junge_schwedendemokraten„Freiheit für alle Menschen! Nun holen wir uns die Macht von der EU zurück“ , ist im Bild oben zu lesen. Dazu muss man wissen, dass die Jugend der Schwedendemokraten sehr viel über sich ergehen lassen muss und musste. Von Schmähungen über Mobbing bis zur Gewalt. Dennoch haben sie sich immer offen für ihre Partei, deren Ziele und Werte eingesetzt und mit guten Einfällen zum Erfolg beigetragen. Es sind junge Menschen, die sich wie die Identitären auch für ein Europa der freien Nationen und die Bewahrung der nationalen Identitäten und Kulturen einsetzen.

(Von Alster)

Auf ihrer Website heißt es im allerersten Absatz:

Die SDU ist ein europafreundlicher und damit EU-kritischer Jugendverband. Der Verband strebt danach, dass Europa auf starken und freien Nationen gründet, die Seite an Seite in friedlicher Koexistenz leben. Europa ist ein phantastischer Kontinent mit einer Vielfalt an Kultur und Ländern. SDU will die Unterschiede in Europa bewahren und die Sicht auf die nationale Selbstbestimmung aufwerten.

Nun schicken sie uns, insbesondere der Jugend Europas, eine Botschaft in vielen europäischen Sprachen, auch auf Deutsch:

Im Zuge der erfolgreichen Sverigedemokraterna (SD 9,8 Prozent) und den übrigen nationsfreundlichen Parteien in ganz Europa hat die Schwedendemokratische Jugend, SDU, diesen Film mit neuentflammter Zukunftshoffnung und Grüßen für Europa und ihre Menschen produziert.

Die Partei der Schwedendemokraten (SD), wird voraussichtlich mit der britischen UKIP und der Dänischen Volkspartei (DF), im EU-Parlament zusammengehen. Es tut sich etwas in Europa.

Hier das Video:

Hier ein Video eines Demonstrationszuges der SDU mit den obligatorischen linken Störern:

image_pdfimage_print

 

54 KOMMENTARE

  1. Sehr gut, die haben völlig Recht. Die Zukunft gehört der Jugend, also ist es deren Hauptaufgabe, sich für ihr Land einzusetzen.

    In Deutschland ist es nahezu grotesk: da stehen 50 oder 60 jährige für ihr Land auf und werden dafür von denjenigen angepöbelt, die das Land einmal erben werden.

    Welche „nationsfreundliche“ Partei gibt es eigentlich in Deutschland, die über 9% bekommen hat?

    Und erzählt mir jetzt bitte nichts von wegen „AfD“; Lucke hat bereits einen Tag nach der Wahl bei Plasberg die Katze aus dem Sack gelassen:

    „Natürlich ist Deutschland ein Einwanderungsland“

    Wer bei Millionen Arbeitslosen und einem Regime, das die eigenen Rentner aus ihren Wohnungen schmeißt, um eine menschenverachtende Siedlungspolitik umzusetzen, davon faselt, daß „Deutschland natürlich ein Einwanderungsland“ sei, der ist mit Sicherheit niemand, der das deutsche Volk bewahren will.

    Gut, daß Lucke so dumm war, seine Maske so früh abzulegen!

  2. To the Youh of swedish democrats:

    You are not alone in Europe, we don`t want Germans in Sweden, we want Sweden in Sweden.
    Idendification for all peoples in european countries !
    WE are with you !

  3. PS:

    Die AfD hat übrigens von Vornherein die Zusammenarbeit mit der FrontNationale und der UKIP kategorisch ausgeschlossen.

    Wer sein Kreuz also bei der „AfD“ gemacht hat, hätte es genausogut bei der CDU, der SPD, der FDP oder den Grünen machen können.

    Wozu eine Partei wählen, deren einziger Sinn offenbar darin besteht, den nationalen Widerstand wirkungslos verpuffen zu lassen?

    Wollen die „AfD“-Wähler wirklich keine Zusammenarbeit mit LePen oder Farage?

    Wer ist Lucke, daß er die Wünsche seiner Wähler einfach nach Gutsherrenart beiseite wischt und eigenmächtig entscheidet, mit wem er zusammenarbeitet?

    Ich hoffe, Lucke entlarvt sich in Zukunft noch ein wenig mehr.

  4. #4 BubbaGump (28. Mai 2014 22:05)

    Blödsinn!

    Die „AFD“ unterscheidet sich im Punkt Zuwanderung erheblich von der „CDU“.

    Mal wieder nicht das Wahlprogramm gelesen, mei gudda Knecht!

  5. #1 BubbaGump (28. Mai 2014 21:58)
    Du tust Lucke m. E. Unrecht. Er hat zwar „Einwanderungsland“ gesagt, aber dies mit Sicherheit nicht im Sinne eines „klassischen“ Einwanderungslands wie die USA gemeint (zumindest nicht in der geschichtlichen Entwicklung). Hätte er in dieser von Friedmann, Plasberg und Co. aufgeheizten Situation etwas mehr Zeit gehabt, dann hätte er genau an dieser Stelle die AfD-Position zur Einwanderung (so wie in Kanada z. B.) gebracht. Das brachte er zu einem anderen Zeitpunkt, aber hier hätte es am besten gepasst.
    Die Position „Einwanderungsland ja, aber nur wenn mit Regeln wie in Kanada“ kann im übrigen jeder AfD-Wähler locker unterschreiben.

  6. muss leider auch anmerken:

    im Vergleich zu Luckes Sülz´ sind das genau die klaren Worte die dringend gebraucht werden.

  7. @Johann

    Dir ist schon klar, daß die kanadischen Ureinwohner nur noch 3,4% der Gesamtbevölkerung ausmachen und die restlichen 96% Einwanderer sind?

    Ebenso ist mir schleierhaft, wieso sich Deutschland an Kanada orientieren sollte. Die Bevölkerungsdichte in Kanada beträgt 4 Einwohner pro qkm, die in Deutschland 226.

    Nun erzähl mir mal jemand, wieso ein Land, das 66 Mal dichter besiedelt ist als Kanada, sich dessen Einwanderungsprinzipien aneignen sollte?

    Meine Meinung ist ganz einfach: Deutschland braucht Regeln, die an deutsche Verhältnisse angepasst ist.

    Und da gibt es nur eine logische Konsequenz: NULL Einwanderung!

    @Neurechter

    Ich habe das Wahlprogramm sehr gut gelesen und nirgendwo etwas darüber gelesen, daß die AfD die Einwanderung reduzieren will.

    „Einwanderung braucht klare Regeln“ ist nichts weiter als eine Floskel; aus zweierlei Gründen:

    a) Was hier gerade abläuft, ist keine Einwanderung, die sich von selbst reguliert (Arbeitsmarktsituation), sondern eine von der Regierung komplett durchgeplante Siedlungspolitik, mit dem Ziel, die Deutschen in den nächsten 25 Jahren zur Minderheit zu machen.

    b) „Klare Regeln“ besagen nicht, daß eine Reduktion angestrebt wird. „Jedes Jahr 2 Millionen neue Ausländer ansiedeln“ ist auch eine klare Regel, oder?

    Abgesehen davon: welchen Sinn haben Wahlprogramme, die eh nicht bindend sind? Ich schaue auf die Taten von Politikern und deren Geschichte.

    Der deutsche Bonze ist der Todfeind des deutschen Volkes, seit Jahrhunderten.
    Lucke ist deutscher Bonze.

    Mehr brauche ich eigentlich nicht zu wissen und auch Ihnen wird bald dämmern, daß es sich bei der AfD um kontrollierte Opposition handelt, einzig zu dem Zweck geschaffen, eben nichts zu ändern.

  8. Es gibt also noch Hoffnung!!

    Ich dachte schon die gesamte europäische Jugend wäre mittlerweile komplett politisch-korrekt linksgrün gehirngewaschen.

    (Man denke nur mal an diese grausigen Selbstdarstellervideos der österr. grünen Jugend die hier bereits verlinkt worden sind!)

  9. @ #4

    „… Wer sein Kreuz also bei der “AfD” gemacht hat, hätte es genausogut bei der CDU, der SPD, der FDP oder den Grünen machen können.“

    Bullshit!

    Merkel ist die Vertragsbrecherin#1; sie hat LAUFEN den Lissaboner Vertrag GEBROCHEN (‚Bailout Klausel‘ –> keine Schuldenübernahme anderer Länder). Wenn Frau Dr. Merkel den Vertrag NICHT gebrochen hätte, würde es die AfD heute gar nicht geben.

    Die AfD will die Einwanderungspolitik nach dem kanadischen Vorbild durchführen, d.h. daß nur Einwander mit BESTIMMTEN KRITERIEN in Deutchland einwandern können, wie es auch Australien macht 🙂 –> keine Sozialschmarotzer!

  10. Nach dem jeden Tag C.“Fatima“ Roth, Volker Beck und sonstige Vaterlandlose Gesellen ihre Anti Deutsche Agitationen* Absondern.
    Freut man sich, das es viele Gleichgesinnte auch Europaweit gibt.
    „Nur derjenige, der an sein Land gebunden ist, hat ein echtes Interesse daran, dass es dem Land gut geht.“
    *die Agitationen Bedeutung aggressive Tätigkeit zur Beeinflussung anderer, vor allem in politischer Hinsicht; Hetze!(Duden)

  11. OT. Zum Nachdenken: Zu was sind Menschen in der Lage wenn sie sogar bereit sind ihr Kind und das ungeborene Enkelkind zu töten wenn es ihnen ihre Ideologie befiehlt. Wehe den Ungläubigen!
    Öffentliche Steinigung Pakistani tötet schwangere Tochter – und bereut nichts

    Den Angaben der Polizei zufolge war die junge Frau am Dienstag am helllichten Tag unter anderem von ihrem Vater, ihren Brüdern und ihrem ehemaligen Verlobten vor das höchsten Gericht in der pakistanischen Millionenmetropole Lahore gezerrt worden. Ihre Peiniger hätten ihr dann mit Ziegelsteinen von einer nahegelegenen Baustelle den Schädel eingeschlagen. Der Grund, aus dem insgesamt 20 Angehörige Selbstjustiz an der Frau verübten: Sie hatte im Januar gegen den Willen ihrer Familie geheiratet und wollte zudem in einem Prozess gegen ihren Ehemann als Zeugin für ihn aussagen. Ihre Familie hatte ihm vorgeworfen, die junge Frau entführt und zur Heirat gezwungen zu haben. Dieser Darstellung widersprach auch der Witwer gegenüber der Nachrichtenagentur AP: „Wir waren verliebt.“

  12. @Pedo

    Das kanadische Einwanderungsmodell hat dazu geführt, daß die kanadischen Ureinwohner nur noch 4% der Gesamtbevölkerung in Kanada ausmachen.

    Wenn Lucke wirklich etwas am deutschen Volk gelegen hätte, würde er den ganzen Bonzen aus der Wirtschaft entgegnen: „Wenn ihr Fachkräfte braucht, dann müsst ihr welche ausbilden; es gibt genügend deutsche Arbeitslose!“

    Das ist aber gar nicht Luckes Intention, denn er ist selber Bonze, der die Ausrottung seines Volkes aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten billigend in Kauf nimmt.

    Ein Politiker, der im Jahr 2014 bei Millionen deutschen Arbeitslosen das Wort „Fachkräftemangel“ oder „Einwanderungsland“ in den Mund nimmt, ist vieles.

    Aber sicher kein Freund.

  13. Welch ein Widerspruch.
    Soviel zum Thema Meinungsfreiheit.
    Das ist die Vorstufe zur linken Diktatur!

    Erst sagen sie, dass jeder wählen darf was er will und im nächsten Satz heißt es das ihr Ausflugsplan deswegen gestrichen wird weil sie (die Schüler) nicht das vorgegebene oder für sie „Richtige“ gewählt haben.
    So krank ist das System schon.
    —————————————–

    „Juniorwahl“ an der Nansen-Realschule lief aus dem Ruder
    Aus Spaß die NPD gewählt

    Gronau – Es sollte, so stellen es die Schüler selbst jetzt auf Facebook dar, „ein Spaß sein“. Doch Schulleitung und Lehrern ist das Lachen im Halse steckengeblieben. Mehr noch: Weil bei einer „Juniorwahl“ der zehnten Klassen der Fridtjof-Nansen Realschule rund 25 Prozent der Schüler die NPD ankreuzten, haben Schulleitung und Klassenlehrer am Dienstag eine geplante Tagesfahrt zum Phantasialand abgesagt.

    Stellungnahme der Schule. „Wir akzeptieren natürlich die Wahlfreiheit. Wir schränken diese in keinster Weise ein. Jeder darf die Partei wählen, durch die er vertreten werden möchte. Doch haben auch Lehrer die Freiheit, ihre Meinung zu äußern. Wir möchten mit unserer Reaktion ein deutliches Zeichen gegen Rechts setzen. Diese Tagesfahrt in den Freizeitpark war ein freiwilliges Angebot der Klassenlehrer. Dieses Angebot nehmen wir jetzt zurück“.

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/Juniorwahl-an-der-Nansen-Realschule-lief-aus-dem-Ruder-Aus-Spass-die-NPD-gewaehlt

  14. Achja, noch ein kleines Schmankerl bezüglich Herrn Henkel, der sich ja auch für die AfD engagiert. Welche Position vertritt er eigentlich betreffend Ansiedlung von Ausländern in Deutschland?

    „Die Behauptung, wir könnten uns wegen der 4,6 Millionen Arbeitslosen keine Zuwanderung leisten, ist nur ein Totschlagargument. […]Bei der Menschrechtsfrage, bei humanitären Aspekten finde ich mich heute auf jeden Fall am ehesten bei den Grünen wieder.“

    Hier die Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/henkel-interview-zum-zuwanderungsstreit-reiner-populismus-bei-der-cdu-a-289725.html

    Ich wünsche euch ein baldiges Erwachen; ein sanftes wird es ohnehin nicht mehr sein. Aber vielleicht hört der eine oder andere endlich auf, irgendwelchen Rattenfängern nachzulaufen.

    Die Uhr tickt. In weniger als 25 Jahren sind die Deutschen die Minderheit im eigenen Land und haben somit ihr Land verloren.

    Eure Luckes oder Gaulands oder Henkels werden euch nicht retten; die haben sich dann abgesetzt und zählen ihr Geld in der Schweiz.

  15. Die youtube – Kommentare sind ja teils wieder toll.

    Funny thing is that in the end nationalists, right-wing numbnuts and religious-conservatives have the same primitive herd mentality as the muslim extremists they claim to fight against.

    -.-

  16. Wieso ?
    Das mach ich
    auch schon ziemlich
    lange – denn hierzulande
    spricht das eh keiner; also
    kann ma’s auch wecklassen …
    Und bei Mosche spar ich
    mir ebenfalls das
    zweite E. ganz
    bewußt. Das
    lockert den
    Umgang.

  17. #10

    In Schweden ist man eben schon viel öfter und viel großflächiger in den „Genuß“ muslimischer Bereicherung gekommen (siehe Vergewaltigungsstatistik und Herkunft von Tätern und Opfern). Und jetzt kommt auch noch die Meinungspolizei ab 2015.

    Es ist absolut kein Zufall daß es in bestimmten Ländern zum „Rechtsruck“ gekommen ist, denn: „Aus Schaden wird man klug.“. Nur eben in Deutschland nicht (siehe Vergewaltigungsstatistik Köln). Hier wählt man lieber weiter die Vaterlandsverräter und Pädophilen.

  18. OT

    Hubschrauberlärm, Polizei- und Krankenwagensirenen haben die Einwohner der spanischen Exklave Melilla am frühen Mittwoch Morgen aus dem Schlaf gerissen. Der Grund: Über 1.000 schwarzafrikanische Flüchtlinge hatten kurz vor 6 Uhr vom benachbarten Marokko aus den Grenzzaun gestürmt.

    Über 500 Afrikaner haben es geschafft, den Zaun zu
    überwinden. Sie stürmten laut schreiend durch die Straßen.

    Das Auffanglager in Melilla platzt mittlerweile aus allen Nähten. Ursprünglich wurde es für 480 Personen gebaut. Mit den 500 vom Mittwoch werden dort rund 2.500 Menschen untergebracht sein.

    Dazu das Video:

    http://www.youtube.com/watch?v=r_vhYbO7fbo&feature=youtu.be

  19. #14 Paspertin (28. Mai 2014 22:45)

    „alla“ ist Pfälzisch und bedeutet sofiel wie „Ja“, oder „so isses“.

  20. #21 Wilhelmine (28. Mai 2014 23:35)
    In anderen Aufnahmen von Überwachungskammeras sieht man die Kaltblütigkeit des Killers.
    Es würde mich nicht wundern wenn dieser Terroranschlag der Erste ist der von Dschihadisten-Rückkehrern, aus Syrien oder anderen Nahost Bürkriegsländern, in Europa ausgeführt wurde.

  21. @BubbaGump

    Unglaublich wie Du einzelne Details verdrehst für Deine Story. Die Krönung des ganzen ist dann ein Henkel Interview das ÜBER 10 JAHRE alt ist. Damals war Henkel auch noch für den Euro.
    Ein Bündnis AfD-UKIP ist schwierig, weil die UKIP eben kompromisslos aus der EU raus will. Die AfD sagt: nein, besser nicht sonst müssen wir ja noch mehr bezahlen wenn UK nicht mehr mitmacht.
    Einen EU-Austritt hat die AfD nie auch nur 1 Sekunde gefordert!
    Auch sehe ich Einwanderung nicht als Problem an, wenn die Personen zum westlichen Kulturkreis passen und brauchbar ausgebildet sind. DAS meinte Lucke mit Einwanderung. Definitiv NICHT meinte er Ziegenhirten, die noch nie einen Bleistift gesehen haben.

    „kanadischen Ureinwohner nur noch 4%“

    Ab welcher Jahreszahl rechnest Du denn wo es 100% waren? Sprichst Du den europäischen Siedlern oder von den kanadischen Volksgruppen, die sich „first nations“ nennen?

  22. @BubbaGump,

    Ihre Beiträge stimmen mich sehr nachdenklich, zumal ich auch AfD gewählt habe.

    Mal sehen, wie sich die AfD künftig verhält und ob es ein Fehler war, diese Partei gewählt zu haben.

  23. Das Geschrei möchte ich hören!

    Was würde Deutschland sagen wenn die Russen den dt. Astronaut Alexander Gerst mal eben eins ausladen und ihn nicht fliegen lassen?
    ——————————————–

    Russische Fregatte von Kieler Woche ausgeladen

    Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der alliierten Landung in der Normandie. Westliche Politiker wollen nicht neben Putin stehen bei Abschlussfoto

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/russische-fregatte-von-kieler-woche-ausgeladen/

  24. Beim Anschauen der Videos war ich nun echt von Rührung übermannt. Da kommen schon Tränen der Hoffnung. Für ein Europa der Nationen, eine Zukunft mit wahrer Demokratie und Selbstbestimmung. Ich hoffe das bleibt nicht nur ein Traum.

  25. Südländer™ prügelt 32-jährigen ins Koma – er ringt um sein Leben

    Eigentlich sollte es für den 32-jährigen Raphael C. ein schöner Abend werden, doch dann kam alles ganz anders. Mit ein paar Freunden zog der 32-jährige am vergangenen Wochenende um die Häuser und feierte seinen Jungesellenabschied. Gegen 4:30 gehen die inzwischen betrunkenen Männer an einem Dönerladen vorbei. Durch die gröhlende Meute fühlen sich zwei Südländer™ scheinbar belästigt und flippen aus. Grundlos schlagen sie auf Raphael C. ein, der sofort “wie ein Baum” zu Boden fällt. Der von Zeugen gerufene Rettungsdienst diagnostiziert eine Kopfverletzung. Im Krankenhaus stellen Ärzte dann fest, dass der 32-jährige starke Hirnblutungen erlitten hat und sofort operiert werden muss. Trotz der sofortigen Not-OP bleibt der Druck auf das Hirn des Opfers groß. Nach Einschätzung der Ärzte hat Raphael C. nur geringe Überlebenschancen.

    http://www.mopo.de/polizei/nach-junggesellen-abschied-brutales-ende-einer-partynacht–auf-dem-kiez-ins-koma-gepruegelt-,7730198,27064692.html

  26. @11 Pedo Muhammad ,

    Kanada hat schon vor Jahren den Familiennachzug eingeführt – mit den vorhersehbaren Ergebnissen und Australiens herrschende Klasse hat ebenfalls vor Jahren Australien „der Welt geöffnet“ und erklärt,Australien habe eine bunte Identität.

    Ich weiß nicht, weshalb diese beiden Länder immer als Vorzeigenationen herhalten.Alle beide Länder hatten bereits hate speech laws, bevor wir hier überhaupt wussten, was das ist.

    Es gibt massenhaft Artikel dazu im Netz!

  27. Ich kann nur hoffen,
    dass Lucke nicht meint was er da aussprach.

    Deutschland ist in Fakt ein Einwanderungsland, nicht weil die einheimische Gesellschaft es in seiner Mehrheit will-

    sondern weil die Blockparteien, voran die Roten aller Schattierungen, rotzGruenen es so wollen, leider sind die Unionsparteien wenn es darauf ankommt nicht viel anders.

    Merkel macht jedes Mal vor Wahlen einige Sprueche ohne Substanz,

    wie zB Europa ist kein Wohlfahrtsamt fuer die Welt,

    nach dem Wahlabend ist dies vergessen und entpuppt sich wie vieles was von ihr kommt,
    als Luege, Verdummungs, Beruhigungspille.

    Ich hoffe Lucke wird durch seine Mitglieder und Landesverbaende GEZWUNGEN, sich zu revidieren und doch noch echten konservativen und rechtsorientierten Parteien und Bewegungen in der EU sich anzuschliessen.

    Ansonsten ist er und seine Partei eine Luftnummer aehnlich der FDP und wird schnell wieder von der Bildflaeche verschwinden.

    Auf jedem Fall sollte man ihm nicht schon jetzt total fallen lassen, abwarten was die naechsten Wochen bringen.
    Zumindest hat er und seine Mitstreiter wie Henkel es fertiggebracht 7% bei EU Wahl einzufahren, was verglichen mit den anderen pro Deutschlandparteien noch das beste Ergebnis ist.

    Sie muessen sich notgedrungen zusammenschliessen und kleinliche Unterschiede beiseitestellen, dann besteht Hoffnung, ansonsten kaum.

  28. In den Videos schauen diese Schweden ganz schön verbissen drein. Naja, ich habe dort ein paar Jahre gewohnt. Schweden sind ganz allgemein ziemlich verkniffen. Und die Ausländer, die dort zu lange leben, werden ganz ähnlich. Die Aussprache des Deutschen ist nebenbei ganz fasanfullt(fürchterlich). Ein Schwede, der nur schlecht Deutsch spricht, lässt unsere Sprache schlimm klingen. Nicht bös gemeint. Aber meine Erfahrungen mit Schweden sind eher unangenehmer Natur. Und Schweden, die sich zu Europa (?) bekennen, wirken auf mich unglaubwürdig. Sei es drum. Ich nehme den guten Willen für die Tat.

  29. Die AfD ist erst der zaghafte Anfang. Es werden immer mehr Menschen in Europa erkennen, dass sie entmündigt und immer mehr enteignet ihre Heimat aufgeben sollen. Meinungsmanipulation unvorstellbaren Ausmaßes hat Deutschland überzogen. In Fernsehdikussionen werden relevante Themen überhaupt nicht mehr angesprochen, einfach weggelassen.

    Durch die Bankenmachenschaften werden die einfachen Bürger zum zahlenden Sklaven erniedrigt.

    Und im NDR glaubt man, dass sie, die Ahmadiyya Gemeinde in Hamburg nur wollen, dass ein toleranter Islam verbreitet wird, so wie ihn der Prophet Mohammad lehrte und lebte. Der NDR glaubt dran, dass Mohammad ein friedlicher Mensch war und seine Nachfolger noch friedlicher sind!!!
    In Hamburg und in Hessen hat diese „friedliche islamische Gemeinde“, deren geistiges Eigentum Mohammeds „friedliche Hinterlassenschaft Koran“ ist, nun den Status der Körperschaft dews öffentlichen Rechts in diesen Ländern erhalten.
    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Jetzt-ist-der-Islam-in-Hamburg-angekommen
    NDR:
    Ahmadiyya Muslim Jamaat: Geschichte und Glauben
    1889 beansprucht Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad im Norden Indiens für sich, der von allen Muslimen erwartete Prophet zu sein. Seine Anhänger, die Ahmadis, werden zu einem Sonderfall innerhalb der muslimischen Gemeinschaft. Vor allem in Pakistan werden die Gläubigen verfolgt. Sie dürfen ihren Glauben nicht leben und sich seit 1974 nicht mehr als Muslime bezeichnen. Viele der in Deutschland lebenden Ahmadis sind aufgrund ihrer Religion aus Pakistan geflüchtet. Die Ahmadis sehen sich als konservative Reformer, die sich gegen jegliche Gewalt im Namen der Religion einsetzen. SIE WOLLEN EINEN TOLERANTEN ISLAM VERBREITEN, SO WIE IHN DER PROPHET MOHAMMAD LEHRTE UND LEBTE. Die Bewegung setze sich für Minderheiten, einen interreligiösen Austausch und die Menschenrechte ein. Seit 2014 ist die Bewegung auch Teil der Deutschen Islam Konferenz.

    Für die Islamisierung Deutschlands setzen sie jedes Mittel ein, dass ihnen der Deutsche Staat hilfreich anbietet.

  30. Wir machen unseren Sommerurlaub dieses Jahr in Schweden. Wir wissen schon warum! Freuen uns bereits wahnsinnig…

  31. #17 BubbaGump (28. Mai 2014 23:15)
    Achja, noch ein kleines Schmankerl bezüglich Herrn Henkel, der sich ja auch für die AfD engagiert. Welche Position vertritt er eigentlich betreffend Ansiedlung von Ausländern in Deutschland?
    ————————-
    Was ist Ihrer Meinung nach eine wählbare Alternative? Und wenn es geht mit mehr als 1%?
    Immer dran denken: AfD gibt es erst ein Jahr und sie besteht nicht nur aus Prof. Lucke. Das Ganze wird sich einschleifen. Und Henkel, mit dem ich schon vor Jahren wegen eines Pressebeitrags von ihm (Thema Grüne Kinder.ficker) telefonerte, liebt das Grüne genau so wie ich. In dem Telefonat stellte sich für mich der Eindruck eines hochgebildeten, uneitlen Wirtschaftsfachmanns dar.
    Tip: Das Parteiprogramm mal durchlesen und- wenn es AfD schon so lange gegeben hätte wie den grünen Kinder.fick, sähe die Welt ganz anders aus. Und für mich gibt es auch noch andere Themen als das Zumüllen der Bananenrepublik Schland mit Sozialschmarotzern. Zum Beispiel: Energie, die laut IM Erika Ferkel, angeblich eine promovierte Physikerin (Gruss an Dr. Sauer), erneuerbar ist, usw.

  32. Passend dazu, Neues von den Bilderbergern: 😉

    Angstschweiß auf der Stirn: Elite ringt um ihr Machtmonopol

    Wenn dieser Tage in Kopenhagen die diesjährige Bilderberg-Konferenz stattfindet, dürfte vielen der 120 Teilnehmer dieser geheimnisumwitterten Tagung Angstschweiß auf der Stirn stehen: Seit über 60 Jahren arbeiten die Bilderberger an einer Weltregierung. Nun ist ihre Arbeit bedroht – durch Russlands Unnachgiebigkeit, was die Krise in der Ukraine angeht, und durch die Brüssel-feindliche Stimmung, die derzeit durch die Länder der EU schwappt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/paul-joseph-watson/bilderberg-agenda-enthuellt-elite-ringt-um-ihr-machtmonopol.html

  33. Was mich regelmäßig erstaunt, ist das AfD Bashing seitens einiger Oberschlauer.
    Was bitte ist denn EURE Alternative?
    Die AfD ist derzeit die einzige Partei, die ansatzweise erkennen läßt, Interessen von Deutschen zu vertreten.
    Glaubt ernsthaft irgendwer, dass irgendeine andere Partei auch nur in die Nähe der Wählerstimmen gekommen wäre, welche die AfD nun hat?

    Und selbstverständlich ist es möglich, dass die AfD umkippt und ein Wetterfähnchen wird. Aber im Moment ist es so, dass es dort einen starken bürgerlichen Einfluss gibt- ohne diesen wäre der AfD ihr Erfolg doch auch garnicht gelungen.

    Zu erwarten, dass Lucke oder sonstwer, genau die Worte sagt, die man hören will ist einfach nur dümmlich.
    Was die AfD vertritt kommt zumindest dem gesunden Menschenverstand näher als alles, was die ALtparteien bislang vom Stapel lassen. Davon mal abgesehen geht es immer auch um die Kunst des Möglichen.

    Vorher schon alles bezweifeln und dann aufstecken bringt jedenfalls niemanden weiter.
    Im schlimmsten Falle passt sich die AfD an die vorherrschende politisch korrekte Sichtweise an. Aber noch schlechter als das was die Altparteien tun kanns die AfD auch nicht machen.

    Insofern ist es nur folgerichtig, dass die AfD jetzt erstmal eine Gelegenheit dazu bekommt, zu zeigen was sie für ihre Wähler tun kann und was sie gewillt ist zu tun.

    Auf jeden Fall ist es ein guter Indikator, dass Medien und Politik aktuell dermaßen gegen die AfD schießen… Der Rest wird sich weisen, nicht zuletzt auch dadurch, dass wir Wähler nicht der Parteiführung alles überlassen, sondern durch aktive Mitarbeit!

  34. Ist egal, was Lucke sagt, die Jugend hat das Wort!

    AfD-Jugend, PRO-NRW-Jugend, DF-Jugend, falls vorhanden, Rep-Jugend, GDL und Identitäre: Nehmt eure Fahnen und eure deutschen Schäferhunde und macht es der Schweden-Jugend nach. Nur gemeinsam sind wir stark!

  35. Zitat…
    #4 BubbaGump (28. Mai 2014 22:05)
    „Wollen die “AfD”-Wähler wirklich keine Zusammenarbeit mit LePen oder Farage?“
    _______________________________________

    Ich hoffe nicht, denn die FN ist ein
    no go und nicht akzeptabel.
    Und ich kenne die FN !

  36. „Ich hoffe nicht, denn die FN ist ein
    no go und nicht akzeptabel.
    Und ich kenne die FN !“
    => Inakzeptabler als die EUDSSR?
    Oder die Islamisierung Europas?

    Uns sind europaweit die Optionen ausgegangen- wenn wir uns weiterhin auseinander dividieren lassen, war es das für die freien Nationen.

    Es ist schlicht keine Zeit mehr aúf „teile und herrsche“ weiterhin herein zu fallen. Zuerst muss die EUkratisierung gestoppt werden, dann kann man weiter sehen.

  37. Wir sind vielleicht nicht viele in Deutschland, aber mit unseren europäischen Brüdern und Schwestern zusammen sind wir ganz schön viele. Zieht euch warm an ihr Bürokratenheere in Brüssel. Ihr bekommt uns nicht kampflos unter eure kranke Knute.

    Danke für den ermutigenden Gruß.

  38. Beim Anschauen der Videos kommen einem die Tränen…ABER: Es macht Hoffnung, dass noch nicht alle, vor allem die Jugend, völlig verblödet sind und sich so etwas wie Nationalstolz bewahrt haben!!
    Hört Ihr Verbrecher in Brüssel: WIR SIND EIN EUROPA DER VATERLÄNDER!!! IHR WERDET ES NICHT SCHAFFEN; AUS UNS EIN „EURIPÄISCHES“ VOLK ZU BASTELN!!!!!

  39. Ich kann hier einigen Usern nur zustimmen.
    Die Schwedendemokraten finde ich super, aber in Deutschland würde ihr Programm keine Zustimmung finden. Daher ist die Alternative für Deutschland die beste Partei für Deutschland.

    Es liegt in erster Linie daran das Deutschland eine totalitäre faschistische Einheitspartei hat die vorgibt viele Parteien zu sein.

    Auch unsere Medien sind totalitär und faschistisch.

    In unseren Schulen werden unseren Kindern die Gehirne gewaschen.

    Das alles bekommt man nicht von heute auf Morgen aus den Köpfen der Bürger raus. Das alles braucht seine Zeit. Die Leute müssen verstehen das eigene Grenzen Schutz und Lebensqualität bedeutet und nicht zwangsläufig etwas mit Rassismus und Intoleranz einhergeht.

    Und das vermittelt die Afd hervorragend in dem Haifischbecken voll mit Faschisten die seit Monaten die Afd diffamieren, körperlich angreifen und deren Wahlplakate zerstören.

  40. #54 der dude
    „…das Deutschland eine totalitäre faschistische Einheitspartei hat die vorgibt viele Parteien zu sein.“
    Ich weiß nicht ob der Ausdruck „faschistisch“ für unsere Einheitspartei zutrifft. Ich finde es müsste eine ganz neuer Begriff für diese widerwärtig Form der „unschuldigen“ und „gutmeinenden“ Einflussnahme geben.

    Ansonsten volle Zustimmung.

  41. #1 und 4 Bubba Gumpa

    Mit dem Satz „Deutschland ist natürlich ein Einwanderungsland“ hat Prof.Luck vollkommen recht. Man muß es nur in den richtigen Kontext stellen.

    Er stellt doch nur fest, was aufgrund der massenhaften Zuwanderungströmedoch nicht zu leugnen ist.Gerade die Altparteien versuchen doch mit dem Argument der Bereicherung und Zuzug von Fachkräften diesen Fakt zu verharmlosen.

    Abgesehen davon sollten wirklich, wenn Sie politisch interessiert sind, einmal das Wahl-und Parteiprogramm der AfD durchlesen.

    Oder sind Sie auch so ein U-Boot bei PI, um Unwahrheiten über AfD zu verbeiten ?.Wäre ja nichts Neues.

Comments are closed.