imageAuch im Ausland läuft es nach den jetzigen Hochrechnungen gut. Der Front National ist mit 25% die Spitzenpartei in Frankreich. In Dänemark wurde die Dänische Volkspartei stärkste Kraft, in Finnland holte die Partei „Wahre Finnen“ laut Prognosen 12,8 Prozent, in Österreich steigerte sich die FPÖ in den Hochrechnungen auf 19,5 Prozent. In Großbritannien kommt die UKIP auf 36,2 Prozent. Bitte weitere Ergebnisse nach Eintreffen gerne posten! Die Auszählungen dürften dauern!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

260 KOMMENTARE

  1. Glückwunsch nach Frankreich, Großbritannien und all die anderen Ländern, in denen das Vertreten einer vom links-grünen Mainstream abweichenden Meinung noch nicht komplett geächtet ist und sich somit auch in den Wahlergebnissen niederschlägt. Hier ist ein Kurswechsel vielleicht noch möglich. Länder wie Deutschland und Schweden hingegen werden für das Festhalten an ihren multikulturellen Umvolkungsexperimenten den point of no return überschreiten und einen sehr hohen Preis bezahlen.

  2. Aux armes, citoyens, formez vos bataillons!

    Hollande in Not! 🙂

    Ja, Frankreich ist uns 15-25 Jahre an den Problemen voraus, die der demographische Wandel von Okzident zu Orient mit sich bringt!

    In den letzten Jahren gab es eine Auswanderungswelle von Juden nach Israel und dies nicht wegen der FN!

    Das Innenministerium listet 750 „Zones Urbanes Sensibles“, also mohammedanisch-besetze Zonen, in die selbst die CRS kaum noch rein geht, sicher nicht wegen der FN!

    In Marseille gibt es nicht nur Kopftreter wie in Kirchweyhe, dort regelt man die Sache auch mit Maschinenpistolen!

    Kommen wir zu Nachbarn Belgien: Gestern wurden dort Israelis ermordet, aber der Premier hat sich verklausiert verplappert, es waren wohl keine Nazis….

    In Belgien hat übrigens die separatistische N-VA (Neue Flämische Allianz) mit 15% die meisten Stimmen geholt!

    Europa besinnt sich wieder auf die Europäer, welch Alptraum für die Hochverräter der Blockparteien!

  3. die eu-politik wird sich nicht aendern. die konservativen sind in der minderheit und werden ab jetzt auf das schaerfste bekaempft. die eu wird ihre fratze zeigen

  4. Viva la France, viva la Marie le Pen, Du bist die Grösste unter den Franzosen. Ich wusste es immer, die Franzosen lassen ihre Landsleute nicht im Stich und mag es noch so lange dauern, Marie le Pen it die nächste Staatspräsidentin Frankreichs und dann wird dieser `Glatze Schulz` ordentlich die Marseillaise geblasen. Aber es wird noch besser kommen wenn bald die Ergebnisse aus der UK bekannt werden dürfte dass die etablierten Sozialistenschmarotzer um Schulz und Juncker ordentlich einheizen. Ich sage mal voraus in drei Jahren treten Frankreich und Grossbritannien aus der EU aus, dann kann Deutschland die Eurokrisenländer selber weiter durchfüttern mit Euros vom Steuerzahler wenn es die AfD nict schaffen sollte. Aber ich bin voller Zuversicht für ein Europa der Nationen.

  5. Das nenne ich mal eine gute Nachricht! Was würde wohl in good old Germany geschehen, sollte jemals ein Politiker so klar Stellung beziehen? Lucke hat wegen seiner Relativierungen zumindest bei mir Federn lassen müssen. Ich KONNTE ihn nicht wählen!

  6. in diesem demokatursystem kann eine minderheit nichts ausrichten. die regeln wurden vom system fuer das system erstellt

  7. Die EU-philen Anhänger der un- und antidemokratischen Brüsseler-/Straßburger Eurokratie bekommen im SPON-Forum Schnappatmung angesichts der Ergebnisse des FN in Frankreich.
    Sie hatten wohl nicht mit einem solchen Gegenwind gerechnet, bei der Pro-EU Propagandaschlacht mit Hilfe der gleichgeschalteten Medien!
    Allez Marine!

  8. kann bitte jemand die moderationsregeln erklaeren?

    MOD: hilfreich ist ein Blick in die PI-Leitlinien (policy).
    Ansonsten am besten unflätige Ausdrücke vermeiden, nicht „Musels“ schreiben, sondern Moslems etc……

  9. Schön für Frankreich das Wahlergebnis, aber hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht wie das weitergehen soll?? Angenommen die FN in Frankreich wird eines Tages so stark, das sie ihre Moslems ausweisen können und dürfen. Wo gehen die Moslems denn dann hin??

    Antwort: östlich des Rheins gibt es ein Land, welches händeringend noch Facharbeiter sucht…………………

  10. Ich hoffe sie werden ihre Macht auch wirklich sinnvoll nutzen und die International-Sozialisten endgültig fertig machen, also ihre Macht-Institutionen zerstören.

    Wäre vor allem schön wenn Frankreich voran geht, und durchsetzt das alle Asylbewerber die Frankreich erreichen in sichere Zonen in Afrika oder Asien abgeschoben werden. Auch legitime Flüchtlinge kann man dort irgendwo in sicheren Zonen unterbringen, also auch alle sofort abschieben.
    Denen die schon länger das sind, Aufenthaltrecht oder Staatsbürgerschaft haben, schlechte Bildung haben und noch jung genug sind um evtl. Kinder zu bekommen, sollte man Geld geben – gegen Verzicht auf Staatsbürgerschaft und dauerhafte Ausreise.

  11. #3 toll_toller_tolerant (25. Mai 2014 22:39) Länder wie Deutschland und Schweden hingegen werden für das Festhalten an ihren multikulturellen Umvolkungsexperimenten den point of no return überschreiten und einen sehr hohen Preis bezahlen.

    ____________________

    „Umvolkunksexperimente“ ein hartes Wort und Urteil.
    Aber so weit sind wir noch nicht!
    Den hohen Preis werden die Dummen bezahlen, da gebe ich Ihnen recht. Wer diese Dummen sind, wird sich jedoch erst noch herausstellen…
    Denn der MOB kann manchmal durchaus Stärke demonstrieren und die kuchenessenden Damen erschrecken…;-)

  12. OT:

    Also wer auf der Internetseite des Bundeswahlleiters die Stimmen der REPUBLIKANER in den einzelnen Ländern zusammenzählt, kommt auf die Zahl 347.887 !!!

    Demnach müsste es auch gereicht haben, wenn alle Bürger wählen waren. Vielleicht kann das mal jemand sichern!

  13. #9 Eurabier (25. Mai 2014 22:49)

    #8 lorbas (25. Mai 2014 22:48)

    Gibt es jetzt eine Lahn-Party? 🙂

    😆

    Himmelsberg ein Ortsteil von Kirchhain liegt in der Nähe der Ohm, diese mündet bei Cölbe (Marburg) in die Lahn. Klugscheissmodus aus 😉

  14. Man kann nur hoffen, daß die in Deutschland politisch verfolgten und vom herrschenden Parteien- und Medienkartell geächteten und bekämpften Parteien, bei den gestärkten Rechten in Brüssel eine Instanz finden, die diese Verfolgung und Gängelung zumindest versucht zu unterbinden.

  15. #15 lorbas (25. Mai 2014 22:56)

    Ohm steht ja auch für Widerstand! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  16. in Schweden haben die Sverigedemokraterna, SD,
    7,0 % (+3,7) Erreicht, obwohl sie mindestens soviel Widerstand erleben wie AFD und Pro.
    Schweden ist aber wohl nicht zurechnungsfähig, denn die Feministenpartei hat ebenso 7% erreicht.

  17. Ich fand, es war bislang ein sehr schöner Sonntag.

    #5 Eurabier
    Kann man Ihre Kommentare irgendwie im Abo beziehen? Ich hätte Interesse.

  18. Bei so vielen guten Nachrichten könnten nun langsam bei den „Guten“ die Nazikeulen knapp werden 😉

  19. #16 johann (25. Mai 2014 22:55)

    Ich glaube, was die wohlstandsverwahrlosten, linksgrün-pädophilen Nichtsnutze am meisten an PI ärgert, ist, dass wir ihnen intellektuell und an Fakten meilenweit überlegen sind, da helfen auch keine Antifa-Schläger! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  20. Vielleicht kommt doch der Europäische Frühling und dies aber erfolgreicher als in Arabien und Co . Gratulation Marine !!!

  21. #28 Eurabier (25. Mai 2014 23:02)

    Fast alle die am Boden gelegen mit Stiefeln in den Tod getreten wurden, waren ihren Mördern intellektuell überlegen…

    Gestern, heute und morgen…

  22. Günther Jauch
    Die Denkzettelwahl Abrechnung mit Europa

    Giovanni di Lorenzo

    Der Rote Schreiberling „Die Zeit“
    autet sich als Wahlbetrüger.

    In Sachsen,wo die Deutschen noch deutsch sind
    AfD 10,4%

    NRW AfD nur 2,4%

    Bei einem Ausländer Anteil von 60% verständlich.

    Das Ziel bis 2018, mehr Zuzug dann kommt die AfD wieder auf Null.

  23. Soviele gute Nachrichten gibt es heute nun auch wieder nicht. Pro Köln hat in Köln wahrscheinlich sogar die Fraktion verloren.
    Die Volksverhetzung durch die Politik und durch das Krebsgeschwür DuMont-Verlag hat seine Früchte getragen.

  24. Marine le Pen identifiziert sich mit der Jungfrau von Orlean Jeanne d´Arc,
    der heiliggesprochenen patriotischen Amazone, die laut der Legende mit göttlicher Hilfe Frankreichs Königreich vor seinen Erzfeinden gerettet hat.

    Unter dem Bild dieser Freiheitskämpferin hat le Pen ihren Wahlkampf gestaltet.

  25. #31 WahrerSozialDemokrat (25. Mai 2014 23:07)

    Da haben Sie nun wieder Recht!

    In Diktaturen sperrt man gerne einen politischen und einen kriminellen Häftling in eine Zelle….

  26. Ich freue mich über den „Rechtsruck“ in der EU. Eigentlich ist Schade, dass Bernd Lucke sich wieder distanziert hat von den UKIP, FN und was weiß ich noch. Da hoffe ich doch mal, haben noch andere AfDler mitzureden.
    FN = toll, aber mit Frankreich tauschen möchte ich wohl nicht. (Grusel)

    life goes on….

  27. #23 Dr. med. Wurst (25. Mai 2014 22:58) … die diese Verfolgung und Gängelung zumindest versucht zu unterbinden.
    ______________
    Herr und Frau Wurst
    Wir haben die Ironie verstanden.
    DER STÄRKERE setzt sich durch
    egal auf welche Toilette er geht!

  28. Köln: „Antanztrick“ (beliebte Masche südländischer Fachkräfte) mal anders:

    Die Kölner Polizei hat am Samstagabend einen Trickbetrüger ausgetrickst. Der 28-Jährige wollte einen Mann „antanzen“ und ausrauben, doch da hatte er sich den Falschen ausgesucht – einen Zivilbeamten…

    http://www.ksta.de/innenstadt/antanztrick-geht-nach-hinten-los-zivilpolizisten-ueberlisten-betrueger-in-der-koelner-altstadt,15187556,27237924.html

    Köln (ots) – In der vergangenen Nacht (25. Mai) hat ein sogenannter „Antänzer“ (28) in der Kölner Innenstadt drei Zivilbeamte „angetanzt“. Als er einem Beamten die Geldbörse entwendete, klickten die Handschellen.

    Die Polizisten waren in Zivil im Bereich der Kölner Altstadt unterwegs. Auf dem Alter Markt ging der 28-Jährige auf die Beamten zu. Er legte den Arm um einen Polizisten und forderte ihn auf: „Dance, dance“. Der Schutzmann kam der Aufforderung nach und mache mit dem 28-Jährigen einige Tanzbewegungen. In diesem Moment ergriff der Dieb die Geldbörse des Polizisten und versuchte zu flüchten. Als diese versuchten, den „Antänzer“ festzuhalten, trat der Dieb mehrfach nach den Beamten. Nach einer kurzen Rangelei konnte der 28-Jährige zu Boden gebracht und fixiert werden. Ein Polizist wurde durch Tritte leicht verletzt. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Aktuell wird geprüft, ob der junge Mann noch für weitere Taten in Frage kommt.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2745718/pol-k-140525-3-k-antaenzer-tanzt-die-falschen-an-festnahme

  29. @ #38 WahrerSozialDemokrat (25. Mai 2014 23:11)
    Das es an Pro selber liegen könnte, auf die Idee kommt man nicht.

    Seh ich auch so.. das Kasperle Theater um die Sitzungsgelder und Uckermanns nichterscheinen bei Gericht und anschließende Festnahme, sind gefundenes Fressen, für den linksextremen Kölner Stadtanzeiger.

  30. #36 Achot (25. Mai 2014 23:10)
    #43 RDX (25. Mai 2014 23:13)

    Wird aus Umma Kingdhim wieder United Kingdom?

  31. #24 Eurabier (25. Mai 2014 22:59)

    #15 lorbas (25. Mai 2014 22:56)

    Ohm steht ja auch für Widerstand! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

    Der Widerstand könnte größer sein, jedoch ein Anfang ist gemacht.

    Gruß vom lorbas

  32. Ich habe mal den Anteil eurokritischer Mandate an den Gesamtsitzen der größeren Länder aus verschiedenen Nachrichten herausgesucht, natürlich sehr unverbindlich:
    BRD 7(96); F 18(72); GB (Prognose) 18(72);I(Prognose) 10(72);Spanien 0 (54); Polen 5(51); Rumänien 0 (33); Belgien 7(22); Griechenland 2(22) Österreich 5(19); Von den Niederlanden, Portugal, Tschechien, Ungarn, Schweden und Bulgarien, die auch 26 – 18 Sitze haben, sind noch keine Ergebnisse vorhanden. So gehen bis jetzt 69 von 643 Sitzen an diese Parteien. Die anderen Länder haben insgesamt nur noch circa 110 weitere Sitze und fallen daher nicht so sehr ins Gewicht.

  33. #47 Eurabier (25. Mai 2014 23:15)
    Wird aus Umma Kingdhim wieder United Kingdom?

    Vielleicht..

    Ich habe immer schon gesagt, wenn die EU zerfällt, wird der Impuls nicht aus Deutschland kommen. Dafür sind unsere Medien zu Systemtreu.

    Aber stellen wir uns mal vor UK oder Frankreich verabschieden sich… dann kann das schnell zum Schneeball werden.

  34. Es ist der Verdienst von Marine Le Pen, die eine äußerst charismatische Persönlichkeit ist und – wenn ich sie ab und an im französischsprachigen TV einmal sah (und sie mit meinen rudimentären Französischkenntnissen verstehen konnte) – rhetorisch die fleischgewordenen Phrasendreschmaschinen der etablierten Parteien locker an die Wand spielte.
    Solche charismatischen und rhetorisch begabten Politiker, die wie der Fuchs in den schlafenden Hühnerhaufen hineinfahren, brauchen wir ebenfalls und zwar DRINGEND

  35. Gerade lief wieder so ein Dreckskommentar auf ARD- genau wegen solchen weltfremdem Journallienpack bin ich weiter nach rechts gerückt, als ich mir jemals hätte träumen lassen.
    Und ich vermute mal, daß ich nicht der einzige bin.

  36. So gehen bis jetzt 69 von 643 Sitzen an diese Parteien.

    das sind knapp 10%. das ist nicht mehr als eine oppositionssimulation

  37. Ich bin ratlos!

    Wie kann es sein, dass man in wochenlangen Recherchen und Erfahrungen in Blogs und Internetforen, fast nur Beiträge von „Wählern“ der „AFD“ liest, jedoch kaum Positives über Altparteien und am Ende doch nur knapp 7% für die „AFD“ rauskommen.

    Kann mir das jemand erklären?

  38. #40 + #41 RDX UKIP bei 33% + Beppe Grillo bei 26.5%!!!

    Okay dann wären wir bereits bei +6 für GB und +8 für Italien: Macht bereits 87 eurokritische Mandate.

  39. #49 Widukind (25. Mai 2014 23:17)
    Was der “Erzfeind” uns nicht so alles voraus hat!

    So zum Beispiel die Zustände in den Banlieues von Marseille, die bereits in der ersten Hälfte der Neunziger Jahre Abends nur unter Lebensgefahr betreten werden konnten und wo auf die Zugangsstrassen nach Einbruch der Dunkelheit Rollgitter aufgestellt wurden, um zu verhindern, dass unbedarfte Touristen mit dem Auto hineinfuhren.

  40. #51 Achot (25. Mai 2014 23:17)

    Sie haben Recht, die Reokzidentalisierung Europas wird von Frankreich oder UK ausgehen, flankiert von Niederlande, Belgien und Skandinavien, eben, weil dort die Probleme mit dem multikulturellen Bürgerkrieg noch viel schlimmer sind als im linksgrünen Doitschelan und es dort auch keine Nazi-Keule gibt.

    In Polen, Tschechien, dem Baltikum oder Ungarn hingegen gibt es keinen Islam.

    Auf der anderen Seite wünschen sich viele Europäer gerade in dieser Frage eine deutsche Führungsrolle, aber wir haben bis auf die AfD BlockflötInnen!

  41. Vive Marine! Vive La France! Vive L’Europe Libre! Salutations de la Suisse libre! Mehr Schweiz wagen! FUCK EU!

  42. #56 Neurechter (25. Mai 2014 23:22)

    Ich bin ratlos!

    Wie kann es sein, dass man in wochenlangen Recherchen und Erfahrungen in Blogs und Internetforen, fast nur Beiträge von “Wählern” der “AFD” liest, jedoch kaum Positives über Altparteien und am Ende doch nur knapp 7% für die “AFD” rauskommen.

    Kann mir das jemand erklären?

    das ist die „wehrhafte“ demokratie. man koennte auch „wahlkorrekturen“ vermuten

  43. #55 Neurechter (25. Mai 2014 23:22)

    Ich bin ratlos!

    Wie kann es sein, dass man in wochenlangen Recherchen und Erfahrungen in Blogs und Internetforen, fast nur Beiträge von “Wählern” der “AFD” liest, jedoch kaum Positives über Altparteien und am Ende doch nur knapp 7% für die “AFD” rauskommen.

    Eine sehr gut gestellte Frage ❗

    Kann mir das jemand erklären?

    Das wüßte ich auch nur zu gerne.

  44. Voll sexy ! Mal schaun, wie die Demokratoren mit d. Erfolg der FN umgehen.
    Demokratie wird in Fällen des Unvorhergesehenen zur Diktatur , schau ma mal.

  45. „Europa hat gewählt und ist nach rechts gerückt. Das ist bedauerlich …“, sagt gerade dieser Kommentator –Fuzzie auf AK 1. Davor kam übles FN-Bashing von der „Korrespondentin“ aus Paris. Was ist das alles für eine skandalöse Parteilichkeit!

    Kann unsereinen heute abend aber nicht weiter ärgern. Komme gerade von der AfD-Wahlparty. Ein schöööner Abend! 😉 Die 7 vor dem Komma ist doch eine wunderschöne Zahl.

  46. DAS MUSS MAN GESEHEN HABEN….!

    Eine typisch moslemische Fachkraft.. Aber der ist wohl eher auf der Moslem-Droge Tilidin.. Wenn Moslems schon deutsch können, kommt auch nur Schei… raus.

    Ferhat Ataman sagt ICH FICKE DICH DEINE MUTTER DEUTSCHLAND

    http://youtu.be/Bw40pbQs0Qo

  47. #47 Eurabier

    Nicht unbedingt. Die UKIP wird sicher dafür sorgen, dass in Zukunft weniger Polen ins UK kommen, aber die sind ja nicht für Umma Kingdhim verantwortlich.
    Aber für uns sind sie wertvolle Verbündeten, weil sie zusammen mit den Franzosen der EU ernsthaft gefährlich werden können.

  48. Glückwunsch Marie!

    Vor dem Dortmunder Rathaus ist ja richtig Party. „Rechtsradikale“ hätten versucht das Rathaus zu stürmen (Focus, der Westen…). Im WDR TV wurde kurz vor 23:00 Uhr behauptet das absingen der ersten Strophe des Liedes der Deutschen wäre „strafrechtlich“ zu bewerten. Das muss man sich mal vorstellen. Zwangsgebühren und Zwangsverdummung…

  49. So geht´s und nicht anders. Klare Kante zeigen. So hätte auch eine AfD hierzulande dauerhaft Chancen. Aber die wollen ja nicht.

  50. #67 Unwort des Jahres (25. Mai 2014 23:25)

    Voll sexy ! Mal schaun, wie die Demokratoren mit d. Erfolg der FN umgehen.
    Demokratie wird in Fällen des Unvorhergesehenen zur Diktatur , schau ma mal

    Herne gegen den Rest der Welt:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/besuch-der-rechten-staedte-partner-sorgt-im-herner-rathaus-fuer-zweifel-id9375367.html#plx483796677

    Bereits vor einiger Zeit wurde in Herne ein Festakt mit Politikern aus der französischen Partnerstadt Hènin-Beaumont geplant. Dort regiert aber inzwischen der rechtsextreme Front National. Und jetzt ist man sich im Herner Rathaus gar nicht mehr so sicher, ob die Gäste wirklich kommen sollen.
    Nach der ersten Begegnung des Bürgermeisters der Partnerstadt Hénin-Beaumont, Steeve Briois vom rechtsextremen Front National, mit einer Delegation aus Herne in Frankreich, richten sich die Blicke nun nach vorn: Für September sind in Herne Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft geplant. Stellt sich die Frage: Wie halten es die Fraktionen mit diesem Termin? Wollen Spitzenvertreter des Rates dem Bürgermeister aus Frankreich, sollte er anreisen, die Hand schütteln?

  51. #19 MPig (25. Mai 2014 22:55)

    Also wer auf der Internetseite des Bundeswahlleiters die Stimmen der REPUBLIKANER in den einzelnen Ländern zusammenzählt, kommt auf die Zahl 347.887 !!!

    Kann ich nicht nachvollziehen! Oder meinen Sie die Stimmenzahl von 2009???

  52. Die Pestbeulen müssen aufgestochen werden.

    Meine Hoffnung ist dass Front National mit UKIP jetzt Ernst machen und ein Referendum über die EU abhalten. Das sind sie ihren Wählern schuldig nach diesem Ergebnis!
    Wenn UK und Frankreich dann womöglich adios EU sagen würden, könnte ganz schnell was in Europa ins Rollen kommen.

    Auf die Deutschen brauchen wir da nicht mehr hoffen. Heute habe ich endgültig den Glauben an diese verloren. Wenns hoch kommt 8-9 Prozent EU-kritische Parteien – lächerlich nach den ganzen letzten Jahre offene Rechtsbruch-Euro-Volksverarsche!!!

  53. In Deutschland werden massiv Wahlen gefälscht. Ich konnte heute meine Stimme nur mit dem Wahlbenachrichtigungschein, ohne Personalienkontrolle abgeben. Hätte ich gewollt, hätte ich ohne Probleme noch circa 10 mal mehr wählen gehen können.

    In Altenheimen, zurechnungsfreie, debile Menschen: Da werden Wahlscheine gerne als „Service“ vorab ausgefüllt. Da kommen Altparteien schnell mal auf 96% „Zustimmungsraten“.

    Massive Manipulation: Die Wähler glauben, heute zwischen Junker und Schulz entscheiden zu können. Das ist ebenso unwahr, wie so zu tun, wer gegen diese EU ist, ist ein Europafeind. Ausgerechnet die Sozen werben damit, daß nur mit ihnen ein „deutscher“ Kommissionspräsident wird. …Nur dumm: Bei der Eu-Wahl werden keine Präsidenten gewählt, sondern nur nationale Parteien, und das Parlament wählt erst in ca einem halben Jahr einen Präsidenten, ohne das Volk zu fragen. Bis dahin fließt viel Wasser die Donau runter. Allerdings fließen dank des deutlichen Rucks zu nationalen Kräften auch immer weniger Scheinasylanten die Donau hoch, und das ist das entscheidende.

  54. #66 lorbas

    Es gibt Untersuchungen, dass Menschen, die rechts oder links stehen, sich bei politischen Diskussionen stärker beteiligen als Menschen in der Mitte. Wenn man zudem die Resultate von CDU, SPD und AfD anschaut, so sind die CDU und die SPD Rentner-Parteien. Diese sind aber wohl weniger Netz-affin als die Wähler der AfD, welche bei Rentner schlecht abgeschnitten hat.

  55. Die Franzosen sind einfach nicht so verblödet und verblendet wie die Menschen in der BRD.

    Mehr muss man dazu nicht schreiben.

  56. „… daß es an Pro selber liegen könnte?“

    Natürlich trifft das zu einem Teil zu. Aber ich finde solche Kommentare von wegen „Jammern“ merkwürdig. Muß ich jetzt deswegen im Staub kriechen oder mich wegducken?

    Ich erinnere daran, wie das Gerücht im Jahr 2008 ging, daß Pro Köln zum Anti-Islamisierungskongreß Jean Marie Le Pen eingeladen haben soll und wie dann hier auf PI von manchen auf Pro Köln deswegen eingeprügelt wurde. Aber Erfolg macht attraktiv und deswegen wird jetzt auch hier seiner Tochter gehuldigt. Zu Recht auch.

    Ich erinnere aber auch an das Verhalten der Presse in Köln und an das Verhalten der Polizeiführung bei den Veranstaltungen von Pro Köln. Und ich erinnere daran, daß man sich hier eine gewaltbereite und kriminelle Gruppe hält (genannt Antifa) und fördert zur Bekämpfung der Opposition. Und ich erinnere an die vielen Skandale in Köln, die quer durch alle Parteien gehen und ganz andere Kaliber sind als die Causa Uckermann (falls da letztendlich etwas dran ist). Alles vergessen? Und ich erinnere auch an den Plakatvandalismus, der unvorstellbare Dimensionen ausgenommen hatte.

    Für mich ist die Feststellung merkwürdig, daß die Kölner lieber noch mehr Zigeuner, noch mehr Mohammedaner, noch mehr Kriminalität und noch mehr Überfremdung gewählt haben anstatt eine kleine tapfere Truppe, die sich für die Interessen der letzten originalen Kölner einsetzt (das wird sie auch weiterhin tun). Und vielleicht sind einfach die Nicht-Kölner schon in der Überzahl, bei der Kommunalwahl ist man ja ab 16 Jahren wahlberechtigt, und von den Plusdeutschen wird kaum jemand Pro Köln wählen. – Erst vor wenigen Tagen habe ich übrigens festgestellt, daß schon die Grundschulkinder gegen Pro Köln in der Schule verhetzt wurden. Die Kölner werden das bekommen, was sie gewählt haben, und sie haben es verdient. Ich werde es mit Interesse beobachten.

  57. #73 Eurabier

    Alles Wurst. Die Zeiten haben sich geändert. Ich bin weder radikal oder Nazi, ich bin Demokrat und ich lasse meine eigene Person nicht von Demokratoren definieren. Wie hat es damals geheißen, “ wehret den Anfängen“. Und nun ?
    Ich bin nur entsetzt, wie die Bevölkerung manipuliert wird. Alleine die „Brüsseler Morde“ wurde in den Medien so manipuliert, daß viele dachten es Händle sich um NSU-ähnliche Typen, man lese nur teilweise die Kommentare in der ARD.

  58. #79 Oxenstierna (25. Mai 2014 23:38)
    Deiner Einschätzung stimme ich zu. Die Leute von Pro Köln habe Mut und zivilcourage gezeigt, schon allein für die Durchführung der ganzen Aktionen, und sind dabei permanent von Medien und Öffentlichkeit gezielt diffamiert worden. Die gut 2 Prozent sind ungerecht, allerdings sollte man die 3 Prozent für die AfD da einrechnen, das erklärt einiges.
    Man bzw. wir sollten jetzt das Verhalten der AfD-Leute im Köner Rat verfolgen. Das dürfte einiges aussagen.

  59. #81 johann (25. Mai 2014 23:44)

    Man bzw. wir sollten jetzt das Verhalten der AfD-Leute im Köner Rat verfolgen. Das dürfte einiges aussagen.

    Das kann ich jetzt schon beantworten.

    Sie werden sich gegen Pro absolut abgrenzen und versuchen mit CDU und SPD zu kuscheln…

    Da braucht man nichts zu verfolgen.

  60. man merkt eben deutlich, dass in frankreich und england die islamisierung schon einen schritt weiter ist als in D. ausserdem haben die dortigen „ureinwohner“ bestimmt nicht jede art nationalstolz von klein auf aberzogen bejkommen wie es in D der fall ist. bei uns wird es solche wahlergebnisse erst geben, wenn sich keiner mehr auf die strasse trauen kann

  61. übrigens: gerade faselt Martin Schulz auf Phoenix bezüglich des weiteren Abstimmungsverhaltens im EU-Parlament vom „Ausmendeln“ („sowas mendelt sich aus“….. Sowas dürfte jemandem wie Lucke in alle Ewigkeit als Nazi-Vokabular vorgehalten werden, aber bei Schulz ist das ja anders……..

  62. #82 WahrerSozialDemokrat (25. Mai 2014 23:47)
    Wer sind überhaupt die vermutlich drei Ratsmitglieder der AfD in Köln?

  63. Heute war ein guter Tag.

    Ganz Europa wehrte sich gegen die Besetzung und zunehmende Bevormundung durch EU-Ungewählte, EU-Sozen-Kommissare und EU-Anti-Demokraten. Ganz Europa?
    Nein, ein Land inmitten des Kontinents verschlief leider den Europäischen Frühling.

  64. #79 Oxenstierna (25. Mai 2014 23:38)

    Was haben die Leute denn in Köln verdient? Ich habe Pro Köln meine Stimme gegeben.

    Es ist mir unvorstellbar, wie es zu so einem schlechten Ergebnis kommen konnte. Erstaunlich viele „kleine Parteien“ konnten sich Sitze im Rat sichern, andere haben zu gelegt oder sind neu dabei. Aber das und die mediale Hetze kann einfach nicht der Grund für dieses Wahlergebnis sein.

    Es sei denn, die mediale Hetzt hatte auch Einfluss auf die Wahlhelfer.

    Das selbe bei der EU-Wahl. Pro NRW bekommt nur 0,2%, während die NPD 1,X% erhält?

    Vielleicht sollte ich demnächst besser NPD wählen.

    Mir stehen diese angeblich demokratischen Wahlen im Moment bis oben hin.

    Sorry, dass ich so gefrustet bin. Aber alleine die 2,6% für Pro Köln gehen mir gerade an die Nieren.

    Das ist Deutschland, wie es leibt und lebt. Andere Länder können es uns noch 100 Jahre vormachen. Der Deutsche wacht nicht auf.

  65. Erfolg für Konservative in Zypern

    In Zypern gewann laut Prognosen die proeuropäische konservative Partei Demokratische Gesamtbewegung (DISY) die Wahl für das Europaparlament deutlich. Sie erreichte zwischen 36,5 und 39,5 Prozent. Diese Partei steht dem konservativen Staatspräsidenten Nikos Anastasiades nahe. Zweitstärkste Kraft wurde die Linkspartei AKEL. (vin/sda)

  66. Wenn ich es richtig verstanden habe ,hat der Block der verschiedenen europäischen Grünen 10 Sitze auf 48 Sitze verloren !

    Auch eine gute Nachricht !

  67. Wir müssen nun abwarten, ob die Engländer nun endlich vernünpftig werden, und doch mit Marine LE PEN in ein Bündnis gehen. Außerdem sollte Le PEN auf die Freien Wähler und die Tierschutz-Partei zugeben, je ein Mandat in Deutschland. Hier sind nämlich teilweise Anti-EU Kandidaten am Ruder, die sich nur nicht „trauen“.

  68. Schön für die AfD, dass sie es geschafft haben fast genauso viele Stimmen zu sammeln wie die Linken.
    Traurig aber das die FN so hohe Ergebnisse erzielen konnten.
    Die FN ist einfach nur eine nationalsozialistische Partei, die sich nur von Hollandes Partei im Bereich des Nationalismus unterscheidet.
    Auch von der UKIP bin ich nicht so überzeugt, eine Partei die versucht von den Problemen wegzulaufen, als sie anzupacken und zu lösen ist wahrlich keine Alternative.

  69. Was mir sehr missfällt ist die heutige Aussage Luckes, sich von der UKIP zu distanzieren, da sie eine völlig andere Europapolitik betreiben würde. Er erwähnte in diesem Zusammenhang deren Willen zum EU-Austritt.
    Kein Wort mehr von Nord- oder Süd-Euro, oder das der Euro zu stark für Deutschland ist und wir das Währungsgebiet in irgend einer Form verlassen sollten.

  70. #78 V8 (25. Mai 2014 23:38)

    Die Franzosen sind einfach nicht so verblödet und verblendet wie die Menschen in der BRD.
    ___________

    Die Geschichte lehrt, dass die
    Franzosen genauso verblödet und verblendet sind wie wir.
    Wir hätten aus der Niederlage Napoleons in Russland lernen können – aber am Deutschen Wesen sollte die Welt genesen.
    Heute wollen Franzosen und Deutsche diesen bekoppten Eurowahnsinn durchziehen, „koste es was es wolle“:Gemeinsam in den Untergang.

  71. #78 V8 (25. Mai 2014 23:38)

    Das stimmt so nicht.
    Die Franzosen sind in einem tieferen Dilemma als Deutschland. Die Schmerzgrenze ist nun erreicht. Sie sind vom Verhalten her genau so dumm wie die Deutschen.

  72. # Beteigeuze (23:20)

    Richtig vermutet 🙂 Es wird Zeit das diesen zwangsfinanzierten Medienschwindlern endlich das Handwerk gelegt wird.

  73. K. Huntelaar! Wer glaubt, dass Politiker
    Probleme
    lösen, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten

  74. BERLIN-CHARLOTTENBURG

    25.05.2014
    Diese Geschichte haut einen um – oder auch zwei!

    Ein Hundehalter (50, Ex-Boxer) war auf Gassi-Tour im Krumme Park an der Richard-Wagner-Straße (Charlottenburg). Der Zeuge beobachtete einen DHL-Transporter, der rückwärts in den Park fuhr. Vier Personen sprangen aus dem Wagen und öffneten die Pakete. Die Inhalte landeten in ihren Plastiktüten, die Pappkartons auf dem Rasen.

    In einem internen Polizeibericht heißt es dazu: „Da es dem Zeugen missfiel, dass die vier Personen, die Kartons in der Grünanlage verteilten, sprach er sie an.“ Doch zwei der Typen (28, 21) griffen den Hundebesitzer sofort an. Der Ex-Boxer setzte sich aber kräftig zur Wehr „und schlug beide Angreifer K.O., worauf einer von ihnen, um Hilfe zu holen, die Polizei alarmierte“, wie es in der vertraulichen Unterlage heißt.

    Die Beamten vom Abschnitt 24 nahmen noch im Park drei Tatverdächtige fest. „Sie erlitten nicht unerhebliche Verletzungen und mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.“ Laut Polizei, blieb der Zeuge hingegen „nahezu unverletzt“.

    Eine Polizeisprecherin zur B.Z.: „Die beiden Opfer erstatteten Anzeige gegen den 50-Jährigen wegen Körperverletzung. Und der 50-Jährige gegen beide Männer wegen räuberischen Diebstahls.“ (bz-berlin.de)

  75. Heute war ein guter Tag!

    Die AfD hat sich durchgekämpft, trotz aller Skepsis, und andere bürgerliche Parteien auch.

    Zudem hyperventilieren die Medien. Das ist ausgezeichnet!

    Leute, such das gemeinsame bei den EU-kritischen und bürgerlichen Parteien, sucht nicht krampfhaft das Trennende, sondern arbeitet weiter in euren Spezialgebieten, da die Zeit für uns arbeitet.

    Die korrupten Matrix-Parteien sind am Ende mit ihrer Politik und können nur noch reagieren, aber die Gesetze der Ökonomie und Soziologie arbeiten gegen sie.

    Multkulti, Überfremdung, Christen Bashing, GM, Neue Energien, etc, sind gescheitert u nd wir können die Themen der Zukunft bestimmen.

    Die Grünen werden weiterhin bis auf Pädophilie nichts können, die Schwarzen werden ihre Mutti zum Teufel schicken, die FDP wird verschwinden und für die sozialistische Arbeiterpartei ist der Arbeitnehmer irrelevant geworden.

    Heute ist ein wirklich guter Tag!

  76. Das liest sich doch mal gut.

    Frankreich und GB’s Ergebnisse wundern mich nicht.
    Diese Länder werden ja vom Islam geradezu vergewaltige. Die Schmerzgrenze wurde überschritten und besser jetzt die Notbremse mit rechtskonservativen Parteien als in den Bürgerkrieg mit den andern..

    Es ist an der Zeit, dass die irrsinnigen Verräter der Linksparteien, welche sich Politiker und Sozial nennen in ihrem alles zerstörendem Größenwahn gestoppt werden.

  77. Tja, wenn nun EUropa ausser den Griechen noch weitere Völker mit dem speziellen EU-Wohlstand bereichert, dann wirds extrem im Haus des Friedens.

    In Griechenland haben sowohl die extreme Linke als auch die extreme Rechte zugelegt!
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/europawahl/europawahl-linksradikale-in-griechenland-vorn/9947628.html

    Es wird noch sehr spannend im Reich!

    Der Sympathie- und Geldzuwendungsträger Schulz kann sich den goldenen Tritt abholen, Jean-Claude will ans Ruder und Hollande will – wohl wieder auf Anraten von Kavallerierekrut a.D. Peer Steinbrück – die Franzosen nach bundesrepublikanischem Vorbild ebenfalls mit mehr Propaganda auf den Totalen EUro einschwören.

  78. Kewil, ich bin ehrlich gesagt über Deine Aussage erschrocken:

    Auch im Ausland läuft es nach den jetzigen Hochrechnungen gut. Der Front National ist mit 25% die Spitzenpartei in Frankreich.

    Was bitte läuft da „gut“, wenn in Frankreich bei einer Europawahl die Rechtsextremen stärkste Kraft werden? Das ist schlecht für a)Frankreich, b) Europa, c) jeden Demokraten. Und hier auf PI heißt es doch: „Für Grundgesetz und Menschenrechte“ – aber – und das weißt jeder, der sich für Politik interessiert – mit beidem haben Le Pen, ihr Vater und der FN Probleme! Darum ist es für jeden Demokraten Europas schlecht, wenn so eine destruktive Partei – die oft auch antideutsch argumentiert, wie übrigens auch Farage, der von der „jungen AfD“ zum launigen Schwätzchen „eingeladen“ wird – so erfolgreich ist.

    Man kann nur hoffen, dass die französischen Demokraten jetzt endlich die Ideologie des FN bekämpfen, ohne ihn zu kopieren. Sonst ergeht es ihnen nämlich wie Cameron oder der CSU. Sorgen der Menschen muss man ernst nehmen, aber die provozierenden, menschen-verachtenden, demagogischen, einfachen und falschen Parolen der Populisten meiden. Das ist schwierig, ein Balanceakt, aber die einzig demokratische Lösung.

  79. Der deutsche Michel ist konservativ und vorsichtig und wartet lieber erst mal ab, was die anderen machen. Nachdem sämtliche Nachbarländer gegen den Mainstream gewählt haben, werden auch bei uns auch bald alle Dämme und dann kommen Parteien wie die AfD auch locker über 20% …

  80. Noch eins!
    Mal sehen wann die elenden Medienhuren ihre politischen Ansichten den neuen Herren anpassen. 😉

    @Kewil
    @PI

    Wollen wir eine Wettseite dafür aufmachen? 😉

  81. #47 johann (25. Mai 2014 23:14)

    …nach Überprüfung der Personalien wurde der Mann wegen fehlendem Haftgrund entlassen, zudem lag eine Haftempfindlichkeit vor. NRW Innenminister Jäger nahm zudem noch sexuelle Handlungen am dem Mann vor, um ihm die in NRW vorgeschriebene Willkommenskultur näherzubringen.

  82. Die Wahlergebnisse in Köln spiegeln genau den hohen Anteil von wahlberechtigten Migranten wider.

    Es gibt mittlerweile nicht wenige Stadtteile,wo man eigentlich kein Deutsch mehr auf der Strasse hört.Und genauso sieht man es im Wahlergebnis.

    Trotzdem muss man sich schämen,wenn man sich die Prozente der Euro/Islamkitischen Parteien ansieht.Das die so wenig Stimmen bekommen haben,find ich schon erschreckend.

    In sämtlichen Umfragen ( Online,Teletext,usw.) lag die AFD vorne,weit dahinter die anderen Parteien.

    Ich glaube nicht,das es bei den Wahlen noch mit rechten Dingen zugeht.Zweifel hatte ich schon immer.

  83. #83 WahrerSozialDemokrat (25. Mai 2014 23:47)

    Das kann ich jetzt schon beantworten.

    Sie werden sich gegen Pro absolut abgrenzen und versuchen mit CDU und SPD zu kuscheln…

    Da braucht man nichts zu verfolgen.

    Meine Befürchtung ist, dass die AfD zur FDP 2.0 wird, immer im einstelligen Gereicht zwischen 5 und 10% herum dümpelt und als Königsmacher oder -mörder dient.

  84. Ich habe heute gewählt.

    Aber …

    …ich bin enttäuscht über die wiederholte, unverantwortliche Schlampigkeit der zuständigen Wahlhelfer.

    Als ich meine Wahlbenachrichtigung diesen Leuten heute vorgelegt habe, bekam ich meine Wahlunterlagen ausgehändigt, ohne das ich zur Kontrolle nach dem Personalausweis gefragt wurde.
    Wie auch 2013 zur Bundestagswahl habe ich diese Wahlhelfer (ca. 6-7 Personan im Raum) gefragt,
    ob sie meine Personalien nicht überprüfen wollten.
    Der Verantwortliche sagte, das es „nicht nötig“ sei.
    Ich schaute alle Personen im Raum an und sagte laut,
    das von allen Wählern die Personalien überprüft werden müssen, da dies Wahlfälschung vorbeugt und sie dazu verpflichtet seien.
    Die Wahlvelscher guckten verwundert und der Verantwortliche meinte dann:
    Na gut, dann machen wir es jetzt Richtig und kam seiner Pflicht nach.
    Wenn diese Schlamperei bei 400 Mio. Wahlberechigten in der EU Methode hat, dann gute Nacht.

    ——————————————

    OT:

    ANNA NEWS Offizielle Stellungnahme zu den jüngsten Youtube-Zensur / Löschung
    http://www.liveleak.com/view?i=7f6_1401038193

    Wer es ohne Zensur sehen will:
    30 minutes in Slavyansk!!! Right sector and nationalist guards of the new Ukrainian government shelled Slavyansk! Local people and militia protect their city Slavyansk!
    http://www.liveleak.com/view?i=417_1400949353

  85. #105 Euro-Vison

    Sorry, langsam wird es peinlich. Wie wäre es, wenn du auch nur einen Gedanken daran verschwendest, ob die etablierten Parteien vielleicht irgendwas falsch gemacht haben – z.B. dass sie nur ihre weltfremden Visionen im Kopf hatten und dabei die Interessen des stinknormalen Bürger übersehen haben…

  86. #105 Euro-Vison

    Was bitte läuft da “gut”, wenn in Frankreich bei einer Europawahl die Rechtsextremen stärkste Kraft werden?

    Das war die notwendige Antwort für den Verrat und den Verkauf unserer Werte an den Islam!

    An all den Unruhen haben die Etablierten, die Pseudolinken und die Medien schuld, am ende ganz klar auch an diesem Wahlergebnis.
    Diesen aufgeblasenen, eingebildeten Halbprimaten gehört wie richtig ein rein sonst kapieren die das nie!

  87. #100 Antidote (26. Mai 2014 00:07)

    Danke für das positive Statement zur guten Nacht. Es scheint so zu sein, daß in den maximal moslemverseuchten Ländern wie England und Frankreich langsam ein Umdenken stattfindet, was hoffentlich in .de auch passieren wird. Die Menschen hier müssen offenbar noch mehr weichgekloppt werden. Gute Nacht, und schlaft alle gut!

  88. In Eile (abgeschrieben vom Fernsehbericht):

    NIEDERLANDE – Wahlbeteiligung 37%

    Sessel %

    CDA (Chr.Dem): 5 15%
    PVV 4 13,20%
    PvdA (Sozdem) 3 9,4%
    D66 (linkslib) 4 15,40%
    VVD (rechtslib) 3 ?
    GL (Grünlinks) 2 7%
    SP (Linke) 2 9,6%
    PvdD (Tierpartei)1 4,2%
    CU/SGP (Christl) 2 ?
    50+ – 3,7

    Resultat PVV: gleich wie im 2009.

  89. #99 Maria-Bernhardine (26. Mai 2014 00:06)
    BERLIN-CHARLOTTENBURG

    25.05.2014
    Diese Geschichte haut einen um – oder auch zwei! […]

    Vorhin habe ich mir die Ausgabe von Speichel-TV (früher auch Spiegel-TV genannt) angesehen, oder besser: angetan.
    Bei dem, was uns erwartet, wenn die in Marokko auf ihre Chance zur illegalen Einreisen wartenden Schwarzafrikaner bekommen, werden ein paar geklaute DHL-Pakete noch das kleinere Übel sein.

  90. #105 Euro-Vison (26. Mai 2014 00:13)

    Und hier auf PI heißt es doch: “Für Grundgesetz und Menschenrechte”

    Haben Sie eigentlich schonmal unser Grundgesetz aufgeschlagen gesehen, geschweige denn gelesen?

    – aber – und das weißt jeder, der sich für Politik interessiert – mit beidem haben Le Pen, ihr Vater und der FN Probleme!

    Eine Behauptung, die Sie sicher belegen können?

    Und nein, veraltete Links über Jean-Marie Le Pen gelten selbstverständlich nicht, der ist nämlich raus.
    😉

  91. #88 Soziophober (25. Mai 2014 23:52)

    Das speziell Kölner Problem ist einfach erklärt, Pro-Köln hat und kann nach Jahren nicht einen einzigen Erfolg vorweisen (noch nicht mal irgendwo einen Fahrradständer durchgesetzt).

    Super schwer bis unmöglich, ist klar. Aber so wie sie gehasst werden, hassen sie auch, man mag Hass durch Nichtlieben ersetzen, ist aber egal…

    Profilierung nur durch Provokation und jede Meldung sei sie noch so schlecht über sich, als Erfolg verkaufen, führt eben nicht zu Vertrauen.

  92. #121 WahrerSozialDemokrat (26. Mai 2014 00:25)

    Wo ist denn der Kollege BONN mit einem Statement zur Wahl? Ist doch sonst immer recht schnell mit dem rhetorischen Colt 🙂

  93. #95 BRDDR (26. Mai 2014 00:02)
    Was mir sehr missfällt ist die heutige Aussage Luckes, sich von der UKIP zu distanzieren, da sie eine völlig andere Europapolitik betreiben würde. Er erwähnte in diesem Zusammenhang deren Willen zum EU-Austritt.
    Kein Wort mehr von Nord- oder Süd-Euro, oder das der Euro zu stark für Deutschland ist und wir das Währungsgebiet in irgend einer Form verlassen sollten.
    ***************************************
    Noch schlimmer war die Aussage, sich mit dem Polnischen Deutschen-Hasser Kaczy?ski und dessen Slawen-Nazi „Partei Recht und Gerechtigkeit“ zusammenzutun. Da fiel mir bald das Essen aus dem Gesicht!
    Aber Lucke alleine ist nicht die AfD,-und er wird das noch zu spüren bekommen!

  94. #110 Das_Sanfte_Lamm (26. Mai 2014 00:16)
    Eine chance haben sie aber verdient. Wir sollten nicht von vornherein die AfD-Leute so negativ beurteilen. Wer sich als Kandidat oder sonstiger Unterstützer der AfD im Wahlkampf mit den bekannten typen und Anfeindungen herumgeschlagen hat, dürfte von allen hier Respekt und Vertrauen erwarten.

  95. Wir können sicher sein, daß die neue Patrioten-Fraktion wohl stärker wird, als viele es nun runterrechnen versuchen.

    >In POLEN schaffte eine bewusst EU-feindliche Partei den Einzug ins Europaparlament. Der Kongress der Neuen Rechten erhielt einer Prognose zufolge 7,2 Prozent der Stimmen und schickt damit vier Abgeordnete ins neue Parlament. Parteichef Janusz Korwin-Mikke hatte angekündigt, er wolle die EU „von innen heraus zerlegen“.

    Und lustig ist, daß Beppo Grillo nun plötzlich als „linker“ hingestellt wird .-) Die werden sich noch umschauen.

  96. #59 Neurechter (25. Mai 2014 23:22)

    weil vielleicht genau diese 7% diese blogs lesen , aber den restlichen 93% eben nicht.

    das zeigt, wie gering die reichweite dieser blogs noch ist.

    es gibt noch sehr viel zu tun, um dies zu ändern.

  97. #122 RDX (26. Mai 2014 00:28)

    Ja, in NL Dauerhetze gegeven Wilders/PVV, sogar noch heute abend. Es fehlen noch die Ergebnisse einer Provinz, aber es wird sich nicht viel ändern.
    CDA hat einen Restsessel bekommen von der Partei 50+.

  98. #113 VivaEspana (26. Mai 2014 00:17)

    Tja, ein weiterer Grund, die EU aufgrund ihres Import- und Fehlberechtigungsgebarens abzulehnen, wer sich als Ausländer nicht anpassen und unsere Gesetze befolgen will, der hat hier nichts verloren.

    Und aufgrund des zunehmenden Rassismus gegenüber uns Einheimischen:
    Wenn Einheimische Schwule treten ist es Homophobie, wenn der Bunte Import Schwule tritt hat es gefälligst eine kültürelle Bereicherung zu sein.

  99. OT

    Bundespolizeidirektion Berlin

    15.05.2014
    Beamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Schleuser des Landeskriminalamtes Berlin und der Bundespolizei haben heute Morgen ab 6 Uhr bei einem Großeinsatz insgesamt 19 Wohnungen und Geschäftsräume in Berlin durchsucht und eine Frau aufgegriffen, deren Aufenthaltsstatus derzeit noch ungeklärt ist. Dabei wurden umfangreiche Beweismittel, wie Pässe, Mobiltelefone, Speichermedien sowie diverse Unterlagen beschlagnahmt…
    Beamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Schleuser des Landeskriminalamtes Berlin und der Bundespolizei haben heute Morgen ab 6 Uhr bei einem Großeinsatz insgesamt 19 Wohnungen und Geschäftsräume in Berlin durchsucht und eine Frau aufgegriffen, deren Aufenthaltsstatus derzeit noch ungeklärt ist. Dabei wurden umfangreiche Beweismittel, wie Pässe, Mobiltelefone, Speichermedien sowie diverse Unterlagen beschlagnahmt…

    +++

    Frankfurt (Oder) (ots) – Einen in Berlin gestohlenen Mercedes Viano konnten Bundespolizisten am Mittwoch auf der Bundesautobahn 12 sicherstellen.

    Eine Streife der Bundespolizei wurde gegen 07:40 Uhr auf den in Richtung Polen fahrenden Mercedes aufmerksam und stoppte den Kleintransporter schließlich für eine Kontrolle. Am Steuer saß ein 35-jähriger Mann aus Polen, der keinerlei Dokumente für das Fahrzeug vorweisen konnte…

    +++

    16.05.2014
    Bundespolizei nimmt Täter nach Aufsprengung eines Fahrausweisautomaten fest
    Bei dem Trio handelt es sich um zwei 25 und 37 Jahre alte Männer aus Berlin und eine 39-jährige Frau aus Brandenburg. Die Beamten nahmen sie vor Ort fest und stellten umfangreiche Beweismittel sicher. Gegen den 25-Jährigen lag ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin vor. In den vergangenen Monaten kam es in Brandenburg und Berlin zu 17 Aufsprengungen von Fahrausweisautomaten. Die Bundespolizei hatte daher gezielte Einsätze zur Gefahrenabwehr durchgeführt…

    +++

    Einen mit Untersuchungshaftbefehl wegen Betruges gesuchten Mann erwischten Bundespolizisten am Donnerstag auf der Bundesautobahn 12.

    Die Beamten stellten den 28-jährigen Mann gegen 19:40 Uhr als Mitreisenden in einem polnischen Pkw mit Fahrziel Berlin fest.

    Dem Polen wird vorgeworfen, im November 2009 in Hessen mehrere Maschinen zur Bearbeitung von Parkett, im Wert von 7.000 Euro, angemietet zu haben, um diese auch zu behalten. Mit der gleichen Methode soll er sich auch im Dezember 2009 eine Parkettschleifmaschine und einen Luftentfeuchter angeeignet haben…

    +++

    In Berlin-Schönefeld wurde am Donnerstagmorgen eine Familie vom Mitflug ausgeschlossen, weil sie sich nicht anschnallen wollte.

    Ein 31-jähriger Bulgare hatte am Donnerstagmorgen (15. Mai 2014) in einem Flugzeug nach Brüssel mehrfach das Bordpersonal beleidigt. Das Personal hatte zuvor ihn und seine Kinder mehrmals aufgefordert sich anzuschnallen. Auch seine Frau kam der Anschnallpflicht nicht nach.

    Der Kapitän des Fluges schloss die Familie daher vom Flug aus. Aussteigen wollte die Familie aber auch nicht. Die hinzugezogene Streife der Bundespolizei forderte den Mann auf, das Flugzeug mit seiner Familie zu verlassen. Erst nach Androhung von körperlicher Gewalt und dem Anlegen von Handschellen, konnte der pöbelnde 31-Jährige zur Dienststelle. Die 35-jährige Ehefrau folgte mit den Kindern im Alter von einem, drei und sechs Jahren freiwillig…

    +++

    Vermutlich hatte ein 36-Jährigen noch nicht genug getrunken, als er gestern Weinflaschen stehlen wollte. Bundespolizisten nahmen den Mann(Pole) mit 4,06 Promille Atemalkoholwert fest…

    +++

    19.05.2014
    Am Sonntagnachmittag nahmen Bundespolizisten einen aggressiven Mann fest, der zuvor einen Rentner in einer S-Bahn geschlagen hatte.
    Der aggressive Mann ist bereits einschlägig wegen Gewaltdelikten polizeibekannt.

    Durch die polizeilichen Maßnahmen kam es zu Verzögerungen im S-Bahnbetrieb…
    Der Mann wurde nach Abschluss aller Maßnahmen auf freiem Fuß belassen.

    +++

    19.05.2014
    Am vergangenen Samstag deckte die Bundespolizei zwei Schleusungen im Bereich von Frankfurt (Oder) auf.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70238/2740348/bpold-b-bundespolizei-verhindert-einschleusung-von-14-personen-auf-der-autobahn

    +++

    Berlin- Treptow- Köpenick (ots) – Ein 23-jähriger Bulgare spielte gestern in der S-Bahn S 47 verrückt. Er zog die Notbremse, zerstörte Scheiben der S-Bahn, griff den Triebfahrzeugführer und im Anschluss mehrere Bundespolizisten an…
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70238/2741666/bpold-b-s-bahnfahrer-mit-schottersteinen-angegriffen

    +++

    21.05.2014
    Bundespolizisten haben bei Fahndungsmaßnahmen auf der Autobahn den unerlaubten Aufenthalt eines 19-jährigen Türkens aufgedeckt. Am Mittwochmorgen kontrollierten Bundespolizisten gegen 0:20 Uhr auf dem Rastplatz Buckowsee Ost einen in Richtung Polen fahrenden Reisebus. Ein 19-jähriger Türke war unter den Reisenden und wollte seine Freundin in Polen besuchen. Er konnte den überprüfenden Beamten die für den Aufenthalt in Deutschland erforderlichen Papiere nicht aushändigen. Ersten Ermittlungen zufolge hält sich der junge Mann seit März dieses Jahres unerlaubt in Deutschland auf. In einer ersten Befragung gab er an, über Bulgarien und Österreich nach Stade (Niedersachsen) geschleust worden zu sein. Nun endete sein geplanter Ausflug nach Polen im Gewahrsam der Bundespolizei.

    Zur weiteren Bearbeitung brachten ihn die Beamten am Vormittag zur zuständigen Ausländerbehörde nach Prenzlau.

    +++

    23.05.2014
    Bundespolizisten stellten am Donnerstag 40 Komplettsätze gestohlener Autoreifen auf der Bundesautobahn 12 sicher.

    Die Beamten entdeckten das das Diebesgut, als sie gegen 07:00 Uhr einen litauischen Transporter an der Tank- und Rastanlage Biegener Hellen Süd (Fahrtrichtung Polen) kontrollierten…

    (Berichte teils gekürzt d. mich)

  100. Der CHef- Zeitredakteur stimmt doppelt ab: In Italien und in Deutschland.

    Unrechtsbewußtsein? – NULL!

    Die extreme Linke gehen doppelt wählen…..Sie haben auch noch doppelte Pässe…

    Und dann jubeln sie über „gestiegene Wahlbeteiligung“

    Ins Gefängnis kommen Sie dafür nicht, versichert man ihm bei Günter Jauch..

    Ist das nicht eine „Bananenrepublik“?

  101. #130 PROBayern (26. Mai 2014 00:34)

    Wir können sicher sein, daß die neue Patrioten-Fraktion wohl stärker wird, als viele es nun runterrechnen versuchen.

    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, unsere Propagandisten geben nur das zu, was sie keinesfalls verschweigen können, die Ergebnisse der „kleinen“ Länder werden uns wieder nur häppchenweise und idealerweise dann serviert, wenn das erste verabreichte Häppchen längst wieder vergessen wurde.

    Transparenz nach Art der EU.

    Und das ist auch der einzige Grund dafür, dass die Wahlergebnisse aus früher wählenden Ländern bis zum Ende der Wahl unter Verschluss gehalten wurden!

    Die EUromanen haben Angst vor uns Bürgern.

  102. #128 visage (26. Mai 2014 00:32)
    #95 BRDDR (26. Mai 2014 00:02)
    Was mir sehr missfällt ist die heutige Aussage Luckes, sich von der UKIP zu distanzieren, da sie eine völlig andere Europapolitik betreiben würde. Er erwähnte in diesem Zusammenhang deren Willen zum EU-Austritt.
    …..
    ***************************************
    Noch schlimmer war die Aussage, sich mit dem Polnischen Deutschen-Hasser Kaczy?ski und dessen Slawen-Nazi “Partei Recht und Gerechtigkeit” zusammenzutun…..
    Aber Lucke alleine ist nicht die AfD,-und er wird das noch zu spüren bekommen!
    ————————-

    Ja, dem stimme ich genauso zu! Mitglieder der AfD setzt euch mutig durch. Die Jungen Alternativen machen es vor!

    Ich bin ganz verliebt in diesen Rechtsruck heute Abend.:-)

  103. #126 Cedrick Winkleburger (26. Mai 2014 00:29)

    Wo ist denn der Kollege BONN mit einem Statement zur Wahl? Ist doch sonst immer recht schnell mit dem rhetorischen Colt 🙂

    Wahlkampfparty. Da wird Beisicht die ewige Doktrin verkünden und morgen schreibt er über den großen Erfolg von Pro! Flächenmäßig ausgedehnt. Einen nichterzielten größeren Erfolg waren alle anderen Schuld: AfD, Rep, dF die Presse sowieso und PI zunehmend auch. Der deutsche Wähler ist eh doof und wird sowieso verachtet…

  104. #133 nicht die mama (26. Mai 2014 00:36)
    So isses!
    & #134 Maria-Bernhardine (26. Mai 2014 00:37)
    Und? Welche Partei tut was gegen solche Zustände?

  105. #115 VivaEspana (26. Mai 2014 00:17)
    Drei Unbekannte griffen am Sonnabend früh gegen 4 Uhr in Prenzlauer Berg zwei Männer mit Schlägen und Tritten an, die sich auf der Straße geküsst hatten. Dies teilte die Polizei mit. Kurz nach 4 Uhr waren die 37 und 39 Jahre alten Männer nach einem Lokalbesuch auf dem Weg nach Hause. Hinter ihnen liefen drei Unbekannte, die den Kuss zwischen beiden sahen und ihnen in Höhe Cantian- Ecke Gaudystraße homophobe Beleidigungen zuriefen. Im Anschluss folgten sie den beiden in die Sonnenburger Straße. Dort flüchteten die Männer in den Flur ihres Wohnhauses. Die Verfolger versuchten die Haustür gewaltsam zu öffnen. Obwohl sich die Beiden gegen die Eingangstür stemmten, gelang es einem der Täter, eine kleine Scheibe herauszutreten, hindurchzugreifen und die Türklinke zu betätigen.

    Das ist zwar schon sehr hart in Richtung Wedding, aber trotzdem ist es schon bemerkenswert, wie nah die Einschläge jetzt auch ins gentrifizierte Wohlfühlberlin kommen. Am Samstag habe ich noch einen Bummel über den Markt am Kollwitzplatz gemacht, rein touristisch natürlich. Äußerlich war die Bio-Gutmensch-Welt noch heil, auch wenn der 1001-Falafel-Stand und ähnliche Angebote im Vergleich zu früher ins Auge sprangen. Wolfgang Thierse machte auch in seinem schlabbrigen Sakko einen kurzen Abstecher, schaute allerdings etwas mißmutig drein.

    Ein bißchen fühlte ich mich an Rilkes „Vorfrühling“ erinnert:
    (…)
    Kleine Wasser ändern die Betonung.
    Zärtlichkeiten, ungenau,

    greifen nach der Erde aus dem Raum.
    Wege gehen weit ins Land und zeigens.
    Unvermutet siehst du seines Steigens
    Ausdruck in dem leeren Baum.

    In 10 Jahren wird Thierse, dann vielleicht mit Rollator, nicht mehr so unbefangen über den Kollwitzplatz flanieren können……

  106. #139 WahrerSozialDemokrat

    😉

    Der Arme leckt z.Z. seine Wunden.
    Auch wenn er gerne mal gegen die AFD Anhänger ausgeteilt hat fühle ich keinerlei Schadenfreude, ganz im Gegenteil: Ich wäre über ein besseres Wahlergebnis für Pro hoch erfreut gewesen.

  107. #141 Malta (26. Mai 2014 00:47)

    Danke Frankreich.

    🙂

    Vive La France et Vive Marine Le Pen
    ——————————————-

    Aussi de ma part!

    „Allons enfants de la Patrie,
    Le jour de gloire est arrivé! „

  108. #140 SuedNiedersachse (26. Mai 2014 00:46)
    Hat jemand das Ergebnis aus Ungarn?

    bei Welt.de sind die Ergebnisse aller Länder aktuell zu sehen;

    Fidezs 51,1%
    Jobbik 14,7%
    MSZP 10.9%

    Der Rest einstellig

  109. Wie sieht das eigentlich in Italien aus? Welchem Spektrum sind da die großen Parteien zuzuordnen?

  110. „Wahlerfolg der Front National schockt Europa.“

    Genau diese Art der „subjektiven“ Berichterstattung muss endlich ihr End finden.

    Ich möchte bitteschön selber entscheiden, wie ich zum Erfolg oder Misserfolg einer Partei stehe und möchte das bitteschön nicht mit Suggestivsätzen von irgend einem Schmierenjournalisten anhängen lassen.

    Es ist wirklich zum Mäusemelken.

  111. Die Partei schafft tatsächlich den Einzug ins Europaparlament

    Mehr als 183.000 Menschen haben der Satire-Partei ihre Stimme gegeben – das reicht für einen Sitz in Straßburg. Nun kann sich Martin Sonneborn an die Umsetzung seiner Wahlversprechen machen – Einführung einer Faulenquote, Bau einer Mauer um die Schweiz und ein Schauprozess gegen Angela Merkel im Berliner Olympiastadion.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/europawahl-liveticker-mit-prognosen-hochrechnungen-und-ergebnissen-a-971284.html

  112. Eine besonderen Dank an diesem schönen Abend sollte auch unserem Freund „Vote Man“ gelten:

    http://www.youtube.com/watch?v=MRpDZEaR3Ag

    ,der seine Dänen nicht nur an die Wahlurne getrieben hat, sondern auch Aufgepasst hat, das sie dort auch das Richtige tun.
    Die Dänische Volkspartei („Dansk Folkeparti“) ist stärkste Kraft des Landes. Nach einer Prognose kommt die Partei auf rund 26,7 Prozent der Stimmen.
    Danke „Vote Man“ ((;

  113. #4 cream 2014

    Hätte HC Eminem vor der Wahl nicht Mölzer auf dem Altar der politischen Korrektheit geopfert, wäre ein Ergebnis wie in Dänemark [die rechte »Dansk Folkeparti« ist in Dänemark bei der Europawahl stärkste Kraft geworden] im Bereich des Möglichen gewesen.

    Deutschnationale [traditionell FPÖ-Wähler] dürften diese Wahl nämlich -wenn auch nicht geschlossen – so doch in hohem Maße- boykottiert haben.

    Siehe Umfrage vom 16.03.2014:
    FPÖ auf Platz eins [Die Presse]

    Danach wurde A. Mölzer geschasst

    ——–

    Politikberater und Meinungsforscher sehen im Aus für Andreas Mölzer als FPÖ-Kandidat für die EU-Wahl einen strategisch richtigen Schritt von Parteichef Heinz-Christian Strache. Denn dieser Schritt werde nicht nur für den Urnengang am 25. Mai etwas bringen, sondern auch hinsichtlich einer Positionierung in Richtung Nationalratswahl 2018, wie etwa Polit-Berater Thomas Hofer sagte.

    Strache habe das Problem mit Mölzers Rückzug nach außen hin »halbwegs planiert«

    [so die Meinung diverser SPÖ Spin-Docs – auch Presse]

    No comment

    ——–

    Aber vor Allem:
    Gratulation an Bernd Lucke und die AfD! Und vielleicht entpuppt sich die »Alternative« auch noch als Wegbereiter für rECHTE Alternativen in Deutschland. [wie PRO]

  114. #149 SuedNiedersachse

    Linkspopulisten (ja was es nicht alles in Italien gibt )sind zweitstärkste Kraft :

    „Die Demokratische Partei (PD) von Ministerpräsident Matteo Renzi ist nach ersten Prognosen mit 33 Prozent stärkste Kraft geworden. Dahinter folgt nach Prognosen des TV-Senders La7 die populistische und europaskeptische Fünf-Sterne-Bewegung (M5S), die bei ihrer ersten Europawahl auf rund 26,5 Prozent der Stimmen kam. Die konservative Oppositionspartei Forza Italia (FI) des früheren Regierungschefs Silvio Berlusconi landete mit 18 Prozent auf Platz drei. Erneut den Einzug ins Parlament schaffen könnte die rechtspopulistische Lega Nord, die bei 6,0 Prozent stand.“

    Quelle Focus Online

  115. #151 unrein (26. Mai 2014 01:06)

    Die Partei schafft tatsächlich den Einzug ins Europaparlament

    Mehr als 183.000 Menschen haben der Satire-Partei ihre Stimme gegeben – das reicht für einen Sitz in Straßburg.
    ———-

    Laut Bundeswahlleiter (alle Städte ausgezählt):

    Die PARTEI
    184.525
    0,6 %

    Ich lach mich schlapp 🙂

  116. In UK sind 31 der 73 Europamandate verteilt. UKIP führt prozentual mit 29 Prozent vor den Konservativen und Labour mit je 24 Prozent. In Mandanten kommt UKIP auf 12, Conservatives auf 9 und Labour auf acht, eins für die Grünen und das walische Plaid Cymru.

  117. SCHWEDEN: Die rechtspopulistischen «Sverigedemokraterna» (Schwedendemokraten) ziehen nach dem vorläufigen Endergebnis mit 9,9 Prozent und zwei Abgeordneten zum ersten Mal ins Europaparlament ein.

    …zwei Abgeordnete..

    Mir ist aufgefallen, daß die öffentlich -rechtlichen maximale – und verfälschende Mießrechnung betreiben.

    Auch hier: 7%.. in Wahrheit 10 %… in Wahrheit nicht eins sondern 2 Mandate. Ebenfalls in Frankreich, dort liegt der FN im Grunde bei 26%..auch ein paar Mandate mehr als angegeben.. usw

  118. @ 148 Suedniedersachse: eben angesehen: Was ist der stets treudoof dreinblickende Hollande ( Wow, doch noch 15 % erhalten!!!)doch für ein elender feiger Dackel, tritt nichtmal mehr selbst vor die Kamera, sondern schickt eine Marionette vor um diese Totalniederlage zu „erklären“…

  119. #157 george walker

    Die linkeste Region ist nun ausgezählt. Labour gewinnt leider einen Sitz, die UKIP hingegen 2.

  120. Pfiffiger ZEIT-Journalist: Giovanni di Lorenzo wählt einfach doppelt!

    +++ Giovanni di Lorenzo wählt doppelt und gelobt Besserung +++

    Doppelt hält besser: „Zeit“-Chefredakteur und „Tagesspiegel“-Herausgeber Giovanni di Lorenzo hat bei der Europawahl gleich zweimal gewählt. „Einmal gestern im italienischen Konsulat und einmal heute in einer Hamburger Grundschule“, verriet er am Sonntagabend bei Günther Jauch in der ARD. Di Lorenzo hat einen deutschen und einen italienischen Pass. Dennoch dürfte er nach dem Europawahlgesetz nur einmal die Stimme abgeben. Bei Wolfgang Schäuble (CDU), der früher als Innenminister auch für die Verfassung zuständig war, stieß di Lorenzo auf wenig Verständnis. „Ich gönne es Ihnen ja, ich freue mich ja, dass sie so eifrig sind“, sagte der heutige Bundesfinanzminister. Aber es könne nicht sein, dass manche Bürger zweimal wählen. „Ins Gefängnis müssen sie deshalb nicht“, sagte Schäuble. Ex-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück (SPD) liebäugelte gar mit noch mehr Stimmen. „Ich möchte demnächst vier Pässe haben.“ Di Lorenzo gelobte Besserung: „Ich lasse nächstes Mal eine Wahl weg, Herr Schäuble.“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/europawahl-2014-union-und-spd-steuern-auf-streit-zu-wegen-schulz-und-juncker/9945518.html

    tja, das möchten wir wohl alle, aber ohne DOPPELPASS geht das nicht……

    Aber mal ganz abgesehen von dem ebenso dreisten wie berechnenden Wahltrick des G. di Lorenzo: Was soll man von so einem Wahlverhalten denken? Dieser Wahleifer kraft Doppelpass ist schon erstaunlich. In seiner ZEIT predigt er demokratisches Wohlverhalten, aber selber nimmt Herr di Lorenzo natürlich das Recht auf doppelte Stimmabgabe in Anspruch. Das wirft ein Licht auf das bizarre Demokratieverständnis dieser politisch-korrekten Schriftleiter. Umso verlogener sind die regelmäßigen Elogen auf Gauck oder die Hetze gegen Parteien wie die AfD……..

  121. #116 BlogJohste Als ich meine Wahlbenachrichtigung diesen Leuten heute vorgelegt habe, bekam ich meine Wahlunterlagen ausgehändigt, ohne dass ich zur Kontrolle nach dem Personalausweis gefragt wurde.

    Ja so war das bei mir auch. Nur wird jedem Wahlberechtigten ein ganz bestimmtes Wahllokalzugewiesen, in dem sein Name in einer Liste steht. Der Name wird von 2 Wahlhelfern anhand der Wahlbenachrichtigung in der Liste herausgesucht und auf der Liste abgehakt und dann wird der Stimmzettel für die Europawahl ausgehändigt. Beim Abgeben des Stimmzettels an der Wahlurne wird von weiteren 2 Wahlhelfern an der Wahlurne der Name nochmals anhand der Wahlbenachrichtigung überprüft und in einer weiteren Liste abgehakt.

    Wie kann da Wahlbetrug stattfinden?

  122. Update zu UK: 46 der 73 Mandate nun vergeben. Prozentual hat sich nichts verändert, UKIP führt klar mit 18 Mandaten, Conservatives und Labour bei 13 Mandaten, Grüne und Plaid Cymru bei je einem, LibDems stehen vor der völligen politischen Vernichtung in Europa.

  123. Die Erfolge von FN in Frankreich, UKIP in GB u.a. erwecken die Hoffnung, dass sich Europa dem von „Eliten“ organisierten Niedergang doch widersetzt.

    Wenn die „Eliten“ noch einen Funken des Verstandes besitzen, müssen sie die Politik ändern – zumindest die Einwanderung nach Europa beschränken.

    Es ist aber zu befürchten, dass die „Eliten“ so degeneriert sind, dass sie sogar diesen Kanonenschuss überhören.

  124. Jetzt im Radio ein Kommentar gehört:
    CDU / CSU haben Stimmen eingebüßt, weil sie – höre und staune! – zu europafeindlich waren.
    Und die Deutschen mögen die EU und haben sie deshalb abgestraft.

    Es ist wirklich zu befürchten, dass die „Eliten“ auch diesmal nichts verstanden haben.

  125. Erneutes UK-Update: 56 der 73 Mandate vergeben.
    UKIP 22
    CON 16
    Labour 14
    LIB 1
    PC 1
    Gr 2

    UKIP gewinnt deutlich, Labour und CON werden mit derselben Mandatszahl abschließen, es stehen noch London, Schottland und Nordirland aus.

  126. Heute wurde auch in der Ukraine gewählt:

    mikle1.livejournal.com/4244292.html?nojs=1
    In den Wahlurnen liegen gestappelten Wahlzettel.

    ic.pics.livejournal.com/ivakin_alexey/15714699/156846/156846_600.jpg
    Text:
    Ukraine ist im Gewerkschaftshaus gestorben
    (im Gewerkschaftshaus in Odessa wurden offiziel über 40 „Separatisten“ verbrannt, real gab es wohl mehrere Hundert Opfer)

    pbs.twimg.com/media/BoeHqlWIcAEESwn.jpg
    Text:
    Wer sind all diese Leute?

    pbs.twimg.com/media/Bod_ZEECQAARwy4.jpg
    Text:
    Putin W.W.
    Wahlen in der Ukraine.

  127. Ich fange schon mal an:
    Pro NRW konnte sich trotz medialen Widerstandes und starker Konkurrenz bei den Kommunalwahlen behaupten. Wir haben in x neuen Wahlkreisen Sitze gewonnen und uns somit weiter in der Fläche ausgedehnt. In folgenden Städten haben wir beim ersten Antritt den Fraktionsstatus erreicht:

  128. Jetzt hätten wir wirklich mal Grund zur Freude, FN, UKIP, auch PVV nachdem sich die „Einbrüche“ als gezielte Lüge der Systemmedien herausgestellt haben und natürlich die AfD mit 7%, trotzdem müssen hier mal wieder einige stänkern.

    Mir wäre es auch lieber gewesen, wenn die NPD 0,0% und die DF und Pro ausreichend Stimmen für Mandate bekommen hätten. Trotzdem sollten wir uns jetzt mal für den Erfolg freuen.

  129. Den Haag (dpa) – Die Anti-Europa-Partei des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders hat vier Mandate für das Europäische Parlament gewonnen. Die Partei verlor zwar rund 3,5 Prozentpunkte im Vergleich zu 2009, wurde aber mit 13,2 Prozent drittstärkste Kraft, wie aus dem am Sonntagabend veröffentlichten vorläufigen Endergebnis hervorgeht.

    Und wieder ein Mandat mehr… Die haben gelogen und gefälscht ohne Ende…Wahnsinn..

  130. 171 PROBayern
    Na komm, bitte keine Verschwörungstheorien. Zumal der „Rechtspopulist“ von der Fälschung profitiert hätte. Heute ist eine großartige Nacht. FN, UKIP, Orban, Dänemark, FPÖ bei 20 Prozent, AfD mit starken 7 Prozent. In der Ukraine wird der Unabhängige und Klitschko mit absoluten Mehrheiten gewählt. Starker Abend. Ich bin stolz.

  131. Glückwunsch an die Front National. By the way. In unserem öffentlich-rechtlichen TV wird die FN dauernd als Rechtsextrem diffamiert. Erst zum Schluss der Wahlsendung kam in den letzten fünf Sätzen dass sie sich in Frankreich nicht als Rechtsextrem bezeichnen würde, durch eine andere Sprachwertung im französischen. Stimmt und stimmt nicht. Die haben gegen alle prozessiert welche die FN als rechtsradikal bezeichnete.

  132. Wilders triumphiert auf Twitter: „Großartig, doch vier Sitze!!! Auf geht’s in eine große eurokritische Fraktion zusammen mit der zukünftigen französischen Präsidentin Marine Le Pen!“

  133. Ich freue mich auch wahnsinnig über die Wahlergebnisse. Auch die sieben Prozent für die AfD sind ganz ordentlich. Noch besser aber: In fast allen Bundesländern sind die Blauen über den magischen fünf Prozent gelandet. Besonders für die kommenden Landtagswahlen macht das Mut!

  134. #162 lieschen m (26. Mai 2014 01:40)

    #116 BlogJohste Als ich meine Wahlbenachrichtigung diesen Leuten heute vorgelegt habe, bekam ich meine Wahlunterlagen ausgehändigt, ohne dass ich zur Kontrolle nach dem Personalausweis gefragt wurde.

    Ja so war das bei mir auch. Nur wird jedem Wahlberechtigten ein ganz bestimmtes Wahllokalzugewiesen, in dem sein Name in einer Liste steht. Der Name wird von 2 Wahlhelfern anhand der Wahlbenachrichtigung in der Liste herausgesucht und auf der Liste abgehakt und dann wird der Stimmzettel für die Europawahl ausgehändigt. Beim Abgeben des Stimmzettels an der Wahlurne wird von weiteren 2 Wahlhelfern an der Wahlurne der Name nochmals anhand der Wahlbenachrichtigung überprüft und in einer weiteren Liste abgehakt.

    Wie kann da Wahlbetrug stattfinden?

    ———————–

    Beim Abgeben meines Stimmzettels wurde „nicht“ von weiteren 2 Wahlhelfern an der Wahlurne mein Name anhand der Wahlbenachrichtigung nochmals überprüft, da ich die ja zuvor wieder eingesteckt hatte.

    Wenn ich z.B. eine fremde Wahlbenachrichtung nehme und in das dort angegebene Wahllokal gehe, ohne Personalüberprüfung an dieser Wahl teilnehmen kann, ist
    das kein Wahlbetrug?

  135. #177 Beobachter der Matrix (26. Mai 2014 02:29)
    Stimmt, wenn die AfD für die kommenden Landtagswahlwn „wählbare“ Kandidaten auf die Liste bekommt, dürfte einiges drin sein.

  136. #177 Beobachter der Matrix (26. Mai 2014 02:29)
    Ich freue mich auch wahnsinnig über die Wahlergebnisse. Auch die sieben Prozent für die AfD sind ganz ordentlich. Noch besser aber: In fast allen Bundesländern sind die Blauen über den magischen fünf Prozent gelandet. Besonders für die kommenden Landtagswahlen macht das Mut!

    => Wenn man bedenkt das die AfD vor rund 13 Monaten gegründet wurde, permanent durch den Dreck gezogen wird und wir hier in Deutschland die härtesten Bedingungen haben für eine neue freiheitliche Kraft sind die 7% für mich sogar ganz stark bis überragend.

    Dieses Jahr finden noch 3 Landtagswahlen statt. In allen 3 Ländern war die AfD schon bei der BTW über 5%. Jetzt sieht das so aus: Sachsen 10,1%, Thüringen 7,4% und Brandenburg 8,5%.

    Man sollte auch beachten das bis heute vor der Wahl lediglich rund 2/3 der Menschen in Deutschland die AfD überhaupt kannten und wie viel „Etablierungspotential“ da noch drin steckt. Das könnte schöne Wahlen geben im Spätsommer.

  137. Wichtig wird natürlich auch sein das die AfD ihre Botschaften die über den Euro und die EU hinaus gehen (Zuwanderung, Kriminalität, TTIP, Gender Mainstreaming, …) auch auf Landesebene transportieren kann.

    Dann würde einem großen Erfolg sicherlich nichts im Weg stehen, denn diese 3 Wahlen sind wirklich wie gemalt.

  138. OT *** TV-TIP ***

    Hart aber Fair

    ARD, Sendung von heute, Mo, 26.05.2014
    Europas Wutbürger – Abschottung statt Toleranz?

    Teilnehmer:
    Bernd Lucke (AfD)
    Claudia Roth (Grüne)
    Uwe-Karsten Heye (SPD)
    Wilfried Scharnagl (Journalist, CSU-Vordenker)
    Nikolaus Blome (Journalist, DER SPIEGEL)
    Michel Friedman (Journalist)

    Könnte sehr interessant werden!

  139. Je t’aime Madame Le Pen 🙂

    Das ist wirklich ein schöner Tag für Europa gewesen.

    Und wenn die Behörden in Belgien wahrhaftig gewesen wären und VOR den Wahlen den Täter bennant hätten, der in Brüssel 3 unschuldige Juden erschossen hat, dann hätte es an den Urnen über all in Europa nur so gerattert für die rechten Parteien.

    Die etablierten Parteibonzen können sich schon mal warm anziehen : Europa erwacht aus ihrem Dornröschen Schlaf und zeigt endlich kollektiven Widerstand gegen die EU-Diktatur und Masseninvasion aus moslemischen Ländern.

    Der Widerstand wächst. Vereint in ganz Europa im Kampf gegen den Islam und der linken Pest.

  140. #184 kleinerhutzelzwerg

    OT *** TV-TIP ***

    Hart aber Fair

    ARD, Sendung von heute, Mo, 26.05.2014
    Europas Wutbürger – Abschottung statt Toleranz?

    Teilnehmer:
    Bernd Lucke (AfD)
    Claudia Roth (Grüne)
    Uwe-Karsten Heye (SPD)
    Wilfried Scharnagl (Journalist, CSU-Vordenker)
    Nikolaus Blome (Journalist, DER SPIEGEL)
    Michel Friedman (Journalist)

    Könnte sehr interessant werden!

    Die Sendung ist wohl Pflichtprogram .

    Alleine schon wegen Roth und Friedman, die kollektiv die Empörungswelle schieben und die Nazikeule in „Stereo“ schwingen werden.

    Nur gut, daß so ein „Theater“ immer weniger Zuschauer beeindruckt und doch eher der sachliche Umgang gewürdigt wird.

    Aber bei den Gästen wird die Sachlichkeit wohl eher draussen bleiben müssen.

    Denn was am Montag vorgeschrieben und von den Medienbossen diktiert wird ist wohl ein Dauerbeschuss Richtung Lucke …. bin mal gespannt wer tiefer im Niveau sinken wird,

    Friedman oder doch die Frau Roth, die ab Sonntag nur noch Sterne um ihren Kopf herumschwirren sieht ( ohne Sonne und Halb-Mond)weil sie vor lauter empörungskrämpfen nur noch heftig mit dem Kopf schüttelt…

    Die Ergebnisse aus Frankreich, Grossbritanien und Österreich haben ihr sicherlich den Rest gegeben, gestern 🙂

  141. @186 Malta (26. Mai 2014 04:00)

    Ich denke, wir werden morgen ein Schulbeispiel von Hyperventilation besichtigen können… :mrgreen:

    Was „die Medien“ angeht: auch die ARD wird langsam umdenken müssen!

    Schon am Wahlabend war auffällig, dass die „Sonstigen“ bei der ARD schon ab der Prognose um 18.00 Uhr einzeln aufgeschlüsselt waren – ein absolutes Novum!
    Das ZDF hat für diese Erkenntnis ’ne gute Stunde länger gebraucht…
    …diese Schlafmützen! Haha… 😆

  142. #187 kleinerhutzelzwerg

    Schon am Wahlabend war auffällig, dass die “Sonstigen” bei der ARD schon ab der Prognose um 18.00 Uhr einzeln aufgeschlüsselt waren – ein absolutes Novum!
    Das ZDF hat für diese Erkenntnis ‘ne gute Stunde länger gebraucht…
    …diese Schlafmützen! Haha…

    Da hast Du sicherlich recht 😉

    Daß sich in der Bevölkerung so langsam der Wind dreht dürfte auch den Medien aufgefallen sein. Damit kommen unsere Multikulti-Fantasten überhaupt nicht klar.

    Das mit den Sonstigen kann allerdings auch den Grund haben, daß die 5 Prozent Hürde für die kleinen Parteien diesmal weggefallen ist und somit jede Parte wenigstens Einen nach Brüssel schicken darf, die die 0,5% Hürde überwunden hat 😉

    Deshalb glaube ich immer noch an die kollektive Beratungsresistenz von ARD und ZDF , denn wie sagte schon unsere hoch geschätzter Reismacher ( Pirincci , Akif) : „Mit dem xxxxx sieht man besser „

  143. @188 Malta (26. Mai 2014 04:34)

    Das mit den Sonstigen kann allerdings auch den Grund haben, daß die 5 Prozent Hürde für die kleinen Parteien diesmal weggefallen ist und somit jede Parte wenigstens Einen nach Brüssel schicken darf, die die 0,5% Hürde überwunden hat 😉

    Das mit der weggefallenen 5%-Hürde ist sicher richtig als Begründung, zumindest „offiziell“.

    Mir kommt es aber schon so vor, als ob da einzelne Redakteure am Umdenken sind…

    Man kann ja schließlich nicht auf Dauer gegen „das Volk“ argumentieren. Diejenigen, die das nicht begreifen, werden vielleicht schon bald als „Ewiggestrige“ bezeichnet werden müssen!

    Wenn ich solche Meldungen höre, wie z.B. „in Ungarn haben mehr als 65% rechtsextrem gewählt“, dann kommt mir der bekannte Witz in den Sinn: „Vorsicht! Auf der Autobahn kommt Ihnen ein Geisterfahrer entgegen!“ – „Was? Einer? Hunderte!

  144. #101 Antidote

    …und für die sozialistische Arbeiterpartei ist der Arbeitnehmer irrelevant geworden…

    Genau da liegt der Hund begraben , liebe Mitleser : Mit der sozioökonomischen Veränderung und der Gesamtdemographie in der europäischen Bevölkerung schrumpft den Sozialisten die Stammwählergruppe bis in die Unkenntlichkeit zusammen.
    Deshalb streiten sich diese Parteien so vehement um „neue Stammwähler“ , den Moslems.

    Vergesst due europäischen Sozialisten, die werden für Euch keine Politik mehr machen.

    Sie haben sich für die wachsende Gruppe der Moslems entschieden und das wird sich auch mittelfristig nicht ändern, wieso auch.

    In Westeuropa gehört der autochthone Arbeiter zur aussterbenden Gattung. Und diejenigen, die früher etwas handwerklich wertvolles gelernt haben machen sich heute entweder selbstständig oder gehen in die „Service-Industrie“ ( Callcenter, Sicherheitsfirmen oder Logistik)

    Will heissen ein Teil der Arbeiter wird bürgerlich während der andere Teil absteigt zum Zeitarbeiter.

    Der Zeitarbeiter beisst seinem Arbeitgeber nicht ins Bein und organisiert sich nicht gewerkschaftlich, während der „bürgerliche Ex-Arbeiter eher konservativ und freiheitlich wählt.

    Und hier liegt die Chance der „neuen“ Rechten wie FN und UKIP : Sie richten sich an die bürgerliche Klientel , der es langsam aber sicher dämmert, daß nicht nur ihr Wohlstand gefährdet ist sondern viel mehr ihre Sicherheit. Die Sicherheit durch Massenzuwanderung aus „Unsicheren“ Ländern. DDen Europäern dämmert es so langsam, daß wir mit der Masseneinwanderung die Konflikte aus dem Ausland in unsere Grossstädte importieren.

    All das wird dieser Wählerschicht immer klarer.

    Daher der Erfolg von Le Pen , UKIP und Wilders.

  145. Die Erfolge von FN in Frankreich, UKIP in GB u.a. erwecken die Hoffnung, dass sich Europa dem von „Eliten“ organisierten Niedergang doch widersetzt.

    Wenn die „Eliten“ noch einen Funken des Verstandes besitzen, müssen sie die Politik ändern – zumindest die Einwanderung nach Europa beschränken.

    Es ist aber zu befürchten, dass die „Eliten“ so degeneriert sind, dass sie sogar diesen Kanonenschuss überhören.

    Es ist die Frage ob jetzt noch linksextremere Reaktionen folgen. Ob der links-grüne Faschistenmob jetzt völlig am Rad dreht. Die nächste Stufe wäre quasi Gewaltanwendung und Anschläge, Terror durch Linksextremisten gegen die vielen „Rechtspopulisten“.

  146. *** AKTUELL ***

    Gleich kommt Hans-Olaf Henkel im Deutschlandfunk!

    Es geht loooos! 😆

  147. #189 kleinerhutzelzwerg

    Wir wollen es mal hoffen 🙂

    Übrigens habe ich schon vor einigen Jahren einen „Generationswechsel“ vorausgesagt : Die Kinder der 68er sind meistens konservativer als die Eltern. Das beobachte ich vor allem unter den klassischen Akademikern , also den zukünftigen Leuten, die später in Politik und Medien das Sagen haben werden. deshalb sehe ich auch eine politische Veränderung in Politik und Medien voraus. Hoffentlich kommt diese aber bald, denn die Demografie- Uhr tickt gegen uns ….. 😉

    Ich glaube an die Kraft der Vernunft in Europa.

    Verglichen zu Afrika werden WIR uns nicht so leicht islamisieren lassen.

    Während Schwarzafrika in spätestens 10-20 Jahren fast komplett islamisiert ist, wird es in Europa grosse Widerstände geben. Das ist meine Prognose…..

  148. @193 Malta (26. Mai 2014 04:57)

    Während Schwarzafrika in spätestens 10-20 Jahren fast komplett islamisiert ist, wird es in Europa grosse Widerstände geben. Das ist meine Prognose…

    Genau so sehe ich das auch!
    Noch ist nichts verloren!
    Think positive!

  149. #126 Cedrick Winkleburger (26. Mai 2014 00:29)

    „Bonn“ muss seine Wunden lecken. Pro NRW ist klar gescheitert. 0,2 % bundesweit – nur halb so viele Stimmen wie die REP-Leiche – zeigen deutlich, dass Pro NRW allenfalls auf kommunaler Ebene kleine Erfolge erzielen kann. Angesichts einer derartigen Wahlschlappe müsste der erfolglose Autokrat Markus Beisicht zurücktreten.

    Ganz anders die AfD: 7 % bundesweit und schöne kommunale Erfolge und das ein Jahr nach Gründung dieser Partei beweisen eindrucksvoll, wie man hierzulande Wahlen gewinnen kann. Und das war erst der Anfang für die AfD.

  150. Ein bedauerliche Einzelfall.
    54-Jähriger in Graz zerstückelt und entsorgt
    Bei dieser Überschrifft dachte ich gleich an die Kultur der Kopfabschneider.
    Ganz zum Schluss des Artikels,die Täter Beschreibung.

    „Die beiden Bankmitarbeiter – einer ist türkischer Staatsbürger, der andere Österreichischer Staatsbürger türkischer Herkunft“

    http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/chronik/633019_54-Jaehriger-in-Graz-zerstueckelt-und-entsorgt.html

  151. Frankreich hat es satt von Migranten des islamischen Mondgötzenkultes um Allah weiter bereichert zu werden. Es hat die Notbremse gezogen, während wir immer noch die Migrantenindustrie von CDU/CSU/SPD/GRÜNEN/SED-LINKEN mit unseren Steuergeldern weiter finanzieren.

  152. Dieses Ergebnis läßt wirklich hoffen. Am meisten freut mich der Erfolg des Front National und diesbezüglich muß ich meine Haltung revidieren, auch wenn ich Marine Le Pen immer noch unsympathisch finde und es merkwürdig finde, daß eine Frau diese Partei anführt. Das was sie sagt ist aber unerhört mutig und Balsam für meine Seele und klingt fast so als gäbe es noch eine Hoffnung daß das wahre Europa nicht untergeht:

    „Mit Putin die christlichen Werte retten“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/front-national-mit-putin-die-christliche-zivilisation-retten-12953533.html

    Sehr treffend und mutig auch der sehr sympatische Vorsitzenden der Jugend des FN über die Frankreich bedrohende Multi-Kulti-Ideologie und Frankreichs 2000jährige Geschichte und Kultur:

    http://www.spiegel.de/video/europawahl-front-national-wirbt-mit-julien-rochedy-fuer-neues-image-video-1348325.html

    Solche Leute brauchen wir! Gefallen hat mir auch was Herr Lucke gesagt hat (insbesondere das wertorientiert und „das Wertvollste sind unsere Kinder):

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-chef-lucke-feiert-gutes-ergebnis-bei-europawahl-a-971600.html

    Ein wenig unverständlich ist, daß die CDU kaum abgestraft und die SPD so viel dazugewonnen hat. Begreift der deutsche Michel denn immer noch nicht wo mit diesen Parteien die Reise hingeht?

    Großartig ist natürlich das Ergebnis in UK.

    Das alles gibt wirklich Hoffnung!

    Hier die Landesergebnisse der AfD:

    NRW: 5,4
    Niedersachsen: 5,4
    Bremen: 5,8
    Hamburg: 6,0
    Sachsen-Anhalt: 6,3
    Rheinland-Pfalz: 6,6
    Schleswig-Holstein: 6,8
    Saarland: 6,8
    Mecklenburg-Vorpommern: 7,0
    Thüringen: 7,4
    Berlin: 7,9
    Baden-Württemberg: 7,9
    Bayern: 8,0
    Brandenburg: 8,5
    Hessen: 9,1
    Sachsen: 10,1

    (hieraus entnommen: http://www.statistik-bw.de/wahlen/Europawahl_2014/Laender.asp)

  153. Die Wahl ist immer noch verheerend, aber der erste Schritt in die richtige Richtung. Hatte mir für die AfD etwas mehr erhofft. Aber immerhin sind Grüne und Union abgewatscht. Enttäuschend, dass die SPD Stimmen dazu gewonnen hat. Die FDP kann man nicht mehr ernst nehmen. Sie zeigte sich entsetzt. War aber doch von vorneherein klar, dass dies so wäre…Ich will auch keine rechtsextremen Parteien an der Macht. Aber hier wurden rechte Parteien gewählt. Aus Protest. Ich hoffe, dies beflügelt die Politiker mal wieder etwas bodenständiger und bürgernäher zu denken und zu handeln.

  154. Im Morgenmagazin schauen sie alle total „bedröppelt“ 🙂 Das IST wirklich ein weiterer schöner Tag für uns 😉

  155. #106 Euro-Vison

    „Das ist schlecht für a)Frankreich, b) Europa, c) jeden Demokraten“

    Jeder Demokrat MUSS gegen die von der Hochfinanz/Finanzgaunern und den immer mächtiger werdenden Großkonzernen gelenkte EU und ihren gefährlichen Großmachtwahn sein, der einzig und allein einer kleinen elitären Clique zugute kommen, während es den Völkern Europas immer schlechter geht.

    Das Volk muss sein Europa zurück erhalten, es muss endlich wieder eine Stimme bekommen. Dafür stehen die FN und andere Parteien in Europa, die Sie als „Populisten“ (Populus = das Volk) bezeichnen. Als ob es nicht Grundlage der Demokratie ist, dass das Volk regiert.

  156. @ #57 Beteigeuze

    Nein, da bist du nicht der einzige; deine Vermutung ist richtig.

  157. Sieg der radikalen Rechte in Frankreich ? Na ja, vor kurzem, bei den Kommunalwahlen, hat die Front National nur ungefähr 6 Prozent errungen, und das auf nationaler Ebene. Es handelt sich also eher um ein Protestvotum.

    Eigentlich sind es nicht nur die Rechten, die sich gegen Islamisierung wehren. Es wird ganz öffentlich dagegen gekämpft, nur sprechen die Linksdemokraten und gemässigten Rechten vom „Kampf gegen Kommunautarismus“ statt vom „Kampf gegen Islam“. Bei uns in Frankreich benutzt man einfach andere Wörter, wir sind eben wendiger als Treudeutsche…

    A propos treudeutsch, die Front National ist alles andere als wohlgesonnen gegenüber deutschfreundliche Regionalisten im Elsass und in Nordost-Lothringen (siehe Unser Land Elsass), aus patriotischen Gründen ; aber den Deutschen ist ja Elsass-Lothringen heutzutage egal…

  158. So wunderbar das Ergebnis in Frankreich ist, wir dürfen das aber nicht aus unserem Wahlsystem heraus betrachten. Bei uns wäre Le Pen wohl die nächste Kanzlerin. In Frankreich werden aber wohl bei einer Niederlage des sozialistischen Kandidaten, seine Wähler bei der Stichwahl Konservativ wählen und umgekehrt.

    Um bei der nächsten Wahl des Präsidenten eine Chance zu haben, braucht sie fast 50%.

  159. @193 Malta
    #195 kleinerhutzelzwerg

    Während Schwarzafrika in spätestens 10-20 Jahren fast komplett islamisiert ist,

    Sehe ich ganz und nicht so. Da denken schon erste Präsidenten über ein verbot des Islam nach.
    Das geht natürlich nur wenn Rückenwind aus Europa kommt. Wer will sich schon gern sein Land vom verfluchten Islam kaputt machen lassen?
    Das eher christliche Schwarzafrika wir größere Probleme haben da sie mehr durchseucht sind und die Saudischen Lumpen mit unendlich viel Geld deren Islamisierung unterstützen.
    Die saudischen Herrscher wollen weiter huren. Das können die nur ohne sich erklären zu müssen, wenn die ihren parasitären Kult am Leben halten können.

  160. #202 My Fair Lady

    Es wäre auch denkbar, daß sich die konservative Wählerschaft bei einer Stichwahl zwischen sagen wir mal Hollande und Le Pen am Ende doch mehrheitlich für Le Pen entscheidet.

    Dafür muss die FN nur zweit order stärkste Kraft werden hinter oder vor den Sozialisten mit den Konservativen als dritte Kraft.

  161. #203 James Cook

    Schwarzafrika ist ideal für den Islam: Dort trifft sie auf eine sehr junge, arme , wütende und vor allem ungebildete Gesellschaft. Also im Grunde ein idealer Nährboden für den Islam. Die Islamisierung wird dort natürlich auch nicht gewaltfrei von statten gehen, wie man das an den Grenzregionen täglich erlebt.

    Hinzu kommt :

    In Afrika ist die Sprache der Gewalt leider ein Mittel, daß in den afrikanischen Gesellschaften empfänglicher ist als sagen wir mal im hochentwickelten und modernen Europa.

  162. Bin selten so beschwingt am Montag Morgen zur Arbeit gegangen. Denn zum ersten Mal in meinem Leben als Wähler stehe ich auf der Seite der Gewinner!!! Wenn das kein Grund zur Freude ist 🙂 🙂 🙂

    Bitte nachmachen in Deutschland!!!

  163. Dieses Ergebnis läßt wirklich hoffen. Am meisten freut mich der Erfolg des Front National und diesbezüglich muß ich meine Haltung revidieren, auch wenn ich Marine Le Pen immer noch unsympathisch finde und es merkwürdig finde, daß eine Frau diese Partei anführt. Das was sie sagt ist aber unerhört mutig und Balsam für meine Seele und klingt fast so als gäbe es noch eine Hoffnung daß das wahre Europa nicht untergeht:

    “Mit Putin die christliche Zivilisation retten”:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/front-national-mit-putin-die-christliche-zivilisation-retten-12953533.html

    Sehr treffend und mutig auch der sehr sympatische Vorsitzenden der Jugend des FN über die Frankreich bedrohende Multi-Kulti-Ideologie und Frankreichs 2000jährige Geschichte und Kultur:

    http://www.spiegel.de/video/europawahl-front-national-wirbt-mit-julien-rochedy-fuer-neues-image-video-1348325.html

  164. OT: Eklat bei Günther Jauch: Schäuble in Rage

    „Zeit“-Chef di Lorenzo outet sich als Wahlbetrüger

    Mit dem Geständnis seiner doppelten Stimmabgabe bringt Giovanni di Lorenzo bei „Günther Jauch“ Finanzminister Wolfgang Schäuble in Rage.
    […]
    Er habe ja zweimal gewählt, sagte der mit zwei Pässen ausgestattete Deutsch-Italiener di Lorenzo gleich zu Beginn der Sendung. Einmal am Samstag im italienischen Konsulat und dann am Sonntag in einer Hamburger Grundschule. Um dann ganz selbstverständlich zu erklären: „Ich darf zweimal wählen, weil ich zwei Pässe habe.“

    Großes Aha in der Runde und kräftiges Aufbrausen von Wolfgang Schäuble, der vor dem Finanzministerium ja das Bundesinnenministerium führte. „Das ist schon ein Argument gegen mehrere Pässe“, sagte Schäuble. Da müsse „wahrscheinlich“ eine neue Regelung gefunden werden. Doch an sich sind die Regelungen längst da. Das Wahlrecht darf auch bei der Europawahl nur einmal ausgeübt werden, so steht es im Wahlgesetz.
    […]
    […]

    http://www.welt.de/vermischtes/article128406584/Zeit-Chef-di-Lorenzo-outet-sich-als-Wahlbetrueger.html

  165. #201 Midsummer

    Dafür stehen die FN und andere Parteien in Europa, die Sie als “Populisten” (Populus = das Volk) bezeichnen. Als ob es nicht Grundlage der Demokratie ist, dass das Volk regiert.

    Die linken Parteien wollen von echter Demokratie nichts wissen. Das war schon immer so. Du darfst nur in einem gewissen Rahmen wählen und den Rest entscheidet für das dumme Volk:
    „Die Partei, Die Partei, die Partei“ (SED Slogan)
    und das gilt heute von „Die Linke“ bis hin zur CDU/CSU.
    Wer aufmuckt wie Jörg Uckermann kommt ins Kittchen!
    Vorwände werden sich schon finden.
    Während die „heiligen“ EU Abgeordneten im 100.000ter Bereich stehlen geht ein kleiner Rechter wegen einer Handvoll Euro in Knast.

    Ich bin kein PROler und nach wie vor nicht Rechts, aber seid dem Vorfall halte unsere Politiker für hochgradig korrupt, kriminell und undemokratisch.
    Die sind sehr gefährlich und man muss sich vor deren Falschheit hüten!

  166. #198 bona fide

    „Es hat die Notbremse gezogen, während wir immer noch die Migrantenindustrie von CDU/CSU/SPD/GRÜNEN/SED-LINKEN mit unseren Steuergeldern weiter finanzieren.“

    Nicht mehr lange, irgendwann merkt auch der dümmste Michel, dass diese Parteien ihn an die Wirtschaftsmächtigen verkaufen, die hinter der gewissenlosen Flutung unseres Landes stecken.
    Spätestens dann, wenn in Deutschland die Probleme mit Multi-Kulti eskalieren und es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommt.

  167. #207 732

    Dieses Ergebnis läßt wirklich hoffen. Am meisten freut mich der Erfolg des Front National und diesbezüglich muß ich meine Haltung revidieren, auch wenn ich Marine Le Pen immer noch unsympathisch finde und es merkwürdig finde, daß eine Frau diese Partei anführt. Das was sie sagt ist aber unerhört mutig und Balsam für meine Seele und klingt fast so als gäbe es noch eine Hoffnung daß das wahre Europa nicht untergeht:

    “Mit Putin die christliche Zivilisation retten”:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/front-national-mit-putin-die-christliche-zivilisation-retten-12953533.html

    Sehr treffend und mutig auch der sehr sympatische Vorsitzenden der Jugend des FN über die Frankreich bedrohende Multi-Kulti-Ideologie und Frankreichs 2000jährige Geschichte und Kultur:

    http://www.spiegel.de/video/europawahl-front-national-wirbt-mit-julien-rochedy-fuer-neues-image-video-1348325.html

    Ja es ist wirklich ein sehr schöner Tag. Und wenn man sich die völlig bedröppelten Gesichter der Moderatoren im Morgenmagazin anschaut, dann steigt meine Laune und die Vorfreude auf Hart aber Fair mit Bernd Lucke vs Claudia Roth, Friedman und Plaßberg 😀

    Das wird lustig 🙂

  168. Es ist schon erstaunlich: nach hunderten Millionen Toten durch den Sozialismus im letzten Jahrhundert (Lenin, Stalin, Hitler, Mao, Pol Pot usw.) muss man von dem sozialistischen Parteienbündnis unter Martin Schulz lesen.

  169. #215 Malta (26. Mai 2014 06:48)

    Bienvenue au club!!! Darauf ein Gläschen Champagner 😉

  170. Deutschland lebe hoch, lebe hoch, lebe hoch.

    Ich kann diese Nazikeulen nichtmehr hören.
    Ich mag keine Moslems, ohh jetzt bin ich Islamophob.

    Die Medien basteln sich ihr eigenes Volk, getrieben nach der Gier der Finanzen.
    Leute wacht endlich auf… Wir leben in einer Republik mit Demokratie- ähnlichen Strukturen. Bundes-Republik-Deutschland! Wer wählt, wählt nur die Sklavenaufseher. Wir sind alle Sklaven des Geldes. Wer dieses System bekämpft, kämpft gegen die Evolution, kämpft gegen die Macht des Stärkeren – es ist Aussichtslos!
    Besonders süss, sind dabei die Korangläubigen. Die sich gerade im System verfangen und ahnungslos strampeln. *lach

    Finanzen regeln unser Leben, und nicht irgendeine Steuereintreibende Regierung.

    Die lügenden Medien sind an der Verdummung Schuld!

  171. Und das ZDF kommt nicht drumherum über die AfD zu berichten, ich nehme an, daß die gesamte Redaktion heute zurücktreten wird 🙂

  172. #209 James Cook

    Linke Parteien in dem Sinne, dass sie die Interessen der Arbeiter vertreten, gibt es schon immer nur dem Namen nach, die fahren alle die globalistisch-kapitalistisch-neoliberale Agenda.
    Die deutschen Arbeitnehmer haben keine einzige Interessenvertretung, da auch die Gewerkschaften von der Industrielobby gekauft sind. Was man früher mal als „links“ bezeichnete, nämlich die Interessenvertretung der kleinen Leute, übernehmen heute die angeblichen „Rechtspopulisten“. Deshalb werden sie von den „Eliten“ auf schärfste bekämpft.

  173. #209 Malta

    Schwarzafrika ist ideal für den Islam: Dort trifft sie auf eine sehr junge, arme , wütende und vor allem ungebildete Gesellschaft. Also im Grunde ein idealer Nährboden für den Islam.

    Nun ja, ich war oft in Kenia. An der Küste die Mohammedaner waren zumeist moderat und die Christen im Land haben schon das Sagen.
    Das mit der Gewalt stimmt leider. Der Druck um zum überleben ist sehr hoch. Nichts ist wirklich sicher und man kann leicht an Hunger sterben.

    Ich denke man sollte deren Politiker kein Geld (Entwicklungshilfe) geben. Sonder nur Geld einsetzen was von unseren Leuten verwaltet wird, sonst wird das meiste gestohlen und es gibt auch weiterhin keine Entwicklung.
    Ich würde unbestechliche Rentner, die noch was erleben und tun wollen dorthin schicken um darauf zu achten das Entwicklungshilfe genau dort ankommt wo sie hin soll.

    So richtige alte Knottersäcke sehe ich da perfekt eingesetzt.
    Bloß keine Links Grünen Welterklärerlis. Die wurden zwar auch nichts stehlen aber Selbsterfahrungstheatergruppen mit Kranichtanz zum Didgeridoo hilft den Afrikanern ganz und gar nicht weiter. Die brauchen was zum essen und eine gute Zukunft für sich und ihre Kinder, dann kommt es schon gut.

  174. #221 stop@islam

    Ich kann diese Nazikeulen nichtmehr hören.
    Ich mag keine Moslems, ohh jetzt bin ich Islamophob.

    Ja, bist du! Und es ist gut so!!!!
    Bist du gegen Neonazis bist du Naziphob, auch gut und Gauck, Merkel und Steinbrueck würden dir noch persönlich dazu den Rücken stärken.

    Die deutschen Arbeitnehmer haben keine einzige Interessenvertretung, da auch die Gewerkschaften …

    Yep, auch die Gewerkschafter verkaufen das Volk. Mein Gott und ich war lange stolzer IG Metaller.
    Wenn es mal nicht gut lief sagte der Betriebsrat. Jung, jetzt lassen wir mal die Kirche im Dorf und …

    Ja, IGMler und Kirche vertrugen sich nicht gut.
    Ich verstand noch den Slogan „Lass meinen Freund den Ausländer in Ruhe!“ das war OK und eine gute Gewerkschaftler Haltung.
    Aber heute wird dagegen dem Islam gehuldigt.

    Pfui, pfui, pfui! So ein schlimmer Verrat.

  175. Gratulation nach Frankreich!
    Ihr Franzosen habt EIER!
    Die gibt`s in Deutschland nur noch
    bei Mc Donald`s! :mrgreen:

  176. Jaaa! Endlich ein Hoffnungsschimmer am Horizont:

    Montag, 7:00 im bayr. Staatsradio

    Afd bei 7%
    Grüne leichte Verluste
    Linke in etwa unverändert
    Fdp bei nur 3%
    CDU/CSU enorme Verluste
    rechts-konservative kleine Parteien in ganz Europa mit hohen Gewinnen!

    da ist ja doch noch nicht alles verloren!
    Freut mich sehr für die AfD, bin sehr gespannt, wie PRO NRW abschneidet.

  177. O.K! Die AFD hat zwar 7% erreicht, doch hätten es locker auch noch viel mehr % sein können, wenn sie nur den Mut dazu gehabt hätte echte konservative Kante bis hin zu rechter Politik zu zeigen.

  178. Ich sage „nur“:

    GROSSBRITANNIEN, FRANKREICH, UNGARN, DÄNEMARK, BELGIEN, FINNLAND und auch ein wenig DIE NIEDERLANDE.

    Leute, was wollt Ihr mehr?

  179. GROSSBRITANNIEN, FRANKREICH, UNGARN, DÄNEMARK, FINNLAND und auch ein wenig DIE NIEDERLANDE Zitat

    …. und ÖSTERREICH!

  180. SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG!

    Es macht einen unglaublichen Spaß im Moment, die Nachrichten zu hören und zu lesen! Das ist Rückenwind für uns. Und es ist auch ein Verdienst von PI!
    PI WIRKT!!!

    Die Lohnschmierer und Pressehuren verstehen die Welt nicht mehr. Und fühlen auch den Tritt in den Arxxx! Und das ist auch gut so!

    Oh, wie ist das schön! / Oh, wie ist das schön!!!!!

    SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG!

  181. Großer und nationaler Dank besonders an Länder Wie Frankreich und Großbritannien für das tolle Ergebnis. Der Impuls für einen Ruck in Europa und eine Kurskorrektur kann nur Extern erfolgen. Deutschland ist hinsichtlich einer Neuorientierung hin zu Erhaltung des deutschen Volkes und der Interessen verloren. Vielleicht brauchen wir hier noch eine Dekade bis solche Ergebniss wie in Fr und Uk zustande kommen,aber nicht daran glaube ich.
    Wenn man sich vorstellt das „Die Partei“ 0,63 % erhält deren Hauptpunkt es ist die EU abzuzocken, dann frag ich mich vieviel Idioten es hier giebt. Da nationale Parteien in jeder Hinsicht unterdrückt werden, Wahlkampf, Medienpräsenz usw. wird da in absehbarer Zeit nichts kommen. Solche Lutscherparteien wie die AfD kann man sowieso vergessen. BITTE Frankreich und UK tretet aus dieser scheiß EU aus, dann bricht sowieso alles zusammen.

  182. #53 Achot (25. Mai 2014 23:17)

    Ich habe immer schon gesagt, wenn die EU zerfällt, wird der Impuls nicht aus Deutschland kommen. Dafür sind unsere Medien zu Systemtreu.

    Aber stellen wir uns mal vor UK oder Frankreich verabschieden sich… dann kann das schnell zum Schneeball werden.

    England, Frankreich gehen raus? Kann passieren. Wie ich die guten alten französischen Etatisten kenne, finden die einen Weg, wie sie z.B. als assoziiertes Mitglied weiter unser Geld abgreifen.

    #79 Oxenstierna (25. Mai 2014 23:38)
    Die Brutalität, mit der die Blockparteien und ihre Helfer gegen die Opposition vorgehen ist beachtlich. Dennoch habe ich Mitleid mit den Staatsfernseh- und Staatsschul-gehirngewaschenen Menschen, die gegen Pro NRW und andere rechte Parteien aufgehetzt werden. Diese Prägung geht tief, die kann man nicht so einfach abschütteln. Wann spricht sich Pro NRW gegen Schulzwang in Staatsschulen und gegen den GEZ-Propagandabeitrag aus? Naja, vermutlich wäre das nicht das, was systemgeprägte Gutmenschen für Pro NRW begeistern könnte. Sorry, hab nur laut gedacht.

  183. Hatte gestern tiefen Einblick in die „Denkwelt“ eines sich als informiert sehenden Zeitgenossen.

    Es ist ENORM, WIE TIEF DIESE HIRNWÄSCHE GEHT!

    Da ist noch ein langer Weg zu gehen.

    Aber das ist nicht für heute, heute ist nur FEIERN!

    SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG! SIEG!

  184. Vive la France!

    Wahlbeteiligung in Österreich: 39,7%

    Fast zwei Drittel der Österreicher sch**ssen auf die EUdSSR „Wahlen“.

    Wiener Wahlen 2015, das ist die wirklich wichtie Wahl in Österreich. Weg mit Führer Häupl. Weg mit der Vaselinekuh.

  185. O.K! Die AFD hat zwar 7% erreicht, doch hätten es locker auch noch viel mehr % sein können, wenn sie nur den Mut dazu gehabt hätte echte konservative Kante bis hin zu rechter Politik zu zeigen.
    #228 guenni (26. Mai 2014 07:40)

    Das ist reine Spekulation – und wahrscheinlich falsch spekuliert! Ohne diese „bürgerlich-liberale“ Grundhaltung hätte die AfD niemals so viele Stimmen aus eben diesem „bürgerlich-liberalen“ Lager gekriegt! Bitte nicht vergessen:

    Die Wählerschaft und die Funktionärsriege der AfD sind Fleisch vom Fleische des deutschen Bürgertums. Es tummeln sich dort langjährige CDU- und FDP-Wähler, die sich der neuen Formation zuwenden, weil ihnen die CDU unter Angela Merkel einfach zu weit nach links gerückt ist.

    http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/whats-right-merkels-groesster-politischer-fehler/9904608.html

    Außerdem ist ein „rechterer“ Kurs nicht mit Lucke zu machen – und mit Lucke steht und fällt die AfD! Ohne Lucke gäbe es sie gar nicht! Es ist Luckes Überzeugung, wenn er sagt:

    „Wir sind nicht im mindesten eine rechte Partei“, sagte Lucke. Alle anderen Darstellungen seien eine Diffamierung.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/europawahl-cdu-csu-stabil-spd-legt-zu-afd-sieben-prozent-a-971586.html

    Wäre die AfD nicht genau die AfD, die sie ist, wäre die FDP in den Bundestag gekommen und hätte auch jetzt erheblich besser abgeschnitten!

  186. OT: Im Sat1-Frühstücksfernsehen wettert gerade wieder dieser unsägliche Claus Strunz gegen die AfD!

    Er wolle die Euro- und Ausländer-hasse AfD auf jeden Fall und mit allen Mittel aufhalten. Die AfD sei ganz arg böse, weil die AfD rechtspopulistisch, rechtsradikal und menschenfeindlich, also nazi sei.

    Ja, wie aufhalten, lieber Clausi Strunzi? Wie üblich mit Lügen, Diffamierungen, Falschbehauptungen und notfalls die Partei einfach verbieten?

    Strunzi würde sich in Nord-Korea oder als KZ-Wächter im Dritten Reich einfach sauwohl fühlen.

    Oder? 😉

  187. FDP-Vize Wolfgang Kubicki sprach von einem „miserablen Ergebnis“. Der AfD warf er vor, nationalistische Töne im Wahlkampf angeschlagen zu haben: „Ihr Ergebnis zeigt, dass Rechtspopulismus in Deutschland Zuspruch findet.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128403496/AfD-sieht-sich-auf-dem-Weg-zur-Volkspartei.html

    Ach, Kubicki, laß es sein. Verschone uns mit derlei blödem Geschwätz.

    Nee, mach weiter! Um so größer sind für unsereinen Genugtuung und Triumph darüber, daß euer überflüssiger Opportunistenhaufen beste Aussichten hat, auf dem Müllhaufen der Geschichte zu verschwinden. He, Kubicki-Schätzchen, die AfD hat mehr als doppelt so viele Stimmen gekriegt wie ihr!

  188. In Deutschland sind die rechtsradikalen Parteien abgewatscht worden wie Rep, Pro, NPD. Die Afd ist eine konservative bürgerliche Partei.
    Schlimm die Situation in Österreich, da gabs ja schon mal den Haider und viel früher den schlimmen Export Adolf Gröfaz. Derselbe alte Geist aus der Flasche wittert Morgenluft. Um GB habe ich keine Sorge, mögen sie austreten nachdem sie sich jahrelang durch Erpressung jede Art von Privilegien herausgesucht haben. Die Britten haben ja noch die Reste ihres Empires. Und eine le Pen wird in ihrem Land keinen einzigen neuen Arbeitsplatz schaffen.

  189. Zwei Erfahrungen durfte ich gestern wieder sammeln:
    1. Den Deutschen geht es noch viel zu gut!
    2. Die Sachsen bestätigen ihren Ruf, konservativ und heimatverbunden zu sein (Ausnahmen bestätigen die Regel).

  190. #14 r2d2 (25. Mai 2014 22:52)

    Frankreich hat am Ende seiner Kolonialzeit die französische Staatsbürgerschaft wie mit einen Füllhorn verteilt und deshalb sind viele dieser Moslems Franzosen.

  191. Nur weil eine Partei euro-skeptisch ist, heißt das nicht, dass sie gut ist. Die FN ist auf nationaler Ebene klar sozialistisch und schlimmer als Hollande es ist. Frankreich würde wohl endgültig mit der FN untergehen.
    Die UKIP will am liebsten aus der EU austreten, was auch völliger Schwachsinn ist, da GB von der EU nur fast profitierte dank der Priviligien.
    Auch die Clownspartei aus Italien und die Syriza von Tsipras sind zwar euroskeptisch, aber wollen beide ein sozialistisches Europa und damit vergleichbar mit den Linken.
    Ich bin schon recht froh, dass es bei uns die AfD gibt.

  192. # 106 Euro-Vision

    Marine Le Pen ist Französin, was sollte sie also das deutsche Grundgesetz scheren? In Bezug auf ihre Behauptung über angebliche Missachtung von Menschenrechten durch Madame Le Pen kann ich mich nur anderen Foristen anschliessen. Ich lebe in Frankreich und bisher ist mir hier noch kein einziger Beleg für Ihre Behauptung in Post 106 bekannt geworden.

  193. Schöner Leserkommentar in Le Figaro von „virsu“ zum Wahldesaster in Frankreich:

    Virsu

    Les usines partent, les nord-Africains débarquent.
    C’est ça l’Europe.

    Le 26/05/2014 à 09:01

    (Die Fabriken gehen, die Nord-Afrikaner kommen bzw. landen. Das ist Europa.)

  194. Erstmal meinen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Frau Marie le Penn und dessen Wähler, habe mich über das gestrige hohe Wahlergebnis heute morgen sehr gefreud, im Gegensatz zu den Deutschen Wählern, wo gerade jetzt sie die Möglichkeit hatten, ne Schande ??? ———————- außerdem was PRO KÖLN anbetrifft
    #79 Oxenstierna (25. Mai 2014 23:38)
    #82 johann (25. Mai 2014 23:44)
    #88 Soziophober (25. Mai 2014 23:52) kann ich euren Kommentaren nur voll zustimmen, das es bei Wahlen mit den Auszählungen schon seit Jahren nicht mit rechten Dingen zu geht???

  195. Zitat…
    #250 K.Huntelaar (26. Mai 2014 11:37)

    Nur weil eine Partei euro-skeptisch ist, heißt das nicht, dass sie gut ist. Die FN ist auf nationaler Ebene klar sozialistisch und schlimmer als Hollande es ist.
    ______________________________________________

    Weit aus schlimmer empfinde ich den antise-
    mitischen Background dieser Partei; genau
    dieser ist noch vorhanden!

  196. Zitat…
    #245 bergwanderer (26. Mai 2014 09:18)

    In Deutschland sind die rechtsradikalen Parteien abgewatscht worden wie Rep, Pro, NPD. Die Afd ist eine konservative bürgerliche Partei
    __________________________________________

    Jein, letztendlich hat die NPD Ihr Mandat
    errungen. Rep und Pro – klarer Fall von
    Sektierer und Ausreden aller Wahlfälschungen
    sind lächerlich.
    AFD – stimmt eine bürgerliche Partei, nur wird
    dies Stimmenpotential ausreichen, da bin ich
    skeptisch, da fehlt mit die soziale Ausgewogenheit!

  197. guenni

    „O.K! Die AFD hat zwar 7% erreicht, doch hätten es locker auch noch viel mehr % sein können, wenn sie nur den Mut dazu gehabt hätte echte konservative Kante bis hin zu rechter Politik zu zeigen.“

    Also so erfolgreich, wie PRO und REPs, oder? 😀 Ich versteh nicht, warum manche immer noch nicht- und das nach so vielen Niederlagen für PRO, REPs und Co.- verstanden haben, dass dieser Stil offenbar nicht in Deutschland ankommt. Die AfD, die das verstanden hat und deswegen neue Wege geht, ist nicht zufällig mit ihrem Auftreten erfolgreich!

  198. Vielleicht wird wieder einmal der Funke der Revolution von Frankreich ausgehen, diesmal aber in eine andere Richtung! Welch eine Freude, endlich Hoffnung!!

  199. Ich gratuliere Mme. Le Pen ganz herzlich zum grandiosen Wahlsieg. Allerdings bei dem zerütteten und durch flegelhaftes Verhalten von Einwanderern des allseits bekannten Unkulturkreises vergewaltigten Landes KEIN WUNDER!! An die schwätzende und pflichtschuldigst betroffen-maulende Medien-Klasse: wird noch besser werden mit den Ergebnissen des FN!!!

  200. 255 udosefiroth (26. Mai 2014 17:05)
    Weit aus schlimmer empfinde ich den antise-
    mitischen Background dieser Partei; genau
    dieser ist noch vorhanden!

    —————————————
    wo blieb die Empörung in Deutschland, als Juden verprügelt, aus dem Taxi geworfen wurden, weil sie zur Synagoge wollten, Juden von isslamischen Jungnazis bespuckt worden ?
    Also nicht nur nach Frankreich schauen!

  201. #245 bergwanderer (26. Mai 2014 09:18)
    Die Afd ist eine konservative bürgerliche Partei.

    ————————————-
    Die AfD ist eine Protestpartei, die wahrscheinlich wie die FDP oder die Piraten bald Bedeutungslos werden wird, denn Protestwähler sind Wähler ohne Bestand

  202. Zitat…
    260 Justin (27. Mai 2014 11:18)
    wo blieb die Empörung in Deutschland, als Juden verprügelt, aus dem Taxi geworfen wurden, weil sie zur Synagoge wollten, Juden von isslamischen Jungnazis bespuckt worden ?
    Also nicht nur nach Frankreich schauen!
    _____________________________________________

    Nein… gerade nach Frankreich schauen! Die
    FN ist immer noch durchsetzt mit Ihren alten
    Kadern und die sind Antisemitisch!
    Verzeihen Sie mir, da davon betroffen, kann
    ich hier keinerlei Kompromisse machen, ein
    Schreck Gespenst, solch eine Partei mit 25%.

Comments are closed.