Die Sudanesin Napuli Langa (Foto) ist kurz vor Mitternacht von ihrer Platane am Berliner Oranienplatz gnädig heruntergestiegen (PI hat bereits berichtet). In diversen Artikeln erfährt man ein wenig Lokalkolorit: Ihre Notdurft hatte sie in einen Eimer verrichtet, neue Nahrung durfte angeblich nicht nach oben geseilt werden, der Baum als Protestort wurde gerichtlich abgelehnt, und die Berliner Polizei hat sogar ein „Höheneinsatzteam“! Ach ja, und als sie vom Baum gestiegen war, wurde sie als erstes von ihrem deutschen Verlobten geküßt. Kommen wir zu den Forderungen:

Denen, die noch hier sind, hat der Deal mit der Integrationssenatorin Dilek Kolat nicht ausgereicht. Sie empfinden das Angebot vom Dienstag, in Flüchtlingsunterkünfte umzuziehen, als „Fake“. Denn seit Oktober 2012 kämpften sie eben darum, nicht mehr in Flüchtlingslager zu geraten. Sie wollen die Abschaffung der Residenzpflicht, wollen in Wohnungen unterkommen, arbeiten gehen und am Leben teilhaben. Sie wollen einen Infopoint am Oranienplatz und die Gerhart-Hauptmann-Schule als Flüchtlingszentrum. Sie wollen Aufenthalt und juristischen Beistand.

Na, wenn es weiter nichts ist. Das kriegen wir in Berlin lässig hin. Und wenn nicht – es gibt noch viele Bäume in der Hauptstadt!

image_pdfimage_print

 

231 KOMMENTARE

  1. Wieso wird sie eigentlich von ihren deutschen „Verlobten“ nicht einfach geheiratet? Ach so, weil dann primär er unterhaltspflichtig wäre – und nicht mehr der Staat.

  2. Hier wird es wohl moderation geben:

    Die menschwerdung der affen begann, als sie von den bäumen stiegen…

    Und sie wurden zu richtigen menschen mit dem verzehr von

    SCHWEINEFLEISCH

  3. Mit einer Banane hätte man sie vielleicht eher vom Baum locken können.

    Jetzt läßt sie sich von ihrem deutschen Beschäler ein Balg machen und erhält damit automatisch ewiges Bleiberecht.

  4. Wie war das wieder?

    Steigen die Neger-Frauen auf dem Baum hoch gibt es schönes Wetter?

    Kommen Sie runter dann wird es regnerisches, bzw. schlechtes Wetter geben?

    So oder so ähnlich habe ich das in Erinnerung!

    😆

  5. Davon hatte ich ja gestern geschrieben. Wenn die Titelzeile bereits das Wort „Neger“ enthält, dann kann von einem seriösen Journalismus nicht mehr gesprochen werden. Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen das Wort, es wird hier aber einfach nur benutzt und zu provozieren. Würde ich diese Seite heute zum ersten Mal besuchen, würde mich das abschrecken. Man sollte bedenken, dass es vielleicht auch Menschen aus diesen Ländern gibt, die gegen die Islamisierung und den Deutschenhass sind. Vom Autor dieses Artikels erwarte ich allerdings auch keine niveauvollen Beiträge.

  6. Perfekt integriert im Berliner Sumpf:

    https://www.facebook.com/lampedusainberlin/posts/252311334946624

    Finanzstreit im Flüchtlingscamp am Oranienplatz

    Berlin (epd). Im Flüchtlingscamp auf dem Berliner Oranienplatz wird um
    Finanzen gestritten. Der bislang als Unterstützerorganisation bekannten
    „Antirassistischen Initiative e.V.“ (ARI) wird von Flüchtlingen die
    Veruntreuung von Spendengeldern vorgeworfen.

    Insgesamt seien mehr als 22.000 Euro auf ein entsprechendes Konto bei
    der Bank für Sozialwirtschaft eingezahlt worden, teilte die
    Flüchtlingsgruppe „Lampedusa Refugees/Asylum Seekers vom Oranienplatz“
    in einer Erklärung mit. Dieses Geld sei aber nicht für Unterhalt der
    Flüchtlinge und Erhalt des Camps am Oranienplatz ausgegeben worden.
    „Weder Rechnungen für Wasser und Strom, noch Lebensmittel oder andere im
    Flüchtlingscamp benötigte Dinge seinen davon bezahlt worden.

    Die Flüchtlinge werfen der ARI zudem eine intransparente Kontoführung
    vor. So würden Kontoauszüge für die Zeit vom 12. Oktober bis 13.
    November komplett fehlen. Der Kontostand des Spendenkontos vom mehr als
    22.000 Euro Mitte Oktober sei bis Mitte Februar auf 5.600 Euro gesunken,
    ohne das für die Ausgaben entsprechende Quittungen für das
    Flüchtlingscamp vorlägen, hieß es weiter. Die ARI habe bislang ein
    Gespräch zu den Vorwürfen verweigert.

    Als Ansprechpartnerin für die Finanzgruppe der ARI fungiere Napuli Paul
    Langa, teilte die Gruppe „Lampedusa Refugees/Asylum Seekers“ weiter mit.
    Langa trat lange Zeit in der Öffentlichkeit auch als Sprecherin des
    Flüchtlingscamps am Oranienplatz auf. Zuletzt war sie in die
    Schlagzeilen geraten, nachdem sie wegen fehlender Fahrkarten in einen
    handfesten Streit mit Kontrolleuren der BVG verwickelt war.

  7. Warum

    nutzen die Linken und ihre Betreuungsobjekte eigentlich nicht ihre unbändige Karft und Intelligenz, um Afrika zu einer der modernsten Locations aufzubauen?

    Stattdessen sitzen sie auf Bäumen und kreischen wie die Spatzen vom Dach.

    Nein, so wird das nichts mit Afrika und seinen Menschen.

    Die beste Hilfe für Afrika ist eine Re-Kolonisation durch Europa und China. Nur so wird das etwas.

  8. Wollen, wollen, wollen,wollen, wollen!
    Meine Tochter hat nach ihrem Masterstudium auch so Manches gewollt. Sie hat in Berlin dafür teilweise in Doppelschichten in einem Hotel gearbeitet um ein überteuertes WG Zimmer bezahlen und sich ihren bescheidenen Lebensunterhalt leisten zu können. Nach 1,5 Jahren hat sie nun eine für sie bezahlbare kleine Wohnung gefunden. Auch erst jetzt hat sie einen Arbeitsplatz der zwar auch nicht ihrer Qualifizierung entspricht, aber der wenigstens regelmässige Arbeitszeiten bietet. Nach Abzug der Fixkosten bleiben ihr ca. 800 €.
    Das ist der Wahrheit in Doischelan liebe Napuli! So verdient man sich Schritt für Schritt seinen Wohlstand.Aber wenn man schwarz ist wie die Nacht reicht wohl als Qualifizierung ein Tänzchen mit dem Titel“ I do as I do“ wie ihn in uns Napuli im Video gezeigt hat. Ach ja, sie hat ja auch studiert…

  9. als nächstes kommt der Auftritt bei Kerner und Maischberger.

    In Amerika hätte man den Baum einfach gesprengt und die Tante mit einem Arschtritt nach Hause geschickt

  10. #5 KaraMustafa.

    aber die dekonstruierenden Gutmenschen dürfen natürlich alles. Die dürfen kalt, also ohne Feuer, uralte Literatur wg. „diskriminierender“ Sprache aus den Bücherhallen verbannen.

    Das ist kein Problem, das ist halt „sozialistische Nazi-Kultur“ und fragen sie bei Herrn Ude nach, da es in der Familie.

  11. #1 Starost (13. Apr 2014 08:34)

    Wieso wird sie eigentlich von ihren deutschen “Verlobten” nicht einfach geheiratet? Ach so, weil dann primär er unterhaltspflichtig wäre – und nicht mehr der Staat.

    Dies gilt nach deutschen Recht auch für alle Lebensgemeinschaften!

    Allerdings nur für einheimische, nicht-migrantische, Lebensgemeinschaften.

    Lampedusa-Neger und -innen, Asylbetrüger und Scheinasylanten, Sozialtouristen, ausländische Abzocker, moslemische Vielweiberei-Betreiber und Sozialbetrüger aus aller Welt stehen da meilenweit über deutschen Recht.

    Kriminelle Sozialabzocker mit Migrationshintergrund haben im Gutmenschen-Deutschland Sonderrechte und Narrenfreiheit!

    😉

  12. #1 Starost

    So einfach kann sie den vom Götterfunken geblendeten Nachwuchsjuristen in Deutschland nicht heiraten. Dazu bedarf es langwieriger Beschaffung von Papieren und Genehmigungen. Wen der Blitz aus exotischer Richtung getroffen hat, fährt in der Regel nach Dänemark um sich ewig zu binden, egal wie lange er vorher geprüft hat.

  13. #5 KaraMustafa (13. Apr 2014 08:42)

    Davon hatte ich ja gestern geschrieben. Wenn die Titelzeile bereits das Wort “Neger” enthält, dann kann von einem seriösen Journalismus nicht mehr gesprochen werden.

    Neger (span. negro, frz. nègre von ursprünglich lat. niger für „schwarz“) ist ein im 17. Jahrhundert in die deutsche Sprache eingeführter wertneutraler Begriff, der Menschen dunkler Hautfarbe bezeichnet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neger

    Erst die rotgrüne Gedankenpolizei mit ihrer Zensur der Poliitschen Korrektheit hat das Wort Neger zum Unwort erklärt.

    Ursprünglich war Neger einfach in der Bedeutung „Mensch mit dunkler Hautfarbe!“

    Das Wort Neger zu verbieten ist nur ein weiterer Dressurakt rotgrüner Spinner der einheimischen Bevölkerung gegenüber!

    Menr nicht! 😉

  14. #7 Antidote (13. Apr 2014 08:42)

    Dem muss ich zustimmen, denn das fragt man sich tatsächlich, warum diese hier so unterstützungsfreudig diese Sozialschmarotzer unterstützen, wenn es dich „inteligenter“ würe, wenn diese „Aktivisten“ allesamt nach Afrika gingen und dort „Entwicklungshilfe“ leisten das es dort auch so schön wie in Deutschland wird.
    Dann brauchen sich doch die „Aktivisten“ nicht solche risengroße Mühen machen um etliche Scheiben einzuwerfen und Autos anzuzünden und die Umwelt mit den Molotovkokteils zu verpesten. Diese „Anstengungen“ bleiben diesen dann ersparrt.

  15. #3 shanghaikid (13. Apr 2014 08:40)

    „Ist der deutsche Freund komplett gestört???!“

    Vielleicht eine ähnliche Störung wie die Baumfrau.
    Vielleicht handelt es sich auch um Jemanden, der Geld braucht.

  16. Oranienplatz: Negerin ist vom Baum
    ————————————–

    Dann kann das Wetter nur noch besser werden.

    Wie die Wetterfrösche und der Bauernkalender vorhersagen:

    Kommt der blanke Wahn vom Baum herunter
    wird der ganze Himmel gleich recht munter!

  17. #6 Eurabier (13. Apr 2014 08:42)

    Perfekt integriert im Berliner Sumpf:

    Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Berlin stellen, dann müssen die Gutmenschen-Deppen gegen die Betrüger und Veruntreuer ermitteln.

    😉

  18. Polizei, Höhenretter, Ärzte, Krankenhaus ( sicher WILL Napuli ein Einzelzimmer und Chefarztbehandlung) …. wer bezahlt eigentlich dieses Affentheater ?

  19. Man sollte hier Anfangen bei solchen Fällen nicht mehr von „Forderungen“ zu sprechen. Bedingungslose Kapitulation trifft da schon eher. Schlage vor bei der Bahn zu fragen ob die nicht noch einen Waggon übrig haben.

  20. Warum ist die Sudanesin nicht auf dem Baum geblieben?!

    Das ist wie mit dem Dom von Köln. Wie heißt es doch so schön: ….denn do jehöört er hin!

  21. OT

    Stuttgarter Gutmenschen “ Stiftung Geiststraße“ spendet 250 Fahrräger an Neuankömmlinge. Initiatorin Grothe: Die Neuankömmlinge sollen sich in S gleich wohlfühlen.

    http://www.heute.de

  22. Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz

    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, fordert eine Grundgesetzänderung, um allen Ausländern, speziell den Mohammedanern in Deutschland das Kommunalwahlrecht zu gewähren. Nach der Verfassung dürfen bisher nur EU-Bürger in den Kommunen wählen und gewählt werden, auf Landes- und Bundesebene ist dies ausschließlich deutschen Staatsbürgern erlaubt. „Integration heißt eben auch politische Teilhabe“, sagt SPD-Politikerin Özoguz in der „Welt am Sonntag“. Für die Demokratie sei es wichtig, dass jeder in seinem Lebensumfeld ein Mitbestimmungsrecht haben soll, egal welchen Pass er habe.„Das fehlt mir“, sagte Özoguz.

  23. Erstaunlich, daß dieses in der Regel um sich schnappende pechschwarze Ding nicht tollwütig alles gebissen hat, was sie vom Baum geleitete – und ihren Scheinehe-Studenten gleich mit. Kriegt es jetzt so eine Hannibal-Lecter-Maske? Und wo ist das Geld vom „Flüchtlings“-Konto? Schlepper abbezahlen? Riesensippe in Afrika – aus welchem Land auch immer diese Dunkelschwarze kommt, ich glaube von ihrer Geschichte kein Wort – beschenken?

  24. #5 KaraMustafa (13. Apr 2014 08:42)

    Wenn die Titelzeile bereits das Wort “Neger” enthält, dann kann von einem seriösen Journalismus nicht mehr gesprochen werden.

    ——————————————

    Und was ist, wenn von „Affen und Schweinen“ gesprochen wird?

  25. #24 leganord
    Deutsche, die länger als 25 Jahre im Ausland leben, dürfen in Deutschland überhaupt nicht mehr wählen, trotz der deutschen Staatsbürgerschaft nicht! Wer kürzer dort lebt, muss mehrere Formulare zum Ausstellen eines Briefwahl-Wahlscheines ausfüllen und an den letzten Wohnort senden, dann gibt den Wahlschein.Ob der ausgefüllte zurückgesendete Wahlschein dann überhaupt zur Zählung kommt, ist ja ohnehin fraglich, siehe letzte Bundestagswahl…

  26. 10 DerHinweiser (13. Apr 2014 08:46)

    In Amerika hätte man den Baum einfach gesprengt und die Tante mit einem Arschtritt nach Hause geschickt
    ———-

    Halte ich für ein Gerücht. Leider hält sich die „Amerika Du hast es besser“ Chimäre hierzulande sehr hartnäckig, ohne die Fakten zu kennen.

    Seit der Liberalisierung des strengen Einwanderungsgesetzes von 1924 (Initiiert durch die krypto-kommunistischen Links-Liberals und durchgezogen vom Linken Präs. Johnson und Senator Ted Kennedy) im Jahre 1965
    sind sage und schreibe 120 Millionen Menschen offiziell in die USA eingewandert.

    Davon sind gerade mal 10 Prozent weiße Europäer, oder Kaukasier, wie sie offiziell bezeichnet werden.

    Um Umkehrschluss bedeutet das, dass rd. 108 Millionen ‚bunte‘ Turd World Kulturbereicherer auf das ehemals weiße Amerika los gelassen wurden, denn bis zur sog. ‚Liberalisierung‘ waren 90 Prozent der Amerikaner Weiße und Nachfahren der Europäer.

    Binnen nur einer Generation wurde der Anteil der Weißen von ehemals 90 Prozent auf z.Zt. etwas über 60 Prozent herunter gedrückt.

    Ohne die Millionen und Abermillionen (man spricht vo 30-50 Millionen) Illegalen aus Mexiko, Latein-Amerika und der zumeisten Schwarzen aus der Karibik). Und ohne die Millionen und Abermillionen von sog. ‚Anker-Babies‘ (bitte ggfls. danach googeln)

    Allerspätestens um 2040 werden die Weißen nur noch eine Minderheit unter vielen sein.

    Merke: Die strengen Einwanderungsbestimmungen von denen wir immer sprechen, gelten ausschließlich für Weiße (Kaukasier).

  27. Ist ihr Eimer schließlich vollgeschissen
    wird, wer sonst, der Baum sie sehr vermissen

    Als politkorrekt mit Donnerkrolln plaziert wurd grad ihr allerletzter Schiss,
    stand die HauptstadtPress ihr solid..arisch bei: „Dir Napuli Langa, mach ich brav das Mennekenpiss!“

    Krank am Geist und braun nicht nur das Mieder
    leider kommen solcher mehr und mehr und mehr und immer wieder.

  28. Nett, diese Rassisten-Schwemme hier im Kommentarbereich („dieses in der Regel um sich schnappende schwarze Ding“ sowie die total geschmackvolle Assoziation Neger im Baum gleich Affe).

  29. Neues aus Schlaraffenland: (wenn man nicht Deutscher ist)
    Neger, die kein Deutsch können, werden Deutsche und heiraten Neger, die auch kein Deutsch können und dann auch deutsche werden. Dann zeugt man deutsche Kinder, die auch nie Deutsch können werden und lebenslang “integriert” werden müssen, vom Sozialamt natürlich, also von uns Steuerzahlern, von wem denn sonst.
    Johannesburg und Berlin mögen eins werden, in der Kriminalität!

  30. #22 wollsau

    OT

    „Stuttgarter Gutmenschen ” Stiftung Geiststraße” spendet 250 Fahrräger an Neuankömmlinge.“

    Völlig von Sinnen diese alten Weiber! Ein Fahrrad als Willenkommensgeschenk für einen äußerst wohlgenährt aussehenden jungen „Flüchtling“/Abenteurer aus dem sicheren Land Albanien.

  31. Die Vorstellung von „Keiner ist illegal“ haben die Gutmenschen ja nun ungefähr erlebt. Wie sich diese Forderung bei Massenmenschhaltung verwirklichen lässt, wo Wohnraum und Lebenshaltungskosten sowie Arbeitsplatzangebote immer knapper werden, wo die Grenzen offen sind wie Scheunentore, bleibt unbeantwortet.
    In London sind z.B. über 230 Hochhausprojekte geplant. London wird nicht wiederzuerkennen sein. Irgendwie, irgendwo wird irgendwer diese Häuser bauen. Und dort wird bestimmt keiner der „Illegalen“ hausen.
    Ghettos für „Keiner ist illegal“: Bäume, Hotels, Pensionen, Container, Sozialbauten usw. und Lebenshaltungskosten, die beständig steigen – Deutsche spenden Milliarden, jetzt kommt der Dank. Die deutschen Arbeitslosen sollten ebenfalls auf Platanen klettern. Die Hosenknopfbesitzer nach verbrecherischen Insolvenzen können sich dazugesellen. Die zum Sozialfall mutierten Rentner können ebenfalls auf dem Baum einen Platz ergattern, falls sie noch Kraft haben.
    Politische Erpressung, Asylerpressung, Flüchtlingsstatuserpressung, Visaerpressung, Glaubenserpressung, Romastatuserpressung, EU-Toleranzerpressung, MSM-Erpressung und als letzter bleibt der Bürger, der immer wieder diejenigen wählt, die diese vielseitigen Bereicherungen bringen.

    Milliarden Euro an für Reparationszahlungen, Entwicklungshilfe, Wiedervereinigungszahlungen, EU-Verbindlichkeiten und jetzt ist plötzlich die Welt der Meinung, dass keiner, der Ansprüche stellt, für die er nicht Vorsorge betrieben hat, illegal ist.

    Natürlich ist jeder Mensch auf der Welt legal, aber auch eine dem Menschen förderliche Ordnung ist legal, die Abschaffung einer bewährten friedenserhaltenden Lebensgestaltung ist illegal. Die Forderung auf einem Baum den Anspruch auf Arbeit zu erpressen, ist an Leistung noch nicht ausreichend, um einen Arbeitgeber zu finden. Es reicht nicht aus, um mit dieser Erpressung ein Zeugnis der Arbeitsfähigkeit vorzulegen.

    Berlin hat viele Deutsche, die unter der Armutsgrenze leben. Wenn Illegale meinen, ebenfalls Ansprüche an den deutschen Steuerzahler stellen zu dürfen, dann sind die bereichernden Folgen, die wir jetzt schon in der Kriminalitätsstatistik ersehen können, nicht mehr behandelbar, der Zustand der Erpressung wird chronisch, das ist heute schon in den Großstädten Deutschlands eine bittere Realität. Hier glaubt noch jeder, der es sieht, dass er es ja nicht verursacht hat, das Dilemma – und glaubt damit,sich den Folgen entziehen zu können. Dass er aber die Folgen schon längst schultert, bleibt ihm bald nicht mehr verborgen.

    Erpressung bleibt Erpressung. Und diejenigen, die es nicht lassen können Erpressung zu fördern, sollen auch für die Folgen ihrer guten Taten aufkommen.

  32. @ Sgt. Pepper:

    Um Umkehrschluss bedeutet das, dass rd. 108 Millionen ‘bunte’ Turd World Kulturbereicherer auf das ehemals weiße Amerika los gelassen wurden, denn bis zur sog. ‘Liberalisierung’ waren 90 Prozent der Amerikaner Weiße und Nachfahren der Europäer.

    Ja, wirklich schrecklich das alles. Mich würde mal interessieren, was ein Indianer dazu sagt. Oder irgendein Sklaven-Nachfahre. Und wo Ihr Problem ist. (Irgendwo im Kopf, ist schon klar.)

  33. Wenn man sich die ganzen Bilder von Platanen-Paula so ansieht, fällt eins auf: Nie fehlt das wichtigste Attribut bei Negern, eine Goldkette. Zwei Beispiele:

    http://facesofberlin.org/wp-content/uploads/2013/06/Napuli-header.jpg

    https://ceasefiremagazine.co.uk/wp-content/uploads/Napuli_langa.jpg

    Wenn man ihren Namen (Napuli Paul Langa) in die Bildersuche eingibt, gibt es hunderte mehr. Egal, welche Frisur die Schwarze gerade spazierenführt – ohne Goldkette geht es nie…

    Wie ging doch nochmal die Märchengeschichte? Weil sie vom „Geheimdienst“ im Südsudan gefoltert wurde, ging sie zu Fuß nach Deutschland und konnte nur das nackte Leben retten. Oder so…

  34. #5 KaraMustafa

    Man schreibt hier „Neger“ nicht um zu provozieren, sondern um repressiven Kreisen zu zeigen, dass man sich seine Wortwahl nicht vorschreiben lässt.

  35. Das (Affen) Theater am Berliner Oranienplatz ist doch Bezeichnend. Ein Fass ohne Boden und zugelassen von Verlierern.
    Jeder normale Mensch würde sich dafür schämen,
    „Schaut auf diese armselige Stadt“
    Deutschland schafft sich ab, macht sich zum
    Kasper der Welt.
    Liebe Berliner ! Ihr lasst das zu, ach wie seit Ihr gesunken.

  36. Ihre Notdurft durfte sie in einen Eimer erledigen und der Deutsche Polizei trug die Scheisse dann weg.
    Das ist doch alles nicht mehr normal.

    Genau solche Friedensstoerer sollte man direkt und sofort ausweisen. Zick zack.

    Aber der Baum stand ihr gut.

  37. Was viele hier nicht wissen:

    Sie wurde von örtlichen Streetworkern als Fachkraft erkannt, und wurde für die Hauptrolle im nächsten Film PLANET DER AFFEN verpflichtet.

    Dieser Schuh passt ihr wie angegossen würde ich sagen. Angst hat der Regisseur nur, dass sie in unserer Zivilisation ein Stück weit ihr tierisch-wildes Verhalten ablegt, was für das Gelingen des Filmes eine Katastrophe bedeuten würde.

    Es wird nun diskutiert sie bis zum Drehbeginn in im Zoo unterzubringen. . . . allen mit geholfen!!!!

  38. #1 Starost (13. Apr 2014 08:34)
    Wieso wird sie eigentlich von ihren deutschen “Verlobten” nicht einfach geheiratet? Ach so, weil dann primär er unterhaltspflichtig wäre – und nicht mehr der Staat.
    ++++

    Glaube ich nicht, weil der Verlobte vermutlich ebenfalls ein Stützeempfänger ist!

  39. #3 shanghaikid (13. Apr 2014 08:40)
    Ist der deutsche Freund komplett gestört???!
    ++++

    Vermutlich ist er ein linksgrüner Chaot!
    Insofern also zutreffend!

  40. Die Negerin und andere Schmarotzerflüchtlinge können sich das Bäumeklettern in Deutschland doch n u r leisten, weil man -die Deutschen-Ihnen auch noch das gute Essen und Trinken auf den Baum nachtransportiert.

    Sonst würde sie doch entkräftet runterfallen.

    Nicht beachten- und fertig !!!!
    Was ist daran so schwer?

  41. Sie wollen die Abschaffung der Residenzpflicht, wollen in Wohnungen unterkommen, arbeiten gehen und am Leben teilhaben.
    ———————————————–
    Aber in ihrer Heimat soll es Primaten geben, die Bäumen leben. Hoffentlich ist es nicht diskriminierend, sie vom Baum gelockt zu haben!

  42. OT – UNGARN-WAHL
    noch ein schöner Kommentar dazu aus den FAZ-Kommentaren:
    …also den Ungarn geht es wieder ganz gut und auch der Wirtschaft das ist mein Eindruck als ich dort war und alle in Budapest haben das mir auch bestätigt denen ist der Orban 10 mal lieber als die Linken und KOmunisten welche das Land vorher regelrecht Zerstört haben !

  43. Diese Frau und ihre 2 Milliarden oder mehr Mitmenschen, die noch in den armen Ländern auf den gepackten Koffern hocken, fordern Dinge, die unseren Regeln von Eingliederung in die Gesellschaft und Voraussetzung für die Teilnahme am Arbeitsleben widersprechen. Deren Forderungen können nur dann erfüllt werden, wenn Deutschland sich selbst auflöst, alle Regeln auflöst und dann jeder guckt, wo er bleibt. Dann gibt es aber auch keine Gerichtsbarkeit mehr, kein Recht, und jeder kann jeden totschlagen, wie er will. Das ist Anarchie pur, das will außer linksextremen Anarchisten aus besagten Gründen kein Mensch. Deshalb haben sich die illegal Eingedrungenen an unsere Regeln zu halte, und wenn sie noch so kreischen, Krokodilstränen vergießen, naive Pfaffen um den Finger wickeln, oder auf Bäume, Kirchtürme oder Fahnenstangen klettern. Hätten wir normaldenkende, verantwortungsbewusste Politiker, hätten wir diesen ganzen Zinnober nicht.

  44. #5 KaraMustafa (13. Apr 2014 08:42)

    Wenn die Titelzeile bereits das Wort “Neger” enthält, dann kann von einem seriösen Journalismus nicht mehr gesprochen werden.
    ——

    Wieso nicht? Da besteht Erklärungsbedarf!

    Nur zu Ihrer Information: Selbst die hard-core Lobby Verbände der schwarzen Afro-Amerikaner bezeichnen sich ganz selbstverständlich als ‚Negroes‘!

    Merke: Wer die Deutungungshoheit über die Sprache hat (die von den Kulturmarxisten in ihrem Sinne politisch-korrekt und durch gegendert werden soll) der gewinnt den Kulturkampf, der derzeit in Europa, USA und Deutschland tobt.

  45. #24 wollsau (13. Apr 2014 09:17)

    OT

    Stuttgarter Gutmenschen ” Stiftung Geiststraße” spendet 250 Fahrräger an Neuankömmlinge. Initiatorin Grothe: Die Neuankömmlinge sollen sich in S gleich wohlfühlen.

    Ob die sich mit einem Fahhrad „wohlfühlen“?

    Wären nicht 250 Daimler oder Porsche situationsadäquater?

  46. #4 Powerboy (13. Apr 2014 08:40)
    Wie war das wieder?
    Steigen die Neger-Frauen auf dem Baum hoch gibt es schönes Wetter?
    Kommen Sie runter dann wird es regnerisches, bzw. schlechtes Wetter geben?
    So oder so ähnlich habe ich das in Erinnerung!
    😆
    ++++

    Ich habe das so in Erinnerung:

    Der Neger ist ist warm -> es ist Sommer
    Der Neger ist kalt -> es ist Winter
    Der Neger ist nass -> es regnet
    Der Neger ist trocken -> kein Regen
    Der Neger wirft einen Schatten auf dem Boden -> die Sonne scheint
    Der Neger ist weiß -> es schneit
    Man sieht den Neger nicht -> Nebel
    Man sieht nur die Negeraugen -> es ist dunkel
    Der Neger ist im Wasser -> Hochwasser
    Der Neger Bewegt sich hin und her -> Sturm
    Der Neger hüpft auf und ab -> Erdbeben
    😉

  47. #5 KaraMustafa (13. Apr 2014 08:42)

    Wenn die Titelzeile bereits das Wort “Neger” enthält, dann kann von einem seriösen Journalismus nicht mehr gesprochen werden.

    ——————————————

    Und was ist, wenn von “Affen und Schweinen” gesprochen wird?
    ———————–

    Ich glaube im letzten Fall ist das vollig politisch korrekt, weil es sich wahrscheinlich um eine von der EU-gesponserte Einführungsvorlesung in die Judaistik oder um eine ARD/ZDF-Dumkumentation über den „Nahostkonflikt“ handelt. Und übrigens Affen und Schwein sind doch keine ‚poeple of colour‘, bittschön! Einen Status als Edle Wilde kann denen deshalb schon von EU und UN wegen nicht zugesprochen werden! Wo kämen wir da hin?

  48. #5 KaraMustafa (13. Apr 2014 08:42)
    Davon hatte ich ja gestern geschrieben. Wenn die Titelzeile bereits das Wort “Neger” enthält, dann kann von einem seriösen Journalismus nicht mehr gesprochen werden. Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen das Wort, es wird hier aber einfach nur benutzt und zu provozieren.
    ++++

    Die linksgrüne Umerziehung hat Dich schon voll erwischt!
    Du isst vermutlich auch nur noch Schaumküsse, anstelle Negerküsse.
    Deine Pillen würdest Du niemals aus einer Mohren-Apotheke holen!
    Das Lied „10 kleine Negerlein“ ist voll Nazi!

    Stimmts?!

  49. #36 handler

    Bei dem ganzen medienwirksamen Rummel um illegale Zuwanderer/Asylschwindler geraten die Armen unter der deutschen Bevölkerung immer mehr ins Hintertreffen. Die armen Biodeutschen werden einfach von der Politik vergessen. Der Zirkus um die Asylbetrüger dient anscheinend dazu, von den massiven sozialen Problemen in Deutschland abzulenken.

  50. Die Antidemokratischen Faschisten und sonstige Kommunisten haben sich nicht getraut aufzuschreiben, für wenn die Forderungen gelten:

    1 Mrd. Afrikaner + 1,2 Mrd. Inder
    haben Recht auf Deutsches H4

    Dies zeigt, wie absurd die Forderungen der
    „Begleiter“ = Komunisten = Deutschlandhasser
    sind

    Mit „Arbeiten gehen“ ist gemeint:
    mit einem Übersetzer ins Sozialamt gehen und H4 beantragen.

  51. #6 Eurabier (13. Apr 2014 08:42)
    Perfekt integriert im Berliner Sumpf:…
    ++++

    *kranklach*

    Berliner Satire vom Feinsten!

    Letztlich zahlen aber die anderen Bundesländer über den Länder-Finanzausgleich!

  52. Jeder Neger sollte seinen Baum haben! Hier im natürlichen Habitat:

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2012/06/14/article-2159321-139C605B000005DC-880_634x420.jpg

    Der hockt übrigens auf einem Khat-Baum und grast die Blätter ab. In Australien werden Khat-Bäume – die zu großartigen Riesen-Solitären wachsen können – seit langem als Park- und Zierbäume gepflanzt. Seit Somalier („Flüchtlinge“) in Horden in das Land eingefallen sind, kennt fast jeder Aussie eine Geschichte vom Neger im Baum: Die Somalier plündern und fressen die Bäume kahl, so daß es manchmal aussieht, als ob ein Schwarm Heuschrecken durchgezogen ist.

    Es ist ihnen dabei vollkommen Wurst, ob der in einem Privatgarten oder im Park steht. Die Australier sind verzweifelt. Hier ist eine Diskussion darüber – samt einem Video (leider nur arabisch, weil das die Somalis sprechen), in dem sich Neger darüber austauschen, wo sie Khat-Bäume zum Plündern finden. Samt Spähfahrt durch Perth.

    http://www.shaman-australis.com/forum/index.php?showtopic=35513

  53. #7 Antidote (13. Apr 2014 08:42)
    Warum
    nutzen die Linken und ihre Betreuungsobjekte eigentlich nicht ihre unbändige Karft und Intelligenz, um Afrika zu einer der modernsten Locations aufzubauen?
    ++++

    Weil den linken Chaoten das niemand bezahlt!
    Linke Chaoten brauchen immer Steuergeld vom Normalo-Bürger.
    Sonst verhungern sie, egal, ob hier oder in Afrika!!

  54. #31 lemon
    Der Kampf auf der Strasse ist schon da. Ein weiterer an den Wahlurnen würde hinzukommen. Türken wählen sich einen türkischen Bürgermeister, Deutsche einen deutschen, etc. Dann geht es wirklich nur noch um Mobilisierung und Masse. Je nach Stadtteil finden sich hier ganz schnell Mehrheiten für bestimmte Migrantengruppen, die dann nach eigenem Gusto (minimale Genehmigungsverfahren für Moscheebauprojekte) umsetzten. Wollen die Deutschen, dass solche Leute über die Zukunft Ihres Landes, der Gemeinden etc. mitbestimmen.

    Mit Frau Özuguz, die durch ihren Mann in der SPD ganz schnell aufgestiegen ist, schafft diese „Partei“ (Lobbyverband DGB, Gülen, AKP) noch das Projekt „anonymisierten Bewerbungen“ im (AGG)Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz zu verankern.

  55. #60 Mosaik (13. Apr 2014 10:00)
    1 Mrd. Afrikaner + 1,2 Mrd. Inder
    haben Recht auf Deutsches H4

    ++++

    Und was ist mit den Zigeunern, Arabern, Türken und Islamisten?

    Willst Du die etwa diskriminieren?

  56. Wo ist ihr Problem? Sie hat ja einen Vollpfosten gefunden, der sie heiraten wird.

    #40 Winston Smith

    Sie haben es begriffen.

  57. Ihr ungebildeten Banausen hier bei PI, ich zeig euch jetzt mal wie das geht. (Hab ich von der Maus und Käptn Blaubär gelernt):

    Masoyi na mutanen launi, amma ka samu Hartz4 da Iphone5 da iyali reunification, zo aplenty!

    Das war Hausa-
    und bedeutet:
    Meine lieben people of colour, ihr bekommt doch Hartz4 und das Iphone5 und den Familiennachzug, kommet zuhauf.

    Ja , das muss man einfach beherrschen heutzutag , wenn man hier mit der Straßenbahn fahren und oder auch nur einigermaßen leben will, gelle.

    Und wer sich da weigert, dem sage ich: Piss off!

  58. #62 Babieca (13. Apr 2014 10:01)
    Jeder Neger sollte seinen Baum haben! Hier im natürlichen Habitat:..
    ++++

    O. K., wenn dann auch jeder einen Neger hat, freut sich der Deutsche Wald! 🙂

    Wer hat dich, du schöner Wald
    aufgebaut so hoch da droben?
    Wohl dem Meister will ich loben
    so lang noch meine Stimm erschallt
    Lebe wohl, lebe wohl!
    Lebe wohl, lebe wohl, du schöner Wald!

  59. #33 Sgt. Pepper (13. Apr 2014 09:32)

    Davon sind gerade mal 10 Prozent weiße Europäer, oder Kaukasier, wie sie offiziell bezeichnet werden.

    Sicher? Soweit ich weiss, ist die Zuweisung einer „Rasse“ in den USA etwas seltsam. Dort kann man blond und blauäugig sein, wenn man nur einen Schwarzen irgendwo in seinem Stammbaum hat, gilt man als „Schwarzer“.

    Noch seltsamer wird es, wenn man auch noch einen Indianer im Stammbaum hat, dann darf man sich aussuchen ob man Indianer oder Schwarzer ist. Aber „Weisser“ kann man sich dann nicht mehr aussuchen.

  60. #52 Marat

    Der oberste Mafiajäger von Palermo/Sizilien, Oberstaatsanwalt Roberto Scarpinato, hat 2010 in einer vielbeachteten Rede („Die Mafia in der Schurkenwirtschaft“) in Karlsruhe davor gewarnt, dass die Mafia an der Schleusung von Migranten nach Europa Milliarden verdient und dass diese Gangster bereits massiven Einfluss auf die nationalen Regierungen haben.

  61. DerHinweiser (08:46):

    In Amerika hätte man den Baum einfach gesprengt …

    Na ja; ich denke, die Sache wäre mit einer kräftigen Dusche aus einem C-Schlauch zu bewältigen gewesen. 😉

  62. Da fällt mir so ein toller Gassenhauer aus der ehemalige DDR ein. Ich glaube der war von Frank Schöbel und Aurora Lakasa…oder so ähnlich.
    „Auf die Bäume ihr Affen der Wald wird gefegt, der Wald wird gefegt, der Wald wird gefegt….usw….
    Hinter den antifaschistischen Schutzwall durften die das noch ungestraft singen…..
    heute wohl kaum.

  63. Die Kosten, die die N*gerin mit ihrer Aktion verursacht hat, ich schätze im fünfstelligen Bereich, sollte wie private Feuerwehreinsätze der Frau in Rechnung gestellt werden, damit Nachahmern klar wird, dass so etwas hier nicht für lau zu machen ist. Der Rechtsstaat und seine Organe werden in Berlin von den Lempedusaimmigranten verarscht bis zum geht nicht mehr.

    Ein anderes Beispiel sind die Asylheime, welche viele unnötige Feuerwehreinsätze verursachen, teilweise durch Klingelstreiche an den Feuermeldern. In dem Heim in Berlin-Hellersdorf kommt fast jede Nacht der Rettungswagen.
    https://www.facebook.com/BB.Hellersdorf

  64. Habe gegoogelt und gefunden, Der Schlager ist nicht von schöbel usw. sondern von Hauff und Henkler.

    Klaus: Heut‘ ist wieder grosses Picknick
    in den Jagen eins bis drei
    Monika: Tausend muntre Zeitgenossen
    geben sich ganz vogelfrei.
    Klaus: Und sie feiern wie die Wilden
    und sie werfen um sich her
    Monika: Flaschen, Büchsen, Gläser Tüten,
    leere Schachteln und noch mehr.
    Klaus: Da erklingt mit einem Male,
    was noch nie im Wald erschallt,
    Monika: Förster blasen zum Finale,
    dass das Echo rüber hallt.
    Klaus: Alle klettern auf die Bäume,
    jeder glaubt es wird gejagt.
    Monika: Nur der kleine Sohn von Meyer’s
    lacht sich einen Ast und sagt:

    Beide: Auf die Bäume ihr Affen, der Wald wird gefegt,
    der Wald wird gefegt, der Wald gefegt.
    Auf die Bäume ihr Affen, der Wald wird gefegt,
    und nicht lange überlegt. (2x)

    Fazit:
    Das heute bei Bohlen und Co, unvorstellbar.

  65. #64 Babieca (13. Apr 2014 10:01)

    Die Somalier plündern und fressen die Bäume kahl, so daß es manchmal aussieht, als ob ein Schwarm Heuschrecken durchgezogen ist.
    😀 😀 😀

    Und ich hatte bisher nur gehört und gelesen, dass Gorillas von Buschwerk und Baumblättern leben.
    Oder hatte ich das etwa falsch verstanden! 🙄

    http://270c81.medialib.glogster.com/media/a8/a8ffa3e8bc09e296905505385b689997ef053c7e988e1d4d38b63a6a772c660f/gorilladm2006-468×689.jpg

  66. @ #3 Wutmensch (13. Apr 2014 08:38)

    Glaub ich nicht, Max Görlich(25) sieht total verklemmt aus und ist sicher gekauft. So einen Dusseldepp läßt die aggressiver Napuli Paul Langa nie ran. Es sei denn der Philosophiestudent aus Hamburg hat stinkreiche Eltern, sei also von Beruf Erbe.
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/jetzt-spricht-der-verlobte-von-napuli-p-article1827775.html
    Aber will so ein Verklemmter seine Eltern, falls sie wohlhabend und gutbürgerlich sind, mit so einer unflätigen Dame beehren? Wie ein Rebell sieht Bubi ja nicht aus.
    Irgendwo müssen ja die mindestens 15000 Euro aus der Flüchtlingskasse sein, die sie veruntreut hat. Kann jeder lesen, auch ohne Anmeldung:
    https://www.facebook.com/lampedusainberlin/posts/252311334946624
    Wer hat eigentlich ihren Lokus-Eimer regelmäßig und wohin geleert??? Ihr Verlobter???

  67. #10 lemon (13. Apr 2014 08:44) Wollen, wollen, wollen,wollen, wollen!
    Meine Tochter hat nach ihrem Masterstudium auch so Manches gewollt. Sie hat in Berlin dafür teilweise in Doppelschichten in einem Hotel gearbeitet um ein überteuertes WG Zimmer bezahlen und sich ihren bescheidenen Lebensunterhalt leisten zu können. Nach 1,5 Jahren hat sie nun eine für sie bezahlbare kleine Wohnung gefunden. Auch erst jetzt hat sie einen Arbeitsplatz der zwar auch nicht ihrer Qualifizierung entspricht, aber der wenigstens regelmässige Arbeitszeiten bietet. Nach Abzug der Fixkosten bleiben ihr ca. 800 €.
    Das ist der Wahrheit in Doischelan liebe Napuli! So verdient man sich Schritt für Schritt seinen Wohlstand.Aber wenn man schwarz ist wie die Nacht reicht wohl als Qualifizierung ein Tänzchen mit dem Titel” I do as I do” wie ihn in uns Napuli im Video gezeigt hat. Ach ja, sie hat ja auch studiert…

    Nach Abzug welcher Fixkosten?

  68. Eine Flucht in die Bäume kennen wir von einer anderen Spezies, die allerdings keine Forderungen stellen, sondern alleine klar kommen. Hier kann sich der eine oder die andere Kletterin einmal etwas abschauen.

    Alle Arbeitslosen mit Altersdiskriminierung nun bitte in die Bäume und ein menschenwürdiges Dasein mit Teilhabe am Leben erzwingen. Also Job, menschenwürdige Unterkunft und keine Diskriminierung wegen des Alters.

  69. Bei PI darf man glücklicherweise einen Neger noch einen Neger nennen, ohne politisch-korrekt zensiert zu werden.

    Wem eine klare Sprache nicht passt, der soll bei SPON bleiben.

  70. #62 Mosaik (13. Apr 2014 10:00) Die

    1 Mrd. Afrikaner + 1,2 Mrd. Inder
    haben Recht auf Deutsches H4
    =====================================

    Das sind INVASIVE ARTEN!
    Aufdringliche Gäste aus aller Welt

    Durch die Globalisierung kommen immer mehr „invasive Arten“ nach Europa und nisten sich bei uns ein.

    In vielen Fällen verdrängen die Eindringlinge die einheimischen Arten oder richten große Sachschäden an. Die Folgekosten gehen in die Milliarden.

    Viele haben sich bei uns gut eingelebt.

    Sie zerstören das ökologische Gleichgewicht, verdrängen Einheimische und verursachen Gesundheitsprobleme.

    Es wird Zeit etwas zu tun.

    Europaweit gegen die Eindringlinge
    Es hat lange gedauert, aber jetzt ist auch die EU auf den Kampf gegen die invasiven Arten eingestimmt.

    Dagmar Roth-Behrendt, SPD-Europaabgeordnete, ist von unliebsamen Einwanderern inzwischen sogar fast angeekelt.

    Sie hofft, dass sich das Bewusstsein, wirksam gegen die ungeliebten Gäste vorgehen zu wollen, endlich in ganz Europa durchsetzt.

    Die Gäste kosten zu viel Geld
    Jetzt kommt die europaweite Kampfansage. Nicht zuletzt weil die Folgekosten in die Milliarden gestiegen sind. Schäden müssen behoben werden, Allergien behandelt und das ökologische Gleichgewicht wieder hergestellt werden.
    Eine neue EU-Verordnung verpflichtet die Mitgliedsstaaten künftig zur Eindämmung der problematischsten Arten. Welche das sind, soll in den nächsten Monaten festgelegt werden. Die Liste wird dann alle 6 Jahre aktualisiert.
    Auch Claus Mayr freut sich, dass die EU jetzt endlich was tut. Kritisiert aber, dass noch nicht feststeht, wie genau die illegale Einfuhr bestraft werden soll. Und dass es zu viele Ausnahmen gibt.
    Die EU hat nun den Rahmen geschaffen. Jetzt sind die Mitgliedsstaaten gefragt. Damit sich nicht noch mehr fremde Arten bei uns einnisten und fleißig vermehren.

    http://www1.wdr.de/fernsehen/information/bericht_aus_bruessel/sendungen/invasive-arten100.html
    ==================================
    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, ähhh der Türkei, Aydan Özoguz, fordert eine Grundgesetzänderung, um allen Ausländern, speziell den Mohammedanern in Deutschland das Kommunalwahlrecht zu gewähren.
    ————————————
    Wehret der Machtübernahme!

  71. Die Negerin kam nicht freiwillig vom Baum:
    Einige Forderungen wurden erfüllt!!!!!!

    Napuli Paul Langa stieg erst ab, nachdem Deutschenhasserin, TÜRKIN Dilek Kolat(Cousinegattin des Kenan Kolat) einige Wünsche erfüllt hat:

    „“Sie verließ den Baum am Samstagabend erst, nachdem ihr ein Schreiben übergeben wurde. Darin sei es wohl um den versprochenen Info-Punkt gegangen, mit dem auf dem Oranienplatz weiter über die Situation von Flüchtlingen in Europa informiert werden solle, sagte eine Polizeisprecherin…

    Unterstützer der Flüchtlinge verbreiteten auf Twitter, es habe eine Vereinbarung mit Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) gegeben, nach der die Flüchtlinge den Info-Punkt und ein Zirkuszelt auf dem Oranienplatz weiter für Veranstaltungen nutzen dürfen. Kolat schrieb auf Twitter, sie sei „froh, dass nun auch mit Napuli der Dialog möglich und ihre Gesundheit nicht mehr gefährdet ist”…““
    http://www.bild.de/news/inland/fluechtling/baumbesetzerin-35488442.bild.html

    NAPULI PAUL LANGA und die VERUNTREUTEN 35000 EURO

    „“Die ganze Geschichte von Napuli Langa und warum das Landeskriminalamt gegen Sie ermittelt lesen Sie hier!““:
    BILD-KAUFARTIKEL – ich kaufte nicht!

    „“BILD erzählt ihre ganze Geschichte und warum das LKA gegen sie ermittelt
    Die Frau im Baum
    Was keiner ahnt: Seit Mitte Januar gibt es nach BILD-Informationen beim Berliner LKA ein Ermittlungsverfahren wegen Veruntreuung von Spenden für Flüchtlinge. Im Visier der Ermittler: Napuli Langa. Es geht um 35?000 Euro, die verschwunden sind.““

    NAPULI LANGA UND IHRE SHOW
    https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1.0-9/p403x403/10246712_485657128202381_4484184717418931369_n.jpg

  72. #40 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 09:37)

    Ja, wirklich schrecklich das alles. Mich würde mal interessieren, was ein Indianer dazu sagt. Oder irgendein Sklaven-Nachfahre. Und wo Ihr Problem ist. (Irgendwo im Kopf, ist schon klar.)
    ——————————
    Hallo, Grüner
    Ihrem Geschreibe nach zu urteilen war das Kind im Bett heute nacht wohl zickig?
    Versuchen Sie es doch mal mit Ihrem Geschwafel bei „Grüne Jugend“ oder indymedia.

  73. Die Negerfrau hätte auch auf dem Baum bleiben können – als Touristenattraktion. Einen Zaun drumherum ziehen und ein Schild mit „Bitte nicht füttern“ aufstellen. 🙂

    Spaß beiseite…gibt es in Afrika eigentlich noch Negerarten, die Bäumen leben?

  74. #64 Babieca (13. Apr 2014 10:01)
    #71 Eule53 (13. Apr 2014 10:13)

    Gott sei Dank haben wir in Deutschland/Europa keine Khat-Bäume.
    Die Lampedusa-Neger hätten hier sonst schon alles kahl gefressen! :mrgreen:

  75. ich fordere, das mich die Deutschen durchfüttern und dafür mehr arbeiten und Steuer abdrücken. Bei den Muslimen aus der Türkei und anderen islamischen Volksbeglückern, klappt das schon seit Jahrzehnten mit der Unterstützung der Blogparteien.

  76. Die Forder-Asylanten fordern ja immer ein Recht auf Arbeit.

    Ich frag mich immer, wo die eigentlich arbeiten wollen.

    Die mit der grossen Klappe und um solche handelt es sich ja meistens bei diesen linken Protestlern, machen ihren Rücken bestimmt nicht beim Spargel stechen krumm.

    Aber wahrscheinlich werden sie ja beim Flughafenbau eingesetzt, damit der endlich mal fertig wird.

  77. Die Gesetzteslage ist ganz eindeutig. Es hält sich nur kein Schwein daran. Alle vom Oranienplatz sofort plichtgemäß nach Italien abschieben, soweit sie über Lampedusa etc. eingedrungen sind. Sie können nach den Gestzen auch nur dort einen Asylantrag stellen. Aber was sind Gesetze, Sind doch nur unsere Gesetze, am Arsvch geleckt, die Räuber! Was brauchen die sich an Gestze halten, wo sie doch so ein tolles Gutmenschen-Volksempfinden intus haben, was an und für sich alle Verfassung toppt. Landesparteitagssonntagsrede bricht Verfassungsrecht, EKD-Pfaffenkonvent darf sich zum neuen Wohglfahrstausschuss ermächtigen, alles no problem in unserer Brave New World. (Die Kolat als den schlimmsten anzunehmenden Kolat-eral-damage KeD und diese ‚Wer ist von all dem der Meester, Herrmann heeßt er, Hermann heeßter‘ solche gleichmal mit politisch abserviert, dass sie hinterher kommen können, um sich dort verköstigen zu lassen vielleicht.) Die Italiener würden aber dem Lampedusa-Dingens ganz schnell einen Brüsseler Riegel vorschieben lassen. Subito, Pronto,Pronto!

  78. #21 lemon (13. Apr 2014 09:04)

    Polizei, Höhenretter, Ärzte, Krankenhaus ( sicher WILL Napuli ein Einzelzimmer und Chefarztbehandlung) …. wer bezahlt eigentlich dieses Affentheater ?

    ———————————
    Ganz einfach, die deutschen “ Affen“

  79. NEGERIN NAPULI LANGA UND IHRE ERFOLGREICHE SHOW:

    „“In gut vier Metern Höhe reckt sie eine Faust in die Höhe und ruft. „We will fight“.

    Sofort sind „Napuli, Napuli“-Sprechchöre zu hören…

    Drei orangefarbene Sprungtücher stehen um den Stamm der Platane, ein Dutzend Feuerwehrleute, Sanitäter und Polizisten stehen abseits…

    Sie fordert ein Bleiberecht für Alle…

    Napuli forderte, mit der Integrationssenatorin der Stadt, Dilek Kolat, zu sprechen.

    Die erklärte sich bereit, aber „nicht unter einem Baum“. Kolat schlug eine nahe Kirche(WAS HAT DIE MOSLEMIN KOLAT IN EINER KIRCHE ZU SUCHEN?) als möglichen Treffpunkt vor. Napuli Langa lehnte ab…

    IST NAPULI LANGA CHRISTIN ODER WUDU-PRIESTERIN?

    Napuli forderte, mit der Integrationssenatorin der Stadt, Dilek Kolat, zu sprechen. Die erklärte sich bereit, aber „nicht unter einem Baum“. Kolat schlug eine nahe Kirche als möglichen Treffpunkt vor. Napuli Langa lehnte ab…

    DIEBIN LANGA KOMMT INS KINO:

    DOKU über NAPULI LANGA kommt in die KINOS

    „Napuli ist eine zentrale Figur des Protestes“, sagt Asl? Özarslan. Die Filmemacherin hat die Aktivistin vier Monate lang begleitet, in zwei Wochen kommt ihre Doku Insel 36 in die Kinos…

    …nach fünf Tagen auf dem Baum leidet. Ihre Bewegungen sind langsam, man fürchtet, sie könne jeden Moment abstürzen.

    Am Fuß der Platane, direkt hinter einem Sprungtuch, steht die grüne Bezirksabgeordnete TÜRKIN Canan Bayram, RECHTSANWÄLTIN. Viele Flüchtlinge sehen in ihr eine Fürsprecherin des Protestes.

    DEUTSCHLAND-HASSERIN, TÜRKIN CANAN BAYRAM – ERST SPD, JETZT GRÜNE:
    http://bilder.t-online.de/b/66/16/49/94/id_66164994/tid_da/abgeordnete-canan-bayram-gruene-.jpg

    VERGÖTTERUNG EINER DIEBIN:

    Ein Mann in Zivil steigt empor und bietet Napuli Langa seine Hand als Stütze. Sie ergreift die Hand, und klettert um einen Ast herum und steht dann auf der Leiter. Ihre Ohrringe funkeln rot und grün im Scheinwerferlicht…““
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/fluechtlingsprotest-napuli-langa/komplettansicht

  80. Gleich abschieben diesen ungezogenen Flüchtling, wer sich nicht dankbar zeigt, dass er in einem fremden Land aufgenommen worden ist, soll gleich wieder in sein Land zurück geschickt werden. Dort kann sie ja weiterhin von einer Palme zur anderen springen, den lieben langen Tag lang.

  81. #81 johann (13. Apr 2014 11:04)

    Achtung, jetzt auf WDR Sendung zum Islamproblem mit Hamad Abdel Samad und anderen! Westart
    ——————————–
    Man kann gar nicht soviel fressen wie man kotzen möchte.

    Die deutsche Jugend verkommt beim Komasaufen, kann kein dt. Volkslied singen, kennt kein Gedicht, wird in Schulen verblödet und da sieht man, wie deutsches Geld vergeudet wird für

    HIEROS

    Ein Schei..wort für einen Irrsinn für Geldverbrennung und Volksverdummung.

    Da soll angeblich ungebetenen Mitfressern, die alles ablehnen, was wir hier erreicht haben, beigebracht werden, wie sie sich in unserem Lande zu verhalten haben.

    Währenddessen verkommen die Schulen zu Ruinen, die Teilnahme an Ferienlagern kostet Unsummen, für Vereine, Musikschulen und Freizeitgestaltung müssen hohen Beiträge bezahlt werden.

    Unsere Kinder und Enkel verkommen indessen im Sumpf von Sex & Rauschgift & Hottentottengetrommel.

  82. #40 Ritter der Schwafelrunde
    #36 Ritter der Schwafelrunde

    Bei PI hat sich ein linksversiffter Gutmensch verirrt. Wer im begegnet, sollte ihn nur mit politisch korrekten, gendergerechten Worten ansprechen. Sein Hirn wurde manipuliert und versteht die normale Sprache nicht mehr. Es wird um schonendes Anhalten gebeten. Abgeben kann man ihn bei „indymedia.org“. Danke.

  83. #90 Cato (13. Apr 2014 11:22)

    Die Forder-Asylanten fordern ja immer ein Recht auf Arbeit.
    Ich frag mich immer, wo die eigentlich arbeiten wollen.

    Genau so ist es!
    Ananas- Bananen- sowie Baumwollplantagen in denen diese ungelernten Leute arbeiten könnten, haben wir hier nicht. Kokospalmenplantagen auch nicht!
    Die Arbeiten auf den Feldern hier (von der Saat bis zur Ernte) sind weitgehend mechanisiert.
    Es werden deshalb selbst zur Erntezeit kaum noch Arbeitskräfte benötigt.
    Spargel stechen, Obst pflücken, Salat- und Kohlköpfe ernten usw., sind die Ausnahme und das für max. 2 bis 3 Wochen im Jahr! Und was machen sie in der übrigen Zeit???
    In der Industrie und Handwerk haben diese Leute von vorneherein sowie keine Chance! 🙁

  84. Ich finde ja den Begriff „Neger“ aucvh niucht prinzipiell rassistisch und lasse mir von Gutmenschen nicht mein Vokabuölar diktieren, aber in der Art und Weise wie Kewil exzessiv diesen Begriff möglichst provokativ benützt, und der Geist der dahinter steckt, widern mich einfach nur noch an. Kewil, wegen so ekelhaften Leuten wie dir fällt es den Medien so leicht uns zu diskreditieren und an den rechten Rand zu schieben. Bitte such dir endlich eine Arbeit und hör auf PI zu kontaminieren.

  85. Ich finde ja den Begriff “Neger” auch nicht prinzipiell rassistisch und lasse mir von Gutmenschen nicht mein Vokabular diktieren, aber in der Art und Weise wie Kewil ständig exzessiv diesen Begriff möglichst provokativ benützt, und der Geist der dahinter steckt, widern mich einfach nur noch an. Kewil, wegen so ekelhaften Leuten wie dir fällt es den Medien so leicht uns zu diskreditieren und an den rechten Rand zu schieben. Bitte such dir endlich eine Arbeit und hör auf PI mit deinem Beitragswut zu kontaminieren.

  86. Ein Recht auf Arbeit, ja das hätten auch andere gern (wieder zurück). Jeder Einheimische oder EU-Mitbürger würde mit einem solchen Forderungskatalog zum Teufel gejagt. Geht’s noch? Mal abgesehen davon, daß sie nicht nur sich, sondern auch ihre Mitneger mal wieder zum Gespött gemacht hat. Man möchte Leuten helfen, die wirklich Hilfe brauchen, aber so ein Affenzirkus versetzt einem jedesmal einen Dämpfer und man möchte am liebsten mit der ganzen Baggage nichts mehr zu tun haben. Schafft die Alte dahin zurück wo sie herkommt, denn wer sich hier so aufführt ist offensichtlich nicht aus Lebensgefahr geflohen. Und ihren Fanclub gleich mit. Daß die bescheuerten Linken nicht sehen können, daß sowas nur Ressentiments fördert anstatt ihnen entgegenzuwirken, das würde ihnen in einem Auslandsaufenthalt außerhalb ihrer Komfortzone ziemlich schnell beigebogen.

  87. FOTO: DEUTSCHLAND-HASSERIN,

    TURK-MOSLEMIN DILEK KOLAT

    BUHLT MIT NIGERIA-MOSLEM BASHIR ZAKARI(ZAKARYAU, im Trachtenjanker)

    Bashir Zakaryau ist der heulende Mime vom Grünen-Parteitag und Polizistenbeißer(wie Napuli Langa):
    „“Wir wollen eure Heimat nicht zerstören!““
    Er legte sich nach dem Erwischtwerden beim Schwarzfahren, auf dem Weg zu Dilek Kolat, auf die U-Bahngleise für 30 Min. Strafbarer Eingriff in den Öffentlichen Nahverkehr.

    INTERVIEW MIT DILEK KOLAT(die Wowereit beerben möchte, Araber Raed Saleh möcht dies auch)

    „“Der Kompromiss, an den kaum einer glaubte, gilt als großer Erfolg der Integrationssenatorin. Berlin müsse seinen Umgang mit Menschen anderer Herkunft ändern, sagt die SPD-Politikerin…

    Zu einer weltoffenen Metropole wie Berlin gehören Flüchtlinge – und auch ihre politischen Forderungen…

    Im rot-schwarzen Koalitionsvertrag stehen deutliche Verbesserungen im Asylrecht. Als im vorigen Jahr Flüchtlinge vor dem Brandenburger Tor in den Hungerstreik getreten sind, habe ich deren zentrale Forderungen unterstützt, weil ich sie für sehr berechtigt halte…

    DILEK KOLAT, DIE DEUTSCHLAND-ABSCHAFFERIN GEHÖRT VOR GERICHT!!!

    Die Residenzpflicht ist aufgelockert, wenn auch leider nicht ganz abgeschafft worden.

    Flüchtlinge können sich jetzt in einem Bundesland frei bewegen und brauchen Fahrten darüber hinaus nur noch anzuzeigen. Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist zurzeit erst nach neun Monaten möglich, in Kürze sind es nur noch drei Monate.

    Die sogenannten Kettenduldungen mit der jahrelangen Unsicherheit sind abgeschafft, künftig gibt es ein Bleiberecht…

    Riesenfortschritte. Die Proteste(ASYL-ERPRESSUNG) waren also keinesfalls sinnlos…““
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/interview-mit-dilek-kolat–oranienplatz-war-einmalige-situation-,10809148,26823492.html

    NEBEN DER KRIMINELLEN NAPULI LANGA

    WIRD AUCH DER AGGRESSIVE FETTE BASHIR ZAKARIA(YA/YAU/YAR) VERGÖTTERT:

    MOSLEM BASHIR DER MIME

    „Es ist ein guter Tag“, sagt Bashir Zakaria auf Englisch. Er spricht kein Deutsch, aber englische Worte kann er herausdonnern…

    Lustig sieht er aus, Dilek Kolats wichtigster Mann auf dem Oranienplatz. Bauarbeiterhandschuhe und dazu eine dunkle Wolljacke, fast eine Art Trachtenjacke. So tritt er immer auf: gepflegt.(WAS EINE LÜGE IST, SIEHE BILDER-GOOGLE!)…

    MOSLEM BASHIR, DAS SCHLITZOHR VOM ORANIENPLATZ

    Bashir Zakaria spricht mit jedem. Man hatte in den vergangenen Wochen den Eindruck, dass auf diesem Platz überhaupt nichts ohne ihn entschieden wird…

    MOSLEM BASHIR MIT DEN ELLENBOGEN

    Hilflos seien sie tagelang auf dem Meer herumgetrieben, bis Fischer das Boot entdeckten und Hilfe holten. Aber als das Rettungsteam eintraf, seien die tagelang ohne Essen und Trinken ausharrenden Flüchtlinge aufgesprungen und auf eine Schiffsseite gelaufen…

    OHNE RÜCKSICHT AUF KINDER

    DER STÄRKERE HAT BEI MOSLEMS UND NEGERN RECHT!!!

    Das Boot kippte um. Alle fielen ins Wasser. Zakaria packte ein Kabel und hielt sich fest. „Alle Kinder sind ertrunken“, sagt er.

    Nach Deutschland kam er im Juni 2012, weil italienische Behörden ihm zwar ein europäisches Aufenthaltsrecht einräumten,…

    Mittlerweile seien auch Menschen aus deutschen Asyleinrichtungen dabei, Männer, die ursprünglich aus dem Tschad, Nigeria, Mali, Senegal, Burkina Faso, Afghanistan, Pakistan kommen. WIR WOLLEN WOLLEN WOLLEN!
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlingscamp-bashir-zakaria—der-oranienplatz-vermittler,10809148,26792968.html

  88. Auch ich wollte mal anmerken, dass dieses inflationäre Benutzen des Wortes „Neger“ hier von Einigen geradezu mit Wollust zelebriert wird. Als Islamkritiker habe ich nichts gegen politisch unkorrekte Sprache, im Gegenteil. So ist mir z. B. die Sprache von Akif Pirincci eine Freude zu lesen.

    Aber dieses ständige „Neger, Neger, Neger“ hier bei Artikeln von PI und bei manchen Kommentatoren bekommt dann schon einen mehr als deutlichen Beigeschmack. Wenn das Ganze dann noch gepaart wird mit solch “ geistreichen“ Bemerkungen wie „mit Banane vom Baum holen“ oder „Menschwerdung“ u. ä. haben wir hier es tatsächlich endgültig mit nichts anderem als purem Rassismus zu tun, also mit der Herabsetzung von ganzen Menschengruppen aufgrund z. B. phänotypischer Merkmale wie hier der Hautfarbe.

    Ich bekomme immer schon Befürchtungen, wenn auf PI Menschen mit dunklerer Hautfarbe behandelt werden, denn dann wird es meistens ganz, ganz primitiv.

    Wollen wir das wirklich? Meint Ihr, dass wir z. B. Michael Stürzenberger in seinem, in unserem, Kampf unterstützen, indem wir hier auf PI Artikel und Kommentare zulassen, die die Grenze zum dumpfen Rassismus weit überschritten haben?

    Nein, wir können uns über diese Leute echauffieren, weil sie hier in unserem Sozialsystem schmarotzen wollen, weil Muslims uns ihre Steinzeitideologie aufdrücken wollen, aber dabei ist doch bitte ihre Hautfarbe völlig egal.

    Ich frage mich wirklich, wie bei manchen hier die Denke ist, dass sie eine derartige Schädigung von PI und damit unserer Sache bereit sind hinzunehmen.

  89. Schon klar, dass da jetzt diese Reaktionen kommen. Soll ja meinetwegen jeder sagen, was er will. Aber dann beschwere man sich bitte auch nicht, von Moslems als Schwein u.ä. bezeichnet zu werden. Wie war das doch mit dem Splitter und dem Balken?

  90. LINKSRADIKALE TWITTERER:

    „“Napuli war einverstanden, ist vom Baum gestiegen und wird jetzt ärztlich behandelt. Glimpflich ausgegangen!

    Napuli hat den Baum verlassen und die Vereinbarung erreicht, dass der Infopavillon und das Versammlungszelt wieder aufgestellt wird

    BESETZTE GERHART-HAUPTMANN-SCHULE HEISST JETZT
    REFUGEE-SCHULE

    Nicht vergessen: Morgen (Sonntag) 14 Uhr Demo ab Refugeeschule Ohlauer Straße zum #oplatz!

    MBOLO: They spend millions of € to kill JUSTICE, #oplatz. Hundreds of white German police, fire fighters and ambulances for 1 black heroin, Napuli
    Hurrah for Napuli at #oplatz, but I will never trust a white deal.

    Napuli im Rettungswagen lässt Grüße übermitteln. Lässt sich jetzt im Krankenhaus durchchecken, ist in Begleitung von Freunden…““

  91. #106 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 12:23)

    Kommen Sie doch mal runter von Ihrer irren rotgrünen Irren-Ideologie.

    Zu einem Neger Neger zu sagen ist so normal wie einen Türken Türken zu nennen.

    Nur rotgrüne Irre sagen zu einem Neger maximalpigmentierter Farbiger oder zu einem Türken Südländer oder nennen einen Negerkuss ein Schaumgebäck mit Schokoüberzug.

    Nur grüne Irren sprechen so!

    Und nur richtige Faschisten meinen sie können Leute vorschreiben wie sie zu denken und zu sprechen haben!
    😆

  92. Lieber Terminator. Sie haben so recht. Leider ist mit PI das geschehen, was die linke Presse schon immer anzudichten versucht ein… es wurde echt zu einem SDammelbecken ganz ordinärer Rassisten und Homohasser. Kewil ist mittlerweile nur noch unerträglich.

  93. @ #106 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 12:23)

    1.) SIE bringen Neger mit Schwein in Verbindung, also ist das IHRE Assoziation!

    2.) SIE suchen was, um vom Thema abzulenken.
    Ginge es nicht um „Neger“, würden SIE, als Erbsenzähler, was anderes finden…

  94. #105 terminator (13. Apr 2014 12:22)
    Auch ich wollte mal anmerken, dass dieses inflationäre Benutzen des Wortes “Neger” hier von Einigen geradezu mit Wollust zelebriert wird.
    ++++

    Was heißt denn schon „inflationäre Nutzung“?

    Für mich ist dass Wort Neger schon seit meiner Kindheit ein völlig normaler Begriff.
    So auch aus Märchenbüchern von Wilhelm Busch, den Gebrüdern Grimm, Kinderliedtexten, etc..

    Der Benutzung dieses Wortes steht nur die Umerziehung und spätere Empörung von dämlichen Linksgrünen und von Leuten, bei denen die Umerziehung bereits gewirkt hat, entgegen!

    Und sonst gar nichts!

    Allerdings möchte ich nicht verhehlen, dass ich jede Gelegenheit nutzen werde, die linksgrünen Dämlacks und deren Schafsgefolge zu provozieren!

    Könnte es sein, dass Du auch zum Gefolge linksgrüner Dämlacks gehörst?

  95. Powerboy, was schreiben Sie für einen Blödsinn. Es sind keinesfalls nur „grüne Irre“ die einen Schwarzen als Schwarzen bezeichnen, sondern etwa die 97% der Bevölkerung die ein Mindestmas an Stil und Anstand haben.

  96. Eule53: Mit ihrer infantilen Trotzreaktion schaden Sie uns aber. In diesem Sinne holen Sie sich lieber psychotherapeutische Hilfe anstatt hier Beleidigungen zu streuen.

  97. #113 Proleteus (13. Apr 2014 12:44)
    Es sind keinesfalls nur “grüne Irre” die einen Schwarzen als Schwarzen bezeichnen, sondern etwa die 97% der Bevölkerung die ein Mindestmas an Stil und Anstand haben.
    ++++

    97%? *kranklach*

    Wer legt denn das Mindestmaß für den „Stil und Anstand“ fest?
    Linksgrüne Chaoten etwa?
    Oder Dichter wie Wilhelm Busch, die Gebr. Grimm und Co.?

    Oder Du etwa?
    *totlach*

  98. #115 Proleteus (13. Apr 2014 12:46)
    Eule53: Mit ihrer infantilen Trotzreaktion schaden Sie uns aber. In diesem Sinne holen Sie sich lieber psychotherapeutische Hilfe anstatt hier Beleidigungen zu streuen.
    ++++

    Wer ist denn „uns“?
    Du/Sie etwa?

    Und dann noch etwas:
    Wen habe ich womit beleidigt?

  99. Eule: Es sollte eigentlich deine eigene Selbstwahrnehum, die Fähigkeit zur Empathie und Reflexion, dir selbst das Mindesstmass für Stil und Anstand vorgeben. Wenn diese Voraussetzungen bei Ihnen nicht gegeben sind, entschuldige ich mich.

  100. #101 Proleteus

    2. … widern mich einfach nur noch an. Kewil, wegen so ekelhaften Leuten wie dir fällt es den Medien so leicht uns zu diskreditieren und an den rechten Rand zu schieben.

    1. Bitte such dir endlich eine Arbeit und hör auf PI zu kontaminieren.
    ===================================
    1. Das beherzige bitte selber, bevor du hier herumpöbelst.

    2. Wer in diesem Staate die Zustände politisch inkorrekt kritisiert, ist schon an den sog. rechten Rand geschoben, was dir anscheinend entgangen ist.

    Wer jedoch zu diesen Randständigen gemacht wurde, soll stolz darauf sein.

  101. @ #110 Proleteus (13. Apr 2014 12:41)

    „“was die linke Presse schon immer anzudichten versucht““

    DIE LINKE PRESSE DICHTET IMMER

    DIE LINKE PRESSE FINDET IMMER DAS HAAR IN DER SUPPE

    WOLLEN WIR UNS VON LINKEN SPRACHBEREINIGEN LASSEN

    WOLLEN WIR LINKEM NEUSPRECH FOLGEN?

    SOLLEN – AUSGERECHNET – LINKE BESTIMMEN, WAS BENIMM SEI???

  102. #87 Stracke

    Die Negerfrau hätte auch auf dem Baum bleiben können – als Touristenattraktion. Einen Zaun drumherum ziehen und ein Schild mit “Bitte nicht füttern” aufstellen. 🙂

    Das Füttern könnte man den Linksfaschisten überlassen. Dann lernen sie vielleicht ein klein wenig Arbeiten.

  103. Uns: den Menschen die die Islamisierung und Dekonstruktion des Abendlandes verhindern wollen, aber die niemals auf die Idee kommen würden einen Menschen herabzusetzen nur weil er mehr Hautpigmente oder Mandelförmige Augen hat. Uns Kulturalisten, die wir jede Form von Rassismus ablehnen.

    Sie haben jeden als Linksgrünen dämlack bezeichnet der nicht Ihrer Meinung ist… vielleicht bin ich ein Dämlack, aber linksgrün geht zu weit!

  104. #35 Wollsau

    Stuttgarter Gutmenschen ” Stiftung Geiststraße” spendet 250 Fahrräger an Neuankömmlinge. Initiatorin Grothe: Die Neuankömmlinge sollen sich in S gleich wohlfühlen.

    Die werfen denen die Fahrräder nach 24 Stunden an den Kopf und fordern Autos. Sobald sie nämlich merken, dass Fahrradfahren in Stuttgart rein topografisch bedingt nicht das reine Vergnügen ist.

  105. #113 Proleteus (13. Apr 2014 12:44)

    Es sind keinesfalls nur “grüne Irre” die einen Schwarzen als Schwarzen bezeichnen, sondern etwa die 97% der Bevölkerung die ein Mindestmas an Stil und Anstand haben.
    ———————————–
    Hervorragender Beitrag, der zeigt, wieweit die verblödende Gehirnwäsche schon gediegen ist.
    Viele sind schon so blödgemacht, daß sie sagen: „Es ist verboten, Neger oder Zigeuner zu sagen.“

    Soviel zu Stil und Anstand in diesem Deutschland von Sinnen.

    Schwinge deine morschen Totschlagkeulen woanders!
    Hier sind sie fehl am Platze.

  106. „Na, wenn es weiter nichts ist. Das kriegen wir in Berlin lässig hin.“: Die nötige Kohle holt sich Wowi über den Länderfinanzausgleich aus Bayern.

  107. Grausig teils die Kommentare in „Zeit“ ,soviel gutmenschliches Verstaendnis.

    Da heisst es auch, dass man ja damals 20 Millionen Ostfluechtlinge nach dem Krieg aufnahm udn das waere ja so vergleichbar, also die Ostdeutschen meist Christen, mit den Fremdstaemmigen meist Moslems und damals mussten sich die ostfluechtlinge ihren Wohlstand erarbeiten, die mordeten, raubten, daelten und vergewaltigten auch nicht,waehrend das Gesockse..

    Dann noch so ein gutmenschlicher Kommentar, dass wir Schuld waeren an Deren Situation-das ich nicht lache.

    Das Gutmenschentum ist noch immer oben auf-es geht Denen noch zu gut-waehrend das einfache Arbeitervolk schon Qualen leidet.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/fluechtlingsprotest-napuli-langa

  108. @ #109 Powerboy (13. Apr 2014 12:41):
    Mich stört der Begriff Neger nicht, allerhöchstens der inflationäre Gebrauch eines gewissen Autoren hier, der damit genau wie mit seinen Hinterlader-eien herumprovozieren will, als sei er gerade 14 geworden.
    Es geht mir darum, dass einige Kommentatoren hier Rassismus verbreiten, und sei der noch so „lustig“ gemeint (Neger – Banane — höhöhö, ich kann ja kaum mehr vor Lachen).

    @ #111 Maria-Bernhardine (13. Apr 2014 12:43):
    Siehe meine Antwort auf #109 und lesen Sie meinen Kommentar nochmal gründlich. Sie haben ihn m.E. nicht verstanden.

  109. #118 Proleteus (13. Apr 2014 12:57)
    Eule: Es sollte eigentlich deine eigene Selbstwahrnehmung, die Fähigkeit zur Empathie und Reflexion, dir selbst das Mindesstmass für Stil und Anstand vorgeben. Wenn diese Voraussetzungen bei Ihnen nicht gegeben sind, entschuldige ich mich.
    ++++

    Also, Du brauchst Dich bei mir nicht zu entschuldigen.

    Aber – meine Selbstwahrnehmung, die Fähigkeit zur Empathie und Reflexion und mein Stil und Anstand stammen nicht von Claudia Roth, Volker Beck, Sigmar Gabriel und von anderen Schwachköpfen aus der linken Blase!
    Mich widern Sozen, Grüne usw. einfach an!
    Natürlich werde ich deren Sprachgebrauch oder besser gesagt, deren Gesabbel, auch nicht übernehmen!

  110. #124 martin67 (13. Apr 2014 13:03)
    #113 Proleteus (13. Apr 2014 12:44)
    Es sind keinesfalls nur “grüne Irre” die einen Schwarzen als Schwarzen bezeichnen, sondern etwa die 97% der Bevölkerung die ein Mindestmas an Stil und Anstand haben.
    ———————————–
    Hervorragender Beitrag, der zeigt, wieweit die verblödende Gehirnwäsche schon gediegen ist.
    ++++

    So ist es!
    Aber bei 97 % liegen wir Gott sei Dank noch nicht!

    Vielleicht wird die Quote auch mal wieder günstiger! 🙂

  111. Ich bitte um sprachliche Korrektheit! Die besagte Dame ist nicht „Neger“, sondern „Neger*in“.

    Ordnung muß sein!

  112. Es hat sich doch inzwischen in jeder Asylanten-/Ausländer-/Moslemkomune herumgesprochen, bzw. wurde ihnen von den Grünen und ihren abgetrotzten Steuergeldern gegen Rächts eingeimpft, dass alle Politiker alles machen (egal wie teuer und hirnrissig uns das zu stehen kommt) um aus den Schlagzeilen heraus zu kommen. Und da ja, laut Statistik, die meisten Schreiberlinge links-grün sind, wundert es nicht, dass bei jedem neu eingereisten Sozialschmarotzer die Federn heiß geschrieben werden und die Politclowns vor sich her getrieben werden. Die durchs berühmte Dorf gejagte Sau macht alles, um der Meute zu entkommen. Deshalb sind wir ja auch Spitzenreiter im Steuer- und Abgabezahlen. Wer die ganze Welt alimentieren und durchfüttern will, der braucht halt mal jeden Steuermichel den er auspressen kann.

  113. #134 krishna (13. Apr 2014 14:07)
    132 Intensivsarrazinist (13. Apr 2014 13:43) Negerin? ganz sicher?
    ++++

    Transe?

  114. Re-Post von der „Zeit“, User ‚Zeitenwendegeist‘:
    „Man gucke genau hin und höre genau zu, damit man weiß, was auf uns zu kommt, wenn wir die Schleusen nicht schleunigst dicht machen und nur noch wirklich politisch Verfolgten politisches Asyl anbieten und nach positiver Prüfung auch gewähren.
    Wer aus einem anderen EU-Land nach Deutschland ‚flieht‘, muss umgehend in das EU-Land zurückgeführt werden und von da aus in die ursprüngliche Heimat, wenn die Voraussetzungen für politisches Asyl nicht bestehen.
    Jegliches Nachgeben befördert weitere Migrantenströme nach Europa und nach Deutschland.“
    ================
    HIER STEHTS !!!

  115. @ #113 Proleteus (13. Apr 2014 12:44)

    „“Es sind keinesfalls nur “grüne Irre” die einen Schwarzen als Schwarzen bezeichnen, sondern etwa die 97% der Bevölkerung die ein Mindestmas an Stil und Anstand haben.““

    WO IST DENN NUN DER UNTERSCHIED? SCHWARZ IST SCHWARZ IST BLACK IST NIGER IST NEGRO!!!

    Heißt in Zukunft die „Porta Nigra“(Latein. für Schwarzes Tor), in Trier, jetzt „Porta Schwarze“ oder „Porta Black“?

    UND NUN DIE WAHRHEIT HINTER DER JONGLIEREREI MIT „SCHWARZ“:

    „“Neger (span. negro, frz. nègre von ursprünglich lat. niger für „schwarz“) ist ein im 17. Jahrhundert in die deutsche Sprache eingeführter Begriff, der Menschen dunkler Hautfarbe bezeichnet.

    Der Duden weist darauf hin, dass die Bezeichnung im öffentlichen Sprachgebrauch als stark diskriminierend gelte und deshalb meist vermieden werde.

    Alternativ würde Farbige oder Schwarze(!) fungieren…““ (WIKIPEDIA)

    WAS ALSO IST AN „SCHWARZ“ ODER „BLACK“ ANDERS ALS AN „NIGER“?

    ES IST DAS GLEICHE IN GRÜN, ÄH SCHWARZ!!!

  116. Stuttgarter Gutmenschen ” Stiftung Geiststraße” spendet 250 Fahrräder an Neuankömmlinge

    Mit solchen Zweirädern lassen sich Diebestouren ganz schön ausdehnen, außerdem flüchtet es sich besser als zu Fuß.Die Erfahrungen mit den geschenkten Fahrrädern haben wir hier im Ort schon hinter uns.

  117. # 138 Maria-Bernhardine (13. Apr 2014 14:36)
    Heißt in Zukunft die “Porta Nigra”(Latein. für Schwarzes Tor), in Trier, jetzt “Porta Schwarze” oder “Porta Black”?
    ++++

    *kranklach*
    Als nächstes wird die rote Blase vermutlich die Porta Nigra zu „Schaumtor“ umtaufen! 🙂

  118. #126 Amanda Dorothea

    Da heisst es auch, dass man ja damals 20 Millionen Ostfluechtlinge nach dem Krieg aufnahm udn das waere ja so vergleichbar,
    ——————————-
    Die Erbärmlichkeit der volksverachtenden Deutschenhasser nimmt ungeahnte Formen an.

    OSTFLÜCHTLINGE?

    Ja, ein Teil ist vor den Bestialitäten der Sowjets geflüchtet (die sie doch nur befreien wollten….), der grösste Teil ist unter millionenfachen Morden an alten Menschen, Frauen und Kindern vertrieben worden von
    – Russen
    – Polen
    – Tschechen
    – Jugos
    – Ungarn usw. in die Besatzungszonen von Restdeutschland und nach Österreich. Nachts in Lager getrieben, in denen sie massenhaft unter grausamen Umständen verreckten.

    Ausgeheckt lange vor dem WK II und mit Unterstützung von Churchill und Roosevelt.

    Die es überlebten kamen in ein total zerstörtes Land, in dem sie wieder den widrigsten Bedingungen (Hunger, Seuchen, Kälte, Gewalt…) ausgesetzt waren – unsere Landsleute aus Ostdeutschland!

    Hier ein Film/Interview, der der Verharmlosung entgegentritt mit
    Alfred de Zayas (* 31. Mai 1947 in Havanna), US-amerikanischer Völkerrechtler, Historiker, Sachbuchautor und UN-Beamter. Seit 2012 ist er UN-Sonderberichterstatter für die Förderung einer demokratischen und gerechten internationalen Ordnung:

    http://www.youtube.com/watch?v=4dCVjbmkh0c

  119. Maria-Bernhardine

    Entschuldigung, aber was labern Sie für Blödsinn. Die Einwohner von Neukaledoniern nennt man Kanaken, aber dennoch ist dies Heute ein Schimpfwort in den meisten Zusammenhängen. Vor 100 Jahren war „Swabi“ (von Donauschwaben) das normale wertfreie serbokroatische Wort für Deutscher, heute eher ein Schimpfwort. Polake war früher normal. heute nicht mehr akzeptabel. Auch wenn „neger“ nichts als schwarz heisst, fühlen sich 99% der Schwarzen bei diesem Begriff unwohl, weil Sie genau wissen, was die Menschen die ihn heutzutage benutzen, sow ie Sie und Kewil, über Schwarze denken. Und ausserdem, warum ein fremdwort nehmen, wenn es einen genausoguten deutschen Begriff gibt? Es geht nicht um die Etymologie des Begriffs, sondern um die zeitgemässe Konnotation. Ihre pseudowissenschaftlichen Ausführungen sind also irrelevant.

  120. Ihre Notdurft hatte sie in einen Eimer verrichtet,

    Wie soll man sich das technisch vorstellen?

    wollen in Wohnungen unterkommen, arbeiten gehen und am Leben teilhaben.

    Das wollen Millionen deutsche Wohnungssuchende und Arbeitslose auch.
    Und ich siehe nicht, warum nicht sie sondern dahergelaufene Neger es bekommen sollen.

    Sie wollen die Abschaffung der Residenzpflicht, wollen in Wohnungen unterkommen, arbeiten gehen und am Leben teilhaben. Sie wollen einen Infopoint am Oranienplatz und die Gerhart-Hauptmann-Schule als Flüchtlingszentrum. Sie wollen Aufenthalt und juristischen Beistand.

    Und ich will, dass die Unverschämten mitsamt ihren zahlreichen Wünschen zurück nach Afrika fliegen.
    Das ist mein einziger Wunsch.

  121. Das Wort „Neger“ reduziert einen Menschen auf die Hautfarbe die er hat.Es gab mal Zeiten da rief man zu Menschen „Jude“ nur weil sie eine krumme Nase,oder Dunkelhaarig waren.So kann man Menschen beschimpfen und sich danach mit dem Argument der „Beschreibung“ erklären.

  122. #72 Hamster66 (13. Apr 2014 10:20)

    …Dort kann man blond und blauäugig sein, wenn man nur einen Schwarzen irgendwo in seinem Stammbaum hat, gilt man als “Schwarzer”.
    ———

    Nja, so ist es wohl nicht ganz. Kaukasier ist ein weit gefasster Begriff. M.E. gehören alle weißhäutigen Menschen dazu, also weiße Europäer, Türken, Armenier u.s.w.

    Wenn ich recht informiert bin, hatte z.B. der ‚Messias‘ die Wahl zwischen ‚kaukasisch‘ und ’negroe‘ rsp. ‚afro-american‘.

    Er hat sich für den ‚Minderheitenstatus‘, also ’negroe‘ oder ‚afro-american‘ entschieden und ist mit seinem ‚Rasse-Ticket‘ direktemang -wg. affirmative action= ‚positiver anti-weißer Rassismus‘- bis ins Oval-Office gesegelt.

    Tja, Minderheit musst Du sein, dann steht Dir in der westlichen, kulturmarxistischen ‚Wertegemeinschaft‘ alle Türen offen.

  123. #142 Schüfeli (13. Apr 2014 15:01)
    Und ich will, dass die Unverschämten mitsamt ihren zahlreichen Wünschen zurück nach Afrika fliegen.
    Das ist mein einziger Wunsch.
    ++++

    Aus Kostengründen wäre mir schwimmen lieber!

  124. #6 KaraMustafa (13. Apr 2014 08:42)

    Wenn die Titelzeile bereits das Wort “Neger” enthält, dann kann von einem seriösen Journalismus nicht mehr gesprochen werden. Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen das Wort, es wird hier aber einfach nur benutzt und zu provozieren.

    Verglichen mit der Unverschämtheit der „Flüchtlinge“ ist die Ausdrucksweise hier noch sehr zurückhaltend.
    Provoziert wird nicht von PI, sondern von Antifa / Invasoren.

    Würde ich diese Seite heute zum ersten Mal besuchen, würde mich das abschrecken.

    Diese Seite ist nicht für gehirngewaschene Gutmenschen gedacht.
    Wen „Neger“ abschreckt, dem wird auch der Inhalt nicht gefallen.

    PI soll sich nicht an Gutmenschen / Gutmenschen-Sprachregeln anpassen.
    Sprachregeln sind ein teil des Tugendterrors und der Vernichtungsstrategie, die Europa durch Masseneinwanderung zugrunde richtet.

  125. Sie hat ja einen Vollpfosten gefunden, der sie heiraten wird.

    Der „Verlobte“ sieht aber nicht so aus, als ob er den sexuellen Ansprüchen der heißen Platanen-Paula genügen würde. Aber bei Beate Uhe gibts ja Neger-Pimmel zu kaufen 🙂

  126. Uns Kulturalisten, die wir jede Form von Rassismus ablehnen.
    ——-

    Und warum? Rasse oder Ethnie ist sehr,sehr viel mehr als primitiver Hautfarben-Rassismus.

    Hauffarben-Rassismus: Das ist etwas für Primitive und Barbaren.

    Die Neger -speziell die aus Afrika- die jetzt hereingeholt werden, um die Europäer endgültig zu vernichten, sind aber keine schwarz angemalten Europäer (strongly pigmented europeans), wie uns das die linke, kulturmarxistische Mischpoke weiß machen will und die sog. ‚Liberalen‘, die Gutmenschen, die Allesversteher, die diesen Mist auch noch glauben.

    In diesem Sinne ist JEDER, der die Überflutung Europas und speziell Deutschlands mit ’schwarzen Europäern‘ nicht goutiert – ein Rassist.

    Insoweit trifft auch auf mich durchaus die Bezeichnung ‚Rassist‘ zu (wie auch auf die Mehrheit der Kommentatoren), die wir keine Schwarzen hier haben wollen, es sei denn als zahlende Gäste.

    Da ich also meine Rasse liebe, wie das ganz natürlich ist (so ist z.B. der große Mohammed Ali alias Cassius Clay auch stolz auf seine Rasse und mit ihm mittlerweile der größte Teil seiner schwarzen Brüder und Schwestern. Auch die Juden sind stolz auf ihre Rasse, die Japaner und auch die Chinesen. Die lassen sogar keinen einzigen Schwarzen als ‚Flüchtling_ in ihr Land) bin ich ich also ‚Rassist‘, worauf ich stolz bin.

    Ich hasse das ewige herum eiern wie: „Ich will die Schwarzen nicht hier haben, ich bin aber kein Rassist, sondern ‚Kulturist‘, was genau so scheinheilig ist wie: ‚Ich habe nix gegen Schwarze/Moslems/Zigeuner‘, aber unser Viertel oder Straße oder Ort ist dafür aus diesen oder jenen Gründen nicht geeignet. Sie wären besser da und dort aufgehoben.

    Es gibt bei dieser Tsnunami-Flut die jetzt auf uns zu rollt allerdings schon bald keine Platz mehr, wo sie ‚besser aufgehoben‘ werden könnten.

    Das ist Fakt!

  127. @ #148 Sgt. Pepper (13. Apr 2014 15:21):
    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Preis im Bereich mehr als simpler „Logik“.

  128. #149 Sgt. Pepper

    Sie schreiben: „Hauffarben-Rassismus: Das ist etwas für Primitive und Barbaren.“

    Und dennoch wollen Sie prinzipiell „keine Schwarzen hier haben ausser als „zahlende Gäste“???

    Also wollen Sie Roberto Blanco, Gerald Asamoah und Arabella Kiesbauer nicht hier haben, die sind ja keine Europäer, aber Podolski und Tanja Schevtschenko sind ok? Also sind 5 Millionen Weisse Südafrikaner eigentlich gar keine Südafrikaner, auch nach 400 jahren nicht? Ihr beitrag ist ein einziger Widersprch, und er zeigt überdeutlich den Unterschied zwischen einem Kulturalisten- wie mich- und einem Rassisten wie Ihnen auf.

  129. #40 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 09:37)
    @ Sgt. Pepper:

    Ja, wirklich schrecklich das alles. Mich würde mal interessieren, was ein Indianer dazu sagt. Oder irgendein Sklaven-Nachfahre. Und wo Ihr Problem ist. (Irgendwo im Kopf, ist schon klar.)
    ——-

    Ja,ja, die ‚Indianer‘ und der verordnete Schuldkult. Dabei wird vergessen, dass sich die Indianer untereinander bis aufs Messer bekriegt und dezimiert haben!

    Vielleicht machen Sie sich ja mal gelegentlich mit dieser komplexen Materie mal vertraut, als hier bläd rum zu schwafeln

    Und kann es sein, dass Sie hier billige, kulturmarxistische Polemik betreiben? Und auf die bösen, bösen ‚Rassisten‘ eindreschen, die Ihre ‚Mulli-Kulli-Welt‘ gar nicht so toll finden.

    Kann auch sein, dass Sie nie amerikanischen Boden betreten haben (und daher auch die Negativ-Entwicklung in den Vereinigten Staaten nicht mit bekommen, geschweige dann sich jemals ernsthaft damit den Riesen-Problemen die daraus entstanden sind, aus einander gesetzt haben.)

    Weite Teile speziell in den großen Ballungsgebieten der Ost- und Westküste, sowie im Mittelwesten (um Chicago), gleichen inzwischen eher Kabul und Karachi, denn den USA der 50-er, 60-er oder auch 70.-er Jahre

    Hier wird Ihnen geholfen. Schockierende Fotos aus der einstigen Welthauptstadt des Automobils, Detroit, wo nahe zu auschließlich nur noch Schwarze wohnen. Die Weißen, sofern sie es sich finanziell erlauben konnten, sind längst geflüchtet.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1370199/Detroit-Haunting-photos-crumbling-remains-highlight-decline-Motor-City.html

    Und hier: The Colors of Crime

    Interracial Crime (Racial Hate Crime)

    •Of the nearly 770,000 violent interracial crimes committed every year involving blacks and whites, blacks commit 85 percent and whites commit 15 percent.
    •Blacks commit more violent crime against whites than against blacks. Forty-five percent of their victims are white, 43 percent are black, and 10 percent are Hispanic. When whites commit violent crime, only three percent of their victims are black.
    •Blacks are an estimated 39 times more likely to commit a violent crime against a white than vice versa, and 136 times more likely to commit robbery.
    •Blacks are 2.25 times more likely to commit officially-designated hate crimes against whites than vice versa

    http://amren.com/wp-content/uploads/2011/12/1999-Color-of-Crime-Report.pdf

  130. Denn seit Oktober 2012 kämpften sie eben darum, nicht mehr in Flüchtlingslager zu geraten. Sie wollen die Abschaffung der Residenzpflicht, wollen in Wohnungen unterkommen, arbeiten gehen und am Leben teilhaben. Sie wollen einen Infopoint am Oranienplatz und die Gerhart-Hauptmann-Schule als Flüchtlingszentrum. Sie wollen Aufenthalt und juristischen Beistand.

    Die Junge Freiheit, die Preussische Allgemeine oder auch PI sollte mal ein Interview mit Napuli machen.

    Man sollte sie mal Fragen was sie denn glaubt wie hoch der Stundenlohn eines Juristen ist, wenn sie so einfach salopp juristischen beistand für ALLE Asylanten wünscht.

    Man sollte sie auch fragen was wir Deutsche überhaupt davon hätten oder wie wir profitieren wenn wir Asylanten aufnehmen.

    Daraufhin sollte man sie fragen warum wir denn Asylanten in Wohnungen unterbringen sollten, wenn sie noch nicht einmal ihre kleine Unterbringung putzen können. Sie haben ja den ganzen Tag Zeit dazu, da sie ja keine Arbeitserlaubnis haben. Man könnte denen sogar noch ein Eimer farbe hinstellen, so dass sie bei ihrem Auszug die Wände auch noch streichen könnten. Zeit haben sie ja mehr als genug.

    Wenn sie arbeiten gehen wollen, dann wäre mal interressant was sie denn arbeiten wollen.
    Die meisten in dieser Unterbringung haben doch noch nicht mal was gelernt und wenn man sie in eine Deutschschule schickt machen sie nur Blödsinn.

    Hab mich letztens mit einem guten Freund aus dem Irak unterhalten der innerhalb eines Jahres fast perfekt Deutsch gelernt hat. Er wurde aber trotzdem nochmal auf eine Deutschschule geschickt. Nach seinen Erzählungen ist ein rationales Lernen an diesem Ort nicht möglich da mindestens die Hälfte der Klasse nicht lernen will, die anderen davon abhält und die Deutschlehrerin auch keine Ordnung schaffen WILL.

  131. @#152 Proleteus (13. Apr 2014 15:30)

    Angesichts der tsunamiartigen Einwanderung aus Afrika, die uns schlicht und einfach vernichtet, sind feine Unterschiede zwischen „Kulturalisten“ und „Rassisten“ irrelevant.
    Es ist nicht die Zeit für akademische Diskussionen.

    DIE MASSENEINWANDERUNG AUS DER 3. WELT MUSS GESTOPPT WERDEN,
    sonst gehen ALLE unter (Kulturalisten unklusive und die naiven Gutmenschen sowieso).

  132. Die Sudanesin Napuli Langa (Foto) ist kurz vor Mitternacht von ihrer Platane am Berliner Oranienplatz gnädig heruntergestiegen

    Was ich die ganze Zeit nicht verstehe:
    warum besteigt die Sudanesin nicht die sudanesischen Bäume, um dort für Menschenrechte zu kämpfen?

    SCHICKT SIE ENDLICH ZURÜCK NACH SUDAN,
    IHRE HEIMAT BRAUCHT DIE MENSCHENRECHTSFACHKRAFT!

    Und ihre Unterstützer samt ihrem Verlobten können auch gerne mitfahren.

  133. #152 Proleteus (13. Apr 2014 15:30)

    …Also sind 5 Millionen Weisse Südafrikaner eigentlich gar keine Südafrikaner, auch nach 400 jahren nicht?

    —-

    Ihnen ist offensichtlich nicht geläufig, dass lediglich die Hottentotten und die Pygmäen-Völker die eigenlichen ‚Ureinwohner‘ Südafrikas sind.

    Sowohl die weißen (Buren) als auch die ‚Bantu-Stämme‘ die mittlerweile Südafrika für sich reklamieren, sind etwa zur gleichen Zeit angekommen. Daraus resultieren auch die Konflikte.

    Was soll also der blöde Vergleich, der hinten und vorne nicht stimmig ist.

    Frage in dem Zusammenhang: Ist Ihnen bekannt, dass seit Jahren von den Schwarzen (vom ANC offiell unterstützt und geduldet) ein offener Vernichtungskrieg gegen die weißen Südafrikaner geführt wird!?

    ***

    …“Also wollen Sie Roberto Blanco, Gerald Asamoah und Arabella Kiesbauer nicht hier haben,…

    Wo steht das? Wo hab‘ ich das gesagt?

    Ich will aber keine primitiven Neu-Afrikaner hier haben, wie sie jetzt zu Millionen ins Land geholt werden, die zum größten Teil noch Fetischisten (Voodoo-Zauber) und man glaubt es kaum, auch Kannibalisten sind.

    Genozid – Migrationswelle aus Afrika – 50 Mio

    SECRET PLOT TO LET 50MILLION AFRICAN WORKERS INTO EU

    LABOUR MARKET: Millions of Africans could get the green light to head to Europe in search of jobs
    By Nick Fagge in Mali

    MORE than 50 million African workers are to be invited to Europe ?in a far-reaching secretive migration deal, the Daily Express can reveal today.

    A controversial taxpayer-funded “job centre” opened in Mali this week is just the first step towards promoting “free movement of people in Africa and the EU”.

    http://www.dailyexpress.co.uk/posts/view/65628

    Sie, Proleteus, sind genau so ein bigotter links-liberaler ‚allesverstehender‘ Vollidiot, wie der, der Mohmmed Ali hier interviewt:

    Muhammad Ali – Racial Integration

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=HqiWFLsgVi4

    Muhammed Ali führt aus, dass er unter Seinesgleichen leben will. Warum es denn die Rassen zu vermischen gälte? Man wolle Gott korrigieren, der die Rassen geschaffen habe?
    Und wie schmerzhaft beschämend die (weiße, links-liberale) erbärmlich Moderatorenfigur, wie er seine eingeprügelten Unterwerfungsformeln aufsagt wie ‚dass da aber doch Herr Ali noch dazulernen muss und man die Menschen doch dazu erziehen werde’… usw.

    Da kann man sich nur noch fremdschämen!

    Viel Genuß!

  134. Die Roten und die Nazis haben mit den Faschisten gemeinsam, dass sie die Volk Menschen mit ihrem spezifischen ideologischen
    Gesabbel und Begriffen beglücken wollen, womit sie ihren politischen Stallgeruch und Zugehörigkeit infiltrieren wollen!
    Dazu gehört bei den Roten und Grünen die Vermeidung bzw. Umdeutung von Wörtern z. B. wie Neger in Schwarze oder Negerküsse in Schaumküsse.
    Ich lasse mich davon nicht täuschen und weiß, dass es sich dabei immer eindeutig um linksgrüne Vollidioten handelt!

  135. #15 Powerboy (13. Apr 2014 08:55)

    Das Wort Neger zu verbieten ist nur ein weiterer Dressurakt rotgrüner Spinner der einheimischen Bevölkerung gegenüber!

    Das nutzt aber nichts.

    Irgendwie muss man diese Personen bezeichnen (obwohl es nach Möglichkeit gemieden wird, wenn der Zusammenhang negativ ist).
    Und der neue Begriff wird in kürzester Zeit negativ beladen.

    So ist „Schwarze“ / „Afrikaner“ inzwischen genauso negativ beladen wie „Sinti und Roma“ / „Bulgaren und Rumänen“ (schade um echte Bulgaren und Rumänen), ebenso wie „Flüchtling“ (Ersatz für „Asylant“).
    Da jeder weiß, was dahinter steht.

    Es ist letztendlich sinnlos gegen die Realität zu kämpfen.

  136. #155 Schüfeli

    Sie verpassen den Punkt vollkommen. Ja ich möchte natürlich auch keine Masseneinwanderung aus der dritten Welt… aber nicht weil diese Menschen eine andere Hautpigmentierung haben. Ihr Beitrag steht in überhaupt keinem Zusammenhang zu meinen Ausführungen oder der Kritik an Kewils Titelgebung.

    #157 Sgt Pepper

    Entschuldigung, aber Sie entziehen sich einer weiteren Kommentierung. Sie haben nicht einmal ansatzweise verstanden von was ich rede und bieten nur ein buntes sich ständig auch noch widersprechendes Sammelsurium aus völlig irrelevantem pseudohistorischen Halbwissen, Verschwörungstheorien, Muhammad Ali (???) und ordinärer Beleidigungen. Der strittige Punkt ist nicht, und ich widerhole mich gern, das wir die Massenwinwanderung von Menschen aus diesem Kulturkreis unterbinden müssen. Sondern die Beweggründe dazu. Und v.a. der Stil wie sie auf Pi behandelt werden.

  137. # 156 Schüfeli
    Und ihre Unterstützer samt ihrem Verlobten können auch gerne mitfahren.
    ++++
    Werden die bestimmt nicht machen, weil sie dort arbeiten müssten, um nicht zu verhungern!

  138. #21 lemon (13. Apr 2014 09:04)

    Polizei, Höhenretter, Ärzte, Krankenhaus ( sicher WILL Napuli ein Einzelzimmer und Chefarztbehandlung) …. wer bezahlt eigentlich dieses Affentheater ?

    BAYERN (über Länderfinanzausgleich).

    Ich frage mich: wie lange noch?

  139. # 161 Proleteus
    Sie haben nicht einmal ansatzweise verstanden von was ich rede und ….
    ++++

    Ist auch ein bißchen schwierig!
    😉

  140. #163 Schüfeli
    BAYERN (über Länderfinanzausgleich).
    Ich frage mich: wie lange noch?
    ++++
    Bis auch dort Sozen regieren! 😉

  141. #161 Proleteus (13. Apr 2014 16:22)

    #155 Schüfeli

    Sie verpassen den Punkt vollkommen. Ja ich möchte natürlich auch keine Masseneinwanderung aus der dritten Welt… aber nicht weil diese Menschen eine andere Hautpigmentierung haben.

    Das Problem ist nicht Hautpigmentierung an sich, sondern die MENTÄLITÄT.
    Aber die Mentalität ist von der Rasse abhängig (wie auch Hautpigmentierung), da Mentalität nicht nur sozial, sondern auch biologisch bestimmt wird (was Linksgrünen nicht wahr haben wollen).
    So ist Hautpigmentierung ein Zeichen für bestimmte Mentalität – und daraus resultieren alltägliche „rassistische“ Vorurteile (die nichts anders als konzentrierte Erfahrungen sind).
    Das ist die Regel, Ausnahmen sind freilich möglich.

    Das sind aber, wie gesagt, akademische Diskussionen.
    Angesichts der tsunamiartigen Invasion aus der 3.Welt völlig irrelevant.

  142. Hätte ein Biodeutscher in einem Baum gesessen, hätte man mit dieser Farce kurzen Prozess gemacht.
    So aber ist man kulturensibel an den Baum gegangen, gab es doch auch noch einen „deutschen“ Verlobten!
    Hatte der keine eigene Wohnung?
    Oder war das auch nur ein Migrant, dem man vorschnell die deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeschmisen hat?
    Aber genau dann hätte der längst eine Wohnung,würde das volle Programm an Zuwendungen abgreifen, für das die dt. Kartoffel Steuern zahlt.
    Die Negerin wird doch wohl nicht den Fehler gemacht haben, sich mit einem obdachlosen Bio-Deutschen einzulassen?

  143. #144 Orestias11

    Das Wort “Neger” reduziert einen Menschen auf die Hautfarbe die er hat.

    Eine Reduktion auf die Hautfarbe ist das Wort „Schwarzer“.

    Neger ist eine Rassenbezeichnung, und beinhaltet auch die korrelierenden Eigenschaften.

  144. Eule…

    Was ist so schwer zu verstehen?

    1. Die Masseneinwanderung aus der dritten welt muss unterbunden werden.
    2. Dies aber aus soziokulturellen Gründen, nicht aus rassistischen Motiven. Selbstverständlich können Menschen nichteuropäischer Rassen genauso Deutsche, Schweizer und Dänen sein wie sie und ich.
    3. Die Mehrheit der Deutschen teilt diese Meinung, die veröffentlichte Meinung unterscheidet sich aber von der öffentlichen Meinung.
    4. PI könnte hier Aufklärungsarbeit leisten, hat aber kaum Aussenwirkung weil sich alle anderen aus guten Gründen abgrenzen und nicht verlinken.
    5. Der Grund dafür ist, dass sich Kewil und andere Autoren eines unwürdigen Stils bedienen der tatsächich auf rassistische Ressentiments anspielt, anstatt faktisch nüchtern die Nachteile dieser Masseneinwanderung darzulegen. 90% der Deutschen lesen Kewils Überschrift und denken sich dann „Was ist denn das für eine Seite… hmmm also da wähl ich doch vielleicht lieber CDU/SPD als AFD/Freiheit wenn die von solch Leuten unterstützt werden.“
    6. Also erweist uns Kewil mit seinem Aktionismus einen Bärendienst, und ist für unsere Aussenwahrnehmung unfefähr so nützlich wie Anne Helm aktuell für die Piraten Berlin… deshalb meine harsche Kritik.

    Ich hoffe Sie können mich jetzt verstehen.

  145. #168 Ferrari

    „korrelierende Eigenschaften“ aha… führen Sie diesen Punkt doch bitte aus, da bin ich aber gespannt…

  146. #166 Schnüfeli

    Sie schreiben: „Das Problem ist nicht Hautpigmentierung an sich, sondern die MENTÄLITÄT.“

    Richtig, das nennt man Kulturalismus.

    „Aber die Mentalität ist von der Rasse abhängig … da Mentalität nicht nur sozial, sondern auch biologisch bestimmt wird (was Linksgrünen nicht wahr haben wollen).“

    Das ist allerdings wissenschaftlich völliger Schwachsinn und zutiefst rassistisch. Worauf stützen Sie diese ungeheuerliche Behauptung???

  147. #40 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 09:37)

    @ Sgt. Pepper:

    Um Umkehrschluss bedeutet das, dass rd. 108 Millionen ‘bunte’ Turd World Kulturbereicherer auf das ehemals weiße Amerika los gelassen wurden, denn bis zur sog. ‘Liberalisierung’ waren 90 Prozent der Amerikaner Weiße und Nachfahren der Europäer.

    Ja, wirklich schrecklich das alles. Mich würde mal interessieren, was ein Indianer dazu sagt. Oder irgendein Sklaven-Nachfahre. Und wo Ihr Problem ist.
    (Irgendwo im Kopf, ist schon klar.)

    Was Indianer oder Sklaven-Nachfahre dazu sagen ist uninteressant.
    Interessanter ist was real passiert.

    Das Problem ist, dass aus Amerika ein zweites Brasilien wird
    mit entsprechenden Lebensstandard / Kriminalität / Korruption / Wirtschaft / militärische Stärke usw.

    Mit „Brasilisierung“ Amerikas (und Europas) wird der Westen endgültig erledigt.

    Insbesondere für Gutmenschen wird es ja wirklich schrecklich sein, denn es bedeutet sie (und ihre Ideale) einen sicheren Tod, aber so weit können sie nicht denken (da ihre Köpfe zum logischen Denken überhaupt nicht fähig sind).

  148. @proleteus:

    Sagen sie mal, sie sind nicht zufällig mogberlin, southcross, graefekiez oder einer der anderen antifantischen Hirnbratzen aus dem Leserforum des Tageslügel?

  149. 171 Prolet (13. Apr 2014 16:56

    Das ist allerdings wissenschaftlich völliger Schwachsinn und zutiefst rassistisch. Worauf stützen Sie diese ungeheuerliche Behauptung???
    ——-
    Alles was wissenschaftlich bewiesen und nicht sozialogisch-gesellschaftlich begründet werden kann ist ‚rassistisch‘.

    Zumindest nach der kulturmaxistischen Lesart der Hammer und Sichel Ideologen der Frankfurter Schule und ihrer Epigonen.

    Prolet, das ist aber wie mit der Intelligenz, welche maßgeblich über die Gene weitergegeben wird. Die Wissenschaftler streiten sich nur noch über die Frage, ob zu 50 Prozent oder zu 80 Prozent. Wobei die linken..,.ähäm ‚Progressiven‘ von 50 Prozent ausgehen und die eher Konservativen von 80 Prozent.

    Haste aber noch nicht mitbekommen! Ist ja auch kein Wunder!

    Solltest nicht soviel kulturmarxistischen ’sozial-ideologischen‘ Mist lesen, sondern gelegentlich zu ernster, wissenschaftlicher Literatur greifen.

    Dann bist Du auf auf dem Laufenden.

    Was Rasse-Unterschiede (außer Physiognomie und Hautfarbe) anbelangt, könntest Du mal beim Anthropologen, Prof. Rushton ‚Rasse, Evolution und Verhalten‘ anfangen.

  150. #173 Sgt Pepper

    Was reden Sie für einen Blödsinn??? „Alles was wissenschaftlich bewiesen und nicht sozialogisch-gesellschaftlich begründet werden kann ist ‘rassistisch’.“ Hä? Weder stimmt dies ansatzweise, noch haben Sie irgendwelche wissenschaftliche „Beweise“ vorgelegt. Tut mir leid ich werde nicht mehr auf Ihre völlig widersinninigen wirren pamphlete eingehen. Ich glabe Sie brauchen ernsthaft Hilfe.

  151. #171 Proleteus

    “Aber die Mentalität ist von der Rasse abhängig … da Mentalität nicht nur sozial, sondern auch biologisch bestimmt wird (was Linksgrünen nicht wahr haben wollen).”

    Das ist allerdings wissenschaftlich völliger Schwachsinn und zutiefst rassistisch. Worauf stützen Sie diese ungeheuerliche Behauptung???

    Wieso ist das wissenschaftlicher Schwachsinn? Worauf stützt sich ihre Einzelmeinung???

  152. #169 Proleteus (13. Apr 2014 16:48)
    ++++

    Jetzt muß ich doch meinen gemütlichen Platz unterm Heizpilz auf der Terrasse verlassen, um Dir/Sie am PC antworten, weil es mit meinem Smartphone doch etwas zu umständlich ist!
    ++++

    Eule…

    Was ist so schwer zu verstehen?

    1. Die Masseneinwanderung aus der dritten welt muss unterbunden werden.

    D’accord! Aber wie?
    Geht m. E. nur mit einem geänderten Zuwanderungsgesetz und dessen konsequente Umsetzung!

    2. Dies aber aus soziokulturellen Gründen, nicht aus rassistischen Motiven. Selbstverständlich können Menschen nichteuropäischer Rassen genauso Deutsche, Schweizer und Dänen sein wie sie und ich.

    Rassistische Gründe gibt es doch gar nicht!
    Sondern nur ökonomische und kulturelle Gründe!
    Niemand regt sich bei uns auf, wenn eine asiatische oder schwedische Fachkraft zuwandern möchte!

    3. Die Mehrheit der Deutschen teilt diese Meinung, die veröffentlichte Meinung unterscheidet sich aber von der öffentlichen Meinung.

    So ist es!
    Dank der rotgrünen Gutmenschen und den Massenmedien!

    4. PI könnte hier Aufklärungsarbeit leisten, hat aber kaum Aussenwirkung weil sich alle anderen aus guten Gründen abgrenzen und nicht verlinken.

    Welche guten Gründe?
    PI leistet sehr gute Aufklärungsarbeit!

    5. Der Grund dafür ist, dass sich Kewil und andere Autoren eines unwürdigen Stils bedienen der tatsächich auf rassistische Ressentiments anspielt, anstatt faktisch nüchtern die Nachteile dieser Masseneinwanderung darzulegen. 90% der Deutschen lesen Kewils Überschrift und denken sich dann “Was ist denn das für eine Seite… hmmm also da wähl ich doch vielleicht lieber CDU/SPD als AFD/Freiheit wenn die von solch Leuten unterstützt werden.”

    Kewil ist nicht rassistisch! Er provoziert sicherlich, was m. E. auch gut so ist, um sich mehr Gehör zu verschaffen!
    Wenn die Leute sich voreilig nach dem Lesen von Kewils Überschriften abwenden, dann liegt das an den linken Politikern und hörigen Massenmedien, die ihre linksgrüne „gutmenschliche“ Umerziehungsarbeit bereits sehr wirksam umgesetzt haben.

    6. Also erweist uns Kewil mit seinem Aktionismus einen Bärendienst, und ist für unsere Aussenwahrnehmung ungefähr so nützlich wie Anne Helm aktuell für die Piraten Berlin… deshalb meine harsche Kritik.

    Ich finde Kewils provokante Aufklärungsarbeit jedenfalls gut!

    Ich hoffe Sie können mich jetzt verstehen.

    Ich hoffe, Sie/Du mich auch! 🙂

  153. #171 Proleteus (13. Apr 2014 16:56)

    #166 Schnüfeli

    Sie schreiben: “Das Problem ist nicht Hautpigmentierung an sich, sondern die MENTÄLITÄT.”

    Richtig, das nennt man Kulturalismus.

    Ich habe nichts dagegen, wenn sie es so nennen.
    Nur die Mentalität hat nicht nur mit Kultur zu tun.

    “Aber die Mentalität ist von der Rasse abhängig … da Mentalität nicht nur sozial, sondern auch biologisch bestimmt wird (was Linksgrünen nicht wahr haben wollen).”

    Das ist allerdings wissenschaftlich völliger Schwachsinn und zutiefst rassistisch. Worauf stützen Sie diese ungeheuerliche Behauptung???

    „Völliger Schwachsinn und zutiefst rassistisch“ – das sind aber wissenschaftliche Argumente.
    😀 😀 😀

    Und was ist daran so ungeheuerlich – der Mensch ist doch ein biologisches Wesen und Biologie ist somit das Fundament aller seinen Funktionen, Mentalität inklusive.
    Oder sind Sie aus irgendeinem mystischen sozialen Stoff gestrickt?

    Wenn die Glatze auf dem Kopf biologisch (genetisch) bedingt ist, warum soll es mit dem, was im Kopf ist, anders sein?

    Ich nenne Ihnen ein einfaches Beispiel:
    Die Reaktionen auf Reize und somit Temperament / Mentalität sind genetisch / biologisch bedingt und unterscheiden sich bei verschiedenen Ethnien / Rassen.
    Wenn man einen Nordeuropäer beleidigt, erntet man wahrscheinlich ein verächtliches Grinsen, ein Slawe wird zurück schimpfen, ein Neger ausrasten, ein Orientale messern.

    Das sind natürlich (statistische) Regeln, Ausnahmen freilich möglich.

  154. Ein bisschen Ethologie und ein wenig Genetik wären sicherlich in der Lage die Unterschiede zwischen den Ethnien zu klären helfen, auch wenn das den Gutmenschen und Sozialfanatikern massiv gegen den Strich geht.

    Ansonsten empfehle ich zur afrikanischen Seuche:

    Dambisa Moyo: „Dead Aid: Warum Entwicklungshilfe nicht funktioniert und was Afrika besser machen kann“

  155. #179 Antidote (13. Apr 2014 17:35)
    Ansonsten empfehle ich zur afrikanischen Seuche:
    Dambisa Moyo: “Dead Aid: Warum Entwicklungshilfe nicht funktioniert und was Afrika besser machen kann”
    ++++

    Und ich empfehle mal James Watsons Äußerungen hierzu nachzulesen.
    Watson ist Nobelpreisträger für die Entdeckung der DNS.

  156. Hier bei mir in Südafrika gibt es einen schönen Spruch:
    „Du bekommst den Neger aus dem Busch aber nicht den Busch aus dem Neger.“

    Daran ist leider so einiges Wahres dran.

  157. @ #101 Proleteus (13. Apr 2014 12:08)

    Kewil mit „ekelhaft“ zu beschimpfen ist auch nicht gerade feine Kinderstube, gell!

  158. #179 Antidote (13. Apr 2014 17:35)

    Ein bisschen Ethologie und ein wenig Genetik wären sicherlich in der Lage die Unterschiede zwischen den Ethnien zu klären helfen, auch wenn das den Gutmenschen und Sozialfanatikern massiv gegen den Strich geht.

    Die Linksgrünen können den offensichtlichen Einfluss der Biologie / Genetik auf Mentalität nicht akzeptieren, weil dadurch ihre Kernthese, dass der Mensch beliebig erziehbar / formbar ist und somit auch ihre Kernillusionen vom Social Engineering / neuen bunten Menschen / Welt dahin sind.

    Aber wenn man über diese linksgrüne Theorie etwas nachdenkt, werden die Mängel offensichtlich.
    Woher kommt denn dieses „Soziale“, was das Verhalten der Menschen bestimmt?
    Warum ist es von Ethnie zu Ethnie so unterschiedlich?
    Da haben die Linksgrünen gar keine Erklärung, weil Biologie / Genetik Tabu („rassistisch“) sind.

    PS Marxisten haben seinerzeit versucht, alles aus der Art der materiellen Produktion (Sklaventum, Feudalismus, Kapitalismus, Sozialismus) abzuleiten.
    Inzwischen ist aber schon jedem klar, dass es nur ein Faktor unter vielen ist.

  159. Eule und andere:

    Wer nicht erkennt, dass dieses ständige „Neger, Neger, Neger“ – und dann noch in Synthese mit „Bananen“, „Menschwerdung“ usw.

    a) übelster Rassismus ist und
    b) der Islamkritik und diesem Blog erheblich schaden kann

    hat entweder ein

    – intellektuelles Problem

    oder

    – will genau diesen Schaden herbeiführen!

  160. Sorry, war der falsche Artikel
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/charlottenburg/gorilla-fatou-ist-jetzt-57-jahre-alt-article1828569.html

    hier gehts um die Sache:
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/baumbesetzerin-schlaeft-im-studentenwohnheim-article1828565.html

    Wieder am Boden wurde Napoli von einem Krankenwagen in Krankenhaus Friedrichshain gebracht, dort gründlich untersucht. gesundheitlich fehlt ihr nichts, aber beim Verlassen des Krankenwagens überreichte die Polizei noch ein zweites Schreiben – eine Beschuldigtenvorladung.

    Es geht um 35?000 Euro Spenden-Gelder, die verschwunden sind. Das Landeskriminalamt hat ein Verfahren wegen Veruntreuung eingeleitet. Im Visier der Ermittler ist dabei auch die Frau vom Baum.

  161. #186 Rohkost

    Hahaha, nein wie urkomisch! 🙁

    Und mit solchen Statements wollen wir dann den Moslems beibiegen, dass unsere Kultur die überlegene ist, ja?

  162. Darf man zumindest jemanden, der sich wie Affe verhält (z.B. auf dem Baum tagelang lebt), auch Affe nennen?

    Oder ist es auch ein intellektuelles Problem oder gar Sabotage?

    Was darf man denn noch?

  163. @#188 terminator (13. Apr 2014 19:04)

    Kultur, überlegen??? Habe ich da etwas verpasst?
    Unsere Kultur schafft gerade 1.4 Kinder und ist am untergehen…

  164. #189 Schüfeli

    Ist das denn wirklich so schwer? Natürlich dürfte man das, denn sie hat sich ja durch ihr Verhalten, also das Übernachten auf dem Baum, auch ähnlich wie ein Affe, in dem Fall Schimpanse, verhalten. Das wäre dann eine treffende, sarkastische Kritik.

    Hier aber wird die Basis der „Kritik“ auf ihre Hautfarbe gelegt – und damit handelt es sich dann um gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit oder eben Rassismus.

    Rohkost:

    Wir sind uns sicher alle einig, dass wir mit der „Kultur“ des Islams nichts gemein haben wollen. Und Kultur bezieht sich nun wirklich nicht darauf, wer mehr Kinder produziert.

  165. @#191 terminator (13. Apr 2014 19:20)

    Ich hielt den Islam für eine Religion, in extremer Form für eine Staatsdoktrin.
    Kultur ist etwas anderes, das meinte ich.

  166. #190 Rohkost (13. Apr 2014 19:15)

    @#188 terminator (13. Apr 2014 19:04)

    Kultur, überlegen??? Habe ich da etwas verpasst?
    Unsere Kultur schafft gerade 1.4 Kinder und ist am untergehen…

    Man soll Kultur mit Demographie nicht verwechseln.

    Und unsere Kultur geht wegen Demographie zugrunde.

  167. @ #153 Sgt. Pepper (13. Apr 2014 15:49):
    Ja, ich weiß, dass die Indianer-Geschichte weitaus komplexer ist als ein John-Wayne-Film. Allerdings auch deutlich komplexer als das, was Sie da so von sich geben, frei nach dem Motto: „Tja, jetzt haben WIR das Land erobert, da haben DIE ANDEREN eben Pech gehabt. Aber wenn dann noch wieder andere kommen, haben die eben auch Pech gehabt, weil WIR ja jetzt hier sind.“

  168. #191 terminator (13. Apr 2014 19:20)

    #189 Schüfeli

    Hier aber wird die Basis der “Kritik” auf ihre Hautfarbe gelegt – und damit handelt es sich dann um gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit oder eben Rassismus.

    Woher haben Sie es?

    Würde ein Antifant neben der Affendame auf dem Baum sitzen, würde er mit Sicherheit hier auch als Affe bezeichnet.
    Es gibt ja auch weiße Affen.
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/136698

    Apropos Affen.
    Nach so vielen Affenvergleichen hier,
    MÖCHTE ICH MICH BEI AFFEN ENTSCHULDIGEN.

    Die Affen sollen das aber aushalten und Verständnis haben.
    Denn wir müssen noch viel mehr aushalten.

  169. #166 Schüfeli (13. Apr 2014 16:38)
    Das Problem ist nicht Hautpigmentierung an sich, sondern die MENTÄLITÄT.
    Aber die Mentalität ist von der Rasse abhängig (wie auch Hautpigmentierung), da Mentalität nicht nur sozial, sondern auch biologisch bestimmt wird

    Entschuldigen Sie bitte, aber das ist so ungefähr das Dümmste, was seit dem 16.9.1935 in Deutschland veröffentlicht wurde.

  170. #193 Schüfeli (13. Apr 2014 19:37)

    Unsere Kultur ist nicht wegen unserer niedrigen Fortpflanzungsrate bedroht (die für eine hochproduktive rationalisierte Wirtschaft völlig normal ist), sondern wegen der nahezu ungebremsten Zuwanderung Kulturfremder.

  171. Ich nenne Ihnen ein einfaches Beispiel:
    Die Reaktionen auf Reize und somit Temperament / Mentalität sind genetisch / biologisch bedingt und unterscheiden sich bei verschiedenen Ethnien / Rassen.
    Wenn man einen Nordeuropäer beleidigt, erntet man wahrscheinlich ein verächtliches Grinsen, ein Slawe wird zurück schimpfen, ein Neger ausrasten, ein Orientale messern.

    Das hätte ich gerne mal wissenschaftlich untermauert.

  172. SCHLITZOHR NAPULI LANGAS SHOW:

    „“Wieder am Boden wurde Napoli(Napuli Paul Langa, 25 – Wie immer sie heißen mag, vielleicht Medusa Sudan Lampedusa, 35) von einem Krankenwagen ins Krankenhaus Friedrichshain gebracht, dort gründlich untersucht. gesundheitlich fehlt ihr nichts, aber beim Verlassen des Krankenwagens

    überreichte die Polizei noch ein zweites Schreiben – eine Beschuldigtenvorladung.(!!!)

    LKA ERMITTELT GEGEN SCHLITZOHR LANGA:

    Es geht um 35000 Euro Spenden-Gelder, die verschwunden sind. Das Landeskriminalamt hat ein Verfahren wegen Veruntreuung eingeleitet…““
    (bz-berlin.de, 13. April 2014 18:33 Uhr)

    SCHLITZOHR LANGA KOMMT INS KINO:

    “Napuli ist eine zentrale Figur des Protestes”, sagt TÜRKIN Asli Özarslan. Die Filmemacherin hat die Aktivistin vier Monate lang begleitet, in zwei Wochen kommt ihre DOKU Insel 36 in die KINOS.

    Alle Flüchtlinge im Camp seien mit ihren Problemen zu Napuli Langa gekommen, sagt Özarslan. An diesem Samstagabend ist Özarslan zum Oranienplatz gekommen, um zu sehen, wie es der Protagonistin ihres Films geht…

    SCHLITZOHR LANGA EIN MEDIENSTAR:

    Ein Mann in Zivil steigt empor und bietet Napuli Langa seine Hand als Stütze. Sie ergreift die Hand, und klettert um einen Ast herum und steht dann auf der Leiter.

    SCHLITZOHR LANGA, DIE DIVA:

    Ihre Ohrringe funkeln rot und grün im Scheinwerferlicht…”“
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/fluechtlingsprotest-napuli-langa/komplettansicht

    SCHLITZOHR LANGA ALS BRÜLLAFFE:
    https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1.0-9/p403x403/10246712_485657128202381_4484184717418931369_n.jpg

  173. #195 Midsummer (13. Apr 2014 19:49)

    #193 Schüfeli (13. Apr 2014 19:37)

    Unsere Kultur ist nicht wegen unserer niedrigen Fortpflanzungsrate bedroht (die für eine hochproduktive rationalisierte Wirtschaft völlig normal ist), sondern wegen der nahezu ungebremsten Zuwanderung Kulturfremder.

    Demographie bedeutet nicht nur Fortpflanzungsrate, sondern die Gesamtentwicklung der Bevölkerung (Zuwanderung inklusive).
    Also, kein Widerspruch zu meinem Kommentar.

    Trotzdem Danke für gute Ergänzung / Verdeutlichung.

  174. Langsam halte ich Kewil für ein U-Boot der
    MSM, das mit solch abwertenden Formulierungen,
    dafür sorgen soll, dass hier möglichst viele
    rassistische Kommentare abgeliefert werden,
    die es der Gegenseite leicht machen PI in die
    ultrarechte Ecke zu stellen.

    Die, die sich hier so unverblümt als Kewils
    Fans outen halte ich tatsächlich für rechte
    Krawallos, die dem eigentliche Anliegen dieses
    Blogs einen Bärendienst erweisen.

  175. #198 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 19:51)

    Ich nenne Ihnen ein einfaches Beispiel:
    Die Reaktionen auf Reize und somit Temperament / Mentalität sind genetisch / biologisch bedingt und unterscheiden sich bei verschiedenen Ethnien / Rassen.
    Wenn man einen Nordeuropäer beleidigt, erntet man wahrscheinlich ein verächtliches Grinsen, ein Slawe wird zurück schimpfen, ein Neger ausrasten, ein Orientale messern.

    Das hätte ich gerne mal wissenschaftlich untermauert.

    Machen Sie selbst ein Paar Experimente, z.B. mit einem Neger / Orientalen.
    Das reale Leben liefert den besten Beweis.
    Gerne würden wir danach Ihr Bericht lesen (wenn Sie noch leben).

    Wenn Ihnen das reale Leben doch zu gefährlich ist, lesen ein bisschen hier auf PI Berichte über Kriminalität.

  176. #196 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 19:45)

    #166 Schüfeli (13. Apr 2014 16:38)
    Das Problem ist nicht Hautpigmentierung an sich, sondern die MENTÄLITÄT.
    Aber die Mentalität ist von der Rasse abhängig (wie auch Hautpigmentierung), da Mentalität nicht nur sozial, sondern auch biologisch bestimmt wird

    Entschuldigen Sie bitte, aber das ist so ungefähr das Dümmste, was seit dem 16.9.1935 in Deutschland veröffentlicht wurde.

    Danke für Kompliment.
    Argument ist es aber nicht.

    PS Entschuldigen brauchen Sie sich nicht, ich nehme Sie sowieso nicht ernst.

  177. Amen Fledermaus, Amen…. es ist wirklich ein Jammer dass diese rassistischen idioten nicht verstehen, dass sie die grössten Verbündeten der linksgrünen Politik sind weil sie deren krude Behauptungen auch noch untermauern und moralisch legitimieren mit ihrem Verhalten. Gegen die menschliche Dummheit ist aber kein Kraut gewachsen. Mit fanatikern kann man nicht diskutieren. Ich überlege mir langsam ob man PI aufgeben sollte und den rechten Krawallos überlassen sollte, und einen neuen wertkonservativen Blog mit den Kräften von Anstand und Vernunft, die durchaus noch auf PI vorhanden sind, aufziehen sollte. Mittlerweile nützt PI der Ausbreitung des Islam mehr als er ihn behindert. Sobald PI etwas unterstützt, ist dieses Anliegen in vielen Augen gleich diskreditiert. Ironischerweise leistet wohl niemaand der Islamisierung Deutschlands so Vorschub wie Kewil und Konsorte mit Artikeln wie diesem.

  178. #199 Maria-Bernhardine

    Schlitzohr? Die scheint überhaupt kein Gewissen zu haben, vermutlich antisoziale Störung.

  179. #201 Fledermaus (13. Apr 2014 20:00)

    Die, die sich hier so unverblümt als Kewils
    Fans outen halte ich tatsächlich für rechte
    Krawallos, die dem eigentliche Anliegen dieses
    Blogs einen Bärendienst erweisen.

    Nur wenige, die hier schreiben, erklären sich zu Kewils Fans.
    Ich z.B. widerspreche Kewil vehement in Sachen Klima / Atom / Mindestlohn / Hatz4 / Gewerkschaften usw.

    Und apropos Krawallos.
    Krawallos sind auf dem Oranienplatz in Berlin zu suchen.

  180. Das sind linke Krawallos, kein widerspruch zu Fledermaus` verlautbarungen.

    Schüfeli.. mir grausts vor dir. Ich bin sicher du wärst einer der Menschen gewesen der damals meinen Grosseltern erklärt hätte wieso sie aus „wissenschaftlicher“ Sicht Untermenschen einer minderwerigen Rasse seien und der deutschen Staatsbürgerschaft oder gar des Existenzrechts nicht mehr würdig sind. Schande über dich du böser mensch!!!

    und #186 Rohkost… finden sie sich wirklich lustig??? Infantil und peinlich. Oder ein Troll von indymeida?

  181. #21 lemon (13. Apr 2014 09:04)

    Na wer denn wohl?
    Die Grünen sind es ganz bestimmt nicht!
    Natürlich der Steuerzahler!

  182. #204 Proleteus (13. Apr 2014 20:26)

    Ich überlege mir langsam ob man PI aufgeben sollte und den rechten Krawallos überlassen sollte, und einen neuen wertkonservativen Blog mit den Kräften von Anstand und Vernunft, die durchaus noch auf PI vorhanden sind, aufziehen sollte.

    So viel Mühe brauchen Sie sich nicht machen.
    Sie können zu einem großen Zeitungsblog gehen (z.B. von FAZ).
    Dort sind die Kommentare schon lange PI-ähnlich, aber ohne „kräftige Ausdrucke“.

    Aber gerade diese Ausdrucksweise auf PI ist für viele Menschen attraktiv, weil inzwischen nur solche Ausdrucke der bunten Realität (= Realsatire) angemessen sind.

    Ich vermute jedoch, dass sie trotzdem PI weiterlesen werden und auch schreiben.
    Das ist die Erfahrung (PI-Syndrom genannt 😀 ).

    PS Es ist schon lustig zu beobachten, wie jemand, dem Argumente ausgehen, zu Beschimpfungen übergeht.
    😀 😀 😀

  183. @ #202 Schüfeli (13. Apr 2014 20:19):
    Meine Güte, Ihr einfaches Weltbild hätte ich auch mal gerne, würde vieles erleichtern. Aber so ist das Leben nunmal nicht.

  184. #203 Schüfeli (13. Apr 2014 20:25)
    Danke für Kompliment.
    Argument ist es aber nicht.

    Nein, sondern eine sogenannte Wertung. Meines Earchtens ist derjenige, der etwas behauptet, inder Bringschuld, was Argumente angeht.

    PS Entschuldigen brauchen Sie sich nicht, ich nehme Sie sowieso nicht ernst.

    Darum bitte ich; von Ihnen ernstgenommen zu werden, würde mich persönlich beleidigen.

  185. #208 Proleteus (13. Apr 2014 20:41)

    Das sind linke Krawallos, kein widerspruch zu Fledermaus` verlautbarungen.

    Schüfeli.. mir grausts vor dir.

    Stets zu Diensten.
    😀 😀 😀

    Ich bin sicher du wärst einer der Menschen gewesen der damals meinen Grosseltern erklärt hätte…

    Hätte, hätte Fahrradkette. 😀
    Ich kann über dich, Proleteus, sicher auch Einiges dichten, aber dieses Niveua ist mir doch zu niedrig.
    Und du willst noch ein wertkonservatives Blog gründen.

    Nimm eine halbe Valium und geh ins Bett.

  186. #211 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 20:51)

    @ #202 Schüfeli (13. Apr 2014 20:19):
    Meine Güte, Ihr einfaches Weltbild hätte ich auch mal gerne, würde vieles erleichtern. Aber so ist das Leben nunmal nicht.

    Manchmal kann aber das Leben doch sehr einfach sein.

    Gehen Sie in die U-Bahn und machen Sie Experiment mit verschiedenen Nationen.
    Sie werden staunen, wie einfach es ist.

  187. #196 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 19:45)

    #166 Schüfeli (13. Apr 2014 16:38)
    Das Problem ist nicht Hautpigmentierung an sich, sondern die MENTÄLITÄT.
    Aber die Mentalität ist von der Rasse abhängig (wie auch Hautpigmentierung), da Mentalität nicht nur sozial, sondern auch biologisch bestimmt wird

    Entschuldigen Sie bitte, aber das ist so ungefähr das Dümmste, was seit dem 16.9.1935 in Deutschland veröffentlicht wurde.

    Wissen sie eigentlich, RdS, dass die Beschäftigung mit dem Thema kein spezifisches der sozialistischen NSDAP, sondern in ganz weiß-Europa ein Thema der politischen Eliten war?

    Ach ja, die besorgten Neu-Blogger hier auf PI, welche den Tonfall nicht mögen. Das mag schon sein, nur wird auf vielen Blogs der Mainstream-Medien so geschrieben, weil die Menschen mittlerweile sehr genau sehen, welchem üblen Gesox sie aufgesessen sind.

    Wenn die Somali eich echte Frau mit Stil und seriöser Mensch wäre, die Linken mit eingeschlossen, würde sie sich entsprechend verhalten und nicht atavistische Rituale veranstalten.

    Aber Napoli passt sich halt der Umgebung, nämlich der asozialen, der Linken an, was auch verständlich ist

  188. #212 Ritter der Schwafelrunde (13. Apr 2014 20:54)

    Nein, sondern eine sogenannte Wertung. Meines Earchtens ist derjenige, der etwas behauptet, inder Bringschuld, was Argumente angeht.

    Ihre Wertungen können Sie sparen, sie interessieren mich nicht.

    Was aber Argumente anbelangt.
    Wenn Sie es wissenschaftlicher wollen, als ich in
    #178 Schüfeli (13. Apr 2014 17:28)
    beschrieben habe, sollen Sie sich schon etwas Mühe geben und etwas lesen.

    Die Kollegen haben doch Einiges empholen:

    #179 Antidote (13. Apr 2014 17:35)

    #180 Eule53 (13. Apr 2014 17:41)

    #174 Sgt. Pepper (13. Apr 2014 17:13)

    Dem schließe ich mich an.

  189. @ #215 Antidote (13. Apr 2014 21:20) :
    Also, mal weitergedacht: Wenn damals andere als die Nazis Ähnliches gesagt haben, kann das nicht so falsch gewesen sein?

  190. @ #216 Schüfeli (13. Apr 2014 21:25):
    Na, dann arbeite ich das mal durch.

  191. Heute in der Berliner Abendschau:
    Wurde ärztlich untersucht, auf den Baum ???
    Würde mich nicht wundern, wenn sie der Gaukler zu seiner Party als Friedensaktivistin einlädt

  192. #158 Eule53 (13. Apr 2014 16:17)

    Dazu gehört bei den Roten und Grünen die Vermeidung bzw. Umdeutung von Wörtern z. B. wie Neger in Schwarze oder Negerküsse in Schaumküsse.

    ————————————–
    Bin ja auf die nächsten Olympischen Spiele gespannt, ist da nicht ein schwarzer Ring für Afrika auf der Fahne ?
    Ach ich Dummchen, warum sollte man da für einen leeren Erdteil noch einen Ring auf die Fahne malen!

  193. #38 Midsummer (13. Apr 2014 09:34)

    #22 wollsau

    OT

    “Stuttgarter Gutmenschen ” Stiftung Geiststraße” spendet 250 Fahrräger an Neuankömmlinge.”

    Völlig von Sinnen diese alten Weiber! Ein Fahrrad als Willenkommensgeschenk für einen äußerst wohlgenährt aussehenden jungen “Flüchtling”/Abenteurer aus dem sicheren Land Albanien.
    ————————————–

    Das verstehst du nicht, die alten Weiber, die schon für den Russlandfeldzug warme Socken gestrickt haben, hoffen das sich die Lampensindsuster Neger sich mit den Fahrrädern zu andere Drogenumschlagplätze aufmachen

  194. #204 Proleteus (13. Apr 2014 20:26)

    Ich überlege mir langsam ob man PI aufgeben sollte und den rechten Krawallos überlassen sollte, und einen neuen wertkonservativen Blog mit den Kräften von Anstand und Vernunft, die durchaus noch auf PI vorhanden sind, aufziehen sollte.
    ——

    Sie meinen wohl mit all den linksversifften, anti-deutschen, kulurmarxistischen Kräften a la Frankfurter Schule und der britisch antideutschen Fabian-Society?

    Und all die politisch korrekten Schwafler können Sie gleich mitnehmen!

    Sie und (Werte) ‚konservativ‘, da lache ich mich Schlapp! Sie ‚Kulturist‘! ha,ha,ha!

    Wir wär’s den mal mit einer verbindlichen ‚deutschen Leitkultur‘, wie sie ja mal -lang,lang ist’s her – von den damals noch vorhandenen konservativen Kräften in der CDU angemahnt wurden.

  195. Aus dem aktuellen, von kewil geposteten Tageslügel-Artikel:

    Und am Sonntag rief Napuli Langa bei einer Flüchtlingsdemonstration in Kreuzberg schon wieder laut Parolen ins Mikro.

    Ein Kommentator, der sich die Demo angetan hat, nennt die „Parolen“:

    Schreiender Hass war zu hören, vom Lautsprecherwagen am Sonntag, als die Demo von der Schule zum O-Platz lief. Für jedermann hörbar wurde „Fuck Deutschland“, „Fuck Berlin“, „Fuck Polizei“ und noch viele andere „hässliche Formulierungen“ gebrüllt.

    RAUS!

  196. ..Alles was wissenschaftlich bewiesen und nicht sozialogisch-gesellschaftlich begründet werden kann ist ‘rassistisch’.

    So ist dat man!

    Kannst ja mal all die Schwachsinnsberichte, Bücher und Essays über Rasse und Intelligenz von den linken Realitätsverweigerern, den ‚Menschheitsbeglückern‘ (400 Mio Genozid/Domozid Tote pflastern ihren ‚Heilsweg) und ideologischen ‚Afterwissenschaftler‘ lesen.

    Ich nenne Dir mal einen, der mir so gerade einfällt: Den krypto-kommunistischen Afterwissenschaftler und ‚Anthropologen, Jared Diamond!

    Der wird Dein kulturmarxistisches, anti-weißes und anti-deutsches Weltbild sicher noch um einiges bestärken können.

    Merke: ständig mit dem pseudo-linken, kulturmarxistischen Mist die Birne volldröhnen, schadet der Gesundheit und weicht das Gehirn auf!

  197. #226 Babieca (14. Apr 2014 09:51)

    RAUS!
    ——

    Wird nicht passieren. Denn um Hass zu säen, werden diese Bereicherer zu Millionen und Abermillionen in unser Land und nach Europa geholt.

    Und jede deutsche, arme Seele, die von den bereichernden Kopftretern, Messerstechern und Rudelkämpfern ins Jenseits geschickt wird, wird heimlich von den korrupten Politikern bejubelt, dann das bringt sie ihrem Ziel, Deutschland und das Deutsche Volk (ja. so steht’s im Grundgesetz) abzuschaffen, wieder einen Schritt näher!

  198. Ein Mann kommt in ein Restaurant und bestellt sich beim Ober ein Zigeunerschnitzel.

    Der Ober, ein rotgrüner Utopist und Spinner meint ganz erbost:

    “Lieber Gast! Wir sind hier eine politisch korrekte Kneipe! Bei uns gibt es so ein rassistisches Essen nicht. Bei uns kann man aber ein Sinti- und Romaschnitzel bestellen!”

    Daraufhin der Gast:

    “Na, gut! Dann nehme ich halt ein Sinti- und Romaschnitzel!

    Aber bitte mit Zigeunersauce!

    😆 😆 😆

  199. 102 Proleteus (13. Apr 2014 12:09)

    Ich finde ja den Begriff “Neger” auch nicht prinzipiell rassistisch und lasse mir von Gutmenschen nicht mein Vokabular diktieren, aber in der Art und Weise wie Kewil ständig exzessiv diesen Begriff möglichst provokativ benützt, und der Geist der dahinter steckt, widern mich einfach nur noch an. Kewil, wegen so ekelhaften Leuten wie dir fällt es den Medien so leicht uns zu diskreditieren und an den rechten Rand zu schieben. Bitte such dir endlich eine Arbeit und hör auf PI mit deinem Beitragswut zu kontaminieren
    ———————————–

    Proleteus – habe gar nicht gewusst, das hier auch linke Bazillen ihren Kot abgeben

  200. Nett, diese Rassisten-Schwemme hier im Kommentarbereich (“dieses in der Regel um sich schnappende schwarze Ding” sowie die total geschmackvolle Assoziation Neger im Baum gleich Affe).

    Na und? Weiße in Deutschland werden sofort mit Kartoffeln, Affen und Schweinen assoziiert. Ist das etwa kein Rassismus? Also, gleiches Recht für alle!

Comments are closed.