00Demo für Alle 5.4.14,5Stuttgart. Ein breites Bündnis verschiedener Familienorganisationen rief heute zur Demo gegen den grün-roten Bildungsplan und gegen die Frühsexualisierung von Kindern auf. Die Veranstaltung begann um 15 Uhr auf dem Stuttgarter Marktplatz. Redner verschiedener Parteien und Organisatoren sprachen zu den 2500 Demonstranten. Das Wort ergriffen auch Sprecher aus Frankreich und der Schweiz.

(Von PI-Stuttgart)

00Demo für Alle 5.4.14,3

Im Anschluss an die Reden zog sich der Demonstrationszug durch die Stuttgarter Innenstadt. Ungefähr 50 Störer aus dem linken Spektrum versuchten durch illegale Sitzblockaden und vereinzelte Tomatenwürfe den Ablauf zu stören. Dank dem konsequenten Eingreifen der über 500 Einsatzkräfte bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Teilnehmer der Demonstration.

00Demo für Alle 5.4.14,1

In Sprechchören „Vater, Mutter, Kinder, Familien voran“, „Finger weg von unseren Kinder“ zogen die Massen durch die Innenstadt.

00Demo für Alle 5.4.14,6

Ihren Abschluss fand die Veranstaltung wie schon bei den vorangegangenen Demonstrationen vor dem Staatstheater. Es folgten noch zwei Grußworte von Peter Hauk (CDU) und Dr. Hans-Ulrich Rülke (FDP) bevor rosafarbene und blaue Luftballons in den Himmel aufstiegen, als Zeichen an die politisch Verantwortlichen, jetzt endlich zu handeln. Dann wurde für alle hörbar und für die Regierung zur Warnung „Wir kommen wieder!“ skandiert.

Hier ein Video der Rede von Gabriele Kuby. Ein ausführlicher Video- und Bildbericht folgt in den nächsten Tagen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. Jaaa ähhh toll ihr demonstriert. Aber wie wäre es mal mit vernünftig wählen? Damit meine ich nicht „ich wähle CDU weil die christlich im Namen haben“ Schwachsinn.

    Solange die Leute nicht anfangen richtig zu wählen, sind solche Demos maximal ein neuer Beitrag auf PI, mehr nicht

  2. Und diese linken Zecken haben nichts anderes zu tun, als dort die Demo zu stören und zu randalieren?
    Gut – man kann das auch verstehen – es sind komplexe Themen, die weit, weit über den geistigen Horizont des linkischen Gesindels gehen. Gut, dass es noch so verantwortungsvolle Menschen gibt, die ihre Meinung über rot/grün zu Geltung bringen.

  3. Auf irgend einen Kanal habe ich heute gehört, dass die Teilnehmer Rechtspopulisten und radikale Christen waren.
    Ergo
    Familie = Nazi

  4. Es geht um mehr, als bloß den Bildungsplan. Wir müssen die aufziehende Diktatur stoppen, und wieder den richtigen Weg finden, nach dem Streben der Wahrheit. Wir sind umgeben von Lügen, von CO2, Meeresspiegelanstieg, Feinstaub, Gentechnik usw., sowie den „Lügenwissenschaften“ wie gender Theorie, Soziologie, Philosophie, Psychologie und auch unsere Ökonomiewissenschaften sind ideologisch bestimmt, die eben Lügen und keine Wahrheiten hervorbringen. Nachhaltige BWL und so ein Müll.

    Ich denke, wir alle sollten so oft wie möglich, wenn sich Menschen dem Zeitgeist unterwerfen, dieses zumindest ansprechen, wenn’s auch konfrontativ ist. Aber der eine oder die andere werden merken, daß sie auf dem Irrweg sind. Oder was für Möglichkeiten gibt es? Können wir es uns wirklich noch leisten zu schweigen?

  5. „Wow“ !!!

    Beindruckend ! Es mausert sich, die Opposition wird größer. Die Zahl der Unzufriedenen und „Aufgewachten“ wächst.

    Jetzt gilt es den Spieß umzudrehen, der Spontispruch der 68er gewinnt an Aktualität:

    „Bürger lasst das Glotzen sein, kommt herunter reiht euch ein !“

    Wir sind Bürgerlichen, wir begehren auf, gegen die LINKEn Antibürgerlichen.

    WIR SIND DAS VOLK !!!

    😉

  6. Frau Kuby ist Weltklasse. Sie sollte aber auch ein wenig andeuten, was dahinter steckt.

    Die nächste Demo muss noch größer werden. 6000.

  7. Die schweigende Mehrheit wird als Mehrheit ignoriert, solange sie nicht auf die Straße geht.
    Die linksverdrehten haben doch nur deshaln die Meinungshoheit weil sie laut auf der Straße krakelen. (O.K. auch der Medien wegen )
    Wenn die vernünftigen die Mehrheit auf der Straße bilden ziehen die „heldenhaften Antifa Aktiven“ schnell ihr kümmerlichen Schwänzchen ein.
    Die haben in Stuttgart nun wirklich nicht viel auf die Beine gebracht. Wenn die mobilisieren bekommen die locker 500 Leute auf die Beine. Die von uns alimentieren Organisationen karren die Quer durch die Republik. Aber irgendwann ist Ende der Fahnenstange. Ich behaupte mehr als 1500 bekommen die linksverdrehten nicht auf die Straße. Wir müssen zukünftig halt immer mehr Teilnehmer mobilisieren. Ob das gelingt liegt an jedem selbst.

  8. Endlich mal eine realistische Zahl. War selbst mit einer Gruppe von ca. 20 Personen dabei. Stuttgarter Zeitung meldetet zuerst es wären ca. 600 Teilnehmer gewesen, nun spricht sie von mehreren hundert Teilnehmern. 2000 bis 3000 trifft es eher. Eine tolle Steigerung zur letzten Demo.
    Wir kommen wieder!

  9. So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild,
    als Gottes Ebenbild schuf er sie
    und schuf sie als Mann und als Frau.

    Genesis, Kapitel 1, Vers 26

    Kaum ein Vers in der Bibel, der einfacher, schöner und wahrer ist. Damit können wir gut leben.

  10. Jetzt werden sich die grünen Kinderf…. aber ärgern. Da will ihnen doch wirklich jemand den Spaß mit den Kindern in der Schule verderben.

  11. Gender-Mainsteaming ist die faktische Umerziehung von Menschen, eine klassische Methode der Linken, was nicht in ihr primitives Weltbild passt, wird passend gemacht.

    Eines der Ergebnisse linker Mengele-Experimente war der 1965 geborene Bruce Reimer und ihm wurde sein Mannsein aberzogen.

    Man muss von Bruce Reimer in der vergangenheitsform schreiben und sprechen, denn Bruce Reimer hat sich erschossen.

    http://www.youtube.com/watch?v=MUTcwqR4Q4Y

  12. Hier der Polizeibericht zur Demo:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110977/2706391/pol-s-blockaden-und-festnahmen-bei-aktionen-im-zusammenhang-mit-der-demonstration-gegen-den

    Beim grün-rot versifften SWR werden die um ihre Kinder besorgten Eltern als christliche Fundamentalisten, Rechtspopulisten und Rechtsextreme bezeichnet:

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgart-demo-gegen-den-bildungsplan/-/id=1622/did=13166886/nid=1622/4gqp2a/index.html

    Sollte dieser kranke Bildungsplan eingeführt werden, dann freue ich mich schon auf die Reaktion von den Mohammedanervätern. Wird sicher lustig, wenn Ibrahim wutentbrannt zum Lehrer stürmt, ihn niederschlägt und dann droht: „Du nix verschwuchtelen meine kleine Mohammed, sonst isch machen Disch Messer!“

  13. Leider haetten es ueber 50 000 sein sollen, statt 2500, aber der Grund mag sein, dass es kaum noch Deutsche Eltern mit Kindern gibt, die an der Zukunft derselben interessiert sind.

  14. OT

    Vorhin lief DSDS. Die Kandidatin Elif (Türkin) hat einen türkischen Song gesungen. Sie hat die meisten Leserkommentare.
    Allerdings nicht nur über das türkisch gesungene Lied, sondern weil ein heftiger Streit entstand, ob das denn nötig sei und was der Islam und Türken hier zu suchen haben.

    Auf dieser facebook-Seite zu Elif runter scrollen und die Kommentare lesen.
    Die Kommentare ähneln teilweise den Kommentaren hier auf PI.
    Das lässt darauf hoffen, dass die jungen Menschen viel intelligenter sind, als man vielleicht annehmen möchte. Um kritischen PI-Nachwuchs muss man sich keine Sorgen machen.

  15. @ WSD

    Die Menge hatte wieder die kritische Zahl überschritten wo die Antifa klein beigeben musste. Selbst die Homo- und Lesben- Bi- Transgender- Queeren- und weisGottWasFürVollpfostenverbände machten keine Gegendemo, da ihnen die Zwecklosigkeit klar wurde. Wir kommen wieder.

    Der göbbelsche Reichsrundfunk meldete aus der Feder von Goebbels:

    Aufgerufen hatte ein Bündnis von „sogenannten“ Familienschützern, Konservativen, aber auch christlich-fundamentalistischen Kreisen bis hin zu rechtsextremen Gruppen. Neben einer Vertreterin der AfD sprach auch ein CDU-Mann……

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgart-wieder-eine-demo-gegen-den-bildungsplan/-/id=1622/did=13167196/nid=1622/14ev5x2/index.html

  16. #4 ladyGaga
    “ Können wir es uns wirklich noch leisten zu schweigen?“
    Das ist DIE entscheidende Frage. Die Zeiger stehen nicht mehr fünf Minuten, sondern Sekunden vor der Zwölf.
    Zum Glück scheint da was ins Rollen zu kommen. In der DDR fing’s auch klein an.
    Mögen sie uns schimpfen wie und als was sie wollen – Wir tragen die Verantwortung für unsere Kinder und deren Zukunft!

  17. Vielen Dank an die Organisatoren, Redner, Ordner, Polizisten und Mit-Teilnehmer. Es war eine rundum gelungene Demo. Super fand ich auch, dass in der Innenstadt Infoblätter der Initiative ‚Besorgte Eltern‘ unter dem Titel ‚Gegen Frühsexualisierungin Schulen‘ verteilt wurden. Von der S-Bahn Haltestelle ‚Stadtmitte‘ war es aufgund der Absperrungen übrigens schwer durchzukommen. Demonstranten die später zur Kundgebung hinzustoßen wollten, wurden nicht mehr durchgelassen.

  18. Stuttgart: 2500 Teilnehmer bei “Demo für Alle!”

    War eine richtig geile Demo. 🙂 Und wäre ich nicht selbst dabei gewesen, dann könnte ich es jetzt nur schwer glauben, daß tatsächlich und ohne Witz wirklich sooooo viele Bürger gegen die linke Gesinnungsdiktatur aufgestanden sind. Wahnsinn! 🙂 Wer hätte einen solchen Protest vor einem Jahr für möglich gehalten?

    Werden die grün-roten Unterdrücker nun nachgeben? Wird der Honecker-Nachfolger Kretschmann nun Zugeständnisse und Kompromisse machen? Ist er bereit zum Nachgeben? Also, wenn man weiß, wie Kommunisten ticken, wie skrupellos die ihre menschenverachtende Ideologie durchdrücken auf dem Weg in die totalitär-sozialistische Diktatur, dann glaub ich eher daß Krätzmann den Protest eiskalt ignorieren und aussitzen wird. Um den zum Einknicken zu bringen, da müssen wir noch viel viel mehr Leute mobilisieren bei der nächsten Demo. Es muß in Stuttgart so werden wie 1989 auf den Straßen von Leipzig und Ost-Berlin, als zehntausende Bürger ihre Angst überwanden und friedlich für demokratische Reformen demonstrierten, obwohl die Schlägertrupps der SED schon die Schlagstöcke und Schießeisen in Händen hielten, um den Protest zu unterdrücken. Zum Glück gab es dann doch nicht das befürchtete Blutbad. Und heute? Die terroristische ANTIFA hat angekündigt, unseren friedlichen Protest „im Keim zu ersticken“. Die ANTIFA, das ist die gleiche Sorte Mensch wie damals die Schlägertrupps der SED, jederzeit dazu bereit, brutalste Gewalt anzuwenden, denn was ist schon ein Menschenleben wert, wenn es um den Sieg des Sozialismus geht? Nichts! Null! Harrgenau so denkt die ANTIFA! Käme die ANTIFA an scharfe Waffen, die würden auf uns schießen, daran habe ich keinen Zweifel, wenn ich so deren Kommentare auf „linksunten“ lese.
    Wir aber lehnen Gewalt ab, wir stehen in der Tradition der Montagsdemos in der DDR, wir kämpfen friedlich und nur mit Worten gegen all jene, denen das Leben eines Menschen gleichgültig ist, gegen all jene, die keine Skrupel hätten, wie ihre großen Vorbilder Stalin oder Mao Millionen Menschenleben auszulöschen.

    Ich habe nun schon zum zweiten Mal in Stuttgart bei der Demo gegen den Bildungsplan 2015 teilgenommen. Zum einen wegen der verbrecherischen Inhalte des Bildungsplans („Gender Mainstreaming“), zum anderen um ein Zeichen für Demokratie und Meinungsfreiheit zu setzen und um gegen die grün-rote Gesinnungsdiktatur zu protestieren.

    Wir dürfen nicht zulassen, daß Baden-Württemberg und ganz Deutschland eines Tages zu einer totalitären sozialistischen Diktatur wird, wo man seine Meinung nur noch unter vier Augen sagen kann, wo man immer Angst vor Repressalien haben muß, wenn man eine Meinung hat, die dem Staat nicht gefällt. Wo man jederzeit damit rechnen muß, von den Schergen des Regimes gepackt und eingesperrt zu werden, weil man es gewagt hat, die Lügen der Regierung zu kritisieren.

    Ich will eine menschliche Gesellschaft. Also eine freie, pluralistische, liberale, demokratische Gesellschaft. Wo sich die Menschen mit Respekt und Toleranz begegnen und keiner den anderen zusammenschlägt, nur weil der eine andere Meinung hat. Also das genaue Gegenteil von dem, was die Grünen wollen.

    Der Kampf geht weiter. Für unsere Kinder.

  19. Ich frage mich oft, wieso muss ich mich als Vater mit so schrägen Ideologien wie Aftersex im Unterricht oder aber Islamismus beschäftigen? Haben Politiker sonst nichts zu tun? Die machen uns mehr Probleme als sie lösen.

    Wir sollten 90% unserer Politiker und 90% unserer Bürokraten nach Hause schicken. Dann gäbe es keine kontraproduktive Islamkonferenz und keine gefährliche Genderumerziehung (und wir könnten vielleicht sogar unsere Glühbirnen behalten). Die restlichen 10% könnten sich um die wichtigen Dinge kümmern. Innere und Äußere Sicherheit beispielsweise.

  20. #17 GrundGesetzWatch (06. Apr 2014 00:07)

    Da hatten wir heute aber auch etwas Glück, weil ein Teil der linksfaschistisch-terroristischen ANTIFA nach Sinsheim (das ist bei Heidelberg) fuhr, dort gab es eine NPD-Demo und die hat für linke Gewalttäter natürlich Vorrang. So waren in Stuttgart nicht alle ANTIFA-Schläger anwesend.

  21. Gabriele Kuby hat in allem recht. Es ist ein Angriff auf die jüdisch-christlichen Fundamente unserer Kultur. Exemplarisch für die Angreifer steht Kretschmann, der einstmals die Ausrottung eines Viertels der kambodschianischen Bevölkerung binnen weniger Jahre genauso begrüsste, wie über 70 Millionen Morde in China. Das kann man nicht als eine zeitlich begrenzte Verirrung betrachten, sondern als invariante Charaktermängel. Solche Totalitaristen haben in Führungspositionen nichts zu suchen, sie gehören für den Rest ihres erbärmlichen Lebens hart und unerbittlich ausgegrenzt. Gerade Deutschland hat das zu beachte, das es 1933 schon einmal Perversen und Kriminellen den Weg an die Macht erlaubte, mit Weltkrieg und industriellem Massenmord an unseren jüdischen Brüdern als Folge.

  22. #4 ladyGaga

    sowie den “Lügenwissenschaften” wie gender Theorie, Soziologie, Philosophie, Psychologie und auch unsere Ökonomiewissenschaften sind ideologisch bestimmt, die eben Lügen und keine Wahrheiten hervorbringen.

    Pädagogik nicht vergessen.
    Ist von der Öffentlichkeit bislang unbemerkt geblieben, weil es nur Lehramtsstudenten betrifft. Ist genauso eine Scharlatanerie wie Genderismus.

    Noch besser gesagt: Wir müssen das Bildungssystem wiederherstellen. In Universitäten muß wieder richtige Wissenschaft betrieben werden, und Pseudowissenschaften raus.

    Die Schulen brauchen wieder richtige Lehrer, die Fachwissen vermitteln, und keine grünen Gutmenschen.

  23. #12 rotgold (05. Apr 2014 23:45)
    „So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild…,“

    Heißt das, dass Gott aussieht wie ein Mensch? Falls ja, hat er was an, oder ist er nackt?
    Wenn er was anhat, ist es modern oder eher zweckmäßig? Oder ist es nur eine Metapher?
    Helfen Sie mir bitte! Und, da ich Ihren Glauben trotz Fragen respektiere, und er auch zu mir gehört, was können wir gegen unsere Islamisierung unternehmen? Denn dann bekommen wir einen Blutgott der Rache, des Schlachtens, der Ausrottung, des Zorns und des Verderbens. Den Listenschmied mit einem massenmordenden kinderf…nden Schlachtmeister als Propheten, nach dem immer mehr Kinderchen benannt werden. Das genaue Gegenteil von Jesus…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/clans-in-deutschland-schaffen-sich-ihre-eigene-rechtsprechung-12880637-p2.html

    Auch dort sprechen die Leserbriefe eine eindeutige Sprache.

    Die organisierte Staats- und Parteienkriminalität verrät die eigene Bevölkerung.

    Faz Leserbriefe weisen darauf hin, dass das politische Verräterpack Auslandimmobilien zur schnellen Flucht bereitstehen hat…

    Oder : „Wie lange müssen das die Ureinwohner noch dulden?“
    Da muß der Geschichtskenner schmunzeln:– bis sie ausgestorben sind!“

    Oder „Ein Richter, der nicht strafen kann,
    Gesellt sich endlich zum Verbrecher.“
    Goethe, Faust II

    Oder: Der bringt es auf den Punkt:

    „Wir diagnostizieren, dass das exekutive, judikative und legislative Gewaltmonopol des Staates BRD in einigen Teilen der Bevölkerung nicht mehr anerkannt wird und diese spezifische Bevölkerung stetig wächst. Somit ist die Aussage Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“ eindeutig widerlegt. Es muss natürlich heißen: „Deutschland HAT sich abgeschafft.“

    Desweiteren handelt es nicht um „Parallelgesellschaften“, mit denen eine gemeinsame Existenz in Form von z.B. „Chinatowns“ möglich wäre, sondern um eine „Antigesellschaft“, deren letztendliches Ziel die dauerhafte und unumkehrbare Einführung der Scharia ist, was natürlich die ebenso dauerhafte und unumkehrbare Zerstörung der Demokratie und der FDGO bedeutet.
    Tscha, Deutschland wird ganz offensichtlich nicht am Hindukusch, sondern in deutschen Städten verteidigt werden müssen. Bevor diese Erkenntnis sich allerdings durchsetzen wird, hat die Demographie Fakten geschaffen. Ich empfehle deswegen dringend eine rechtzeitige Auswanderung…“

    Oder: „Dies ist genau die Entwicklung, die der verfemte Blogger ‚fjordman‘ als Endphase der Staats-übernahme durch eine (muslimische) Minderheit beschrieben hat: Effektive Paralleljustiz und eigene Exekutive- wie im Artikel beschrieben…!“

    Der große Knall rückt näher.

    Für diesen enthemmten Vernichtungsfeldzug der Verbrecher in Politik, Justiz und Medien gegen uns und unsere Kultur kann es nur eine Strafe geben.
    Die Entseu.…g arabischer Großfamilien ist, bei hartem konsequentem Handeln, in einer Nacht zu bewerkstelligen. Wenn man will…

  24. fallt doch nicht auf die cdu/csu rein

    die einzige partei die gegen dieses gender program widerstand geleistet hat war die AFD

  25. Die Verlogenheit der CDU und FDP

    „Leg mich einmal rein – Schande über Dich. Leg mich zweimal rein – Schande über mich.“

    Wer fällt den noch überhaupt auf die taktischen und verlogenen „Grußworte“ der CDU und FDP rein? Komisch, dass Peter Hauk und Hans-Ulrich Rülke immer „verhindert“ sind, wenn eine Demo gegen den Bildungsplan stattfindet. Gleichzeitig wollen sie aber den Zug der Bildungsplangegner mit aufspringen.

    Leute, wacht endlich auf!!!

    Die CDU und FDP sind Mitglieder der sozialistischen und politisch-korrekten Einheitspartei Deutschlands namens CDUCSUFDPSPDGrüneLinke und haben die aktuelle Situation mehr oder weniger aktiv mit herbeigeführt. Und diese kam nicht plötzlich und überraschend!

    Selbst wenn eine der angeblich noch „konservativen“ Parteien sich jetzt noch gegen den Bildungsplan ausspricht, ist das nicht mehr als eine Nebelkerze und somit ein taktisches Manöver!

    Was wäre denn passiert, wenn der mutige Lehrer Gabriel Stängle den Bildungsplan nicht in die Öffentlichkeit gebracht hätte? Die Sache wäre geräuschlos umgesetzt worden und zwar -wie gesagt- mit mehr oder weniger aktiver Unterstützung oder Duldung auch durch CDU und FDP.

    Fazit: Man kann den Systemparteien der der sozialistischen und politisch-korrekten Einheitspartei Deutschlands namens CDUCSUFDPSPDGrüneLinke nicht mehr und nie mehr trauen!!!

  26. OT aber zum Thema nicht ganz unpassend

    Der dümmste Spruch der Woche

    kommt von Winfried Kretschmann. Ausgesprochen während des Landeskongresses der baden-württembergischen Jäger. Anlass: die Änderung des Jagdgesetzes von BW.

    Warum ändern wir das Jagdgesetz? Weil sich die Gesellschaft verändert hat

    Diesen maßlosen dummen Satz muß man erstmal sacken lassen. Was hat denn das Jagdgesetz mit irgendwelchen Änderungen in der Gesellschaft zu tun?

    Kretschmann und die Grünen bekommen mit diesem rein politisch-ideologisch motivierten Jagdgesetz (welches natürlich auf grünem Mist gewachsen ist) demnächst wohl ein ähnliches Problem wie mit dem ebenfalls politisch-ideologisch verseuchten motivierten Homo-Bildungsplan.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/-/id=1622/16hixw/index.html

    Man beachte das höhnische Gelächter der Jägerschaft nachdem Kretschmann diesen Satz gesagt hatte (direkt am Anfang des Videos).

  27. #27 TFr

    Pädagogik nicht vergessen.
    Ist von der Öffentlichkeit bislang unbemerkt geblieben, weil es nur Lehramtsstudenten betrifft. Ist genauso eine Scharlatanerie wie Genderismus.

    Noch besser gesagt: Wir müssen das Bildungssystem wiederherstellen. In Universitäten muß wieder richtige Wissenschaft betrieben werden, und Pseudowissenschaften raus.

    Ich weiß nicht, auf welches Bundesland sich diese Ausführungen beziehen sollen, aber mit der Situation in Baden-Württemberg haben sie jedenfalls nichts zu tun.

    In der Grundschullehrerausbildung ist es von jeher richtig und wichtig, den Schwerpunkt auf die Vermittlung von Methodenkompetenz zu legen, denn in dem Bereich wird später nun mal nicht mit kleinen Erwachsenen gearbeitet (und selbst für die Erwachsenenbildung, etwa einen Hochschullehrauftrag, bekommt man noch Didaktikkenntnisse vermittelt). Demgegenüber ist der Schwierigkeitsgrad des Stoffes in der Grund- und auch noch Hauptschule sicher keines Universitätsstudiums würdig.
    Im Gymnasium sieht es umgekehrt aus, hier werden von jeher nur Absolventen von mindestens zwei universitären Fachstudiengängen eingesetzt, die Pädagogikvorlesungen sind hier Nebensache. (Übrigens bezeichnet man allein die entsprechenden Universitätsstudenten als „Lehramtsstudenten“.)
    Bei Realschulen geht man einen Mittelweg. Die Realschullehrerausbildung etwa findet an Pädagogischen Hochschulen statt, ist aber stark fachlich geprägt, d.h. die PH-Studenten haben alle ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte und somit die erforderliche Fachlehrerausbildung.

  28. #3 Klang der Stille (05. Apr 2014 23:08)

    Auf irgend einen Kanal habe ich heute gehört, dass die Teilnehmer Rechtspopulisten und radikale Christen waren.

    Gut und wichtig, das immer wieder aufzunehmen: Es ist die übliche, mittlerweile alte Technik einer gewollten Marginalisierung durch Diffamierung und – demzufolge – scheinbarer Ausgrenzung. Exakt dieselbe Technik haben die DDR-Oberen nebst Stasi angewandt, als sie, bar jeglicher sachlicher Argumente, die Demonstrationsteilnehmer im vogtländischen Plauen (dort zuerst), Leipzig und Dresden als „Asoziale“, „Rowdys“ und dergleichen beschimpften. Genutzt hat es ihnen nichts. Es waren einfach zu viele, Am Ende Zehntausende, so genannte „Asoziale“ und „Rowdys“ unterwegs – und, o weh – gewaltlos waren die auch noch. Das Ende ist bekannt.

    Stasi-Vertreter hinterher: „Mit allem haben wir gerechnet, aber nicht mit Gebeten und Kerzen.“ Die schwarzvermummten Faschisten hier jedoch, die sich „Antifaschisten“ nennen, scheinen noch abgebrühter zu sein als die DDR-Stasi selbst. Die würden in ihrem Haß auch nicht zögern, Panzer rollen zu lassen, wenn sie denn könnten.

  29. Der Winfried Kretschmann sollte einfach zurücktreten!
    Aber solche Apparatschik haben null Rückrad. Als Lehrer gescheitert, als Minister- Präsident auf dem Weg, ein ganzes
    Bundesland in die Steinzeit zu befördern.
    Zur Demo:
    Liebe Medien,
    Ich würde diese Nazi Demonstranten boykottieren, aber ich sehe nur aufgebrachte
    Bürger!

  30. #28 Ein Kessel Buntes (06. Apr 2014 01:35) bzgl. #12 rotgold (05. Apr 2014 23:45)

    zu:

    „So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild…,“

    Heißt das, dass Gott aussieht wie ein Mensch? Falls ja, hat er was an, oder ist er nackt?
    Wenn er was anhat, ist es modern oder eher zweckmäßig? Oder ist es nur eine Metapher?

    „Licht ist dein Kleid“. Psalm 104. 2.

    „der allein Unsterblichkeit hat, der da wohnt in einem Licht, da niemand zukommen kann, welchen kein Mensch gesehen hat noch sehen kann; dem sei Ehre und ewiges Reich! Amen.“
    1Tim 6. 16.

    Die Bibel können Sie nur wieder mit der Bibel erklären; Gott wäre mit menschlichen Erwägungen und Möglichkeiten nicht faßbar.

  31. Eine Klasse Rede. Man braucht nur einige Worte auszuwechseln und kann sie dann genau so zum Thema multikulti Einwanderung nehmen.

  32. #32 Cendrillon
    „Winfried Kretschmann“. Warum ändern wir das Jagdgesetz? Weil sich die Gesellschaft verändert hat.“

    Das sagt alles über diese Hochverräter aus, denn in unsere Zukunft werden folgende Fragen und Antworten kommen:

    „Warum führen wir die Scharia ein? „
    „Weil sich die Gesellschaft verändert hat, und das ist eine gesellschaftliche Realität! „
    „Warum hat sich unsere Gesellschaft verändert? Das wollte aber doch niemand?“
    „Unsere demokratischen Parteien blabla… Nazis raus… Kontosperrung, Beruf weg, Kopf ab, Messer- Kugel rein, das bunte Reich ist da!“
    „Warum werden wir als Minderheit ausgerottet?“
    Antwort kommt von der Auslandsimmobilie: „Islam ist Friede…“

    „Schützt unsere Kinder“, das klingt sehr gut, ist aber hoffentlich noch nicht zu spät…

    Unsere islamische Asylflutung und der Familiennachzugs-Multiplikator:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126612648/Schwarzhandel-im-Verfahren-mit-Deutschland-Visa.html

    „Syrien-Flüchtlinge
    Schwarzhandel im Verfahren mit Deutschland-Visa
    Termine an der deutschen Botschaft in Beirut hat es für Syrien-Flüchtlinge lange Zeit nur gegen stattliche Barzahlungen gegeben….
    Bei der Visumvergabe an syrische Flüchtlinge ist es über lange Zeit zu systematischen Manipulationen gekommen…
    …und wurden auf dem Schwarzmarkt in Damaskus für Summen zwischen 100 und 5000 Dollar verkauft….
    Das Auswärtige Amt war seit Ende 2013 über diesen Missbrauch informiert, hat das Terminverfahren aber erst vor wenigen Tagen geändert. Die Neuerungen betreffen aber nur libanesische Staatsbürger. Syrer….
    Mit den Vorwürfen konfrontiert, reagiert das Auswärtige Amt zunächst ausweichend. Hinweisen auf Unregelmäßigkeiten werde man in jedem Fall unverzüglich nachgehen,…
    Der Bundespolizei ist allerdings bereits länger bekannt, dass es im Zusammenhang mit der Visumvergabe für syrische Flüchtlinge regelmäßig zu Missbrauchs- und Korruptionsfällen kommt. Ermittlungen seien jedoch schwierig,…
    ….Auswärtiges Amt und Bundespolizei gehen derzeit Hinweisen nach, dass es auch in anderen arabischen Staaten zu Missbrauchsfällen…
    Hinweise auf Manipulationen schon im Oktober…
    Die Botschaft in Beirut hatte Anfang März auf ihrer Facebook-Seite vor Visumterminhändlern gewarnt…
    Bereits im Oktober des vergangenen Jahres hatte sich ein gebürtiger Syrer mit deutscher Staatsbürgerschaft wegen einer „Familienzusammenführung“ an das hessische Innenministerium gewandt und auf die Manipulationen hingewiesen…..
    Am 27. Dezember informierte ein weiterer „deutscher Staatsbürger“ die Botschaft, dass es ihm nicht möglich sei, für seine noch im Libanon wohnende Ehefrau einen Termin in der deutschen Vertretung zu bekommen, um einen Familiennachzug zu beantragen. Er schildert ebenfalls die Praxis des Terminhandels. Für einen Termin in der Botschaft musste der Mann 500 Euro hinblättern….“

    Der „einzige Leserbief“
    „Na und? Das was man hier an Sozialhilfen abgreifen kann, selbst wenn man gar nicht als Flüchtling anerkannt wird, übersteigt die 500 Euro ganz locker. Stichwort Erstausstattung und Sonderbedarf….“

    Was für ein abartiger Verbrecherstaat, der das alles nicht nur hinnimmt, sondern auch initiiert, anheizt, befeuert und Kritiker versucht auszuschalten.

  33. @ #1 ReligionsKritiker (05. Apr 2014 23:00)

    Sie irren! Wer das Wort hat, hat die Macht! Das mit dem „richtig“ wählen kommt noch. Nicht so ungeduldig!

    Vielleicht sollten Sie selbst auf die Straße gehen, Infos verteilen, Agitieren, damit die Leute auch was von Ihrer Meinung erfahren. Oder erfinden Sie Ihren Info-Blog, einen der täglich von 20 Mio. Deutschen gelesen wird, gell!

    Es ist wichtig, daß es PI gibt, um Informationen über die realen Geschehnisse zurückzubekommen. Nur wer etwas kennt, kann es auch bekämpfen.

    WAS UNS SARRAZIN DAZU SAGT:

    „“MONEY: Hat nicht das Internet solche Mechanismen verändert? Heute kann doch jeder Informationen ins Netz stellen oder überprüfen, und zwar ohne den Filter der Journalisten . . .?

    Sarrazin: Der Mensch ist in zwei Punkten begrenzt: in seiner Intelligenz und in seiner Zeit.

    Ein ernsthafter, kritischer Mensch, der seinen Lebensunterhalt verdient und sich um seine Familie kümmert, kann dem Medienkonsum pro Tag vielleicht 30 Minuten widmen, wenn es hochkommt eine Stunde.

    Das Internet stellt aber so viele Informationen bereit, dass man es gar nicht nutzen kann, ohne zu filtern. Wenn ich mich effizient informieren will, halte ich mir am besten eine Tageszeitung, von der ich denke, dass sie nicht völlig unobjektiv ist, und wenn ich die eine halbe Stunde am Tag gelesen habe, bin ich wahrscheinlich besser informiert, als wenn ich zwei Stunden im Internet in den Blogs herumstochere.

    Deshalb haben die Medien eine unverzichtbare Portalfunktion: Die Menge dessen, was auf uns einstürmt, muss in irgendeiner Weise gefiltert und begrenzt werden, um Informationen vernünftig verarbeiten zu können.

    MONEY: Nun gut, aber wo sind die Alternativen? Sie sagen ja selbst, dass sich an der Macht der Medien nichts ändern lässt . . .

    Sarrazin: Es gibt Probleme, die kann man nicht mit der Wurzel ausrotten, aber um sie zu begrenzen, muss man immer wieder über sie nachdenken. Wer die Tendenz hat, gern und zu viel zu essen, kann sein Begehren zwar nicht vollkommen beseitigen, aber wer darüber Bescheid weiß, kriegt das Problem eher in den Griff…““
    http://www.focus.de/finanzen/news/interview-reiche-sollen-sich-schuldig-fuehlen_id_3643212.html

  34. @ #7 Schmied von Kochel (05. Apr 2014 23:16)

    Frau Kuby ist eine kämpferische Katholikin und keine linke Polit-Aktivistin.

    Wollen Sie eine Super-Allround-Kämpferin gegen „das System“? Dann müssen Sie zu den Linken gehn!

  35. Zum einen sexualisieren die Rot-Grünen unser ganzes Leben incl. Kinder, die sie sexuell ausbeuten und mißbrauchen, wozu auch Homo-Propaganda im Unterricht und Gender-Erziehung gehören…

    „“Ex-Grünen-Mitarbeiter vor Gericht
    Er soll im Wahlkreisbüro Kinder missbraucht haben…““
    http://www.focus.de/politik/deutschland/ex-gruenen-mitarbeiter-vor-gericht-er-soll-sogar-im-wahlkreisbuero-kinder-missbraucht-haben_id_3734336.html

    …zum anderen wittern Rot-Grüne überall sexuelle Übertritte und prangern diese an:

    „“Über ein Jahr ist es her, dass sich der FDP-Politiker Rainer Brüderle gegen die Vorwürfe der sexuellen belästigen wehren musste. Am Mittwoch erscheint SEIN BUCH mit dem Titel „Jetzt rede ich“…““
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-dirndl-affaere-xx_id_3748531.html

  36. Eltern mit Kindern:

    – Das neue Feindbild der Schäubleschen Bankrottrepublik!

  37. Die Wendehälse der CDU und FDP einfach zum kotzen. Hier zeigt sich wieder eindeutig das es den Parteien nicht um die Meinung ansich geht, sonder darum mit welcher Meinung man Wähler fangen kann.
    In ein paar Jahren werden auch die Demos gegen die Islamisierung Deutschlands mehr zulauf erhalten. Ich könnte wetten das diese Heuchler
    auch dann ihre Fahne in den Wind hängen werden.
    Dann wird man schon immer dagegen gewesen sein.
    Ich höre sie jetzt schon sagen“ Ich habe schon immer vor der Gefahr einer blablabla….“

  38. #23 Liberty Island (06. Apr 2014 00:48)

    Super habt Ihr das gemacht. Ich wohne sooo weit am Ende Deutschlands, dass solche „Ausflüge“ für mich leider unmöglich sind.

    Mir hat mal einer der Kampftruppen der DDR ausführlich von dem Aufmarsch der 5.000 Soldaten bei den Montagsdemonstrationen in Leipzig 1989 berichtet. Die standen tatsächlich mit scharfen Waffen an alle wichtigen Punkten und mussten auf die Schießbefehle warten. Zum Glück kamen sie nicht. Dieser Bekannte hatte das auch öffentlich mit Nachweisen ins Netz gestellt und irgendwo habe ich es gespeichert.
    Hätte ich niemals geglaubt, aber wenn ich die Lügenmäuler von heute so ansehe, dann frage ich mich, was wohl noch alles möglich ist. Das linksversiffte „Bürgertum“ hat viel zu verlieren.

  39. #27 TFr (06. Apr 2014 01:20)

    Pädagogik nicht vergessen.
    Ist von der Öffentlichkeit bislang unbemerkt geblieben, weil es nur Lehramtsstudenten betrifft. Ist genauso eine Scharlatanerie wie Genderismus.

    Noch besser gesagt: Wir müssen das Bildungssystem wiederherstellen. In Universitäten muß wieder richtige Wissenschaft betrieben werden, und Pseudowissenschaften raus.

    Die Schulen brauchen wieder richtige Lehrer, die Fachwissen vermitteln, und keine grünen Gutmenschen.

    Das möchte ich hier einmal GANZ DICK unterstreichen!
    Ich glaube mittlerweile: genau hier hat die ganze Problemkaskade erst angefangen – und sogar wir hier übersehen mittlerweile die Brisanz des Problems „Schule“, obwohl es PI durchaus thematisiert. Ist schon eine Weile her, wer es nicht kennt: dringende Leseempfehlung – so schlimm sieht es an unseren Schulen aus:

    /2012/09/kapitulation-im-klassenzimmer/

    Und parallel dazu verkauft eine „Frau Freitag“ ein Buch (‚Chill mal, Frau Freitag‘), in dem sie die Schul-Zustände im Berliner Absurdistan lesenswert und anschaulich beschreibt, sich aber offensichtlich keinerlei Gedanken um ihre eigene Rolle als Mittäter macht, wenn sie ganz locker erklärt: keiner der Schüler ihrer 9. Klasse, in der sie Klassenlehrerin ist, wird den Hauptschulabschluss schaffen.

    Nochmal zum sich-gut-merken:

    KEINER IHRER SCHÜLER SCHAFFT DEN ENFACHSTEN ALLER ABSCHLÜSSE!

    Das ist nicht in Ghana oder Pekinesien. Das geschieht in der Hauptstadt einer der -noch- führenden Industrienationen der Welt, in der Bundesrepublik Deutschland!!!

  40. #41 Grylls (06. Apr 2014 09:18)

    Frage am Rande: Gibt es kirchliche Reaktionen?

    Da hält man sich, wie immer zurück. Nicht dass andere noch glauben, man sei intolerant oder rechts.

    Was ich aber gut fand, dass Prof. Peter Beyerhaus von der Konferenz Bekennender Gemeinschaften (KBG: ein Gegengewicht zur liberalen Theologie der EKD) ein paar Worte an uns gerichtet hat. Das Sprachrohr der KBG,“Kein anderes Evangelium‘,hat sehr gute Traktate über den Islam, Homosexualität und dem Zeitgeist in der Kirche erstellt.

  41. @#23 Liberty Island (06. Apr 2014 00:48)
    Prima, dass Du auch dabei warst. Schade, dass man sich aufgrund der Anonymitätds Internets vor Ort nicht erkennt.
    Aber es ist erstaunlich wieviele passive PI’ler af der Demo waren.

  42. Es geht nicht nur um Gender und Sex, es geht auch um die Brutalisierung.

    Gestern wurden im DLF „Bücher für junge Leser“ vorgestellt:

    „Herr Schnuffels“
    …müssen die grünen Männchen schon um ihr Leben fürchten. Eine schreckliche Bestie macht Jagd auf sie.

    „Der Mörder weinte“
    ….ein Mörder auf der Flucht…. tötet er Paolos Eltern.

    „Marienbilder“
    Mareikes Mutter ist verschwunden.

    „28 Tage lang“
    ….Warschauer Ghetto-Alltag…

    „Der Schmerz, die Zukunft, meine Irrtümer und ich“
    Maja sägt sich mit der Stichsäge die Daumenspitze ab.

    Wenn das nicht das „Richtige“ für Kinder ist….was hatte ich für schöne Kinderbücher aus den 30ern….

  43. Nachhaltigkeit ist doch sonst immer ein Beweis für Gutes – deshalb habe ich in meine Argumentationskette aufgenommen, dass eine Familie aus Vater, Mutter und Kind(ern) die nachhaltigste Form einer Lebensgemeinschaft ist.

  44. #26 KarlSchroeder

    Kretschmann, der einstmals die Ausrottung eines Viertels der kambodschianischen Bevölkerung binnen weniger Jahre genauso begrüsste, wie über 70 Millionen Morde in China. .. Solche Totalitaristen haben in Führungspositionen nichts zu suchen, sie gehören für den Rest ihres erbärmlichen Lebens hart und unerbittlich ausgegrenzt. Gerade Deutschland hat das zu beachte, das es 1933 schon einmal Perversen und Kriminellen den Weg an die Macht erlaubte, mit Weltkrieg und industriellem Massenmord an unseren jüdischen Brüdern als Folge.

    Also das hab ich auch mal gedacht. Aber dank Zwangsschule und Zwangsstaatsfernsehen weiss ich heute, dass die Millionen Toten der nationalen Sozialisten furchtbar und unendschuldbar sind und die Millionen Toten der richtigen Sozialisten nur bedauerliche Einzelfälle auf dem Weg ins Paradies, also notwendig und daher ok. Du musst nur die richtige Ideologie haben (grün-links), dann darfst Du alles.

  45. Rosa Ballons sind nicht schwul.
    Blau und Rosa stehen für die unterschiedlichen Geschlechter.
    Mädchen mögen Rosa. Das ist natürlich und daseist gut.
    Der „Regenbogen“ ist unnatürlich.

  46. Die Bevölkerung in BW bekommt sehr schön vor Augen geführt, was es bedeutet Grün zu wählen.
    Die Gesellschaft wird massiv ideologisch umgebaut. Naturparks werden gegen den Widerstand der Bevölkerung errichtet. Es wird Politik für Homos und für Migranten gemacht. Man geht an die Erziehung der Kinder und „verstaatlicht“ die Sexualaufklärung. Man verändert das Jagdgesetz.
    Es wird Grün-Ideologisch durchregiert.
    In vielen Fällen gegen den Willen der Bevölkerung.
    Die angeblich so bürgernahen und basisdemokratischen Grünen zeigen ihren Wählern was sie von ihnen halten.

  47. 2500 Teilnehmer bei einer Kundgebung bei der es um die Zukunft ihrer Kinder geht ist sehr schwach

  48. Zu Kretschmanns „Die Gesellschaft hat sich verändert“

    NEIN – ihr Volkshasser habt sie manipuliert! Ihr habt die Jugend seit Jahrzehnten mit Krötenrettung und „Waldsterben“ beschäftigt, während ganz andere Probleme erzeugt wurden, die uns heute an die Existenz gehen: Abtreibungswahn, Entfesselung ungewollter Einwanderung, Verschuldung unseres Volkes für fremde Interessen (Euro-ESM).
    Währenddessen wurde uns vorgegauckelt, wie toll es doch ist, wenn Schwule auf der Straße herumhüpfen und 15Jährige in der Schule zum Analverkehr erzogen werden.

    Nein, das ist nicht toll, und ihr Grünen und Roten tragt ungeheure Schuld am Niedergang Europas und des eigenen Landes. Ihr seid Totengräber und Abwickler – Marionetten in fremdem Auftrag, was ihr nicht einmal merkt.

  49. #23 Liberty Island

    vor allem aber auch eine gesunde (geistig, wie physisch) Gesellschaft. Und da kommt uns das Christentum zu gute. Das habe ich auch viel zu lange unterschätzt. Ich habe nicht erkannt, wie wichtig es ist richtig und falsch zu unterscheiden, nicht nur zu können, sondern zu müssen. In der Schule habe ich schon „gelernt“, daß gut und böse, relativ sei, das käme auf die Werte einer Gesellschaft an usw., ist einfach Blödsinn.

    #27 TFr

    Richtig, logisches, analytisches Denken und auch Aufgaben, die über Reproduktion hinaus gehen, Probleme selbständig lösen zu müssen, das ist wichtig. Der ganze Blödsinn mit „soziale Kompetenzen“, wie Team-Fähigkeiten (muß man genau so wenig lernen, wie einkaufen gehen) produziert eben Trottel, die jede Propaganda glauben.

    Und richtig, Schulen und Unis sollen wieder Bildungseinrichtungen und keine „demokratischen“ Ideologieerziehungsanstalten sein.

    #28 Ein Kessel Buntes (06. Apr 2014 01:35)

    Heißt das, dass Gott aussieht wie ein Mensch? Falls ja, hat er was an, oder ist er nackt?
    Wenn er was anhat, ist es modern oder eher zweckmäßig? Oder ist es nur eine Metapher?

    Tut mir leid, aber das ist eine „dumme“ Reaktion auf „So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild…,“ Es ist doch offensichtlich, daß es in diesem Sinne (rein physisch) nicht gemeint sein kann. Aber so hat man das Christentum lächerlich gemacht, anstatt über den tieferen Sinn der Bibel nachzudenken. Es ist eben kein Physik- oder Mathebuch.

  50. Der SWR hat eindeutig gelogen und gehetzt. Die Veranstalter sollten das nicht auf sich sitzen lassen: Bitte eine Anzeige wegen Verleumdung stellen!!!

    Die 18.00-Uhr-Fassung (Samstag Abend) des fraglichen Satzes hieß:
    „Aufgerufen hatte ein Bündnis von sogenannten ‚Familienschützern‘, christlich-fundamentalistischen Kreisen bis hin zu rechtspopulistischen und rechtsextremen Gruppen.“
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgart-demo-gegen-den-bildungsplan/-/id=1622/did=13166886/nid=1622/4gqp2a/index.html

    Um 19.45 Uhr wurde er leicht abgewandelt eingestellt:
    „Aufgerufen hatte ein Bündnis von sogenannten ‚Familienschützern‘, konservativen, aber auch christlich-fundamentalistischen Kreisen bis hin zu rechtsextremen Gruppen.“
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgart-wieder-eine-demo-gegen-den-bildungsplan/-/id=1622/did=13167196/nid=1622/14ev5x2/index.html

    Kommt aufs Selbe raus: Es wird massiv gelogen und gehetzt. Verlangt eine Gegendarstellung in der Landesschau des SWR!

  51. Der Hofberichterstatter SWR ist deswegen so bissig, weil diese grünroten armen Irren in BW so langsam merken, dass sie mit dem Rücken zur Wand stehen. Sie sind damals halt ausschließlich wegen Fukushima (und einem tölpelhaften Mappus) von großstädtischen Doofbunt-Menschen gewählt worden.

  52. Auch wenn es vielleicht nervt….. 😳

    Noch mal sei empfohlen:

    „Von der biologischen Revolution zur Gefahr des Genderismus“
    Der Begriff „Gender“ (auf deutsch Geschlecht) beinhaltet ein neues Menschenbild und unterstellt, dass jede sexuelle Orientierung – heterosexuell, schwul, lesbisch, bisexuell und transsexuell – unabhängig vom biologischen Geschlecht gleichwertig ist und sowohl von der Gesellschaft als auch in der Politik akzeptiert werden muß. Wer sich diesem, dem gesunden Menschenverstand widersprechenden Weltbild widersetzt, muß mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen.

    https://archive.org/details/AZK_080927_Inge_Thurkauf

    💡

  53. 2500 Teilnehmer? Und nicht, wie von Stuttgarter Zeitungen und einem Polizeibericht verbreitet, 600? Also, wie kommt es zu solchen Diskrepanzen?

  54. #60 Justin (06. Apr 2014 13:30)
    2500 Teilnehmer bei einer Kundgebung bei der es um die Zukunft ihrer Kinder geht ist sehr schwach

    Wenn man bedenkt, wie weit der Prozeß der Gleichschaltung der Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland bereits fortgeschritten ist, dann sind 2500 oder auch die Hälfte davon schon sehr viel.

    Wie bitte? Gleichschaltung? Wenn den ganzen Tag von „Vielfalt“ gesprochen wird???? Paradox? Nein, denn die sogenannte „Vielfalt“ in unserer Gesellschaft ist keine echte Vielfalt, sondern leider nur eine scheinbare Vielfalt.

    Man schaue sich z.B. mal die Medienlandschaft in unserem Land an. Vielfalt????? Klar, es gibt heutzutage sehr viele Fernseh- und Radiosender und eine Masse an Zeitungen und Zeitschriften. Forscht man aber mal nach den Eigentumsverhältnissen, so stellt man fest, daß es längst eine extreme Konzentration gibt, neben den von den etablierten Parteien gesteuerten Staatsmedien (ARD und ZDF) gibt es nur noch wenige Großkonzerne, die fast alle privaten Medien beherrschen. So ist es kein Wunder, daß es außerhalb des Internet unter den klassischen Medien (Radio, Fernsehen, Zeitung) nur noch sehr wenige gibt, die von der vorherrschenden sozialistischen Einheitsmeinung abweichen (z.B. Junge Freiheit, Preußische Allgemeine, Compact).
    Gleichschaltung der Medien in der Bundesrepublik Deutschland? Weitgehend abgeschlossen. Schalten sie doch mal das Fernsehen an. Das soll Vielfalt sein? Auf jedem Sender kommt heutzutage die gleiche Lügenpropaganda: Hetze gegen die bitterbösen Rechtspopulisten und Verherrlichung der linksgrünen Ideologie. Und wer von diesem demagogisch-primitiven Schwarz-Weiß-Weltbild abweicht, der kriegt die Keule auf den Kopf, mit öffentlichem An-den-Pranger-stellen, medialer Hinrichtung sowie beruflicher und sozialer Ausgrenzung des Ketzers.

    Vielfalt? Schauen Sie mal in die Parlamente, z.B. in den Bundestag. Da gibt es zwar mehrere Parteien, aber neben ein paar für die Öffentlichkeit inszenierten Scheingefechten sind die sich weitgehend einig, ob es um den EURO und die EU geht oder um viele andere wichtige Themen. Man spricht deshalb auch von Blockpartei nach dem Vorbild der DDR-Volkskammer, dort war es genauso: Auch da gab es mehrere Parteien, doch alle ordneten sich strikt der herrschenden Ideologie unter. Die Ketzer mußten draußen bleiben und landeten im Stasi-Folterknast.

    Wenn wir nicht endlich handeln, dann werden kritische Bürger wie wir bald ganz genauso enden wie die Oppositionellen in der DDR.

  55. #33 Starost

    In der Grundschullehrerausbildung ist es von jeher richtig und wichtig, den Schwerpunkt auf die Vermittlung von Methodenkompetenz zu legen

    Schön. Aber welche Methoden?

    Das ist wieder das typische Links-Sprech. Sie benutzen Floskeln, sagen aber nicht, was sie wirklich meinen.

    In den rot-grün dominierten Bundesländern sind es Gehirnwäschemethoden.

    Für normale Unterrichtsmethoden braucht man keine aufgeblähte Pseudowissenschaft. Die sind schnell gelernt.

  56. @#16:

    schon sehr lustig der SWR: da wird erst wie üblich von Fundamentalisten und Rechtsextremen geschwafelt (kennen wir ja die Methode, um umliebsame Meinungen zu diffamieren) – und dann kommt plötzlich im selben Satz: „Es wurde ein Grußwort der CDU verlesen.“

    Sie merken scheinbar überhaupt nicht, wie unglaubwürdig sie geworden sind.

  57. 06 April 2014, 10:30
    „“Bildungsplangegner erlebten bei ihrer friedlichen Demo Widerstand

    Demonstration gegen den Bildungsplan und Gegendemonstration in Stuttgart – Grußworte der CDU- und FDP-Fraktionsführer des Stuttgarter Landtags – Etwa 80 Festnahmen von Gegendemonstranten – Polizeibericht: Der Widerstand kam aus „dem linken Spektrum“…““
    http://www.kath.net/news/45521

  58. 05 April 2014, 10:00
    Eine ökonomische Theorie der Ehe

    Der Mannheimer Volkswirt Roland Vaubel nennt vier ökonomische Argumente für die Ehe und stellt wirtschaftliche und politologische Überlegungen zu Monogamie und Polygamie an…

    Die angeführten Argumente sind mit einer guten Prise Humor gewürzt…

    Den zweiten Teil seines Artikels widmet Vaubel der ökonomischen Begründung der Monogamie. Polygamie trete vor allem in Form der Vielweiberei auf. Frauen seien daher – rein ökonomisch betrachtet – nicht an der Monogamie interessiert, weil das die „Nachfrage“ der Männer nach Frauen reduzieren würde.

    Da sich vor allem besser verdienende Männer mehrere Frauen leisten könnten, seien es die schlechter verdienenden Männer, die für die Monogamie eintreten würden. Sie wollten nicht, dass die besser verdienenden Männer ihnen die Frauen wegnehmen.

    Die Demokratie habe den schlechter verdienenden Männern mehr politische Mitsprache gegeben, wodurch diese die Monogamie durchsetzen konnten. Dies sei zuerst in den Demokratien des antiken Griechenland und der römischen Republik geschehen…

    Die Vielweiberei hingegen habe den gegenteiligen Effekt. Die Ungleichheit zwischen den Männern betreffe dann auch die Fortpflanzungsmöglichkeiten und löse starke soziale Spannungen aus. Die Reichen könnten ihre privilegierte Position oft nur durch drakonische Maßnahmen schützen, was für die Entwicklung der Zivilisation schädlich sei.

    Link zum Artikel von Roland Vaubel““
    http://www.kath.net/news/45504

  59. #67 kolat (06. Apr 2014 16:45)

    2500 Teilnehmer? Und nicht, wie von Stuttgarter Zeitungen und einem Polizeibericht verbreitet, 600? Also, wie kommt es zu solchen Diskrepanzen?

    Das ist nicht neu. Vor etwa 10 Jahren schon hatte ich an einer Pro-Israel-Demo in Berlin teilgenommen; von den Veranstaltern geschätzt wurden an die 3000 Teilnehmer; dieselbe Diskrepanz zwischen diesen Zahlen und denen aus Polizeibericht und Medien auch hier, wobei hier hinzukommt, daß überregionale Sender oder Zeitungen nicht berichtet hatten; der ARD war es an Tage wichtiger davon zu erzählen, daß im Fußballstadion XYZ so und so viele Sitzplätze zu wenig vorhanden gewesen seien.

    Die wollen das nicht haben, und fertig. Ich nehme auch nicht an, die Polizei seitens der jeweiligen Innenministerien etwa nicht „gebrieft“ worden wäre; ich denke also, daß deren Zahlen verläßlich wären, das war einmal.

  60. 600 Teilnehmer!!

    Wer nur den Zahlenraum bis hundert beherrscht, wird nie eine Versammlung von über 2000 Menschen finden!

    Machen wir unsere Lehrer fit! (Zitat von Brigitte Lösch. Die Grünen. Im Landtag am 22.1.14)
    Damit die Presse endlich zählen lernt!

  61. Wo liegt Moskau??

    Moskau liegt ca. 5000 km weit im „Westen“!

    Zumindest vom Kap Deschnjow aus gesehen.

    Wenn „Der Protest … nach rechts-außen“ abdriftet kann man nur erahnen, wie weit „links“ sich Frau Petra Rühle positioniert.

    ———————

    Ich war mit meiner ganzen Familie bisher auf allen drei Demonstrationen in Stuttgart. Von einem „rechten Spektrum“ habe ich nie etwas mitbekommen! Es war immer eine sehr friedliche Veranstaltung. Keine Ausschreitungen, keine Provokation. (Es sei denn, man lässt sich durch das Lied: „Großer Gott wir loben Dich“ provozieren.)

    Anders sind die Gegendemonstranten aus dem „Links-Außen-Spektrum“ diese werfen mit allem Möglichen (Pöbeleien, Provokationen, Diffamierungen, Früchten, Farbeiern, Flaschen und Bananenschalen) um sich.

    Ihr lieben Linken: Toleranz ist keine Einbahnstraße!

  62. #69 TFr

    Das ist wieder das typische Links-Sprech. Sie benutzen Floskeln, sagen aber nicht, was sie wirklich meinen.

    Das sind keine Floskeln, das sind Fachausdrücke. Wenn Ihnen diese nicht geläufig sind, ist das nicht Ihr Fehler, aber auch nicht mein Problem, doch halte ich es dann für etwas anmaßend, wenn Sie sich in #27 herausnehmen, ein Urteil zu fällen über die Lehrerausbildung, von der Sie offenkundig doch nicht ganz so viel wissen, wie Sie vorgeben.

    In den rot-grün dominierten Bundesländern sind es Gehirnwäschemethoden.

    Was schätzen Sie wohl, in welchem Umfang rot-grün in zweieinhalb Jahren Regierung messbaren Einfluss nehmen konnte auf die Qualität der Lehrkräfte in BW – nach 60 Jahren CDU?

    Für normale Unterrichtsmethoden braucht man keine aufgeblähte Pseudowissenschaft. Die sind schnell gelernt.

    Ja, ich stelle mir gerade vor, wie ein Alleskönner wie Sie eine Schulklasse mit pubertierenden Hauptschülern oder ADHS-gestörten Erstklässlern wohl im Griff hat – und kann mir ein Grinsen dabei nicht verkneifen. 🙂 Kleiner Tipp für die Zukunft: Nur weil Sie etwas nicht verstehen, muss es noch lange kein Blödsinn sein.

  63. #76 Starost

    Das sind keine Floskeln, das sind Fachausdrücke.

    Fachausdrücke haben eine klare Definition. Wo ist sie?

    doch halte ich es dann für etwas anmaßend, wenn Sie sich in #27 herausnehmen, ein Urteil zu fällen über die Lehrerausbildung, von der Sie offenkundig doch nicht ganz so viel wissen, wie Sie vorgeben.

    Ich war dabei. Du auch?

    Was schätzen Sie wohl, in welchem Umfang rot-grün in zweieinhalb Jahren Regierung messbaren Einfluss nehmen konnte auf die Qualität der Lehrkräfte in BW – nach 60 Jahren CDU?

    Auch in CDU-regierten Ländern treiben rot-grüne Lehrer ihr Unwesen. Die CDU ist offenbar nicht in der Lage, eine wirksame Schulaufsicht auf die Beine zu stellen.

    Ja, ich stelle mir gerade vor, wie ein Alleskönner wie Sie eine Schulklasse mit pubertierenden Hauptschülern oder ADHS-gestörten Erstklässlern wohl im Griff hat

    Früher hatte man sie doch auch im Griff?
    Woran lag das?

  64. Zu den Teilnehmerzahlen:
    Hier ein Video vom kompletten Demozug: http://www.myvideo.de/watch/9524201/Demo_gegen_den_Bildungsplan_April_2014
    Ich habe mir das Video dreimal angeschaut und komme auf ca. 1700 Demonstranten. Etliche Teilnehmer haben nach der Kundgebung die Demonstration verlassen, weil sie aus verschiedenen Gründen am Demozug nicht teilnehmen konnten. Insgesamt waren es also mMn etwas über 2000 Teilnehmer. Auf eine Zahl von 600-700 Teilnehmern kann man nur kommen, wenn man aufgrund ideologischer Voreingenommenheit unter ernsten Wahrnehmungsstörrungen leidet.

Comments are closed.