bombeNun haben es die Terroristen in Deutschland schriftlich: der Bau einer Bombe an sich ist offenbar nicht strafbar. Ein sprenggläubiger Deutscher afghanischer Herkunft war 2013 wegen der Vorbereitung eines Attentats zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Nun hob der Bundesgerichtshof (BHG) in Karlsruhe dieses Urteil mit einer Begründung auf, die wohl künftig dazu führen wird, dass, bevor ein Attentat tatsächlich gelungen ist, der Täter weitermachen kann, bis ihm gelingt, was er vor hat.

(Von L.S.Gabriel)

2013 bastelte der Moslem zu Hause nach einer Bauanleitung aus dem Internet eine Bombe. Er war allerdings zu dumm dazu und so explodierte sein Gemisch bereits bei der Zubereitung im Küchenmixer. Der einzige Verletzte des Übungsterroristen war somit er selbst. Er wurde vom Landgericht Frankfurt verurteilt, das den Fall nun neu aufrollen muss, denn, so die Begründung der Karlsruher Richter, das Landgericht müsse klären, ob „der Täter bereits fest entschlossen gewesen war, später eine schwere staatsgefährdende Gewalttat zu begehen“. (Urteil vom 8. Mai 2014 – 3 StR 243/13)

Sollte sich das nicht beweisen lassen, wird wohl bestenfalls so etwas wie Sachbeschädigung übrig bleiben und der Student dann vermutlich schon bald nach Hause gehen können, wo er weiter üben kann.

Für alle kommenden Attentäter heißt das: erwischt man sie vor der Tat und sie sind nicht blöd genug zuzugeben, dass sie „fest entschlossen“ waren mit ihrer Bombe jemanden in die Luft zu sprengen, zuckt Justitia mit den Achseln und wir warten auf den Knall.

(Spürnase: grundgesetzwatch)

image_pdfimage_print

 

90 KOMMENTARE

  1. sehr interessant… dann werden wohl Islamisten nicht die einzigen bleiben, die sowas bauen dürfen…

  2. @#2 72JungfrauenOo — nicht zu früh freuen, für Deutsche gibts eine Sonderregelung nach Schuldkult Nazi-Paragraph: Lebenslang ohne Chance auf Entlassung 🙂

  3. Wohnte der in einer Wohnung und hat dadurch andere Hausbewohner gefährdet? Dann sind doch 10 Jahre drin, so habe ich es beim Tschäpe Prozess wegen dem vorsätzlichem Brand gelesen.

  4. das Landgericht müsse klären, ob „der Täter bereits fest entschlossen gewesen war, später eine schwere staatsgefährdende Gewalttat zu begehen“. (Urteil vom 8. Mai 2014 – 3 StR 243/13)

    Sollte sich das nicht beweisen lassen, wird wohl bestenfalls so etwas wie Sachbeschädigung übrig bleiben

    Ist ja bewiesen, er ist doch in flagranti bei den Vorbereitungen „aufgeflogen“.

  5. nicht zu früh freuen, für Deutsche gibts eine Sonderregelung nach Schuldkult Nazi-Paragraph: Lebenslang ohne Chance auf Entlassung 🙂

    Ich freu mich auf die Hölle. 😉

  6. Juristenstadl Deutschland. Die Kaste, die nichts zum Sozialprodukt beiträgt bestimmt zunehmend wo es langgeht. Man sollte nicht nur Politiker, sondern auch die Richterschaft demokratisch wählen. Dann wäre mit solchen Urteilen „im Namen des Volkes“ endlich Schluss.

  7. Alles muß weg,alles einreißen und strukturell gesäubert wieder aufgebaut werden. Wir müssen am 25.Mai wählen gehen, es gibt „Alternativen“ genug.
    Um Gottes Willen,was ist hier nur schief gelaufen?

  8. Terrorist#1 Allah, Q3:151 „Bald werden wir Terror in die Herzen der Ungläubigen werfen“

    Taqiyyah(‚Betrug/Täuschung‘ 3:28, 16:106)-Aussage: „Aus dem (historischen) Kontext gezogen!“

    Wie ist der „richtige“ Kontext, aus dem „einfach zu verstehen“den (44:58, 54:22, 54:32, 54:40) Quran mit „KEINE Zweifel“ (2:2, 32:2, 3) (jede nicht-studierte ‚Putzfrau‘ kann ihn lt. Allah ohne Hilfe verstehen)

    http://schnellmann.org/islam-is-terror.html

  9. Dann wird’s ja mit dem Krieg in Deutschland noch eher losgehen als gedacht!?

  10. DEUTSCHLAND VON SINNEN

    Bombenbauen ist nicht strafbar, wenn es ein Linker oder Moslems tut

    Die Zahl 88 ist voll nazieh

    „Die Linke“ von Gütersloh fordert:

    „“Raus mit der Bundeswehr aus Schulen, Rathäusern und den Jobcentern!

    Keine Auftritte der Big Band der Bundeswehr oder anderer Militärkapellen im Kreis

    Ein kriegswaffenfreies Kreisgebiet

    Deshalb sind wir dafür, dass im Kreis Gütersloh kein Kriegsgerät produziert wird

    Die Umgestaltung der Kriegerdenkmäler zu Mahnmalen für den Frieden

    Die Umbenennung von Straßen und Plätzen, wenn sie nach Befürwortern von Krieg und Militarismus benannt sind…““

  11. Ein Verstoss gegen das Sprengstoffgesetz ist es jedoch in jedem Fall. Das reicht für eine Verurteilung.

  12. „…die Begründung der Karlsruher Richter, das Landgericht müsse klären, ob „der Täter bereits fest entschlossen gewesen war, später eine schwere staatsgefährdende Gewalttat zu begehen“. (Urteil vom 8. Mai 2014 – 3 StR 243/13)

    Das ist absolut richtig!
    Ich habe mir auch eine Bombe gebaut und nehme es immer in die Badewanne mit. Denn mein Quietscheentchen hat ausgequietscht…
    Man muß doch nicht gleich eine geplante Straftat vermuten, wenn jemand eine harmlose Bombe baut. Er könnte doch auch sofort nach dem Zünden von der Tötungsabsicht zurücktreten…denn er wollte niemanden Weh tun. Nur etwas Aufmerksamkeit und Zuwendung. Bombe bauen als Hilfeschrei…

    Ich würde trotzdem mal prüfen lassen, was die Damen und Herren beim BGH so reinziehen. Ob das alles erlaubte Substanzen sind?

  13. Ich nehme auch meine Bombe immer auf den Marktplatz mit und verstecke sie dort in einem schwarzen Rucksack. Ich habe keine bösen Absichten damit.

  14. Zum Glück scheint sich generationsübergreifende Inzucht auf das technische und chemische Verständnis auszuwirken.

    Bisher haben die Knallfrösche der Rechtgläubigen hierzulande entweder versagt oder sind ihnen selbst um die Ohren geflogen…

  15. Nur nochmal zu Erinnerung, was dieser Afghane tat:

    Doch die Mischung explodierte, als er Leuchtkugeln aus Feuerwerkskörpern mit Schwarzpulver und dem Abrieb von Streichhölzern im Mixer zerkleinern wollte.

    In solchen Fällen freue ich mir über die Blödheit der Mohammedaner immer ein Loch in den Hut. Chemieunterricht ist doch Koranschulen um so einiges überlegen.

    Das zog schon in einem früheren Strang nette Kommentare nach sich:

    <blockquote<#27 Cedrick Winkleburger (08. Mai 2014 17:15)

    Wenn er nicht mit seinem Mixer in die Luft geflogen wäre ist anzunehmen, daß er danach mit einer Wunderkerze in den Autobenzintank geleuchtet hätte, um den Füllstand zu prüfen.

    Oder:

    #30 kaeptnahab (08. Mai 2014 17:54)
    muahaahaahaa!
    diese dilletanten-bauanleitung kann nur von strunzdummen sprenggläubigen stammen, oder der mossad hat sie gezielt diesem pack untergejubelt.

    der küchenmixer kracht,
    der mossad lacht.

    der einsitzende pyro-blindgänger sollte mal darüber nachdenken, warum es keine koransuren über küchenmixer, leuchtkugeln und schwarzpulver gibt.

  16. Warum baut man eine Bombe legt man die auf den Wohnzimmertisch wie eine schöne Obstschale zur Dekoration ???

  17. Mittlerweile ist auch bei den Juristen nur noch 1. April.

    Traurig, aber wahr.

  18. #8 Bommel (09. Mai 2014 20:11)

    Recht hat der Bommel, es gibt Alternativen.
    Wenn´s nichts hilft, hat #11 normalofrau (09. Mai 2014 20:17) richtig getippt!

  19. Wer ist da eigentlich der Blödere, der Sprenggläubige oder der BGH?
    Ich sehe einen leichten Vorsprung beim BGH, die können für sich keinen Inzuchtbonus geltend machen.

  20. AHA,dann haben wir anscheinend eine „Narrenfreiheit“, mit staatlicher Unterstützung,
    zum herstellen von Material welches zur
    herbeiführung einer Explosion geeignet ist.
    Au prima..Ach nee,schade,das „gilt“ ja NUR
    für sprenggläubige,und nicht für uns, och menno
    Angie, bitte ich möchte auch „rumbumsen“ 🙂

  21. da hat das BGH eine Fatwa für Mohammeds Mondgötzenbombenbauer herausgegeben. Er ist auch nur dann überführt, wenn er zusätzlich laut Allaaaaahu Akbar brüllt. Dann weiß ein Kuffar-Gericht, dass es einem Musel-Bombenbauer ernst war.

  22. Ganz offensichtlich ist Dummheit eine Grundvoraussetzung für eine Richter-Karriere.

  23. Er bastelte nach einer Bauanleitung aus dem Internet …

    Wir brauchen doch so dringend Ingenieure. Na, wenn das mal keine Fachkraft ist, die demnächt unsere Renten bezahlt …

  24. Der Moslem-Bombenfetischist aus Afghanistan
    Sammelt Bomben fürs Regal und schaut sie an.
    Der deutsche Michel hört gerne Marschmusik
    Ist voll nazieh: Handschellen machen Klick!

    Weil der Afghane ein netter Bombenbauer sei
    Das Gericht, Allah lalla, spricht ihn frei.
    Der Michel hat vorm Kadi aber gar kein Glück
    Sollte Linke wählen und nie mehr Marschmusik!

    Der Afghane sammelt weiter wunderschöne Bomben
    Und Sprengstoff massenweise in hübschen Tonnen.
    Er deponiert die edle Sammlung im Hauptverkehr
    Allah lalla, auch das Gericht steht nicht mehr!

  25. Das Bauen einer Bombe ist nicht strafbar,schließlich kann kein Vorsatz zum Töten anderer nachgewiesen werden.
    Ein Jahr später: Eine Bombe ist expoldiert. Viele Menschen wurden getötet und verletzt.
    Reaktion: Das hatte ja niemand voraussehen können!
    In Boston waren Schenllkochtöpfe mit Sprengstoff ja auch völlig unverdächtig.

  26. Wenn Bombenbauen strafbar wäre, müssten die halbe Regierung und die gesamte Rüstungsindustrie in den Knast. So wird das nichts mit dem Urteil des Landgerichtes. Die Bombe kann nur als Indiz verwendet werden.

  27. Wie lange will sich das normale deutsche Volk noch von den irren Politikern, der irren Justiz, den Islamnazis und den islamverherrlichenden Linksrotgrünfaschisten provozieren lassen, bis es endlich reagiert und den Lumpen zeigt, wo der Hammer hängt?

  28. Allah wollte nicht, daß der Moslem die Bombe baut und hat sie vorzeitig zur Explosion gebracht. Allah, Du bis der Größte!

  29. Zwischen der Herstellung bestimmter Geräte (schnittfähiger Messer meinetwegen oder irgendwelcher explosionsfähiger Anlagen) und der Verletzung oder gar Tötung von Menschen besteht ein himmelweiter Unterschied!

    Nicht diese Dinge sind verantwortlich für Mord und Totschlag, sondern konkrete Personen.

  30. dieses urteil wurde nur aus einem grund gefällt…es half einem richter auf der leiter nach oben.
    oben dürfen nur richter sein, die systemfreundlich richten.
    aus diesem grund richten auch viele richter freundlich gegenüber migranten.
    sie wollen weiter.
    und dieses bückeln und streben nach oben zieht sich durch alle berufe…polizei, medien, justiz…
    in der heutigen zeit musste nix können.
    du musst nur gegen nazis sein, für die eu und für flüchtlinge.
    dann geht das goldene tor auf.
    du kannst irgendwelche vereine gründen, die sich in 1000 jahren nicht selber finazieren werden.
    aber es kommt geld.
    und deswegen kämpfen die linken auch bis zum geht nicht mehr.
    weil gefühlte 90% nur bei solchen vereinen arbeiten.
    alles studierte, die in der normalen arbeitswelt untergehen würden.
    deswegen muss dieses flüchtlingssystem und anti-nazigehabe bleiben für die.

  31. Vorsicht mit den Kommentaren. Die Urteilsbegründung liegt noch nicht vor, nur die Pressemitteilung.

  32. Vielleicht erinnert sich noch jemand.

    Ein Kind wurde vergewaltigt und ermordet und jemand hat via Facebook dazu aufgerufen den Täter zu lynchen.
    Der Facebooknutzer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

    O.K.

    In Karlsruhe entschied vorher ein Gericht, dass es nicht strafbar sei zum heiligen Krieg aufzurufen.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf-zum-Dschihad-ist-nicht-mehr-strafbar.html

    Huh?

    Jetzt entscheidet ein Gericht, dass es nicht strafbar ist eine Bombe zu bauen.

    Aha

    Ich bin aber sicher, wenn Herr Uckermann(als Beispiel jetzt) Bomben bauen würde, wäre es strafbar.

    Es kann eben nicht jeder vor dem Gesetz gleich sein.

    Houston, we have a problem.

  33. stellt euch mal vor die eu bricht zusammen und die brd macht die grenzen dicht.
    millionen flüchtlingshelfer, migrationsberater, rechtspopulismusextremismusnaziexperten und deren vereine wären sinnlos und würden kein geld mehr bekommen.
    90% der linken und grünen wären arbeitslos.
    wenn sie sich normal bewrben müssten würde gefragt…warum haben sie denn 12 jahre studiert und keinen abschluss? 😉

  34. Meine Freundin rief an,
    ob ich mitkommen kann,
    auf die Hütte im Schnee,
    und ich sagte ok.
    In der Sonne im März,
    da verlor ich mein Herz,
    als ich ihn damals sah,
    er war Student aus Uppsala.
    Ein Student aus Uppsala-la-la-la la-la-la-la-la la-la-la-la-la
    Ein Student aus Uppsala-la-la-la la-la-la-la-la laaaa

    Und am Abend beim Tee,
    auf der Hütte im Schnee,
    sprach er leise zu mir
    „Ich bleib immer bei dir“.
    Und wir hatten kein Geld,
    aber schön war die Welt,
    denn der Himmel war nah,
    und mein Student aus Uppsala.

    Ein Student aus Uppsala-la-la-la la-la-la-la-la la-la-la-la-la
    Ein Student aus Uppsala-la-la-la la-la-la-la-la laaaa

    Ich kam später im Mai
    an der Hütte vorbei,
    und ich fand keinen Schnee,
    denn es blühte der Klee.
    Und die Sonne sie schien,
    und ich dachte an ihn,
    den ich nie wieder sah,
    er war Student aus Uppsala.

    Ein Student aus Uppsala-la-la-la la-la-la-la-la la-la-la-la-la
    Ein Student aus Uppsala-la-la-la la-la-la-la-la laaaa

    Ein Student aus Upsala Lyrics

    …immer aber auch diese Studenten … Man hört und sieht doch, dass die ohne Arg sind, immer der wissenschaftlichen Herausforderung hinterher. Da wird man doch wohl auch so ein 3-D-Puzzel aus Spülmittel und Dampf-Drucktopf zusammenbasteln dürfen…
    Schliesslich durften die ja auch bis zum Schluss machen und tun. Gleiche Studienbedingungen für alle…!

  35. #39 der willi (09. Mai 2014 21:19)

    in der heutigen zeit musste nix können.
    du musst nur gegen nazis sein, für die eu und für flüchtlinge.
    dann geht das goldene tor auf.

    Und genau die Typen sind es, welche nach einer Islamisierung Deutschlands/ Europas, als Erste am Autokranhaken baumeln werden, den Kopf abgeschnitten bekommen und mit reichlich Steinen bei einer Steinigung, für ihren Verrat am eigenen Volk, belohnt werden.

    Denn Volksverräter einer fremden Kultur, mögen Moslems nicht!
    Nur dass wissen diese volksverräterischen Speichellecker noch nicht. 😉

  36. #4 Venizelos (09. Mai 2014 20:07)
    Wohnte der in einer Wohnung und hat dadurch andere Hausbewohner gefährdet? Dann sind doch 10 Jahre drin, so habe ich es beim Tschäpe Prozess wegen dem vorsätzlichem Brand gelesen.
    ———————
    welcher vorsätzliche Brand??????
    Ist mir da etwa etwas entgangen???

  37. Für alle kommenden Attentäter heißt das: erwischt man sie vor der Tat und sie sind nicht blöd genug zuzugeben, dass sie „fest entschlossen“ waren mit ihrer Bombe jemanden in die Luft zu sprengen, zuckt Justitia mit den Achseln und wir warten auf den Knall.

    Na dann: Freies Basteln für ALLE!

  38. #41 Kddsaar (09. Mai 2014 21:21)

    Vorsicht mit den Kommentaren. Die Urteilsbegründung liegt noch nicht vor, nur die Pressemitteilung.

    Ich setz da noch einen drauf: Die Überschrift des Artikels ist so nicht korrekt. Auch ohne Urteilsbegründung zu erkennen, allein aus dem Text der PM. Natürlich kann er keine Bombe bauen. Gut, das hat er ja auch praktisch bewiesen 🙂 Er darf es aber auch juristisch nicht, auch nach dem BGH- Entscheid nicht. Der Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz bleibt ja Fakt, wie der Straftatbestand des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Und auch dafür kann man eine ganze Weile weggeschlossen werden. In dem Fall ging es wohl mehr um den Anklagepunkt versuchter Mord. Und der ist ohne die geforderten Nachweise eben nicht haltbar. Man kann dem BGH also nicht unbedingt unterstellen, was geraucht zu haben.

  39. Das ist wieder einmal ein ungeheuerliches Politikversagen. (PI-News sollte auch nicht immer die Justiz verantwortlich machen)

    Seit wie vielen Jahren wissen wir von der mohammedanischen Terrogefahr? Und es gibt immer noch keine ausreichenden Gesetze. Irgendwer macht hier seine Arbeit nicht! Man war wohl zu sehr damit beschäftigt den Islam zu hofieren und die Überwachung der deutschen Bevölkerung voran zu treiben. Gesetze gegen den Bau von Bomben kann man da schon mal vergessen…

    OT
    Wurfzettel: https://www.mediafire.com/folder/6tqcgsf0ix3f6/Europawahl_2014

  40. Buntland außer Rand und Band – was muß noch geschehen bis auch der Dümmste der autochthonen Bevölkerung bemerkt das hier etwas ganz gewaltig schief läuft.

    Noch ist es noch nicht zu spät, aber die Medien sind längst die 4. Macht im Staate und verbreiten die Propaganda gar völlig ungeniert.

    Legislative, Judikative, Exekutive, Primitive (Medien)

  41. Oh, dann darf man sich die Einzelteile wohl per Internet bestellen? Hallo, Amazon, habt Ihr’s gehört?

  42. Na großartig.Warten wir mal ab,bis diese minderbemittelten Psychopathen an waffenfähigem Uran kommen.Wie lange würde dieses „Gesetz“ und unsere Deutschlandfeindliche,intrigante und linksverlogene Bundeslügierung dann noch bleiben…

  43. Mir zu hoch, wenn ich ehrlich sein soll. Irgendeine abstrakte Logik wird wohl dahinterstecken; eine Logik, die fern jedes gesunden Menschenverstandes liegt. Das mag intelleltuell zwar durchaus diskutierbar sein – bei schweren Zigarren, am brodelden Kaminfeuer -, Lebem rettet es dadurch nicht. Dieses Urteil dient nur der Unterhaltung weniger.

  44. OK, einverstanden. Bombenbau bleibt straffrei, sofern die Bombe noch in der Bauphase detoniert. 😯 😆

  45. Ich sehe dieses Urteil nicht so negativ!

    Moslemische Terroristen haben doch jetzt die Möglichkeit Bomben in Deutschland in großen Stückzahlen ganz legal herzustellen.

    Dieses Urteil ist doch faktisch eine Genehmigung, wenn nicht schon eine Aufforderung für Moslems Autobomben, Schnellkochtopf-Bomben, Taschenbomben, Bomben-Drohnen, usw. anzufertigen.

    Und wenn Moslems in Deutschland die Bomben auch hochgehen lassen ist doch die Chance extrem groß dass rotgrüne Islamversteher von ihren eigenen Lieblingen über den Jordan geblasen werden.

    Hauptsächlich werden dann doch in Deutschland naive rotgrüne Islamversteher und rotzdumme Gutmenschen Opfer der moslemischen Kulturbereicherung!

    Also wieso sich aufregen? 😆

  46. Wahrscheinlich verklagt jetzt der Moslems den Hersteller des Mixers auf Schadensersatz in Millionenhöhe!

    Schließlich war in der Gebrauchsanleitung nicht der Hinweis enthalten, dass man mit dem Haushalts-Mixer keine Sprengstoffe anrichten durfte.

    Und wenn doch, dann war dieser Hinweis bestimmt nicht auf türkisch oder arabisch!

    Wie diskriminierend!

    😆 😆 😆

  47. Nein, das lässt mir jetzt einfach keine Ruhe:

    Weniger wird groß geschrieben! – Es ist so wichtig ein halbwegs gutes Deutsch zu schreiben, um halbwegs ernst genommen zu werden. Trotzdem ist der Beruf des Lektors ein niemals aussterbender.

    Wie ich drauf kam (weil es mich gewurmt hat) ist einigermaßen lustig, aber nicht wissentschaftlich:

    http://www.youtube.com/watch?v=lSbirmUc488

  48. 1. Bombenbauen ist strafbar. Daran ändert sich nichts.

    2. Es geht in diesem Fall um § 89a StGB, genauer die präzise Definition „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“. Die erhöht nämlich das Strafmaß für Bombenbau.

    3. Der Afghane profitiert von einer hochentwickelten, bis ins Abstrakt-Absurde ausgefeilten deutschen Rechtswissenschaft, die zu einem ausschließlichen intellektuellen, spitzfindigen, abstrakten, hocheitlen Spiegelfechterei zwischen brillanten Anwälten und konternden, oft ebenso in dieser Disziplin billanten Richtern geworden ist.

    Klartext: Hier treten Deutsche gegen Deutsche an, um sich gegenseitig ihre Geistesblitze und logischen Argumentationsketten zu beweisen, die sie jeweils an bereits gefällten Urteilen ausrichten.

    4. Die Norm § 89a StGB „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“ muß laut Urteil sehr eng statt weit ausgelegt werden. Das hat das Landgericht jetzt neun zu verhandeln.

    Trotzdem faßt man sich an den Kopf, weil diese enge Auslegung so gut wie gar nicht nachweisbar und lebensnah ist:

    „Notwendig sei deshalb, dass der Täter bereits fest entschlossen sei, später eine schwere staatsgefährdende Gewalttat zu begehen. Es reiche nicht aus, dass er dies lediglich für möglich hält und billigend in Kauf nimmt.

    Und das wird in der Praxis auf ein Scheunentor für jeden guten Anwalt eines Terrormoslems rauslaufen: Die „feste Entschlossenheit“ kann man nämlich nicht endgültig feststellen.

    Daher – wie schon geschrieben – bewegt sich die Rechtsfortbildung im Bezug auf Mohammedaner im abgehobenen, luftleeren, abstrakten Raum. Signal an Moslems: „Isse Bombebaue verbote, aber isse nich schlimm wenn trotzdem baue.“

    Hier ein erster Rechtskommentar zum Urteil (Az.: 3 StR 243/13):

    http://beck-aktuell.beck.de/news/bgh-89a-stgb-erfordert-festen-entschluss-zu-sp-terer-begehung-einer-schweren-staatsgef-hrdenden

  49. Dies zeigt, dass unser Gerichtssystem und unsere aktuellen Politiker mit dem Islam überfordert sind:
    * Geburtendschihad ist legal
    * Wenn Muslime überdurchschnittlich viele Deutsche tottreten, dann sind das Einzelfälle. Tische gegen Rechts helfen da angeblich.
    * Wenn muslimische H4-Empfänger einen deutschen rassistisch beschimpfen, dann ist der H4-Muslim nicht belangbar. Es ist auch kein Rassismus, weil, weil, ja, darum! Nur Nazis sind Rassisten.
    * Muslime dürfen Bomben bauen und mit sich herumtragen. Nur das Zünden steht unter Strafe…
    * Wenn Muslime Ämter erhalten in Politik und Polizei, dann ist das Multi-Kulti.
    * Wenn ein Minderjährige seine Schwester ermordet auf geheiß des Onkels aus Anatolien, dann ist der Minderjährige straffrei, weil minderjährig.
    * Wenn Moscheen gebaut werden sollen, um den Faschisten Mohammed zu verehren, dann ist es das Wichtigste, dass ausreichend Parkplätze nachgewiesen werden.
    * Wenn jemand diese Problematik anspricht, ist er Nazi und wird (medial) entsorgt.
    * Wenn die Scharia ausgerufen wird,
    dann ist es zu spät.
    weil inzwischen über 50% der Bevölkerung muslimisch sind und Politik und Polizei von Muslimen unterwandert ist.

    Gute Nacht, Deutschland.
    Es ist alles ok.
    Der letzte macht das Licht aus.

  50. „Was willst Du mit der Bombe, sprich!!!“
    „Kartoffelbrei, siehst Du’s nicht?“

  51. Bei den sogenannten „Rechten“ wird das wohl nicht anwendbar sein, bei Terroristen aller Art schon. Wie pervers ist doch unsere Rechtsprechung!

  52. Dem türkischen und arabischen Migranten errichtet man eine Entgegenkommens-Kultur, die in ihrer selbstmörderischen Dimension über das Begreifbare hinaus geht. Bei den spaßgegenderten, halbschlaffen Beamten und Zöglingen des Machtapparartes kein Wunder! Vor Angst und Ehrerbietung haben sie die Hose voll! Dafür lassen sie ihre abhandele Stärke bei den Steuersündern und Verkehrsteilnehmern aus. Wie ich sie verachte, diese jämmerliche Anbiederei!

  53. Der Logik zufolge darf dann auch jeder eine Waffe tragen, solange er nicht damit schießt!

  54. Tut mir leid, daß sagen zu müssen, aber was diesem Land fehlt ist ein gelungener, islamistischer Anschlag mit vielen Toten. Anders wird die schlafende Mehrheit wohl nicht mehr wach.

  55. Okay ich denke ich sollte meinen Kommentar mal genauer erläutern.

    Das Urteil ist deshalb zu begrüßen, weil es uns Einheimischen die Freiheit lässt, soetwas auch zu tun. Ich sage nicht das man es tun soll oder sowas, es ist einfach mal eine Sachlage in den Raum gestellt. ***Gelöscht!*** Und ein zurückgebliebener Afghane wird die Nation nicht zum Einsturz bringen indem er eine Bombe legt. An sowas zerbrechen wir nicht. Zerbrechen tun wir aber an einer Verbots und „Ich trau mich nicht“ Attitüde die den anderen einen strategischen Vorteil überlässt und uns in Unwissenheit und Untätigkeit lässt.

    @ UP36
    „Der Logik zufolge darf dann auch jeder eine Waffe tragen, solange er nicht damit schießt!“

    Ja, sowas nennt man Freiheit.

    .
    ***Moderiert! Bitte die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  56. Kein Wunder!
    Bei einer Justiz,
    bei der es offiziell einen WARNSTICH gibt.

    Bei der man NACH dem Schuss von seiner
    Tötungsabsicht zurücktreten kann.

    Bei der es Bewährung oder gar Freisprueche gibt,
    weil das gemeinsame Tottreten keinem einzelnen
    zugeordnet werden kann.

    Deutschland ist schon schwer in die dekadente Phase abgerutscht.

    Nach der Dekadenz kommt die Insolvenz.

  57. Begrüße das Urteil. Den meisten Menschen kann man mit Vernunft einfach nicht die Augen öffnen, aber vielleicht hilft es ja, wenn auch hier erst mal ein paar Bomben von Moslems in die Luft gegangen sind.

  58. Ist aber typisch für Deutschland. Prävention gibt es nur bei Rechts. Jeder, der mal Telefonterror oder bedroht wurde, weiß, wie der Standardspruch lautet: Können wir nichts machen! Kind ist weg? Abwarten und Tee trinken. Polizei wird dann aktiv, wenn die Leiche irgendwo gefunden wird.

  59. #74 Blistex (10. Mai 2014 02:41)

    Begrüße das Urteil. Den meisten Menschen kann man mit Vernunft einfach nicht die Augen öffnen, aber vielleicht hilft es ja, wenn auch hier erst mal ein paar Bomben von Moslems in die Luft gegangen sind.

    Glaub ich nicht!

    Selbst wenn die Moslems wie in Madrid in einer S-Bahn eine Bombe im Namen ihrer Steinzeit-Religion zünden und 200 Menschen getötet würden, würde die rotgrüne Systempropaganda bei der Berichterstattung das Wort „Islam“, „Moslems“, „Koran“, „Djschihad“, usw. wie üblich nicht benutzen.

    Rotgrüne Kommentatoren würden dann ihre irren Phrasen wie z.B. „hat nichts mit dem Islam zu tun“, „haben den Islam falsch verstanden“, „Islam ist Frieden“, usw. abdrücken. Unsere Systempropaganda-Sendungen würde sich überschlagen die Terroristen als psychisch Kranke, oder als Mitglieder einer Sekte darzustellen und in dutzenden von Sondersendungen würde der Islam als extrem friedlich und unendlich tolerant dargestellt werden.

    Schuld seien die bösen Islamkritiker. Die würden durch ihr unislamisches Verhalten die Anhänger der Friedensreligion vom friedlichen Weg abbringen. Ungläubige hätten sich daher noch mehr an die Scharia auszurichten und schon sei der Islam so etwas von friedlich. Auch wäre die Kreuzzüge vor vierhundert Jahren Schuld, aber nicht die islamische Eroberungs-Ideologie und die moslemische Menschenleben-Verachtung!

    Nach einen großen Anschlag der Moslems gegen deutsche Ungläubige würden die rotgrünen Irren wahrscheinlich den „Kampf gegen Rechts“ verstärken da in der irren rotgrünen Affen-Logik nicht die vielen Tötungsaufforderungen gegen Menschen mit einem anderen Glauben im Koran schuld sind, sondern phöse phöse Islamkritiker.

    Die hätten die Moslems provoziert. Und wenn ein Moslems von phösen Islamkritikern provoziert wurde, hat dieser selbstverständlich das Recht Ungläubige zu töten. Schließlich haben wir Religionsfreiheit in Deutschland und Moslems dürfen im rotgrünen Weltbild ihre Affen- und Tötungs-Religion hier frei ausleben!

    🙂

  60. Sorry! …bitte Beitrag 77 löschen, -wurde bereits oben erwähnt, daher DOPPELPOSTING!

  61. #76 Powerboy (10. Mai 2014 07:21)

    Genau so ist es. Bisher hat jedes noch so widerliche islamische Großgemetzel in einer westlichen Großstadt (9/11, London, Madrid) nur dazu geführt, daß Mohammedaner als Folge noch mehr Islam, Islam, Islam bekamen, noch mehr Verständnis, noch mehr Appeasement, noch mehr Moscheen, noch mehr Privilegien.

    Jeder Moslem kennt Mos Ausspruch: „Ich wurde durch Terror siegreich.“

    Selbst wenn die hier den vollgepackten Kölner Dom (1200 Sitzplätze, 2800 Stehplätze) während der Weihnachtsmesse oder das gigantisch vollgepackte Bayern-Stadion (71.137 Plätze) bei irgendeinem Endspiel hochjagen, wird nichts passieren – ach doch, dann wird vermutlich der Islam zur staatsreligion erklärt, damit die Moslems „sich nicht mehr so unterdrückt“ fühlen müssen.

  62. Dazu paßt ein Urteil des Verwaltungsgerichts Göttingen vom 08. 01. 2013. gegen einen abgeschobenen Haßprediger:
    »Nicht schon die Verbreitung verfassungsfeindlicher Ideen als solche bildet die Grenze der freien politischen Auseinandersetzung, sondern erst die aggressiv—kämpferische Haltung gegenüber der … usw. «
    Der islamfreundliche Richter meinte natürlich »überschreitet die Grenze«, er konnte das nur nicht richtig ausdrücken.

  63. Dazu paßt ein Urteil des Verwaltungsgerichts Göttingen vom 08. 01. 2013. gegen einen abgeschobenen Haßprediger:

    »Nicht schon die Verbreitung verfassungsfeindlicher Ideen als solche bildet die Grenze der freien politischen Auseinandersetzung, sondern erst die aggressiv—kämpferische Haltung gegenüber der … usw. «

    Der islamfreundliche Richter meinte natürlich »überschreitet die Grenze«, er konnte das nur nicht richtig ausdrücken.

  64. #82 einMichel (10. Mai 2014 10:32)

    Ja, festgenommen schon. Verurteilt noch nicht. Anklage wurde im März 2014 erhoben, Prozeß hat noch nicht begonnen. Die Täter:

    – Marco René Gäbel, Konvertit
    – Enea B., Kosovo-Albaner
    – Koray Nicholas (Nico) D., “Deutsch-Türke”, Mutter deutsche Lehrerin, Vater Türke. Polizeianwärter!
    – Tayfun S., Türke

    http://www.pi-news.net/2014/03/bonner-bombe-anklage-erhoben/

  65. Gut, dass die NSU hinter Gittern ist.
    Aber die NSA läuft noch frei herum. Das macht mir Sorgen!

  66. Eben die Auswirkungen des Selbsthasses der Etablierten, oder deren Islamfreundlichkeit, was ziemlich dasselbe ist… Man kann nicht islamfreundlich sein und gleichzeitig die europäischen Werte vertreten.

  67. PS.: Der Bau der Bombe ist nicht strafbar, aber der Besitz der Bombe.

    Ich Idiot..das sind die juristischen, hoheitlichen Feinheiten, die ein Normalo-Depp einfach nie kappieren wird!!

  68. Der Besitz einer Kleinkaliber – Sportpistole ohne Waffenbesitzkarte ist verboten und wird
    mit einer Haftstrafe geahndet.
    Der Besitz einer Bombe, die viel mehr Unheil anrichten kann, ist erlaubt. Wer ist nun irre, ich oder der Gesetzgeber ?

  69. Ich lege inzwischen großen Wert darauf, in viele Urteile, die „im Namen des Volkes“ gesprochen werden, nicht mehr einbezogen zu werden. Auch dieses Urteil (Freibrief für Bombenbastler) wurde nicht in meinem Namen gefällt. Es wurde von Idioten fabriziert, die sich lediglich anmaßen, auch in meinem Namen zu sprechen.

  70. So etwas beschließen nur Hirnamputierte, Weltfremde,
    Bessermenschen, Weltverbeserer, Idioten, Kranke etc.

    Hoffentlich werde diese Kreaturen und deren Familien nicht verschont, wenn es einmal zum Eklat kommt………….

Comments are closed.