zeman-2Der tschechische Staatspräsident Miloš Zeman (Foto) kommt dem Kern der Sache näher: Für den Mordanschlag im Jüdischen Museum von Brüssel und anderen ähnlichen Gewalttaten sei die islamische „Ideologie“ verantwortlich, und nicht nur einzelne Gruppen „islamistischer Fundamentalisten“. Dies äußerte er am Montag in einer Rede im Prager Hilton-Hotel bei einer Feier zum Unabhängigkeitstag des Staates Israel. Es wird höchste Zeit, dass sich dieser Klartext in europäischen Politikerkreisen etabliert, damit man sich endlich mit des Pudels Kern befassen kann: Der Lizenz zum Töten (Koran), dem Terroristen-Vorbild (Mohammed) und dem menschenverachtenden Unrechts-System (Scharia).

(Von Michael Stürzenberger)

Prag aktuell meldet:

Nach dem auf der Webseite der „Burg“ veröffentlichten Redetext sagte Zeman in Bezug auf den von religiösem Hass motivierten Terrorismus:

„Ich lasse mich nicht von Erklärungen beruhigen, dass es sich nur um kleine extreme Gruppen handelt, ich vermute im Gegenteil, dass diese Xenophobie und sagen wir dieser Rassismus oder Antisemitismus aus den eigentlichen Grundlagen der Ideologie hervorgeht, auf die sich diese fanatischen Gruppen stützen.

Und erlauben Sie, dass ich als Beweis dieser Behauptung einen der heiligen Texte zitiere: „Der Baum ruft, hinter mir versteckt sich ein Jude, gehe und töte ihn. Der Stein ruft, hinter mir versteckt sich ein Jude, gehe und töte ihn.“

Der tschechische Staatspräsident wandte sich des Weiteren gegen die „politische Korrektheit“, die er als euphemistischen Begriff für „Feigheit“ brandmarkte. Er selbst wolle stattdessen die Dinge beim Namen nennen.

Namentlich nennt Zeman als „antizivilisatorische Bewegung“, die zur massenhaften Ermordung von Juden aufrufe, die Hamas.

Bravo, Miloš Zeman. Passend dazu: In Washington prangen an 20 Bussen Plakate einer Pamela Geller-Kampagne mit der Information „Islamischer Judenhass kommt aus dem Koran“:

bus

Die Tagesschau liefert hierzu eine unfassbare Verharmlosung der historischen Zusammenarbeit der beiden judenhassenden Ideologien Islam und National-Sozialismus. Die scharfe Entgegnung und faktische Richtigstellung von „Tapfer im Nirgendwo“ ist äußerst lesenswert.

Hat man eigentlich vom Zentralrat der Juden bisher eine Stellungnahme zum Brüsseler Attentat gehört? Nein? Na klar, es war ja nur ein Moslem, da schweigt man lieber religionssensibel und toleranzbewusst. Wenn der Killer ein Nazi gewesen wäre, würde man in der Flut der Zentralrats-Proteste ersaufen..

image_pdfimage_print

 

90 KOMMENTARE

  1. Na klar, es war ja nur ein Moslem, da schweigt man lieber religionssensibel und toleranzbewusst. Wenn der Killer ein Nazi gewesen wäre, würde man in der Flut der Zentralrats-Proteste ersaufen..

    Genau so ist es!
    Moslems besitzen eben Narrenfreiheit.

    Aber schön, dass man in der Tschechei mittlerweile auch die Gefahr des menschenfeindlichen Islam erkennt.

  2. @ #1 WahrerSozialDemokrat

    „… Danach Koranzitate“

    „Der größte Feind des Islams ist der Koran. Wenn die Leute erfahren was in ihm steht – Islam wird am Ende sein.“Ali Sina ex-Muslim

  3. Wenn der Killer ein Nazi gewesen wäre, würde man in der Flut der Zentralrats-Proteste ersaufen..

    Nein, nein, dafür reicht heute schon ein gebürtiger ethnischer Europäer zu sein! Linken würde es der Zentralrat der Juden noch geradeso verzeihen, ansonsten nur noch nem Juden oder Moslem selber…

    Oder bring ich da was durcheinander?

  4. In Aufnahmen von Überwachungskammeras
    sieht man die Kaltblütigkeit des Killers.
    Es würde mich nicht wundern wenn dieser Terroranschlag der Erste ist der von Dschihadisten-Rückkehrern, aus Syrien oder anderen Nahost Bürkriegsländern, in Europa ausgeführt wurde.

  5. Weiß Zeman mehr? Im gesamten Weltnetz ist momentan keine zuverlässige Info über einen Moslemtäter zu finden.

  6. Es gibt bereits zu viele gewaltbereite Moslems in Europa. Das wissen sämtliche Politiker, Medien, Richter/Staatsanwälte und Medien. Eine offizielle Kritik am Islam würde binnen von Stunden Innenstädte brennen lassen, weil die uns als angeblich gut integrierten Moslems dann den „Koran-Chip“ aktivieren.
    Warum allerdings die aktuell verfolgten Juden in Europa schweigen bleibt ein Geheimnis der Juden.

  7. Am Tag des Attentats nur 150 km weiter östlich jubelten Zehntausende dem Lideri zu!

    Im Dezember 2011 erschoss ein „Belgier“ auf einem zentralen Platz in Lüttich 7 Personen.

    In Antwerpen wählten viele Juden Vlaams Belang, weil sie den belgischen Sozialisten nicht trauten!

    Im September 2007 verbot der sozialistische Bürgermeister Freddy Zimmerman eine islamkritische Demonstration, in der Regel finden in Brüssel jährlich 300 Demonstartionen statt, die fast alle genehmigt werden, besonders die gegen die „Zionisten“!

    Wer Brüssel verstehen will, der werfe einen Blick auf die aktuelle Ratsfraktion der Sozialisten:

    http://www.brussels.be/artdet.cfm/4157

    The parties are classified according to the number of elected representatives. These are mentioned according to the order of precedence themselves.

    PS
    Yvan Mayeur, Mayor
    Faouzia Hariche, Alderwoman
    Karine Lalieux, Alderwoman
    Philippe Close, Alderman
    Mohamed Ouriaghli, Alderman
    Ahmed El Ktibi, Alderman
    Pascale Peraïta, City councillor
    Fatima Abid, City councillor
    Mohammed Boukantar, City councillor
    Sevket Temiz, City councillor
    Mounia Mejbar, City councillor
    Mustapha Amrani, City councillor
    Jean-Marie Amand, City councillor
    Rebecca Overloop, City councillor
    Khalid Zian, City councillor
    Naima Maati, City councillor

    10 von 17 = 59% Rechtgläubigenquote in der “europäischen” Hauptstadt!

  8. Ups, Fehler eingeschlichen …..
    Es gibt bereits zu viele gewaltbereite Moslems in Europa. Das wissen sämtliche Politiker, Medien, Richter/Staatsanwälte und Kirchenvertreter. Eine offizielle Kritik am Islam würde binnen von Stunden Innenstädte brennen lassen, weil die uns als gut integrierten verkauften Moslems dann den „Koran-Chip“ aktivieren.
    Warum allerdings die aktuell verfolgten Juden in Europa schweigen bleibt ein Geheimnis der Juden.

  9. Muhabbet-Steinmeier sorgt für Nachschub für das Weltsozialamt, dafür wurde die kalte Progression beibehalten, irgendwer muss die neuen jihadistischen SPD-Wähler ja „ali“mentieren:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/unterstuetzung-fuer-libanon-steinmeier-deutschland-nimmt-weitere-10-000-syrien-fluechtlinge-auf/9968270.html

    Deutschland wird nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier weitere Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien aufnehmen. Bei einem Besuch im Libanon nannte der SPD-Politiker am Donnerstagabend eine Zahl von „noch einmal 10 000“ Flüchtlingen. Wörtlich sagte Steinmeier: „Wir haben gerade innerhalb der deutschen Bundesregierung entschieden, dass wir zu den 20 000 Flüchtlingen, die wir aufnehmen, noch einmal 10 000, also 30 000 aufnehmen.“

  10. OT oder auch nicht ganz. Es kommen noch mehr.

    Dies stand heute abend in einem NL MSM Zeitung:

    do 29 mei 2014, 21:43
    Duitsland vangt nog eens 10.000 Syriërs op
    BEIROET –

    Duitsland vangt nog eens 10.000 vluchtelingen uit Syrië op, naast de 20.000 die er al zijn. Dit heeft minister van Buitenlandse Zaken Frank-Walter Steinmeier donderdag gezegd tijdens een bezoek aan Libanon. Dat land gaat gebukt onder een enorme vluchtelingenstroom uit buurland Syrië. Duitsland geeft nog eens 5 miljoen euro extra om de regering in Beiroet bij die opvang te steunen, aldus de sociaaldemocratische bewindsman.

    übersetzt heisst das sinngemäss: Deutschland fängt noch mal 10.000 Flüchtlinge aus Syrien auf, neben den 20.000 die schon da sind. Das hat Aussenminister Walter Steinmeier am Donnerstag gesagt während seines Besuches an Libanon.Dieses Land geht gebückt unter einer Strom von Flüchtlingen aus dem Nachbarland. Deutschland gibt die Regierung in Beirut auch noch mal 5 Mio € extra zur Unterstüztung zum helfen bei der Auffang.

  11. Ja ist es den so schwer die Wahrheit beim Namen zu nennen?
    Islam und Hass gehoert nun mal zusammen.

  12. #17 Nemesis (30. Mai 2014 00:09)

    Getrennt marschieren, vereint schlagen!

    Helmut Graf von Moltke, Preußischer General

  13. Wir sollten, bei allen Argumenten, die die Verfassungsfeindlichkeit des Islam belegen, darauf achten, nicht von sachlicher Islamkritik in pseudokritische Hasstiraden zu verfallen. Damit spielen wir nur unseren Gegnern in die Hände.

    Die Hintergründe des Attentats im jüdischen Museum in Brüssel sind bislang mW nicht aufgeklärt. Aber vielleicht kann ja jemand mit aktuellen Informationen zur Sache dienen.

    Ansonsten sollte da, neben Trauer um die Opfer und Mitgefühl für deren Angehörige, erst mal Zurückhaltung geboten sein.

  14. Die Politiker des ehemaligen Ostblocks scheinen mir die vernünftigsten zu sein. Auch Vaclav Klaus, der Merkels dilettantische Energiepolitik anprangerte. Last, but not least:

    Der russische Präsident Putin hat unlängst vor der russischen Volksduma eine Rede gehalten, die Rückgrat beweist.

    “Lebt in Russland wie Russen! Jede Minderheit, gleichgültig, woher sie kommt, sollte, wenn sie in Russland leben will, dort arbeiten und essen,Russisch sprechen und das russische Gesetz respektieren.
    Wenn sie das Gesetz der Scharia bevorzugen und das Leben von Muslimen führen wollen, dann raten wir ihnen, dorthin zu gehen, wo das Staatsgesetz ist.Russland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland, und wir werden ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder unsere Gesetze zu ändern versuchen, um ihre Wünsche zu erfüllen, egal, wie laut sie „Diskriminierung“ schreien. Wir werden keine Missachtung unserer russischen Kultur dulden. Wir sollten besser aus dem Selbstmord von Amerika, Deutschland, England, Holland und Frankreich eine Lehre ziehen, wenn wir als Nation überleben wollen. Die Muslime sind gerade dabei, diese Länder zu übernehmen. Die russische Lebensart und Tradition ist nicht vereinbar mit dem Kulturmangel oder dem primitiven Wesen des Gesetzes der Scharia und der Muslime. Wenn diese (unsere) ehrenwerte gesetzgebende Körperschaft in Erwägung zieht, neue Gesetze zu schaffen, sollte sie zu allererst das Interesse der russischen Nation im Auge haben, in Anbetracht der Tatsache, dass muslimische Minderheiten keine Russen sind.”

    Die Politiker der Duma gaben Putin eine fünfminütige stehende Ovation.

  15. Nach diesen islamkritischen Äußerungen muss der tschechische Staatspräsident Miloš Zeman im rotgrünen Irren-Weltbild jetzt ein ganz phöser phöser Nazi sein.

    Und wenn Herr Zeman nach jetzt nach Deutschland kommen würde, dann würden Antifa-Schläger-Einheiten aufmarschieren und diesen phösen phösen Nazi im Kampf gegen Räääächts ganz schon einheizen oder gar zusammenschlagen, da doch Herr Zeman so offensichtlich gegen die bunte Bereicherung durch den friedlichen und toleranten Islam sei.

    😉

  16. #21 reimi (30. Mai 2014 00:17)

    1981 fühlte ich mich bei Reagan sicherer als bei Breschnew.

    1989 fühlte ich mich bei Bush und Gorbatschow gleichermaßen sicher.

    2014 fühle ich mich bei Putin sicherer als bei Obama!

  17. Habe ich eine wichtige Meldung nicht mitbekommen? Steht denn schon fest, dass der Attentäter in Brüssel ein Islamanhänger ist?

  18. Wo ist eigentlich dwer koksende, nuttenbenutzende Journalistendarsteller in solchen Momenten? Ach ja, am koksen und Nutten benutzen… Friedmann, übernehmen Sie! *würg*

  19. Nur ein Beispiel aus dem Europol Bericht zu Terrorismus:

    Insgesamt wurden in Europa im vergangenen Jahr 216 Personen im Zusammenhang mit „religiös motiviertem Terrorismus“ (= islamischer Terrorismus) verhaftet 49 Personen im Zusammenhang mit Linksextremem und 29 Personen im Zusammenhang mit rechtsextremem Terrorismus (Wobei 20 davon in Griechenland verhaftet wurden, im Zusammenhang mit der nun mit 3 Sitzen im EU Parlament vertretenen Partei „Goldene Morgenröte“).

    In Frakreich gab es die meisten, nämlich 143 Verhaftungen von Verdächtigen im Zusammenhang mit „religiös motiviertem Terrorismus“ und ganze drei (!) Verhaftungen im Zusammenhang mit rechtsextremem Terrorismus.

    https://www.europol.europa.eu/sites/default/files/publications/europol_tsat14_web.pdf

    Fazit: Mehr Geld im Kampf gegen Rechts®

  20. … ich vermute im Gegenteil, dass diese Xenophobie und sagen wir dieser Rassismus oder Antisemitismus aus den eigentlichen Grundlagen der Ideologie hervorgeht, …

    – Da vermutet er richtig, aber das ist nix neues für die Leser hier.

    Aber der Artikel aus der Tagesschau ist auch ziemlich manipulativ


    „Vielen Menschen gefällt zum Beispiel auch nicht, dass ich mit meinem Freund zusammen bin, aber sie müssen ja nicht hinsehen, wenn sie nicht wollen. Ob ich also finde, dass diese Werbung erlaubt sein sollte? Ja! Ob ich sie trotzdem für geschmacklos halte? Allerdings! Man kann sowas auch anders formulieren und trotzdem seine Botschaft rüberbringen.“

    – Hier wird mal wieder ordentlich rumgegendert und natürlich ist Pamela Geller rechts-konservative .

  21. @25 Rheinlaenderin

    Wäre es ein Nazi gewesen, dann würde Tag und Nacht über nichts anders mehr berichtet werden.
    So aber hört und liest man schon seit Tagen nichts mehr.
    Das ist schon sehr verdächtig.
    Auch nach Toulouse wurde es sehr schnell ganz still oder als das Attentat 2011 auf einen Weihnachtsmarkt in Lüttich verübt wurde.

  22. #30 MadMurdock

    Zudem sind Nazis mit schwarzem Haaren und schwarzem Vollbart relativ selten… siehe Bilder der Überwachungskameras… 😉

  23. Eigentlich ist diese Sachlage für die meisten hier klar. Aber es gehört für einen Politiker eben Mut dazu, es klar aussprechen und aus der Bande der Islam-Kollaborateure und Dummgutmenschen auszuscheren.

  24. #25 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 00:29)

    Habe ich eine wichtige Meldung nicht mitbekommen? Steht denn schon fest, dass der Attentäter in Brüssel ein Islamanhänger ist?

    Keiner weiß was genaues! Sie haben nichts verpasst.

    Ich selber gehe von einem Verwirrten aus der den „Koran“ oder „Mein Kampf“ gelesen hat und endlich mal andere töten wollte, weil die an seiner Doofheit schuld sind…

    Im engeren Sinne ein Antifa unter Psychopharmaka.

    Und es gibt nicht einen drogenfreien Antifatisten! Da wette ich sogar 10 Pittermänchen drauf! 😉

  25. #23 Eurabier (30. Mai 2014 00:24) #21 reimi (30. Mai 2014 00:17)

    1981 fühlte ich mich bei Reagan sicherer als bei Breschnew.

    1989 fühlte ich mich bei Bush und Gorbatschow gleichermaßen sicher.

    2014 fühle ich mich bei Putin sicherer als bei Obama!

    Hättest du Reagan und den Kriegsverbrecher Bush weggelassen, hättest du mich an deiner Seite.

  26. #34 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2014 00:48)

    #25 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 00:29)

    …..Sie haben nichts verpasst.
    —————

    WSD, seit wann siezt Du mich. Stelle mal das Bier weg 🙂

  27. #31 STS Lobo (30. Mai 2014 00:37)

    #30 MadMurdock

    Zudem sind Nazis mit schwarzem Haaren und schwarzem Vollbart relativ selten… siehe Bilder der Überwachungskameras
    ———————

    Ich kann keinen Vollbart erkennen.

    Standbild vom Täter:

    http://www.tz.de/welt/attentat-bruessel-polizei-sucht-diesen-mann-zr-3594299.html?cmp=defrss

    Videoaufzeichnung vom Täter:

    http://diepresse.com/home/panorama/welt/3812157/Ein-Video-zeigt-den-Attentaeter-von-Brussel-?_vl_backlink=/home/panorama/welt/3811629/index.do&direct=3811629

  28. #37 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 00:56)

    Mir fällt es echt schwer im Internet zu duzen!

    Fällt mir schon so schwer, ok in der Kneipe leicht, ist dann Situationsbedingt. Aber ansonsten kann ich mich nur schwer damit anfreunden.

    Ist nicht böse oder gar verachtend gemeint, sondern immer mit Achtung verbunden.

    Ich kann auch im Internet keine Freundschaft knüpfen, ist mein Problem. Ich kann oft lockerer und vorpreschend sein, aber eigentlich bin ich abwartend vorsichtig.

    Das mit „Du“ und „Sie“ ist nicht mein Ding, im Zweifel jeweils auf der sicheren Seite. Im Internet für mich immer das „Sie“ auch beim „Du“.

    Zum Trost, selbst bei der SPD als Genosse kam ich mit dem Du grundsätzlich nicht zu recht…

    Und im Internet überhaupt nicht… 🙁

    Diese Dutz-Freundschaft unter Genossen war extrem verlogen! Fiel besonders beim letzten „Hart aber Unfair“ auf. Wo Claudia besonder provokativ das „Du“ verwendete! Und zwar zur Trennung und Ausgrenzung! Und alle machten es mit…

  29. #40 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2014 01:12)

    #37 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 00:56)

    Mir fällt es echt schwer im Internet zu duzen!
    ————-

    WSD, was ist heute mit Dir los? Seit über drei Jahren duzt Du mich hier und nun fällt es Dir schwer?

    Hu, hu, ich bins, die Rheinlaenderin aus der Feindstadt Düsseldorf 🙂

  30. #15 Sebastian_Nobile (30. Mai 2014 00:08)

    Tausche Gauck gegen Zeman!

    Apropos IM Larve:

    Katholikentag – Gauck ruft katholische Laien zum Einmischen in ihrer Kirche auf

    http://www.idowa.de/home/artikel/2014/05/29/gauck-ruft-katholische-laien-zum-einmischen-in-ihrer-kirche-auf.html

    Kann der Klugscheisser nicht einfach mal seine Klappe halten?

    Als ev. Pfaffe sind seine Einmischungen schon unangebracht genug, aber als BP ist Papstbashing beim kath. Kirchentag ja wohl mal völlig daneben:

    Auf die Frage zum Wirken von Franziskus und die Erwartungen an den Pontifex sagte das Staatsoberhaupt, das müsse man abwarten. „Auch herzliche und gefühlsbetonte Menschen könnten sehr konservativ sein (…) und Veränderung eher bremsen als befördern.“

  31. #42 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2014 01:32)

    Ich bekomme dieses Internet und Realität aber trotzdem nicht übereinander… irgendwas stimmt da nicht…
    ————

    Du sollst die beiden Dinge ja auch nicht übereinander bekommen sondern trennen.

    Gehe mal am Wochenende aus, gehe in die Realität.

    @ PI: Sorry für den kleinen Privatplausch, aber WSD scheint heute einen Moralischen zu haben 🙂

  32. #45 unrein (30. Mai 2014 01:43)

    Katholikentag – Gauck ruft katholische Laien zum Einmischen in ihrer Kirche auf

    Was will der vielweiberer Gauck in Sünde lebend und islamverliebter Sozialist als judenhassender Luther-Jünger dessen Anti-Christentum auch für germanische Hexenverbrennung und National-Sozialismus steht, geschweige über Genderismus und Satan-Humanismus redend, auch nur dem schwächten aller Katholiken sagen wollen?

    NICHTS!

    Ausser EU…

  33. #44 VivaEspana (30. Mai 2014 01:41)

    #39 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 00:58)
    “Ich kann keinen Vollbart erkennen.”

    Hier glaube ich, einen kurzhaarigen Vollbart zu erkennen:

    —————-

    Sieht eher aus wie ein Schatten am Kinn. Vollbart und schwarze Haare bedeuten nicht automatisch Islamanhänger. Aber ich tendiere auch dazu, dass es ein Kulturbereicherer war.

    Uwe und Uwe können es nicht gewesen sein.

  34. #48 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2014 01:51)

    #46 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 01:49)

    Ja hast recht. Da bin ich dann beim BPE-Stand in Köln! Voll real…
    ———

    Ne, dann stehst Du trotzdem mit einem Beim in Internet und bist mit Deinen Gedanken bei PI etc.

  35. #52 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 02:09)

    Minikühlschränke und Flatscreens
    Von der Leyen lässt 50.000 Bundeswehr-Stuben renovieren…

    …vermutlich um sie mittelfristig als Willkommenskulturheime für Fluchtfachkräftlinge nutzbar zu machen.

  36. @45 Unrein:

    Ich denke, der Gauck genießt das. Die moralische Instanz zu sein, der deutsche Oberlehrer, egal um was es geht. Sowas geht nur in der „embedded reality“ der oberen Sphären dieses Landes. Wolkenkuckucksheim lässt aus jeder salbungsvollen Schwafelei des Präsi grüßen! Ich wüsste so gern, ob und welchen Dreck der am Stecken hat aus der DDR-Zeit. Ich möchte dem nix nachsagen, aber dass jemand so hoch kommt in diesem ekelhaften Klüngel-System, das wir unsere politische Landschaft nennen, muss irgendwas dahinterstecken…

  37. #52 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 02:09) zu vdL

    Warum haben Frauen so kleine Füße?
    Damit sie besser vor den Herd passen.
    :mrgreen:

  38. #55 VivaEspana (30. Mai 2014 02:46)

    #52 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 02:09) zu vdL

    Warum haben Frauen so kleine Füße?
    Damit sie besser vor den Herd passen.

    —————–

    Richtig, darum hat uns die Natur mit kleinen Füßen ausgestattet, denn……die Männer mit ihren dicken Bäuchen kommen nicht an den Herd heran 🙂

  39. Vielen Dank für den Hinweis auf die Richtigstellung von Tapfer im Nirgendwo! Dort sind auch weitere lesenswerte Texte zu finden:
    http://tapferimnirgendwo.com/2014/05/29/palastinenser-der-grosmufti-und-die-spd/

    2: Die SPD, die Fatach und der Holocaust
    Die Fatach, die all diesen Zielen und Überzeugungen ungebrochen und unhinterfragt verpflichtet ist, zeichnet als Vollmitglied der Sozialistischen Internationalen, gemeinsam mit der deutschen Regierungspartei SPD. Die Fatach hat in der Sozialdemokratischen Partei Europas einen Beobachterstatus sie stimmt also dort nicht gemeinsam mit der SPD ab, hat aber Rederecht und ist ein akzeptierter Partner. Oft ist auf dieser Plattform von “gemeinsamen Zielen” die Rede.

    Fatah (arabisch) heißt Sieg durch Eroberung, Sieg durch das Wegschaffen von Hindernissen.
    Was bedeutet das: Das Hindernis ist 1) die jüdische Unabhängigkeit des Staates Israel, und 2) erobert werden soll das jüdische Land.

    Zwischen der alten PLO und der neueren Fatach besteht kein Unterschied, die Doppeltyranneien des Muftis al-Husseini und des Demagogen Arafat ragen ungebrochen durch die Zeiten, gemeinsam mit Hitlers Schatten. In der Charta der Fatach (Artikel 12) stehen die Ziele der “kompletten Befreiung Palästinas” und “die Ausrottung der ökonomischen, politischen, militärischen und kulturellen Existenz des Zionismus”: Es handelt sich um die Ziele des Muftis Al-Husseini.

  40. #57 VivaEspana (30. Mai 2014 03:04)

    #56 Rheinlaenderin (30. Mai 2014 02:56)
    WSD?

    ——–

    Verstehe ich jetzt nicht. Was meinst Du?

  41. Nun sind die Wahlen zum EP gelaufen, nun dürfen auch die Systemmedien damit herausrücken, was die Ermittlungsbehörden schon vorher wussten, aber auf Geheiß der Politik zurückhielten, damit der Terroranschlag zum Hetzen gegen angebliche „rechte Stimmungsmache im Wahlkampf“ missbraucht werden konnte.

  42. @ #20 Hinnerk Grote (30. Mai 2014 00:12)

    Wer ist „wir“, Sie?
    Und geben Sie auch rechtzeitig Bescheid, ab wann Spekulieren gnädigerweise erlaubt wäre?

    +++Belgien ist übrigens bekannt dafür, die Wahrheit bei Kriminalfällen zu unterdrücken, also müssen wir lange spekulieren.

    Der Todesschütze, der Terrorist, Marokkaner Nordine Amrani(Nur-al-Din Amrani 1978 bei Brüssel geb.), der auf dem Lütticher Weihnachtsmarkt, 2011, 6 Menschen ermordete und 124 verletzte war ja bloß ein vorbestrafter Waffennarr und Vergewaltiger mit schlechter Kindheit, jedenfalls ein absoluter Einzeltäter.

    Zuvor hatte er noch eine 45-jährige Putzfrau vergewaltigt(dies erwähnt Wikipedia nicht) und ermordet(Wikipedia: „soll … getötet haben“). Wikipedia verlinkt zu mehreren Zeitungen. Natürlich viel zu Belgischen in Französisch, was nur wenige deutsche Leser können.

    Er sei früh verwaist LÜGT Wikipedia. Daß seine Mutter starb, als der Moslembengel schon 20 war und er einen ein Jahr älteren Bruder hatte, wird unterschlagen.

    Apropos älterer Bruder. Blubb-Bild gab dem Abdelhak Amrani eine Plattform um die „Einsame-Waise-Theorie“ zu verbreiten:

    „“Nach dem Tod unserer Mutter 1998 war ich verantwortlich für den Kleinen(Da waren die beiden 20 und 21 Jahre alt!). Wir waren wie Jing und Jang.“

    Wie konnte der massige Bodybuilder, der nachts auch als Türsteher arbeitete, also nur so abgleiten und zum eiskalten Killer werden?

    Es ist die Frage, die auch Abdelhak, der selbst als Lkw-Fahrer in Brüssel lebt, quält. Denn er weiß: „Mein Bruder hatte immer Geschäfte gemacht, dabei geriet er an die falschen Leute. Es gibt viele Banditen hier in Lüttich…

    (Anm.: Banditen welcher Ethnie und Religion?)

    Die Qual und der Schmerz der Angehörigen lassen auch Abdelhak Amrani nicht los: „Ich fühle mehr für sie als für meinen Bruder.““, log er mediengerecht für die Bildzeitung.

    Ein Schreiber, zwei Leserbriefe zum Thema:
    http://www.moz.de/nc/kommentare/mc/1000810/44/

    Dem linksversifften, islamophilen Wikipedia war jedenfalls wichtig:
    „“Lief der Täter aus Angst vor neuer Haftstrafe Amok?““, Der Westen.

    „“In jüngster Zeit schien der mehrfach vorbestrafte Attentäter von Lüttich wieder auf den rechten Weg zurückgefunden zu haben… „Er hatte eine feste Freundin, eine Krankenschwester aus Lüttich, die hier auch zu Besuch kam“, sagte (MOSLEM) Cakti E. der belgischen Zeitung „De Morgen“ über den Attentäter aus seiner Nachbarschaft. „Er schien wieder eine Zukunft zu haben. Er war ein freundlicher Mensch.“ Zudem habe der 33-Jährige sich in Abendkursen weitergebildet. „Mit ihm schien alles gut zu sein“, sagt Cakti E., der nach eigenen Angaben praktisch täglich mit dem Attentäter ein Schwätzchen gehalten hat… Nur dem heftigen Wind ist es zu verdanken, dass sich nicht noch mehr Menschen auf dem Platz vor dem Gerichtsgebäude tummelten – der Weihnachtsmarkt war wegen des stürmischen Wetters geschlossen…““
    http://www.derwesten.de/panorama/der-attentaeter-von-luettich-war-wegen-waffenbesitzes-vorbestraft-id6162648.html

    Ein islamischer Intensivtäter, der in Belgien dauernd Strafen erlassen und Milderungen bekam und wenn er im Knast war garantiert mit Koran, Imam und Halalfraß gehätschelt wurde – und Angst vor dem Knast, wo er von vielen schwerkriminellen Glaubensbrüdern empfangen worden wäre! Ich lach mich schlapp!

    Wikipedia nennt ihn Amokläufer, wie jene irren Schüler, der in ihrer Schule herumballern.

    +++

    FÄLLT BELGIEN ALS ERSTES EUROPÄISCHES LAND AN DEN ISLAM???

    2012: Belgien gut 11 Mio. Einwohner gesamt.
    1,35 Millionen stammen aus Ländern außerhalb Europas (Marokko, Türkei, Algerien, Kongo).
    [362 Einwohner pro qkm; Deutschland 226 pro qkm.]

    Belgien, Nationalhymne
    de jure: keine – de facto: Brabançonne

    (Belgien – Ein Königshaus mit deutschen Wurzeln, ndr.de)

  43. #3 nicht ganz. Die schlimmsten Feinde der Juden waren seit je her die Juden. Und das sage ich dir als einer 😉

    Ähnlich wie die schlimmsten Feinde der Deutschen seit her die Deutschen selbst waren. So wie die Verräter im Reichsttag ihr eigenes Volk ins verderben stürzen, so werden wir vom ZDJ, und von der großen Mehrzahl unserer Politiker verraten.

  44. @ #45 unrein (30. Mai 2014 01:43)

    Unglaublich, Prädikant Gauck hetzt Katholiken gegen den Papst auf!!!

  45. Das Simon Wiesenthal Centrum in Paris beklagt sich über die Morde und bringt in ihren Rundmails diese auf subtile Weise in Verbindung mit der Wahl der Rechtskonservativen in Paris.

    Only hours after a terrorist murdered four people at the Jewish Museum in Brussels and a day after two people were attacked as they left Sabbath services in Paris, Europeans went to the polls to vote in the European Parliamentary elections.

    The newly-elected parliamentarians represent France’s National Front, Greece’s extremist Golden Dawn, Hungary’s Jobbik, and for the first time a representative from the German NPD, neo-Nazi party. The core constituencies of these political parties are attracted by xenophobia, nativist nationalism, anti-immigrant rhetoric (especially against Muslims), and anti-Semitism.

    Was sind den das für Kapos?
    Ich fass es nicht!
    Was hat eine UKIP mit der NPD zu tun????
    Die schmeißen ja alles in einen Sack! Das kann nur böswillige Absicht sein.
    Offensichtlich zahlt Dumont deren Gehälter!

  46. @ #62 Vitaly (30. Mai 2014 06:35)

    Was heißt DIE Juden, DIE Deutschen???

    Immer diese dämlichen Verallgemeinerungen!

    Was wollen Sie damit eigentlich erreichen? Den Islam und die Gefahr durch Moslems relativieren, gar entschuldigen?

    Oder die Deutschen mal von Rechts her prügeln?

    Von Links her, selbst von EU und USA bekommen wir ja schon immer Senge:
    „Deutschland verrecke!“ usw. Die einen sagen es offener, die anderen durch die Blume.

    Oder gerade erst vom Kommunistenkönig Gauck, wir Deutsche seien zu gleichgültig und zu satt. Uns würde unser Leben in den Schoß fallen. Ach ja, die Deutschen arbeiten nicht und müssen keine horrenden Steuern und Sozialabgaben für Gaucklers ausländische Liebling mit dunkler Haut und schwarzen Haaren abdrücken???

  47. Ich halte das für sehr naheliegend. Der Islam zeichnet sich durch Attentate auf alles und jeden, den er als Bedrohung ansieht aus. Juden werden hier in Europa angegriffen, Christen in Afrika, Aleviten und Sunniten im Nahen Osten.

    Trotzdem könnten immernoch Neonazis dahinterstecken. Im Haß auf Juden sind sie und die Islamisten „ein Herz und eine Seele“.

  48. Interessanter Weise ist das Attentat in der „Hauptstadt“ der EUDSSR scheinend vollkommen aus dem Fokus der links gebürstenden Betonmedien verschwunden.
    Daraus läst sich eigendlich nur der Schluß ziehen das der/die Attentäter unter Multikulti Schutz stehend, das happy-deppi alles ist Bunt Lebensgefühl nicht stören dürfen.

  49. 29.05.14 | 21:00 Uhr

    Deutschland wird nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier
    weitere 10’000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Damit wird Deutschland insgesamt 30’000 syrischen Flüchtlingen Aufenthalt bieten.
    http://www.hna.de/nachrichten/politik/steinmeier-deutschland-nimmt-10000-weitere-syrien-fluechtlinge-zr-3595926.html
    WIEVIELE MOSLEMISCHE SYRER SIND DENN IN LETZTER ZEIT EINGEFLOGEN WORDEN, OHNE, DASS WIR DIES ERFUHREN???
    Hieß es bislang nicht, zu 5000 kämen weitere 5000 dazu???

  50. OT ans PI Team sowie Foristen- seit Tagen ist PI mobil kaum noch zu lesen es erfolgt eine Weiterleitung auf ominöse Seiten, die Updates von Playern (die bei mir alle aktuell sind) fordern. Sieht schwer nach Phishing aus bitte stellt das ab!

  51. Aus der Welt-online vom 29.12.2007
    wusste es die Welt bereits:

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu. Von Zafer Senocak […]

    weiter lesen: http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

    … aber die Welt schweigt – warum

  52. PS zu #69:

    Muslime töten auf Befehl Allahs.
    Nazis haben auf Befehl Hitlers getötet.

    Damit wird die Eigenverantwortung für das eigene Handeln von Muslime geleugnet und auf Allah geschoben. Ein Muslim sagt: „Nicht ich bin für mein Handeln verantwortlich, es ist Allah“. Der Terror wird solange weiter gehen, bis der Muslim für sein Verhalten die Verantwortung übernimmt.

  53. Dieser Artikel der Tagesschau zeigt wieder, wir resistent dieser Personenkreis vor der Wahrheit ist. Dieses Verhalten erinnert mich sehr stark bei Personen, die psychisch krank sind. Ihre grundlegende Ursache ist fast immer eine tiefsitzende Angst vor dem was in der eigenen Psyche vor sich geht. Sie leiden an mangelnder Selbstreflexion, mangelndem Empathieempfinden und einer großen Diskrepanz in ihrer Selbst- und Fremdwahrnehmung. Wird ihnen die Realität vorgespiegelt, lehnen sie es in der Regel ab dieses Realität anzuerkennen. (Beispiele: Ein Alkoholiker sieht sich nicht als Alkoholiker, ein Geisterfahrer sieht sich nicht als Geisterfahrer, ein Verbrecher sieht sich nicht als Verbrecher. Trotz das im Koran das Töten von Ungläubigen befohlen wird (Q2:191 u.a. und in Verbindung mit Q8:17) und Muslime sich auf diese Befehle berufen, werden dies Befehle und der Sachverhalt von Ungläubige geleugnet. Ihre Angst sich der Realität zu stellen ist einfach zu groß, lieber leben sie in ihrer Scheinwelt, um zu überlegen. Angst ist ein sehr schlechter Ratgeber.

  54. Die muslimische Liga in Belgien sowie weitere muslimische und arabische Vereinigungen haben das Attentat vom Samstag verdammt, sich von jeglicher Form Gewalt distanziert und den Familien der Opfer ihre Solidarität und ihr Beileid erklärt.

    Mohammed war ein Judenmörder. Solange sich die obigen Muslime nicht glaubwürdig von diesem Judenmörder Mohammed distanzieren, sind obige Worte üble Taqiyya.


    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mordanschlag-auf-juedisches-museum-in-bruessel-juden-unter-schock-a-971830.html

  55. „Tausche Gauck gegen Zeman!“

    Das sehe ich ganz genauso, vorallem und auch wegen seinem Vorgänger.
    „Der Islam gehört zu Deutschland“ – Christian Wulff…

    Da scheinen mir die Tschechen doch etwas realitätsbewußter zu sein.

    zu #36 ratio2010 (30. Mai 2014 00:56)
    und den türkischen Bankangestellten welche in Graz ihr Unwesen trieben,
    Vielen Dank für diese Info, gedacht hatte ich es mir schon.

  56. Mal gespannt, wann sie mit der Wahrheit rausrücken müssen, daß natürlich mal wieder ein durchgeknallter Muselman geschossen hat….

  57. Danke, für die Aussage, Herr Zemann! Aber das ist nicht überraschend, dass es islamische Anhänger sind. Brüssel gilt schon lange als heimliche Hauptstadt des Islam. Die Stadt ist durch und durch Islamversifft mit Türken, Arabern und Marokkanern. In einigen Stadtteilen haben die Mondgötzenanhänger schon eine eigene Scharia-Sittenpolizei rumlaufen, die darauf achten, dass sich speziell ihre gebärmaschinenden Weiber nicht zu westlich geben.

  58. hat man schon was vom Zentralrat der Juden was gehört. Nein, wird man auch nicht. Die haben sich schon lange aus nackter Angst vor den Anhängern des Mondgötzenkultes mit denen arrangiert und loben den Islam über den grünen Klee, wie friedfertig er doch ist und setzen sich sogar dafür ein, dass der Islam sich auch in Deutschland ungehindert verbreiten kann.

    Keine Theorie! Man muss sich mal diesen Friedmann in einer talkshow anhören, wie der die Werbetrommel für den Islam in Deutschland schlägt; das verblüfft selbst die Moslems, die das nicht besser machen könnten.

  59. Wenn es Terror gibt auf der Welt,steckt oft ein Korananhänger dahinter.Das Buch ist des Teufels.

  60. #79 bona fide (30. Mai 2014 09:25)

    hat man schon was vom Zentralrat der Juden was gehört. Nein, wird man auch nicht. Die haben sich schon lange aus nackter Angst vor den Anhängern des Mondgötzenkultes mit denen arrangiert und loben den Islam über den grünen Klee, wie friedfertig er doch ist und setzen sich sogar dafür ein, dass der Islam sich auch in Deutschland ungehindert verbreiten kann.

    Keine Theorie! Man muss sich mal diesen Friedmann in einer talkshow anhören, wie der die Werbetrommel für den Islam in Deutschland schlägt; das verblüfft selbst die Moslems, die das nicht besser machen könnten.

    Dachte immer, die wären aus Überzeugung die lautstärksten Förderer von „Multikulti“…

  61. Der Wind dreht sich und die Muslime merken es und fangen sofort an, um Hilfe zu schreien. Aber es hilft nichts. In Europa weht seit der Wahl ein anderer Wind und er wird zunehmen, da können sich die linksgrün versifften Politiker noch so aufregen. Ohne Bürgerkrieg wird es nicht gehen, den Islam einzuwecken aber es muss einfach sein, damit diese Steinzeitideologie in die Schranken verwiesen wird. Der Islam ist die Verkörperung Satans auf Erden. Jede, aber auch jede Massnahme, ihn zu beseitigen ist zu begrüssen!

  62. Tschechien hat seit Jahren ein ständig wachsendes Islamproblem, aber da wird das wenigstens noch diskutiert. Es begann mit einem in einer Prager Moschee im Stadtteil Cerny Most mit versteckter Kamera unter falscher Identität gefilmten Dokument (Jahre vor der britischen „Undercover Mosque“), das 2009 im tschechischen Fernsehen gezeigt wurde. “Undercover as a Muslim in Prague”. In drei Teilen mit englischen Untertiteln:

    http://www.youtube.com/watch?v=DzF5DQlYiIU

    Hass, Hass, Hass, Islam, Islam über alles, Koran, Islam, Hadith, Hass, Mohammed.

    Diese Moschee, in der damals gefilmt wurde, wurde jetzt – neben weiteren islamischen Treffpunkten – gerade von der tschechischen Polizei durchsucht – eine veritable Razzia:

    http://praguepost.com/the-big-story/38665-update-police-accuse-man-over-islamic-book-after-prague-mosque-raid

    Und wie immer zetern die Mohammedaner in Tschechien lautstark rum, der Islam habe nichts mit dem Islam zu tun und die Polizei sei ganz doll böse, harmlose Mordgesellen und Hetzer zur Verantwortung zu ziehen:

    http:// www. nytimes. com/ 2014/04/29/world/europe/muslim-leaders-denounce-police-over-raids-in-czech-capital.html?_r=1

    Erinnert sei auch noch an die Explosion in der „palästinensischen Botschaft“ in Prag, in der sich um Weihnachten herum der Arab-Botschafter beim Bombenbauen in seiner Botschaft (das ganze wurde von arabischer Seite abgebügelt und alle Ermittlungen behindert bis geblockt) in die Luft sprengte.

  63. Habe gerade kurz quergeguckt: Der Vierfachmord von Brüssel per AK 47 ist aus allen belgischen Online-Zeitungen verschwunden.

    Da Israelis ermordet wurden, hoffe ich doch sehr, daß der Mossad in dieser islamversifften Stadt mittlerweile aktiv ist. Erst recht, da von Belgien nur das übliche Bla kommt „wir tun unserer Möglichstes, den Täter zu finden“.

    Das erschossene Ehepaar Riva wurde letzten Dienstag in Tel Aviv begraben. Sie hinterlassen zwei Töchter, 15, und 17:

    http://www.timesofisrael.com/israeli-couple-slain-in-brussels-attack-laid-to-rest/

  64. Seit zwei Jahren sammle ich vor den Münchner Kirchen Unterschriften gg. das geplante Islamzentrum. Die Tschechen waren die Einzigen, die von sich aus herankamen und unterschreiben wollten, nachdem sie das Plakat an der Rückenlehne meines E-Bocks gelesen hatten. Zemans Unbefangenheit überrascht mich daher nicht.

  65. Das größte Problem der Welt hat 5 Buchstaben:
    I
    S
    L
    A
    M.
    Es wurde Zeit, dass ein Politiker

  66. Es wurde Zeit, dass ein Politiker sich entsprechend dazu äußert.
    (Die PI Seite ist sehr instabil, kaum ein paar Wörter geschrieben, ist sie offline… gehackt?)

Comments are closed.