Während man sich durch die aktuelle Statistik klar darin bestätigt sieht, dass linksextreme Straftaten fahrlässig unterschätzt und toleriert wurden, so dass sie um 40% zulegen konnten und etwa ein Ismail Tipi (CDU) dazu anmahnt, linksextreme Übergriffe gegen die Polizei stärker zu ahnden und staatlicherseits nicht zu verharmlosen, versteigen sich einige etablierte deutsche Medien dazu, den linken Terror zu loben und regelrecht zu bewerben.

(Von Sebastian Nobile)

Drei aktuelle Beispiele, die symptomatisch für eine lange Reihe journalistischer Parteinahme stehen, bei denen verschiedene deutsche Medien beispielsweise bei Linksextremisten, selbst im Zusammenhang mit schweren Straftaten, noch von „Aktivisten“ sprechen, als ginge es um eine Friedens-Demo, die vom Kirchenchor organisiert worden ist, sollen den Umgang einiger deutscher Verlagshäuser mit der bürgerlichen Opposition, gerne zu „Rechtspopulisten“ erklärt, verdeutlichen:

In der aktuellen Ausgabe des Kultur-SPIEGELS geht es um „Stadtgestaltung“ oder, wie man es dort auch nennt, „social design“. Das Cover dieser Mai-Ausgabe zeigt also ein Stadtviertel, in dem buntes Treiben herrscht – und ein besetztes Haus, aus dem ein Vermummter einen Farbballon auf die benachbarte Bank wirft. Weiteres dazu auf dem Blog „lautschriften“-hier klicken.

Zu den gestrigen Erste-Mai-Demonstrationen hatte die taz einen live-Ticker eingerichtet. Um 20:40 Uhr schreibt diese lobend: „20.40 Uhr: Gute Arbeit – Berlin, Demoroute. Alle Plakate der AfD an der Demoroute sind heruntergerissen. Sauber.“

In Köln zeigt der EXPRESS ein Bild von lachenden Linksextremen aka „Bürgern“, die die Wahlplakate von Pro Köln abhängen und titelt: „Es ist Zivilcourage“. PI-News berichtete erst vor kurzem darüber.

Ich selbst werde mich wohl mein Leben lang an eine Demonstration vor zwei Jahren erinnern, bei der etwa Linksextreme eines unserer Schilder zerstört haben und nach der wir (mit Kenntnis der Polizei) von radikalen Muslimen aus dem Umfeld des inzwischen verbotenen Vereins Dawa FFM in unseren Bussen schwer mit Steinen attackiert worden sind. Die „Frankfurter Neue Presse“ titelte damals ernsthaft: „Rechte Demo gegen Salafisten verläuft friedlich“. Wie es in deutschen Leitmedien so oft vorkommt, wurden die tatsächlichen Umstände und Vorkommnisse in dem Artikel verdreht und falsch dargestellt. Zu dem Ereignis hatte ich damals einen Bericht hier auf PI verfasst.

Alles in allem verfestigen diese Art von „Berichterstattung“ im Verbund mit staatlicher Blindheit auf dem linken Auge und einem hysterischen Zucken im rechten Auge und der Kampagnen der extremen Linken gegen rechte Parteien ein Bild von einem Deutschland in der politischen Schieflage: Ein Bild von einem Land, in dem sich der politische Diskurs unnötig aufschaukelt zu einem Zustand unversöhnlicher Feindschaft verschiedener Lager gegeneinander. Dass so ein Zustand zu keinen Lösungen führt, sollte allen Beteiligten klar werden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. Ist die TAZ nun auch nicht das gleiche Käseblatt welches nun rumlügt,weil man deren Antifa-Krawallschachtel Röpke bei der AfD in Bremen rausgeworfen hat?Und nun freut man sich das man deren Plakate abgerissen hat?
    Na wer nun noch nicht merkt das die TAZ ein popeliges Kampfblatt der Linksextremen ist,dem ist auch nicht mehr zu helfen ^^

  2. „Deutsche Medien“ ist ja wohl angesichts dieses taz-Abschaums ein makaberer Scherz.

    Die sind ANTI-deutsch, nichts weiter. Von diesen Bolschewiken erwarte ich doch gar nichts anderes, als Hass auf alles pro-deutsche und pro-europäische.

  3. Nichts neues von dieser Zeitung.
    Die zitierte Aussage aus dem Newsticker ist Billigung einer Straftat

  4. Deutsch Medien loben linksextreme Gewalt!

    ————

    Ist ja nix Neues. Die bundesweit operierende, und gut vernetzte neue ‚Rotfront‘ ist die radikale und zu allem bereite Schlägertruppe des ‚Systems‘.

  5. In Köln zeigt der EXPRESS ein Bild von lachenden Linksextremen aka “Bürgern”, die die Wahlplakate von Pro Köln abhängen und titelt: “Es ist Zivilcourage”.

    Was für Helden. Vermutlich die Sorte von Helden, die ganz schnell wegschauen wenn Frau oder Mädel belästigt wird.

  6. Möglicherweise schießen sich die Linken damit auch ein Eigentor. Nach meinem Eindruck sind beschädigte Plakate oftmals auffälliger und somit wirksamer als heile.

  7. Unsere Politiker, Richter und Redakteure sind so dumm und ignorant. Sie lernen nicht aus den Fehlern der Vergangenheit. Warum ging die Weimarer Repubik unter? Weil man bei den rechtsextremen Straftaten immer ein Auge zugedrückt hatte

  8. Was kümmern Gewalttaten von links? Der Kampf gegen rechts muss mit allen Mitteln fortgeführt werden.

  9. tja, wie gesagt. deutschland hat zu viele feinde in den eigenen reihen. die zukunft der deutschen steht in den sternen… ich habe die befürchtung das es längst zu spät ist. ich kann vielleicht unrecht haben, aber ich wüste nicht wie sich bei solchen feinden im land noch irgendetwas ändern sollte. wir sind immer noch ein bruchteil, die meisten sind entweder verblödet oder einfach nur bösartig.

    hab bei youtube eine russische doku geguckt, wo der kommentator sagte das die deutschen in nur wenigen generationen die minderheit im land darstellen werden, wenn es so weiter geht. in diesem film wurde auch auf frankreich, britanien usw eingegangen, und ganz ehrlich, es sieht schlecht aus… ein „rückzugsort“ fällt mir auch nicht ein, es sei denn das volk tut was < aber alleine der gedanke daran ist science fiction.

  10. Wer dieses Schmierblatt TAZ liest ist dumm.
    Dieses Käseblatt hasst die Deutschen und Deutschland.
    Pfui.

  11. Es ist undemokratisch, eine demokratische Partei an der Ausübung des Grundrechts auf Wahlkampf zu hindern.
    Die linksradikalen Dumpfbacken und die sie verehrende Hofschranzenpresse sind keine Demokraten, sie sind intolerant und man kann nur vor ihnen warnen, denn sie wollen keine Demokratie, sondern eine totalitäre Gesellschaft nach ihren Vorstellungen.

  12. Dit Tatz ist doch nur ein linkes billiges Schmierenblatt, daß seine besten Tage nicht nur längst hinter sich hat, sondern auch darum kämpfen muß noch eine Zeitlang zu überleben…

  13. Im Kalifat NRW führend in der Verharmlosung und Lügerei: Vorne weg der stalinistische Funke Verlag mit seinen Zombie-Schmierblättern sowie der übliche WDDR. Offenbar können diese asozialen Verbrecher machen was sie wollen, ohne irgendwie belangt zu werden. Da werden Bahnstrecken blockiert, Demos andersdenkender blockiert – alles Rechtsverstöße, die keinen interessieren. Ich werde da meine Schlüsse draus ziehen. Dieses Regime kann mich mal. Und zwar kreuzweise.

  14. ich bin mir nicht sicher ob nicht ersichtlich von rotzgrünen scum zerstörte Plakate eine ganz andere Wirkung haben. Ich bezweifle, daß die Hetzkampagne der gleichgerichteten Systemmedien im Falle AFD wie geplant funktioniert. Am 25.5. sind wir alle schlauer. Von 10 Kreuzchenberechtigten in der Familie werden sich 8 bei der AFD bekreuzigen. Nicht notwendigerweise wegen irgendwelcher Programme, sondern einfach um den rotzfrechen Ochlokraten in die Klöten zu treten.

  15. Exakte Zustandsbeschreibung, danke. Diese Entwicklung verschärft sich nach meinem Eindruck immer mehr. Man bekommt mehr als eine Ahnung von der Demokratie-Endzeit 1932/33. Mit voller Kraft steuern wir wieder in sowas hinein, natürlich mit anderen Akteuren, statt braun jetzt rot, grün, bunt……

  16. Wahlplakate von Pro Köln abhängen und titelt: “Es ist Zivilcourage”.

    —————

    Stürmer lässt grüssen!!!

  17. #1 Evidenzler (02. Mai 2014 17:17)

    Heute im dunkelroten Weser kurier heute ein weinerlicher Artikel über die Entfernung linker Terroristen von der Afd Veranstaltung. Dort wird Frau Röpke allerdings als rennomierte Journalistin bezeichnet und die anderen natürlich als Aktivisten. Wir wissen, was fuer ein pack sich da in die VA geschummelt hat.

  18. Wenn man einen dieser Linken bei einer Straftat festsetzen kann,müsste der neben seiner Strafe auch beruflich keinen Fuss mehr auf den Boden kriegen.Da würden es sich manche Freizeitrevolutzer es sich überlegen,was sie tun.

  19. Aber kein DDR1-Presseclub ohne die obligatorische TAZ-Redaktöse. Die Einladedichte dieser TAZerinnen ist noch höher als die Einladedichte von Claudia Blond-Kemfert, der Galleonsfigur der deutschen EEG-Antifa.

    Ich will Akif
    Ich will Akif
    Ich will Akif
    Ich will Akif
    Ich will Akif

  20. Werter Herr Sebastian Nobile,

    auch der linksextreme Agitpropsender „RBB Inforadio“ spricht von einem friedlichen Verlauf. Auch bin ich wie Sie der Meinung, das hier eine öffentliche Aufforderung zur Begehung von Straftaten vorliegt und Strafantrag gegen die taz gestellt werden sollte. Ich hätte Ihnen das gern schon in der JF mitgeteilt, aber meine Kommentare werden dort nicht mehr gesendet. Was da neuerdings zensiert wird, geht auf keine Kuhhaut.

  21. nur scheinbar OT:

    Wenn ihr die CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP nicht wollt geht wählen!
    Nicht zu wählen ist keine Lösung. Jeder Nichtwähler verschenkt seine Stimme an diese Parteien. Auch wenn ihr nichts passendes für Euch findet. Geht wählen, gebt einen gültigen Wahlschein ab und wählt eine von diesen Nichtextremistischen Miniparteien. Fast egal welche!
    Dümmer und Unfähiger sind deren Kandidaten auch nicht sein und CDUSCUSPDGRÜNELINKEFDP bekommen den Denkzettel der ihnen gebürt!
    Diesen Aufruf bitte weiter verteilen!

  22. DEUTSCHLAND HAT FERTIG!

    Napoleon Bonaparte:

    Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit grösserer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.

  23. TAZ: Gute Arbeit…

    Ja, Gutheißen einer Straftat, aber vielleicht loben sie nur, was sie zuvor beauftragt haben?

  24. Das ganze Geblubber der meisten Medienvertreter, sie wollten im 2heldenhaften Einsatz“ gegen rechts die „Demokratie“ „retten“, dient nur dazu, die Bürger mehr und mehr auf eine Meimnungsdiktatur unvorstellbaren Ausmaßes eimzustellen.
    Viel Vergnügen in der DDR 2.1!

  25. OT:

    Erneuter Massenansturm auf Melilla

    Hunderte Afrikaner haben am Donnerstag versucht Melilla zu stürmen. Es gelangten 140 Afrikaner von Marokko aus auf spanisches Gebiet.

    http://www.suedostschweiz.ch/politik/erneuter-massenansturm-auf-melilla

    Über 400 Afrikaner in Lampedusa angelandet

    http://palermo.repubblica.it/cronaca/2014/05/01/news/trapani_sbarcati_i_424_migranti_salvati_marted_al_largo_di_lampedusa-84946110/

    Das geht da unter mittlerweile im Tagestakt so, und das sind nur 3 Routen für Sozialtouristen. Wenn das nicht gestoppt wird, na dann, Gute Nacht Europa.

  26. Zur Zerstörung von AfD Werbeeigentum:

    Jeder kann helfen das ganze Ausmaß der Zerstörung und Beschädigung sichtbar zu machen ❗

    Was die systematische Zerstörung unseres Materials betrifft, wollen wir uns
    an Vertreter des Staates und an die Presse wenden, um auf diesen nicht mehr
    hinzunehmenden Missstand aufmerksam zu machen. Ich bitte Sie deshalb
    dringend, umgehend alle Fälle von Plakatzerstörungen, Übergriffe auf
    Wahlkampfstände und natürlich eventuelle körperliche Angriffe auf unserem
    Internetformular zu melden:

    https://www.alternativefuer.de/meldung-uebergriffe/

    Bitte machen Sie Ihre Angaben so schnell wie möglich, damit wir bereits am
    Freitag eine vollständige Liste haben. Wenn die Bundesrepublik Deutschland
    die innere Sicherheit nicht gewährleisten kann, werden wir möglicherweise
    einen Nachteilsausgleich etwa in Form zusätzlicher Sendezeiten für
    Wahlwerbespots beantragen.

    Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

    Ihr

    Bernd Lucke

    Danke & Gruß ❗

  27. #28 Alfred E. Neumann (02. Mai 2014 17:52)

    Ich hätte Ihnen das gern schon in der JF mitgeteilt, aber meine Kommentare werden dort nicht mehr gesendet. Was da neuerdings zensiert wird, geht auf keine Kuhhaut.

    Was ist denn bei der JF los ❓

    Lese gerne die JF und auch die Kommentare von Alfred E.Neumann. 😀

  28. Hallo
    Ich selbst werde ab sofort ALLE Plakate der GRÜNEN und der LINKE „abhängen“,dafür habe ich immer eine Kombizange dabei,bis jetzt habe ich mich die Regeln gehalten.
    Wenn aber immer nur von einer Seite,Links,Gewalt gegen Sachen angewendet wird nehm ich den Fehdehandschuh auf.
    Grüße aus HH
    kla

  29. Ein Bild aus dem taz-Ticker: Wer da in HH unter der Fahne der Linken protestiert, sind – wie in Köln – wieder Türken und Araber, die türkischen kommunistischen Parteien

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_kommunistischen_Parteien_der_T%C3%BCrkei

    samt PKK; dazu eine riesige „Palästina“-Fahne; auch die Hizb’allah ist dabei.

    http://taz.de/uploads/images/624/HamburgErsterMai2014.jpg

    Noch was interessantes: Die Linken, die gerade für die Lampedusianer in HH eine Grundschule „besetzt“ haben, denknen nicht daran, je wieder wegzugehen. Ebenfalls aus dem taz-Ticker:

    Hamburg. Die Gruppe Lampedusa hat angkündigt, in der besetzten Schule bleiben zu wollen. „Wir freuen uns, dass die Supporter das Gebäude besetzt haben“, sagt ein Gruppensprecher auf einer Vollversammlung vor 200 Leuten. Sprecher Ali ergänzt: „Wir wollen das Gebäude schön machen und darin kochen und leben“. Ein anderer erklärt: „Wir wollen hier ein Zentrum der Kommunikation und Informationen errichten. Es wird offen sein für alle, die mit uns reden wollen.“

  30. wer dieses Schmierenblatt liest, ist doch ein Deutschlandhasser. Diese Leute wollen doch nur den Untergang unseres Vaterlandes. Was danach kommen könnte, wissen die zwar nicht, aber sie werden ihre Taten bereuen. Dann wird es aber zu spät sein.

  31. #5 Eugen Zauge (02. Mai 2014 17:23)
    „Die sind ANTI-deutsch, nichts weiter.“

    Nicht so viel Ehre!
    Diese Vögel sind nicht Anti-Deutsch. Die wissen nicht einmal was das genau ist.
    Es sind Faschisten – und sonst nichts.

  32. Also nun mal langsam! Es sollten endlich mal
    alle ihre Meinung akzeptieren! Sind sie doch jene welche die durch IHR Kreuz, erst den
    Blockparteien das ermöglichen,an dem wir uns alle erfreuen !!! Schaut nach der Eurowahl
    einfach die Ergebnisse an 🙂 . Ist doch
    jetzt schon klar,alles mault aber wählt wieder Block.Schnallen wir halt den Gürtel noch enger
    der Michel macht noch ein paar Überstunden mehr
    und schon gehts wieder hahahahaha…Was Hänschen nicht lernt,lernt Hans nimmer mehr 🙂

  33. @ #49 leesegel (02. Mai 2014 18:33)

    war sowas von kar,
    die Münchner haben das doch gewählt …

  34. Auch der Ton in den Medien zu den Krawallen zum ersten Mai ist sehr sanft – schließlich war es ja nicht so schlimm wie sonst! Die Polizei Berlin meldet auf ihrem Twitter-Account immerhin 61 verletzte Polizisten:

    Entweder habe ich kein Gefühl dafür, wieviele Polizisten verletzt sein müssen, um von heftigen Krawallen zu sprechen oder es ist einfach deutsche Normalität, dass einfach mal so 61 Polizisten nur in Berlin verletzt werden. Ich finde das überhaupt nicht normal!

  35. Hui, den Denunziant haben sie auch nicht vergessen im Kulturspiegel. Der steht auf dem Bild gegenüber von der Bank. Das könnte der Bezler sein. (-:

  36. #34 kludel flitz (02. Mai 2014 18:05)
    TAZ: Gute Arbeit…

    Ja, Gutheißen einer Straftat, aber vielleicht loben sie nur, was sie zuvor beauftragt haben?
    —————–
    Ich gehe nicht davon aus, dass diese lächerliche TAZ irgendetwas beauftragt hat. Das kostet dummerweise Geld und diese grüne Schweinepostille ist nachweislich pleite und lebt nur von „grüner Pfote ins grüne Maul“…

  37. Jeden Morgen wird die taz als meinungsförderndes Blatt in dem hetzenden Dreckschleudermedium Deutschlandfuk erwähnt.

  38. Es wird langsam Zeit, dass man sich gegen die Linksfaschisten wehrt:

    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44141-Innenstadt~/Staatsschutz-ermittelt-Scheiben-bei-Dortmunder-AfD-eingeschmissen;art930,2350108

    Scheiben bei Dortmunder AfD eingeschmissen

    In den vergangenen Wochen sei die AfD wiederholt angegriffen worden. So seien mehr als 50 Wahlplakate der Partei in Dortmund zerstört worden. Zudem seien am 12. April (Samstag) die Mitarbeiter eines Informationsstandes an der Reinoldikirche angegriffen worden – nach Einschätzung der AfD von „gewalttätigen Linksradikalen“. Die Polizei bestätigte gestern, dass auch in diesem Fall Anzeige erstattet worden sei und ermittelt werde.

  39. #51 Sebastian_Nobile (02. Mai 2014 18:43)

    .. Ich finde das überhaupt nicht normal!..

    volle Zustimmung !

  40. Macht Euch Listen/Dossiers über linke Journalisten.
    Es ist ganz einfach:
    Installiert einen PDF-Writer als virtuellen Drucker. Dann kann man Online-Artikel vollständig und unverfälschbar abspeichern indem man über das Menü des Internetbrowsers auf „drucken“ geht. Die pdf-Dateien kann man dann archivieren und auch komprimieren.
    Aber Achtung: Wenn das BRD-Regime merkt daß seine Macht schwindet, wird es verstärkt zu willkürlichen Verhaftungen und Hausdurchsuchungen von Regimegegnern kommen.
    Speichert die Dossiers auf Micro-SD Karten ab. 32 GB gibt es schon für 20 Euro. Die lassen sich überall verstecken. Gleichzeitig kann man seine Daten auf weltweiten Servern speichern.
    Nach der Wende dann, kann man das BRD-Unrecht mit diesen Daten in einer zentralen Erfassungsstelle aufarbeiten und die Täter ihrer gerechten Strafe zuführen

  41. #22 Fremder.im.eigenem.Land

    Linke scheuen die Demokratie wie der Teufel das Weihwasser!

    Sie scheuen die offene Diskussion, weil sie da sang- und klanglos untergehen.

  42. OT:

    Nur noch absurd:
    „Direns Familie in Hamburg erhält weiterhin viel Unterstützung und Solidarität. Der FC St. Pauli will an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) im Stadion Hoheluft zu einem Benefizspiel gegen den SC Teutonia 1910 – Direns Heimatverein – antreten. Die Einnahmen kommen der Familie des 17-Jährigen zu Gute, wie der FC St. Pauli mitteilte. Teammanager Christian Bönig erklärte am Freitag: «Sportdirektor Rachid Azzouzi und Cheftrainer Roland Vrabec haben keine Sekunde gezögert und sofort ihre Zusage gegeben. Wir freuen uns sehr, der Familie im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterhelfen und sie unterstützen zu können.» Bereits am Mittwochabend hatten Freunde und Vereinskollegen ein emotionales Benefizspiel für Diren organisiert. Rund 1000 Zuschauer waren dabei, darunter auch seine Mutter und seine beiden Schwestern. Nach Informationen der «Hamburger Morgenpost» kamen dabei rund 25 000 Euro zusammen. Auf der Facebook-Seite «RIP Diren» hieß es: «Eure Spendengelder, die wir bekommen haben, haben unsere Erwartungen weit übertroffen.» Mit dem Geld sollten etwa die Rückführung der Leiche, Anwaltskosten sowie T-Shirts mit Direns Konterfei bezahlt werden. «Wir wollen, dass der Name «DIREN» Geschichte schreibt und nicht vergessen wird! Die ganze Welt soll erfahren, was passiert ist und wie man so etwas in Zukunft vermeiden kann, indem man vielleicht einen Stein ins Rollen bringt und dafür sorgt, dass in Amerika die Waffengesetze verschärft werden.» Die Opferhilfeorganisation Weißer Ring erklärte am Freitag, zwei ehrenamtliche Mitarbeiter kümmerten sich um Direns Mutter. Auch mit den Behörden – etwa dem Versorgungsamt – sei die Organisation im Gespräch: «Dort wurden Anträge nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) für die Hinterbliebenen eingereicht.» Auch in die Formalitäten der Beerdigung in der Türkei sei der Weiße Ring eingebunden. Die Mitarbeiter hätten zudem zum amerikanischen Generalkonsulat Kontakt aufgenommen. «Wir leisten in diesem Fall intensiv seelischen Beistand und nutzen unsere Kenntnisse, um die Betroffenen über ihre Rechte aufzuklären», betonte die stellvertretende Landesvorsitzende Kristina Erichsen-Kruse.“
    Quelle Bild Hamburg

  43. Ist das denn kein Straftatbestand wenn man Straftaten unterstützt? Da wäre doch wohl die Staatsanwaltschaft gefragt.

  44. Es könnten mal Zeiten kommen in Deutschland, da wird die taz dann als gewaltverherrlichende Hetzpresse verboten.

  45. #62 DavidO

    Interessant, für Daniel S. hat kein verlogener Antirassimus-Bundesligeverein gespielt. Ich weiß schon, warum ich nix mehr mit dem BRD-Fußball zu tun haben will. Hoffentlich bekommt die BRD-Truppe in Brasilien von Spanien od. Brasilien die volle 4:0 Packung im Viertelfinale od. so.

  46. In Hamburg ist bei den 1. Mai Krawallen auch wieder das SPD Büro von Loretana Libero angegriffen worden. Die grosse Frontscheibe litt mal wieder erheblich unter den zahlreichen Wurfgeschossen ging jedoch nicht komplett zu Bruch, hat aber viele Risse und zeigt deutlich die massive Wucht der
    Einschläge von vielen Pflastersteinen.

  47. #64 Bollmann (02. Mai 2014 19:15)
    „Es könnten mal Zeiten kommen in Deutschland, da wird die taz dann als gewaltverherrlichende Hetzpresse verboten.“

    Es könnten mal Zeiten kommen in Deutschland, da wird die taz dann zusammen mit dem Stürmer als Beispiel für gewaltverherrlichende Hetzpresse in Schulen verwendet.

  48. #48 Babieca
    „Ströbele war auch dabei.“

    Wurde er stehend in einem SUV mit offenem Verdeck, begleitet von seinen schwarzen Kohorten, durch die applaudierende Menge gefahren oder ließ er sich lässig auf seinem Werberad sitzend seine schwarzvermummten Antifanten instruierend ablichten?

  49. #65 BePe (02. Mai 2014 19:21)
    Hoffentlich bekommt die BRD-Truppe in Brasilien von Spanien od. Brasilien die volle 4:0 Packung im Viertelfinale od. so.
    —————————————
    Wird sie,denn die kann eh nur heisse Luft 🙂

  50. Um so wichtiger ist es, den Dreckschweinen der linken Systempresse ein ordentliches Gegengewicht zu bieten; nur in PI- News und ähnlichen Publikationen kann man noch politisch saubere Berichterstattung finden.

  51. #69 Abu Sheitan (02. Mai 2014 19:39)

    😆

    Bald wird es soweit sein.

    In HH zieht die Polizei heute eine verheerende Bilanz, die all das bemühte niedlichschreiben des Gewaltmobs durch die MSM zunichte macht:

    Massive Flaschen- und Steinwürfe, selbst hergestellte Pyrotechnik und Stangen als Schlagwerkzeuge: Das Arsenal der gewaltbereiten Demonstranten, die sich am 1. Mai am Pferdemarkt mit der Polizei heftige Auseinandersetzungen geliefert haben, hätte zu schweren Verletzungen führen können. „Das Ausmaß der Gewalt gegen Polizeibeamte hat zugenommen“, kommentiert Joachim Lenders, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft. (…) Diesmal hätten viele Polizisten jedoch den Eindruck gehabt, dass Wurfgeschosse viel gezielter gegen einzelne Beamte eingesetzt wurden. „Polizeiketten wurden direkt angegriffen, das war neu für uns“, sagt Streiber.

    20 verletzte Polizisten, vor allem Beamte der Bereitschaftspolizei aus Eutin, die sich am Neuen Pferdemarkt einem Hagel von Wurfgeschossen ausgesetzt sahen, sind die Bilanz der Auseinandersetzung. „Dass die Kollegen weiter dienstfähig sind, dürfte nur der guten Schutzausrüstung geschuldet sein, über die sie verfügen“, so Lenders.

    Dann kommt ein Satz, bei dem es mir wieder den Magen rumdreht:

    „Hamburg und Berlin sind Städte, die damit leben müssen, weil es hier einfach ein entsprechendes Potenzial an gewaltbereiten Extremisten gibt.(…)

    Wieso „müssen“? Sind diese Brutalos vom Himmel gefallen? Stehen die unter globalgalaktischem Artenschutz? Hat der Staat das Gewaltmonopol oder nicht? Welche Konsequenzen hat das für den Bürger? „Muß“ ich mir meine Holzhütte von Termiten unter dem Hintern wegfressen lassen?

    Grrr.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article127568159/Polizei-ueberrascht-von-Gewaltbereitschaft-bei-Mai-Krawallen.html

  52. Es ist das letzte aufheulen eines linken Polit-Proletariats bevor sich in Deutschland eine seriöse rechte Partei etabliert und im Meinungsbild der Bürger auch so festsetzt –
    seriös, etabliert – der triumphiale Einzug ins Europaparlament stet der AFD ja nun unmittelbar bevor.

    Im Grunde können einem die Linken doch nur Leid tun. Ihr politischer Mikrokosmos besteht aus vergangenen und überholten Leitbildern und Philosophien, zudem konkurriert im Grunde ja bereits eine herschende CDU mit der Linken darum wer für das bessere und linkere Gutmenschentum steht.

    So ist der bessere linke Gutmensch nun der, der alles teutsche auflösen will mit gewaltbereiter linker Asozialität,das letzte Mäntelchen von aufgeklärtem Politikverständnis endgültig hinter sich lassend. Als radikaler linker
    Gutmensch auftretend wird er nun gewalttätig im Kampf gegen das vermeintlich Böse.

    Aber Sie tun mir doch nicht Leid, ich will noch nicht von Hass reden, aber das linke ihre argumentative politische Nulllinie
    mit Gewalt aufhübschen, mit Gewalt gegen Menschen, gegen Plakate, gegen Autos, und sich darin sonnen und in ihrem ganzem beschränkten volksverrräterischem tun auch noch toll dabei vorkommen – dieses Zeckentum ist nur noch
    knapp entfernt davon, auch von aufgeklärten und moderateren Zeitgenossen wahrlich gehasst zu werden.

  53. #23 johann; Das gibt doch in der Mischung auch wieder braun.

    #26 juergen1; Kann ich mir nicht vorstellen, das sind Berufschaoten, was anderes haben die doch nicht gelernt. Das einzige, wo die echt Probleme kriegen würden wär, wenn Deutzschland über Nacht konservativ werden würde. Da ist die Wahrscheinlichkeit in nem deutschen Hallenbad von nem Hai gefressen zu werden leider grösser.

  54. Die Berliner Politik hat laut Berliner Tagesprügel mittlerweilen vollkommen den Verstand verloren:

    1. Mai in Berlin
    Polizei „zufrieden und glücklich“ nach Großeinsatz

    Polizeipräsident Klaus Kandt und Innensenator Frank Henkel (CDU) haben sich am Freitag zufrieden über den 1. Mai geäußert. Die Polizei habe „konsequent gehandelt, wo Provokationen versucht wurden“, sagte Henkel mit Blick auf die Revolutionäre Demo am Abend.

    Nur fünf Polizisten wurden so schwer verletzt, dass sie vom Dienst abtreten mussten, einer von ihnen musste wegen eines Schwächeanfalls stationär behandelt werden. 56 weitere Beamte meldeten leichte Verletzungen. Am 1. Mai wurden 65 Menschen festgenommen, deutlich weniger als 2013 (94).

    Die Taten waren nicht so schwerwiegend, in keinem einzigen Fall ist eine Vorführung beim Haftrichter geplant.

    Irrenarzt! Bitte Masseneinlieferung vorbereiten.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/1-mai-in-berlin-polizei-zufrieden-und-gluecklich-nach-grosseinsatz/9833138.html

  55. Was die Wahlplakate und deren „Bekämpfung“ angeht: Das ist doch reine Onanie. Die Herrschaften dadrauf kennt eh‘ niemand und es beeindruckt keinen Wähler. Übrigens konnte ich letztens die sportliche Leistung von NPD – Plakatierern in (geschätzten) fünf Metern Höhe bestaunen.

    Mein persönlicher Wunsch (aus alter DDR Erfahrung): Leute, informiert Euch, präferiert irgendeine Partei, meldet Euch als Wahlhelfer, geht zur Wahl, geht zur Stimmenauszählung und kontrolliert die veröffentlichten Zahlen.

  56. ++++++Achtung wichtige Meldung++++++
    Neue Entwicklung im Fall Edathy!!!

    Landeskriminalamt ++++++Achtung wichtige Meldung++++++
    Neue Entwicklung im Fall Edathy!!!

    Landeskriminalamt sieht Belege für Kinderpornografie auf Laptop!

    Der Datenfund birgt eine neue Dimension im Fall Edathy: Nach Darstellung des LKA in Niedersachsen soll der frühere Abgeordnete strafbare kinderpornografische Inhalte im Netz aufgerufen und eine jugendpornografische CD besessen haben, obwohl er das stets bestritten hatte.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-vorwuerfe-gegen-sebastian-edathy-landeskriminalamt-sieht-belege-fuer-kinderpornografie-auf-laptop-1.1949333

    Hab mich die Tage, während ich auf der ZDF Mediathek die Sendung Der Fall Edathy angesehen habe noch über das schnelle Ende der Pädophilie-Debatte in der Öffentlichkeit gewundert u. geärgert.
    Und jetzt das! Hoffentlich befeuert es die Pädophilie-Debatte erneut!sieht Belege für Kinderpornografie auf Laptop!

    Der Datenfund birgt eine neue Dimension im Fall Edathy: Nach Darstellung des LKA in Niedersachsen soll der frühere Abgeordnete strafbare kinderpornografische Inhalte im Netz aufgerufen und eine jugendpornografische CD besessen haben, obwohl er das stets bestritten hatte.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-vorwuerfe-gegen-sebastian-edathy-landeskriminalamt-sieht-belege-fuer-kinderpornografie-auf-laptop-1.1949333

    Hab mich die Tage, während ich auf der ZDF Mediathek die Sendung Der Fall Edathy angesehen habe noch über das schnelle Ende der Pädophilie-Debatte in der Öffentlichkeit gewundert u. geärgert.
    Und jetzt das! Hoffentlich befeuert es die Pädophilie-Debatte erneut!

  57. Es wird nach dem ETW-Wahlkampf zeit, sich bestimmter Medien und Personen seitens der der AfD und aufrechter Demokraten anzunehmen, um diese öffentlichen Terroristen sozial „abzuschießen“.

    Dazu gehören Medien wie die TAZ, Zeit und die GEZ-Kanaillen.

    Aber nicht zu vergessen sind die Patin der Antifa, Manuela Schwesig (SPD) aus Schwerin und „Jessica“ Krampf-Karrenbauer (CDU). Zwei richtige Proll-Demokratinnen, die die AfD bekämpfen lassen oder verunglimpfen.

    Und diese Weiber wollen die Spitze der politische Gesellschaft sein! Hahaha.

    Sie sind Gossenweiber und gehören nicht in ihre Ämter.

  58. Es könnten mal Zeiten kommen in Deutschland, da wird die taz dann zusammen mit dem Stürmer als Beispiel für gewaltverherrlichende Hetzpresse in Schulen verwendet.

    #68 Abu Sheitan

    Berufspessimist der ich bin fürchte ich eher, dass dieses Szenario Wirklichkeit wird:
    Es werden bald Zeiten kommen in Deutschland, da wird die taz dann als Beispiel für ihren musterhaften Kampf gegen den Rechtsextremismus und Rassismus in Schulen verwendet.

  59. @75 Cendrillon

    Wow – nur fünf Polizisten wurden schwer verletzt. Können wir alle mal wieder froh sein, dass sie eine Panzerung hatten, was? Und dass keiner draufging? Ich denke, da können wir echt froh sein!

    Kommentar dazu von links unten außen am Rand:
    „DIE HABEN ANGEGFANGEN!

    Wir haben mit Blümchen im Haar einen Volkstanz aufgeführt, während wir von den Faschobullen brutal daran gehindert wurden…das war kein Pflasterstein, sondern eine Friedenspfeife, die ich da geschmissen habe! Der Bulle hat die Beweise gefälscht…“

    Oder so 😉

  60. #82 Sebastian_Nobile,

    ich hoffe inständig, dass die Bürger wach werden, richtig wählen und auszählen helfen und dann mit der Polizei das Kloaken-Gesoxe richtig nach rechtsstaatlichen Mitteln entsorgen.

    Macht die Justiz nicht mit, klittert sie die Gesetze, sind diese Personen umgehend aus dem Dienst zu entfernen. Gleiches gilt für RAs.
    Zugleich muss das Sozialrecht reformiert werden. Kein Geld für Kriminelle!

    Wir haben parlamentarisch zurzeit nur eine Chance mit der AfD. Nutzen wir sie und entwickeln uns weiter.

  61. Lobhudeleien gab es viel im Fernsehen.
    Nun der MDR sprach von Linksextremisten, die
    Gewalttaten begingen.

  62. Die taz ist sowas wie der völkische Beobachter, bloss eben nicht von der NSDAP sondern von irgendwelchen linken Spinnern.
    Kann ich gar nicht mehr ernst nehmen.

  63. #42 kla (02. Mai 2014 18:15)

    Hallo
    Ich selbst werde ab sofort ALLE Plakate der GRÜNEN und der LINKE “abhängen”,dafür habe ich immer eine Kombizange dabei,bis jetzt habe ich mich die Regeln gehalten.
    Wenn aber immer nur von einer Seite,Links,Gewalt gegen Sachen angewendet wird nehm ich den Fehdehandschuh auf.
    Grü ße aus HH
    kla

    Zwar finde – bzw. fand – ich es bisher nicht richtig, derartige Mittel anzuwenden! Sie beschränkten sich bislang auch – so dachte ich zumindest naiverfweise – auf die Verbrecher der SAntifa und extremen Linken! Nachdem ich allerdings feststellen muss, dsss in unseren Medien anscheinend fast nur noch Lumpen und Gesocks beshcäftigt sind, halte ich diese Art der Notwehr inzwischen für angebrachtund angemessen! Wenn das „Dshcurnalisten-„Pack“ meint, es gehörfe zur Bürgerpflicht, seine ablehnende Meinung anderen Parteien gegenüber durch massive Sachbeschädigung und Diebstahl auszudrücken, dann können und dürfen auch wir dieses vermeintliche „Recht“ für uns in Anspruch nehemn!
    Allerdings rate ich zur Vorsicht und Umsicht dabei, denn im Falle eines erwischten „Rechten“ wird das „Dachurnalisten-„Pack sowie das zahlriecher werdende Gesocks unter den Staatsanwälten (es gitbt zweifellos auch noch rechtschaffene darunter) sicher gnadenlos zuschlagen! Es gibt anscheinend immer mehr ein „Gesinnungsstrafrecht“, wie man an dem unmäßigen Urteil gegen Chritian Holz feststellen kann! In diessem Fall wird also bei den genanten Damen und Herren plötzlich wieder ein ungeheures „Recthsempfinden“ auflodern und die gesamte Emprungsindustrie hochfahren!
    Seltsamerweise bestehen die Linksversifften dann plötzlich auf die stgrenge Einhaltung „unsererGesetze“! Straffreier Gesetzesbruch und Verbrechen sind den Linken und unseren „islamischen Fachkräften“ vorbehalten!
    Frgae: Isrt es in diesm Land noch 5 vor oder bereits 5 nach 12?
    Manchmal wünscht man sich shcon den „Rechtstaat“ der ehemaligen“DDR“ herbei!
    Aufklärung durch PI ist wichtiger denn je!

  64. @ Alfred E.Neumann

    Seltsam – die Junge Freiheit ist doch recht tolerant mit den Kommentaren?

    Zu dem Thema:

    Ich habe eine Beschwerde beim Presserat eingebracht – eine Anzeige habe ich nicht gemacht. Ich habe es einigen Leuten von der AfD vorgeschlagen – wenn hier sich einer angesprochen fühlt: Machen Sie doch die Anzeige im Sinne Ihrer Partei. Ich überlege, ob ich es auch noch selbst anzeige.

  65. #89 Sebastian_Nobile (03. Mai 2014 01:01)

    Hallo Sebastian,
    das ist – bei aller Wut, die immer wieder in mir hochsteigt – ein guter Vrschlag! Rechtsstaatlich einwandfrei und nicht zu beanstanden!
    Es fragt sich allerdings, ob damit etwas erreicht wird! Wir erden sehen. Mieine Hoffnung hält sich allerdings in engen Grenzen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass das Ganze in der Presse veföffentglicht wird!
    „Rechte“ dürfen ja schließlich nie recht haben!
    Daher wird Dein Vorstoß wahrwscheinlich unter den dreckigen Teppich der hiesigen Medien gekehrt werden!
    Dennoch – warten wir hoffnungsfoh ab, ob sich etwas ändert!
    Wie sqgen wir immer? PI wirkt!

  66. Die „taz“ gehört wegen der Verherrlichung von Straftaten, angezeigt!

    Verherrlichung von Straftaten

    Wer eines der Verbrechen, deren Nichtanzeige unter Strafe gestellt ist (z. B. Mord, Totschlag, Hoch- und Landesverrat), belohnt od. öffentlich billigt, nachdem es begangen od. seine Begehung versucht worden ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren, in besonders schweren Fällen nicht unter 1 Jahr bestraft. Daneben kann auf Geldstrafe erkannt werden (§ 140 StGB).

  67. tja cdu/csu/spd/grüne/fdp sind totalitäre partein da ist alles andere unterwünscht

  68. #91 pronewworld (03. Mai 2014 02:25)

    Grundsätzlich haben Sie recht! In einem „REchts“staat wäre das auch so! Der zuständige Staatsanwalt – ggf. der Genralbundesanwalt – müsste tätig werden und Anklage erheben.
    Da wir aber in einem“Links“staat leben, wird Anklage nur dann erhoben, wenn derartiges von „Rechten“ verlatbart wird!Im Gegensatz dazu haben Linke und islamische „Fachkräfte“ in kdieser Hinsicht freie Hand1 Wie hier bei PI schon sehr häufig ztnematiswiert, können diese „Gruppen“ im Grunde von sich geben, was sie wollen. Die Polizei und die Staatsanwaltschaften sehen dabe tatenlos zu! Angeblich besteht in dieswen fällen ja auch kein „öffentliches Interesse“! Wie sehr muss man das Recht verbiegen, um solche bodenlosen Unverschämtheiten äußern zu können?
    An anderer Stelle erwähnte ich bereits ein Flugblat in den sieziger Jahren, in dem der Verfasser – ungestraft – seine „klammheimlichen Freude“ über einen damaligen Mord der „RAF“. Welche Mordtat das war, weiß ichj nicht mehr. Vielleicht kann hier jemand darüber Auskunft geben.
    Meine Auffassung als Nichtjurist ist, dass die jeweils zuständigen Staatsanwälte zur Ankllage gebtracht werden müssten wegen Strafvereitelung im Amt o. ä.!
    Und angesi hts des geschilderten Sachverhalts will Herr Maas nun auch noch sogenannte „Hassverbrechen“ anders bestrafen als „normale“! Linke und islamsiche Hassverbrechen sind damit natürlich nicht gemeint! Abgsehen davon ist die Frage, wo der Hass begnnt und obei kein Hass im Spiel ist – und wer dss festlegt!
    Worauf es hinauslaufen soll, ist eigentlich jedem denkenden Menschen klar: _Verbrechen von Linken und islamiosche Verbrechen sind immer allenfalls „gewähnliche“ Verbrecdhen.
    Verbrechen von „Rechten“ sind immer Hassverbrechen. Wie man an der unmäßigen Verurteilung von Christian Holz sieht, wird heute ohnehin schon nach solchen Kriterien verurteilt! Für Sie und Ihresgleichen, Herr Maas, ist Ihr Gesetz also unnötig. Aber Sie befürchten wohl, dass anständige Richter unabhängig nach Recht jund Gesetz urteilen. Und das geht ja gar nicht! Wo kommen wir denn hin, wenn Ihre Kumpane gernauso hart bestraft werden, wie politisch unmerwünschte Gegner? (Ironie aus)
    Herr Maas gehört zu den „Maaslosen“, denen der Nierdergang Schlands noch nciht schnell genug geht!
    Vielleicht hilft PI Ihnen auf den rechtsstaatlichen Pfad zurück – man kann es nur hoffen!

  69. Passt duch super! Die AfD ist den Blockparteien ein großer Dorn im Auge. Will sie ihnen doch ihre schöne Bürgerverarsche mit Namen EU vermasseln. Da kommen so paar linke? Idioten und reißen deren Wahlplakate ab. Wunderbar! Keiner wird diese Chaoten fassen oder bestrafen wollen. Man lehnt sich milde lächelnd zurück und genießt die Show.

    Wenn in der DDR Bürgerinititiven Plakate geklebt haben, wurden diese sofort von der Stasi entfernt. Darüber konnte sich auch niemand bei der Volkspolizei beschweren …

  70. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Blockierer
    http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/PLAUEN/Plauen-Nach-Demo-gegen-Rechts-Staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-Blockierer-artikel8802025.php

    Die Ausschreitungen am Rande der Großdemonstration am 1. Mai in Plauen haben nun auch ein juristisches Nachspiel. Inzwischen leitete die Staatsanwaltschaft Zwickau gegen 393 Blockadeteilnehmer ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ein. Zudem wird in weiteren Einzelfällen wegen Raubes, Diebstahl, Körper-verletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

    und was sagen die Links – Gruenen dazu? Friedliche Demonstranten waeren das:
    http://www.spitzenstadt.de/plauen/1-plauen-nachrichten-aktuell/demo-in-plauen-kritik-an-polizeieinsatz-.html

    Grünen-Innenexpertin Eva Jähnigen verlangte von Innenminister Markus Ulbig (CDU) Auskunft gegenüber Öffentlichkeit und Parlament, warum der Einsatz «aus dem Ruder gelaufen» sei. Nach ihren Informationen seien friedliche Demonstranten gegen den Willen des Pfarrers aus der Kirche gezerrt und die Treppe hinuntergestoßen worden. Diese «Form der Eskalation» sei «vollkommen unverständlich und inakzeptabel». Die Grüne Jugend Sachsen sprach angesichts «massiver Polizeigewalt» vom «neuen Tiefpunkt» der sächsischen

  71. ist das eigentlich kein Straftatbestand? Aufruf zur Sachbeschädigung und Volksverhetzung?

  72. Am Montag, 5.5.,um 17:00 spricht Lucke in der Hugenottenhalle in Neu Isenburg. Die Antifa hat schon gewalttätige Aktionen angekündigt. Also Frankfurt, Kreis Offenbach und andere in der Nähe: Kommt doch vorbei und zeigt den Linksfaschisten auf intelligente Weise, was geht und was nicht.

Comments are closed.