füßen getreten und ist die wirkliche Schande in diesem Fall, egal wie der Prozess ausgeht und wer Opfer und Täter sind.

  35. #32 Dichter (18. Apr 2014 11:10)

    Wo kommt auf einmal das ausländische Gequatsche her??

    Ich hör’s auch!
    Klingt hebräisch…
    Radio Israel, nehm‘ ich an… 😉

  36. #25 zarizyn (18. Apr 2014 11:00)

    Die Winchester Defender 1300 ist eine vorderschaftrepetierflinte. Um eine neue Patrone in die Patronenkammer zu Laden muss der Vorderschaft manuell zurück- und wieder vorgeschoben werden. Dieser Vorgang ist keinesfalls durch herunterfallen oder dergleichen auszulösen.
    Es ist aber möglich, daß die leere Patronenhülse ausgeworfen wird, wenn der Hinterschaft auf den Boden aufschlägt und dadurch der Mechanismus nach hinten verschoben wird und die hülse ausgeworfen wird. Wie wurde die Flinte denn gefunden? Mit aisgeworfener Hülse oder mit frischer Patrone im Lauf?

  37. hier ein Leserkommentar zum FAZ Artikel betreffend der Pumpgun:

    „Ich selbst besitze einen Waffenschein und zahlreiche Schussfeuerwaffen und meine der Sachverhalt kann so gewesen sein.
    Der Mörder Mundlos erschießt als erstes seinen Komplizen Böhnhardt, anschließend erschießt er sich mit der Pumpgun. Dabei fällt die Pumpgun so aus der Hand auf den Boden, dass sie sich selbst nochmals nachladet und dabei die zuvor verschossene Patrone auswirft.
    Möglich ist alles. Auch 3 x 7 Richtige im Lotto und das nacheinander, aber wie Wahrscheinlich ist es?

    Man habe dieses sehr unwahrscheinliche Geschehen versucht experimentell nachzustellen. Der Beweis, ein Fotos. Aha! Die SPD AV Dorothea Marx (SPD), es ist alles schlüssig, Aha! Ich frage mich, wieso hat der Versuchs-Polizist ein Video mit seinem Handy erstellt, um das Experiment audiovisuell zu dokumentieren?

    So wie ich den Artikel lese, hat sich niemals eine Pumpgun selbst geladen. Das ist eine erfundene Geschichte, um im nachhinein aufgetauchte Widersprüche weiß zu machen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nsu-ausschuss-in-erfurt-pumpgun-patronenhuelsen-rauch-und-russspuren-12876332.html

  38. Und noch was:
    für die Herrschenden seid ihr nur Arbeitsvieh das man melken kann. Loyalität habt ihr von denen nicht zu erwarten.
    Seid ihr als V-Mann für nützlich,werdet ihr bezahlt.
    Aber wenn ihr eine Gefahr werdet oder tot nützlicher als lebendig seit, zögern die keine Sekunde,euch zu beseitigen.
    Siehe Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt.
    Siehe Florian Heilig.
    Und siehe jetzt “Corelli”.
    Unterschätzt nicht die Skrupellosigkeit und die Macht der BRD.
    Die schrecken nicht mal davor zurück mit ihrer Propaganda gegen Russland das deutsche Volk kriegsreif zu hetzen!

    Die BRD ist nicht “machtlos”, wenn sie Türkenclans gewähren lässt, sondern sie lässt Türkenclans gewähren, weil diese in ihrem Sinne agieren.
    Die BRD hat sehr viel Macht gegen ihr Volk!
    Danke an alle Wähler, die dies ermöglichen.

  39. Ja, wer hätte das gedacht ???

    Kommt jetzt Stück für Stück das heraus, was sowieso alle ahnten ?

    Die ganze Geschichte vom Selbstmord der beiden war von Anfang an unglaubwürdig.
    Es mußte schnell etwas her, das man den Leuten auftischen konnte, egal, wie abstrus sich das anhörte !

  40. My Fair Lady (11:13):

    Stellen wir uns mal vor, die Opfer wären auch Täter gewesen und türkische Verbrecherbanden hätten ihre Finger im Spiel gehabt. Was dann?

    Das ist der springende Punkt im Verfahren gegen Zschäpe: Sie ist der Mittäterschaft angeklagt. Um dafür bestraft zu werden, sich an einer Tat beteiligt zu haben, muss diese aber erstmal selbst hinreichend aufgeklärt werden. Ich denke, daran scheitert der ganze Prozess am Ende.

  41. In früheren Zeiten hätte sich der SPIEGEL schon lange auf dieses NSU-Gate gestürzt und schon mehrere Titelgeschichten dazu gebracht. Die Scharfschützen vom Maidan wären auch schon auf dem Titel gewesen.

    Die aktuelle Ausgabe bringt auf dem Titel:

    „Mein Vater, der Mörder
    SPIEGEL-Reporter Cordt Schnibben über seine Nazi-Eltern und die Flucht vor der Wahrheit“

    „Flucht vor der Wahrheit“ – hehehe!

    Ach so, und dann ist oben rechts noch so ein gelber Balken:

    „Hilfreiche Keime – Was gegen Allergien wirkt“ 😉
    http://www.spiegel.de/spiegel/joerg-kramer-was-man-diese-woche-lesen-muss-a-964096.html

  42. Hoppla, die schöne Räuberpistole wird doch nicht etwa wackeln?
    Nicht, dass man Halit- Yozgat- Stadt noch in Kassel rückbenennen muss…

  43. #42 zarizyn (18. Apr 2014 11:17)

    Den FAZ Kommentar halte ich für Unsinn: niemand, der sich mit der Materie auskennt würde sagen, er besitze „Schussfeuerwaffen“ und sicherlich hat der Mann, wenn überhaupt, eine Waffenbesitzkarte. Waffenscheine berichtigen zum führen in der Öffentlichkeit.

  44. Die Linksgrünen Politiker brauchen den NSU-Prozess unbedingt, um von der Kriminalität, dem Sozialbetrug und der Kulturzerstörung besonders durch Türken, Araber, Neger, Zigeuner und Islamisten in Deutschland abzulenken!

  45. Cedrick Winkleburger (11:13):

    Wie wurde die Flinte denn gefunden? Mit aisgeworfener Hülse oder mit frischer Patrone im Lauf?

    Nur mit Beantwortung dieser Frage kann dieser fragliche Punkt wirklich geklärt werden.

  46. Nun muss schnell die Story angepasst werden. Ich hätte da zwei Vorschläge: entweder haben die sich erst erschossen, und dann das Wohnmobil angezündet, oder aber ein technischer Defekt hat zufällig gerade zugeschlagen, nachdem sie sich erschossen haben…

  47. Geht es noch jemandem so, wenn er die Startseite von PI aufruft, dass eine Art arabische Radiosendung läuft?
    Wenn ich neu lade oder auf aktualisieren klicke, startet es von vorn, also wohl kein Livestream.
    Es ist da auch kein Werbebanner der danach aussieht, dass von dem das Ganze kommt.
    Nachdem ich mich mit meinem Benutzerkonto angemeldet habe ist das nicht mehr. Sowie ich mich auslogge und wieder auf die Startseite gehe kommt wieder dieses arabische Gespräch.

  48. An die Redaktion: Wenn ich etwas hasse, dann wenn mein Computer sich selbständig macht: Bitte keine unaufgeforderte Einspielung des israelischen Reisebüros!

  49. Heftig im DTJ-Artikel auch:

    Der Leiter der zuständigen Polizeistation in Gotha, Michael Menzel, sagte vor dem Untersuchungsausschuss in Thüringen aus, dass er nach seinem Eintreffen am Tatort als erstes die Speicherkarte der Kamera eines Feuerwehrmannes beschlagnahmt hatte.

    Der Feuerwehrmann hatte Aufnahmen vom Inneren des Wohnmobils gemacht. Warum der Leiter einer Polizeidirektion in der Provinz sich gezwungen sah, solch drastische Mittel anzuwenden, konnte er selbst nicht erklären. Ungeklärt bleibt außerdem, warum die Fotos nicht in den Ermittlungsakten auftauchen. Sie sind verschwunden. Die Karte ist nie wieder aufgetaucht.

  50. Cedrick Winkleburger (11:21):

    niemand, der sich mit der Materie auskennt würde sagen, er besitze “Schussfeuerwaffen” …

    Donnerstöcke“ vielleicht! 😆

  51. @ kleinerhutzelzwerg, Dichter, Graue Eminenz

    ich hörte es auch und vermutete Nachrichten aus Israel

    Ferner ist Kybelines Blog tot

  52. TÜRKEI, WO RASSISTEN UND FASCHISTEN HAUSEN:

    18 April 2014, 11:00
    “”Bericht: Türkische Medien schüren Feindbild von Christen und Juden

    Eine solche Hetze gegen Minderheiten in den Medien könne in Gewalt umschlagen

    Istanbul (kath.net/KNA) Christen und Juden sind nach Einschätzung der Istanbuler Hrant-Dink-Stiftung Hauptziele von Hassparolen in türkischen Medien. Von September bis Dezember des vergangenen Jahres verzeichnete die Stiftung 57 Fälle von Beleidigung, Herabwürdigung oder Hetze gegen Armenier in türkischen Zeitungen. Eine ebenso große Zahl von Hassparolen habe es gegen Juden gegeben, weitere 34 gegen Christen im Allgemeinen, hieß es in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht. Zwei Drittel der Hetze seien in Meinungsbeiträgen zu finden gewesen, ein Drittel in den Nachrichtenteilen der Zeitungen und in Leserbriefspalten…”“
    http://www.kath.net/news/45656

  53. #55 michi3378 (18. Apr 2014 11:24)

    „Geht es noch jemandem so, wenn er die Startseite von PI aufruft, dass eine Art arabische Radiosendung läuft?“

    Ja, das nervt extrem. Und noch ein Hinweis in eigener Sache: das Lesen von PI auf dem Smartphone ist dank der Massenwerbung fast unmöglich geworden. Auch so vergrault man User!

  54. #27 Graue Eminenz (18. Apr 2014 11:04)

    Wenn man hier schon nach Geheimdiensten Ausschau hält, dass sollte man es – meiner Ansicht nach – mal beim türkischen und dem tiefen Staat in der Türkei versuchen: Dann wird die ganze Geschichte nämlich plötzlich stimmig!
    *********************************************

    der Mörder der drei PKK Frauen letztes Jahr in Paris lebte lange Zeit in Bayern, dort soll die Hochburg türkischer geheim operierender „tiefer Staat“ Angehöriger sein.
    Hab ich diverse male gepostet, wurde von PI aber nie aufgegriffen.

    Hier ein interessanter SPIEGEL Artikel zum Treiben von türkischen „Grauen Wölfen“ in D:


    Türkische Nationalisten in Deutschland: Die unheimlichen Grauen Wölfe

    Von Maik Baumgärtner und Jörg Diehl

    Sie phantasieren vom großtürkischen Reich und schrecken auch vor Gewalt nicht zurück: Türkische Nationalisten, sogenannte Graue Wölfe, alarmieren die deutschen Sicherheitsbehörden. Die Politik ist erstaunlich nachsichtig mit den Extremisten.
    Manchmal reicht eine Begegnung, ein Blick, es fallen wütende Worte, und am Ende zückt einer sein Messer. So wie im März vor einem Jahr in Hannovers Innenstadt, als eine Gruppe türkischer Männer einen kurdischen Info-Stand bemerkt. Aus dem Streit wird eine Schreierei, es kommt zu Handgreiflichkeiten. Schließlich liegt ein 21-Jähriger am Boden, jemand hat ihm in den Rücken gestochen.

    Der Vorfall ist den deutschen Sicherheitsbehörden ein Beleg für die zunehmende Gewaltbereitschaft einer Gruppierung, die Graue Wölfe genannt wird. Unter diesem Sammelbegriff summieren Verfassungs- und Staatsschützer sowohl die Anhänger der rechtsextremen Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) als auch andere türkische Ultranationalisten. In Deutschland sollen mindestens zehntausend Personen zu dieser Szene zählen.

    Die Grauen Wölfe träumen von der Vereinigung aller Turkvölker zu einer Großtürkei, die vom Balkan bis Zentralasien reichen soll. Die Liste derer, die sie verachten und bekämpfen, ist lang: Kurden, Armenier, Griechen, Juden, Schwule und Christen.

    Hohe Gewaltbereitschaft

    Doch Sicherheitskreise besorgt nicht nur der Zulauf, den Ankaras Rechtsaußen in Deutschland erfahren, sondern auch deren „Gewaltaffinität“. Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag, die SPIEGEL ONLINE vorliegt, gibt nun Einblick in die Subkultur der Extremisten. Nach offiziellen Angaben griffen türkische Nationalisten in den vergangenen drei Jahren 15-mal Kurden oder kurdische Einrichtungen an. Auch attackierten sie mehrfach Polizisten und setzten dabei Waffen ein:

    So schlugen am 24. August 2011 zehn Graue Wölfe drei kurdische Männer zusammen.

    Am 30. November 2011 kam es in einem Bus zu einem Streit zwischen einem Türken und drei Kurden. Der Ultranationalist verletzte zwei Opfer mit einem Messer schwer und prügelte auf einen Polizisten ein, der einzuschreiten versucht hatte.

    Bei einem Fußballspiel am 4. November 2012 im sauerländischen Meschede, es spielte Anadoluspor Ramsbeck II gegen den FC Mezopotamya Meschede, skandierten türkische Fans kurdenfeindliche Parolen. Daraus entwickelte sich eine Massenschlägerei.

    Vermutlich sind die Auseinandersetzungen zwischen Bozkurtlar, wie die Grauen Wölfe auf Türkisch heißen, und Kurden in Deutschland sogar noch weitaus häufiger als bekannt. „Wir haben das Problem, bestimmte Sachbeschädigungen und Brandanschläge gegen kurdische und linke türkische Einrichtungen nicht eindeutig zuordnen zu können“, sagt ein LKA-Staatsschützer. „Graue Wölfe veröffentlichen keine Bekennerschreiben.“ Und aufgeklärt wird eine Vielzahl der Taten ohnehin nie.

    „Wir müssen etwas dagegen tun“

    Das weiß auch Sedat*, ein führender Aktivist der Szene. Auf SPIEGEL ONLINE versucht er, deren Anschläge zu rechtfertigen. Seine krude Begründung geht in etwa so: Kurden verdienten in Deutschland Geld, mit dem die Aktivitäten der PKK finanziert würden. „Da wir hier leben, müssen wir hier etwas dagegen tun“, behauptet Sedat. Er hält es für legitim, Buttersäure in Geschäfte zu werfen, Scheiben einzuschlagen oder vermeintliche PKK-Kader anzugreifen. „Die haben so viele Türken in unserer Heimat getötet. Das ist doch nichts im Verhältnis“, so der Rechtsextreme.

    Auch der Attentäter von Paris, Ömer Güney, der im Januar 2013 drei PKK-Aktivistinnen erschossen haben soll, bewegte sich jahrelang im türkisch-nationalistischen Milieu. Ob sich der türkische Geheimdienst MIT seine Fanatisierung zunutze machte, prüfen mittlerweile französische und deutsche Ermittler.

    Merkwürdig erscheint vor diesem Hintergrund, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel jedoch offenbar wenig Berührungsängste hat, wenn es um die rechtsextreme MHP geht. Bei einem Ankara-Besuch im März 2010 traf sie sich auch mit deren Parteivorsitzendem Devlet Bahçeli, wie aus der Antwort auf die Kleine Anfrage der Linken hervorgeht.

    Deutsche Ignoranz

    In Deutschland sind sich ohnehin viele Politiker wohl nicht im Klaren darüber, mit wem sie es zu tun haben. So ließ sich der frühere Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) mit Grauen Wölfen fotografieren, der grüne Bundestagskandidat Rainer Blum trat im Sommer 2013 als Gastredner in zweifelhafter Gesellschaft auf, und der Berliner Bundestagsabgeordnete Kai Wegner (CDU) posierte vor einer Fahne türkischer Nationalisten. Hinterher zitierte ihn eine Zeitung mit den Worten: „Ich will mit Extremisten nichts zu tun haben.“

    Für die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, ist diese Ignoranz unverständlich: „Bei einer Versammlung der Grauen Wölfe zu sprechen, ist keinen Deut besser, als auf einer NPD-Veranstaltung aufzutreten.“

    Womöglich fällt die Distanz auch deshalb schwer, weil die Grauen Wölfe etablierte Parteien als Einfallstor in das gesellschaftliche System erkannt haben und diese nutzen. Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden rufen führende Kader der Bewegung ihre Anhänger seit Jahren dazu auf, in deutsche Volksparteien einzutreten. Offenbar sind erste Extremisten dem bereits nachgekommen. In Sicherheitskreisen heißt es etwas unscharf, die Strategie trage allmählich Früchte.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/graue-woelfe-tuerkische-nationalisten-in-deutschland-a-953197.html

  55. … da es unzweifelhaft die NSU gibt gilt:

    „Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit“…

    Sherlock Holmes

    … also spontane Selbstenzündung des Wohnmobils durch…“irgendwie Raumfluktuation“ oder einfach so.

  56. Cedrick Winkleburger (11:21):

    niemand, der sich mit der Materie auskennt würde sagen, er besitze “Schussfeuerwaffen” …

    @ zarizyn:

    Ich denke, das ewige Appeasement der deutschen Regierung gegenüber Ankara ist schlicht Schiss. Jeder weiß, dass ein Wort in den Moscheen (Ditib!) in Deutschland reicht; und es herrscht Bürgerkrieg.

  57. @ zarizyn:

    Ich denke, das ewige Appeasement der deutschen Regierung gegenüber Ankara ist schlicht Schiss. Jeder weiß, dass ein Wort in den Moscheen (Ditib!) in Deutschland reicht; und es herrscht Bürgerkrieg.

  58. #50 Cedrick Winkleburger (18. Apr 2014 11:21)

    #42 zarizyn (18. Apr 2014 11:17)

    Den FAZ Kommentar halte ich für Unsinn: niemand, der sich mit der Materie auskennt würde sagen, er besitze “Schussfeuerwaffen” und sicherlich hat der Mann, wenn überhaupt, eine Waffenbesitzkarte. Waffenscheine berichtigen zum führen in der Öffentlichkeit.
    *********************************************

    wenn man aber den Kommentar bis zum Ende liest bestätigt er doch genau das was Du auch
    geschrieben hast, das die Version der Polizei extremst unglaubwürdig ist.

    Ich habe bsiher nur eigene Erfahrungen mit Kleinkaliber Gewehren und Handfeuerwaffen. mein Vater besaß einen `44er Colt und einen `38er Special Smith & Wesson Revolver.

  59. Da kommen wir wieder auf den Ursprung der Geschichte. Zu den vielen ungeklärten Morden und deren Ermittlungen dahingehend, Schutzgelderpressung, Rauschgift, Polizisten-mord türkische Mafia usw.
    Mit Hinsicht auf die politische Korrektheit, eben was nicht sein darf ist nicht, wurde das haltlose Konstrukt NSU gebastelt. Passte halt zur Zeit und medialen Verblödung.
    Haltet den Dieb beim Krampf gegen Rechts.
    Nach zwei Jahren ! taucht erst der Obduktionsbefund auf, Bildmaterial vom Feuerwehrmann der als erster zur Stelle war verschwindet usw………
    Was sind da für Verbrecher am Werk.

  60. @ 6 KDL

    Die Ermittlungen, auf türkischer Seite, hatten ja ursprünglich, laut Artikel in der Zeitung Zaman, die ganze Geschichte im kurdischen Drogenmillieu verortet. Es wurden der Ort in der Türkei und die Namen des Clans der versuchte, im deutschen Drogenhandel Fuß zu fassen genannt. Auch die Namen der Auftragsmörder waren bekannt und die Tatwaffen.

    Meine Theorie ist: Das Erdogan Zugriff auf die Ergebnisse und auch die Tatwaffe hat und den ganzen deutschen NSU-Geheimdienst-Popanz der Behörden (zusammen mit den USA)
    und Merkel und den vorrauseilendem Gehorsam der Medien und Gerichte jederzeit auffliegen lassen kann. (Die Kurden liegen ihm ja nicht so am Herzen, es würde also auch nicht die türkische Ehre beschmutzen, wenn die Dönermorde wirklich welche wären.)

    Damit könnte er die BRD als den Marionettenstaat enttarnen, der er ist.

    Da würde es dann auch für unsere, gekauften und gut davon lebenden, „Eliten“ gefährlich.

    Er hätte Merkel(als USA-Vasallin),also völlig in der Hand und sie wäre erpressbar.

    Deshalb geben sie auch, allen Forderungen (z.B. Doppelpass usw.), nach ein wenig Show für den dt. Bürger, zügig nach.

    Auch die Edathy-Geschichte und dass ausgerechnet er (der ja auch erpressbar war)Vorsitzender des Ausschusse wurde, passt völlig ins Bild.

  61. #65 wolaufensie (18. Apr 2014 11:32)

    … da es unzweifelhaft die NSU gibt gilt:

    “Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit”…

    Sherlock Holmes

    … also spontane Selbstenzündung des Wohnmobils durch…”irgendwie Raumfluktuation” oder einfach so.
    ***********************************************
    das Feuerzeug ist runtergegallen und dadurch kam es zur Entzündung !!!

  62. Wenn ich bei uns um die Ecke radle in ein gutbürgerliches Viertel, da ist ein früherer Tante Emma Laden. Den betreibt inzwischen ein Türke. Da gehe ich nie mehr rein. Daneben steht ein neues Doppelhaus.

    In und vor der offenen Garage liegen dauerhaft Berge aus Elektro- und Elektronikschrott, Fernseher, Computer, manchmal auch Stapel von flachen gleichaussehenden Kartons.
    Davor steht ein blutroter getunter Wagen. Auf der Heckscheibe steht: Allah bir kapiyi und dann folgen viele üüüüü…

    zwei Häuser weiter wurde ein Haus renoviert und eine Einliegerwohnung angebaut. Die „Handwerker“ kamen immer abends: Drei Ausländer, darunter ein Neger. Davor stand neulich ein Mercedes mit einem Bozkurt-Aufkleber. Ihn beschrieb ich neulich falsch. Bin jüngst näher herangeradelt.
    Der Aufkleber ist rund und rot, in der Mitte eine weiße Hand mit dem Wolfszeichen. Kein Wolf zusätzlich drauf, wie ich zuerst dachte.
    Aber da die Konturen der Hand unregelmäßig sind, meint man von Entfernung auch ein weißes Wolfsgesicht zu sehen.

    Weshalb sind in Deutschland ausländische Fascho-Zeichen in der Öffentlichkeit erlaubt???

  63. zarizyn (11:37):

    Ich habe bsiher nur eigene Erfahrungen mit Kleinkaliber Gewehren und Handfeuerwaffen. mein Vater besaß einen `44er Colt und einen `38er Special Smith & Wesson Revolver.

    Diesbezüglich ist’s in Kanada nütürlich schöner! Hier meine neuste Errungenschaft:

    http://www.hk-usa.com/civilian_products/mr556_general.asp

    Leider ist für das Kaliber 7,62 X 51 hier auch ein spezieller Schein zumindest für Halbautomaten erforderlich. Aber nicht für 5,56 X 45! 😉

  64. # KDL

    Was ist das eigentlich für eine Seite? Oder anders gefragt: Kann es sein, dass mittlerweile nur noch Türken die Wahrheit aussprechen (dürfen)?
    —–

    Die Türken sind, man glaubt es kaum, Gott sei Dank noch nicht so polit-korrekt konditioniert wie wir Deutsche und trauen sich daher auch schon mal die Wahrheit aus zu sprechen.

    NSU – Morde – Eine False Flag Operation

    War das ganzen Betroffenheits-Theater am Ende unnötig?

    Dem Bericht der Zeitung türkischen Zeitung, „ZAMAN“, vom Oktober 2007 zufolge, hatte das türkische Landeskriminalamt Ihre Ermittlungsergebnisse über die Döner-Morde an die ermittelnden Behörden in Deutschland übermittelt. In der Zusammenfassung dieses Berichts des türkischenLandeskriminalamts(KOM) an das Bundeskriminalamt in Deutschland, sah man einen Zusammenhang zwischen den „Döner-Morden“ sowie dem Drogenmillieu in Europa, mit einem Familienclan aus Diyarbakir.

    Dem Bericht zufolge wurden die 8 Opfer der „Döner-Morde“ zu Verteilern im Drogenmillieu gezählt. Die Opfer sollen zudem Schutzgelder an die PKK in Europa und dem Familienclan in Diyarbakir gezahlt haben.

    Das Landeskriminalamt in der Türkei hatte damals ermittelt, dass ein Familienclan in Diyarbakir einen Drogenring in Europa aufbauen wollte.

    Als die erhofften Erlöse aus dem Drogenmillieu ausblieben, die PKK den neuen Verteilerring erpresste, soll die Familie die Morde beauftragt haben.

    Die Kaltblütigkeit, mit der die Opfer am hellen Tage ermordet wurden, ließen schon zuvor vermuten, das nur professionelle Täter in Frage kommen. Das BKA und die Nürnberger Kripo tappten zunächst im dunkeln, da es keine Zeugen und Hinweise gab.

    Alle Morde wurden dem Bericht nach, mit drei verschiedenen Pistolen der tschechischen Marke Ceska (7.65mm.) begangen. Der Bericht wurde damals über das BKA an den Nürnberger Kripo-Chef Wolfgang Geier übermittelt.

    Der Bericht der KOM (türkisches Kriminalamt) ging dabei auf die 8 Opfer ein, die demnach Drogenverteiler gewesen sein sollen. Dabei soll die Terrororganisation PKK, Schutzgelder von den Opfern genommen und so das Millieu versucht haben zu übernehmen. Die erfolgreichen Ermittlungen im Drogenmillieu in der Türkei und Festnahmen hätten dem Bericht zufolge, die Drogenverteilung sowie die Einnahmen der Terrororganisation seit längerer Zeit massiv gestört.

    In dieser Phase habe der Familienclan in Europa Fuß fassen wollen und einen neuen Drogenring aufgebaut, Schutzgelder erpresst. Die ermittelnden türkischen Behörden gingen deshalb davon aus, dass dabei ein Drogenkrieg zwischen der PKK und dem Familienclan ausbrach und die Drogenverteiler in diesem Drogenkrieg getötet wurden.

    http://www.turkishpress.de/2009/12/12/doener-morde-wegen-wettschulden/id287

    Dieser Link zu türkishpress.de funktioniert natürlich nicht mehr. Ich gehe davon aus, dass er auf Anweisung der deutschen Behörden in Zusammenarbeit mit den türkischen Autoritäten gelöscht wurde, weil er natürlich nicht in das allgegenwärtige Bild von der ‚Natzieh-Krake NSU‘ passt.

    War das ganzen Betroffenheits-Theater am Ende unnötig?

    Natürlich. Das war aber von Anfang an klar, jedenfalls normalen Menschen.

    Und jetzt? Jetzt bin ich mal gespannt, welche rhetorischen Reckübungen diesem skandalösen und sensationellen Ergebnis folgen werden?

    Denn mit der ‚false flag‘ Operation ‚NSU-Krake‘ wird ja bezweckt, den Deutschen tagtäglich den ‚Natzieh-Spiegel‘ vors Gesicht zu halten. Damit die Deutschen ja die Schnauze halten, dass immer und immer weiter Millionen von 3. Welt Hartz IV Bereicherer in unser einstmals schönes Land gekarrt werden können.

    Und was passiert jetzt eigentlich mit all den Entschädigungen, welche dieser verkommene Staat wg. der ‚Nazi-Morde‘ an die vermutlichen Drogen-Verteiler Familien gezahlt hat.

    Und was passiert eigentlich mit den Straßen, die schon -ohne dass ein Schuldbeweis wg. Nazi-Morde vorlag – nach den offensichtlichen Drogenverteilern benannt wurden?

    Vielleicht sollte man diese nach den VS-Schutz Opfern, den Opfern des offensichtlichen ‚Staatsterrorismus‘, Mundlos un. Böhnhardt, benennen.

  65. Als Nächster wird Benedikt XVI vorgeladen. Sein Rücktritt ist schon sehr verdächtig. Der Vatikan hat beim NSU bestimmt die Finger drin.

  66. # 8

    na klar, der hat zuerst den Freund erschossen mit der Pumpgun, dann Feuer gelegt, sich in den Kopf geschossen und dann nochmals repetiert und die Patrone ausgeworfen… wer glaubt denn sowas?

  67. #74 Graue Eminenz (18. Apr 2014 11:53)

    Nette Knifte 🙂 ich halte es da eher mit Oberland Arms OA15 plus Nightforce NFX Glas drauf.

  68. #68 zarizyn (18. Apr 2014 11:37)

    Könnte ich sogar mal nachstellen ob das möglich ist. Im Artikel steht, daß die leere hülse ausgeworfen wurde, das halte ich in der Tat für möglich, wenn der Schaft aus 1 m Höhe auf den Boden knallt. Vielleicht drehe ich auch ein Video für PI 🙂

  69. In meinen Augen hat das NSU-Trio Deutschlands ansehen und dem seriösen Kampf gegen Islamisierung geschadet.

    Abgesehen davon das Mord nicht tolerierbar ist, frage ich mich warum sie einfache Männer getötet haben und nicht gewisse Hassprediger die die Macht des Islams weiter ausbauen.

  70. Es wird immer offensichtlicher, dass es keinen „NSU“ gab, sondern es eine Geheimdienstoperation war, die genau den Zweck hatte, die langsam abebbende Nazi-Hysterie der 1990er Jahre wieder neu zu schüren und somit alle patriotischen, nationalen und einwanderungskritischen Stimmen verstummen zu lassen.

    @ #82 Staufenberg

    Du kapierst auch wirklich gar nichts oder?

  71. #81 Graue Eminenz (18. Apr 2014 12:06)

    Heckler baut ohne Frage gutes Gerät, Made in Germany eben.

  72. Staufenberg (12:06):

    In meinen Augen hat das NSU-Trio Deutschlands ansehen und dem seriösen Kampf gegen Islamisierung geschadet.

    Was macht Sie so sicher, dass dieses Trio die ihm angelasteten Morde überhaupt begangen hat?

  73. Für die „Waffen-Experten“ bei PI. Damit meine ich vor allem die (grins), die noch nie eine scharfe Waffe gesehen, geschweige denn geschossen haben.
    Eine pump-gun ist eine Repetierflinte, bei durch eine manuelle vorwärts-rückwärts-Bewegung des Vorderschaftes die nächste Patrone in die Patronenkammer/den Lauf befördert = repetiert wird. Dabei wird die Schlagbolzenfeder wieder gespannt, der Abzug vorgespannt, sodaß der nächste Schuß unmittelbar erfolgen kann.
    Diese Repetierbewegung muß relativ energisch erfolgen, wenn es funktionieren soll – sonst klemmt die Waffe.
    Nach einem Kopfschuss ist eine solche Bewegung nicht ausführbar, absolut unmöglich.
    Neben dieser klassischen Form der Repetierflinte mit „Pump-Vorderschaft“ gibt es auch halbautomatische Repetierflinten ohne beweglichen Vorderschaft sowie kombinierte.
    Kombinierte können sowohl im automatischen Modus wie auch im pump-Modus betrieben werden (wird durch einen Hebel/Schieber entsprechend voreingestellt).
    Im halbautomatischen Modus wäre es normal, daß nach einem Kopfschuss die Waffe ohne Schützeneinwirkung repetiert, d.h. die nächste Patrone aus dem Magazin zuführt.
    Der gemeine Journalist hat von solchen Feinheiten natürlich keinerlei Ahnung. Hauptsache pump-gun – gefährlich, kriminell, gehört verboten (ist verboten, wenn ohne Hinterschaft oder zu kurze Gesamtlänge).
    Um die Sachlage beurteilen zu können, müsste man eben wissen, um welchen Waffentyp es sich wirklich gehandelt hat: Reine Pumpe, Reiner Halbautomat, Kombierte.
    Für die, die es mal praktisch ausprobieren wollen: Geht in einen Schützenverein, der ISPC-Schiessen oder zumindest Flintenschiessen mit Repetierflinten anbietet.
    Neben der Erfahrung ist der Spaßfaktor auch nicht übel.

  74. #50 Biloxi (18. Apr 2014 11:19)

    Die aktuelle Ausgabe bringt auf dem Titel:

    „Mein Vater, der Mörder
    SPIEGEL-Reporter Cordt Schnibben über seine Nazi-Eltern und die Flucht vor der Wahrheit“

    „Flucht vor der Wahrheit“ – hehehe!
    ——-

    Da die Alten, so ist das nun mal, leider, leider wegsterben und nicht mehr als ‚Nazi-Boogey-Man‘ her halten können, müssen jetzt die Jungen ran, wg. Schuldkult und so.

    Ist doch klar: Wie der Vater so der Sohn und auch der Enkel. Auch der hat natürlich die üblichen Natzieh-Gene, die unausrottbar sind.

    Und weil das so ist, kann der Ölprinz, Michel Friedmann, hierzulande auch Folgendes unwidersprochen von sich geben:

    „Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des judenmordenden NS-Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen und zwar generationenlang und für immer.“

    Und weil das so ist, muss man das Deutsche Volk ‚ausdünnen‘ (wie das mal der Obergrüne Deutschen-Hasser, Fischer, zynisch ausdrückte).

    Und weil das so ist, muss das Deutsche Volk tagtäglich Buße tun und sich die berühmte Asche aufs Haupt streuen.

    Und deswegen rutscht der Frühstücksaugust, der IM Larve-Gauckler, bei Gott und der Welt auf den Knien herum (der kann schon gar nicht mehr aufrecht gehen) und tut Buße für ’sein Volk‘, faselt ‚von der Schuld der Alten‘, womit er einer ganzen Generation ins Gesicht spuckt und lädt die Inder (und alle Kuffmucken dieser Welt) dazu ein, nach Dotschelan, dem neuen Buntistan, zu kommen, denn es sei ja noch ‚genug Suppe‘..äh Platz vorhanden.

  75. @ Cedrick Winkleburger:

    Trotzdem hänge ich auch wehmütig an meiner guten Colt 1911! 😉 Cal. 45 ist einfach zu schön – und bei unserer Leichtbauweise auch ideal für home defence.

  76. #78 nairobi2020 (18. Apr 2014 11:56)

    Es geht um die Frage, ob es möglich ist, daß die leere hülse aus der Patronenkammer ausgeworfen wurde beim herunterfallen der Waffe, und ja, es ist möglich, denn die kraft, wenn der Schaft auch nur aus ca. 40 cm auf den Boden auftrifft, reicht aus, um den repetiermechanismus nach hinten zu befördern. Kann jeder, der eine repetierflinte besitzt selber ausprobieren….

  77. #75 Sgt. Pepper

    Vielen Dank für den Beitrag – darin gibt es einige Infos, die ich auch noch nicht kannte. Allerdings Straßen nach Mundlos und Böhnhardt zu benennen wäre doch zuviel des Guten. Ich habe keinen Zweifel, dass sie zwar auch Opfer des Verfassungsschutzes sind, aber gehe davon aus, dass die beiden eben die genannten Auftragskiller (und auch tatsächlich rechtsextrem) waren. Aber irgendwann gab es wohl einen Politikwechsel beim Verfassungsschutz und man hat die Beiden als angeblichen „NSU“ aus dem Hut gezaubert. Was man damit bezweckt hat ist ja mittlerweile mehr als deutlich geworden.

  78. # 13

    Türkei: die Mordserie soll gestoppt worden sein, als ein Mafiaboss zusammen mit seinen Leibwächtern des nachts auf einen Kieslaster mit hoher Geschwindigkeit prallte der plötzlich quer über die Straße rollte. Nach dem Unfall war niemand aufzufinden der diesen Kieslaster gefahren hatte. Alle Insassen waren Tod. Dieser Mafiaboss war ein früherer Geheimdienstangehöriger in der Türkei….

    Dies wurde auch von der türkischen Seite den Ermittlern in Nürnberg mitgeteilt!

  79. #87 Jagdmops (18. Apr 2014 12:11)

    ISPC? Was ist das denn? Hehe

    Ließ mal meine Antwort von 1214 Uhr, stimmst du mir zu?

  80. KDL (12:14):

    Ich habe keinen Zweifel, dass sie zwar auch Opfer des Verfassungsschutzes sind …

    Stöhn! Ganz gleich, aus welcher politischen Richtung: Immer schön auf den Verfassungsschutz einprügeln, gell?

    Die Linken sagen – wie Sie ja auch – dass er mit Nazis unter einer Decke steckt. Damit geht die linke Rechnung dann ja ganz auf!

  81. @ #91 KDL

    Naja, immerhin gibt es im rotrotroten multikriminellen Friedrichshain-Kreuzberg die „Silvio-Meier-Straße“.

    Benannt nach einem gewalttätigen, kriminellen Hausbesetzer, der an den falschen Fascho geraten ist und nun mit Mao und Pol Pot in der Hölle schmort.

    So absurd fände ich da eine „Uwe-und-Uwe-Straße“ gar nicht 😉

  82. Die 2 Uwes wurden erschossen!!
    Da war doch zeitlich nah nach dem Wohnmobilbrand im Fernsehen
    ein Interview mit einem hohen Beamten zu sehen,der sich offensichtlich
    verplappert hatte,und die Moderatoren waren sichtlich geschockt,sind aber nicht weiter darauf eingegangen…der Beamte hatte ganz deutlich gesagt,dass die beiden erschossen wurden!!
    Kann sich jemand erinnern?
    Vielleicht findet jemand noch den Mitschnitt und kann den Link hier reinstellen?
    Ich glaube dass haben nicht viele Menschen gesehen –
    Der eigentliche Skandal ist nicht dass das unglaubliche passiert ist,sondern dass wir die gelogenen und erfundenen Geschichten so hinnehmen und schweigen –
    Da müssten doch eigentlich tausende aufstehen und Aufklärung fordern-
    Mir tun auch die toten namenlosen Zeugen und Angehörige leid.

    Ich denke die Morde sind eher im Zusammenhang mit der Drogenmafia zu sehen.Wie weit unsere Politiker verstrickt sind – wer weiss-

    Arbeiten der türkische und der deutsche Geheimdienst zusammen?

    Es gab in den Medien und in den USA gar keinen Aufschrei als bekannt wurde,dass die Türken bei den Giftgasanschlägen die Drahtzieher waren (sein könnten) –
    Fragen über …

  83. Eugen Zauge (12:19):

    So absurd fände ich da eine “Uwe-und-Uwe-Straße” gar nicht.

    Warum sollte man in Germanistan denn Straßen nach Nazi-Spinnern und Bankräubern benennen? Denn trotz aller Zweifel an dem NSU-Unsinn, gibt’s schon noch ein paar unumstößliche Tatsache

  84. #87 Jagdmops (18. Apr 2014 12:11)

    Die Uwes benutzen eine Winchester 1300 Defender, ob mit oder ohne Hinterschaft weiß ich nicht

  85. @ #97 Graue Eminenz

    Nun, wir haben auch – aufmerksames Lesen meines Kommentars vorausgesetzt – Straßen, die nach Drogenverteilern („NSU-Opfern“) benannt sind und welche, die nach Linksextremisten benannt sind.

    Wäre dann nur konsequent, den beiden braunen Kaspern auch ein paar Straßen zu widmen. Immerhin wurden sie vom Geheimdienst mit Deckung der „deutschen“ Justiz und Politik ermordet. Quasi so etwas wie neuzetiliche Mauertote.

  86. #97 Graue Eminenz

    Mit einbeziehend, daß Sie ein Ausländer sind, klopfen Sie hier aber ganz schön auf den Busch.
    Was immer U&U auch verzapft haben mögen, es reicht nicht mal zu einem Promille dessen, was auf dem Konto Eures Massenmörders Double-U (Überfall der NATO auf den Irak) zu verbuchen ist.

  87. Eugen Zauge (12:30):

    Immerhin wurden sie vom Geheimdienst mit Deckung der “deutschen” Justiz und Politik ermordet.

    Das ist nun ein anderes Extrem (zu der NSU-Posse) – und ich glaube das ebenso wenig.

  88. Als Schauprozesse werden im Allgemeinen öffentliche Gerichtsverfahren bezeichnet, bei denen die Verurteilung des Beklagten bereits im Vorhinein feststeht.

    Der Prozess wird somit nur zur Wahrung des Anscheins einer gewissen Rechtsstaatlichkeit oder auch aus politischen Gründen durchgeführt, wozu propagandistische Zwecke oder die öffentliche Herabwürdigung und Demütigung eines Angeklagten gehören können.

    😉

  89. abendländer11 (12:31):

    Graue Eminenz: Mit einbeziehend, daß Sie ein Ausländer sind, klopfen Sie hier aber ganz schön auf den Busch.

    Ein Deutscher, mit einem deutschen Pass, der dazu auch noch zig Jahre bei der Bundeswehr gedient hat, ist bei Ihnen also ein Ausländer, ja?

  90. #94 Graue Eminenz

    Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass der VS mit Nazis unter einer Decke steckt, sondern dass er die beiden Uwes für seine Zwecke instumentalisiert hat. Ich gehe davon aus, dass die beiden von ihrem „Glück“ nichts wussten. Ansonsten: Hast du im fernen Kanada andere Infos als unsereiner? Dort ist ja die Presse angeblich freier als hierzulande.

  91. @ #102 Graue Eminenz

    Das mit dem „Glauben“ ist ja so eine Sache bei dir, aber egal. Wir bleiben doch lieber beim „Wissen“:

    Fakt ist, dass die Politik eine riesigen Nutzen daraus schlagen konnte und dass der VS immer noch weisungsgebunden agiert. Dieser wiederum stattete Uwe und Uwe mit Geld und Waffen aus.

    Fakt ist auch, dass sowohl VS als auch Kripo Beweise vernichteten, falsche Aussagen zu Protokoll gaben (z.B. Ruß in der Lunge) und kritische Berichterstattung behinderten.

    Nun sage mir doch bitte, wo da noch Platz für „Verschwörungstheorien“ bleibt? Die ganze angebliche Mordserie bzw. die Motivation dazu ist für mich die eigentliche „Verschwörungstheorie“ seitens des Staates und seiner Institutionen, um den Topf mit „Kampf gegen Rechts“-Mitteln erneut zu füllen und eine braune Drohkulisse aufzubauen, damit das Stimmvieh ja nicht auf die Idee kommt, ein Kreuzchen bei DF, PRO, REP, AfD oder was auch immer noch für Parteien gegründet werden zu machen.

  92. ich kann es nicht nachvollziehen, warum sich politiker so vor den türken in den staub werfen. bezahlen wir noch immer für zwei verlohrene kriege?

    haben die politiker nichts aus dem wiener kongress gelernt, dass sie eine besiegte nation wie die französische unter napoleon nicht in den staub treten dürfen – sollen?

    ist es ihnen, den politikern, wirklich verboten, österreich und deutschland nicht umzubringen? stimmt es, dass jeder deutsche bundeskanzler unterschreiben muss, dass er im sinne der siegermächte agierieren muss?

    ich hege nun nicht verschwörungstheorien an, aber mir kommt es sehr sehr seltsam vor, dass ö und d politiker stets gegen ihre völker – oh pfui, was für ein unwort, agieren?

    ich lese gerade sehr viel über die französische revolution. mir kommen parallelen zu den adeligen und dem klerus in den sinn, die ebenso kurzsichtig gehandelt haben wie ö und d politiker jetzt. folge: millionen tote.
    durch die revolution und die napoleonischen kriege.

    der wiener kongress war wesentlich weiser, er hätte frankreich umbringen können, hat er aber nicht getan, sondern als gleichwertigen, na ja, fast, gleichweritigen partner angesehen.

  93. Eugen Zauge (12:38):

    Dieser (VS) wiederum stattete Uwe und Uwe mit Geld und Waffen aus.

    Was ist denn das für ein links-extremistischer Quatsch und Aberglaube??!!

    Und Sie schreiben hier von „Wissen„?

  94. @ #108 Graue Eminenz

    Woher kam denn dann das Geld, welches ihnen regelmäßig durch V-Männer übergeben wurde? Und auch die Ceska stammt von einem V-Mann. Und seltsamerweise war auch VS-Mitarbeiter Temme bei einem Mord anwesend und und und.

    Und das soll Zufall sein?
    Naja, dann bin ich lieber „abergläubisch“ als naiv.

  95. @ #108 Graue Eminenz

    P.S.
    Wie kann es denn übrigens sein, dass die beiden Uwes und Zschäpe gar nicht weit weg von ihrem Heimatort völlig unbehelligt über zehn Jahre leben konnten? Ihre Fotos waren sogar im „Tatort“ und anderen schlechten Krimiserien zu sehen. Die haben sich nicht mal groß Mühe gegeben, sich zu tarnen bis auf falsche Namen.

    So etwas kann nur mit Duldung der Behörden vonstatten gehen.

    Dann kommt noch Michele Kiesewetter hinzu, die Polizistin, die überhaupt nicht ins Schema passt. Diese soll aber einigen Polizeibeamten wegen gewisser Umtriebe auf die Schliche gekommen sein …

    Vielleicht erstmal alles an Material sichten und DANN sich eine Meinung bilden, bevor man wie wahnsinnig irgendwelchen Schwachsinn von „linksextremistisch“ und „Aberglaube“ faselt.

  96. Das ist zweifellos ein politischer Prozess. Hoffentlich sind es nicht auch noch politische Morde!
    Bei dieser Politik wundert mich eigentlich gar nichts mehr.

  97. #98 Cedric…

    ja, dann ist es klar: ist eine manuelle Repetierflinte, kein Halbautomat.
    Weiß nicht, ob durchs Hinfallen die Repetition ausgelöst werden kann – kann es mir nicht recht vorstellen. Zumal die Waffe ja kaum genau senkrecht von oben auf den Hinterschaftboden gefallen sein kann – nach dem Suizidschuss. Die wäre ja wohl eher waagerecht auf dem Boden aufgekommen. Das löst bestimmt den Repetiermechanismus nicht aus.

    Korrektur: Muß natürlich IPSC heißen: International Practical Shooting Confederation (eine dynamische Schießsport-Variante).
    Dir ist’s wenigstens aufgefallen – spricht für Dich.
    Gut Schuß

  98. #49 Graue Eminenz (18. Apr 2014 11:18)
    My Fair Lady (11:13):
    Stellen wir uns mal vor, die Opfer wären auch Täter gewesen und türkische Verbrecherbanden hätten ihre Finger im Spiel gehabt. Was dann?
    Das ist der springende Punkt im Verfahren gegen Zschäpe: Sie ist der Mittäterschaft angeklagt. Um dafür bestraft zu werden, sich an einer Tat beteiligt zu haben, muss diese aber erstmal selbst hinreichend aufgeklärt werden. Ich denke, daran scheitert der ganze Prozess am Ende.
    ——————-

    hm, das glaube ich nun einmal nicht. dazu ist deutschland viel zu sehr involviert. aussenpolitisch wird es sich das nicht leisten können.

    na und? was zählt schon ein, zwei, drei menschenleben?

    haben wir das nicht in der geschichte immer wieder erlebt?

  99. #104 Graue Eminenz

    „Ein Deutscher, mit einem deutschen Pass, der dazu auch noch zig Jahre bei der Bundeswehr gedient hat, ist bei Ihnen also ein Ausländer, ja?“

    Das ist eine interessante Fragestellung.
    Weiß nun (noch) nicht, ob Sie eine weitere Staatsbürgerschaft besitzen.

    Ansonsten: Ich lege da kein binäres Muster an. Der Volldeutsche lebt in seinem Vaterland, sein Vaterland liegt ihm am Herzen. Lebt er hier und bekämpft sein Vaterland, ist er auch ein Deutscher, der besonderen Art, ein Antideutscher.
    Ein Chinese, der hier schon zwanzig Jahre lebt, ist niemals ein Deutscher, kann aber ein sehr guter Freund unseres deutschen Volkes sein.
    Jemand, der als Deutscher geboren wurde, sich aber seit zwanzig Jahren in Tokio, Johannesburg, Washington oder sonstwo herumtreibt, ist irgendwie auch noch Deutscher, aber nicht so deutsch wie wir, die wir hier wohnen, ein Halbdeutscher, sage ich mal.

    Hat jemand eine doppelte oder dreifache Staatsbürgerschaft, dann ist das für mich nicht Männlein und nicht Weiblein, so ’ne Art Transe, kann ich in Sachen Geschlechtszugehörigkeit nicht für voll nehmen.

  100. #66 Graue Eminenz (18. Apr 2014 11:34)
    Cedrick Winkleburger (11:21):
    niemand, der sich mit der Materie auskennt würde sagen, er besitze “Schussfeuerwaffen” …
    @ zarizyn:

    Ich denke, das ewige Appeasement der deutschen Regierung gegenüber Ankara ist schlicht Schiss. Jeder weiß, dass ein Wort in den Moscheen (Ditib!) in Deutschland reicht; und es herrscht Bürgerkrieg.
    ——————–

    da hast du leider recht. mir scheint es so, als würden die sog. eliten genau das wollen. mir kommt es so vor, als wären wir nicht soooo weit von unseren nächsten verwandten entfernt.

  101. #112 Jagdmops (18. Apr 2014 13:03) Weiß nicht, ob durchs Hinfallen die Repetition ausgelöst werden kann – kann es mir nicht recht vorstellen. Zumal die Waffe ja kaum genau senkrecht von oben auf den Hinterschaftboden gefallen sein kann – nach dem Suizidschuss. Die wäre ja wohl eher waagerecht auf dem Boden aufgekommen.

    Also ich würde bei einem Schuss durch meinen Mund die Waffe mit dem Lauf nach oben halten und den Kopf darüber beugen, so dass sie natürlich senkrecht auf dem Boden aufprallt, wenn sie losgelassen wird.

  102. #108 Graue Eminenz

    „Was ist denn das für ein links-extremistischer Quatsch und Aberglaube??!!“

    Wir hatten hier mal die Europäische Aufklärung, Bote und Botschaft …. Schon einmal über den Unterschied nachgedacht?

    Es gibt Linksextremisten, die von der Beteiligung des Verfassungsschutzes ausgehen.
    Es gibt Rechtsextremisten, die von einer Beteiligung des Verfassungsschutzes ausgehen.

    Denksportaufgabe für Sie: Ein Nazi behauptet, Gauck sei Bundespräsident. Ein Linksextremist stellt ebenfalls diese These auf.

    Wer ist also wirklich der Bundespräsident?

    Haben Sie denn gar keine Angst, daß Sie sich mit solchem plumpen Zuweisungen nur ins eigene Knie schießen?

  103. @ #114 abendlaender11

    Der Volldeutsche lebt in seinem Vaterland, sein Vaterland liegt ihm am Herzen.

    Genau mein Reden! Das sage ich so ähnlich auch immer, wenn einige meiner Freunde vom „Rübermachen“ faseln, weil es hier zuviele Surensöhne gibt.

    Das ist auch der Unterschied zu diesen Taugenichtsvölkern, die in der Menschheitsgeschichte durch keinerlei technische, politische oder künstlerische Errungenschaften auffallen: Wann immer es ihnen zu brenzlig wird, hauen sie ab und lassen sich von anderen durchfüttern. Siehe die Lampedusa-Neger, die Syrer und wie sie alle heißen, die unser Asylsystem bersten lassen.

    Hätten die Deutschen das im 2. WK und anderen Kriegen davor so gehandhabt, gäbe es dieses Land mit all seinem Wohlstand und seinen Leistungen für die Menschheit nicht mehr.

    Ich will hier sterben. Als Sieger in Frieden oder als Krieger durch Feindeshand. Aber beerdigt mich in meiner deutschen Erde, denn aus ihr stamme ich und in sie will ich auch zurückkehren.

  104. In einem Land, in dem Ermittlungsbehörden feststellen, dass sich eine Jugendrichterin Heisig selbst in einem Wald in der Nähe von Wohnanlagen im Hochsommer erhängt und der Verwesungsgeruch weder von Anwohnern, noch Hunden oder wilden Tieren über Tage wahrgenommen wird, können auch Tote einen Wohnwagen anzünden.

  105. #103 Powerboy (18. Apr 2014 12:34)
    Als Schauprozesse werden im Allgemeinen öffentliche Gerichtsverfahren bezeichnet, bei denen die Verurteilung des Beklagten bereits im Vorhinein feststeht.
    ——————-

    genau.

    wir denken an unsere elisabeth sabaditsch-wolff, deren urteil auch von vornherein festgestanden ist.

    man beleidigt nicht eine vor 1400 jahren gestorbene person.

    oh jeh, und wenn ich den caligula nicht gerne mag? der war vor noch viel längerer zeit tot.

  106. War Corelli der Mörder im Kleinbus?

    Rechtzeitig zur Bekanntgabe, dass keine Rußpartikel in den Lungen sind –

    stirbt der Mann –

    http://www.taz.de/!136807/
    Das Amt nannte ihn Corelli
    Tod eines deutschen Topspitzels
    Er galt als ein Bestverdiener unter den V-Leuten. Nun starb Thomas R. – angeblich an unerkannter Diabetes. Sein Verhältnis zum NSU bleibt ungeklärt.

  107. #1 Sgt. Pepper

    Ich halte es nicht für ein einfaches Phantasiegebilde, sondern hausgemachte Eigenregie, weil man mangels verwertbarer realer Straftaten von Noanazis so langsam in die Breduille kam, dem Steuermichel die ganzen politisch gesteuerte „Kampf gegen Rechts“ Hysterie zu erklären. Denn so ziemlich alle „Vorlagen“ der letzen Jahre, haben sich im Nachhinaein als Blindgänger und schlichte Lügen entlarvt. So wird es allerdings auch hier eines Tages der Fall sein!

  108. #117
    Also ich würde bei einem Schuss durch meinen Mund die Waffe mit dem Lauf nach oben halten und den Kopf darüber beugen, so dass sie natürlich senkrecht auf dem Boden aufprallt, wenn sie losgelassen wird.

    Ja, so würde ich es wahrscheinlich auch machen: Den Hinterschaft auf den Boden stellen, drüberbeugen, eine Hand an Lauf, eine Nähe Abzug, den Lauf in den Rachen – Richtung Hirnstamm/Hirnschale und dann…Kwumm.
    Rückschlag erfolgt gegen den Boden, Lauf schlägt gewaltig nach oben, Suizidant fällt nach seitwärts oder nach vorne, Waffe fällt nach hinten um – aber fällt flach hin, nicht auf den Hinterschaft, repetiert folglich auch nicht.
    Am besten mal ausprobieren mit Kamera – dann wissen wir es.
    War‘ nur ein Scherz – bitte nicht ernst nehmen.

  109. #112 Jagdmops (18. Apr 2014 13:03)

    Ich werde es mal mit der Defender nachstellen und ggfs. ein Video drehen 🙂

    Waidmannsheil!

  110. #112 Jagdmops (18. Apr 2014 13:03)

    Ich werde es mal mit der Defender nachstellen und ggfs. ein Video drehen.

    Waidmannsheil und DVC 🙂

  111. #124 Jagdmops (18. Apr 2014 13:53)
    #117

    Danke für die genaue Beschreibung. Leider besitze ich keine Kamera, darum glaube ich Ihnen auch so. 😉

  112. Folgend benanntes Video bringt Klarheit:

    Uwe Mundlos und Uwe Boehnhardt wurden erschossen!

    Veröffentlicht am 30.05.2013

    Ein Innenminister verplappert sich ohne es zu merken und redet von der „Erschießung der Täter“. Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt wurden kaltblütig erschossen, um ihnen das NSU-Märchen unterzuschieben.

    Ab Minute 1:37 zu hören:

    https://www.youtube.com/watch?v=3REGypUobnk#t=19

  113. im compact Magazin war noch was zu lesen.

    Die Waffe mit der die Hinrichtung vollzogen worden sein soll, wirft die Patronenhülse erst beim nachladen Raus. Es lagen zwei Patronenhülsen auf dem Boden. Ein Toter lädt keine Pump gun nach.

    Offizielle Begründung als auf diese Merkwürdigkeit hingewiesen wurde war dass der Letze Schütze im Todeskampf nachgeladen haben soll. Diese Begründung halte ich nicht für sehr glaubwürdig, aber theoretisch möglich.

    Da aber kein normales Gewehr sondern eine Art Pumpgun als Waffe zum Einsatz kam. (ich habe mich selbst ausführlich nach der offiziellen Waffe erkundigt) ist die Begründung noch unglaubwürdiger, da der Gesamte Schädel zerfetzt sein müsste.

  114. „Damit ist es sehr zweifelhaft, dass Mundlos erst das Wohnmobil angezündet hat und sich dann erschossen hat“, sagte Dorothea Marx (SPD), Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses, gegenüber dem Nachrichtenportal insuedthueringen.de.

    Kein Ruß in der Lunge von Mundlos?
    Kein Problem.

    Hier die elegante Lösung des Dilemmas:
    Mundlos hat sich erst erschossen und dann das Wohnmobil angezündet.

  115. #8 Cedrick Winkleburger (18. Apr 2014 10:26)

    Na und? Haben die eben erst das Wohnmobil angezündet, was ja auch nicht blitzartig in Flammen steht und vollgequalmt ist, und sich dann erschossen. Könnte doch sein. Ein Beweis für einen Mord ist das nicht.

    Eben. Aber genau wie die Gegenseite sieht man halt nur das, was man sehen will und interpretiert das, was man eh zu wissen glaubt.

  116. Folgend benanntes Video bringt Klarheit:
    Veröffentlicht am 30.05.2013

    Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt wurden nach ihren Banküberfall dann im Wohnwagen erschossen…dann spricht der Beamte von einem Netzwerk was zu ermitteln wäre. Fügt demnach das Motiv von dessen gleich hinzu.
    Also erst erschießen und dann was basteln

    Ab Minute 1:37 zu hören:

    https://www.youtube.com/watch?v=3REGypUobnk#t=19

  117. #133 robin1988 (18. Apr 2014 15:03) Da aber kein normales Gewehr sondern eine Art Pumpgun als Waffe zum Einsatz kam… ist die Begründung noch unglaubwürdiger, da der Gesamte Schädel zerfetzt sein müsste.</i<

    Moment, das spricht aber gegen die Fremdmordtheorie. Wenn Mundlos von einem Fremden erschossen worden wäre, wäre der Schuss doch kaum durch den Mund erfolgt.Was weiß man denn überhaupt genau?

  118. @#127    (18. Apr 2014 13:53)  
    Soweit ich mitbekommen habe sollen ALLE Waffen, die im Wohnmobil gefunden wurden, durchgeladen gewesen sein. Wie soll eine Pumpgun denn nach dem Runterfallen selbständig eine neue Patrone zugeführt haben?

  119. @#139 Remington 870 (18. Apr 2014 16:35)
    Das ist doch leicht zu erklären. Nachdem Uwe sich erschossen hat, umklammerte seine Hand ja noch die Shotgun. Die fiel auf den Boden und durch den Aufschlag wurde die abgefeuerte Patrone ausgeworfen. Durch einen Muskelreflex riss der sterbende Körper das Gewehr noch einmal nach oben und eine neue Patrone wurde in das Patronenlager geführt. Danach entspannten sich alle Muskeln und die Pumpgun fiel endgültig auf den Boden.

  120. ich hab gleich gesagt das die von der gsg9 erschossen worden
    da soll ein entschlossener moslem dabei sind + linksextreme

  121. #141 Rex Kramer (18. Apr 2014 17:03)

    Man merkt, du hast noch nie eine Waffe abgefeuert.

    Du musst an die Kraft denken, die beim Abfeuern einer solchen Waffe frei wird.

    Wenn er die waffe, aus sitzender Position, in den Mund steckt, wird die Waffe, wenn sie keinen Kontakt mit dem Boden hat, mit Wucht nach unten geschleudert. Die Vorrichtung zum repetieren, wird also in die genau entgegengesetzte Richtung bewegt. Keine Hülse wird ausgeworfen.

    Sollte die Waffe, Kontakt mit dem Boden gehabt haben, wird ein Teil der Kraft, in den Boden abgeleitet, der Rest, wird in eine Aufwärts/Seitwärts Bewegung des Laufs umgewandelt, die bei einem feststehenden Widerstand, wie dem Boden, heftig ausgefallen sein dürfte. Ich bezweifle, dass er die Waffe, in der Hand behalten konnte und dann auch noch so, wie es zu repetieren notwendig wäre.

  122. Wenn einer der Uwes das Mobil anzündet und sich dann SOFORT erschießt dann kann er keinen Ruß in der Lunge haben.
    Warum sollte er mit dem Erschießen warten, bis die ganze Karre verqualmt ist??

  123. Hallo Graue Eminenz, da Du in Kanada lebst und lange Jahre beim Bund warst, warst Du in Shiloh stationiert und kommst Du zufällig aus Niedersachsen, aus einem Landkreis südlich von Hamburg?

  124. Das, was -8 Cedrick Winkleburger- schreibt, ist nicht von der Hand zu weisen. Ein Beweis für die Täterschaft eines Dritten ist das Fehlen von Rußpartikeln in der Lunge nicht, so jedenfalls könnten die Richter diese Tatsache werten.

    Das Ganze erinnert mich sehr an den nicht aufgeklärten Mord an Kennedy 1963. Mutmaßlicher Täter und alle Zeugen tot…

  125. @#143 amarok (18. Apr 2014 17:54)
    Oh, dann ist mein Sarkasmus wohl nicht offen ersichtlich gewesen. Natürlich schließe ich aus, dass es so gewesen sein kann. Da wäre wohl ein Sechser im Lotto wahrscheinlicher.

    Und was den Ruß anbelangt: Schon beim Anzünden des Wohnmobils wären Rußpartikel in der Lunge gelandet. Schon ein Atemzug reicht da. Somit stimme ich nicht mit (#146 Wuppertal (18. Apr 2014 18:21)) überein.

  126. #149 Rex Kramer
    ich kann Ihnen nicht folgen.
    Es genügt bei einem Wohnmobil eine Gardine anzuzünden und sich dann sofort zu erschießen.
    Wie soll da Ruß in die Lunge kommen?

  127. #85 Cedrick Winkleburger (18. Apr 2014 12:09)

    #81 Graue Eminenz (18. Apr 2014 12:06)

    Heckler baut ohne Frage gutes Gerät, Made in Germany eben.
    ***********************************************

    auch bin Laden wurde mit einer HK erschossen:

    „Vor fünf Tagen erschossen US-Elitesoldaten der Navy SEALs Bin Laden in Abbottabad (Pakistan) – nach BILD-Informationen mit einer deutschen Maschinenpistole „Heckler & Koch MP7A1“. Die Waffe wurde für Spezialeinheiten entwickelt (850 Schuss/Minute), die Munition (Kaliber „4,6 x 30 mm Penetrator) hat eine sehr hohe Durchschlagskraft, um kugelsichere Westen zu durchdringen. Die Munitionsart „überschlägt“ sich im Körper, verursacht so schwerste Verletzungen.

    http://www.bild.de/politik/ausland/al-qaida/bestaetigt-tod-von-bin-laden-17769682.bild.html

  128. @#150 Wuppertal (18. Apr 2014 19:11)
    Du kriegst da nur keinen Ruß in die Lunge, wenn du die Luft anhälst. Beim Anzünden entsteht sofort, in der ersten Sekunde, Ruß, den du beim ersten Atemzug einatmest. Warum sollte jemand, der sich erschießen will, die Luft anhalten?

  129. #150 Wuppertal (18. Apr 2014 19:11)

    ich kann Ihnen nicht folgen.
    Es genügt bei einem Wohnmobil eine Gardine anzuzünden und sich dann sofort zu erschießen.
    Wie soll da Ruß in die Lunge kommen?

    Ja ein Feuer zu legen und sich anschließend mit einer Schrotflinte den halben Kopf wegzuschießen ist die einfachste Sache der Welt. Das macht man innerhalb von Sekunden, und wozu noch atmen, wenn man sowieso sterben will?
    Das ist doch etwas Wirklichkeitsfremd. B-Movie

  130. Was will man eigentlich bezwecken mit den NSU-Verschwörungstheorien? Wer sollen die Täter gewesen sein? Haben einzelne V-Männer mitgeholfen? Oder will man den Türken die Schuld in die Schuhe schieben? Wo bleiben die Indizien oder Beweise dafür? Die werden von der anderen Seite ja lautstark eingefordert, die haben aber immerhin viele Indizien.

  131. #154 JensPloesser (18. Apr 2014 21:07)

    will man den Türken die Schuld in die Schuhe schieben?

    Eher glaube ich das Gegenteil. Die gesamte Geschichte ist so, wie sie uns präsentiert worden ist, an inneren Widersprüchen und Ungereimtheiten nicht zu überbieten und aus meiner Sicht daher eine Farce.

  132. #127 Jagdmops (18. Apr 2014 13:53)

    Ja, so würde ich es wahrscheinlich auch machen: Den Hinterschaft auf den Boden stellen, drüberbeugen, eine Hand an Lauf, eine Nähe Abzug, den Lauf in den Rachen – Richtung Hirnstamm/Hirnschale und dann…Kwumm.
    Rückschlag erfolgt gegen den Boden, Lauf schlägt gewaltig nach oben, Suizidant fällt nach seitwärts oder nach vorne, Waffe fällt nach hinten um – aber fällt flach hin, nicht auf den Hinterschaft, repetiert folglich auch nicht.

    Naja, wenn ich mir das so vorstelle, würde ich statt dem sperrigen Schrotschiesser eher eine der angeblich zahlreichen vorhandenen Kurzwaffen aussuchen.

    Erstens hätte ich keine Lust auf die Sauerei, man will ja halbwegs ansehnlich im Sarg liegen, anstatt mit halbem Kopf, zweitens ist so ein Schiessprügel einfach zu unhandlich beim Suizid und drittens wäre mir das Risiko zu gross, nach dem ersten Schuss auf den Kumpel im engen Wohnmobil mit geplatzten Trommelfellen möglicherweise ein paar Sekunden orientierungslos herzumzustolpern, nicht in der Lage zu sein, das Ding anzuzünden und mich von den Polizisten vor der Türe doch noch schnappen zu lassen.
    Warum eigentlich überhaupt die Brandaktion? Zum Verwischen der Spuren, die mich als Täter überführen und in den Knast bringen? Aber ich bin doch bereits tot, wovor fürchte ich mich dann hier noch?

    Ebenso fraglich ist es, warum sich das skrupellose Duo wegen zwei Streifenpolizisten dermassen in die Hose macht und den Selbstmord wählt, anstatt sich auf einen Schusswechsel mit ner guten Fluchtchance einzulassen.
    Laut Berichterstattung haben die das ja schonmal getan und „gewonnen“.

    Aber so Neo-Nazis sind ja zum Glück alles Dummbatze und Grenzdebile, da dürfen die vielen Ungereimtheiten nicht ins Gewicht fallen.
    Vergessen wirs.
    😉

  133. Warum sollte er Ruß in der Lunge haben, wenn er sich vor dem Brand umgebracht hat?????? Er hätte nur dann Ruß in der Lunge, wenn er während des Brandes geatmet hätte.

  134. ergänzend noch…. er legt das Feuer, bewegt sich in den Teil des Wohnmobils, wo noch gute Luft ist und bringt sich um q.e.d..

  135. Zum 54. mal fuer die, die des Lesens mächtig sind:

    die Flinte wurde nicht komplett repetiert, sondern der Verschluss ging auf und die leere hülse wurde ausgeworfen, das ist möglich, wenn die Waffe mit dem Hinterschaft auf den Boden aufschlägt.

  136. Merkwürdig ruhig geworden um den „Jahrhudert-
    prozeß“.
    Vorverurteilung, Auzsahlung von hohen Geldbe-
    trägen und Umbenennung von Straßen.
    Man war nicht zimperlich – in diesem Fall.
    Bei anderen Fällen gilt das „Rechtstaatliche“
    wieder – jawohl – penibel sogar.
    Da läßt sich ein hochgestellter SPD Politiker
    massenweise Kinderfotos ins Haus schicken und
    Genossen und & schwalfen irgendwas von Kunst-
    darstellung.
    Ich glaube man bemühte sogar die alten Griechen.
    Und straffällig, rein nach dem Gesetzt, sei
    es auch nicht.
    Wenn das keine Doppelmoral ist fange ich den
    Osterhasen höchstpersönlich und fresse ihn bei
    lebendigen Leibe auf.

Comments are closed.