Im Jahr 2050 wird fast jeder dritte Brite einer ethnischen Minderheit angehören. Das ist Ergebnis einer Studie des konservativen Forschungsinstituts Policy Exchange, die am Dienstag vorgestellt wurde und für heftige Debatten sorgt.

„Während die Größe der weißen Bevölkerung in den vergangenen zehn Jahren ungefähr gleich geblieben ist, hat sich die Zahl der schwarzen und der Angehörigen anderer ethnischer Minderheiten verdoppelt“, schreiben die Autoren. Derzeit gehören acht Millionen Briten oder 14 Prozent der Bevölkerung einer ethnischen Minderheit an. Angesichts des im Vergleich zur weißen Bevölkerung geringen Durchschnittsalters werden Minderheiten „2051 zwischen 20 und 30 Prozent der Bevölkerung ausmachen“, so die Prognose. Weiße Briten sind im Schnitt 39 Jahre alt, Bürger mit Wurzeln in Bangladesch nur 22 und solche mit pakistanischem Hintergrund 23.

Die Studie mit dem Titel „Porträt eines modernen Großbritanniens“ kommt zu einem politisch heiklen Zeitpunkt. Am 22. Mai stehen die Europawahl und die britische Kommunalwahl an, und Migration ist eines der Topthemen im Wahlkampf. Labour wie Konservative versuchen sich mit dem Versprechen strikterer Regeln für Einwanderung gegen die in Umfragen führende Anti-EU-Partei Ukip zur Wehr zu setzen. Premierminister David Cameron hat zugesagt, die Nettozuwanderung bis 2015 „um Zehntausende“ zu reduzieren. Ein Ziel, das er absehbar nicht wird einhalten können.

(Der komplette Artikel wurde bei WELT-Online veröffentlicht. In Deutschland werden laut Aussagen des sächsischen CDU-Mannes und Ausländerbeauftragten Dr. Martin Gillo Menschen mit Migrationshintergrund ab 2035 die Mehrheit in unserer Bevölkerung darstellen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

149 KOMMENTARE

  1. Aus Völker wird ein großer Markt gemacht, Menschen werden zu IQ-schwache Konsum-Nomaden abgerichtet und das im Hintergrund agierende 1% (Finanzadel)streicht hemmungslos die Erträge ab.
    Der Islam ist der willkommende Hebel, um dies in Europa und Amerika umzusetzen Die Völkerdurchmischung und der Zerfall kann nur diesem 1% nützlich sein. Der einzige Staatsmann der sich diesem Treiben widersetzt ist Putin.
    Langam wird man echt Irre mit diesem verlogenen Westen.

  2. Ob Großbritannien eine exotische Insel wird oder ob die Menschen dort dunkles oder asiatisches Aussehen haben ist mir völlig egal, solange sie sich nicht islamisch verhalten.

  3. Das wird in Frankreich sicher ähnlich sein.
    Ist aber hausgemacht.
    Weil diese Länder sich immer noch ihre Kolonien leisten… haben sie eben auch eine Unmenge von „Landsleuten“.

  4. Im Jahr 2050 wird fast jeder dritte Brite einer ethnischen Minderheit angehören.
    ————
    Ob das alles wirklich so gewollt wahr???
    Deutschland hat förmlich um Freundschaft zu England gebuhlt und nun das.!!!
    Alles umsonst,das ist das Schlimme!!!

  5. Wenn ich die grinsenden Fressen da sehe.
    Die kommen als „Flüchtlinge“ in den Westen, werden gesund gepäppelt, bekommen Kost und Logi, UND WAS MACHEN DIE DANN: Voller HASS wollen die einen Islamo-Terror-Staat aus dem sie selber in den Westen geflüchtet sind.

    Wäre ich ein alter Mann, würde ich den Bundestag besuchen und…

  6. Schlechte Aussichten auch für Deutschland.

    Wenn es so weitergeht, steht zu erwarten, daß das Erbrecht geändert wird.
    Dann dürfen Einheimische nicht mehr ihre Häuser an ihre Kinder vererben, da der Staat verzweifelt Unterkünfte für die eingewanderten Heerscharen benötigt.
    Das heißt im Klartext:
    Verkaufen geht vor Vererben!

    Der Staat erwirbt für n Appel und n Ei die Immobilien! Ihr glaubt das nicht?
    Das wird kommen, verlaßt Euch drauf!
    Diesen Politikern traue ich inzwischen alles zu.

  7. Man bedenke:
    In GB steht „Asian“ nicht für Chinesen etc sondern ist inzwischen ein PC-Codewort für pakistanische Moslems…

  8. Probleme machen die Asiaten keine sofern sie nicht muslimisch sind.
    Von denen dürfen gerne mehr kommen,denn auch diese Kultuer hat das Leistungsprinzip verinnerlicht.

  9. Angst vor Islam?

    Macht euch nicht soviele Sorgen!
    Spätestens wenn das Öl versiegt (50-100 Jahre), damit auch die Macht der Saudis, wird der Islam auf den Müllhaufen der Geschichte wandern.

    folgendes Gedankenexperiment:

    Auch wenn der Islam es bis dahin schaffen sollte, was äusserst unwahrscheinlich ist (wg. China, Russland, USA, Israel usw.) die Welt zu erobern, wird es ausschließlich Menschen vorbehalten sein zu überleben, die sich nicht der Wissenschaft verschließen.

    Wenn das Öl versiegt ist eine „gewaltvolle“ Verbreitung dieser Ideologie nur noch auf kleine Territorien beschränkt, allein aus der Begründung der Logistik und Fortbewegung.

    Die Menschheitsgeschichte der letzten 50 000 Jahre hat gezeigt, dass sich jede Ideologie, die sich gegen natürliche Menschenrechte richtet, auf kurz oder lang ausgerottet wird.
    Damit auch der Islam.

    Wer sich der modernen Informationstechnologie und Wissenschaft verschliesst, welche unzweifelbar massive Vorteile beim Überleben hervorrufen werden, kann auf kurz oder lang „abdanken“…

    Allah in Nacktbar!

  10. Wer meint das das Problem der Islamisierung nur den sogenannten Westen betrifft, der sollte sich mal genauer in Russland umsehen. Nicht nur im Osten Russlands verbreitet sich der Islam rasend schnell, sondern selbst in Moskau ist es islamischer als in Brüssel. Ganze Straßenzüge sind Freitags mit Bückbetern unpassierbar. Nicht nur die vielen Muslime aus den islamischen Sowjetrepubliken sind Anhänger des besten Propheten, sondern auch viele russische junge Frauen sind konvertiert und tragen islamische Gewänder und dies nicht nur in der Mohammedanermetropole Kasan, sondern auch in der Fläche. Der Mohammedaner gilt bei den russischen Damen als schick und zuvorkommend, vergleichbar im dem Italiener bei uns, genauso wie das Essen, welches sich leicht vom russischen Fraß abhebt.

  11. Unter fünf Prozent Moslemanteil verhalten sich Moslems unscheinbar und fast unauffällig.

    Sobald der moslemische Bevölkerungsanteil in einem zu eroberten Land fünf Prozent überschreitet wird mit der Islamisierung und der Übernahme begonnen.

    Zwischen fünf und zehn Prozent Moslemanteil werden Moscheen und Islamzentren gebaut und es wird versucht Scharia-Recht in die Wirtsgesellschaft zu implantieren.

    Ab zehn Prozent Moslemanteil beginnt ein versteckter heiliger Krieg (Djschihad) gegen die einheimische Bevölkerung. Ungläubige werden von Rudel Moslems auf öffentlichen Plätzen totgetreten. Erste christliche Kirchen fangen an zu brennen. Christliche Kreuze Kruzifixe und Kircheneinrichtung werden zerstört. Parteien werden unterwandert und Islamisten positionieren sich im öffentlichen Dienst.

    Ab fünfzehn Prozent Moslemanteil erfolgt der offene Dschihad gegen Ungläubige. Moslems fordern offen das einheimische Recht gegen Scharia-Recht auszutauschen. Scharia-Milizen gehen auf Patrouille und schlagen betrunkene und nicht züchtig angezogenen Einheimische zusammen.

    Aber zwanzig Prozent erfolgt der offene heilige Krieg gegen nach dem Koran minderwertige und unreine Ungläubige. Es reicht das Gerücht ein Ungläubiger hätte den Koran beschmutzt oder beschädigt und blutige Pogrome gegen die einheimische Bevölkerung beginnen.

    Nicht nur in England. Demnächst auch hier in Deutschland!

    😉

  12. Aber zwanzig Prozent erfolgt der offene heilige Krieg gegen nach dem Koran minderwertige und unreine Ungläubige.

    …zweifellos, es werden noch ganze Flüsse aus Blut fließen.

  13. Ein herrliches Bild; wie schön bunt (statt braun!?) England doch geworden ist!

  14. Mein Zukunftszenario sieht sowieso dergestalt aus, dass sich die Dorfgemeinschaften, die zumindest im Osten noch homogen Deutsch sind, zu kleinen Guerilla-Zellen zusammenrotten werden, wenn erst mal das System aufgrund von nicht mehr fließenden Steuereinnahmen und zu hohem Moslemanteil, der wiederum eine exorbitante Kriminalitätsrate mit sich bringt, zusammen bricht.

    Palisaden-Zäune werden die Dörfer umschließen und Fremde werden nicht mehr eingelassen. Man wird sich in großem Umfang bewaffnen und die aus den Städten aufs Land strömenden Moslemhorden versuchen, draußen zu halten. Denn in den Städten wird es ohne die fleißigen Deutschen kaum noch möglich sein, zu überleben.

    Dort auf den Dörfern ruht der Keim einer neuen deutschen Population, die Stück für Stück – ob ihres ihrem Erbgut innewohnenden Geschickes, Fleißes und Erfindungsreichtums – das ganze Land zurückerobern wird, wenn sich die Surensöhne erstmal selbst dezimiert haben und sich gegenseitig auffressen.

  15. Nichts passiert in der Politik zufällig, auch wenn man das anhand dieser Schwachmaten manchmal denkt!
    Man mag sich aber durchaus fragen, was so Systemlinge wie Journalisten, Radiomoderatoren und andere nicht direkt an der Ausländerindustrie hängende und die ja nicht gerade zu den 1%-Profiteuren gelten dürften bei den Durchschnittsverdienst, davon haben, wenn Europa und auch Deutschland islamisiert, völkisch pulverisiert und negiert wird?!
    Entweder sind die alle wirklich so naiv oder sie denken ebenfalls, sie wären die Gewinner. Wie in Pirincci geschrieben können nur die Frauen hoffen. Die werden zwar vergewaltigt, aber überleben……

  16. #8 Sempronius Densus Bielski (08. Mai 2014 11:14)

    Ich biete dann noch auf chinesischer Seite die Region Xijnjan-Uighur, die fernöstliche Variante von Köln-Ehrenfeld.

  17. Bis 2050 sind noch rund 35 Jahre Zeit, Zeit für einschneidende Veränderungen:

    Moscheen schleifen, Moslems und Muladies ausweisen, umfassende Grenzkontrollen einführen, Islamunterricht und Hidschabs usw. strengstens verbieten, Scharia-Gerichte auflösen, Abtreibung eindämmen, ausgewanderte indigene Engländer zur Rückkehr bewegen durch Überbrückungshilfe und Sonderkredite…

    Was sind Muladies?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  18. #14 Eugen Zauge (08. Mai 2014 11:29)

    Damit wäre dann Deutschland eine Art große West-Bank!

  19. Aus Rule Britannia wird Rule Sharia, aus United Kingdom Umma Kingdhim!

    Ich bin gespannt, wie das englische Königshaus reagieren wird, wenn sich die Situation in Britania weiter zuspitzt… stichwort: Jahrhundertlange Monarchie.

  20. Tja, wenn Churchill das gewusst hätte: Sieht so aus, als ob der Kraut die Briten noch überlebt! 😀

  21. Der Anblick schwarz gekleideter überdimensionaler Gartenzwerge auf dem Foto lässt erahnen, wie es in der Hölle aussehen mag.
    Wer in Zukunft von solchen Figuren umgeben sein möchte, von ihnen beherrscht, schikaniert und versklavt werden möchte möge bitte weiterhin die etablierten, politisch korrekten Parteien und Volksverräter wählen.
    Alle anderen sollten sich schon mal auf den Überlebenskampf gegen die islamische Barbarei vorbereiten!

  22. madhatter (11:53):

    Tja, wenn Churchill das gewusst hätte …

    Chruchills politische Jahre 1929 – 1939 wurden als die Jahre in the wilderness bezeichnet, denn er hatte sich politisch total ins Abseits geschossen: Niemand nahm in für voll und keiner wollte mit ihm etwas zu tun haben, seine Parlamentsreden wurden ausgebuht, wenn sie nicht eh vor einem leeren Plenum stattfanden. Eines seiner Verbrechen war, dass er sich vehement dagegen aussprach, Indien auf den Weg eines Commonwealth-Staates wie Kanada oder Australien zu bringen, weil er die Inder bzw. ihre Kultur als noch nicht reif genug ansah, ohne abendländische Führung für sich selbst zu sorgen. Besondere Entrüstung erntete Churchill, als er während entsprechender Verhandlungen zum Besuch des Widerstandskämpfers Gandhis in London verächtlich von einem halbnackten Fakir sprach.
    😉

  23. Die englische Königin wurde ja bereits zur Konversion aufgefordert:
    http://www.pi-news.net/2009/10/queen-soll-muslima-werden-und-al-fayed-koenig/
    „Einladung zum Islam“, Koranverteilung, neuerdings wohl auch SMS-Konversionsaufrufe
    http://www.pi-news.net/2014/05/salafisten-drohen-berliner-rentnerpaar-per-sms/
    gehen immer härteren Maßnahmen voraus, wenn diese „Einladungen“ abgelehnt werden.
    Wer den Koran/Islam ablehnt, darf dann mit Allahs Erlaubnis als verstockter Ungläubiger getötet werden. Es sei denn, man braucht ihn als Arbeits-/Steuersklaven. Dann wird auch „freiwilliger“ Konversion gesteuert („El Andalus“).

  24. #25 sunsamu (08. Mai 2014 11:57)

    Der Anblick schwarz gekleideter überdimensionaler Gartenzwerge auf dem Foto lässt erahnen, wie es in der Hölle aussehen mag.
    Wer in Zukunft von solchen Figuren umgeben sein möchte, von ihnen beherrscht, schikaniert und versklavt werden möchte möge bitte weiterhin die etablierten, politisch korrekten Parteien und Volksverräter wählen.
    Alle anderen sollten sich schon mal auf den Überlebenskampf gegen die islamische Barbarei vorbereiten!

    Ja, Kadavergehorsam ist schwer heilbar.

  25. 2050 jeder dritte Brite schwarz oder Asiate.

    Um diese Entwicklung aufzuhalten, müssten sich die weißen Briten einfach wieder in Familien zusammentun und Kinder bekommen.

    Wer die meisten Kinder bekommt, hat das Sagen.
    Die islamische Kultur ist uns in dieser Hinsicht weit überlegen. Deswegen breitet sie sich aus. Völlig egal, ob die Grenzen nun geschlossen werden oder nicht. Mohammed ist bereits der beliebteste Name in Großbritannien, Oslo, Amsterdam, Offenbach, usw.

    http://www.welt.de/vermischtes/article10580872/Mohammed-steigt-zum-beliebtesten-Jungennamen-auf.html

    Also entweder lehnen wir uns zurück und genießen den Untergang unserer „europäischen“ Kultur oder aber wir kaufen das nächste mal vielleicht keinen neuen Hund und rufen vielleicht mal die geschiedene Ehefrau an und fragen sie, wie’s ihr geht,… so für den Anfang.

  26. Und im Jahr 2100 wird das BSP in Afghanistan bei 0,00000001 $ pro Einwohner liegen.

  27. Wieviel Islam verträgt eine freie Zivilisation?

    „“…Der Islam ist weder eine Religion noch eine Sekte. Er ist ein vollständiges System. Der Islam beinhaltet religiöse, politische, wirtschaftliche und militärische Komponenten. Die religiöse Komponente spielt dabei die bedeutendste Rolle. Eine Islamisierung findet dann statt, wenn eine ausreichende Stärke an Muslimen in einem Land sogenannte „religiöse Rechte“ einfordert…““
    http://zoelibat.blogspot.de/2009/06/wieviel-islam-vertragt-eine-freie.html

  28. Man muss es immer wieder sagen, DER ISLAM-STEINZEIT-KÄSE ist rein vom Westen, mit westlichem Geld und Know How (Petrodollars, „Entwicklungshilfe“, Migrations-Invasions-Industie, Technik, Industrie, usw. erhalten, geschaffen!, gefördert wurden. Und das auf allen Ebenen.

    Mit dem BEENDEN dieser westlichen Institutionalisierung des Islams, ist auch dieser beendet, WAS ER IM EVOLULIONÄREN SINNE schon längst wäre, in der „natürlichen“ Evolution, hätte sich dieser primitive Affenkult längst selber ausgerottet!!!!!

  29. #17 Eugen Zauge
    #21 Eurabier

    Ich könnte mir als Übergangslösung auch ein zweites Südafrika vorstellen. Die Minus-Deutschen wohnen in sogenannten „gated-communities“ hinter Mauern mit Stacheldraht und elektrischen Zäunen, während sonst brutale Zustände vorherrschen und die Grünen weiterhin von der Regenbogennation träumen. Später wird sich das (wenn wir Glück haben) zur zweiten West-Bank entwickeln und sonst zum Gazastreifen.

  30. #31 Familienvater35 (08. Mai 2014 12:15)

    Wer die meisten Kinder bekommt, hat das Sagen.
    Die islamische Kultur ist uns in dieser Hinsicht weit überlegen. Deswegen breitet sie sich aus.

    ———

    Überlegen????

    Kultur?????

    Es ist die WESTLICHE KULTUR, die die ISLAMO-KINDER ERNÄHRT!!!

    ISLAM = PARASIT

  31. Kara Ben Nemsi (12:12):

    Die englische Königin wurde ja bereits zur Konversion aufgefordert …

    Das dürfte bei Erfolg in Australien und Kanada Verfassungskrisen mit sich bringen: Das Staatsoberhaupt ist dort als von Gottes Gnaden – und nicht Allahs Gnaden – legitimiert und anerkannt. 😉

  32. garnicht so OT!

    Dieser triefende Werbespot bei n-tv geht mir langsam auf den Sack!

    http://www.youtube.com/watch?v=77WY7qloETM

    Wenn die Afrikaner nicht soviel Kinder produzieren würden,
    müßten die Kinder dort auch nicht hungern.

    Immer diese Mitleids-Tour! Das ist falsch verstandene Hilfe!
    Geburtenkontrolle wäre da angesagt!!!

    Nein, ich bin nicht herzlos! Mir tun die Kinder auch leid.
    Aber das Problem der Überbevölkerung kann nicht mit Spenden
    oder massenhafter Einwanderung nach Europa gelöst werden.

    Wer hier gutmeinend spendet, unterstützt die explosiv fortschreitende
    Überbevölkerung in Afrika!

  33. Wenn es um den Zensus geht, so muss man die Briten wirklich loben. Nicht nur berechnen sie die richtige Anzahl bei den Gläubigen, sondern sie unterscheiden nach Ethnien. So bleibt ein Paki im Zensus ein Paki und wird nicht zum Plus-Briten. Man kann somit genau beziffern, woher die Leute kommen.

  34. @ #22 72JungfrauenOo (08. Mai 2014 11:34)

    Die europäischen Königshäuser sind längst dhimmisiert!

    Wenn der europäische Hochadel in den Kathedralen heiratet, sitzen Türken, arabische Scheichs und Prinzen mittendrin, zumindest in Holland, Belgien, Luxemburg und England. Man erfährt es meist nur durch Klatschseiten, weil sich diese über die Kleider der Scheich-Gattinnen, in Wort und Bild, auslassen.

    William und Kate – Einzug der Muselmanen:
    http://image.gala.de/v1/cms/gl/hochzeit-england-94_4823345-ORIGINAL-imageGallery_standard.jpg?v=6842335

    Lady Diana, als Vorreiterin, poussierte mit Dodi, dem ägyptischen Moslem, Imad El-Din Mohammed Abdel Moneim Fayed

    Längst gibt es europäische Adlige, die mit Moslems verheiratet sind!

  35. Der Islam und die Weltherrschaft?
    Lächerlich eine Religion“Aberglauben“die nach alt Katholischem denken nur ein Ziel hat.
    Die Volksverdummung.
    In Israel leben 6.5Millionen Juden ,umgeben von hunderten Millionen Moslems.
    Alle mit dem einen Ziel der Vernichtung Israels und jeden Tag entfernen sie sich mehr von dem Ziel.
    Sowenig wie die Ureinwohner Amerikas jemals eine Changse gegen die überlegen Europäer hatten.
    Die Moslems wurden salonfähig im Kampf gegen den Kommunismus ,von den Nazis ins leben gerufen.Rein aus rassischen Gründen kommen hier Widersprüche zu tage.kurz vor dem Untergang war dem Reich wohl jeder verbündeter recht.
    Von CIA und den anderen westlichen Geheimdiensten dankend ohne jegliche Entnazifizierung übernommen.
    Die Ausrottung sämtlichen sozialen und demokratischen Gedankengutes,freie Bahn für einen Raubtierkapitalismus der seiner Existenz nur einer Gesellschaftsform verdankt,der Multikulturellen.
    Das ist das Ziel nicht das humanitäre Gefasel ,eine unkritische Masse die sich an Widersprüchen selbst zerfleischt.
    Zu einer Einheit gerade im Sozialen und Demoakttische sinne nicht Fähig ist.

    Das National geprägte ,Revolutionäre und soziale Europa der Humanismus ,all das wird geopfert für ein Ziel,der Totalen Ausbeutung.
    Der Moslem ist nur Mittel zum Zweck.
    Der
    Spaltung der Gesellschaft!!!!!!!!!!!!!

  36. #27 Graue Eminenz (08. Mai 2014 12:02)

    halbnackter Fakir

    😀

    Zu der Bezeichnung hatte Churchill auch allen Grund. Denn die Vorstellungen von Gandhi, dem am meisten überschätzen Mann des 20. Jhds., waren absurd (dazu war er ein Islamspeichellecker vor dem Herren):

    – In seiner Autobiografie nennt er alle nicht-islamischen Neger Südafrikas „Kuffar“.

    – Er glaubte, daß sich Moslems und Hindus nur deshalb hassen, weil es ein perfider Plan der bösen Briten war. Deshalb hat er zu jedem Moslemmassaker an Hindus geschwiegen, weil er dahinter Briten witterte. Während er ununterbrochen an den Hindus rumnölte, wenn sie zurückschlugen.

    – Nach der Teilung Pak-Indien, die auch den islamisch-mohammedanischen Bevölkerungsaustausch vorsah, sabotierte er die Umsiedlung der Mohammedaner aus Indien nach Pak. Wogegen Pak gnadenlos alle Hindus vertrieb, ohne daß sich der „halbnackte Fakir“ rührte. Mit eine Ursache, warum heute in Indien so viele islamische Unruheherde köcheln.

    – Noch 1942 riet er Churchill zu Frieden mit dem Gröfaz.

    – Er riet den Juden Europas, ihre moralische Überlegenheit gegenüber dem dem Schnauz durch „gewaltlosen Widerstand“ zu zeigen.

    17 Druckseiten von 1983, geschrieben anläßlich der verklärenden Monumentalfilm-Schmonzette „Gandhi“ (die mit Ben Kingsley)

    http://www.commentarymagazine.com/article/the-gandhi-nobody-knows/

  37. Maria-Bernhardine (12:40):

    Längst gibt es europäische Adlige, die mit Moslems verheiratet sind!

    Im Bezug auf das englische Königshaus kann ich nur noch mal wiederholen, dass seine Legitimation bezüglich des Staatsoberhauptes etwa auch in Australien oder Kanada ausschließlich darauf beruht, von Gottes Gnaden zu sein – und nicht Allahs Gnaden! Der Englische König ist laut weiterem Titel auch noch Defender of the Faith und das ist genau genommen sogar der Verteidiger des Protestantismus gegenüber der kath. Kirche (als Oberhaupt der anglikanischen Kirche). Da nun eine Islamisierung sehen zu wollen, wäre in meinen Augen schon ein wenig paranoid.

  38. HOFFENTLICH MUSS DIESE VERRÄTERIN BALD UNTER DEN NIQAB!
    „“Adel Abdel Latif & DJ Lady Tom Modernes Paar, muslimische Hochzeit
    Ex-Mister-Schweiz Adel Abdel Latif hat sich getraut: Am Freitag heiratete er seine Freundin Simone Kromer, alias DJ Lady Tom, standesamtlich. Heute besiegelt das muslimische Paar sein Eheversprechen in der Moschee.““
    http://www.schweizer-illustrierte.ch/stars/schweiz/modernes-paar-muslimische-hochzeit

    ZUKUNFTSAUSSICHTEN FÜR TYPEN VOM SCHLAG EINES

    DANIEL COHN-BANDIT ODER ROMAN POLANSKI
    http://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2011/08/islam-kinderhochzeit2.jpg

  39. Wenn zwei Länder den Islam verdient haben, dann Frankreich und Großbritannien.

    Frankreich, dieser ewige Neidhammel, dieses räuberische Land, das sich nur zu gerne Deutsches unter den Nagel reißt. Der Name des Landes allein zeugt davon: denn benannt ist dieses Land nach einem germanischen Stamm vom Niederrhein. Die Mitglieder dieses Stammes eroberten und beherrschten diese Gegend; jedoch war es unter ihnen streng verpöhnt, sich mit nicht-Germaninnen fortzupflanzen. Merowinger und Karolinger waren allesamt rein germanisch; die Namen diverser Merowingerkönige geben darüber Auskunft: Theuderich, Theudebert – „Theu“, „Theo“ oder „Thiuz“ ist in den alten germanischen Sprachen die Bezeichnung für „Volk“ – und als ihr Volk bezeichneten sie nur die Deutschen; immerhin sprachen nur diese die „Theutisca/Theodisca Lingua“; die Volkssprache.
    Das Gallien sich „Frankreich“ nennt, ist in etwa so logisch, als würde Brandenburg sich „russisches Reich“ nennen – nur, weil es mal von Russen besetzt war.
    Dieses Land hat den Islam mehr als verdient – immerhin haben sie oft genug mit dem Osmanischen Reich paktiert, um dem Heiligen Römischen Reich im Westen Land zu stehlen. Wir sollten unsere Unterschicht, auch „Türken und Araber“ genannt, nach „Gallien“ schicken. Auf dass die Islamisierung dort möglichst schnell voranschreitet.

    Über Bomber-Harris-Land halte ich mich mal ganz bedeckt. Ich kann keinen Grund finden, auch nur in irgendeiner Form Solidarität mit diesem Land zu empfinden.

  40. Babieca (12:59):

    (Gandhi = halbnackter Fakir) Zu der Bezeichnung hatte Churchill auch allen Grund.

    Churchill hatte vor Allem einen Weg Indiens zu einem Common-Wealth-Status wie Kanada oder Australien so vehement abgelehnt, weil er genau vorgezeichnet hat, wie es dann Millionen Tote zwischen Mohammedanern und Hindus geben würde.

    Solche realistischen Einschätzungen waren aber im Gutmenschen-Jahrzehnt 1929 – 1939 in Großbritannien ganz doll bäh. Als er dann noch England vor Hitler warnte (weil er die gleichen Geheimdienstunterlagen wie die Regierung bekam, die aber lieber weiterhin öffentlich über die Reichsrüstung log), hatte er für 10 Jahre vollkommen verspielt und galt als politischer Paria und ganz unten durch. Tja; und dann noch seine unschlagbare und unverbesserlich romantische Seite, als er sich öffentlich zu der Liebe von König Eduard VIII. zu der geschiedenen Amerikanerin Wallis Simpson stellte … 😉

  41. Pimpelhuber (13:10):

    Wenn zwei Länder den Islam verdient haben, dann Frankreich und Großbritannien …

    Seit kewil hier peinliche revisionistische Abenteuer fabriziert, sinkt das Niveau dadurch voran getrieben immer weiter.

  42. Im Jahr 2050 wird fast jeder dritte Brite einer ethnischen Minderheit angehören.
    —————————————-
    Die Schönsten waren sie ja nie, aber was sie jetzt haben…..

    Das sei ihnen gegönnt!

    Der Deutschenhass [eines deutschen Königshauses – Sachsen-Coburg-Gotha], geschürt besonders durch den Alki Churchill, hat ihnen ihr Emmpeier gekostet.

    Und das ist gut so!

    Und weil sie nun wie die USA eine Völkermischmasch geworden sind, darum müssen wir das ihrer Meinung nach auch werden. Die Änfänge sind schon unter Adenauer gemacht worden.

  43. Pimpelhuber (13:10):

    Frankreich, dieser ewige Neidhammel …

    Friedrich II. König von Preussen sprach im Wesentlichen nur Französisch. Neid? Wer auf Wen? … Auch wenn Friedrich der Große dann Frankreich im 7jährigen Krieg schlagen konnte (mit Hilfe der Engländer übrigens!).

    Dieses pseudo-deutschtümelnde Geschwätz ist einfach unerträglich.

  44. @ #45 Graue Eminenz (08. Mai 2014 13:02)

    ISLAMISIERUNG SCHEIBCHENWEISE

    Ich dachte, IN ENGLAND WURDE, VOR KURZEM, ABGESCHAFFT, daß die Prinzenbraut anglikanisch sein müsse, wegen kath. Camilla und Charles.

    Wikipedia schreibt, „Camilla ist wie die britische Königsfamilie Mitglied der Church of England.“

    Man wird schon noch eine Lösung, unter deren Freizügigkeit der Islam eindringen kann, finden!

    Denn: „In England ist die Kirchenmitgliedschaft nicht mit der Religionszugehörigkeit gleichzustellen.““
    http://england-informationen.de/england-religionen/

  45. @ #50 Graue Eminenz

    Na, zum Glück hebst du das Niveau um gefühlte 150 % wieder an. Also zumindest laut deiner Selbstwahrnehmung, die sich stark von der der meisten PI-Leser unterscheidet.

    Die meisten halten dich eher für ein US-Darmzäpchfchen und treffen den Nagel damit so ziemlich auf den Kopf.

    Und auch wenn sich „kewil“ nicht unbedingt unter meinen Top-100-Lieblingsmenschen befindet, hat er damit absoult recht, dass das welsche Gesindel den Islam redlich verdient.

  46. @ #50 Graue Eminenz (08. Mai 2014 13:17)

    Wie schön, daß Sie auf einem ganz hohen Roß daherreiten!

  47. martin67 (13:19):

    Die Schönsten waren sie (die Engländer) ja nie, aber was sie jetzt haben… Das sei ihnen gegönnt!

    Aber, aber; für Adolf waren sie doch die Rassebrüder, mit denen man sich die Weltherrschaft teilen wollte. Als die ach so hässlichen Briten aber keine weiteren Verträge mit Vertragsbrechern und Verbrechern machen wollten, nahm man sich in Model-Germanien dann die hübschen Japaner zum Freunde, gell?

    Oder soll ich Ihren selten dämlichen Kommentar als Ausdruck von Minderwertigkeitsgefühlen deuten? Als einen peinlichen, pseudo-deutschen Minderwertigkeitskomplex, der darauf beruht, dass Großbritannien tatsächlich noch nie einen Krieg verloren hat?

  48. Eugen Zauge (13:23):

    Die meisten halten dich eher für ein US-Darmzäpchfchen …

    Die Meisten? … auf einem pro-amerikanischen Blog? … Das glauben Sie wirklich?

  49. 2050 jeder dritte Brite schwarz oder Asiate
    ++++

    2050 werden in Deutschland, wenn nichts dagegen unternommen wird, 70 % der Bevölkerung Türken, Neger, Araber und Zigeuner sein!
    Es wird dann mehr Moscheen als Kirchen geben!

  50. @ #56 Graue Eminenz

    Als die ach so hässlichen Briten aber keine weiteren Verträge mit Vertragsbrechern und Verbrechern machen wollten,

    Der war gut! Die Briten sind historisch betrachtet so ziemlich das Gegenteil von vertrauenswürdigen und treuen Bündnis- und Vertragspartnern.

    Aber wer dank den USA brennende Länder für die „Fackel der Freiheit“ hält, glaubt auch das 😉

  51. Eugen Zauge (13:36):

    Die Briten sind historisch betrachtet so ziemlich das Gegenteil von vertrauenswürdigen und treuen Bündnis- und Vertragspartnern.

    Im Zusammenhang mit Hitler sicherlich eines der geistreichsten Aussagen.
    😕

  52. #47 Pimpelhuber

    Und erst die Deutschen. Die haben sich schon im ersten Weltkrieg mit den Türken verbrüdert und haben aus kriegstaktischen Gründen über den Völkermord an 1.5 Mio. Armeniern hinweg gesehen. Im 2. Weltkrieg wurde es nicht besser. Da konstruierten Hitler und die Araber schon Pläne zur Judenvernichtung im Nahen Osten. Nicht zu vergessen die SS-Divisionen bestehend aus bosnischen Muslimen und Albanern. Nicht zu vergessen der Angriffkrieg auf England und ganz Europa. Ich bin froh, denken Sie wie ich und freuen sich, wenn so ein Volk ausgelöscht wird durch die Islamisierung.

    Freundliche Grüsse

    Ihre Claudia Roth

  53. In einem Punkt muss ich Politikern wie Martin Schulz recht geben. Wir weißen Europäer sind schon wenige und wir werden immer weniger. Wenn wir nicht zusammenhalten, sondern uns weiterhin gegenseitig bekämpfen, werden die anderen leichtes Spiel haben.
    Natürlich nicht mit einer Schuldengemeinschaft oder einem europäischen Zentralismus wie die EU, aber Ideell und gegen unsere Feinde müssen wir zusammenhalten. Ich bin froh, dass viele rechte Parteien in Europa dies verstanden haben und nun zusammenarbeiten. Andere trauern weiterhin Ostpreußen nach und merken nicht, dass längst die deutschen Städte nicht mehr viel mit Deutschland gemeinsam haben.

  54. @ #61 Graue Eminenz

    Ja, genau. Für einen Anitdeutschen, der sich lieber nach Kanada abseilt, ist Hitler natürlich der Inbegriff der mehr als 1.000-jährigen deutschen Geschichte.

    Wenn ich „historisch“ sage, meine ich, dass die Briten schon immer versucht haben, der jeweils mächtigsten bzw. erfolgreichsten Kontinentalmacht zu schaden, egal ob sie mal Verbündete waren oder nicht.

    Aber hier nicht vermisst werdende Gestalten wie du, versuchen ja heute noch jedes US-Verbechen mit „ja aber Hitler“ zu relativieren … 🙄

  55. Eugen Zauge (13:26):

    … hat er (kewil) damit absoult recht, dass das welsche Gesindel den Islam redlich verdient.

    Dass behauptet kewil überhaupt nicht! Hier muss ich kewil mal wirklich in Schutz nehmen (wie bei anderen Themen sowieso und schon seit Langem).
    Wo haben Sie denn das her? Haben Sie eine Leseschwäche?

  56. SO VIELE FEHLER IN NUR EINEM SATZ:

    Im Jahr 2050 wird fast jeder dritte Brite einer ethnischen Minderheit angehören.

    1. Voraussagen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Also müsste ein „wahrscheinlich“ dazu. Mindestens.

    2. „Ethnische Minderheit“? Die EUROPÄER, die indigenen Völker Europas SIND DIE ETHNISCHE MINDERHEIT in der Welt. Also sind 2/3 der WIRKLICHEN BRITEN Angehörige dieser weißen, nordisch-europäischen Ethnie.

    3.Es geht um „Briten“? Also gehören PAKIS, SCHWARZE und all das andere nicht dazu. Das haben die mit ihrer idiotischen Kolonialgeschichte eingeschleppt, das verwächst sich auch wieder. (sieh Punkt 1).

  57. Eugen Zauge (13:49):

    Für einen Anitdeutschen, der sich lieber nach Kanada abseilt …

    Als Anti-Deutscher schreibe ich hier seit Jahren? Und ja; ich ziehe es vor, wenn meine Jung in Kanada zur Schule gehen; abgesehen einmal davon, dass meine Ehefrau Kanadierin ist.

    Mal eine Frage: Wieviele Jahre und in welcher Einheit haben Sie denn Ihren soldatischen Dienst für Deutschland geleistet?

  58. Ein Drittel und das erst 2050?

    In meiner Stadt haben die Kinder zwischen 5-10 Jahren zu 40 % MihiGru, ist der Islam die zweitgrößte „Konfession“ noch vor dem Protestantismus.

    Will mir hier jemand das Vereinigte Königreich als Auswanderungsziel schmackhaft machen? 😀

    Oh, und weil wir gerade dabei sind:

    Es ist ja bald Fußball WM – die Nationalmanschaft Frankreichs könnte ohne weiters den Afrika Cup mitspielen, zumindest was die Herkunftsländer der Vorfahren der Meisten Spieler angeht. Gibt es denn eine Studie, wann „eurabique“ folgenden Satz unter seine Kommentare setzen kann?

    2025 – Notre Dame wird König Faith Moschee!

  59. @ #68 Graue Eminenz

    „Soldatischen Dienst“ und auch noch für „Deutschland“.

    Sagen wir mal so. Ich war lange genug bei dieser Gurkentruppe namens „Bundeswehr“, die dem US-Vasallen „BRD“ dient, um zu wissen, dass dieses „Militär“ weder einen Dienst für Deutschland leistet, noch aus wirklichen Soldaten besteht 😉

  60. @ #66 Graue Eminenz

    Lieber Leseschwäche, als Lernschwäche. Denn nichts anderes ist dein Lakaientum gegenüber den USA, an dem du wider besseren Wissens und einer sich weiterdrehenden Welt festhältst, nur weil du dich so schön kuschelig eingerichtet hast in deinem infantilen Gut-Böse-Schema.

  61. Eugen Zauge (13:49):

    Für einen Anitdeutschen, der sich lieber nach Kanada abseilt …

    Es hat übrigens Vorteile, mit Kindern in einem Land zu leben, in dem es mein gutes Recht ist, nächtliche Einbrecher abzuknallen. In Kanada gibt es nicht umsonst pro Kopf deutlich mehr Schusswaffen als in den USA!

    Mit bereichernden Messerern wird hier auch spezieller als in Deutschland umgegangen (ein Beispiel aus Toronto):

    https://www.youtube.com/watch?v=V5qO_96eu0w

    😉

  62. #65 Eugen Zauge

    Die Graue Eminenz versucht nur Ihnen den Spiegel vor die Nase zu halten, damit Sie sehen, dass Sie wie ein Deutscher Gutmensch argumentieren. Im Prinzip sagen Sie: Weil die Briten in der Vergangenheit viele schlechte Taten begannen haben, haben sie die Islamisierung und Beraubung ihrer Lebensräume verdient.
    So argumentieren aber die Gutmenschen auch in Deutschland und in jedem anderen Land. Diese halten uns die Deutsche Vergangenheit vor und wollen alles Deutsche eliminieren.
    Dabei können weder die heutigen Deutschen noch die heutigen Briten etwas für ihre Vergangenheit. Keiner der heutigen Deutschen oder Briten hat die Islamisierung verdient, nur weil ihr Land in der Vergangenheit Imperialmacht spielen wollte.

  63. Eugen Zauge (14:03):

    …. dein Lakaientum gegenüber den USA …

    … besteht wohl im Wesentlichen daraus, dass ich mich hier gegen die Putin-Propaganda-Lügen ausspreche. Abgesehen einmal davon, dass ich gegen 9/11-Truther und andere Verschwörungstheoretiker versuche, gegen an zu schreiben. Was Sie also als US-Lakaientum bezeichnen, ist Nix anderes, als wofür dieses Blog vor wenigen Jahren geschaffen und eingerichtet worden ist.

    Ich entschuldige mich nicht dafür, dass ich ein PI-ler bin und kann auch Nix daran erkennen, was verwerflich wäre.

  64. Jeder dritte Brite schwarz oder Asiate? Und das erst im Jahr 2050?

    Das geht ja noch.
    In Köln sind mehr als die Hälfte aller Einwohner unter 18 Jahren nicht mehr deutschstämmig. Diese Zahl erhöht sich jedes Jahr zu Lasten der Deutschen. Es wird nicht bis zum Jahr 2050 dauern, bis die Deutschstämmigen in Köln in der Minderheit sind.
    Ebenso wahrscheinlich in allen anderen deutschen Großstädten.

    Welche Probleme dieses Multikulti mit sich bringen wird, vermag man sich kaum auszudenken.

  65. @ #73 RDX

    Nein, die Briten sind auch heute noch verbrecherisch in der Welt unterwegs – nicht zuletzt als Kettenhund der USA. Siehe Irak.

    Und da er ja mit Hitler angefangen hat, ist er ja wohl eindeutig derjenige, der in den Essensresten des deutschen Geschichtsbuffets stochert.

  66. @ #74 Graue Eminenz

    Unfug. Du bezeichnest jeden, der mit wachem Verstand auf die Ukraine-Krise blickt, sofort als Putin-Speichellecker, nur damit keiner die wahren Verursacher dieser und vieler weiterer Krisen auf der heutigen Welt kritisiert – nämlich deine heilige Kuh USA.

    Und da du entweder immer schweigst, wenn die Fraeg aufkommt, warum sie denn mit den Hauptverantwortlichen der Islamsierung und schlimmsten Scharia-Mördern Saudia-Arabien und Qatar gemeinsame Sache machen und auch sonst alle aktuellen Verbrechen und Europa schadende, geopolitische Schachzüge deiner Lieblingsweltmacht schönredest, bist du einfach ein US-Lakai. Punkt.

  67. Eugen Zauge (14:19):

    … die Briten sind auch heute noch verbrecherisch in der Welt unterwegs – nicht zuletzt als Kettenhund der USA. Siehe Irak.

    Man möchte bei solchen idiotischen Kommentaren meinen, man wäre auf SPON, Taz oder auf der web site der Grünen oder der KPD (SED, Linke, wie nenne Sie sich jetzt gerade?) gelandet.

    Einfach widerlich dieses links-radikale Geschreibsel! Oder ist es braun? Also quasi dunkel-rot?

  68. Eugen Zauge (14:22):

    … die wahren Verursacher dieser und vieler weiterer Krisen auf der heutigen Welt (…) deine heilige Kuh USA.

    Tut mir leid: Gegenau gegen diese irrsinnigen Behauptungen wurde PI gegründet und ist deswegen pro-amerikanisch.

    Wenn Sie unwidersprochen in diesem Punkte und Gleichgesinnte anzutreffen suchen, sollten sie es bei den roten oder Tiefroten versuchen, aber nicht auf dem ganz klar pro-amerikanischen Blog PI!

  69. Eugen Zauge (14:22):

    Und da du entweder immer schweigst, wenn die Fraeg aufkommt, warum sie denn mit den Hauptverantwortlichen der Islamsierung und schlimmsten Scharia-Mördern Saudia-Arabien und Qatar gemeinsame Sache machen …

    Darüber schweige ich nicht stets, wie sie behaupten (wohl noch sehr neu hier?) Dazu habe ich schon oft und viel geschrieben. Einer meiner Hauptargumente dafür waren die Notwendigkeit von Realpolitik und auch immer wieder der Hinweis, dass auch Israel – wenn auch im Geheimen – ein teilweise enges mit Saudi Arabien praktiziert.

    Die dinge sind eben nicht immer so einfach in Schwarz-und-Weiß einzusortieren, wenn es um Außenpolitik und die Vertretung der eigenen Interessen auf der internationalen politischen Bühne geht. Man kann dabei nicht immer Alles über einen Kamm scheren.

  70. @ #78 Graue Eminenz

    Genau das meine ich. Alles, was deine heilige Kuh angreift, ist „linksradikal“. Du bist nicht nur falsch, sondern regelrecht krank im Kopf.

  71. @ #81 Graue Eminenz

    Die dinge sind eben nicht immer so einfach in Schwarz-und-Weiß einzusortieren, wenn es um Außenpolitik und die Vertretung der eigenen Interessen auf der internationalen politischen Bühne geht. Man kann dabei nicht immer Alles über einen Kamm scheren.

    Und das aus der Feder des schlimmsten Schwarz-Weiß-Malers hier auf PI!

    Herrlich! Merkst du eigentlich, wie lächerlich du dich machst? Nee, wa? Du riechst an deinem eigenen Furz und hältst ihn für Fliederduft.

    Gerade der infantile Kleingeist „Graue Demenz“, für den alles pro-amerikanische gut und alles amerika-kritische vom Bolschewismus und Putin-Hörigkeit beseelt ist, schwafelt von „nicht alles über einen Kamm scheren“.

    Echt. Mehr geht nicht. Du hast ein für allemale bewiesen, dass du nicht ernst zu nehmen bist. :mrgreen:

  72. Eugen Zauge (14:22):

    Und da du entweder immer schweigst, wenn die Fraeg aufkommt, warum sie denn mit den Hauptverantwortlichen der Islamsierung und schlimmsten Scharia-Mördern Saudia-Arabien und Qatar gemeinsame Sache machen …

    @ Eugen Zauge:

    Im Übrigen bezweifle ich nicht, dass Saudi Arabien z.B. im Hinblick auf Syrien auch klar außenpolitische Bestrebungen hat. Diese nicht zuvor und präventiv eingedämmt zu haben, ist ein Fehler Obamas. G. W. Bush wäre dieser Fauxpas sicherlich nicht unterlaufen. Denn während Sie – wie alle Linken und die dt. MSM in ihrem Amerikahass der Meinung sind, dass G. W. Bush ganz doll bäh war, bin ich der Ansicht, dass er einer der langfristig denkensten und klügsten US-Präsidenten aller Zeiten war.

    PI wurde übrigens als pro-amerikanisch gegründet und geschaffen, als das Anti-Bush-Geschwätz in Deutschland mit dem darin verbundenen Anti-Amerikanismus einen Höhepunkt erreicht hatte. Ich denke nicht, dass Putin an diese Machenschaften der Linken und Spinner insofern anknüpfen könnte, als dass PI sich nun plötzlich um 100% dreht und sich selbst in den Mülleimer wirft.

    Dass kewil hier nun voll aus der Reihe schert, werfe ich ihm diesbezüglich fast täglich vor. Er ist auch erst sehr viel später mal zu PI dazu gestoßen. Ich möchte mittlerweile manchmal fast schon denken als Schläfer.

  73. Eugen Zauge (14:47):

    Alles, was deine heilige Kuh angreift, ist “linksradikal”.

    Langsam denke ich, dass Sie wohlmöglich wirklich eine Leseschwäche haben.

  74. @ #84 Graue Eminenz

    Nein, natürlich nicht. Bush ließ ja auch nicht die bin-Laden-Brut außer Landes schaffen, als die Zwillingstürme noch qualmten …

    PI wurde übrigens als pro-amerikanisch gegründet und geschaffen, …

    Blablablub. Und das Land östlich der Oder gehörte mal zu Deutschland und noch früher war alles ganz anders, denn da gabe es Pangäa.

    ICH bin vor Jahren zu PI gestoßen, da ich mich gegen die Islamisierung wehren wollte. Nicht, weil ich Uncle Sam die Rosette ausschlecken wollte.

    Das meine ich ja: Du bist der Typus Mensch, der wie weiland 1945 noch an den Endsieg glaubt und den Führer für einen ganz duften Typen hält, obwohl ein Blick aus dem Fenster genügen würde, um dir das Gegenteil zu beweisen. Und genau wie jene verunglimpfst du jeden, der nicht ins „Heia-Popeia-USA“ einstimmen will, als Linken.

    Du tust mir einfach nur leid.

  75. Eugen Zauge (13:49):

    Für einen Anitdeutschen, der sich lieber nach Kanada abseilt …

    Mein Ältester ist übrigens bei den Jüngsten des Royal Canadian Military College.

    Wenn Sie mir in Deutschland garantieren können, dass Gefallenen so wie im folgenden Video von der Bevölkerung jede Woche geehrt werden (hier die vielen Afghanistan-Gefallnenen -jede Woche!) ; ohne dass eine TV-Show, eine Zeitung oder sonst wer dazu so aufgerufen hätte, dann dürfen meine Kinder auch gerne in Deutschland groß werden!

    Guck Dir dieses Video an!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=TXBPudUqGV8

  76. @ #88 Graue Eminenz

    Ich gönne jedem seine Auswanderung, wenn sie ighn glücklich macht. Aber genauso wie hier invadierende, schmarotzende Moslemhorden hat der Ex-Deutsche die Fresse zu halten bzgl. was wir Immernoch-Deutschen zu denken haben von Besatzern wie den USA.

    Alles klar?

  77. Eugen Zauge (15:06):

    ICH bin vor Jahren zu PI gestoßen, da ich mich gegen die Islamisierung wehren wollte.

    Dann sotten Sie nicht den Islamis die Rosette lecken, indem Sie Amerika mit ihnen im Chor zum Großen Satan erklären! Von Kairo über Islamabad bis zum Jemen wird man Ihren peinlichen und absolut falschen Anti-Amerikanismen gegenüber in Beifall aufspringen. Aber die, die aufspringen und jubeln, sind die, die Sie wohl mal ursprünglich bekämpfen wollten.

    On wich side are you, anyway or in the first place?

  78. @ #90 Graue Eminenz

    Dann sotten Sie nicht den Islamis die Rosette lecken, indem Sie Amerika mit ihnen im Chor zum Großen Satan erklären! Von Kairo über Islamabad bis zum Jemen wird man Ihren peinlichen und absolut falschen Anti-Amerikanismen gegenüber in Beifall aufspringen.

    Hör auf zu atmen. Denn das tun Moslems auch. Herrjeh, wie peinlich kann ein Mensch eigentlich sein?

    Putin ist auch für die Kirche. Sind jetzt alle Christen wie Putin. Jetzt wird es mir echt zu dämlich.

    Binde dir ein Schnitzel ans Bein, dann spielen vielleicht wenigstens die Hunde mit dir. Ich jedenfalls habe keine Lust mehr.

    Dieses permanente Fremdschämen für dich schlägt mir auf den Magen.

  79. Eugen Zauge (15:06):

    ICH bin vor Jahren zu PI gestoßen, da ich mich gegen die Islamisierung wehren wollte.

    Ich habe mich in der Bundesrepublik als Offizier bespucken, beschimpfen und sogar angreifbar machen lassen müssen. Wehe! Wehe: Sie werfen mir noch einmal vor, dass meine Jungs mit meiner kanadischen Ehefrau nicht in einem solchem Land aufwachsen müssen!!!!

    Sie können natürlich sich weiter mit denen auf eine Seite stellen, die die deutschen Offiziere beschimpfen und als Handlanger Amerikas bepöbeln und bespucken. Ich kenne das selbst als Betroffener. Kewil wirkt ja auch schon wieder dahin, dass das normal wird. Ich werde aber nicht meine Jungs (die natürlich machen können, was sie wollen) gar nicht erst theoretisch in die Bredrouille bringen, sich mit solchen Leuten, wie Sie es sind, auseinander setzen und bespucken lassen zu müssen!

  80. Eugen Zauge (15:35):

    Putin ist auch für die Kirche.

    Klar, ein KGB-Oberst hängt sich gestern ein Kreuz um, ist ganz toll. Heute zahlt er Wurfprämien an muslimische Mütter und verbietet Mohammed-Filme; guckst Du hier:
    http://www.aktuell.ru/russland/news/mohammed_hass_film_kommt_in_russland_auf_den_index_32848.html

    Morgen schon wird der KGB-Oberst – wenn erforderlich zum Machterhalt – auch zum Islam konvertieren. Dass er beständig lügt und Russland ins Verderben und wirtschaftlichen Abgrund führt, ist eh jedem normal denkenden Menschen klar.

  81. #72 Graue Eminenz (08. Mai 2014 14:10)

    „Mit bereichernden Messerern wird hier auch spezieller als in Deutschland umgegangen“

    Mal ohne Politik, hier in „meinem“ Land (DomRep) ist das sicher noch spezieller. Gäbe eine Gute Kulisse für „Rauchende Colts“ ab. Die Polizei arbeitet, wo immer es geht, ohne Quartier. Knast ist KEINE Erholung. Vor einiger Zeit hat ein compadre 30 Jahre für den Diebstahl eines celular (=Handy) bekommen. Ich weiß allerdings nicht, ob das irgendwie auf die Häufigkeit und Art der Delikte einwirkt.

  82. @ 1 Leser
    Guter Lagebericht.
    Wer kann von der Zerstörung von Menschen und deren Heimat profitieren?
    Wen interessiert der Islam in Deutschland? Fragen über Fragen.

  83. Bachatero (15:49):

    Re: https://www.youtube.com/watch?v=V5qO_96eu0w … Die Polizei arbeitet, wo immer es geht, ohne Quartier. Knast ist KEINE Erholung.

    Unter gewissen Umständen ist das in Kanada anders: Wegen der kalten Winter gibt es z.b. in Montréal oder Toronto ein Gesetz, dass die Polizei aufgefundene Obdachlose im Winter einsperren muss: In der Zelle werden sie nämlich wenigsten überleben. Der Gedanke dahinter ist, dass die Polizei jeden Bürger schützen muss. Dabei ist nach kanadischer Rechtsprechung aber eindeutig festgelegt, dass kanadische Gesetze vor Allem immer erst kanadischen Bürgern gelten und allein zu deren Schutz und Wahrung deren Interessen vom kanadischen Volk so selbst beschlossen worden sind.

    In den US-Bundessstaaten ist der letzte Punkt da zuweilen noch wesentlich weitgreifender: Auch in den USA machen nur die Bundesstaaten ihre Gesetze zum Schutz ihrer Bürgers ihres (US-) Staates. Die Zentrale Vertretung Washington mit dem Präsidenten dient eigentlich nur und erstmal dazu dazu den Staaten-Bund nach Außen zu vertreten und damit dem Bürger des einzelnen Staates (Counties, Stadt, Gemeinde) Schutz vor den Mächten von Außen Schutz zu schaffen. Seit dem Bürgerkrieg ist das eine verworrenen Geschichte.

  84. (Der komplette Artikel wurde bei WELT-Online veröffentlicht. In Deutschland werden laut Aussagen des sächsischen CDU-Mannes und Ausländerbeauftragten Dr. Martin Gillo Menschen mit Migrationshintergrund ab 2035 die Mehrheit in unserer Bevölkerung darstellen)

    ———————————————–

    Wie viele von denen gehören dem Islam an ?

  85. Eugen Zauge (16:02):

    Graue Eminenz … Du atmest ja immer noch …

    Ich werde auch noch atmen und vor Allem auf diesem Blog schreiben, wenn Sie und diese ganze Anti-Amerika-Fraktion hier wieder verschwunden sein werden.

  86. Besser so: (Berichtigung)

    Eugen Zauge (16:02):

    Graue Eminenz … Du atmest ja immer noch …

    Ich werde auch noch atmen und vor Allem auf diesem Blog noch immer schreiben, wenn Sie und diese kleine, momentane Anti-Amerika-Fraktion hinter dem Putin-Schwachsinn hier wieder verschwunden sein werden.

  87. @ #100 Graue Eminenz

    Und genauso, werde ich weiterhin die Verbrechen und die Intrigen der USA aufzeigen, auch wenn Moslems und Putin auch dagegen sind.

    Dass du den Zusammenhang zwischen meinem „Du atmest noch“ und deinen „Mimimimi, das darf man nicht, denn das machen Moslems auch“-Gequäke nicht siehst, sagt sehr viel über deinen desolaten Zustand aus.

    Und die Zeit arbeitet gegen dich und andere US-Lakaien, denn die Wahrheit über die mit Islamisierern paktierende „Schutzmacht“ wird immer offensichtlicher, egal wieviele Nebelkerten du und deinesgleichen werfen.

    Daher bin ich optimistisch, dass die US-Fellatio-Fraktion eher verschwunden sein wird.

  88. Eugen Zauge (16:14):

    Und genauso, werde ich weiterhin die Verbrechen und die Intrigen der USA aufzeigen …

    Klar, Putin und die moslemische Welt wird Ihnen dazu sicherlich immer wieder genug Munition von Lügen. Halbwahrheiten und schlichter Hasspropaganda ebenso liefern, wie die in ihrem Anti-Amerikanismus sich selbst gleich geschaltet habenden deutschen Medien links-grüner Couleur, Wie SPON, TAZ, SZ, usw.. Haben Sie viel Spaß dabei!

    Vergessen Sie aber bitte nicht, dass dieses Blog auf seine Fahnen geschrieben hat: pro-amerikanisch. Erwarten Sie also nicht allzu viel Gegenliebe und vor Allem und deswegen immer Pi-ler!

    Und die Zeit arbeitet gegen dich und andere US-Lakaien …

    Nein, mein Freund: PI arbeitet für die Zukunft. Und in meinen Augen gibt es hier auf PI nur inzwischen einen Lakaien und der heißt kewil: Völlig ungeniert vertritt der hier Putin-Kriegs-Hetzer-Propaganda und hat solche Leute wie Dich erst angezogen; bzw. verblendet. Solches Geschreibsel, das derart anti-amerikanisch (und nicht anti – Obama!!!) ist, und auch noch alberne geschichtsrevisionistische Abenteuer startet, ist in meinen Augen nicht glücklich und für das Wohl von PI absolut kontraproduktiv. Gerade Ihr Beispiel zeigt ja, dass damit und kewil PI zusehends zu einer Plattform derer geworden ist, gegen die es eigentlich aufsteht.

    Vielen Dank aber für diesen Hinweis!

  89. #13 Haremhab (08. Mai 2014 11:23)

    England hat viele Pakis und Indianer (aus Indien) im Land.

    Ist das jetzt das neue politisch inkorrekte Neusprech oder was?
    Die hießen bisher immer noch Inder. Die kommen ja schließlich nicht aus Indianien.

  90. #99 Patriot Herceg-Bosna

    Too many

    Die Deutschen, Männlein wie Weiblein, checken es nicht, dass sie vor allen Dingen für die eigene Umvolkung schuften und malochen.

    Vor noch etwa vierzig Jahren reichte ein Einkommen aus, um eine 4-köpfige Familie auskömmlich, inkl. Auto und Urlaub, zu ernähren.

    Heute haben Politik und Wirtschaft es geschafft, dass bei gleicher Kaufkraft, verglichen mit 1975, Männlein & Weiblein arbeiten müssen und max. 1 Kind haben und den Frauen wird etwas von eigener Rente vorgegaukelt.

    Gewinner ist in erster Linie die Politik. Wie sagte noch Frau v.d.Leyen:

    Die totalitären Züge im Sozialstaat

    Unter den kalten Augen dieses Staates wird ein neues Menschenbild getestet, das die bürgerliche Familie durch eine sozialistische ersetzen will, ohne Bindung und ohne Liebe. Frau von der Leyen sprach es aus, ohne Hemmung und ohne Scham, als sie noch Familienministerin war:

    „Eine staatliche Kinderbetreuung bringt dem Staat mittel- und langfristig mehr ein. Wenn alle Mütter mit Kleinkindern wieder Einkünfte beziehen, würden bis zu sechs Milliarden Euro Einkommensteuer mehr hereinkommen.“

    So spricht eine Funktionärin, für die ein Kind zum Objekt geworden ist.

    Und noch eines zu den ausbildungsunfähigen Migranten, die uns die Rente erarbeiten sollen und die Demographielücken schließen sollen.

    Schon heute sind rund 25% aller Schulabgänger im Bereich Wismar, und die Stadt ist noch nicht wirklich bereichert, nicht mehr ausbildungsfähig, so ein IHK-Vertreter.

  91. Oh boy! Graue Eminenz leidet wieder mal unter einem Koffein-High aus der CIA-Kantine!

    Nur mal so eine Frage:

    Was sind bei Euch so die gegenwärtigen Tarife für Unterwanderungsarbeit? Schließlich kostet es ja Zeit und Energie! Und ist ja auch nicht ganz ungefährlich: „Graue Eminenz“ kann ja auch zu jedem Zeitpunkt in „Graue Demenz“ kippen. Wetten dass nicht mal Sie wissen was genau in dem CIA-Kaffee steckt!

  92. Eugen Zauge (16:59):

    Graue Eminenz: Süß 😉

    Nun; sie mögen PI in seiner Grundtendenz ja als süß verspotten … ich frage mich nur, warum Sie dann hier Sie viel schreiben?

    Sie sollen ja hier schließlich auch viel schreiben! Damit nämlich neben Vielem dieses MSM-anti-Amerika-Gequatsche, wie Sie es nach-plärren öffentlich ad absurdum geführt werden kann.

    Willkommen zu PI: Pro-amerikanisch und für Meinungsfreiheit!
    😉

  93. #Graue Eminenz:

    meine Beurteilung beziehe ich aus den geschichtlichen Ereignissen seit Beginn des Frühmittelalters. Einzelne Personen sind mir vollkommen egal. Wer

    a) nicht versteht, dass Neid auf Deutschland seit dem Mittelalter ein dauerhaft erkennbares Merkmal der gallischen Politik ist und sich bis heute als Triebfeder hält, hat schlichtweg Bildungslücken.

    b) das Wort „Deutschtümelei“ ist eine Erfindung dieser Kreise, die Deutschland gerne klein halten wollen; dazu gehört, dass die Deutschen aufhören, sich zusammengehörig zu fühlen und Ansprüche aus ihrer Geschichte vergessen. Man möchte lieber ein zerrissenes, sich klein machendes Deutschland, statt eines, das als das auftritt, was es ist und entsprechende Ansprüche geltend macht. Die Deutschen sind das verdienstvollste und wichtigste Volk Europas. Das lernt man weder in der Schule, noch das übliche Infotainment. Das lernt man allerdings nach Studium der Geschichte aus seriöser Fachliteratur – nicht solche aus dem „Kopp-Verlag“, sondern solche, die es in den Uni-Bibliotheken gibt. Es steht dort nirgendwo so explizit drin, wie ich es geschrieben habe; wenn man aber jede Epoche kennt, dann kann man diesen Schluss ziehen.

    Wenn Sie der Meinung sein sollten, dass ich Unrecht habe, können Sie gerne Gegenargumente bringen.
    Dafür aber vorher schon einige Punkte:

    1) ich bin Resistent gegen jegliche „Holocaust“- „Nazi“- „Hitler“-Leier. Das einzig nennenswerte am zweiten Weltkrieg ist für mich, dass es historisch betrachtet eine Zäsur darstellt, ansonsten empfinde ich weder Bedauern, noch Mitleid, und Schuld erst Recht nicht. Ich empfinde nichts beim Gedanken an den Tod von Menschen, die ich weder kannte, noch die überhaupt zur gleichen Zeit wie ich lebten. Die Geschichte der Menschheit ist nun einmal eine Geschichte des Mordens, und auch, wenn man es uns gerne weiß machen möchte: selbst in seiner Dimension ist der zweite Weltkrieg nicht außergewöhnlich. Der Mongolensturm von 1220-1260 beispielsweise hat, gemessen an der damaligen Weltbevölkerung, weitaus mehr Tote gefordert, als beide Weltkriege zusammen, und die Menschen starben dort ebenfalls von Korea bis Polen und Israel. Darauf sind die Mongolen übrigens stolz.

    2) Ich kenne den Mist, der in den Schulen
    gelehrt wird, gut genug, den müssen Sie nicht rezitieren

    3) Kewill ist für mich ein Depp. Meine Meinung hat mit seiner nichts zu tun. Lassen Sie solche Vergleiche.

    Ich bin übrigens nicht einmal 100%iger Bio-Deutscher. Man muss auch kein Deutscher sein, um zu erkennen, dass die Deutschen das verdienstvollste europäische Volk sind; es macht es nur heikler, das zu sagen – insbesondere wegen von den westalliierten auf „Kleinmacherei“ dressierten Landsleuten, wie Ihnen.

  94. ridgleylisp (17:02):

    Graue Eminenz leidet wieder mal unter einem Koffein-High aus der CIA-Kantine!

    Ein CIA-Schreiberling, weil ich für PI schreibe!?

    Normaler Weise werde ich hier immer als Trunkenbold beschimpft … aber nun gut: Diesmal wäre mein Geist dadurch außer Kraft gesetzt, dass ich unter Koffein oder dann ja auch Kokain oder Sonstwas wiedermal tatsächlich ein paar Zeilen hier und da im Kommentarbereich für das PI pro-amerikanisch schreibe.

    Dass das Viele aufregt, ist mir schon klar. PI regt eben auf! Und besonders, weil es auf seine Fahnen pro-amerikanisch geschrieben hat.

    Vielleicht sollte man aber meine Ansichten weniger darin sehen, wie dumm, vernebelt oder unter welchen Drogen ich stünde; sondern einfach mal darin, dass ich nur für PI schreibe? PI ist nämlich (guggst Du oben!) pro-amerikanisch und das auch aus gutem Grund. Und nein: PI ist nicht schon seit 1966 existent und hat auch nicht mit dem bösem G. W. Bush aufgehört, zu existieren. Im Gegenteil: Es ist erst dadurch entstanden, dass man in Deutschland G.W. Bush zu einem Kriegsverbrecher und Sonstwas machte und PI sich gegen all diesen anti-amerikanischen Unsinn auflehnte.

    PI ist tatsächlich pro-amerikanisch, weil es den links-Strömungen des Anti-Amerikanismus‘ von vorn herein entgegengesetzt war. Es wird auch PI und damit pro-amerikanisch bleiben, wiewohl jetzt Putin geschickt Lügen verbreitet. Ich bin auch kein CIA-Bösling, nur weil ich für PI schreibe. Ich schreibe für PI, weil ich ein alter PI-ler bin!

  95. Nazi-Waschmittel entdeckt!

    “ARIEL 88 – Wäscht extraweiß!”
    Veröffentlicht am Mai 6, 2014 von sirdoom

    Pünktlich zur Fussball-WM 2014 bringt ARIEL eine Sonderedition ihres Waschmittels heraus. Die Verpackung angelehnt an das Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft, mit der Trikotnummer 88. Das Codewort der rechten Szene für Heil Hitler.

    http://sirdoomsbadcompany.wordpress.com/2014/05/06/ariel-88-wascht-extraweis/

    Neulich die Kaffetasse, jetzt das.
    Andrea Röpcke wird rotieren……

  96. #Graue Eminenz: Entschuldigung für den Nachtrag, ich vergaß zu erwähnen, dass es Schwachsinn ist, das Friedrich II nur „französisch“ bzw. galloromanisch gesprochen haben soll. Dass er „gallophil“ war, lässt sich nicht abstreiten. Aber wie erwähnt interessoieren mich Einzelpersonen nicht.

  97. Pimpelhuber (17:27):

    … meine Beurteilung beziehe ich aus den geschichtlichen Ereignissen seit Beginn des Frühmittelalters.

    Das ist schon mal gut, dass Sie beim frühen Mittelalter anfangen.

    Vielleicht sollten Sie dabei aber auch mal beachten, dass Karl der Große in Frankreich als Charlemagne ebenso verehrt wird, wie dann zuweilen auch gleich mit als Schlächter der Deutschen (Sachsen)!? Und Sie wollen das jetzt einfach mal Alles so einsortieren? Nach welchem Gusto dürfen oder können sie jetzt nur hier zwischen Gut und Böse einen Unterschied machen wollen? Oder zwischen Deutsch und Fränkisch?

    Lustig ist, dass sie im Bezug auf Frankreich noch immer von gallisch sprechen: Glauben Sie mir, die Römer haben mit den Kelten derart gründlich aufgeräumt, dass bei der gekleckerten germanischen Invasion tatsächlich nur noch eine komplett romanisierte Bevölkerung – ohne den Schutz der Legionen – als Opfer im heutigen Frankreich bereits stand. Nicht umsonst, ist Frankreich schon dem Namen nach heute eine germanische Nation: Die der des germanischen Stammes der FRANKEN.

  98. #113 Graue Eminenz

    Es ist schön, dass es noch Leser hier gibt, die die ursprüngliche Linie von PI vertreten. PI ist nicht gegen die Islamisierung gegründet worden, sondern es ist die logische Folgerung für alles was PI einsteht.

  99. Pimpelhuber (17:27):

    … meine Beurteilung beziehe ich aus den geschichtlichen Ereignissen seit Beginn des Frühmittelalters.

    Die tatsächlichen Säulen Europas sind deren vier:

    Das griechische Erbe, dass jeder Bürger mit seinem Militärdienst über seine Regierung zu bestimmen hat und sonst keiner (= Demokratie Athener Art)

    Die römische Art der Staatsgewalt und seine Rechtssicherheit für Bürger

    Der germanische Tatendrang, der dies Alles erst zerstörte, aber dann darauf aufbaute.

    Das christliche Menschenbild, das auch mit den Germanen kam und Alles vereinigte bis hin zur heutigen Demokratie und Freiheit für Jedermann.

  100. Zum Hauptartikel: Gibt es Zahlen für Deutschland?

    Mich würde interessieren wie die prozentuale Verteilung (Deutsche, Europäer, Araber, etc. im Detail) in den einzelnen Altersgruppen ist.
    Besonders interessant wäre der Bereich der 1-10 Jahre; 11-20 und 21-30 Jahre.

    Gibt es hierzu verlässliche Zahlen?

    Wenn ich durch die Innenstadt laufe kommt es mir so vor das die „ursprüngliche“ deutsche Bevölkerung fast nur noch aus Personen im Alter von +45 Jahre besteht.

    Fast alle jungen Personen scheinen einen Migrationshintergrund zu haben.

  101. #116 Graue Eminenz (08. Mai 2014 18:03)

    „Die tatsächlichen Säulen Europas sind deren vier:“

    Angenommen es seien diese 4, dann werden sie getragen von dem germanischen Menschen, insbesondere dem Deutschen. Da dieser als solcher fast restlos verschwunden ist, haben diese Säulen keinerlei Bedeutung mehr, es findet sich kein Material mehr, aus dem sie gemacht sein könnten.

  102. Nachtrag: Rechte am Staat aus militärischen Bürgerpflichten:

    Etwas überspitzt kann man diese Pflichten insbesondere am militärischen Dienst für sich selbst festmachen, denn erst nachdem die armen Athener Massen als Ruderer auf den Trieren in den Perserkriegen ihren militärischen Beitrag geleistet hatten, kamen auch sie in den vollen Genuss aller Bürgerrechte, inklusive des aktiven und passiven Wahlrechtes, welches vorher nur denen zustand, die sich eine teure Ausrüstung als Hoplit oder Reiter leisten konnten. Nach diesen Vorstellungen über die Vorraussetzung zu vollen Bürgerrechten hatten allerdings konsequenter Weise Frauen, Zugewanderte oder gar Sklaven eben keine Bürgerrechte.

    Ich ergänze dies hier nur, damit nicht irgendwelche Spinner, meinen, die Demokratie mit holden Locken und weicher Stimme anders von der Herkunft zu interpretieren, als ich es als Soldat immer tue.

    Ich hatte das schon auf PI als Beitrag (und nicht Kommentar) vor mittlerweile ein paar Jahren geschrieben; in diesem Beitrag:

    http://www.pi-news.net/2012/02/demokratie-und-islam/

  103. #Graue Eminenz:

    Deutschland nannte sich einmal „Heiliges Römisches Reich“, der deutsche König ließ sich zum „römischen König“ krönen…

    Napoleon räumte damit auf. Denn in der Tat war, wie er sagte, dieses Heilige Römische Reich „weder heilig, noch römisch, noch ein Reich“.
    Er hatte Recht. Aber Frankreich ist ebenso wenig fränkisch (und die Nordbayern ebenso wenig), wie Deutschland je römisch war.

    Dass die Römer die Gallier ausgerottet hätten, ist Unfug. Erst einmal erkennt man an der Sprache, genauer, an der Aussprache, dass die Gallier überlebt haben. „Gallien“ war ursprünglich das Land östlich/südlich des Rheins. Dort ist auch heute das deutsche Rheinland. Vergleichen sie nun die Aussprache der ripuarischen Dialekte mit der französischen Aussprache – sie finden sehr viele Gemeinsamkeiten. Da liegt es nahe, anzunehmen, dass es heute im ehemaligen Gallien sowohl Deutsch mit gallischem Akzent gibt, als auch romanisch mit gallischem Akzent.

    Dann gibt es noch die Archäogenetik, oder trivialer, die Haplogruppen-Forschung. Diese wird in Deutschland kaum propagiert, weil es ja als „böse“ gilt, die Völker Europas als genetisch unterschiedlich zu betrachten. Aber es scheint tatsächlich jedes Volk aus einer anderen Mischung an genetischen Typen zu bestehen. Und wenn man sich die Verteilung der Haplogruppen über Europa anschaut, könnte man meinen, dass man die Haplogruppe R1b mit den Kelten in Verbindung bringen könnte – denn sie tritt genau da in hoher Zahl auf, wo die Kelten lebten. Und gemäß dem ist die Gallische Bevölkerung zu mindestens zwei Dritteln „keltisch-stämmig“.

    Es wäre auch rein wirtschaftlich vollkommen unsinnig, eine dermaßen große Region zu erobern und gleichzeitig auszurotten, da die Römer aus wirtschaftlichen Interessen eroberten, und ansonsten die Menschen gefehlt hätten, die das Land hätten bewirten können. Sie können nicht einfach Millionen Menschen umsiedeln. Das hätte zu gewaltigem Widerstand im römischen Reich geführt.

    Ihre Säulen sind schon ganz korrekt. Bei der Ausbreitung des Christentums sollten sie beachten, dass das ostfränkische Reich – das frühmittelalterliche Deutschland – sehr wichtig war für die Ausbreitung des Katholizismus. Die Christianisierung/Katholisierung der Dänen (und damit Wikinger, denn die Dänen christianisierten ihrerseits die Schweden und Norweger), der Polen, Ungarn, Tschechen, Slowaken und Slowenen geschah von Deutschland aus. Auch, wenn uns von „unseren Freunden“ im Westen eingebläut wurde, dass deutsche Größe unweigerlich zu Krieg und Völkermord führen würde: 1000 Jahre lang war „Deutschland“ in seinen diversen Formen ein nach Außen hin weitgehend friedlicher Stabilisationsfaktor für ganz Europa. Auch nach seiner Zersplitterung und Vergewaltigung während des Dreißigjährigen Krieges (wo ebenfalls gemessen an der Gesamtbevölkerung Europas mehr Menschen starben, als im zweiten Weltkrieg) spielte das „Rest-Reich“ eine große Rolle darin, dem osmanischen Reich Einhalt zu gebieten.
    Was das osmanische Reich anrichtete, können sie heute noch auf dem Balkan betrachten. Aber das wissen sie sicher selbst.

  104. Bachatero (18:26):

    … es findet sich kein Material mehr, aus dem sie gemacht sein könnten.

    Ich bin kein Anhänger Charles Darwins, dass ich nicht auch glaube, das ein Neger oder Asiat kein guter Christ sein kann oder gar in die abendländische Welt passt und ihr nicht zum Fortkommen beitragen kann: Ich denke da z.B, an Condoleezza Rice, die sicherlich ein für Jedermann offensichtliches Paradebeispiel ist, dass die weißen Rassisten sich nicht auf die Biologie oder soetwas berufen können.

    Ich bin ein Christ, und weiß dass eines der bekanntesten Menschenrechtserklärungen (wie Alle zuvor) so lauten, dass die Menschen vor Gott gleich sind. Guckst Du hier, die erste wirklich schriftliche Menschenrechtserklärung von 1537 (Päpstilche Bulle „Sublimis Deus“ ):

    Wir wissen wohl, dass die Indianer als wirkliche Menschen ( und um) in diese Angelegenheit Ordnung zu bringen, bestimmen und erklären wir mit diesem Schreiben und kraft unserer apostolischen Autorität, ungeachtet all dessen, was früher in Geltung stand und etwa noch entgegensteht, dass die Indianer und alle andern Völker, die künftig mit den Christen bekannt werden, auch wenn sie den Glauben noch nicht angenommen haben, ihrer Freiheit und ihres Besitzes nicht beraubt werden dürfen; vielmehr sollen sie ungehindert und erlaubter Weise das Recht auf Besitz und Freiheit ausüben und sich dessen erfreuen können. Auch ist es nicht erlaubt, sie in den Sklavenstand zu versetzen. Alles, was diesen Bestimmungen zuwiderläuft, sei null und nichtig…

  105. Wenn wir nichts tun wird es in ganz Europa dazu kommen! Wer trägt einige Wurfzettel zur Europwahl aus? Wenn alle einen kleinen Beitrag leisten, können wir schon viel erreichen: Tausend mal 250 Wurfzettel macht 250.000 Leute die darüber nachdenken richtig zu wählen und vielleicht auch PI-News in Zukunft regelmäßig besuchen.

    Tausend Seiten im Copyshop kosten ~40 Euro, macht 2 Cent pro Wurfzettel (halbe Seite, ohne Rückseite).
    https://www.mediafire.com/folder/imw6dwnnqn719/Documents
    Entweder mit dem Papierschneider teilen lassen, oder nach dem Ausdruck daheim in der Mitte leicht falten und dann durchschneiden.
    Für 200 Wurfzettel braucht man als junger Mensch bei Zweifamilien-Häusern ca. eine Stunde, in der Stadt geht es schneller. Also sollten selbst tausend bis zweitausend Stück kein wirkliches Problem darstellen.

    Denken Sie bitte daran wie aggressiv gegen Pro NRW vorgegangen wird, dass darf sich nicht lohnen! Die Emotionalisierung auf PI-News sollte auch einen Sinn haben. Sich aufzuregen verändert nichts, nur Handeln bringt Veränderung!
    Wem das auch noch nicht als Argument reicht: Regelmässiges Spazierengehen ist gesund, soll die Lebenserwartung um 20% steigern.

  106. Geiler Strang, so mag ich PI! Die Kontrahenten Zauge und Eminenz sekundiert von RDX und anderen schreiben wenigsten perfektes Deutsch 🙂

  107. Bachatero (14:01):

    … Gurkentruppe namens “Bundeswehr”, die dem US-Vasallen “BRD“ …

    Da Sie mir Ihr Einheit nicht verraten; noch Ihren Dienstgrad und ebenso wenig Ihre Dienstzeit, vermute ich mal, dass Sie ziemlich jung sind und die Härten des Lebens noch gar nicht kennen.

    Nun denn: Dann reißen Sie mal schön das Maul weiter auf gegen solche Leute wie mich, solange Sie an ihrer Tastatur daheim im Warmen sitzen und sich voll fressen.

    Aber verteidigen werde ich Sie vielleicht jetzt mit Basis in Kanada nicht mehr so Viel, wie ich damals noch bespuckt worden bin, weil ich mit Offiziersklappen in Deutschland in den Urlaub gefahren bin. Vielleicht sollten Sie und Ihres Gleichen sich mal einen anderen Schutz suchen. Ich für meinen Teil habe meine militärische Kenntnisse auch mal unternehmerisch anderweitig umgesetzt, mir auch das halbe Knie dabei wegschießen lassen, aber auch in Afrika eine andere finanzielle Startbasis geschaffen.

    Lassen Sie ich raten: Ihr soldatisches Dasein bestand bisher immer nur auf Schwatzen und Wehleidigkeit?

    Meinen Teil, den ich für Deutschland bereits geleistete habe, werden Sie damit wohl nie erreichen können: Auf Deutsch: Fresse: Du Maulheld!

  108. #121 Graue Eminenz (08. Mai 2014 18:49)

    „Ich bin kein Anhänger Charles Darwins, dass ich nicht auch glaube, das ein Neger oder Asiat kein guter Christ sein kann oder gar in die abendländische Welt passt und ihr nicht zum Fortkommen beitragen kann:“

    Ich auch nicht. Das EIN Neger was kann, was DIE Neger nicht können, sagt uns die Statistik und ,noch deutlicher, die Geschichte, Gegenwart inklusive. DIE Neger werden sich, aufgrund ihrer unzureichenden durchschnittlichen Intelligenz, ohne eine Anhebung derselben, nie in einer modernen (das steht für ALLES) Welt integrieren können, EIN Neger dagegen sehr wohl. Dran denken, ich wohne in der DomRep, alles Neger von weiß bis schwarz ;-), Durchschnitts IQ 85 und so sieht es auch aus, allerdings nicht so schlimm, wie es sein müsste, weil die die weiße Kulturträgerschicht letztlich bestimmt, wo’s langgeht.

    „Ich denke da z.B, an Condoleezza Rice, die sicherlich ein für Jedermann offensichtliches Paradebeispiel ist, dass die weißen Rassisten sich nicht auf die Biologie oder soetwas berufen können.“

    Und was hat die Dame so parademaessig gemacht?

    „Ich bin ein Christ, und weiß dass eines der bekanntesten Menschenrechtserklärungen (wie Alle zuvor) so lauten, dass die Menschen vor Gott gleich sind. Guckst Du hier, die erste wirklich schriftliche Menschenrechtserklärung von 1537 (Päpstilche Bulle „Sublimis Deus“ ):“

    Ich bin kein Christ, aber ich weiß, dass irgendwelche „Erklärungen“ keinen Einfluss auf die genetische Beschaffenheit eines Organismus haben. Diese Beschaffenheit bestimmt es , was aus dem Organismus sonst noch werden kann. Alle Menschen sind NICHT gleich, aber alle sind liebenswert, etc.

  109. Wenn nichts unternommen wird ist das Europa wie wir es kennen dem Untergang beweiht. Länder wie Japan werden aber die Zeiten überdauern so lange sie ihre Kultur so hoch schätzen und nicht von Außen angegriffen werden

  110. #127 Graue Eminenz (08. Mai 2014 19:22)

    „Bachatero (19:18) … und was wollen Sie nun aussagen?“

    So hat’s keinen Zweck. Ich schlage vor, Sie bitten den Herrn um Erkenntnis der Wahrheit.

  111. Puschkin (19:26):

    Europa wie wir es kennen dem Untergang beweiht. Länder wie Japan werden aber die Zeiten überdauern …

    Erinnert mich an die 1980iger als Alles plötzlich in Japan das große Vorbild sah und ganz toll progressive Schulen Japanisch als Fremdsprache anboten. Japan drohte damals ja auch Hawaii bereits gekauft zu haben und nun nach dem Kauf Amerikas auch Europa völlig platt zu machen.

    Der ganze Asien-Kult findet sich in seiner idiotischen Weise schon damit wieder, dass im z.B. Film „Wall Street“ Szung Tziu oder so ähnlich als ganz toller Kriegsweiser zitiert und angepriesen wurde,
    aber bitte nicht Clausewitz.

    Nun; das US-Militär ist ganz preussisch bei Clausewitz geblieben. Deutsche Offiziersanwärter noch Generalsstäbler wissen heuer wohl weder nach gutmenschlicher Doktrin, wer der das war noch was er lehrte.

    Delta Golf ( DG ); dumm gelaufen!

  112. An der US-Elite-Akademie ist Clausewitz natürlich eines der Standardwerke, wenn nicht DAS Standartwerk: Über die Kunst des Krieges.

    Frei nach Clausewitz möchte ich auch bemerken:

    Merkel ist die Fortsetzung der DDR mit anderen Mitteln.

  113. Äh, es graut mir wieder. Scheinbar wieder Urlaub auf Ehrenwort. Warum kann bei dem nicht mal einer den Zellenschlüssel weg werfen..

    # 17 Eugen Zauge

    Das ist auch meine Zukunftsvision.

  114. Bachatero (19:32):

    Ich schlage vor, Sie bitten den Herrn um Erkenntnis der Wahrheit.

    Mit der Wahrheit ist das so eine Sache. Als Gläubiger glaube ich an deren Existenz. Schon der Gedanke daran, dass es eine Wahrheit gibt, macht wiederum jeden, der das meint, streng genommen zu einem Gläubigen.

    Rein menschlich möchte ich die Wahrheit aber vielleicht auch gar nicht kennen: Es ist schön, wie die abendländischen Naturwissenschaften stetig neue Erkenntnisse schaffen; aber der Wahrheit damit letztendlich noch nicht einen Schritt näher gekommen sind.

    Man möchte meinen, es läge ein Fluch über der Wahrheit?! Aber für mich gesprochen/geschrieben, meine ich zu wissen, dass ich an eine solche nur glauben kann. Solange ich jedenfalls an die Existenz an eine Wahrheit glaube, glaube ich auch an Gott. Alles andere wäre Hybris.

    Als Christ bin ich froh, an einen verzeihenden Gott zu glauben, der mich als mich selbst liebt, so wie ich bin.

  115. Zwiedenk (19:48):

    Äh, es graut mir wieder. Scheinbar wieder Urlaub auf Ehrenwort. Warum kann bei dem nicht mal einer den Zellenschlüssel weg werfen. (…) Das ist auch meine Zukunftsvision.

    Putin-Lügen-Propagandisten wird es auf diesem Blog immer grauen. Nehmen Sie das zur Kenntnis!
    Dieses Blog ist pro-amerikanisch und nicht neuerdings ein Vehikel von Putin-Kacke: Dieses Blog bleibt freiheitlich, selbstständig und damit pro-amerikanisch!

  116. #134 Graue Penetranz

    Falls Sie es in Ihrem Suff noch nicht bemerkt haben: In diesem Artikel geht es nicht um Put Put Putin. Und nun gehen Sie mal Ihren Rausch ausschlafen und nerven nicht die großen Leute 🙂

  117. Zwiedenk (20:12):

    Falls Sie es in Ihrem Suff noch nicht bemerkt haben: In diesem Artikel geht es nicht um Put Put Putin.

    Ach; wirklich ging es im Kommentarbereich nicht auch darum … und dann nur wegen Ihrer Freunde? nicht? Ja, Mensch! Was sind Sie doch für ein toller Erklärer!

    Und nun haben Sie noch was Tatsächliches beizutragen, als mich lediglich und idiotischer Weise als Säufer zu bezeichnen.

    Herzlichen Glückwunsch!

    Ist aber mal wie immer: Persönliche Diffamierung statt Argumente in der Sache.

    Danke schön: Gehabe Dich wohl, Du Süßer; Kleiner! 😉

  118. #133 Graue Eminenz (08. Mai 2014 19:56)

    Na, das war ein wenig schnippisch meinerseits, so wie Ihre rhetorische Frage auch. Sie wissen schon ganz gut, was ich nicht nur sagen wollte, sondern auch gesagt habe: „Menschenrechte“ sind Ideologie und als solche nicht real existierend. Und auf die Wahrheit, Gott sei’s geklagt, habe ich sicher auch kein Monopol, obwohl ich dran glaube.

  119. Bachatero (20:29):

    Na, das war ein wenig schnippisch meinerseits … Sie wissen schon ganz gut, was ich nicht nur sagen wollte …

    Klar! … Und Sie wissen hoffentlich auch, dass ich auf Spatzen mit Kanonen schieße … grundsätzlich … also … manchmal.

    Nehmen’s mia nät übel: Die Trefferquote bei Dauerfeuer quer beet ist’s schon eine gute; gelegentlich!

    (Nun soll noch einer sagen/schreiben, ich wäre durch und durch nur preussicher Offizier und könnte mich österreichischen Gepflogenheiten nicht anpassen!)

    😉

  120. Weil es so schön war nochmal:

    Maria-Bernhadine (13:27):

    Wie schön, daß Sie (Graue Eminenz) auf einem ganz hohen Roß daherreiten!

    Das Leben ist eben kein Pony-Hof. :mrgreen:

  121. #138 Graue Eminenz (08. Mai 2014 20:40)

    „Die Trefferquote bei Dauerfeuer quer beet ist’s schon eine gute; gelegentlich!“

    Sie stehen ja auch unter Dauerfeuer, natuerlich selbst provoziert, aber fair ist fair. Mir sind allerdings sniper lieber, wegen ihres hohen Wirkungsgrades, bin „Minimalist“ 😉

  122. @ Bachatero:

    Als Offizier und damit immer Minimalist — gefällt es mir, was Sie geschrieben haben.

    Danke für die dann doch netten Worte!

  123. Man kann davon ausgehen, dass dies bereits jetzt der Fall ist…

    #1 Leser_ (08. Mai 2014 10:58)

    Aus Völker wird ein großer Markt gemacht, Menschen werden zu IQ-schwache Konsum-Nomaden abgerichtet und das im Hintergrund agierende 1% (Finanzadel)streicht hemmungslos die Erträge ab.
    Der Islam ist der willkommende Hebel, um dies in Europa und Amerika umzusetzen Die Völkerdurchmischung und der Zerfall kann nur diesem 1% nützlich sein. Der einzige Staatsmann der sich diesem Treiben widersetzt ist Putin.
    Langam wird man echt Irre mit diesem verlogenen Westen.

    Ich denke, das ist des Pudels Kern. Es ist nur ein weiterer Schritt in der Globalisierung. Menschen als mobile Massen, die sich wie Waren und Kapital grenzenlos bewegen lassen. Humankapital eben.

  124. #141 Graue Eminenz (08. Mai 2014 22:11)

    Ich will ja nicht ZU nett sein und teile auch nicht immer unbedingt Ihre Ansichten, aber die Art und Weise, wie Sie hier teilweise verhöhnt und beschimpft werden, geht mir doch sehr gegen den Strich.

  125. #143 Bachatero (09. Mai 2014 02:01)
    #141 Graue Eminenz (08. Mai 2014 22:11)

    Ich will ja nicht ZU nett sein und teile auch nicht immer unbedingt Ihre Ansichten, aber die Art und Weise, wie Sie hier teilweise verhöhnt und beschimpft werden, geht mir doch sehr gegen den Strich.
    ————————————————-
    Bitte, ich habe absolut kein Mitleid mit G.E.!

    Hätte er sich von vorn herein ehrlich als BW-Stabsoffizier ausgegeben der es als seine Pflicht empfindet seine eingefleischte, dressierte BW -Nato Propaganda hier an den Mann zu bringen, hätte man noch Verständnis gehabt. Aber hier nur auf hohem Ross hereinreiten und persönliche Beleidigungen austeilen – das ist doch nicht im Geiste unserer hier vorherrschenden Meinungsfreiheit. Das ist einfach SCHÄBIG!

  126. Und SIE, Graue Eminenz haben kein Recht hier irgendwelche Übereinstimmung mit ihrer Nato-Propaganda einzufordern. Wir sind hier ja nicht in der BW! Diese lebt ja schon seit Jahren sowieso schon in einem Elfenbeinturm, und die Nato noch mehr! Die Geschichte wandelt sich: Die USA sind auf Abwärtskurs – sind ja nur noch ein einziger Schuldenberg mit Raketen und (noch) guten Straßen. Jede ihrer kriegerischen Interventionen in den letzten 100 Jahren waren nutzlos. Diese Erkenntnis muss man Obama anerkennen – wohl die einzige.

    1917 fing es an: Anstatt die Europäer ihre eigenen Problem lösen zu lassen, haben sie mit ihrer tolpatschigen Intervention das harte Zentrum Europas – also Deutschland – einfach nur dauerhaft geschwächt und für das darauf folgende Desaster vorbereitet.

    Nach 1945: Korea, Vietnam, Iraq – alles Mist, weil zu halbherzig. Nur die Afghanistan-Invsion hatte zu Beginn noch Berechtigung – wegen der Taliban. Jetzt, 100 jahre nch WK I findet die USA endlich zurück zu sich selbst.

  127. #144 ridgleylisp (09. Mai 2014 03:32)

    Ich bin ja nicht sein Anwalt und muss/will ihn nicht verteidigen, zumal er es ja selbst ganz gut kann. Aber Meinungsfreiheit ist ja nicht gleich Beschimpfungsfreiheit. Ich lese seine Kommentare oft ebenso mit Gewinn, wie viele der Gegenseite. Hab‘ halt ’ne multidimensionale „Meinung 😉

  128. #125 Graue Eminenz (08. Mai 2014 19:16)

    „Bachatero (14:01):

    … Gurkentruppe namens “Bundeswehr”, die dem US-Vasallen “BRD“ …

    Da Sie mir Ihr Einheit nicht verraten; noch Ihren Dienstgrad und ebenso wenig Ihre Dienstzeit, vermute ich mal, dass Sie ziemlich jung sind und die Härten des Lebens noch gar nicht kennen…..“
    ——————————————–

    Also, da ist was schief gelaufen, der Kommentar mit der Gurkentruppe ist nicht von mir, bitte data base entsprechend updaten.

  129. RDX 62

    Nicht zu vergessen der Angriff krieg auf England und ganz Europa .

    Da hat wohl jemand in Geschichte nicht aufgepasst.

    Am 3.9.1939 wurde dem Deutschreich ,der Krieg durch England erklärt.
    In Churchills Erklärung gehe es um die wieder Herstellung der Menschenrechte
    und Demokratie den Vorwand liefert der Beistandapackt mit Polen.

    Australien,Neuseland und am 6.9.1939 Südafrika; Länder in den seit Jahrhunderten
    die Menschenrechte missachtet ja ein Kollektiver Rassismus ist hier Grundlage für die
    Historie dieser Statten.

    Es ging nie um Polen,hier hätte automatisch eine Kriegserklärung an die UDSSR
    erfolgen müssen.
    Im Gegen teil,Polen ja die ganzen späteren Ostblockstaaten wurden Russland geschenkt.

    Es ging immer nur um Deutschland,ja gegen Deutschland.

    Das verbrechen der Nazis 1933 und die prompte Kriegserklärung schon zu diesem
    Zeitpunkt ,erfolgte gegen ein neues Wirtschaftsythem ein Kapitalismus ohne
    Spekulation.Von den Weltweit agierenden Zocker und Betrüger banden in London und
    New York war das jedoch Teufelswerk.
    Eine Volksgemeinschaft deren Wirtschaft ich Technische Überlegen heit,durch Innovation
    und Fleiß durch Intelligenz und nicht durch Raub und Erpressung ihrer Kolonien.

    Das ist der wahre Kriegsgrund.

    Zu den Deutschen verbündeten,welch Parallele die Türkei als Natopartner,Albanien EU
    Aufnahme Kandidat,Bulgarien,Rumänien,Slowakei nicht zu Vergessen die Ustascha, EU
    und Nato Mitglieder,die jetzt befreundete Ukraine und die Baltischen Statten.
    (Stellten übrigens das Grohdes Wachpersonals in den KZ)

    Wer die Geschichte nicht kennt sollte sich zur Gegenwart nicht aüssern.

  130. # 136 Grauer Popanz

    Tut mir leid, aber ich gehöre nicht zu Ihren offenbar sexuell anders strukturierten Trinkfreunden. Aber wenn Sie hier mal einen konstruktiven Beitrag ablassen gebe ich Ihnen einen aus, versprochen :).

Comments are closed.