Mehr zu dieser juristischen Ungeheuerlichkeit, die einmal mehr Akif Pirinçci bestätigt: Deutschland ist von Sinnen!

(Von Michael Stürzenberger)

Es war der 4. September des vergangenen Jahres: DIE FREIHEIT hielt am Münchner Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle eine Kundgebung ab, die viel Beachtung fand.

1

Marcus Buschmüller (Foto links unten), Leiter der „Fachinformationsstelle gegen Rechtsextremismus“, war auch mit Kamera anwesend. Was er wohl bei uns zu suchen hatte?

74

Linksextreme meinungsfaschistische Gegendomstranten waren auch wieder reichlich anwesend:

44

Manche waren so aggressiv, dass sie von Polizisten zurückgehalten werden mussten:

14

Aus diesen Reihen flog auch eine Flasche auf uns, die uns aber verfehlte und kurz vor dem Einsatzleiter der Polizei auf den Boden prallte. Der ganz normale Wahnsinn also mit diesen Linksverdrehten. Dies nur zur Einstimmung auf die Szenerie, in der wir uns befanden.

31

Christian Holz unterhielt sich am Absperrgitter mit einer Linken, eine Situation ähnlich wie diese hier:

53

Die Linke sagte wörtlich:

„Warum machst du bei der FREIHEIT mit? Wenn die an die Macht kommen, bist Du doch der erste, den sie ins Kammerl stecken!“

Dass Christian auf diesen idiotischen Schwachsinn mit dem Scheibenwischer reagierte, ist mehr als nachvollziehbar. Die Anzeige gegen die Linke wegen dieser ungeheuerlichen Unterstellung wurde eingestellt, Christian hingegen zu 1600 Euro verurteilt. Wie kann man das anders nennen als linke Gesinnungsjustiz?

43

Die Antwort von Christian auf den Strafbefehl:

Sehr geehrte Frau L.,

ich bezahle hier über-HAUPT Nichts und damit protestiere ich gegen die
–Gesinnungsjustiz,
–Rechtsbeugung und
–Ungleichbehandlung durch und dass
–die Münchner Strafjustiz mit ihren Urteilen gegen die Islamgegner die Ausbreitung einer verfassungsfeindlichen, faschistischen Pseudoreligion in Deutschland vorsätzlich fördert!

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Holz

Dann kam von der Staatsanwaltschaft München I, Abteilung Strafvollstreckung die Forderung, bis zum 30. April zu bezahlen, sonst wird vollstreckt oder es droht Haft. Wir werden genau beobachten, wie weit sie gegen den körperbehinderten Träger des Ordens „München leuchtet“ gehen werden. Wenn sie Christian abtransportieren und wie angedroht 80 Tage in den Knast werfen wollen, werden sie zuvor eine menschliche Mauer aus Freiheitskämpfern beiseite räumen müssen. Die Filmaufnahmen dazu werden Bände sprechen..

7

Kontakt zur Staatsanwaltschaft München I:

» poststelle@sta-m1.bayern.de

(Fotos: Roland Heinrich; Kamera: Vladimir Markovic)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

141 KOMMENTARE

  1. Das ist das wahre Gesicht der deutschen Justiz:

    Nachdem von unseren Gerichten seit den 50er Jahren die größten Nazikriegsverbrecher freigesprochen oder zu Bagatellstrafen verurteilt wurden, werden heute Leute wegen lapidarster Äußerungen als angebliche „Nazis“ zu horrenden Strafen verurteilt.

    Man muss sich schämen für diese Justiz, die Massenmörder laufen lässt und politisch Aufmüpfige verfolgt!

  2. Nun ja, die ekelhaften Charaktäre der Gesinnungsjustiz haben sich nach 45 nicht geändert. Nur der Brötchengeber verfolgt heute andere Interessen und Menschen. Aber FreislerInnen stehen auch heute stramm Gewehr beifuss.

  3. KLASSE VIDEO, MICHAEL ❗

    und Christian ist auch super ❗ , denn

    während der Haft lässt er sich seine Wohnung

    renovieren )))))))

  4. Bitte die Mauer vorher ankündigen. Ich bin dabei, und würde extra aus Ostwestfalen kommen.

  5. #4 cream_2014 (25. Apr 2014 21:42)

    Kann mich wer aufklären, was ist der “Scheibenwischer”?

    – Backpfeife

  6. scheibenwischer auf „du gehörst in die gaskammer“

    also so quasi du spinnst wohl

    die richterin gehört sofort dem amtes entbunden

  7. Lieber Christian, Lieber Michael,
    ich möchte Euch hiermit meinen größten Respekt ausdrücken. Ihr habt wirklich eine unendliche Kraft für UNSERE Sache zu kämpfen, die sehr bewundernswert ist.
    Will es Christian wirklich drauf ankommen lassen??
    Sollten wir nicht lieber sammeln um die Inhaftierung zu verhindern??
    Wo soll dies alles nur noch hinführen??
    Diese links/grünen Schurken dürfen pöbeln, beleidigen, Flaschen schmeißen und NICHTS passiert!
    Mich kotzt dieses Land eigentlich nur noch an!

  8. #9 Tatze (25. Apr 2014 21:47)

    #4 cream_2014 (25. Apr 2014 21:42)

    Kann mich wer aufklären, was ist der “Scheibenwischer”?

    – Backpfeife

    ——

    Mein Fehler …. was 1600€ für nen Vogel zeigen ?

  9. #4 cream_2014 (25. Apr 2014 21:42)

    Kann mich wer aufklären, was ist der “Scheibenwischer”?

    Scheibenwischer

    Zweite Geste von oben.

    Toll, das Michael Stürzenberger wieder vollen Einsatz auf der Straße bringt!

  10. #9 Tatze

    #4 cream

    Der „Scheibenwischer“ ist keine Backpfeife. Man bewegt die Hand mit der Handfläche nach innen vor dem Gesicht hin und her.

  11. #4 cream_2014 (25. Apr 2014 21:42)

    Kann mich wer aufklären, was ist der “Scheibenwischer”?
    ____________________________

    Oh man, nee??
    Schau Dir das Video an, Michael machts vor!!

  12. #11 FanvonMichaelS. (25. Apr 2014 21:49)
    Ich glaube, Christian hat sich dazu schon vor einigen Tag hier im blog geäußert. Er möchte auf jeden Fall dieses Urteil „aussitzen“, selbst wenn hier für ihn ausreichend gespendet würde. Es soll sinnbildlich sein für seinen Widerstand.
    Wir sollten ihn auf andere Weise unterstützen.

  13. @#9 Tatze — alles klar, habe mir soeben das Video angesehen! Das ist ja wirklich eine absolute Frechheit. Wenn man bedenkt wie die Leute von der Freiheit immer beschimpft werden , ist anscheinend komplett egal. Umgekehrt bei einem harmlosen „Scheibenwischer“ droht sogar Haft! Ich kann das irgendwie alles nicht mehr glauben, ist wie ein Albtraum!

    Alles Gute Herr Christian, lassen Sie sich von diesen Gaunern nicht unterkriegen!

  14. Wäre Herr Holz ein Zigeuner, dann wäre er wohl haftemfindlich und wäre frei. Aber da er nur ein islamkritischer Rollstuhlfahrer ist wird er wohl einsitzen müssen.
    Vielleicht übt sich die Justiz ja auch an einem neuen Inklusionsmodell?

  15. @ #9 Tatze (25. Apr 2014 21:47

    geh mal gooooooogeln………

    da gibt es verschiedene preiskategorien 😉

  16. So sieht das auch bei uns aus, nur das ich hier nicht mit Gesinnungspolitik bestraft werden soll, sondern weil jemand eine Meinung hat, der ich nicht zugestimmt habe und nicht werde, hier meine Antwort an die Justiz, oder was diese darstellt.***** (gelöscht)

    MOD: Bitte in diesem Fall konkret zu Christian Holz kommentieren, auch aus Respekt vor ihm. Längere Beiträge zu entfernt verwandten Themen passen an dieser Stelle nicht.

  17. Wenn es diese linksfaschistische Richterin dürfte, würde sie den Mann wohl in den 80 Tagen auch misshandeln lassen.
    Ich finde diese Sache unglaublich.
    Das es in einem doch zivilisierten Land möglich ist, sich im Jahr 2014 als Staatssicherheitsgericht München zu entpuppen ist ein Skandal.

  18. Weiter so Christian! Beuge dich nicht dieser Verbrecherjustiz!

    Die GEZ will von mir über 500 Euro. Mit Verlaub, die können mich mal. Ich zahl doch nicht auch noch für die Volksverarsche. Lieber gehe in den Knast! Ich bin Solo, habe keine Kinder und daher nichts zu verlieren. Wie Pirincci schrieb: sollen sie doch kommen diese A….löcher

  19. #16 johann (25. Apr 2014 21:52)

    #11 FanvonMichaelS. (25. Apr 2014 21:49)
    Ich glaube, Christian hat sich dazu schon vor einigen Tag hier im blog geäußert. Er möchte auf jeden Fall dieses Urteil “aussitzen”, selbst wenn hier für ihn ausreichend gespendet würde. Es soll sinnbildlich sein für seinen Widerstand.
    Wir sollten ihn auf andere Weise unterstützen.

    __________________________

    Ja Johann, ich hatte es gelesen. Christian hatte die „Geschichte“ schon geschildert.
    Christian hatte geschrieben, dass er das Geld hätte, aber aus Prinzip nicht zahlen will.
    Finde ich ja auch irgendwie sehr standhaft und mutig.
    ABER: Was wird mit seiner Wohnung? Weiß das versiffte rotz/grüne Gesockse wo er wohnt?? DAS sind nicht unerhebliche Sorgen, die ich mir machen würde.

  20. Die Frage stellt sich: Was darf man denn für 1600 € noch für Straftaten begehen? Gibt es da Aufstellungen drüber?
    Ich schätze mal: Schwere Körperverletzng, Raub, Diebstahl, Betrug usw. Aber nur mit einem gewissen Bonus.

  21. Dass Christian auf diesen idiotischen Schwachsinn mit dem Scheibenwischer reagierte, ist mehr als nachvollziehbar.

    Verstehe ich das richtig, er hat die „Scheibenwischer“-Geste mit der Hand gemacht, also indirekt ausgesagt: „Das ist totaler Schwachsinn!“ oder „Du hast doch ne Meise!“?

    Also dafür wird man inzwischen ins Gefängnis gesteckt, während gewisse „Jugendliche“ andere Leute zusammentreten können und danach einfach nach Hause gehen?

    In Revision gehen. Bis zur höchsten Instanz. Im Notfall für das Europäische Gericht für Menschenrechte. Denn das ist Gesinningsjustiz par Excelance.

    Da kann man inzwischen nur noch hoffen, dass es bald ein Ende mit Schrecken gibt statt Schrecken ohne Ende.

  22. Davon ausgehend, dass Christian Holz praktische Hilfe benötigt, sollte er keinen falschen Stolz an den Tag legen und sich im Hotel Stadelheim auch ordentlich bedienen lassen. Ich wünsche ihm alles gute, auch diese Zeit geht vorüber.

    Aber bei der Gelegenheit, was ist eigentlich aus der Petition geworden?

  23. @ #13 Allgaeuer Alpen (25. Apr 2014 21:51)

    Sehr gute Tipps ❗

    und lustig, das überhaupt zu wissen 🙂 !

  24. Ich schlage vor, Herrn Holz im Gefängnis mit Fanpost zu versorgen!
    Eine Spende für Ihn zur Renovierung seiner Wohnung wäre ebenfalls ein Zeichen der Solidarität!
    Unserem Herrn Holz würde ich gerne dadurch den Rücken stärken.
    Es haben berühmte Freiheitskämpfer in Unrechtssystemen in Haft verbracht und waren später dadurch geadelt.
    Man müsste der Justiz sogar dankbar für dieses Urteil sein!

  25. Scheibenwischer?
    Man beobachte die Bewegung des Scheibenwischers im Auto bei Regen und macht diese Bewegung mit der Hand vor dem eigenen Gesicht nach.

    Heißt soviel wie: Biste Jeck?

    1600 Euro sind völlig ungerechtfertigt und ich empfehle eine Beschwerde gegen die Richterin bei Justizministerium und versucht bitte die BILD oder Express einzuschalten.

    Was für hasserfüllte Kreaturn müssen die Richterin und die Linke Anzeigeerstatterin sein?

  26. Stufe 1
    Islamkritiker werden Mundtod gemacht.
    Stufe 2
    Islamkritiker werden weggesperrt.
    Was wird Stufe 3 sein?
    Islamkritiker verschwinden?
    Begehen Selbstmord?
    Werden Deportiert?
    Oder werden gleich die Hälse durchgeschnitten?

  27. Das ist doch nicht wirklich Wahr!

    Wie tief kann unsere Heimat noch sinken.

    Unbeachtet in der Presse, geschieht hier in Münster auch ungeheuerliches am ZIT.

    Deutschland hat sich schon längst abgeschafft.

  28. Was wäre denn, wenn das mit einer Linken und einem Ausländer wie mir passiert?
    Das würde mich sehr stark interessieren und gerne mal testen, wie das Gericht dann entscheidet.

  29. Freislers Nachfolger!

    Sofrt den Widerstand nach § 20 Grundgesetz gegen diese Gesinnungsrichter aufnehmen…

    Und die Linke muss auch auf die Liste der Islamkollaborateure kommen, die unter richtiger deutscher Justiz ins Gefängnis gekommen wären!

    Stattdessen wird ein behinderter, verdienter Patriot der niemanden je Angriff oder böses wollte verurteilt – ein Justizskandal!!!

  30. 1:53

    „Ich geh in den Knast!“

    Und grinst sich einen ab! Coole Socke!

    3:43

    „In der Zeit kann dann meine Wohnung renoviert werden“

    Und lacht sich schlapp. Obercoole Socke!

    —-

    Was für ein tapferer Mann und Freiheitskämpfer! Den Mut wunsch ich auch mir!

  31. Roland Freisler wäre stolz auf den Münchner Volxgerächtshof. Seine Gesinnungsmasturbanten pflegen die Rechtsbeugung. Das wird aber die politisch inkorrekte Gegenbewegung nicht aufhalten.

    Der Ex-Nazi Felix M. Benneckenstein hat auf Facebook bei Hamed Abdel Samad gepostet:

    „Hamed, Dein Buch wird dort gefeiert, weil Du es offensichtlich inzwischen nötig hattest dort zu hausieren. Gruppenfotos mit PI-News und so, die Dinge auf die Du so ungerne antwortest. Und, dass die Reaktion auf Sarrazin viel schlimmer wäre als Sarrazin selbst. Du hast dich halt in die Stammtisch-Ecke begeben. Und jetzt? Musst dich doch drüber freuen, hast doch darauf hingearbeitet?“

    Wieviel Geld erhält der Linkswichser vom Verfassungsschutz oder Job Center für seinen geistigen Dünnschiss?

  32. Es ist eine Schande was diese Wilkür-Justiz sich leistet. Ein 20-Cent-Mörder kommt natürlich mit Bewährung davon wegen Migrantenbonus. Ich kann vor Christian Holz nur den Hut ziehen für seinen Mut.

    Ich werde natürlich auch vor Herr Holz Türe stehen und Widerstand nach 20 GG leisten und hoffe dass hier ein Zeichen aller gerecht denkenden Patrioten gesetzt wird.

    Und Menschen wie dieser Youtube-Hetzer „Multipupergod“ werden auch noch ihre Strafe bekommen…wenn ich diese Linken Kommentare schon wieder lesen muss könnte ich k**zen!

  33. #10 ImamDummKopf

    die richterin gehört sofort dem amtes entbunden

    Frauen gehören generell nicht ins Richteramt.

    Gerade in kommunistischen Ländern trifft man besonders viele Frauen in den Richterämtern an. Weil sie bereitwilliger die Anweisungen von oben umsetzen.

  34. München, „die Stadt der Bewegung“ scheinbar jedweder Coloeur. Schämen tut sich das Justizgesindel scheinbar nicht. Fangt da mit Bußgeld an und die ganz „harten Fälle“ werden in die Psychatrie weggesperrt.
    Ewig geht das nicht gut.

    Liebe behördliche Mitleser, denken Sie darüber nach was hier in diesem Land geschieht und unterstützen Sie die Freiheit offen, anonym, aktiv oder passiv. Es muss auch keiner erfahren.
    Danke

  35. Es ist also bereits so weit:
    Wir leben in einer Gesinnungsdiktatur!
    Bin neugierig, wie sie, die „Guten“, ihre Lager, in die sie ihre Gegner stecken werden, beschönigend nennen werden.
    Diesmal sicher etwas Cooles auf Englisch.
    Die Kugeln natürlich bleifrei, die Stricke aus Bio-Hanfanbau….

  36. Der Nazi Karl Ude leuchtete 1986 für München. Für mich ein Grund den Preis abzulehnen!

  37. @Chaosritter

    Mit der Medaille „München leuchtet – Den Freunden Münchens“ in Bronze wurden geehrt:

    Leopold Brux, Günter Götz, Wilhelm Hoegner, Ingeborg Linder, Manfred Reichel, Wolfgang Schwirz und Anton Spitlbauer jun. für zwölf Jahre Mitgliedschaft im Bezirksausschuss
    Memo Arikan, Pavlos Delkos, Dimitrios Papadopoulos, Monica Prestel und Eyüp Tanriverdi für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement als Mitglieder des Ausländerbeirats München
    Adolf Fürg, der sich seit Jahrzehnten mit großem Engagement dafür einsetzt, das kulturelle Leben im Stadtteil Milbertshofen zu fördern
    Martina Helbing, Johann Höcherl, Walter Moßner, Heinrich Noe und Rudolf Paschke für ihr langjähriges gewerkschaftliches Wirken
    Frank Karlsen-Lasshof für zwölf Jahre, Gerhard Kleylein und Werner Graßl für 13 Jahre, Johannes Messerschmid, Hartmut Rettinger und Erhard Aufderhaar für 15 Jahre, Martin Kullman für 16 Jahre, Ilse Polifka und Orkun Yüregir für 18 Jahre, Hans Ponton für 19 Jahre,

    Christian Holz

    für 23 Jahre und Bernd Knatz für 37 Jahre Mitarbeit im Behindertenbeirat der Landeshauptstadt München
    Boris Dotz, Valentina Dotz, Renate Richter, Gertraut Schiefer, Regina Gandorfer, Anna Maria Hanslik, Nazire Karatoprak, Valentine Weber, Gabriele Zwicklbauer, Lydia Fleck, Adolf Müller, Edith Priggert-Hambrecht, Monika Ruppert, Monika Aberl, Christine Freiberger, Adriana Fuchs, Regina Hocke, Monika Lubitz, Brigitte Sedlmair, Vera Wagner, Doris Auer, Angelika Maria Braun, Manuela Huber, Andrea Köhl, Christine Schmidt und Margareta Url für ihre über zwölfjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Schulweghelfer

  38. Video München: Islam-Aufklärer Christian Holz wird mit Haft gedroht!

    Das linksfaschistische SPD-Regime in München hat sich offensichtlich zur nächsten Eskalationsstufe entschlossen. Ich habe das erwartet, es ist leider ganz typisch für totalitäre menschenverachtende Repressionssysteme, daß politische Gegner bzw. Andersdenkende zuerst systematisch aus der Gesellschaft ausgegrenzt, beschimpft, an den Pranger gestellt und mit körperlicher Gewalt bedroht, vor Gericht gestellt und mit Geldstrafen eingeschüchtert werden, dies alles mittels eines straff organisierten Zusammenwirkens von linksgerichteten faschistischen Gruppen und staatlichen Stellen.
    Ist der politische Gegner bzw. Andersdenkende trotz dieses massiven und unerträglichen Dauerterrors nicht zur bedingungslosen Kapitulation bereit, kommt früher oder später die nächste Stufe – das Gefängnis.

    Fakt ist: In der Bundesrepublik Deutschland werden -sieben Jahrzehnte nach der Terrorherrschaft der braunen Faschisten mit Millionen Todesopfern und einem nahezu völlig zerstörten Kontinent Europa- wieder Menschen alleine aufgrund ihrer demokratischen Einstellung vom Staat tyrannisiert und eingesperrt!

    WAS KOMMT ALS NÄCHSTES ??????

    Schickt der sogenannte „Verfassungsschutz“ bald wieder seine Todesschwadronen los, um Morde zu begehen? Sind es diesmal friedliche Islamkritiker, die dem Staat im Wege sind und deshalb sterben müssen?

    Wer ist der erste? Michael Stürzenberger? Christian Holz? Wer kriegt die erste Kugel in den Kopf?

    Wohin soll das alles noch führen?

    Ich habe Angst. Vor der Regierung. Vor den Medien. Vor der Justiz.

    Was vor sieben Jahrzehnten geschah, das kann sich jederzeit in ähnlicher Form wiederholen.

    Heute sind es friedliche Islamkritiker, die vom Staat unterdrückt und politisch verfolgt werden.

    Doch -das lehrt die Geschichte- wenn erst mal eine Gruppe in der Bevölkerung für vogelfrei erklärt bzw. zum Abschuß freigegeben ist, dann trifft es bald alle. Hitlers Millionenfacher Massenmord in Auschwitz, Treblinka, Buchenwald, der begann am Anfang auch ganz klein und traf erst mal nur solche Menschen, die anders waren oder anders dachten, so daß der durchschnittliche unpolitische Schlafbürger glaubte, das beträfe ihn alles gar nicht. Bis er dann auf den Schlachtfeldern Europas verblutete.

    Wehret den Anfängen! Die Münchner Politjustiz muß gestoppt werden! Es darf auf deutschem Boden nie wieder Schauprozesse und politische Gefangene wie im Dritten Reich geben!

    Solidarität mit den mutigen Islamkritikern in München!

  39. #43 Chaosritter (25. Apr 2014 22:34)
    #45 WahrerSozialDemokrat (25. Apr 2014 22:39)

    Auf Wikipedia ist lediglich eine Auswahl der Preisträger von „München leuchtet“ aufgelistet (man erhebt dort also keinen Anspruch auf Vollständigkeit!)

    Christian Holz schätze ich aber mal so ein, dass er es – abgesehen mal davon – mit Friedrich Schiller hält:
    „Den Dank, Dame, begehr ich nicht“

  40. Positive Nachricht:

    Muslimische Schülerin muss Gesichtsschleier abnehmen: http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2014-04/bayern-urteil-gesichtschleier-schule?google_editors_picks=true

    Diese entmenschlichten Allahsklaven haben in unserer Gesellschaft nichts verloren und sind erst recht für die Mitschüler eine Zumutung.

    Tragen Christen ein Kruzifix vor sich her in der Öffentlichkeit?

    Wenn diese Moslems eine Niqab, Burka, oder Shador in derÖffentlichkeit tragen ist es auch OK, wenn wir mit Schweinsmasken an der Schule auftauchen. Die Reaktion auf Provokation ist Provokation.

    Die nächste Aktion ist der Schweine-Flashmob. Kauft euch Schweinsmasken und dann auf zur Moschee:https://www.google.de/search?q=Schweinemasken&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=sb&gfe_rd=cr&ei=w89aU7ScB6OG8Qf87YC4Bw#channel=sb&q=Schweinemasken&rls=org.mozilla:de:official&tbm=shop

  41. Freislers Erben wie sie leiben und leben … soll mir keiner von diesen Falotten kommen und um Mitleid heischen … Pardon wird nicht mehr gewehrt …

  42. bis zum 30. April zu bezahlen, sonst wird vollstreckt oder es droht Haft.

    Wenn die Haft wegen Aufsehen vermeiden wollen, finden die genug zum vollstrecken…

    Die sind hassend aber nicht blöde!

    Anderseits wissen die auch ganz genau, das unsere Solidarität absolut für den Arsch ist! Da braucht man nur PI zu lesen…

    Ist aber auch kein Wunder, wir denken immer noch wir hätten was zu verlieren…

  43. #42 DeutscherPatriot (25. Apr 2014 22:31)
    Freislers Nachfolger!

    Die Justiz Schergen sind ein tragender Teil der organisierten Staats-und Parteienkriminalität.
    Die BRD Junta wird zusammen mit den EU Diktatoren alles versuchen, jeglichen Widerstand gegen unsere Islamisierung im Keim zu ersticken. Das neue „Bunte Ewige Reich “ hat alternativlos zu sein, egal wie viel Opfer es auch immer kosten wird.

  44. Video München: Islam-Aufklärer Christian Holz wird mit Haft gedroht!

    Und es wird Putin noch Diktatur vorgeworfen?

    In Russland dürfen doch Oppositionelle frei im Staatsfernsehen reden.

    Und hier muss ein Behinderter im Rollstuhl ins Gefängnis.
    Und ein 80-jähiriger auf Krücken, der sich gegen Raub gewehrt hat, steht auch vor Gericht.
    http://www.pi-news.net/2014/04/sittensen-stade-prozess-gegen-rentner-der-albanischen-einbrecher-erschoss/

    Es ist nicht zu fassen.

  45. Das macht wirklich Angst. Um eine andere Meinung zu haben darfst du nichts besitzen, was man dir weg nehmen kann.

  46. Hallo München!

    Gibt es eigentlich schon einen runden Tisch, der darüber berät Christian Holzer seine Auszeichnung (Orden) MÜNCHEN LEUCHTET rückwirkend zu entziehen? Noch kein Artikel in der SZ darüber? Noch keine Empörung darüber, dass sich ein früheres Mitglied der GRÜNEN und Träger des Ordens MÜNCHEN LEUCHTET sich jetzt durch Mitglieder der FREIHEIT radikalisiert hat? Meine Güte da schwächeln in dieser Woche Münchner Merkur und die Süddeutsche aber auf breiter Front! Vielleicht sind die Jungredakteure, Volontäre, Tobi Bezler & Co von der SZ noch in den Ferien, um sich vom Kampf gegen Rechts zu erholen. Meine Güte, wenn das so weitergeht dann sinken die Auflagen der SZ noch weiter in den Keller. Wenn ich der Heribert (Prantl) wäre, ich würde meinen Redakteur nur noch Brot und Wasser geben, als Strafe dafür so eine Story auf der Straße liegen gelassen zu haben.

  47. Fassen wir zusammen :

    Christian 1600 € Strafe für eine Geste (nichtmal der Stinkefinger)

    Stürzenberger über 6000 € für das zeigen eines verfassungswidrigen Symbols

    Walter P. kriegt nen Freispruch für den Satz „Kauft nicht bei Juden“

    —–

    War das die gleiche Richterin ?

    Dann denke ich hört sich das doch verdächtig nach Befangenheit im Amt an.

    http://www.juraforum.de/lexikon/ablehnung-wegen-befangenheit

  48. Es ist schon besorgniserregend, daß sich in meiner Heimatstadt München eine derartige Gesinnungsjustiz breit machen kann. Für einen provozierten Scheibenwischer eine solch hohe Strafe! Außerdem wäre zu berücksichtigen, daß Christian Holz leider in seinen Reaktionsmöglichkeiten eingeschränkt ist und beispielsweise nicht als „Antwort“ auf die verbalen Aggressionen der linksfaschistischen Staatszersetzer und Deutschlandhasser zähnefletschend auf diese zu rennen kann.

    Die Justiz sollte sich lieber auf die Bekämpfung der Gefahr von Links (Endstation Links: Archipel Gulag) und der zunehmenden Ausbreitung der Scharia in Deutschland konzentrieren.

  49. Meine Mail / Offener Brief an die Richterin Birkhofer-Hoffmann:

    Sehr geehrte Frau Birkhofer-Hoffmann,

    bestürzt habe ich von zwei Ihrer Urteile erfahren und möchte Ihnen dazu ein paar Worte schreiben. Bitte nehmen Sie sich die Zeit. Ich bin sicher, Sie haben beide Fälle im Gedächtnis:
    Sie haben Herrn Stürzenberger wegen Zeigens eines verfassungsfeindlichen Symbols zu 6000 Euro Strafe verurteilt, obwohl Sie ganz genau gesehen haben, dass das Hakenkreuz Teil einer Collage war, in der die Schändlichkeit des Symbols so dargestellt war, dass es KEINE Verherrlichung des Dritten Reichs darstellte, sondern genau das Gegenteil. Sie wussten das ganz genau, denn das Bild war selbsterklärend.

    Nun haben Sie noch Christian Holz verurteilt, zu 1600 Euro Strafe wegen der „Scheibenwischer“-Geste, nachdem er und die anderen Teilnehmer der FREIHEIT-Kundgebung von linksextremen und muslimischen Gegendemonstranten beleidigt, bedroht und sogar mit einer Flasche beworfen worden waren. Dieses Szenario müssen die FREIHEIT-Protestler häufig erdulden und Sie verurteilen nun ernsthaft einen gehbehinderten Mann, der von Linksextremen umzingelt worden ist, also nicht flüchten konnte und dem man gesagt hat, dass er wohl der erste wäre, der in die Gaskammer käme, wenn die Partei DIE FREIHEIT an die Macht käme. Die einzig sinnvolle Reaktion auf so eine üble Aussage ist wahrscheinlich genau jener Scheibenwischer.

    Nun wollen Sie den armen Kerl deswegen auch noch ins Gefängnis bringen, weil er für dieses Urteil nicht zahlen will, womit er meiner Ansicht nach vollkommen Recht hat.

    Sie sind parteiisch und das ist eine schlechte Sache in Ihrem Beruf. Ich hoffe wirklich, dass Sie niemals in die Versuchung kommen, eine vom Mainstream abweichende Meinung zu haben und sie dann in den Fokus von Parteien, sogenannten Antifaschisten, allen möglichen Linksextrem, gewaltbereiten und gewalttätigen Muslimen und eben auch parteiischen Richtern kommen. Ich könnte Ihnen ein Liedchen singen, wie es Ihnen dann ergeht.

    Ihre beiden Urteile in Sachen FREIHEIT sind ungerecht und sie sind falsch. Ich hoffe, dass Sie Herrn Holz nicht derart drangsalieren wollen und sich damit in eine Reihe mit den Linksextremen stellen möchten. Ich denke, das ist eine ganz große Schweinerei, was man den Aktivisten der FREIHEIT in der Stadt München antut. Es ist eine regelrechte Verfolgung, die hier unter Regie von Christian Ude, den Altparteien, einigen Medien, der extremen Linken und eben auch der Justiz passiert: Eine Hasskampagne.

    Wollen Sie wirklich an so etwas teilhaben? Ist das Recht? Ich hoffe wirklich, dass man in Zukunft Herrn Stürzenberger und Sympathisanten behandelt, wie es vor Gericht sein sollte: Ausgewogen und nach gleichem Recht für alle.

    Ich war öfter Teilnehmer auf Demonstrationen der FREIHEIT und ich habe den Hass, die Beleidigungen und die Gewalt erlebt, die dort von extremen Linken und Muslimen gegen die Teilnehmer ausgeübt wird. Anbetracht dessen ist ein lächerlicher Scheibenwischer als Reaktion auf all diese Angriffe eine absolute Geringfügigkeit.

    Ich hoffe, dass Sie nicht politisch instruiert werden, solche Urteile zu fällen und möchte auch nicht so weit gehen, Ihnen das zu unterstellen. Wäre dem aber so, dann hoffe ich, dass Sie sich an die Grundsätze des Richterberufs erinnern, die eine politische Lenkung oder auch eine Parteilichkeit nicht zulassen. Letzteres aber zeigen Sie ganz deutlich. Beteiligen Sie sich bitte nicht an der Verfolgung politisch unliebsamer Personen. So etwas hatten wir schon im Dritten Reich und in der Stasi-Diktatur.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Sebastian Nobile

  50. #55 Anthropos (25. Apr 2014 23:12)

    Muslimische Schülerin muss Gesichtsschleier abnehmen: http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2014-04/bayern-urteil-gesichtschleier-schule?google_editors_picks=true

    (…)In der Begründung des Urteils heißt es, die im Grundgesetz geschu?tzte Glaubensfreiheit könne beschränkt werden, wenn „religiös bedingte Verhaltensweisen die Durchfu?hrung des staatlichen Bildungs- und Erziehungsauftrags in einer Weise behinderten, dass ihm der Staat nicht mehr oder nur unzureichend nachkommen“ kann. (…)

    Das ist ja echt krass. Man könnte es im Grund auch weiter fassen: „… wenn religiös bedingte Verhaltensweisen diesen Staat abschaffen“….

  51. Ich kann nur davor warnen, die bayerische Justiz zu unterschätzen, der Christian wird ganz gewiss nicht der erste körperbehinderte Mensch sein, der samt Rollstuhl hinter Gitter gesteckt wird (selbstverständlich ohne Pflegekraft die ihm hilft), bloß weil er eine Geldstrafe nicht zahlen will, oder nicht kann, wie ich in zwei anderen ähnlich gelagerten Fällen bezeugen kann, einem Deutschen und einen Serben.

  52. Falls Christian Holz tatsächlich in politische Gefangenschaft muß, dann wird es sehr aufschlußreich sein bezüglich des gegenwärtigen Charakters des Staates Bundesrepublik Deutschland, ob er anschließend unversehrt freigelassen wird oder ob er in der Haft gedemütigt, mißhandelt, verletzt oder gar getötet wird.

    Christian, paß auf dich auf! Riskier nicht dein Leben! Wir brauchen keine Märtyrer, jeder einzelne Mensch ist wertvoll. Der Kampf für Freiheit und Demokratie kann auch ohne Menschenopfer weitergehen, niemand muß dafür sein Leben verlieren!

  53. #53 Liberty Island

    Das linksfaschistische SPD-Regime in München hat sich offensichtlich zur nächsten Eskalationsstufe entschlossen.

    Wir haben wieder einmal geschwiegen, als die Sozialisten (diesmal getarnt als „Sozialdemokraten“) an die Macht kamen, und ihre Ideologie langsam und schleichend umsetzten.
    Sie zerstörten das Bildungssystem, sie zerstörten mit der Scheidungsrechtsreform die Ehe. Das war in den 70ern.

    Später kamen die Grünen hinzu. Ihre Forderungen waren so abstrus, daß man sie einfach nicht ernstnehmen konnte. Heute sind sie Realität geworden.

    Die Linke trieb auch in den traditionell konservativen Ländern ihr Unwesen. Auch in Baden-Württemberg konnte sie die Macht ergreifen, und selbst Bayern blieb nicht verschont, wie man in München sieht.

    Das ist nur durch eine mangelhafte Schulaufsicht zu erklären. Selbst in CDU-regierten Ländern konnten linke Lehrer unbehelligt unsere Kinder indoktrinieren und den Machtwechsel herbeiführen.

    Ich habe Angst. Vor der Regierung. Vor den Medien. Vor der Justiz.

    Wir brauchen keine Angst zu haben.
    Die Linken haben Angst vor uns! Sie haben Angst vor aufrechten Bürgern, die die Wahrheit aussprechen. Das ist unsere Chance.

  54. Mal angenommen, wir hätten eine Demokratie mit einer starken, unabhängigen Zivilgesellschaft aus mündigen Bürgern, und es gäbe freie Medien.

    Was würde geschehen?

    Die Medien würden über die skandalösen Mißstände in München offen und kritisch berichten. Die drohende Inhaftierung eines Rollstuhlfahrers wegen eines „Scheibenwischers“, d.h. einer lächerlichen Bagatelle, die wäre bei Presse und Fernsehen Anlaß zu massiver Berichterstattung mit Fragen bezüglich der politischen Verantwortung für dieses Vorgehen. Die demokratische Zivilgesellschaft würde protestieren und Rücktritte und Entschuldigungen verlangen – und bekommen.

    Die verlorene Rechtsstaatlichkeit wäre wiederhergestellt, Christian Holz wäre schnell voll und umfassend juristisch rehabilitiert.

    Doch wie sieht die Wirklichkeit aus?

    Eine gleichgeschaltete Systempresse lügt und hetzt gegen Christian. Er wird verteufelt/ dämonisiert, er wird von den Medien als Unmensch und Monster dargestellt, wesentliche Informationen und Hintergründe werden verschwiegen, die gewalttätigen linken Gegendemonstranten werden heroisiert.

    Und der mündige Bürger, die unabhängige „Zivilgesellschaft“? Sie existieren schlichtweg nicht. Stattdessen beherrscht eine von der SPD gesteuerte Schlägerbande aus rotgrünen Rotzlöffeln und knallharten gewaltbereiten Linksfaschisten den öffentlichen Raum in München.

    Unter diesen Bedingungen wundert es nicht, daß es keinen Protest gegen diese skanalösen Mißstände gibt. Dieser würde von den SPD-Schlägern bereits im Kein erstickt werden.

    Es heißt: „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“ – in München ist es für diese Warnung bereits zu spät.

  55. “Warum machst du bei der FREIHEIT mit? Wenn die an die Macht kommen, bist Du doch der erste, den sie ins Kammerl stecken!”

    Herr Gott, wie simpel ist doch die Welt der verblendeten, ewiggestrigen Vollblutschwafler … schenke ihnen bitte funktionierende Hirnmasse, bitte…

  56. Die äußeren Umstände sind natürlich anders, aber man kann trotzdem ohne weiteres feststellen:
    Christian Holz ist ein würdiger Vertreter im Geiste der WEISSEN ROSE.
    80 Tage in Haft sind selbstverständlich nicht gleichzusetzen mit den Strafen der NS-Zeit. Aber die mediale Vernichtungsmaschinerie ist heute perfider. Auch Christian wurden die Konten gekündigt, auch er wird in seiner privaten Existenz bedroht und diffamiert.
    Im Gegensatz zum Promi Hamed Abdel Samad bekommt er keine Sicherheitsleute an seiner Seite, was im Fall Samad schon alles sagt über die Zustände bei uns.

  57. Unglaublich.
    Aber JEDE dieser Ungerechtigkeiten wird festgehalten und für die Ewigkeit gespeichert.
    Dieses sollte dieser Gesinnungsjustiz zu denken geben.

  58. Hallo Herr Stürzenberger,
    diese Linke hatte doch recht, man hat Sie nur falsch verstanden! Christian würde in die Kammer kommen, in die 1. Kammer des Münchner Amtsgerichts, und zwar als Vorsitzender!!
    Um endlich recht zu sprechen und am besten gegen diese schmierigen Feisler Nachkommen die sich aus der Politik haben schmieren lassen um jeden Gedanken an FREIHEIT und DEMOKRATIE zu unterdrücken. Diesen „Richtern“ ist gar nicht klar was sie da eigentlich anstellen, die Verkünden „Im Namen des Volkes“, welches Volk meinen die den? des Deutschen sicherlich nicht!!

  59. #46 Anthropos (25. Apr 2014 22:42)

    Der Ex-Nazi Felix M. Benneckenstein hat auf Facebook bei Hamed Abdel Samad gepostet:

    “Hamed, Dein Buch wird dort gefeiert, weil Du es offensichtlich inzwischen nötig hattest dort zu hausieren. Gruppenfotos mit PI-News und so, die Dinge auf die Du so ungerne antwortest. Und, dass die Reaktion auf Sarrazin viel schlimmer wäre als Sarrazin selbst. Du hast dich halt in die Stammtisch-Ecke begeben. Und jetzt? Musst dich doch drüber freuen, hast doch darauf hingearbeitet?”

    Hahaha, das ist ja zu hart, die Hilfsschwuchtel Benneckenstein duzt Abdel Samad ganz unverfroren, ja klar ist ja bloß ein Kameltreiber, der über die Stränge geschlagen hat und wieder heim ins Reich des von Gutmenschen betreuten Migrationspräkariats geholt werden muss.

    Ey, Benneckensteinchen, Herr Samad ist studierter Politologe und bedarf nicht der Handreichung von Berufsdenunzianten.

    Also wie dieser Schwachmat mit klassischen rassisitischen Stereotypen sich anzuwanzen versucht, wie krank ist das denn, merkt der überhaupt noch irgendwas?

    Und diese Richterin..

    Das ganze Rot-Grüne Pack ist krank und Akif hat recht: Es liegt an der Staatsknete, damit wird den Leuten das Gehirn zugeschissen.

  60. Wenn diese Geschichte so stimmt – davon gehe ich einmal aus – dann sind wir in einem Staat der Adolf gleichwertig ist.

  61. Es gehört zur allgemeinen Pervertierung, wo Freunde plötzlich zu Feinden werden und wo sich die anerkannten gesellschaftlichen Normen ins Gegenteil verkehren.
    Wo der Integrierte zum Feind gemacht und der
    Parasit als Familienmitglied angesehen wird.
    Babylonische Verhältnisse eben, genau diese Anzeichen des gesellschaftliche Verfalles, die allgemeine Dekadenz. Merkel eben.

  62. Moment mal. Der etwas schwerfälligen Sprechweise und dem Elektro-Rollstuhl nach zu schließen leidet der Angeklagte vermutlich an einer spastische Lähmung. Wäre es da nicht möglich, dass er sich z.B. nur eine Haarsträhne aus dem Gesicht streichen wollte und dabei einen kurzzeitigen Krampf im Arm bekam? Ich kenne derartige motorische Fehlsteuerungen bei einer spastisch gelähmten Bekannten.

  63. Was für eine
    S A U EREI !

    Deutschland wird zum
    UNRECHT STAAT ! ! !
    Wie ist es in einer ??““Demokratie „“??
    möglich solche Willkürurteile zu fällen.

    Es leben die Deutschen
    WIDERSTANDS – UND
    F R E I H E I T S K Ä M P F E R ! ! !

    Alles, alles Gute, Gesundheit an
    Christian Holz ! ! !

  64. SOLIDARITÄT
    mit dem
    Freiheitskämpfer
    Christian Holz ! ! !

    Viele, viele freiheitsliebende
    ! Menschen !
    stehen an Ihrer Seite ! ! !

  65. Die Richterin kann sich mal was sonstwo hinstecken (man möge entschuldigen)auf ihr Urteil!!! Ich glaube, da fehlt es an etwas…

    Stürzenberger, Holz, bitte weitermachen!

    Das ist Gesinnungsjustiz vom feinsten, weder rechtlich noch moralisch irgendwie akzeptabel.
    Beschämend!!!

  66. Das ist echt unglaublich ! ! !
    Wo leben wir ? ? ?
    Sind den schon alle
    Richter, Juristen, Politverbrecher,
    MSM Journalle, Antifa-SS-SA
    faschistisch iSSlamisiert ? ?

  67. Kann man nicht auch mal die
    INTERNATIONALE PRESSE
    auf den
    UNRECHT-STAAT-BRDDR
    aufmerksam machen ? ! !

    Was sagen die Menschenrechts-Organisationen usw. ….??!?!!

    Woooo,
    bleibt die GERECHTIGKEIT ? ? ?

  68. Retten wir die F R E I H E I T ! !

    U.a. mit einer …….

    S P E N D E N K O N T O
    Die Spenden auf das Konto der FREIHEIT BAYERN stehen dem Landesverband zu 100% zu und sind steuerlich absetzbar (50% Rückerstattung über die Einkommensteuererklärung bis 825€ pro Jahr und Person)
    DIE FREIHEIT Bayern
    Konto: DE56268914841902151802
    BIC: GENODEF1OHA
    Volksbank im Harz
    oder:
    PayPal Konto (nicht absetzbar)
    stuerzenberger.michael@gmail.com

  69. Wo bleibt der AUFSCHREI der
    sog. Gutmenschen..???
    Gegen die Ungerechtigkeit ??
    Wer so ein Unrecht zu läßt,
    kann kein “ Gutmensch “ sein…
    er/sie muß ein sehr
    böser „Mensch “ sein!

  70. Ob die in Bayern auch rollstuhlgerechte Gefängnisse betreiben?
    Und wann wurde zuletzt in Bayern mit Behinderten willkürlich umgegangen?

    Ah, im Dritten Reich, da gab’s auch die Euthanasie für derart unwertes Leben.
    Ja, Andersdenkenden bekam das Dritte Reich auch schlecht.

    Was eine geile Richterin…

  71. Damen und Herren vom VS
    finden Sie das gerecht ??
    Wehret den Anfängen….
    schützen Sie die Verfassung und das RECHT !!!! In Deutschland !!!!!

  72. Auf den ersten Blick ist diese gerichtliche Entscheidung unglaublich. Auch ich war schockiert. Aber ich habe mal nachgelesen, warum so etwas zustande kommt:

    Beim Zeigen des „Scheibenwischers“ handelt es sich um eine Beleidigung im Sinne des § 185 StGB. Solche Beleidigungen werden in der Regel mit Geldbußen geahndet. Da die Höhe der Geldstrafe nach Tagessätzen berechnet wird, hängt sie vom Einkommen des Verurteilten ab. So musste beispielsweise jemand für das „Zeigen des Vogels“ einmal 4000 Euro bezahlen. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Auch ich hätte nicht gedacht, dass solche Gesten strafbar sind, aber es ist so und also muss man sich daran halten bzw. die Konsequenzen tragen. Gleiches Recht für alle.

    Das Gericht war offenbar der Auffassung, dass die Aussage der linken Gegendemonstrantin mit dem „Kammerl“ keine Beleidigung darstellt.

    Man sollte sich also nicht provozieren lassen und immer aufpassen was man sagt oder tut. Auch wenn mir die Geldstrafe unverhältnismäßig und gefühlt (in Anbetracht der in dem Video geschilderten Situation) ungerecht erscheint, so muss man doch zugeben, dass es gut ist, wenn Beleidigungen verboten sind und bestraft werden.

    Da hier Vorwürfe gegen die Richterin und die Justiz im Allgemeinen laut werden, würde mich doch das Urteil interessieren. Könnten Sie, lieber Christian Holz, dieses nicht veröffentlichen oder hier auszugsweise zitieren?

  73. Bitte die Mauer vorher ankündigen.

    Ich bin dabei, und würde extra aus Österreich kommen!

  74. Auf dem Weg zur Gesinnungsjustiz wie im 3. Reich

    http://www.shz.de/nachrichten/deutschland-welt/politik/rassistische-motive-sollen-bei-strafmass-mehr-beruecksichtigt-werden-id6380506.html

    Rassistische Motive sollen bei Strafmaß mehr berücksichtigt werden
    Das sehen die bereits vor längerer Zeit angekündigten Gesetzespläne aus dem Haus von Justizminister Heiko Maas (SPD) vor, die das Ressort nun an Länder und Verbände schickte.
    Nach der Sommerpause solle der Gesetzentwurf im Kabinett auf den Tisch kommen, sagte eine Ministeriumssprecherin auf Anfrage. Im Strafgesetzbuch soll ausdrücklich geregelt werden, dass «rassistische, fremdenfeindliche oder sonstige menschenverachtende» Beweggründe für eine Tat bei der Strafzumessung besonders zu berücksichtigen sind.
    Das Vorhaben ist eine der Lehren aus den Verbrechen der rechten Terrorzelle NSU. Dem «Nationalsozialistischen Untergrund» werden zehn Morde zur Last gelegt – begangen zwischen den Jahren 2000 und 2007 überwiegend an Menschen aus Zuwandererfamilien. Die Sicherheitsbehörden waren der Bande jahrelang nicht auf die Spur gekommen und hatten den fremdenfeindlichen Hintergrund nicht erkannt.
    Maas sagte der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag), durch die Änderung wolle er die Ermittlungsbehörden frühzeitig für solche Motive sensibilisieren. Sie sollten diese bereits bei Ermittlungen besonders im Blick haben.
    Der Entwurf sieht auch eine Ausweitung der Kompetenzen des Generalbundesanwalts vor. Er soll künftig leichter und früher Ermittlungen übernehmen können.

  75. Ein unglaublicher Vorfall!!! Das ist wirklich das Ende unseres Rechtstaates.

    Das ganze wird in einer Katastrophe enden.

    Christian, alles Gute für Dich – im Herzen sind wir alle bei Dir.
    Mal sehen, ob die bayr. Justiz es wirklich wagt, einen Behinderten zu inhaftieren…

  76. #95 losch1953 (26. Apr 2014 07:52)

    Auf dem Weg zur Gesinnungsjustiz wie im 3. Reich

    http://www.shz.de/nachrichten/deutschland-welt/politik/rassistische-motive-sollen-bei-strafmass-mehr-beruecksichtigt-werden-id6380506.html

    Eigentlich könnte man meinen, wäre das mit dem „menschenverachtend“ ein guter Ansatz! Allerdings ist dieser mit Sicherheit nicht für Leute mit „MiHiGru“ gdacht – evbenso wenig fü für menschernverachtende Linksfachisten! Die gehören ja zum SAntifa-Stoßtrupp von Heiko Maas und Genossen!
    „Menschenverachtend“ können nach der linksextremn Ideologie des Herrn Maas ntürlich nur „Rechte“ sein!
    Abgesehen davon wirfd bei Gerichtsverhandlungen – zumindest wenn es gegen „Bio-Dautsche“ geht, „schon immer die „besondere Schwere“ der jeweiligen Tat berücksichtigt. Eine Sonderreglung ist dmenach nicht erfoderlcih, es sei denn, man möchte – als linksextremer iwie Herr Maas – seinen besonders geschützten Freunden, nnämlich den Mohhammedanernm den Linkksfsahisten und den Menschen mit dem „richtigen“ MiHiGru“ gefällig zu Diensten sein!
    Allerdings wird der Bundesgauckler diesem Gesetz auch jubelnd zustimmen!
    Vor Gericht wird es künftig also zweierlei „Menschentypen“ geben.
    1. Grundsätzlich „menschenverachtende“ Nichtlinke – also von vornherein strafverschärfender „Hintergrund“.
    2. „Richtiger“ MiHiGru (dazu zählen nur die „Südländer“), Mohammedaner oder Linksfaschist: Strafmildernd, da alle Taten „menschenfreundlcih“ sind – definitionsgemäß!
    Man kann nur hoffen, dass linke Socken wie der Herr maas, auch dank PI, ihr linksextreme Ideologie nicht in die Tat umsetzen können und der Gesetzesentwurf abgelehnt wird! Was sagen Sie denn dazu, Herr Bundesgauckler?

  77. 2 Zoni (25. Apr 2014 21:37)

    Das ist das wahre Gesicht der deutschen Justiz:

    Nachdem von unseren Gerichten seit den 50er Jahren die größten Nazikriegsverbrecher freigesprochen oder zu Bagatellstrafen verurteilt wurden, werden heute Leute wegen lapidarster Äußerungen als angebliche “Nazis” zu horrenden Strafen verurteilt.

    Man muss sich schämen für diese Justiz, die Massenmörder laufen lässt und politisch Aufmüpfige verfolgt!
    =======================
    Die von Ihnen angeführten NS ler sind,wenn sie sich strafbar gemacht haben,zum allergrößten Teil auch abgeurteilt worden,Ihre Pauschalisierung ist nicht hilfreich.

  78. Wenn Richter kein Schamgefühl mehr haben, dann ist in Deutschland der Rechtsbruch legitimiert.
    Solch ein Urteil habe ich noch nie gesehen. Haft droht wegen dem Scheibenwischer. Ist das ein Witz? Oder dreht in München jemand durch?
    Opportunistische Richter hat Deutschland ja schon immer gehabt. Nicht zahlen.
    Dienstaufsichtsbeschwerde. Vorlage des Beweises, dass die verbale Beleidigung des Klägers nicht erfolgt ist.
    Die Anklagebearbeitung einer Scheibenwischerhandlung ist ja schon kindergartenreif – würde, wenn juristisch relevante Verfolgungsgründe vorlägen, die gesamte Bundesrepublik und ihre Bürger in einen einzigen „Haft droht“ Staat verwandeln. Aber wo der Koran seine Aussage frei und fröhlich verkünen darf, droht dem Kritiker dieser Tatsache die letzte Härte einer

  79. ……(98)politischen Korrektheit, die schon längst der Lächerlichkeit preisgegeben ist. Das Land der „Lumpen“ entsteht.

  80. #67 Nebel von Avalon

    Es gibt Dutzende Beispiele der Bayerisch Justiz, die Fehlurteile oder politisch angeordnete Urteile gesprochen hat. Ich möchte hier nur an Donald Stellwag erinnern, der trotz schwerem Hirntumor „eingesperrt“ war.
    °
    Unschuldig in der Zelle
    Donald Stellwag – Ein Opfer der Justiz

    °
    Die neue Freiheit von Donald Stellwag ist zwölf Quadratmeter groß, mit Blick ins Grüne. In dem Heim für Strafentlassene hängt ein Spruch an der Wand: „Schaffe dir eine Oase“… Acht Jahre hat der heute 45-Jährige unter Schwerverbrechern in der Justizvollzugsanstalt Straubing verbracht. Er verzweifelte oft in seiner Zelle, während sich andere Häftlinge über „den Dicken“ lustig machten, der rund 200 Kilogramm auf die Waage bringt.
    Verurteilt wurde Donald Stellwag für einen Bankraub mit Geiselnahme in Nürnberg im Jahre 1991. „Überführt“ wurde er vor allem durch das Gutachten vom „Fachmann für Fehlurteile Dr. Cornelius Schott“ aus Langenselbold (Hessen).
    Er hatte nachweisen wollen, dass man Menschen – auch anhand eines Fotos – zweifelsfrei an ihren Ohren identifizieren kann.
    Bis zum letzten Tag verbüßte der falsche Täter in seiner Zelle eine Freiheitsstrafe, weil er dem inzwischen gefassten richtigen Bankräuber ähnlich sah. Der bayerischen Justiz ist der Irrtum nicht viel wert: rund 60.000 Mark für die verlorenen Jahre.
    Zeit hat Donald Stellwag, der seit Jahren an einer schweren Hirntumor-Erkrankung leidet, keine zu verlieren. Er will noch etwas Bleibendes schaffen und hat nach seiner Entlassung einen Buchverleih für Gefangene aufgebaut. Lesen und Schreiben war seine einzige Freude während der langen Haft.
    Schon bei seinem Start ins Leben wurde Donald Stellwag schuldlos verurteilt. Den „Ami-Bastard“ nannte man ihn in seinem Heimatort Fuchsstadt. Sein Vater war ein amerikanischer Soldat, der verschwand. Seine Mutter starb an Gelbsucht, als ihr Sohn Donald gerade ein Jahr alt war.
    Der in die Schusslinie geratene Sachverständige Schott, dem nun auch eine Klage von Stellwag droht, gibt sich einsilbig. Er liefere doch nur „einen kleinen Teil irgendeiner Beweiskette, der dann juristisch zu irgendeinem Ergebnis führt“, so der 40-Jährige.
    Für Hunderte Gerichtsfälle schrieb er Gutachten.

    Als Dilettanten stufen Gutachterkollegen Schott nach einer Reihe von Fehlurteilen ein.
    Der Gerichtsgutachter muss einem zu Unrecht verurteilten Mann (Stellwag) 150.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Dazu hat ihn das Oberlandesgericht Frankfurt am Main am Dienstag verurteilt und eine Revision ausgeschlossen. (Aktenzeichen: OLG Frankfurt 19 U 8/2007)
    Quelle: FOCUS Magazin | Nr. 32 (2001. und andere

  81. Herr Holz muss noch aufpassen, dass er nicht mit 140 in einer Thujenhecke endet.
    Das ist doch nicht zu glauben!

  82. Mauer bitte ankuendigen.
    Ich nehme mir nen Tag frei und komm nach Muselmuenchen. Gruesse aus Stuttgart.

  83. Man sollte mal alle seltsamen Urteile dieser Richterin genauer anschauen.
    Scheint mir nicht, als würde diese Person objektiv urteilen, sondern ganz gerne besonders subjektiv ihre persönliche Weltanschauung in Sachverhalte und vermeintliche Tatbestände einbringen und dann daraus eine Urteilsbegründung erarbeiten, die zu ihrem persönlichen Weltbild passt!

  84. Warum um alles in der Welt ist Herr Holz nicht durch den Instanzenzug gegangen? Das kann doch nicht angehen, dass man so einen Strafbefehl ohne Einspruch einzulegen wirksam werden lässt!

    So wie sich das liest hat man es nicht einmal zur Hauptverhandlung kommen lassen, sondern sich de facto der Willkür eines wildgewordenen Staatsanwaltes (bekanntlich ist das nicht die objektivste Behörde der Welt, sondern die Kavalerie der Justiz: erst mit Gewalt rein, und erst hinterher Fragen stellen) gebeugt.

    Diese Republik ist derart degeneriert, dass das was Nietzsche einst wie folgt formulierte aktueller denn je wird: „Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: »Ich, der Staat, bin das Volk.«“

    Es mag edel in der Gesinnung sein wie Sokrates lieber Unrecht zu erleiden als Unrecht zu tun – aber Herr Holz sollte m.E. nicht den Schierlingsbecher nehmen und in den Knast gehen ohne sein Blatt restlos ausgespielt zu haben. Es muss doch möglich sein hier eine Verteidigung durch alle Instanzen zu organisieren ohne das Herr Holz finanziellen Schaden nimmt. Das Kalkül, dass man sich dem Unrecht frühzeitig beugt, weil die materiellen Belastungen eines Prozesses zu stark wären, darf nicht aufgehen. Es muss doch engagierte Verteidiger geben und sich Spenden für die Prozesskosten organisieren lassen, wenn hier ein so unglaubliches Exempel statuiert werden soll.

    Jeder hier weiß, es geht nicht um einen „Scheibenwischer“ oder um Herrn Holz – gemeint sind wir alle. Und sollen wir uns wirklich diesen Nachfolgern im Geiste der totalitären Blutsäufer des 20. Jahrhunderts (Mao: „Bestrafe einen – erziehe hunderte“) beugen?

    Wenn das durchginge, dann hieße es man hätte das Spiel als Mannschaft schon lange verloren, schon verloren bevor man überhaupt richtig angefangen hätte. Für das Individuum kann dann die Konsequenz nur noch der „Waldgang“ sein.

  85. Ihr habt ja Recht, aber so funktioniert das nicht. Holt Euch bei Strafbefehlen sofort juristischen Beistand, und wenn kein Geld da ist, beantragt der Rechtsanwalt Prozesskostenbeihilfe.
    Ansonsten gebt ihr Richtern die Möglichkeit , an Euch ihre politische Gesinnung auszuleben und davon haben wir nichts.

  86. bei unserer Justiz muß man schon froh sein, wenn sie den Scheiberwischer nicht als Hitler Gruß deuten!!!!

    eine Schande unsere Gesinnungsjustiz!

    es lebe die Freiheit!!!!!!!!der Kampf muß weiter gehen…

  87. Der WAHNSINN 2 0 1 4
    in ABSURDISTAN- BRDDR 2 0 1 4
    Ist das GERECHTIGKEIT ??

    Für Mord gibt es 4,5 bis 2 Jahre
    Gefängnis ..
    für einen provozierten „Scheibenwisch“
    1600,-€ und es drohen 80 Tage
    Gefängnis für einen Schwerbehinderten .
    Das kann doch alles nicht wahr sein!!??
    In was für einen versifften STAAT
    leben wir ?
    Was sagt IM ERIKA, IM LARVE , die
    „sog. Gutmenschen und die Behinderten-
    Verbände dazu ??
    Das ist doch alles dekadent und skandalös………!

  88. R E T E T
    D E U T S C H L A N D ! ! !

    VOR DEN WAHNSINNIGEN
    ISSLAMKOLLABORATEUREN

    Gegen die faschistische
    ISSLAMISIERUNG ! ! !
    Deutschenhass usw.

  89. # 94
    aber,
    Links-ISLAM-Faschisten können
    ungestraft
    mit Mord drohen,
    beleidigen,
    diffamiren,
    terrorisieren
    usw. usw.
    DAS IST NICHT GERECHT !!
    DAS IST GESINNUNGS JUSTIZ ! ! !
    DAS IST DER WAHNSINN ! ! !

  90. @Tierra Libre
    Du weißt aber schon, dass es mittlerweile
    Tabletten gibt, die bei deiner Krankheit
    lindern wirken?

  91. Alle ACHTUNG vor
    Christian Holz
    dem
    Widerstands – und Freiheitskämpfer ! ! !

    Wo bleibt der AUFSCHREI ? ? ?
    DER ANSTÄNDIGEN
    DEUTSCHEN ? ?

  92. @ Felix Austria (26. Apr. 09:06)

    MODERATION ° Der “Ami-Basta..” – genau so stand es im Focus !!!

    Eine dünne Haut reißt nur, wenn zu viel oder zu schnell dran gezogen wird – ansonsten wird sie transparent bis zum Durch-schein.

  93. Schon früher mal gepostet: Folgender Bericht einer WAHREN BEGEBENHEIT:

    Am Sonntag-Nachmittag, dem 17. März ’13, klopfte gegen 14:00 ein „Rollkommando“ in Form von 4 (vier!) Zivilbeamten der Berliner Polizei an meine

    Wohnungstür.
    Ich rief von Innen, sie mögen mir Gelegenheit geben, mir etwas überzuziehen. Schlechtwettersonntag: Schlabberlook!
    Vor der Tür haben sie mächtig Krawalltheater gemacht, es sollte wohl peinlich wirken.
    Ich ging, nachdem die Gürtelschnalle zu war, durch meinen langen Flur zur Wohnungstür und rief: „Wer ist denn da“. Mit der hohen Spitze auf ‚ist‘.
    Einer ’sang‘ zurück: „Die Polizaheii“! Nun, ich öffnete. Im Hausflur erblickte ich dann 4 Beamte in Zivil und fragte, um was es ging.
    Sie meinten, es läge ein Haftbefehl vor wegen nicht bezahler Geldbuße i. H. V. 25 Euro!!! Ich sollte bezahlen, sonst Knast. Na, da habe ich doch gern

    angeboten, den Betrag sofort zu entrichten. Ich griff in Richtung Geldbörse (Gesäßtasche), als mich einer sofort ergriff, um mich nach evtl. vorhandenen

    Waffen abzutasten. Ob es dem kleinen Reichsparteitag dienen sollte, kann ich nicht ermessen, denn das zu-bezahlen-vergessene ‚Knöllchen‘ muß noch aus

    dem Sommer ’10 stammen, als ich zum letzten Mal regelmäßig die Parkzeit auf’m Ku’damm verriss. Ich sei jetzt aber praktisch vehaftet!
    Auf meine Frage, warum denn so nervös, ich mache ja wohl nicht den Eindruck eines Schwerverbrechers, erwähnten sie die Waffenerbeutung der letzten

    Woche bei ‚Hausbesuchen‘. {Ein Bereicherer hatte einem Polizisten die Waffe aus dem Holster entwendet!}
    Nachdem das dann geklärt war, durfte ich meine ‚Patte ziehen‘ und bot 30 € und meinen Perso feil. Zuerst konnte mal keiner wechseln. Sie überfallen also

    am heiligen Sonntag (zu 4t) friedliche Menschen und erwarten dann, daß man ausstehende Geldbußen in abgezählter Form bereit hält. Na ja, es gibt ja noch

    das KIOSK 84 Stufen weiter unten im übernächsten Haus. Daniel hat immer Kleingeld da. Ich bat nur um Gelegenheit, die warme Jacke anziehen zu

    dürfen, als dann doch einer der (4!) Herren noch 5 € in klein ‚fand‘. Qittung ausgestellt, überreicht und Abzug der inquisitionären ‚Staffel‘.
    Der ‚letzte‘ rief mir zu: „Jetzt können Sie sich wieder hinlegen“. Ich zurück: „Viel Glück bei der Suche – ICH habe meine Eier noch!“.
    Dies hat wirklich stattgefunden, das Datum des Beleges ist mein Zeuge. Den Kostenaufwand dieses Eintreibens von Geldbußen kommt einem

    mittelalterlichem Gebahren gleich. Noch vor Jahren las ich in der Zeitung,{ ja, ich habe früher mal….}, das der Berliner Polizeiapperat so abgebaut sein soll,

    da kein Personal für solche Aktionen übrig bleibt. Da wird man sehr nach-denklich…STASI 2.0!

  94. Michael und Christian sind einfach Klasse!

    Und wenn beide zusammen so locker ihren Humor spielen lassen, ist der Tag schon ein guter.

    Danke euch!

  95. Herr Michael Stürzenberger
    können Sie sich nicht mal mit
    chinesischen, russischen und
    internationalen Kolegen
    in Verbindung setzen.!?
    Und mitteilen was hier in Deutschland
    für antidemokratisch, faschistisch,
    islamistische Zustände in der BRDDR
    herrschen ? ? ?
    Das muß der internationalen Pesse
    bekannt gemacht werden.
    Das ist sooo
    in der Freien Welt nicht bekannt !

    Die deutschen FREIHEITSKÄMPFER
    brauchen INTERNATIONALE
    H I L F E ! ! !
    GEGEN die FASCHISTEN, ISLAMKOLLABORATEURE und die
    ISLAMISIERUNG IN DEUTSCHLAND ! !

    ES IST MAL WIEDER SOWEIT ! !

    Wehret den Anfängen,
    es ist 3 min. vor 12 ! ! !

  96. Sorry für die bekloppte Formatierung von vorhin. Also, daß Beleidigungen in D geahndet werden, ist ja schön & gut, aber angesichts der Boni hinsichtlich gewisser ethnologischer Kreise deutet dies hier auf Gesinnungsdiktatur hin. Die Selbstgerechtigkeit von sog. ‚Richtern‘ habe ich selbst am eigenen Leibe gespührt.

    Diddi Hildebrandt würde sich im Gabe umdrehen, wenn er es mitkriegen würde, wie mit seinem geistigen Kinde hier verfahren wird.

    Ich weise also mit einer Geste auf eine Kabarrettserie aus den 80-ern hin & werde von einer politischen Platzanweiserin ‚eingewiesen‘, die wohl stille Erfüllungsgehilfin der chauvinistischen 68-er spielen sich zu verstehen hat. Ich will mein altes D wiederhaben!

    Im Kommunismus saßen die Demokraten im Gefängnis, in der Demokratie sitzen die Kommunisten im Parlament.
    * Volker Rühe {deutscher Politiker (CDU)} *

  97. Richter Freisler lässt grüßen. Die Münchner Justiz gehört in Deutschland zu den absoluten Paradebeispielen einer von der Politik gesteuerten Gesinnungsjustiz. Pfui Teufel!

  98. Früher waren die Patrioten in der Regierung und die Verbrecher im Gefängnis.

    Heute sind die Verbrecher an der Regierung und die Patrioten im Gefängnis.

    Jesus wird ALLE richten!!!!!!!!!

  99. Deutschland wurde von Faschisten übernommen.
    Ein Saustall ohne Gleichen.

    Natürlich.
    Deshalb unterstützen diese ja auch die Faschisten in der Ukraine.
    Gleich und gleich gesellt sich gerne.
    Es wird mal wieder Zeit für eine antifaschistische Aktion.

  100. BITTE bekannt geben, WANN der Protest startet!
    Wenn es möglich ist, nehmen wir einen Tag Urlaub und kommen nach München!

  101. Die nächste Weihnachtsansprache „unseres“ Bundesgaucklers ist gerettet!
    Vorschlag:
    „Sorge bereiten uns auch Rollstuhlfahrer mit Einschränkungen im Bewegungsbereich, die auf liebenswerte Hetzparolen linker Gutmenschen einfach mit einer gefährlichen Handbewegung zurückbelekidigen! Dies Menschen sind eine große Gefahr für uns alle und müssen die volle Härte unserer Gesetze zu spüren bekommen! Wer Kopftreten z. B. nicht als kulturelle Bereicherung in Schland anerkennen möchte, ist ein Rassist und sollte eben dieses Land verlassen.“
    Sarkasmus aus. Den Text bitte abschreiben lassen von ihrem türkischen Schreib–U-Boot!
    Sie sehen, PI hilft in jeder Lage!

  102. Ich höre es laut:

    „Sie sind ja ein schääääbiger Lumppp!“

    Meine Frage aber auch: Warum ist man nicht durch die Instanzen gegangen? Ich hätte gesagt, eine Fliege weggescheucht zu haben.

    Zum Fall selber bewahrheitet sich wieder mal: Don’t diskus with idiots! Was erwartet man von Linksversifften? Totale Vollidioten. Für Diskussionen völlig falsche Adresse.

    In ähnlicher Situation hätte ich auch eher laut gelacht oder mit Sarkasmus reagiert: „Röchtöööch!“ Oder eine total lächerliche, möglichst lustige Bezeichnung gewählt, etwa „Sprechender Wischmobb“, wenn es passt. Da müsste ich dann aber auch mit Anzeige rechnen und ggf. Strafe akzeptieren. Einen grossen „Mann“ habe ich mal „lustigen Gartenzwerg“ genannt. Der hat keine Anzeige erstattet.

  103. Was sich diese Natalie P(aralleljustiz?) an Frechheit herausgenommen hat, erinnert das nicht an Gestapo-Methoden? Mit dem Scheibenwischer konnte der so angesprochene nur sein Erstaunen über soviel verachtende Ignoranz zum Ausdruck bringen. Vielleicht hätte er erwidern können
    „Meine Dame (obwohl diese Bezeichnung zu viel der Ehre wäre) wir können gerne tauschen, sie geben mir ihre Fähigkeit laufen und aufstehen zu können und ich tret gern meine Behinderung an sie ab“
    Aber, was hätte dann die linksvertrottelte Presse daraus gemacht.
    „Rollstuhlbesetzer droht Frau Prügel an“
    Immer noch unter Schock steht N.P. (Name aus Personenschutzgründen Initialisiert)!
    Der stadtbekannte Simulant Christian Holz, der sich gerne aus Bequemlichkeit in einem
    25.000 € teuren „Rollstuhl“ durch die Stadt kutschieren läßt, erdreistete sich der jungen Frau
    anzudrohen „ ihr die Knochen zu brechen“ und das unter dem beifälligen Klatschen und Hohngelächter seiner Kumpanen vom äußersten rechten Rand. Dabei nahm Frau P. nur das Recht auf freie Meinungsäußerung für sich in Anspruch. „ Diese Reaktion“, so die sanftmütige Kämpferin gegen Unrecht und Vergessen, „hatte ich nicht erwartet!“ Ihre Erschütterung ist angesichts solcher Drohung verständlich. Doch so lange die Justiz auf dem „rechten Auge“ blind ist müssen wir und N.P. mit solchen Ausbrüchen rechter Gewalt rechnen. Bedauerlicherweise sind, von solchen Kundgebungen rassistischer Art, wie sie Holz und seine Mithetzer zelebrieren, auch eine Gruppe um Frieden und friedliches Zusammenleben Bemühter, die, aus einem Holz und Co überlegenen Kulturkreis, zu uns gestoßen sind , betroffen.

    Nebenbei, es sollte nicht, als sei es ein Tatbestand, „Gesinnungsjustiz“ gesagt werden, sondern: Ich (wir) Zweifeln an der Unparteilichkeit des für den Fall zuständigen Gerichts, und stellen für uns fest, daß dem Grundsatz der Gleichbehandlung offensichtlich nicht Folge geleistet wird. Für uns ergibt sich daraus die Schlußfolgerung, das sei ein (Kommunal)politisch gesteuertes Urteil.

  104. 6000 € Strafe wegen einer Geste ?

    Wenn ich einen Antifa-SA Schläger die Nase breche bekommt ehr vom Zivilgericht nicht mal ansatzweise soviel Schmerzensgeld zugesprochen.

    Natürlich muss er nichts zahlen, er hatte auf Grund seiner Behinderung eine kurzfristige Lähmung.

    Das ist doch glatt ein Fall für das EGMR.

    Freislers Enkelin, oder was ?

  105. Wo und wie kann man für Christian Holz spenden?

    Wer nicht selbst aktiv werden kann, kann aber zumindest monetär spenden.

    Meine Hochachtung vor Euren Mut und Einsatz.

    Ich spende regelmäßig insb. an Hr. Stürzenberger!

  106. #33 John Maynard (25. Apr 2014 22:14)
    Ich schlage vor, Herrn Holz im Gefängnis mit Fanpost zu versorgen!
    Eine Spende für Ihn zur Renovierung seiner Wohnung wäre ebenfalls ein Zeichen der Solidarität! Ja nur wohin mit den Euronen???
    Bei den Münchenern soll ich über einen Button gehen. Warum kann doch nicht so schwer sein euch Geld zu geben.
    Michael seine Online Nr. geht auch nicht, (nicht Spezifiziert) Geld kam zurück.
    Hallo Michael mehr als nachfragen kann ich auch nicht. Ich würde auch meine Werkzeugkiste öffnen um bei der Renovierung behilflich zu sein, wen es den gleich ums Eck währe.

    #89 Tierra Libre (26. Apr 2014 05:23)
    Danke habs gleich Gebunkert.

  107. @ #68 Liberty Island (26. Apr 2014 00:20)

    Das mich ein zugleich einsitzender Moslem von den Kundgebungen wiedererkennt ist auch MEI-ne Sorge, denn dann werden Misshandlung und Demütigung das Harmslose sein…

  108. @ #94 lginleahcim (26. Apr 2014 05:38)

    Ein in der Verhandlung schon verlesenes Urteil wird nur auf Antrag zugeschickt und ich beantragte die Zusendung bisher nicht, da ich nicht geglaubt hate, dass mir sosher viel Solidarität zu Teil wird.
    Heute erhielt ich von der Staatsanwaltschaft erneut Post: „Sollten Sie die Bezahlung weiterhin verweigern oder keinen Ratenantrag (…) einreichen, muss die Geldstrafe zwangsweise beigetrieben oder die Ersatzfreiheitsstrafe vollstreckt werden.“

  109. @ #107 Reiner07 (26. Apr 2014 09:42)

    Nach Verkündung des Urteils fragte auch ich die Richtertante: „Ist das Weibersolidarität; soll´s einem Männerschwein tüchtig gegeben werden!?“ Die Olle ist eine wahre Domina und der will ich nicht begegnen, wenn´s dunkel ist: „Drei Mal fegte die mich grundlos in einer Form an, dass mir fast der Schließmuskel versagte!

  110. #109 Antieselficker (26. Apr 2014 10:07)

    Stürzi wurde auch MIT Anwalt zu 6000€ verurteilt. Und wenn die StAin wie bekifft grinsend erklärt, dass sie sich den Beweisantrag „auf keinen Fall“ anschauen werde, kann man nochso engagierte Anwälte haben… Die erklärt das ja im Wissen ihrer und des Anwalts Möglichkeiten.

  111. Ein politisches Urteil. Hier soll ein unbequemer Andersdenkender mundtot gemacht werden.

  112. @ 112 Tierra Libre (26. Apr 2014 10:51)

    Auch die Behindertenverbände sind da keine Hilfe, denn aus Sorge vor Verlust der Förderung kollaborieren auch die mit dem System. Erst kürzlich wurde ich erneut gerügt, distanzierten sie sich wg. meiner Mitgliedschaft in der FREIHEIT von mir und entsprachen sie per Mehrheitsbeschluss OB Udes „Bitte“, mich aus dem Fahrgastbeirat der Münchner Verkehrsgesellschaft abzuziehen.

  113. #133 adebar…
    SOLIDARITÄT mit
    Christian Holz…

    #140 islam go home
    Es ist sehr armselig, und eine sauerei,
    was sich in Deutschland -Absurdistan
    abspielt…

Comments are closed.