EhegattennachzugDie Bundesagentur für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat unter dem Titel „Die Integration von zugewanderten Ehegattinnen und Ehegatten in Deutschland“ eine Studie vorgestellt, die uns wieder einmal den legalen Ehegattennachzug von hier wohnenden Ausländern schönreden und vorgaukeln soll, dass Zuwanderung eine Bereicherung ist. Etwa 350.000 Männer und Frauen haben zwischen 2005 und 2013 von diesem Recht Gebrauch gemacht.

Mehr als 50 Prozent der nachgezogenen Ehegatten bringen demnach einen Studien- oder Berufsabschluss mit in die Bundesrepublik. Viele davon aber werden hier weder anerkannt noch gebraucht, und dass die restlichen fast 50 Prozent der Nachgezogenen dem deutschen Sozialsystem auf der Tasche liegen und zu einem Gutteil analphabetisch und nicht integrationswillig sind und die Ghettoisierung dadurch stark befördern, wird geflissentlich verschwiegen.

Die Deutsch-türkischen Nachrichten berichten:

An der BAMF-Studie nahmen nun 2.497 Ehegattinnen und Ehegatten aus über zehn Nationen teil. [..]

Die mit Abstand größte Gruppe nachreisender Ehegatten stellen Personen mit türkischer Staatsangehörigkeit. Bei Ehegatten aus der Türkei spiele neben der Familienneugründung auch der Familiennachzug eine vergleichsweise große Rolle. Ehegattinnen aus der Türkei seien vergleichsweise selten der Meinung, dass sie über sehr gute oder gute Deutschkenntnisse verfügen. Sie hätten auch vergleichsweise selten Kontakte zu Deutschen ohne Migrationshintergrund. Im Jahr 2012 kamen neben 3.090 Ehegattinnen auch 2.599 Ehegatten aus der Türkei zu ihrem jeweiligen Ehepartner nach Deutschland.

Die Untersuchung machte auch die Unterstützung von Neuzuwanderern im Sinne einer gelebten Willkommenskultur deutlich. Viele der Befragten hätten zwar Bekanntschaften zu den hier lebenden Deutschen ohne Migrationshintergrund. Jedoch kämen enge Freundschaften nicht sehr häufig zustande. Unterstützungsangebote benötigten insbesondere erwerbstätige Frauen mit Kindern, um sich sozial besser vernetzen zu können.

Ein Problem sei es, dass eingereiste Ehegattinnen und Ehegatten ihre mitgebrachte beruflichen Ausbildungs- und Studienabschlüsse auf dem Arbeitsmarkt nicht verwerten könnten. Ihre Arbeitsmarktchancen könnten nachhaltig verbessert werden. Frühzeitige Beratung und berufliche (Nach-)Qualifizierungsangebote könnten dazu beitragen.

Jetzt haben wir es schriftlich: Unser Mangel an Willkommenskultur ist schuld daran, dass vor allem Türken keine deutschen Freunde haben und sich auch mit der Sprache schwer tun. Bestimmt tragen wir ebenso Schuld daran, dass sie sich kaum in den Arbeitsmarkt integrieren lassen. Warum haben wir auch Technologien erfunden, die viele Arbeitsplätze für Minderqualifizierte überflüssig gemacht haben? Deutsche Technologie ist vermutlich „voll Nazi“.

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. Moslemische Frauen die hier her kommen, sind nichts anderes als Putzkräfte für ihre Moslemmänner und Brutkästen für ihre Kinder.

    Nur wir doofen Deutschen müssen dann sie mit Hartz4, Kindergeld und anderen Sozialleistung durchfüttern..

    Was für ein krankes System!

  2. Warum hat Merkel bloß kein „Ministerium für Internationalen Schrottaufkauf“?

  3. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat seine Zweckbestimmung darin, dem deutschen Volk zu schaden; nicht wegen Bösartigkeit seiner Mitarbeiter, sondern im Auftrag der Politik. Andere Wahlergebnisse = andere Politik = anderes Bundesamt.

  4. Wenn ich diese fetten und in 2km Stoff eingewickelten Schleiereulen aus dem Orient schon wieder sehe …

  5. berufliche Abschlüsse in Deutschland nicht verwertbar??? na dann ab zur Erbeerernte oder zum Spargelstechen , ach nein, dafür sind die zu fein, dass überlassen Sie lieber den Polen.

  6. Ein Problem sei es, dass eingereiste Ehegattinnen und Ehegatten ihre mitgebrachte beruflichen Ausbildungs- und Studienabschlüsse auf dem Arbeitsmarkt nicht verwerten könnten. Ihre Arbeitsmarktchancen könnten nachhaltig verbessert werden. Frühzeitige Beratung und berufliche (Nach-)Qualifizierungsangebote könnten dazu beitragen.

    Das Problem ist eher, dass die nachgereisten Fachkräfte™ die Angebote nicht nutzen wollen.

    Die meisten kommen doch, um sich im deutschen Sozialstaat einzurichten.

    Bei solchen veröffentlichungen frage ich mich immer:

    1. Ist das wirklich ernst gemeint und die wissen es nicht besser

    ODER

    2. die wissen es sehr wohl besser und versuchen die Kulisse so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

  7. # 4 Fink

    Andere Wahlergebnisse wird es hier garantiert nicht geben. Oder meinen Sie, die Borstenviecher an den Trögen räumen ihren freßplatz freiwillig? Vor 25 Jahren haben es die DDRler
    vorgemacht. Leider ist dieser Schwung wieder dahin.

  8. Ich wünsche mir nur eines bei der Wahl am 25.05.2014:
    Einen Riesen-Rechts-Ruck – als Denkzettel für diese Psrteien, die schon ewig dran sind und nichts ändern – auf jeden Fall nicht zugunsten der deutschen Bevölkerung, die zum finanzieren dieses Wahnsinns gerade noch gut genug ist.

    Ich hätte niemals geglaubt, dass ich mir das mal wünschen würde bzw. dass meine Gedanken so weit nach „rechts“ rücken könnten …. Traurig aber wahr.

  9. Wenn ich diese fettärschigen Kopftuchtragenden muslimischen Gebärmaschinen sehe packt mich die kalte Wut, was wollen die Nichtstuer und Nichtsnutze hier, kassieren mehr Stütze in Absurdistan als eine einheimische Trümmerfrau an Altersrente bekommt, hallo Michel aufwachen….!!!

  10. „Ein Problem sei es, dass eingereiste Ehegattinnen und Ehegatten ihre mitgebrachte beruflichen Ausbildungs- und Studienabschlüsse auf dem Arbeitsmarkt nicht verwerten könnten.“

    Viel schlimmer ist doch, dass diese hochqualifizierten Fachkräfte nun in der Türkei fehlen. Gerade wir als Deutsche sollten doch wissen …

  11. Sind wir großzügig und nehmen an, dass 50% von den „Qualifizierten deren Qualifikation aber leider bei uns einen feuchten Kehricht wert ist“ einen SV-Pflichtigen Job haben und Steuern zahlen. Dann darf man mit Fug und Recht die Behauptung aufstellen, dass Zuwanderung ein absolutes Minus-Geschäft für unsere Gesellschaft ist und sie deshalb sofort und ohne Ausnahme zu beenden ist.

  12. Was für ein Geschwurbel, um eine einfache Tatsache zu Vernebeln: Ein hoher Anteil der nachgezogenen Türken sind integrationsunwillig und -unfähig. Es mangelt bei vielen an Kultur, Bildung und Intelligenz, um auf dem deutschen Arbeitsmarkt bestehen zu können. Sie landen im Sozialsystem. Hierzu hätte man sich konkrete Zahlen von dieser „Studie“ gewünscht.

  13. Nachtrag: Zum Arbeiten und Steuern zahlen dürfen sie meinetwegen kommen, was aber im Fall von Mohammedanern eh eher selten ist, aber ihre Angehörigen brauchen wir wirklich nicht im Land.

  14. Jetzt haben wir es schriftlich: Unser Mangel an Willkommenskultur ist schuld daran, dass vor allem Türken keine deutschen Freunde haben und sich auch mit der Sprache schwer tun.

    Diesem Satz im Text muss ich leicht widersprechen.
    Er muss heißen:

    Jetzt haben wir es schriftlich: Hamed Samad hat Recht, der Islam ist faschistoid

    Warum werden Ehegatten aus der Türkei geholt, dort geheiratet ? Wir Kuffar und unsere Frauen sind doch eh nur Schl…, die man mal poppen kann. (Gilt nicht für alle, aber den Großteil).
    Letztendlich wird traditionell muslimisch in der Türkei geheiratet, denn auch deutsche Frauen mit türkischem Migrationshintergrund sind schon zu verwestlich und Jungfrau ?
    Den Stress tut sich doch kein Moslem an, dann lieber ein gutverzogenes Duckmäuschen aus der Türkei !
    ..und unsere Integrationsexperten ? Die schauen weg, wenn es um religionsrassistische Ablehnung gegenüber AtheistInnen und ChristInnen geht.
    Warum gibt es so viele Parallelgesellschaften unter muslimischen Zuwanderern, warum gibt es die Islamkonferenz? Russlanddeutsche brauchten auch keine eigene Konferenz, um hier anzukommen und die Bevölkerung anzunehmen ?

    „Der Faschismus kommt direkt aus dem Islam“ = Hamed Abdel Samad

  15. Klare Forderung:

    Im Falle der Gastarbeitslosigkeit muss das Heimatland zahlen. Falls sich das Heimatland, hier die Türkei, einer solchen Regelung sperrt, erlischt der Aufenthaltstitel und es geht, Familie hin oder her, wieder nach Hause.

    Punkt

  16. Gehört zum Thema.

    In Frankreich bewaffnen sich die Bürger einer Ortschaft.

    Das Gute dabei ist, daß der Bürgermeister, der mit über 90% wiedergewählt wurde, seine Büger unterstüzt:!

    Alles alte Menschen die überfallen wurden.

    Die Aussage eines Opfers der mehrere Knarren hat, lieber Orangen im Knast bekommen, als Rosen auf dem Grab.!!!

    Leider nur in Französische Sprache.

    http://www.fdesouche.com/455367-magnac-ce-village-francais-qui-refuse-de-subir-video

  17. Etwa 350.000 Männer und Frauen haben zwischen 2005 und 2013 von diesem Recht Gebrauch gemacht.
    ————–
    Das Recht auf müheloses Einkommen???

    Und der Michel schuftet und zahlt brav seine Steuern und wer „die“ nicht zahlt,sie gar hinterzieht,das nimmt er demjenigen übel,—böse —!!!

  18. #19 Altenburg

    Bitte in Zukunft keine Bezahlartikel mehr verlinken. Ist einfach nur schade um die Zeit. Danke.

  19. Die Türkei muss sich ferner verpflichten, Auskunft über Geld,- und Sachwerte jedes türkischen Staatsbürgers in Deutschland zu erteilen, der hier Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe bezieht.

    Ich bin mir sicher, dass viele Türken in ihrer Heimat ein Häuschen besitzen und dies den deutschen Ämtern verschweigen.

  20. Viele der Befragten hätten zwar Bekanntschaften zu den hier lebenden Deutschen ohne Migrationshintergrund. Jedoch kämen enge Freundschaften nicht sehr häufig zustande.
    —————————————————

    Ha, ha, ha, ha! Wer hat Lust, Freundschaften mit Kopftretern, Messerstechern und Vergewaltigern zu suchen?

  21. Berlin –

    Die SPD Neukölln wirbelt mal wieder Staub auf: Sie hat Hinweise, dass (nach islamischem Recht verheiratete) Zweit- und Drittfrauen gegenüber dem Sozialamt so tun, als seien sie alleinerziehende Mütter. Und obwohl sie in häuslicher Gemeinschaft mit dem Vater leben, kassieren sie dann als „eigenständige Bedarfsgemeinschaft“ Hartz IV.

    Der Sozialstaat dürfe nicht zur wirtschaftlichen Grundlage der Polygamie werden. Neuköllns SPD-Chef Fritz Felgentreu zum KURIER: „Wir haben dazu nur Hinweise von Behördenmitarbeitern, und ich habe keine Patentlösung. Aber wir haben das Gefühl, dass sich hier eine besondere Spielart des Islam auf Kosten des Sozialstaats durchsetzen will.“ Der Bund müsse prüfen, ob und in welchem Umfang das Sozialsystem durch Polygamie missbraucht werde.

    ———————————————–

    DUMM + DÜMMER = DEUTSCH !

    Frage: Wie halten das die Sachbearbeiter beim
    „Sozialamt“ nur aus?

  22. An der BAMF-Studie nahmen nun 2.497 Ehegattinnen und Ehegatten aus über zehn Nationen teil.

    Die restlichen 347.500 nachgezogenen Ehegatten sind ohnehin dringend benötigtes Fachpersonal.

  23. Wieso ist das ein Problem? Die Weichen sind gestellt.

    1.Das Bildungsniveau wird nach unten angepasst
    2.Die moderne Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft muß sich einfach wieder zu einer Agrar- und Produktionsgesellschaft zurück entwickeln.

    Das Transportwesen könnte wieder über Eselskarren abgewickelt werden. Bildungsferne Bereicherer können bei der Ernte helfen, Wasser in Tonkrügen transportieren, Fellkleidung nähen oder auf Binnengaleeren rudern. Das hält fit und beschäftigt auch Dummköpfe.

    Rückschritt ist der neue Fortschritt in der Multikultizukunft.

  24. DEUTSCHLANDS TÜRKISCHE BEREICHERUNG 1983:

    „“Über das kleinislamische Schisma hinweg spannt sich eine Brücke gemeinsamer Grundwerte. Der wichtigste:

    Türkün türkten baska dostu yoktur – ein Türke kann nur eines Türken Freund sein.

    …die Toleranz hat natürlich ihre Grenzen. Sami Becelikli würde keiner Frau die Hand geben, nicht mal einer türkischen.

    Er weicht der Begegnung mit Deutschen nicht aus wie die orthodoxen Kollegen, die den Kindern im Koranunterricht einpauken, wer sich mit Deutschen S.94 einlasse, werde wie diese zur Hölle fahren. Aber Sami sucht auch nicht den Kontakt zu Deutschen, wo er nicht muß.

    Wessen Nähe Sami Becelikli(Hodscha von Gelsenkirchen-Resse) lieber sucht, das zeigt ein Blick in seine Photokiste. Ein Bild zeigt ihn im Kreise afghanischer Mudschahidin, ein zweites mit Kalaschnikow im Arm neben einem iranischen Mullah…

    Aus einer Dortmunder Moschee war zu vernehmen, der dortige Hodscha habe seine Koranschüler davor gewarnt, sich mit Christenkindern einzulassen, weil einst allen Christen die Hälse abgeschnitten würden.““
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

  25. OT:
    Leute geht wählen!
    Bei der nächsten EU Wahl werden für Deutschland 96 Gutscheine für ordentlich Kohle verteilt.
    Wenn Ihr nicht wählen geht, werden diese Gutscheine wieder unter den „etablierten“ verteilt. Deshalb geht wählen und wählt andere Parteien. Unfähiger sind deren Vertreter auch nicht und es besteht sogar die Möglichkeit, daß sie sich mehr für unsere Interessen engagieren. Wenn nicht ist es auch nicht verkehrt, daß einmal andere in die Glückstrommel greifen dürfen!

  26. #23 WoodRiverResident (10. Mai 2014 19:02)

    Im Fall von dem unappetitlichen Syrer Hassan Dabbagh wird mit vollkommener Selbstverständlichkeit von seinen 2beiden Ehefrauen“ gesprochen. Die übrigens ein dolles Geschäftsmodell entwickelt haben: Die beiden Äcker (eine konvertiert, die andere echt) greifen Kohle vom deutschen Staat für ein Kinderprojekt ab, und stellen von dieser Kohle dann u.a. den Gatten Dabbagh, Besamer und Erzeuger diverser Kinder, als Betreuer ein:

    Leipzig. Hassan Dabbagh, umstrittener Imam der Leipziger Al-Rahman-Moschee, steht erneut im Visier der Justiz.

    Bei einem Prozess am Amtsgericht soll geklärt werden, ob die beiden Ehefrauen des Salafisten-Predigers Samira D. und Katrin B. rund 42.700 Euro Fördermittel für nicht förderfähige regelmäßige Kinderbetreung ausgegeben haben.

    Die beiden Frauen hatten insgesamt 82.800 Euro Fördermittel für ihren Verein „Al Amal – Die Hoffnung“ beantragt. Mit dem Geld beschäftigten sie jedoch drei Arbeitnehmer, darunter den Prediger Dabbagh, um Kinder zu betreuen.

    Ob das rechtmäßig war, soll das Gericht jetzt klären. Die Auszahlung der Gelder war Ende Juli 2011 aufgrund der Ermittlungen abgebrochen worden.

    http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/vorwurf-foerdermittelbetrug–prozess-vor-dem-amtsgericht-gegen-leipziger-imam/r-polizeiticker-leipzig-a-238193.html

  27. @ #24 WoodRiverResident (10. Mai 2014 19:02), welcher fragte:

    „“Wie halten das die Sachbearbeiter beim
    “Sozialamt” nur aus?““

    DA SITZEN LÄNGST TÜRKISCHE U-BOOTE, TEILWEISE SOGAR MIT KOPFTUCH!

  28. Schluss mit der ausländischen Bereicherung!

    Wir brauchen mehr dt. Bürgerwehren. Der dt. Staat hat uns aufgegeben… selbst ist der Bürger. Der Erfolg gibt ihnen Recht!
    —————————————–

    Bürgerwehren gehen lieber selbst auf Verbrecherjagd

    Die Zahl der Einbruchsdelikte in Deutschland steigt von Jahr zu Jahr. Viele Menschen fühlen sich von der Polizei nicht mehr ausreichend geschützt – und nehmen ihre Sicherheit selbst in die Hand.

    „Es reicht“, sagten sich die Menschen und gründeten die Bürgerwehr. Der Gemeinderat stand sofort hinter dem Plan und stellte den Kleinbus der Kommune für nächtliche Kontrollfahrten zur Verfügung. Seither sind jede Nacht ein bis zwei Reisenberger auf den Straßen unterwegs. Und siehe da: Die Zahl der Einbruchsdelikte tendiert gegen null.

    Der Erfolg der Initiative sprach sich herum. Nach dem Vorbild der Marktgemeinde wurden, zunächst in Österreich, immer mehr Bürgerwehren ins Leben gerufen.

    http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article127846568/Buergerwehren-gehen-lieber-selbst-auf-Verbrecherjagd.html

  29. Bei solchen Aussagen muss doch auch der letzte Dummgutmensch, Toleranzträumer und Politiker aufwachen.. Oder sie alle schon zum Islam konvertiert?

    “Natürlich steht das deutsche Grundgesetz über der Scharia, solange wir in der Minderheit sind.”

    Leipziger-Imam Hassan al Dabbagh

  30. @ #33 Haremhab (10. Mai 2014 19:20)

    FÜR ALLE GEHIRN-AMPUTIERTEN SOZIALISTEN:

    „“Nordkorea
    Ein unfair behandeltes Land.

    Nordkorea, ein Staat in Asien. Vom Personenkult um Kim Il Sung geprägt, einer der letzten streng sozialistischen Staaten der Erde. Ein sehr schöner Staat.

    Durch den Rest der Welt vernachlässigt, muss dieser Staat sich irgend wie auf den Beinen halten. Wir müssen Nordkorea helfen, zum Beispiel dass das Essen wieder reicht.

    Wir wollen nicht nur damit zeigen, dass wir etwas in Deutschland und Europa verändern wollen, sondern in der ganzen Welt. Die Pfeile zeigen nach LINKS, in Richtung Kommunismus!

    Es lebe der Kommunismus!

    Wenn ich ehrlich bin, liebe ich jetzt Nordkorea, ein Staat voller Liebe zum Kommunismus, ein Staat voller Solidarität, ein Staat mit Würde.““
    (antifa-sachsen.jimdo.com, RotBund)

  31. Wenn ich das Bild sehe, kommt mir automatisch in Abwandlung eines bekannten Märchens dieser Ausspruch in den Sinn: „Vier auf einen Streich“.
    Und wir füttern alle Nebenfrauen und die halbe Verwandtschaft mit unseren Sozialleistungen durch. In Deutschland gilt immer noch die Einehe. Dann dürften wir bitte auch keine Nebenfrauen und Kinder durchfüttern, auch nicht die angeblich „alleinerziehenden“ moslemischen Frauen mit ihren Kindern.

  32. #32 Drohnenpilot (10. Mai 2014 19:18)

    Deutschland garantiert das Gewaltmonopol – für Kriminelle!

  33. Wovon leben diese fetten Weiber?

    Und diese Abzocke wird auch noch durch „Fachkräfte“ diesen Schmarotzern beigebracht.

    Integrationslotsen und Stadtteilmütter bringen den ungebetenen Mitessern bei, wie man alle Möglichkeiten abschöpfen kann.

    Deutsche finden keine Unterstützung – im Gegenteil.
    Aber sie lassen es sich auch gefallen. Besonders in Berlin.

  34. Das Schlimmste daran ist, dass die Eulen nicht im entferntesten daran denken, ihren Unterhalt selber zu finanzieren.
    Der Durchschnitts-Deutsche muss hart rackern, hat trotzdem nie genug Kohle, und unser lieber Staat, macht die Fratzen satt…

    Es kann mir keiner erzählen, dass das ein gerechtes System ist.

    Man fängt an, an der Demokratie zu zweifeln, weil sie viel zu schwach ist.
    Wir brauchen einen intelligenten aber gerechten Diktator auf Zeit.

    Deutschland braucht viele Kinder… fangt noch heute damit an,… Leute! – mindestens 6 pro Familie !!!!! Der Staat bezahlts doch, oder seid ihr zu überarbeitet und wollt eure Ruhe? Danke Maxkel.

  35. @ Deruyter (16) wollte erst sagen, „schreien Sie nicht so, nehmen Sie den den Fettdruck raus“, aber Ihre Worte sind ja so wahr, könnte man zusätzlich noch farbig machen, wenn dies ginge!
    @ 24 Wood River: genau zu diesem Sachverhalt kam (vor ca. 3 Monaten) schonmal irgendwo ein Beitrag, glaube es war Report (?) dass speziell in Berlin in GROSSEM STIL (alleinerziehende) Zweitfrauen mit z.t. mehreren Kleinkindern Sozialhilfe + Kindergeld abzocken aber grundsätzlich angeben, den Mann würden Sie nicht kennen (oder sei eh nur flüchtige Bekanntschaft gewesen…) in Wirklichkeit leben diese Männer jedoch (bei ihrer Erstfrau, wo nochmal kräftig Hartz4 oder gleich Hartz8 abkassiert wird. Problem ist bei den Jobcentern bekannt, „man könne jedoch nichts tun“ – Vertreter vom Arbeitsamt gaben ein mehr als kümmerlich lächerliches Bild ab. Der Wille scheint überhaupt nie da zu sein, dort einmal gründlich nachzuhaken und zu recherchieren, wir (Steuerzahler) werden hier im Grunde gemolken wie die Kühe.
    ==============================
    Ebenso: Wenn ich diese sehr oft dicken schwitzenden See-Elefanten in ihren hässlichen Staubmänteln schon sehe, krieg ich Plack! Wenn sich so ein Exemplar neben mich in Straßenbahn / Bus setzt und aufgrund ihrer Fülle ja auch stets nicht nur die 50% des Sitzes sondern 60% oder mehr aufgrund der dicken Beine und der 5 meist unangenehm riechenden Stofflaken beansprucht, stehe ich immer auf. (Hat nix damit zu tun, stehe auch bei anderen dicken auf, die mich zwangsläufig berühren)
    Vor allem sind es auch die, die sich gar nicht integrieren wollen: die Kinder, auch wenn hier geboren, gerade auch wenn die Eltern schon 30 Jahre hier wohnen heissen immer Elif, Sibel, Yasemin bei den Mädchen oder Onur, Mohammed oder Tayfur bei den Jungs. Man ist und bleibt Türke und schei*st intern auf dieses Land, dessen Segnungen man reichlich geniesst. Die Sprache verkommt zu „Isch“ und „nischt“ anstatt „Ich“ oder „nicht“ selbst bei hier geborenen! In Ausnahmefällen wenn mal eine Kopftuchmadam Auskunft erbittet und kein gleichwertiges Exemplar sichtbar ist, sind sie verloren und stottert sie hilflos herum „Fahren in die Stadt, diese?!?“ in der Bahn und kann kein Satz korrekt sprechen. ( aber seit 1987 hier…, alles schon erlebt! Da könnte unsereins die Sprache des Landes absolut perfekt nach so langer Zeit!)

  36. Fahr‘ mal morgens um 6:00 in Hamburg U-bahn, Du siehst nur weisse Menschen (Ausnahmen gibts natürlich) zur Arbeit fahren.

    Um 17:00 Uhr fahre ich dann mit verstaubter und dreckiger Arbeitskluft daheim- kaputt, müde.

    Entgegen kommen mir dann die ausgeschlafenden Neger und Orientalen entgegen.

    Jetzt wissen wir, warum wir hochkultiviert sind, und bei denen noch in Erdlöchergekackt wird.

  37. OT

    Sorry für das OT, aber ich muss meinem Ärger einfach mal Luft machen, wenn ich lese, wie auf dem FB-Seite

    https://www.facebook.com/pages/RiP-Diren/1419913291607275?fref=ts

    Recht und Unrecht im Zusammenhang mit dem in Notwehr erschossenen Einbrecher Diren Dede auf den Kopf gestellt werden:


    – Melanie Djisar: Die guten gehen LEIDER meist viel zu früh. …
    Aber der Himmel braucht wohl seine Engel

    – Melisa Yürür Kind: papa warum sterben immer die guten Menschen zuerst? Papa: wenn du auf einne wiese gehst welche Blume reißt du als erstes ab?…R.I.P Diren …

    – Samira Mira ?ahin: so schön wie er gedacht hat! R.I.P diren

    – Oguzcan Aktürk: Er ist auch ein Ehrenmann

    – Hamudi Zia: ich könnte kotzen wenn ich sehe was die pi Seite über ein Engel wie diren schreibt !!“

    – „Wer hinauszieht, um Wissen zu erwerben, befindet sich auf dem Weg ins Paradies“ – „Dieser junge Mensch befand sich auf dem Weg zum Paradies und hat auf dem Weg seine Seele an Allah übergeben.“

    In Wahrheit war Diren nichts als ein ehrloser Einbrecher, der das in ihn gesetzte Vertrauen seines Gastlandes und seiner Gasteltern zutiefst missbraucht hat.

  38. Um 17:00 Uhr fahre ich dann mit verstaubter und dreckiger Arbeitskluft daheim- kaputt, müde.

    Da braucht sich niemand wundern, wenn der gestresst Deutsche höchstens 2 Kinder verkraftet.

    Anstatt die Balance aufrecht zu halten, werden Ausländer reingeholt…

    Ganz ganz schlechte Politik.
    Wer hat hier den Wohlstand?

  39. Es kommen 50 % ohne Berufsausbildung und ohne Schulabschluss. Das soll dann eine gute Nachricht sein.

    Und von den restliche 50 % haben die meisten den türkischen Schulabschluss. Den gibt es nach 8 Jahren.

  40. Das ist doch alles hochgradig bescheuert. Durch diese kriminelle Farce wird echten Asylbedürftigen der Weg versperrt und somit ein Menschenrecht behindert.

    Wenn man es genau nehmen würde, müssten die Verantwortlichen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt werden.

  41. @8 Zwiedenk (10. Mai 2014 18:35)

    # 4 Fink

    Andere Wahlergebnisse wird es hier garantiert nicht geben. Oder meinen Sie, die Borstenviecher an den Trögen räumen ihren freßplatz freiwillig? Vor 25 Jahren haben es die DDRler
    vorgemacht. Leider ist dieser Schwung wieder dahin.
    ############################

    Die Mächtigen haben daraus gelernt. So etwas wird es nicht wieder geben. Wenigstens schießt man noch mit Konsum und Hartz4 für alle, anstatt gleich mit der Kalaschnikow.
    Wenn die Gelddruckmaschinen allerdings versagen, muss wieder auf Kalaschnikows zurückgegriffen werden.

  42. #44 Und für die doppelte Staatsbürgerschaft sind nur 6 Jahre Schulbildung notwendig…
    Wie wäre es, wenn der dt. Staat das Abitur und ein Studium als Voraussetzung genommen hätte, damit wirklich Fachkräfte zu uns kommen? Aus meiner Sicht der richtige Weg.

  43. Die oben zitierten Deutsch-Türkischen Nachrichten sind der Hammer! Auf den ersten Blick hatte ich deren zitierten Beitrag für Satire gehalten!
    Dort heißt es z. B.: „Ein Problem sei es, dass eingereiste Ehegattinnen und Ehegatten ihre mitgebrachte beruflichen Ausbildungs- und Studienabschlüsse auf dem Arbeitsmarkt nicht verwerten könnten. Ihre Arbeitsmarktchancen könnten nachhaltig verbessert werden. Frühzeitige Beratung und berufliche (Nach-)Qualifizierungsangebote könnten dazu beitragen.“
    DAS trifft TATSÄCHLICH auf gebildete, z. T. überqualifizierte ZuwandererInnen aus der ehemaligen Sowjetunion zu: Die russisch-jüdische Klavierlehrerin aus St. Petersburg, die russisch-deutsche Ballett-Choreographin aus Moskau oder die sibirischstämmige Russin als gelernte Regieassistentin haben – leider – zunächst(!) schlechte Chancen auf unserem Arbeitsmarkt, können sich aber wie eine Helene Fischer nach oben katapultieren! Das ist SUPER! Genannte Beispiele sind durchweg integrationsbereit, sprachgewandt und gebildet!
    Um welche „Ausbildungs- und Berufsabschlüsse“ geht´s aber, bitte!!!, bei AnalphabetInnen aus Anatolien, Kurdistan, Libanon oder dem Kosovo!? >>> Wollen die UNS verarschen?!

    „Die Untersuchung machte auch die Unterstützung von Neuzuwanderern im Sinne einer gelebten Willkommenskultur deutlich. Viele der Befragten hätten zwar Bekanntschaften zu den hier lebenden Deutschen ohne Migrationshintergrund. Jedoch kämen enge Freundschaften nicht sehr häufig zustande.“

    >>> Ja, was DENN NOCH an „Willkommenskultur“ nach Kindergeld, Sozialhilfe bzw. Hartz-IV, Integrationskursen, Krankenversicherung, Sozialrenten usw. usf.?!!! NICHTS desgleichen gibt es in den islamischen Herkunftsländern!
    Wenn UNSEREINS Schleiereulen und Burkasäulen nicht ins Cafe oder in die Nachtbar ausführen will, werden auch Claudia Roth und andere NICHTS DRAN ändern können!! Die Roth würde ich übrigens auch nirgendwo treffen wollen…
    Durch den sog. Ehegattennachzug sind bei uns überall in Europa islamische Gettos und Parallelgesellschaften entstanden, die realiter die Funktion von Kulturkolonien haben. Mir sind desgleichen keine ähnlichen – in der Öffentlichkeit negativ besetzten – Beispiele anderer Zuwanderung (Asien, Osteuropa) bekannt!

    Was wir WIRKLICH bei der Zuwanderung aus islamischen Ländern brauchen, ist kein MEHR an „Willkommenskultur“, sondern GAR KEINE!!!!!!
    Das würde aber vor allem eine Neuorganisation des Sozial- und Wohlfahrtsstaats notwendig machen, wonach langarbeitslose Leute mit 25-jähriger Erwerbsbiographie weniger Leistungen erhalten als der 25-jährige Mehmet mit seiner Ayse und drei Kindern, die außer ihrer biologischen Reproduktion NOCH NIE etwas geleistet haben.
    Wir müssen den Sozialstaat neu aus- und umgestalten und WIRKLICH GERECHT organisieren, ob das ein grünlinker Grundkonsens quer durch ALLE Blockparteien als „faschistisch“ und „rassistisch“ denunziert, oder nicht.
    In Wahrheit ist es wirklich eher eine liberale Aufgabe!
    Damit werden wir uns auf Dauer jede Menge Islamdiskussionen und -konferenzen ersparen! WETTEN DASS!

  44. #40 Smile (10. Mai 2014 19:35)
    @ Deruyter (16) wollte erst sagen, “schreien Sie nicht so, nehmen Sie den den Fettdruck raus”, aber Ihre Worte sind ja so wahr, könnte man zusätzlich noch farbig machen, wenn dies ginge!

    Mein „Schreien“ war nicht beabsichtigt, hatte nur vergessen, den Fettdruck HTML -Gemäß abzuschließen, sorry, denn schreien hilft niemandem, wenn man die Zustände in unserem Land und deren Parallelgesellschaften in Ruhe annähernd analysiert!

  45. #43 72JungfrauenOo (10. Mai 2014 19:48)

    Ich und meine Frau arbeiten mit Hochdruck an einem 2. Kind. Bitte haben Sie Geduld. 😉

  46. Schön wenn man ein Leben lang arbeitet als deutscher Depp und die Damen bekommen die Mindestrente ohne jedwede Leistung! Bravo

  47. @#41 moin-moin-aus-hamburg
    Fahr’ mal morgens um 6:00 in Hamburg U-bahn, Du siehst nur weisse Menschen (Ausnahmen gibts natürlich) zur Arbeit fahren………………..
    ##############################
    Freut mich, dass es auch anderen auffällt. Ich rede für Berlin. Gelegentlich bin ich mit dem Auto auch gaaanz früh um 6.00 unterwegs. An den Haltestellen der Busse fast nur einheimische Deutsche oder jedenfallls keine Orientalen, keine Kopftücher dito. Die sieht man erst um ca 8.00 wenn die Schule beginnt. Hätten wir in Deutschland keine Schulpflicht, wäre es für Moslemtussies noch mehr das „Allahparadies in Deutschland“.

  48. #53 noreli (10. Mai 2014 20:15)

    Wir sind ja eigendlich die größte Macht !

    Lass uns mal wie die Franzosen sein, und alle Handwerker und Angestellten legen für eine Woche die Arbeit nieder- dann bricht hier alles zusammen.

  49. OT
    @#51 moin-moin-aus-hamburg Bitte haben Sie Gedult 😉
    ————————–
    Hi..Hi
    Vor vielen Jahren habe ich für einen Vorabiturienten Office97 für Windows eingerichtet.
    Bei der Installation kam dann die Meldung: „Bitte haben Sie Gedult“
    Ich amüsierte mich darüber und fragte den Jugendlichen ob ihm was auffallen würde. Er starrte angestrengt auf die Meldung und verkündete dann, ihm fällt nichts auf.
    Nun, ich weiß nicht ob er sein Abi bestanden hat.
    Im „Nebenfach Deutsch eine 5“ ist ja wohl kein Durchfallgrund mehr? :mrgreen:

  50. #42 Kleinzschachwitzer
    Ich lache mich seit Tagen immer wieder schlapp. Meine absolute Favoritenseite. „Wer auszieht, um Wissen zu erwerben…“ (im Serieneinbruch ?); „Engel sterben nie“ (und verblödete Kleinkriminelle ?). „We are Diren“ (Garagen schließen !); „Hoffentlich bestraft Allah den Mörder !“ (erstmal sind Diebe ihre Hände los).
    Klasse Einblick in die Parallelgesellschaft.

  51. #56 noreli (10. Mai 2014 20:38)

    Ich bin Hamburger, ich darf das !

    Aber interessant, was für Fachpersonal so bei Microsoft arbeitet.

    Vor vielen Jahren habe ich für einen Vorabiturienten Office97 für Windows eingerichtet.

    Das finde ich jetzt aber sehr redundant.

  52. @ #33 Haremhab (10. Mai 2014 19:20)
    Für alle Freunde des Sozialismus. So sieht Nordkorea aus …
    @ #35 Maria-Bernhardine (10. Mai 2014 19:28)
    FÜR ALLE GEHIRN-AMPUTIERTEN SOZIALISTEN:
    Nordkorea …

    …jetzt frage ich mich schon, wie man beim „Ehegattennachzug“ (oben), der bei unseren orientalischen „Kulturbereicherern“ ein Zuzug in unsere sozialen Netze ist, desweiteren inzestuös motiviert(Cousine heiratet Cousin) und zumeist zwangsvermittelt (was „interkulturell kompetente“ Islamversteher und -propagierer „Liebe“ nennen!) — auf Nordkorea kommen kann?!
    Nach Nordkorea wandert nun z. Zt. wirklich niemand aus!
    Im gesamten Kontext könnte ich mir Nordkorea allerdings als idealen Zufluchtsort für diverse Grüne, Linke und andere vorstellen, sollten sich in Europa Deutungshoheiten und Legitimationen verschieben.
    Danach sieht es ja jetzt schon EIN WENIG bei den Wahlen zum EU(dSSR)-Parlament tendenziell aus, was die Blockparteiführer der Sozialisten, Grünen, Liberalen und Christdemokraten nervös macht …

    Es kann freilich Spaß bereiten, sich fiktiv vorzustellen, wie sich eine Claudia Roth oder ein Volker Beck im nordkoreanischen Alltag zurechtfinden müssen! Und nicht vergessen, auch die Antje Vollmer mitnehmen!
    So würden sich Kreise schließen: Die dauerlarmoyante Grüne und Pastorin Antje Vollmer begann ihre subversive Karriere im Umfeld der KPD/A0, die 1970 mit Zuwendungen der nordkoreanischen Botschaft in Ost-Berlin gegründet worden war.

  53. Ich fange um 7:00 mit der Arbeit an und muss um 6:00 das hHus verlassen. ich benutze zwei verschiedene Verkehrsmittel und da sind – mit vernachlässigenbaren Ausnahmen- ausschließlich Deutsche und ein paar Osteuropäer drin. Habe ich mal Zeit zum Einkauf in der Stadt, dann ist diese voll mit ausländischen Großfamilien und hier bei uns auch vielen Negern…natürlich auch alle mit etlichen Kindern. Seit Januar hat sich die Zahl der Zigeuner auch massiv erhöht.
    Naja, dafür dürfen wir jedes Jahr richtig viel Steuern „nachzahlen“ und für die Ausbildung unserer Kinder aufkommen (Studium außerhalb des Elternwohnortes/ nicht Bafög „berechtigt“) Habe fertig.

  54. Gehen wir die Sache mal konkret an:

    Das politische Problem ist halt ausgerechnet der besondere Schutz der Ehe im Grundgesetz und in diversen internationalen Verträgen. Ich bin dafür dies zu streichen. Ich bin gespannt wer hier noch…

    Nehmen wir an die CDU würde… was hier los wäre 😀
    … wenn sie wollten, was leider eh nicht der Fall ist… 🙁

    Face it: Christlich-konservative Ideologien und entsprechende Politik sind leider auch oft ein riesiges Hindernis für eine bessere Politik! (siehe auch „gegen Kindergrippen damit Frauen arbeiten gehen können“ sowie „pro Erziehungsgeld für alle“)

  55. Wir müssen bloß noch ein wenig Geduld haben; in einigen Jahren haben wir ein durchschnittliches Bildungsniveau, welches ostanatolische Analphabeten zu hochqualifizierten und gefragten Spezialisten macht.
    Die linksgrüne Bildungspolitik wird’s schon richten; denn eines gilt auch, wenn sich einige Unverbesserliche noch zieren: Ein niedrigeres Niveau geht immer!

  56. wenn ich schon diese tranfunzeligen Kopftuch-Gestalten auf unseren Straßen rumlatschen sehe …

  57. Jeder Moslem kann sich den Traum der 4 Frauen in Deutschland erfüllen. Und das geht so:

    Erst heiratet er eine, dann Scheidung – Papa Staat sorgt mit Sozialhilfe für diese und seine Kinder. Dann heiratet er du nächste usw. Scheidung kostet nüscht, in der Regel sind die hartz4er!

    Ist doch egal! Verheiratet bleiben sie sowieso – nämlich ISLAMISCH:-) Denn die Ehe in Deutschland hat keinerlei Bedeutung für den Eher eigen…..ausser wie oben beschrieben!

    Und alle kassieren Geld, und der Mann hat mehrere Wohnungen zum wohnen. Wie heisst es doch im Kora: und nehme dir bis zu 4 Frauen, WENN DU SIE DIR LEISTEN KANNST!!!

  58. Für alle noch den Doppel-Pass,
    damit sie noch besser den deutschen Steuer-Dhimmi betrügen und ausbeuten können, ….
    das Zwei -oder Dritthaus muß ja
    in der Türkei finanziert werden!

    Der deutsche Steuermichel zahlt doch schon die im ISSLAM vorgeschriebene
    Dhimmi-Steuer der „“Ungläubigen““ wie blöd kann man nur sein !?

  59. Was ist nur aus Deutschland geworden ??

    BRDDR-Absurdistan
    4.faschistisch ISSLAMisches Reich …

  60. Die geforderte „Willkommenskultur“ für die Bräute und Bräutigams (aus nicht selten arrangierten Ehen bzw. Zwangsehen zwischen engen Verwandten) soll dann wieder mal der deutsche Steuermichel bzw. Niedriglohn-Malocher finanzieren.

  61. Ich könnte rückwertsessen wenn ich diese Bilder sehe von diesen Kopftüchern geht doch so gut wie Keine arbeiten, ich schufte täglich 10-12 Stunden für 1500€ Netto,Mo-Fr und Samstag 6 h !
    Um Gottes willen ich will nicht das meine Steuern für solche Religionsgebährmaschinen und Nichtstuern verbraten werden ! Was kann mann nur tun , reicht AFD wählen biitte bitte lasst uns diesen Wahnsinn beenden !

  62. Ob der Vernichtungsfeldzug der organisierten Staatskriminalität zu unserer kompletten Entvolkung führen wird?

  63. Und was lernen wir daraus? Wir brauchen größere Parkbanken, und zwar hurtig.

  64. Dass hier alle Türken durch den Dreck gezogen werden, finde ich ja mal unter aller Kanone! Zufällig ist mein Vater Türke und kam mit seinen Eltern (Gastarbeiter) nach Deutschland. Er arbeitet seit weit über 30 Jahren in einer Fabrik und war noch nie arbeitslos, geschweige denn, dass er jemals Sozialleistungen bezogen hätte. Zwar ist er in zweiter Ehe mit einer Türkin verheiratet. Aber auch dagegen ist meiner Meinung nach nichts einzuwenden. Meine drei Halbgeschwister mach(t)en alle Abitur und studieren!
    In unserem Ort leben einige türkische Familien und ich habe da noch keinen faulen türkischen Vater gesehen. Die gehen alle arbeiten. Und haben heutzutage auch nicht mehr mehr als drei Kinder! Sie haben Häuser gekauft oder gebaut und sind absolut rechtschaffene Bürger.
    Und was die Frauen angeht, würde ich mich auch mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Wir haben hier zwar auch ein paar Frauen, die ein einfaches Kopftuch tragen, aber auch viele, die sich absolut westlich kleiden und kein Kopftuch tragen!
    Ist die deutsche Frau den soviel besser? Ist es denn ein Wunder, dass die türkischen Männer sich türkische Frauen suchen?! Ich kenne verdammt viele deutsche Frauen, die ICH als Mann, egal welcher Herkunft, geschenkt nicht haben wollte. Die deutsche Frau ist in der Regel nur aufs Geld aus. Und keinesfalls auf Familie, anständiges Versorgen der Kinder usw. Nicht umsonst wird jede 2. Ehe geschieden. Die deutsche Frau will in den meisten Fällen nur Luxusgüter, daheim nix mehr leisten und allenfalls 1-maximal 2 Kinder bekommen! Das ist nun mal die Folge der Emanzipation!
    Ich habe, und das völlig unabhängig von meinem Vater, nichts gegen arbeitende Türken oder andere Ausländer. In meinen Augen sind die Türken noch mit die fleißigsten Zuwanderer. Und viele alte Türken und auch junge Türken verlassen Deutschland wieder.
    Und über die Figur anderer Menschen müssen die Deutschen ja auch nicht lästern. Es gibt auch verdammt viele fette deutsche Weiber!

  65. #72 Made in Germany West (11. Mai 2014 13:08)

    Parkbänke meinte ich natürlich.

  66. #73 derhimmelmusswarten (11. Mai 2014 14:21)

    Die Folge der Emanzipation ist, dass deutsche Frauen im Gegensatz zu den meisten türkischen Frauen eine anständige Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium haben. Sie haben es von daher nicht nötig, aufs Geld von Männern aus zu sein. Deutsche Frauen sind unabhängig. Von daher müssen sie nicht auf Teufel komm raus bei einem Ehemann bleiben. So einfach ist das.

    Türkische Männer sind für deutsche Frauen übrigens ziemlich unattraktiv. Wer will schon einen Pascha haben, der sich von hinten bis vorne bedienen lässt und sich als Besitzer seiner Frau aufspielt?

    In Deutschland muss niemand leben. Es gibt hier nämlich funktionierende Flughäfen und Bahnhöfe.

  67. Gedanken eines Baumeisters

    Niemand ahnt welch Aufwand, Arbeit, KnowHow notwendig ist um es zu ermöglichen allein das wir unsere tägliche Notdurft wie selbstverständlich verrichten können, ohne auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken. Kilometerlange unterirdische Bauwerke, Kläranlagen, Wasser-Strom-Gasversorgung für alle Gebäude, echte befestigte Strassen, also die gesamte Infrastruktur und nicht zuletzt die Wohngebäude selbst, im int. Vergleich auf höchsten Niveau.

    Die damaligen Erbauer haben nicht mal davon geträumt das in nicht allzuferner Zeit ein Millionenheer orientalisches Landvolk (immer öfter Hardcorekopfwindel-Fachkräfte) dies alles wie selbstverständlich übernimmt, wie der Vogel das „gemachte Nest“ und dabei auch noch, in der Regel, für die täglichen Unkosten gesponsert wird.

Comments are closed.