Schaechten - subwayNun passt Europa sich im Akkordtempo auch speisemäßig den neuen Herrenmenschen an. In Großbritannien und Irland wurden bislang 185 von insgesamt 1700 Subway-Niederlassungen in „Halal-Stores“ umgewandelt, und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Der bekannte Sandwichladen will damit untertänigst weltmännisch dem Wandel der Gesellschaft in Sachen muslimischer Bevölkerung Rechnung tragen.

Halal sind Handlungen und Dinge, die einem Muslim laut Koran erlaubt sind, in diesem Falle der Fleischgenuss von geschächteten Tieren, die entsprechend zertifiziert sind. Subway beeilt sich zu betonen, dass bei der Schlachtung der Tiere nach den Mindeststandards der EU-Tierschutzrichtlinien vorgegangen würde. Auch Schweinefleischprodukte, wie Schinken sucht man in den Halal-Filialen nun vergeblich.

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. …dann muss man eben den Rest der Kundschaft mal aufklären und fragen, ob sie im Tierquälerladen speisen wollen. Gegen Legehennenbatterien hat man ja auch mobil machen können.

  2. Tja, wenn man Mohammedanern Nahrungsmittel vorsetzt, über die ein christlicher Priester mit dem Weihwasserwedel und einem Gebet den Segen sprach, gibts Krieg.

    Uns „Ungläubigen“ hingegen kann man unsanktioniert Futter vorsetzen, bei dessen Schlachtung ein mohammedanischer Medizinmann seine Beschwörungsformeln abgemurmelt hat, ohne dass etwas passiert.

    Gewalt lohnt sich also doch!

  3. Da werde ich nicht mehr essen gehen, so einfach ist das.

    Viel kommerziellen Erfolg auch an Subways mit der „kaufkräftigen“ mohammedanischen Bevölkerungsgruppe.

  4. So grausam wie sein diesem Tier bei lebendigem Laib die Kehle durchgeschnitten haben, werden mohammed-mäßig Christen abgeschlachtet. Kinder werden bein den Schächt-Festen damit richtig konditioniert, wie man mit Messer und Kehledurchschneiden umgeht.

    -Wo bleiben unsere Tierschützer?
    -Wo bleiben die Grünen, die sonst so von der „Erfurcht vor der Schöpfung“ reden?
    -Wo bleiben unsere Politiker, die bekennen, daß diese Kultur nicht zu unserer paßt?
    -Wo sind die Medien?
    -Wo sind die kritischen Stimmen in den Stadtparlamenten?

    Ach ja. Ich hatte die Roadmap vergessen. vergessen. Dass man will dass wir islamisiert werden sollen und wir das endlich endlich „fressen sollen“ und obendrein „das Maul halten sollen“.

  5. Frage: Ist McDonalds auch halal?

    Ich sehe dort öfter Moslems sitzen, wie die schmatzend und grunzend und mit offenen Mäulern sich die Hamburger ins Gesicht hauen.
    Damit meine ich die Tischmanieren.
    Mir kommt es so vor, als ob man danach so eine Filiale neu renovieren müsste.
    Müll wohin das Auge reicht…selbst auf den Boden.
    Und diese Leute sollen eine Bereicherung sein?

  6. wenn es in bayrischen Wirtshäusern mal keine Schweinshaxe oder Schweinsbraten mehr gibt, wandere ich aus! Villeicht nach Russland, denn da ist die Welt noch in Ordnung.

  7. wenn es in bayrischen Wirtshäusern mal keine Schweinshaxe oder Schweinsbraten mehr gibt, wandere ich aus! Villeicht nach Russland, denn da ist die Welt noch in Ordnung.

    Ich auch.
    Ab einem Muslim-Anteil von 10-15 % fange ich an zu planen.

  8. „HERRENmenschen“

    lt. Allah Q9:29 „… mit wissentlicher Unterwerfung (Juden & Christen) und sich gedemütigt fühlen.“

    Wieder ein hervorragendes Beispiel der islamischen VORherrschaft 🙂

    Anstatt eine EXTRA halal-Mahlzeigt anzubieten (wie z.B veggi) – werden ALLE Schweinefleisch Gerichte von der Menükarte „weg gefegt“

    Die Islamisierung kommt „Schritt für Schritt!“

  9. #4 Dr. T (09. Mai 2014 18:43)

    In Großbritannien wird massenhaft halal-Fleishc verkauft und diese Tatsache ganz bewußt verschwiegen.

    Exakt. Jetzt ist gerade die Kette Pizza-Express aufgeflogen, die ausschließlich Halal-Geflügelfleisch verwendete, ohne ihren Kunden auch nur einen Piep davon zu sagen.

    http://www.telegraph.co.uk/foodanddrink/foodanddrinknews/10812696/Pizza-Express-reveals-halal-meat-used-in-all-chicken-dishes.html

    Langsam reicht das fast vollendete islamische Zwangs-Monokulti beim Essen (Halal für alle statt Wahlfreiheit) auch den Gutmütigen. Hier ein guter Kommentar:

    http://blogs.telegraph.co.uk/news/brendanoneill2/100270578/my-compulsory-halal-pizza-is-hard-to-swallow/

  10. @ #11 Pedo Muhammad

    Vergessen die Quran Paragrafen zu erwähnen:

    “HERRENmenschen” 8:55, 98:6 „schlimmste Kreaturen (Ungläubige)“
    vs. 3:110, 98:7 „BESTE Kreaturen (Gläubige, Moslems)“

  11. Drecksladen , da das Schächten der Qualität der Nahrung schadet. Damit kein Subway mehr , Ende !

  12. #8 72 Jungfrauen

    Die englische Presse kann sich ja nach der Wahl mit ihrem linksextremistischen Gedöns selber unterhalten. Kein Engländer wird ihr mehr Beachtung schenken noch.
    Der Spiegel hat in Deutschland noch genug „Gutgläubige“ aber auch das wird sich in Zukunft ändern.

  13. Schon wieder so ein furchtbares Bild von einem geschächteten, malträtierten Tier.

    Könntet ihr das, liebes PI-Team, weglassen ? Oder das Bild verstecken mit Warnhinweis: Achtung geschächtetes Tier ?

    Ich wäre Euch dankbar dafür. Jetzt kann ich also PI mindestens 1-2 Tage nicht mehr anklicken. Schade 🙁

  14. Die englische Presse kann sich ja nach der Wahl mit ihrem linksextremistischen Gedöns selber unterhalten. Kein Engländer wird ihr mehr Beachtung schenken noch.
    Der Spiegel hat in Deutschland noch genug “Gutgläubige” aber auch das wird sich in Zukunft ändern.

    An dieser News interessieren mich nur 2 Worte.
    UKIP Dominiert. Den Rest kann sich der Spiegel schenken.
    btw. Subway ist auch für mich, Geschichte.

  15. Vorauseilender Gehorsam

    Hat ein Moslem beim Massenhalal-Schächten auch die entsprechende Mondgötze-Allah-Formel gerufen?

    5. Nov. 2014
    „“Das Schächten am Opferfest

    Wie pflegte der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihn, zu schlachten?

    Es ist bekannt, dass er, Allahs Segen und Frieden auf ihn, einen Bock mit Hörner schlachtete. Dazu drehte er es in Richtung Qibla (Kaaba, Gebetsrichtung), sagte “Bismillah” “Allahu Akbar” und “Das ist für Allah im Namen von Muhammad und seiner Familie und seinen Nachfolgern (Muslime).

    Allerdings sei zu beachten, dass es keine Aussage des Propheten, Allahs Frieden und Segen auf ihm, gibt, die es verbietet, dass auch eine Frau schlachten darf.

    Aber was kann machen, wenn man zwar finanziell im Stande ist zu schächten, aber körperlich nicht oder man findet(Anm.: Auf einer Kuffar-Weide oder in einer Kuffar-Garage?) kein Schaf?

    Als Alternative dazu kann man das Geld, was man für ein Schaf zahlen würde (meist 150-200€) einer Person geben, die dann im Auftrag für einen schächtet. Diese Person könnte dann das Fleisch abgeben, so dass man wie gewohnt damit verfährt.

    Wenn auch das nicht möglich ist, dann kann man das Geld an eine wohltätige muslimische Organisation, wie z.B. Islamic Relief, überweisen, mit dem jeweiligen Verwendungszweck, und diese würden dann für einen schächten und das Fleisch entsprechend spenden.““
    Quelle: Unterricht von Shaikh Abu Alhussain
    (schwesternseminare.wordpress.com)

  16. @ #10 72JungfrauenOo (09. Mai 2014 18:52)

    Nix da, hiergeblieben!
    Kein anständiger Deutscher überläßt seine Heimat dem Islam!

  17. @Pi-News
    wurden bislang 185 von insgesamt 1700 Subway-Niederlassungen in „Halal-Stores“ umgewandelt
    ———————————————-

    Ein ganz normaler Vorgang man möchte nicht auf 5% der Kundschaft verzichten, schraubt den Islamanteil wieder auf 1% und schon verschwinden die Halalspeisen.

    Nicht Subway ist Schuld an den Halalspeisen, sondern die Politik die die Kundschaft nach Europa holt.

  18. In den USA gibt es das schon lange. Die Hersteller muessen dafuer bezahlen, dass sie kleine Zertifikate draufdrucken duerfen fuer die religionspolizeiliche Genehmigung eines Prokuktes. Die Schutzgelderpressung i.a. funktioniert deshalb, weil Zahler und Eintreiber beide profitieren. Dort wo es Schutzgelderpressung gibt, Casinos, Drogenumschlagplaetze und Prostitution, profitiert der „Erpresste“ dadurch dass ihm die Konkurrenz vom Hals gehalten wird, ohne dass er das dreckige Geschaeft der Vollstrecker der Mafias selber besorgen muesste. Grossbritannien ist ein marktglaeubiges Land, die britischen Banken sind in den Moslemlaendern stark vertreten. Da ist klar, die Briten werden nichts machen oder irgendwie ein Unrecht sehen. Der Islam wurde von den Briten nach Europa eingeschleppt wie eine Geschlechtskrankheit die sich dann ausbreitete.

  19. Schon wieder so ein furchtbares Bild von einem geschächteten, malträtierten Tier.

    In ein paar Jahren, sind auf dem Bild christliche Deutsche…
    Deine Aussage, Simbo, zeigt mir, dass du intelligent bist. Aber du darfst die Augen nicht verschließen. Das ist die Natur der Welt, und die Natur unserer größten, feindlich gesinnten Ideologie auf der Welt. Islam.

  20. schade das der mainstream nicht eine komplette schächtung und das mit subway zeigt

    aber nein sowas zeigen reden und schreiben die ja nicht

  21. Nun gehören in Europa auch die Tiere zu den Opfern der grausamen Mohamedaner-Ideologie. Und auch hier wurde die Religionsfreiheit vorgeschoben und somit wurde problemlos die nächste Absurdidät erreicht. Dank unserer europäischen Dumpfbacken Islamliebhaber-Politiker.

  22. Nix da, hiergeblieben!
    Kein anständiger Deutscher überläßt seine Heimat dem Islam!

    Moment, ich lasse die 15 % niemals zu, Frau Guerilla und Herr Molotov sind meine Helden.

    Du hast aber Recht, das wäre feige. Was will man gegen die blinde Politik ausrichten, ausser zu fliehen?

    Ich fühle mich, als Agnostiker, wie ein Jude im Jahre 1933.

  23. Widerlich! NIE WIEDER Subway!
    Wir haben schon mal in verschiedenen Supermärkten Fotos bzw. Bilder von solch grausam getöteten Tieren zwischen HALAL Dreck geschmuggelt..

  24. Subway beeilt sich zu betonen, dass bei der Schlachtung der Tiere nach den Mindeststandards der EU-Tierschutzrichtlinien vorgegangen würde.

    Und wie soll das gehen?

    Laut Tierschutzgesetz müssen Tiere vor dem Schlachten getötet, zumindest aber vollständig betäubt werden. Beim Schächten müssen die Tiere die ganze Zeit über bei Bewusstsein sein, während sie mit aufgeschlitzter Kehle ausbluten. Daher kann man davon ausgehen, dass dieses Statement schlicht und ergreifend erstunken und erlogen ist.

    Wo sind eigentlich diese grenzdebilen PETA Spinner, wenn man sie mal braucht? Bei Videospielen und Filmproduktionen gehen sie auf die Barikaden, aber wenn ein großes Fastfoodunternehmen damit wirbt Fleisch von Tieren anzubieten, die im Namen eines Blutgottes grausam zu Tode gequält wurden, hört man komischerweise keinen Ton von denen.

    Diese ganzen Wohlfühlvereine suchen sich nur Ziele aus, bei denen kein Gegenwind zu erwarten ist. Sobald es an religionsbedingte Grausamkeiten gegen Mensch und Tier geht, hüllt man sich in Schweigen.

  25. #14 Simbo (09. Mai 2014 18:58)

    Schon wieder so ein furchtbares Bild von einem geschächteten, malträtierten Tier.
    Könntet ihr das, liebes PI-Team, weglassen ? Oder das Bild verstecken mit Warnhinweis: Achtung geschächtetes Tier ?
    Ich wäre Euch dankbar dafür. Jetzt kann ich also PI mindestens 1-2 Tage nicht mehr anklicken. Schade

    Diesen Wunsch von Simbo schließe ich mich an!

  26. Auch wenn Subway nur in GB dieses Tierquälerei-Fleisch anbietet, ich werde auch hier in D diese Kette boykottieren. Am Geldbeutel trifft man die Unternehmen immer am besten. Es werden immer mehr, die mitmachen.

  27. WAS MEINT „DIE LINKE“ ZUM SCHÄCHTEN?

    DIE QUADRATUR DES KREISES

    „“Bleiberecht für alle AsylbewerberInnen!
    Zusammenführung von Familien!
    Abschaffung der Residenzpflicht!

    +Wir wollen den kulturellen Austausch um voneinander lernen zu können+

    Sicherstellung einer dauerhaften medizinischen Versorgung für Flüchtlinge, Asylbewerber und Menschen, die illegal hier leben müssen.

    Vermeidung von Müll. Der beste Müll ist der, der nicht entsteht.

    Abschaffung der Hundesteuer – keine neuen Tiersteuern

    Ein konsequentes Eintreten gegen rechtsextreme, nationalistische, rassistische und fremdenfeindliche Äußerungen und Handlungen
    die Bekämpfung jeder(sic) Art von Diskriminierung!

    +Verbot von betäubungslosem Schächten+

    Ausbau vorbeugender Maßnahmen wie z. B. der Gesundheits- und Ernährungsberatung in Schulen und der Erwachsenenbildung. Besserer Zugang von Migrantinnen und Migranten zu diesen Maßnahmen

    +die Förderung vegetarischer und veganer Ernährung+

    Einrichtung eines Coffeeshops in Gütersloh zur Abgabe kontrollierter Cannabisprodukte

    +Interkulturelle Projekte statt Leitkultur+

    Vereinbarung zwischen der kommunalen Schulverwaltung und den Schulen über die höchstmögliche Förderung der Migrantenkinder.

    Kommunale Bildungsberatung für Migranteneltern mit dem Ziel, ihnen alle Perspektiven für ihre Kinder zu eröffnen.

    +Ein Wahlrecht für alle, die in Deutschland leben.+

    Der erste Schritt dorthin ist die Ausdehnung des Kommunalwahlrechtes auch auf Nicht-EU-BürgerInnen, die ihren Lebensmittelpunkt hier haben.

    die „Ausländerbehörde“ des Kreises ist umzubenennen in Einwanderungs- oder Zuwanderungsamt

    Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen

    keine Auftritte der Big Band der Bundeswehr oder anderer Militärkapellen im Kreis…““
    (dielinke-guetersloh.de)

    (Hervorhebungen und Reihenfolge durch mich)

  28. Nie wieder Supway ich Esse nur noch einmal die Woche Fleich und das Kaufe ich auf einen BioBauernhof.

  29. Gibt es eigentlich vegetarische/veganische Moslems und ist es überhaupt halal, kein Fleisch zu essen? Falls ja, wie schächten die dann ihr Gemüse? Ist nur selbst geschnittenes Gemüse erlaubt, weil man nur dann sicher sein kann, dass beim Schneiden auch „allahu akbar“ gebrüllt wurde? 😉

  30. Wir, vom Förderkreis Aktive Patrioten, haben auch schon vor dem Landtag in Düsseldorf gestanden, um gegen das Schächten aufzubegehren.
    Es hatten sich Tierschützer angemeldet gehabt. Das Schächten sprachen sie nicht an (hatten nicht einmal ein Megaphone dabei). Sie kritisierten im persönlichen Gespräch unseren Pressesprecher, weil er als Imker „die Bienen ausbeutet“.
    Jedenfalls haben wir das Schächten und die Qualen dabei so beschrieben, dass es keinem entgehen konnte, wie schmerzhaft das Schächten für die Tiere ist. Aber auch die negativen Nebenwirkungen für das Fleisch.

  31. #16 Maria-Bernhardine (09. Mai 2014 19:03)

    KORREKTUR. ES MUSS HEISSEN:

    5. November 2011

    (nicht 2014)

  32. @10 72JungfrauenOo

    Als es zu heiß wurde, hat sich Willy Brandt auch in einer Mülltonne getarnt nach Skandinavien verdünnisiert.
    Als die Luft wieder rein war, kam er wieder und hat sich als Held feiern lassen, von Frauen und Kindern die Tag und Nacht zugebombt wurden.
    Dabei hätte man die zugebomten Frauen und Kinder als helden feiern müssen.

    Du willst doch wohl nicht mit Willy Brand im selben Atemzug genannt werden?

  33. @ #31 KDL (09. Mai 2014 19:31)

    Cem Özdemir(Anm.: Ich kann ihn trotzdem nicht leiden!) erzählt dies von sich:

    „“Was sagte denn die Familie dazu, als ihr Sohn zum vegetarischen Lebensstil konvertierte?

    Die Familie hat sich unglaublich schwer damit getan. In einer türkischen Familie und dann der männliche Nachkomme – da wog mein Verzicht auf Fleisch unglaublich schwer…

    Meine Mutter war die erste, die gekippt ist; einige Jahre später lebte sie vegetarisch. Mein Vater sagte dann eine zeitlang, er sei der einzige „Normale“ in der Familie, mittlerweile lebt auch er vegetarisch. Meine ganze Familie lebt vegetarisch und inzwischen haben wir in der Gemeinschaft auch schon einen Ruf: Jetzt kommen die Özdemirs, die einzig türkischstämmige Familie weit und breit, die vegetarisch lebt…““
    https://www.vebu.de/menschen/interviews/407-ich-will-kein-doppelleben-mehr-fuehren

  34. #23 72JungfrauenOo (09. Mai 2014 19:15)
    Ich fühle mich, als Agnostiker, wie ein Jude im Jahre 1933.

    ———————————————-
    Nur das heute 95% von lächerlichen 5% terrorisiert werden 😉

    Aber trotzdem wird es wohl in einem Bürgerkrieg enden, denn du kannst heimlich maximal ein paar 100 von den Christenmördern ausweisen ohne das es auffällt und ohne das die linke Presse nicht anfängt dagegegen zu hetzen. Bei 5 Mio Moslems ein tropfen auf den heißen Stein sollten die Moslems merken das Sie ausgeschafft werden sollen um die tatsächlich vorhandene Bedrohung zu verkleinern gehts hier rund, da hast dann ein zweites Syrien direkt vor der Hausttür und selbst dein netter Türkischer Nachbar läuft mit Machete und grünem Stirnband durch die Strasse.

    Friedlich wirst die nicht mehr los es sind einfach zuviele, wenn wir nun 1 und 1 zusammenzählen dann war es das wohl mit Frieden Demokratie Meinungsfreiheit und Wohlstand.

    Im Koran dem Handbuch aller Moslems können wir nachlesen was da auf uns zukommt, aufgeben ist die falsche Wahl da man vom Islam nicht weglaufen kann er kommt überall hin in jedes Dorf in jede Stadt in jedem Land auf dieser Welt bis das Endziel aus dem Koran erreicht ist eine 100% Islamische Weltbevölkerung.

  35. #35 Maria-Bernhardine

    Vielen Dank für die Info. Ja, ich habe mir schon irgendwie gedacht, dass vegetarische Moslems den Glaubensbrüdern nicht ganz koscher, pardon halal sind.

  36. Als es zu heiß wurde, hat sich Willy Brandt auch in einer Mülltonne getarnt nach Skandinavien verdünnisiert.

    oha das war mir neu.

    Aber wie ich mich kenne, lande ich auf der schwarzen Liste der Islam-Terroristen in den Top 50 Charts.
    Ja ich will in die Hölle… bitte bitte Allah. Hölle für mich. Besser als 72 Islam-Zicken.

  37. Und schon werde ich nicht mehr bi Subway einkaufen gehen….selbst in Filialen wo es noch Schinken gibt! Ich esse schon seit zwei Jahren keinen „Döner“ mehr, oder besser gesagt ich kaufe in keinem Moslem-Laden mehr ein! Auch ist bei mir vor kurzem ein ehemaliger EDEKA -Markt ( von Moslems geführt) in einem Efendi-Halalmarkt umstrukturiert worden. Mir ist das nur nebenbei aufgefallen, als ich für meinen Rotkohl zur Weihnachtsende schnell mal eine Flasche Rotwein holen wollte, es gab dort jedoch keinen Wein mehr….dann hab ich mal nachgeschaut und auch keinerlei Prudukte vom Schwein! Nun EDEKA hat noch ein halbes Jahr den Diskounter beliefert und zum Glück ist er jetzt zu!!! Ich muss gestehen, seitdem kaufe ich auch nicht mehr bei EDEKA ein.
    Ich bin oft unterwegs und auf Bahnhöfen habe ich schon mal bei Subway mir schnell was geholt. Zum Beispiel in Bielefeld, Dresden etc. nur eben werde ich das eben nicht mehr tun…lieber hungrig ins Bett fallen….oder eben eine McBacon essen oder mitnehmen….
    Meine Stempelkarte von Subway hab ich schon mal zerrissen …

  38. Nur das heute 95% von lächerlichen 5% terrorisiert werden 😉

    In diesem Fall müssen wir früher anfangen, weil letztens, hat es noch geklappt.
    ?

  39. Auch Schweinefleischprodukte, wie Schinken sucht man in den Halal-Filialen nun vergeblich.

    Auch mich sucht man als Kunden in solchen Fast-Food-Ketten vergeblich.

  40. Ich kann mir vorstellen, dass sich Subway Deutschland über Fragen zur Geschäftspolitik freut.

    Mail versandt!

  41. #7 Klang der Stille
    Frage: Ist McDonalds auch halal?
    Ich sehe dort öfter Moslems sitzen, wie die schmatzend und grunzend und mit offenen Mäulern sich die Hamburger ins Gesicht hauen.

    Ja, das fällt mir auch immer wieder auf. Vorzugsweise Kopftuchmütter, die ihre (eh schon überfetteten) Sprösslinge jeder Altersklasse damit ruhig stellen 😉

    Zu Subway:
    Da war ich in meinem bisher 45jährigen Leben zweimal. Beim ersten Mal dachte ich mir noch: „Falschen Laden bzw. Tag erwischt!“. Nach dem 2. Genuß dieses überteuerten Labberbrötchens mit undefinierbaren Inhaltes habe ich mir weitere Besuche erspart 😀

  42. Ich finde es zwar scheiße, dass jetzt solche Ketten schon machen, was die wollen. Aber ich kaufe trotzdem im türkischen Supermarkt. Orientalische Sachen schmecken nämlich sehr lecker und ich koche sie sehr gern. Dort gibt es auch hervorragendes Gemüse. Sowas kriegste im Discounter oder Supermarkt gar nicht und das Zeug aus dem Bioladen welkt ja schneller als man es heim tragen kann. Frage mich schon lange, warum die im türkischen Supermarkt so super Gemüse haben. Und Döner esse ich auch schon mal. Manchmal find ich die Kommentare hier echt krass. Es sind ja nicht ALLE Muslime schlecht und verachtungswürdig. Esst ihr nur in deutschen Lokalen? Nie Döner usw.?

  43. Was McDonalds angeht, hatte ich mich auch schon mal gefragt, wie es kommt dass die Brut da so massenhaft rumsitzt und mal gegooglet, zumindest sagt McDonalds offiziell, dass sie nicht halal anbieten, zwar nicht aus Überzeugung, sondern aus organisatorischen Gründen, siehe hier:

    http://frag.mcdonalds.de/questions/308

  44. Die haben vielleicht „Halalkunden“ dazu gewonnen, aber andererseits, zumindest mich als „Haramkunden“ verloren.
    Ich glaube jedoch nicht, dass ich alleine bleibe.

  45. @ #49 derhimmelmusswarten

    Ich habe einen türkischen Imbiss um die Ecke – dort hole ich mir einmal im Jahr einen Döner. Weil der Laden schon über 25 Jahre existiert (die Angestellten altern mit) und der Dönerteller wesentlich mehr als 1,99 kostet 😉

    Das Lebensmittelgeschäft habe ich allerdings schnell gemieden. Das Gemüse war weder „formschöner“ noch günstiger als im Rewe/Plus direkt nebenan. Es gab dort drin auch immer mehr Verkäufer als Kundschaft. War ziemlich verkommen und verranzt und nach kurzer Zeit wieder dicht.

    Ich wohne in Köln-Mülheim und kenne gerade mal zwei türkische Geschäfte, die schon länger existieren. Das Klientel wird schon wissen, warum es lieber woanders einkauft 😀

  46. P.S: Ein super Beitrag dazu wie sich die ganze Halal-Sache zu einer epischen Schutzgeld-Mafia-Industrie entwickelt, mit denen nicht-moslemische Produzenten erpresst werden um mit dem erpresseten Geld für Halal-Zertifikate die Islamisierung an anderen Stellen weiter voranzutreiben und auch den Terror in anderen Ländern zu finanzieren, könnt ihr in diesem Video verfolgen:

    https://www.youtube.com/watch?v=mSP47FAtn6U

  47. @ #16 Simbo (09. Mai 2014 18:58)

    Schon wieder so ein furchtbares Bild von einem geschächteten, malträtierten Tier.

    Könntet ihr das, liebes PI-Team, weglassen ? Oder das Bild verstecken mit Warnhinweis: Achtung geschächtetes Tier ?

    Ich wäre Euch dankbar dafür. Jetzt kann ich also PI mindestens 1-2 Tage nicht mehr anklicken. Schade 🙁
    *******************************************
    Lieber Pi Kollege.
    Dann hat sich die Darstellung ja schon gelohnt.Wenn nur darüber gelabert wird,
    kapiert DAS eh keiner.Darum sind diese
    Bilder optimal,um „Halal“ auch visuell
    den Leuten zu zeigen WAS „Halal“ ist !!! 🙂
    Guten „Appetit“ allen denen, die sowas einfach ignorieren! Darum an alle, boykotieren
    und schon werden die schmerzlich den Umsatz
    rückgang spüren.Nur DAS wirkt! sonst nichts.
    Semper Pi !!!

  48. Ich konnte nicht anders und habe den Tierquälern eine Nachricht zukommen lassen.
    Ich fasse es nicht.
    Die werden mich nie wieder sehen, ob in D, oder E.

    Einfach wiederlich!

  49. @ #30 nicht die mama (09. Mai 2014 19:22)

    Ich kann mir vorstellen, dass sich Subway Deutschland über Fragen zur Geschäftspolitik freut.

    http://www.subway-sandwiches.de/unternehmen/subway-auf-einen-blick/kontakt.html

    Dieses Schreiben haben die nun von mir bekommen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bisher waren wir sehr zufriedene Kunden von Ihnen. Ich kenne sehr viele Menschen, die bei Ihnen essen gehen.
    Nun habe ich auf pi-news.net gelesen, das Sie in Großbritannien Fleisch von halal geschächteten Tieren in den Umlauf bringen. Das werden wir nicht hinnehmen; auch wenn es in Deutschland noch nicht üblich ist. Über Ihre tierquälerische Machenschaft werden wir in Sämtlichen Plattformen und Facebook berichten. Ihr Verhalten lassen wir uns nicht gefallen. Hier der Artikel: /2014/05/subway-grossbritannien-jetzt-mit-halal-stores/

    Wer macht noch mit?

  50. lustig zu sehen/lesen das ihr glaubt das ein Bolzenschussgerät/Schlachtschussapparat weit aus weniger schmerzen verursacht als das traditionelle jüdische/islamische schlachten von tieren.
    Beim „schächten“ wird das tier innerhalb von sekunden bewusstlos und verblutet.
    Beim „schießen/bolzen“ wir das tier innerhalb von sekunden bewusstlos und ausgeweidet.
    ich sehe da jetzt nicht wirklich einen unterschied,es sei den der „schächter/bolzer“ macht seinen job nicht richtig…tja dann leiden die tiere etwas länger.
    natürlich könnte jetzt einer sagen aber eh wir betäuben die tiere vorher mit elektroschock oder ganz toll mit gas…tja dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  51. Pfui Teufel.
    Ich werde keines Ihrer Restaurants mehr betreten.
    Wissen Sie eigentlich, was Sie den Tieren damit antun?

    Einem lebendigen Tier, bei vollem Bewusstsein die Kehle durchzuschneiden ist so ziemlich das erbärmlichste auf der Welt.

    Hoffentlich gehen Ihnen so schnell wie möglich, Ihre anständigen Kunden verloren, damit Sie Ihr unseeliges Treiben beenden müssen.

    Statt eines Grußes, hinterlasse ich Ihnen lieber noch ein betontes .. PFUI!

  52. #28 Chaosritter (09. Mai 2014 19:18)
    Subway beeilt sich zu betonen, dass bei der Schlachtung der Tiere nach den Mindeststandards der EU-Tierschutzrichtlinien vorgegangen würde.

    Und wie soll das gehen?

    Laut Tierschutzgesetz müssen Tiere vor dem Schlachten getötet, zumindest aber vollständig betäubt werden. Beim Schächten müssen die Tiere die ganze Zeit über bei Bewusstsein sein, während sie mit aufgeschlitzter Kehle ausbluten. Daher kann man davon ausgehen, dass dieses Statement schlicht und ergreifend erstunken und erlogen ist.

    Wo sind eigentlich diese grenzdebilen PETA Spinner, wenn man sie mal braucht? Bei Videospielen und Filmproduktionen gehen sie auf die Barikaden, aber wenn ein großes Fastfoodunternehmen damit wirbt Fleisch von Tieren anzubieten, die im Namen eines Blutgottes grausam zu Tode gequält wurden, hört man komischerweise keinen Ton von denen.
    ———————–
    das ist auch kein Wunder, praktizierter „Tierschutz“ ala NGO Peta:
    http://www.petatotettiere.de
    Noch Fragen??

  53. #34 wien10 (09. Mai 2014 19:31)
    Nie wieder Supway ich Esse nur noch einmal die Woche Fleich und das Kaufe ich auf einen BioBauernhof.
    ——————-
    Brave Zipfelmütze! Immer artig das nachplappern, was der Grossdeutsche GEZ- Rundfunk (oder der ORF) befiehlt!! Und: Hauptsache das Dioxin schmeckt……

  54. #28 Chaosritter

    Wo sind eigentlich diese grenzdebilen PETA Spinner, wenn man sie mal braucht?

    Gut ausgedrückt!

    Bei Videospielen und Filmproduktionen gehen sie auf die Barikaden, aber wenn ein großes Fastfoodunternehmen damit wirbt Fleisch von Tieren anzubieten, die im Namen eines Blutgottes grausam zu Tode gequält wurden, hört man komischerweise keinen Ton von denen.

    Die kriegen wir auch noch. Derzeit schalt es ja landauf landab „Islam ist Friede“
    Warte mal bis die kapierte haben was in dieser Drecksreligion abgeht.

  55. #66 xtina

    wenn das die zukunft ist müssen wir sie verhindern

    Moin!
    Unterschätze nicht die Ölscheichs mit ihren gewaltigen Geldmengen. Das beeinflusst Richter mit ihren Urteilen und den Staat.
    Diese Satansbrut wird von der USA geschützt damit der Dollar weiter als Zahlungsmittel für Öl gilt.
    Ohne deren Einfluss hätten wir eher kein nennenswertes Problem.

  56. #64 Yogi.Baer

    Brave Zipfelmütze! Immer artig das nachplappern, was der Grossdeutsche GEZ- Rundfunk (oder der ORF) befiehlt!! Und: Hauptsache das Dioxin schmeckt……

    Ich weiss nicht was dein Problem ist oder was für Drogen du nimmst.

    Punkt1
    Wo herr willst du wissen das ich ORF sehe oder ARD.
    Punkt2
    Was ist schlecht daran sein Fleich beim BioBauern zu kaufen.
    Punkt3
    Zipfelmütze was für eine Lachnummer bist du.
    Punkt4
    Nächstes mal Denken und danach schreiben.Dumm und Dummer nicht zu glauben.

  57. Moneymaker und Mohamedaner gehen mal wieder Hand in Hand – wie schön! Mit Moral undoder Anstand hat es auch diesmal nichts zu tun, aber wen wundert´s?
    Subway? Schmeckt weder halal noch haram. Boykott fällt umso leichter.
    Und Respekt an alle Vegetarier an dieser Stelle: Schächten und Massentierhaltung sind grausam und nehmen sich wahrscheinlich nicht viel. Traurig, wie unzivilisiert man allerorten meint, mit Mitgeschöpfen umgehen zu dürfen!!!!
    Bin leider momentan nicht vegetarisch, arbeite aber wieder darauf hin.
    Meine Verachtung an Subway!!! Für Geld machen sie alles.

  58. Und trotzdem wird sich der durchschnittliche Euro-Trash-Konsument weiter bei Subway und dergleichen sein Fressi Fressi in die Luke schieben.

    Tierquälerei ist heute kein Thema mehr. Auch abartige Sexpraktiken mit Tieren sollen ja – wenn es nach den Perversen geht – nicht mehr verboten sein, da die Industrie wohl bemerkt hat, dass Tierpornos reißenden Absatz finden. Also kann man im Prinzip demnächst mit einem Lebewesen, dass einem unterlegen ist, alles machen, wozu man Lust hat.
    Warum dann nicht auch schächten?

    Ich dachte einmal, es könne keiner Zivilisation schlimmer ergehen, als dem alten Rom zu seiner Untergangszeit – ich habe mich getäuscht. Es geht noch schlimmer. Sogar Sodom und Gomorrha sind dagegen ein blasser Schimmer.

  59. Wenn es den Deutschen eine Selbstverständlichkeit ist, dass diese Schlachtmethode als eine vom Menschen in diesem Land anzuerkennende Handlung beurteilt wird, dann dürfen sich die Deutschen nicht wundern, wenn der Koran samt Scharia in allen Ausführungen realisiert wird.

    ERST STIRBT DAS TIER, DANN STIRBT DER JUDE, CHRIST UND UNGLÄUBIGE.

    Wer es zulässt, dass eine solche bestialische Schlachtmethode zur normalen Realität in Deutschland wird, der braucht sich keine Hoffnung mehr für eine menschenwürdige Zukunft zu machen. Die Bestialität hat mit dieser Toleranz ihre Bestätigung gefunden und wird vor dem „Ungläubigen“ mit einem Grinsen im Gesicht und der Unterstützung der deutschen Poltitik zelebriert – auf den Deutschen wird nur noch gespuckt.
    So wie eine Bekannte von mir bei einer im Kaufhaus geführten Auseinandersetzung sie sich von einem Türken mit dem Hitlergruß und der Bezeichnung als Reichskanzlerin diffamieren lassen musste, kann man erahnen, zu was diese Gehirnprägung noch alles fähig sein wird. Die Angegriffene hat sich aber verbal lautstark zur Wehr gesetzt, was diese Kampftruppe aber nicht beeindruckt hat, sie als minderwertige Frau hat eh nichts zu sagen. Lasset die Kindlein zu uns kommen, Schulz und Co. wissen, was das Land braucht. Wir, die wir so unwissend und dumm sind, können nicht einschätzen, welche „Bereicherung“ uns durch Schulz und Co. zuteil wird.

Comments are closed.