.. „und das Problem ist nicht bei mir“. Bei wem sonst? Jeder Dahergelaufene bekommt hier nach 10 Jahren Aufenthalt die deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen, wenn er nicht etwas Gravierendes verbrochen hat. Aber sich als unschuldiges Opfer darzustellen, war schon immer des Moslems größte Begabung. Malek Samo heißt der „Künstler“, der dieses orientalische Gejammer verbrochen hat. Schon 1,1 Millionen Klicks auf youTube! Update: Samo ist wohl Kurde und trat auch schon in der Bülent Ceylan Show auf. Dort machten sich die beiden über deutsche Beamte und Jobcenter lustig.

image_pdfimage_print

 

172 KOMMENTARE

  1. Naja, 10 Jahre haben aber immerhin gereicht, um ein recht adipöses Erscheinungsbild zu erlangen. Soooo schlecht kann es dem Malek Sumo ja nicht gehen hier in Schland ….

  2. Der Dicke soll nicht so viel Halal-Fleisch fressen, und viel lieber Arbeiten gehen, sich integrieren, seinen Beitrag für die deutsche Gesellschaft leisten, statt sich in seiner islamischen Parallelwelt zu radikalisieren und herumzujaulen, dann klappt dass auch mit den Papieren.

  3. „Leute, was soll ich machen?“

    Ganz einfach. Geh in die Türkei, wo du hingehörst. Da kriegst du „Papier“. Allerdings „ohne Hartz IV“.

    Aber die Türken sind dafür sehr gastfreundlich und voller Herzlichkeit. Und vom türkischen Menschen geht nie was Böses aus. Also, wo liegt das Problem?

  4. Das Gejammere ist ja schrecklich, bei der Musik und dem Aussehen würde ich für sofortige Rückführung ins Heimatland plädieren. Sowas braucht hier niemand !

  5. Wer denkt die Fahnenstange des schlechten Geschmacks ist erreicht wird doch immer wieder eines besseren belehrt. Wir Deutsche werden abgekocht, nichts ist mehr zu irre, als das wir es uns nicht gerne angucken. Da steckt garantiert eine Absicht dahinter. Bäh!!

  6. Was für ein widerliches Gedudele.

    Der vollgefressene Fettsack, sicher mit deutschen Steuergeldern in Form von Hartz4 finanziert, sollte sich mit dem Gejammere, bei DSDS bewerben.

    Man wird mir übel, bei dem Video!
    IGITT!

  7. Ein kleiner Vorgeschmack darauf, wie das Kulturniveau sinken wird, wenn die neuen Herren in der Majorität sind.

    In was macht der eigentlich seine besungene Ausbildung? Funktionshäftling mit besonderer Qualifikation zur Kulturstiftung unter den Insassen?

  8. „Zähn Jahre isch bin hier“ – diese näselnde Speckbulette gibt dem Ausdruck „Gammelfleisch“ eine völlig neue Bedeutung.

  9. Auch wenn das bestimmt ein herrlicher Kunstgenuss ist, werde ich mit das nicht anhören.

    Aber eine Frage sei erlaubt, wie viele Armenier bekommen denn Papiere und Sozialhilfe in der Türkei?

  10. Was soll denn diese dumme Frage: „Ische zenn jarre hirr„???…Niemand hat diesen Typen gebeten hierher zu kommen…wozu auch?

    Der kann bei sich zu Hause seine Lyrik darbieten.

  11. @ #7 Aischa bint Abi Bakr (10. Mai 2014 23:40)

    “Zähn Jahre isch bin hier” – diese näselnde Speckbulette gibt dem Ausdruck “Gammelfleisch” eine völlig neue Bedeutung.

    Ich habe schon lange nicht mehr so herzlich gelacht! Danke!!!

  12. Oh je…
    Ich stimme mal dem Spruch zu: Die Türkei den Türken.
    Das dicke Türkendingsda kann in der Anatolischen Steppe weiter Türken-Rappen 🙂

  13. Ich war heute auf dem dialogtag der christlich- muslimischen Gemeinden. Jetzt habe ich erst mal die Nase voll von jammern und fordern.
    Wusstest ihr , das in NRW Mirgranten als Beamten im Polizeidienst beschäftigt werden, wenn sie keinen deutschen Pass haben?

  14. Was willst du in Deutschland, gehe in dein Heimatland Türkei. Je früher desto besser. Verschwinde endlich von hier !!!!

  15. Also ich hab mich damit abgefunden Deutscher zu sein!

    Warum kann der sich nicht damit abfinden Türke zu sein?

    Und jeder lebt dort glücklich wo er hingehört!

    So kompliziert ist das doch nicht…

  16. Au backe, die Klicks kommen warscheinlich von seinen anatomischen Brüdern. Andreas

  17. Der Fettsack singt auch „Lyrics“ „Jobcenter“ und „Vodafone“!

    „Jocenter, Ihr seid ja so-o respektlos ich bleib immer aaar-beitslos…!“
    http://www.youtube.com/watch?v=EfO0sNevgGA
    Produziert bei KurdMusik
    Ist ein wohl ein jaulender Kurde, wenn er den Kopf zurücklehnt und seine Nüstern aufbläht, erinnert mich das an einen Schweinekopf, obwohl er gar kein Schwein ißt… und trotzdem diese Ähnlichkeit.

  18. Ekelhaft, einfach ekelhaft, ich muss gleich kotzen. Wie kommt man zu so einer Figur? Hat der Typ ein paar Döner zu viel gefressen?

    Ist das der türkische Beitrag gewesen zum European Song-Contest? Dieser adipöse Typ kann sich ja mit dieser bärtigen Österreicher_In um die bessere Plazierung prügeln.

    Zitat aus dem Machwerk des Jammertürken: „10 Jahre ich bin, was soll ich machen?“

    Ganz einfach: Hau ab und nimm am besten deine ganze Sippschaft mit ins gelobte Land Türkei!

  19. Akif Pirincci hat Recht. Der Islam verhindert, dass Muslims intelligent werden. Durch die fehlende Auslese (Frau sucht sich Mann) wird verhindert, dass intelligente Gene zusammen kommen. Dumme Brüder teilen sich die Frauen einer Familie unter sich auf. Und wenn die Frau noch so intelligent ist, die Gene des dummen Mannes verhindern, dass sich Intelligenz entwickelt. Ein hochinteressanter und belegter Abschnitt in Akifs Buch.

    Und dieser seltsame Muslim-Vogel mit seinem grauenhaften Gejaule, hat weder die Intelligenz mit Löffeln gegessen, noch sonst wo her. Es ist einfach saudumm, was er von sich gibt. Dumme Geräusche, mehr nicht. Wer soll den Spinner ernst nehmen. Ein Deutscher mit Sicherheit nicht.

    Geht einfach nach Hause. Wir wollen euch nicht und wir brauchen euch nicht.

  20. das problem ist wohl das man keine deutsche staatsbürgerschaft bekommt wenn man sozialhilfeempfänger ist…
    da er ja über briefe vom arbeitsamt singt, liegt da dann wohl auch das problem !

  21. @ #16 WahrerSozialDemokrat (10. Mai 2014 23:48)

    Gehören denn die Turkvölker überhaupt ins Byzantinische Reich???
    http://de.wikipedia.org/wiki/Turkv%C3%B6lker

    Und da der dicke Heuler wohl Kurde ist, gehört er dort schon gar nicht hin.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kurden

    Zu uns natürlich auch nicht.

    Bülent Ceylan mag ich nicht. Sein affiges Getue mit seinen Haaren, der ganze Macho-Pascha-Müll geht mir auf den Geist!

    Türken und Kurden – alles Besatzer! Sie könnten ja mal bei den Arabern und Negern um Asyl bitten!

  22. Muahahahhaaaaaaa… das ist natürlich eine Satire. Dieser Dirk Bach auf türkisch kann doch unmöglich echt sein.

    Also wenn der echt ist dann ist auch Astro-TV echt. Ähmmmm????

  23. @ volle kanne

    Wie kommen sie darauf, dass man keine deutsche Staatsbürgerschaft bekommt wenn man Hartz 4 Sozialhilfe oder andere Transferleistungen bezieht?

  24. #19 Maria-Bernhardine (10. Mai 2014 23:51)

    Der Fettsack singt auch “Lyrics” “Jobcenter” und “Vodafone”!

    “Jocenter, Ihr seid ja so-o respektlos ich bleib immer aaar-beitslos…!”
    http://www.youtube.com/watch?v=EfO0sNevgGA

    Die inzestgezeichnete fette Plunze, leidet sicher unter Atemnot, bei diesem Gejaule.

  25. Ich komme gerade von der Akif Pirincci Buchlesung in Bonn im Brückenforum.
    Es war so gut wie ausverkauft.
    10 (Anti)Fanten waren vor der Tür und plärrten sinnloses Zeug.
    Es begann mit ca. 1 Stunde Lesung aus dem Buch.
    Dann wurde diskutiert zwischen einer freiheitlichen Politikerin(Partei habe ich leider vergessen), einem Rechtsanwalt(der hat moderiert), dem Verleger und AP selbst.
    Anschließend durften Fragen gestellt werden.
    Natürlich habe ich auch eine Frage gestellt, die mir von Akif Pirincci beantwortet wurde.
    Anschließend habe ich mir mein Buch signieren lassen.
    Die Presse war auch da und der WDR.
    Als zusätzliches Highlight habe ich Stephan Herre, dem Gründer von PI-News kennengelernt und mich auch kurz mit ihm unterhalten.
    Akif Pirincci ist ein unglaublich symphatischer und humorvoller Mensch.
    „Mich bekommt keiner mehr aus Deutschland raus. Ich habe türkische Freunde.“ 😉

    Ein gelungener Abend

  26. Ist das köstlich! Ich habe Tränen gelacht,Gott ist mein Zeuge …!!! „Isch habbe noch keiiiin Papieeer, dass Broblem lieeegt nischt beih mihr …- Köstlich, selbst Monty Phyton waren nicht besser … that makes my day …!!!

  27. @ #27 Cendrillon (11. Mai 2014 00:04)

    Muahahahhaaaaaaa… das ist natürlich eine Satire. Dieser Dirk Bach auf türkisch kann doch unmöglich echt sein.

    Also wenn der echt ist dann ist auch Astro-TV echt. Ähmmmm????

    Nee nee, das ist keine Satire. Dieses jaulende Etwas meint das ernst was es da absondert. Das können Sie schon glauben.

  28. Bülent ist so witzig, wie der hetero ist! Wieso sollen uns Türken zum lachen bringen. Auch Kaya Y. War mal witziger, heute ist der zu feige, wirklich Witze über seine Leute zu machen, dafür tobt er sich jetzt bei den Deutschen aus!

    Und dieses Gejaule hört man hier in Berlin an jeder Ecke, zum kotzen. Das ist keine Musik, sondern soll den Muezzin ersetzen, den sie ja alle so vermissen.

  29. O.T. Gratulation ans „schwule“ Österreich. Witzig wie alle die Balkanländer und Ehm. Sowietsatelitenstaaten angreiffen sie würden „politisch“ Voten beim Eurovision Songkontest. Was war denn die Wahl der „Wurst“ ? Etwa nicht politisch? Daß ich nicht lache. Mir ist gerade schlecht…. KEWIL , übernehmen Sie 🙂

  30. Erst mal abnehmen die vollgefressene S.u. Naja, seine Leibesfuelle wird doch vom Deutschen bezahlt.

  31. #7 pronewworld (10. Mai 2014 23:37)

    „Der vollgefressene Fettsack, sicher mit deutschen Steuergeldern in Form von Hartz4 finanziert, sollte sich mit dem Gejammere, bei DSDS bewerben.“

    Bitte nicht . Der gewinnt bei den Bohlen Dumpfbacken bestimmt jeden Preis.

  32. Rekonquesta JETZT

    schmeisst dieses Schmarotzerpack raus, alles was sich nicht integriert hat (ca. 70%) natuerlich Kriminelle, Gewalttaeter, Islamhetzer incl. Imame, Illegale, Sozialbetrueger, Vielweibereibetreiber usw. raus mit ihren Familien moegl. Clans.

    Muslime und Abendlaender passen zusammen wie Feuer und Wasser.

    Grenzen lueckenlos kontrollieren, hereinlassen nur, was hereinpasst, alles andere muss umkehren und in ihre geliebten Heimatlaender zurueck.

  33. Was für eine vorbildliche Fachkraft…

    Die Frage die sich mir jedoch stellt, beklagt er den Mangel an Ausweispapieren oder gar Toilettenpapier?
    Gerade bei Letzteren gibt es Videos zuhauf, bei denen Fachkräfte kurz die Hose runterziehen, kacken und sofort wieder hochziehen…

  34. Isch heiß Malek Samo und bin Kurde,
    möcht aus Almanya nicht mehr furte.
    Isch spiel auch für heilige PKK-ah,
    treib Geld ein, was Staatsschutz sah.

    Warum Deutscheland misch nischt lieben?
    Will mir keine deutsche Paß mehr gieben.
    Deutscheland hat misch kein Respe-ekt,
    schickt misch von de Arbeitsamte we-eg.

    Was isch eusch gar nischt verrate,
    isch auf keine Arbeit nix wa-arte.
    Isch spiele auf Kurdisch Hochzeiten,
    schwarz Geld mir Freunde schmeissen.

    Isch habe alle Taschen vo-oll,
    fühle misch viel Geld ganz wohl.
    Ein bi-schen Heuschelei muß sein,
    bringt mir noch mehr Kohle a-ein!

  35. Das Lied ist sehr traurig. Es ist das Lied eines Depressiven. Es hat den gleichen Klang, wie den des Muezzins.

    Es drückt aus eine Seelenlage,
    eine Seelenlage derer,
    in deren Herzen wohnt der Glaube Mohammeds,
    in deren Leibern wohnt der Glaube Mohammeds,
    in deren Seelen wohnt der Glaube Mohammeds,
    in deren Sinn wohnt der Glaube Mohammeds.

    Das ist die Tragik der Muslime,
    das ist die Tragik der Muslime seit 1400 Jahren,
    der Glaube Mohammeds,
    der Glaube Mohammeds,in den sie hineingeboren wurden.
    Unschuldig sind sie und doch ist es geschehen.

    Das ist die Tragik, die mein Herz zerreißt,
    das ist die Tragik, die meinen Leib zerreißt,
    das ist die Tragik, die meine Seele zerreißt,
    das ist die Tragik, die meinen Sinn zerreißt.

    Denk´ ich an diese kollektive Tragödie in der Nacht, bin ich um meinen Schlaf gebracht.

  36. #43 Malta (11. Mai 2014 00:31)

    O.T. Gratulation ans “schwule” Österreich. Witzig wie alle die Balkanländer und Ehm. Sowietsatelitenstaaten angreiffen sie würden “politisch” Voten beim Eurovision Songkontest. Was war denn die Wahl der “Wurst” ? Etwa nicht politisch? Daß ich nicht lache. Mir ist gerade schlecht….

    Mir auch.

    Da müssen alle linken „sozialen Netzwerke“ in extremer Weise gleichgeschaltet worden sein.
    Wenn ich das richtig verfolgt habe, waren es gerade mal die Albaner, die dem ConchitaWurstix keine Stimme gegeben haben. Kein Wunder, sie können von der EU auch kein Geld abgreifen.

    Aber gerade das alte Europa ist komplett durchgegendert, verschwult und gleichgeschaltet. Ab morgen werden wir mit dem Scheiss in sämtlichen Medien Tag und Nacht bombardiert werden.

    Ich muss schon wieder kotzen .. dabei war das Hähnchen eigentlich extrem lecker.

  37. Eine aufdringliche Ösi-Transe hat gewonnen!
    Pfui, wie ordinär, wenn man seine sexuellen Perversionen so in die Öffentlichkeit hängen muß!
    Und wie armselig, wenn man sonst nichts kann, als Transenmüll aufzuführen!

  38. @ #53 pronewworld (11. Mai 2014 01:00)

    Malek Samo scheint ein jesidischer Kurde zu sein.
    Egal, die kriechen auch vor der PKK!

  39. #54 WahrerSozialDemokrat (11. Mai 2014 01:06)

    Bin echt im Zweifel ob Jammer-Türke oder Gender-Tussi besser oder schlechter ist…

    Nachdem sich die Türkei aus dem ESC beleidigt zurückgezogen hat, weil sie nicht routinamässig den ersten Platz belegt, haben nun die türkischen Stimmen gefehlt, um das Unsägliche zu stoppen…

  40. OT

    Ich entschuldige mich schon jetzt für die Belästigung durch das Gammelwurst!
    Glaubt mir, die Mehrheit der Österreicher kann es nicht leiden.
    Wird wohl eine geschobene Partie gewesen sein!

  41. Leute, seid nicht peinlich – der Typ spricht offensichtlich astreines Hochdeutsch, wenn es seine Rolle zuläßt – also, bevor wir uns lächerlich machen, erst einmal besser herausfinden, was da los ist…
    Zu dem Video – ich verstehe das eher als Ansage an Jammertürken…

  42. #56 Maria-Bernhardine (11. Mai 2014 01:10)

    Na, na, na.! Ein Mann in Frauenkleider mit weiblicher Stimme, die nichts besonderes ist, nutzt in Frauenkleider die Gunst der Stunde.

    Abgesehen von Persönlichkeitsdefekten absolut normal.

    Aber der Bart! Der hat einen viel längeren als uns heute gar bewusst!

    Wer glaubt die „Gender-Transe“ wäre neu oder gar (r)evolutionär, ist in Wahrheit der kastrierte Bart ohne einen zu haben…

    Kulturelle Besonderheiten wurden schon immer hochgelobt und vertrieben… nannte sich mal natürliche Auslese, ist aber heute von faschistischen (R)Evolutionären verboten!

  43. Hallo und Gute Nacht aus Frankreich.

    Ich habe mir tatsaechlich heute einmal die Eurovision teilweise angetan. Nein- Oestereich konnte ich nicht schauen, weil es mir bei der Gesatlt einfach schlecht wurde. Ich finde es einfach eckelhaft, wenn eine Gestalt die weiblich erscheinen soll Bart traegt.

    Ich verstehe auch nicht, wie die Gestalt -das Wesen gewinnen konnte, auch wenn es sicher schlimmere Stimmen gibt, aber die Beste war es bei weitem nicht. Schweden fand ich gut..ich habe aber fuer die Zwillinge gevotet-wollte nicht voten ABER- ,wie war bei Euch (wers geschaut hat) die Berichterstattung???

    Hier in Frankreich war es eine Katastrophe. Ueber Russland brachte man in den Vorschauen so gut wie garnichts udn auch so ueberging man Russland komplett- nur einen fast gefluessterten dreckigen Witz hatte die franzoesische Moderation drauf.

    Weil ich die Zwillinge nicht schlecht fand und wegen dem ewigen Gebuhe aus dem Publikum das schon fanatisch war, sowie der furchtbaren Moderation habe ich Russland statt fuer zb Schweden gevotet.

    Frankreich war eine Katastrophe udn hat zurecht den letzten Platz gemacht- auch haben Franzosen das Wesen aus Oestereich gevotet- sowie andere Laender auch..ausser zb Deutschland.

    Wenigstens in Deutschland scheint man noch eine Eckelgrenze zu haben.

    Anders gesagt- waere das Wessen ein Zwitter, dann koennte ich das zur Not akzeptieren, wenn es Unisex kleidung getragen haette, aber so ist Es als Mann geboren, weis aber nicht was es ist und draengtsich derart den Menschen auf.

    Ich habe nichts gegen Homosexuelle- solange sie sich nicht derart in den Fordergrund spielen muessen, dass es bei empfindlichen Menschen einfach nur noch den Magen umdrehen kann.

    Aber es passt in die Zeit finde ich. Ja doch- es isteinfach eine Art Endzeit- im Finanzsystem ,aber auch in der Gesellschaft.

    So ueberascht mich das weniger und es passt sogar noch besser, als wenn die Ukraine gewonnen haette. Es gab aber auch Laender die haben fuer Russland sowie die Ukraine gevotet.

    Aber wiegesagt-die Moderation hier in Frankreich wareine Frechheit-es war sehr unfair..wie war das bei Euch?

  44. #64 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 01:28)

    Das komplette Voting war im Vergleich zu noch vor wenigen Jahren erschreckend.

    Spanien und Italien hatten zwei wirklich tolle Sängerinnen ins Rennen geschickt. Das einzige Land, das beide würdigte, war ausgerechnet Albanien.

    Die Schweiz hatte ein tolles Lied. Auch den deutschen Beitrag fand ich besser als seine Platzierung.

    Ich kann nicht glauben, dass sich der Musikgeschmack in Rumänien und Moldawien so sehr im letzten Jahr gewandelt hat, dass man das ConchitaWurstix für das Mass aller Dinge hält. Hier ist – meine Vermutung – massiv der Jury-Anteil erhöht worden und die Jurys gebrieft.

    Aus San Marino (jetzt: nur Jury!) bekam Italien KEINEN Punkt. Vorher, bei Zuschauervoting, natürlich immer 12.

    Hier ist GLEICHGESCHALTET worden.

  45. #59 Grazer (11. Mai 2014 01:22)

    OT

    Ich entschuldige mich schon jetzt für die Belästigung durch das Gammelwurst!
    Glaubt mir, die Mehrheit der Österreicher kann es nicht leiden.
    Wird wohl eine geschobene Partie gewesen sein!
    ———————————————–

    Hallo nach Austria,

    es braucht keine Entschuldigung und ich bin auch sicher, dass hier geschoben wurde. Ich sprach schon die entsetzliche franzoesische Moderation an und sicher wurden auch die ausgearteten Buhrufe eingeblendet und sind nicht rein original.

    Ueberhaubt viel mir beim Contest heute einiges auf, auch die Zwischeneinlage mitder 9.. Erst die Leitern, da klettern minderbegabte Saenger nach oben, die allzusammen wirklich haesslich und deformiert aussahen, dazu traellerten sie die 9. auf schreckliche Weise und waren mit sichtbaren Strippen hinten verbunden , so das sie wie Marionetten wirkten!

    Meiner Meinung nach hat da Jemand auch etwas Sinnbildliches einfliessen lassen.

    Dann war da so ein kleines Maedchen -sie hies Gaia -also Uebersetzt Muttererde und sie hatte komplett Rote Kleidung an, sogar die Strumpfhosen waren rot und die Schuhe.

    Mutter Erde in blutrot?-oder rot wie der Maokommunismus?!

    Das sind so Dinge die man wirklich hinterfragen kann ,ohne das man gleich VT ist.

  46. Der kommt die Gesundheitskassen zu teuer,wenn der erst 50 ist..
    du wolle Papier?
    Abschiebepapier kannst haben hier..
    Noch nix bei Bohlen gewesen?

  47. Wenn es dir hier nicht gefällt, dann zieh doch weg!

    Wo ist das Problem?

    Ich bleibe hier!

    Ob es dir gefällt oder nicht!

    Meine Beschwerde ist aber an uns hier in Zukunft gerichtet und nicht an ernährt mich Heute…

    Und diese Ego-Songs (Westernhagen ist populistisches Vorbild dafür) gehen mir enorm auf den Keks!

  48. #66 Stefan Cel Mare (11. Mai 2014 01:52)

    Lieber Stefan,

    ich hatte auch gefragt wie die Moderation bei Euch war. Hier ueberging man komplett Russland und zwischendurch machte man nur einen laut gefluesterten dreckigen Witz !!

    Ausserdem wurden die Buhrufe bei Russland besonders laut geschalten.

  49. #66 Stefan Cel Mare (11. Mai 2014 01:52)

    Ich kann nicht glauben,…

    😆

    Das hat doch nix mit Glauben zu tun!

    Warum auch?

    Nicht wissentliche Vermutung mit unwissentlichen Glauben durcheinander bringen! 😉 Ist aber ein Hobby von sozialwissenschaftlichen Naturgenderisten… 🙄

  50. #69 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 01:57)

    An der Moderation hat es, denke ich, nicht gelegen. Allerdings fand ich den Beitrag der Zwillinge zwar ganz nett, aber nicht überragend.

    Auffällig waren auch die „politisch korrekten“ Themensongs. Siehe Island „No Prejudice“, ein Anti-Diskriminierungs-Song, der verdient auf einem der letzten Plätze landete, oder auch der UK-Beitrag.

  51. #70 WahrerSozialDemokrat (11. Mai 2014 02:04)

    Solange ich die Fakten nicht überprüft habe – wozu ich im Moment keine gesteigerte Lust habe – ist es eine Sache des Glaubens und Vermutens. Oder des Gefühls. Was gar nicht schlecht ist – immerhin hat man es heutzutage im Gefühl, wann was in den Medien manipuliert wird.

  52. #71 Stefan Cel Mare (11. Mai 2014 02:08)

    Ja, die Zwillinge waren nicht die Besten und ich habe schon was gegen motivierte Votings.

    Allerdings- wie gesagt die auffaellige Moderation, die unverschaemt lauten Buhrufe..ich rufe normalerweise bei Sowas sowieso nicht an..ich konnte aber nicht anders.

    Was allerdings eigenartig war-ich habe das erstemal die 15 ggewaehlt und da gab es eine ganz eigenartige Verbindung die was von Norwegen sagte – Ich habe darauf geachtet- es war die 15!

    Erst beim Zweiten mal ging das Voting richtig!

  53. #72 Stefan Cel Mare (11. Mai 2014 02:13)

    Gefühl ist wichtig! Sehr wichtig!

    Hat aber nix mit Glauben zu zu tun. Bestenfalls fühlt man zum Glauben hin! Aber niemals glaubt man zum Fühlen hin! 😉 Oder? 🙄

    Worauf ich hinaus will, wenn du etwas fühlst, dann beschreibe es als Gefühl und nicht als säkulare Glaubenseinheit mit dem Begriff „ich glaube“ die man kulturellbedingt verstehen müsste…

    Sorry, bin wohl wieder Erbsen am zählen…. 🙁

    Ich finde nur, wir Deutschen, das meine ich so, haben genau da soviele feine Unterschiede geschaffen, diese alleine sollten wir zumindest unter uns achten und uns nicht gegenseitig verwirren!

    Es soll Kulturen geben, hab ich gehört, die können zwischen Glauben, Gefühl, Wissen und so was nicht unterscheiden…

  54. ot

    Intressant was so der Schmiergel schreibt

    SPIEGEL ONLINE Kultur

    Dragqueen siegt beim Eurovision Song Contest: Conchitas Liebesgrüße nach Moskau

    Triumph der bärtigen Conchita Wurst aus Österreich: Sie machte den Eurovision Song Contest zu einem Referendum darüber, was in Europa gesellschaftlich akzeptiert wird und was nicht. Sie siegte – Russland wurde ausgebuht.

    Weit nach Mitternacht stand die Siegerin des „Eurovision Song Contest“ offiziell fest. Es war nicht nur das viertbeste Ergebnis in der Geschichte des Wettbewerbs, es war auch ein im besten Sinne europäisches Ergebnis, der erste Sieg für Österreich seit 1966: Conchita Wurst konnte mit „Rise Like A Phoenix“ alle anderen Künstler auf die Plätze verweisen. Es war der Schicksalsabend einer Kaiserin.

    Musik? Es geht um Politik beim ESC

    Nun wird allenthalben so hartnäckig behauptet, bei dieser Veranstaltung ginge es um Musik, dass höchstwahrscheinlich das Gegenteil richtig ist. Es geht um Politik, immer, und diesmal noch wesentlich mehr als sonst.

    Für die Schweiz trat ein pfeifender Wirtschaftsanwalt an, im Halbfinale warf sich ein junger Mann aus Bochum für Lettland ins Zeug. Für Deutschland ging eine Saarländerin mit polnischer Mutter und ukrainischem Vater ins Rennen – Elaiza belegten nur den 18. Platz. Das winzige San Marino hatte seine drei Minuten ebenso wie die letzte Diktatur auf europäischem Boden, Weißrussland.

    Diese Vielfalt nationaler Identifikationsmöglichkeiten, verbunden mit dem Zwang, nur für die anderen und damit das Gute im Anderen wählen zu dürfen, immunisieren den ESC eben gegen geschmäcklerische Einwände – und machen ihn zugleich zu einem gesellschaftlichen Großereignis, bei dem es um mehr als nur den Spaß geht und wo ganz andere Dinge verhandelt werden als „gute“ oder „schlechte“ Musik.

    Punkte für Russland wurden im Saal mit Buh-Rufen quittiert

    Spätestens bei der Stimmverteilung war es denn auch vorbei mit dem Spaß und der beschwipsten familiären Atmosphäre. Da wurde es frostig. Punkte für Russland wurden im Saal mit Buh-Rufen quittiert, was es in solcher Deutlichkeit bisher noch nicht gegeben haben dürfte. Moderator Peter Urban erklärte es zwar sogleich für „unklar“, ob die Abneigung der Musik der beiden 17-jährigen Teilnehmerinnen oder doch ihrem Präsidenten galt. Das traurige Schauspiel wiederholte sich allerdings, als Russland seine 12 Punkte an Weißrussland vergab – dabei gab’s auch 7 Punkte für die Ukraine.

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/eurovision-conchita-wurst-aus-oesterreich-und-der-esc-bart-a-968744.html

  55. Wir werden täglich mit musikalischen Leckerbissen berieselt. Malek Samo mit seinem Hit und jetzt auch Conchita Wurst. Mozart, Beethoven, Bach, Hayden und Händel (u.v.a.m) würden vor Neid erblassen

  56. #75 WahrerSozialDemokrat (11. Mai 2014 02:26)

    Man hat kein „Gefühl“ hinsichtlich des Musikgeschmacks in Rumänien und Moldawien, das nicht kulturell bzw. durch die eigene Erfahrung bedingt wäre. Frag mal einen Vierjährigen.

  57. #83 Stefan Cel Mare (11. Mai 2014 02:36)

    Hmh.

    Ich denke wir reden aneinander vorbei oder ich habe gerade ein anderes Thema im Zentrum.

    Da bin ich wohl diesmal das Problem.

  58. #81 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 02:27)

    Die Manipulateure feiern ihren eigenen Sieg.
    Den werden sie uns jetzt wochenlang um die Ohren hauen.

    Russland muss jetzt mit Stil kontern und 2015 einen Sänger mit Frauennamen und in Frauenkleidern ins Rennen schicken. Am besten jemand, der das schon 50 Jahre lang macht:

    http://www.youtube.com/watch?v=zCF5zEMO0rE

  59. Hat sich Akif P. schon zu Conshitaworst geäußert? Ach so, er ist nur für sein Mutterland zuständig. Sonst könnte doch PI mal einen schönen Artikel zum ESC 2014 mit Akif P.-Interview machen. :mrgreen:

  60. #60 Robeuten (11. Mai 2014 01:23)

    Leute, seid nicht peinlich – der Typ spricht offensichtlich astreines Hochdeutsch, wenn es seine Rolle zuläßt – also, bevor wir uns lächerlich machen, erst einmal besser herausfinden, was da los ist…
    Zu dem Video – ich verstehe das eher als Ansage an Jammertürken…
    —————————–
    Ups, anscheinend sind paar reingefallen.
    Das kommt von Schnellschüssen, trotz überlegener Intelligenz ohne Inzucht.

  61. Danke für den Clip.

    Habe mich köstlich amüsiert. Der Türke ist lustig. Der darf ruhig bleiben.

  62. #87 Stefan Cel Mare (11. Mai 2014 02:48)

    Gute Idee-obwohl ich hoffe, dass es ein naechstes Mal nichtmehr gibt-weil bis dahin dieses Zwangskorsett EU auseinandergeflogen ist.

    Bezeichnend ist aber aber auch der Widerspruch. Einserseits saeuselt der Schmiergel schwaermerisch vom Einheitsmenschen ,ohne Wurzel (moeglichst geschlechtslos dazu)

    „Diese Vielfalt nationaler Identifikationsmöglichkeiten, verbunden mit dem Zwang, nur für die anderen und damit das Gute im Anderen wählen zu dürfen, immunisieren den ESC eben gegen geschmäcklerische Einwände – “

    Andererseits dann echtes Bashing

    “ Dragqueen siegt beim Eurovision Song Contest: Conchitas Liebesgrüße nach Moskau

    Triumph der bärtigen Conchita Wurst aus Österreich: Sie machte den Eurovision Song Contest zu einem Referendum darüber, was in Europa gesellschaftlich akzeptiert wird und was nicht. Sie siegte – Russland wurde ausgebuht.“

    Man sieht was das fuer Heuchler und Luegner sind. Haette Russland jetzt auch so ein Wesen auf die Buehne geschickt, wie waere es dann ausgegangen?-doder gar einen Lampedusaneger!

    Es dreht einen nur noch den Magen um. Nichtnur wirtschaftlich, sondern auch Gesellschaftlich hat man absolut fertig.So pervertiert, verlogen ist alles-wie schon ewige Zeiten nichtmehr.

    Das ist keine Zukunft fuer unsere Kinder. Es wird Zeit, dass das Kartenhaus zusammenbricht!

  63. #81 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 02:27)

    Dem Auszug kann man nur zustimmen. So politisch wie dieses Jahr war es noch nie. Auch der Moderator des Staatsfunks hatte klare Propaganda Richtlinien.

    Ukraine und Hans Wurst = gut. Russland und alle die für Russland stimmten = schlecht.

    Wenn diese Veranstaltung wirklich ein Spiegel der Gesellschaft in Europa ist, dann gute Nachts.

    Lustig ist es, das laut Regularien des ESC, politische Texte, Gesten etc verboten sind.
    Hans Wurst ist eine Kunstfigur, die der Erschaffer zum polarisieren geschaffen hat. Hans Wurst aus Österreich war ein rein politischer Beitrag und somit nicht regelkonform.

  64. #91 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 03:00)

    Und ich wollte noch schreiben – „falls es noch einen ESC 2015 gibt“.

    Schon in diesem Jahr sind reihenweise Länder nicht mehr dabei. Von A wie Andorra bis Z wie Zypern.

  65. #81 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 02:27)
    „Conchita Wursts Sieg steht für einen eurovisionären Kontinent, der sich von homophoben Kampagnen offenbar nicht in die Irre führen lässt. Sie ist charmant, sie war immer mehr als eine Ich-AG als Dragqueen – sie hatte eine Message, sie war eine Missionarin für die queere Sache, für Respekt und Toleranz. Und: Sie war auf der Bühne großartig in Form. Österreich kann stolz auf sie sein. Und Europa ohnehin!“ (Zitat ESC Webseite)

    Propaganda pur

  66. Man muss sich das mal vorstellen- zwei Maedchen 17 Jahre jung werden von der EU Propagandamaschine fertig gemacht nur weil sie aus Russland kommen.

    „Schoene neue Welt“- Aber da zeigt die EU ihre wahrlich haessliche Fratze.

    Dazu wird wahrscheinlich auch noch auffliegen, dass das Voting komplett manipuliert war, denn egal wie indoktriniert die Menschen sind, es zeigen sich schon starke Abgenzungserscheinungen. Frankreich zb mag die Homopropaganda ueberhaubt nicht und wieso sollten die ploetzlich so hoch fuer das Wesen stufen! Total unglaubwuerdig das Ganze.

    Aber gut so- da geht vielen der Hintern auf Grundeis und man nimmt es in Kauf aufzufliegen.

  67. Wurst nach dem „Sieg“ in’s Mikrofon: „Wir sind eine Einheit and we are unstopable“

  68. UND WER ZAHLT DEN BAERENANTEIL DIESER EU CONTEST HEUCHELSHOW?!

    …wie immer Deutschland!-zwangsfinanziert

  69. Da gabs nicht viel zu finden: „Comments Off“.

    Die Kommentarfunktion wurde leider abgeschaltet.
    Noch Fragen?

    Zu dieser Uhrzeit hätte man in früheren Zeiten mehrere hundert Posts gehabt.

  70. #71 Zensus (11. Mai 2014 02:03)
    hahaha!

    Merkwürdige Phänomene heute hier auf der Seite. Gute Nacht allerseits.

  71. Das die Ösitranse den Grand Prix gewonnen hat, kann ich nicht verstehen. Gut der Titel und der Gesang war gut, aber die Optik isst ja auch mit und hier war Brechreiz angesagt. Gut, dass die Ukraine vor den Russen eingekommen ist und es die Russen in weiten Teilen ausgebuht wurden. Richtig so.
    Aber man soll das mit der Wurst nicht zu hoch hängen, schon 1998 hat eine israelische Transe gewonnen, das Publikum des Grand Prix ist nicht representativ und Freaks fallen immer auf. Aus Deutschland kamen ja auch nur 7 Punkte. Aber hier Freaks vom Grand Prix mit der richtigen Einstellung:
    http://www.youtube.com/watch?v=gAh9NRGNhUU

  72. #101 george walker (11. Mai 2014 04:22)

    Und vor ein paar Jahren hat eine serbische Lesbe gewonnen. Der Unterschied: damals gab es im ESC-Forum nach ein paar Stunden ein paar hundert Kommentare. Heute: Comments off.

  73. @ #29 vollekanne (10. Mai 2014 23:58)
    „das problem ist wohl, dass man keine deutsche staatsbürgerschaft bekommt wenn man sozialhilfeempfänger ist…
    da er ja über briefe vom arbeitsamt singt, liegt da dann wohl auch das problem!“

    Ich glaube, hier liegen gleich ein paar Irrtümer vor!
    Der Vergabe der deutschen Staatsbürgerschaft kann man sich teilweise kaum erwehren; die wird bereits bei Geburt IN Deutschland zugesprochen… Es gibt auch inzwischen „deutsche“ Staatsbürger mit „islamischem Migrationshintergrund“, die zwei, drei Frauen haben, was für unseren Sozialindustriellen Komplex samt Justiz und Verwaltung im wahrsten Sinne des Wortes eine echte Herausforderung darstellt, zumal die ganze FamilienBANDE kein Wort Deutsch spricht. DA stimmt wohl auch „formalrechtlich“ nichts mehr!
    Vielleicht müssten einmal Klagen mutiger Bürger gegen Verwaltungen/Beamte geführt werden, die für die Einbürgerung und/oder Vergabe von Staatsbürgerschaft zuständig sind (bisher nämlich ohne PERSÖNLICHE Folgen bei OFFENSICHTLICHEN Fehlentscheidungen!)…

    Unser Jammertürke oder -kurde oben will ja noch nicht einmal die deutsche Staatsbürgerschaft, sondern „Aufenthaltpapier“ („Zehn Jahre isch bin hir, immer noch keine Papir.“ – Und immer isch kann nix deutsch).
    Die „Aufenthaltspapier“ kriegen unsere türkischen „Kulturbereicherer“ übrigens leichter als bspw. Russen oder Ukrainer, und die hat DER sowieso!
    Er muss nur noch seine Cousine nachholen (DIE nennen das „Liebe“, was de facto vermittelte und Zwangsverheiratungen sind) und inzestuös seine Sippe fortpflanzen (die Kinder sind dann „Deutsche“), und damit sind die hier „angekommen“ – natürlich nicht, was unsere Zivilisationsstandards betrifft!
    Um „jeden Tag eine Post von Soßialaaaamt, jeden Tag eine Post von Arbeitsaaaamt“ zu bekommen, braucht man wiederum – eine Aufenthaltserlaubnis!
    Na, wer wird hier wieder mal verarscht!?
    Und dann bei der Einleitung der Vadder Abraham rechts als ernstblickender, tief betroffener Quotendeutscher, Typ Sozialkundeleerer, Sozpäd oder Linkenpolitiker!

    Denke, Kommentar #1 trifft den Sachverhalt am besten:
    „#1 Flammpanzer (10. Mai 2014 23:28)
    Naja, 10 Jahre haben aber immerhin gereicht, um ein recht adipöses Erscheinungsbild zu erlangen. Soooo schlecht kann es dem Malek Sumo ja nicht gehen hier in Schland ….“

  74. Der sieht aus wie Siegmar Gabriel mit 40 und singt „10 Jahre hier und ich benutze nie Klopapier“.

  75. 102 Stefan Cel Mare
    Ja und, das kann mehreres bedeuten. Sie unterstellen eine Abschaffung der Meinungsfreiheit, die Moderatoren im Kommentarbereich des ESC haben vielleicht auch einfach kein Interesse mehr ständig Kommentare zu prüfen und notfalls bei Beleidigungen rauszuwerfen. Vielleicht sind ja heute abend schon im Vorfeld massiv Beleidiguungen gefallen und man hat sich daher entschlossen, den Kommentarbereich zu schließen. Oder die ESC-Seite möchte generell keine Kommentare mehr, um nicht mit den Beiträgen direkt in Verbindung gebracht zu werden. Unser PI-Held Broder lässt bei achgut ebenfalls keine Kommentare zu.
    Man sollte Abstimmungen per Telefon generell nicht ernst nehmen. Bei Raab gewann vor einem Jahr die Linke dank guter Organisation, einen Tag später holte sie dann statt über 30 Prozent dann doch 8 bis 9.

  76. 10 Jahre hier und kann immer noch kein deutsch , das Türken***** …was soll er machen,am besten schnell seine Sachen packen ……..das ist ja übelstes Gejammer, man wird in diesem Land vor nichts verschont.

  77. Viele Jammerdeutsche regen sich über diesen Jammertürken auf, macht euch auch nicht besser. Schlechte Musik ist auch kein Grund für eine Abschiebung…

  78. Malek Samo heißt der “Künstler”, der dieses orientalische Gejammer verbrochen hat.
    ++++

    Was hat denn der dicke Malek sonst noch so alles verbrochen?
    Wie sieht es denn mit seinem Vorstrafenregister aus?

    Und wieviel Sozialtransfers hat er mehr verbraucht als er Sozialversicherungsbeiträge und Steuern eingezahlt hat?

    Und wie steht es mit den gleichen Fragen bezogen auf seine zugereiste türkische Verwandtschaft?

    Vielleicht sollte der Malek diesbezüglich seinen Liedertext vervollständigen!

  79. Im Voting hat sich ein Graben zwischen Ost und Westeuropa gemacht.

    Die Länder die am stärksten von Genderwahnsinn und Massenmigration „beglückt“ wurden und in den Medien auf Multikulti gleichgeschaltet sind haben ALLE einhellig die Transe gewählt.(GB, Niederlande, Skandinavischen Länder, Frankreich , Schweitz und natürlich Südeuropa und Germany)

    Wenn das kein politisch motiviertes FAKE-Voting war, dann glaub ich morgen wieder an den Weihnachtsmann.

    Während der Osten die wirklich guten Lieder gewählt hat ( bis auf ein paar wenige pol. Nachbarstimmen ging es jedenfalls FAIRER zur Sache als bei unseren so „sauberen“ Westeuropäern.

    Leute: Wir steuern auf einen neuen kalten Krieg zu. Und der heisst Osteuropa gegen Westeuropa !!! Victor Orban ( Ungarn) hat gestern auf dem Europaforum ganz klar die Ideologie der Osteuropäer /auch Ungarn erklärt: Gegen Masseneinwanderung, HomoREKLAME, Genderwahnsinn und EU Diktatur …….

    Es ist wirklich faszinierend wie mitlerweile sogar so etwas banales wie der Eurovision als ideologisches Schlachtfeld von unseren korrupten Medien und Politeliten benutzt wird….und der Zuschauer wird in den Glaube „versetzt“ die Mehrheit der „Westeuropäer“ finden unsere völlig entartete Gesellschaft irgend wie toll/schnuckelig oder erstrebenswert …. Unfassbar wie offensichtlich die Votes gestern getürkt wurden. Ich wiederhole mich gerne noch einmal : KEWIL bitte Übernehmen Sie mit einem Artikel, der sich GEWASCHEN HAT

  80. Na was denn wer sich so einen Mist ansieht muß damit rechnen das es stinkt!
    So ein Unions-Europa interessiert mich nicht, schon gar nicht wo nun auch noch Perverse als politische Musik Leistungsträger den manipulierten Völkern angedreht wird….

    Demnächst bekommt auch noch der rote Schulz ein Micro um die Europa-Veraschung qualitativ zu bereichern!

    Alles ist nur noch zu bedauern…wann bekommen diese Wahlidioten endlich mal die „heiße Quittung“ für ihre Blödheit!

  81. #94 Achot (11. Mai 2014 03:14)
    #81 Amanda Dorothea (11. Mai 2014 02:27)
    “Conchita Wursts Sieg steht für einen eurovisionären Kontinent, der sich von homophoben Kampagnen offenbar nicht in die Irre führen lässt.
    ++++

    Conchita Wurst interessiert mich nicht die Bohne!
    Ich bleibe bei der Original-VW-Currywurst mit dem passenden Ketchub dazu! 🙂

  82. Anstatt dagegen zu opponieren, dass er noch immer keinen deutschen Pass hat, sollte er lieber in sich gehen und überlegen, warum er noch keinen bekommen hat. Es gibt gute Gründe, dieses wertvolle Dokument einem Bewerber zu verweigern.
    In Schweden z.B. muss man nachweisen, wovon man selbst lebt, dass man eine bestimmte Anzahl von Jahren Steuern eingezahlt hat – und keine Stütze kassiert.
    Sprachtest? Vorstrafenregister? Als HartzIV-Empfänger Antrag auf Kostenübernahme für die Einbürgerung gestellt? Offiziell 255 Euro (steuerlich absetzbar)

  83. Nachtrag zu meinem Beitrag #109 BRDDR (11. Mai 2014 05:54)

    Die Person rechts auf dem von mir verlinkten Bild (die in dem Kreis) ist natürlich nicht gemeint. Nicht dass da jemand auf komische Gedanken kommt.

  84. 111 Malta
    Bitte bleiben sie bei den Fakten. Ihr Kommentar baut auf dem Mythos auf, dass das Wurst vor allem in Westeuropa gewählt wurde. Das ist falsch. Es gab 12 Punkte für AUT aus Slowenien, Israel und Griechenland, 10 Punkte aus Georgien, Litauen und Ungarn, 8 Punkte aus der Ukraine, Mazedonien und Rumänien. Selbst die Russen gaben der Transe 5 Punkte. Wir Deutschen haben die nicht gewählt, die kam bei uns nicht in die Top 3, sondern erhielt sieben Punkte. Im Übrigen sollte man die Veranstaltung aus deutscher Sicht nicht zu ernst nehmen, spätestens seit Guildo Horn 1998, der Türkenkombo Sürpriz und Wadde hadde du de da in den Folgejahren.

    Hier die Punkte für das Wurst:

    http://www.eurovision.de/geschichte/geschichte397.html

  85. #117 george walker

    Mit „Westeuropa“ meinte ich nicht ausschliesslich die geografische Komponente , sondern mehr noch die Nationen mit der uns bekannten „westlichen“ Ideologie. Dazu gehören nun mal die meisten EU Mitgliedsstaaten aber auch z.B. Israel.

    Es bleibt also dabei, daß das „Würstchen“ ohne Salami in der Hose die höchsten Punkte aus den am westlichsten orientierten Staaten bekommen hat.

  86. O.T. und PS Tse tse tse unglaublich dieses freche Würstchen : Keine Salami in der Hose und sich Graf Wurst nennen. Ganz schön gerissen diese Wurst.

    Ist Euch schon aufgefallen, daß die Taliban scheinbar modisch ganz vorne mitspielt?! Diese Vollbärte sind z.Z der letzte Schrei auf den Strassen von London ( Soho), Greenwich Village ( New York) und Tel Aviv.

    Bald rasieren sich unsere Salafisten ihre Gesichter glatt, nicht daß man sie noch mit den warmen Brüdern aus der Würstchenabteilung verwechselt.

  87. Sind all diese zynischen bis blank-hasserfüllten Kommentare hier von denselben Leuten, die sich noch vor ca. 2 Jahren leidenschaftlich darüber aufregten, als diese türkische Schmierfinkin Mely Kiyak Thilo Sarrazin als „lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“ diffamierte?

    All Eure Wut, all Eure Frustration, all Eure Ablehnung in Ehren, liebe Freunde und ähnlich Gesinnte, aber habt Ihr Euch mal die Kommentare hier durchgelesen? Geht das streckenweise nicht eindeutig zu weit?

    Malek Samo ist optisch kein Bülent Ceylan, okay… aber Herrgott, dafür kann er nichts.

    Sein orientalisches „Gejammere“ ist reine Geschmackssache… Türken mögen es schön finden, sie verbinden etwas damit. Etwas tief in ihrem Herzen… Heimat! Herkunft! Was auch immer. Emotionen sind legal, sind sogar wichtig… und über Geschmack zu streiten ist ohnehin sinnlos. (Auch bei C. Wurst!)

    Konzentrieren wir uns auf das, was sie tun und sagen… daran müssen wir sie messen. Und daran müssen wir auch uns selbst messen.

    Das hier kann es nicht sein!!! Das ist blanker Hass. Das ist ausgesprochen primitiv. Das ist z.T. sogar unmenschlich.

    Kommt Euch bekannt vor nicht? Kennen wir doch alle… und kritisieren es zu recht so oft und gern.

    Wir alle haben hier die Chance, gute Eindrücke zu hinterlassen. Lassen wir sie also nicht ungenutzt! Sonst arbeiten wir nur denen in die Hände, die uns hassen und uns so gern nach Rechtsaußen und ins Gossenniveau abgeschoben sähen.

  88. Man stelle sich vor die Siedler in Amerika hätten damals so gejammert. Die Indianer hätten sich über solche „Jammerlappen“ schlappgelacht und an den nächsten Marterpfahl gebunden und mit Pfeilen durchbohrt.

    Bei den Moslems scheint das genetisch zu sein: Null Ehrgeiz, keinerlei Erfindungsreichtum (nur beim lügen und betrügen und den geringsten Weg des Widerstand gehen), fehlende handwerkliche Begabung usw und sofort.

    Wenigstens wird man mit dieser „Musik“ bereichert. Hat ja auch einen Mehrwert , einen unfreiwillig komischen.

  89. Schade, dass der Eurovision Song Contest schon vorbei ist. Da hätte er mitmachen sollen. 😉

  90. Dass ein kurdischer Comedian in einer deutsch-türkischen Show auftritt, sich gnadenlos über die Jammertürken lustig macht und sein Publikum zum Tränen lachen bringt, lässt hoffen.:-)

  91. Keine Papier?
    Woran das wohl liegt?
    Siehe hier:

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/polizei/irschenberg-rosenheimer-bundespolizei-nimmt-schleuser-fest-3542312.html

    Schleuser auf A8 festgenommen
    Bundespolizei beschlagnahmt Schleuserlohn

    „Bei Irschenberg zogen Raublinger Fahnder einen Wagen mit deutschen Kennzeichen aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle wies sich der Fahrer mit einem italienischen Pass aus. Einer seiner Begleiter hatte einen deutschen Reiseausweis für Ausländer, stammt aber ursprünglich aus Syrien. Mit ihm saß ein 28-jähriger Landsmann auf der Rückbank, der einen syrischen Pass vorzeigte. Die Beamten erkannten sofort, dass das Gültigkeitsdatum verfälscht worden war. Der Beifahrer hatte keine Papiere dabei und gab an, Palästinenser zu sein. Der 28-Jährige und der Syrer mit dem verfälschten Pass wurden in Polizeigewahrsam genommen.“
    (…)
    „Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Münchner Aufnahmestelle für Flüchtlinge weitergeleitet.“

    Die singen in 10 Jahren das gleiche Lied…

  92. wenn es dem hier nicht gefällt, dann kann er doch in die Türkei zurück. Zwingt ihn ja niemand, hierzubleiben.

  93. #26 Allgaeuer Alpen (10. Mai 2014 23:57)

    Akif Pirincci hat Recht. Der Islam verhindert, dass Muslims intelligent werden. Durch die fehlende Auslese (Frau sucht sich Mann) wird verhindert, dass intelligente Gene zusammen kommen. Dumme Brüder teilen sich die Frauen einer Familie unter sich auf. Und wenn die Frau noch so intelligent ist, die Gene des dummen Mannes verhindern, dass sich Intelligenz entwickelt. Ein hochinteressanter und belegter Abschnitt in Akifs Buch.

    Ein sehr wichtiger Aspekt. Dazu kommt noch die hohe Inzest-Quote, die auch nicht gerade Nobelpreisräger generiert.

  94. Ein großartiger Beitrag zur deutschen Lyrik!
    Ich vermute nur selbst mit Papier ist er noch nicht hier! Gib mir bitte schnell n Schweineschnitzel und`n Bier!

  95. #121 Canis Lupus Lupus

    Leider ist vieles schon Gossen-Niveau.
    Canis lupus familaris / canis lupus arabs. 😉

  96. #105 george walker (11. Mai 2014 05:07)

    Unser PI-Held Broder lässt bei achgut ebenfalls keine Kommentare zu.

    Das stimmt überhaupt nicht, habe erst letzte Woche einen Kommentar auf der Achse abgegeben, der auch einige Stunden später, nach Freischaltung, dort zu lesen war.

    Mein „Held“ ist Broder im Übrigen nicht, allerdings lese ich seine meist geistreichen, pointierten Beiträge recht gerne, da er nicht dem politkorrekten Mainstream nachbetet. Sein Russland-Bashing – und das fand ich auch beim ESC widerlich – stört mich hingegen schon.

  97. Ist das eine Bereicherung?

    Diesen Deppen kann man in der Kanalisation einsetzen, zur Vertreibung von Ratten.
    Wer so etwas Musik nennt, der muss taub sein oder nicht von dieser Welt. Der Sumo ist ein Angriff auf jedes Gehör und den guten Geschmack.

  98. isch mach meine Ausbildung…
    …isch will keine Abschiebung

    10 Jahre isch bin hier…
    …immer noch keine Papier

    Eines muss man im lassen, er hat den Sozialstaat und das Anspruchsdenken bestens verstanden. Der Zweck einer Ausbildung ist: nicht abgeschoben zu werden. Deshalb die Ausbildung bloss nicht zu Ende machen, hoechstens so langsam, dass man nach 10 Jahren mit Fristeinseztung die Papiere bekommt. Der BRD-Pass ist ein Bescheid, als Asylbewerber ist man nun in die Klasse eines BRD-Buergers befoerdert, mit den vollen Bezuegen der Sozialhilfe.

  99. 10 Jahre warst Du hier…
    …hier bekommst Du Papier

    Flugschein nach Tuerkei…
    …ist in Post aus Sozialamt dabei

    Hascht Du fertig Ausbildung…
    …kommt nun Abschiebung

    Tuerkei ist ein schoenes Land…
    …und Problem nischt in Deutschland

  100. #128 Tiefseetaucher (11. Mai 2014 09:03)
    Der Islam verhindert, dass Muslims intelligent werden. Durch die fehlende Auslese (Frau sucht sich Mann) wird verhindert, dass intelligente Gene zusammen kommen.
    ++++

    Der hat mir sehr gefallen! 🙂

  101. Die Musik und das Gejammer sind Belege dafür, dass die in islamischen Staaten nichts auf die Reihe bringen.

  102. “und das Problem ist nicht bei mir” — jaja, das glauben sie alle die sogenannten „Südländer“!

  103. Offenbar ist der Mann Komödiant und das Video, was über 1 Jahr alt ist nicht ernst gemeint 🙂

  104. Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

    OT: Der türkische Kolonialverwalter von Erdogans Ganden für das Kalifat Almanya ist vorzeitig zurückgetreten!

    Wahrscheinlich wegen Unterschlagungen von deutschen Steuergelder und Zuwendungen im „Kampf gegen Rechts! in großen Mengen!

    Kenan Kolat legt Amt nieder

    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Kenan Kolat, hat sein Amt niedergelegt. Das meldete der Berliner „Tagesspiegel“. Nach fast neun Jahren an der Spitze des Gremiums nannte der 54-Jährige gesundheitliche Gründe für den Rücktritt.

    http://www.tagesschau.de/inland/kenankolat102.html

    Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

  105. @ #121 Canis Lupus Lupus (11. Mai 2014 07:36)
    Sind all diese zynischen bis blank-hasserfüllten Kommentare hier von denselben Leuten, die sich noch vor ca. 2 Jahren leidenschaftlich darüber aufregten, als diese türkische Schmierfinkin Mely Kiyak Thilo Sarrazin als ‚lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur‘ diffamierte?
    All Eure Wut, all Eure Frustration, all Eure Ablehnung in Ehren, liebe Freunde und ähnlich Gesinnte, aber habt Ihr Euch mal die Kommentare hier durchgelesen? Geht das streckenweise nicht eindeutig zu weit?
    Malek Samo ist optisch kein Bülent Ceylan, okay… aber Herrgott, dafür kann er nichts.“

    Ja, dem MUSS ich einfach zustimmen! Die Feststellung, dass obiger Bänkelsänger offensichtlich unter Adipositas „leidet“, ist ein Schuss unter die Gürtellinie; und sein Gejämmere soll ja sogar etwas wie „Satire“ rüberbringen, jedenfalls soweit sie – kaum erkennbar – selbst in Saudi-Arabien oder Nordkorea zugelassen ist.
    Allerdings: Sollte das „Dei, dei, dei“ von Malek Samo mit „Soßialaaamt“ und „Aaaarbeirsaaamt“ WIRKLICH satirisch gemeint sein, bekommt es erst recht sein Geschmäckle…

    Kennt Ihr die Mo Asumang? Finde die Dame attraktiv, intelligent und beredt, und halte im übrigen ihre schon etwas sehr, sehr frivole Sendung in Pro7 vor einigen Jahren – „Liebe Sünde“ -, die vor allem eine Alice Schwarzer aufgebracht hat, durchaus für mutig, wenn auch nicht mit „Titel, Thesen, Temperamente“ gleichwertig (muss man auch nicht unbedingt sehen, übrigens)…
    Dass sich die Dame jetzt aufgrund ihrer Erfahrungen mit der Naziband „White Aryan Rebels“ 2001 aufmachte, um im Dienste der „öffentlich-rechtlichen Volksaufklärung und Propaganda“ den „Ariermythos“ zu „entlarven“, hätte man aber sehen sollen!
    Welche sperrangelweit offenen Türen sollten hier eigentlich eingerannt werden?
    Dass es so etwas wie eine indogermanische („arische“) Sprache gibt, die von Indien über den Iran bis Irland reicht, genauso wie Ungarisch und Finnisch letztendlich „mongolische“ Sprachen sind, ebenso wie Türkisch übrigens, kam natürlich nicht „zur Sprache“; dafür belehrte uns ein Perser („Arier“) über Neonazis in Deutschland und die vermeintlichen Toleranz in seiner Islamischen Republik! Von der Situation der schwerstverfolgten Bahais im Iran sagte er natürlich nichts…
    Stattdessen wurden „arische Dumpfbacken“ bis in die USA präsentiert.
    Halte Mo Asumang trotzdem für eine mediale Bereicherung – ist ja auch begnadete Synchronsprecherin!
    Ändert natürlich nichts an den Aussagen von Sarrazin über baskische und jüdische Genpools, wovon sich weder Basken noch Juden beleidigt fühlten (o. k. der Michel Friedmann, glaube ich).
    Trotz des „Antirassismus“, der heute so totalitär formuliert wird, wie der Rassismus der Nazis, wurde jetzt festgestellt, dass bis auf die Schwarzafrikaner, alle anderen Rassen (jawohl!), die mongolischen wie die weißen kaukasischen, mit den Neandertalen verwandt sind, woher auch blaue Augen und blonde Haare stammen.
    Noch vor zehn Jahren wurde behauptet, die Neandertaler seien aufgrund ihrer „Rückständigkeit“ vom überlegenen Homo sapiens ausgerottet worden, Vermischungen hätten nicht stattgefunden!

  106. #3 rotgold   (10. Mai 2014 23:31)  

    “Leute, was soll ich machen?”

    Ganz einfach. Geh in die Türkei, wo du hingehörst. Da kriegst du “Papier”. Allerdings “ohne Hartz IV”.

    Aber die Türken sind dafür sehr gastfreundlich und voller Herzlichkeit. Und vom türkischen Menschen 
    _____________________________

    Vorallem machen die fantastisches B?rek…

    Vielleicht liegts aber auch an mangelnden Deutschkenntnissen, wenn man h?rt, was der da zusammen jammert.

  107. Dass eine Mehrheit der Kommentatoren hier zu Samo nicht einmal kapiert, dass der Mann beste Satire produziert und gerade deshalb bei seinen Zuhörern (bei meinen Jungs auch) ankommt, ist ja peinlich. Leute, Hirn einschalten oder das Kommentieren lassen!

  108. Nebenbei: Bülent ist ein Feigling! Witze über die Kirchen macht er gerne, um den Islam macht er einen großen Bogen.

  109. Das ist echte Realsatire. Der Vogel hätte beim ESC für Deutschland antreten sollen und Marietta Slomka sollte im heute Journal seinen Song in voller Länge zeigen.

  110. Wenn Deutschland so schlecht ist, muss man es gleich wieder verlassen und in einen anderen, vieeeel bessern Ort gehen.
    Hier gibt es gut ausgebaute Flughäfen und Bahnhöfe, mit sehr guten und bequemen Sitzplätzen die zur Ausreise einladen.

    Es wird niemand gezwungen in dieser „rassistischen“ und „bösen“ Gesellschaft leben zu müssen.

  111. Als ich das Gewimmer hörte, konnte ich nicht anders und mußte auf Knien den Mond anheulen
    :mrgreen:

  112. Jetzt seit nicht so gemein, der Arme leidet hier seit Jahren an Unterernährung….

  113. #55 Staufenberg (11. Mai 2014 01:07)

    Genau diesen Vorfall hat mir ein Türke gestern erzählt. Er sagte daß die Flüchtlinge immer wieder durch die Städte gelaufen sind und Frauen sexuell belästigt haben, was diese „Nazi-Aktion“ auslöste.

    Ich habe ihm erklärt, daß es hier in Deutschland bereits zu mehreren Vergewaltigungen im Umkreis der Asylantenheime kam inklusive feststellung der Täter.
    Habe es mir nicht nehmen lassen seine zündelnden Landsleute als Nazis und Rassisten zu titulieren, so wie es hier ständig passiert.
    Danach war erstmal Funkstille mit gesenktem Blick. 🙂

    Nebenbei, bei einer Rangelei in einem syrischen Flüchtlingslager in der Türkei, mit Steinwürfen gegen die türkische Polizei, wurde hart durchgegriffen.
    400 syrische Flüchtlinge wurde sofort in ihr Heimatland abgeschoben.

    In Berlin lässt man sich von ein paar Asylbetrügern terrorisieren und herumkommandieren.

  114. Wenn das der Sigmund Freud gehört hätte, bräuchte der einen großen Schluck Brandy 😀

  115. Die Erklärung ist ganz einfach:
    Dieser „Mann“ hat sehr wahrscheinlich einen Asylantrag gestellt und vorher seinen Pass weggeworfen. Damit kann seine Identität nicht geklärt werden. Da unser butterweiches Asylrecht verhindert, ihn in das sichere Heimatland Türkei abzuschieben, weil ja nicht geklärt werden kann, ob er wirklich von dort stammt, bleibt er hier, jedoch ohne gültige Papiere !
    Schuld sind natürlich die bösen Nazideutschen, die verhindern, dass der arme „Mann“ hier ein neues Leben anfangen kann.
    Mensch Kerl – geh hause !

  116. Auf der einen Seite ist es schon peinlich, dass viele hier die Satire in Speckies Video nicht erkennen. Auf der anderen Seite kann man das so erklären, dass die Turk-/Islamverbände ja absolute Jammer-Fachkräfte sind und so ein Heullied nicht abwegig erscheint.

    Zum ESC: Ich habe den Dreck nicht gesehen. Aber vorhin im Fernsehgarten des „Mit dem A….och sieht man besser“-ZDF hat diese unmögliche Moderatorin ein 21jähriges Mädchen abgewatscht, weil sie den Anblick der Wurst „verstörend“ nannte.

  117. Erschreckender als das Video finde ich die Kommentare auf youtube. Wir haben offensichtlich Massen von solchen Gestalten im Land…

  118. Nebenbei: Bülent ist ein Feigling! Witze über die Kirchen macht er gerne, um den Islam macht er einen großen Bogen.

    Nicht nur das. Typen wie Bülent, Djano Asül, Serdar Somoncu und wie diese frechen Forderasiaten und migrantische „Comedians“ alle heissen, machen sich auch noch lustig über die Deutschen, die sie hier aufgenommen haben und durchfüttern.

    Sie spucken dem deutschen Publikum auf der Bühne im übertragenen Sinne mitten ins Gesicht, und der doofe deutsche Michel klatscht noch dazu.

  119. „Zßäähn Jarrä isch bin hiä…“

    Für 10 Jahre Aufenthalt in Deutschland ist die Grammatik hervorragend!
    *Ironie off*
    Wenn ich mir die zahlreichen Polen und Russen ansehe, die zum größten Teil nach 2-3 Jahren nahezu akzentfrei deutsch sprechen, dann weiß ich nicht was der die letzten 10 Jahre gemacht hat!

  120. 10 Jahre hier….

    … und so schlecht scheint’s dem kleinen Fettsack nicht zu gehen.

  121. Liebe Leute, bevor Ihr Euch hier komplett zum Narren macht. Das was Malek Samo dort singt, ist SATIRE.

    In einem anderen Stück singt er beispielsweise „HartzIV, oh HartzIV, mein Herz gehört nur Dir…“

    Deshalb, lachen – nicht beleidigen.

  122. Dieser junge Mann ist kein Türke sondern Yezide und der Songtext ist extra so geschrieben damit ihn eben Ausländer die neu hier sind verstehen was er da singt.. Ich denke das Lied ist auch einfach so zum Spaß gemacht worden. Deshalb verstehe ich diese rassistischen Kommentare hier nicht und ein Türke ist er nicht, alles nur Lügen.. Und jeder 2.te glaubt gleich alles was hier in den Medien verbreitet wird . Dumme Gesellschaft, armes Deutschland. Ich kenne jungen Mann zwar nur vom Hören her , weiß ich ,dass er die deutsche Sprache einwandfrei spricht und sich hier gut integriert hat und dieses Lied einfach nur zum Spaß gemacht hat .

  123. 134 Tiefseetaucher
    Sie haben an der Stelle recht, Broder lässt auf achgut mittlerweile Kommentare zu. Trotzdem hat Broder eine kritische Haltung dazu gehabt und dies auch eine zeitlang nicht in seinem Blog zugelassen.

    Hier ein Video aus „durch die Nacht“ mit ihm und Diekmann, geht los bei Minute 30:30, er sprach davon, er möchte nicht die „Irren der Republik“ bei sich haben.

    http://www.veoh.com/watch/v18408109NqMjqEN8?h1=Durch+die+Nacht+mit+H.M.Broder+%26+Kay+Diekmann

    118 Malta

    Also Griechenland hat enge Bindungen zu Russland, gehört sicher nicht zum westlichen Kreis und hat einen hohen Antiamerikanismus, das von Ihnen lobend erwähnte Ungarn in Verbindung mit MP Orban gab der Trasen 10 Punkte und auch Russland immerhin 5 Punkte. Deutschland gab der Transe trotz enger Bindung zumindest zwischen Bayern und Österreich „nur“ sieben Punkte.
    Und das Österreich die meisten Punkte aus westlichen Ländern bekommen hat, kann auch an der westlichen Lage Österreichs liegen, auch Holland erhielt die meisten Punkte aus westlichen Ländern. Deutschland, Norwegen gaben je 12 Punkte nach Oranje, auch Schweden, Dänemark, Irland, Portugal, Schweiz und Österreich gaben je 10 Punkte nach Holland.
    Und Stichwort Homopropaganda, die Russen haben vor einigen Jahren die Lesben Tatu ins Rennen geschickt, da war Putin längst im Amt.
    Auch wenn ich gestehen muss, dass ich mit Blick auf das Geschlecht bei dieser sexuellen Verirrung ausgesprochen liberal bin.

  124. Zähn Jahrä bischd du hiee-hier
    Und kriegschd du immer noch Hartz-Vieh-hier!
    😉

  125. Das erbärmliche Gewinsel grenzt schon an akustische Umweltverschmutzung. Wo sind denn da die Grünen, wenn man sie mal braucht?!

  126. #167 pusteblume (11. Mai 2014 18:30)

    Ich kenne jungen Mann zwar nur vom Hören her , weiß ich ,dass er die deutsche Sprache einwandfrei spricht und sich hier gut integriert hat und dieses Lied einfach nur zum Spaß gemacht hat .

    Einfach nur zum Spaß, ja klar. Was manche halt so unter Spaß verstehen.
    Das Lachen bleibt allen im Halse stecken, weil dieses „Lied“ rein zufällig genau die Geisteshaltung und Lebensphilosophie dieser Bereicherer ausdrückt. Jammern, fordern, klagen.
    Mache Witze sind derart beschissen, weil sie von der Realität eingeholt wurden…

Comments are closed.