hafUnter dem Titel „Die Euro-Klatsche: EU-Gegner vor dem Triumph? diskutiert Frank Plasberg heute Abend (ARD, 21 Uhr) in seiner Talkshow „Hart aber Fair“. Mit dabei auf Seiten der EU-Kritiker sind der stellvertretende Sprecher der AfD, Hans-Olaf Henkel und der Publizist Henryk M. Broder. Als Gegenpart treten Terry Reintke (Grünen-Kandidatin bei der Europawahl), Elmar Brok (CDU-Europaabgeordneter, Außenpolitischer Sprecher der EVP, seit 34 Jahren Mitglied des Europäischen Parlaments) und Rolf-Dieter Krause (Leiter des ARD-Studios Brüssel) in den Ring.

In der Beschreibung zur Sendung heißt es:

Miese Wahlbeteiligung und Durchmarsch der Europa-Kritiker – bei der Wahl zum EU-Parlament droht eine Klatsche für die etablierte Politik. Haben die teure Euro-Rettung und Brüssels Bürokratie das Ansehen der EU ramponiert? Oder halten die Bürger ein Europa, das frei, friedlich und ohne Grenzen ist, schon für einen Selbstläufer?

PI-Leser können sich wie folgt an der Sendung beteiligen:

» Während der Sendung nimmt die Hart aber Fair-„Zuschaueranwältin“ Brigitte Büscher Ihre Fragen und Meinungen auf: Telefon: 0800/5678-678 und Fax: 0800/5678-679.
» Email: hart-aber-fair@wdr.de
» Hier gehts zum Hart aber Fair-Gästebuch!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

166 KOMMENTARE

  1. Danke für die Mühen, diesen TV-Tipp zu veröffentlichen. Aber ich werd mir den Scheiß nicht ansehen…

    Was will der Broder überhaupt da? Erst bewirft er die AfD mit Schmutz und jetzt setzt er sich neben einen AfD Funktionär auf die Seite der EU-Kritiker?
    Nee, danke…

  2. Mal sehen, wie fair der Herr Plasberg ist bzw. welche politischen Regieanweisungen ihm in’s Pflichtenheft geschrieben wurden.

  3. Oh, wie ich sie liebe, die EU.Ein Friedensprojekt für alle Menschen, ..alle, denn ich liebe doch alle …Menschen.
    Vorher war doch nur Krieg, Hunger und Anarchie.
    Erinnern wir, uns an die Verhöre unter heißen Lampen mit 100 Watt Glühbirnen.“Was haben Sie anzumelden? Heh!- Nichts? -Na warte Früchtchen!“
    So ging es damals allen Europäern. Haben wir das etwa vergessen? Die Demütigungen und
    Kofferraumuntersuchungen, die rektalen Revisionen? Nur weil wir über Grenzen fuhren, waren wir Freiwild der Zöllner, die schon seit der Bibel gehasst wurden.
    Daher frage ich Euch alle,…wollen wir das wieder?

  4. Soso, die Vorstellungsrunde ist schon mal sehr „fair“:
    2 gegen 3.
    Allerdings geht’s schon gut los ;-)))

  5. Henkel und Broder!
    DAS WIRD GEIL!

    (Broder hat die Brille schon auf „Fliegerabwehrstellung“ geschoben…)

  6. Will jemand die Geheimnisse der Wahnsinns-Religion iSSlam kennenlernen?

    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, vielen Dank! Mod.***

  7. @ #5 PeterT.

    Ich kann mich auch noch gut daran erinnern, wie furchtbar meine Kindheit und Jugend war:

    Überall diese ekelhaften hellhäutigen, hellharigen Kinder, die noch dazu ALLE Deutsch gesprochen haben.

    Wie abscheulich war es doch, abends draußen zu spielen und die Zeit zu vertrödeln, ohne dass meine Eltern sofort von einem Mord durch einen Kinderschänder oder von einem Raubmord durch einen „Plus-Deutschen“ ausgehen mussten.

    Nahezu krankhaft, wenn man bedenkt, dass in meiner Kindheit niemand Rücksicht auf Belange wie „Halal“ oder „Ramadan“ genommen hat und wie wir uns freuten, wenn wir alle paar Jahre mal einen Neger in natura sahen.

    Zigeuner kannte ich damals nur aus Erzählungen oder Urlaub in der Tschechei. Garagen konnte man unverschlossen lassen, ohne das Lolek und Bolek sie leerklauten.

    Oder man denke nur, dass Politiker damals es ernst meinten, wenn sie dem deutschen Volke ihren Eid schworen.

    Nein, das möchte ich wahrlich nicht wieder haben.

  8. Was ist denn das für ein grünes Rotkehlechen, welches da aufgeregt herumflattert und auch etwas zwitschern will? Schlimm schlimm…

  9. Broder ist nur ein Polit-Clown!

    Viel kritisieren kann er, tatsächlich Farbe bekennt er nie von dem was er eigentlich will.

    Ich glaub das weiß er selber nicht!

    Broder ist ein Pornokonsument, der selber keinen hoch bekommt, aber anderen erklären möchte welche Stellung die beste ist…

  10. Ah-Ha, die Braut ist eine Grüne. Das hatte ich mir doch gleich gedacht, als sie den Mund aufgemacht hatte.

  11. #17 Fremder.im.eigenem.Land (12. Mai 2014 21:33)

    Henkel bringt es mal auf den Punkt!

    …und durfte sogar ausreden!

    Obwohl Elmar Brok ein Signal zum „Abwürgen gegeben hat“ (sogar die Kamera war auf ihm!)

  12. Henkel ist kapitalistisch argumentativ und intellektuell allen überlegen.

    Innerhalb eines moralisiert-emotionalen zentralistischen EU-Sozialismus und das ist die aktuelle Ist-Situation, funktioniert aber keine logische Kausalkette!

  13. Obwohl es ’ne Grüne ist, hab‘ ich schon wieder eine „rote Bildstörung„…

    Ogottogottogott!

  14. #19 kleinerhutzelzwerg (12. Mai 2014 21:36)

    Obwohl Elmar Brok ein Signal zum “Abwürgen gegeben hat” (sogar die Kamera war auf ihm!)

    Brok ist exakt der Typus Politiker, wegen denen ich nie wählen war, geschweige mich für Politik begeistern konnte.
    Eben fand der übliche Versuch der manipulierenden Vorgehensweise statt, Brok leiert ein paar auswendig gelernte Textbausteine herunter, bei denen jeder zweite Satz mit „wir in Europa“ begann, hebt zum Ende ein wenig die Stimme um das Signal für die im Publikum platzierten Claqueure zu geben, los zu klatschen.

  15. OT gefunden (hoere plasberg nebenbei zu)

    warum qualitaetsmediums dumm halten

    mann bespuckt busfahrer, 4x messer in tasche,
    2x busfahrer bringen mann zu boden, „gruppe“ empoert:
    http://www.kn-online.de/Lokales/Polizei/Polizeieinsatz-am-Luebecker-ZOB-Mann-bespuckte-Passagiere-und-wuergte-Busfahrer

    das wars. fuer michel keine einzelheiten.
    erst eigenstaendige recherche bringt antworten
    „Diese waren mit der polizeilichen Maßnahme offensichtlich nicht einverstanden und skandierten lauthals:
    „Scheiß Bullen, Bullenstaat, Nazis, Wichser und ähnliches“.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43738/2734518/pol-hl-hl-st-lorenz-nord-zob-37-jaehriger-bespuckt-busgaeste-wuergt-busfahrer-und-verletzt?search=pol–hl

    wer verwendet ueblicherweise diese worte ???
    richtig, dunkelrot-linksgruene faschisten,
    die fusstruppen mittlerweile auch der groko.

  16. Läuft SUPI für die „EU_Hasser“! 😆

    Brok redet sich um Kopf und Kragen…

    Und: Krause! Ist der nicht Journalist? Wieso ergreift so dermaßen Partei??? Unerhört!

  17. #23 kleinerhutzelzwerg (12. Mai 2014 21:43)

    Broder beißt gut!

    Nöö, der ist Medien-Profi.

    Der hat natürlichen Witz und Zwergen-Charm kombiniert mit 100+X EU-Plattitüden wovon er dann mindestens 10 zur Volksbelustigung einbringt…

    Nicht (m)ehr und nicht (w)eniger!

    Also weder mehr noch weniger
    und weder ehr noch einiger!

  18. also mal was anderes, die französischen, russischen und britischen talkshows haben auch Moderatoren, aber die kann man kaum von den Teilnehmern unterscheiden da sie mitten in der Runde sitzen, mitdiskutieren und eigentlich nie Redezeiten vergeben müssen weil die Beiträge blitzschnell hin und her gehen und auch mal kurz gleichzeitig, ohne dass ein Eklat daraus wird.

    ..PS jetzt die „positiven“ Schlagzeilen über den Euro, Mann oh Mann, was eine Show

  19. Broder macht die besten Witze und ist schlagfertig. Dadurch ist die Sendung halbwegs unterhaltsam. Die vorgefertigten Worthülsen der Bürokraten sind einfach nur langweilig weil man sie schon 1000Mal gehört hat. E. Brok ist ein ekliger Kotzbrocken und extrem abstoßend. Den sollte man nicht ins TV lassen sondern in den Keller sperren um die Ablage zu ordnen.

  20. Mal schauen, was Herr Brok auf die letzten fundierten Aussagen des Herrn Henkel – stetig schwindende Bedeutung der „Eurozone“ für die deutsche Exportwirtschaft etc. – zu entgegnen hat. Wetten, dass nichts kommt? 😉

  21. Wieso schnackt das rote Lottchen so norddeutsch? Die kommt doch aus Gelsenkirchen. Nennt sich auch noch Terry, soll wohl nach Terrier klingen.

  22. #27 WahrerSozialDemokrat (12. Mai 2014 21:52)

    #23 kleinerhutzelzwerg (12. Mai 2014 21:43)

    Broder beißt gut!

    Nöö, der ist Medien-Profi.

    Der hat natürlichen Witz und Zwergen-Charm kombiniert mit 100+X EU-Plattitüden wovon er dann mindestens 10 zur Volksbelustigung einbringt…

    Nicht mehr und nicht (w)eniger!

    Vor allem aber: Nicht weniger! 😉

    Aber: es stimmt schon! Es erklärt allerdings nur das „WARUM“ und nicht das „OB“…

  23. Soso, die Griechen werden die Schulden nicht zurückzahlen können, wenn diese Rückzahlung in einer anderen Währung als dem Euro geschehen muß?
    Schade, daß solche Äußerungen nicht hinterfragt werden.

  24. Krause ist natürlich Nutzniesser des Systems. Wer wird schon seinen Arbeitsplatz in Brüssel während einer Diskussion wegdiskutieren.
    Handfeste Argumente gegen den Euro habe ich nur von Henkel gehört. Deshalb meine Stimme am 25.05. für die AfD ! Ich habe meine Familie ebenfalls davon überzeugt !

  25. Ich muß mich korrigieren:
    Frau Reintke ist nicht nur inkompetent, nein, sie ist grottendämlich!

  26. Die AfD vertritt „Deutsche Interessen“???
    Sowas aber auch.

    Also lieber die Grünen wählen; die vertreten nämlich zuerst die Interessen aller anderen.

  27. #35 WahrerSozialDemokrat (12. Mai 2014 22:03)

    Bin überrascht. Bei Zuschauerumfrage viel EU-Kritik die zugelassen wurde…

    Insgesamt war die Sendung unter dem Strich bisher EU-kritisch.

    Mir fehlt die Nazi-Keule…

    Genau so ist es!

    Ich denke, angesichts der zu erwartenden „EU-Klatsche“ am 25. Mai kann sogar die ARD nicht mehr so ganz, wie sie ursprünglich einmal wollte…

    Die Opportunisten denken so langsam um!

  28. Broder: „Die EU finanziert in Spanien die Umschulung von Akademikern zum Schafhirten“ – und keiner widerspricht! Scheint tatsächlich wahr zu sein!

  29. Das zurückgebliebene grüne Lottchen plustert aufgeregt, die AfD wolle ganz doll böse, dass „man(!!!)“ deutsche Interessen vertrete. LOL! Grünsein ist eine Geisteskrankheit!

  30. # WSD

    Bin überrascht. Bei Zuschauerumfrage viel EU-Kritik die zugelassen wurde…
    Insgesamt war die Sendung unter dem Strich bisher EU-kritisch.
    Mir fehlt die Nazi-Keule…
    ++++
    Kommt noch!

  31. …und die spanischen Akademiker die nicht Schafhirte werden, kommen einfach nach Doitsland und beantragen H4.

  32. Henkels Abgrenzung zu Wilders, Farage und Marine kam bei mir leider gar nicht gut an.

    Jetzt erst recht: Republikaner!

  33. Die rote Bildstörung hat das Schlußwort – nein doch nicht – der krause Eierkopf darf nochmal weinen.

  34. #10 Zauge

    Den Beschiss der Politiker Haber wir einfach nur zeitverzögerter mitbekommen. Man denke an den Netscape Navigator und Modemgeschwindigkeit. 😉

    Ansonsten skizzieren sie meine Kindheit in München sehr akkurat!
    Im Stadtpark bis in die Dunkelheit spielen, im Umkreis von Kilometern keine öffentlichen Drogendealer, Gras rauchte nur Hans Söllner und wir schwammen in den Nebenströmen der Isar, die Asylflüchtlinge kamen aus dem Kosovo ob des Krieges.
    Der Polizist war noch eine Respektsperson auf die Wiesn durfte man mit 15 auch alleine mit Schulkameraden und im Supermarkt konnte problemlos angeschrieben werden.
    Nein!
    Weshalb hätte man so ein Idyll für seine Kinder und deren Kindeskinder retten wollen? 0_0

    Sicherheit, Freiheit und ein im Durchschnitt höflicherer Umgang miteinander aufgrund einer homogeneren Bevölkerung sind widerliche Faschoscheiße die ausgerottet werden muss.
    Hoch die Integrationsghettos, die Rütlischulenkultur(die neue), Kopftreter, Personalausweise mit Sendechips, Mhallamitoleranz, die Abu Adams, Unisextoiletten, Lampedusa Besetzer, zuletzt ein Hoch der Political Correctness!

    „Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
    Und meine heißen Tränen fließen.“

    – Heinrich Heine

    LG, Eisenbahnpatrouille

  35. Nachtrag:

    Und das waren die 1990er!
    Nicht die 60er.

    LG, Eisenbahnpatrouille

  36. Doch, gute Sendung und Henkel sehr souverän, was bei der Lebenserfahrung aber auch nicht sooo schwer ist.
    Die Grüne ein wandelndes Klischee, wer wählt so was eigentlich noch?

  37. Ich hatte Recht, jemand sagte, dass die EU ein Friedensprojekt sei…..War das nicht der Einspieler des Alten mit seinen Erinnerungen?
    Man muss wirklich aufpassen, dass man nicht von der Zeit überholt wird. Junge Leute wissen manches nicht. Sie denken, dass zu DM -Zeiten
    in ganz Europa Krieg herrschte. …und nur der Euro den Freiden brachte….So ähnlich, wie die Türken haben Deuitschland wieder aufgebaut…

  38. #50 LinksLiegenLassen (12. Mai 2014 22:14)

    Henkels Abgrenzung zu Wilders, Farage und Marine kam bei mir leider gar nicht gut an.

    Jetzt erst recht: Republikaner!

    Jenseits der grün-linken Einheitssoße gibt´s ´ne Menge Vielfalt, Beispiel: Marine hat ihre Partei Richtung Etatismus bzw. Sozialismus geführt, Republikaner sind klar Anti-Sozialistisch.

  39. Hans Olaf Henkel war souverän, jedoch seine Distanzierung zu Farage hat mir nicht gefallen Die grüne Tusse war ja vollkommen verbloedet, aber so muss das sein damit jeder sieht was da zukünftig in Brüssel rum rennt.

  40. Ist sich die „grüne Dame“ eigentlich bewusst, dass sie mit ihrer Negierung von Volk und Nation eindeutig verfassungsfeindlich ist? Hat sie schon einmal einen Blick in das Grundgesetz geworfen?

  41. #29 teto (12. Mai 2014 21:55)

    Die vorgefertigten Worthülsen der Bürokraten sind einfach nur langweilig weil man sie schon 1000Mal gehört hat.

    Bitte nicht unnterschätzen – was ein Mensch wiederholt hört, klingt vertraut und damit wird der Inhalt sehr viel eher als wahr wahrgenommen.

  42. Warum mein alter 74jähriger Vater AfD gewählt hat? Alte Menschen können manchmals wahnsinnig pragmatisch sein:

    „Die haben mich ja auch nicht gefragt, ob ich den Euro wollte.“

  43. #50 LinksLiegenLassen (12. Mai 2014 22:14)

    Henkels Abgrenzung zu Wilders, Farage und Marine kam bei mir leider gar nicht gut an.

    Jetzt erst recht: Republikaner!

    ———————————————–

    Was wäre denn in den deutschen Medien los, wenn
    er genau DAS NICHT tun würde. DIE NAZI – KEULE !

  44. #56 Nichtmigrant (12. Mai 2014 22:35) Hans Olaf Henkel war souverän, jedoch seine Distanzierung zu Farage hat mir nicht gefallen

    „Gibt sich beim Bügeln“, sagt der Schneider… ist Henkel erst im Parlament, wird er sich schon dem einen oder anderen Sachzwang beugen. 😉

  45. @ #17 Fremder.im.eigenem.Land

    Henkel bringt es mal auf den Punkt!

    Ja, Henkel sagt die Wahrheit über dem Euro und die EUdSSR kurz & knapp aber knallhart 🙂

    Werde jetzt doch die AfD wählen, obwohl Herr Henkel ein Nigel Farage(UKIP, rechts?)-Gegner ist (Prof. Lucke ein Geert Wilders Gegner)

  46. Ein Affentheater ohnegleichen: Brok, der Prototyp des eiskalten, karrieregeilen Politikers, Krause: der Steigbügelhalter des Systems, Henkekll: brillant, aber zahnlos, weil seine notorische Ablehnung der EU-Gegner, Broder: mal gegen AfD, manchmal dafür, nicht ernst zu nehmen; eben ein Affentheater! Und die Grüne ein Abbild unserer gehirngewaschenen Jugend, giftig und eindimensional, – dagegen wirken die Wahlplakate der NPD wie Lernstunden der Basisdemokratie!

  47. #61 WoodRiverResident

    So ist es leider und man muss berücksichtigen, etwas was die AfD macht und deswegen auch erfolgreich ist, dass die Nazi-Keule, anders als in anderen Ländern, in Deutschland noch durchaus zieht und deswegen blieb Henkel nichts anderes übrig als sich von diesem hingeworfenen Stöckchen zu distanzieren.

    Diejenigen, die nur deswegen jetzt die REPs wählen wollen, die seit Jahren im sterben liegen, haben immer noch nicht verstanden, dass Politik auch was mit Strategie zu tun hat, ohne das geht es nicht. Diese Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Aktionen und Jetzt-sofort-alles führt zu nichts positiven, sondern zum scheitern, siehe Freiheit und PRO.

    Henkel hat sich besonders heute, wobei er sonst inhaltlich ja voll auf unserer Linie ist, sehr gut behauptet, war kämpferisch und hat durch den starken Auftritt punkten können. Darum auch- und weil eine Zusammenarbeit mit UKIP und Co. eines Tages noch kommen wird, wenn die Zeit dafür reif und geeignet ist- wird meine Stimme auf jeden Fall die AfD bekommen!! Erwähnenswert ist auch, dass schon jetzt die AfD die Altparteien vor sich hertreibt und sie sich über eine zunehmend stärker werdende AfD am meisten ärgern werden!

  48. #56 Nichtmigrant

    Hans Olaf Henkel war souverän, jedoch seine Distanzierung zu Farage hat mir nicht gefallen Die grüne Tusse war ja vollkommen verbloedet, aber so muss das sein damit jeder sieht was da zukünftig in Brüssel rum rennt.

    Das stört mich auch als einziges an der AfD. Farage ist absolut top und mit dem muss man einfach zusammenarbeiten. Im übrigen, im GB gilt das Mehrheitswahlsystem. Sprich nach den aktuellen Umfragen stellt er die Mehrheit der englischen EU-Abgeordneten.

  49. Die Terry heisst laut Wikipedia übrigens Theresia.
    Dacht ich mir doch,man will wohl das verhasste christliche Europa endlich abschütteln und gibt sich einen gaaanz modernen Namen.
    Genauso doof wie die Ska -Punkerin Keller.(wurde hier vor einigen Tagen diskutiert).

    Einfach nur noch peinlich.

  50. #64 UP36 (12. Mai 2014 22:45)
    Ein Affentheater ohnegleichen: Brok, der Prototyp des eiskalten, karrieregeilen Politikers, Krause: der Steigbügelhalter des Systems, Henkekll: brillant, aber zahnlos, weil seine notorische Ablehnung der EU-Gegner, Broder: mal gegen AfD, manchmal dafür, nicht ernst zu nehmen; eben ein Affentheater! Und die Grüne ein Abbild unserer gehirngewaschenen Jugend, giftig und eindimensional, – dagegen wirken die Wahlplakate der NPD wie Lernstunden der Basisdemokratie!

    Apropos NPD, Demokratie in Deutschland 2014

    Und ich behaupte einmal, dass derartige Aktionen nur ein Vorgeschmack auf Kommendes sind – dann wird es nicht mehr die Braunen von der NPD treffen, sondern kann auf jeden zukommen, der politisch nicht konform ist.

  51. Henkel hat mir an einer Stelle nicht gefallen. Er hätte den drei Eu-Freunden sofort bei dem Thema „erfolgreiche Rückkehr an die Finanzmärkte“ übers Maul fahren müssen.

    Die Länder haben zu ca. 4,5% Zinsen neue Kredite aufgenommen, die sie nur bezahlen können wenn sie eine entsprechende Wirtschaftsleistungssteigerung bringen. Könne sie aber nicht. Also werden wir das bezahlen und das Chaos wurde somit nur in die Zukunft verschoben.

    Das ist verlogen und pervers.

  52. #63 UP36

    „…Und die Grüne ein Abbild unserer gehirngewaschenen Jugend,…“

    Von DER Jugend kann man, auch und schon gar nicht in dem Zusammenhang, nicht reden, weil es genug junge Leute gibt, darunter auch mich mit meinen 26 Jahren, die das linksgrüne Gedankengut nicht teilen! Es sind übrigens gerade die jungen Leute, die freiheitliche Parteien wählen- Beispiel FPÖ in Österreich, wo ca. (!) 40% der Jung- und Erstwähler FPÖ gewählt haben. Hier in D haben auch mehr Junge als Alte AfD gewählt! Es sind gerade die über 60 jährigen, die dafür sorgen mit ihrem Wahlverhalten, dass die Altparteien noch vor den freiheitlichen Parteien liegen. Aber selbst das bröckelt ja, wie man in GB sieht, wo UKIP auf dem ersten Platz liegt oder in Frankreich, wo der FN auch mit dem ersten Platz diesmal rechnen kann.

  53. Diese grüne Conchita ist einfach ein ganz gewöhnliches Studierix, wie es millionenfach an den Unitäten ausgebrütet wird – aus den Alien-Eiern, die wir zuvor aus der Area 51 geliefert bekommen haben.

    Sie hat mit unserer Spezies nichts zu tun.

  54. #69 Smyrna (12. Mai 2014 22:56)
    Die Terry heisst laut Wikipedia übrigens Theresia.
    Dacht ich mir doch,man will wohl das verhasste christliche Europa endlich abschütteln und gibt sich einen gaaanz modernen Namen.
    Genauso doof wie die Ska -Punkerin Keller.(wurde hier vor einigen Tagen diskutiert).

    Einfach nur noch peinlich.

    Mir war aufgefallen, dass der Wikipedia Eintrag über „Ska“ Keller überarbeitet wurde.
    So wurden der Dame vorher nahezu universale und übermenschliche intellektuelle Fähigkeiten, wie das fliessende Beherrschen von sechs Sprachen angedichtet, mittlerweile wurde der Eintrag bei Wikipedia etwas realistischer gestaltet – vermutlich nach ihren ersten Auftritten vor laufender Kamera, als von den angeblich so gigantischen intellektuellen Kapazitäten nicht viel zu merken war.

  55. Übrings mal zu AFD und Pisslam:

    Als ob ein Lucke oder Henkel noch nie keinen Kloran in der Hand hatten , oder sich mal ein PDF angeguckt hätten. Grade Lucke der in einer Freikirche ist , soweit ich weiß ^^

    Natürlich distanzieren sie sich von den rechten Parteien, was wär wohl los , wenn nicht ?

    Mediale Vernichtung

    Kann aber auch sein , dass ich mich irre.

  56. #73 freiheitlich1 (12. Mai 2014 23:00)

    War nicht ganz präzise formuliert von mir: ich meinte, wie auch hier mein Vorredner, das vorwiegend an den Unis und Hochschulen präparierte Grünvolk, das sich immer in den Vordergrund drängt!

  57. #73 Smyrna (12. Mai 2014 22:56)

    Bitter , wenn man noch nicht mal zu seinem eigenen Namen steht, wie sollen sie dann zu Deutschland stehen …. ups ich vergaß die stehen ja garnicht zu Deutschland ^^

  58. Warum wird mein Kommentar gelöscht?

    Die Sprache ideologisch zu ändern, ist ein Stück der Umerziehung.

  59. ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

    Auf 3Sat kommt ein sehr interessanter Bericht zu Nigeria und dem Terror der Moslems.

    Eine Christin im Beitrag sagte: “Die Moslems sind wie Bestien”…

    @PI
    bitte unbedingt in der Mediathek anschauen, die Moslems reden „Klartext“.

    Kreuz & Quer: Terror im Namen Gottes?
    Mit Mouhanad Khorchide (islamischer Theologe an der
    Universität Münster), Chibueze Udeani (katholischer Theologe
    aus Nigeria, Prof. für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg), Gert René Polli
    (Sicherheitsexperte und ehem. Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung) und Peter Kullmann (Regisseur der „Kreuz & Quer“-Dokumentation
    „Gottes Krieger – Gottes Feinde“)
    Gesprächsleitung: Günter Kaindlstorfer

    Sie ermorden Christen und andersdenkende Muslime: Die Mitglieder von Boko Haram, der mächtigen Terrororganisation im Norden Nigerias, wollen einem islamischen Staat und der Einführung der Scharia den Weg freibomben.
    In einer Gesprächsrunde unter dem Motto „Kreuz & Quer: Terror im Namen Gottes?“ berichtet Peter Kullmann, der Regisseur des Films „Kreuz & Quer: Gottes Krieger – Gottes Feinde“, von seinen Erfahrungen in Nigeria und diskutiert mit Experten über Boko Haram: Auf welche religiösen Quellen des Islam berufen sich die Extremisten? Welches Verständnis der Scharia, des islamischen Gesetzes, haben sie? Eine Diskussion über religiösen Fanatismus, Christenverfolgung und die Hintergründe des Nigeria-Konflikts mit Mouhanad Khorchide (islamischer Theologe an der Universität Münster), Chibueze Udeani (katholischer Theologe aus Nigeria, Professor für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg) und Gert René Polli (Sicherheitsexperte und ehemaliger Chef des österreichischen Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung).
    (ORF)

  60. Es ist schon erschreckend un faszinierend zugleich beobachten zu dürfen , wie und mit welcher Geschwindigkeit diese verschwulte ,dekadente und verkommene Gesellschaft zu Grunge geht.
    Ich habe schon Zusammenbruch der UDSSR erlebt und nie gedacht dass ich auch noch Zusammenbruch mit anschließender islamisierung von DE und der EU erleben darf ))

  61. Das grüne Quitscheentchen: einfach nur peinlich.
    Hoffentlich haben viele Leute dessen antideutsche Auslassungen verstanden!
    Brok: blablabla…………….
    Krause: blablala……………
    Diese Leute kennt man und….verachtet sie.

    Henkel: souverän und logisch
    Broder: witzig, aber weder Fisch noch Fleisch
    hätte mehr drausmachen können

  62. @ 85 Leser:

    Danke für den Hinweis. Das scheint wohl ein Themenabend auf 3sat zu sein? Denn momentan läuft dort eine Talkshow zu Nigeria.

  63. Das war heute reichlich hart und „unfair“, die ARD hat Brok, das grüne Hühnchen und den anderen austauschbaren EUling ja geradezu als Opfergabe dargebracht.

    Dafür zahl ich doch mal gerne meine Demokratieabgabe.
    😀

  64. #76 freiheitlich1 (12. Mai 2014 23:00)

    #63 UP36

    “…Und die Grüne ein Abbild unserer gehirngewaschenen Jugend,…”

    Von DER Jugend kann man, auch und schon gar nicht in dem Zusammenhang, nicht reden, weil es genug junge Leute gibt, darunter auch mich mit meinen 26 Jahren, die das linksgrüne Gedankengut nicht teilen!

    Das sind doch mal gute Nachrichten! 🙂

  65. Schade nur, dass niemand auf die Idee kam, dem grünen Hühnchen die Gegenfrage aller Gegenfragen zu stellen, als sie mit dem NPD-Plakat kam, wo draufstand, dass wir nicht das Weltsozialamt seien.

    „Ja, möchten die Grünen denn, dass wir das Weltsozialamt sind?“

  66. #77 Leser_ (12. Mai 2014 23:00)
    Auf 3Sat kommt ein sehr interessanter Bericht zu Nigeria und dem Terror der Moslems.
    http://www.3sat.de/mediathek/?obj=6745

    Eine Christin im Beitrag sagte: “Die Moslems sind wie Bestien”…

    Der Beitrag ist (leider) nicht mehr verfügbar
    meldet die 3Sat Mediathek.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

  67. Mein Eindruck / Fazit bei der „Weich aber Unfair“ – Sendung :

    Broder : Witzig aber unentschlossen. Er brachte die Unterhaltungskomponente ein.

    Henkel : Sachlich, kompetent aber seine Distanzierung zu anderen europ. konservativen Parteien, die offensichtlich erfolgreicher sein werden bei der EU – Wahl als die AfD gefiel mir nicht.
    Auch seine Entgegnung daß er X – Jahre Firmen international geleitet hat ( stimmt ja auch ) während Brok nur im Parlament gesessen hat war absolut Klasse.
    Daß er die Kosten für Importe ( billiger) und Erlöse für Exporte ( teurer ) gegeneinander aufrechnete bei Einführung einer „Nordmark“ gefiel mir ebenfalls. Genauso der Hinweis auf 17 x DM – Währungsaufwertungen in den 70er und 80er Jahren, die Deutschland nicht geschadet haben sowie den immer geringeren Anteil an Exporten in EU – Länder. Der Mann hat Ahnung !!!

    Brok : eiskalter EU – Machtmensch.

    Die Grüne : Strunzdoof und inkompetent, nur noch peinlich. Typische Grünen – Frau und Deutschland – Hasserin. Ska Keller für Arme.
    Wenn schon echter Deutschland – Hass pur dann bitte „Franziska“ beim nächsten mal und keine Kopie schicken !

    Plasberg : Erstaunlich fair ohne den Rednern so oft ins Wort zu fallen wie sonst immer.
    Kam immer leicht ins schwanken und verwies auf den ( den objektiven oder seinen subjektiven ? ) Faktencheck morgen. Gute Kanditen Auswahl.

    ARD : Merken die etwa wie die Stimmung umschwenkt in der Bevölkerung ?

  68. „Unfassbare Verblödung bei WISO“
    heute auch kurz bei Bekannten gesehen.
    Kommt die DM wieder,dann gibts „angeblich“ keine Schnäppchen (Billigflüge) usw. mehr und die Rentner gehen auf die Barrikaden…
    Und die armen Unternehmen und Urlauber müssen wieder umrechnen..
    Selten solchen stümperhaften Pro Eu Dreck gesehen,weggeschaltet…

  69. OT – Syrischer Bürgerkrieg: Heimat in Trümmern
    Der Kampf ist vorbei, die Rebellen sind abgezogen: Nach zwei Jahren der Belagerung kontrollieren syrische Truppen die Stadt Homs. Einwohner kehren zurück. Was ist von ihrem Zuhause noch übrig?
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/buergerkrieg-in-syrien-buerger-kehren-in-zerstoerte-stadt-homs-zurueck-a-968761.html

    Ja was denn nu? Assad befreit eine Stadt von „Rebellen“ und die Bewohner können wieder in ihre Heimatstadt zurück?

    Ich dachte Assad wäre der böse und die Rebellen die guten.

  70. Die grüne Lotte war so dermaßen dämlich, dass es schon fast weh tat, sie war intellektuell Herrn Henkel gar nicht gewachsen (von solchen Praktikantinnen läßt er sich sonst den Kaffee bringen…) und plapperte nur dummes Zeug, was sie bei der (anti)Faschisten Schulung Gelsenkirchen vorgekaut bekam (und prompt am Ende dann auch anbrachte!)
    Brok, ein Systemling, wie er im Buche steht, von Broder schön blossgestellt, konnte den Vorwurf der korrupten Bestechlichkeit kaum ausräumen und redet nur Systempropaganda daher. Das gleiche gilt für den Glatzkopf und Möchtegern-Journalisten Darsteller, der genau in diesem System (sehr) gut lebt wie die Made im Speck, deswegen will, dass alles so bleibt, und er weiter als Gutverdienender so tun kann, als würde er „berichten“ – in Wirklichkeit bekommt er vorgegeben, was er zu berichten hat und macht dies auch im Sinne der FED oder der Atlantik-Brücke oder der Bilderberger. Genauso wie Matrix-Systemling Plasberg, der es – wie immer – nicht lassen kann, zum Schluss die AFD wieder in eine Richtung mit den anderen Parteien zu stellen (die wie immer alle wie Kraut und Rüben in einen Topf geschmissen werden, damit Tante Erna und Onkel Gerd daheim ganz dolle Angst haben sollen vor den Bösen und aber ja nicht die AFD wählen sollen ; Genau DAS soll doch damit assoziiert werden. Das rot-grüne Hühnchen mit seiner gespielten Empöung, dem nicht vorhandenen Sachverstand war eine Beleidigung meiner Intelligenz, wer solche Topflappen wählt, hat nicht alle Latten am Zaun!

  71. Noch ein Nachtrag zu meinem OT.

    #98 Achot (13. Mai 2014 00:27)
    OT – Syrischer Bürgerkrieg: Heimat in Trümmern
    Der Kampf ist vorbei, die Rebellen sind abgezogen: Nach zwei Jahren der Belagerung kontrollieren syrische Truppen die Stadt Homs. Einwohner kehren zurück. Was ist von ihrem Zuhause noch übrig?

    Ohne Putins Veto hätte die Nato Assad schon längst aus dem Land gebombt und den Islamisten den Weg geebnet.

  72. Es gab mal eine Bewegung die rief:
    „Mach das kaputt, was dich kaputt macht“

    Ich rufe aber aus zur neuen Bewegung:

    Zerstört was euch hasst!

    oder gleichlautend anders:

    Fördert was euch liebt!

  73. Euro Klatsche Praxis

    EU-Wahl: Slowakische Nationalpartei will zu neuer Rechts-Fraktion

    …..Im Europaparlament wolle man daher gemeinsam notwendige Änderungen durchsetzen, die Gemeinschaft als solches aber sicher nicht liquidieren. „Islamisierung“ und „nicht endende Erweiterung“ müssen aber gestoppt werden,…

    http://www.tt.com/home/8383193-91/eu-wahl-slowakische-nationalpartei-will-zu-neuer-rechts-fraktion.csp

    Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte ❗

    – Friedrich von Schiller

  74. Wie immer wird Plasberg mit Redezeitbeschraenkung, ins Wort fallen usw. die Seite seiner pc Broetchengeber die Meinungshoheit auch in dieser Sendung verschaffen.

  75. Henkel: Früher pro FDP, heute pro AfD, früher pro Euro, heute „eurokritisch“ ……wie glaubwürdig so ein „Spitzenkandidat ist, muss jeder selbst entscheiden.

    Zudem sollte auch jeder Wähler gut überlegen, ob ein sehr gut situierter älterer Herr noch den Status eines Europaabgeordneten benötigt, was er politisch bewirken kann/will bzw. ob er die entsprechenden Diäten benötigt.

    Auch interessant: In den Archiven mal Henkels Positionen zu Harz IV. und der Agenda 2010 zu recherchieren….interessant für die Wähler, bei denen das Geld nicht so locker sitzt bzw. die Glauben, dass sich das Spitzenpersonal der AfD wirklich für die Interessen „des kleinen Mannes“ einsetzt. So wie es Populisten ja immer (!) behaupten. Übrigens ist es auch „der kleine Mann“, dessen Job am Export hängt, der sofort zu spüren bekäme, was die Wiedereinführung der Neo-Markt bedeuten würde. Gut bezahlte Professoren würden den Währungstausch wahrscheinlich noch verkraften, der einfach Arbeiter, die Mehrheit der Beschäftigten, hingegen nicht! Also bitte keine Stimme verschenken und die Stimme der konstruktiven Politik anvertrauen!Kräfte die zur Realpolitik fähig sind und wissen, dass einfach Antworten auf komplizierte Sachverhalte nichts taugen……

  76. #110 Euro-Vison
    Der kleine Mann möge doch die Linken wählen. Ich hätte nichts dagegen. Die AfD ist bürgerlich.

  77. #110 Euro-Vison (13. Mai 2014 02:46)

    In 2 Strängen gleichzeitig wettern , Mensch du bist aber ein ganz taffer Bursche.

    Ich darf mal , oder ?

    #90 Euro-Vison (18. Nov 2011 19:57)

    “Schäuble schließt den Untergang des Pfundes nicht aus.”

    Guter Mann, der Schäuble!.”

    – Du hast die Ahnung , mal von den anderen Sachen , die du hier so ablassen hast ganz ab.

  78. #111 rob567 (13. Mai 2014 03:08)


    Und sie ist extrem feministisch …

    Die hat nur keinen Kerl abgekriegt , scheint auch nix auf die Reihe gekriegt zu haben …

  79. #110 Euro-Vison (13. Mai 2014 02:46)

    Henkel: Früher pro FDP, heute pro AfD, früher pro Euro, heute “eurokritisch” ……wie glaubwürdig so ein “Spitzenkandidat ist, muss jeder selbst entscheiden.

    Meine Entscheidung:

    Herr Henkel ist glaubwürdig, weil er kein blinder Parteigänger ist, der alles mitmacht. Weil die FDP ihre Positionen geändert hat, hat Henkel sie „verlassen“. Das ist für mich glaubwürdig.

    Herr Henkel ist glaubwürdig, weil er einen Fehler eingeräumt hat. Er war für den Euro, weil er darauf vertraut hatte, dass Verträge eingehalten werden. Das war sein Fehler. Nachdem die EU zur Schuldenunion verkommt, korrigiert er seinen Fehler und ist nun gegen den Euro in der jetzigen Form. Das ist für mich glaubwürdig.

    Herr Henkel ist für mich glaubwürdig, weil er es finanziell nicht nötig hat, EU-Abgeordneter zu sein. Er handelt aus Überzeugung. Das ist für mich glaubwürdig.

    Deutschland hat etliche DM-Aufwertungen unbeschadet überstanden. Wieso also eine „Neo-Mark“ Arbeitsplätze gefährdet, weiß nur der Populist Euro-Vison.

  80. #105 Achot (13. Mai 2014 01:02)

    Ohne Putins Veto hätte die Nato Assad schon längst aus dem Land gebombt und den Islamisten den Weg geebnet.

    Schlimmer als es ist hätte es schwerlich werden können.

  81. #110 Euro-Vison (13. Mai 2014 02:46)

    „Also bitte keine Stimme verschenken und die Stimme der konstruktiven Politik anvertrauen!“

    Die EU ist nichts anderes als der verlängerte Arm der transnationalen Großkonzerne und der internationalen Hochfinanz, die die Macht auf der Welt anstreben.
    Die entsprechend gekauften Politiker stecken fast alle in den Fängen dieser Lobbyisten und reden und handeln ausschließlich nach deren finanzieller Interessenlage.
    Daran sollten die Wähler denken.

  82. Viermal: „Genau das habe ich auch gedacht!“

    I
    Henkel hat mir an einer Stelle nicht gefallen. Er hätte den drei Eu-Freunden sofort bei dem Thema “erfolgreiche Rückkehr an die Finanzmärkte” übers Maul fahren müssen.
    #75 Ligatus (12. Mai 2014 22:58)

    II
    “Ja, möchten die Grünen denn, dass wir das Weltsozialamt sind?”
    #94 nicht die mama (12. Mai 2014 23:55)

    III
    Die Grüne : Strunzdoof und inkompetent, nur noch peinlich. Typische Grünen – Frau und Deutschland – Hasserin.
    #97 gonger (13. Mai 2014 00:18)

    IV
    Brok, ein Systemling, wie er im Buche steht, von Broder schön blossgestellt, konnte den Vorwurf der korrupten Bestechlichkeit kaum ausräumen und redet nur Systempropaganda daher. Das gleiche gilt für den Glatzkopf und Möchtegern-Journalisten Darsteller, der genau in diesem System (sehr) gut lebt wie die Made im Speck, deswegen will, dass alles so bleibt
    #102 Smile (13. Mai 2014 00:41)

  83. Bevor die Grünen die AfD angreifen wegen Begriffen wie national, Volk oder deutschen Interessen, sollte man genauer hinschauen, mit wem die Grünen in der Fraktion sitzen. Da sitzen nämlich flämische Nationalisten, Schottische Nationalisten, Korsische Nationalisten, Baskische Nationalisten, Katalonische Nationalisten, Galizische Nationalisten, Walisische Nationalisten und Russische Nationalisten (aus Lettland) in der Fraktion der Grünen.

  84. #10 Eugen Zauge (12. Mai 2014 21:17)

    „Überall diese ekelhaften hellhäutigen, hellharigen Kinder, die noch dazu ALLE Deutsch gesprochen haben.“

    —————–
    Ja, man muss ich schon in Sarkasmus flüchten, um diese Zustände in Blödland noch ertragen zu können.

    Aber toll geschrieben, dein Kommentar.

  85. Die kleine Grüne
    nichts gelernt
    Nichts geschafft im Leben
    Aber dumme Sprüche und ins
    Parlament wollen .
    Ist das das Ziel der Jugend.
    Sie sollte es mal mit Arbeit versuchen

  86. Weshalb Henkel sich den Mund fusselig reden kann mit ökonomischen Argumenten, und weshalb das alles nichts nützt:

    Warum aber hörte man nicht auf all die mahnenden Stimmen, warum ignorierte man die Lehren der Geschichte und warum interessierte man sich auch nach dem Ausbruch der Krise kaum für die tatsächlichen ökonomischen Gründe derselben, sondern schob den bösen Spekulanten und den gierigen, unregulierten Banken die Schuld in die Schuhe [*], wo sie doch nur Symptome der Krise waren?

    Die Antwort ist erstaunlich einfach: Der Euro ist nie aus ökonomischen Gründen auf den Weg gebracht worden, also interessierten ökonomische Argumente gegen ihn kaum.

    http://ef-magazin.de/2014/05/12/5320-dokumentation-keine-waehrung-ein-politisches-projekt

    [*] Genau mit dieser Masche kam diese unsägliche „Terry“ bei Plasberg auch wieder!

  87. Die grazile, bezaubernde und umwerfende GrünIn erinnert mich an folgenden guten Witz:
    „Was har der Herrgott gesagt, nachdem er mit der Erschaffung des Adam fertig war? Hirn ist alle, an jetzt gibts Titten.“
    (Ich entschuldige mich hiermit an alle PI-Leserinnen)

  88. Henkel hat leider versäumt, das Ziel der Eurokraten richtig plakativ darzustellen: nämlich die Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa.
    Alle andere Kritik an der Struktur der EU o. ä. sind KleinKlein und jeweils nur ein weiteres Schritt der etablierten dorthin.

    M. E. hätte er den großen politischen Entwurf (VSvE) als alleiniges Entscheidungskriterium für die Abstimmung am 25.05. plastisch darstellen müssen, so dass jedem Wähler an diesem Tag die Frage durch den Kopf geht: will ich das?
    Henkel, ebenso wie Lucke, ist dafür aber zu sehr sachorientiert und zu wenig Politiker. Was beide auf der anderen Seite natürlich wieder sehr sympathisch macht und Gestalten wie Elmar Brok natürlich haushoch überlegen, wenn es um eine Sachdiskussion geht.

    Elmar Brok dagegen, mit 34 Jahren Parlamentserfahrung, war der typische Politvertreter, den nichts mehr erreichen kann. Total abgestumpft und sich seiner Pension sicher, erträgt er alles. Selbst, als herauskam, dass Brok seit Jahren für Bertelsmann nebenher arbeitet – welche Intention die Bertelsmann-Stiftung verfolgt, dürfte ja jedem PI-Leser inzwischen klar sein – könne den Elmar das nur zu kaum sichtbaren physiologischen Regungen bringen. Lediglich sein Rücken versteifte sich etwas und die Augenlider hoben sich, wie bei einer durch den Anflug Adebars aufmerksam gewordenen Erdkröte.

    Broder war das kleine Kind, welches ab und an den großen Narren spielen durfte. Brachte der ansonsten aber eher lauen Diskussion einige Lacher für den TV-Endverbraucher und GEZ-Zwangskunden.

    Die Grüne Terry schaute schon arg pathologisiert und gehirngewaschen aus den Augen. Die konnotative Neigung zur Hysterie war unverkennbar und bestätigte sich im Laufe der Sendung durch die rasensprengerartige Verbreitung von politisch grün gefärben Phrasen ohne jeden Sinnzusammenhang. Gut auswendig gelernt. Gut indoktriniert worden. Leider ist das selbstständige und kritische Denken dabei bei der guten Terry auf der Strecke geblieben.
    Damit hat sie guten Chancen, in Parlamenten jeder Art, als Abnicker von z. B. unverstandenen ESM und Bankenunionplänen, eine Opportunistenkarriere zu starten.

    Der gefährlichste Mann an diesem Abend war der ARD-EU-Propagandaminister. An diesem schönen gemütlichen Fernsehabend aber erstaunlich ruhig und zurückhaltend, ist Krause ansonsten ein sehr scharfer Hund, der medial kompromisslos die Entwicklung zum Zentralstaat vorantreibt.

    Warum sich jedoch ein ARD- und Medienmensch besser in den politischen Strukturen auskennt, als wahrscheinlich 90% der Bundestagmitglieder, sollte jeden stutzig werden lassen. Denn eigentlich wäre es ja seine Aufgabe kritisch, mindestens aber neutral über die politischen Gegebenheiten aus Brüssel zu berichten. Krause jedoch benutzt die ARD, und vermutlich weitere Medien, um zu desinfomieren und indoktrinieren.

  89. Henkel will nicht mit UKP zusammenarbeiten!

    – Ihr müsst sogar mit der harmlosen, demokratischen NPD zusammenarbeiten, sonst wird euch das Gute™ überrollen, ihr Traumtänzer!

  90. @ Thomas_Paine, schön das sie den Link hier eingestellt haben. Ich mußte mir den Text drei mal durchlesen, das geht doch garnicht das zwei Kinder, fünf Polizeibeamte ist Krankenhaus befördern, wie kann sowas gehen???

    Haben die 13 jährige und der 14 jährige vielleicht schon etwa 10 Jahre Kampfsport gemacht? Natürlich dürfen die Beamten bei solchen Kindern keine Pistole oder Schlagstock einsetzen, das würde sonst Ärger geben, aber trotzdem hätten sie die Früchtchen überwältigen müssen, ohne so viele verletzte Beamte. Irgendwie lächerlich und traurig zugleich.

    PI sollte daraus mal eine Nachricht machen.Kein Wunder wenn keiner mehr die Polizei ernst nimmt……………

  91. Da ich sehe, daß hier wieder dieser Troll Euro-Bison den Thread vollmüllt: In diesem vorzüglichen Essay von Martin Lichtmesz stoße ich gerade hierauf:

    Thomas Neuwirth vermittelt als Conchita Wurst eine Diversität, die für sehr viele (Sag bloß!- M.L.) ein Normalzustand ist. Und wenn es dereinst für alle Normalzustand ist, dann wurde zumindest eine Eurovision Wirklichkeit.

    http://www.sezession.de/44978/die-metapolitische-bedeutung-der-conchita-wurst.html/3

    Nicht, daß ich jemals lese, was dieser Troll Euro-Bison absondert (das habe ich mir schon vor Jahren abgewöhnt), aber es läßt sich nun mal nicht vermeiden, daß man zumindest sein Erscheinen wahrnimmt.

    Im Allgemeinen neige ich ganz und gar nicht zu Verschwörungstheorien jeder Art. Aber es liegt tatsächlich die Vermutung sehr nahe, daß er ein bezahlter Auftragsschreiber der EUdSSR ist. Es war ja neulich zu lesen, daß die EUdSSR die Tendenzen in Blogs, „sozialen Netzwerken“ und dergleichen aufmerksam verfolgt und in ihrem Sinne beeinflussen will. Wer dächte da nicht sofort an Euro-Bison.

    Soll Euro-Bison nur tüchtig weiter in die Tasten hauen! Hin und wieder überfliege ich nämlich die Reaktionen von PI-Lesern auf seine Ergüsse. (Diese PI-Leser verstoßen zwar gegen die Grundregel, daß man Trolle nicht füttern soll, aber sei`s drum.) Und dabei wird sehr klar, welch vorgestanztes Propagandagewäsch dieser Troll wieder und wieder absondert.

    Allmählich müßte es den Chefs und Geldgebern dieses Trolls doch dämmern, wie kontraproduktiv das alles in ihrem Sinne wirkt. Tut es aber offenbar nicht. Gut so. Und deshalb: Weiter so, Euro-Bison!

    Wie ja übrigens auch dieser notorische Thread-Versauer Graue Penetranz, der ja den Pro-Amerikanismus auf seine Fahnen geschrieben hat, genau das Gegenteil von dem erreicht, was er beabsichtigt.

  92. Fazit aus meiner Sicht:

    Eine der besten Sendungen in Sachen EU seit langer Zeit.

    Plasberg: Sachlich, fair, souverän. Außerordentlich erstaunlich in der ARD.

    Broder: Gibt den zauseligen Polit-Clown, der anhand von Beispielen diverse skurrile Auswüchse der EU-Bürokratie beleuchtet, die allerdings angesichts der wirklich zentralen Themen und katastrophalen Fehlentwicklungen in der EU schon fast verharmlosend wirken.

    Krause: Klassischer MSM-Journalist, der das Hohe Lied der Pro-EU- und EURO-Lobby singt. Erinnert irgendwie an Spielzeug der alten Zeit (Aufziehpuppe mit Schlüssel im Rücken).

    Brok: Ein EU-Apparatschik aus dem Bilderbuch.

    Vertreterin der Grünen: Erinnert mich an den alten Witz: Ein Mann sagt zum anderen: Ich habe den Krieg überlebt, bin in 2. Ehe glücklich verheiratet, habe fünf Kinder mit guter Ausbildung erzogen, eine Firmenpleite überstanden, ein erfolgreiches Unternehmen mit 1.000 Mitarbeitern aufgebaut, und da kommt meine halbwüchsige Enkeltochter zu mir und sagt: Was weißt du denn schon vom wahren Leben? – Absolut indiskutabel.

    Erstaunlich: Insbesondere Brok, aber auch Krause lassen sich von Broders Beispielen in die – strategisch verheerende – Rolle des Verteidigers dieser EU-Auswüchse drängen. Sie verteidigen, verharmlosen, relativieren – und machen sich ungewollt zu Vertretern dieser EU-Auswüchse.

    Henkel: Absolute Klasse. Der Hecht im Karpfenteich. Klarer Sieger der Runde. Ein Aushängeschild der AFD. (Die weiter oben im Blog diskutierte und vielfach kritisierte Politik der AFD in Sachen Zusammenarbeit mit anderen EU-kritischen Parteien will ich hier nicht werten).

    Erstaunlich auch, wer NICHT zur Sendung eingeladen wurde: Vertreter von SPD, FDP, CSU, LINKE. Offenbar ging die Programmleitung – völlig zu Recht, aber sicherlich zur Verärgerung der Genannten – davon aus, dass mit den Vertretern von CDU und GRÜNEN das gesamte „Spektrum“ der Altparteien ausreichend abgebildet wird.

    Gratulation an Plasberg für diese erstklassige Sendung, die sich wohltuend von den üblichen Propaganda-Filmchen abhebt.

  93. Die AFD hat noch nichts gelernt, denn um etwas zu erreichen braucht man andere, die das selbe, oder ähnliches erreichen wollen und wenn man schon im Vorfeld die notwendige Zusammenarbeit ausschließt, dann stärkt man lediglich den Gegner dessen, was man eigentlich erreichen wollte.
    Also so bringt es nicht AFD! So bleibt diese Partei lediglich der Pickel am Arsch des Parlaments, mit dem man leben muss und kann.

    Broder hat den EU-Romantikern den Marsch geblasen und die noch grüne GRÜNE lebt in ihrem Wolkenkuckucksheim und hat von der Realität so viel Ahnung wie eine Stubenfliege vom kochen.

    Der CDU Aparatschik hat auch keine Ahnung was die Bürger wollen und möchte nur weiter gut bezahlt Demokratie spielen im Kasperleparlament und weiter locker die EU-Kohle zu verballern. Der Euro ist ja so wichtig! Ein Wunder, dass wir vor dem Euro keinen Krieg hatten, nach dem WK2.

    TV-Krause ist bereits EU-verblödet und kommt mir vor wie Rolf Seelmann-Eggebert, wenn er von den englischen Royals berichtet. Für Ihn scheinen die nicht demokratsichten EU-Satisten die absoluten A-Promis zu sein, die er unbedingt gut promoten muss. Die Eu ist ja so wichtig, dabei zählen die Fehler nicht, nur eines ist wichtig der Euro. Von Ökonomie, Logik und gar kritischer Sicht der realen Fakten, keine Spur.

    Bleibt nur zu hoffen, dass Madame Le Pen und Herr Wilders mit großer Stimmenzahl ins neue Parlament einziehen und diesen Laden endlich etwas aufmischen. Die AFD wird mit diesem Verhalten lediglich ein Statist sein.
    Ein Parlament ohne Opposition ist eben kein Beispiel von Demokratie und wie Broder richtig bemerkte, eigentlich nur noch in Nordkorea zu und Strasbourg finden.

  94. #132 Biloxi

    Wenn es wahr ist, dass die EUdSSR Auftragsschreiber (Trolle) in politische Foren im Internet versendet (worauf Vieles hindeutet) und dadurch Hirnwäsche in eigener Sache betreibt, zeigt dies beängstigende Tendenzen zu totalitärem und antidemokratischem Denken der Auftragsgeber! Da sollten alle Alarmglocken schrillen.

  95. Die BILD-Nachlese beschäftigt sich heute nur mit dem Schnullerwitz und dem Verweis Broders die AfD nicht zu wählen. Ansonsten kein Wort zur Diskussion. Wer nun in der DDR aufgewachsen ist, kann ohne die Sendung gesehen zu haben schlußfolgern, dass die AfD bzw die kritischen Stimmen argumentativ klar gesiegt haben!!

  96. Betr.: „Europäische Werte“
    Ziemlich OT, aber nicht ganz

    Darf ich noch einmal diesen brillanten Essay von Martin Lichtmesz empfehlen? Hier der großartige Schluß:

    Das europäische „Wertespektrum“ der Zukunft verkörpert sich also in bärtigen Transen im Glitzerfummel, die sich „Conchita Wurst“ nennen und Plastikkitsch-Schlager trällern… noch bei Trost? Ich sag schon mal Gute Nacht, Europa. Sonst noch was? Daß diese Blase aus chronischer Tiefenbescheuertheit eines Tages platzen wird, diese Hoffnung gebe ich immer noch nicht auf….

    http://www.sezession.de/44978/die-metapolitische-bedeutung-der-conchita-wurst.html

    Hier eine besonders starke Passage aus Teil 3:

    Da ist unversehens wieder die Katze aus dem Sack gelassen: der Autor tut unter der Hand so, als ob „Toleranz“ und die Anerkennung einer Sache als „Normalzustand“ ein- und dasselbe wären. In Wahrheit ist aber das Gegenteil der Fall. Etwas, das als „Normalzustand“ angesehen wird, muß ja nicht mehr toleriert werden. Den Priestern und Kommissaren des „Toleranz“-Kultes geht es nicht darum, daß eine Sache bloß geduldet wird, sie soll auch innerlich komplett angenommen und assimiliert, die Gefühle und Wahrnehmungen selbst sollen umgepolt werden.

    Dazu kam mir diese beeindruckende Parallele in den Sinn; Akif schreibt:

    In dem Roman 1984 von George Orwell hält der Folterer dem Gefolterten vier Finger vor die Nase und fragt ihn, wieviel Finger er sehe, und als dieser wahrheitsgemäß “vier” antwortet, setzt es solange Elektroschocks, bis er die von seinem Peiniger die erwünschte Zahl fünf hinausschreit. Der aber ist damit immer noch nicht zufrieden, weil er weiß, daß sein Opfer wegen der Angst vor noch mehr Schmerzen lügt und einfach das sagt, was von ihm verlangt wird.

    Nein, meint er, das reiche ihm nicht, der Gemarterte dürfe ihm nicht nach dem Mund reden, sondern müsse aus tiefster Überzeugung vier für fünf halten, ja, er müsse am Ende der Behandlung tatsächlich fünf Finger s e h e n. Das Opfer glaubt nicht, daß das bei ihm je funktionieren könnte, aber schließlich bringt ihn sein Folterer mittels der grausamen Prozedur doch dazu. Der Gefolterte sieht mit einem Mal tatsächlich fünf Finger, obwohl man ihm vier zeigt.

    Exakt derselbe Vorgang passiert, wenn irgendwo in Deutschland die zigste Moschee gebaut wird. Selbst der toleranteste Grünwähler, ja, sogar die “Vollzeitstelle” in einer Gegen-Rechts-Organisation will sowas in unmittelbarer Nähe nicht stehen haben, geschweige denn die Anwohner. Dennoch müssen alle sich selbst und nach außen hin beteuern, daß der Bau einer Moschee der Integration der Muslime in die deutsche Gesellschaft diene. Aber das langt noch nicht, sie müssen es auch wirklich glauben und es schön finden.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/integration_im_swingerklub/

  97. @ #52 Eisenbahnpatrouille

    „… keine öffentlichen Drogendealer, Gras rauchte nur Hans Söllner …“

    der soellner hans hat mal in kiel gastiert
    und wurde „kunst“-kritisch SO bewertet:
    http://www.youtube.com/watch?v=nPoW9iUdEJ0

    vom mopp zu einem dr hans olaf henkel:
    am 6.5.2014 sprach „uns h o“ vor buergern
    und afd-mitgliedern im cinemaxx hh-wandsbek.
    http://www.youtube.com/watch?v=xeGHacT0s3g

    natuerlich frei, fachlich genau, mit feinem witz, aber immer an seinen 3 themen dran.
    es wird zeit, dass leute wie h o henkel die neue generation politiker begruenden und als weise „elder statesman“ nationen leiten.

  98. #128 Eurobier (13. Mai 2014 08:13)

    Henkel hat leider versäumt, das Ziel der Eurokraten richtig plakativ darzustellen: nämlich die Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa.
    Alle andere Kritik an der Struktur der EU o. ä. sind KleinKlein und jeweils nur ein weiteres Schritt der etablierten dorthin.

    M. E. hätte er den großen politischen Entwurf (VSvE) als alleiniges Entscheidungskriterium für die Abstimmung am 25.05. plastisch darstellen müssen, so dass jedem Wähler an diesem Tag die Frage durch den Kopf geht: will ich das?
    Henkel, ebenso wie Lucke, ist dafür aber zu sehr sachorientiert und zu wenig Politiker. Was beide auf der anderen Seite natürlich wieder sehr sympathisch macht und Gestalten wie Elmar Brok natürlich haushoch überlegen, wenn es um eine Sachdiskussion geht.

    Elmar Brok dagegen, mit 34 Jahren Parlamentserfahrung, war der typische Politvertreter, den nichts mehr erreichen kann. Total abgestumpft und sich seiner Pension sicher, erträgt er alles. Selbst, als herauskam, dass Brok seit Jahren für Bertelsmann nebenher arbeitet – welche Intention die Bertelsmann-Stiftung verfolgt, dürfte ja jedem PI-Leser inzwischen klar sein – könne den Elmar das nur zu kaum sichtbaren physiologischen Regungen bringen. Lediglich sein Rücken versteifte sich etwas und die Augenlider hoben sich, wie bei einer durch den Anflug Adebars aufmerksam gewordenen Erdkröte.

    Broder war das kleine Kind, welches ab und an den großen Narren spielen durfte. Brachte der ansonsten aber eher lauen Diskussion einige Lacher für den TV-Endverbraucher und GEZ-Zwangskunden.

    Die Grüne Terry schaute schon arg pathologisiert und gehirngewaschen aus den Augen. Die konnotative Neigung zur Hysterie war unverkennbar und bestätigte sich im Laufe der Sendung durch die rasensprengerartige Verbreitung von politisch grün gefärben Phrasen ohne jeden Sinnzusammenhang. Gut auswendig gelernt. Gut indoktriniert worden. Leider ist das selbstständige und kritische Denken dabei bei der guten Terry auf der Strecke geblieben.
    Damit hat sie guten Chancen, in Parlamenten jeder Art, als Abnicker von z. B. unverstandenen ESM und Bankenunionplänen, eine Opportunistenkarriere zu starten.

    Der gefährlichste Mann an diesem Abend war der ARD-EU-Propagandaminister. An diesem schönen gemütlichen Fernsehabend aber erstaunlich ruhig und zurückhaltend, ist Krause ansonsten ein sehr scharfer Hund, der medial kompromisslos die Entwicklung zum Zentralstaat vorantreibt.

    Warum sich jedoch ein ARD- und Medienmensch besser in den politischen Strukturen auskennt, als wahrscheinlich 90% der Bundestagmitglieder, sollte jeden stutzig werden lassen. Denn eigentlich wäre es ja seine Aufgabe kritisch, mindestens aber neutral über die politischen Gegebenheiten aus Brüssel zu berichten. Krause jedoch benutzt die ARD, und vermutlich weitere Medien, um zu desinfomieren und indoktrinieren.

    Sehr guter Kommentar!
    100% Zustimmung!

  99. # 132 Biloxi
    Eine über die bloße Wahrnehmung hinausgehende Akzeptanz von
    Euro-Vision ist wirklich nicht angebracht weil,- billige Propaganda.
    Allerdings gehört zur Propaganda eben auch, bei Eintreten von Plan B, widerum die Deutungshoheit und Denkrichtung vorzugeben, sprich: Die Kontrolle nicht zu verlieren.
    Funktioniert ja wohl offensichtlich auch, denn eines der Ziele dieser Propaganda ist es ja, das bestimmte Gedanken nicht gedacht werden.
    Und so tut er ( und nicht nur er)eben so, als hätte es eine funktionierende Volkswirtschaft Deutschland vor dem Euro nicht gegeben, so als wäre Deutschland vor dem Euro nicht auch Exportweltmeister, die Bürger zuvor unwahrscheinlich malträtiert und der Euro tatsächlich so eine Art Befreiungsschlag gewesen.
    Ist wohl auch so, fragt sich nur, für wen.

  100. OT: Eine Region wird bunt! Die Region Pforzheim wird zur Zeit durch fast tägliche Überfälle auf Banken, Tankstellen, Spielsalons, Vidiotheken und sogar auf deutsche Metzgereien von so genannte „Südländer“ oder jetzt auch „Ostländer“ vielfältig und bunt bereichert.

    Bankräuber gesucht: Polizei fahndet nach Einzeltäter

    Der gesuchte Mann ist nach Polizeiangaben etwa 170 cm groß, normale Figur, dunkler Teint, möglicherweise Südländer, sprach gebrochen Deutsch, war mit Bluejeans, einer schwarzen Jacke sowie hellen Turnschuhen bekleidet

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Bankraeuber-gesucht-Polizei-fahndet-nach-Einzeltaeter-_dossier,-Raubueberfaelle-in-der-Region-_arid,487075_dossierid,144.html

  101. Was auch Henkel und Broder nicht wagen auszusprechen:
    Der EU-Moloch ist einzig nur dazu da, das Vermögen der EU Bürger umzuverteilen und zwar von unten nach oben in die Säcke der Bank-Kartelle und Industriekartelle.
    Alle politischen Slogans der EU sind dementsprechend einzig und allein zum Nachteil der Bürger.

  102. _______A F D _____ nein danke, wie immer wischiwaschi, keine koncreten und glaubwürdige Aussagen, dann doch lieber eine ehrliche demokratische NPD wählen.

  103. Die Grüne trug demostrativ Knallrot, was bei ihr bestimmt kein Zufall, sondern Ausdruck der Gesinnung ist.
    Der Papa dieses „grünen“ Kükens ist mittelständischer Unternehmer. Und das habe ich schon sehr oft beobachten müssen: Die (vermutlich häufig) verwöhnten Kinder der Mittel-/Oberschicht landen nach der Pubertät sehr oft bei den Grünen, den Jusos oder den Kommunisten. Also dort, wo die zuhause gelernten Werte auf den Kopf gestellt werden. Es muss sich dabei um eine Art Stockholmsyndrom handeln, oder ?

  104. Wahlspruch für die AfD?
    Die CDU, CSU, SPD, Grüninnen, Linke und FDP, haben genug Gelegenheiten gehabt zu versagen – und sie haben jede einzelne davon freudig und zu unser aller Nachteil ausgenutzt.

  105. Die Redaktion von HaF hat wohl mit Absicht die Ungarn bei der Aufzählung vergessen, weil deren konservative Regierung auf Brüssel und den Euro schei..t. Der friedliche Nationalstaat pur und die Ungarn wollen es mit Mehrheit so haben.

  106. @ #145 O_Beron (13. Mai 2014 10:28):

    Das hier ist die falsche Seite für nationale Sozialisten!

    Bevor ich diesen linken Rotz wähle, dessen größte Unverschämtheit in der Eigenbezeichnung als „Rechts“ besteht hacke ich mir die Finger ab!

    A propos ehrlich und demokratisch.

    Wieviele führende Mitglieder der von Ihnen favorisierten Organisation beziehen oder bezogen Geld vom Verfassungsschutz usw?

    „Sozial geht nur national“ steht auf den Plakaten in unserer Gegend. Es sind Sozialisten, keine Demokraten. Nur falls ihnen das entgangen sein sollte: Sozialismus ist ein gesellschaftliches Gegenkonzept zu einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft.

    Mir ist es gleichgültig ob ein Sozialist national, international, oder gutmenschlich Rotzgrün ist – ich werde diese Typen niemals wählen!

    semper PI!

  107. @ #75 Ligatus

    Henkel hat mir an einer Stelle nicht gefallen. Er hätte den drei Eu-Freunden sofort bei dem Thema “erfolgreiche Rückkehr an die Finanzmärkte” übers Maul fahren müssen.

    Die Länder haben zu ca. 4,5% Zinsen neue Kredite aufgenommen, die sie nur bezahlen können wenn sie eine entsprechende Wirtschaftsleistungssteigerung bringen. Könne sie aber nicht. Also werden wir das bezahlen und das Chaos wurde somit nur in die Zukunft verschoben.

    Das ist verlogen und pervers.

    … halt die CDU/SPD/Grüne!

  108. Eigentlich wollte ich gar nicht länger reinschauen, weil ich ja mittlerweile weiß was der Qualitätsjournalismus der ARD leistet, aber ich wurde angenehm überrascht!

    Zustimmung: #146 Heinz (13. Mai 2014 10:28)
    Anderes Beispiel: Claudia Fatima Roth (Zahnarzttochter, studiert Theater, „managt“ Anarchoband, Grüne.

    Eurobier: Zustimmung!!!

    Was mir gefehlt hat:
    Erstens hat der Euro nichts mit geschlossenen Grenzen zu tun!
    Zweitens: Die Grenzen waren auch ohne EU schon sehr leicht passierbar! ( Ich war in den 80er und 90ern überall auch in nicht EU-Europa und brauchte kein Visum. Oder bilde ich mir das nur noch ein??
    Wer anderes behauptet, hat damals offensichtlich noch im Maxi-Cosy hinten gesessen!

    Und drittens:
    Welches Problem ist größer: 1-3 Mal im Jahr im Urlaub Geld umtauschen oder im Billionenmaßstab die Existenzgrundlage ganz Mitteleuropas (Lokomotive Deutschlands) zu verlieren???!

    Dieses unselige Geldumtausch-Gelaber!!!! Warum fängt da mal keiner na herzhaft laut loszulachen, wenn wieder dieser bestellte Blödsinn kommt???!!! 🙂

    Und: Ein Gästebuch-Leserkommentar der alt gegen jung ausspielte:
    Dieses „offene“ Europa, das angeblich nur die Jungen wollen, wollen alle, besonders, die etwas leisten auch!
    Was für ein Quark von Allgemeinplatz!
    Auch da würde ein tosendes Gejohle mal guttun!
    🙂
    Geldumtausch und Grenzkontrollen!
    Dieses Brüllerargument haben doch alle jetzt unter 35 jährigen überhaupt nicht mehr erlebt!(1989)
    Aber nur die quaken immer davon.

    Ich hätte mir von Henkel auch mehr flüssige Antworten, und etwas mehr Heiterkeit gewünscht.
    Und wenn der Blödsinn der EUSSR-Bolschewiken unerträglich und schwachsinnig wurde, das einfach auch mal sagen oder auch aufstehen und gehen!

  109. #145 O_Beron (13. Mai 2014 10:28)

    _______A F D _____ nein danke, wie immer wischiwaschi, keine koncreten und glaubwürdige Aussagen, dann doch lieber eine ehrliche demokratische NPD wählen.
    =====================
    Wenn Sie die AfD jetzt meiden, sind Sie weder Taktiker noch Stratege, sondern für mich eher ein „Emotionalist“. Klarer Gedanke und gesunder Verstand sind hier gefragt. Wie Otto von Bismarck schon richtig sagte: “ Wer nicht rational logisch, operativ vorausschauend denken kann, sollte nicht Politiker werden.“Recht hat er.

  110. Den EUROkritischen Parteien wird ständig Populismus vorgeworfen.

    Was aber anders ist das Resultat dieser beiden Sendungen ?
    Wieder einmal wurde hier die Macht der Eliten demonstriert.
    Die willfährigen Mietmäuler der Politik führten wie befohlen die Ansagen von oben aus.
    Ganz kommentarlos, so wie gefordert.
    Der Deutsche Dumm-Michel schluckt es schon.

  111. Wer als Deutscher grün wählt, der verhält sich wie jemand, der sich absichtlich selber in den Fuß schießt, also strunzdoof.
    Er schadet sich nur selbst.

  112. Nachdem ich nicht gefragt wurde ob Europa Union, werde ich nun antworten indem ich AfD wähle welche diesen Europa Befürwortern hoffentlich dann diese rechte Wahl- Backpfeife reichen dürfte!

  113. #36 Beteigeuze
    Soso, die Griechen werden die Schulden nicht zurückzahlen können, wenn diese Rückzahlung in einer anderen Währung als dem Euro geschehen muß?
    Schade, daß solche Äußerungen nicht hinterfragt werden.

    Genau diesen Gedanken hatte ich auch in dem Moment…welch dämliches Argument!!

  114. #128 Eurobier (13. Mai 2014 08:13)

    Elmar Brok dagegen, mit 34 Jahren Parlamentserfahrung, war der typische Politvertreter, den nichts mehr erreichen kann. Total abgestumpft und sich seiner Pension sicher, erträgt er alles. Selbst, als herauskam, dass Brok seit Jahren für Bertelsmann nebenher arbeitet – welche Intention die Bertelsmann-Stiftung verfolgt, dürfte ja jedem PI-Leser inzwischen klar sein – könne den Elmar das nur zu kaum sichtbaren physiologischen Regungen bringen. Lediglich sein Rücken versteifte sich etwas und die Augenlider hoben sich, wie bei einer durch den Anflug Adebars aufmerksam gewordenen Erdkröte.

    Köstlich und so wahr! 😉

  115. Klasse Sendung – seit langem!

    Henkel und Broder haben die AfD bestätigt und nun muss der Michel nur noch entsprechend wählen.

    Ja, die AfD ist in Sachen Farage, Le Pen und Wilders extrem vorsichtig, muss es auch sein, weil sonst die rotzgrünen Systemlinge sofort zuschlagen würden.

    Warten wir zu dem Thema die nächsten Monate ab!

    Aber was wird aus den GRÜNEN?

    Wer die Tessies, Jessies, Skas, Frl. Hofreiters, etc. als Spitzenleute und Quietsche-Entchen präsentiert, neben den bekannten Problemen mit den Pädophilen, superteurer Energiewende, etc., begeht politischen Suizid.

    Mir soll es recht sein!


  116. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    DIE NACKTEN KAISER IN BRÜSSEL
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Sie lachen über den Brüssel-verordneten Krümmungsradius von Salatgurken?
    Na dann lesen Sie doch mal DIES !

    Es ist geltendes europäisches Recht, dass die 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in den Berichten über ihr Bruttoinlandsprodukt (BIP)
    künftig auch alle Wertschöpfungen aus dem
    Bereich der Schattenwirtschaft*) auflisten müssen.

    (*Schattenwirtschaft: Prostitution, Zigarettenschmuggel, Autodiebstahl, Schwarzarbeit, Geldwäsche, Drogenhandel und .. und .. und ..

    FÜR DIE LÄNDER:
    Vorteil durch höheres BIP >OHNE< Beweispflicht

    (z.B. Griechenland legt bessere Ergebnisse vor und
    ist "qualified" für mehr EU-Kredit-Milliarden)

    weiters
    Die dummen nackten Kaiser in Brüssel sahnen höhere Mitgliedsbeiträge ab)

    Die als Tarnkommunistin ausgewiesene Brüsseler „Hochkommissarin *Ashton ist die höchstbezahlteste „Polit“-Frau der Welt

    Quelle FOCUS Markwort Tagebuch Nr.20 /2014
    URL
    http://www.focus.de/magazin/tagebuch/helmut-markwort-wohl-dem-eu-land-das-genuegend-dealer-hat_id_3834489.html

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    EU – am Sonntag/25 gehen wir Sklaven zur Wahl**)
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    **) .. und DARAUF könnt ihr euch verlassen !

  117. Herr Henkel, erkundigen Sie sich mal bei Ihren Parteigenossen, warum die Anleihen von Griechenland, Spanien, Portugal und Irland an den Kapitalmärkten mit Begeisterung aufgenommen wurden? Verhältnismäßig hohe Zinsen und null Risiko, weil der europ. Steuerzahler bürgt.

  118. #36 Beteigeuze (12. Mai 2014 22:03)

    Soso, die Griechen werden die Schulden nicht zurückzahlen können, wenn diese Rückzahlung in einer anderen Währung als dem Euro geschehen muß?

    ————————————

    War das von Brok? Für wie bescheuert hält der eigentlich seine Wähler?

  119. #50 LinksLiegenLassen (12. Mai 2014 22:14)

    bin ebenfalls enttäuscht vom Einknicken Henkels

  120. Am Samstag fand im München eine Konferenz unter dem Namen “Ist das Papiergeld noch zu retten?” statt. Einer der hochkarätigsten Redner dort war Professor Dr. Jürgen Stark, ehemaliger Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank und ehemliger Vizepräsident der Deutschen Bundesbank.

    Zentralbanken haben die Kontrolle über das Finanzsystem verloren!

    … …. …

    Bei seinem gestrigen Vortrag gab Professor Stark unumwunden zu, daß die Zentralbanken weltweit – einschließlich der höchsten Chargen und fachkundigsten Experten – komplett jede Kontrolle und jeden Überblick über die Lage verloren haben. Niemand weiß, wie lange das noch gutgeht und wohin es führt. Seit 2008 ist man nur noch im Notbetriebmodus. Das Einzige, was den ganzen Laden noch irgendwie am Laufen hält, ist das produzieren von Geld.

    So, wie Ende November 2011 der globale Crash des Weltfinanzsystems nur noch Stunden entfernt war, und alle großen Zentralbanken in einer konzertierten und gleichzeiten Aktion schlagartig unlimitierte Geldmengen ins System pumpten, geht es bis heute weiter.

    Wörtlich sagte Professor Stark: ” Das ganze System beruht auf reiner Fiktion und fliegt seit 2008 im Blindflug! Einen Zweiten Lehman-Vorfall wird es nicht überleben!”

    … …. …

    Hier der Rest des Artikels:
    http://quer-denken.tv/index.php/485-professor-stark-finanz-und-geldsystem-im-blindflug

  121. Ich gönne diesen Alt und für sich selber vertretenden und die gegen ihre eigene Bevölkerung regierenden, eine fürchterliche Klatsche.

    Ich wünsche mir von unserer Bevölkerung, dass sie endlich erwacht aus ihren Träumen, so dass sie vor einem Trauma in Zukunft verschont bleiben.

    Wer nichts tut zur Veränderung ist selber Schuld und braucht sich dann nicht beschweren, wenn es Deutschland und Europa durch politisches Fehlverhalten unserer Politversager schlecht gehen wird.

    Diese Europawahl ist für uns alle sehr wichtig und zukunftweisend, darum:

    AFD WÄHLEN
    das ist die Alternative!

    Die anderen Parteien haben ja zugegeben, das es für sie und Deutschland k e i ne Alternative mehr gibt.

    Man kann keine Politiker wählen, die ohne Alternative sind.

  122. in den ersten minuten hat plasberg schon 3 mal broders und die aussagen des AFD polikers niederschlagen

  123. ungeheuerlich wie plasberg immer unterbricht und fragt

    „wollen sie dazu stellung beziehen“

    und das immer zu den leuten links zum bild

  124. Lasst euch nicht von den Aussagen bzgl. Wilders und Co täuschen. Die AfD agiert momentan auf diesem Feld noch sehr vorsichtig, gerade Henkel ist auch eher jemand aus dem liberalen Flügel der AfD. Die Basis sieht das eine ganze Ecke anders, ganz zu schweigen von der Jungen Alternative zu denen ich öfters Kontakt habe, das ist die AfD mit Islamkritik und noch deutlich klarerer Kante, dort war zuletzt auch Herr Farage zu Gast. Gebt der AfD ein wenig Zeit, wenn wir die erstmal in den Parlamenten drin haben und der linke Schmutz nur noch abperlt, wird es eine ähnliche Entwicklung wie in anderen Ländern Europas geben, wo sich die freiheitlichen Parteien schon als stärkste Kräfte etabliert haben.

  125. #110 Euro-Vison (13. Mai 2014 02:46)

    Henkel: Früher pro FDP, heute pro AfD, früher pro Euro, heute “eurokritisch” ……wie glaubwürdig so ein “Spitzenkandidat ist, muss jeder selbst entscheiden.

    Henkel ist sicherlich weitaus ehrlicher als alle die, die ein totes Pferd reiten, wissend, daß es tot ist. Ich selber stehe dem Mann nicht unkritisch gegenüber; im Gegensatz zu Ihnen aber ist der lernfähig; ergo ist der auch nicht faktenresistent.

    Zudem sollte auch jeder Wähler gut überlegen, ob ein sehr gut situierter älterer Herr noch den Status eines Europaabgeordneten benötigt, was er politisch bewirken kann/will bzw. ob er die entsprechenden Diäten benötigt.

    Was entnehme ich dem? Sie bedienen hier lediglich dieselben linkslastigen Neiddebatten, wie Sie sie andernorts wortreich verurteilen würden; ich halte das für heuchlerisch.

    Auch interessant: In den Archiven mal Henkels Positionen zu Harz IV. und der Agenda 2010 zu recherchieren….interessant für die Wähler, bei denen das Geld nicht so locker sitzt bzw. die Glauben, dass sich das Spitzenpersonal der AfD wirklich für die Interessen “des kleinen Mannes” einsetzt. So wie es Populisten ja immer (!) behaupten.

    Hatten Sie nicht dieselben „Reformen“ schon einmal bejubelt und gleich als Modell für die ganze Eurozone empfohlen? Hatten sie nicht die von Brüssel aus verordneten Maßnahmen hinsichtlich Griechenland, in deren Folge die Extremisten Oberwasser haben und 58 % Jugendarbeitslosigkeit besteht, in den Himmel erhoben? Schon wieder: Heuchelei.

    Übrigens ist es auch “der kleine Mann”, dessen Job am Export hängt, der sofort zu spüren bekäme, was die Wiedereinführung der Neo-Markt bedeuten würde.

    Soso. Jetzt müssen Sie mir nur noch erklären, warum der deutsche Exportüberschuß zu D-Mark-Zeiten aus 46% stand, während er unter dem Euro auf 33% bereits gesunken ist. Sie müssen mir auch erklären, wieso die Reallöhne im unteren Sektor unterm Euro beständig sinken. Und wieder: Heuchelei.

    Fazit: Die Lügen glaubt Ihnen keiner mehr. Aber machen Sie nur weiter; was Sie machen, klärt auch den Letzten darüber auf, mit was für einer Sorte „Demokrat“ von Brüssels Gnaden er es hier zu tun haben dürfte.

  126. Hatte eigentlich erwogen, die AfD zu wählen. Nach den Aussagen Henkels werde ich das nun doch nicht tun.
    Diese neurotische Angst vor „rechts“, dieses krankhafte Abgrenzen von immerhin viel, viel größeren Parteien wie UKIP oder FPÖ oder Front national ist peinlich.
    Wir haben hier nur eine andere Art FDP. Die braucht niemand.

  127. Mit Halbherzigkeiten hat noch nie eine Gegeninitiative geklappt! Die Wähler sind verunsichert, AfD- ja oder nein, Taktik oder Feigheit, was ist zu tun? Nur mit Nulltoleranz-Strategie kann der Scherbenhaufen, den die Linken verursacht haben, bekämpft werden. AfD kommt daher wie eine neugebastelte FDP, ist das der Sinn der Sache? Nach den Wahlen geht dann alles wieder von vorne los.Verzettelt, vertan, erfolglos!! Mir Softporno kann man keinen hinter dem Ofen hervorlocken!! Aber das alte Spiel geht weiter: Grabenkämpfe, Distanzierungen, Egoismen der Parteimitglieder. So wird das ewig gehen, bis sich alles zutode zerreibt.

Comments are closed.