Bei der AfD-Veranstaltung am 30. April in Bremen stürmten Linksextremisten auf Parteichef Bernd Lucke zu, um ihn zu attackieren. Im letzten Moment konnte einer der Angreifer durch Anwesende gestoppt werden (PI berichtete hier und hier). Aus dem abgewehrten Angriff macht die Bildzeitung folgendes:

Draußen riefen die Demonstranten „Nationalismus raus“, wetterten gegen den umstrittenen AfD-Chef und Spitzenkandidaten Bernd Lucke (51). Als dieser im Saal auf die Bühne kam, versuchten angeblich Gegner, ihn niederzubrüllen.

Die beiden Störer und zwei Journalisten, die in keiner Weise auffällig waren, wurden dann vom AfD-Sicherheitspersonal brutal überwältigt und regelrecht abgeführt, berichten Augenzeugen.

In dem nachfolgenden Video sieht man deutlich, wie ein Linksextremist „Fotograf“ sich – wie von Geisterhand berührt – völlig grundlos auf den Boden fallen lässt, einen Übergriff simuliert und lauthals schreit: „Hey, was ist denn das hier? Holt die Polizei! Holt die Polizei, man! Hier werden Kollegen angegriffen! Hey, was soll denn das?“.

Schauspielerische Leistung: Sechs. Setzen! Für die linke taz reicht die schwache Darbietung allerdings zu folgender Verdrehung der Tatsachen:

Ein freier Fotograf, der auch für die taz arbeitet, wurde von den Mitarbeitern der Bremer Firma A.R. Sequre bedrängt und geschubst, bis er zu Boden stürzte.

So sehen sie aus, die Methoden der „kritischen Berichterstattung“, von denjenigen, die sich moralisch auf dem allerhöchsten Ross wähnen. Gänzlich verschwiegen wird auch der linksextreme Hintergrund der Gegendemonstranten, die versuchten, in den Veranstaltungsraum einzudringen und „Nie wieder Deutschland“ skandierten, wie nachfolgendes Video belegt:

In einem Artikel vom 1. Mai umschreibt die taz den Rauswurf der „anti“faschistischen Aktivistin Andrea Röpke, die Mitglied der vom Verfassungsschutz unter Beobachtung stehenden DKP-Vorfeldorganisation VVN/BdA ist, nochmals folgendermaßen:

Sicherheitsleute griffen die Journalistin und Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke an. Ein freier Fotograf wurde aus dem Veranstaltungsraum gedrängt. Dabei sei er zu Boden gestürzt, berichtet er der taz. Die beteiligten Sicherheitsleute habe er wegen Körperverletzung angezeigt.

Fotos zeigen, wie ein Security-Mann nach der Kamera des Fotografen greift und auch, wie Röpke der Fotoapparat entrissen werden soll. Beide Journalisten warf man schließlich aus dem Saal – genauso wie einen jungen Mann aus dem Publikum, der gegen den Angriff auf die Journalisten protestiert hatte. Auch der taz wurde danach der Zutritt verweigert. Bleiben durften ein Fernseh-Team von Radio Bremen sowie eine Bild-Fotografin.

Bei der linken Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke (die anscheinend ganz gemäß linksextremer Auffassung keinen Unterschied zwischen „rechts“ und „rechtsextremistischen“ politischen Position zu kennen scheint), kann davon ausgegangen werden, dass sie in gewohnter Weise Portrait-Fotos von Besuchern anfertigte, und deswegen aus dem Saal verwiesen wurde.

Weitere Infos mit einer Stellungnahme von AfD-Chef Konrad gibt es in dem JF-Artikel „taz-Journalist erfindet Angriff während AfD-Veranstaltung“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Die BILD ist doch wirklich ein verlogenes Drecksblatt. Man darf wirklich nichts mehr glauben, alles erstunken und erlogen!

  2. Haha, ja, die AfD ist gewalttätig, klar

    Leute, schimpfen hilft überhaupt nicht. Das wirksame Mittel sind Strafanzeigen und Beschwerden beim Presserat.

  3. BILD und „taz“ Hand in Hand?

    Nur auf den ersten Blick ein Widerspruch. Der Springer-Konzern ist Vorkämpfer der NWO und dient per Selbstdefinition vorrangig US-Interessen.

    Die „taz“ ist antideutsch, antipatriotisch und antinational. Alles, was deutsch und patriotisch ist, ist ihr verhasst.

    Ein souveränes Deutschland, wie es die AfD haben möchte, mit klaren Zuwanderungsregeln und vor allem den eigenen Interessen dienend, ist also logischerweise ein Dorn im Auge von NWO’ler und Antideutschen.

    Da spielt auch die eher kapitalistische Ausrichtung der BILD auf der einen Seite und die sozialistische Ausrichtung der „taz“ keine Rolle mehr.

  4. Ist da nicht mit juristischen Mitteln eine Gegendarstellung vor der Europawahl drin ?
    Die Zecken muß man ausquetschen…

  5. Lucke wurde bereits während seines ersten Besuchs in Bremen am 24. August 2013 von linken SA-Kohorten von der Bühne gejagt. Die Waldbühne in Bremen war im hinteren Bereich – wo sich ein kleiner Wald befindet – nicht von Polizeikräften geschützt. Lediglich im vorderen Eingangsbereich hatten sich Polizisten positioniert. Wenn man nun klein Erna fragen würde, wie sie die Wahldbühne vor Eindringlingen schützen würde, würde sie ganz sicher sagen: Hinten, vorne und von beiden Seiten. Man kann darüber grübeln, was die Polizei veranlasst hat, eine so mieserable Deckung zu inszenieren. Es war einfach grottendämlich, wie die sich positioniert hatten.

  6. Die Linken die sonst bei jeder Gelegenheit „Bullenschweine“ schreien rufen plötzlich nach ihrem Feind?

    Die „Schwalbe“ des Fotografen ist beeindruckend.

  7. PI müsste jeden Tag mehrere Millionen Leser haben! Es langt hier in Deutschland.

  8. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit dagegen auch gerichtlich vorzugehen bzw. nachzugehen?

    Im Prinzip ja nichts anderes als Rufmord und Verleumdung oder?

    Jemand ne Ahnung, der vom Fach ist?

  9. Diese Linken Heinis denken wohl das sie sich alles erlauben können.Wird Zeit das dieser Linksfaschismus ein Ende hat

  10. Die Linken brüllen: “Nie wieder Deutschland”

    Das verstehe ich jetzt nicht ganz.
    Ich schließe mal einfach daraus, dass Links-Extreme prinzipiell gar keine Deutschen sind.

  11. Ich vertraue auf den Streisandeffekt und wünsche dem Video weltweite Verbreitung.
    Wie heißt denn der „freie Fotograf, der auch für die taz arbeitet“? Schwalbe?

  12. Nie wieder Deutschland? Ja, dann wandert doch endlich aus. Persönlich glaube ich ja, dass Deutschland den Verlust eurer „Fachkenntnisse“ verkraften wird. Und bitte nehmt eure Frauen und Kinder auch mit. Danke.

  13. Kommt sich der Schwalbenkönig bei dieser Aktion nicht selber blöd vor? Erbärmlicher und armseliger geht es wirklich nicht.

  14. EUropa Wahl – Orwellianischer AfD Slogan zur Europa-Wahl

    http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2014/01/25/orwellianischer-afd-slogan-mut-zu-d-eu-t

    Peter Boehringer hat dazu in Form eines Offenen Briefes an Bernd Lucke, Chef der Alternative für Deutschland, folgendes gebloggt (Auszug):

    “Oder man könnte meinen, Ihr neues Vorbild sei Joschka Fischer, der Oliver Janichs natürlich abschreckend gemeinten Buchtitel „Vereinigte Staaten von Europa“ (man beachte die Schatten über dem Sternenbanner auf dem Titelbild von Janichs VSE-Dystopie) im April 2014 dann kontern wird mit einem exakt gleichnamigen Buch, dessen Inhalt der Janich´schen Ablehnung des sehr realen VSE-Projekts natürlich völlig entgegenläuft. Wenig überraschendes Zitat aus der Verlagsankündigung zu Fischers Buch: „In seinem Buch will Fischer den Weg hin zu den Vereinigten Staaten von Europa aufzeigen.“

    Dass dieser Bundesstaat EUropa wie gesagt glatt verfassungswidrig ist, schreibt der Verlag nicht. Die AfD leider auch nicht.”

    Interview mit den Sons of Libertas. Hier erklärt Oliver Janich ab Minute 36 unter anderem den von ECFR-Mitglied Michael Stürmer verwendeten Begriff der “Neuen Weltordnung” (Christian Lindner und Hans-Dietrich Genscher benutzen den Begriff in ihrem gemeinsamen Buch auch):

    Oliver Janich l Die Vereinigten Staaten von Europa und die (sozialistische) Neue Weltordnung

    http://www.youtube.com/watch?v=IFsWDxcyY3M#t=2192

    Die EUdSSR ist die Blaupause für die sog. ‚Neue Weltordnung‘ (dieser Begriff ist nicht neu und taucht schon vor WK 1 auf). H.G. Wells, der 1940 sein Buch ‚The New World Order‘ veröfffentlicht, schreibt:

    “Wir sind am Rande einer globalen Umwandlung. Alles, was wir brauchen, ist die richtig große Kriese und die Nationen werden die Neue Weltordnung aktzeptieren.”

    Dass die New World Order ein sozialistisches Projekt ist, erkennt man auch auf Anhieb daran, dass H.G. Wells –wie auch andere Prominente Linke- Mitglieder in der Kulturmarxistischen ‚britisch Fabian-Society‘ waren.

  15. Focus vor ca. einem Jahr abbestellt, vor drei Wochen das Welt-Abo gekündigt, Tagesschau und Heute wird mit völliger Nichtbeachtung gestraft. Diese Lügen kann ich mir nicht mehr anhören.

  16. Diese linken Zecken…
    Ich hab mir das Video 5 mal angeschaut und man kann eindeutig erkennen, dass der Herr mit dem weißen Hemd sogar noch reflexartig zugreifen will um den bärtigen Burschen aufzufangen. Alles schaut erstaunt.
    Man oh man, sind das billige und wirklich dumme Leute.Beim Jauch gestern saß auch so ein Troll von der TAZ, ich weiß noch, dass der Typ als „Korrespondent“ in Moskau hockt, der behauptete doch glatt, Putin wolle Europa EROBERN!
    Hoffentlich erfährt das Putin und schmeißt diese Zecke aus Russland raus!!!

  17. Cool bleiben Leute.

    Wenn man sich jetzt deswegen aufregt spielt man denen nur in die Hände.

    Am 25.05 die AfD wählen ist viel besser.

  18. Ich habe das Video gesehen, der Reporter hat sich ohne Dritteinwirkung einfach fallen lass-
    en…
    Man will die AfD mit allen Mitteln in die „Nazi- ecke“ drängen- das ist linker Faschismus! Noch Fragen…???

  19. HAHA! 😀 Da haben sich die taz-Lügenschreiber aber schön in die Nesseln gesetzt. Das Interessante ist: Durch das ganze Land die gleichen Methoden: Provozieren, beleidigen, prügeln, Gewalt gegen Dinge und Menschen – und dann wird in den Berichten alles verdreht und offen gelogen. Wie nun sehr gut nachzuvollziehen beim roten Schmierblatt taz. Linksunten Indymedia – der „Blick nach Rechts“ oder das „Netz gegen Nazis“ – sie alle nutzen das Mittel der Lüge andauernd.

    Das ist auch der einzige Grund, warum die AfD so angefeindet wird allerorten: Die leichten Gemüter vor Ort glauben den Mist, den irgendwelche Schreibtischantifantasten ins Internet schicken. Diese Leute setzen inwzischen ernsthaft die AfD mit der NPD gleich, nur um ihre Lust am Hass und an der Gewalt mit einer schönen Ausrede zu versehen.

    Öl ins Feuer gießen dann Formate wie der SPIEGEL ONLINE, die fast 1:1 die Sichtweise der Linksextremen übernehmen und etwa die aktuelle Statistik über politische Straftaten sofort mal eben in Frage stellen, weil ihnen das Ergebnis nicht gefällt.

    Wie kommt es, dass in einem halbwegs gebildeten Land so eine breite, extremistische Schicht existieren kann, deren Argumente größtenteils aus Lügen, Verdrehungen, Unterstellungen, Gewalt und dem Wunsch nach Verboten freier Meinungsäußerung bestehen? Eben: Das ist für ein gebildetes Land nämlich schon viel zu lange so gegangen. Irgendwann musste der Punkt kommen, an dem es kippt. Ich denke, das ist JETZT.

  20. Mutti müsste mal die Hartz4-Schraube für diese Leute etwas verstellen. Mit leerem Magen lässt es sich nichtmehr demonstrieren.

  21. Falls dieser Fatzke wirklich die Polizei geholt hat – ich wüsch es mir fast – sofot nach §145d StGB Vortäuschen einer Straftat und ähnlichem anzeigen. Das wird dann der linke Richter abschmettern, aber wenigstens einige bekommen mit, was in Deutschland gespielt wird.
    Wenn einem jemand (ein akkreditierter Journalist?) versucht eine Körperverletzung anzudichten, dann hört der Spaß irgendwann auf.

  22. „hey, was ist das hier?“ hör da ein Akzent türkisch.

    Aber typisch links. Hinterhältig bis zum geht nicht mehr.

  23. Was für eine alberne Schwalbe des „Fotografen“. Eine klare gelbe Karte! Kommt der aus Dortmund? Sowas sieht man doch sonst nur beim BVB.

  24. #4 Eugen Zange

    „Nur auf den ersten Blick ein Widerspruch. Der Springer-Konzern ist Vorkämpfer der NWO und dient per Selbstdefinition vorrangig US-Interessen.“

    So sieht es aus!

    Das leicht durchschaubare Spiel „Guter Bulle – böser Bulle“ funktioniert wie geschmiert.
    Was wollen Sie trinken? Sie haben die absolute Freiheit:
    a) Coca Cola
    b) Pepsi

    Nur ein genialer Geist wie Karl Kraus konnte auf die Idee kommen, wenn er wirklich nur die Wahl zwischen Pest und Cholera hat, daß er sich dann eben für einen leichten Schnupfen entscheiden müßte.
    (Mir schmeckt z.B. naturreiner Apfelsaft besser als Zuckerwasser.)

    „Mathias Oliver Christian Döpfner (* 15. Januar 1963 in Bonn) ist Vorstandsvorsitzender des deutschen Medienunternehmens Axel Springer SE. …

    Döpfner äußert sich regelmäßig zu medien- und gesellschaftspolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen, z. B. im SPIEGEL-Streitgespräch mit Literaturnobelpreisträger Günter Grass. Döpfner überraschte darin mit dem Bekenntnis: „Ich bin ein nichtjüdischer Zionist“. …

    Seit Juli 2006 ist Döpfner Mitglied im Aufsichtsrat des US-Medienkonzerns Time Warner, seit Mai 2014 im Board of Directors von Warner Music. …

    Döpfner ist Mitglied des Vereins Atlantik-Brücke, dessen „Young Leader“-Programm er abgeschlossen hat.“
    (wikipedia, sic)

    Wen es interessiert, wer weiterer junge Führer sind, die bei der von Eric M. Warburg begründeteten Atlantik-Brücke sind:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

  25. Wie kommt es, dass in einem halbwegs gebildeten Land so eine breite, extremistische Schicht existieren kann.

    Das sind die Anfänge des Islam Terror. Subtil und nahezu unsichtbar. Das Linke Fußvolk unterstützt diese Prozedur.

    In dem Moment, wenn die Deutschen den Verlust des Wohlstandes wahrnehmen, werden sie erst wach.
    Warscheinlich sind die Saudis klever genug, den Abfall des Wohlstandes mit eigenem Geld zu verlangsamen, damit sich dieses Pack erst richtig einnisten kann.

  26. Das ist wie bei DSDS oder Germanys next…. einfach nur peinlich.
    Dieser linkische Schreiberling ist ein ganz besonderes Exemplar.
    Was die Aufgregung gegen die AfD angeht, kann ich es aber nicht nachvollziehen.
    Die AfD ist komplett harmlos.
    Da brauchen sich diese linken Zecken keine Sorgen zu machen.

  27. Man sollte vor der taz einen Flashmob veranstalten mit Menschen, die synchron zusammenfallen und rufen: „Hey, was ist denn das hier?…“

    Man könnte aber auch Geld sammeln, um dem Fotografendarsteller einen Aikido-Kurs zu finanzieren. Da könnte er dann eine Flugrolle bei der nächsten AFD-Veranstaltung vorführen.

  28. Der „freie (Antifa-)Journalist“ Julian Feldmann arbeitet auch mit einem Fotografen, der AfD-Veranstaltungsteilnehmer einzeln und in Gruppen fotografiert.

  29. 2017 ist wieder Wahl. Wir müssen bis dahin was verändern. Noch 3 Jahre Zeit.

  30. Sicherlich interessiert es niemanden, aber ich wollte dennoch mitteilen, dass ich heute meine Briefwahlunterlagen für die Europawahl erhalten habe.
    Ach ja, noch was: Die AfD ist Liste 20!

  31. Was will man machen wenn sie lügen?
    Man kann es nur klarstellen und hoffen dass das Volk den Braten so nach und nach riecht!

  32. Alter Schwede, denen ist wirklich gar nichts zu peinlich.

    DAS IST DAS LAND DER VOLLIDIOTEN!!!!

  33. Beschwerden und ähnliches beim Presserat, hift gar nichts, weil diese eine gase gemeinsame Suppe sind.
    ————————–
    Da wird hier unendlich viel Geschrei um die „Spionage-Affäre“ durch die USA gemacht. das dort auch nicht alles beim Besten steht, und das mit diesem Präsidenten, weis ja schon fast jeder, doch ist es erforderlich, wegen der hier betriebenen Politik und der stattfindende Krieg auf unseren Straßen in fast allen Ortschaften, das man über das TUN und LESSEN eines Nato-Partners doch genauestens bescheit wissen will, vor allen Dingen was dem Nato-Partner nicht berichtet, verschwiegen wird, obwohl das kein Geheimnis ist, was hier abläuft und nichts mit der Zustimmung des Partners vonstatten geht und auch nicht zur Stabilität des Bündnisses beiträgt. So steht man hier ja schon stramm, wenn einer in Brüssel hustet. Hier wird gemacht was Deutsche Politiker befehlen, selbst ist es zweifelhaft, das Brüssel nicht doch unter der Fuchtel Deutscher Politiker steht. Denn die ganze Entwicklung, nach dem Mauerfall, vielleicht schon früher, geht doch einschließlich Brüssel von Deutschland aus, auch die Anreihungen immer neuere „Europa-Mitglieder“ geht von Deutschland aus und nicht von Amerika, auch nicht das Brüssel zur Hauptstadt der EU werden soll. Wieso wird also solche Geschrei um das Informationsverlangen des Nato-Hauptstandpunktes gemacht auf das es ein Recht zu jedem Nato-Partner hat, um eventuelle Schwachpunkte einschätzen zu können. Dieses Recht auf Information, als Spitzel- und Spionagemachenschaften zu bezeichnen, deutet eher darauf hin, das Deutsche Politiker ihre Finder in Sachen Machtbereich nach Amerika ausstrecken. Dabei können, nein wir müssen sogar glücklich sein, das es ein Amerika überhaupt gab, als die Nazizeit zuende war und Stalin sich bereits daran machte, ganz Europa unter seiner Kontrolle zu bekommen, was er mit der damaligen Blockade mehr als Deutlich gemacht hatte und wären die Westalliierten aus Berlin abgezogen, denn damals bestand die absolute Gefahr das sogar ein neuer Weltbrannt durch die Sowjetunion entsteht, dann würde es heute in unserer Heimat ganz anders aussehen und nicht das eine kleiner Teil Deutschland zur sowjetischen Besatzungszone bis zum Mauerfall geblieben war. Denn es ist was nur wenigen Bekannt ist, Stalin wollte bis zum Atlantik durchstoßen, was er schon vor den 2ten Weltkrieg vorhatte, aber nach dem Zusammenbruch Hitlerdeutschland, durchsetzen wollte. Nur die Luftbrücke damals hatte das verhindert. Das ist den Kommunisten bis in den jetzigen Tagen immer noch ein Hassobjekt und deshalb wurde auch wirklich das Tempelhofer Flughafen geschlossen und nicht was die Medien verbreitet hatten, weil nämlich genau dieser Flughafen mit Hilfe der Amerikaner verhindert hatten, selbst auf die Gefahr zum neuen 3ten Weltkrieg. Das sollte niemand vergessen, deshalb ist ja auch in jeder Beziehung Amerika das eigentlich Hassobjekt der kommunistischen Sozialisten was ja in deren Politik und deren Propaganda immer wieder zu hören, lesen und zu sehen ist.

  34. Für einen Oscar reicht diese Darbietung des Fotografen leider noch nicht so ganz. Aber ein Preis für Zivilcourage imd Kampf gegen Rechts dürfte ihm doch wohl zustehen. Bundesverdienstkreuz oder so, denke ich mal. 🙄

  35. OT: Song Contest: Alf Poier wettert gegen Conchita Wurst – „verschwulte Zumpferl-Romantik“

    Von Alf Poier hätte ich mir diese „politisch unkorrekten“ Worte nicht erwartet, RESPEKT. Ob er auch PI liest? Sein Karriere im linkslinken Kabarett-Österreich scheint aber hiermit in Gefahr zu sein!

    „Kabarettist und Ex-ESC-Teilnehmer Alf Poier mit Ausfälligkeiten aufhorchen. „Wenn jemand nicht weiß, ob er ein Manderl oder ein Weiberl ist, dann gehört er eher zum Psychotherapeuten als zum Song Contest“, so Poier im Interview mit „Die ganze Woche“.

    „Mit dieser verschwulten Zumpferl-Romantik kann ich nichts anfangen. Wie jemand seine Sexualität auslegt, ist jedem selbst überlassen. Aber dass ständig an die große Glocke gehängt werden muss: ‚Ha, wir sind so benachteiligt … und wir sind eine Minderheit‘, dieses Gesülze geht mir ordentlich auf den Wecker“, echauffierte sich der 47-Jährige im Gespräch mit der Wochenzeitschrift.“ (Quelle: DIE PRESSE)

    http://diepresse.com/home/kultur/popco/3801135/Song-Contest_Alf-Poier-wettert-gegen-Wurst?_vl_backlink=/home/index.do

  36. Der Lügner hat wohl vorher einen Zug geköpfelt, oder gibts einen anderen Grund für seine „toll“e Vorführung? Normalerweise sollte man diesen linken Drecksack mit einem Tritt in die Eier und dann in den Arsch bei der Tür hinaus befödern …

  37. wenn wir in einem rechtsstaat leben würden, könnte man dieses linke subjekt belangen. widerliches hinterfotziges volk!

  38. Die Internet_Gemeinde liest keine Zeitung, sie kennt die versifften Medien. Das Problem, die blöde Volksmasse.

    Die nimmt jetzt alles für wahre Münze 🙁

    Hier auf PI wird die Blöd ja auch stehts gelobt, ich wurde schon persönlich von der Zeitung fertig gemacht. Zu Schills Zeiten.

    Ich komm damit klar, aber das meine Familie unter linksradikalen Terror leiden muss, ist unerträglich.

  39. Warum auch nicht?

    Friede Springer ist die beste Freundin von

    der „Prinzessin aus der Uckermark“!

  40. Alles mitfilmen. Wenn nichts vorfällt, anschließend die Aufnahmen im Interesse der anständigen Teilnehmer wieder löschen.

    Diese Flachpfeife war nicht nur ein schlechter Fotograf, sondern auch noch ein schlechter Schauspieler und potentieller Antidemokrat.

  41. Wenn man die Zeitlupe dauernd wiederholt,dann bewegt der Kasper sogar noch seinen Arm in Richtung Ordner 0:37 Sec. um ca 5 Cm.
    Mit einem 27 Zoller sieht man sowas sehr genau!
    Hätte ihn der Ordner wirklich gerammt,reichte die Kraft niemals aus.Außerdem hätte er dann seitlich driften,dann erst stolpern und danach fallen müssen!
    Ich nenne es den WTC Fall.
    Der sackt wie einer der Twin Towers zusammen peinlich..
    Normal gehört noch Anzeige erstattet..

  42. Folgende Anzeigen scheinen hier notwendig:

    1. Gegen den „Schauspielkünster“ Anzeige wegen Verleumdung und wegen Vortäuschens einer Straftat;

    2. gegen die beteiligten Skandalblätter „Bild“ und der linksextremem „TAZ“ Anzeigen wegen Verleumdung bei dem / den nächsten zuständigen ordentlichen Gericht(en) sowie entsprechende Anzeigen beim Presserat, wobei Letztgenannte eventuell nicht erfolgreich sein könnten; siehe Zusammensetzung desselben.

  43. #5 Eugen Zauge (05. Mai 2014 20:46)

    BILD und “taz” Hand in Hand?

    Nur auf den ersten Blick ein Widerspruch. Der Springer-Konzern ist Vorkämpfer der NWO und dient per Selbstdefinition vorrangig US-Interessen.
    ———————————————

    Ja, wundert mich auch! Aber da werden wir uns wohl daran gewoehnen muessen. Je naeher die Wahlen ruecken, desto exotischer verhalten sich die Interessenten. Und Ihre Erklaerung ist so gut wie meine.

  44. Große Preisfrage: Warum schießen sich diese Leute so auf die AfD ein, und warum werden die Plakate von der Afd häufig zerstört? Die anderen Parteien rechts von der CDU werden aber nicht belästigt.

    Die Antwort ist ganz einfach, die anderen Parteien rechts der CDU liegen so bei 0,2 bis 1,8 %, der Wählerstimmen, das ist für die antideutschen belanglos.

    Die Afd liegt laut Prognose zwischen 5,5 und 6 %, da wächst etwas heran! Erinnert mich etwas an die Grünen Anfang der 80er Jahre.

    Die haben aber bislang auch viel richtig gemacht, und wenig falsch gemacht.

    Eine islamfeindliche Einstellung hätte der AfD das Genick gebrochen, aber so blöde sind die zum Glück nicht.

    Viele Schreiber auf PI hacken ja auf die AfD rum, aber ihr müßt da alle mal zwischen den Zeilen lesen, eine Aussage auf ein Wahlplakat ist ja: Die Schweiz ist für Volksabstimmung. Wir auch!

    Weiß den jemand worüber es bei der letzten Volksabstimmung in der Schweiz ging? Denkt mal darüber nach, das ist eine eindeutige Position der AfD.

    Wählt was ihr wollt, ich bleibe bei der AfD, alles andere ist doch Stimmenvergeudung.Aber wichtig ist das ihr überhaupt wählen geht!!!!!!!!!!!!!

  45. Zumindest hat diese Art der „Berichterstattung“ den Vorteil, dass man erkennt, wie die Versuche der medialen Desinformation immer plumper werden.

  46. Ich halte die sofortige Installierung einer Einrichtung für dringend erforderlich, in der solche Einzelpersonen und Gruppen namentlich erfasst werden, die sich u.a. einseitig für die Ausdehnung des Islam, für die Beseitigung der deutschen Nation durch permanente Zuwanderung deutschfeindlicher Ethnien und gleichzeitiger Verunglimpfung aller Kritiker an diesem Vorhaben einsetzen, indem diese als Nazis, Rechtsextremisten öffentlich herabgewürdigt werden. Mit exakt den gleichen Methoden begann im 3. Reich die Judenverfolgung. Die roten Nazis von Bild, Taz und sonstigen Systemmedien marschieren gemeinsam gegen den Fortbestand der Nation der Deutschen und nennen es „Kampf gegen Rechts“. Das sind Verbrecher. Staatsfeinde. Schreibtischtäter.

    Ich gehe davon aus, das ein Bürgerkrieg unausweichlich ist, kommen und von den konservativen Kräften gewonnen wird. Der rotgrüne Terror muss vollständig vernichtet werden. Die Gutmenschen in den Redaktionen von ARD/ZDF, Bild, Taz und viele andere sollen heute schon ahnen, was ihnen nach dem Bürgerkrieg blühen wird.

    Als Vorbild sollte die Zentrale Erfassungsstelle in Salzgitter gelten.

  47. Was will man machen wenn sie lügen?
    Man kann es nur klarstellen und hoffen dass das Volk den Braten so nach und nach riecht!

    Erstmal muss man das Macht-Krieg-System Islam verstehen. Welches bereits in über 50 Ländern erfolgreich funktioniert hat. Der Islam hat viele Kulturen bereits „vertilgt“… hier gibts nen interessanten Videobeitrag irgendwo.

    Es läuft immer gleich ab.

    – Destabilisierung der Wirtschaft
    – Infiltration
    – wenn 50% der Macht erreicht ist, fangen die solangsam das Töten der Ungläubigen an

    Wir haben momentan nur das Mittel der Aufklärung.
    Oder halt Terror an der richtigen Stelle, aber wir sind leider zu zivilisiert dafür.

    Intelligente Menschen denken mehr über die Taten nach und haben schneller Angst. Ziehen lieber den Schwanz ein… Während die Dummen sich angstfrei mit irgendeiner Ideologie ins Paradies sprengen.
    So ist die Natur, und das nützt der Islam eiskalt aus.

    viele Moslems wollen vielleicht gar kein Terror und nur alle in ihr Haus des Islam’s holen, damit sie „wahre“ Freundschaften schliessen können…
    Dennoch: Moslems wissen über islamisierung bescheid.

  48. Allein wegen der ständigen Diffamierungen bekommen Pro und Afd genug Stimmen! Danke dafür an BLÖD und SPARGEL!

  49. als alter hase im event und security dunst
    der gastronomie, empfehle ich immer
    den delinquenten von einer
    frau anreden zu
    lassen.
    reagiert der
    angesprochene bockig und
    leistet sich unwirsches verhalten, der frau
    gegenüber, ist eine zwangsmaßname durch die
    schweren jungs mit großem eifer LEGAL.

  50. Die beteiligten Sicherheitsleute habe er wegen Körperverletzung angezeigt.

    Das Video hier ist eindeutiges Beweismaterial das er lügt.
    Ich hoffe es wird gegen ihn benutzt.

    Und schämen sollte er sich, das politische Gegner meinen so etwas erbärmliches wirklich nötig zu haben.
    Merkt er selber nicht wie lächerlich er sich macht?

  51. #44 Zampel

    „Friede Springer ist die beste Freundin von

    der “Prinzessin aus der Uckermark”!“

    Und wie wird es der BUNTEN Kanzlerin wohl gehen, wenn sie etwas äußert, was bei Friede Springer oder der dritten im Bunde, also Elisabeth Mohn (BERTELSMANN) nichts als Stirnrunzeln verursacht?

    Hat übrigens noch eine Freundin, die Springer, nämlich die BUNTE Verdienstkreuzträgerin Alice S. (EMMA).

  52. … ah ja … der Dieckmann … Vorstandsmitglied der Atlanitk-Brücke, die sich Eric M. Warburg ausgedacht hat. Ja ja … Diekmann der Vogel … interessante Nebenjobs.

  53. Was ist das denn für ein Idiot der sich ohne Berührungen fallen läßt und nach der Polizei ruft? Der taz-Mann muß in die Gummizelle wegen seiner kriminelle Verhaltungsweise. Sind die linken Spinner eigentlich noch psychiatrisch mit Erfolg zu behandeln ?

  54. Eins ist klar: Den medialen Rückenwind der Springerpresse, wie noch vor der Bundestagswahl, gibt es jetzt vor der Europawahl für die AfD nicht mehr. Da hat „Mutti“ wohl mal anrufen lassen.

  55. #50 Alfred Neumann

    „Mit exakt den gleichen Methoden begann im 3. Reich die Judenverfolgung.“

    Sehr gute Idee, daß der Untoteste aller Zeiten, ER, der Leibhaftige der heute herrschenden Religion des Humanismus, der Ewige Österreicher, hier mit in die Diskussion eingeladen wird.

    Glauben, daß ich von dem Leibhaftigen schon ewig, jedenfalls mindestens zwei oder gar drei Minuten, hier auf PI-News nichts mehr gehört habe.

  56. Die Schwalbe hätte er mal in Odessa machen sollen. Faschist dreckiger!

  57. Interessant, interessant – offensichtlich schafft es die TAZ noch nicht einmal mehr, ihre eigenen Leute zu verarschen.
    Direkt aus dem Kommentarbereich eines betreffenden Artikels auf taz-online kopiert (ich verlinke allerdings nicht auf dieses Drecksblatt):

    „Im Fußball würde man Schalbenkönig sagen. Im Theater Schmierenkomediant!“

    „Aber Journalismus ist das nicht mehr. Solche unprofessionelle Inszenierungen schaden letztlich der ganzen Zunft.“

    „Euer Bericht entspricht nicht der „ganzen Wahrheit“, das merkt jeder!“

    „Allmaehlich wird die Taz uebergeschnappt. Man kann Luke vieles vorwerfen, aber nicht sowas.“

    „Nach der Schwalbe des Fotografen, der auf dem Boden ‚Was soll denn das?‘ ruft, sagt die Sicherheitsfrau zweimal mit angehobenen Händen: ‚Schmeiß‘ Dich nicht hin.‘ Reicht das als ersten Beweis?“

    „Ich stand während des Ereignisses ca. einen Meter neben dem „angegriffenen Fotografen“. Frau Röpke wartete bereits in der Ecke des Saales, als sich der Fotograf fallen ließ (Ohne körperlichen Kontakt zu den Sicherheitsleuten wohlgemerkt), und knippste dann Ihre Fotos, als er am Boden lag und lauthals auf sich aufmerksam machte. “

    Und so wird dieser schöne, alte Spruch immer mehr mit Leben gefüllt:

    „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen.“

  58. #20 WolfTroll

    „Cool bleiben Leute.

    Wenn man sich jetzt deswegen aufregt spielt man denen nur in die Hände.

    Am 25.05 die AfD wählen ist viel besser.“

    Ich wähle sie noch heute. Meine Briefwahlunterlagen liegen schon bereit. 🙂

  59. @r2d2 : Gilt nicht in NRW, wo die sog. Antifa Plakate von Pro NRW abräumt, ohne dass ein Staatsanwalt mal bei den einschlägig Verdächtigen mal eine Hausdurchsuchung wegen Verdacht bandenmäßiger Straftaten anordnet.

  60. Ganz Deutschland ist auf einer Luege aufgebaut. Von Hitler ueber die Weltkriege bis dass Deutschland angeblich ein Staat sei. Dabei hat es keinen Friedensvetrag und ist ein Vasalle Amerikas. Darum auch die komische Einstellung gegenueber Putin.
    Und dass dieses Luegengebilde nicht zusammenbricht, muss ganz einfach weitergelogen werden. Und zwar ueberall. Die Presse ist gekauft und hilft ganz wie es in dieser Zeit gewollt ist, den Migranten und dem Islam. Alles gelenkt, alles gewollt. Ansonsten haette man die Linken und die Antifa schon laengst verboten und kontrolliert. Aber auch dies sind Helfer wo man gerne sieht.
    Und wenn der sich fallen laesst und schreit, dann ist es ganz einfach ein Spielchen im Luegenland Taeuscheland wo sicher keine Nachwirkungen hat, da ja sogar die Gerichte korrupt und veraengstigt sind. Alles abnormale ist in Deutschland erlaubt und willkommen. Schwule Buergermeister, Frauen die Armeen befehligen wollen und einen debilen alten Gauck als Kroenung des Spiels.
    Und Merkel verkleidet sich mit ihrem Hosenanzug.
    Keiner ist gewaehlt. Und der Buerger hat einen „Personalausweis“. Muss er ja haben in einer Firma.

  61. „Nie wieder Deutschland“ – bitteschön – geht nach Nord-Korea, Kuba, China oder auch Katar, Saudi-Arabien, Syrien oder sonstwohin. Dort gibt es kein Deutschland und ihr könnt glücklich sein.

    Alternativ auch in die freie USA. Die mögen Linke auch ganz gerne 😉

  62. #20 WolfTroll

    Am 25.05 die AfD wählen ist viel besser.

    Und bitte nehmt diesmal einen Kugelschreiber mit zur Wahl und setzt damit Euer Kreuz!!! Denn bei der letzten Bundestagswahl, lagen in den Kabinen vieler Wahllokale in Deutschland, kugelschreiberähnliche Bleistifte zum ankreuzen bereit, welches vorsätzliche Wahlfälschung vermuten lässt!

  63. Die taz sympathisiert doch offen mit gewaltbereiten Linksextremisten. Eigentlich ein Skandal, dass deren Journalisten trotzdem regelmäßig in öffentlich-rechtliche Talkshows eingeladen werden.

  64. hier eine andere Schweinerei in einer Stadt, die ich mal liebte…..
    🙁
    ein Fest der „Demokratie“ ohne AfD. Wenn diese Intrigen nur im Osten wären, würde ich an die Ex-Stasi denken. Aber Meck-Pomm zieht ja mit dem Westen gleich, wenn es um Hass gegen die „Norm“ geht.

    Gut zu lesen, gut geschrieben.

    http://eurodaemmerung.wordpress.com/2014/05/02/die-scheinheiligen-demokraten-von-wismar/

    ! Der Bürgermeister will Post! Weil er so demokratisch und weltoffen ist !http://www.wismar.de/Rathaus_Politik/Stadtverwaltung/Bürgermeister/

  65. Dieser linke Vollpfosten ist nicht nur schwach auf den Beinen sondern auch hochgradig schwach in der Birne. Muss einfach lachen, ob seiner slapstickmässigen Einlage. 🙂

  66. #68 Ostmark (05. Mai 2014 22:25)

    “Nie wieder Deutschland” – bitteschön – geht nach Nord-Korea, Kuba, China oder auch Katar, Saudi-Arabien, Syrien oder sonstwohin. Dort gibt es kein Deutschland und ihr könnt glücklich sein.

    Dort gibt es aber kein Hartz4, für diese linksrotgrünfaschistischen Sozialgeldschmarotzer! 😉

  67. aus dem Lucke Verein die SA zu machen, gelingt dem grün und rot lackierten asozialen Nazipack nicht. Die haben die Lacher auf ihrer Seite und werden den Wahlerfolg der AfD nicht verhindern können.

  68. Klasse gemacht, taz! Wer euch als Schmierenblatt bezeichnet, den sollte man, wegen maßloser Untertreibung, zu einem 2-wöchigen Probeabo verdonnern. Oh, ich vergaß. Folter ist ja hierzulande (noch) nicht erlaubt.

  69. Hier ist auch so ein tumbes Kabinettstückchen der gleichgeschalteten Presse zu besichtigen. Vor zwei Wochen meinte Mark Schieritz in der ZEIT, dass er Bernd Lucke als Trickser in der Griechenlanddebatte überführt hätte:

    http://www.newsxs.com/de/go/4922337/Zeit_online_startseite/

    Dazu heute ein SpOn-Artikel, der auf erstaunlich offene Weise die Trickserei der EU für ihre Griechenland-Hilfe verdeutlicht:

    Primärüberschuss: Rechenkünste für die Griechen

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-primaer-ueberschuss-des-krisenlands-ist-ein-trugbild-a-966582.html

    ,

  70. #63 Lucius Lutz

    „Warburg war ja auch noch Gründer der FED“

    Ja, stimmt, allerdings nicht Eric M. Warburg (Begründer der Atlantik-Brücke), sondern Paul Warburg spielte eine entscheidende Rolle dabei, eine wichtige Figur war auch Louis Brandeis.

  71. Die Schwalbe würde jedem italienischen Nationalspieler zu Ehre gereichen. 😉

  72. Kein Alkoholausschank an Franz Josef Wagner.
    In unserem Restaurant werden Friede Springer, Mathias Döpfner und Kai Diekmann nicht bedient.

    Enteignet Springer!

  73. ÖFFENTLICHE AUFRUFE ZUM MORD an deutschen Bürgern werden unter dem Regime der BUNTEN Republik nicht mehr von der Staatsanwaltschaft verfolgt:

    „Braunes Terror-Pack,
    13.11.2011 — 23:50 Uhr
    je mehr wir über Euch erfahren, desto mehr gefriert uns das Blut in den Adern.
    Dass Neo-Nazis widerlich sind, darüber waren wir uns alle einig. Oft, wenn die Neo-Nazis irgendwo aufmarschierten, dachte ich: Schenke ihnen keine Aufmerksamkeit, schreib keine Zeile über sie.
    Verbanne sie ins Nichts-Sein. Ohren zu, wenn sie mit ihren Springer-Stiefeln trampelten. Augen zu vor ihren Glatzen.
    Ich dachte, unsere Gesellschaft müsste diese Irren ertragen. Eine dunkle Minderheit.
    Vor einer Woche hatte ich noch keine Angst vor den Stiefeln, jetzt habe ich Angst.
    Die Stiefelknechte morden, sie schießen Dir ins Gesicht.
    Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.
    .Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.
    Ein schönes Hemd kaufen, zum Italiener gehen.
    Mille grazie.
    Das ist unser Leben. Der Nazi-Terror ist nicht unser Leben.
    Herzlichst,
    F. J. Wagner“

    (BILD, Franz Josef Wagner, sic)

  74. 73 neworder (05. Mai 2014 22:30) Dieser linke Vollpfosten ist nicht nur schwach auf den Beinen sondern auch hochgradig schwach in der Birne. Muss einfach lachen, ob seiner slapstickmässigen Einlage.

    Das traurige ist, es wäre ja wirklich zum todlachen wenn Polizei und Richter mitlachen würden, jedoch das Gegenteil ist meistens der Fall.

    So etwas in der Art passierte Michael Stürzenberger auch einmal.

    Die machen Randale, provozieren, brüllen Verantstaltungen nieder, wenn man sie auffordert zu gehen bleiben sie stehen.

    Möchte man sie hinausgefördern indem man sie ganz vorsichtig am Ärmchen fasst lassen sie sich sofort fallen, (genau wie der Typ in diesem Film) schreien theatralisch das man sie verletzt habe, (sterbender Schwan Einlage) sind so dreist Krankenwagen an zu fordern, lassen sich den Arm verbinden und anschliessend dürfen sie für diese Ratten auch noch Schmerzengeld bezahlen „und“ sie werden in den Medien als Gewalttäter diffamiert.

    Deren lächerliche Showeinlagen werden ja noch belohnt.

    Würde man das auf einer Linken Veranstaltung im Umgekehrten Falle machen kann ich ihnen garantieren das jeder anwesende Polizist sie auslachen würde und zurechtweist „stellen sie sich mal nicht so an sie ‚Schauspieler“.

    Deren Vorteil ist es nunmal das Richter und Medien Politischgesinnt zu denen stehen!

  75. [OT] muss aber raus:

    Habe mich nach halbjähriger Zeit als stiller Mitleser vor einigen Tagen hier registriert als die Kommentarfunktion bei der Hamburger Morgenpost zu einem „Artikel“ über den „Hamburger“ Diren D. plötzlich „verschwand“. Die knapp 70 Kommentare drehten sich nahezu ausschliesslich um die Aussagen seiner amerikanischen Mitschüler, wie sehr der „Hamburger Jung“ doch seinen Stolz auf das türkische Blut in seinen Adern zum Ausdruck brachte.
    Nun bin auch ich mit zwei Nationalitäten gesegnet. Im Gegensatz zu dem Wahltürken D. sogar im Ausland geboren, quasi ein echter Migrant!
    Und obgleich ich im Verlaufe meiner Kindheit und Jugend mir, zumeist von Aussen angestossen, Gedanken machen musste wie ich mich denn fühle, so steht heute in Stein gemeißelt fest:

    Ich bin Deutscher! Ich bin es gerne! Ein Überzeugungstäter!

    Hier sozialisiert, zur Schule gegangen, meinen ersten Kuss gehabt, den Führerschein gemacht, in Vereine eingetreten, geliebt, gelacht und gelitten.
    Und so wie viele meiner Landsleute auch befallen von der sagenumwobenen Politikverdrossenheit, die korrekterweise eigentlich Berufspolitiker- und Parteienverdrossenheit heissen müsste.
    Das hat am 25ten Mai ein Ende. Nach zehn(!) Jahren Abstinenz an der Wahlurne nutze ich von nun an wieder mein Recht am demokratischen Prozess teilzunehmen.
    Ich wähle. AfD.
    Das hier geht raus an Euch alle da draussen, die Ihr vor Euren Bildschirmen sitzt. Teil des schweigenden, grauen Heeres von Nichtwählern: Erkennt Eure Verantwortung!
    ÄUSSERT EUCH! GEHT ZUR WAHL!

    Tut es für das deutsche Volk und für Deutschland. Bitte.
    [ /OT]

    Zum Thema: Eine Schande wenn so etwas in der Bild erscheint, dabei ist der Diekmann Burschenschafter und sollte besonderen Wert auf demokratische Grundsätze legen.

    @PI-Team
    Ihr seid eine Säule des Lichts im Dunkel der Berichterstattung.

    LG, Eisenbahnpatrouille

    MOD: Danke, im übrigen ein überzeugender Beitrag, bitte mehr davon 🙂

  76. Die Springer und Friede Bild wird Angela täglich zufrieden machen.

    Wollen wir diese Scheisse wählen? Nein, natürlich nicht.

    Es ist so, dass fremde Freunde in Form von CIA
    uns fremdbestimmen und das weiterhin so geschehen wird.

  77. Ich muss Dinge lesen, welche unvorstellbar sind und mit EUROPA nichts zu tun haben.

    Es verselbständigt sich da das EU Monster.

  78. Diagnose: Der Kollege hatte einen epileptischen Anfall, heißt auf Deutsch: Bewußsteinsstörung.

  79. Tja, liebe AfD. Da gibt es nur eins: Vorab Mitglieder bereitstellen, die sich bereits vor Beginn der Veranstaltung an der Tür postieren und Störer wie Andrea Röpke und ihr Begleitpersonal frühzeitig erkennen.

    Man muss linke Störer frühzeitig enttarnen und unter Anwendung des Hausrechts aus der Veranstaltung entfernen.

  80. Die „Bild“
    ganz teures Kloopapier aber wer sich einmal damit den Arsch abgewischt der wird das nie wieder tun,so beschissen wie das Papier sind auch die kritzeleien darin.

  81. @ #2 cream_2014
    „Die BILD ist … verlogenes Drecksblatt…“

    @ #45 Zampel
    „Friede Springer ist die beste Freundin…“

    und fuer ihre „bericht“-erstattung ueber die „griechenland-krise“ hat diese moechtegern „zeitung“ den „herbert quandt medienpreis“ erhalten – was genug weiteres erklaert.

    anhand dieses beispieles beweist markus scheb
    / afd lauenburg den handwerlichen pfusch
    und niederste meinungsmache der *bloed*
    in seinem vortrag von 4:00 bis 25:00 hier
    http://www.youtube.com/watch?v=bgA8JhaNYm8

    der nachfolgende vortrag des griechischen afd mitgliedes dipl.-chem. kalos zeigt ebenfalls,
    was *bloed* & co mangels qualifikation und redaktionsstatut nicht koennen und wollen.
    trotz eu-amtlicher, bekannter zahlenwerke.

  82. OT

    Die AFD braucht viel und viel mehr Wahlplakate in Papenburg. Es kommen jetzt ganz viele Leute aus ganz Deutschland zur Landes Gartenschau und auch aus der nahe Umgebung zur Maikirmes. Das Plakat am Kirmesgelände sieht aber hervorragend aus. Davon brauchen wir mehr, mehr, mehr, mehr 🙂

    In den umringenden Gemeinden habe ich noch keines gesehen. Gibt noch viele Laternepfähle zu bestücken hier überall. Und ich denke hier ist man noch nicht so sehr zum Vandalismus übergetreten.

  83. #23 72JungfrauenOo (05. Mai 2014 21:06)
    Mutti müsste mal die Hartz4-Schraube für diese Leute etwas verstellen. Mit leerem Magen lässt es sich nichtmehr demonstrieren.

    „Mutti“ wird gar nichts tun. Dieses Pack sind nämlich ihre „Kumpels“, jedenfalls ihre nützlichen Idioten und Vollzugsgehilfen. Merkel und ihre üble Claqueurs-Bande aus CDU und CSU stehen voll und ganz hinter dem Gesinnungsterror gegen die AfD. So viel Hass auf die AfD, wie ich in Gesprächen mit einigen eingefleischten CDU-lern, allesamt Funktionäre der mittleren Ebene, zur Kenntnis nehmen musste, bringt selbst die idiotische Antifa kaum zustande.

  84. AUFRUF:

    BITTE GEHT ZUR EUROPAWAHL!

    UND BITTE DARAUF ACHTEN, DASS DER WAHLZETTEL NICHT UNGÜLTIG WIRD (KEINE KOMMENTARE DRAUF SCHREIBEN, SO SEHR ES AUCH JUCKT! NUR ANKREUZEN!)

    WER WÄHLT (AM BESTEN DIE RICHTIGE ALTERNATIVE), HAT SICH NICHTS VORZUWERFEN.

    VIELEN DANK DAFÜR!

  85. Da ist doch vor Jahren hier auf PI auch mal von einem Linksextremisten berichtet worden, der auf Demos versucht hat, Polizisten zu provozieren und sich als mißhandeltes Polizeiopfer hinzustellen..der hatte ungefähr auch diese dicklich-mümmelige Männchenerscheinung und die große Schnauze hat mich erinnert, bin mir recht sicher.

  86. Wenn er meint, es wäre schwere Körperverletzung gewesen, dann kann man ihn jetzt mindestens wegen Vortäuschung einer Straftat anzeigen.

  87. Tätigkeit als „Journalisten“ ist für Agenten immer Deckung gewesen. Der Ostblock braucht keine James Bond Typen die Brücken sprengen, der Ostblock braucht Zersetzer die subversiv die Gesellschaft solange durchsetzen bis Gefühle wichtiger geworden sind als Fakten und damit kein Widerstand mehr gegen Sozialismus möglich ist.

    Agenten die enttarnt wurden sollten Berufsverbot erhalten. Es geht nicht, dass Journalismus die Deckung ist für subversive Aktivitäten. Egal ob der Zersetzer jetzt ein Glenn Greenwald ist oder nur so eine kleine Nullnummer.

  88. Muttiii,er hat mich geschubst !
    Meine Kniee tun jetzt gaanz doll weh !
    Mutti,Du musst noch heute abend zu mir kommen und mich gesund pflegen !
    Muttiii,melde dich sofort !

  89. Eugen Zauge (20:46) :

    Der Springer-Konzern ist Vorkämpfer der NWO und dient per Selbstdefinition vorrangig US-Interessen.

    Dieses blödsinnige Geschwafel ist langsam unerträglich: Es geht mir nicht um die Verteidigung des Springer-Verlages; sondern um diese albernen Verschwörungstheorien, die sich hier auf PI immer mehr breit machen und das ganz Blog zusehends zu einer naiven Kindergartenveranstaltung verkommen lassen.

    Es ist einfach eine Schande für PI wie sich hinter kewils Putin-Propaganda-Lügen-Kampagne sich dieses Blog sehenden Auges und ohne Widerspruch zu einer Posse und Anhäufung von Komplett-Idioten verwandelt.

    Wie kann es sein, dass diesem Unsinn wirklich nun niemand mehr widerspricht? Dass diejenigen, die immer bei PI waren, nun ob der Masse solcher irrwitzigen Behauptungen einfach aufgegeben haben?

    Es ist wirklich schwer zu ertragen, wie dieses Blog, das mir stets so am Herzen gelegen hat und liegt, nunmehr in kewils Kometenschweif zu einer Ansammlung von Spinnern und und noch spinnerten Verschwörungstheorien geworden ist.

  90. Übel.

    Ganz übel aber ist:
    Die Straftäter, die „Journalisten“ vor Ort, sowie die verleumdende Linksextremenzeitung und Spingerpresse, werden in keiner Weise dafür belangt werden.

  91. Die ‚freie deutsche Presse‘ hat die Aufgabe, an der Meinungsbildung mitzuwirken — leider.

  92. Herrlich. Der Typ setzt sich in aller Seelenruhe auf den Boden und heult Polizei. Nettes, aber allzu durchsichtiges Schmierentheater. Ansonsten sind im Video alle typischen linken Zutaten zum Stören einer politischen Veranstaltung beisammen. Erpessung des Vermieters der Räumlichkeiten, Beschädigung fremden Eigentums, Störung durch ohrenbetäubenden Sirenenlärm – und die Polizei stellt das nicht ab – Störer in der Veranstaltung, und an Sprüchen die üblichen Sechzigerjahre Ladenhüter aus der Sammlung dummer linker Sprüche von Erich Honnecker. Widerliche Spießbürger diese linken Schwachmaten, die dem Bürger diktieren wollen, was er zu denken hat. Am allerschlimmsten ist aber das, was man auf dem Video nicht sieht: Die klammheimliche Freude von SPD, CDU und dem Rest des Blocks darüber, dass die Linksfaschos als nützliche Idioten allzeit bereit sind, den politischen Gegner fertig zu machen und dabei perfekt funktionieren, und es noch nicht einmal merken. Haben halt zu wenige Gehirnzellen im Kopp.

  93. Zu: #18 Scheff (05. Mai 21:03) „Focus vor ca. einem Jahr abbestellt, vor drei Wochen das Welt-Abo gekündigt, Tagesschau und Heute wird mit völliger Nichtbeachtung gestraft.“

    Der Focus (online) und die Welt (online) bringen wenigstens teilweise auch zutreffende kritische Berichte sodass „normale“ (arglose) Bürger so etwas `mal lesen können. Dies ist ganz anders bei Spiegel, Süddeutscher, Zeit uva.
    Wenn man Focus und Die Welt boykottiert, hilft man also dem Spiegel, SZ usw. und verhindert, dass Bürger sich wenigstens gelegentlich über die linke Republik informieren können.

  94. Dieser Müslinazi der TAZ ist doch von alleine umgefallen, perfekte Schwalbe sozusagen.
    Und die Blödzeitung macht einen riesen Auflauf daraus.

    Blöd, Nein Danke.

  95. #103 Grauer Ex,

    geben Sie sich keine Mühe mehr: Sie sind durchschaut! Die graue Bild aus Kanada!
    Lieber ein Spinner als ein Lügner.

  96. Nicht nur hier, sondern auf vielen Seiten findet man immer mehr den Kampf um Worte. Es hat eine Propagandaschlacht der sogenannten Mitte begonnen, die versucht, unsere Gehirne dauerhaft zu beeinflussen.

    Wie kann man dem begegnen? Sicherlich sind Seiten wie diese gut. Sie werden nicht gesteuert von den großen Parteien. Das reicht aber nicht. Auch reicht es nicht, der AfD über einen Mitgliedsantrag Gelder zuzuschustern, um nichts anderes geht es bei dem Mitgliedsantrag.

    Ich fordere PI auf, in jeder Großstadt einen Diskussionskreis zu gründen. Dieser Diskussionskreis soll in den einzelnen Wahlbezirken Teileinheiten haben, über die durch direkte, freundliche, zugewandte Bürgerkontakte den Mitmenschen neben uns eine andere Sichweise als ARD-ZDF-SPON-FAZ-… gegeben wird.

    PI macht es!

  97. Genau solche wichtigen Schauspielerei-Details sollen – wenn es nach den Mainstream-Medien geht – zukünftig verborgen bleiben und verschleiert werden. Die AfD kann froh sein, dass sie (noch) kein FILMVERBOT einzuhalten hat, welches IN MÜNCHEN – polizeilich überwacht – bereits super funktioniert und jedwedes anwaltlich nutzbares Beweismaterial für Gerichtsprozesse schon von vorn herein verhindert.

  98. @ #103 Graue Exkremenz

    Was juckt es dich? Du hast dich ja schön ins Ausland verpisst. DU musst ja nicht mit den Konsequenzen des Tornados leben, da du dich schön in seinem Auge eingenistet hast und willst UNS als echte Deutsche noch erklären, wie UNSERE Realität auszusehen hat.

    Du bist nicht nur einfach ein US-Darmzäpfchen – du bist auch noch dummdreist in einem Maße, dass man es schon fast für Realsatire halten könnte.

  99. Präambel des Springerkonzerns:

    Unser Verlag ist den Werten seines Gründers Axel Springer verpflichtet. Er stand zuallererst für Freiheit. In diesem Sinne sind die fünf Präambeln des Unternehmens definiert: die Vertiefung der deutschen und europäischen Einheit, die Unterstützung der Lebensrechtedes israelischen Volkes, die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika, die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft und die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus. Diese Werte schreiben keine Unterstützung irgendeiner Ideologie, Regierung oder politischen Partei vor, vielmehr ermöglichen und benötigen sie, wie jede echte Loyalität, auch ehrliche Kritik.

    Das Lebensrecht des israelischen Volkes liegt auch mir am Herzen, da es in einer Region der islamischen Finsternis ein Licht der Freiheit und Aufklärung darstellt.

    Die „Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika“ hingegen sehe ich eher skeptisch.

    Erstens, weil im Gegensatz zum Existenzrecht der Israelis nicht definiert ist, was denn diese „freiheitliche Wertegemeinschaft“ sein soll – ich vermute eher es müsste „wertefreie Gemeinschaft“ heißen, und zweitens weil „Solidarität“ auch Kumpanei bei einem Verbrechen bedeuten kann.

    Und an denen mangelt es wahrlich nicht in der Geschichte der USA nach dem 2. Weltkrieg. Der letzte Satz mit „auch ehrliche Kritik“ kann dann nur noch unter Hohn verbucht werden, da US-kritische Töne aus der Springer-Sekte kaum bis nie zu hören sind.

    Und nun darf die Graue Pestilenz wieder wie Rumpelstilzchen wüten – ändern an den Fakten wird dies nichts.

  100. So, mein Text an die TAZ in dem Fall (ich gehe inzwischen gegen alle an, weil man dieser linken Lügenpropaganda, der Medien und Konsorten, keinen Spielraum geben darf).

    Bei Ihrer Berichtserstattung bezüglich des Themas der AfD hier http://www.taz.de/AfD-Veranstaltung-in-Bremen/!137680/

    bin ich entsetzt. Zum einen, weil man eh schon weiß, daß sie nur zur linken Propaganda Maschinerie gehören und alles unterminieren, was Ihnen nicht in den Kram paßt, siehe die AfD, wie sie von solchen Medien, wie Ihr Schmierblatt, als immer wieder rechts dargestellt wird, nur weil sie sich gegen den alltäglichen Wahn stellt, den die typischen Blockparteien hier durchziehen und das deutsche Volk im Stich lassen. Und zum anderen, solche Beiträge, wie den oben genannten hier aufzeigen, der von dem dort fallenden Herren nur inszeniert war.

    Da es davon ein Video gibt, ist dies so dermaßen eindeutig, daß hier versucht wird, mit allen Mitteln eine Partei zu diffamieren, die euch nicht paßt, weil sie nicht in euer linkes krankes Weltbild paßt und nimmt den stürzenden Reporter somit in Schutz. Ihr solltet euch schämen. Ihr versucht alles, nur damit Parteien, die Deutschland verändern können, zu diskreditieren und in eine Ecke zu schieben, die für euch besser bekannt ist als „Rechtsextremismus“. Eine AfD ist nicht rechtsextemistisch. Dies entspringt nur eurem Bild, damit Ihr auch noch ach so jeden dummen deutschen Bürger Eure Ideologie regelrecht aufzwingt, da Sie wissen, das es euch linken Medien an den Kragen gehen würde, wenn sich die Parteisituation im Land endlich mal ändern würde.

    Und außerdem wissen wir doch wer die wahren Extremisten sind. Das sind die Linken. Alles was links steht und links ist, sei es die Antifa, linke Medien etc., ist extremistisch, faschistisch und antideutsch, da sie mit Propaganda und Gewalt nichts unversucht lassen.

    Ihr treibt dies so lange, mit aller Macht, bis der „Kessel“ explodiert und Ihr euch dann noch umschauen werdet, wenn unser Land komplett übernommen wurde und Ihr, die linken, nicht mehr gebraucht werdet, weil Eure Propaganda, den Weg für diesen Irrsinn geebnet hat. Und, wie gut das es noch normal denkende Bürger gibt, die dem kritisch gegenüber stehen und nicht die Rosarote Brille aufhaben und SEHEN, was mit unserem Land geschieht, in dem die deutschen Bürger jeden Tag ein Stück mehr von den Blockparteien verraten werden, da:

    Diese mit dem Islam hofieren
    Diese das Geld der Steuerzahler ins Ausland verjubeln
    Diese die Meinungen anderer Unterdrücken
    Diese die eigene Bevölkerung im Stich lassen
    Diese alles für Flüchtlinge und Asylbetrüger tun, aber deutsche Interessen ignorieren, obwohl man weiß, daß 99 % der Asylanten kein Asyl brauchen, sondern nur hier sind um sich vom Staat finanzieren zu lassen
    Diese die Schulbildung absichtlich auf einen niedrigen Stand halten, damit die „dummen“ Schafe weiterhin dem Verrat die Treue halten

    Und vieles mehr.

    Es wird Zeit, daß ein neuer, frischer Wind durch Deutschland weht, der einiges ändern wird und solche Medien, wie Sie es sind, endlich neu strukturiert oder verboten werden, damit solche dummdreisten Lügenmärchen endlich aufhören.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ein aufgeklärter, der weiß, was im Land abläuft

  101. #103 Graue Eminenz (06. Mai 2014 05:35)

    OK, ich nehme Ihre Meinung jetzt einfach zur Kenntnis, auch wenn ich Putin zumindest nicht alleine in der Rolle des „Bösen“ sehe und das Handeln sowie die Absichten der EU für mindestens ebenso verwerflich halte. Gottseidank darf man auf PI noch frei seine Überzeugungen artikulieren und begründeten im Gegensatz zu immer weiter ausgedehnten Bereichen in unserer Gesellschaft.

    Mich würde jetzt aber mal ihre ganz persönliche Meinung interessieren: weshalb prügeln gerade die Publikationen des Springer-Verlages dermaßen auf die AfD ein, wie es sonst gerade noch Zeit, Süddeutsche und „Krankfurter Schundschau“ tun? Eher konservative Positionen und die Forderung nach einer am gesunden Menschenverstand und an Werten orientierten Politik – das hätte doch Axel Cäsar Springer sicher zugesagt. Weshalb stößt es seine „Erben“ dermaßen ab?

  102. #117 Tiefseetaucher (06. Mai 2014 10:47)

    „Gottseidank darf man auf PI noch frei seine Überzeugungen artikulieren und begründeten …“

    „begründen“ muss es natürlich heißen.

  103. Sofort vor den Presserat mit dieser Geschichte, damit dieser jämmerlich dilettantische TAZ-Lügenbold, anstatt weiter seine Lügen unters Volk zu bringen, künftig auf dem Feld Spargel stechen kann.

  104. Ein Glück, dass es die obigen neutralen Aufnahmen gibt! Nur so können die Lügen der linken SA von taz und Co bewisen werden! Was für ein erbärmöliches Gesocks in Schland! Solche Leute nennen sich „Jpurnalist“ oder „Fotograf“!
    Na ja, derartige Berufslügner kennen wir ja von Stürzenvergers Kundgebungen gegen das „ZIE-M“1
    Langsam – leider zu öangsam vielleicht – fliegen den Medien ihr Lügen und Verdrehungen um die Ohren!
    Hoffen wir, dass die Wende noch vor einem Bügerkrieg zu schaffen ist! Wie?
    Niemals wieder Blpockparteien wählen!

  105. Dass diese Aktion dem erbärmlichen Würstchen nicht selber peinlich ist, lässt tief blicken. Aber Anstand und Schamgefühl hat linkes Pack halt noch nie besessen.

  106. #103 Graue Eminenz (06. Mai 2014 05:35)

    … Es ist einfach eine Schande für PI wie sich hinter kewils Putin-Propaganda-Lügen-Kampagne sich dieses Blog sehenden Auges und ohne Widerspruch zu einer Posse und Anhäufung von Komplett-Idioten verwandelt.
    Wie kann es sein, dass diesem Unsinn wirklich nun niemand mehr widerspricht? Dass diejenigen, die immer bei PI waren, nun ob der Masse solcher irrwitzigen Behauptungen einfach aufgegeben haben?

    Ok, dann will ich dir mal antworten. Vielleicht gerade deswegen, weil ich NICHT, wie andere hier zumindest behaupten, vom Thema Ukraine und dem geschichtlichen Hintergrund viel verstehe!

    Denn die Themen Geldentwertung (2 Bio. Schulden), Entstehung einer neuen Diktatur mitten unter uns (EU) und Aufgabe eines schönen Deutschlands, das mal meine Heimat war (Näheres bei Sazrazin und Pirincci) liegen mir nahe genug, dass ich mich um eine entfernte Ukraine nicht auch noch schlaulesen will.

    Also trage ich mal ein paar Informationsschnipsel zusammen – und schon passt das landesweite MSM-Puzzle nicht mehr. Da sollte man hellhörig werden – insbesondere, wenn man jahrelange Erfahrung darin hat, wie sehr diese MSM-Brut zu den anderen Themen betrügen, lügen, hinbiegen, weglassen und kriminell fälschen (letztes Highlight: der ‚zu Boden gefallene‘ „Reporter“ der TAZ bei der AfD-Veranstaltung).

    Also hier meine Puzzle-Teilchen. Rest des Bildes als Hausaufgabe bitte selbst ergänzen 😉 :

    1. „Chruschtschow schenkte 1954 die Halbinsel Krim anlässlich des 300-jährigen Jubiläums der Russisch-Ukrainischen Einheit der Ukrainischen SSR.“ (Bolschewikipedia -sorry, gerade keine bessere Quelle). Also: Krim an Ukraine, grundlos und undemokratisch wie nur was, per diktatorischem Dekret (verschenkt!!!).
    Was ist dann also eine Rückabwicklung?

    2. Deutliche Mehrheit der Krim sind/waren Russen, die im Referendum zu einer überwältigenden Mehrheit für den Anschluss an Russland stimmten.
    (Bis hierhin wäre das für mich gelebte Demokratie: das Volk bestimmt! Sowas würde ich mir für Bayern dringend wünschen!!)

    3. Die ganze MSM-Phalanx tönte sofort: manipulierte Wahl!
    Und zugegeben: natürlich KÖNNTE das so sein. Gerade dort hat man ja einige Übung darin. Aber:

    4. Neulich hörte ich im Radio (linksversifft natürlich, da es leider nur noch solche Sender gibt, aber sei’s drum) einen Bericht mit Interview der ukrainischen Führung (weiß leider nicht mehr, wer), die mit einer Frage zur möglichen ähnlichen Entwicklung in der Ostukraine wie auf der Krim konfrontiert wurde. Das Regierungsmitglied versuchte, die Besorgnis zu entkräften, indem er erklärte, das sei in der Ostukraine etwas völlig anderes, denn auf der Krim herrschte dazu im Gegensatz (!!) eine deutliche und sehr verbreitete prorussische Haltung.

    Ach ja. Prorussisch. Mehrheitlich. Zugegeben von einem Regierungsmitglied.

    Und wozu bitteschön braucht man dann Wahlfälschungen?

    Nachtigall…

  107. Die Mehrzahl der Menschen bei uns ist pressegläubig (die Leute von der AfD waren es bisher auch, nicht wahr?), und genau darum wird das so gemacht.

  108. Dieses Geschwaddel… ekelhaft… wir hängen in Kürze Plakate auf, für „meine“ AfD-Partei, zum Glück nicht in linken Ballungsräumen. Sonst wäre es mit der eigenen Gesundheit ev. bald vorbei… und was soll ich meinen Kindern sagen, wenn ich vermöbelt nach Hause käme, nur weil ich überzeugt bin, wenn nicht bald etwas passiert in diesem europäischen Irrenhaus, dann haben meine Kinder keine Zukunft mehr…

  109. #13 72JungfrauenOo (05. Mai 2014 20:56)

    Die Linken brüllen: “Nie wieder Deutschland”
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz.
    Ich schließe mal einfach daraus, dass Links-Extreme prinzipiell gar keine Deutschen sind.

    Konsequenterweise sollte sich dieses Zeckengeschmeiß auch nicht im verhaßten Deutschland bestatten lassen. Empfehle z. B. Bodrum.

    #14 Abu Sheitan (05. Mai 2014 20:58)

    Wie heißt denn der “freie Fotograf, der auch für die taz arbeitet”? Schwalbe?

    Doch nicht etwa Tobias Bezler?!

    #47 Zensus (05. Mai 2014 21:37)

    Ich nenne es den WTC Fall.
    Der sackt wie einer der Twin Towers zusammen peinlich..

    Aber hier war es wirklich ein Inside Job – vermutlich mit Nanohirn-Thermit…
    :mrgreen:

Comments are closed.