Wie in dem Video dargestellt, hört das Morden an Christen in der Türkei nicht auf. Einer der grausamsten Foltermorde dort, dem neben zwei türkischen Christen auch der Deutsche Tilman Geske zum Opfer fiel, ist selbst nach sieben Jahren noch nicht geahndet. Nicht nur das: Die fünf ultrabrutalen Killer wurden im März sogar freigelassen!

(Von Michael Stürzenberger)

Das Deutsch-Türkische Journal berichtet:

Fast sieben Jahre nach dem Mord an einem deutschen und zwei türkischen Christen in der Türkei sind die Angeklagten vorerst wieder auf freiem Fuß. Das Gericht habe damit auf die vom Parlament beschlossene Begrenzung der Untersuchungshaft auf maximal fünf Jahre reagiert, berichtete die Zeitung „Milliyet“ am Montag. (..)

Die Witwe von Tilmann Geske, Susanne Geske, sagte Today’s Zaman, die Freilassung empfinde sie als ungerecht. Sie und ihre Familie fühlten sich zunehmend bedroht, berichtete Geske, die mit ihren Kindern in Malatya lebt: „Es ist ein Anlass zum Misstrauen, dass die Mörder freigelassen wurden. Diese Entscheidung hat das Vertrauen der Menschen in das Gesetz verringert.“

Auch der Verband protestantischer Kirchen der Türkei äußerte sich besorgt in Bezug auf die Freilassung der Angeklagten und veröffentlichte eine schriftliche Stellungnahme. Darin wurde angegeben, dass die Familien der Opfer und Menschenrechtsaktivisten während der Anhörungen von den Angeklagten bedroht worden sein. (..)

Auch der Zeitpunkt des Massakers sorgte in der Türkei für Spekulationen. Der dreifache Mord von Malatya ereignete sich am Tag der Freilassung von Erhan Tuncel, einem Hauptverdächtigen im Mordfall des türkisch-armenischen Schriftstellers Hrant Dink.

Dem Verbrechen vorangegangen war dem türkischen Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und Juristen Orhan Kemal Cengiz zufolge eine gezielte Medienkampagne gegen Christen. (..)

Cengiz kritisierte die Entscheidung des Gerichts auch mit Blick auf potenzielle Täter in der Zukunft, die durch die Freilassung ermutigt würden: „Die Entscheidung ebnet den Weg für neue Massaker. Ich befürchte, dass die Morde, die während der Ergenekon- und Balyoz-Prozesse aufgehört hatten, nun wiederkehren.“

Ist der Bundeshosenanzug schon in die Türkei geflogen und hat sich bei Erdogan über den juristischen Schutz von Christenmördern beschwert? Nein? Hat sich IM Larve der Bundesgauckler schon zu Wort gemeldet? Nein? Hat irgendein deutscher Politiker protestiert? Nein? Oder ein Kirchenvertreter? Auch nicht?

Wir leben in einem Land, das von rückgratlosen, kriecherischen und selbstverleugnenden Bücklingen regiert wird, sobald es um den Islam geht. Hier der ganze Artikel des DTJ über den türkischen Justiz-Skandal. Will sich mal jemand vorstellen, was hierzulande los wäre, wenn deutsche Christen türkischstämmige Moslems grausam folterten und ihnen anschließend unter „Jesus Christus ist größer“-Rufen die Köpfe abschnitten? Es die deutsche Justiz auch nach sieben Jahren nicht schaffen würde, die Killer zu verurteilen? Und sie jetzt sogar freiließe? Dann käme Erdogan mitsamt seines gesamten türkischen Parlaments eingeflogen und würde hier rumkrakeelen, dass man es bis Ankara hören könnte.

Am vergangenen Mittwoch stürmten übrigens fünfzehn armenische Christen-Aktivisten das Studio von Stern TV und erinnerten damit an diesen Völkermord:

stern

Wir fordern die Bundeskanzlerin Merkel auf, umgehend die Inhaftierung und Verurteilung der fünf grausamen Christenmörder

Emre Günaydin
Abuzer Yildirim
Cuma Özdemir
Hamit Çeker
Salih Gürler

zu verlangen. Außerdem die sofortige Anerkennung des Völkermordes an den christlichen Armeniern und die umgehende Entschuldigung im Namen des türkisch-moslemischen Volkes dafür. Zusätzlich die sofortige Aufhebung des türkischen Verbotes von Bau und Renovierung von Kirchen, der Ausbildung von Priestern und der Enteignungsbestrebungen des Klosters Mor Gabriel. Ansonsten wird in Deutschland kein einziger Moscheebau der DITIB genehmigt. Quid pro Quo. Aber darauf wird man bei dem derzeitig regierenden Personal in der Bundesregierung wohl lange warten können..

Kontakt:

» angela.merkel@bundestag.de

Nachtrag: Bei der Kundgebung der FREIHEIT am vergangenen Dienstag bei der St. Michael-Kirche, an die ein jordanischer Asylbewerber vor einigen Wochen übrigens „Allahu Akbar“ schmierte (noch brennt sie nicht), rief ein moslemischer Pierre Vogel-Fan in der ersten Reihe:

„Al-Qaida ist das Beste, was es gibt!“

Blutjunge minderjährige Moslems bewarfen mich mit Gummibären (noch sind es keine Steine) und waren hochaggressiv. Einer rief ständig:

„Haltet mich zurück!“

Am kommenden Dienstag geht es von 14-20 Uhr am Stachus mit den Kundgebungen zum Bürgerbegehren gegen das geplante Islamzentrum weiter.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Angela Merkel die Stasi-Spionin versucht imt ihren Blockparteien Helfern aus CDUSPDGRÜNEAFD möglichst viele Mohamedaner nach Deutschlandzu holen damit diese erneut einen Genozid an der autochtonen Christlichen Bevölkerung vollziehen können!

    Mit Jesus Hilfe werden wir aber die Moslemischen Meuchelmörder-Terroristen bald wieder nach hause schicken können, Stürzenberger als Kanzler mit weitreichenden Befugnissen wünsche ich mir.

    Es darf kein Pardon gewährt werden gegen die linksversifften und moslemischen Beihelfer zum Genozid an unserem Christlichen Abendland!

  2. Und es gibt noch immer Ignoranten, die wahrheitswidrig behaupten, der I-SS-slam wäre eine Religion und das ist ja alles garnicht wahr und hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun! FALSCH!
    Der Islam ist das Schlimmste, was der Menschheit passieren konnte!!!
    Diese Mord- & Blut – „Religion“ hat mehr Menschenleben gekostet, als die Pest, die Cholera, der Maoismus, der kommunismus und der Nationalsozialismus zusammen!!!
    Gutmenschen, die diese Tatsachen leugnen, machen sich zu Mittätern.

  3. Ist der Bundeshosenanzug schon in die Türkei geflogen und hat sich bei Erdogan über den juristischen Schutz von Christenmördern beschwert? Nein? Hat sich IM Larve der Bundesgauckler schon zu Wort gemeldet? Nein? Hat irgendein deutscher Politiker etwas dazu gesagt? Nein? Oder ein Kirchenvertreter? Nein?

    Allein der Umstand, daß die bestialisch Ermordeten Deutsche waren, während deren Mörder alle Freiheiten genießen dürfen, sollte jeder auch nur ansatzweise ordentlichen Regierung soviel Respekt abgenötigt haben, eine scharfe Protestnote an den türkischen Staat zu senden. Normalerweise gehörte hier der türkische Botschafter einbestellt, um Rechenschaft zu geben darüber, wie sein Land mit Verbrechern umgeht. Was aber tut der so genannte „Christ“ und „evangelische Pfarrer“ Gauck? Er reist in die Türkei, um Flüchtlinge zu besuchen, während Merkel mit Höherem als dem deutschen Volke, wie dem Wohlergehen der Brüsseler Eurokratie und der Einverleibung der Ukraine in selbige, beschäftigt ist.

    Diese Leute haben sich längst an den Teufel verkauft und sind nun dabei, dasselbe mit uns zu tun. Das ist nicht mehr meine Regierung, das sind Wortbrüchige und Hochverräter, die von Rechts wegen hinter Schloß und Riegel gehörten.

  4. Es gibt in den Parteien ob CDU/CSU,SPD,FDP Grüne und Linke niemanden der die Türkei kritisiert.
    Weil ja auf Türken als Wahlhelfer angewiesen ist, und immer mehr von Moslems in den Parteien sind.Solange die Regierung von diesen Parteien nicht nur Merkel gestellt wird,bleibt das was in der Türkei passiert ein Tabuthema.
    Russland darf und wird hemmungslos kritisiert.
    Aber da ist Volkesmeinung auch eine andere wie die der oben genannten Parteien

  5. Seid euch darüber im klaren, daß es hier in Deutschland nicht viel anders ist.
    Wenn hier ein Deutscher (ein Christ vielleicht) von Türken umgebracht würde, würde das im Endeffekt kaum einen kümmern. Kein Politiker käme zur Beerdigung und die Täter hätten keine besonders hohe Strafe zu erwarten, wenn es nicht überhaupt nur Bewährungsstrafe gäbe, was bei denen einem Freispruch gleichkommt.

    Wir sind hier so ungefähr inzwischen Menschen zweiter Klasse und haben nunmal nicht den Migrantenbonus. Den Begriff „Migrantenbonus“ dürfte es eigentlich gar nicht geben, weil es das nicht geben dürfte, was er umschreibt. Ein Migrantenbonus ist gegen das Grundgesetz.

  6. und das schlimme ist, dass die “ menschen zweiter klasse“ den ganzen dreck noch bezahlen…

  7. Ist der Bundeshosenanzug schon in die Türkei geflogen und hat sich bei Erdogan über den juristischen Schutz von Christenmördern beschwert? Nein? Hat sich IM Larve der Bundesgauckler schon zu Wort gemeldet? Nein? Hat irgendein deutscher Politiker protestier? Nein? Oder ein Kirchenvertreter? Auch nicht?

    Bundeskanzlerin IM Erika Angela Merkel setzt sich schon lange nicht mehr für den Schutz von Christen ein.
    Die Bundesheulsuse Der Bundespräsident kann nur Tränen vergissen, wenn er sich für Deutschland entschuligen muss will.
    Für Politiker mit Antstand, Ehre und Gewissen wäre eine öffentliche Forderung an die Türkei Pflicht!

  8. Wenn ich die Leute bei den Ausführungen von Stürzenberger lachen und pfeifen höre, dann denke ich bloß: Wie blöd müssen die sein! Wollen die tatsächlich lieber den totalen Islam erleben?

  9. Da werden heute zwei Päpste heilig gesprochen (warum auch immer) aber verfolgte Christen werden nie erwähnt und ihrer nicht einmal in den Gottesdiensten gedacht. Diese katholische Kirche ist nur mit sich und ihren Riten beschäftigt.

  10. Wir leben in einem Land, das von rückgratlosen, kriecherischen und selbstverleugnenden Bücklingen regiert wird, sobald es um den Islam geht.

    ———–
    und deshalb dürfen auch inzwischen deutsche Kirchen brennen (Garbsen) und Bioodeutsche sind quasi zum Freiwild erklärt worden, da die Justiz hier nur kultursensible Urteile vorsieht und auch verhängt.

    Ich selber kann mich (noch) wehren, Mir tun aber die Kinder in den Schulen leid, die dem muslimischen Terror schutzlos ausgeliefert werden…

  11. Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen wider die Menschlichkeit.

    Mohammed ist ein Massenmörder[1].
    Jeder Muslim muß Mohammed als Vorbild verehren.
    Da ist es nicht verwunderlich, was in der Türkei und anderen OIC-Ländern abläuft.

    Kommentar vom Zentralrat der Muslime (Mazyek) dazu:

    Mohammed, … ein Mensch mit vorzüglichsten Charaktereigenschaften und ungewöhnlichen aber äußerst vorbildlichen Handlungsweisen.

    Das zeigt uns, wo das Herz vom Mazyek schlägt.

    Ich sehe nur eine Möglichkeit: die Wurzel muß behandelt werden:
    Alle Schriften in Deutschland konfiszieren, die aufrufen zu Rassismus, Mord, Dschihad und Scharia. Dazu gehört der Koran.


    [1] Lesenswerte Liste: http://michael-mannheimer.info/2011/07/14/politische-morde-im-auftrag-mohammeds-der-prophet-des-islam-war-ein-auftragsmorder/

    [2] http://muhammad.islam.de/

  12. Danke an Stürzenberger für die Erwähnung des Genozid an den armenischen Christen durch Muslime und an dem Mord von Tilmann Geske und seiner zwei türkischen Mitarbeitern durch gläubige Muslime, die den Massenmörder Mohammed als Vorbild verehren.

    Dies ist aber nur die Spitze vom Eisberg:
    Bevölkerungsanteil der Christen in der Türkei[1] :
    25% vor 100 Jahren
    0,2% heute

    Wie kommt das?
    Vertreibung der Untermenschen (Harbi, Kuffar) und Dschihad?!
    Muslime, die das tun, was ihnen Mohammed vor gemacht hat ?!!

    Genau diese Muslime werden nach Deutschland gelassen und sie sollen in Politik und Polizei arbeiten – verehrer eines Massenmörders.
    Deutschland schafft sich ab.


    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Christen_in_der_Türkei

  13. #7 aenderung (27. Apr 2014 14:53)
    und das schlimme ist, dass die ” menschen zweiter klasse” den ganzen dreck noch bezahlen…

    Apropos Menschen zweiter Klasse

    Wenn die Ditib zum Fastenbrechen medienwirksam deutsche Politiker einladen, dann wissen die gar nicht, daß sie sich an einem rassistisch religiösen Ritual beteiligen.

    Spaßeshalber sollte mal die katholische Kirche Ayman Mazyek oder Kenan Kolat zum Osterfrühstück einladen oder einfacher…nur mal den türkischen, sunnitischen Nachbarn zu seiner Geburtstagsfeier und deutscher Küche einladen.

    [ In manchen konservativen Strömungen des Islam gilt das Feiern von Geburtstagen oft als christlicher oder jüdischer Brauch, der für Muslime verboten ist.[2] Lediglich das Feiern des Geburtstags des Religionsgründers Mohammed ist weit verbreitet (siehe Maulid an-Nab?).]

    Wetten, die sagen ab :

    (heute veröffentlicht)

    Fatwa zu der Frage, ob ein Muslim das Essen der Christen essen darf

    http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M52294c4c43a.0.html

  14. Genau dies wie hier, Völermorde durch Muslime an nicht-muslimischen Gruppen, dass sind die Themen, mit denen sich PI-News wieder verstärkt beschäftigen sollte. Nicht, dass verblödete Kacknazis in Berlin ihren geistigen Schrott nicht durch die Straßen plärren können weil normale Bürger sich ihnen in den Weg stellen.

  15. Prima Idee!
    Hiermit lade ich Herrn Mazyek und Kolat offiziell zu einer Grillparty auf meinem Balkon ein. An Schweeinenackenbraten, Bauchfleicsch, Bratwürstchen und anderem soll es nicht fehlen. Ich bitte um einen Terminvorschlag. Die Gästeliste ist natürlich nicht vollstaändig. 😉

  16. Prima Idee!
    Hiermit lade ich Herrn Mazyek und Kolat offiziell zu einer Grillparty auf meinem Balkon ein. An Schweinenackenbraten, Bauchfleisch, Bratwürstchen und anderem soll es nicht fehlen. Ich bitte um einen Terminvorschlag. Die Gästeliste ist natürlich nicht vollständig. 😉

    (Meine Brille ist in Reparatur, und die alte Lesebrille ist auch nicht mehr das, was sie früher einmal war. Ja, auch Brillen verschleißen mit der Zeit. 😉 )

  17. Wieder einmal eine sehr gute Ansprache von Michael Stürzenberger! Die Wahrheit ist das schwerste Joch von allen, wenn die Lüge so stark ist, wie heute. In vielen Bereichen.

  18. #20 Dichter (27. Apr 2014 16:27)

    Die Grillparty müsste aber anlässlich eines Nicht-muslimischen Festes stattfinden, dazu zählen bei Sunniten auch Geburtstage.

    Den sunnitischen Nachbarn zu Kalbsteaks während eines WM-Spieles einzuladen, könnte er annehmen.

    Wenn sich deutsche Politiker schon zu Ditib Festen einladen lassen, sollte es nicht unbedingt an deren Feiertagen sein, denn damit setzt er absolut falsche Zeichen gegenüber Christen.
    Schlägt er das Fastenbrechenessen jedoch aus, weiß ich natürlich um die Empörung der linkslastigen Presse !

  19. Was die Freiheit fordert, fordern die Armenier auch.
    Erdogan meinte in den letzten Tagen auf die Armenier zugehen zu müssen und nannte das Verhalten der Türkei „unmenschlich“.
    Das ist der Syrienkrieg auch, aber kein Völkermord, sondern mittlerweile ein Glaubenskrieg mit tatkräftiger Unterstützung der Türkei.
    Da nehme noch einer den Erdogan bei seiner Wortwahl „unmenschlich“ ernst !

    Wie sonst ist zu erklären, daß minderjährige Mädchen und sonstige Dschihadisten ungehindert via Türkei nach Syrien reisen können, während ein deutsches Urlauberpaar verhaftet wird:

    Türkeiurlaub beginnt im Gefängnis

    Wegen angeblich fehlender Dokumente wird ein Ehepaar aus dem Süden des Kreises bei der Einreise abgeführt

    http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article126681912/Tuerkeiurlaub-beginnt-im-Gefaengnis.html

    aber hier der eigentliche Link zum Thema:

    Völkermord im Ersten WeltkriegArmenier lehnen Erdogans Beileid ab

    Die Verbrechen an den Armeniern vor 99 Jahren „unmenschlich“ zu nennen, reicht der Regierung in Eriwan nicht. Solange der türkische Regierungschef nicht von Völkermord spreche, setze er das Verbrechen nur fort. Manche Istanbuler sind da schon weiter.

    http://www.n-tv.de/politik/Armenier-lehnen-Erdogans-Beileid-ab-article12713516.html

  20. Über Jahrhunderte haben die Griechen unter dem mohammedanischen Nomaden-Volk der Osmanen gelitten, die sich heute „Türken“ nennen.

    Frauen wurden ihre Kleinkinder entrissen und mohammedanischen Janitscharen erzogen (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Knabenlese). Der christliche Glaube wurde unterdrückt und es gab Sondersteuern für Christen. Im Kampf für unsere Freiheit, wurden wir auf bestialische Art von den Türken abgeschlachtet (http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Chios).

    Nach dem letzten griechisch-türkischen Krieg wurde im Vertrag von Lausanne (http://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Lausanne) u.a. vereinbart, dass die Griechen in der von ihnen gegründeten Stadt Konstantinopel (heute Istanbul) bleiben dürften und im Gegenzug durften die zwangsislamisierten Pomaken, die sich zwischenzeitlich als Türken fühlten, in Thrakien bleiben.

    Heute, ca. 90 Jahre danach, leben von den einst Hundertausenden Griechen keine 1.000 mehr in Istanbul. Sie wurden systematisch schikaniert und ermordert (http://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom_von_Istanbul)

    Der muslimischen Minderheit jedoch, die in Griechenland bleiben dürfte, geht es blendend! Ihre Anzahl ist inzwischen auch von 150.000 auf ca. 500.000 angewachsen und sie stellen sogar Abgeordnete im griechischen Parlament.

    Früher waren viele Menschen in Westeuropa der Meinung, dass wir uns mal endlich mit unseren Nachbarn einigen sollten. Sie hielten uns Griechen für orientalische Hitzköpfe, die unfähig sind, mit ihrem Nachbarn Probleme zu lösen.

    Heute spüren diese Menschen am eigenen Leib, wie unmöglich es ist, mit den Türken als Nachbarn aus zukommen. Wäre das Thema nicht so tragisch und ernst, könnte ich mir eine gewisse Schadenfreude nicht verkneifen! Da es aber erst ist, kommt bei mir statt Schadenfreude das Gefühl des Erschreckens auf, warum Menschen auf der Gesichte nicht lernen können!

    Und wer trotz allem nicht begriffen hat, warum es für Griechenland überlebenswichtig ist, sich bis an die Zähne zu bewaffnen, dem ist einfach nicht zu helfen.

    PS: ich verweise nur der Einfachheit halber auf Wikipedia. Die verlinkten Artikel wurden alle von unseren linken „Freunden“ soweit entschärft, dass sich auch die vielen Türken nicht großartig daran stören dürften.

  21. #23 deruyter

    Ich glaube, der beste Zeitpunkt wäre im Ramadan. Dann könneten sie ihre Toleranz am besten unter Beweis stellen. 😀

  22. Was soll denn das?
    Es gibt nur einen einzigen Völkermord auf der Welt und es ist ja völlig klar, wer den zu verantworten hat.
    Es gab keinen Völkermord an den Armeniern. Es gab keinen Völkermord an den Indianern Nord-und Südamerikas. Stalin hat keine Völkermorde begangen. Mao hat keine Völkermorde begangen. Die Roten Khmer haben keine Völkermorde begangen.
    Niemand.
    Und wer etwas anderes behauptet, der ist ein Nazi.

  23. Respekt Herr Stürzenberger! mal wieder eine mutige und intelligente Rede!

    Mögen Sie auch bald den Applaus der Massen wie Herr Wilders bekommen….weiter so!

  24. Das Schlimme ist doch, daß z.Z. die Türkei schön heimlich das Ermorden der „Restarmenier“ fernab der syrischen Grenzlinie entlang wieder fortsetzt: Also die Türken, die sich nach 1922 nach Syrien retten konnten und ihre Nachfahren sind erneut Zielscheibe von marodierenden Moslems/Islamisten/salafisten/A***löchern.

    Es ist ein offenes Geheimnis , daß die türkische Regierung ganz bewußt und gewollt die ganzen Auslandsdjihadisten über die Syrische Grenze durchmarschieren läßt, damit sie auf der syrischen Seite die Alewiten , Armenier und Kurden abschlachten können, während der türk. Geheimdienst tatenlos zusieht.

    Es ist wieder einmal ein schmutziges und doppelbödiges Spiel, das die Türken betreiben.

    Aber die größte Frechheit leistete sich Erdogan letzte Woche, als er den Genozid an die christlichen „Westarmenier“ ( die übrigens alle wie gestrandete in der Diaspora leben dürfen/müssen…vor allem in Frankreich, USA und Iran/Syrien/Griechenland) als ein „gemeinsam“ , also von Türken , Assyrern und Armeniern erlittenes Leid beschrieb.

    Stimmt ja auch: Die armen Türken haben sich ihre Kleidung schmutzig machen müssen von dem ganzen Armenierblut das fröhlich umherspritzte —-Mea Culpa, liebe Armenier und die Kurden? Ja die halfen gerne mit beim Töten und übernahmen 1 zu 1 die ganzen leerstehenden armenischen Dörfer….wirklich tragisch, was unsere moslemischen „Freunde“ so alles mit erleiden mussten zwischen 1915 und 1922 !!!

  25. #32 Sorry Leute , mir ist oben eins ganz schlimmer Tippfehler unterlaufen: Natürlich muss es „die Armenier“ heissen nicht die „Türken“ im zweiten Satz :

    Das Schlimme ist doch, daß z.Z. die Türkei schön heimlich das Ermorden der “Restarmenier” fernab der syrischen Grenzlinie entlang wieder fortsetzt: Also die ARMENIER, die sich nach 1922 nach Syrien retten konnten und ihre Nachfahren sind erneut Zielscheibe von marodierenden Moslems/Islamisten/salafisten/A***löchern.

    Es ist ein offenes Geheimnis , daß die türkische Regierung ganz bewußt und gewollt die ganzen Auslandsdjihadisten über die Syrische Grenze durchmarschieren läßt, damit sie auf der syrischen Seite die Alewiten , Armenier und Kurden abschlachten können, während der türk. Geheimdienst tatenlos zusieht.

    Es ist wieder einmal ein schmutziges und doppelbödiges Spiel, das die Türken betreiben.

    Aber die größte Frechheit leistete sich Erdogan letzte Woche, als er den Genozid an die christlichen “Westarmenier” ( die übrigens alle wie gestrandete in der Diaspora leben dürfen/müssen…vor allem in Frankreich, USA und Iran/Syrien/Griechenland) als ein “gemeinsam” , also von Türken , Assyrern und Armeniern erlittenes Leid beschrieb.

    Stimmt ja auch: Die armen Türken haben sich ihre Kleidung schmutzig machen müssen von dem ganzen Armenierblut das fröhlich umherspritzte —-Mea Culpa, liebe Armenier und die Kurden? Ja die halfen gerne mit beim Töten und übernahmen 1 zu 1 die ganzen leerstehenden armenischen Dörfer….wirklich tragisch, was unsere moslemischen “Freunde” so alles mit erleiden mussten zwischen 1915 und 1922 !!!

  26. Was ist das eigentlich für ein gehirnamputierter störender Mob im Hintergrund in München? Geht`s noch?

    An alle tatsächlich friedliebenden Muslime:
    Nehmt Abstand von dieser Mord- und Totschlagideologie Islam!
    Wechselt die Seiten und klärt auf, werdet wirkliche Mitglieder der europäischen Gesellschaft! Das hätte tatsächlich Ehre und Würde und verdiente Respekt!
    Hier im „Westen“ gibt es (noch!) die Möglichkeit.
    Alle anderen bitte nach Hause gehen. Danke!

    Und an die heimischen Islamversteher und -kriecher: Haltet endlich das dumme Mundwerk!
    Alternativ besser mal DENKEN!

  27. gute Rede. Hoffentlich ist bei dem einen oder anderem Passant etwas haengengeblieben.

  28. #37 Mosaik

    Also schlimmer , als ich es selber vermutet hätte. Tja, die Türken sind wirklich jedes mal aufs Neue für eine weitere (negativ) – Überraschung gut.

  29. Nach Michael Lüders greift nun auch Jürgen Todenhöfer Hamed Abdel Samad an und wirft Ihm tatsächlich Islamkritik als ein Geschäftsmodell der Volksverhetzung vor.

    Jürgen Todenhöfer biedert sich bei den Muslimen an, indem er sie in einer Opferrolle verteidigt. Er bemüht auch Vergleiche zum Alten Testament, geht aber nicht auf die Gegenwartsprobleme der Muslime ein und sieht die Verantwortung für die islamische Gewalt als durch den Westen verursacht.

    Seinen geistigen Erguß kann man auf seiner FB-Seite nachlesen: https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer?fref=ts

    Kontakt zu Jürgen Todenhöfer über seine Homepage: http://www.juergentodenhoefer.de/kontakt/

  30. Die durch den deutschen Wähler ermittelten Parlamentarier sind befugt der EU-Führung Immunität im Namen des deutschen Bürgers zu übergeben???

    Somit tragen sie, die EU-Spitze für die Islamisierungsförderung und ihre verheerenden Folgen für Deutschland keinerlei Verantwortung!!!

    …Denn auch Justizminister Maas kann sich beim von ihm nun auf den Gesetzgebungsweg gebrachten neuen Wahnsinn darauf berufen, lediglich eine EU-Richtlinie umzusetzen… DAS HASSVERBRECHEN und die genaue Definiton, was man darunter nach EU-Richtlinien zu verstehen hat. Die Anweisung wahrscheinlich für Irrenanstaltinsassen, die den Koran gelernt haben und eh nie verstehen, dass Hass predigen eine Strafverfolgung nach sich ziehen könnte, die für sie ja nur die Anweisung eines allmächtigen Gottes ist.

    Die Kompetenz der Abgeordneten ist mit der erfolgten Unterschrift unter die EU-Verträge und ihrer damit erreichten Immunität für Politiker und damit keinerlei Strafverfolgung bei Verbrechen politischer Verantwortungslosigkeit vorsieht, insofern weit überschritten, da sie keinen demokratischen Status in Anspruch nehmen kann, der hinsichtlich der Gewalt, die vom Volk nach dem Grundgesetz auszugehen hat, hiermit eine diese Vorgabe des GG eingehaltenen Richtlinie bezeugt und somit eine Entmündigung des Volkes eintritt, die eine vom Volk gewählte Minderheit der Abgeordneten niemals für sich in Anspruch nehmen darf, also dass im Namen des Volkes einer supranationalen Machtspitze Immunität verliehen wird.

    Änderungen des GG sind durch das Abgeordnetenhaus und den Bundesrat möglich, jedoch die Vergabe der Immunität politischer Entscheidungsträger einer supranationalen Macht überschreitet jegliche Kompetenz einer zwar vom Volk gewählten politischen Minderheit im Volk und kann niemals einer Mehrheit des Volkes ungefragt aufgezwungen werden.

    Dies würde ganz klar bedeuten, dass die EU auch durch den deutschen Wähler ermächtigt wurde, eine Diktatur zu sein, der es weiterhin ermöglicht wird, gegen jegliche Vernunft, die Islamisierung Deutschlands fortzusetzen, ohne dass sie jemals für diese Tätigket juristisch zur Rechenschaft gezogen werden kann, egal welche weiteren brutalen Folgen die Islamisierung Deutschlands noch hat.

    Die Richtlinie der EU, das Toleranz-Edikt, die Gesetzesinitiative jetzt der Hassbeurteilung kritischer Betrachtungen der Koranlehre und ihrer politischen Bedeutung juristisch zu verfolgen entspricht schon jener völlig verantwortungslosen Vergabe eines Immunitätsstatus, der ja geradezu einlädt mit Gesetzesgestaltungen perversester Art jede hundserbärmlich schlechte politische Arbeit auf dem Rücken des Bürgers auszutragen.
    Ich kann nur sagen, die Wahlen im Mai werden dem Bürger abverlangen, dass er genauestens überlegt, wo er sein Kreuz macht. Es ist Fünf nach Zwölf.

  31. Sehr gute Rede. Sogar die Jugendlichen Schreihälse, die von den linken Ideologen für ihre politischen Zwecke missbraucht werden sind an einigen Stellen der Rede plötzlich ungewohnt schweigsam. In diesen Momenten haben sie in ihrem Innersten vermutlich festgestellt, dass das was Michael sagt richtig ist. Denn bei dieser Menge an unumstößlichen und jederzeit nachweisbaren Fakten kann eben nur noch ein ideologisch Fehlgeleiteter Michael als Hetzer diskriminieren. Motto: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

    Für die Freiheit

    Oh Pulverfass, Oh Pulverfass!
    In dir gedeiht der Fremdenhass.
    Stetig wird gut nachgefüllt
    Kritiker werden niedergebrüllt.

    Der Clash der ungleichen Kulturen
    Erfüllt mit Sorge die Auguren.
    Zu ungleich ist gar das Bestreben
    Wird am Ende Europa erbeben?

    Drum Freunde streitet für die Freiheit;
    Für Menschlichkeit und freie Rede
    Und gedenket stets den Strömen von Blut
    Welchen wir verdanken dieses höchste Gut.

    Grundgesetz, Rechtsstaatlichkeit, Menschlichkeit
    Dafür sind wir immer zu kämpfen bereit.
    Bei uns soll niemals gelten die Scharia
    Wir Christen beten lieber das Ave-Maria.

Comments are closed.