wulffKein Wunder, dass in München kein Politiker und Journalist gegen den geplanten Islamzentrums-Finanzier, Sklavenhalterstaat und Terrorunterstützer Katar aufmuckt. Christian Wulff setzte sich als damaliger Bundespräsident höchstpersönlich für die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 nach Katar ein, weil es dort dutzende Milliarden Euros für deutsche Unternehmen abzugreifen gibt. Alleine 17 Milliarden für die Deutsche Bahn AG, die jetzt dort ein Schienennetz baut. Siemens, Bilfinger Berger und Hochtief haben ebenfalls hochdotierte Aufträge erhalten. Geld stinkt nunmal nicht, und da ist es wohl völlig egal, dass dieser Scharia-Staat das Christen-und Judenmorden durch die islamischen Terrorbanden Al-Qaida, Taliban, Hamas und Muslimbrüder mit Milliarden füttert. Und außerdem massenhaft Gastarbeiter wie Sklaven auf den Baustellen verrecken lässt. 2012 und 2013 alleine 445 aus Indien, im vergangenen Jahr 185 aus Nepal.

(Von Michael Stürzenberger)

Wie rein geldorientiert und blind für Katars dunkle Seite Wulff sich für diesen üblen Unrechtsstaat eingesetzt hat, belegt ein gestern veröffentlichter ausführlicher Artikel von WELT Online:

Der Bundespräsident a.D. pflegte jahrelang enge Kontakt nach Katar. Im Rahmen der Übernahmeschlacht zwischen VW und Porsche machte sich Wulff, damals noch niedersächsischer Ministerpräsident, für einen Einstieg des Emirats stark.

Dazu kam es im August 2009, als die Beteiligungsgesellschaft Qatar Holding zehn Prozent der Stammaktien von Porsche erwarb. Zudem wurde eine Vereinbarung getroffen, wonach Katar Porsche einen Großteil der Optionen auf VW-Aktien abkauft. Später löste das Emirat diese ein und erwarb 17 Prozent der VW-Stammaktien. Als es Streit über die Anzahl der VW-Aufsichtsratsposten für die Qatar Holding gab, setzte sich Wulff für die Araber ein. Wenig später bekam das Emirat tatsächlich seinen zweiten Sitz. Und die Fußball-WM.

In jener Zeit traf Wulff immer wieder mit den katarischen Führern zusammen. In den Monaten vor seinem Amtsantritt als Bundespräsident im Juli 2010 reiste Wulff zweimal nach Doha. Im September desselben Jahres empfing er Scheich Hamad Bin Khalifa al-Thani, den Emir von Katar, zum Staatsbesuch im Schloss Bellevue. Wulff lobte seinen Gast in den höchsten Tönen: „Ich bin beeindruckt, mit wie viel Engagement und Augenmaß und sichtlichem Erfolg Sie, Hoheit, den politischen und wirtschaftlichen Reformkurs Ihres Landes gestalten.“

Im Februar 2011 war Wulff erneut in Doha. In der Aspire Academy, einer der modernsten Fußball-Anlagen der Welt, legte er sein Sakko ab und schoss einige Elfmeter. „Katar wird der Welt eine emotional bewegende WM schenken“, sagte er.

Was für ein erbärmlicher Islam-Schleimer. Aber immerhin scheint sich jetzt zumindest beim Internationalen Fußballverband so langsam Charakter vor Geldgeilheit durchgesetzt zu haben. Gestern meldete SPIEGEL online, dass die FIFA eine für nächste Woche geplante Reise nach Katar abgesagt hat. Hoffentlich wird bald die gesamte WM dort abgesagt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Nun dem Muslimwolf ist diese Haltung ja nicht bes. gut bekommen, er bekam, was er verdiente.
    Frau weg, Job weg, allerdings immer noch ein Parasit der vom Steuerzahler finanziert wird.

  2. Wenn man das so liest, wird einem, mit einem schweren Schlucken, klar, in was für einem Zentrum des Orkans Michael Stürzenberger da steht – und wer den Wind warum macht!

  3. Also bitte, woher soll denn sonst das Wachstum kommen, welches der Merkel-Staat braucht, um die Merkel-EU mit deutschen Steuern finanzieren zu können?

    Die EU-Junta in unserem Regierungsgebäude vermittelt derzeit jede Menge Aufträge in die Länder ihrer Freunde mit dem Menschenrechtsproblem Islam.

    Merke: Geld stinkt unserer Merkel-Regierung ganz besonders dann nicht, wenn es von islamischen Verbrecherstaaten kommt.

    Die „Moral“ und die „Werte“ unserer Regierung sind derzeit wohl die billigsten auf dem Weltmarkt.

  4. Wulff macht auf dem Bild den Hampelmann für diese Sandcrawler im Kaftan. Man braucht Hampelmänner wie ihn, damit man die deutsche Bevölkerung demütigen kann und den hardcore Rebellen ein Gefühl von Isolation gibt bis sie denken, wenn man Leute wie den in diesem Land wählt bringt es nichts mehr irgendwas zu versuchen.

    Für mich ist es aber beruhigend, dass das Leben von diesem leeren Hemd mittlerweile in Trümmern liegt.

    Übrigens kann ich nur an den Focus Artikel über Dubai erinnern. „Katar ist die DDR in reich“.

  5. Wulff ist nicht mehr als ein Mensch der für Geld seine Seele verkauft hat , ein armseliges Würstchen.

  6. Nicht vergessen, es gab auch eine Reihe fürstlicher Geschenke für den Abgreifer und seine Körner.

    Im Gegensatz zu Rummenigge wurden die Beiden auch nicht vom Zoll belästigt.

  7. Und alles nur des Geldes wegen. Dass man so die Ausbreitung des Islams unterstützt, sehen solche Politiker nicht.
    Gier frisst Hirn.

  8. Timm Thaler verkauft sein Lachen an den Teufel, Christian Wulff die Deutschen an Katar. Wo ist der Unterschied?

  9. Geld regiert halt die Welt.
    Und viele, zu viele hierzulande profitieren direkt oder indirekt von den Öl-Milliarden.
    Von den Rolex-Sportlern über die Fifa-Milliardäre bis tief in die Integrationsindustrie hinein.
    Das war früher so, und das wird immer so bleiben. Auch wenn nicht unmittelbar erkennbar ist, worin die Korruption im Detail besteht.
    Die gleichzeitig damit erworbene rosa Brille läßt diese amoralischen Straftäter über Mord, Vergewaltigung, Menschenverachtung u.v.a.m. lächelnd und verharmlosend hinwegsehen. Dafür reden sie dann in der Öffentlichkeit umso dreister von Menschenrechten, Demokratie, Mteinander, Brücken bauen etc.. Jeder kennt ja diese verlogene Rhetorik unserer Bessermenschen bis zum Erbrechen.
    Respekt vor sowas? Wo soll ich den bloß hernehmen?
    Noch ein paar hundert Panzer gefällig, oder Minen, Schnellfeuerwaffen vom drittgrößten Waffenexporteur der Welt?
    Dasmit bringen sie mal unsere Enkel um, für unseren Rotwein und Champagner reicht es noch.

  10. Dass Wulff nur Dollars in den Augen hat, war schon klar, als er die deutsche Bevölkerung mit seiner Islam-Anhimmelung provozierte und mittels Kreuzdebatte demütigte.
    Deutschland hat bis heute nicht geschafft, was selbst die meisten diktatorischen Bananenrepubliken der Welt erreicht haben: die Ratifizierung der internationalen Gesetze gegen politische Korruption.

  11. Sagt mir mal:
    Wie kann es sein, dass ein Land, welches ein anderes Land, welches homosexuelle Propaganda für Kinder nicht möchte, sanktioniert mindestens aber verspottet, angreift. Dann aber ein anderes Land bejubelt, in dem Frauen als minderwertig, Homosexuelle als krank und….. ihr wisst schon, ein Land, in dem die Sharia das Gesetz ist????

    Das muss mir ein Mensch erklären.

  12. Geld verdienen und Wirtschaft ankurbeln ist an sich ja nicht schlecht. Die Wulffs, Blatters, Rumenigges usw. jedoch, verschenken unser Land für die eigene persönliche Bereicherung. Und das muss irgendwann einmal hart bestraft werden.

  13. Herr Wulff ist kein eigenständig denkendes Wesen.
    Für ihn zählt nur Geld, Geld, Geld.
    Das müsste doch mittlerweile jeder gemerkt haben.
    Für Geld würde der sogar nächste Verwandte verkaufen – bzw. Anverwandte ankaufen (wie auch immer).
    So ein wenigtalentierter (nett formuliert – mir juckt es eigentlich in den Fingern, mich anders auszudrücken) Mensch ohne Rückgrat hätte doch nie ein öffentliches Amt bekleiden dürfen.
    „ohne Rückgrat“ – ist das in seinem Fall beweisbar?
    Ja!
    Hätte Merkel ihn sonst zum Bundespräsidenten gemacht?! – eben!
    (Tolle verfassungsrechtliche Spitze – Bundeskanzler wählt den Bundespräsidenten!).
    Ich lehne mich mal zurück und versuche das Geschehen um die internationale Politik als Ämusement zu begreifen (weil ich ansonsten darüber weinen müsste).
    Mal sehen, wann den Deutschen auffällt, dass sie wieder einmal unter der Herrschaft von Faschisten stehen?!
    (Konnte aber auch wirklich niemand absehen, das mit den Faschisten.
    Diesmal sind sie garnicht mit einer NSDAP angetreten und ihr Kandidat hieß nicht Hitler – Gott, ist die Welt aber auch kompliziert!).

  14. OT

    …Leipzig, 9. Mai 2014 (ADN). Das Verwaltungsgericht Leipzig entscheidet demnächst über die Legitimität und Zuständigkeit der gesamten bundesdeutschen Behördenarchitektur. Erstmals wurde am Freitag in Leipzig offiziell darüber verhandelt, welche generelle völkerrechtliche Position sämtliche admnistrativen Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland einnehmen…

    Mehr interessantes gibt es dazu hier :

    http://adn1946.wordpress.com/2014/05/10/epochaler-einschnitt-in-bundesdeutsche-justizgeschichte/

  15. Mister Immerklamm muss schließlich sehen wo er
    bleibt.

    Ich konnte diese Mischung aus Muttis Liebling
    und Klassenprimus von Anfang an nicht leiden,
    aber über seinen Abschuss wurden ja hier auf
    PI auch schon Krokodilstränen vergossen. Oder
    habe ich das nur geträumt?

  16. Unsere Politiker sind also Huren der Ölscheichs? Sind wir nun überrascht?
    Tatsächlich hat Deutschland viele Firmen mit Spezialprodukten, die EU ist auch einer der größten Nahrungsexporteure. Das wären schon mal zwei Druckmittel die man hätte um einen Marktzugang auch auf andere Art und Weise zu sichern.

  17. OT
    Der deutsche Steuerzahler subventioniert den Einsatz von Wanderarbeitern mit mehreren Milliarden € Kindergeld für deren Kinder im Ausland!
    Und wer kontrolliert überhaupt, ob es sich tatsächlich um Kinder der Wanderarbeiter handelt und nicht um Antrag-Fakes?

    DEUTSCHLAND IST IRRE!

    Dank der Sozenpolitiker in allen Blockparteien!

    Blockparteien am 25. Mai abwählen!

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kindergeld-fuer-eu-auslaender-deutschland-muss-milliarden-zahlen-a-968828.html

  18. Das schlimmste an der ganzen Heuchelei ist, dass diese Typen wie Wulff und Co. versuchen, die Islamkritiker moralisch anzugreifen, als ginge es ihnen darum, die armen Muslime nicht zu diskriminieren. Dabei sind sie selber nur an deren Geld interessiert und kennen keine Moral, wenn es darum geht, mit diesen Verbrechern Geschäfte zu machen.

  19. #26 RDX

    Dem ist nichts hinzuzufügen.Die wissen noch nicht einmal wie man das Wort Moral buchstabiert.

  20. Der ehrenwerte Herr Wulff arbeitet wieder als Anwalt. Sein Aufgabenbereich: Das Ankobern arabischer Kundschaft…

  21. Man sieht dass es mit dem christlichen Glauben bei Wulff nicht sehr weit her ist.
    An ihren Früchten werden die Menschen erkannt.

  22. Hierzulande hat Wulff seinen Ruf verspielt. Da für Ihn der Islam zu Deutschland gehört, hat er natürlich bei den Islamofaschisten gepunktet. Für Geld machen Politiker so ziemlich alles.

    Die Kindergeld-Ansprüche von Saisonarbeitern aus dem EU-Ausland für ihre in der Heimat lebenden Kinder werden sich bis zum Jahresende auf rund eine Milliarde Euro summieren.
    Quelle: http://www.welt.de/newsticker/news2/article127889783/FAZ-Eine-Milliarde-Euro-Kindergeld-fuer-Saisonarbeiter-aus-EU.html

    Hartz IV, Kindergeld und Freibier für die gesamte EU von uns bezahlt. Klar.

    Am 25.Mai gilt es deshalb politisch inkorrekt zu wählen: http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/EU_BUND_14/presse/w14006_bwa_entscheidung.html

  23. #27 zitrone1 (12. Mai 2014 08:43)
    OT

    Ich hatte heute morgen ganz gut gefrühstückt. Hätte ich lieber nicht machen sollen….
    Mußte alles wieder ausspeien nachdem ich das hier gelesen hatte:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/schulministerin-zu-muslimen-sie-alle-bereichern-unser-land-aid-1.4233155

    Es fehlen einem glatt die Worte…
    ———————-
    Mir nicht. Hat sich das grüne Löhrmann etwa selbst gewählt? Das „Dankeschön“ des grünen Löhrmann für das von GEZ/WDR ins Gehirn geschissene, gehorsame NRW- Stimmvieh war zu erwarten und ist vollumfänglich verdient. Man bekommt immer das, wasman ich selbst ausgesucht hat- und diesesmal ist es das pädophile Grüne.. Ätsch!!!

  24. Vielleicht sollte man Wulff und seinen Katarern man mal vom Ende der Katharer erzählen? 😉

  25. Korrektur zu #34, Yogi:
    Man bekommt immer das, wasman ich selbst ausgesucht hat- und diesesmal ist es das pädophile Grüne.. Ätsch!!! ….soll heissen:

    Man bekommt immer das, was man sich selbst ausgesucht hat- und diesmal ist es das pädophile Grüne.. Ätsch!!!

  26. Nach dem Lesen der Kommentare bisher möchte ich an Kewils Blogeintrag vom 13.07.2013 erinnern, in dem es um einen – so Kewil – „guten Kommentar der FAZ“ ging:

    „Panzergeschäft mit Saudi Arabien
    Guten Gewissens verbockt

    Deutschland hat die besten Panzer, aber auch die größten Skrupel. Dann kaufen die Saudis eben woanders.“

    /2013/07/panzergeschaft-mit-saudi-arabien/

    Damals meinte ein Kommentator (#23 WahrerSozialDemokrat (13. Jul 2013 10:51): „Ich finde Kewil und Stürzenberger sollten sich mal dringend unterhalten! … “

    Eine Thema, das auch in diesem Zusammenhang hier bei PI offenbar unter den Tisch gefallen ist:

    „Rüstungshandel:
    Deutschland steigert Export von Kleinwaffen drastisch
    … 2013 hat die Bundesregierung den Export von Kleinwaffen wie Maschinengewehren im Wert von 135 Millionen Euro genehmigt – eine Steigerung von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wichtigste Abnehmer sind arabische Diktaturen.

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ruestung-deutschland-exportiert-mehr-kleinwaffen-nach-saudi-arabien-a-968491.html

  27. Der Ex Bundespräsident WULF ist ist ein richtiges Würstchen gegen diesen >>>http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/02/21/der-moloch-eine-kritische-geschichte-der-usa-zur-erinnerung/<<< da. Der Medienstar und Kriegsverbrecher hat doch glatte 300 Millionen mit diesen Dreck gemacht und warscheinlich alles in BOSCH Aktien angelegt. Die Opfer in der dritten Generation lassen schön grüssen! http://www.vietnamvolunteernetwork.com/agent-orange.html

    Dies ist übrigens ein guter Bekannter von mir.http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13682806.html

    Noch einen schönen Gruß, an die handlanger dieses Systems!

  28. Der Bundespräsident a.D. pflegte jahrelang enge Kontakt nach Katar.

    Ich habe es immer geahnt, ohne selbst zu recherchieren. Der Ausspruch „Islam gehöre angeblich zu Deutschland“, wurde von Scheichen teuer bezahlt.
    Wulff ist ein Veräter! Für eine Prämie die eigenen Werte zu verraten, schafft keine andere Spezies.

  29. Es gilt wie immer im Leben:

    Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

    (Alles, was er in seinem Leben vom deutschen Steuerzahler bekommen hat, stand ihm ja eh zu ist wohl bloß „Nasenwasser“ im Vergleich)

  30. Als Nachtrag hier noch einmal der Link
    /2013/07/panzergeschaft-mit-saudi-arabien/

  31. Nun mal ganz ehrlich: Wundert das irgendjemanden hier?

    Diese miese kleine Ra*tt*e von Wulff hat sich doch spätestens seit „Der Islam übernimmt Deutschland“ oder so ähnlich als gekaufte Saudi-Marionette entlarvt.

    Was meint ihr, warum hier immer mehr Moscheen gebaut werden, der Islam immer mehr Sonderrechte erhält und sich die EUdSSR-Bonzen über Putin echauffieren, aber keinen das tägliche Morden von „Boko haram“ und den Christenschlächtern der „ISIS“ in Syrien juckt?

    Genau wegen solchen gekauften Verrätern wie Wulff!

  32. #42 Eugen Zauge (12. Mai 2014 09:44)

    Nürnberg 2.0 …stark! Und wer führt die blacklist? Ich hätte da noch ein paar Einträge zu machen.

  33. #4 nicht die mama (12. Mai 2014 01:40)

    Die “Moral” und die “Werte” unserer Regierung sind derzeit wohl die billigsten auf dem Weltmarkt.

    Sehr gut formuliert! Genau das ist der Hauptgrund, weshalb mich die Merkel-Regierung – auch schon die letzte mit der F(ast)-D(rei)-P(rozent) Partei – so unsäglich anwidert. Dieses rückgratlose Miststück macht systematisch unser Land kaputt, indem es alle Wertorientierung aus Deutschlands Agenda tilgt (nur gegen den „Kampf gegen Rechts“ hat sie nichts einzuwenden) – und die Idiotenpresse der Friede Springer und Liz Mohn klatscht begeistert Beifall.

  34. Das Oberüble an diesen Geschäften ist ja nicht nur das Geschäft (die Arabs sind blöd, aber reich, also müssen sie das Ausland anheuern, um sich gebaute Zivilisation – Städte, Autos, Technik, Medizin, Infrastruktur, Waffen, Schiffe, Sport, Kultur – zu beschaffen), sondern die Tatsache, daß an dem Geschäft IMMER die Auflage der Arabs dranhängt, dafür auch – neben der bezahlten Leistung – den Islam in Europa zu fördern.

    Beispiel Deutschland: An jedem dicken Auftrag für eine deutsche Firma hängen per ungeschriebenen Vertrag mindestens fünf dicke Moscheen/ Islamzentren und eine den Islam beschleimende Stadtverwaltung/ Landesregierung/ Bundespolitiker.

    Statt das abzulehnen – Leistung gegen Kohle und aus die Maus – wird diese miese Arab-Erpresser-spiele (Kohle und Islam, sonst kein Auftrag) mitgespielt. Dabei wissen die Arabs genau, daß sie eben primär deutsche Leistungen haben wollen und z.B. keine britischen, sie also nach anfänglichem Geblöke und Geschreie von einem Land, das Technik zu bieten hat, durchaus dazu erzogen werden können, sich ihren Islam abzuschminken.

    Wie wichtig denen der Islam ist, zeigt sich an einem Land, das überhaupt nix außer Islam hat: Kosovo. Der Großmufti vom Kosovo, „Sheich“ Naeem Ternava ist nämlich gerade in Dubai gewesen und hat über die schröckliche, desolate Lage des Islams in seinem Land geklagt und daß es dort immer noch Quadratmeter freien Bodens ohne Moscheen gibt. Promt zückt der Vize von Dubai, Sheich Hamdan Bin Rashid Al Maktoum, die Staatsschatulle, um im winzigen Kosovo acht (!) zentrale Aufsichts- und Koordinierungszentren für Moscheebau einzurichten, welche die Oberaufsicht über die ab sofort zu bauenden Moscheen im Kosovo übernehmen.

    http://gulfnews.com/news/gulf/uae/government/uae-to-build-mosques-in-kosovo-1.1331193

    Damit ist vollkommen klar, was das Münchener Müffi werden soll: Ein schneller Brüter für noch mehr Moscheen.

  35. Man kann zu den bisherigen Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland stehen wie man will, aber sie alle haben ihr Land und das Amt würdevoll vertreten.

    Bis dann dieser Wulff mit seiner tätowierten Tussie daherkam…

  36. Für diese schmierige, sich dem Islam anbiedernde Klientelpolitik finden sich aber auch immer Figuren mit extremen charakterlichen Defiziten, wie eben jener völlig zu Recht gescheiterte Schleimbeutel Wulff (dem leider viele neue Wulffs gefolgt sind).

    In Sachen Wulff hatte ich als junger Kerl dieses bis heute prägende Erlebnis: Als er Bundesvorsitzender der Schüler Union war, wurde ich ihm mal auf einer Bundesdelegiertentagung in Hannover als Vertreter Hessens vorgestellt. Dieser schleimig-ölige Blick (nach der Devise: ob ich den vielleicht irgendwann mal zur Beförderung meiner Karriere gebrauchen könnte?), verbunden mit einem widerwärtig seichten, alles andere als mannhaften Händedruck ist mir bis heute klar in Erinnerung geblieben.

    Ich war damals noch voll auf CDU-Linie und recht unkritisch, aber nach der kurzen Begegnung mit Wulff hatte ich das Bedürfnis verspürt, mich ausgiebig zu desinfizieren. Was der zu dieser Zeit vielleicht 17-jährige Wulff nicht hatte, hat er auch später nie mehr bekommen, nämlich Würde und Charakter.

  37. #23 westpoint (12. Mai 2014 08:10)

    OT

    …Leipzig, 9. Mai 2014 (ADN). Das Verwaltungsgericht Leipzig entscheidet demnächst über die Legitimität und Zuständigkeit der gesamten bundesdeutschen Behördenarchitektur. Erstmals wurde am Freitag in Leipzig offiziell darüber verhandelt, welche generelle völkerrechtliche Position sämtliche admnistrativen Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland einnehmen…

    Mehr interessantes gibt es dazu hier :

    http://adn1946.wordpress.com/2014/05/10/epochaler-einschnitt-in-bundesdeutsche-justizgeschichte/
    _____________________________

    Dazu passt auch dieses:

    GVG, StPO, ZPO aufgehoben. Keine Geltungsbereiche mehr.
     
     
    Es würde mal interessieren, warum es überhaupt noch Richter und Gerichte gibt, obwohl das Gerichtsverfassungsgesetz im 1. Abschnitt – Allgemeine Vorschriften §§ 1 weggefallen ist.

    Die Vorschrift wurde aufgehoben durch das Erste Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht (Bundesbereinigungsgesetz) im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 19.04.2006.

    GVG, StPO, ZPO und OWiG sind also seit Ende April 2006 aufgehoben worden und haben keinerlei Geltungsbereiche mehr. Denn ohne die ZPO ist kein Zivilverfahren, kein Ordnungswidrigkeitenverfahren, kein Verfahren zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung und auch kein sonstiges Zwangsverfahren oder eine Umsetzung von Erzwingungshaft in einem wirklichen Rechtsstaat möglich. Ein Gesetz hat nur dann Gültigkeit, wenn diesem Gesetz ein Geltungsbereich zugewiesen wird. Gesetze sind bei Verstoß gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig und nichtig. Denn das Ordnungswidrigkeitengesetz besitzt keinen räumlichen EGMR 75529/01 vom 08.06.2006). Dafür sind die Besatzungsmächte zumindest mitverantwortlich. Um sich dieser Verantwortung für den Unrechtsstaat zu entziehen, wurde die Verwaltungsbefugnis der BRD mittels 1. und 2. Bundesbereinigungsgesetz (BMJBBG) als gesetzliche Aufgabe der BRD entzogen. Damit hat man der gesamten BRD die Befugnis und den staatlichen Auftrag entzogen. (Geltungsbereiche wurden in den Gesetzen gestrichen)

    Nun frage ich mich wieso es überhaupt noch Gerichte und sogenannte Beschlüsse gibt? Wollen sie etwa hoffen, dass die Menschen davon nichts erfahren oder sich auf ein freiwilliges Gericht und Scheinurteile einlassen?

    Denn nur Richter nach Artikel 101.GG dürfen eine Verhandlung oder Sitzung eröffnen. Der 1. Absatz des Artikels 101 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland besagt: „Ausnahmegerichte sind unzulässig. Niemand darf seinem gesetzlichen Richter entzogen werden!“ Das bedeutet, dass ein Bürger die Legitimation einer Richterin oder eines Richters verlangen kann. Ein Polizeibeamter, ob in Uniform oder nicht, ob persönlich bekannt oder nicht, muss sich laut Gesetz einem Bürger gegenüber vor jedem juristischen Handeln oder Einschreiten legitimieren, wenn es der Bürger verlangt! Ohne wenn und aber! Und genau das Gleiche gilt eben auch für eine Richterin oder einen Richter. Wenn ein Bürger dessen Legitimation verlangt, dann sind die Richter, laut Grundgesetz (Artikel 97 Absatz 1: „Die Richter sind unabhängig und nur dem Gesetze unterworfen“), dazu gesetzlich verpflichtet, diese schriftlich vorzulegen.

    – 3 –

    Aus diesem Grund wurden in den letzten 12 Monaten insgesamt über 1.200 Richter und Richterinnen vor Gericht gefragt: „Sind Sie gesetzlicher Richter nach Artikel 101 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland und können Sie sich ausweisen?“ Interessanterweise konnte oder wollte sich keiner nach dem Grundsatz des Artikels 101 legitimieren, was gleichzeitig bedeutet, dass es in der so genannten Bundesrepublik Deutschland keine gesetzlichen Richter gibt. Denn ohne die Beachtung der Artikel 101 und Artikel 103 (Absatz 1: „Vor Gericht hat jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör“) ist jedes Gericht in Deutschland ein Standgericht oder auch Sondergericht – die allerdings laut Artikel 101 unzulässig sind –, da kein
    Gericht in Deutschland die Rechtsnormen nach dem Grundgesetz befolgt. Damit ist eine Rechtsprechung nach rechtstaatlichen Grundsätzen in der BRD unmöglich und alle so genannten Urteile, Beschlüsse, usw. sind nicht rechtsgültig.
    Geltungsbereich, so erfüllt es den Tatbestand des Verstoßes gegen das Gebot zur Rechtsicherheit.

    Der internationale Gerichtshof hat festgestellt, dass die BRD kein effektiver Rechtsstaat ist.

  38. Die sind so ziemlich das übelste Dreckspack was es gibt, weit schlimmer wie die Mafia.
    Klar stehen hier wirtschaftliche Interessen im Vordergrund.
    Die ganze Islamisierung bekommen wir von denen hinein vergewaltigt. Der Westen soll die Sitten des Verbrechers Mohammed und seiner Nachfahren akzeptieren lernen, so das diese Scheichbestien unter anheulen ihres Satans Allahs weiter ungestraft huren und steinigen können.

  39. #0

    Geld stinkt nunmal nicht

    Eben, und das weiß noch viel besser und länger als Türken-Chris ein gewisser Sepp Blatter, seines Zeichens Präsident der rundleder-allmächtigen FIFA.

    Christian Wulff mag sich höchstpersönlich als damaliger BP für die VerGABE der Fußball(ah)-WM 2022 nach Katar eingesetzt haben – für deren VerKAUF hat sich der Schweizer Fußball(ah)-Sepp sicher einige Hundert Millionen Ölscheich-Wüstendollars hin-Blatter-n lassen!

  40. Widerlicher Heuchler.

    Ich hoffe der Steuerzahler zahlt diesem Idioten nicht das Bundespräsidentengehalt bis er stirbt

  41. In Katar läuft scheinbar zur Zeit der Film: Alles tanzt nach meiner Pfeife , im Vordergrund Deutschlands größter Komiker bei der Tätigkeit

Comments are closed.