Der „paritätische Wohlfahrtsverband“ hat in einem offenen Brief an ARD und ZDF die angeblich „subtile ausländerfeindliche Hetze“ und den „schlimmen Tabubruch“ beklagt, der durch die Ausstrahlung des PRO NRW-Wahlspots zur Europawahl erfolgt sei. Desweiteren fordern die selbsternannten Wohltäter ein Verbot der insgesamt drei weiteren geplanten Ausstrahlungen des PRO NRW-Spots. Hier der Brief an die Intendanten von ARD und ZDF im Wortlaut:

„Wahlwerbespot“ von Pro NRW

Sehr geehrte Frau Reim, sehr geehrter Herr Dr. Bellut,

zutiefst erschrocken mussten wir gestern Nacht den „Wahlwerbespot“ von Pro NRW direkt im Anschluss an die Tagesthemen der ARD zur Kenntnis nehmen.

Gegen die Ausstrahlung dieses Spots im öffentlich-rechtlichen Rundfunk müssen wir hiermit in aller Form und aller Schärfe protestieren.

Der Spot von Pro NRW ist subtile ausländerfeindliche Hetze. Er ist verachtend und verunglimpfend.

Uns ist bewusst, wie schwierig die Gratwanderung zwischen Meinungsfreiheit auf der einen Seite und den gebotenen Grenzen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk auf der anderen Seite im Einzelnen sein kann.

Auch wissen wir, dass wir Sie nicht darüber belehren müssen, in welcher besonderen historischen Verantwortung das Land nach der Beendigung der Naziherrschaft steht, wenn es um Respekt und Toleranz auf der einen Seite und Tendenzen der Volksverhetzung auf der anderen Seite geht.

Wir haben die große Befürchtung, dass mit der Ausstrahlung des besagten Spots ein schlimmer Tabubruch stattgefunden haben könnte.

Als ein Verband, der in besonderer Weise für wechselseitigen Respekt, Offenheit und Toleranz steht, und unter dessen Dach viele Selbstorganisationen von Migrantinnen und Migranten und auch Organisationen der Flüchtlingshilfe vereinigt sind, fordern wir Sie daher auf, auf die weitere Ausstrahlung dieses Spots zu verzichten.

Gerade wenn es um Ausländerhass und Feindlichkeit gegenüber anderen Kulturen geht, wird von allen Bürgerinnen und Bürgern immer wieder zu Recht Zivilcourage verlangt. Mit der Verweigerung der Ausstrahlung eines solchen Spots würde auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk ein Zeichen für Zivilcourage setzen, die wir mit diesem Schreiben in jeder Hinsicht stärken und unterstützen wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender
Dr. Ulrich Schneider Hauptgeschäftsführer

Wer sich beim Chef des paritätischen Wohlfahrtsverbands, Ulrich Schneider (Foto oben) über sein Demokratieverständnis informieren möchte, kann dies über diese Email-Adresse tun: ulrich.schneider@paritaet.org.

Hier noch einmal der Wahlwerbespot von Pro NRW:

Links zum Thema:

» SZ: Chancenlos gegen rechtsextreme Wahlwerbung
» IQ: “Entschärfter” Pro-NRW Wahlspot von ARD ausgestrahlt

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

242 KOMMENTARE

  1. Hätte fast gelesen „Pavianischer – die eigenen Pfründe in Gefahr sehender – Ar*****chverband bezeichnet Kritik mangels faktenbasierter Argumente als Hetze“ 😆

  2. Den Herren Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender
    Dr. Ulrich Schneider Hauptgeschäftsführer sollte man ein paar Nachilfestunden in Demokratie überhelfen, und in der folgenden Nachhilfestunde den Rundfunkstaatsauftrag auswendig lernen lassen.

  3. Man konnte wohl kaum erwarten, dass der PRO NRW-Spot allen super gefallen wird oder zumindest die These das Pro NRW ausländerfeindlich oder gar rechtsextrem ist widerlegen würde. 😉

  4. oh wohlfahrtsverband..was ist daran menschenverachtend?? gehen sie mit offenen augen durch deutschland..dann sehen sie es real.

  5. Zitat…
    #1 Hopeless (29. Apr 2014 20:40)

    der soll sein maul halten!
    ________________________________________

    Nein, das soll ER nicht. Wir leben in einer
    pluralistischen Gesellschaft und es ist im-
    mer gut, wenn Jemand Stellung bezieht.

  6. Wie kann man sich bloss mit einem so grottenschlecht gemachten Spot an die Öffentlichkeit wagen?

    Hat Pro keine Medienberater?

  7. Der Wohlfahrtsverband…einer der Hauptnutzer der maßlosen Asylindustrie.
    Man hat Sorge, dass die Millionen, die monatlich für Asylbetrug ausgegeben werden, eventuell durch Bündnisse rechter Parteien nicht mehr so unkompliziert fließen. Dann hat man rechte Parteien, die da ein bisschen auf die Finger sehen werden.
    Ansonsten hat man hier in Europa echte Schwierigkeiten rechtmäßig gewählte Parteien zu akzeptieren.
    Fakt ist: es wird für diese linke Verbrecherpack nicht mehr ewig so weiter gehen…

  8. Heh, „subtile Hetze“. Das ist in etwa so, als würde man von leisem Lärm oder strahlender Dunkelheit sprechen.

    Jemand sollte dem Mann erklären, dass eine rechtliche Verpflichtung zur Ausstrahlung von Wahlwerbesspots besteht und die ÖR mit der Weigerung einen Gesetzesbruch begangen haben. Eine Distanzierung findet ohnehin vor und nach jeder Ausstrahlung statt, unabhängig vom Spot. Das gebietet die Neutralität.

    Mittlerweile werden eklatante Verstöße gegen Recht und Gesetz bejubelt, wenn es politisch genehm ist. Illegal eingewanderte, hochkriminelle Asylbetrüger und ihre Lakeien sind Helden; rechtlich wie politisch legitime Parteien und Bündnisse werden von staatlicher Seite direkt (durch Gesinnungsjustiz und parteiische Beamte) und indirekt (staatliche Unterstützung für gewalttätige Demokratiefeinde) beindert und bedroht.

    In beiden Fällen werden zahllose Gesetze gedehnt und gebrochen, passieren tut den Verantwortlichen allerdings nie etwas. Im Gegenteil, viele Gesetzesbrecher werden sogar noch finanziell gefördert und erhalten Preise für ihr Tun.

    Und wenn die Unterdrückten sich dann irgendwann gegen ihre Unterdrücker erheben, werden die, die sonst jeden Aufstand gegen die herrschende Klasse in anderen Teilen der Welt bejubeln über eine wahre Katastrophe für Rechtsstaat, Frieden, Demokratie und Menschenrechte jammern…

  9. „Auch wissen wir, dass wir Sie nicht darüber belehren müssen, in welcher besonderen historischen Verantwortung das Land nach der Beendigung der Naziherrschaft steht, […]“

    … aber wir belehren Sie trotzdem!

    Schließlich müssen alle Deutschen wissen, dass sie eine Erbschuld in sich tragen, selbst diejenigen, die heute noch nicht (abgetrieben) geboren sind.

  10. Furchtbar, einfach furchtbar …. diese Bilder!
    Und mit dieser Kultur und in diesem Ambiente müssen unsere Nachfahren ihr Leben fristen. Sie werden uns schlimmer für unsere Unterlassungen verfluchen, als wir unsere Eltern wegen des Naziregimes verflucht haben!

  11. Der pharisäische Wohlfahrtsverband sollte sich mal lieber mit der Realität im Land auseinandersetzen.
    Tabubruch gegen Schädelbruch!

  12. #13 anti-esm (29. Apr 2014 20:53)

    Wie geil ist das denn!

    „Die CBV fordert, dass das ewige englische Neger-Gebrülle in Rundfunk und Fernsehn aufhört!“ 😆

    Wenn der wüsste was heute hier ab geht…

  13. @7 takfir

    Naja, der „grottensclechte Spot“ hat für eine bundesweite Debatte gesorgt, du „werbegenie“ !

  14. Viele nicht Integrierte und nicht integrierbare Ausländer im Land, ist für Wohlfahrtsverbände gleichbedeutend mit vollen Auftragsbüchern.

    Gelungene Integration erfordert keine Helfer aus diesen Reihen. Nicht gelungene Integration schon. Selbst vor paralellgerichten machen Wohlfahrtsverbände nicht halt.

    In Essen wurde mit freundlicher Unterstützung der Arbeiterwohlfahrt Sharia (UN) Recht
    eingeführt.

    Auf gelungene Integration wird bei den Wohlfahrtsverbänden keinerlei Wert gelegt. Gelungene Integration macht die eigenen Leute Arbeitslos.

  15. Na fein. Nun sollen uns die Herren Professoren und Doktoren mal dezidiert erklären, worin genau die subtile ausländerfeindliche Hetze des Spots besteht. Er ist verachtend – aha. Wer wird verachtet und ist es auch schlimm, wenn in einem CDU-Werbespot ein Sozi verachtet wird? Oder ist es verachtend, wenn bestimmte Leute Soldaten als Mörder beschimpfen dürfen?
    …und verunglimpfend. Der Glimpf. Das ist so ein Wort – was bedeutet es eigentlich? Nach dem Klugen Götze Glimpf, M, mhd: artiges Benehmen, ahd gilimpf: angemessen sein.
    Aha. Der Spot gehört sich also nicht. Er ist unanständig sozusagen.

    Und wenn Pro nun den Spot auf einem Femen-Busen projiziert ausstrahlen lässt? Ginge das?

  16. Darf ich mal was Kritisches äußern – ja?

    Ich finde den Spot schlecht. Nicht etwa aus den Gründen die oben aufgeführt werden.
    Aus 90 Sekunden könnte man soviel mehr machen als nur diese 60 Sekunden Elend, mit der Ekalation am Schluß und dieser schrecklichen Stimme aus dem Off.
    Was solche Paritäten dazu meinen ist etwas ganz anderes.
    Aber ich finde der Spot ist einfach nur handwerklich schlecht gemacht.

  17. So sind sie, die Realitätsverweigerer! Das was im Werbevideo von PRO NRW zu sehen ist, IST REALITÄT!
    Hunderttausendfach zu bestaunen im Land BRDGmbH!
    Diese „Ahnungslosen“ von „Wohlfahrtsverbänden“, wie die mich ankoxxxx!!!

    TIP: BITTE diese „Fachkräfte“ einfach in der eigenen Villa aufnehmen und mit allem Drum und Dran selber finanzieren!
    ES IST UNSER LAND!! IMMER NOCH!!!!!!°!

  18. ISt es legitim jemandem vorzuschreiben mit wem er im eigenen Land Leben will? ja!!! ISt es legitim, die auszuweisen, die Gastrecht und Asylrecht missbrauchen? Ja!! Sind wir deswegen Nazis? Nein. Wo hat diese Scheißmischpoke ein Problem dann? Deren Faschismus ist so subtil, dass diese Fressen sich stündlich ergeiffern alle normalen Bürger zu hassen. DIeses abgebildete Gesicht ist der Prototyp des hassenden Menschen der normale Bürger hasst, die sich ihren Verstand behalten haben. Da diese Herren erkennen, dass ihr Tun falsch ist, müssen sie uns hassen, völlig normal, denn Demokraten sind diese schon öange nicht mehr.

  19. Um so ein paar Wahrheiten kommt man eben nicht herum, insbesondere, wenn man es mit einem derartig typischen, von Staatskohle kugelrundgefressenen Vertreter der sozialen Schwerindustrie zu tun hat:

    „Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.“

    Georg Christoph Lichtenberg

  20. „Und wenn Pro nun den Spot auf einem Femen-Busen projiziert ausstrahlen lässt? Ginge das?“

    Das geht!

    Ich selbst habe mal, als ich noch aktiver Soldat war, mit einem Beamer einen Porno an das Gebäude der Nachbarkompanie projiziert.

    🙂

  21. „Wohlfahrtsverbände“, das war in der Vergangenheit mal eine gute Idee. Heute nur noch links Schreihälse, die das Geld der deutschen Steuerzahler an jeden Hans und Franz aus aller Welt verschenken wollen.

    Warum soll ich mit jedem Gesockse aus aller Welt solidarisch sein? Wer schenkt mir denn was?

  22. Auch wissen wir, dass wir Sie nicht darüber belehren müssen, in welcher besonderen historischen Verantwortung das Land nach der Beendigung der Naziherrschaft steht, …“
    ———————————

    Wie Bitte? „Historische Verantwortung“? Waren die Nazis gestern noch hier? Diese Säcke leben immer noch in der weiten Vergangenheit der kurzen 12 Jahre die kaum jemand noch miterlebt hat – und ich habe es satt mich für meine Vorfahren zu entschuldigen zu müssen. Wie weit soll dass gehen? Wann entschuldigt sich RU für Stalin? Oder FR für Versailles, Clemenceau und Napoleon?

    AUFHÖREN!

  23. Die „historische Verantwortung“ kann sich dieser dorthin stecken, wohin auch mittags keine Sonne scheint.
    Alternativ dazu ist der paritätische Wohlfahrtsverband aufgerufen, all seine finanziellen und personellen Kräfte dazu aufzuwenden, um alle Sozialschmarotzer dieser Welt- zumindest aber die im Wahlspot gezeigten- auf eigene Rechnung aufzunehmen und sie in alle Ewigkeit zu alimentieren.
    Passiert nicht?
    Ooooch… welche Überraschung- aber von Toleranz schwafeln.

    Verlogenes Dreckspack.

  24. Da kann Abhilfe geschaffen werden.
    Die Mitglieder des Wohlfahrtsverband können alle Zigeuner und Syrer bei sich Zuhause aufnehmen und auf eigene Kosten durchfüttern.

    Einen Monat später dürfen die Mitglieder vom Wohlfahrtsverband sich gerne noch einmal melden.

  25. Und „Ihnen“ geht auch einer ab, wenn „Ihre“ Genoss_innen von der Antifa, also den Antidemokratischen Faschisten, „Stellung beziehen“? Ist ja wie bei Adolf, bei Euch. 😆

  26. Ich kann es immer noch nicht fassen wie schlecht der Spott gemacht ist.
    Diese billige 3D Animation, der Text darauf appelliert wikliich an niedersten Instinkte. „We moving on the state behind“ – oder was soll das heißen?
    Jetzt versucht sich PRO schon von der Vergangenheit einiger Mitglieder abzugrenzen und dann kommt am Ende diese Stimme aus dem Off. Der Typ hört sich fast so an, als ob er mit ner Bierdose und einem Baseballschläger in der Hand an einer schlimmen Eche steht. Wo findet man bitte solche Off-Sprecher?
    Was hat das Machwerk den gekostet wenn man fragen darf?

  27. #27 TheNormalbuerger

    Geht mir ebenso. Meiner Erfahrung nach haben die sowohl keinen Blassen als auch, dass selbige die Doktrin befolgen, dass die Deutschen sich gefälligst dem EU-Faschodiktat unterwerfen sollen, verinnerlicht haben.
    Das Gesox ist bis auf die Knochen (zumindest solange die Bezahlung stimmt) opportunistisch!

  28. Ich hab maich mal schlau gemacht und mich erkundigt bei meinen Verwanden,und danach festgestellt,das in meiner Verwandschaft wohl ein paar in der Wehrmacht waren,also keinesfalls Nazis,
    Ich möchte nur wissen für was Ich mich ständig schämen sollte,
    Es langt langsam

  29. #19 50Pf – Blog Deutscher Länder (29. Apr 2014 21:01)

    Aber ich finde der Spot ist einfach nur handwerklich schlecht gemacht.

    -Finde ich auch , die Balken sind schlecht geblendet , die 3D Sequenz sieht sagen wir mal gelinde unpassend aus , zwecks schlechter Materialwahl etc.

    ————————–

    Der Typ hat irgendwie einen beunruhigenden Blick, irgendwie bösartig.

  30. #1 STS Lobo (29. Apr 2014 20:37)

    die eigenen Pfründe in Gefahr sehender – Ar*****chverband

    #8 Berlin53 (29. Apr 2014 20:48)

    Der Wohlfahrtsverband…einer der Hauptnutzer der maßlosen Asylindustrie.

    Ja, jetzt schreinen sie ob des harmlosen, die Wirklichkeit in der Parallelgesellschaft zeigenden Spots. Sie haben Angst um ihre Pfründe. Diese Abzocker vom „Wohlfahrtsverband“ machen ein Geschäft mit dem Elend und der Not der Menschen, sie leben von den Mißständen. Akif Pirinçci würde sagen „Sie üben, naja, Beruf imitierende Tätigkeiten aus“. Das sind keine Sozialheiligen, das sind abzockende Räuber. Und genau diese hauptberuflichen Abzocker treffen wir, wenn wir ungenügend qualifizierte, mittellose (weil deren Geld haben jetzt die Menschenschieber) Wirtschaftsflüchtlinge umgehend zurückschicken.

  31. #40 übersteuert

    Richtig! Und genau dieses asoziale(!!!) Pack gilt es – neben den Jounallienweichlingen – zu bekämpfen!
    Kein Fußbreit den „Toleranz“-Faschisten!

  32. solange nicht Glasklare Spielregeln aufgestellt sind,
    (ohne wenn und aber)
    wird das einfach so weitergehen
    Milliarden und aber Milliarden neue Schulden für
    die Sozialindustrie. Dazu gehört insbesondere die J U S T I Z
    mit nicht Endenden Verfahren…

  33. Die Leitung des paritätischen Wohlfahrtsverbandes wünscht sich die Seelendiktatur für den deutschen Steuerzahler.
    Das Wort Wut, das man im bundesdeutschen Alltag mittlerweile durch so viele Fakten ermitteln kann, wird von einem Wohlfahrtsverband mit einem Tabu belegt. Die Zensur des Wortes Wut wird zur Zivilcourage im Neusprechland und damit Rassismus und Hass demjenigen oktroyiert, der das Wort Wut benutzt, während die Erzeuger des Wortes Wut als die Bewahrer des Wahren, Schönen und Guten in diesem unserem Land dastehen sollen. Was für ein Gutmenschentum.
    Sie sehen ihre Felle fortschwimmen, die Wohlfahrt, die von den Spenden und den Steuergeldern von hart arbeitenden Bürgern leben, denen sie Wut auf Masseneinschleusung von Asylanten und Flüchtlingen, ohne das geringste Mitspracherecht zu diesem Vorgehen jemals erhalten zu haben, als Ausländerhass unterschieben. Die Diktatur der Gesinnung, die Diktatur was man zu fühlen und zu denken hat. Wer könnte auch schon etwas gegen die gigantisch anwachsenden Wohlfahrtsprivilegien haben? Lief doch dank deutscher Deppen so viele Jahre gut – und jetzt kommen sie mit dem Wort Wut – das kann man keinem Steuerzahler erlauben, hier könnte ja mal Tacheles geredet werden und wer im Wohlfahrtsleben will das schon.

  34. Der patriotische Wohlfahrtsverband hat offensichtlich nicht geschnallt, dass dieser Spot die beste Werbung GEGEN Pro ist.

    Sie hätten sich nicht aufregen sollen 🙂

  35. Auch wissen wir, dass wir Sie nicht darüber belehren müssen, in welcher besonderen historischen Verantwortung das Land nach der Beendigung der Naziherrschaft steht…

    Wenn mich was ankotzt, ist das dieses Gesuhle im Nazimorast. Wie lange ist die Nazizeit noch mal vorbei? 1 Jahr, 10 Jahre oder fast 70 Jahre? Mit dem gleichen Recht könnte der Typ auch die Türken an ihre „historischen Verantwortung“ gegenüber den Armeniern erinnern. Deren Verbrechen sind kaum 30 Jahre länger her.

  36. Bisweilen ist die Zwangsabgabe doch zu etwas gut:

    FLÜSTERN UND SCHREIEN

    DDR DOKU ÜBER DIE ROCKSZENE 1988

    ZDF Kultur

    Wird heute morgen 0110 wiederholt.

    Unter anderem geile Bilder aus ost berlin

    Viel spass

  37. Wenn euch die Spots von PRO NRW nicht gut genug sind, wählt sie doch einfach … damit sie sich bessere Spots leisten können. 😉

    Grundaussage des Spots: Brauchen wir die mohammedanischen „Bereicherer“ im Land? Nein. Bringen die mohammedanischen „Bereicherer“ etwas fürs Land? Nein. Wozu als noch mehr von den mohammedanischen „Bereicherern“ ins Land lassen? …

  38. Dieser Vorturner des Gutemenschentums lebt von der Nazikeule und wie alle Gutmenschen saugt er am Geldbeutel der arbeitenden Bevölkerung.

  39. Soso der parasitaere Eigenwohlstandsverband hat also Angst um seine Pfruende ,wenn der gut subventionierte nachschub aus dem Ausland nichtmehr ins Land stroemen sollte..

    Alles das selbe Gesindeel udn Alle leben auf des deutschen Steuerzahlers Kosten und machen deren Heimat kaputt.

  40. #45 KDL

    Och, die letzte Randale gegen Christen, Juden und Armeniern in der Türkei ist noch nicht einmal so lange her … die Suchmaschine ihrer Wahl hilft weiter … Pogrom von Istanbul …

  41. Solche Bilder gibt es in Deutschland. Deshalb muss man ihre Ausstrahlung hinnehmen, selbst wenn die Auswahl selektiv ist. So funktioniert Demokratie halt. Soll doch das Volk bzw. die Bevölkerung selbst entscheiden, ob sie diese Verhältnisse will.

  42. Den Paritätischen Wohlfahrtsverband kennt man wegen seinen unverschämten Forderungen für eine arbeitsscheue und leistungsunwillige Unterschicht. Ansonsten haben diese Leute zum gesellschaftlichen Gemeinwohl bisher nichts beigesteuert…

  43. Hihi die Nazikeule ist nur so lange effektiv, bis sich jemand findet der dem Schwinger so kräftig aufs Maul haut bis sie ihm aus der Hand fällt … und dann gegen ihn selber einsetzt … ja Mohammedaner sind in meinen Augen und für jeden der den Kloran gelesen hat, lupenreine Nationalsozialisten … Kampf gegen „Rechts“ auch gegen Mohammedaner? … *g*

  44. Das sich der Paritätische Migrantenstadel da auf den Spuren von Honecker und Mielke begibt,scheint denen wohl nicht ganz bewusst zu sein.
    Migranten sind nun mal keine heilige Kühe deren Tun und Wirken in Deutschlandkeinerlei Kritik duldet.Gerade so eine Verein wie die Paritätische bekommt seit Jahren Millionen an Euro Steuergelder damit eigentlich nicht mehr solche Zustände herrshen wie in dem Video gezeigt.Wenn der Verein dieses aber gemacht hätte,hätte er kein Einkommen mehr.Kurzum dem Verein geht es garnicht um die angebliche Ausländerfeindlichkeit,er hat nur Angst in Zukunft mit dem Elend dieser Menschen kein Geld mehr verdienen zu können.So wie die meisten die irgendwo „Nazi“ schreien wenn man die Probleme mit Ausländern anspricht.Alle haben nur ureigene Interessen an diesen Zuständen,und das Egoistische ist eher menschenfeindlich als wie dieser Sopt ausländerfeindlich ist.
    Erschreckend nur ,das solche Migrantenstadel bestimmen wollen was dem mündigen Bürger an Meinung mitgeteilt werden darf und was nicht.

  45. #47 heartofstone (29. Apr 2014 21:54)

    Wenn euch die Spots von PRO NRW nicht gut genug sind, wählt sie doch einfach … damit sie sich bessere Spots leisten können. 😉

    -Hehe , das Argument zieht nicht , da du die Software für lau(und legal) kriegst um einen Spot zu produzieren, hier liegt es schlichtweg daran sich hinzusetzen und den Krempel zu lernen.
    Aber ich lese eine gewisse Ironie bei deinem Kommentar raus 😉

    Mal am Rande die Beiden am Anfang sind ohne Balken (gewollt ?) bei 0:33 zu sehen , wenn da nicht mal was nachkomment , wenn ihr Pech habt.

  46. #52 cream_2014
    🙂
    Ich lach mich schlapp. Sind die Jungs etwa keine strenggläubigen Muselmanen ? 🙂

  47. Hallo Herr Ulrich Schneider

    Du solltest mal die Schrauben in dem Brett vor Deinem Kopf lockern!
    😀

  48. #55 Tatze

    Tja, dann achte Mal darauf, dass nicht bei der nächsten linksextremen nicht genehmigten „Demo“ den Genossen die Sonnenbrillen und Sturmhauben vom Antlitz gewischt werden und ihre blutverschmierten Visagen „öffentlich“ werden … *smoile*

  49. Beim Wahl – oh! – Mat wurde mir Pro als am zutreffendsten zugeteilt 🙂 Den Spot finde ich auch schlecht. Pro könnte bestimmt besser. Aber der Wohlfahrts-Fuzzi verteidigt doch nur seinen eigenen Laden, die Migrations-Industrie, und den muss er mit allen Mitteln verteidigen.

  50. Der Spot ist einfach … niveaulos. Aber das ist ja nicht verboten. Ansonsten müssten viele andere Parteien komplett verboten werden.

  51. #9 Chaosritter (29. Apr 2014 20:49)

    werden zahllose Gesetze gedehnt und gebrochen, passieren tut den Verantwortlichen allerdings nie etwas. Im Gegenteil, viele Gesetzesbrecher werden sogar noch finanziell gefördert und erhalten Preise für ihr Tun.
    ——————
    Und weit schlimmer – sie werden auch noch gewählt!

  52. Wenig geehrter Herr Schneider,

    Sie beklagen die Ausstrahlung des provokativen Wahlwerbespots von Pro-NRW, warum nur? Ich vermute, weil Sie und ihre Lobby-Organisation, von der Sie ihr Geld beziehen, die Realität nicht ertragen können. Tatsächlich gibt es in Deutschland ein riesiges Problem mit Sozial- und Kriminalitätstourismus. Allerdings würden Sie ohne diese Dinge kein Geld mehr verdienen, deswegen beschönigen Sie alles, was dem deutschen (und den europäischen) Völkern schadet. Sie wollen also die totale Zersetzung unserer organisch gewachsen Gesellschaft, durch fremdländisch Zivilokkupanten. Aber nicht alle Deutschen wollen das – kapieren Sie es endlich, Sie widerlicher Gutmensch!

    Ich bin heilfroh, dass immer mehr Menschen die katastrophalen Entwicklungen der Armutszuwanderung erkennen und sich für rechte Parteien und Wählervereinigungen entscheiden. Eines Tages werden auch Sie das Arbeiten wieder lernen, dann nämlich, wenn Ihre zersetzerische Tätigkeit unter Strafe gestellt wird.

    Mit unfreundlichen Grüßen

  53. Ulrich Schneider:

    Geboren am 14. August 1958 in Oberhausen
    verheiratet, zwei Kinder
    Studium der Erziehungswissenschaft an den Universitäten Bonn und Münster.
    Promotion an der Universität Münster.
    Leitung eines Gemeinwesenarbeitsprojektes mit Schwerpunkt Familienhilfe und Kinder- und Jugendarbeit in Münster.

    Laufbahn beim Paritätischen Wohlfahrtsverband:
    Sozialwissenschaftlicher Referent, DDR-Beauftragter, Geschäftsführender Hauptreferent, Geschäftsführer für die Bereiche Grundsatzfragen, Gremien und Kommunikation und schließlich seit 1999 Hauptgeschäftsführer. Autor von zahlreichen Publikationen zu den Themen Armut in Deutschland, Verantwortung des Sozialstaats und soziale Gerechtigkeit.

    http://www.der-paritaetische.de/pressebereich/vita/dr-ulrich-schneider/

    Also ein Berufsschwätzer- und Bürokrat, der allein dadurch seine fetten Pfründe sichern kann, daß ein nichtendenwollender Nachschub an minderintelligentem Lumpenproletariat hier einwandert, als dessen Vormund er sich aufspielen kann.

  54. #19 50Pf-Blog Deutscher Länder(29.Apr 2014 21:01)

    Zustimmung!

    Der Spot hat Aufmerksamkeit erregt, ok.
    Aber mehr ungewollt:
    Er hätte viel mehr Zuspruch erzeugen können, wenn er besser gemacht wäre!
    Auch inhaltlich hätte man in den 90 Sekunden wirklich mehr oder zumindest eindrücklicher weil abwechslungsreicher die heutigen Probleme zeigen können.
    Warum greift man nicht auch z.B. Zitate/Fakten aus Sarrazin und Pirincci auf?

    Hätten die den Film nicht vorher mal an unbedarften Leuten (geneigten Medienmenschen) testvorführen und dann verbessern können?

    Dieser Film ist Lektion 2 in Videoschnitt. Das kann jeder nach wenigen Stunden/Tagen/Filmen.
    Schade.

  55. #68 unbeugsamer

    Du kannst es besser? Warum stellst du dich und deine Kenntnisse nicht PRO NRW zur Verfügung?

  56. Gerade dieser Dr. Ulrich Schneider ist doch einer derer, der von der Migrationsindustrie gut lebt. Klar, dass der am Futtertopf bleiben will.

    Weiss jemand, wieviel dieser gute Mensch verdient?

  57. OT : Es ist soweit !

    Was bisher nur ein Gerücht war,wird Wirklichkeit :
    Vom 31. Juli bis 3. August dürfen die 140.000 Türken im Berliner Olympia-Stadion wählen (Meldung vom TSP).
    Bestimmt wird der grosse osmanische Führer vorher noch mal vor Jubelchören Heerschau halten.

    Gute Nacht,Deutschland !

  58. Rosenbrock und Schneider, zwei weitere aufgeblasene Nachkreischer der Dogmen dieser Betroffenheitsrepublik.

    Und der Phrasenbaukasten wurde mal wieder bemüht. „Toleranz“, „Respekt“, „Offenheit“, zutiefst erschrocken“.

    Ich stelle mir grade vor, wie diese beiden Zausel auf ihrem Sofa hocken und sich nach den Tagesthemen „zutiefst erschrocken“ in die Hose pinkeln.

    „Toleranz“ soll hier nur als Einbahnstrasse gelten! Von Deutschen zu den Kulturen, die sich hier einpflanzen. Ebenso verhält es sich mit eurem oft bemühtem „Respekt“! Und „offen“ bei dieser ganzen Niederträchtigkeit ist höchstens euer gesäß, ihr zwei Schoßhunde des Etablishments!

    Aber kläfft nur weiter eure ewiggleichen Kleingeistigkeiten! Das Volk gerät zusehends in Bedrängnis. Kulturell und wirtschaftlich.

    Und eure gesamte Bagage pokert verdammt hoch!

  59. Zum Verdienst von Schneider hat Broder sich auch mal seine Gedanken gemacht:

    Auf anderen Gebieten freilich wäre Transparenz wirklich eine nützliche Beigabe. Stellen wir uns eine Talk-Show über das beliebte Thema „Armut in Deutschland“ vor. Unter den Teilnehmern die üblichen Verdächtigen: eine allein erziehende Mutter, der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider, der Abgeordnete und Rechtsanwalt Gregor Gysi.

    Wäre es für die Meinungsbildung der Zuschauer nicht hilfreich, wenn man ihnen mitteilen würde, wie hoch das Jahreseinkommen von Ulrich Schneider ist und welche Summen Gregor Gysi beim Finanzamt angibt?

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article108581283/Was-verdienen-Gysi-Gomez-und-der-BER-Chef.html

    Die Taz hatte mal ein gutes Porträt von Schneider. Ein Widerling vor dem Herren:

    http://www.taz.de/!54499/

  60. Der Brief ist auch auf deren Facebook-Seite einsehbar, also Feuer frei:

    https://de-de.facebook.com/paritaet

    Als verachtende, subtile ausländerfeindliche Hetze kritisieren wir den gestern Abend in der ARD ausgestrahlten Wahlwerbespot der Partei Pro NRW. In einem offenen Protest-Brief fordern wir ARD und ZDF auf, von einer weiteren Ausstrahlung des Spots Abstand zu nehmen!
    Hier unser Schreiben als Bilddatei.

  61. #70 heartofstone (29. Apr 2014 22:18)

    ? Weil ich nicht in NRW wohne und es dort wohl auch Leute geben sollte, die das -zur Not gegen Geld- besser können!

    Falls du da mitgewirkt hast: Nimm es nicht persönlich! Keiner hier kritisiert den Spot grundsätzlich, und Luft nach oben ist immer! 😉
    Diese Logik, „dann mach DU es doch besser“, ist zu einfach.

  62. #77 WutImBauch (29. Apr 2014 22:28)

    @#72 Smyrna: Warum können die Türken nicht per Briefwahl wählen ?
    —————
    Schwierig für Analphabeten! 😉

  63. Der paritätische Wohlfahrtsverband mästet sich an Armut und Elend wie ein Schwein an Eicheln. Daher ist sein Lebenszweck, immer mehr Armut und Elend zu generieren, zu erfinden, herbeizureden, zu importieren. Nichts wäre für diesen Laden so schrecklich wie eine Gesellschaft, die die diese Probleme im Griff hat (wie es für Deutschland tatsächlich mal der Fall war – ehe dann wie rasend an allen möglichen Schrauben gefummelt wurde, damit das nicht mehr der Fall ist).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Parit%C3%A4tischer_Wohlfahrtsverband

  64. #76 unbeugsamer

    Das ist doch heute übers Web wirklich keine Frage der Entfernung, oder? Also wenn du Verbesserungsvorschläge hast, und sie auch umsetzen möchtest, melde dich doch direkt bei PRO NRW.

    Persönlich gefällt mir der Spot gut … der Dreck, die versifften Häckelkappen, die Kopftücheln … die kurz verzögerte Einblendung der schwarzen Balken über den Gesichtern der „Bereicherer“ am Balkon … im Takt zur Musik … manch Musikvideo ist schlechter und billiger produziert … und vor allem die Leute reden darüber … 😉 …

  65. #62 heartofstone (29. Apr 2014 22:08)

    #55 Tatze

    Tja, dann achte Mal darauf, dass nicht bei der nächsten linksextremen nicht genehmigten “Demo” den Genossen die Sonnenbrillen und Sturmhauben vom Antlitz gewischt werden und ihre blutverschmierten Visagen “öffentlich” werden … *smoile*

    – Hätte ich nix gegen, würde sogar noch mithelfen, übrings war der Kommentar nicht böse gemeint.

  66. Vorhin in „Report“ (ARD).

    EU Abgeordnete erhalten pro Anwesenheitstag 304,- Euro (max. 150 Tage).
    Eine Wohnung in Parlamentsnähe kostet jedoch nur ca. 1200,- Euro.
    Nur Parlamentspräsident (mein Spezialfreund) Martin Schulz (SPD) bekommt dieses Geld an 365 Tagen, auch wenn er nicht anwesend ist, z.B. während seines Wahlkampes.
    Nun hat „Report“ ein Interview angefragt und der feine Herr meinte, „Report“ sei nicht korrekt informiert, er bekäme das Geld nicht.

    Was er verschwieg.
    Die Zahlungen wurden kurz nach der Interviewanfrage eingestellt.

  67. OT – und auch wieder nicht.

    Rassismus ist, wenn man nicht will, dass die eigene Mätresse mit Negern fixxckt. (um es mal in Pirincci-Worten zu sagen). Und das in einem PRIVATEN TELEFONAT auch sagt.

    -ICH FASS ES NICHT-

    Klar ist das „Rassimus“, aber es ist einfach auch vor allem eine Meinung. Nichts weiter. Andere denken anders.

    Ich denke nur noch: Willkommen in der SCHÖNEN NEUEN WELT!

    Ich -selbstzensiert- auf dies schöne neue Welt. Aber sowas von massiv tu ich das.

  68. #81 Tatze

    Ist OK, aber sprich dein Anliegen bitte in Zukunft deutlicher aus um Missverständnissen wie diesem zu entgegnen.

    LG

  69. Nachtrag : Ihre Visagen in Netz zu stellen , natürlich.

    Hätte ProNrw nicht über PI einen Aufruf starten können bei ca. 80.000 Nutzern wären sicherlich auch ein paar Leute dabei , die es gekonnt hätten und euch auch geholfen hätten.

    Nächstes mal vielleicht mal im Hinterkopf behalten den Gedanken.

  70. #85 Tatze

    Hat aber nur nach vorhergehender „Enttarnung“ Sinn … aber wir kriegen die versifften Linksextremen trotzdem irgendwann auf den Schirm … muss man halt nachhelfen … wenns nur nicht im Vergleich mit den rechtsextremen so viele wären … 😉

  71. „… Gerade wenn es um Ausländerhass(?)“

    Glaube das Pro NRW die Ausländer NICHT hasst.

    Obwohl ich disese Video auch nicht gut finde, nicht sachlich, sondern setzt auf die Angst & Wut.

    „… Mit der Verweigerung der Ausstrahlung eines solchen Spots würde auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk ein Zeichen für Zivilcourage setzen.“

    Mit anderen Worten: ZENSUR vs. Rede- & Meinungsfreiheit, Art 5

  72. #79 Babieca (29. Apr 2014 22:31)

    In Analogie zum „militärisch-industriellen Komplex“ sollte man hier nur noch vom „sozial-industriellen Komplex“ sprechen! – Griffige Formeln sind kein Privileg dieser linken Sprachakrobaten!

  73. @#68 unbeugsamer

    Hätte PRO Sarrazin auch nur erwähnt hätte Thilo geklagt.Auch Pirincci würde sich nicht auf das Niveau von PRO herablassen wollen, ohne seine Anwälte einzuschalten.
    Du solltest Dir mal vor Augen halten wer PRO eigentlich ist und wer Sarrazin ist. Dazwischen liegen intelektuell mehrere Welten. Aber Sarrazin und Pirincci sind keine Parteien die am unteren intelekuellen Rand fischen würden.
    Aber ich darf ja bei PI nicht mehr Sch***e schreiben, weil ich nicht der Pirincci bin – der darf das nämlich!

  74. …und ich beklage die überhaupt nicht subtile Ausbeutung des deutschen Steuerzahlers durch Schmarotzer aus aller Herren Länder.

  75. „Zutiefst erschrocken“ – geht ste… nun, sagen wir: geht stelzenlaufen, Ihr Heuchler. Bei totgetretenen Deutschen hört man kein Wort von der „Wohlfahrt“. Die fährt wohl ins politkorrekte Nirwana.

  76. Warum ZENSUR Herr Schneider?

    Können sich die Zuschauer nicht selbst ihre EIGENE Meinung über dieses Video bilden?

    Nebenbei, Herr Dr. Bellut (ZDF Chef) ist mit einer Muslima verheiratet!

  77. Was haltet ihr eigentlich von der frueher und teils auch heute immer belaechelten Heilsarmee?

    Ich habe mich auf paar Seiten grad umgeschaut, aber die scheinen die Einzigen zu sein die wirklich noch helfen und nicht auf der Zwangsteuerzahler gesponserten Multi- Kulti Autochthonenhasswelle mitschwimmen.

  78. Tja Germania, asoziales Verhalten von besoffenen Rockstars sollte man auch in Deutschland mit 1 Monat Knast ahnden. Natürlich auch bei Moslems, Eskimos und Liliputanern. So what ??

  79. In dem umstrittenen Video von Pro NRW hätten die Politiker gezeigt werden sollen, die den ganzen Asylbetrug erst möglich machen – und weniger die Asylanten/Muslime!

  80. Ohne vorzeigbare Mannschaft (geschweige Kapitän etc.) ist es nichtmal ne Piratengruppe der man sein Schiff anvertrauen würde. Genau da ist das Problem! 🙁

    Die Titanic ist auch nicht untergegangen, weil wer vor dem Eis gewarnt hat oder das es Eis gibt oder weil das Schiff grundsätzlich absurd war oder gar der Eisblock es beabsichtigte…

    Einziger Trost, selbst da gab es Überlebende…

    Auf mich wirkt Pro eher wie ein Eiswarner und weniger wie ein Schiffsführer der Eis, Wind, Wetter, Wasser, Srömung, Sonne etc. versteht und gute Schiffe dafür bauen will, geschweige diese lenken kann.

  81. #94 50Pf – Blog Deutscher Länder

    Ja genau, denn das ist genau das Schema nach dem die „Spalter“ vorgehen … Divide et impera (teile und herrsche) … spalte die Opposition und herrsche …

    Brauchen wir die angeblich hochqualifizierten Zuwanderer wirklich? Sind deren Abschlüße an deren „Universitäten“ überhaupt etwas wert? Warum schieben wir die arbeitslosen und/oder Geringverdienenden nicht einfach in ihre Heimatländer ab? Warum sollten wir ausländischen Arbeitern für ihre Kinder im Ausland Geld geben? Warum nehmen wir überhaupt noch „Flüchtlinge“ auf obwohl wir von sicheren Ländern umgeben sind, die „arme Flüchtlinge“ garantiert nicht verfolgen? Warum treten wir ausländische Verbrecher nach ihrer Haftstrafe nicht über die nächste Grenze?

    Frag ja nur so …

  82. #103 WahrerSozialDemokrat

    Mag sein, aber warum sollten wir die wählen die auch noch im Angesicht des Eisbergs „Volle Kraft voraus“ (CDUSUSPDGRÜNELINKE) befehlen, wählen?

  83. Paritätischer Wohlfahrtsverband. Was es nicht alles gibt. Wofür und für wessen Wohlfahrt ist der denn zuständig und wer bezahlt den und warum?

  84. #106 Viper

    Hab keinen Fernseher. Darf man sich, seine Familie und sein Eigentum nach Ansicht dieser „Dame“ noch verteidigen? Oder ist das schon „Nazi?

  85. Der „paritätische Wohlfahrtsverband“ ist einer unserer Abzocker in der milliardenschweren Sozialindustrie – dessen Interesse nicht den armen Deutschen sondern Fremden gilt!

  86. Der Spot von Pro NRW ist subtile ausländerfeindliche Hetze. Er ist verachtend und verunglimpfend.

    Weder noch!

    Dieser Wahlspot zeigt nichts anderes als die grauenhafte Realität. Was anderes zeigt dieses Video ja nicht. Das ist weder Volksverhetzung noch in irgendeiner Weise verunglimpfend. Wie kann Realität verunglimpfen?

    Dieser Film zeigt höchstes die Verachtung, die unsere Politiker dem deutschen Volk entgegenbringen, da sie solche Zustände in unserem Land überhaupt erst ermöglicht haben.

    Versagt hat hier ausschließlich die Politik und das auf eine besonders perfide Art und Weise.
    Und der Amtseid wurde auch gebrochen.

  87. #113 Flaucher

    es gibt seit Ende 2013 ein Rücknahmeabkommen mit der Türkei für alle von türkischen Boden „flüchtende“ …

    Soll sich die Türkei um die armen Flüchtlinge kümmern …

  88. #107 marie (29. Apr 2014 23:32)

    Was sagt der “Parasitäre Wohlfahrtsverband” wohl zu dieser muslimischen Folkloremeldung?

    200 Kinder werden zwangsverheiratet,Boko Haram verkauft 200 entführte Mädchen – für neun Euro

    ———————————————

    Welch herzensgute Menschen im Namen der „Religion des Friedens“ und haben nur eine kleine Aufwandsentschaedigung von 9 Euro verlangt, die garnicht die Kosten fuer die Errettung der Maedchen tragen und dann werden die Maedchen noch in liebevolle Haende gegeben, die die Maedchen versorgen, verkoestigen ,ein Dach ueber den Kopf spendieren und sogar zur Ehefrau nehmen!

    Wie primitiv dagegen sind die westlichen Voelker, insbesonders der Deutschen mit ihrer Vergangenheit, die nicht zu uneigennuetzig agieren. (so wuerde es der prasitaere Wohlfurzunverstand ausdruecken)

  89. #102 WahrerSozialDemokrat

    Ohne vorzeigbare Mannschaft (geschweige Kapitän etc.) ist es nichtmal ne Piratengruppe der man sein Schiff anvertrauen würde.

    So ist das, traurig und wahr.

    Der Spot war daneben. Wer tiefer greift sieht das auch. Ich denke er wird zum Eigentor und zwar zu einem dauerhaften. Wenn wir Pech haben auch für uns. 🙁

  90. #19 50Pf – Blog Deutscher Länder (29. Apr 2014 21:01)
    Darf ich mal was Kritisches äußern – ja?

    Ich finde den Spot schlecht. Nicht etwa aus den Gründen die oben aufgeführt werden.
    Aus 90 Sekunden könnte man soviel mehr machen als nur diese 60 Sekunden Elend, mit der Ekalation am Schluß und dieser schrecklichen Stimme aus dem Off.
    Was solche Paritäten dazu meinen ist etwas ganz anderes.
    Aber ich finde der Spot ist einfach nur handwerklich schlecht gemacht.

    Das Problem ist, dass nichtkonforme Parteien keine Werbeagenturen finden, die professionell gemachte Spots drehen würden.
    Nicht, dass die Werbeagenturen es nicht machen würden (die politische Botschaft dürfte denen relativ egal sein, wenn es Geld gibt) sondern die drohenden Konsequenzen in Form entgaster Büros, abgebrannter Firmenwagen und massiver Bedrohung der Mitarbeiter.

  91. Wäre eine Hetze subtil, würde man sie nicht als
    Hetze wahrnehmen können, eben weil sie so subtil
    ist.

    Herr U.Schneider hat m.E. ein sehr “ subtiles “ Demokratieverständnis.
    Der Paritätische Wohlfartsverband wird in Zukunft von mir nicht mehr unterstützt.

  92. #109 heartofstone (29. Apr 2014 23:33)

    Hier ist ein Pferdehofbesitzer, der den Einbrecher gestellt hatte und ihm (dem Einbrecher) seinen eigenen Kuhfuß über den Kopf gehauen. Der Hofbesitzter bekam dafür eine Anzeige wegen Körperverletzung (wurde aber eingestellt)

  93. #118 Das_Sanfte_Lamm

    Das würde aber in einer Demokratie dann unter politischem Terror laufen … nicht so bei uns in Bananistan …

  94. #120 Viper

    Das nächste Mal fester zuschlagen, kann ich dem guten Mann nur raten … Tatsachen schaffen … und aufrüsten …

  95. #110 martin67 (29. Apr 2014 23:33)

    Der „paritätische Wohlfahrtsverband“ ist einer unserer Abzocker in der milliardenschweren Sozialindustrie

    Jetzt oute ich mich, 1. verjährt und 2. strafunmündig.

    Habe dem Verband tatsächlich Geld geklaut. 🙁

    War 12 Jahre alt, habe für die (1 Tag) mit verplombter Büchse gesammelt, später bei der Auszählung haben nette Männer (ich kannt die nicht und die mich nicht) mich auch auszählen lassen. Ich glaube (weiß es echt nicht mehr) 20 bis 30 Mark habe ich dann veruntreut in meine Hosentasche…

    Mein damaliger Kumpel, der an allem Schuld war und das System kannte, meinte aber, das wäre normal…

    Immerhin habe ich mindestens an dem Tag 3 mal soviel eingesammelt…

    Blöde Geschichte. Ich weiß. Der Diebstahl verfolgt mich aber immer noch, da tröstet oder rechtfertigt mich auch nicht, die Idiotie des gutgemeinten Verbandes… (oder wie auch immer)

  96. Genau! Zumal der Täter für 15 nachgewiesene Einbrüche nur 11 Monate auf Bewährung bekam (also für jeden Einbruch nicht mal 1 Monat)

  97. #123 WahrerSozialDemokrat (29. Apr 2014 23:44)

    Boeser Junge! Ab in die Strafecke und 1 Stunde nicht ruehren!- sonst Popoklatsche 😉

    Ne im ernst, ist zwar eine unschoene Sache ,aber irgendwo haben wir alle mal einen Bock geschossen

    JEDOCH HABEN WIR NICHT MILLIARDEN VERUNTREUT DIE HEIMAT KAPUTTGEMACHT UND GENOZID AN DER EIGENEN BEVOELKERUNG GEUEBT SOWIE HOCHVERRAT!!

    Von daher Schwamm drueber ! Genug das eigene Gewissen geplagt!

    Jene die die schlimmen Dinge begehen haben erst garkein Gewissen (mehr).

  98. @ heartofstone

    Abkommen hin oder her. Die sind ja nicht einmal das Papier wert, auf dem sie geschrieben stehen.

    Wenn sich eine ganze Armada von mehr als scheinheiligen Wohltätern auf Kosten der Flüchtlinge ihr Süppchen, ach was sag ich, eine goldene Nase verdient, dann ist etwas faul im Staate Dänemark. Die fressen uns auf!

  99. #123 WSD ergänzend:

    evtl., bin mir wirklich nicht sicher, war ich eher um 10-11 Jahre alt. War knapp Grundschulwechsel zur weiterführenden Schule.

    In Erinnerung habe ich nur den Diebstahl und das am Ebertplatz mich ein Mann fragte, ob ich denn überhaupt wüsste wofür ich sammeln würde, sprich, wer denn der „Paritätische Wohlfahrtsverband“ sei und es mir unendlich peinlich war, es überhaupt nicht zu wissen… und ich weiß noch, er erklärte es mir, warf eine Münze in die Büchse und schenkte mir eine Münze für meine Mühe…

  100. #123 WahrerSozialDemokrat

    Der Diebstahl verfolgt mich aber immer noch, da tröstet oder rechtfertigt mich auch nicht, die Idiotie des gutgemeinten Verbandes…

    Und deswegen hast du dir auch die strenggläubigen Pius Brüder als Gemeinde ausgesucht.
    Kannst du Hirni endlich mal aufhören ewige Buße zu tun und pragmatischer zu werden???
    Du läufst ja mit mit angezogener Handbremse am Leben vorbei.
    Ich achte auch auf Ehrlichkeit und Verlässlichkeit bleibe aber auch Realist, da ich unter Wölfen lebe. und die frommen Wölfe sind oft die allerschlimmsten.

  101. Was ist daran „Hetze“ Herr Schneider ? Das ist die Realität und die kann niemals Stimmungsmache
    oder Ausländerfeindlichkeit sein. Die Zustände in D. werden sich eher verschlimmern, aber unser parasitärer Wohlfahrtsverband nimmt dies in seiner Einfalt nicht mehr wahr. Gefangen im Gutmenschentum sieht er die Probleme nicht. Das Ignorieren oder gegen andere berechtigte Forderungen hetzen ist auch eine Lösung.

  102. #104 heartofstone

    Was hat das jetzt mir spalten zu tun?
    Es war nie etwas zusammen das man spalten hätte können. Wenn sich sachliche, intellektuelle Islamkritik, von rechten, marktschreierischen Parteien, von EX-NPD Mitgleidern distzanzieren wollen, weil die sie gerade auf das Thema aufspringen, dann hat das mit spalten nichts, aber auch gar nichts zu tun!
    Siehe hier: http://50pf.wordpress.com/2013/08/10/immer-nur-braune-sauce-zur-islamkritik/

    Zusammen mit solchen Leuten will man einfach nicht den Islam kritisieren!

  103. #127 Flaucher

    Dann sollte die BRD aber auch sofort jenes Abkommen kündigen, dass Angehörigen von Türken in DE in der „Heymat“ kostenlose Gesundheitsversorgung garantiert. Visafreiheit für Türken die in die EU wollen sollen sich die Türken dorthin stecken wo die Sonne nie hinscheint …

  104. #129 James Cook (29. Apr 2014 23:59)

    Selber Hirni!

    Das hat doch nichts mit himmlicher Vergebung zu tun, du Blödmann! Aber mal echt!

    Sondern mit Erlebnissen die Prägen!

    Und die auch erklären.

    Es muss nicht immer erst Mord sein um umzukehren!

  105. #118 Das_Sanfte_Lamm

    Jeder handelsübliche Nerd dreht mit einem handelsüblichen Telefon einen besseren Spot als diesen!

    Entweder PRO NRW hat kein Nerd unter ihren Rentnern – oder sie telefonieren immer noch mit Kabel?

    Dass das Video nicht mit VHS oder Super 8 aufgenommen wurde ist ja schon verwunderlich!

  106. #121 heartofstone (29. Apr 2014 23:42)
    #118 Das_Sanfte_Lamm

    Das würde aber in einer Demokratie dann unter politischem Terror laufen … nicht so bei uns in Bananistan …

    Hierzulande nennt man es nicht politischer Terror, sondern:
    Kampf-gegen-Rechts™

  107. #128 WahrerSozialDemokrat (29. Apr 2014 23:56)
    #123 WSD ergänzend:

    evtl., bin mir wirklich nicht sicher, war ich eher um 10-11 Jahre alt. War knapp Grundschulwechsel zur weiterführenden Schule.

    In Erinnerung habe ich nur den Diebstahl und das am Ebertplatz mich ein Mann fragte, ob ich denn überhaupt wüsste wofür ich sammeln würde, sprich, wer denn der “Paritätische Wohlfahrtsverband” sei und es mir unendlich peinlich war, es überhaupt nicht zu wissen… und ich weiß noch, er erklärte es mir, warf eine Münze in die Büchse und schenkte mir eine Münze für meine Mühe…

    Honecker sagte einst in einer seiner Reden:
    „Aus den (volkseigenen) Betrieben lässt sich mit viel Mühe noch viel mehr rausholen“ , was viele Werktätige wörtlich nahmen.

  108. #127 Flaucher

    Nachtrag: Wie wäre es wenn von den leider schon im Land befindlichen Türken (Mohammedanern) und sonstigen Bereicherern ein vollständige Kostenübernahme für ihre „Gäste“ verlangt wird? Die Kosten für Polzei, Justiz und Rettung übersteigen das „Einkommen“? Abschiebung ohne wenn und aber … Brauchen tun wir keinen einzigen Mohammedaner im Land …

  109. #129 James Cook (29. Apr 2014 23:59)

    Verstehst du überhaupt was mich daran verfolgt?

    Und warum es mich heute aktuell immer bzw. wieder noch verfolgt? Und warum es mich bis vor ca. 6 Jahren nicht verfolgt hat?

    Obwohl vor über 30 Jahren und nur lächerliches Geld?

    Nöööööööö?

    Andere werden es verstehen, davon bin ich überzeugt. Hat auch nichts mit Beichten zu tun, nur mit Wahrheit…

  110. #138 WahrerSozialDemokrat

    Ich denke, du hast deine Schuld in freiwilliger und unfreiwilliger „Wiedergutmachung“ (Spenden und Steuern) mehr als wieder gut gemacht. Dir sei von meiner Seite aus verziehen … 😉

  111. #136 Das_Sanfte_Lamm (30. Apr 2014 00:08)

    Das gibt meiner kleinen Geschichte aber ne ganz erschütternde Wendung, ich dachte zumindest der Mann am Ebertplatz meinte es gut mit mir… 🙁

  112. EU protestiert gegen Massentodesurteile in Ägypten

    Warum? Kampf-gegen-Rechts™ wie er leibt und lebt 🙂

  113. Mails schreiben, bitte höflich bleiben, an den Parasitären Wohlfahrtsverband und den Reichspropagandafunk ääh… ARD. Meine sind soeben rausgegangen.

  114. @ # 97

    Nebenbei, Herr Dr. Bellut (ZDF Chef) ist mit einer Muslima verheiratet!

    Nicht der einzige hohe Funktionsträger in unserem Lande – der andere ist Hamburgs Innensenator Neumann, der Ehemann von Frau Özoguz. Beide Herren dürften mit ihrer Eheschließung zum Islam gewechselt sein, aus den bekannten Gründen:

    5. Warum darf eine muslimische Frau keinen Nicht-Muslim heiraten?
    Der Islam unterstützt nicht die Ehe einer muslimischen Frau mit einem Nicht-Muslim. Die Frau stünde in diesem Falle nicht mehr unter dem Schutz des Islam…

    http://islam.de/1641.php

    Komisch, dass die beiden mutmaßlich der umma angehörenden und von dieser mit wohlwollenden Erwartungen belegten Ehemänner noch nie jemand hierzu befragt hat…

  115. #131 WahrerSozialDemokrat

    Und warum es mich heute aktuell immer bzw. wieder noch verfolgt? Und warum es mich bis vor ca. 6 Jahren nicht verfolgt hat?

    Die Umkehr hat bei dir nicht gereicht denn es nagt heute noch im dir.

    Ich beschuldigte die Religion dafür. Sie hat das tief in dich hinein vergraben.
    Hast du mal darüber nachgedacht was man dir im Leben alles weggenommen hat und keiner empfindet Schuld dafür?
    Das lehrt die Religion nicht, denn sie will uns in Schuld und damit klein und hörig halten.

    Hast du mal überlegt wie viel Kraft dich das alles kostet, welche du anderweitig weit besser einsetzen sollst?
    Es bleibt dabei der Hirni bist derzeit du!

    Generell kann man sagen viele von uns wurden schlecht erzogen, damit meine ich nicht im Sinne von kriminell. Viele denken 30 DM sind was. Du sollst nicht über die Verwaltung der Portokasse nachdenken sondern über das große Projekt. Das ein paar Briefmarken fehlen juckt keine Sau, das Projekt des Lebens ist wichtig.
    Aber wie soll es gehen wenn es kaum einer versteht?

  116. #139 heartofstone

    Ich glaube es würde WSD helfen wenn wir in besuchen und ihm dafür eine richtige Tracht Prügel verabreichen und dann gleich noch eine zweite damit der endlich zur Besinnung kommt, mit Androhung einer dritten wenn das bald nicht ändert.

  117. Diese antideutsche, paritätische Wohlfahrtspfeife sollte sich lieber um die misshandelten und traumatisierten deutschen Opfer kümmern, die in ihren Wohnung und auf der Straße von ausländischen Gewaltverbrecher ausgeraubt, zusammengeschlagen oder ermordet werden, nur weil sie wehrlose Deutsche sind…!!! Dann wird er begreifen, warum es solche Wahlspots wie der von Pro NRW gibt!

  118. Nebenbei, Herr Dr. Bellut (ZDF Chef) ist mit einer Muslima verheiratet!

    Falsch

    Nebenbei, Herr Dr. Bellut (ZDF Chef) ist mit einer Mohammedanerin verheiratet!

  119. #144 James Cook (30. Apr 2014 00:22)

    Verloren mein Freund!

    Nicht die Religion nagt an mir, die könnte mir ja vergeben! 😉

    Sondern ich wusste schon damals, das es falsch war! Ganz ohne Religion, hatte ich damals nichts mit zu tun, und wusste es trotzdem und um mich herum wurden alle Bedenken zerstreut mit genau deiner Argumentation!

    Du verstehst das wirkliche Problem nicht!?

    Es geht darum, wissentlich gegen seinen inneren Willen zu handeln!

    Man kann es sich schön reden, eine Kultur darauf sogar begründen oder gar eine Ideologie oder Religion danach bennen, aber es macht es nicht besser…

    Ob du es versteht oder nicht. Und vor 6 Jahren habe ich auch einfach alles was vor bis 30 Jahren mit schwammdrüber weggewischt. Funktioniert aber nur bei dem man nicht wissentlich falsch gehandelt hat. Alles andere ist Schönrederei und wird dich selbst bei größter Fremd-, Eigen-, Gottes-Vergebung immer verfolgen! Genau deswegen säen und ernten die Vögel nicht und brauchen auch keine Reue… 😉 Kann man auf die Menschen übertragen… OK, die Vögel sind dann Gott ausgeliefert… 🙄

  120. Es kann kein Zufall sein, dass alle Nutznießer der Sozial-/Migrationsindustrie ohne Ausnahme herausragend unsympathische, von Groll zerfressene Visagen tragen.

  121. Der Spot wirkt aber leider schon ganz schön schlecht und „Rechts“, das muss ich selbst als Freund von ukip/front/df/sd/pi sagen.

    Schlecht gemacht. Dumpf. Also…könnte ich pro-nrw wählen, der spot würde mich schon skeptisch stimmen 🙁

  122. #146 James Cook

    Manche stehen ja auf Schläge 😉 Nein im Ernst, was kleine Jungs und Mädels „verbrechen“ sollte wirklich keine Auswirkung auf das spätere Leben haben. Wer hat als Kind nicht als Mutprobe aus Nachbars Garten den Obstbaum leergeräumt, und es mit tagelangem Durchfall gebüßt? Wer ist als Kind nicht stundenlang im kühlen Nass geblieben und hat Stein und Bein geschworen, dass es nicht kalt ist, obwohl die Lippen schon Blau waren und man gescheppert hat wie ein Klupensackerl? usw usf.

    Wenig Spaß empfinde ich wenn mir die kleine Nichte erzählt, dass der Schulkollege aus Mohammedanistan zur Erpressung ihres Pausengelds ein Messer zückt … dann setzt es schon einmal eine glatt und verkehrt nach dem Unterricht … und wenn die „Eltern“ aufbegehren setze ich das gerne fort … bin aber mehr breit als hoch (aber nicht fett!!!!) … 😉 … hat bis jetzt immer funktioniert … offensichtlich verstehen Mohammedaner nur diese Sprache …

  123. #152 Nordischemeinung

    Was hättest du besser gemacht? Kritik ohne Gegenvorschläge soll man wie einordnen?

  124. #146 James Cook (30. Apr 2014 00:27)

    Eventuell hilft es auch zu begreifen, dass wir allezusammen nicht stehen geblieben sind in der Entwicklung. Vom pragmatischen her gesehen erneuert sich der Mensch sowieso alle 7 Jahre -von den Zellen her etc.

    Aber auch so sind wir nichtmit dem Menschen/ dem Kind von damals vergleichbar. Wir sind eine andere Persoenlichkeit geworden -ob nun zum Guten ,oder Schlechten , das ist wieder eine andere Sache.

    Klar haben wir diverse Eigenschaften beibehalten, aber auch ein ueberaus mutiger Mensch kann ueberaengstlich werden ,weil er bestimmte Erfahrungen gesammelt hat,oder einfach der Koerper nicht so robust bleibt.

    Wir sind in staendiger Veraenderung-das nennt man auch Evolution. Daher soll eine Schuld von damals nicht belasten.

    Bei bestimmten Christen ist das aber schwer, wegen einer angeblichen Erbschuld- die aber ein Jesus nie verlangt hatte. Wir sollten frei von Schuld sein, das zeigte auch sein Tod und kein wahrer liebender Gott moechte, dass seine Geschoepfe voll Schuldgefuehle ihr Leben lang sich plagen.

    Aber wenn man Masochrist ist und dazu vll noch das andressierte Schuldgefuehl wegen den 12Jahren- dann wird man wahrscheinlich irgendwann linksgruener Evangole (obwohl die Katholiken auch in die Richtung gehen).

    Im Gebet heisst es immer “ und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben“ -das scheinen einige Christen garnicht richtig zu verstehen, was damit wirklich gemeint ist

  125. #155 heartofstone

    Da ich den Originalspot nicht gesehen habe, kann ich das nicht beurteilen. Aber richtig, der Spot der ausgestrahlt wurde, war nichtssagend. Wahrschinlich von unserem Reichsparteifunk so gewollt?

  126. Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat natürlich keine Ahnung, warum es zum Beispiel im letzten Herbst zu massiven Kürzungen der Zuwendungen bei den Wohlfahrtsverbänden in Köln kam und warum plötzlich Geld da ist für die geplanten Asylheime. Vielleicht wird da an der falschen Stelle das Geld ausgegeben?

  127. #69 unbeugsamer (29. Apr 2014 22:16)

    #67 Babieca (29. Apr 2014 22:13)
    🙂
    Ich liebe deine Kommentare!!! Großartig!!!

    Dem schließe ich mich völlig an!

    Und ein extra-Dank an babieca für den Hinweis/link auf dieses tolle taz-proträt aus 2010:

    Wohlfahrtsverbands-Chef Ulrich Schneider
    Der Ankläger dieses Sommers

    Ulrich Schneider, Leiter des Paritätischen Wohlfahrtsverband, ist sich sicher: Ist die WM vorbei, gehen die Proteste gegen das Sparpaket richtig los.
    (…)
    Schneider ist mit der Sendung zufrieden. Und mit sich. Er mag solche krawalligen Talkshows, sie sind die gewaltlosen Nachfahren der Wirtshauskeilerei. Schneider wird oft als Experte interviewt. „Ohne meine Funktion wäre ich für die Medien natürlich völlig uninteressant“, sagt er. Und die wichtigste Regel ist ihm auch klar: „Wenn man es selbst nicht mehr hören kann, dann muss man es noch zwanzig Mal wiederholen, ehe das Problem ganz langsam verstanden wird.“

    Ulrich Schneider ist oft im Fernsehen. Je öfter er dort zu sehen ist, desto schlechtergeht es Deutschland, geht es den Armen, hierzulande..

    http://www.taz.de/!54499/

  128. #157 marie

    Und trotzdem, obwohl entschärft, regen sich die Vetreter der Gut- und Bessermenschen darüber auf? Wie wäre es wenn man das nächste Mal wenn Gysi oder Wagenknecht eine Vergesellschaftung von Unternehmen verlangen (Enteignung), diesen Scheixxkommunisten einfach vor laufender Kamera ein Stück 10/10er Staffel über den Kopf zieht? Persönlich wäre ich ja dafür, aber das macht man nicht, oder?

  129. Übrigens hat die ARD reagiert auf den Wahlwerbespot, und zwar blitzschnell – das war schon länger geplant 🙂
    Heute abend wurde bei Maischberger nur über Einbrecher gesprochen – es muß also wohl doch ein Thema sein, das die Leute umtreibt.
    Da wurde auch die Realität gezeigt, es durften sogar die Einbruchsopfer ihre Erlebnisse deutlich schildern und es durfte sogar mehr oder weniger deutlich anklingen, daß es sich bei den Tätern auch um Banden aus dem Ausland handelt.

  130. #160 RechtsGut (30. Apr 2014 00:51)
    Seh ich genauso. Man hätte zwar manches noch prägnanter und eventuell weniger „anstößig“ machen können, ABER: WER WÜRDE das denn sonst wagen?
    Insofern kann ich PRO nur dazu gratulieren, sowas gebracht zu haben.

  131. #161 heartofstone

    Wie wäre es wenn man das nächste Mal wenn Gysi oder Wagenknecht eine Vergesellschaftung von Unternehmen verlangen (Enteignung), diesen Scheixxkommunisten einfach vor laufender Kamera ein Stück 10/10er Staffel über den Kopf zieht?

    Die dürfen das. Sind ja schließlich die „Guten“. Kein Thema für Massenmörderunterstüzter von Mao, Koreas Fettbaby, Castro, Stalin. Schließlich ist unsere „Stiefmutti“ auch so gepolt. Das Schexxxstaatsgehirnwäsche TV wird von abgehalfterten Politikern mit linkem Parteibuch kontrolliert. Keine Chance für Denken

  132. Er faselt von Toleranz gegenüber den nicht eingeladenen in den sozialen Hängeteppich liegenden Gäst_innen

    Doch wo endet die Toleranz des abgezokten deutschen Gastgebers?

    Liegt die Toleranz zwischen a12 und r16 ?

    Liegt sie zwischen E6 und R7 ?

    Liegt sie zwischen SED Rot Grühn und Schwarz Gelb ?

    Oder liegt sie zwischen Ideologie und gesundem Menschenverstand ?

    Oder liegt sie zwischen seiner Demenz und unserem Verfall?

    Keine Antwort aus der Politik?

    Dann sollen sie lieber Löcher in einen Harzer 4 Käse nach DIN bohren diese Gaukler

    http://www.nto-online.de/Neuigkeiten/neuigkeiten.html

  133. Immer wieder diese scheinheiligen Typen, die garantiert keinen Asylantenclan in ihrer Nähe haben. Aber darum geht es nicht. Es geht um die reichen Geldzuflüsse, von denen diese nichtsnutzigen Abgreifer leben, eine ganze Industrie lebt davon, und zwar recht angenehm!

  134. #146 James Cook (30. Apr 2014 00:27)

    Ich glaube es würde WSD helfen wenn wir in besuchen und ihm dafür eine richtige Tracht Prügel verabreichen und dann gleich noch eine zweite damit der endlich zur Besinnung kommt, mit Androhung einer dritten wenn das bald nicht ändert.

    🙁

    Ganz ehrlich: Komm vorbei!

    Noch ehrlicher: ***gelöscht***

    Wir sehen uns!

  135. Was der Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer vom Gesamtverband Berlin verdient, habe ich noch nicht gefunden. Aber der Geschäftsführer vom Landesverband Berlin verdient nicht schlecht. Der Schneider dürfte noch viel mehr verdienen.
    Und die haben reichlich Millionen Euros zur Verfügung.

    Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin
    Geschäftsbericht Juli 2012-Juni 2013
    […]

    Dort auf Seite 52:

    Geschäftsführervergütung

    In den Personalkosten ist das Gehalt des Geschäftsführers enthalten. Der Geschäftsführer erhält ein Arbeitnehmer-Bruttojahresgehalt einschließlich einer betrieblichen Altersvorsorge in Höhe von 112.500 Euro. Zusätzliche Bezüge durch Funktionen in Organen von Beteiligungen des Verbandes und anderer Gesellschaften werden nicht erzielt. Es steht weder ein Dienstwagen zur Verfügung, noch werden andere Privilegien durch den Verband gewährt. Der Geschäftsführer wird Ende 2015 aus dem Dienst ausscheiden. Weil sein Gehalt seit 2003 bis zu seinem Ausscheiden unverändert bleibt, wurde die Altersvorsorge aufgebessert.
    […]

    http://www.paritaet-berlin.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Aktuelles/GB_12_13_Webversion.pdf

  136. Es ist einfach nur erschreckend wie Typen wie dieser komische Rosenbrock, die so oft das Wort Toleranz benutzen und in den Mund nehmen, selber diese Toleranz gegenüber anderen absolut nicht haben.

    Die können nicht mal eine andere Meinung aushalten und verlangen aber von uns diese kriminellen und asozialen Sozialtouristen auf unsere Kosten durchfüttern zu müssen.

    Und wer das anders sieht, da kommt dieser komische Rosenbrock mit faschistoide Verbote und mit der Abschaffung von nicht mehr und nicht minder der Meinungsfreiheit. Selber schmarotzen sie als größte Nutznießer in der Sozialindustrie auf Kosten der Allgemeinheit!

    Mit Rosenbrock in ein neues faschistisches Deutschland wo Einheimische nichts zu sagen haben und bald in Lagern wegen Gedankenverbrechen konzentriert werden?

    Gerade Typen wie Rosenbrock sind die neuen rotgrünen Nazis der Neuzeit!

    😉

  137. #155 heartofstone (30. Apr 2014 00:42)

    #152 Nordischemeinung
    Was hättest du besser gemacht?

    Ich überlege gerade, ob man diesen hundsmiserablen Werbeclip eigentlich noch schlechter hätte machen können? …ich glaube kaum.

    Was wir hier sehen, ist wieder mal ein Wahlspot einer 0,x%-Partei für ein 0,x%-Publikum um totsicher auf 0,x% zu verharren.

  138. #150 WahrerSozialDemokrat

    Ganz ohne Religion, hatte ich damals nichts mit zu tun, und wusste es trotzdem und um mich herum wurden alle Bedenken zerstreut mit genau deiner Argumentation!

    Du verstehst das wirkliche Problem nicht!?

    Doch, doch!
    Jeder normal Erzogene weiß, dass es nicht OK ist. Daher ist das mit der Religion auch tineff. Eine gute Kultur kommt ohne sie aus.
    Es hat aber viel mit Erziehung zu tun.
    Es gibt weit schlechteres was uns nicht als schlechtes bekannt gemacht wird und uns gar kein Gewissensbisse macht. Man muss sehr vorsichtig sein.

    #168 WahrerSozialDemokrat

    Ganz ehrlich: Komm vorbei!

    Noch ehrlicher: ***gelöscht***

    Wir sehen uns!

    Was in ungefaehr hattes du stehen wo ***gelöscht*** steht.
    Ist dir etwa auch noch der Humor abhanden gekommen. Das ist schlecht und keiner hier sollte sich das leisten.

  139. Ein duemmlich-naiver Doofmensch (Gutmensch ist fehl am Platz)

    der von der linksgruenen Idiologie vergiftet ist, die deutschhassend die Umsetzung der Thesen der beruechtigten Frankfurter Schule vorantreiben.

  140. #154 heartofstone

    Wer hat als Kind nicht als Mutprobe aus Nachbars Garten den Obstbaum leergeräumt, …

    Mutprobe??? Das gehörte voll zum Erwachsen werden dazu. Wir sind heute noch stolz dass wir schneller als er. Raus aus dem Erdbeeren plärrte es aus dem Tal.
    Ein Gelächter bei uns und ab durchs Feld.
    Das war dass was uns als Kindern zustande und es war gut so und jeder wusste es.

  141. Die Demokratie muss immer eine wehrhafte Demokratie sein und bleiben – sonst schafft sie sich selber ab. Das ist die Lehrer aus Weimar. Wie sagte der spätere Propagandaminister des gescheiterten Kunstmalers: „Es wird immer einer der besten Witze der Demokratie bleiben, dass sie ihren Todfeinden die Mittel selbst stellte, durch die sie vernichtet wurde.“

    Diesen Fehler dürfen wir – als gesamte Gesellschaft – nicht wiederhohlen.

    Außerdem können und wollen weder Links-noch Rechtspopulisten gesellschaftliche Probleme wirklich lösen. Sie verfügen eben nicht über die notwendige Politikkompetenz und sind unfähig zur Realpolitik, die eben nicht so einfach ist, wie die Herren Populisten uns das vorgaukeln, indem sie an die Ängste und bösen Vorurteile der Menschen appellieren!

  142. #156 Amanda Dorothea

    Teilweise kann ich das nachvollziehen. Ich kenne das.

    Im Gebet heißt es immer ” und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben” -das scheinen einige Christen garnicht richtig zu verstehen, was damit wirklich gemeint ist

    Den Katholischen reichte das nicht und man spricht von „meiner“ übergroßen Schuld.
    So hält man sie klein … auch verständnisvoll für den Islam
    WSD sollte sich mehr Sorgen darum machen welche sehr ernsten Folgen es haben kann wenn er abschlafft weil er mit seinen Gedanken immer noch an der vor 30 Jahren geplünderten „Klingelbeutels“ des Wohlfahrtsverbandes hängt.

    Hier noch mal ganz speziell für WahrerSozialDemokrat
    Video: Allahs Gesetz getreu befolgt – Steinigungen in islamischen Ländern
    Ran an die Sandsäcke!!!!
    Wir können uns hier keine Ausfälle leisten.

  143. #176 Euro-Vison (30. Apr 2014 02:30)

    Wiederholung mit „h“ ist hohl. Freud grüßt mal wieder.

    Die gegenwärtige Leistung unserer Politdarsteller ist darüberhinaus nicht mehr zu unterbieten. Wie könnte man z. B. den Euro, die Energiewende oder Rußlandpolitik noch schlechter gestalten?

  144. @ Euro-Vision

    Wie haben Sie sich denn hierher verirrt? 😉

    Böse Vorurteile? Ängste? Nein, Erfahrungswerte, Statistiken, Fakten.

  145. #67 Babieca (29. Apr 2014 22:13)
    Ulrich Schneider:

    Geboren am 14. August 1958 in Oberhausen
    verheiratet, zwei Kinder
    Studium der Erziehungswissenschaft an den Universitäten Bonn und Münster.
    Promotion an der Universität Münster.
    ————————————–

    Ach ja, perfektes Gehirnwaschdossier! Laberfach plus Ideologie! Traue keinem Sozialwissenschaftsabsolventen!

  146. „…für wechselseitigen Respekt,Offenheit und Tolenranz…“

    Hätte ich früher uneingeschränkt unterschrieben.
    Aber gerade die islamische Ideologie und ihre ungezügelte Ausbreitung in Europa lässt doch wechselseitige Toleranz etc. überhaupt nicht zu!
    Ein Weltbild, das derartig auf Konfrontation und Unterdrückung ausgerichtet ist, kann letztlich nur in den zivilisatorischen Abgrund führen. Muss man, weil man fair sein will, für soviel Unfaires offen sein??? Ich denke nein.

    Den Islam kann man, wenn man unbedingt möchte, in 57 Ländern leben, warum muss das zusätzlich in Europa der Fall sein?

    Wenn man in Europa leben möchte, muss man andere Werte als den Islam schätzen lernen und wenn das nicht geht, woanders sein Glück suchen. Was daran ist zu viel verlangt? Oder menschenverachtend?

  147. “ Herr “ Rosenbock
    sollte sich einmal
    für den Schwerbehinderten
    F R E I H E I T S K Ä M P F E R !!
    HERRN
    CHRISTIAN HOLZ einsetzen !!!!

    Da kann er etwas vernünftiges
    leisten ! !

    Arme Selen
    und ISSLAMKOLLABORATEURE !!

  148. Die DUMMHEIT
    schaut dem “ Herrn “
    schon aus den Augen ! ! !

    Diese antidemokratischen
    F A S C H I S T E N ! ! !
    Von welcher Seite auch immer !!

  149. @13 anti-esm und 15 WSD
    Habe mich gerade 10 Min. weggeschmissen vor Lachen!
    Und das um diese Uhrzeit… 🙂

  150. Ich wähl por-nrw, die machen wenigstens Power.
    Der Werbespot schildert exact mein Seelenleben was migranten Betrifft^^^. Ich hab kein Bock auf Islam.

  151. Seit wann sind eigentlich diese Automatenaufsteller-Koteletten aus der Mode? Dann wissen wir wenigstens, in welchem Jahr der Herr Schneider mental stehengeblieben ist.

  152. #185 pippo kurzstrumpf der erste

    Ja, aber hast du dir mal angehört, was der in der ersten Hälfte seines Vortags gesagt abgelesen hat – im Jahre 1987? Könnte nicht aktueller sein.

  153. Nicht nur, dass der sog. „Paritätische Wohlfahrtsverband“, der eigtl. DEMOKRATISCH durch nichts und niemand legitimiert ist, zu jedem Senft noch seinen dünnflüssigen dazu gibt, so gehört er voll und ganz zur unproduktiven Sozial- und Migrationsindustrie.
    Dass die inzwischen mehr Mitarbeiter hat – z. T. ganz mies bezahlt -, als die produktive Volkswirtschaft, habe ich immer wieder gesagt.

    Man/frau sollte sich auch klar machen, dass jedes zuwandernde analphabetische, kriminelle und bildungsferne Mitglied einer Zigeunersippe oder eines anatolischen Clans „die Armut“ bei uns sichtbar und statistisch vergrößert (übrigens auch bei uns, die arbeiten und Steuern zahlen!), und damit wiederum Position und Argumentation des „Paritätischen Wohlfahrtsverbands“ stärkt.
    Die Linken im weitesten Sinn, von MLPD über DKP und Linkspartei bis Piraten, Grüne und SPD versprechen sich darüberhinaus einen wahldemographischen Wandel, wenn immer mehr Unterschichten zuwandern!

    „Natürlich“ treten derweil Udo Lindenberg, Peter Mafia und Wolfgang Niedecken mit anderen „Künstlern“ einmal mehr „mit einem ernsten Anliegen an die Öffentlichkeit“, um ein Zeichen zu setzen gegen „rechte Gewalt“ anlässlich des „vermutlichen NSU-Anschlags“ (BRISANT) in der z. T. hochkriminellen und lebensgefährlichen Kölner Keupstraße „mit ihren zahlreichen türkischen Geschäften“ vor sieben Jahren!
    Der „eigentliche Zusammenhang“ wurde Niedecken natürlich „erst sieben Jahre später bewusst“ und Lindenbergs Udo nuschelt in die Kamera „Die Würde des Menschen ist unantastbar … Das müsste eigentlich eingebaut sein in die Blutbahn…“ Wo sonst, Udo?!
    Natürlich meint uns´ Udo mit der Menschenwürde nicht die Opfer von Ehrenmorden, Zwangsverheiratungen, Kopf- und Komatretern!

  154. Ausländerhass? Ich sehe da nur Deutsche mit Migrationshintergrund, sie sich offensichtlich nicht zu benehmen wissen. Die Grünen machen auch Reklame, in dem sie Fotos von „Glatzen“ in Aktion zeigen, also, gleiches Recht für alle.

  155. #193 Bundesfinanzminister

    So, so „zu Auflockerung“ ?!

    Hiermit hast Du mir meine gute Laune zum Frühstück gehörig versaut. 😉

  156. Die Sozialindustrie, die der o. a. Herr vertritt, gehört zu den Hauptnutznießern der von deutschen Steuerzahlern zwangsweise finanzierten ungebremsten Zuwanderung.

    Die Sozialindustrie will deshalb, dass die Zuwanderung nicht durch unbequeme Wahrheiten aufdeckende Wahlspots in Frage gestellt und durch den Protest der Bürger gestoppt wird.
    Da er weiß, dass die Politik genauso an zügelloser Zuwanderung und an der Vertuschung ihrer katastrophalen Folgen für die Bürger interessiert ist wie er, wendet er sich hilfesuchend an die Staatssender.

  157. Kann jetzt jede/r denken, was er/ sie will.

    Aber wie wäre es mit der Umbenennung dieses Vereins von:

    „paritätische Wohlfahrtsverband“

    in

    „parasitärer Wohlfahrtsverband“? 😉

  158. #6 udosefiroth (29. Apr 2014 20:45)

    doch soll er!
    ich kann das ganze geplärre nicht mehr hören.
    und wenn ich sage, das der sein maul halten soll, dann spiegelt das auch meine meinungsfreiheit wieder.
    jeden tag macht ein neuer nichtsnutz mit unseglichem gefasel die leute kirre.
    es reicht!

  159. #176 Euro-Vison

    „Sie verfügen eben nicht über die notwendige Politikkompetenz und sind unfähig zur Realpolitik, die eben nicht so einfach ist, wie die Herren Populisten uns das vorgaukeln, indem sie an die Ängste und bösen Vorurteile der Menschen appellieren!“

    Fürwahr, das wäre nicht hilfreich in einer Demokratie (Volksherrschaft), wenn das Volk (populos) einfach bestimmte, was denn die Realität sei, die Angelegenheiten ihrer Gemeinschaft (polis) betreffend. Doch sorge ich mich nicht, denn mit Vertretern der Mitte, von unserer Kanzlerin Frau Merkel bis hin zur erdrückenden ausgewogenen Minderheit aller Europafürsprecher, die Sie hier vertreten, Herr Euro-vison, hat sich unser Deutschland überzeugend und nachhaltig aufgestellt.

    Ängste sind immer kontraproduktiv. Keiner wird hier behaupten können, daß Sie mit mangelnder Kompetenz nicht hinreichend gerüstet seien, im Sinne unseres großen Philosophen Odo Marquard ginge ich sogar soweit, zu behaupten, daß gerade Ihnen ein hohes Maß von Inkompetenzkompensierungskompetenz zueigen ist.

    Die Menschen wird das überzeugen. Europa ist Frieden, Mauern gilt es abzubauen in einer zunehmend globalisierten Welt. Alle anständigen Demokraten und Demokratinnen sollten der rechten Gefahr aus der Mitte eine klare Absage erteilen.

    Stolz bin ich auf unseren Bundespräsidenten, er gaukelt uns nichts vor, weist darauf hin, wie wichtig unsere westliche Wertegemeinschaft ist, im transatlantischen Bündnis mit unseren amerikanischen Freunden. Auch sollten wir unsere Herzen nicht verschließen gegenüber den Menschen, die aus bitterer Not heraus aus fernen Ländern zu uns kommen.

    Weltoffenheit, Vielfalt, Toleranz, wir Menschen sollten bei der Europawahl alle mit unseren Stimmen die demokratischen Parteien stärken, nur so kann Fremdenfeindlichkeit vermieden und der Integrationsprozeß befördert werden.

  160. #186 caranx (30. Apr 2014 04:08)
    Was für eine wichtigtuerische Visage.
    Beruf: Betroffenheit
    Und sonst ist nichts los mit diesen Typen Marke Blockwart
    ++++
    Sozen, Grüne und andere Sozialromantiker sind immer Wichtigtuer!
    Sie stehen auf der Seite der „Südländer“, weil sie wie diese das Geld der Steuerzahler für sich haben wollen.
    Deshalb müssen sie rund um die Uhr wichtig gucken, dumm schwätzen und natürlich ständig fordern, um für sich selber und ihre Klientel, die „Südländer“, Steuergeld eintreiben zu können.
    „Südländer“ = Mediensprech für Zigeuner, Neger, Araber, Türken und Islamisten.
    In den Medien wird über „Südländer“ fast ausschließlich im Zusammenhang mit Kriminalität wie Mord, Totschlag, Diebstahl, Drogenhandel, sowie Sozialbetrug und über Dreck und Geschrei berichtet.
    Dafür möchte ich keine Steuern bezahlen!!!
    Sozen und Grüne müssen deshalb abgewählt werden!!!

  161. #195 Paroline

    „Die Grünen machen auch Reklame, in dem sie Fotos von “Glatzen” in Aktion zeigen, also, gleiches Recht für alle.“

    Ein Grüner bin ich ja nicht, aber Glatzen kann ich auch nicht ausstehen. Wenn ich diesen vulgären wohlgenährten Jammertürken mit den Initialen SS (Serdan Somuncu) in – gefühlt – jeder zweiten Fernsehsendung sehe, dann steigen meine Autochthoniewerte gleich in den klinischen Bereich.

  162. #176 Euro-Vison

    Die Wehrhaftigkeit einer Demokratie misst sich daran, wie stark das Volk daran beteiligt ist.
    Dass die Meinung der Bevölkerung bezüglich Zuwanderung keine Rolle spielt, dass wir zusätzlich desinformiert oder gar nicht informiert werden, sollte alle Alarmglocken schrillen lassen. Wir haben noch keine Weimarer Verhältnisse, aber steuern darauf zu.

  163. #200 abendlaender11

    Völlig irrationale „Ängste“ – gleich mehrere, weil eine einzelne Angst wohl nicht bedeutungsschwer genug ist.

    Mit der Angst ist es wie mit jeder Prognose: Ihre Berechtigung zu beurteilen ist am Anfang schwieriger als im Nachhinein. Die Reichstagsrede von Otto Wels (SPD) im März 1933 wäre für Leute wie Euro-Vision aus damaliger Sicht auch „irrational“ und von „Naziphobie“ geprägt gewesen. In „Mein Kampf“ steht schließlich auch nichts schlimmeres als im Koran, und gegenüber dem Islam haben die Gutmenschen ja keine Vorbehalte.

    Angst wird verlacht, wen wundert’s. Angst ist immer irrational. Misstrauen und Vorsicht dagegen nicht. Deshalb ist das, was wir empfinden, auch keine Angst, sondern es ist die uns gesunden Menschen evolutionär antrainierte Vorsicht gegenüber dem Unbekannten, Fremden, die von denjenigen (evolutionär degenerierten) Zeitgenossen als „Phobie“ bezeichnet wird, die in ihrer Besoffenheit selbst keine fünf Begegnungen mit Unbekannten überlebten, würden wir nicht als gesellschaftliches Korrektiv für sie mit aufpassen.

  164. Dieser „paritaetische Wohlfahrtsverband“ ist doch nichts anderes als eine weitere untergeordnete Abteilung der Blockparteien. Dieser Pionierleiter ist ein Bonze des Systems der einen Scheinberuf ausuebt im Sinne der falschen Demokrtie der BRD. Ich wuerde diesen Heini anzeigen, denn er ist nicht unabhaengig, und missbraucht sein Amt parteigebunden zur Unterdrueckung eines Mitbewerbers im demokratischen Wettbewerb. Dabei ist es voellig egal ob der abstrusen Sichtweise des BRD-Kaders stattgegeben wird. Ist doch mal wieder ein Zufall, dass diese Betroffenheit nur von einem Bonzen zelebriert wird. Hat man schon jemals in der BRD erlebt, dass die Meinung von unabhaengigen Gruppen von Buergern ausgeht und nicht von einem dieser Blockparteienverbaende. Er soll doch mal beim ARD anfragen, ob es nicht empoerte Buerger wegen der Fernsehsteuer gibt??

  165. Der Pro-NRW Spot ist „subtil ausländerfeindlich“?

    Das stimmt doch gar nicht!! Der Spot ist vulgär-ausländerfeindlich. Ist aber auch egal. Was zählt ist: entspricht er den TATSACHEN oder nicht.

  166. Pro-NRW hat wohl genau den richtigen Nerv getroffen:

    http://www.sueddeutsche.de/medien/pro-nrw-spot-in-der-ard-chancenlos-gegen-rechtsextreme-wahlwerbung-1.1946992

    Viele Zuschauer dürften am Montagabend geschluckt haben. Unmittelbar nach den Tagesthemen lief im Ersten ein kurzes Filmchen mit mindestens fragwürdigem Inhalt.

    Von vermüllten Hinterhöfen wird auf übervolle Balkone mit Plastikmüll geschnitten, dazwischen Wäscheleinen. Frauen mit Kopftüchern gehen die Straße entlang, dann ein Rundumblick auf triste Plattenbauten, ein Mann mit südländischem Aussehen poliert ein Messer, ein anderer schimpft vom Balkon. Ihre Gesichter sind von schwarzen Balken verdeckt. Untermalt von hartem Bass und der Textzeile „move like a gypsy“.

    🙂

  167. Wenn ein Ergün Yildiz Bürgerging Filialen betreibt gibt es dort halt Dreck zum Fressen und Druck für die Angestellten.

    Walraf war wieder mal Undercover und die Konzernmutter Burger King ist hochgradig alarmiert.

    Was erwartet man wenn Moselmenen anfangen zu ihren Stil einzubringen?
    Um es mit Lui de Funes „Brust oder Keule“ zu sagen: Saustall sehr empfehlenswert.

  168. Manche können die Wahrheit eben nicht ertragen!
    Noch existiert Meinungs- und Informationsfreiheit (aus außerhalb des grün-rot-rosa-bunten Gesinnungsterrorismus)!
    Der Wahlwerbespot u. ä. Beiträge sollten in einer Dauerschleife gesendet werden, damit noch mehr Menschen in diesem Nachtwächterstaat aus ihrem Wachkoma geholt werden!

  169. #32 Klang der Stille (29. Apr 2014 21:15)
    Aber vorher müssen sie vom sämtlichen staatliche Futtertrögen entfernt werden 😉

  170. Herr Schneider bangt um seinen wohldotierten Arbeitsplatz. Was könnte er denn ohne den paritätischen Wohlfahrtsverband tun ? Sich auf den offenen Arbeitsmarkt begeben ?

    Nein , er wird weiter mit sog. „Armutsforschern“ über die „Reichen“ herziehen.
    Alles dämliches Gequatsche zum Erhalt des eigenen Schmarotzertums.
    Bei einem Einfluß von sog. „rechten Parteien“ muß Herr Schneider natürlich mit Einbußen rechnen u. das wäre gut so.

  171. @#208 James Cook: Als ich den Namen des BK Franchise-Nehmers gelesen hab, war mir das schon wieder klar…nur die Deutschen müssen das jetzt natürlich auch ausbaden. Viva Multikulti !

  172. … der parasitäre Wohlstandsverbund und sein gottgleicher DDR 2.0 Führrrerrr Rolf Hosenrock …

  173. Dieser Wohlfahrtstyp ist so mutig wie jemand, der in der DDR unter Honnecker beklagt hätte, dass zuviele DDR-Bürger Westfernsehen gucken würden. Was ist da Zivilcourage, wenn man sich der Meinung von 99,99 % des Meinungsmainstreams anschließt? Dass der PRO-Spot grottenschlecht und primitiv ist, das muss eine Demokratie aushalten, Herr Wohlfahrtsheld. Gerade bei unserer Vergangenheit müssen wir das Recht auf Veröffentlichung von grottenschlechten primitiven Wahlwerbespots achten!

  174. Also der Werbespott ist richtig schlecht. Würde mich wirklich sehr wundern wenn das so die bürgerliche Mitte anspricht. Leute, die Lösungen wollen und nicht nur „Wut im Bauch haben“ sind hier sicher nicht gemeint. Von den „Wut im Bauch Leuten“ (NPD Ergebnis bei der Bundestagswahl 2013: 1,3 Prozent) kann Pro so vielleicht ein Paar abgreifen. Toller Plan sag ich da nur, einem der nichts hat in die Tasche zu langen.

    ProNRW müsste der ARD dafür danken, dass sie den Spot nicht senden wollte. Das kostet auf jeden Fall Wählerstimmen. Ohne Spot stünden sie besser da.

  175. ach ja, der Herr Gauck, Pfarrer hat Erdogan ihn genannt. Ja, dass ist richtig, aber nicht einer von denen, die damals im Osten denen, die Schwierigkeiten mit dem Regime hatten, geholfen haben. Solche Kirchenleute gab es. Das waren andere. Gauck kam später, sehr viel später, als der Tisch bereits gedeckt war.

  176. Meine akademisch gebildete, berufstätige, vollemanzipierte, „ausländische“ Frau protestiert im Stillen gegen den Protest! Sie unterstützt die Wahlwerbung und sie wird entsprechend wählen. Bin neugierig auf ihr Wahlomat-Ergebnis im Vorfeld.

    Sie weiß, dass Menschen wie sie und ihresgleichen mit dieser Art von „Ausländerkritik“ keinesfalls gemeint sind. Ihre Erfahrungen mit ihrer privaten und beruflichen Umgebung in ihrer Heimat hier, sind ausgesprochen positiv.

    Das muss wohl an ihr liegen?

  177. #205 Starost

    „Völlig irrationale “Ängste” – gleich mehrere“

    Pluralitis! Da ist immer Vorsicht geboten. Kam auf mit dem Zecken“deutsch“ unter dem tiefsten Mief der 1970er Jahre. So der Jargon der ersten Schmuddelpastoren, der Zigarettenselberdreher und Sandalenschlurfer.

    „Die Reichstagsrede von Otto Wels (SPD) im März 1933 wäre für Leute wie Euro-Vision aus damaliger Sicht auch “irrational” und von “Naziphobie” geprägt gewesen.“

    Der Diederich Heßling hat eben ein feines Gespür. Ob Lenin, Trotzky, Stalin, unser irdisches Leben ist endlich. Nur der Diederich wird uns immer erhalten bleiben.

    „Angst wird verlacht, wen wundert’s. Angst ist immer irrational.“

    Unser Deutschlehrer hat uns damals noch gepiesackt, zwischen Angst und Furcht sorgsam zu unterscheiden. Wir homo sapiens sapiens sind doch keine Rechenmaschinen sondern Lebewesen. Welche Rationalität denn. Oft müssen wir in Sekundenschnelle reagieren, Entscheidungen treffen. Die Fremdenfeindlichkeit ist zunächst einmal eine feste Schutzfunktion, sie residiert in der Amygdala, Fremdes bewirkt erst einmal bestimmte Hormonausschüttungen. Das kann natürlich nur niederschwellig sein, generell geht es um die Aktivierung des Angriffs-bzw.-Flucht-Schemas.

    „… die von denjenigen (evolutionär degenerierten) Zeitgenossen als “Phobie” bezeichnet wird“

    Wir verstehen uns!
    Hatten wir das nicht schon irgendwann mal in der Geschichte? Allerdings wird eher der Gulag thematisiert, weniger bekannt, daß bei den Bolschewisten Regimegegner ebenfalls pathologisiert wurden, die kamen damals dann in das Irrenhaus.

    Es ist UNGEHEUERLICH, wie unsere Humanisten und Humanistinnen die Grundfunktionen des Lebens – wie hier den Selbsterhaltungstrieb – verachten.

    „… die in ihrer Besoffenheit selbst keine fünf Begegnungen mit Unbekannten überlebten, würden wir nicht als gesellschaftliches Korrektiv für sie mit aufpassen.“

    Es herrscht eine unglaubliche Enge im Sumpf der Pappenheimer, unser einschlägigen Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen. Wehe, da wird mal gegen Bekleidungscodes verstoßen, alles schlabbert da uniformiert in gleicher Weise vor sich hin, wehe, es werden die Sprachregelungen nicht befolgt. Und wie unwohl sich das fühlt, wenn es mal nicht unter Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen ist, sondern eine andere Welt betritt.

  178. Der paritätische Wohlfahrtsverband hat sich komischerweise nicht aufgeregt, als der Kölner Caritas-Direktor zu illegaler Einreise aufrief: „Wir können nur den Tipp geben, Angehörige illegal zu holen.“

    Ist klar, das sichert die Arbeitsplätze dieser Verbände auf unsere Kosten. Einfach nur noch meschugge, das.

    /2013/12/kolner-caritassprecher-krucker-wir-konnen-nur-den-tipp-geben-angehorige-illegal-zu-holen/

  179. @ #152 Nordischemeinung

    Der Spot wirkt aber leider schon ganz schön schlecht und “Rechts”, das muss ich selbst als Freund von ukip/front/df/sd/pi sagen.

    Schlecht gemacht. Dumpf. Also…könnte ich pro-nrw wählen, der spot würde mich schon skeptisch stimmen

    Bin auch Deiner Meinung, Pro NRW hätte lieber die Politiker(SPDCDUGrüneLinke) in den Vordergrund stellen sollen, die den ganzen Asylmissbrauch erst möglich machen, anstatt nur die Asylmissbraucher (und Muslime) und nur auf ANGST & WUT zu setzen.

    Wenn ich in einem fernen armen Land kein Geld habe und die Gelegenheit da ist (in Deutschland), würde ich es genau wie die Asylmissbraucher machen.

  180. Pro-NRW hat wohl genau den richtigen Nerv getroffen:

    http://www.sueddeutsche.de/medien/pro-nrw-spot-in-der-ard-chancenlos-gegen-rechtsextreme-wahlwerbung-1.1946992

    Viele Zuschauer dürften am Montagabend geschluckt haben. Unmittelbar nach den Tagesthemen lief im Ersten ein kurzes Filmchen mit mindestens fragwürdigem Inhalt.

    Von vermüllten Hinterhöfen wird auf übervolle Balkone mit Plastikmüll geschnitten, dazwischen Wäscheleinen. Frauen mit Kopftüchern gehen die Straße entlang, dann ein Rundumblick auf triste Plattenbauten, ein Mann mit südländischem Aussehen poliert ein Messer, ein anderer schimpft vom Balkon. Ihre Gesichter sind von schwarzen Balken verdeckt. Untermalt von hartem Bass und der Textzeile “move like a gypsy”.

    🙂

    Genau so ist es! Mal wieder ein genialer Coup der PROs! Aggressives Guerilla-Marketing nennt man das wohl. Mit zigfach mehr Öffentlichkeitswirksam, als wenn nur ein hübssch gemachtes Wahlfilmchen wie die 1000 anderen gelaufen wäre … Und genau zugeschnitten auf ein hochpoltisiertes, islam- und zuwanderungskritisches Publikum – die „breite“ also politisch eingeschläferte Mitte – ist PRO NRW bei dieser Wahl nämlich herzlich egal: 1 – 2 % würden Beisicht und Co. sdchon völlig reichen. Den ersten Abgeordneten, der dann zusammen mit FPÖ, FN und anderen ne Fraktion macht, gibt’s sogar schon ab 0,5 % 🙂

  181. #151 Nie wieder (30. Apr 2014 00:34)
    Es kann kein Zufall sein, dass alle Nutznießer der Sozial-/Migrationsindustrie ohne Ausnahme herausragend unsympathische, von Groll zerfressene Visagen tragen.

    Genau so ist es! Ohne Ausnahme!! All diese häßlichen, unappetitlichen Männlein und Weiblin begeben sich an vorderster Front mit ihrer einseitigen Hetze und ideologischer Verblendung. Eine fundierte psychologische Studie würde hier so manches zutage fördern und erklären, warum die Häßlichen immer von Neid und Niedertracht und abstrusem Machtwillen beseelt sind!

  182. @ #2 Hopeless

    „der soll sein maul halten!“
    (Linken-„Gegenargument“)

    Auch für Herrn Schneider & dem paritätischen Wohlfahrtsverband gilt die Redefreiheit, Art 5

  183. Der Reflex, auf Tatsachenbeschreibungen der nackte Realität mit „Rechtspopulismus“- Vorwürfen zu reagieren, ist fast so alt wie die Nazikeule. Der gemeine Gutmensch erträgt die Wirklichkeit nicht.

  184. Alles drin, alles dran bei diesem Wortbaukasten-Brief, besonders auch die „historische Verantwortung“, die hier eigentormäßig lustig mit „belehren“ in einem Satz gebraucht wurde. Fehlt eigentlich nur noch ein „Mißbrauch“ irgendwo, und fertig wäre das höchst demokrötische Schmierenstück.

  185. Klar, daß diese Pißnelken ihre „Kunden“ schützen müssen.
    Wenn er Bäcker wäre, würde er ja auch nicht vor seinen mißratenen Brötchen warnen.

  186. Äh. „Subtil“? Kauft dem armen Mann ein Wörterbuch! Nur weil ein Wort schlau klingt, muss es noch lange nicht das richtige sein…

    Schön, dass es mit der AfD eine Alternative gibt, die zu wählen einem nicht peinlich zu sein braucht.

  187. #230 madhatter

    „Wortbaukasten“

    Isso!
    Macht richtig Spass, mit den ganzen Steinchen zu spielen.
    „Unser Unter-Furzheim ist weltoffen, tolerant und BUNT.“
    „In unserer weltoffenen BUNTEN Stadt Stumpfhausen hat Intoleranz keinen Platz.“
    „Mit unserem kompetenten Diederich Heßling hat sich unsere Partei gut aufgestellt und setzt ein deutliches Zeichen für Toleranz, für ein Miteinander der Möntschen, gegen Rechts, gegen Transphobie, Rassismus, Homophobie, Antisemitismus, EUropa- und Klimaleugnung.“

    Wobei man schon in die Jahre gekommen ist, statt jetzt immer nur mit diesen BUNTEN Klötzchen zu spielen, ist es an der Zeit, an einer Software zu arbeiten, damit solche Briefe, Parteiprogramme, Ansprachen von BUNTEN Kanzlern, BUNTEN Präsidenten vollautomatisch erstellt werden können.

    „Liebe Würger und Würgerinnen, die Möntsche hier in unserem Land …“

    Fertig aus dem Drucker.

  188. Tolle Steilvorlage:

    …in welcher besonderen historischen Verantwortung das Land nach der Beendigung der Naziherrschaft steht…

    Keine Rede davon, daß die Politik-Medien-Maffia mittlerweile 50 Millionen der Nachfolgepartei der NSDAP mit Flugzeugen und Schiffen nach Europa karrt…

    Da sollte Dr.Schneider mal GANZ SCHNELL seinen akademischen Titel abgeben!

    Und sich um die verelendeten Europäer kümmern.

  189. Die nichts erwirtschaftende Asylindustrie gehört sofort abgeschafft, und solche Schmierlappen wie dieser Schneider, sollten einfach mal die Klappe halten und die Menscheit mit diesem Gelaber verschonen.

  190. Verachtet und verunglimpft werden in dieser
    Republik v. a. Rechte oder die dafür gehalten
    werden, bzw. auserkoren werden.
    Der Typ soll man nicht so heulsusig tun.

  191. Bei obigem Ulrich Schneider mit seinem – wie gesagt! – nirgends DEMOKRATISCH legitimierten „Paritätischen Wohlfahrtsverband“ muss man, wie bei seinem Namensvetter Bischof Nikolaus Schneider von der EKD, nur abwarten, bis sie wie andere berufsmäßige „Gutmenschen“ über ihre eigenen Füße stolpern:
    Als Immobilienspekulanten, wie Ignatz Bubis,
    als steuerhinterziehende Kriminelle, wie die Schwarzers Alice, die durchaus auch für sozialistisch-kommunistische „Umverteilung“ steht,
    als Pädophile, wie der „aufrechte Kämpfer gegen rechts“, Sebastian Edathy von der SPD,
    als Stasi-Spitzel, wie der medial umtriebige Gregor Gysi,
    als terroristische Gewalttäter, wie Joschka Fischer,
    als „Kunden“ osteuropäischer Zwangsprostituierter, wie Michel Friedmann oder
    als SS-Angehörige, wie der selbstgerechte und narzisstische Günter Grass!

    ALLES ist bei „Gutmenschen“ möglich, außer vielleicht bei der Claudia Roth. Die ist nämlich einfach „nur dämlich“!
    Und o.k., für eine SS-Vergangenheit sind die beiden Schneiders, Ulrich%Nikolaus, zu jung!

  192. #66 Anti-Nachthemdorden (29. Apr 2014 22:13)
    #130 Maurice2009 (30. Apr 2014 00:00)
    #147 Nebel von Avalon (30. Apr 2014 00:27)
    Liebe Kommentare-Schreiber, stimme euren Ausführungen vollkommen zu es ist ja so beängstient, was so in unserem einst schöne Deutschland sich abspielt, das schlimmste aber die eigenen Leute, alle linksversiffte gegen das eigene Deutsche Volk arbeiten, wo gibt es sowas noch in der Welt, solche Nestbeschmutzer ???

  193. #3 Cedrick Winkleburger (29. Apr 2014 20:43)
    Den Herren Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender
    Dr. Ulrich Schneider Hauptgeschäftsführer sollte man ein paar Nachilfestunden in Demokratie überhelfen, und in der folgenden Nachhilfestunde den Rundfunkstaatsauftrag auswendig lernen lassen.
    ——————
    Hallo, cedrick
    den „Staatsvertrag“ kennen nicht mal die GEZ- Fürsten. So etwas hatte Dr. Goebbels für sein Propagandakonstrukt, dessen Sinn das Preisen seines geliebten Führers war (und heute noch ist), auch nicht vorgesehen…

  194. Dieser Typ soll sich ein paar „kulrursensible Bereicherer“ oder „Zigeuner“ in sein gepflegtes Häuschen holen – ihm wird bald das Lachen vergehen – wetten dass ??
    Wer hält dagegen ??

Comments are closed.