Stimmung und beste Unterhaltung sind garantiert, wenn Akif Pirinçci am kommenden Samstag im Bonner Brückenforum seinen neuen Bestseller „Deutschland von Sinnen“ vorstellt, in dem er wütend und völlig respektlos mit einer korrupten, politischen Kaste abrechnet, die sein geliebtes „Mutterland“ wissentlich in den Abgrund treibt. Der PI-Redaktion ist es gelungen, ein Kontingent von 10 Eintrittskarten für den Live-Auftritt des leidenschaftlichen deutschen Patrioten zu erwerben, die wir gerne an alle Leser weitergeben möchten, die bereits über einen Kommentar-Account verfügen.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, wende sich bitte unter Angabe des Vor- und Nachnamens an:

info@blue-wonder.org

Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt, kommen automatisch auf die Gästeliste und müssen nichts weiter tun, als am kommenden Samstag ab 17 Uhr gut gelaunt im Bonner Brückenforum zu erscheinen. Selbstverständlich besteht auch die Gelegenheit, mitgebrachte oder vor Ort erworbene Exemplare des hochexplosiven Werks signieren zu lassen, das die herrschende Klasse derzeit in Angst und Schrecken versetzt.

Wir freuen uns auf einen kulturell bereichernden Abend und den sich anschließenden „Dialog“ im Kreis von Freunden, möglicherweise aber auch zivilisierten Skeptikern und Kritikern, die ebenfalls herzlich willkommen sind!

image_pdfimage_print

 

48 KOMMENTARE

  1. Das ist eine Super-Idee! Ich wäre glatt neidisch auf die Gewinner, wenn Bonn nicht zu weit weg wäre.

    Allen anderen PI-Mitstreitern wünsche ich viel Glück bei der Auslosung!

  2. Schöne Aktion!
    Leider für mich aus Olaf Scholz Land, etwas zu weit weg!
    Den Gewinnern viel Spaß mit A.P.
    Schreibt uns später mal, wie es war bei seiner Lesung!

  3. Ebenso wie # 1, 2.500 km sind einfach zu weit. Wer weiter weg wohnt, bekommt von mir ein virtuelles Bier!

  4. Für alle die nicht dabei sein können wäre eine Videoaufzeichnung super !


  5. Der PI-Redaktion ist es gelungen, ein Kontingent von 10 Eintrittskarten für den Live-Auftritt des leidenschaftlichen deutschen Patrioten zu erwerben, die wir gerne an alle Leser weitergeben möchten, die bereits über einen Kommentar-Account verfügen.

    1. Bei der Werbung die ihr hier für Akif macht , hätte er euch 50 schenken sollen.

    2. Als Patriot nimmt man kein Geld für Aufklärung , siehe Stürzenberger

    Tut mir echt leid, weder kaufe ich das Buch selber (vom Kumpel geliehen) , noch unterstütze ich so welche Veranstaltungen.

  6. @#11 Tatze — Wer etwas leistet der soll auch etwas verdienen. Gehen Sie als Patriot gratis arbeiten? Hauptsache Sie wollen alles gratis haben! Mit Ihrer Schnorrer Einstellung haben Sie große Ähnlichkeit mit den Linken.

  7. OT,

    Der frühere deutsche Aussenminister Joschka Fischer spricht im grossen BLICK-Interview über das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative, Christoph Blocher und Europa im Jahr 2024.

    Interessant ist hier die Denkweise von Fischer, z.B. hier:

    Blick:
    „Christoph Blocher hat die jüngste Wahl zur Begrenzung der Einwanderung in die Schweiz knapp gewonnen. Man muss aber auch sehen: Das Land zählt 23 Prozent Ausländer, so viel wie kein anderes Land in Europa.“

    Fischer:
    „Wenn das Land die ausländerrechtlichen Einbürgerungsregelungen der EU anwenden würde, wie sie etwa in Deutschland gelten, läge der Ausländeranteil etwa um die neun Prozent.“

    Mal eben so mir nichts dir nicht den Anteil von 23% auf 09% heruntergelogen.

    Blick:
    „Sie reden sich richtig in Rage.“

    Wer es sich antun möchte, Fischer wie man es von ihm erwartet:

    http://www.blick.ch/news/politik/egomanie-eines-aelteren-herrn-id2831491.html

  8. @PI: Bitte „Das Duell“ von NTV thematisieren. Der Moderator und der CDU-Depp verzweifelen schon an Lucke.

    🙂

  9. „Fischer:
    “Wenn das Land die ausländerrechtlichen Einbürgerungsregelungen der EU anwenden würde, wie sie etwa in Deutschland gelten, läge der Ausländeranteil etwa um die neun Prozent.”“

    Echt nur neun Prozent? Ich glaube es ja nicht! Aber vielleicht sind die Schwarzen und Mohammedaner hier ja ungleich verteilt?

    Warum nur muß dann die ganze Mischpoke ausgerechnet mir entgegenkommen, wenn ich morgens die Brötchen holen gehe?

  10. Zu: #11 Tatze (06. Mai 17:38) „Als Patriot nimmt man kein Geld für Aufklärung …“

    Patrioten werden im heutigen Dutschland von den Machthabern (Politik, Justiz, Medien, Verbänden (aus Sozialindustrie), Wissenschaft (teilweisen bes. Soziologie), Exekutive (teilweise) gesellschaflich geächtet und benachteiligt. Aber sie müssen von etwas leben und sollen bei effektiver Leistung auch gut verdienen. Bevor wir also unser Geld an Amnesty International, ProAsyl, den Paritätischen Wohlfahrtsverband, Caritas, Diakonie und die Kirchen (da gibt es auch Ausnahmen) usw. usw. vergeuden, soll lieber unser Freund Pirincchi etwas verdien, von mir aus auch viel.

  11. #13 cream_2014 (06. Mai 2014 17:42)

    @#11 Tatze — Wer etwas leistet der soll auch etwas verdienen. Gehen Sie als Patriot gratis arbeiten?

    – Ich kläre die Leute in meinem Umfeld gratis auf.

    Hauptsache Sie wollen alles gratis haben!

    – Schon mal was von Büchertausch gehört ?

    Mit Ihrer Schnorrer Einstellung haben Sie große Ähnlichkeit mit den Linken.

    – Krieg dich mal wieder ein, oder Brauchst du ne Tüte zum Athmen ? Mich als Links hinzustellen , ich glaube es hackt ^^

  12. #20 Drohnenpilot

    „Warum müssen wir Weisse unbedingt Vielfalt üben?“

    Ich stehe rechts und war schon immer für die bunte Vielfalt, Schwarze in der Subsahara, Japaner und Chinesen in Fernost, Latinos in Mexiko usw.

    Die herrschende nihilistische Religion des Humanismus hat bewirkt, daß heute an Millionen die irrsinnigsten Ideen verkauft werden können, weil diese gänzlich der Wirklichkeit entrissen worden sind, sie leugnen nämlich die vier Dimensionen der Zeit und des Raumes.

    Wer von dieser entarteten Religion indoktriniert ist, hält es für einen Scherz, wenn man ihn beim Wort nimmt, die Entortung nicht anerkennt und vom wirklichen Leben von Montag bis Sonntag, irgendwo zwischen Flensburg und Passau spricht.

    Humanisten leben in einem Paralleluniversum, kein Anschluß unter dieser Nummer.

  13. Für mich leider zu weit weg!

    Aber ich habe das Buch, bereits vierte Auflage!
    Kann ich nur empfehlen!!!
    Auch wenn sich mancher über den Pirincci-Stil
    aufregt.
    Ich finde es auf jeden Fall herrlich, und hab echt schon Tränen gelacht! Köstlich.

    Akif, bitte noch ein Buch von dieser Sorte!

  14. #19 NahC (06. Mai 2014 18:03)

    Zu: #11 Tatze (06. Mai 17:38) “Als Patriot nimmt man kein Geld für Aufklärung …”

    Patrioten werden im heutigen Dutschland von den Machthabern (Politik, Justiz, Medien, Verbänden (aus Sozialindustrie), Wissenschaft (teilweisen bes. Soziologie), Exekutive (teilweise) gesellschaflich geächtet und benachteiligt.

    – Kein Thema leben kannst du notfalls von Hartz, wenn du dich nicht über Wasser halten kannst , daher Bullshit.

    Aber sie müssen von etwas leben und sollen bei effektiver Leistung auch gut verdienen. Bevor wir also unser Geld an Amnesty International, ProAsyl, den Paritätischen Wohlfahrtsverband, Caritas, Diakonie und die Kirchen (da gibt es auch Ausnahmen) usw. usw. vergeuden, soll lieber unser Freund Pirincchi etwas verdien, von mir aus auch viel.

    – Ehr würde ich meine Kohle Leuten wie Stürzenberger oder Gruppen wie der GDL oder der IB zukommen lassen, was ich allerdings nicht mache, aber egal.

    Aber wenigsten sprichst du die Caritas wie Diakonie aus Zahlungen aus, zeigt ja , dass du nicht schlecht informiert bist.

  15. OT
    Mordversuch an Polizisten-
    linke MOPO setzt ein FRagezeichen,
    wahrscheinlich haben sie eine selbstverbrennung versucht:

    „Demo am 1. Mai
    Mordversuch an zwei Polizisten? Zeugen gesucht
    Ein Brandsatz durchschlug die Heckscheibe: Auf dieses Polizeifahrzeug wurden die Molotow-Cocktails geworfen.
    Ein Brandsatz durchschlug die Heckscheibe:

    Sie sollen am 1. Mai zwei Molotowcocktails auf ein Polizeifahrzeug geworfen haben, in dem zwei Beamte saßen. Jetzt fahndet die Polizei nach den zwei Vermummten. Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Staatsschutzabteilung im Landeskriminalamt ermitteln wegen versuchten Mordes.

    So schildert die Polizei den Ablauf:

    Donnerstagabend, Bereich Feldstraße/Holstenglacis: Die Beamten sitzen in einem zivilen Funkstreifenwagen, der allerdings durch Magnettafeln mit der Aufschrift „Polizei“ und durch das eingeschaltete Blaulicht als Einsatzfahrzeug zu erkennen ist. Sie sind dazu eingesetzt, den Verkehr zu lenken.

    Gegen 23 Uhr werfen zwei schwarz gekleidete, vermummte Personen zwei Molotowcocktails aus kurzer Distanz gegen das Polizeifahrzeug. Ein Molotowcocktail durchschlägt die Heckscheibe des Wagens, der andere Brandsatz wird unter das Fahrzeug geworfen.

    Zeugen geben an, dass der unter das Fahrzeug geworfene Brandsatz kurz aufflammt. Der in das Fahrzeug geworfene Brandsatz fängt aus ungeklärter Ursache kein Feuer. Die Polizisten können sich unverletzt aus dem Streifenwagen retten. Die vermummten Täter flüchten in Richtung Glashüttenstraße.

    Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben machen, die zur Aufklärung der Tat führen könnten? Hinweise an das Landeskriminalamt unter Tel. 428 65 67 89.

    http://www.mopo.de/polizei/demo-am-1–mai-mordversuch-an-zwei-polizisten–zeugen-gesucht,7730198,27045226.html

  16. #18 rufus

    Du hast das etwas entstellt wiedergegeben. Frau Ötzkan sagt:

    „Christliche Symbole gehören nicht an staatliche Schulen.“ Für Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft gelte das nicht. „Die Schule sollte ein neutraler Ort sein“, sagte Özkan. Ein Kind müsse selbst entscheiden können, wie es sich religiös orientiere. Darum hätten auch Kopftücher „in Klassenzimmern nichts zu suchen“.

    Und damit muss ich ihr Recht geben: Religiöse Symbole haben in Schulen nichts zu suchen (das ist übrigens sogar in den USA so). Ich selbst bin Agnostiker, Kreuze stören mich aber dennoch nicht. Wenn man aber auf diese Weise durchsetzen kann, dass Kopftücher endlich aus dem Unterricht verschwinden, dann bin ich auch für die Entfernung von Kreuzen.

  17. 1992
    „“Hüllhorst
    „Aktenzeichen XY“ rollt OWL-Mordfall auf
    ZDF-Sendung berichtet über 22 Jahre zurück liegendes Sexualverbrechen

    Wenige Schritte vom Forstweg entfernt, rund 100 Meter tief im Wald, entdeckte man die Leiche der 17-Jährigen am 10. Mai 1992. Zeugen sahen sie zuletzt sieben Wochen zuvor, am 15. März 1992, als sie an der Autobahnauffahrt Herford / Bad Salzuflen in einen gelben Opel stieg, der mit drei „DUNKLE TYPEN“ besetzt war. Dort verliert sich ihre Spur…““
    http://www.nw-news.de/owl/11062245_Aktenzeichen_XY_rollt_OWL-Mordfall_auf.html

  18. OT
    wie heißt noch das schöne Lied von Alexandra:
    Zigeunerjunge

    in Buxtehude, wo die Amadyya Moschee gebaut werden soll, haben die Einwohner ihren Spaß mit gleich mehreren Zigauner, äh, ich meinte natürlich Zigeunerjungen:

    „Wieder Randale am Buxtehuder Bollweg
    Dieser Stein flog schon auf eine Terrasse am Bollweg­
    tk. Buxtehude. Die Hoffnung auf Ruhe und Frieden am Bollweg in Buxtehude und in der Nachbarschaft war vergeblich. Dort werden die Anwohner seit Monaten von einer Gruppe Jugendlicher terrorisiert. Einer der Intensivtäter (15) wurde kürzlich zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Das hätte auf die jüngeren Straftäter abschreckend wirken sollen. Diese Hoffnung war wohl trügerisch.
    Ein Anwohner vom Bollweg berichtet, dass es am Samstag vor anderthalb Wochen zu einer Eskalation der Gewalt gekommen sei. Nach den anfänglich üblichen verbalen Attacken, wie „du Hurensohn“, haben sich nach seinen Angaben plötzlich 14 bis 15 Jugendliche versammelt. Es soll zu einer ersten kleinen Rangelei gekommen sein. Aus der Menge der Jugendlichen heraus soll es Rufe gegeben haben „holt Steine“. Einer der offenbar randale-bereiten Kinder soll nach Angaben eines Augenzeugen ein Kantholz gegriffen haben.

    Dann traf die Polizei ein. Anwohner berichten, dass vier Streifenwagen mit acht Beamtinnen und Beamten vor Ort gewesen seien, um die Situation zu beruhigen. Einer der Anlieger zum WOCHENBLATT: „Angesichts dieser Eskalation sind wir sprachlos.“ Wut war bei den Anliegern am Bollweg schon lange im Spiel, manche haben jetzt Angst. Polizeisprecher Herbert Kreykenbohm bestätigt, dass es an diesem Tag zu einem Einsatz der Polizei gekommen ist. „Aufgrund der langen Vorgeschichte haben wir ein besonderes Augenmerk auf den Bollweg“, so Kreykenbohm.

    Das WOCHENBLATT berichtet seit Monaten immer wieder über die Randale-Probleme am Bollweg. Ein Insider spricht inzwischen davon, dass aus einer ruhigen Siedlung ein echter Brennpunkt geworden sei.

    Was für zusätzlichen Zündstoff sorgt: Der 15-jährige Intensivtäter wurde kürzlich verurteilt. Einigkeit vor dem Buxtehuder Jugendgericht herrschte darin, dass der junge Delinquent während seiner zweijährigen Bewährungsfrist eine längere Therapie außerhalb Buxtehudes absolvieren muss. Besser auf einen richtigen Weg bringen als in den Jugendknast, war die Marschrichtung. Der Jugendliche ist aber immer noch in Buxtehude. Für ihn persönlich steht einiges auf dem Spiel: die Rücknahme der Bewährung. Dann hieße es ab in den Knast. Ob das auf die jüngeren Mittäter eine abschreckende Wirkung hätte?

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/blaulicht/wieder-randale-am-buxtehuder-bollweg-d37604.html

  19. #31 KDL (06. Mai 2014 19:41)

    #18 rufus

    Du hast das etwas entstellt wiedergegeben. Frau Ötzkan sagt:

    „Christliche Symbole gehören nicht an staatliche Schulen.“ Für Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft gelte das nicht. „Die Schule sollte ein neutraler Ort sein“, sagte Özkan. Ein Kind müsse selbst entscheiden können, wie es sich religiös orientiere. Darum hätten auch Kopftücher „in Klassenzimmern nichts zu suchen“.

    Und damit muss ich ihr Recht geben: Religiöse Symbole haben in Schulen nichts zu suchen (das ist übrigens sogar in den USA so). Ich selbst bin Agnostiker, Kreuze stören mich aber dennoch nicht.

    – Können wir uns die Hand reichen , obwohl wir Beide wissen , dass das Christentum genug Scheiße gebaut hat, aber reformiert ist (siehe EKD Kriecher).

    Wenn man aber auf diese Weise durchsetzen kann, dass Kopftücher endlich aus dem Unterricht verschwinden, dann bin ich auch für die Entfernung von Kreuzen.

    – Das ist eine Symbolfrage , deswegen brennen hier die Kirchen in Deutschland, mir gehen die Gutmenschen völlig auf den Keks , aber das hat nun nix mit wahren Christentum zu tun .

  20. #33 zarizyn (06. Mai 2014 19:44)
    Ein Wort Bürgerwehr sollte diesem Leiden , sehr schnell ein Enden bereiten , die Leute dort sind schlichtweg zu schwach .
    Und sowas wird ausgenutzt , guck dir auf jeden Fall mal die nächsten Monate die Entwicklung der Gegend dort an (soweit du kannst).

  21. Für uns leider auch zu weit. Schade.
    Aber allen denen es möglich ist, viel Spaß bei der Lesung!!

  22. #29 Tatze (06. Mai 2014 19:31)

    – Kein Thema leben kannst du notfalls von Hartz, wenn du dich nicht über Wasser halten kannst , daher Bullshit.

    Bitte mal drüber schlafen und morgen nochmal Selbstreflektion üben.

    Möchten Sie unter Einsatz Ihres Lebens (Stürzenberger/Mannheimer), bei vermutlich 60+x h/Woche von Hartz IV leben?

    Oder ist es vielmehr so, dass Sie eh keinen Bock haben zu arbeiten, lieber spielen oder schlafen, während Sie ab und an einem anderen Hartz IV-Kumpel mal den Islam näherbringen nen paar Euro kassieren, die sich wunderbar in Bier investieren lassen?

    Ich spende wo ich kann, dafür verzichte ich auch persönlich, ich unterstütze PI dauerhaft, Stürzenberger & Mannheimer immer mal wieder, habe Zeitungen abonniert, die ich nur weitergebe, weil ich den Inhalt schon kenne, aber weiß daß es der Aufklärung dient. Natürlich habe ich alle Sarrazins, ebenso Pirincci (ERSTAUSGABE Handsigniert :D), die ich allerdings auch lese und behalte. Ferner verschenke ich ausschließlich neugekaufte unkorrekte Bücher.

    Geld ist neben der physischen Unterstützung das Wichtigste was man solchen Helden wie o.G. geben kann.

  23. OT: #31 KDL — Zitat: „Und damit muss ich ihr Recht geben: Religiöse Symbole haben in Schulen nichts zu suchen (das ist übrigens sogar in den USA so).“

    ————————–

    Mit so einer Einstellung darf man sich nicht wundern, dass wir unsere Kultur Schritt für Schritt verlieren.

    Apropos USA:

    BRIGITTE GABRIEL: „Man muss dazu wissen, dass es an öffentlichen Schulen in Amerika keinen Religionsunterricht mehr gibt, alles religiös Anmutende verbannt worden ist und die Schulgemeinde nicht einmal mehr Weihnachtslieder singen darf! Die Kinder bekommen nun in der 7. Klasse einen „Islamkurs“ verpasst, d.h. sie nehmen den Islam während eines dreiwöchigen Kurses durch, kleiden sich wie Moslems, nehmen in dieser Zeit islamische Namen an, zitieren Koranverse, lernen sie auswendig, „analysieren“ die 1. Sure, die von Moslems auch als Gebet gesprochen wird, nehmen am Ramadan teil, wenn es geht und besuchen zum Schluss eine Moschee, um zu erfahren, wie es sich anfühlt, ein Moslem zu sein. Damit die Kinder diesen Kurs überhaupt mitmachen, lockt man sie mit guten Noten, die ihnen bei Teilnahme garantiert werden.“

    http://michael-mannheimer.info/2014/05/06/libanesische-christin-moslems-hassen-uns-weil-wir-unglaeubige-sind-es-gibt-keinen-anderen-grund/

  24. #37 Agnostix (06. Mai 2014 21:04)

    #29 Tatze (06. Mai 2014 19:31)

    – Kein Thema leben kannst du notfalls von Hartz, wenn du dich nicht über Wasser halten kannst , daher Bullshit.

    Bitte mal drüber schlafen und morgen nochmal Selbstreflektion üben.

    Möchten Sie unter Einsatz Ihres Lebens (Stürzenberger/Mannheimer), bei vermutlich 60+x h/Woche von Hartz IV leben?

    -Er lebt soweit mir bekannt von Spenden. Und nicht wie Akif von Einkommen , da er eh keine Bücher schreiben könnte , die sich verkaufen würde (was schade ist)

    Oder ist es vielmehr so, dass Sie eh keinen Bock haben zu arbeiten, lieber spielen oder schlafen, während Sie ab und an einem anderen Hartz IV-Kumpel mal den Islam näherbringen nen paar Euro kassieren,
    die sich wunderbar in Bier investieren lassen?

    _Niedlich aber ich habe einen guten Lehrabschluss und arbeite freiberuflich .

    Ich spende wo ich kann, dafür verzichte ich auch persönlich, ich unterstütze PI dauerhaft, Stürzenberger & Mannheimer immer mal wieder,

    – Das ehrt dich .

    habe Zeitungen abonniert, die ich nur weitergebe, weil ich den Inhalt schon kenne, aber weiß daß es der Aufklärung dient.

    – Das ehrt dich nicht , da du diese Drecksblätter unterstützt.

    Natürlich habe ich alle Sarrazins, ebenso Pirincci (ERSTAUSGABE Handsigniert :D)

    – Ich hab nur die 3 Bücher von Sarrazin gekauft, 2 sind davon bei Freunden , aber ich schnorre ja.

    , die ich allerdings auch lese und behalte. Ferner verschenke ich ausschließlich neugekaufte unkorrekte Bücher.

    – Hier unterscheiden wir uns.

    Geld ist neben der physischen Unterstützung das Wichtigste was man solchen Helden wie o.G. geben kann.

    – Sicherlich aber Akif hat genug als „Patriot“ und kann damit wirken.

  25. Wohin rutscht die Diskussion eigentlich ab? Es geht um die Lesung eines Buches. Hier kommen 1000 verschiedene Themen, die mit der eigentlichen Diskussion um die Lesung absolut nichts zu tun haben. Ein oder zwei OT wären o.k. Hier fehlt ein Moderator, der darauf besteht, dass die Diskussion nicht ins uferlose abgleitet.
    Bei der Sache bleiben, wäre eigentlich eine Pflicht.

  26. #42 reimi (07. Mai 2014 00:25)

    Hier geht es ums Kohlescheffeln (was ok ist, aber nicht im patriotischen Sinne)

    Wenn ich 200.000 Exemplare verkaufe und hier jeden Tag Werbung mache bei knapp 70.000 Lesern (nicht Klicks) und Pi 100 Tickets schenke ist da billig.

  27. Hier nochmal zum n-tv Duell:

    Der Moderator ist ja mal wieder 100% Einseitigkeit: Der CDU-Fuchs labert und labert und er hört ergriffen zu, aber bei Prof. Lucke nach kürzester Zeit „Wir wollen hier nicht Satz an Satz aneinandereihen“ – und das mehrmals. Ständig fällt er Herrn Lucke ins Wort und selbst wenn er das nicht tut, ist ihm das geradezu körperliche Unbehagen bei den nicht genehmen Argumenten anzusehen.

    Seine Abschlussfragen passten auch noch in dieses Raster.

    Meinungs“pluralismus“ in Deutschland im 21. Jahrhundert: Widerlich!

  28. ist jemand aus bonn oder umgebung an einer freikarte für Akif am sonnabend interessiert?

Comments are closed.