sajjad karim-2Die AfD ist im Europäischen Parlament in die Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (ECR) aufgenommen worden. Dazu gehören unter anderem die britischen Konservativen (Tories), die polnische Partei „Recht und Gerechtigkeit“, liberal-konservative Tschechen sowie die „Wahren Finnen“. Sie sind mit ihren 62 Parlamentariern damit die drittstärkste Fraktion im EU-Parlament. Die ECR-Fraktion lehnt zusätzliche Kompetenzen für Brüssel ab, stellt die EU aber nicht grundsätzlich in Frage. Jetzt wird die Wahl zum EU-Parlamentspräsidenten spannend, denn die ECR und mit ihr die AfD hat nun einen eigenen Kandidaten: Sajjad Karim (Foto), ein Moslem. Update: Auch der Fraktionschef der ECR, der Donnerstag Mittag gewählt wurde, ist ein Moslem. Update 2: Cameron, Chef der Tories, hegt „leidenschaftliche Gefühle“ für den EU-Beitritt der Türkei und sah im Moslem-Anschlag von London einen „Verrat am Islam“.

(Von Michael Stürzenberger)

Auf der Homepage von Sajjad Karim ist zu lesen, dass er von der ECR-Fraktion als Kandidat für das Amt des Präsidenten des Europäischen Parlamentes vorgeschlagen wurde. Die AfD ist hiermit Unterstützer eines Moslems für das höchste Amt der Europäischen Union. Karim ist pakistanischstämmig, stellvertretender Vorsitzender des Europäischen Moslem Forums und der erste Moslem, der ins Europäische Parlament gewählt wurde. Im Juli 2011 hat die English Defence League eine Protestdemo vor seinem Haus veranstaltet.

Laut wikipedia hat er seine Arbeit in den letzten Jahren auf die aufkommende „Intoleranz“ in Europa konzentriert, vor allem gegen die „Islamophobie“, den Anti-Semitismus and die wachsende Unterstützung für „rechtsextreme“ Parteien. Nun, beim Thema Antisemitismus könnte er den Judenhass des Islams anprangern, das wird er aber als strammer „Rechtgläubiger“ tunlichst vermeiden. Ein Moslem, der nicht glaubwürdig für den konsequenten Verzicht auf die Scharia eintritt wie beispielsweise die Aleviten in Bayern, ist ein Sicherheitsrisiko, denn man weiß nie, wann er seine totalitäre Ideologie in die Tat umsetzt. Solange der Chip im Kopf tickt, kann man keinem Moslem vertrauen.

Update: Welt online meldet, dass die ECR heute Mittag einen Fraktionschef wählte – ebenfalls ein Moslem:

Neuer Fraktionschef der ECR ist ein Muslim: Syed Kamall. Er wurde am Donnerstagmittag gewählt. Der 46-jährige Londoner ist der Sohn eines südamerikanischen Emigranten. Die ECR hat sogar schon einen Kandidaten für das Amt des Präsidenten des EU-Parlaments benannt: den Briten Sajjad Karim, ebenfalls ein Muslim.

Der SPIEGEL berichtet über die Kräfteverhältnisse im EU-Parlament:

Die EU-Staaten schlagen mit qualifizierter Mehrheit dem EU-Parlament einen Kandidaten für den Brüsseler Spitzenposten vor, der dann die Mehrheit der EU-Abgeordneten hinter sich vereinen muss. Dafür sind im EU-Parlament Koalitionen notwendig, weil die EVP mit 221 Sitzen als stärkste Fraktion nicht die notwendigen Mehrheit von 376 Stimmen aufbringt.

Die EKR-Fraktion, zu der neben den Tories und der AfD rechtskonservative Abgeordnete aus zahlreichen EU-Ländern gehören, könnte mit ihren Parlamentariern in einer engen Abstimmung den Ausschlag geben. Cameron will 2017 ein Referendum über den Verbleib seines Landes in der EU abhalten, falls er wiedergewählt wird.

Update 2: Der Chef der britischen Tories, mit denen die AfD nun in einer Fraktion sitzt, befürwortet den Beitritt der Türkei in die EU. David Cameron sagte, er hege „leidenschaftliche Gefühle“ dafür und wolle „eine gemeinsame Straße von Brüssel nach Ankara bauen“.

cameron

Außerdem sah Cameron in dem tödlichen Anschlag von zwei Moslems, die den jungen Soldaten Lee Rigby unter „Allahu Akbar“- und „Friede mit Mohammed“- Rufen zerstückelten, absurderweise einen „Verrat am Islam und den muslimischen Gemeinschaften“.

Solche Ansichten sind faktisch falsch, politisch brandgefährlich, bereiten der Islamisierung den Weg und stellen einen Verrat an all den Werten dar, für die das aufgeklärt-christliche Europa steht. So etwas darf man niemals unterstützen.

Aber die AfD hat jetzt durch die Aufnahme in diese Fraktion politisches Gewicht in Brüssel hinzugewonnen. Offensichtlich gab es aus CDU/CSU-Kreisen intensive Versuche, die Aufnahme der AfD in die ECR-Fraktion zu verhindern. Hierzu äußert sich Bernd Lucke:

„Der Erfolg der Aufnahme ist auch ein Erfolg gegen all diejenigen, die im Vorfeld extremen Druck auf die Abgeordneten der Fraktion ausgeübt haben, um aus innenpolitischen Gründen eine Anerkennung und Aufwertung der AfD zu verhindern. Das ist ihnen nicht gelungen. Es ist jedoch vor allen Dingen ein Erfolg für unsere Wähler, die mit dieser Entscheidung eine starke Stimme in Europa erhalten haben. Nach dem großen Wahlerfolg bei der Europawahl sieht die AfD nun gestärkt der Parlamentsarbeit in Brüssel entgegen“, so Lucke.

Es bleibt abzuwarten, wie stark sich die Kritik der AfD gegen die Fehlentwicklungen in der EU nun bemerkbar macht. All diejenigen, die die gesamte EU als Fehlkonstruktion betrachten und eine Rückkehr zu eigenständigen Nationalstaaten in einem Wirtschaftsverbund unter sowohl ökonomisch wie mentalitätsmäßig vergleichbaren europäischen Nachbarländern wünschen, sehen sich wohl eher durch die Rechtsfraktion von Geert Wilders, Marine Le Pen & Co politisch vertreten.

image_pdfimage_print

 

499 KOMMENTARE

  1. Ich werde immer wieder bestätigt darin, dass mein vor drei Monaten vollzogener Parteiaustritt aus der AfD richtig war.

    Immer wieder diese Kleinigkeiten, wo man sich fragt, was den Herrn Lucke antreibt.

  2. Bleibt zu hoffen, dass sich die AfD nicht als Rohrkrepierer wie Gauck herausstellt…

  3. Daß dieser Herr nicht gewählt werden wird, ist so gewiß wie das Amen in der Kirche. Es besteht in dieser Hinsicht also keinerlei Anlaß zur Sorge.
    Glaubt – unabhängig von der Frage, daß selbstverständlich ein Schariaanhänger absolut indiskutabel für einen solchen Posten ist – wirklich jemand, daß die Schulz-Fraktion oder die EVP, welche ungefähr dasselbe Verhältnis zur ECR-Fraktion pflegt wie China zu Taiwan, diese also als »Abtrünnige« betrachtet, jemals auf die Idee kommen könnte, einen ECR-Kandidaten zu unterstützen?

  4. #2 Felix Austria

    Soo eilig ist die Meldung nun auch wieder nicht. Wenn er erst einmal tot ist, bleibt er es auch meist für eine Weile.

  5. Wieder nicht als Spürnase genannt, seht mal in Euer Postfach !!!

    #22 Felix Austria (12. Jun 2014 16:09)

    OT:

    Politische Ohrfeige für Merkel: AfD dockt im EU-Parlament bei Camerons …
    FOCUS Online – ?vor 3 Minuten?

    Die britischen Konservativen haben die Euro-Kritiker der AfD im EU-Parlament aufgenommen. Damit sind die Tories in der Brüsseler Fraktion tonangebend. Den Schulterschluss dürfte Kanzlerin Merkel als ziemlich unfreundlichen Akt betrachten.

    http://www.focus.de/politik/ausland/eu/politische-ohrfeige-fuer-merkel-afd-dockt-im-eu-parlament-bei-camerons-konservativen-an_id_3915139.html

    CDU verärgert über Tories und AfD.
    Die britischen Konservativen wollen mit der AfD zusammenarbeiten – zum Ärger der deutschen Union.

    http://kurier.at/politik/eu/cdu-veraergert-ueber-zusammenarbeit-der-tories-mit-afd/70.069.218

  6. #2 Felix Austria (12. Jun 2014 17:46)

    OT:

    *** Eilmeldung *** breaking news *** Eilmeldung *** breaking news

    Um Gottes Willen, reg dich wieder ab!

    Zum Thema AFD:
    Es war wohl doch die richtige Entscheidung, der Europawahl ferngeblieben zu sein.

  7. Hmmm. Bisher verkündet der allerwerteste Herr das nur selbst. Warten wirs mal ab. Wenn es stimmte, wäre das allerdings traurig.

  8. Sollte sich dies bewahrheiten, werde wohl auch ich meine Loyalität zur „AFD“ augeben und meinen Mitgliedsausweis zurückgeben.

  9. Wer sagt jetzt das die AfD diesen Kandidaten unterstützt? Die AfD ist gerademal 5 Minuten in Brüssel und soll schon über Hellseherische Fähigkeiten verfügen.

  10. OT

    Enger

    Angeklagter räumt Messerattacke ein

    Prozess gegen 22-jährigen Kosovaren hat vor dem Bielefelder Schwurgericht begonnen

    Enger/Bielefeld. Versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung, begangen am 11. Januar in Enger, wirft die Staatsanwaltschaft dem 22-jährige Ludwig S. (Name geändert) vor. Gestern hat vor der Schwurgerichtskammer des Bielefelder Landgericht die Hauptverhandlung begonnen.

    Mit mindestens 13 Messerstichen und -schnitten in Oberkörper, Arme und Gesicht soll der Angeklagte den 41-jährigen Paul R. (Name geändert) vor dessen Wohnung an der Herzogstraße schwer verletzt haben. Zuvor soll es einen kurzen Streit gegeben haben. Das Motiv: vermutlich Eifersucht oder gekränkte Eitelkeit. Durch eine schriftliche von seinem Verteidiger Detlev Binder verlesene Erklärung räumte S. die Tat ein. Ludwig S. ist Kosovare, kam erst vor zehn Monaten in der Hoffnung auf regelmäßige und gut bezahlte Arbeit nach Deutschland. Sein Asylantrag wurde abgelehnt.

    LOL Ludwig S. Name geändertist Kosovare

    (Hallo Kosovaren sind ALBANER!!!)

    http://www.nw-news.de/owl/kreis_herford/enger/enger/11150125_Angeklagter_raeumt_Messerattacke_ein.html

  11. Die ECR und mit ihr die AfD hat nun einen eigenen Kandidaten: Sajjad Karim (Foto), ein Moslem.
    ————————————————-

    Das ist doch hoffentlich ein Witz? Ist heute der 1. April?

  12. Das ist selbstverständlich nicht sonderlich erbaulich. Trotzdem schlage ich vor, erst einmal abzuwarten, wie sich die AfD in den nächsten drei bis vier Monaten in Brüssel schlägt. Dann kann man sich immer noch ein vorläufiges Urteil erlauben. Der ewige Zickzack-Kurs hier bei PI der AfD gegenüber nervt allerdings auch ganz gewaltig! Sollten sich die Alternativen Ende 2014 tatsächlich als Rohkrepierer erwiesen, dann kann man immer noch mit aller Konsequenz abstrafen. Falls nicht, ist sowieso alles in Butter…

  13. Das ist eine gute und eine schlechte Nachricht: Die gute: das wird die Akzeptanz der EUdSSR in allen Ländern auf neue Tiefststände drücken. Die schlechte: die AfD macht bei diesem miesen Coup mit. An der Basis wird es rumoren, hoffentlich!

  14. Zum Thema AFD:
    Es war wohl doch die richtige Entscheidung, der Europawahl ferngeblieben zu sein.

    Das war es definitiv nicht.
    Es standen außer dem Rechtsdistanzierer AfD auch tatsächlich rechtskonservative Parteien auf dem Stimmzettel!

  15. Oh welch Wunder, er kämpft tüchtig gegen Islamphoie und „rechte“ Europäer!

    He is the Vice-President of the European Parliament’s Equality and Diversity Intergroup and Co-Chair of the European Muslim Forum. He has focused on the rise of intolerance in Europe in recent years, notably the rise of Islamophobia, anti-Semitism and growing support for the far-right political parties.[7]

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sajjad_Karim

  16. Ich habe mir die Homepage von Sajjad Karim angesehen und auch diverse Suchmaschinen befragt – nirgendwo, weder auf der Homepage noch sonstwo, gibt es auch nur einen klitzekleinen Hinweis darauf, dass Herr Karim Moslem ist bzw. nach der Scharia lebt. Herr Stürzenberger hängt das also offensichtlich nur am Namen auf und bleibt wie so oft einen Beweis schuldig. Na klar, es geht ja auch um die AfD, da kann ein bißchen Draufhauen nicht schaden… wie armselig. Herr Stürzenberger, reiten Sie doch einfach weiterhin Ihre toten Pferde und kümmern Sie sich um die Reste der Freiheit und der Republikaner.

  17. Diesmal muss ich mir zum Glück nicht selbst vorwerfen, meine Stimme dort vergeudet zu haben, wie nach der Bundestagswahl.

  18. Ok, Chairman of Muslim Forum. Mein Fehler, sorry dafür. Trotzdem vertritt er offensichtlich mitnichten extremistische Ansichten, warum sollte man ihn also gleich von Anfang an ablehnen? Ich bleibe dabei, Herr Stürzenbergers Artikel dient nur dazu, der AfD eine reinzuwürgen.

  19. Ich glaube, Lucke hat noch nicht ganz verstanden, was der Islam wirklich ist. Dass er einen Moslem als Kommissionspräsidenten unterstützt kann natürlich auch ein geschickter Schachzug sein (er ist sowieso chancenlos und die AfD kann sich von „Islamophobie“ distanzieren). Mein Eindruck ist aber, dass Lucke die Gefahr, die von allen (!) korangläubigen Moslems ausgeht, noch nicht erkannt hat.

  20. #27 bambi

    Siehe hier: #20 BePe

    Ich gehe mal davon aus, dass es der richtge Sajjid its. Wird ja kaum zwei mit dem Namen im EU-Laden geben.

  21. Ich habe nur einige Wochen gebraucht, um festzustellen, welche Funktion die
    AfD hat und wer sie installiert hat.
    Die AfD ist ein kleines, mieses, verstecktes Kind der so genannten etablierten Parteien.
    Ein Auffangbecken, für die, die sonst womöglich rechts gewählt hätten.
    Ich hatte PRO gewählt, in der Hoffnung, auf ein rechtes Bündnis.
    Gut, PRO ist nicht so stark, wie ich hoffte, aber ein gutes, kluges Bündnis von
    Rechts ist in diesem versifften EURO-Parlament eingetreten und wird den
    Neokommunisten ordentlich auf die Finger klopfen.

  22. Leute nicht vergessen.

    Die AfD soll nicht den Islam ausrotten, nur das Pack aus dem Land/Europa schaffen, was sich hier nicht benehmen kann.

    Die AfD ist nicht rechts.

    Jeder Ausländer, der hier einer geregelten steuerpflichtigen Arbeit nachgeht, ist willkommen.

    Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?

    George Bernard Shaw

  23. Es ist auch gar nicht klar ob die AfD den Kandidaten unterstützt hat. Sie sind ja gerade mal ein paar Stunden in der Fraktion. Ich würde also erst mal abwarten was genau passiert. Der Artikel ist meiner Meinung nach etwas übersürtzt.

  24. #20 BePe (12. Jun 2014 17:57)

    Ja, der Lebenslauf dieses pakistanischen Mohammedaners, der Islam und „Toleranz gegenüber dem Islam“ ganz oben auf seinem Politzettel hat; der offensichtlich aus schierer Opportunität von den Liberaldemokraten zu den Konservativen gewechselt ist, gefällt mir ganz und gar nicht. Ebensowenig, wie er 2004 als „erster Moslem im EU-Parlament“ gefeiert wurde.

    Gut daß der Vorschlag (noch) völlig illusorisch ist…

  25. Ich begrüße das Ergebnis im Prinzip, man darf nicht vergessen, auch nationalkonservative Parteien wie die Dänische Volkspartei bzw Wahre Finnen sind Mitglied in der ECR-Fraktion. Also ist die ECR-Fraktion nicht nur „neoliberal“ geprägt, wie gerne behauptet wird. In der ECR-Fraktion gibt es wertkonservative EU-Reformer und diese Entscheidung bedeutet eine krachende Niederlage für Frau Merkel! Mit der Aufnahme ist die AfD nun international anerkannt. Klar war es unnötig, dass sich die AfD ohne Grund schon von Anfang von Ukip abgegrenzt hat, aber da, wie gesagt, u.A auch die Dänische Volkspartei Mitglied in der ECR ist, ist die ECR-Fraktion meines Erachtens keinesfalls nur negativ zu bewerten.

  26. @ #33 Ritterepos (12. Jun 2014 18:07)

    Richtig!

    1. Die AfD ist nicht gegen den Islam
    2. Die AfD ist nicht gegen den Euro, wie das manche ihrer Wähler glauben.

    Daher unwählbar für mich.

  27. Habe mich bei der EU-Wahl kurzfristig für ProNRW entschieden. Die Aussagen von Lucke (der ja in wirtschaftsfragen sicherlich recht hat) zum Islam muten recht verträumt und unwissend an. So wurde geäußert, das selbstverständlich eine Religionsaußübung, egal welche, zur Freiheit jedes Bewohners gehört. Andererseits wird gesagt, daß die Freiheit des einzelnen über dieses Recht gestellt sei. Was ist daran bitte anders als jetzt schon? Und was wird anders sein, als das es für moslems, wie meistens, einen Freischein gibt? Durch Lippenbekenntnisse wird nichts erreicht. Das Problem ist beim AfD Wähler nicht angekommen und nicht diskutiert worden. Freiheit und Islam passen sogut zusammen wie Schuhplattler und eine Gruppe Steiniger! Habe der AFD im Bezirk meine Stimme gegeben, aber nur weil es keine Parteien gibt die ich hier noch wählen möchte. Nur eine Partei in Deutschland die sich deutlich vom Islam und meinetwegen von allen Religionen distanziert und eindeutig zur Evolution und Wissenschaft bekennt, sowie klarstellt das verbrecherische Organisationen wie der Islam, der Bestimmung der Menscheit und Ihrer Freiheit und Natur entgegenwirken und sich mit den rechtgeleiteten Parteien in Europa zusammenschliesst, ist wählbar! Rassisten ausgeschlossen!

  28. Entschuldigung, ich bin etwas verwirrt.
    „Jetzt wird die Wahl zum EU-Parlamentspräsidenten spannend, denn David Cameraon … lehnt Jean-Claude Juncker für diesen Posten ab…“
    Also soweit ich weiß, bewirbt sich J.-C. Juncker als Nachfolger von Baroso, der Präsident der Europäischen Kommission ist.
    Bitte um Aufklärung!

  29. Stürzenberger hat schon recht, die AfD braucht Druck. Von innen und von außen, sonst ist sie bloß ein lappriger CDU-Strohmann.
    Ich freue mich schon auf den Tag, an dem die Beschuldigung umgedreht wird und sich Politiker anders herum rechtfertigen müssen:
    „Nein, wirklich, ich bin nicht deutsch-/christenfeindlich. Ich finde es unerhört, dass Sie mir hier Hass auf Deutschland unterstellen… Andere vielleicht…“

  30. Ein Surensohn aus Porkistan als Präsident des EUROPÄISCHEN Parlaments ist ein Paradoxon an sich.

    Ich hoffe, die AfD wird mir noch ihre (negative) Meinung zu dieser Gestalt mitteilen lassen.

    Dass dieser Islam-verliebte Cameron-Idiot, der in den Urlaub fliegt, wenn einer seiner Soldaten auf offener Straße von Moslem-Neger geschächtet wird, solche Figuren ins Spiel bringt, wundert mich nicht.

    Aber von der AfD erwarte ich – als Wähler – dass sie solchen Kandidaten ablehnt.

  31. @ Spiegel-Leser:
    Bitte nicht den Kommissionspräsidenten mit dem Parlamentspräsidenten verwechseln!

  32. Mir fehlt bisher der geringste Nachweis, dass die AfD-Fraktion irgendetwas mit dieser Personalentscheidung zu tun hat. Im Übrigen wird sie als zahlenmäßig kleinste Partei der ECR-Fraktion angehören, was Merkel bis zuletzt zu torpedieren versuchte. Da kann man nicht gleich den Boss heraushängen lassen und die personellen Pläne der großen Partner in Zweifel ziehen.

    Mir stößt dieses unrefelektierte AfD-Bashing unter „Rechten“ – ja, ich bin selbst einer und gerne „rechts“ im Sinne von Vernunft und richtigem Weg! – immer übler auf.

    Keiner in der AfD kann sich auch nur an der falschen Stelle räuspern, schon springen 20 Leute in die „Bütt“ und schwafeln los: Ich hab’s ja gleich gewusst, die sind gegen uns und für den Islam!

    Vielen hier scheint es unter Merkel, Roth und diesem Gesocks behaglicher zu sein, da ist es nämlich einfacher mit dem Feindbildern.

    Lasst die AfD doch einfach erstmal machen!

    Im Übrigen sollte hier auch der von mir ob seines selbstlosen Engagements hoch geschätzte, ja bewunderte Michael Stürzenberger, der ja immerhin führender Kopf einer Konkurrenzpartei ist, den Ball etwas flacher halten.

  33. Ich habe bei der AfD meine Zweifel, die sich leider immer mehr verfestigen. Diese Gruppierung mit so einem blassen Herrn Lucke, wird kein Lösung der aktuellen Probleme bringen.
    Es muss eine Person sein, die die tatsächlichen Probleme (Einwanderung, etc.) anspricht und sich nicht gleich in die Hose macht, wenn Medien oder Sonstige gleich „rechtsradikal“ schreien. Leider sehe ich so eine Person (wie in anderen Ländern) nicht in Deutschland.

    In diesem Sinne, nie wieder Krieg aber krachen muss es, und es wird krachen, Das ist übrigens meine Meinung seit fast 20 Jahren.

  34. ahja, also mit den „Referendum? Bekommt ihr, müsst mich nur wieder wählen, euer David!“ – Tories geht die AfD zusammen, und die Fraktion schlägt einen Moslem vor.

    Toll.

    Naja, mal gucken wer da unabhängig vom Wahlausgang am Ende als Ober – Kasper ins machtlos – Parlament „gewählt“ wird.

  35. So wie es ausieht, hat Lucke die Merkel richtig wütend gemacht – soviel falsch hat er somit also wohl nicht gemacht. Und in der neuen Fraktion sind auch so sympathische Gruppen wie die Wahren Finnen oder die Ukip. Allen AfD-Bashern kann ich nur empfehlen, einfach eine der Kleinstparteien zu wählen, oder da diese eh nichts zu sagen haben werden, gleich CDU/SPD/Grüne. Und Ruhe ist’s.

    #14 lorbas

    Ja völlig richtig, die AfD ist ja gerade erst beigetreten. Da stand der Kandidat sicher schon vorher fest. Und davon abgesehen: Wie jeder PI’ler eigentlich wissen sollte ist nicht jeder Moslem automatisch ein Dschihadist. Es gibt genug Moslems, die den Islam genauso lieben wie die meisten PI-Kommentatoren – also gar nicht.

  36. #14 lorbas:

    Wer sagt jetzt, dass die AfD diesen Kandidaten unterstützt? Die AfD ist gerademal 5 Minuten in Brüssel und soll schon über hellseherische Fähigkeiten verfügen.

    Genauso ist es, insofern ist die Überschrift „AfD schlägt … einen Moslem vor….“ mal wieder voll daneben.

    Warten wir erstmal ab, was es mit diesem Sajjad Karim auf sich hat, dass er stellv. Vorsitzender der „European Parliament’s Anti-Racism and Diversity Intergroup” und des „European Muslim Forum” ist, verheißt allerdings nichts Gutes. Einer schreibt beim Online-Magazin „EU Reporter“:

    „Wie idiotisch und selbstmörderisch. Ein Mitglied des ,Kults des Todes und der Zerstörung‘ zum Präsidenten des EU-Parlaments zu nomieren. Ungeheuerlich.“

    http://www.eureporter.co/magazine/2014/06/08/karim-nominated-for-european-parliament-president/#comments

  37. @ _Kritiker_ :

    Daß dieser Herr nicht gewählt werden wird, ist so gewiß wie das Amen in der Kirche.

    Das kann ich nicht beurteilen, aber das ist auch vollkommen gleichgültig, wer dort mit dem Hämmerchen klopft und sagt: „Ihre Redezeit ist um.“ Das würde er bestimmt hinkriegen, ohne sich zu blamieren.

    Aber darum geht es doch gar nicht.

    Ein Präsident des Europäischen Parlaments hat nichts zu melden, und dieser Moslem wird das Gebäude schon nicht in die Luft sprengen. (Das könnte er ja auch tun, ohne Präsident zu sein und außerdem müssten wir das ja sowieso „aushalten“… und ich denke, wir könnten das auch aushalten)

    Es geht doch bei solchen Vorschlägen nur darum, „ein Zeichen zu setzen“, und das hat die AfD ja nun getan.

  38. @ #29 SPIEGEL-Leser (12. Jun 2014 18:04)

    Diese so genannten geschickten Schachzüge und Medienauftritte von diesem Lucke werden allmählich unglaubwürdig.

    Keiner der nicht von den Medienmachern gewollt ist, kommt aufs Sofa von Markus Lanz!

    Egal ob er nun für die CDU, SPD offen ist oder für Nigel Farage’s Haupt-Kontrahenten Cameron!

    Die AfD wurde nur schnell gegründet als Sammelbecken für die ganzen Unzufriedenen, damit sie nicht noch weiter rechts abdriften!

    Klar, gibt es ein paar gute Leute wie Henkel oder v. Storch, aber wenn die Basis sich nicht durchsetzen kann, sehe ich leider schwarz.

  39. Schock pur! Ich habe AfD gewählt und stelle Muzzies aufgrund einschlägiger Erfahrungen unter Generalverdacht. Was nun? Ach, hätte ich doch nur die Chance gehabt, Geert Wilders zu wählen. Der ist meinem Herzen und meinem Verstand am nächsten.

  40. Ich finde es nicht in Ordnung, über die AfD sich zu beschweren, wenn sie erst heute in die ECR-Fraktion gewählt wurde. Sie ist zudem nur eine von vielen Parteien. Habt ihr das Gefühl, dieser Mann kann im EU-Parlament Islam-Politik betreiben, wenn er zusammen mit der dänischen Volkspartei (strengstes Gesetz betreffend Familiennachzug in Europa; kaum mehr muslimischer Familiennachzug) mit der Christen Union aus den Niederlanden (Ultra-orthodoxe Calvinisten; wollten Sharia-Verbot einführen), den Wahren Finnen und der nationalistischen Partei Recht und Gerechtigkeit aus Polen im Parlament sitz? Das waren nur ein paar Beispiele.
    Ich freue mich sehr für die AfD! Das ist ein Schlag gegen Merkel und auch die SPD. Man wollte die AfD in die rechtsextreme Ecke stellen und jetzt ist sie zusammen mit der stärksten Partei Polens und Dänemarks und der Regierungspartei des Vereinigten Königsreich in einer Fraktion!

  41. @ #52 RDX (12. Jun 2014 18:20)

    Regierungspartei von UK,… Na toll, warum hat UKIP dann so toll abgeschnitten?

    AfD zusammen mit UKIP das wäre es gewesen.

  42. Keine AfD mehr, wählt DIE FREIHEIT und Michael Stürzenberger, dann passiert Euch das nicht!

  43. @ #55 Elink (12. Jun 2014 18:25)

    Angeblich „Nicht Wissen“ ist keine Entschuldigung in der Politik.

  44. I
    #29 SPIEGEL-Leser (12. Jun 2014 18:04)

    Sehe ich alles ganz genau so, Wort für Wort.

    II
    #34 bambi (12. Jun 2014 18:08)

    Ja, richtig. Erst mal abwarten, zum Beispiel Äußerungen der Brüssler AfD-Fraktion dazu. Außerdem dürfte dieser Moslem keine Chancen haben. Aber was sollen jetzt alle diese Spekulationen, die schon in wenigen Stunden gegenstandslos sein können. Also: Abwarten!

  45. Vielleicht wollen die Konservativen der EU damit einen Schlag versetzen, indem sie auf die Abartigkeit verfallen, einen Nichteuropäer als Präsidenten des Europäischen Parlaments zu vorzuschlagen. Europäer oder Deutscher wird man nicht durch einen Fetzen Papier. Das sind Völker, so wie dieser Kandidat sich auch seinem Volk zugehörig fühlen wird, was wir gegebenfalls zu spüren bekommen würden.

  46. Verachtet Ihr netten AfD-Basher jetzt eigentlich auch die Wahren Finnen, bei denen schon klänger klar war, dass sie der ECR-Fraktion angehören würden und die vermutlich eher zu dieser Personalie befragt wurden als die taufrische AfD?

    Nein, ich will diesen merkwürdigen Mohammedaner in keinem europäischen Amt sehen, ganz gewiss nicht. Aber dies nun Lucke, Henkel, Starbatty oder von Storch anzukreiden, ist an Lächerlichkeit schwer zu überbieten.

    Hauptsache, man kann mal wieder in Richtung AfD austeilen, stimmt’s, werte Wilhelmine und Kollegen?

  47. Viel schlimmer :
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  48. Ja langsam aber sicher, können wir das Wahre Gesicht der AfD kennen lernen.

    Was man nicht alles für Mehrheiten macht!
    So wie ich die Afd jetzt kenne, wird das munter so weitergehen.Präsidenten

    Machtzuwachs und Machterhalt, dass ist die oberste Primisse. Darin unerscheidet sich die AfD auch von anderen Parteien nicht.

    Einen Moslem als Europäischen Präsidenten vorschlagen und dann mit dieser Vorgeschichte, dass kann doch nur aus kranken Gehirnen stammen.

    Die unendliche Geschichte geht munter weiter!

    Liebe AfD Wähler, wie heißt es so schön:
    „Wohl auf das falsche Pferd gesetzt.
    Dann hättet ihr auch ruhig alle anderen Parteien wählen können.

  49. #56 Wilhelmine

    Ich möchte damit nicht behaupten, die Tories wären eine so wunderbare Partei. Nur kann die CDU nicht mehr behaupten, die AfD wäre rechtsextrem, sonst müsste sie konsequenterweise auch David Cameron als rechtsextrem bezeichnen, da sie mit einer Partei wie der AfD zusammenarbeitet.

  50. Na, sehr schön..! Jetzt zerfleischen sich die noch wenigen Anhänger aus der letzten Lager der Vernunft (egal, ob nun AfD, REPs, Freiheit, ProNRW oder sonstwer…) sich gegenseitig! Genau das, was die linksgrünen Spinner, Antifa-Chaoten, Gutmenschen und Muslimen lesen wollen…

  51. #53 RDX

    Jetzt ist es eigentlich eh egal. Die nächste EUdSSR-Wahl ist erst in 5 Jahren, Bundestag 2017, bis dahin dürfte feststehen, für was die AfD steht.

  52. Vielen Dank für die zahlreichen Austrittserklärungen der hier anwesenden ***Gelöscht!***!

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  53. Nochmal, falls das nicht schon allen klar ist.
    Es wird der Barroso-Nachfolger, also Nachfolger als Kommissionspräsident gesucht, genauer der Kommissionspräsident des EU-Empire. Bisherige Kandidaten waren Schulz und Juncker. Sozis haben keine Mehrheit bekommen, also eigentlich blieb nur Juncker übrig. Weil Volk egal, wird nun rumgemauschelt, weil dem einen und anderen der Typ nicht passt-er muss ja eine Mehrheit im Parlament haben. Wundert Euch nicht, wenn plötzlich die dänische Helle Thorning-Schmidt genannt wird, die ist nämlich durchaus im Gespräch. Die neu gebildeten Fraktionen im EU-„Parlament“ brauchen einen Parlamentspräsidenten. Etwa vergleichbar mit unserem Bundestagspräsidenten. Das war zuletzt der Schulz. Weiß nicht, ob und wie ein Neuer gewählt wird. Dass die AFD in die ECR-Fraktion wollte und wohl auch aufgenommen worden ist, hat ein Geschmäckle, falls sie einen Moslem, falls er denn einer ist, als Parlamentspräsident wählt, wird es nicht gut für die AFD ausgehen. Das würden schon die anstehenden Landtagswahlen zeigen.

  54. #66 LeckerSchweineschnitzel

    „Der Bund übernimmt die Kosten für das Kontingent, die Länder etwaige Krankenkosten.“

    Damit fängt die Lüge schon mal an. Die Kosten übernehmen ICH, und Millionen andere deutsche Steuerzahler!

    Diese 10000 werden nicht die letzten sein, da kommen noch einige 100000 mehr. Warte nur ab, es wird keine Woche dauern, und die durchgeknallten NGOs, oder irgendein Hinterbänkler fordern eine Erweiterung des Kontingents.

  55. @#48 KDL (12. Jun 2014 18:17)

    So wie es ausieht, hat Lucke die Merkel richtig wütend gemacht – soviel falsch hat er somit also wohl nicht gemacht. Und in der neuen Fraktion sind auch so sympathische Gruppen wie die Wahren Finnen oder die Ukip. Allen AfD-Bashern kann ich nur empfehlen, einfach eine der Kleinstparteien zu wählen, oder da diese eh nichts zu sagen haben werden, gleich CDU/SPD/Grüne. Und Ruhe ist’s.

    #14 lorbas

    Ja völlig richtig, die AfD ist ja gerade erst beigetreten. Da stand der Kandidat sicher schon vorher fest. Und davon abgesehen: Wie jeder PI’ler eigentlich wissen sollte ist nicht jeder Moslem automatisch ein Dschihadist. Es gibt genug Moslems, die den Islam genauso lieben wie die meisten PI-Kommentatoren – also gar nicht.

    Dann sind es KEINE Moslems mehr – sie sind vielleicht noch auf dem Papier Mitglied dieser Ideologie, aber das war’s dann aber auch schon (was auch schon zu viel ist – konsequenter Weise muessten sie den „Ex Molems“ beitreten, auch wenn dies mit unangenehmen Folgen verbunden ist). Dieser Typ mit dem „Islam inside“ Chip ist jedoch „ueberzeugter“ Moslem (sieht man an seinem Verhalten und seinen Aeusserungen) und somit mein Feind, denn irgendwann, frueher oder spaeter, wird der „Islam inside“ Chip aktiviert werden. Das war schon immer so – auch bei denen, die als „besonders integriert“ gegolten haben.

  56. Sollte sich dies bewahrheiten, werde wohl auch ich meine Loyalität zur “AFD” augeben und meinen Mitgliedsausweis zurückgeben.
    #13 Neurechter (12. Jun 2014 17:53)

    Einfach kampflos aufgeben und sang- und klanglos verschwinden? Warum nicht vorher versuchen, einen kleinen Aufstand an der Basis anzuzetteln? 🙂

  57. Hauptsache, man kann mal wieder in Richtung AfD austeilen, stimmt’s, werte Wilhelmine und Kollegen?

    Was mich angeht: Ja, das stimmt.

    Die AfD ist ohne jeden Zweifel eine neue Variante der Blockparteien – gegründet um gerade Aufwachende wieder einzuschläfern. Es tut weh, mit anzusehen, wie hinterhältige Betrüger anständige Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck aufs Kreuz legen, und dann auch noch von diesen verteidigt werden wie von einer Bärenmutter.

    Wahlen interessieren mich nicht und ich würde niemals wählen gehen, aber auf der menschlichen Ebene ist das ein ganz hässliches Spiel.

    Seien Sie einfach ein bisschen misstrauischer gegenüber JEDEM, der in eine Talkshow eingeladen wird, dann ist der Scherbenhaufen, in dem Sie früher oder später sowieso sitzen, vielleicht nicht ganz so dramatisch.

  58. Ich sage ja, der große Katzenjammer kommt noch. Es geht Schritt für Schritt voran mit der AfD – in Richtung Blockparteien.

  59. Nachtrag zu #49:

    Aber gibt es dieses „European Muslim Forum“ überhaupt? Ich kann nichts dergleichen finden. Sicher ist, dass Sajjad Karim bei lauter „Freundeskreisen“ mit dabei ist. Er ist…

    Vorsitzender der Gruppe „Freunde Pakistans“ im Europäischen Parlament und Stellvertretender Vorsitzender der interfraktionellen Arbeitsgruppe „Gleichstellung und Vielfalt“ des Europäischen Parlaments, Stellvertretender Vorsitzender der Local Government Association UK, Stellvertretender Vorsitzender der Gruppe „Freunde des Commonwealth“ im Europäischen Parlament. Mitglied der Gruppe „Freunde Indiens“ im Europäischen Parlament. Mitglied der Gruppe „Freunde Bangladeschs“ im Europäischen Parlament. Berichterstatter des Europäischen Parlaments für das Freihandelsabkommen mit Indien.

    Ein vielseitig beschäftigter Mann demnach.

    http://www.europarl.europa.eu/meps/de/28481/SAJJAD_KARIM_cv.html

  60. Siehe Irak!

    Alle Moslems sind gleich, egal ob moderat, gemäßigt oder radikal, wenn es darum geht, ihr Ziel zu erreichen (Islamisierung anderer Lander), halten die zusammen!
    Der Klo-ran, diktiert es!

    Gottesstaat 😀 😀 😀
    Oder eher: DAS REICH SATANS!

  61. @ #68 Tiefseetaucher (12. Jun 2014 18:28)

    Ich teile nicht aus, ich teile meine Befürchtungen und was mir bislang so über die AfD zugesteckt wurde mit.

  62. Da tobt wohl hinter den Kulissen ein kleiner Grabenkrieg. Muss sich AfD-Anhänger kewil nun auch warm anziehen? Darf er noch schreiben?

    Und Wilders liegt ja nun auch im Bett mit der FPÖ. Die ja nun geradezu verliebt in den Islam ist.

    PI muss seinen Standpunkt klären. Und wer sich ob einer solchen Meldung flugs distanziert, ist wohl aus sonst sehr wankelmütig….

  63. Als aller erstes sehe ich in der ECR gute Parteien, die sich für ihre Länder einsetzen.

    Darüber hinaus, weiß ich nicht wer den Kanidaten der ECR vorgestellt hat und wie das Abstimmungsverhältnis innerhalb der ECR war.

    Es wird ja hier so getan, als ob die AFD den Kanidaten selbst aufgestellt hätte.

  64. Zum ersten mal seit ihrem Bestehen bin ich von der AfD bitter enttäuscht worden! Wie kann eine Partei, deren Name Alternative für DEUTSCHLAND lautet, sich in eine Fraktion mit einem kleinen Polnischen Nazi und ausgewiesenen Deutschlandhasser begeben?
    Als E. Steinbach, ihres Zeichen CDU Abgenordete und Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen der AfD die Hand gereicht hat, wohl auch bedacht hat, das diese nun Verbündete einer Partei in Polen sind, die die Vertreibung an der Deutschen Bevölkerung gut heißt?
    Pfui Teufel, Herr Lucke!

  65. PS: ich habe bei der Münchner Stadtratswahl dem Herrn Stürzenberger die Hälfte meiner Stimmen überlassen. Und das, obwohl ich in der AfD bin.

    Das wird nun auch nicht wieder vorkommen….

  66. Mal halblang. Lasst die erst einmal 100 Tage werkeln, das gebietet die Fairness. Dann können wir alle drauf kloppen. Dass die AfD nicht den Kandidaten bestimmen kann, wenn die gerade mal ein paar Minuten dabei sind, sollte wohl jedem klar sein. Dass die anderen sich auf einen Moslem verständigt haben, sollte Grund genug sein, mal ein paar Bankkonten zu überprüfen. das stinkt doch wohl zum Himmel.

  67. Ich finde, man soll nicht immer zu schnell verurteilen. Nicht jeder Pakistani ist ein radikaler Moslem bzw. Salafist. Herr Karim stellt sich gegen Extrmismus und damit auch gegen die Scharia. Zudem wäre er wohl kaum in einer konservativen Paertei, wenn er nicht auch deren Werte gut finden würde und diese unterstützt. Man sollte diesem Mann erst mal selber reden hören bevor man Ihn verurteilt. Mit Akif Pirinci habt Ihr ja auch keine Probleme. Ich finde, was die AFD macht bis jetzt richtig und clever.

  68. #78 bright knight (12. Jun 2014 18:39)

    Ich kenne bisher nur zwei prominente Funktionsträger, die aus islamischen Einwanderer-Familien stammen und die ihren Islam nicht an die große Glocke hängen (das machen allein die Medien, die sich über Begeisterung für „muslimisch“ regelmäßig überschlagen):

    Den Bürgermeister von Rotterdam/NL: Ahmed Aboutaleb/Marokko

    und den Bürgermeister von Calgary/CAN: Naheed Nenshi/Tansania

  69. Jeder musste wissen, was er wählt. Davon abgesehen ist es genauso schlimm, dass Lucke in dieser Woche die Zinssenkung der EZB beklatschte. Die AfD steht auf der anderen Seite. Bürgerlich-liberale Politik ist etwas anderes, auch ganz anders als rechte.

  70. @ #90 My Fair Lady (12. Jun 2014 18:51)

    ein paar Bankkonten zu überprüfen.

    Jo. Dann mach das mal 😉

  71. So schnell kann man sich bei seinen Wählern unbeliebt machen, warum tut die AFD das? Um die Gutmenschen zu beruhigen? Die werden sowieso gegen die AFD hetzen, egal was Bernd Lucke tut oder nicht tut.

  72. Nachtrag: Ich wage zu behaupten, dass in einer geheimen Wahl, Sajjad Karim weniger Stimmen bekommt als die ECR Mitglieder hat.

  73. #90 My Fair Lady (12. Jun 2014 18:51)

    Ich schätze mal, daß der Cameron-Laden dem zu ihnen vom politischen Gegner übergewechselten Moslem noch einen Gefallen schuldet und diese Nominierung deshalb zustande kam…

  74. Ich finde das auch schlimm, halte aber nicht davon dies gegen die AfD zu verwenden. Das spricht vor allem gegen die Torys, die sind größer und die AfD ist neu. Mein Rat: Tretet der AfD bei, seid moderat aber kritisch, knüpft Netzwerke – selbst wenn ihr lieber Pro NRW wählt. Man kann Massenzuwanderung und Islamisierung mit vielen cleveren Maßnahmen aufhalten z.B. weniger Harz4 und Kindergeld für Menschen die so gut wie nichts in die Sozialsysteme ein bezahlt haben.

    Retten wird uns eh nur die kommende Welt-Wirtschaftskrise, und ich bin zuversichtlich das die bald kommt.

  75. #93 Wilhelmine (12. Jun 2014 18:55)
    @ #90 My Fair Lady (12. Jun 2014 18:51)

    ein paar Bankkonten zu überprüfen.

    Jo. Dann mach das mal

    Ist mir auch klar, dass das nicht so einfach geht. Trotzdem vermute ich, dass Geld von Nahost auf Privatkonten geflossen ist. Ein Moslem in einer hohen Position innerhalb der EU ist für manche Gold wert. Warten wir also auf die nächste Steuer-CD aus der Schweiz, vielleicht werden wir dann schlauer.

  76. An alle Kaffeesatzanalysten mit Ferndiagnosekompetenz:

    Negativ ist die Chose erst dann, wenn Merkel sie gut findet – und umgekehrt 😉

  77. #80 Diorit (12. Jun 2014 18:40)

    Hauptsache, man kann mal wieder in Richtung AfD austeilen, stimmt’s, werte Wilhelmine und Kollegen?

    Was mich angeht: Ja, das stimmt.

    Die AfD ist ohne jeden Zweifel eine neue Variante der Blockparteien – gegründet um gerade Aufwachende wieder einzuschläfern. Es tut weh, mit anzusehen, wie hinterhältige Betrüger anständige Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck aufs Kreuz legen, und dann auch noch von diesen verteidigt werden wie von einer Bärenmutter.

    Wahlen interessieren mich nicht und ich würde niemals wählen gehen, aber auf der menschlichen Ebene ist das ein ganz hässliches Spiel.

    Seien Sie einfach ein bisschen misstrauischer gegenüber JEDEM, der in eine Talkshow eingeladen wird, dann ist der Scherbenhaufen, in dem Sie früher oder später sowieso sitzen, vielleicht nicht ganz so dramatisch.

    Nein, Ihre Agenten-Theorie überzeugt mich nicht, rein gar nicht.

    Und misstrauisch bin ich sehr wohl, zumal ich in einem Fach meine akademische Ausbildung genossen habe, in dem kritische Distanz und quellengetreuer Spürsinn eine große Rolle spielen.

    Nur habe ich – im Gegensatz zu Ihnen – die AfD von den Anfängen miterlebt, war eines der frühen Mitglieder der Wahlinitiative 2013 und habe Luckes Rundbriefe schon erhalten als hier noch kaum einer dessen Namen kannte, ebenso war ich einer der frühen Unterstützer der Zivilen Koalition der absolut integren Konservativen Beatrix von Storch, die nun auch für die AfD im Europaparlament ist.

    Ich weiß, dass dise Menschen sich seitdem nicht haben verbiegen lassen – und das ist eine große Leistung, bedenkt man, welch brutalem medialen Trommelfeuer sie seit einem guten Jahr ausgesetzt sind. Für Lucke besonders schwierig, da er im tiefsten Kern viel mehr Wissenschaftler als Politiker geblieben ist.

    Die AfD hat so vieles in so kurzer Zeit richtig gemacht – und das ging eben nur, weil sie nicht „von oben“ gekommen iat, sondern als bürgerliche Graswurzelbewegung von unten bzw. aus der Mitte der Gesellschaft.

    Sensationell, wenn ich daran zurückdenke, wie vor eineinhalb Jahren einige Dutzend Leute, darunter eine Reihe Ökonomie-Professoren, ganz schüchtern fragten, ob man denn nicht irgendetwas tun könne angesichts dieser brutalen Verschleuderung deutschen Vermögens durch Merkel, Schäuble & Co. und ihres Außerkraftsetzens demokratischer Entscheidungsmechanismen.

    Die AfD macht beileibe nicht alles richtig und ich wünschte sie mir in manchem etwas entschiedener. Ich empfinde es dennoch als Wohltat, dass es sie gibt. Und es macht mir große Freude, wie die Merkel-Clique mit verniffenen Visagen rotiert.

    Sorry, lieber Diorit, aber Sie liegen falsch!

  78. #106 Tiefseetaucher (12. Jun 2014 19:00)

    Und es macht mir große Freude, wie die Merkel-Clique mit verniffenen Visagen rotiert.

    Verkniffen sind die Visagen natürlich. 😉

  79. Cameron ist ein Verräter! Nachdem der brittische Soldat am hellichten Tag in London auf offener Strasse abgeschlachtet wurde sagte Cameron Folgendes:
    „This is a betrayal of Islam!“

    Bernd Lucke ist einer der intelligentesten und kompetentesten Pollitiker ABER was nützt das, wenn er ein BILDERBERGER ist?

    Ich habe für Europaparlament die PRO NRW gewählt und für den Rest die Freien Wähler und die NPD. Man bin ich froh meine Stimme nicht an die Verräterpartei AFD verschwendet zu haben. Aber es nützt ja eh nix. Wahlen sind nichts anderes als die Fußball WM, ein riesiges und nutzloses Spektakel. Genau wie Fußball Fans verhalten sich auch die Wähler lol

  80. #101 Babieca (12. Jun 2014 18:57)
    #90 My Fair Lady (12. Jun 2014 18:51)

    Ich schätze mal, daß der Cameron-Laden dem zu ihnen vom politischen Gegner übergewechselten Moslem noch einen Gefallen schuldet und diese Nominierung deshalb zustande kam…

    Das wird es wohl gewesen sein.

    Die AfD kann dafür jedoch nichts. Wenn sich in Deutschland durch die AfD wirtschaftliche Vernunft durchsetzt, haben wir viel gewonnen. Allein der Gedanke an qualifizierte Zuwanderung, gepaart mit dem Gedanken an vernünftigen Umgang mit Sozialhilfe, lässt Moslems schon wütend werden. Da braucht man sich noch nicht einmal explizit gegen den Islam aussprechen.

  81. Na die EU von open nach unten islamisieren.
    Auch eine Strategie wie man Europa auf die künftige Islamisierung vorbereiten kann. Also ein trojanisches Pferd ganz oben ! Das ist eine wahre Überraschung. Islamisierung wo man hinsieht! Das ist irre!!!

  82. Bei irgend einem Überfall dieses oder letztes Jahr -der war es aber wohl nicht- wurden alle verschont, die auf Arabisch Koranverse zitieren konnten.

  83. Schade da war meine Stimme wohl für den Arsch. Naja ich gebe es zu, habe AfD gewählt und es war dann wohl das letzte Mal

  84. Ich bin froh dass ich diesmal nicht wählen konnte und somit der AFD meine Stimme NICHT gegeben habe. 🙂

  85. Ein Moslem ist aufgrund seiner menschenverachtenden Ideologie der denkbar schlechteste Kandidat. Wenn man sich auf der anderen Seite linksgrüne Flachzangen anschaut, sind menschenverachtende Politiker keine Seltenheit.

  86. Wunderbar, dass es doch mit der Aufnahme für die AfD geklappt hat. Jetzt kann effektiv auf Merkel Druck ausgeübt werden.

    Unmöglich, dass Stürzenberger und einigen Kommentatoren hier der Moslem-Kandidat sauer aufstößt weil er ein Moslem ist. Und dann sich über Rassismus-Vorwürfe beschweren…

    Die Taten eines Menschen oder die Woret, darauf kommt es an. Und da kann man Karim ja schon einiges vorwerfen, nämlich dass er sich auch voll und ganz von der Elite im Kampf gegen die Einheimischen einspannen lässt.

    Wenn er das aber nicht täte, dann wären Stürzenberger & co. auch gegen ihn, nur weil ein Moslem ist. Und das ist auch nicht in Ordnung. Akif Pirinçci ist übrigens auch ein Moslem…

  87. #98 JensPloesser (12. Jun 2014 18:55)

    So schnell kann man sich bei seinen Wählern unbeliebt machen, warum tut die AFD das?

    Ja, was bitte hat die AfD denn getan? Sie ist heute in eine Fraktionsgemeinschaft aufgenommen worden, in der diese Personalie längst abgeklärt war. Lasten Sie das bitte den Tories an, aber doch nicht Lucke oder Starbatty.

    Ich bin auch nicht dafür, die Wahren Finnen dafür verantwortlich zu machen, die für ihr Land schon einiges Gute getan haben und alles andere als Moslem-Freunde sind. So einfach ist es sicher nicht, sich gegen Cameron durchzusetzen.

  88. > #97 JensPloesser
    Für die Mehrheit der Wähler ist die AfD nur interessant wenn eine Koalition mit der Union irgendwann zumindest nicht ausgeschlossen ist.

    Auf die konkrete Entscheidung hatte man wohl auch eher kaum Einfluss. Die AfD ist winzig im Vergleich zu den Torys. Das zeigt vor allem warum die Briten mehr und mehr lieber UKIP wählen.

  89. #109 media-watch

    besonders erschreckend dabei, dass sich „unsere“ Blockparteipolitiker immer offener durch ihr handeln als Antideutsche rausstellen, und sich gegen deutsche Interessen stellen. 🙁

  90. Hach, mir ist so blümerant.
    1. Händer reiben und freuen über die Empörung der CDU – hach, jahaa!
    2. bisschen schade, dass sie nicht etwas rechter sind, aber
    3. erstmal die Koalitionspartner checken (bin da nicht so informiert)
    4. traurig über den komischen christenfeindlichen Kandidaten
    5. – der muss weg da! / Ex-Moslem wäre Ok, da sind wir uns ja einig, aber nicht so ein Koranfreund – no Go

    bye

  91. #117 BePe (12. Jun 2014 19:10)
    #109 media-watch

    besonders erschreckend dabei, dass sich “unsere” Blockparteipolitiker immer offener durch ihr handeln als Antideutsche rausstellen, und sich gegen deutsche Interessen stellen. 🙁

    ja, schon merkwürdig. Das wäre im zwischenmenschlichen so, als wenn jemand, der NICHT an Selbstmord denkt, als hochnäsig und eingebildet gilt.

  92. Ist es nicht so, dass man sich auf keinen einigen konnte und nun den nahm, gegen den es geringsten Widerstand gab?
    Sehr europäisch schaut er zwar nicht aus, aber wenn er so ist wie Akif, wäre er brauchbar.

  93. #114 Der Einzige und sein Eigentum   (12. Jun 2014 19:08)  

    Himmel, hilf!

    Pirincci ist kein Moslem.

    Wer vor Moslems warnt, ist kein Rassist. Moslems können bekanntlich auch deutsch sein. Sie haben es leider überhaupt nicht verstanden. Es geht um die Ideologie des Islams. Und Moslems (echte Moslems, keine „Kultur-Moslems“) sind Anhänger dieser Ideologie und damit eine Gefahr.

  94. Die AfD ist ja extremistisch taktisch. :mrgreen:

    Einen Moslem zum Präsidenten zu wählen kurz bevor die EudSSR zusammenbricht, auf den Schachzug muss erstmal kommen… 🙄

    ironie off

  95. @ #111 Fantomas2014

    Das kann man sicher ohne Übertreibung einen „politischen Betriebsunfall“ nennen… Ich denke, dies der AfD anzukreiden ist trotzdem falsch. Die Antifa ist bei uns bis in die etablierten Medien hinein so mächtig, dass Lucke völlig recht hat, wenn er von den Themen Islam und Einwanderung im Moment weitestgehend die Finger weg lässt. Da ich die AfD aber für die Partei des „Gesunden Menschenverstandes“ halte, mache ich mir keine Sorgen, dass diese Themen dort nicht ebenfalls gut aufgehoben sind.

    Lasst die erst einmal in alle Parlamente kommen! Die Basis der AfD setzt sich aus Leuten zusammen, die Veränderung wollen und keine „FDP reloaded“!

    Diesen Moslem hin oder her, die Zugehörigkeit zur konservativen Fraktion im EUdSSR-Parlament ist ein wertvoller Meilenstein für die Partei! Nur so lassen sich honorige Bürger, die in ihren Kommunen Ansehen zu verlieren haben in den nächsten Jahren als Mitglieder und vor allem auch Kandidaten gewinnen!!!

  96. An einem Tag wie diesem, an dem die AfD (nicht der AfD Hr. Strüzenberger) einen der größten politischen Coups gelandet hat, muss Hr. Stürzenberger in die unterste Schublade greifen.

    Er schreibt nicht einfach: die Fraktion, hat einen Moslem aufgestellt und den muss nun die AfD mittragen. Nein, er formuliert „Die AfD hat einen Muslim aufgestellt“. Obwohl sie gerade mal in die Fraktion aufgenommen worden ist.

    So arbeiten sonst nur SPON, FAZ und die SZ….

  97. Nur leider ist dieser Muslim genau das Gegenteil von Pirincci und ein echter „Vertreter“ des Islam. Was sich die Parteien dabei gedacht haben? NOCH MEHR IST ISLAM!!!!!!

  98. Es ist ein Denkfehler, von Parteien Hilfe zu erwarten. Die Deutschen sterben aus, und das kann keine Partei ändern, solange die Deutschen keine Kinder wollen oder sie abtreiben.

    Würden die Deutschen Kinder bekommen, dann würden die Politiker Politik für Deutsche machen, denn sie sind die Huren der Macht.

    Die einzige Hoffnung sind Fundi-Christen, die genauso viele Kinder bekommen, wie die neuen Besatzer.

  99. #80 bright knight

    Dann sind es KEINE Moslems mehr – sie sind vielleicht noch auf dem Papier Mitglied dieser Ideologie, aber das war’s dann aber auch schon (was auch schon zu viel ist – konsequenter Weise muessten sie den “Ex Molems” beitreten…

    Das sehe ich ein bisschen anders: Ich bin auch nur Taufchrist und voriges Jahr (endlich) aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Ich bin christlich erzogen, war aber nie religiös. Allerdings würde ich nie von mir sagen, ich sei ex-Christ. OK, was die reine Religion anbetrifft, müsste ich sagen, ich war niemals Christ, was die Ethik anbetrifft war und bin ich dagegen durchaus Christ.

    Aber OK, wenn man das auf nicht-religiöse Moslems überträgt, dann wird es haarig, denn das hieße, sie glauben nicht an Allah, stehen aber zur islamischen Weltanschauung. Klar, im Gegensatz zur christlichen Weltanschaung gibt es im Islam nichts, aber auch gar nichts Sympathisches, sondern nur Menschenverachtendes. D.h. ein als Mitstreiter infrage kommender „Papiermoslem“ muss sich vor allem von der Idseologie distanzieren. Und die gibt es durchaus – ich sage nur Akif Pirincci.

  100. Hier ein Link:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sajjad_Karim

    Karim, who is the first British Muslim elected to the European Parliament, was elected to represent the North West England in 2004 as a Liberal Democrat. On 26 November 2007 he re-joined the Conservative Party and was re-elected to the European Parliament in June 2009.

    In 2005, he established the European Parliament Friends of Pakistan Group, which he continues to chair to present day. He is also a member of the Friends of India and Friends of Bangladesh Groups.

  101. Wo ist hier ein Problem…. sollte der politische Weg zum Ziel dieser AfD erheblich abweichen, weiche ich auch wieder ab von dieser AfD! 🙂

  102. Wenn die AfD und ihre Sympathisanten nicht gewesen wäre, würden wir heute keine Begrenzung der für die EU bereitzustellenden Zahlungen haben, also wären unbegrenzt, wenn erforderlich, über 190 Milliarden Euro zur Vergügung zu stellen gewesen durch den Willen der den ESM-Vertrag abgezeichneten deutschen Abgeordneten. Schon vergessen?
    Es wird unter Muslimen genauso Menschen geben, die erkannt haben, dass nicht jeder der Muslim ist, sein Freund ist.
    Genauso werden mit Sicherheit einige Deutsche die Feststellung treffen, dass Gauck niemals ihr Freund werden wird.

    Daher gilt es abzuwarten, wer die Diskussion über die Koranvorstellungen in Europa einleitet. Dass dies ein Muslim mit gesunden Menschenverstand sein könnte, der seine Kinder vor der Entwicklung zum Psychopathen retten will, wäre ja ein nicht abzulehnender Fortschritt.

    Sollte sich dies jedoch weiter als Förderung des Islamisierungsvorhaben herausstellen, dann erübrigt sich aufgrund der gesellschaftlich geprägten Wahlverblödung jegliche Hoffnung auf Beendigung der Islamisierung europäischer Völker. Denn auch die AfD tritt in dieser Frage für kein Referendum in Europa ein.

  103. #129 Woolloomooloo

    Ja völlig richtig! Ich bin ja eigentlich Fan von Michael Stürzenberger, aber das war leider daneben. Aber was soll’s – nobody is perfect.

  104. #3 Chaosritter (12. Jun 2014 17:47)
    Bleibt zu hoffen, dass sich die AfD nicht als Rohrkrepierer wie Gauck herausstellt…

    Wie? Dachten Sie, der Strahlemann und sein neo-liberaler Gesangsverein würden eine „Alternative“ zum bevorstehenden Negerkonglomerat darstellen?

    Mit seiner Aussage, Deutschland sei „ein Einwanderungsland und werde es bleiben bzw. Asylanten sollen schneller arbeiten können“ hat der Strahlemann bei mir verschixxen!

  105. @#127 WahrerSozialDemokrat:

    Die AfD hat mit der Wahl des Moslems doch garnichts zu tun. Der Typ wurde vor 2 Tagen gewählt und die AfD ist erst heute der Fraktion beigetreten.

  106. ich sehe das alles entspannter.

    das wichtigste zuerst und das ist das die afd sich etabliert und eine basis schaft, für die zukunft. derzeit laufen ständig angriffe die versuchen die partei mit adolf in einen raum zu sperren. insofern ist die aufnahme der afd in die ECR-Fraktion schon fast als coup zu nennen und macht weitere versuche in die richtung, unwirksam.

    zu Sajjad Karim das eu parlament ist zahnlos ande machen die musik. im gegenzug ist es möglich in deutschland auch mal islamische kultur zu kritisieren ohne gleich probleme zu bekommen.(haben ja für einen Sajjad Karim gestimmt)

    unabhängig davon bin auch nicht so ohne weiteres bereit Sajjad Karim minuspunkte zu geben(für etwas was er noch nicht getan hat und womöglich auch nicht tun wird) die zukunft wird zeigen aus welchem holz er gemacht ist.

    insgesamt hat die afd hier sehr klug gehandelt. gut gemacht herr lucke!

  107. Wenn ich es mir überlege …

    Ein Moslem übernimmt den von Martin the Hackface angestrebten Job.
    Das wir der sicher begrüßen und mit Begeisterung aufnehmen.
    Will er uns doch mit immer mehr von denen fluten.

    .. schmeckt gut, die eigene Medizin, du Volksheld!

  108. #123 WutImBauch (12. Jun 2014 19:16)

    „Schwachsinniger Artikel !!!

    Die AfD wurde heute erst aufgenommen und der Kandidat oben wurde bereits vor 2 Tagen gewählt:

    http://www.aecr.eu/ecr-names-british-muslim-mep-sajjad-karim-as-its-candidate-for-eu-parliament-president/

    Vollkommen richtig!

    Ganz offensichtlich hat Michael Stürzenberger diesen Artikel nur lanciert, um die AfD – völlig unbegründet – in Misskredit zu bringen, weil er als Bundes- und Landesvorsitzender einer 0,x %-Splitterpartei völlig gescheitert ist. Selbst in München hatte er – trotz relativ großer Bekanntheit – den Einzug in den Stadtrat mit einem weiteren 0,x %-Ergebnis verpasst.

    Als Journalist hat er hier ebenfalls versagt: es fehlt an der notwendigen Recherche, sonst hätte Stürzenberger bekannt sein müssen, dass die AfD überhaupt keinen Einfluss auf die Aufstellung dieses Kandidaten hatte.

  109. Solange ProNRW, die Freiheit, REPs etc. in der Gegend von weniger als 1% Marktanteil herumschwimmen wäre ein wenig mehr Zurückhaltung angebracht.

    Ich könnt ja manches verstehen, wenn die AfD besagten Parteien massiv Wählerstimmen klauen würde. Aber dies ist mitnichten der Fall.

    Davon abgesehen stehen David Cameron bzw. die Torries für den britischen Wiedereinstieg in die Kernenergie. Sehr gut!

    Daran sollte sich die Alternative für Deutschland mindestens 23 Scheiben abschneiden! So eine Partei braucht Deutschland im deutschen Bundestag.

    Was hab ich denn von Parteien wie den oben zitierten die den Einzug in den Bundestag nicht einmal am St. Nimmerleinstag schaffen werden?

  110. #61 Wilhelmine (12. Jun 2014 18:25)

    AfD zusammen mit UKIP das wäre es gewesen.

    Dem möchte ich einmal das hier entgegenhalten:

    „Die Aufnahme durch die ECR ist ein Ritterschlag für die junge Partei und es wird der CDU künftig noch schwerer fallen, die AfD in die rechtsradikale Ecke zu drängen. Denn dort möchte das Konrad-Adenauer-Haus die junge Partei am liebsten sehen, um sie politisch zu erledigen. Wäre die AfD den Sirenenklängen derer erlegen, die für ein Bündnis mit den aus unterschiedlichen Gründen aus deutscher Perspektive umstritteneren Parteien Front National, FPÖ oder der Partei von Geert Wilders plädierten, hätte Lucke den Ball den CDU-Strategen auf den Elfmeterpunkt gelegt.“

    Stammt aus der JF:

    http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2014/eine-wichtige-strategische-entscheidung/

    Ich glaube, strategisches Handeln müssen viele, viele PI-Leser noch ertragen lernen.

  111. wie könnt ihr so dumm sein!!! ALLE parteien sind nur MARIONETTEN!!! EGAL WEN IHR WÄHLT, ES SIND TROTZDEM DIE SELBEN VERRÄTER!

    WENN WAHLEN ETWAS ÄNDERN WÜRDEN WÄREN SIE VERBOTEN!!!!

  112. Akif Pirinçci ist übrigens auch ein Moslem…
    #116 Der Einzige und sein Eigentum

    War er wohl mal, aber ist er nicht mehr, er hat sich längst von diesem „Gewaltkult“ losgesagt:

    Das Ganze ist so eine Art Zombiestory, allerdings mit dem entscheidenden Unterschied, daß die agierenden Grauenskreaturen Narrenfreiheit genießen und ihre Gräuel einer ansonsten modernen und aufgeklärten Zivilisation unter dem Deckmantel eingebildeter Diskriminierung und auf das Beharren von Religionsfreiheit für ihren Gewaltkult aufzwingen und schleichend zur Normalität werden lassen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/youkenlicke_the_movie

    Und redet so ein „Moslem“?

    Letztens war der Obermufti von Ägypten hier, dessen größtes Herzensanliegen es ist, schon 12jährige zum Abschuß für eine Heirat freizugeben und Frauen Kitzler und Schamlippen abzuhacken, also Kinderficken und Monströsitäten an unschuldigen Menschen zu legalisieren …

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fuck_the_politics/

  113. Ausnahmsweise muss ich eine Lanze für die AfD brechen. An dieser Entscheidung hat sie wohl keinen Anteil.

    Die kritischen Fragen sollten an die Dänische Volkspartei, die Wahren Finnen oder die lettische „Vaterland und Freiheit“ gehen.
    Die sind schon ein paar Tage länger dabei.

  114. Nicht zu fassen, wie viele AfD-Basher auf den schlecht recherchierten Artikel eines Bundes- und Landesvorsitzenden einer kläglich gescheiterten 0,x %-Splitterpartei hereinfallen, anstatt diese Information erst einmal kritisch zu überprüfen.

    Stürzenberger scheint seine krachende Wahlniederlage am 16. März in München noch immer nicht überwunden zu haben und schlägt jetzt wild auf die erfolgreichere Konkurrenz ein. Dabei hat er offensichtlich noch nicht realisiert, dass DIE FREIHEIT und die REP inzwischen politisch mausetot sind. Der Artikel ist daher nichts anderes, als das Um-sich-Schlagen eines politisch Gescheiterten. Stürzenberger sollte wenigstens den Anstand haben, sich für diesen schlecht recherchierten Artikel zu entschuldigen!

  115. #140 WutImBauch (12. Jun 2014 19:29)

    @#127 WahrerSozialDemokrat:

    Die AfD hat mit der Wahl des Moslems doch garnichts zu tun. Der Typ wurde vor 2 Tagen gewählt und die AfD ist erst heute der Fraktion beigetreten.

    Das macht es doch nicht besser sondern eigentlich sogar schlimmer. 😉

    Wäre die AfD bei der Wahl dabei gewesen und die wäre nicht einstimmig gewesen könnte man drüber spekulieren ob und wer und warum nicht damit einverstanden war.

    Aber nach der Wahl des Kandidaten einzutreten, heisst auch voll und ganz mit der Wahl zwei Tage zuvor einverstanden zu sein. Oder? Ja oder es ist einem egal, die Möglichkeit besteht auch noch.

    Und? Macht es das nun besser oder schlimmer?

  116. Bin auch schon vor einem dreivierteljahr ausgetreten aus der AfD. Sie haben mit sehr vielem Recht aber das Problem ist daß sie zu kurz treten, es geht nicht nur um Wirtschaft, wenn der Islam Europa frisst, dann bedeutet die richtige Wirtschaftspolitik gar nichts mehr.
    Das wollen die einfach nicht verstehen.
    Als Lucke damals Geert Wilders als rechtsextrem bezeichnet hat, war das für mich der Anfang vom Ende in der Partei gewesen.

    Komisch auch, das die Wahren Finnen bei dem Moslemkontrollierten Klub dabei sind, dachte die wären auch viel eher nationaldenkend.

  117. #152 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 19:41)

    Was schreiben Sie denn hier für einen Blödsinn!?

    Als die AfD ihren Antrag auf Aufnahme in die ECR-Fraktion gestellt hatte, war diese Personalie noch gar nicht bekannt, weil noch nicht beschlossen. Sie verbreiten hier einen ähnlichen Unsinn wie Stürzenberger mit diesem Artikel. Verwundert ja auch nicht, schließlich sind Sie und M.S. beides Mitglieder der 0,x %-Splitterpartei DIE FREIHEIT.

  118. Hurra, der nächste Hetz-Artikel gegen die AfD, der zudem schlecht recherchiert und zusammen gestellt wurde.

  119. #140 WutImBauch (12. Jun 2014 19:29)

    Und warum ist dann die AFD der Fraktion beigetreten?

  120. Welcher Pro-AfD-ler hier verbirgst sich denn dafür, dass der Kandidat (auch nun der AfD) keiner ist, der mehr Islam für Europa und Deutschland will?

    Scheinen ihn, den Kandidaten ja alle super zu kennen…

    Butter bei den Fischen!

  121. #152 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 19:41)

    Ergänzung:

    Wann die ECR über den Aufnahmeantrag entscheidet, darauf hatte doch die AfD bei Antragstellung keinen Einfluss.

    Daher: Bitte erst nachdenken und dann schreiben!

  122. Übrigens sollten sich diejenigen, die jetzt gleich unreflektiert ins selbe Horn wie Stürzenberger stoßen, der der AfD wohl leider nicht den Erfolg gönnt, sich mal fragen, ob es sein kann, dass ausgerechnet die Dänische Volkspartei und die Wahren Finnen, die ja auch in der ECR-Fraktion sind, einen Moslem aufstellen wollen!

  123. Der Rechte (oder etwas der rechtere Flügel) in Deutschland hat doch ein grundlegendes Problem.

    Spalten Spalten Spalten.

    Herr Stürzenberger in aller Ehren.

    Aber haben Sie sich mal überlegt, wie viel Ihre Partei erreichen konnte, mit der Art und Weise wie Sie die Dinge angehen? Man muss sich im vorhandenen System bewegen, wenn man was verändern will. Und da kommt die Holzhammermethode eben nicht gerade gut, weil sie nämlich den linken Meinungsmachern geradezu in die Hände spielt. Warum wohl gibt es eine (Vom VS gesteuerte) NPD? Sie hat keine andere Aufgabe, als Nationalkonservative mit ihren Bürgerschreck Aktionen (WM Kalender ect.)zu diffamieren.

    Die AFD versucht sich zu etablieren und das ist strategisch der absolut richtige Weg. Nur begreifen das eben nicht Alle hier. Man kann mit 7 Sitzen nicht das Parlament auflösen, aber man kann dafür sorgen daß man gehört wird. Was erreicht werden kann, das muss sich erst zeigen.

  124. Ich bin auch eher ein Freund der Fraktion von Geert Wilders und Co. aber ich glaube das die Afd mit Bernd Lucke nicht aus ideologischer Absicht handeln sondern durchaus noch mit rationaler Absicht. Die Afd hat natürlich das grosse Problem das ihre Partei aus einem Spektrum von verschiedensten Interressengruppen -von den Linken bis NPD- zusammengesetzt ist.

    Bosbach hat letztens schon verkündet das genau das gegen die Langlebigkeit dieser Partei spricht.
    Sie wäre nicht die erste Partei die an diesem Problem zerbrochen wäre.

  125. #154 Kurt Steiner (12. Jun 2014 19:46)

    #152 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 19:41)

    Was schreiben Sie denn hier für einen Blödsinn!?

    Als die AfD ihren Antrag auf Aufnahme in die ECR-Fraktion gestellt hatte, war diese Personalie noch gar nicht bekannt, weil noch nicht beschlossen.

    Verzeihung, eingetreten ist die AfD heute und da war es schon zwei Tage bekannt!

    Verbreiten sie mal keinen Blödsinn und tun so als wenn Herr Lucke nicht mit der Wahl einverstanden gewesen wäre. Sonst hätt er ja auch Nöö sagen können und nicht in die Fraktion eintreten. Oder?

  126. Herr Lucke ist leider zu konservativ. Nur mit „rechter patriotischer Politik der Vaterländer“ kann man das sinkende Schiff Europo noch aufhalten.

    und einen Quoten-Moslem als Präsident brauchen wir wirklich nicht!

    nach der Tagesschau um 20.15 Uhr Brennpunkt über den Vormarsch der Islamisten in Irak

  127. Ich weiss nicht mehr wo ich es gelesen habe, finde den Artikel auch nicht wieder.

    In diesem Artikel sprach Lucke darüber wen er sich als Eu Kommisarpräsident vorstelle. Er nannte einen Namen, dieser Name Sajjad Karim war es nicht.

  128. Auch wenn der Moslem Anhänger der Terroristenideologie chancenlos ist; hätte nie und nimmer gedacht, daß ausgerechnet meine EuDSSR Stimme bei einem Anhänger der Terroristenideologie landet. Das ist ja sowas von eklig *igitt*
    Die Tories sind eh so ein verpisster wankelmütiger Haufen BerufsLügner!politiker.

    Das wars dann, gute Nacht Deutschland.

  129. Wäre schon lustig, wenn der nun auch zum Präsidenten gewählt würde, weil die anderen Fraktionen wegen Patt sich nicht auf Juncker oder Schulz einigen können und sich gemeinsam denken, dann mal richtig die Sau raus lassen.

    Dann haben die islamkritischen AfD-ler ganz direkt mit dafür gesorgt, das ein proislamischer Moslem EU-Präsident wird, der mit Sicherheit mehr Islam (gesetzlich wie einwanderungstechnisch) will und die Islamkritik verschärfend EU-weit unter Strafe stellen wird…

    Der Kewil ist übrigens dann auch Schuld!

  130. Klasse Artikel*Ironie off*Stürzenberger ist wohl etwas zu warm unter dem Hut!
    Bei so viel S/W-Malerei hier im Blog, stellt sich einem doch die Frage, ob die AfD-Wähler, die jetzt anscheinend aus allen Wolken fallen, mal deren Parteiprogramm gelesen haben. So wie hier die Reaktionen ausfallen, ist das zu bezweifeln. Sind ProNRW & Reps im EU Parlament- nein, da hat es entweder an kompetenten, wählbaren Kandidaten oder entsprechenden Programmen oder an Wahlwerbung gefehlt, viele ihrer Wähler haben bestimmt auch AfD gewählt! Und warum? Man hat es dem eigenen Verein nicht zugetraut, und auf die sichere Karte gesetzt. Selbst eine NPD sitzt jetzt mit 1% Stimmen im EU-Parlament, die hat ihre Wähler mobilisieren können.
    Jedenfalls ist es doch schon mal gut, das deutsche Eurokritiker im EU-Parlament sitzen und jetzt muß man halt einmal abwarten, was bewirkt werden kann.
    Nur eine Sache werden Lucke und Co. nicht tun, sich selbst ein Bein stellen, denn man will 2017 in den BT, und das wird man auch schaffen!

  131. Leute, die etablierten Parteien müssen weg. Egal wer dort oben steht.
    Dann können wir die Gesellschaft umbauen.

    Das geht aber nur, wenn diese Nichtstuer endlich Ihren Platz räumen!

  132. Ich denke auch, dass man erstmal abwarten sollte, was die AfD politisch erreicht. Gibt es eigendlich was Neues von der NPD ?

  133. Manche sind einfach zu beschränkt im Geiste um zu begreifen um was es wirklich geht.

    Ob die AfD nun einen unterstützt der 5 mal am Tag den Popo hebt um seinem Mondgott zu huldigen oder in China der berühmte Reissack umfällt….

    Denn selbst wenn der Popoheber gewählt werden sollte, was könnte dieser groß bewirken? Die Sharia in der EuDSSR einführen? Genitalverstümmlungen an Mädchen legitimieren? Ehrenmorde straffrei stellen? USW. USF. Das ganze wohl eher nicht weil dann in den jeweiligen EuDSSR Ländern, außer Deutschland versteht sich, die entsprechenden Parteien noch mehr Aufwind bekommen.

    Von daher ein sehr geschickter Schachzug der AfD der Mutti auf Wochen hinaus schwere Kopfschmerzen bereiten wird, was auch gut ist (Sollte Mutti an den Kopfschmerzen eingehen so köpfe ich eine Flasche Schampus) .

    Denn wenn Mutti etwas absolut nicht gebrauchen kann ist es ein Bündnis von Euro und EudSSR kritischen Stimmen innerhalb der konservativen Fraktion.

    Nur um das zu begreifen muss man schon in der Lage sein vorausschauend zu denken und einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Und das ist etwas was vielen Kommentatoren auf PI einfach mal abgängig ist. Denn bei den meisten zählt, begriffsstutzig wie sie nun mal sind, nur das Jetzt und Heute.

    Lasst doch die AfD den Popoheber unterstützen, dafür bekommt man z.B. von den Torries Unterstützung gegen den Euro. Was im Endeffekt dazu führt das der Euro inklusive EuDSSR doch noch den Bach runter geht. Und genau das ist das ausgegebene PRIMÄRE Ziel. Denn wenn der Euro den Bach runter geht, wobei dann die EuDSSR implodiert, wird der Weg frei für ANDERE POLITISCHE KRÄFTE UND/ODER ANDERE POLITISCHE KRÄFTE.

    Nur muss man dies begreifen wollen/können, sowie man auch begreifen muss das sich >40 Jahre Fehlentwicklung nicht innerhalb von 1-2 Jahren korrigieren lassen.

    Nur, und das ist der entscheidende Punkt, dies begreifen und verstehen die wenigsten.

  134. #162 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 19:52)

    „Verzeihung, eingetreten ist die AfD heute und da war es schon zwei Tage bekannt!“

    Sie verbreiten wirklich nur Blödsinn!

    Die AfD ist in die ECR nicht eingetreten, sondern wurde aufgenommen. Als die AfD ihren Aufnahmeantrag gestellt hatte (und das war bereits vor dieser Kandidatennominierung), war noch gar nicht bekannt, wann darüber entschieden wird.

    Vielleicht wird ja aus der Loser-Partei DIE FREIHEIT noch etwas, wenn Sie sich dafür genauso engagieren würden wie hier.

  135. #87 Woolloomooloo (12. Jun 2014 18:46)

    PI muss gar keinen Standpunkt klären. PI hat kein spezielles Parteibuch.

  136. @ #172 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:13)

    Die Freiheit wurde von den Medien totgeschwiegen, anders als Die AfD .. mal nachdenken 😉

    Das ist der kleine aber wichtige Unterschied.

    Passt die Freiheit nicht ins Konzept des Systems?

    Die Freiheit hat sicherlich wichtigere Programmpunkte noch wie die AfD. Der Euro wird von alleine zerbrechen, Währungen kommen und gehen das war schon immer so. Aber dann wird der Islam immer noch hier sein.

  137. #172 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:13)

    Sie verbreiten wirklich nur Blödsinn!

    Die AfD ist in die ECR nicht eingetreten, sondern wurde aufgenommen. Als die AfD ihren Aufnahmeantrag gestellt hatte (und das war bereits vor dieser Kandidatennominierung), war noch gar nicht bekannt, wann darüber entschieden wird.

    Jezt werden Sie aber langsam unverschämt!

    Die AfD ist doch nicht wegen einem zuvor gestellten Aufnahmeantrag nun bedinungslos und unwiderruflich dazu gezwungen bei Bestätigung nun zwangsweise einzutreten!!!

    Erzählen Sie doch keinen QUATSCH hier!

    Man, also die AfD, ist mit dem Kandidaten einverstanden! Und Punkt!

    Also was wollen Sie? Sind Sie als AfD-ler nicht mit dem Kandidaten etwa einverstanden? Dann erzählen Sie das Ihrem Parteivorsitzenden!

    Ob Sie es nun glauben oder nicht, man kann jederzeit auch aus einer Fraktion austreten!

    Will man es nicht, nun gut, dann ist man für die Fraktion und für den Präsidenten-Vorschlag! Oder trägt es einfach mit!

    Alles andere ist doch hin und her Gelabere von Ihnen oder sonst wem! Steht dazu!

  138. Letztendlich ist die Afd auch nur machtgeil und will ihre Schäfchen ins Trockene bringen!

  139. Liebe PI´ler,
    ich habe ein wenig Einblick im Innenleben der AfD. Lucke verglich die Mohammedaner mit seiner Kirche, die nicht in den Mauern von Hamburg ihr Gotteshaus bauen durfte. Das ist zweifellos naiv. Aber es gib in der AfD auch viele die den wahren Islam kennen. Die Sache ist nicht entschieden und sie wird vermutlich objektiv entschieden. Ich erinnere an die Abstimmungsniederlage Luckes, dem Befürworter der Freihandelszone mit den USA. Nicht austreten ist angesagt liebe Freunde, sondern EINTRETEN und MITGESTALTEN, damit die Dinge richtig laufen!!!!!!!!!!!!!!!!

  140. #173 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:16)

    Immer noch besser als eine solchen 0,x %-Splitterpartei wie der FREIHEIT anzugehören, die politisch nie etwas bewegt hat und niemals bewegen wird. Im übrigen ist nicht jeder „Moslem“ ein Dschihadist und Terrorist. Viele davon halten vom Islam genausoviel wie die meisten (Taufschein-)Christen hierzulande von ihrer Religion: nämlich überhaupt nichts.

  141. @WSD #166

    ZITAT: „Dann haben die islamkritischen AfD-ler ganz direkt mit dafür gesorgt, das ein proislamischer Moslem EU-Präsident wird, der mit Sicherheit mehr Islam (gesetzlich wie einwanderungstechnisch) will und die Islamkritik verschärfend EU-weit unter Strafe stellen wird…“

    ZITATENDE

    Lieber WSD

    Mit Verlaub, was Sie schreiben ist absoluter Unsinn, der Kandidat der ECR wird keinesfalls EU Präsident werden, ECR hat schlicht und ergreifend keine Mehrheit dafür. Es ist bezeichnend wie Sie hier (wohl voller Neid auf die AFD) irgendwelche Horrorszenarien malen. Es mag ja ganz nett sein hier verbal über angebliche „Moslemfreunde“ ect. die Sau rauszulassen. Aber Sie müssen wohl auch noch lernen, daß so keine Politik gemacht wird und man auch so nicht erwarten kann ernstgenommen zu werden oder gar gewählt zu werden.

    Was nun also? Derbe Sprüche klopfen mit 1% Wählern, oder was substatielles beitragen und die Möglichkeit gewinnen mitzuentscheiden?

    Mit Verlaub, ich halte die Anwürfe gegen die AFD für kindisch und unreif.

  142. Aufruf an alle AfDler hier: Los gehts. Wir müssen STRESS machen.

    Das können wir so nicht hinnehmen.

    AUF ZUM KAMPF! STRESS MACHEN! MOHAMMEDANER VERHINDERN!

  143. Verärgert über die Aufnahme der AFD

    Laut FAZ

    -hatte David Cameron ein Machtwort innerhalb seiner EP-Fraktion gesprochen
    -er sei gegen die Aufnahme der AFD
    -3/4 seiner Fraktion hätten sich der Ablehnung angeschlossen, (geheime Wahl)
    -1/4 hätten sich seiner Weisung widersetzt

    -Cameron sei verärgert über die Aufnahme der AFD, denn
    -er fühle sich A. Merkel verpflichtet
    -die anderen Parteien innerhalb der ECR Fraktion hatten aber eine Mehrheit und
    -überstimmten knapp die Weisung Camerons

    Zitat 1 FAZ:
    „David Cameron äußerte sich enttäuscht, als er aus Brüssel hörte, dass die AfD künftig mit seiner Partei in einer Fraktion sitzen wird.“ (sitzen muss? )
    Zitat 2 FAZ:
    „In den vergangenen Wochen hatte Cameron die Abstimmung mehrfach hinausschieben lassen und seine konservativen Abgeordneten in Brüssel wiederholt aufgefordert, sich gegen eine Aufnahme der deutschen Eurokritiker auszusprechen.“
    Zitat 3 FAZ:
    „Cameron stand bei Merkel „im Wort“, sich gegen die Aufnahme zu stemmen.“

    Und nun Herr Lucke, Herr Henkel und die anderen.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/cameron-merkel-und-die-afd-momente-des-zerknirschtseins-12986420.html

  144. #175 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:19)

    Unverschämt sind offensichtlich nur Sie!

    Was soll denn die AfD im EP bewirken, wenn sie keiner Fraktion angehört? Wurde ja hier schon öfter diskutiert- nichts. Soll die AfD wegen einer solchen Lächerlichkeit die gerade beschlossene Aufnahme wirklich widerrufen – das meinen Sie doch nicht ernsthaft!?

    Politisches Denken ist offensichtlich nicht Ihre Stärke. Kein Wunder, dass DIE FREIHEIT so gescheitert ist, wenn Leute wie Sie dort Mitglied sind.

  145. Update:

    Auch der Fraktionschef der ECR, der heute Mittag gewählt wurde, ist ein Moslem.

  146. Die AfD hatte Richard Sulik als Kommissionspräsidenten vorgeschlagen

    Danke. Das hatte ich gelesen.

  147. #182 Neusprech1 (12. Jun 2014 20:23)

    Dass das rein hypothetisch war, ist Ihnen aber schon aufgefallen? Hätte es zumindest wenn Sie den ersten Absatz auch gelesen hätten.

    Gegen selektive Wahrnehmung ist auch noch kein Kraut gewachsen…

  148. Die AfD wurde eben erst aufgenommen und stellt nur eine sehr kleine Truppe innerhalb der EKR. Wird der Kandidat der EKR gewählt, stärkt das die Fraktion. Fällt er durch, kann die EKR jede Kritik kontern.

    Was also soll der Shitstorm?

  149. Zum Update:

    Namen beachten: Syed Kamall. Eine islamische Variante von Sajjad, also Said/Saed/etc.

    Er wurde am Donnerstagmittag gewählt. Der 46-jährige Londoner ist der Sohn eines südamerikanischen Emigranten.

    Südamerikanisch = Guyana. Wieder ein Tory-Moslem. Neger diesmal.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Syed_Kamall

    Hat alles (zunächst) nichts zu bedeuten.

    Aber was mich ganz gewaltig ankäst: Die Cameron Tories tun alles, um ausschließlich Moslems und „Diversity“ auf ihrem Ticket reisen zu lassen, nur damit sie nicht als „islamophob“ und fremdenfeindlich gelten. Das erinnert ganz unangenehm an Camerons widerliche Appeasement-Verrenkungen nach dem öffentlichen Schächten von Lee Rigby.

    Daß die AfD nicht sofort schreit „Sauerei, mit mir nicht!“ – wo sie doch auf Unterschlupf angewiesen ist – ist auch klar…

  150. #186 Kurt Steiner

    Hab das Selbe gedacht, wollte es aber nicht so hart ausdrücken. Dem WSD sei gesagt:

    Falscher Stolz ist kein guter Ratgeber…

  151. Bernd Lucke, 22.9. 2013:

    „Wir sind keine konservative Partei und wollen es auch nicht sein.“

    http://dtj-online.de/europaeisches-parlamet-afd-akp-kuenftig-unter-einem-dach-14628

    Luckes Thesen zum Islam:

    8. Zu Deutschland gehört die Meinungsfreiheit. Muslimische Staatsbürger haben genau wie jeder andere das Recht, sich kritisch zu gesellschaftlichen Gegebenheiten zu äußern, auch wenn dem andere Wertvorstellungen zugrunde liegen. Es steht ihnen auch frei, sich auf demokratischem Wege für die Erreichung ihrer Ziele einzusetzen.

    Weiter findet Lucke die EZB Zinsenkung gut,die Enteignung der Sparer wie in Zypern,“So etwas muss man heimlich, still und leise vorbereiten und dann überraschend umsetzen“.H.O.H will die EU Osterweiterung-Ukraine. Kurz darauf beginnt dort die „Revolution“.

    Eine verdammt gute Taktik ist das. Während die Parteiführung konform mit Merkel und Schäuble marschiert, denkt das Parteivolk genau das die AFD das Gegenteil will. Die Meinung der Basis istum 180 ° gedreht im Vergleich zu ihrer Führung. Das lese ich immer wieder bei FB Kommentaren.

    Ich bin gespannt, wielange das noch gutgeht…

    Es wäre doch schön und einfach gewesen, wenn die AFD die rettende Partei gewesen wäre.Kaum war sie da, schon stand sie kurz vorm Bundestagseinzug. Nach der BTW haben die Funktionäre dann zwar die Katze aus dem Sack gelassen, aber das kümmerte niemanden. Die Anhänger nannten es „Taktik“, denn man könne ja die wahren Ziele nicht offenbaren…

    Mich wundert, das hier Kommentatoren zwischen Islam und Islamismus unterscheiden. Diesen Unterschied machen nur wir. Es gibt keinen. Sagen die Muslime dauernd. Hören wir doch auf unseren Präsidenten Erdokan: „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam“. Basta.

    Das die kleinen konservativen Splitterparteien sich gegenseitig zereiben, glaube ich nicht.

    Die Europawahl hat gezeigt, das zb. DF die Republikaner beim Wahlkampf unterstützten, und die Reps in NRW in einem Stadtrat mit PRO eine Fraktion bildeten (Komunalwahl NRW 2014). Dies ist ein eindeutiges Votum der Basis….

    Wer weiterhin die AFD unter ihrer jetzigen Führung wählt, weis was er bekommt. Albackenes a la CDUCSUFDPSPDGRÜNLINKS.

    Wer wirklich etwas änder will, wird den schweren Weg gehen, und sich einer der kleinen konservativen Splitterparteien anschließen, die noch einen weiten Weg bis in die Parlamente vor sich haben. Aber wer weis, vielleicht haben die sich ja bis zur nächsten Bundestagswahl zu einem „Bündniss Zukunft Deutschland“ zusammengefunden.

  152. Hum grundsätzlich gehts doch nicht um Moslem oder Nichtmoslem, sondern um Charakter oder sch*ss Charakter. Ob da jetzt ein (gebürtiger und daher unschuldig in die Sache geratener) Moslem drunter steckt oder nicht ist egal.

    Sein CV liesst sich recht gut, renomiertes Juristen College, renomierter Richterposten (vllt. mal seine Urteile lesen?!) abgerundet durch seinen Einsatz gegen „Anti-Semitismus“ – der ja auch von Moslems kommt wo er sich auskent.

    Man muss Leuten eine Chance geben!

  153. #186 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:28)

    Herr „Steiner“ lesen Sie doch mal genau meine Kommentare nach, ob ich irgendwo geschrieben habe, dass darf die AfD nicht und deswegen darf man auch zukünftig die AfD nicht wählen!?

    Nöö, habe ich nicht!

    Ich habe für Ihre AfD nür mögliche Alternativen aufgezeigt!

    Aber lustig wie alternativlos im Zweifel die Alternativen sind…

    Na ja egal!

    Nun ist der Fraktionsvorsitzende von Lucke im EU-Parlament auch ein Moslem und dem wird Lucke Taten folgen lassen müssen…

    Also Herr „Steiner“ keine offene Islamkritik mehr innerhalb der AfD, sonst sind Sie draussen…

    Der Fraktionsvorsitzend wurde heute gewählt, aber vermutlich hat Lucke damit auch nix zu tun, darf bestimmt erst morgen mitwählen…???

  154. Da muß ich jetzt gerade an die Panorama Sendung über Mohammed Atta dem Humanisten denken. Ob Sajjad Karim auch ein Humanist ist?

  155. #187 byzanz (12. Jun 2014 20:30)

    <i"<Update:

    Auch der Fraktionschef der ECR, der heute Mittag gewählt wurde, ist ein Moslem."

    Ja und? Hat er sich für die Islamisierung Europas ausgesprochen? Oder ist die Ursache für seine Wahl vielleicht vielmehr darin zu sehen, dass die Tories die meisten Abgeordneten in der ECR stellen und daher einen der ihren als Fraktionsvorsitzenden gewählt haben!?

    Herr Stürzenberger, Sie mögen sich Verdienste in Ihrem Einsatz gegen das ZIE-M/MFI erworben haben, aber als Bundes- und Landesvorsitzender der FREIHEIT sind Sie kläglich gescheitert. Sie sollten das endlich akzeptieren und das AfD-Bashing einstellen, nur weil die AfD erfolgreicher war als die von Ihnen geführte Partei. Damit machen Sie sich nur unglaubwürdig.

  156. #189 sharky41267 (12. Jun 2014 20:32)

    Das sind zwei verschiedene Moslems mit fast identischen Namen (islamisches einfallsloses Namensrecht). Der eine aus Pakistan, der andere aus Guayana, die beide in GB als Commonwealth-Bürger untergeschlüpft sind.

  157. nee, ich habe mich vertan, tasächlich Moslems, und die polnische erzkatholische PiS macht den Schwachsinn mit??????

    Ich glaube da hats einem die Petersilie verhagelt….

  158. #197 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:40)

    Ja und? Hat er sich für die Islamisierung Europas ausgesprochen?

    Ist er dagegen oder dafür?

    Sie müssen es ja wissen, wenn Sie ihn verteidigen!

    Oder ist es blinder Partei-Gehorsam?

  159. #195 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:38)

    Habe ich auch nicht behauptet. Aber Sie unterstellen der AfD für etwas verantwortlich zu sein, worauf sie überhaupt keinen Einfluss hatte.

    „Nun ist der Fraktionsvorsitzende von Lucke im EU-Parlament auch ein Moslem und dem wird Lucke Taten folgen lassen müssen…“

    Wieso das denn?

    „Also Herr “Steiner” keine offene Islamkritik mehr innerhalb der AfD, sonst sind Sie draussen…“

    Offensichtlich sind Sie ein Outsider, was die AfD angeht. Islamkritik ist in der AfD ohne Weiteres möglich, aber keine blinde und undifferenzierte Islamfeindlichkeit. Aber vermutlich können Sie das mit Ihrem Schwar-Weiß-Denken nicht verstehen.

  160. #190 WSD

    Zitat:“Dass das rein hypothetisch war, ist Ihnen aber schon aufgefallen? Hätte es zumindest wenn Sie den ersten Absatz auch gelesen hätten.“

    Zitatende

    Rein Hypothetisch könnte auch morgen ein Aseroid die Menschheit auslöschen. Mit Maximalforderungen (bei 7 Sitzen) und „mit Denen spiel ich nicht“ kommt man realpolitisch eben nicht weit. Aber der Artikel von Stürzenberger geht eindeutig zu weit, hier die AFD quasi als Moslempartei hoch zu stylisieren, wobei die Motivation des Autors allzu offensichtlich ist.

    Ihren Anwurf in Richtung: „Die AFD will im EU Parlament Kohle abgreifen“ (#175)

    Dazu kann ich nur sagen: Find ich gut! Wie soll sonst eine parlamentarische Arbeit möglich sein?

    Mit hohlen Phrasen? Mit Luft und Liebe?

  161. #201 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:44)

    Lassen Sie doch Ihren Parteivorsitzenden mal selbst antworten!

  162. Ich habe den Artikel jetzt mal übersetzt und in den üblichen Kaczynski „PiS Fan-Foren“ gepostet.

    Mann, mann mann … da dampft es gerade ordentlich! : D

  163. #202 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:45)

    #195 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:38)

    Habe ich auch nicht behauptet. Aber Sie unterstellen der AfD für etwas verantwortlich zu sein, worauf sie überhaupt keinen Einfluss hatte.

    Ich habe doch nirgends behauptet, dass die AfD einen Einfluss hat oder es beschlossen oder mitbeschlossen hat, sondern nur, das sie es mitträgt! Ansonsten gäbe es auch für die Alternativen ne Alternative…

    Oder?

    Wo steht was anderes von mir?

  164. #203 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:47)

    #201 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:44)

    Lassen Sie doch Ihren Parteivorsitzenden mal selbst antworten!

    Ich schreibe hier eigenverantwortlich und im Gegensatz zu Ihnen widerspreche ich auch meinem Parteivorsitzenden wenn ich anderer Meinung bin… 😉

  165. So schnell kann man sich bei seinen Wählern unbeliebt machen

    Nunja, wirklich schnell ist das nicht…und manche sind ja auch hart im Nehmen. Wer „dumpfe Islamhasser“ geschluckt hat, schluckt das locker auch noch. Und wenn dann bei der nächsten Bundestagswahl die 5-Prozenthürde verlockend vor den Äuglein glitzert, ist das auch alles wieder vergessen.

    warum tut die AFD das? Um die Gutmenschen zu beruhigen?

    Nein. Weil das Programm der AfD so ist. Sie sind islamfreundlich, wollen mehr Einwanderung als alle anderen Parteien (außer den Grünen), großzügigere Asylgesetzgebung und den notwendigen Crash des Euro durch kosmetische Nachbesserungen verhindern.

    Die werden sowieso gegen die AFD hetzen, egal was Bernd Lucke tut oder nicht tut.

    Ja natürlich werden sie das tun.

    Wenn sie damit aufhören würden, wüsste ja kein Mensch mehr, dass die AfD „rechtspopulistisch“ ist. Wenn die Gutmenschen die AfD loben würden… DANN würden ihr die Parteimitglieder und Wählerstimmen wegbrechen!

    Das Programm ist nicht „rechtspopulistisch“, die Aussagen der Führungsleute sind es nicht, sie haben sich in Brüssel nicht dieser Fraktion angeschlossen.

    Nur die Gutmenschen behaupten es. Und das reicht offenbar vollkommen aus, um unzufriedene CDU-Wähler dieser kontrollierten Opposition in die Arme zu treiben, denn Gutmenschen würden doch sowas NIEMALS sagen, wenn’s nicht stimmen würde. Oder?

  166. #205 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:51)

    Natürlich haben Sie den AfD-Abgeordneten unterstellt, dass diese den Fraktionsvorstitzenden mitgewählt haben, siehe hier:

    „Der Fraktionsvorsitzend wurde heute gewählt, aber vermutlich hat Lucke damit auch nix zu tun, darf bestimmt erst morgen mitwählen…???“

    Ihr AfD-Bashing langweilt. Investieren Sie Ihre Zeit und Energie doch mehr für DIE FREIHEIT! Vielleicht wird’s dann nochmal was.

  167. Herr Steiner, ein Muslim muss sich nicht für die Islamisierung explizit einsetzen. Sie ist immer seine Lebensaufgabe. Alles andere wäre Abfall vom Glaube, und wird mit dem Tod geahndet.

    Hat nicht vor kurzem beim gemeinsamen Friedensgebet von Juden, Katholiken und Muslimen im Vatikan der Imam sein Friedensgebet nicht mit den Worten beendet „Möge uns Allah den Sieg über die Ungläubigen schenken!“?

    Das ist der Islam. Ob Al Kaida Kämpfer oder netter Gemüsehändler um die Ecke. Es geht beiden um die Weltherrschaft. Und das seltsame, der Muslim bestreitet dies nicht. Mir hat ein lieber Arbeitskollege (Türke, 64 Jahre, frisch zurück vom 4. Mekkabesuch) am Samstag offen erklärt, das es das Recht der Türken sei, das osmanische Reich neu in Europa zu errichten, da die Europäer die Türkei jahrhundertelang ausgegebeutet hätten, das man die Juden vernichten muss, da sie Schmarotzer seien und nicht arbeiteten. Und das es natürlich keinen Zwang gäbe, zum Islam überzutreten, wenn man die Ungläubigensteuer zahlt. Aber wenn man übergetreten ist, nicht zurückkann. Denn wie auch Abu Nagi es so schön sagt:Ein Muslim der drei Tage hintereinander nicht betet, ist vom Glauben abgefallen, und muss getötet werden.

    Islam ist Islam. Und wer mit dem Islam kollaboriert, ist ein Feind der Demokratie, der Religionsfreiheit und der Allgemeinen Menschenrechte nach der UN Charta von 1949.

  168. Irgendwie glaube ich, die haben das Thema „Islam/Islamisierung“ gar nicht wirklich verstanden!!? Es versuchen ja auch Viele hier das Thema schönzureden bzw. der Sache irgendeinen positiven Aspekt zu verleihen. Ich persönlich bin fassungslos! Einen Moslem, sei er scheinbar noch so gemäßigt, für diese Spitzenposition vorzuschlagen und dann noch aus den Reihen der Konservativen incl. AfD??? Was geht hier bloß ab??

  169. @#181 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:22)

    #173 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:16)

    Immer noch besser als eine solchen 0,x %-Splitterpartei wie der FREIHEIT anzugehören, die politisch nie etwas bewegt hat und niemals bewegen wird. Im übrigen ist nicht jeder “Moslem” ein Dschihadist und Terrorist. Viele davon halten vom Islam genausoviel wie die meisten (Taufschein-)Christen hierzulande von ihrer Religion: nämlich überhaupt nichts.

    Diejenigen, die „ueberhaupt nichts“ von ihrer IDEOLOGIE (NICHT Religion) halten, sind ein verschwindend geringer Anteil an der Gesamtheit der Mohammedaner. ALLE haben den „Islam inside“ Chip, es ist nur die Frage, wann er aktiviert wird. Beim einen frueher, beim anderen spaeter (d.h. wenn der prozentuale Anteil der Anhaenger dieser Ideologie die „kritische Masse“ ueberschreitet und man stark genug zur Uebernahme ist). Jeder Mohammdaner, der sich nicht deutlich von dieser Ideologie distanziert, ist mein Feind und man setzt sich keine feindliche Laus in den Pelz, d.h. man bringt seine Feinde nicht in Schluesselpositionen.

  170. Oh, ein Moslem! Das kann dann ja nur ein Untermensch und Terrorist sein. Völlig UNMÖGLICH, dass ein Moslem ohne irgendwelche religiösen Hintergedanken ein solches Amt begleitet. Das ist schon irgendwie krankhaft. Ob in der muslimischen Welt auch davon ausgegangen wird, dass jeder Christ in höheren Ämtern das Christentum weltweit installieren will? Er soll seine Arbeit gut machen und mir ist es total egal, ob er Moslem, Christ, Jude oder Atheist ist.

  171. #207 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 20:53)

    „Ich schreibe hier eigenverantwortlich und im Gegensatz zu Ihnen widerspreche ich auch meinem Parteivorsitzenden wenn ich anderer Meinung bin… ;-)“

    Dito. Auch ich habe Bernd Lucke schon widersprochen – auf dem Bundesparteitag in Erfurt und hatte damit Erfolg.

    Dennoch: Die Frage war an Ihren Parteivorsitzenden gerichtet. Er wird es (hoffentlich) auch ohne Ihren Beistand schaffen, zu antworten.

  172. #203 Neusprech1 (12. Jun 2014 20:46)

    Ihren Anwurf in Richtung: “Die AFD will im EU Parlament Kohle abgreifen” (#175)

    Dazu kann ich nur sagen: Find ich gut! Wie soll sonst eine parlamentarische Arbeit möglich sein?

    Habe ich gesagt das wäre böse oder das darf man nicht???

    Auch hier wieder nööö!

    Ihr könnt oder wollt alle anscheinend nicht lesen was jemand schreibt???

    Ich hab halt geschrieben:

    „…da frisst man dann auch gern mal die Islam-Kröte…“

    Und? Hab ich jetzt Recht oder Recht?

    Oder verbürgen Sie sich persönlich, obwohl Sie den Präsidenten-Kandidaten und den Fraktionsvorsitzenden überhaupt nicht kennen, das es keine islamfreundliche Moslems sind???

    Kann ja sein!? Auch das habe ich nirgends bezweifelt! Ich kenn die ja gar nicht, kann die nicht beurteilen und genau deswegen werde ich sie nicht verteidigen. Aber ihr scheint die alle zu kennen, nur erzählt da keiner was…

    Transportiert euren AfD-Schmerz nicht auf mich!

    Ich kann da nix dafür!

  173. #212 bright knight (12. Jun 2014 21:02)

    „ALLE haben den “Islam inside” Chip, es ist nur die Frage, wann er aktiviert wird.“

    Das glauben in Ihrer Einfaltslosigkeit auch nur Sie. Diese Welt ist nicht nur schwarz-weiß, sondern überwiegend grau. Offensichtlich hat man Ihnen einen Islam-Paranoia-Chip implantiert, dass sie das nicht erkennen können und wollen.

  174. #214 Kurt Steiner (12. Jun 2014 21:03)

    Dennoch: Die Frage war an Ihren Parteivorsitzenden gerichtet. Er wird es (hoffentlich) auch ohne Ihren Beistand schaffen, zu antworten.

    Kann er, wird aber vermutlich kaum Zeit für Sie haben. 😉

  175. Die (knappe) Aufnahme der AfD in die ECR ist ganz klar ein Erfolg, der die AfD für breitere Schichten wählbar macht. Dabei hatten Mutti und ihre A…kriecher viel versucht, um eine Ausgrenzung durchzusetzen. Unter dem Druck der UKIP sind die Tories in Bewegung geraten.
    Dass die AfD die Personalpolitik der ECR jetzt nicht bestimmt und bislang keine größere Islam-Kritik vertritt, ist kein Geheimnis. Allerdings könnte der Problemdruck noch dazu führen.
    Es ist noch keine größere Partei vom Himmel gefallen. In NRW wurde gerade Markus Pretzell zum Vorsitzenden gewählt (der von der UKIP-Einladung in Köln).
    Dass die anderen (Polen, Finnen etc.) diese Personenvorschläge mitgemacht haben, wundert mich eher…

  176. Die AfD kann doch nichts dafür, die ist doch heute erst nach langem Tauziehen in die ECR aufgenommen worden.

    Vorgeschlagen hat die AfD ihn sicher nicht.
    Wie ist denn die Reaktion der Finnen und Dänen?

    PS: @ Stürzenberger, bitte langsam mal mit dem bekloppten Nachtreten auf die AfD aufhören, ich bedauere schon an ihn gespendet zu haben. Noch ein paar solch tendenziösen AfD-Bashing-Artikel und es gibt SAURES!

  177. @#216 Kurt Steiner (12. Jun 2014 21:08)

    #212 bright knight (12. Jun 2014 21:02)

    “ALLE haben den “Islam inside” Chip, es ist nur die Frage, wann er aktiviert wird.”

    Das glauben in Ihrer Einfaltslosigkeit auch nur Sie. Diese Welt ist nicht nur schwarz-weiß, sondern überwiegend grau. Offensichtlich hat man Ihnen einen Islam-Paranoia-Chip implantiert, dass sie das nicht erkennen können und wollen.

    Traeumen Sie weiter, Ihnen ist nicht zu helfen!
    Ein Mohammedaner, der hinter seiner Ideologie steht, hat den Chip und bisher hat noch jeder -frueher oder spaeter- sein wahres Gesicht gezeigt. Je spaeter, desto gefaehrlicher!

  178. #213 KaraMustafa (12. Jun 2014 21:02)

    „Oh, ein Moslem! Das kann dann ja nur ein Untermensch und Terrorist sein. Völlig UNMÖGLICH, dass ein Moslem ohne irgendwelche religiösen Hintergedanken ein solches Amt begleitet. Das ist schon irgendwie krankhaft. Ob in der muslimischen Welt auch davon ausgegangen wird, dass jeder Christ in höheren Ämtern das Christentum weltweit installieren will? Er soll seine Arbeit gut machen und mir ist es total egal, ob er Moslem, Christ, Jude oder Atheist ist.“

    Absolute Zustimmung!

    Alle Muslime die ich kenne, sind – wie ich sie nenne – Kulturmoslems. Sie sprechen super deutsch, sind bestens integriert, haben alle einen Abschluss (teilweise sogar Uni-Diplom) und kümmern sich um ihre Religion einen Sch..ß, mit Ausnahme, dass sie Ramadan machen wie die Christen hierzulande Weihnachten feiern, ohne zu wissen, dass das eigentlich ein „heidnisches“ Fest war. Ach ja, und Kinder haben die übrigens auch maximal zwei, denn alles andere stünde der Karriere und dem angestrebten Eigenheim in Weg. DAS ist die Realität und nicht die wenigen Islamisten, die natürlich zu bekämpfen sind.

  179. PS:Pss,nicht weitersagen!Der David Cameron ist doch die englische Ausgabe der postkonservativen Claudia Roth.Mit ganz viel Kohle von der Londoner City im Allerwertesten.

    Islam ist nicht konservativ,islam ist Islamfaschismus,ist zutiefst und perse antieuropäisch,antizivilistatorisch und barbarisch.Die Konservativen in der islamisch infizierten Welt sind die Christen,Schamanisten,Buddhisten,Zoroaster;der Mohammedanismus ist ein falscher Mythos,genauso wie er Politideologie ist.

  180. #215 WSD

    Ich hab keinen AFD Schmerz, aber ein sehr gutes Gefühl wer was mit welchem Unterton zu welchem Zweck sagt…

    Wäre schön wenn Herr Stürzenberger mal selbst hier Stellung beziehen würde und uns mal erklären könnte was er denn zu tun gedenkt um seine Partei „Die Feiheit“ auf Augenhöhe zu bringen. Ich wage zu bezweifeln daß Schmähartikel wie dieser der Freiheit auch nur 0,1 % mehr Wähler bringen. Anscheinend fehlt Herr Stürzenberger (den ich übrigens für einen sehr mutigen Mann halte) einfach das Gespür und der Willen zur Macht, denn der ist voraussetzung realpolitisch überhaupt etwas umsetzen zu können.

  181. #218 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 )

    „Kann er, wird aber vermutlich kaum Zeit für Sie haben.“

    Ist klar. Die „Arbeit“ besteht offensichtlich darin, derart schlecht recherchierte Artikel zu schreiben.

  182. Ich habe Pro NRW unterstützt wo es ging, und werde das auch weiterhin tun. Trotzdem glaube ich, es wäre dumm die Chance AfD wegzuwerfen. Die Partei kommt bei Leute an welche Pro, Rep und DF nicht wählen. Wie oben schon geschrieben, gibt es Möglichkeiten die Massenzuwanderung und Islamisierung indirekt zu bekämpfen.
    Jeder hier sollte sich selbstkritisch fragen, ob er nicht mehr tun kann. Meckern bringt uns nicht weiter. Tretet einer Partei bei, oder verteilt Wurfzettel mit Werbung für PI-News und Co. – tut irgendwas!

  183. @Bright Knight
    @Kurt Steiner
    Ich sehe das ähnlich wie Brihgt Night, aber ich will nicht die Realpolitik davon dominieren lassen. Dass die Moslems den „Islam-inside-Chip“ haben, sofern sie sich nicht WIRKLICH und umfassend GEGEN DIE EIGENE IDEOLOGIE-RELIGION ISLAM STELLEN, das denke ich auch.

    Allerdings sind mir dann die angepassten, „moderaten“ erstmal lieber. Wenn ich die Wahl aber zwischen NULL Mohammedaner und ein bisschen habe. Dann lieber NULL Mohammedaner. Wegen des Dschihad-Kultur-Gens. (Verwandt mit dem Messer-raus-und-los-Gen).

  184. #213 KaraMustafa (12. Jun 2014 21:02)

    Grundsätzlich stimme ich Ihnen zu!

    Ob in der muslimischen Welt auch davon ausgegangen wird, dass jeder Christ in höheren Ämtern das Christentum weltweit installieren will?

    Auf die Frage von Ihnen weiß ich aber durch die 57 realexistierenden islamischen (muslimischen) Ländern folgendes zu Antworten:

    1. Es gibt nur eine Welt. Es gibt keine muslimische Welt!!! Sie meinen also konkret islamische (muslimische) Länder!
    2. Ja, dort ist es in weit über der Hälfte der Ländern grundsätzlich verboten für einen Nicht-Moslem überhaupt auch nur in der installierten Scheindemokratie zu kandidieren. In den anderen ist es erlaubt, aber lebensgefährlich und in der Regel endet es mit dem Tod.
    3. Die Muslime glauben noch nichtmal das ein Christ es tun wollte oder würde, darum geht es ihnen nicht, sie wollen eben in „höheren Ämtern“ nur Moslems!

  185. @ Steiner

    die 5 Mohammedaner, die Sie kennen, sind leider nicht die Regel, sondern die gaaaanz seltene Ausnahme (die es natuerlich gibt – aber, wie immer, die Regel bestaetigen)! Die Realitaet spricht eine deutliche Sprache!

    Uebrigens: wenn Sie der typische AfD-Funktionaer oder „Posterboy“ sind, kann einem Angst und Bange werden….

  186. #220 Wolfgang Langer (12. Jun 2014 21:14)

    <b<"PS: @ Stürzenberger, bitte langsam mal mit dem bekloppten Nachtreten auf die AfD aufhören, ich bedauere schon an ihn gespendet zu haben. Noch ein paar solch tendenziösen AfD-Bashing-Artikel und es gibt SAURES!"

    Da machen Sie sich wohl falsche Hoffnungen. Stürzenberger muss nach dem von ihm zu verantwortenden desaströsen Wahlschlappen ablenken. Da kommt ihm die AfD gerade gelegen, nachdem die von ihm geführte Partei DF nun politisch aufgehört hat zu existieren,

  187. Habt ihr es immer noch nicht kapiert?

    Es genügt nicht, einfach nur auf eine neue Partei zu setzen, und glauben, sie werde es schon richten.

    Wenn wir nicht wachsam sind, wird sie genausoschnell korrumpiert wie alle anderen.

    Das wichtigste ist: Selbst etwas tun, seine Meinung weiterverbreiten, die Massen aufklären, auf die Straße gehen!

    Wir haben erst 7% des Volkes erreicht. Es gibt also noch viel zu tun!

  188. Ach gottchen, wir brauchen die AfD, wir brauchen aber noch mehr Stürzenberger!! Und wir brauchen UNTERSTÜTZER für Stürzenberger.

    Das die AfD auf einem merkwürdigen Weg ist, das sehe ich auch so. Es gilt für die AfDler, INNHERHALB DER PARTEI ORDENTLICH STRESS UND STUNK ZU MACHEN!

    Mit NIGEL FARAGE wäre es viel besser gewesen als mit der England-C*DU!

  189. Ich bin zwar „enttäuscht“, aber auf der anderen Seite lese ich wieder auf polnischen Seiten, dass PiS-Wähler wiederum die Kuschelmentalität der AfD gegenüber Rußland kritisch sehen. Na ja, jede Nation hat so ihre *-phobie“ ;-D

    Wir werden sehen. „An den Früchten werdet ihr sie erkennen“ – heisst es in der Schrift. Sie machen, was möglich ist.

    Und – trotz allem etwas Positives – AfD wird von PiS gelobt wegen der Ansichten bez. traditioneller Familie und den EU-kritischen Kurs. Jeder versucht halt, aus dem bunten Brei was machen. Wichtig ist, dass die Öffentlichkeit das wahrnehmen wird.

    Ich bleibe bei der AfD! Ich möchte auch, dass man Moscheenbau in Deutschland und Polen verbieten soll, aber man muss es realistisch sehen.

  190. @ #59 Wilhelmine (12. Jun 2014 18:23)

    Die polnische Partei “Recht und Gerechtigkeit”
    Die sind deutschfeindlich!

    Nein, die Feindschaft bezieht sich nur auf deutsche Sozialisten.
    In Schlesien kämpf Kaczynski um die Stimmen der konservativen Deutschen Minderheit in Polen.

  191. #229 bright knight (12. Jun 2014 21:22)

    „die 5 Mohammedaner, die Sie kennen, sind leider nicht die Regel, sondern die gaaaanz seltene Ausnahme (die es natuerlich gibt – aber, wie immer, die Regel bestaetigen)! Die Realitaet spricht eine deutliche Sprache!“

    Die Realität ist, dass ich deutlich mehr als 5 Muslime kenne. Die Realität ist ferner, dass die meisten der knapp fünf Millionen in Deutschland lebenden Moslems so gelagert sind, wie ich es beschrieben habe und hier sehr angepasst und friedlich sind. Übrigens haben die einen regelrechten Hass auf die wenigen Islamisten hier, weil sie genau wissen, wie sie von denen in Verruf gebracht werden. Wenn es nach denen ginge, dann würden die diese Extremisten am liebsten ohne Prozess lynchen.

  192. Die AfD soll ihren Weg gehen, meinetwegen auch mit nem muslimischen EU-Präsidenten-Kandidaten und nem muslimischen EU-Fraktionsvorsitzenden.

    Wenn die (und die AfD-ler hier) meinen, das ist ne gute Idee, wir werden sehen…

    Wichtig ist nur und das hätte mich tatsächlich enttäuscht und verwirrt, wenn die AfD mit Wilders und Co in die Fraktion getreten wären. Denn da gehören die nun wirklich nicht hin.

    Deswegen bleibt in Deutschland neben der AfD immer noch eine Alternative die gefüllt werden will und gefüllt werden muss und gefüllt wird…

  193. HELP:

    nun ist ja klar, dass es für viele gut, für manche sehr gut ist, dass die AfD Koalitionspartner hat…und den Rest werden wir sehen.
    Mich wundert – und das Wundern hört nicht auf – dass die Kommentare in der WELT nichts dazu sagen, WER die Fraktion führt. Nix, gar nix –
    Mir scheint, dass die Fraktion wie ein Mäuseverein ist, der mehr Käse und weiche Nester fordert aber eine Katze als Vorsitzenden hat.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128991971/Britische-Konservative-kooperieren-mit-der-AfD.html#disqus_thread

    … und da sagt keiner was dazu????? Sehr merkwürdig…

  194. War die AfD also „EIN GRIFF INS KLO“ ?!
    Seh ich dass richtig, ja ?!
    Schade, vor der Wahl hörte ich noch so gute Ideen von ‚Ihnen‘ wie -“ BEVOR ÜBERHAUPT eine Muschiee gebaut wird, muss GRUNDSÄTZLICH ein BürgerEntscheid durchlaufen werden/GesetzesEntwurfIdee „- WAS IST DENN DARAUS GEWORDEN ???
    Hau den Lucke u.ä. der Führung weg, wenn sie nicht den Weg der ‚Basis‘ gehen wollen !!!
    Ich dachte DIE hätten dass Islamisi..Problem BEGRIFFEN ! trauen es nur nicht aus PolitischenTodes-Gefahr VOR der Wahl anzuknippsen ?!
    Lag ich da etwa falsch???
    WOZU BRAUCHEN WIR DANN DIE AfD ÜBERHAUPT ?!? (und warum heulten die Linken überhaupt so laut?!)
    „der Stock der zur Schlange wurde“(<NEGATIV!)

  195. @ #59 Wilhelmine (12. Jun 2014 18:23)

    Die polnische Partei “Recht und Gerechtigkeit”
    Die sind deutschfeindlich!

    Das ist DUMMES ZEUG, was Sie da schreiben. Mehr sage ich dazu nicht.

    #237 harkk (12. Jun 2014 21:31)
    Dem kann ich nur beipflichten.
    Die Sozen (allem voran Schulz) UND die Grünen (-Kinderschänder_innen) sind verhaßt.

  196. #242 Sharky und #237 harrk

    Sachte Sachte, Wilhelmine hat mich schon mit vielen Infos bereichert
    (ha, bereichert!)
    Aber die von Ihnen verbesserte Version gefällt mir außerordentlich. Denn die Grünen sind mein Feindbild Nr.1

  197. Selten so gelacht.
    Manche leiden schon an Verfolgungswahn und sehen hinter jedem Busch einen bombenden Moslem. Auch nicht jeder, der christlich getauft wurde will wieder Scheiterhaufen brennen sehen oder einen heiligen Krieg führen, ich denke genauso ist es bei den Moslems. In 30 oder etwas mehr Jahren hat sich das ohnedies erledigt dann zerbricht der Islam an seinen inneren Widersprüchen, dass er das Bedürfnis der Menschen nach Spiritualiät nicht wie das Christen- oder Judentum mit Demokratie und persönlicher Freiheit in Einklang bringen kann.
    Für die Afd ist es gut einige seriöse konservative Partner gefunden zu haben. Auf jeden Fall können die Altparteien nicht mehr schalten und walten wie sie wollen sondern kräftigen Widerspruch erleben werden. Das ist ein Pfund wo die Afd auch bei Wahlen in Deutschland nur gewinnen kann.

  198. Habe ich meine Stimme wieder vergeudet? Auf die falsche Partei gesetzt?
    Verdammt, wen soll man denn wählen?

  199. So ein EU-Präsident kann nichts bewirken. Darum verursacht das keinen wirklichen Schaden. Somit könnte das ein strategischer Zug gewesen sein, um aus der rechten Ecke zu entschwinden. Find ich trotzdem voll daneben.
    Sollte die AfD jedoch weiterhin sinnlosen Quatsch vertreten, nur wegen der Wählerstimmen, dann wäre das ne Schande.

  200. Ich selbst gebe der AfD 2-3 Jahre, in denen in der AfD hoffentlich ein starker und deutlich vernehmbarer islamkritischer Flügel entsteht, von der Basis her. Sollte dies nicht passieren, kann man diese Partei getrost abhaken.
    Was wäre alternativ möglich? Auf keinen Fall diese Zersplitterung wie bisher! Das können wir uns nicht leisten, wir schwächen uns gegenseitig und können es dann auch ganz sein lassen. Das Thema ist zu wichtig!
    DF, Pro, Republikaner und alle die es ernst meinen MÜSSEN sich zusammentun und entweder die AfD mitgestalten oder innerhalb EINER islamkritischen Partei Finanzen und Know-how bündeln!!!!! Alles andere ist für´n A…
    Mann, besinnt Euch endlich!
    Ein „noch hoffender und Daumen drückender“ Nichtislamisierungswilliger

  201. Die EU umfasst etwa eine halbe Milliarde Bürger, davon 50 Mio Moslems. Und ausgerechnet einer von denen wird als EU-Präsident vorgeschlagen. Quotenerfüllung in der EU? Kotau vor der OIC?

  202. #245 bergwanderer (12. Jun 2014 21:49)

    Selten so gelacht.
    Manche leiden schon an Verfolgungswahn und sehen hinter jedem Busch einen bombenden Moslem.

    Wie war das mit hinter dem Baum und hinter dem Stein in Bezug auf Juden?

    Sollen die (also Baum und Stein) nicht rufen, damit der gute Moslem den bösen Juden der sich dahinter ihm versteckt erschägt???

    So war das doch! Oder? Im Koran!

    Und Sie verwenden es ziemlich pervers umgedeutet!

    Ja, wieso denn nur?

  203. boah, das ist ja ’ne richtig tolle neue Partei! Und so anders als die Mainstreamparteien, so gar nicht opportunistisch und vor allem so klar in ihren Werten und Zielen. Muhahahahaha! Gut, dass ich bei meiner Briefwahl drei Kreuze gemacht habe und der ganze Mist ungueltig war, wenn der Brief denn ueberhaupt angekommen ist. Welch‘ eine Farce! Wer heutzutage noch irgendeinem Politiker irgendetwas glaubt, glaubt wahrscheinlich auch noch an den Weihnachtsmann und den Klapperstorch…

  204. Ich war letzte Zeit zwar AfD-kritisch, konnte aber nicht vorstellen, dass sich AfD so schnell und deutlich entlarvt.

    WENN JETZT KEINEN AUFSTAND DER BASIS ERFOLGT mit dem folgenden Rausschmiss der Verantwortlichen für Moslem-Debakel, DANN IST AFD ENDGÜLTIG ERLEDIGT.

    Was die Fraktion (EKR) anbelangt.

    „Wahre Finnen“ sind OK,
    Cameron ist ein ausgeprägter Islam-Freund (was er jetzt nochmal bewiesen hat),
    polnische „Recht und Gerechtigkeit“ von Brudern Kaczynski ist offen nationalistisch (auch deutsch-feindlich) und für ihre grandiosen Dummheiten bekannt und belächelt.
    Eine äußerst bedenkliche Truppe.

    Also, FN und Geert Wilders sind für AfD zu rechts, aber „Recht und Gerechtigkeit“ gut genug – verstehe man, wie es will.

    PS Wie die Nationalisten und Erz-Katholiken von Kaczynski die Moslem-Wahl fressen – da bin ich gespannt.
    Ebenso „Wahre Finnen“.

  205. Schrein die politischen Don Quijotes: „Achtung, Windmühle!“ – gleich spring ich in Deckung.

    Die AfD hat auf diesem winzig schmalen Grat, unter Beschuss von allen Seiten, den Medien und der Politkaste, mit für Deutschland revolutionär vernünftigen, politischen Thesen sagenhafte 7% gemacht.
    Und jetzt sollen sie da in der Kreuzritterrüstung des Deutschritterordens anreiten, den einen Muselmann in den Schwitzkasten nehmen und solange den Kopf rubbeln, bis er dem Koran abschwört, oder was? Sonst haben sie Verrat begangen, oder wie?

    Die AfD hat sich, falls ihr es noch nicht gemerkt habt, an zwei Fronten zu schlagen. Und sie schlägt sich bislang für die Verhältnisse ausgezeichnet.
    Deutschland ist noch nicht annähernd so weit, wie andere in Europa.

  206. #222 Kurt Steiner (12. Jun 2014 21:15)

    #213 KaraMustafa (12. Jun 2014 21:02)

    “Oh, ein Moslem! Das kann dann ja nur ein Untermensch und Terrorist sein. Völlig UNMÖGLICH, dass ein Moslem ohne irgendwelche religiösen Hintergedanken ein solches Amt begleitet. Das ist schon irgendwie krankhaft. Ob in der muslimischen Welt auch davon ausgegangen wird, dass jeder Christ in höheren Ämtern das Christentum weltweit installieren will? Er soll seine Arbeit gut machen und mir ist es total egal, ob er Moslem, Christ, Jude oder Atheist ist.”

    Absolute Zustimmung!

    Alle Muslime die ich kenne, sind – wie ich sie nenne – Kulturmoslems. Sie sprechen super deutsch, sind bestens integriert, haben alle einen Abschluss (teilweise sogar Uni-Diplom) und kümmern sich um ihre Religion einen Sch..ß, mit Ausnahme, dass sie Ramadan machen wie die Christen hierzulande Weihnachten feiern, ohne zu wissen, dass das eigentlich ein “heidnisches” Fest war. Ach ja, und Kinder haben die übrigens auch maximal zwei, denn alles andere stünde der Karriere und dem angestrebten Eigenheim in Weg. DAS ist die Realität und nicht die wenigen Islamisten, die natürlich zu bekämpfen sind.

    Lieber Kurt Steiner,

    da muss ich Ihnen freilich und ganz unter uns AfD-Freunden widersprechen.

    Die Moslems, die im Augenblick unseren einst gemütlichen Fankfurter Stadtteil regelrecht überfluten, sind völlg andere Kaliber – dumpf, derb, ungebildet, rückständig und aggressiv, und zwar zu 90 Prozent. Und ich rede hier nicht von zehn oder 20 Leutchen, sondern von Tausenden.

    Das ist schon ein echtes, kein vorgeschobenes Problem. Und ich bin überzeugt, dass viele AfDler an der Basis das auch erkennen. Hier muss eben ein Lucke noch dazulernen, der Moslems nur als Gast-Professoren oder Austausch-Studenten aus besserem Hause kennt, aber nicht als den sozialen, streng gläubigen Bodensatz, der leider derzeit unser Land regelrecht überschwemmt.

    Nichtsdestoweniger fand ich den Artikel Stürzenbergers ziemlich daneben, zumindest in seinen Haupt-Implikationen. Er kann nicht verlangen, dass alle sich hinstellen wie er und nur ihrem Gewissen entsprechend Politik machen.

    Er braucht keine Kompromisse zu schließen, die AfDler aber schon, die – gegen größte Widerstände der Etablierten und der gleichgeschalteten Medien-Front – zur Volkspartei werden und politisch richtig viel bewegen wollen.

    Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg war es, gegen den erklärten Willen Merkels in einer konservativen Fraktion Aufnahme zu finden mit den damit imlizierten Vorteilen und Möglichkeiten, sich entsprechend Gehör zu verschaffen. Es war also ein guter, erfolgreicher Tag für die Alternative.

    Sie dagegen für Personalentscheidungen dieser Fraktion rückwirkend verantwortlich zu machen, bei denen sie noch gar nicht involviert war, ist nicht zielführend, sondern ziemlich daneben.

    In Deutschland ist „rechts“ mit einer pathologischen Abwehrhaltung verbunden. Dorthin will man die AfD um jeden Preis drücken – Merkel und ihre miesen Claqueure versuchen das seit Monaten mit größtem Eifer, damit man Lucke, Starbatty & Co. als „unbelehrbare Rechte“ stigmatisieren und paralysieren kann. Das geht nun nicht mehr so einfach.

    Merkel entgleiten die Mundwinkel weiter in Richtung Erdboden – da kommt bei mir Freude auf.

  207. #245 bergwanderer (12. Jun 2014 21:49)

    „Selten so gelacht.
    Manche leiden schon an Verfolgungswahn und sehen hinter jedem Busch einen bombenden Moslem. Auch nicht jeder, der christlich getauft wurde will wieder Scheiterhaufen brennen sehen oder einen heiligen Krieg führen(…)“

    Genau so ist es!

    Manche Kommentatoren hier leiden schon regelrecht an einer Islam-Paranoia.

  208. #244 Miss

    Ich muss hier, glaube ich, etwas mehr Werbung für die katholische Kirche in Polen machen, die zu unserem Liebling Volker Beck Aufklärung schafft
    https://www.youtube.com/watch?v=D5XUY0an8hk
    bei (3:02)

    wird nun von Pfarrer Dariusz Oko (der sich dem Gender-Kampf verschrieben hat) entlarvt.
    UND ihr sollt auch wissen: Polen sind SEHR GUT informiert, was in Deutschland und England in Sachen Islam abgeht.
    Was in Polen nicht verstanden wird, ist, warum man denn in Deutschland dagegen keinen Widerstand leistet.

    Ich habe auf You-Tube VIELE Filme von M.Stürzenberger, Heidi und Co, die mit polnischen Aufschriften versehen waren oder direkt übersetzt wurden (ich war es nicht).

  209. #251 chicagokraut

    das ist ja dann nun eine ganz tolle Leistung -Ihre 3 Kreuze…
    Gabs nicht die Reps, die Freiheit, NPD… was Deutliches? ( jede hat doch ihre Berechtigung)

    ——–
    Kroatien hat ein Tor

  210. Jetzt wird die Wahl zum EU-Parlamentspräsidenten spannend, denn die ECR und mit ihr die AfD hat nun einen eigenen Kandidaten: Sajjad Karim (Foto), ein Moslem. Update: Auch der Fraktionschef der ECR, der heute Mittag gewählt wurde, ist ein Moslem.

    Verglichen damit erscheint sogar CDU als kleineres Übel.

    Die Gründung der AfD sieht immer mehr wie geplante Provokation aus.

  211. Nun ja, wenn die AFD seit heute in der Fraktion ist und der Mohamedaner schon länger im Gespräch ist als Fraktionschef dann hat die AFD mit dieser Personalie wohl nichts zu tun.
    Immerhin sind die „wahren Finnen“ und die Dänische Volkspartei mit im Boot. Und von denen kommen keine Islamfreundlichen Töne !
    Ich denke daß nach diesem Affront für mutti Juncker erst Recht kommt.
    Die Mitgliedschaft in diesem Verein ist ein wichtiger Schachzug Luckes. Er muß die Partei etablieren und die Medien domestizieren. Schafft er das nicht geht es ihm wie die Vorgängerparteien der AFD. Ist er erst mal aus der Schmuddelecke raus kann er tun und sagen was er will.
    Auch Wilders wollte von Le Pen nichts wissen und nun sind sie in einer Fraktion !
    Lieber Michael, ich bewundere Deine Arbeit bei PAX Europa. Lass Dein totes Pferd liegen und engagiere Dich überparteilich mit uns .
    Islamfeindlichkeit sollte in allen Parteien zu Hause sein, Nur dann hat sie eine Chance !

  212. WOZU BRAUCHEN WIR DANN DIE AfD ÜBERHAUPT ?!?

    WIR brauchen sie zu gar nichts!

    Aber der Parteienblock hat einen Ableger mit coolem neuen alternativ-blauem Fassadenanstrich, um potenziell Aufwachende wieder einzuschläfern. Das hat ja auch recht gut funktioniert und wird vermutlich auch weiter funktionieren.

    (und warum heulten die Linken überhaupt so laut?!)

    Damit die abtrünnigen Konservativen glauben, die AfD vertrete ihre Interessen. Die Führungslinken aus Politik und Medien haben das wissentlich gemacht – das dumme linke Fußvolk hat der Führung nachgeplappert und nachgeheult.

  213. Was die AfD-ler noch nicht kapiert haben, die könnten auch alle komplett zum Islam übertreten, in Deutschland wären sie trotzdem rechtsextrem und rassistisch…

    Die sind einfach zu deutsch und zu deutschfreundlich!

    Aber irgendwann kapieren die das auch!

  214. #255 Kurt Steiner (12. Jun 2014 22:12)

    #245 bergwanderer (12. Jun 2014 21:49)

    “Selten so gelacht.
    Manche leiden schon an Verfolgungswahn und sehen hinter jedem Busch einen bombenden Moslem. Auch nicht jeder, der christlich getauft wurde will wieder Scheiterhaufen brennen sehen oder einen heiligen Krieg führen(…)”

    Genau so ist es!

    Manche Kommentatoren hier leiden schon regelrecht an einer Islam-Paranoia.
    ————–
    Das haben die Armenier auch gedacht, bis die netten Nachbarn von nebenan herübergekommen sind, aber nicht zum Teetrinken wie üblich, sondern um ihnen die Hälse durchzuschneiden!

  215. #253 Dr.Merkwuerdigliebe (12. Jun 2014 22:11)

    Die AfD hat auf diesem winzig schmalen Grat, unter Beschuss von allen Seiten, den Medien und der Politkaste, mit für Deutschland revolutionär vernünftigen, politischen Thesen sagenhafte 7% gemacht.
    Und jetzt sollen sie da in der Kreuzritterrüstung des Deutschritterordens anreiten, den einen Muselmann in den Schwitzkasten nehmen und solange den Kopf rubbeln, bis er dem Koran abschwört, oder was? Sonst haben sie Verrat begangen, oder wie?

    Ja, haben sie.
    VERRAT AN DEN EIGENEN WÄHLERN.

    Und für Verräter ist sogar ein Promille zu viel.

  216. … sehen sich wohl eher durch die Rechtsfraktion von Geert Wilders, Marine Le Pen & Co politisch vertreten.

    Ja, richtig. Es wird Austritte geben. Man ist nicht Parteimitglied geworden, oder hat sich als Wähler engagiert, um erleben zu müssen, dass sich die Partei vom Islam dominieren lässt.

    So einfach, wie sich das Kurt Steiner macht, ist das nicht und Unverständnis zu der Situation hat nichts mit „AfD-bashing“ zu tun. Die AfD ist nunmal Teil einer Kooperation geworden, welche sich Muslime als Führungfiguren erwählt hat. Sie hat die möglicherweise nicht mitgewählt, sie hat aber auch nichts dagegen unternommen. das muss nicht jedes Mitglied und jeder Wähler für gut heissen.

    Bernd Lucke ist Volkswirtschafts-Professor, ein Eu- und EURO-Kenner. Das ist dann wohl alles, was erwartet werden kann.

  217. #255 Kurt Steiner

    Manche Kommentatoren hier leiden schon regelrecht an einer Islam-Paranoia.
    ———————————-
    Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber jeder Terrorist ist ein Moslem!

  218. #265 martin67 (12. Jun 2014 22:40)

    #255 Kurt Steiner

    Manche Kommentatoren hier leiden schon regelrecht an einer Islam-Paranoia.
    ———————————-
    Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber jeder Terrorist ist ein Moslem!
    ————-
    Auch wurde nie ein Christ bekannt, der sich Sprengstoff um den Bauch bindet und vor dem großen Knall brüllt: Jesus ist der Größte!

  219. #255 Kurt Steiner (12. Jun 2014 22:12)

    Manche Kommentatoren hier leiden schon regelrecht an einer Islam-Paranoia.

    Lesen zu können, z.B. Koran, Hadhite, zeitgenössische Fatwas, etc., aus dem Gelesenen Schlüsse zu ziehen, aus den täglichen Horrormeldungen zu lernen, hat mit „Paranoia“ rein gar nichts zu tun.

    Wer Kinder und eventuell Enkelkinder hat, hat keine Paranoia, sondern die Last der Verantwortung!
    Wer sich darüber lustig macht, ist zu verachten.

  220. #260 Diorit (12. Jun 2014 22:23)

    WOZU BRAUCHEN WIR DANN DIE AfD ÜBERHAUPT ?!?

    WIR brauchen sie zu gar nichts!

    Aber der Parteienblock hat einen Ableger mit coolem neuen alternativ-blauem Fassadenanstrich, um potenziell Aufwachende wieder einzuschläfern. Das hat ja auch recht gut funktioniert und wird vermutlich auch weiter funktionieren.

    Es wird nicht funktionieren, weil das bunte System zu dumm ist.
    AfD entlarvt sich einfach zu schnell.
    Die Täuschung könnte schon ein Paar Jahre dauern, wäre das AfD-Führungspersonal nicht so grenzenlos doof.
    Jetzt ist aber allen alles ziemlich klar.

    Es wiederholt sich die Geschichte mit Piraten – dort hat der Wähler auch sehr schnell mitbekommen, dass der Kaiser nackt ist.

    Der einzige noch unbekannte Faktor sind die echten Konservative an der AfD Basis. Werden sie es jetzt schlucken, dann hat AfD fertig.

  221. „Nicht jeder Pakistani ist ein radikaler Moslem bzw. Salafist. Herr Karim stellt sich gegen Extrmismus und damit auch gegen die Scharia.“

    Las ich weiter oben. Stimmt das? Lehnt „Herr Karim“ wirklich jegliche Form der Scharia ab? Dann dürfte er wohl bald Besuch bekommen wie Herr Westergaard.
    Also bitte: Was sagt Herr Karim über die Scharia und darüber, ob sie auch in Europa gelten dürfe?

  222. Die AfD hat kein Islam-Problem sondern ein Deutsch-Problem!

    Ach nee, nicht die AfD!

    Sondern wir!

    Tatsächlich könnte man sagen, was kümmert einen einen Musel oder zwei oder millionen oder milliarden…

    Könnte man meinen und sagen und denken und glauben.

    Und kein einzelner Muselmane, Mohamedaner, Moslem, Muslim ist ein Problem, auch nicht alle zusammen, sondern nur DU!

    „Kurt Steiner“ will es so, „Kurt Steiner“ bekommt es so…

  223. #265 Silvester42 (12. Jun 2014 22:38)

    Bernd Lucke ist Volkswirtschafts-Professor, ein Eu- und EURO-Kenner. Das ist dann wohl alles, was erwartet werden kann.

    Lucke (wie auch Henkel) ist noch ein Wirtschaftslobbyist wie er im Buche steht (siehe den von ihm unterschrieben „Hamburger Appell“).

    Das erklärt einiges, auch den Moslem-Debakel, das Einverständnis mit Masseneinwanderung und die Forderungen für Verbesserungen für Asylanten (Arbeitserlaubnis, Wohnungen usw.).

  224. #213 KaraMustafa (12. Jun 2014 21:02)

    Ein kleiner Unterschied zwischen den Religionen wird von den Muslimen gerne übersehen, nämlich dass es ausser dem Islam keine Religion gibt, welche in einem ihrer zentralen Werke von den Gläubigen verlangt, ihre Mitmenschen zu erniedrigen, zu versklaven und zu töten, bis die jeweilige Religion die Welt beherrscht. Ich hätte nichts gegen einen Buddhisten, Taoisten, Hindu oder Atheisten an der Spitze. Keiner davon ist kraft seiner Religion ein potenzieller Gewalttäter.

  225. #270 WahrerSozialDemokrat (12. Jun 2014 22:54)

    “Kurt Steiner” will es so, “Kurt Steiner” bekommt es so…
    —————
    Kollektiver Selbstmord – ohne erkennbares Motiv!

  226. #17 Burning in Flames (12. Jun 2014 17:55)

    Das ist selbstverständlich nicht sonderlich erbaulich. Trotzdem schlage ich vor, erst einmal abzuwarten, wie sich die AfD in den nächsten drei bis vier Monaten in Brüssel schlägt.

    Das erinnert schwer an Gauck, dessen erste Amtshandlung der Besuch der türkischen Botschaft war, um sich dort für NSU zu entschuldigen (damals gab es übrigens sogar die Anklageschrift noch nicht).

    Trotzdem haben viele hier geschrieben:
    „warten wir ab, was er weiter macht“.

  227. #194 norbert.gehrig (12. Jun 2014 20:34)

    Wenn die von Ihnen geschirebene Aussage stimmt, dass Herr Lucke gesagt hat, die Mohammedaner hätten das Recht. Ihre Rechtsuaffassung auf demikraitschem Wege duerhszusetzen, dann – mit Verlaub -ist er ein Atsloch!
    Dasselbe gilt dann nun einmal sinngemäß für Hitler – oder vielleicht desse Nchfolger , die Nazi§ – denn demnach hahben auch diese das Recht, ihre Vorstlelungren auf demokfraitshcem Wege durchzusezten! Warum distanzieren Sie sich dann von diesen?
    Herr Lucke – bie solchen Aussagen bezüglich des islmischen Fashcismus brauchen wir Sie als Retter der europäischen Werte und Lebensweise bestimmt nicht. Mit Verlaub – sofern das stimmt – sind Sie ein Arschloch, das ich nie wiedr wählen werde! Das meine ich wörtlich und nehme daon nichts zurück, sofern Sie diese Äußerung in der Weise bestätigen!
    Arshclöcher mit derartigen Äußerungen haben wir genug! Dazu be
    rcuhen wir Sie nicht! Was also wollen Sie erreichen? Die Islmisierung Europas in vefshcleierter, verflogener Weise fortführen? Sieviel Geö versprehcen Sie sich von Ka<gtar und Saudi-Arabien für Ihrfe Paretei?
    Pfui Ihnen und Ihfren Geisgtes"größen"!
    Klärten Sie uns umgehend auf! Snst werden ich und wir hier alles unternehmen, dass Ihr Dreckchaufen schnellstmöglich von der politischen Bühne verschwindet!

  228. Die AfD ist in die ECR-Fraktion erst jetzt aufgenommen worden, heißt es.

    Es spielt gar keine Rolle, ob erst jetzt oder vor drei Tagen oder unmittelbar nach der Wahl.

    Wenn die AfD sich einer Fraktion anschließt, dann muß sie sich vorher über das Programm und die Ziele dieser Fraktion informieren. Sie hätten diese Moslemkandidaturen wissen müssen.

    Aber irgendwelche anderen Gründe (mehr Geld, mehr Mittel, irgendwo Unterschlupf zu finden) waren der AfD wichtiger als ihr Wählerauftrag, der ganz bestimmt nicht die Wahl eines Moslems zu was auch immer bedeuten sollte.

    Daß sich die AfD bald als die falsche Wahl entpuppt, habe ich vermutet. Aber daß es so plötzlich geht – das nicht. Ich habe sie nicht gewählt. 🙄

  229. #181 Kurt Steiner (12. Jun 2014 20:22)

    Immer noch besser als eine solchen 0,x %-Splitterpartei wie der FREIHEIT anzugehören, die politisch nie etwas bewegt hat und niemals bewegen wird. Im übrigen ist nicht jeder “Moslem” ein Dschihadist und Terrorist. Viele davon halten vom Islam genausoviel wie die meisten (Taufschein-)Christen hierzulande von ihrer Religion: nämlich überhaupt nichts.

    Genau wegen Leuten wie Sie, die solche erbärmlichen Beiträge schreiben, schalte ich manchmal eine ganze Woche PI ab. Sie kotzen mich an.

  230. #276 Oxenstierna (12. Jun 2014 23:10)

    Die AfD ist in die ECR-Fraktion erst jetzt aufgenommen worden, heißt es.

    Es spielt gar keine Rolle, ob erst jetzt oder vor drei Tagen oder unmittelbar nach der Wahl.

    Wenn die AfD sich einer Fraktion anschließt, dann muß sie sich vorher über das Programm und die Ziele dieser Fraktion informieren. Sie hätten diese Moslemkandidaturen wissen müssen.

    Aber irgendwelche anderen Gründe (mehr Geld, mehr Mittel, irgendwo Unterschlupf zu finden) waren der AfD wichtiger als ihr Wählerauftrag, der ganz bestimmt nicht die Wahl eines Moslems zu was auch immer bedeuten sollte.

    Daß sich die AfD bald als die falsche Wahl entpuppt, habe ich vermutet. Aber daß es so plötzlich geht – das nicht. Ich habe sie nicht gewählt. 🙄

    OK, dann hätten Sie als Finne folglich auch nicht die „Wahren Finnen“ gewählt?

  231. #268 Schüfeli (12. Jun 2014 22:51)

    #260 Diorit (12. Jun 2014 22:23)

    Der einzige noch unbekannte Faktor sind die echten Konservativen an der AfD Basis. Werden sie es jetzt schlucken, dann hat AfD fertig.
    —————–
    Ich bin einer von denen. Und da wir uns leider nicht von selber vermehren können sind wir auf gute Ratschläge von außen dringend angewiesen!

  232. #270 walter (12. Jun 2014 22:53)

    Lehnt “Herr Karim” wirklich jegliche Form der Scharia ab? Dann dürfte er wohl bald Besuch bekommen wie Herr Westergaard.
    Also bitte: Was sagt Herr Karim über die Scharia und darüber, ob sie auch in Europa gelten dürfe?

    Wir müssen uns doch gar nicht mit der Frage nach der Scharia aufhalten. Wer sich als Muslim bezeichnet, ist den Forderungen des Koran in jeder weise verpflichtet und wird damit (siehe die entspr. Verse) automatisch zum potenziellem Mörder. Wer sich diesen Forderungen entzieht, ist kein Muslim mehr. Glaubhaft ist das erst dann, wenn er/sie den Mut besitzt, das öffentlich zu machen, so wie das einige uns bekannte Namen unter Lebensgefahr getan haben. Sabbatina James ist nur eine davon. Hut ab.

    Herr Karim, schwören sie ab, dann glauben wir ihnen.

  233. #34 Ritterepos (12. Jun 2014 18:07)

    Leute nicht vergessen.

    Die AfD soll nicht den Islam ausrotten, nur das Pack aus dem Land/Europa schaffen, was sich hier nicht benehmen kann.

    Man schafft das Pack aus dem Land nicht dadurch, dass man einen davon zum Chef wählt.

    Die AfD ist nicht rechts.

    Das haben wir schon verstanden:
    bestenfalls weder Fisch noch Fleisch, wahrscheinlich auch ein U-Boot.

    Jeder Ausländer, der hier einer geregelten steuerpflichtigen Arbeit nachgeht, ist willkommen.
    Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?

    Warum nicht?
    WEIL DAS BOOT SCHON ÜBERFÜLLT IST UND SINKT!

  234. #266 martin67 (12. Jun 2014 22:40)

    „Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber jeder Terrorist ist ein Moslem!“

    Ach, das ist ja was ganz Neues. Dann waren Ilich Ramírez Sánchez alias „Carlos“, die RAF-Mitglieder, die IRA und die ETA allesamt Moslems? Wusste ich bisher noch gar nicht.

    Vielleicht sollten Sie mal damit anfangen, sich etwas schlau zu machen und weniger Unsinn zu verbreiten!

  235. #260 Diorit (12. Jun 2014 22:23)

    Aber der Parteienblock hat einen Ableger mit coolem neuen alternativ-blauem Fassadenanstrich, um potenziell Aufwachende wieder einzuschläfern. Das hat ja auch recht gut funktioniert und wird vermutlich auch weiter funktionieren.

    (und warum heulten die Linken überhaupt so laut?!)

    Damit die abtrünnigen Konservativen glauben, die AfD vertrete ihre Interessen. Die Führungslinken aus Politik und Medien haben das wissentlich gemacht – das dumme linke Fußvolk hat der Führung nachgeplappert und nachgeheult.

    Um so viele Ecken herum können wohl nur (manche) Deutsche denken. Einerseits das gutgläubigste Volk der Erde, dann aber wieder wilde Verschwörungstheorien um tausend Ecken herum. Vielleicht haben wir – bei so viel geistigem Durcheinander – tatsächlich nichts anderes als „Muttis“ ordnende Hand verdient, auch wenn die Dame das Land komplett und gezielt gegen die Wand fährt. Sobald jemand gegen das herrschende Kartell aufmuckt, überbieten sich die Neider und Basher in wilden Theorien, um den Silberstreif am Horizont schnellstmöglich zu beseitigen. Nein, bisweilen kann ich nicht stolz darauf sein, Deutscher zu sein.

  236. #281 Silvester42 (12. Jun 2014 23:16)

    Schwören Sie erst mal ihrer Islam-Paranoia ab, dann können wir vielleicht vernünftig weiterdiskutieren.

  237. @#280 PSI (12. Jun 2014 23:13)

    Ich habe mal mit Gedanken gespielt, AfD beizutreten / unterstützen.
    Der Verein war aber mir von Anfang an verdächtig.

    Vor allem wegen Lucke, der den „Hamburger Appell“ (ideologische Begründung der Agenda 2010) unterschrieben hat und sich nie davon distanziert.

  238. #280 PSI (12. Jun 2014 23:13)

    Der einzige noch unbekannte Faktor sind die echten Konservativen an der AfD Basis. Werden sie es jetzt schlucken, dann hat AfD fertig.
    —————–
    Ich bin einer von denen. Und da wir uns leider nicht von selber vermehren können sind wir auf gute Ratschläge von außen dringend angewiesen!

    Ich bin auch einer von denen und ich bin ziemlich verzweifelt. Ich vermute, wir sind viele. Ich vermute, wir stellen die Mehrheit, aber keiner wagt sich aus der Deckung um den Laden unzukrempeln.
    Wir sind das Partei-Volk, wir sind das ………

  239. #278 BRDDR (12. Jun 2014 23:12)

    „Genau wegen Leuten wie Sie, die solche erbärmlichen Beiträge schreiben, schalte ich manchmal eine ganze Woche PI ab. Sie kotzen mich an.“

    Lernen Sie erst mal richtig deutsch! Es muss korrekt heißen: „Genau wegen Leuten wie Ihnen…“.

    Von mir aus können Sie PI ruhig länger als eine Woche „abschalten“ (sic!). Ihre Kommentare vermisst hier sicher niemand – dazu fehlt es an der Qualität. Sie kotzen mich übrigens noch viel mehr an.

  240. @PSI: Ich weiß, dass es an der Basis der AfD viele sehr anständige Leute gibt, die das Gute und Richtige für unser Land und unser Volk wollen. Auch unter Wählern der AfD und ihren glühenden Verteidigern hier.

    Ich glaube nicht daran, dass sich unsere Probleme mit Parteiarbeit und/oder Wählen lösen lassen. Deshalb habe ich leider keinen Ratschlag, was man innerhalb einer Partei politisch tun könnte. Aber die Kontakte zu vertrauenswürdigen Gleichgesinnten, die sich da ja an der Basis offenbar ergeben, die sind wertvoll. Die würde ich auf jeden Fall pflegen, wenn ich schon in einer Partei drin wäre.

  241. #286 Schüfeli (12. Jun 2014 23:25)

    @#280 PSI (12. Jun 2014 23:13)

    Ich habe mal mit Gedanken gespielt, AfD beizutreten / unterstützen.
    Der Verein war aber mir von Anfang an verdächtig.

    Vor allem wegen Lucke, der den „Hamburger Appell“ (ideologische Begründung der Agenda 2010) unterschrieben hat und sich nie davon distanziert.
    ————-
    Ein Prof von seinem Kaliber lernt viel in vier Jahren. Sich zu distanzieren ist üblicherweise aber nicht „professoral“ 😉

  242. #252 Schüfeli (12. Jun 2014 22:10)

    Ich war letzte Zeit zwar AfD-kritisch, konnte aber nicht vorstellen, dass sich AfD so schnell und deutlich entlarvt.

    WENN JETZT KEINEN AUFSTAND DER BASIS ERFOLGT mit dem folgenden Rausschmiss der Verantwortlichen für Moslem-Debakel, DANN IST AFD ENDGÜLTIG ERLEDIGT.

    Na dann steh ich mal auf. Bier holen.

  243. Der Kniefall vor dem Islam!

    AFD ist somit nicht mehr wählbar.
    Die pissen ihren Wählern glattweg ins Gesicht.

    Es kann doch wohl nicht sein dass kein anderer geeigneter Kandidat zur Verfügung stande als ein Mohammedaner.

    Europa ist nicht Moslemien!!!

  244. @ #256 sharky41267 (12. Jun 2014 22:12)

    Haben Sie schon von Herrn Prof. Tadeusz Guz gehört?
    Prof. Guz war in der Zeit 1989 – 2003 in Deutschland und kennt sich in Sachen „Linke Medien“ wie ZDF bestens aus.

    Hier sein Vortrag über die Neue Linke in Europa
    https://www.youtube.com/watch?v=1CnAhiKS6So

    Prof. Guz ist ein Freund Deutschlands und hält die Deutschen für Opfer der linken Ideologie.

    Hier sein Vortrag über Nazismus in Deutschland 1933-1945
    https://www.youtube.com/watch?v=za4fGC5PNVQ

    Aus meiner Sicht einer der besten Köpfe in Polen und in der RK-Kirche.

  245. Sind die in der AfD verrückt geworden? Glauben die vielleicht, dass Muslime an der Spitze sich gegen die weitere Islamisierung stellen? Muss ich annehmen, dass die AfD ein U-Boot der CDU ist?

    Wie sind reingelegt worden!

  246. @ Tiefseetaucher: OK, dann hätten Sie als Finne folglich auch nicht die “Wahren Finnen” gewählt?

    Mich interessieren die Wahren Finnen nicht. Aber ich hätte als Österreicher die FPÖ gewählt und als Niederländer Geert Wilders und als Franzose den FN.
    Und aus genau diesem Grund habe ich die AfD nicht gewählt. Und die es taten, bekommen eben nun ihre AfD.

  247. #289 Diorit (12. Jun 2014 23:31)

    Ich glaube nicht daran, dass sich unsere Probleme mit Parteiarbeit und/oder Wählen lösen lassen.
    ——-
    (Seufz)

  248. #285 Kurt Steiner (12. Jun 2014 23:24)

    #281 Silvester42 (12. Jun 2014 23:16)

    Schwören Sie erst mal ihrer Islam-Paranoia ab, dann können wir vielleicht vernünftig weiterdiskutieren

    Guter Mann, Sie sind offenbar begriffsstutzig, sonst würden sie nicht alles, was ihnen nicht in Ihr höchstpersönliches Weltbild passt, als paranoid bezeichnen. Es geht Ihnen offenbar, wie diesem berühmten Autobahn-Fahrer, der nicht einem Geisterfahrer, wie die Radiodurchsage dies behauptet, sondern hunderten davon begegnet.
    Alle die, welche Ihnen hier widersprochen haben, haben unrecht. Hoffentlich können Sie mit diesem erhebenden Gedanken jetzt gut schlafen.

  249. #181 Kurt Steiner

    Im übrigen ist nicht jeder “Moslem” ein Dschihadist und Terrorist. Viele davon halten vom Islam genausoviel wie die meisten (Taufschein-)Christen hierzulande von ihrer Religion: nämlich überhaupt nichts.

    Was heute nicht ist kann morgen enden wie im Iran, so einfach ist das.
    Ist er Moslem oder ist er keine Moslem.
    Und diese Looser lassen sich schnell aufhetzen.
    Es gab auch Nazis, welche nichts gegen die Juden hatte, wo liegt also der Unterschied?

    Mohammedaner go home!

  250. #263 PSI (12. Jun 2014 22:26)

    #255 Kurt Steiner (12. Jun 2014 22:12)

    #245 bergwanderer (12. Jun 2014 21:49)

    “Selten so gelacht.
    Manche leiden schon an Verfolgungswahn und sehen hinter jedem Busch einen bombenden Moslem. Auch nicht jeder, der christlich getauft wurde will wieder Scheiterhaufen brennen sehen oder einen heiligen Krieg führen(…)”

    Genau so ist es!

    Manche Kommentatoren hier leiden schon regelrecht an einer Islam-Paranoia.
    ————–
    Das haben die Armenier auch gedacht, bis die netten Nachbarn von nebenan herübergekommen sind, aber nicht zum Teetrinken wie üblich, sondern um ihnen die Hälse durchzuschneiden!
    ______________________________________________

    Werter PSI,

    mit Verlaub, aber es fehlt Ihnen offensichtlich an der erforderlichen Geschichtkenntnis. Der Genozid an den Armeniern erfolgte aufgrund nationalistischer Motive der sog. „Jungtürken“ und nicht aus religiösen Günden. Übrigens haben auch die Kurden aus „wirtschaftlichen“ Gründen ebenfalls bei dem Genozid mitgewirkt. Lesen Sie es einfach mal in aller Ruhe nach und dann können wir auf einer sachlichen Ebene gerne weiter diskutieren.

  251. #283 Kurt Steiner (12. Jun 2014 23:22)

    #266 martin67 (12. Jun 2014 22:40)
    “Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber jeder Terrorist ist ein Moslem!”
    Ach, das ist ja was ganz Neues. Dann waren Ilich Ramírez Sánchez alias “Carlos”, die RAF-Mitglieder, die IRA und die ETA allesamt Moslems? Wusste ich bisher noch gar nicht.
    Vielleicht sollten Sie mal damit anfangen, sich etwas schlau zu machen und weniger Unsinn zu verbreiten!

    Bei der Argumentation geht mir ja der Draht aus der Mütze!

    Vielleicht sollten Sie einmal anfangen, sich mit Fakten zu beschäftigen.

    Der zitierte Spruch stammt nicht vom User – den hat Henryk M. Broder geprägt. Und ich denke, dem kann man eine gewisse Vertrautheit mit dem Thema nicht ganz absprechen.

    Aber da das Zitieren einer Autorität bekanntlich niemals ein Argument ist, machen wir es mal anders. Sie zählen jetzt weiter die Anschläge auf, die von Nicht-Moslems begangen wurden. Aus praktischen Gründen beschränken wir uns einmal auf die letzten 12 Jahre (zumal wir uns hier eher für Probleme der Gegenwart interessieren).

    Oh schade, da fallen die RAF und Carlos usw. schon mal weg …

    Egal, Sie finden da sicher noch was. Nun summieren Sie mal. Auf was kommen Sie? 10? 20? 50? Das wäre ja schon eine Leistung. Was, sie schaffen sogar 100? Na, glaube ich nicht.

    Aber ok, selbst wenn:

    Ich setze dagegen. Und zwar

    23148!

    http://www.thereligionofpeace.com

    100 zu 23000 ist unter 1/2 Prozent. Somit ist die Aussage, die Sie hier so niedermachen, zu über 99,5% korrekt!

  252. Wir reden ja hier in einem islamkritischen Spektrum, denke ich mal?

    AfD ist cool im EU-Parlament!

    Erste Aktion:

    Eintritt in einer Fraktion obwohl proislamischer Kandidat für EU-Präsident dort bestimmt.

    Zweite Aktion:

    Gleichzeitig mit Bestätigung von Eintritt in Fraktion wird ein proislamischer Fraktionsvorsitzender bestimmt.

    Dritte Aktion:

    … (Lucke tritt zum Islam über) …

    ???

    🙄 Ironie off???

    Oder sind die bestimmten Muslime keine proislamische Menschen?

    Konnte mir immer noch keiner (AfD-ler) irgendwie genauer erklären, ausser mit „Gemüsehändler“-Logik…

    Ich gebe zu, ich mag hier voller Vorurteile schreiben, es entkräftet in Persona bzgl. der Muslime aber auch niemand! Wenn diese Muslime so vorbildliche im Sinne der AfD-ler wäre, müsste es doch ein leichtes sein, es in Persona der Muslime zu begründen!????

    Dann würde sich doch jegliche Kritik hier erledigen!!!

    Also mal Tassen in den Schrank!

  253. Schwedendemokraten gewählt (und nur die, bin ja kein di Lorenzo). Wie es aussieht richtig entschieden :/

  254. @ #24 SirToby (12. Jun 2014 17:59)
    Ich habe mir die Homepage von Sajjad Karim angesehen und auch diverse Suchmaschinen befragt – nirgendwo, weder auf der Homepage noch sonstwo, gibt es auch nur einen klitzekleinen Hinweis darauf, dass Herr Karim Moslem ist bzw. nach der Scharia lebt. Herr Stürzenberger hängt das also offensichtlich nur am Namen auf und bleibt wie so oft einen Beweis schuldig.
    **********************************************
    WIKIPEDIA auszug….
    Sajjad Haider Karim (nicknamed “Saj”) born Blackburn, 11 July 1970)Elected on 4 June 2004, Karim became the first British Muslim in the European Parliament.

    Hey UBOOT, Lesen bildet !
    Kommentiere doch bitte bei den GRÜNEN oder
    den ROTEN !! 🙂

  255. @ #145 le waldsterben (12. Jun 2014 19:31)

    Dann lies mal die Kommentare unter dem JF Artikel 😉

  256. #255 sharky41267 (12. Jun 2014 22:12)
    #244 Miss

    Ich muss hier, glaube ich, …
    Polen sind SEHR GUT informiert, was in Deutschland und England in Sachen Islam abgeht.
    Was in Polen nicht verstanden wird, ist, warum man denn in Deutschland dagegen keinen Widerstand leistet….

    Danke für die Info, ich schließe mich den Polen bei dieser Frage an.
    Irgendwie wird mir der Westen zu gefährlich für meine noch junge Brut. Da schaue ich gern mal in die andere Himmelsrichtung Ost. Es fällt mir ganz leicht, alte Sympathie wieder aufleben zu lassen.

    Ich habe auf Youtube den Kanal Deutsch+Russische Freundschaft o.ä. gefunden. Dort stammt auch die folgende Comedy, die schon mal bei Pi verlinkt war, aber so so köstlich ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=rFqfuWMwyuM

  257. #270 walter

    Las ich weiter oben. Stimmt das? Lehnt “Herr Karim” wirklich jegliche Form der Scharia ab? Dann dürfte er wohl bald Besuch bekommen wie Herr Westergaard.
    Also bitte: Was sagt Herr Karim über die Scharia und darüber, ob sie auch in Europa gelten dürfe?

    Nicht unbedingt Besuch bekommen aber er kann dann kein Moslem mehr sein. Bestenfalls noch ein Fastenbrecher Zuckerfest Anhänger.

    Aber es ist egal. Wer einen Mohammedaner für so ein Amt wählt will uns damit was wichtiges vermitteln und genau das ist arm!

  258. @ #167 Leros (12. Jun 2014 20:04)

    PRO NRW und REP Politiker dürfen nicht von Sofa zu Sofa in den TV Shows hüpfen.

    Das muss doch dem letzten Depp auch auffallen.

  259. Freilich hat das, wenn es denn stimmt, einen äußerst bitteren Beigeschmack, aber dafür sitzt die AfD jetzt auf Grund ihrer Zugehörigkeit zur ECR zusammen mit den Wahren Finnen und der Dänischen Volkspartei in einer gemeinsamen Fraktion. Man darf auch nicht übersehen, bei aller Empörung, dass die Tories- vergleichbar mit der CDU/CSU- die Fraktion dominieren und deswegen ist diese Personalentscheidung kaum verwunderlich. Was wäre denn für die AfD die Alternative gewesen? Fraktionslos bleiben oder sich doch, wie jetzt geschehen, einer Fraktion anschließen, in der sogar die Wahren Finnen und die Dänische Volkspartei vertreten ist?

  260. #287 Silvester42 (12. Jun 2014 23:27)

    #280 PSI (12. Jun 2014 23:13)

    Der einzige noch unbekannte Faktor sind die echten Konservativen an der AfD Basis. Werden sie es jetzt schlucken, dann hat AfD fertig.
    —————–
    Ich bin einer von denen. Und da wir uns leider nicht von selber vermehren können sind wir auf gute Ratschläge von außen dringend angewiesen!

    Ich bin auch einer von denen und ich bin ziemlich verzweifelt. Ich vermute, wir sind viele. Ich vermute, wir stellen die Mehrheit, aber keiner wagt sich aus der Deckung um den Laden unzukrempeln.
    ———
    Das geht erst, wenn wir Tuchfühlung aufgenommen haben um unser Potenzial einschätzen zu können. Ich komme mir schon vor wie ein Verschwörer, aber wir müssen unbedingt eine überregionale Vernetzung hinbekommen! – Vielleicht über die nächstgelegenen PI-Gruppen?

  261. #290 PSI (12. Jun 2014 23:31)

    Ein Prof von seinem Kaliber lernt viel in vier Jahren. Sich zu distanzieren ist üblicherweise aber nicht “professoral”

    Ich kann beim besten Willen nicht merken, dass er etwas gelernt hat.
    Er ist immer noch gegen Mindestlohn, für Einwanderung in den Arbeitsmarkt usw.
    Eins zu eins aus dem „Hamburger Appell“.

    Wie gesagt, er ist ein Wirtschaftslobbyist wie er im Buche steht.
    Lucke hält aber damit in Öffentlichkeit zurück, um Protest-Wähler nicht abzuschrecken.

  262. „PRO NRW und REP Politiker dürfen nicht von Sofa zu Sofa in den TV Shows hüpfen.

    Das muss doch dem letzten Depp auch auffallen.“

    Eben, und dem letzten Depp fällt auch auf warum das so ist: PRO ist doch, genau wie die REPs- letztere sind schon seit Jahren so gut wie tot- viel zu unbedeutend und hat kaum Wähler und ist deshalb bedeutungslos. Warum sollte man solchen Parteien, die nicht wie die AfD über 2 Millionen Wähler hinter sich haben, so behandeln, wie deutlich stärkere Parteien? Das ist übrigens in anderen Ländern, wie erwähnt bereits, nicht anders.

  263. #301 le waldsterben (12. Jun 2014 23:42)

    “Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber jeder Terrorist ist ein Moslem!”

    Die Aussage ist schlichtweg falsch. Auch wenn Sie von Broder sein sollte. Ich habe Sie widerlegt.

    q.e.d.

  264. #287 Silvester42 (12. Jun 2014 23:27)

    Ich bin auch einer von denen und ich bin ziemlich verzweifelt. Ich vermute, wir sind viele. Ich vermute, wir stellen die Mehrheit, aber keiner wagt sich aus der Deckung um den Laden unzukrempeln.
    Wir sind das Partei-Volk, wir sind das ………

    REBELLION – JETZT!
    Was habt ihr zu befürchten – Lucke hat noch nichts zu verteilen.

    Macht Lucke zum Ehrenvorsitzenden – Hauptsache, er soll nichts entscheiden können.
    Er soll die Partei nur in Fragen Euro beraten.

  265. Hier mal ein Leserkommentar der Jungen Freiheit der diesen Mann etwas näher beleuchtet

    „JA, der Typ wäre wirklich ein würdiger Parlamentspräsident.
    Er war zunächst Mitglied der Liberalen, als er da vor einigen Jahren keinen aussichtsreichen Listenplatz erhilt wechselte er der besseren Karrierchance wegen zu den Tories.
    Jetzt etablieren ihn die „Konservativen“ also als Speerspitze gegen FN und Kollegen, welche dieser ausländische Moslem (das scheinen neben seiner Wendehalsmentalität seine einzigen Qualifikationen zu sein) gleich mal in die Nähe von Hitler gerrückt und gleich mal den Dritten Weltkrieg heraufbeschwört:
    „After the election of so many extremist elements who seek to take Europe back to a very dark period of our history““

    http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2014/eine-wichtige-strategische-entscheidung/

    klingt nicht gerade wie der eifrige Islamgegner den einige hier in ihm sehen wollen. Eine Partei die ich wählen würde, würde mit solchen Leuten nichts zu tun haben wollen.

  266. Zu einem “ Europa der Nationen und Vaterländer “ passt nun mal kein Moslem, dessen Interessen niemals die von autochthonen Europäern sein werden.

    Das Gequatsche vom Euro-Islam wird ja schon längst nicht mehr aufgetischt. Man kann mit Sicherheit davon ausgehen, dass auch in Europa radikale Islamisten den Zeitgeist zunehmend bestimmen werden.

    Politik, Gerichte und Medien kuschen ja jetzt schon!

    Luckes und Henkels AfD ist die Piratenpartei reloaded.

  267. #291 Cendrillon (12. Jun 2014 23:32)

    #252 Schüfeli (12. Jun 2014 22:10)

    Ich war letzte Zeit zwar AfD-kritisch, konnte aber nicht vorstellen, dass sich AfD so schnell und deutlich entlarvt.

    WENN JETZT KEINEN AUFSTAND DER BASIS ERFOLGT mit dem folgenden Rausschmiss der Verantwortlichen für Moslem-Debakel, DANN IST AFD ENDGÜLTIG ERLEDIGT.

    Na dann steh ich mal auf. Bier holen.

    Brauchst gar nicht aufstehen.

    Irgendwann werden die eingewanderten „Fachkräfte“ zu dir kommen und dich auf deinem Sofa messern.
    So weit wirst du schon bedient.

  268. Leute, denkt doch mal nach. Die AfD macht da gern mit. Die wissen ganz genau, dass der sowieso nicht gewählt wird. Aber so können sie sagen: „Wir sind doch nicht gegen Muslime! Wir haben einen als EU-Kommissionspräsidentenkandidaten mitgetragen!“ Vielleicht bricht das den Rechtsextremismus-Vorwurf endlich…

  269. #285 Kurt Steiner (12. Jun 2014 23:24)

    #281 Silvester42 (12. Jun 2014 23:16)

    Schwören Sie erst mal ihrer Islam-Paranoia ab, dann können wir vielleicht vernünftig weiterdiskutieren.

    „Islam-Paranoia“ 🙂 ist das ein neuer Bergriff aus deiner Antifa-Gruppe oder hast du dir das selbst ausgedacht?

  270. @ Kurt Steiner:

    Sie wagen es sich, mit Hochmut auf „Die Freiheit“ und Stürzenberger herabzublicken? Was haben Sie kleiner Schwxxxxxxxxxxx denn bisher politisch geleistet? Oh, Sie haben ja einen Mitgliedsantrag bei der AfD ausgefüllt. Wie aufregend. Wissen Sie eigentlich was es bedeutet, sich bei Wind und Wetter zweimal die Woche auf einen öffentlichen Platz zu stellen und sich von Ihren Freunden, dem wütenden Moslemmob anspucken zu lassen? Dieser Mann kämpft für unser aller Freiheit, auch für die Ihre.

    Eigentlich sollte man über Ihr Gekritzel nur lachen. Man kann nur hoffen, daß es bei der AfD nicht nur solche Trottel wie Sie es sind gibt.

  271. #300 Kurt Steiner (12. Jun 2014 23:41)

    #263 PSI (12. Jun 2014 22:26)

    #255 Kurt Steiner (12. Jun 2014 22:12)

    #245 bergwanderer (12. Jun 2014 21:49)

    “Selten so gelacht.
    Manche leiden schon an Verfolgungswahn und sehen hinter jedem Busch einen bombenden Moslem. Auch nicht jeder, der christlich getauft wurde will wieder Scheiterhaufen brennen sehen oder einen heiligen Krieg führen(…)”

    Genau so ist es!

    Manche Kommentatoren hier leiden schon regelrecht an einer Islam-Paranoia.
    ————–
    Das haben die Armenier auch gedacht, bis die netten Nachbarn von nebenan herübergekommen sind, aber nicht zum Teetrinken wie üblich, sondern um ihnen die Hälse durchzuschneiden!
    ______________________________________________

    Werter PSI,

    mit Verlaub, aber es fehlt Ihnen offensichtlich an der erforderlichen Geschichtkenntnis. Der Genozid an den Armeniern erfolgte aufgrund nationalistischer Motive der sog. “Jungtürken” und nicht aus religiösen Günden. Übrigens haben auch die Kurden aus “wirtschaftlichen” Gründen ebenfalls bei dem Genozid mitgewirkt. Lesen Sie es einfach mal in aller Ruhe nach und dann können wir auf einer sachlichen Ebene gerne weiter diskutieren.
    —————
    Über die „Motive“ habe ich nichts geschrieben! – Welches Motiv haben eigentlich Sie den Islam so vehement zu verharmlosen?

  272. #321 SebastianSR

    Und dann? Wenn die AfD nicht mehr mehr un für unter dem Verdacht steht, rechts zu sein, was macht sie dann für eine Politik? Sicher keine rechte, sonst würde sie ja wieder in die rechte Ecke gestellt, aus der sie doch gerade erst mühsam entflohen ist. Und Schwupps haben wir wieder eine linke Partei mehr.

    Nee danke ohne mich. Ich will eine rechte Partei, und darum wähle ich bei der nächsten Wahl ausschließlich Parteien, die sich offen als rechts bekennen. Und wenn bis dahin keine andere Partei als die NPD die Eier hat, sich offen als rechts erkennen zu geben, kriegt eben die meine Stimme. Basta.7

    Und jetzt kommt mir nicht wieder mit: „Das machen die aus taktischen Gründen“. Die deutschen rechten taktieren sich noch zu tote.

  273. #322 fjelltroll2.0 (13. Jun 2014 00:10)

    #285 Kurt Steiner (12. Jun 2014 23:24)

    #281 Silvester42 (12. Jun 2014 23:16)

    Schwören Sie erst mal ihrer Islam-Paranoia ab, dann können wir vielleicht vernünftig weiterdiskutieren.

    “Islam-Paranoia” 🙂 ist das ein neuer Bergriff aus deiner Antifa-Gruppe oder hast du dir das selbst ausgedacht?
    ————-
    Früher haben sie es Islamophobie genannt, aber Paranoia klingt irgendwie gefährlicher!

  274. #325 Koltschak

    Lesen Sie meinen Beitrag 318
    Dann wissen Sie, dass dieser Herr, Muslim hin oder her, keineswegs unsere Interessen vertritt.

  275. #325 Koltschak (13. Jun 2014 00:15)

    Na und! Der stellvertretende Parteivorsitzende der Schill-Partei war ein Türke!
    ————-
    Aha, daher das schnelle Ende 😉

  276. #322 fjelltroll2.0 (13. Jun 2014 00:10)

    #285 Kurt Steiner (12. Jun 2014 23:24)

    #281 Silvester42 (12. Jun 2014 23:16)

    Schwören Sie erst mal ihrer Islam-Paranoia ab, dann können wir vielleicht vernünftig weiterdiskutieren.

    “Islam-Paranoia” ist das ein neuer Bergriff aus deiner Antifa-Gruppe oder hast du dir das selbst ausgedacht?

    Wer keine Angst vom Islam hat, hat den Koran nicht gelesen.

  277. #324 PSI (13. Jun 2014 00:11)

    Mir ist bis dato keiner der 1,5 Milliarden Muslime zu nahe getreten, schon gar nicht aus religiösen GRünden. Ganz im Gegenteil, ich habe von Muslimen – gerade in arabischen Ländern – eine große Gastfreundschaft erfahren.

    Ich habe daher gegen den Islam nicht mehr und nicht weniger einzuwenden, als gegen alle Religionen – sie sind Opium für die Völker dieser Welt. Ohne Religionen gäbe es viel weniger Zwietracht zwischen den Menschen und Völkern. Zum Glück sind den meisten Menschen ihre Religionen immer unwichtiger. Allein in Deutschland gibt es mittlerweile 40 % Konfessionslose – mit stark wachsender Tendenz. Das ist eine erfreuliche Entwicklung.

  278. #330 Schüfeli (13. Jun 2014 00:18)
    Wer keine Angst vom Islam hat, hat den Koran nicht gelesen.

    Angst ist der falsche Ausdruck.
    Das waere dann Islamophobie = die Angst vor dem Islam.
    Angst? Nein!!! Abscheu trifft es besser.

  279. #331 BRDDR

    Ja, wer anderer Ansicht ist wie du, kann ja nur ein U-Boot sein, oder?

  280. Ist Herr Sajjad Karim mit seiner Kandidatur noch ein Muslim?

    Hierzu gibt uns der Zentralrat der Muslime/Islamisches Zentrum München (http://www.islamisches-zentrum-muenchen.de/html/islam_-_fragen_und_antworten.html#03) Auskunft: […] Im weitesten Sinne ist ein Muslim jemand, der sich freiwillig und bewußt dem Willen Gottes hingibt. Deswegen waren alle Propheten, die dem Propheten Muhammad vorausgingen, ebenfalls Muslime. Der Koran erwähnt in besonderer Weise Abraham, der lange vor Moses und Jesus lebte und der “nicht Jude und nicht Christ“, sondern “Muslim“ war (Koran 3:67)*, weil er sich dem Willen Gottes hingegeben hatte.

    Andererseits gibt es Menschen , die sich zwar Muslime nennen, sich aber nicht dem Willen Gottes unterordnen, während andere wiederum ihr Bestes geben, um eine islamische Lebensweise zu führen. Man kann sich kein Urteil über den Islam bilden, wenn man nur die Menschen betrachtet, die zwar einen muslimischen Namen tragen, sich aber in ihren Handlungen und in ihrer Lebensweise nicht wie Muslime verhalten. Inwieweit jemand Muslim ist, hängt von der Bereitschaft ab, mit der er sich in Glaube und Tat dem Willen Gottes hingibt.

    Wenn Sajjad Karim sich tatsächlich den Ungläubigen als Kandidat angeschlossen hat wurde er dadurch zu einem Ungläubigen bzw. zu einem Nichtmuslim. Hierzu hat Allah sein Wille klar in Sure 5 Vers 51 (http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html) geäußert: Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen). Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht.

  281. #331 BRDDR (13. Jun 2014 00:18)

    Mann, sind hier ein Haufen U-Boote unterwegs…
    ———–
    Also, ich ziehe jetzt mein Sehrohr ein und lege mich auf Grund!

  282. Wer von den Schreibenden hier kannte gestern schon:

    – Sajjad Karim

    oder

    – Syed Kamall

    ???

    Niemand behaupte ich mal ganz platt!

    Wette einen Kasten Kölsch!

    Sowohl die auch falsch Verteidigenden wie auch falsch Angreifenden!

    Lassen wir mal die Summe der Erkenntis bzgl. dieser beiden Personen auf diesem Blog zusammen fassen nach über 300 Kommentaren und diese Summe tendiert gegen Null!

    Kein Lob für niemanden!

    Liegt aber auch einfach wohl daran, das aus dem Hut heraus Niemandssacher gezogen werden können und schon spaltet man sich! Für niemanden und nix…

    Wir sind echt blöd!

  283. #323 BRDDR (13. Jun 2014 00:11)

    Ein Trottel sind ja wohl nur Sie!

    „Sie wagen es sich, mit Hochmut auf “Die Freiheit” und Stürzenberger herabzublicken? Was haben Sie kleiner Schwxxxxxxxxxxx denn bisher politisch geleistet? Oh, Sie haben ja einen Mitgliedsantrag bei der AfD ausgefüllt. Wie aufregend. Wissen Sie eigentlich was es bedeutet, sich bei Wind und Wetter zweimal die Woche auf einen öffentlichen Platz zu stellen und sich von Ihren Freunden, dem wütenden Moslemmob anspucken zu lassen? Dieser Mann kämpft für unser aller Freiheit, auch für die Ihre.“

    Sie haben offensichtlich meinen Kommentar nicht verstanden.

    Im Übrigen kämpft Stürzenberger nicht für „meine“ Freiheit. Vor kurzem hat er hier einem Bündnis aus Nationalbolschewisten, russischen Nationalisten, Monarchisten und esoterischen Spinnern das Wort geredet – mit Freiheit hat von denen keiner was zu tun.

    Aber wählen Sie diese Sektierpartei Stürzenbergers ruhig weiter. Ich wähle da lieber die AfD!

  284. #338 fjelltroll2.0 (13. Jun 2014 00:26)

    „Ich halte dich fuer einen Spinner“

    Ich Dich auch. Gäähn.

  285. #334 freiheitlich1 (13. Jun 2014 00:25)

    Ja, wer anderer Ansicht ist wie du, kann ja nur ein U-Boot sein, oder?

    Wer anderer Ansicht ist als ich, sollte seine Beiträge besser in einem Blog der Antifa posten. 😉

  286. #332 Kurt Steiner (13. Jun 2014 00:23)

    #324 PSI (13. Jun 2014 00:11)

    Mir ist bis dato keiner der 1,5 Milliarden Muslime zu nahe getreten …
    —————–
    Sie waren nicht nahe genug dran. Die kommen vom Irak, über Syrien und dann über die Türkei direkt zu uns gemäß der Ankündigung von Pierre Vogel (deutscher Abiturient): „Der Islam kommt auch in Dein Haus – ob Du willst oder nicht!“

    Gute Nacht, schlafen Sie gut!

  287. Nr 332
    Typisches Antifa rotgruen geschmiere.
    Vermutlich sehen das die taeglichen Terroropfer anders.
    Selten habe ich so einen schwachsinn gelesen.

  288. Mensch Leute,
    auf der Website der ECR ist die AfD aktuell noch nicht einmal als Mitglied neben den andren Parteien aufgeführt! So neu sind die da dabei.
    Und hier wird allen Ernstes so getan, als wäre die AfD für die bereits gelaufene Auswahl von Kandidaten, für was auch auch immer, verantwortlich gewesen.
    Eine Mitgliedschaft in einer Fraktion ist LEIDER absolut notwendig, um überhaupt an den entscheidenden Gremien und Prozessen teilnehmen zu dürfen.
    Und: Eine Fraktionsgemeinschaft ist KEINE Koalition, auch wenn man das vielleicht spontan gleichsetzt.
    Also, mein bescheidender Vorschlag: nochmal eine Nacht drüber schlafen bevor man die Flinte endgültig ins Korn wirft.
    Beste Grüße an alle hier!

  289. #319 Wilhelmine (13. Jun 2014 00:05)

    Luckes und Henkels AfD ist die Piratenpartei reloaded.

    Allmählich überschreiten Sie die Schmerzgrenze zur Lächerlichkeit.

    Das ist genauso borniert wie die Ignoranz des Kollegen Steiner dem Islam und der rapide fortschreitenden Islamisierung gegenüber.

    Doch die ist genauso Fakt wie der Umstand, dass die AfD eine konservative, rechtsliberale Partei ist.

    Und nochmal zum Mitschreiben: wie albern ist es, eine heute in eine Fraktion aufgenommene Partei für Personalentscheidungen dieser Fraktion verantwortlich zu machen, die dort vor Tagen getroffen wurden.

    Für die AfD ist es von existenzieller Bedeutung, dieser Fraktion anzugehören – was meint Ihr denn, weshalb Merkel das unbedingt verhindern wollte?!

    Dass die AfD dann nicht im letzten Moment mit der Begründung „Euren Moslem lehnen wir ab“ abspringt, ist ja wohl mehr als verständlich, zumal sie von dem Mann vermutlich noch kaum etwas gehört hatte.

    Die AfD ist keine dezidiert islamkritische Partei – also was erwartet Ihr?! Dennoch wird ihre Politik – konsequent umgesetzt – dazu führen, dass Sand ins Getriebe der Islamisierung Deutschlands und Europas gelangt.

    Zudem ist die Partei 14 Monate alt, viele Positionen sind noch in der Diskussion. Jeder, der der AfD als Chance für unser gebeuteltes Land etwas abgewinnen kann, ist eingeladen, seine Meinung einzubringen.

  290. #332 Kurt Steiner (13. Jun 2014 00:23)

    😆 😆 😆

    Sie sind der typische heimatlose Linke mit verteilender Besitzstands-Phobie und phobischer Religionsansicht die aber nichts mit dem Islam zu tun hat!

    Jetzt ist mir bzgl Ihnen alles klar! Sie machen sich die Welt wie es Ihnen gefällt!

    Der typische AfD-Club-All-Inkusiv-Wähler! 😉

    Am Strand liegen aber nichts mit der Welt zu tun haben…

  291. #344 Tiefseetaucher (13. Jun 2014 00:46)

    Jeder, der der AfD als Chance für unser gebeuteltes Land etwas abgewinnen kann, ist eingeladen, seine Meinung einzubringen.
    —————
    Allmählich beschleicht mich das Gefühl, dass all diese Meckerer entweder zu faul oder zu feige sind etwas für dieses Land zu tun und deshalb allerhand Ausreden konstruieren!

  292. Ihr traurigen Tastatur-Helden seit doch alle gleich. Von euch hört man immer nur das Selbe,: Spende ist raus ! Hab unterzeichnet ! Hab meine Mitgliedschaft direkt gekündigt! Hab ich schon immer gewusst! USW. Nur den verfetteten Arsch bekommt ihr nicht von der Glotze weg.
    Wir von der AfD sind im Moment leider die Einzigen, die in diesem kranken System was ändern könnten und dazu braucht es Deutsche, die mit anpacken und keine Maulhelden.

  293. #325 Koltschak (13. Jun 2014 00:15)

    Na und! Der stellvertretende Parteivorsitzende der Schill-Partei war ein Türke!

    Und???

    Gibt es die Schill-Partei noch?

    Was sollte der Einwurf nun bewirken?

    Für oder gegen?

    Was auch immer!

  294. #348 pink.panther (13. Jun 2014 00:55)

    Ihr traurigen Tastatur-Helden seit doch alle gleich. Von euch hört man immer nur das Selbe,: Spende ist raus ! Hab unterzeichnet ! Hab meine Mitgliedschaft direkt gekündigt! Hab ich schon immer gewusst! USW. Nur den verfetteten Arsch bekommt ihr nicht von der Glotze weg.

    Willkommen im Club! :mrgreen:

    Wir von der AfD sind im Moment leider die Einzigen, die in diesem kranken System was ändern könnten und dazu braucht es Deutsche, die mit anpacken und keine Maulhelden.

    😆

    Fest dran glauben!

  295. #345 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 00:47)

    Im Gegensatz zu Ihnen bin ich aktives AfD-Mitglied der ersten Stunde. Außerdem stehe ich voll im Berufsleben und bin keine Frühpensionär wie Sie – jedenfalls erwecken Sie diesen Anschein.

    Wenn Ihnen die AfD nicht gefällt, dann wählen Sie doch weiterhin die 0,x %-Partei des notorischen Wahlverlierers Sürzenberger. Keiner zwingt Sie, bei der AfD mitzumachen. Ich bin auch nicht unglücklich über die (Rest-)Existenz von DF. Solange diese Partei existiert, bleiben deren verquaste Rest-Mitglieder der AfD fern. Die Vernünftigen haben DF schon vor langer Zeit den Rücken gekehrt. Nicht wenige sind davon nun bei der AfD. Nur die Sektierer sind noch bei der DF geblieben. Gut so!

    Offensichtlich haben Sie bisher nur Pauschalreisen gebucht, während ich mit den Menschen vor Ort verkehre und direkten Kontakt habe. Und die Muslime waren sehr freundlich zu uns, allerdings haben wir sie auch respektiert – als Araber und als Muslime. Umgekehrt sie uns auch. Das nenne ich einen respektvollen Umgang.

  296. Wenn man das ganze mal nüchtern betrachtet, so wird Islam-Politik auf der Ebene der einzelnen Staaten gemacht. Dort entscheidet sich der Umgang mit den Muslimen, nicht auf der Ebene der EU. Zudem ist die Freizügigkeit innerhalb der EU und betrifft nicht andere Staaten mit vielen Muslimen. Einzig beim Beitritt von muslimischen Staaten spielt es eine Rolle. Aber da wäre auch die ECR-Fraktion dagegen.

  297. Tja, die AfD ist gottseidank nicht borniert genug, um sich diese Chance entgehen zu lassen. Wen juckt denn dieser Moslem. Doch wohl nur Besserislamkritiker, die es sich in ihrem Nullkommahäuschen gemütlich gemacht haben und so die Islamisierung Europas weiter vorantreiben. 😉

  298. #336 PSI (13. Jun 2014 00:25)
    #331 BRDDR (13. Jun 2014 00:18)

    Mann, sind hier ein Haufen U-Boote unterwegs…
    ———–
    Also, ich ziehe jetzt mein Sehrohr ein und lege mich auf Grund!

    Sind Sie etwa auch eines von diesen U-Booten? Nee, Sie doch ganz bestimmt nicht… 🙂
    Na dann, gut schnorcheln. Aber das Auftauchen nicht vergessen.

  299. #258 Schüfeli (12. Jun 2014 22:19)

    Verglichen damit erscheint sogar CDU als kleineres Übel.

    Die Gründung der AfD sieht immer mehr wie geplante Provokation aus.

    Entschuldigung, man kann über vieles frei und offen diskutieren und in manchem liegen wir nicht weit auseinander, aber das ist haarsträubend.

    Die CDU hat uns seit Kohl und mit gesteigertem Tempo unter Merkel den ganzen Dreck maßgeblich eingebrockt, der unser Land kaputt macht.

    Wer bitte flutet denn seit Jahren Deutschland mit den Unterschichten aus „Islamien“? Und jetzt kommen Sie mir bitte nicht mit Claudia Roth und den Grünen. Die sind zwar Abschaum, aber hätten ohne das Merkel-Kartell, das die NWO dienstbeflissen umsetzt, keine Chance, ihre ideologischen Blähungen in konkrete Politik umzusetzen.

    Es gehört schon viel Ignoranz dazu, solche Vergleiche zu ziehen und den Charakter der AfD derart zu verkennen. Damit meine ich Sie im Übrigen nicht persönlich, wohl aber die mich zunehmend ankotzende Front der AfD-Basher in diesem Forum, die jedes klare Maß verlieren und mit albernen Agenten-Theorien „glänzen“.

  300. #348 pink.panther (13. Jun 2014 00:55)

    „Ihr traurigen Tastatur-Helden seit doch alle gleich. Von euch hört man immer nur das Selbe,: Spende ist raus ! Hab unterzeichnet ! Hab meine Mitgliedschaft direkt gekündigt! Hab ich schon immer gewusst! USW. Nur den verfetteten Arsch bekommt ihr nicht von der Glotze weg.
    Wir von der AfD sind im Moment leider die Einzigen, die in diesem kranken System was ändern könnten und dazu braucht es Deutsche, die mit anpacken und keine Maulhelden.“

    Schließe mich dem voll an. Viele sind nur Tastatur-Helden. Nur meckern, aber den Allerwertesten nicht hochbekommen. Mit solchen Leuten ist im wahrsten Sinne des Wortes keine Staat zu machen. Allerdings gibt es auch einige ganz vernünftige Leute hier, wie jetzt auch Ihr Kommentar wieder zeigt.

  301. #352 Kurt Steiner (13. Jun 2014 00:59)

    Denken Sie von mir was Sie wollen! Ich find Ihre Vermutungen über mich aber sehr lustig! 🙂

    Und lass es mal dabei auch stehen! Hätte schlimmer kommen können. 🙁

    Sie sind da feste eingefahren, das respektiere ich, kann eh nur meine Meinung sagen und muss da durch, wie Sie durch Ihre Meinung müssen… 😉

  302. #332 Kurt Steiner (13. Jun 2014 00:23)

    #324 PSI (13. Jun 2014 00:11)

    Mir ist bis dato keiner der 1,5 Milliarden Muslime zu nahe getreten, schon gar nicht aus religiösen GRünden.

    Sie benutzen keine öffentlichen Verkehrsmittel und wohnen in einer noch nicht multikulturell bereicherten Gegend nicht wahr?

    Ganz im Gegenteil, ich habe von Muslimen – gerade in arabischen Ländern – eine große Gastfreundschaft erfahren.

    Wäre es für Sie nicht schöner, in einem arabischen Land voller gastfreundlicher Menschen zu leben als in Deutschland, wo Nazis überall rumlaufen (MSM zufolge, sogar in AfD)?

    Es ist höchst verwunderlich, aber Gutmenschen, die Islam so mögen (und Deutschland hassen), wollen trotzdem nicht in islamische Länder auswandern.
    Warum denn wohl?

    Geht doch alle hin und genießt das süße orientalische Leben!
    Und keine Sorge, wir werden euch nicht vermissen.

  303. #304 Templer2014 (12. Jun 2014 23:43)

    Hey UBOOT, Lesen bildet !

    Siehe #27. Beherzigen Sie mal besser Ihren eigenen Ratschlag.

    Und klar, U-Boot, was auch sonst. Man vertritt schließlich eine andere Meinung, also muss man automatisch ein U-Boot sein… genau wie jeder Moslem von nichts anderem träumt wie alles und jeden in die Luft zu bomben? Es ist schon unglaublich, wieviele Dummschwätzer hier gelegentlich unterwegs sind.

    Aber ein Gutes hat die Sache – wählt nur weiter eure 0,x% Splitterparteien und huldigt eurem zweifelhaften „Helden“, dann bleibt ihr wenigstens weit weg von der AfD. Kurt Steiner hat absolut recht. Rationale Debatten sind von den meisten dieser Hardcore-Kritiker schlicht nicht gewünscht und wohl auch überhaupt nicht möglich.

    Und was Herrn Stürzenberger betrifft, er versucht mit seinem penetranten AfD Bashing doch nur, von seinen eigenen Debakeln abzulenken. Und davon gibt es zwischenzeitlich nun wahrlich genug.

  304. #346 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 00:47)

    #332 Kurt Steiner (13. Jun 2014 00:23)

    Der typische AfD-Club-All-Inkusiv-Wähler! 😉

    Am Strand liegen aber nichts mit der Welt zu tun haben…

    Ich weiß nicht, ob Kurt Steiner wirklich der typische AfD-Vertreter oder Wähler ist. Ich habe im Umfeld dieser von mir hoch geschätzten Partei (ich bin bis heute noch nicht Mitglied, weil ich mir nach üblen Erfahrungen in der CDU geschworen hatte, nie mehr einer Partei beizutreten) schon viele sehr sympathische, bescheidene und kluge Menschen kennengelernt, die sehr wohl mit offenen Augen durchs Land gehen und registrieren, was in Sachen Islamisierung passiert.

    Die arrogante, selbstgefällige Art, in der sich Herr Steiner hier exponiert, ist nach meiner Erfahrung alles andere als AfD-typisch. Die kenne ich eigentlich eher von eingefleischten CDU-lern.

    Und ja, werter Kollege Steiner: Auch ich bin in gewisser Weise „Mann der ersten Stunde“, habe die WA 2013 und die „Zivile Koalition“ seit ihren Anfängen unterstützt, und kenne Moslems sogar noch persönlicher als Sie, da ich mit einer Mohammedanerin achteinhalb Jahre verheiratet war und deren Land und andere islamische Länder rund ein Dutzend Mal bereist habe.

    Und ich sage Ihnen: gerade weil ich so viele Moslems sehr gut kenne, plädiere ich dafür, größtmöglichen Abstand von ihnen zu halten und ihnen in westlichen Ländern weder den kleinen Finger noch – und erst recht nicht – die ganze Hand zu reichen.

    Der Islam ist eine Art Zeitzünder in den Hirnen dieser Menschen, selbst bei denen, die eigentlich ganz anständig sind. Irgendwann bricht es dann bei vielen durch und sie werden unerträglich und fanatisch.

  305. #357 Kurt Steiner (13. Jun 2014 01:04)

    Schließe mich dem voll an. Viele sind nur Tastatur-Helden. Nur meckern, aber den Allerwertesten nicht hochbekommen. Mit solchen Leuten ist im wahrsten Sinne des Wortes keine Staat zu machen.

    Tja und Sie???

    Sie sind kein Tastaturheld?

    bla.bla.bla…

  306. #359 Schüfeli (13. Jun 2014 01:10)

    Wandern Sie doch aus!

    Ich bin deutscher Patriot und fühle mich in Deutschland ganz wohl. Es ist das Land meiner Vorfahren und Ahnen. Aber das heißt noch lange nicht, dass ich andere Völker und Religionen nicht akzeptieren würde. Das Gegenteil ist der Fall! Deswegen gibt es auch keine Probleme. Gegenseitiger Respekt ist noch immer der beste Schutz vor dumpfen Fundamentalismus.

    Übrigens: ich benutze fast nur öffentliche Verkehrsmittel und das in einer der größten Städte Deutschlands.

  307. #362 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 01:16)

    Nein, ich bin kein Tastatur-Held. Ich habe nun bereits drei Wahlkämpfe für die AfD mitbestritten, mich aktiv in die Programmarbeit eingebracht und auch viel administrative Angelegenheiten in unserer Parteigliederung übernommen – und das neben meiner Berufstätigkeit. Aber der Erfolg war es wert.

  308. #361 Tiefseetaucher (13. Jun 2014 01:16)

    …da ich mit einer Mohammedanerin achteinhalb Jahre verheiratet war…

    Ist das möglich, ohne selbst zum Islam zu konvertieren? Helfen Sie mir mal auf die Sprünge.

  309. #364 Kurt Steiner (13. Jun 2014 01:21)

    Aber der Erfolg war es wert.

    Welcher Erfolg?

    Und Sie haben nichts getan! Zumindest nichts was Sie gefährden könnte…

    Oder ist Ihr Name hier ein ehrlicher Name???

    Nein! Ist er nicht!

    Warum?

    Wenn Sie so toll sind?

    Wenn ein Lügner mir sagt ich sag die Wahrheit und wenn ein Wahrheitler mir sagt ich sag die Lüge, wem soll ich da glauben? Dem Lügner die Lüge oder dem Wahrheitler die Wahrheit? Dem Lügner die Wahrheit oder dem Wahrheitler die Lüge?

  310. #363 Kurt Steiner (13. Jun 2014 01:17)

    …der beste Schutz vor dumpfen Fundamentalismus

    Lernen SIE erstmal richtig Deutsch, bevor Sie die Rechtschreibung anderer Leute kritisieren.

    Richtig muss es heißen: …der beste Schutz vor dumpfem Fundamentalismus.

  311. RDX (12. Jun 2014 18:20)
    „..mit der Christen Union aus den Niederlanden (Ultra-orthodoxe Calvinisten; wollten Sharia-Verbot einführen)..“

    Sie verwechseln die CU mit der SGP. Die CU ist eine Abspaltung von der CDA (Christdemocraten); sozialwirtschaftlich eher sozialistisch und sozialkulturell u.a. Befürworter von Immigration. Und betrachten der Islam als Teil der NL-Kultur.
    Und übrigens bekomme ich als Niederländer auch immer mehr den Eindruck dass die AfD gepland ist als Fangnetz für Protestwähler für eure etablierte Parteien.

  312. #367 BRDDR (13. Jun 2014 01:29)

    Ein erkennbarer Tippfehler ist noch lange kein grammatikalischer Fehler, Sie Nachäffer!

  313. #356 Tiefseetaucher (13. Jun 2014 01:01)

    #258 Schüfeli (12. Jun 2014 22:19)

    Verglichen damit erscheint sogar CDU als kleineres Übel.

    Die Gründung der AfD sieht immer mehr wie geplante Provokation aus.

    Entschuldigung, man kann über vieles frei und offen diskutieren und in manchem liegen wir nicht weit auseinander, aber das ist haarsträubend.

    Die CDU hat uns seit Kohl und mit gesteigertem Tempo unter Merkel den ganzen Dreck maßgeblich eingebrockt, der unser Land kaputt macht.

    Wer bitte flutet denn seit Jahren Deutschland mit den Unterschichten aus “Islamien”?

    Ich habe immer geschrieben, dass Masseneinwanderung von der Wirtschaftslobby mit Hilfe ihrer Parteien (CDU / FDP) organisiert wird. Das ist unbestritten.
    Linksgrüne sind dabei nur nützliche (die Führung – gekaufte) Idioten.

    Was wir sehen, ist die Umgruppierung innerhalb der politischen Klasse / Systemparteien.
    Offensichtlich kapieren die „Eliten“ langsam, dass es so weiter nicht geht, und tauschen die blödesten Lobbyisten (FDP / Teile der CDU / CSU) durch die klügeren (AfD).

    Es ist schon längst überfällig und an sich nicht schlecht.
    Für enttäuschte CDU- / CSU-Wähler kann AfD als Heilsbringer erscheinen.
    Aber die PI-Leser sollen schon ein Schritt weiter sein.
    Denn Lobbyist bleibt Lobbyist und dient nicht dem Volk.

    Diese Erfrischung des Systems wird Probleme nicht lösen (dafür ist AfD viel zu zahm), vielleicht nur kleine Korrekturen bewirken.
    Es sieht jedoch zunehmend so aus, dass AfD in manchen Aspekten (z.B. Behandlung der Asylanten) sogar noch schlimmer als CDU ist.
    Der heutiger Tag hat es bestätigt.

    Damit meine ich Sie im Übrigen nicht persönlich, wohl aber die mich zunehmend ankotzende Front der AfD-Basher in diesem Forum, die jedes klare Maß verlieren und mit albernen Agenten-Theorien “glänzen”.

    Die schlimmste Propaganda gegen AfD kommt von AfD selbst.
    Wenn MSM AfD beschimpfen, dann ist es die beste Werbung.

    Wenn aber Lucke / Henkel / Gauland erzählen, dass wir Einwanderung brauchen und Asylanten besser behandelt werden sollen, dann ist es aus mit Sympathien für AfD.

    Und für das, was AfD-Führung heute veranstaltet hat, ist die einzig angemessene Reaktion – REBELLION DER BASIS.

    PS „Agenten-Theorien“ sind gar nicht albern. Gründung der zweckmäßigen Parteien ist ein erprobtes Mittel der politischen Herrschaft.

  314. #366 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 01:27)

    Der Erfolg war es in der Tat wert, aber das ist ein Gefühl, das Ihnen als Mitglied der FREIHEIT naturgemäß fehlt. Daher auch Ihre Verbitterung.

    Schreiben Sie hier unter Ihrem richtigen Namen?

    Ich kann jedenfalls nichts Ehrenrühriges daran erkennen, unter einem Nickname im Nezu zu schreiben. Aber wenn ich Wahlkampf für die AfD mache, trage ich – das kann ich Ihnen versichern – keine Maske!

  315. Ergänzung: Die SGP (nicht die CU) ist in der Tat eine orthodoxe Calvinistische Splitterpartei und Teil der Fraktion wozu auch die Ukip von Nigel Farage gehört.

  316. @#361 Tiefseetaucher (13. Jun 2014 01:16)

    Der Islam ist eine Art Zeitzünder in den Hirnen dieser Menschen, selbst bei denen, die eigentlich ganz anständig sind. Irgendwann bricht es dann bei vielen durch und sie werden unerträglich und fanatisch.

    Meine Rede! Der „Islam inside“ Chip ist drin – es ist nur die Frage, WANN er aktiviert wird. Bei manchen Vertretern dieser menschenverachtenden Ideologie (Achtung, Imam Steiner: es ist eine IDEOLOGIE, keine Religion) ist die Aktivierungsschwelle sehr niedrig, bei anderen wiederum sehr hoch, d.h. die warten ab, bis sie in der Position sind, sich als das zu outen was sie sind. Bis dahin geniessen sie die Annehmlichkeiten der westlichen Zivilisation und lassen Allah nach aussen hin einen guten Mann sein, passen sich an (also praktisch Taqiyya vom Feinsten) und wollen dem Dumm-Michel das Bild vom integrationsfaehigen Mohammedaner vermitteln und dass der Islam natuerlich Friede ist, etc. blah blah blah.

  317. #370 Schüfeli (13. Jun 2014 01:34)

    Sie hatten doch noch nie irgendwelche Sympathien für die AfD. Also erzählen Sie hier keinen solchen Mist!

  318. Sorry für die Artikelverwechslung…und sorry, dass ich letztes Jahr AfD gewählt habe.

    Wenn man sich so die EU-Kritikerparteien in Europa anschaut, kann man nur folgern, dass die AfD wohl die niedlichste von allen ist. Und das im grössten Land Europas.

    Armes Deutschland!

    Da bleib ich wohl vorerst noch ein Weilchen länger in England – als Mitglied von UKIP!

  319. #348 pink.panther (13. Jun 2014 00:55)

    Ihr traurigen Tastatur-Helden seit doch alle gleich. Von euch hört man immer nur das Selbe,: Spende ist raus ! Hab unterzeichnet ! Hab meine Mitgliedschaft direkt gekündigt! Hab ich schon immer gewusst! USW. Nur den verfetteten Arsch bekommt ihr nicht von der Glotze weg.
    Wir von der AfD sind im Moment leider die Einzigen, die in diesem kranken System was ändern könnten und dazu braucht es Deutsche, die mit anpacken und keine Maulhelden.

    Was habt ihr geändert?
    Bisher ist das einzige nachvollziehbare Ergebnis eben der Beitritt in die Fraktion vom Islam-Freund Cameron und die Wahl der von Cameron vorgeschlagenen Moslems.

    Ich würde sagen, lieber bleibt man auf dem Sofa sitzen als so etwas „anzupacken“ – der Schaden ist geringer.

    PS Wie gesagt, ich habe mal mit Gedanken gespielt, AfD beizutreten / zu unterstützen.
    Der Verein war aber mir von Anfang an verdächtig.

    Vor allem wegen Lucke, der den „Hamburger Appell“ (ideologische Begründung der Agenda 2010) unterschrieben und sich nie davon distanziert hat.

  320. #370 Schüfeli (13. Jun 2014 01:34)

    Und für das, was AfD-Führung heute veranstaltet hat, ist die einzig angemessene Reaktion – REBELLION DER BASIS.

    Dazu sind die viel zu selbstverliebt. Sie fühlen sich doch alle wie kleine Rebellen, die es den Etablierten so richtig gezeigt haben und klopfen sich gegenseitig auf die Schultern.

    Sie werden weiterhin dem Rattenfänger von Hameln hinterherlaufen, wie es einst die Kinder taten.

  321. #372 Kurt Steiner (13. Jun 2014 01:37)

    #366 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 01:27)

    Der Erfolg war es in der Tat wert, aber das ist ein Gefühl, das Ihnen als Mitglied der FREIHEIT naturgemäß fehlt. Daher auch Ihre Verbitterung.

    Ich bin doch garnicht verbittert! Ganz im Gegenteil!!!

    Weiter so AfD! Aus vollem und ganzen Herzen!

    Find ich super!

    Keine Ironie, kein Verbitterung.

    Genau die AfD macht alles gut!

    Mein ich ernst!

    Die AfD ist für Deutschland die letzte Anti-Radikal-Alternative!

    Wenn ihr es vergeigt seid ihr es Schuld!

  322. #375 Kurt Steiner (13. Jun 2014 01:40)

    #370 Schüfeli (13. Jun 2014 01:34)

    Sie hatten doch noch nie irgendwelche Sympathien für die AfD. Also erzählen Sie hier keinen solchen Mist!

    Doch doch. Am Anfang schon.
    Als ich noch zu wenig über AfD wusste.
    Man kann in PI-Threads vor BT-Wahlen nachlesen, wie ich für AfD agitiert habe.

    Siehe auch #286 Schüfeli (12. Jun 2014 23:25) in diesem Thread.

    Als ich mehr von AfD erfahren habe, waren meine Sympathien natürlich verflogen.

  323. Ach, werden die moslems hier plözlich salonfähig?
    Wie politisch korrekt auf einmal.

    Wenn die Afd zu einer Fraktion gehört wo man moslems an wichtige Stellen wählt, denn ist die AfD damit wohl einverstanden.

    Ihr müsst auch bedenken, dass in so einer Fraktion mit einer Stimme abgestimmt wird. De AfD wird sich da nicht an entziehen können. Was das für Auswirkungen hat wird sich denn zeigen.

    Aber es tut mit Leid, dann leide ich auch mal unter moslem paranoïa. Ich traue keinem von denen die sich noch immer moslem nennen und nicht austreten sowie wir aus der Kirche austreten. Und ich bin davon überzeugt, mit Recht. Auch das wird sich heraus stellen.
    Gute nacht.

  324. #372 Kurt Steiner (13. Jun 2014 01:37)

    Schreiben Sie hier unter Ihrem richtigen Namen?

    Eine wirklich blöde Frage!!!

    Wer heisst denn schon irgendwo auf der Welt „WahrerSozialDemokrat“??? 🙄

    Aber „Kurt Steiner“ könnte ja sein! Oder? Zumindest reissen Sie mindestens einen mit Ihrem falschen Namen ins verderben…

    Sie Held!

  325. Für die AfD-ler zum Lob:

    Sajjad Karim für das Amt des Präsidenten des Europäischen Parlamentes!

    Super Typ. Lucke ist einverstanden! AfD ist einverstanden! Also wo ist das Problem?

    Alle AfD-ler wollen ihn, dann will ich ihn auch!

    AfD-ler wissen mehr wie wir!

  326. Syed Kamal ist Fraktionsvorsitzender von Lucke!

    Super Typ. Lucke ist einverstanden! AfD ist einverstanden! Also wo ist das Problem?

    Alle AfD-ler wollen ihn, dann will ich ihn auch!

    AfD-ler wissen mehr wie wir!

  327. #354 kolat (13. Jun 2014 01:01)

    Tja, die AfD ist gottseidank nicht borniert genug, um sich diese Chance entgehen zu lassen. Wen juckt denn dieser Moslem.

    Als Fraktionsvorsitzender hat der Moslem sehr viele Möglichkeiten für Juckreiz zu sorgen.

  328. #363 Kurt Steiner (13. Jun 2014 01:17)

    #359 Schüfeli (13. Jun 2014 01:10)

    Wandern Sie doch aus!

    Ich bin deutscher Patriot und fühle mich in Deutschland ganz wohl. Es ist das Land meiner Vorfahren und Ahnen. Aber das heißt noch lange nicht, dass ich andere Völker und Religionen nicht akzeptieren würde. Das Gegenteil ist der Fall! Deswegen gibt es auch keine Probleme. Gegenseitiger Respekt ist noch immer der beste Schutz vor dumpfen Fundamentalismus.

    Übrigens: ich benutze fast nur öffentliche Verkehrsmittel und das in einer der größten Städte Deutschlands.

    Nun, Ihre persönlichen „Erfahrungen“ lassen wir außer Acht – man kann ja schreiben, was man will, die Tastatur ist geduldig.

    Aber wenn Sie hier auf PI lesen (und das Material ist dokumentiert) und trotzdem behaupten, dass „es auch keine Probleme“ gibt, dann:

    – wollen Sie absichtlich täuschen
    – Ihre Täuschungsversuche sind extrem plump.

    Was gegenseitiger Respekt anbelangt:
    es mangelt eben an Respekt seitens vieler Einwanderer (die meisten davon Moslems).
    Das Problem ist, dass eben diese Einwanderer Deutschland und westliche Werte nicht akzeptieren (aber ausnutzen).

    Diese Frage wurde hier schon mehrmals ausdiskutiert.
    Mit solchen Rezepten sind Sie eindeutig im falschen Blog – hier können Sie damit niemanden verarschen.

  329. Nein, nein, nein…

    Die Basis will es nicht aber das muss taktisch so sein…

    Ja, ja, ja wie immer!

    Wer glaubt es gab mal einen Umsturz von unten, irgendwann mal, der irrt ganz gewaltig…

  330. #383 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 01:56)

    „Aber “Kurt Steiner” könnte ja sein! Oder? Zumindest reissen Sie mindestens einen mit Ihrem falschen Namen ins verderben…“

    Nein, das tue ich nicht. Es handelt sich dabei um eine (bekannte) Filmfigur.

  331. #383 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 01:56)

    Wer heisst denn schon irgendwo auf der Welt “WahrerSozialDemokrat”???

    In der UdSSR gab es tatsächlich solche Namen:
    Traktorina, Stalina usw.

    „Sozialdemokratina“ gab es nicht, da Sozial-Demokraten auch in der UdSSR als Verräter der Arbeiterklasse galten. 😀

  332. #387 Schüfeli (13. Jun 2014 02:11)

    Sie müssen mal unterscheiden lernen zwischen religiös und aus anderen Gründen motivierten Gewalttaten. Niemand hat bestritten, dass Migranten keine Straftaten begehen, aber die wenigsten davon sind religiös motiviert. Es geht daher nicht darum, eine Religion zu verbieten, was mit den Verfassungen der westlichen Länder ohnehin nicht vereinbar wäre, sondern es geht darum, die ungezügelte Masseneinwanderung zu regulieren. Genau das ist eine der wesentlichen Forderungen der AfD!

  333. Wenn ich so etwas lese, die Konservativen der EU um britische Tories schlagen vor und waehlen

    Muslime groesstenteils aus Pakistan stammend, als Kanditaten fuer hoechste Aemter der EU,

    Ausgerechnet aus einem der rueckstaendigsten und radikalsten Muslimlaender, man glaubt sich in ein Irrenhaus versetzt, wenn man so eine Meldung verdauen muss.

    Der Wurm des Unterganges von Innen heraus scheint sich schon ueberall eingenistet zu haben, ansonsten waere so etwas bei normalen Menschenverstand undenkbar.

    England wie Frankreich sind jene Laender, die dem Islam der Scharia am ehesten in Europa zum Opfer fallen und deren Beute werden.

  334. Ja, ist doch okay. Wo ist das Problem? Ein Moslem als Präsident des europäischen Parlaments, nunja, dass wäre quasi so, wie eine campende Roma-Familie aus Bulgarien im Reihenhausvorgarten eines Oberstudienrates im Rotweingürtel. Hätte doch durchaus einen pädagogischen Effekt auf die multikultiaffinen Eliten nicht nur in Deutschland, wenn diese realitätsfernen Damen und Herren im europäischen Parlament so schon mal im Voraus besichtigen könnten, was uns Normalbürgern allesamt im 20zig bis 30zig Jahren blüht: nämlich, dass wir bald nicht mehr Herr im eigenen Haus sind, weil dann flächendeckend die Sajjad Karims im Lande das sagen haben. Wie gesagt, ist doch supi.

  335. #390 Schüfeli (13. Jun 2014 02:21)

    „Sozialdemokratina“ gab es nicht, da Sozial-Demokraten auch in der UdSSR als Verräter der Arbeiterklasse galten. 😀

    Noch nicht mal da hatte man mich lieb… 🙁

    Die Welt ist grausam!

  336. #392 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 02:25)

    Ja und? Das bedeutet noch lange nicht, dass einer dieser Kurt Steiners hier kommentiert. Welcher denn von jenen? Merken Sie was?

  337. #391 Kurt Steiner (13. Jun 2014 02:22)

    #387 Schüfeli (13. Jun 2014 02:11)

    Niemand hat bestritten, dass Migranten keine Straftaten begehen, aber die wenigsten davon sind religiös motiviert.

    Islam bildet den kulturellen Hintergrund und formt die Mentalität.
    Und aufgrund eben dieser Mentalität (Überlegenheitsgedanken, völlig anderes Wertesystem, Verachtung der westlichen Werte / westlichen Menschen) wird die europäische Bevölkerung massiv angegriffen.

    Die Erfahrung zeigt auch:
    wenn Moslems kritische Masse erreichen, greifen sie offen mit religiösen Motiven an.

    es geht darum, die ungezügelte Masseneinwanderung zu regulieren. Genau das ist eine der wesentlichen Forderungen der AfD!

    AfD will doch Masseneinwanderung nicht stoppen.
    Sie will das perverse kanadisches System einführen, das echte Fachkräfte / Europäer mit dem Punktesystem drangsaliert, und gleichzeitig das Hintertor für „Asylanten“ / „Flüchtlinge“ aus der 3. Welt weit offen lässt.

    AfD will dieses System sogar noch verschlimmern, in dem sie zusätzliche Anreize für Asylanten (Arbeitserlaubnis / Wohnungen) schafft.

    Hört doch was Henkel, Lucke, Gauland dazu sagen – da stehen die Haare zu Berge!
    Das sind doch Wirtschaftslobbyisten, wie sie im Buche stehen!

    Oder wollt ihr das alles jetzt verdrängen, um sich später zu wundern?
    SEID IHR ALLE TAUB-BLIND?

  338. #395 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 02:29)

    #390 Schüfeli (13. Jun 2014 02:21)

    „Sozialdemokratina“ gab es nicht, da Sozial-Demokraten auch in der UdSSR als Verräter der Arbeiterklasse galten.

    Noch nicht mal da hatte man mich lieb…

    WSD, ich hab dich lieb
    (trotz deines Namens).
    😀 😀 😀

  339. #397 Schüfeli (13. Jun 2014 02:36)

    Offensichtlich ist Ihnen entgangen, dass die AfD nur eine bedarfsorientierte Zuwanderung bejaht und dies nach klaren Kriterien, insbesondere nach der Qualifikation.

    Da viele Muslime über keine beruflich höherwertige Qualifikation verfügen, wird die Einwanderung von Muslimen bei Umsetzung dieser Forderung praktisch gegen Null tendieren. Aber das ist für Menschen wie Sie offenbar schwer zu verstehen.

    Asyl sollen in Übereinstimmung mit Art. 16a Abs. 1 GG nur POLITISCH Verfolgte erhalten – und das sind bekanntlich die wenigsten.

    Verbreiten Sie hier also keine Märchen!

  340. #395 Kurt Steiner (13. Jun 2014 02:31)

    Ach, was soll ich Ihnen noch sagen?
    Bei all meinen unbeantwortenden Fragen!

    ____________

    Bei der Bundeswehr gibt es eine besonders gute Regel, Beschwerden darf man erst einreichen, wenn man nachweisen kann, zuvor ausreichend geschlafen zu haben! (Dem Sinn nach.)

    ____________

    Zähl ich unter Tugend und alles andere ist Untugend!

    Ihr Sinn erschießt sich mir nicht, aber Sie wollen bestimmt Gutes…

    In Gottvertrauen gute Nacht.

  341. Ach übrigens, Akif Pirincci ist Moslem, Abdel-Samad ist Moslem, Necla Kelek ist Muslimin und Ayaan Hirsi ist ebenfalls eine Muslimin. Würde das werte PI_Publikum diese Damen und Herren auch als potentielle europäische Parlamentspräsidenten, bzw. Parlamentspräsidentinnen ablehnen, nur weil sie Muslime sind? Wie platt ist denn eine derartige Argumentation???

    Es geht doch nicht darum, was der Mann(Sajjad Karim) für eine Religion hat, sondern welche politischen Ziele und Weltanschauungen er verfolgt. Und wenn seine Ziele und Vorstellungen im Sinne der ECR bzw. der AfD ist, so ist das doch okay. Und wenn nicht, ja, dann wäre er natürlich abzulehnen. Aber nur wegen seiner politischen Überzeugungen, nicht aber wegen seiner Religion.

  342. #392 rock (13. Jun 2014 02:23)

    Der Wurm des Unterganges von Innen heraus scheint sich schon ueberall eingenistet zu haben, ansonsten waere so etwas bei normalen Menschenverstand undenkbar.

    Fürs einfache Volk stimmt es:
    den Menschen wurde das Hirn gründlich gewaschen – für diesen Zweck wird ja viel Geld ausgegeben.

    Für Wirtschaftslobbyisten wie Henkel und Lucke stimmt es nicht – sie wissen wohl, was sie tun.
    Sie erfüllen den Auftrag unabhängig von ihrer Nationalität.
    Und der Auftrag kommt vom Großkapital, das keine Nationalität hat.

    Alle Reden über Patriotismus sind angesichts dieser Tatsachen ein übler Betrug.

  343. #397 Schüfeli (13. Jun 2014 02:36)

    DEN Islam als solches gibt es genauso wenig wie DAS Christentum. Entscheidend ist m.E. weniger die Religionszugehörigkeit als vielmehr die ethnische bzw. kulturelle Zugehörigkeit. Arabische Muslime verhalten sich z.B. ganz anders als asiatische, was mit ihrer nomadischen Prägung zusammenhängt. Was darauf hindeutet, dass nicht die Religion die prägende Rolle spielt, sondern andere Faktoren eine Rolle im Verhalten spielen. Beispielsweise sind türkische Muslime in erster Linie Türken, definieren sich also zuallererst über ihre Nation (was oftmals schon nationalistische Züge annimmt) und mit großem Abstand erst als Moslems. Ähnliches gilt für die Iraner, die wie die Türken keine Araber sind. Die Unterschiede sind enorm und kaum durch die Religionszugehörigkeit bedingt.

  344. #401 Medley (13. Jun 2014 02:51)

    Und ich dachte die genannten wären eher Atheisten?

    Sind die von der EU-AfD-Fraktion genannten Fürsprecher Moslems auch Atheisten oder bekannte oder bekennende Islamkritiker???

    Ihr redet euch alle heraus und wollt lieb sein!

    In Wirklichkeit tretet ihr nicht nur den nicht-muslimischen Islamkritiker in den Arsch, sondern ganz besonders den muslimischen Islamkritikern!

    Ihr merkt es noch nicht einmal!

    Gutmensch halt eben!

    Oder glaubst du ernsthaft „Akif Pirincci ist Moslem, Abdel-Samad ist Moslem, Necla Kelek ist Muslimin und Ayaan Hirsi“ würden sich da mitverbiegen??? Und sich als nur Moslem dein Gutmenschentum aufrecht erhalten wollen???

    Ihr habt den Knall echt noch nicht gehört!!!

    Und die AfD ist das Sammelbecken von den letzten Gutmenschen die keiner braucht!

    Auch da müssen wir alle durch…

  345. #401 Medley (13. Jun 2014 02:51)

    „Ach übrigens, Akif Pirincci ist Moslem, Abdel-Samad ist Moslem, Necla Kelek ist Muslimin und Ayaan Hirsi ist ebenfalls eine Muslimin. Würde das werte PI_Publikum diese Damen und Herren auch als potentielle europäische Parlamentspräsidenten, bzw. Parlamentspräsidentinnen ablehnen, nur weil sie Muslime sind? Wie platt ist denn eine derartige Argumentation???

    Es geht doch nicht darum, was der Mann(Sajjad Karim) für eine Religion hat, sondern welche politischen Ziele und Weltanschauungen er verfolgt. Und wenn seine Ziele und Vorstellungen im Sinne der ECR bzw. der AfD ist, so ist das doch okay. Und wenn nicht, ja, dann wäre er natürlich abzulehnen. Aber nur wegen seiner politischen Überzeugungen, nicht aber wegen seiner Religion.“

    Absolute Zustimmung!

    Aber manche Foristen sind derart verbohrt, dass sie jeden Moslem unter Generalverdacht stellen.

  346. #401 Medley (13. Jun 2014 02:51)

    Würde das werte PI_Publikum diese Damen und Herren auch als potentielle europäische Parlamentspräsidenten, bzw. Parlamentspräsidentinnen ablehnen, nur weil sie Muslime sind?

    Ja, ich. Es wäre ein falsches Signal an alle Moslems, diesen Damen und Herren zu gestatten, solche wichtigen Ämter bekleiden zu dürfen. Wir haben schließlich selbst genügend fähige Köpfe, solche Ämter zu besetzen. Erst wenn es möglich ist, z.B. einen Christen zum Ministerpräsidenten der Türkei zu wählen, würde ich dem zustimmen.

  347. #400 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 02:49)

    „In Gottvertrauen gute Nacht.“

    Ich glaube nicht an irgendeinen Gott, weder an Jahwe noch an Allah oder an einen anderen der ca. 5.000 Götter.

    Gleichwohl: ebenfalls Gute Nacht!

  348. #399 Kurt Steiner (13. Jun 2014 02:48)

    #397 Schüfeli (13. Jun 2014 02:36)

    Offensichtlich ist Ihnen entgangen, dass die AfD nur eine bedarfsorientierte Zuwanderung bejaht und dies nach klaren Kriterien, insbesondere nach der Qualifikation.

    Mir ist nichts entgangen – siehe #397 Schüfeli (13. Jun 2014 02:36) .

    Da viele Muslime über keine beruflich höherwertige Qualifikation verfügen, wird die Einwanderung von Muslimen bei Umsetzung dieser Forderung praktisch gegen Null tendieren. Aber das ist für Menschen wie Sie offenbar schwer zu verstehen.

    Auch heute kommen Moslems nicht als Spezialisten, sondern als Asylanten / Flüchtlinge / Familienmitglieder / Illegale.
    Das kanadische System wird daran nichts ändern.

    Asyl sollen in Übereinstimmung mit Art. 16a Abs. 1 GG nur POLITISCH Verfolgte erhalten – und das sind bekanntlich die wenigsten.

    Das ist auch heute die Theorie.
    Wie die Praxis aussieht, wissen wir.

    Was AfD tun will, um den massiven Missbrauch zu verhindern, habe ich nicht gehört.
    Ich habe jedoch von AfD gehört, dass Deutschland Einwanderung braucht und AfD zusätzliche Anreize für Asylanten (Arbeitserlaubnis / Wohnungen) schaffen will.
    Was so etwas bewirkt, ist bekannt.

    Verbreiten Sie hier also keine Märchen!

    Ich verbreite hier nur das, was ich von der AfD-Führung gehört habe.

    Hätte AfD-Führung glaubwürdig gesagt, dass sie Masseneinwanderung stoppen will, würde ich AfD morgen beitreten.
    Ich habe jedoch von der AfD-Führung bisher das Gegenteil gehört.

    Wie gesagt, der größte Feind der AfD ist ihre neoliberale Führung.

  349. @ Kurt Steiner
    Danke, dass ich heute lernen durfte, der Islam ist eine Religion wie jede andere und dass man sich lediglich bestimmten Zeitgenossen aus gewissen Kulturkreisen besonders respektvoll ( oder meinten Sie: untertänigst?) gegenüber verhalten sollte. Sie haben ganz bestimmt Recht, gaanz, gaaanz sicher!

    Dennoch ein paar Fragen aus Interesse: warum Mitgliedschaft bei der AfD und nicht CDU, SPD, Grüne? Dort macht man im Alltag immerhin die selben positiven Erfahrungen mit den harmlosen Friedensreligiösen wie Sie?
    Warum verschwenden Sie ihre Zeit mit dem Lesen der Artikeln von einem Herrn Stürzenberger, der doch niemals im Leben ansatzweise soviel begreifen wird wie Sie?
    Und zuletzt: warum diese ewige Spalterei?
    Was ist Ihr Anliegen? Ist es konstruktiv oder destruktiv?

    Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen. Danke.

  350. #408 Schüfeli (13. Jun 2014 03:11)

    Es gibt keine „neoliberale Fürung“ in der AfD. Aber damit belasse ich es auch für heute. Sie sind bereits in Ihren Vorurteilen derart befangen, dass Ihnen der Blick auf die Realität verlorengegangen ist.

  351. #407 Kurt Steiner (13. Jun 2014 03:10)

    Weiss ich, bzw. habe ich erwartet, deswegen sind Sie auch für Islam! Passt schon. Wer an Nichts glaubt ist im Islam (Multi-Kulti und so) gut aufgehoben…

  352. #409 unrein (13. Jun 2014 03:16)

    Interessanter Link. Wo bleiben denn eigentlich die amerikanischen Streitkräfte, um dem Islamismus im Irak Einhalt zu gebieten und den Christen zur Hilfe zu eilen? Wo bleiben die Bombardements der US-Air Force, um die Errichtung eines weiteren Gottesstaates zu verhindern, Mr. Moslem-Obama? Ach ja, die sind ja alle Richtung Ukraine unterwegs.

  353. #403 Kurt Steiner (13. Jun 2014 03:01)

    #397 Schüfeli (13. Jun 2014 02:36)

    DEN Islam als solches gibt es genauso wenig wie DAS Christentum. Entscheidend ist m.E. weniger die Religionszugehörigkeit als vielmehr die ethnische bzw. kulturelle Zugehörigkeit.

    Natürlich gibt es auch bei Moslems ethnische und kulturelle Unterschiede.

    ABER auch viel Gemeinsames, was auf Islam zurückgeht.
    Der Grund: Islam versucht (im Unterschied zu modernen Formen des Christentums) das GANZE Leben der Gläubigen zu regeln.

    Was für uns wichtig ist, ist die Haltung der Moslems zu uns als Andersgläubige – und hier haben ziemlich alle Moslems die gleiche Haltung (Überlegenheitsgedanken, völlig anderes Wertesystem, Verachtung der westlichen Werte / westlichen Menschen usw.)

    Deshalb verhalten sich sogar Christen und Moslems aus der gleichen Ethnie unterschiedlich – die meisten Christen integrieren sich im Westen, die meisten Moslems jedoch nicht (Ausnahmen in beiden Gruppen möglich).

    Überhaupt stehen Moslems mit ziemlich allen Religionen / Nachbarn im Konflikt, was dem aggressiven Charakter dieser Religion zu verdanken ist.

  354. Nachtrag #409 unrein (13. Jun 2014 03:16)

    …während die Aufnahme von je 10.000 weiteren syrischen Mohammedanern und Islamisten als “Flüchtlinge” mittlerweile wohl als wöchentliche Dosis zu betrachten ist und im Stundentakt quer durch alle Medien propagiert wird.

    http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/482381/deutschland-will-weitere-10-000-syrer-aufnehmen

    garniert mit süssen Kinderfotos – versteht sich!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-10-000-weitere-fluechtlinge-sollen-asyl-in-deutschland-bekommen-a-974812.html

    etc.

  355. #412 WahrerSozialDemokrat (13. Jun 2014 03:22)

    Falsch!

    Ich habe es oben schon mal geschrieben: ich bin für keine Religion, sondern ein Verfechter der Tugenden und Werte der griechischen und römischen Antike, dem europäischen Humanismus und der Aufkärung, die Eingang in das Grundgesetz gefunden haben. Religion wäre zur Regelung der weltlichen Angelegenheiten nur hinderlich, insbesondere die abrahamitischen Religionen.

  356. Und ihr wundert euch das jemand SPD wählt, nachdem er… wurde!

    Alles für den Arsch!

    Die Menschen brauchen die ganz harte Packung!

    Find ich beschissen und will ich auch nicht.

    Aber sie sehnen sich einfach danach! Warum auch immer 🙁

  357. #411 Kurt Steiner (13. Jun 2014 03:18)

    #408 Schüfeli (13. Jun 2014 03:11)

    Es gibt keine “neoliberale Fürung” in der AfD. Aber damit belasse ich es auch für heute. Sie sind bereits in Ihren Vorurteilen derart befangen, dass Ihnen der Blick auf die Realität verlorengegangen ist.

    Ich habe keine Vorurteile!!!
    ICH HABE NUR DAS, WAS DIE AFD-FÜHRUNG SELBST GESAGT HAT!

    Hätte sie etwas anders gesagt, würde ich mich nur freuen.
    Am Anfang war mir AfD ja sehr sympathisch.

  358. #391 Kurt Steiner (13. Jun 2014 02:22)

    Sie müssen mal unterscheiden lernen zwischen religiös und aus anderen Gründen motivierten Gewalttaten. Niemand hat bestritten, dass Migranten keine Straftaten begehen, aber die wenigsten davon sind religiös motiviert. Es geht daher nicht darum, eine Religion zu verbieten, was mit den Verfassungen der westlichen Länder ohnehin nicht vereinbar wäre, sondern es geht darum, die ungezügelte Masseneinwanderung zu regulieren. Genau das ist eine der wesentlichen Forderungen der AfD!

    Grundsätzlich haben Sie mit Ihren Ansichten völlig recht. Wohl die wenigsten der mohammedanischen Gewalttäter sind wirklich religiös. Sie sind einfach verkommener Abschaum, jedoch erzogen in einer durchaus auf dem Islam gründenden Tradition, in welcher manch einem, der es zu nichts gebracht hat, Gewalt zur Durchsetzung eigener Interessen in Verbindung mit dem Gefühl der eigenen Überlegenheit legitim erscheinen mag.

    Man sollte aber nicht verkennen, dass der wohl weit überwiegende Teil der Mohammedaner hier nichts anderes will, als in Frieden leben. Die meisten mir bekannten Mohammedaner wissen gar nicht, was in ihrem Koran so alles drin steht, sie sind zufällig in diesen Irrglauben hinein geboren worden und letztlich genauso wenig religiös wie die Scheinchristen, die ungefragt getauft wurden und nur deshalb in der Kirche bleiben, weil sie sich mal kirchlich trauen lassen möchten – wegen der schönen Zeremonie -, oder weil sie doch ganz gern „christlich“ unter die Erde kommen wollen. Mit Glauben hat all das nichts zu tun.

    Und darum ist es, so sehr ich den Islam als religiös getarnte Ideologie auch ablehne, völlig verfehlt, sich in der politischen Diskussion lediglich auf den Islam und dessen (völlig illusorisches) Verbot zu fokussieren. Dies führt zu Wahlergebnissen im 0,x %-Bereich.

    Vielmehr wäre zunächst ein für Deutschland nützliches Zuwanderungsrecht zu schaffen, der Familiennachzug einzudämmen, das Asylrecht wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen – und letztendlich diejenigen, die wir hier seit Jahren „dulden“ und durchfüttern, aus welchen Gründen auch immer, in ihre Heimat zurück zu führen.

    Und ich denke, dass das die Ziele sind, für die die AfD steht.

  359. #416 Kurt Steiner (13. Jun 2014 03:32)

    Ja, ja, ich hab es verstanden! Sie sind ein Gutmensch!

    Lieben jeden Homo, sind für Homo-Kinder, und so… für Gender vollstes Verständnis und der Islam kann auch nett sein. Und eigentlich ist eh alles super…

    Alles klar!

    Was wollen Sie eigentlich ändern?

    Ausserhalb von Ihrem Portemonnaie?

    Was soll es, Hauptsache Sie weinen sich bei mir nicht später aus! Ansonsten wünsch ich Glücklichkeit!

    Mehr wäre ja schon zuviel.

    *** Mod: Diskutieren Sie bitte ad rem, nicht ad personam. Vielen Dank. ***

  360. #419 Hinnerk Grote (13. Jun 2014 03:35)

    Man sollte aber nicht verkennen, dass der wohl weit überwiegende Teil der Mohammedaner hier nichts anderes will, als in Frieden leben.

    Entscheidend ist jedoch nicht, was die passive Mehrheit will.
    Sie folgt meistens der aktiven Minderheit.

    Auch im 3. Reich waren die meisten Menschen friedlich.
    Und trotzdem hat das 3. Reich Kriege geführt.

    Vielmehr wäre zunächst ein für Deutschland nützliches Zuwanderungsrecht zu schaffen, der Familiennachzug einzudämmen, das Asylrecht wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen – und letztendlich diejenigen, die wir hier seit Jahren “dulden” und durchfüttern, aus welchen Gründen auch immer, in ihre Heimat zurück zu führen.

    Völlig richtig.
    MASSENEINWANDERUNG ZU STOPPEN IST DAS PRIMÄRE ZIEL.
    Islamisierung ist die Folge der Masseneinwanderung.
    Und sogar ohne Moslems wird Masseneinwanderung Europa zugrunde richten.

    Und ich denke, dass das die Ziele sind, für die die AfD steht.

    LEIDER NICHT.
    AfD will Masseneinwanderung (im Interessen der Wirtschaft) nicht stoppen.
    Siehe #397 Schüfeli (13. Jun 2014 02:36) 2. Teil.

  361. #419 Hinnerk Grote (13. Jun 2014 03:35)

    „Wohl die wenigsten der mohammedanischen Gewalttäter sind wirklich religiös. Sie sind einfach verkommener Abschaum…“

    Das sehe ich auch so. Das Problem der „zornigen jungen Männer“ ist aber ein zeit- und kulturübergreifendes Phänomen. Sie neigen generell zur Gewalt – mit oder ohne eine Ideologie oder fundamentalistisch ausgelegte Religion. Der Grund ist, wie Sie richtig schreiben die Perspektivlosigkeit solcher Männer. Aber natürlich kann das durch eine totalitäre Weltsicht – sei sie religiöser oder ideologischer Natur – noch verstärkt, aber selten ausschließlich dadurch evoziert werden.

    Daher ist es zunächst wichtig, solche Perspektivlosen aus Europa und Deutschland herauszuhalten durch strikte Regelung der Zuwanderung. Ferner muss der Missbrauch durch das Asylrecht beendet werden. Und drittens werden all diejenigen Ausländer ausgewiesen, die in Deutschland Straftaten begehen, die mit Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr geahndet werden – also Verbrechen.

  362. #422 Kurt Steiner (13. Jun 2014 03:55)

    Daher ist es zunächst wichtig, solche Perspektivlosen aus Europa und Deutschland herauszuhalten durch strikte Regelung der Zuwanderung. Ferner muss der Missbrauch durch das Asylrecht beendet werden. Und drittens werden all diejenigen Ausländer ausgewiesen, die in Deutschland Straftaten begehen, die mit Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr geahndet werden – also Verbrechen.

    Sobald Lucke es offiziell und verbindlich verkündet, werde ich AfD beitreten.

    Ich befürchte, es wird aber nie passieren.
    Da die Freundeskreise keine Spenden mehr geben würden.

  363. Nachtrag #415 unrein (13. Jun 2014 03:31)

    Es ist unglaublich, googelt bitte mal unter zB. „mehr Syrien-Flüchtlinge aufnehmen“ (= mehr Islamisierung):

    https://www.google.de/search?q=mehr+Syrien-Fl%C3%BCchtlinge+aufnehmen&newwindow=1&safe=off&rlz=1C5CHFA_enDE550DE550&es_sm=119&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=dVaaU7fgGamN7AaguYCwDw&ved=0CAgQ_AUoAzgK&biw=1159&bih=726#newwindow=1&q=mehr+Syrien+Fl%C3%BCchtlinge+aufnehmen&safe=off&tbm=isch

    Es gibt fast keinen Artikel ohne grosse Kulleraugen-Kinderfotos!

  364. Wahl Analyse

    Wenn mich jemand nach der Europawahl und 419 Wortmeldungen in diesem Bericht zur AFD nach meiner Meinung fragt muss ich doppelt antworten

    1.

    Es fehlten 164.784 Stimmen für die Republikaner in Allianz mit der Freiheit damit PI und Deutschland einen Sitz im Europaparlament gehabt hätten und in einem Rechtsbündnis zusammen mit anderen 6 Staaten auch deutsche Ansichten vertreten hätte können.

    Da dem nicht so ist verbleibt Deutschland, abgesehen vom Geld-Geben, nicht einmal die Rolle Maltas in Europa

    http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/EU_BUND_14/ergebnisse/bundesergebnisse/

  365. #255 Kurt Steiner
    #285 Kurt Steiner

    Schwören Sie erst mal ihrer Islam-Paranoia ab, dann können wir vielleicht vernünftig weiterdiskutieren.

    Das mit dem Islam hier im Blog verhält sich genau wie mit den Nazis. Weg damit!!!
    Darüber diskutieren wir nicht mal!!!

    Hier hat oberste Priorität den Islam aus dem Land zu bekommen. Wer nicht schon völlig verblödet ist sieht doch was der in der Welt anrichtet.
    Der ist schlimmer wie die Nazis.
    Islam Paranoid?? Du verstehst da was falsch! Der ist einfach der Feind!

    Es kann doch nicht sein, dass es nicht einen einzigen anderen geeigneten Kandidaten für diesen Platz gab, so dass nur ein Mohammedaner dafür in Frage kam. Das ist doch krank! Da steckt eine ganz perfide Strategie dahinter.

    Diese Kriecherei vor dem Islam wird die AFD wichtige Stimmen kosten!

  366. Das Europäische Parlament ist nun gewählt, nicht ganz unerwartet hat die AfD dort sieben Sitze errungen, und ich denke, dass wir den Abgeordneten jetzt erst mal etwas Zeit lassen sollten, sich dort zu etablieren.

    Gerade die Europaabgeordneten der AfD werden nun ihre Basis – und natürlich ihre Wähler – bedienen müssen, schließlich will die Partei ja auch bei den kommenden Landtagswahlen punkten.

    Mir ist leider nicht bekannt, welche Zugeständnisse erforderlich waren, um sich der ECR-Fraktion anschließen zu können. Hier nun einen Shitstorm gegen die AfD loszubrechen, weil die ECR einen mohammedanischen Kandidaten in ein völlig aussichtsloses Rennen schickt, halte ich jedoch für grundsätzlich falsch.

    Aber es mag hier ja einige geben, die der Ansicht sind, dass die Stimmen für die AfD ihrer Partei, sei es DF, Pro, Reps oder welche auch immer, zum Einzug ins EP gefehlt haben.

    Die mögen bitte weiter träumen.

  367. #416 Kurt Steiner

    Ich habe es oben schon mal geschrieben: ich bin für keine Religion, sondern ein Verfechter der Tugenden und Werte der griechischen und römischen Antike

    Ich hoffe, doch nicht die Spätantike.
    Die sollte man eher als mahnendes Beispiel wieder in Erinnerung rufen.

  368. #230 Kurt Steiner (12. Jun 2014 21:26)

    „“Da machen Sie sich wohl falsche Hoffnungen. Stürzenberger muss nach dem von ihm zu verantwortenden desaströsen Wahlschlappen ablenken. Da kommt ihm die AfD gerade gelegen, nachdem die von ihm geführte Partei DF nun politisch aufgehört hat zu existieren.““

    Das stimmt!
    Stürzenberger ist ein wirklich schlechter Wahlverlierer.

  369. Leute wie Herr Steiner hier meinen offensichtlich, die AfD brauche nur eine Art linker FDP zu spielen, und schon wird alles gut! Der ISSlam darf sicbh weiter nach Herzenslust ausbreiten – ist ja nur wie andere Religionen auch!
    Legen Sie sich wieder hin, und shclafen Sie gut! Auf eine AfD Ihrer Vorstellung kann ich gut verzichten. Dann können die Parteien so weitermachen wie bisher – die ISSlamisierung geht zügig weiter und Herr Lucke meint sogar, die faschistoiden Gesetze des ISSlam seien dann eben in Ordnung, wenn die Mohammedaner sie hier mehrheitlich beschließen! Wer noch nicht einmal dagegen etwas tut, dass diese Mejhrheitsverhältnisse in wenigen Jahren möglich werden, ist unwählar! Das gilt auch dann, wenn die übrigen alternativen Parteien unterhalb der 1 %-Marke bleiben! Die müssen sich eben umso mehr darm bemühen, endlich zuusammen zu arbeiten!
    Eine AfD, die der Katastrophe mit einem „weiter so“ nicht entgegen wirkt ist unnötig wie ein Kropf! Da nützen uns dann deren unbestrittenen Wahlerfolge nichts. Schließlich wählen die meiswten hier ja auch nicht die Mauermörderpartei, nur weil sie so viele Prozentpunkte erreicht!

  370. Das ist wirklich ein Treppenwitz der Geschichte, die ECR (Konservative und rechtsdemokatische Parteien)lehnen den Christdemokraten Juncker als Kommissionspräsident ab, wählen stattdessen pakistanisch-sunnitische Muslime in Spitzenämter des europäischen „Parlaments“.

    Geht es nicht noch etwas bescheuerter?

  371. @ 239 Kurt Steiner
    *-*Wenn es nach denen ginge, dann würden die diese Extremisten am liebsten ohne Prozess lynchen.*-*

    Tja Kurt Steiner, da haben wir den Salat mit der Integration von Koranhörigen. Irgendwie dumm gelaufen.

  372. #430 Hinnerk Grote (13. Jun 2014 04:57)

    Das Europäische Parlament ist nun gewählt, nicht ganz unerwartet hat die AfD dort sieben Sitze errungen, und ich denke, dass wir den Abgeordneten jetzt erst mal etwas Zeit lassen sollten, sich dort zu etablieren.

    ——————————–
    Die Zustände in D und Europa lassen keine Zeit zu um sich “ zu etablieren“ es ist 5 nach 12

  373. #423 Schüfeli (13. Jun 2014 04:04)

    „#422 Kurt Steiner (13. Jun 2014 03:55)

    Daher ist es zunächst wichtig, solche Perspektivlosen aus Europa und Deutschland herauszuhalten durch strikte Regelung der Zuwanderung. Ferner muss der Missbrauch durch das Asylrecht beendet werden. Und drittens werden all diejenigen Ausländer ausgewiesen, die in Deutschland Straftaten begehen, die mit Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr geahndet werden – also Verbrechen.

    Sobald Lucke es offiziell und verbindlich verkündet, werde ich AfD beitreten.

    Ich befürchte, es wird aber nie passieren.
    Da die Freundeskreise keine Spenden mehr geben würden.“

    Ich glaube, da irren Sie sich. Zumindest über Hartz-IV-abhängige Zuwanderer hat sich Bernd Lucke im September 2013 klar ablehnend geäußert: „Dann bilden sie eine Art sozialen Bodensatz – einen Bodensatz, der lebenslang in unseren Sozialsystemen verharrt.“

    Auch Lucke will diese Perspektivlosen nicht in Deutschland. Und die Frage der Abschiebung straffälliger Ausländer wird in der AfD in Vorbereitung auf das Grundsatzprogramm schon sehr in dem Sinne diskutiert, das Abschiebungen in solchen Fällen schnell und effektiv erfolgen sollen.

    Schade, dass Sie sich da nicht in die AfD einbringen wollen. Sie wären angenehm überrascht, festzustellen, dass die AfD in dieser Hinsicht sehr vernünftige Positionen vertritt bzw. entwickelt.

  374. #436 handler (13. Jun 2014 07:58)

    „Tja Kurt Steiner, da haben wir den Salat mit der Integration von Koranhörigen. Irgendwie dumm gelaufen.“

    Netter Versuch!

    Der entscheidende Punkt ist nur: sie würden das niemals tun, sondern haben eben schlicht eine ungeheuere Wut auf diese Fundamentalisten, weil die ihnen auf diese Weise die erfolgreiche Integration vermasseln. Für mich übrigens die größte Gewähr, dass es zu keiner Islamisierung in diesem Lande kommen wird.

  375. #431 Ferrari (13. Jun 2014 05:21)

    „Ich hoffe, doch nicht die Spätantike.
    Die sollte man eher als mahnendes Beispiel wieder in Erinnerung rufen.“

    Nein ich denke da an die antiken Kardinaltugenden: Weisheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Besonnenheit. Die erwähnte Aischylos bereits fast 500 Jahre v.u.Z.

    Ferner an die griechische Demokratie sowie die griechische Naturphilosophie, die ja bis heute unser wissenschaftliches Denken prägt. Zuletzt natürlich das Römische Recht und die Römische Staatsorganisation. Alles große Errungenschaften unserer abendländisch-europäischen Zivilisation.

  376. Wenn die Protestwähler bei der nächsten Wahl erst mal weg sind, bleibt von der AfD nur ein laues Lüftchen.

  377. Dass die Tories einen EU-Beitritt der Türkei wünschen – vermutlich weil die USA das so wollen – ist ja nun wahrlich nicht neu. Die Wahren Finnen, die Dänische Volkspartei, die Partei „Recht und Gerechtigkeit“ und die AfD etc. werden die Tories da schon noch auf Kurs bringen.

  378. Dieser Moslem schmeckt mir auch nicht, und die Äußerungen Camerons in Update 2 ebenso wenig, aber man muß auch immer wieder darauf hinweisen, daß´die Dänische Volkspartei und die Wahren Finnen auch mit von der Partie sind (offenbar deutschfeindliche Polen allerdings auch, insgesamt ist das schon eine merkwürdige Truppe).

    Und vor allem hüpft das Herz vor Freude, wenn man sieht, wie sauer jetzt das Merkel ist und wie alle, ALLE Altparteien jetzt im Viereck springen, so auch die FDP (Gott hab` sie selig):

    Alexander Graf Lambsdorff, Vorsitzender der FDP im Europaparlament, sieht die AfD endgültig „in Gesellschaft von Rassisten und Nationalisten“.

    http://www.liberale.de/content/afd-endgueltig-rechtsaussen-angekommen

  379. #53 KDL (12. Jun 2014 18:17)

    Und in der neuen Fraktion sind auch so sympathische Gruppen wie die Wahren Finnen oder die Ukip.

    UKIP zusammen mit den Torries in der ECR-Fraktion ? Das halte ich für den Witz des Tages.
    Wie hat Cameron die UKIP mal bezeichnet:
    „fruitcakes and closet rassists“
    und mit solchen „Scheißhausrassisten“ soll er nun eine Fraktion gebildet haben ?

    Also zuletzt war die UKIP Mitglied der Fraktion „Europa der Freiheit und der Demokratie (EFD)“, wo auch die Lega Nord und die Wahren Finnen Mitglied waren.

  380. # Kurt Steiner:

    Alle Muslime die ich kenne, sind – wie ich sie nenne – Kulturmoslems. Sie sprechen super deutsch, sind bestens integriert, haben alle einen Abschluss (teilweise sogar Uni-Diplom) und kümmern sich um ihre Religion einen Sch..ß, mit Ausnahme, dass sie Ramadan machen wie die Christen hierzulande Weihnachten feiern, ohne zu wissen, dass das eigentlich ein “heidnisches” Fest war.

    Ihre völlig naiven Aussagen zum Islam könnten auch aus den Reihen von SPD, Grünen und der anderen Systemparteien kommen.

    Sie haben absolut keine Ahnung von den Fakten zum Islam. 2/3 aller Moslems in Europa wollen die Scharia, und das ist nur das Ergebnis einer offiziellen Studie. Die Dunkelziffer dürfte noch viel höher liegen.

    Unterhalten Sie sich mit den „moderaten“ Moslems, die Sie kennen, einmal wirklich kritisch über den Islam. Sie werden Ihr blaues Wunder erleben. Es sei denn, die von Ihnen Erwähnten sind Aleviten, die sind in der Regel wirklich glaubwürdig integriert, da sie keine wirklichen Moslems mehr sind.

    Solange die AfD so tickt wie Sie es eindrucksvoll demonstrieren, kommt den islamkritischen Parteien in Deutschland eine enorme Bedeutung zu.

  381. Über die Englischen Genossen habe ich mich weiter oben ausgelassen.
    Nachdem die AfD in der Energiefrage still und leise eine leichte Kehrtwende hingelegt hat, eine Abkehr von Ideologie geprägter Politik hin zur Vernunft findet nicht statt, nun dieser Tiefschlag.
    Eine C*DU 2.0 findet in mir keinen Unterstützer.

    Dies bekommen die schriftliche mitgeteilt. Auf die Antwort bin ich gespannt…

  382. Die Kurt- Steiner- Show ist zum Monolog verkommen. Derart verbohrte Zeitgenossen sind mir als fanatische FDP- Anhänger aus anderen Foren noch in Erinnerung.
    Machen Sie ruhig weiter in ihrer FDP 2.0, das ist Ihr gutes Recht. Aber hören Sie gefälligst auf, Ihren persönlichen Kleinkrieg gegen Michael Stürzenberger hier bei PI breitzutreten.
    Dieser Mann hat mehr geleistet, als Sie als Plakatekleber, Händchenheber oder Wasserträger bei der AfD den Rest Ihres Lebens leisten werden!

  383. @Kurt Steiner: wir haben alle gesehen zu was es kommen kann, wenn man Muslime in hohe Spitzenämter erhebt. Wie zB das islamistische Treiben des Bangladeshi Moslems Luftur Rahman im Londoner Stadtbezirk Tower Hamlets, wo er, dank sehr niedriger Wahlbeteiligung, Bürgermeister wurde. Sogar die ehrwürdige Londoner Times titelte damals : „Tower Hamlets becomes islamic state…“ Und so ist es auch gekommen.

    Oder etwa in einer Kulturkommission einer Stadt in Dänemark, wo in der Mehrzahl Muslime sassen.Die wollten doch tatsächlich alle Gelder für Weihnachtsbeleuchtung streichen und stattdessen ein islamisches Grossfest mit dem Geld finanzieren.

    Muslime in hohe Stellung zu erheben, ist IMMER ein Risiko…………..

  384. Die Sache ist nicht so klar und einfach, wie viele AfD-Kritiker hier meinen. Die Rassismuskeulenschwinger übertreiben zwar wieder einmal mächtig, dennoch hat die AfD für deutsche Verhältnisse offenbar Unerhörtes vollbracht! (Diesen dummen Sarrazin bitte nicht mit Thilo verwechseln.)

    Mit scharfer Kritik hat der europapolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Manuel Sarrazin, darauf reagiert, dass die Alternative für Deutschland (AfD) im EU-Parlament künftig zur Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR) gehört und sieht die AfD auf einem Rechtskurs. Sarrazin sagte dem „Handelsblatt-Online“: „Es ist beschämend, in welche Fraktion sich die AfD da hineinbegibt: Lucke, Henkel und Co. werden Abgeordnete der `Wahren Finnen`, der `Dänischen Volkspartei` oder auch der `Kroatischen Partei des Rechts` ihre Fraktionskollegen nennen“. Allesamt Abgeordnete, die „offen rassistisch“ gegen Einwanderer und Muslime hetzten. „Der Abgrenzungsversuch der AfD zu Rechtspopulisten oder gar Rechtsextremen ist kläglich gescheitert“, sagte Sarrazin.

    Ähnlich äußerte sich der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold. „Der angebliche Saubermann Lucke verbündet sich nicht nur mit Camerons Tories, sondern auch mit offenen Rassisten der sogenannten `Wahren Finnen` und der `Dänischen Volkspartei`“, sagte Giegold. Für mehr Büros und Ausstattung mache die AfD scheinbar alles und widerlege damit alle Abgrenzungsversuche von Rechtsextremen. „Die AfD isoliert sich damit noch weiter.“

    http://www.extremnews.com/berichte/politik/e9f514e67e82d7b

    Ja, von euch Pack und vom Altparteienkartell überhaupt „isoliert“ sie sich! Gott sei Dank!

  385. @ 439 Kurt Steiner
    Ihre Aussage: ***Der entscheidende Punkt ist nur: sie würden das niemals tun, sondern haben eben schlicht eine ungeheuere Wut auf diese Fundamentalisten, weil die ihnen auf diese Weise die erfolgreiche Integration vermasseln.***

    Den Integrierten Moslem erkennt man daran, was er seinen Kindern lehrt – und das ist der Koran, unverändert Wort für Wort und für Minderbewertung für den Ungläubigen. Diese Aussage und der damit verbundenen „gottgegebenen Rechtleitung“ des Korans macht eine Integration absolut überflüssig, nur die Politik sieht das anders. Hier wird ebenfalls der weltweite Terror mit „Die würden das niemals tun“ erklärt und sie tun es doch. Darauf zu warten, dass sie die Koranaussage korrigieren, und den Juden und die Ungläubigen ihren Kindern als achtenswerte Mitmenschen vorstellen, das wäre nach all den Jahren der Integrationsverweigerung nur noch geistig Zurückgebliebenen zuzumuten.

  386. Ich möchte keinesfalls nun voreilig über die AfD urteilen. Jedenfalls bekam die Alternative meine Stimme bei den Bundestagswahlen. Bei den EU-Wahlen waren es die Republikaner. Generell ist und bleibt es wichtig, dass sich alle rechten Lager in DE nicht gegenseitig zerfleischen und ständig distanzieren voneinander. Hier wäre Einigkeit längst überfällig. Deutschland zuliebe

  387. Von AfD-Anhängern, die derart Unqualifiziertes zum Islam von sich geben, wie Kurt Steiner das hier tut, muß ich mich als AfD-Anhänger allerdings auch distanzieren. Ich vermute aber, diese Unkenntnis über den Islam ist bis weit in die Parteispitze hinein verbreitet. Auch Lucke scheint da nicht richtig durchzublicken. Da gibt es noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Trotzdem bleibt es meine Partei.

  388. Ich schließe mich #129 Woolloomooloo an.

    Er schreibt nicht einfach: die Fraktion, hat einen Moslem aufgestellt und den muss nun die AfD mittragen. Nein, er formuliert “Die AfD hat einen Muslim aufgestellt”. Obwohl sie gerade mal in die Fraktion aufgenommen worden ist.

    So arbeiten sonst nur SPON, FAZ und die SZ….

    Cameron ist eine Spast! Was er zum Türkeibeitritt und zum Tod von Lee Rigby sagt ist dämlich, verlogen und unwürdig.

    Nichst desto trotz können wir uns freuen, dass die AfD in diese Koaltition aufgenommen wurde!!!

    WIR SIND HIER IN DEUTSCHLAND IHR PRINZIPIENREITER!!! HIER IST DIE MEINUNGSFREITHEIT NOCH WESENTLICH EINGESCHRÄNKTER ALS IM REST EUROPAS!!! – und diese Ansage geht auch ganz klar an Michael Stürzenberg!

    Wir können hier nicht einfach mit Le Pen und Wilders zusammenarbeiten und hoffen, dass wir bis zu den Landtagswahlen im August und September nicht total auseinander genommen werden!

    In dem Maße, in dem wir uns in den Landtagen etablieren, können wir kategorischer auftreten! Wartet’s doch mal ab. Es läuft doch!

  389. Herr Stein schreibt dazu:
    http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2014/eine-wichtige-strategische-entscheidung/

    falls es mal länger keine EU-Krise gibt, dann sehe ich schwarz für die AfD. Nur EU-kritisch zu sein wird auf Dauer nicht reichen! es müssen klare rechtskonservative Aussagen zur Flüchtlingspolitik und Zuwanderung und Migrantenkriminalität kommen. Dazu hört man aktuell gar nichts oder werden die einfach in unseren Massenmedien nicht veröffentlicht?

  390. Eben am Nachbartisch aufgeschappt:
    „AfD ins Eu-parlament gewählt, Beko Haram Gebetsbrüder als Mitgift bekommen“

    Dachte es köchelt nur hier.

  391. Das Auftauchen der AfD ist wahrscheinlich die größte Katastrophe seit dem Auftauchen der Öko-Faschos(GRÜNE). Sie hat das gesamte Protestpotenzial konservativ-liberaler Wähler abgeschöpft, ist aber im entscheidendsten Punkt absolut mainstreamkonform: Sie ist toleranzbesoffen gegenüber dem Islam und hat keinen Sinn für die Gefahren, die von Trägern dieser Ideologie ausgehen.

    Es macht keinen Sinn Deutschland zu retten, die Umwelt zu retten, die Wirtschaft zu retten, …, wenn man anschließend dem Islam die Chance gibt, all das wieder zu zerstören.

    NIE WIEDER AfD !

  392. Hier war ja über Nacht was los… Worauf ich nur antworten will:

    #213 KaraMustafa (12. Jun 2014 21:02)

    Ob in der muslimischen Welt auch davon ausgegangen wird, dass jeder Christ in höheren Ämtern das Christentum weltweit installieren will?

    Ja. Deshalb hat der Islam strikte Regeln und Vorkehrungen, damit nie, nie, nie ein Christ in eine Position kommt, in der er über Moslems bestimmt. Grundlage sind Koran 4:141 und 6:38, die in der gesamten islamischen Literatur der letzten 1400 Jahre zu der klaren Aussage geführt haben: Kein Nicht-Moslem darf Autorität über einen Moslem ausüben.

    Dieses islamische Basiswissen ist in jedem freundlichen, „integrierten“ Mohammedaner auf Knopfdruck aktivierbar.

    Das ist im übrigen wieder ein typisches Beispiel für genau die Projektion, die tolerante Gesellschaften vis à vis Islam den Kopf kostet: Während moderne tolerante Gesellschaften es für unerheblich befinden, wer eine Position hat -> und diese Denke auf den Islam projizieren – finden es islamische Gesellschaften (per Koran und Hadith festgelegt) als ewig gültiges, ehernes Gesetz, daß ausschließlich Moslems relevante Positionen besetzen müssen.

    Und projizieren ihren intoleranten, vernagelten Ideologie-Irrsinn auf „Christen“, also auf säkulare Gesellschaften, deren Denke für Moslems unfaßbar ist (Dummspruch: „Christen wollen nicht, daß ein Moslem herrscht“) – genauso, wie Toleranzfreunde ihre Toleranz auf den intoleranten Islam projizieren.

    Das ist eben der eherne Wahn von Moslems, die nicht der Realität, sondern dem islamischen Dogma folgen. Er trifft auf eine realitätsorientierte westliche Gesellschaft, in der seltsamerweise alle Moslems lieber leben wollen als in Islamien. Und er hat nichts damit zu tun, daß einem individuelle Moslems „freundlich und respektvoll“ gegenübertreten.

    Ich haue mein flüchtiges/ geschäftliches/ notwendiges Gegenüber, auch das moslemische, ja auch nicht platt und begegne ihm „freundlich und respektvoll“, auch wenn ich ihn nicht ausstehen kann und seine Ideologie abscheulich finde. Nennt sich Zivilisation. Oder auch Höflichkeit. Über wahre Gefühle und Einstellungen sagt das genau nix.

  393. Seid Ihr alle bekloppt??? Der gute Bernd Lucke hat Euch an die EUSA verkauft !!! Zum Wohle England und Amerika, das heißt ab sofort Schnauze halten und die Gesetze zum Nachteil der Bürger mit abnicken…Wacht mal auf !!!!

  394. Die Heuchler glauben schauspielerisch den grösseren Heuchlern ihre Lügen ….

    Und: „Hallo“ aufgewacht – das ist kein Spiel im Sandkasten ……

    Die AfD liefert so die Steilvorlage demnächst wieder als Partei abzustürzen ……..es sei denn, die „Alternative für Deutschland“ ist so, daß sie sich als Partei der Islamen auffaßt.

    „Genug“ dafür sind schon hier …

  395. @ #399 Kurt Steiner (13. Jun 2014 02:48)
    #397 Schüfeli (13. Jun 2014 02:36)

    Offensichtlich ist Ihnen entgangen, dass die AfD nur eine bedarfsorientierte Zuwanderung bejaht und dies nach klaren Kriterien, insbesondere nach der Qualifikation.

    Naivling! Die Moslems kommen vor allem als Asylanten hier rein, genau so kommen sie auch in Kanada und Australien rein.

  396. #431

    Zuletzt natürlich das Römische Recht und die Römische Staatsorganisation.

    Das römische Recht sollte mit uns nichts zu tun haben uns ist keine Errungenschaft.
    Germanien wurde nicht erobert und wir haben unser germanisches Recht, das deutlich sozialer ist. Das römische Recht ist fremd, wird uns als Akt der Gewalt durch das Imperium der EU übergestülpt.

    PS: Warum verschwinden meine AfD-kritischen Aussagen, andere, vergleichbare Kommentare bleiben hingegen stehen??

  397. „Und in der neuen Fraktion sind auch so sympathische Gruppen wie die Wahren Finnen oder die Ukip.“

    Stimmt nicht ganz. In der ECR-Fraktion sind, neben den Tories und der PiS, die Wahren Finnen und die Dänische Volkspartei, aber nicht die UKIP.

  398. @#413 BRDDR (13. Jun 2014 03:25)

    Interessanter Link. Wo bleiben denn eigentlich die amerikanischen Streitkräfte, um dem Islamismus im Irak Einhalt zu gebieten und den Christen zur Hilfe zu eilen? Wo bleiben die Bombardements der US-Air Force, um die Errichtung eines weiteren Gottesstaates zu verhindern, Mr. Moslem-Obama? Ach ja, die sind ja alle Richtung Ukraine unterwegs.

    Muslimbrotherhood-Buddy Hussein Obama hat angekuendigt, jetzt im Irak einzugreifen. Sehr widerwillig, denn er muss dort gegen die kaempfen, die er in Syrien unterstuetzt. Er muss es aber tun, da er den Irak nicht untergehen lassen kann. Schliesslich hat er (dummerweise und aus reinem Eigennutz) die Truppen komplett abgezogen, obwohl das viel zu frueh war. Wenn der Irak jetzt kippt, wird man ihm das ankreiden. Das ist ein Tanz auf sehr duennem Eis fuer diesen Versager.

  399. #444 byzanz (13. Jun 2014 10:13)

    „Ihre völlig naiven Aussagen zum Islam könnten auch aus den Reihen von SPD, Grünen und der anderen Systemparteien kommen.“

    Was heißt „Systemparteien“? Diesen Ausdruck kannte ich bisher nur von NPD-Leuten, die ein anderes „System“ wollen. Sie hingegen geben doch vor, für mehr Bürgerrechte und Demokratie zu kämpfen. Dann halte ich aber Begriffe wie „Systemparteien“ für äußerst irreführend und problematisch.

    Nein, nicht ich bin der naive von uns beiden. Wenn Ihre Thesen zutreffen würden, dann müsste das Gros der hier lebenden Muslime – und das sind überwiegend keine Aleviten – sich ganz anders verhalten, und das nicht nur, weil sie noch in der Minderheit sind. Dem ist aber nicht so. Das Gros der hier lebenden Muslime möchte so wie wir auch in Frieden, Freiheit und einem gewissen Wohlstand leben. Viele sind genau aus diesem Grund nach Deutschland gekommen. Dafür arbeiten diese Menschen auch nicht weniger hart als die Deutschen. Der Islam interessiert die mehrheitlich genauso wenig, wie die hier lebenden Christen. Die meisten Moslems haben vom Islam, Mohammed und dem Koran so gut wie keine Ahnung – schlichtweg, weil es sie überhaupt nicht interessiert. Das trifft ja übrigens auch auf die meisten Christen in Bezug auf das Christentum hier genauso zu.

    Ihr Fehler ist, dass Sie die reine Lehre/die Dogmen des Islam nicht unterscheiden von der Lebenspraxis. Da sind Sie nicht weniger dogmatisch als diejenigen Dogmatiker, die sie bekämpfen wollen. Mit Verlaub, Sie haben sich da in etwas verrannt.

    Unterhalten Sie sich mal in ungezwungener Atmosphäre – also nicht bei Ihren Veranstaltungen – mit Muslimen und Sie erhalten einen direkten Zugang, der allemal besser ist als irgendwelche Umfragen und Statistiken. Bereisen Sie zudem muslimisch geprägte Länder, wie z.B. Tunesien. Mittlerweile hat dieses Land eine Verfassung, die säkularer ist als unser Grundgesetz.

    Es gibt übrigens noch eine weltweite Umfrage, wo eine Mehrheit der Muslime (38.000 Befragte weltweit) angegeben hat, Gewalt zur Durchsetzung religiöser Ziele abzulehnen (ist natürlich alles nur „Taqiyya“!). Außerdem sind die Antworten je nach Region sehr unterschiedlich ausgefallen, was zeigt, dass es DEN von Ihnen propagierten Islam nicht gibt.

    In einem Punkt stimme ich Ihnen zu: die hier gut integrierten Moslems sind eigentlich keine Muslime mehr, sondern eben „Kulturmoslems“. Die von Ihnen propagierte „Islamisierung“ – in Deutschland kann derzeit nicht die Rede davon sein – wird daher nie eintreten, denn letztendlich wollen die Muslime auch nur mitkonsumieren und haben, von einigen Fundamentalisten abgesehen, kein Interesse an einem islamischen Gottesstaat.

    Ich hätte mir gewünscht, dass Sie, wenn Sie schon der Auffassung sind, Deutschland benötige, eine „islamkritische“ Partei, aufzeigen, wie Sie eine solche Partei zum Erfolg führen wollen? DIE FREIHEIT ist ja unter Ihrer Ägide kläglich gescheitert – selbst mit Unterstützung der Resttruppe der REP. Das wäre m.E. jedenfalls sinnvoller gewesen, als eine erfolgreiche Partei wie die AfD unbegründet zu kritisieren.

  400. # 465 Kurt Steiner

    Nee, nee, ansonsten geschätzter AfD-Sympathisant (Co-Mitglied, nehme ich mal an), so geht das nicht! Wo leben Sie denn? Lesen Sie denn nicht gelegentlich PI? Kriegen Sie denn nicht mit, daß vom Zentralrat der Muslime eine freche Forderung, eine freche Deutschenbeschimpfung nach der anderen kommt?!

    Daß eine Moschee nach der anderen aus dem Boden schießt, gegen den Willen der überwiegenden Mehrheit der autochthonen Bevölkerung?! Daß ein Kindergarten und ein Krankenhaus nach dem anderen sich mit Forderungen der Muslime konfrontiert sieht – und oft genug auch einknickt?!

    Und da sagen Sie, die „wollen hier letztlich nur mitkonsumieren“? Geht`s noch?

  401. @#466 Biloxi (13. Jun 2014 14:28)

    Und da sagen Sie, die „wollen hier letztlich nur mitkonsumieren“? Geht`s noch?

    Hier hat der Imam-Lehrling Steiner den Nagel auf den Kopf getroffen! Die wollen nur mitkonsumieren. OK, ich wuerde es schmarotzen nennen….

    Ausserdem sollte der Herr Imam-Lehrling nicht vergessen, dass die in Allahmania ansaessigen Mohammedaner bei Wahlen in ihren Heimatlaendern MEHRHEITLICH die Parteien waehlen, die fuer den wahren (manche nennen es radikalen) Islam stehen!

  402. #466 Biloxi (13. Jun 2014 14:28)

    Wenn Sie das anderen Religionsgemeinschaften zugestehen (z.B. RKK, EKD etc.), dass die auch Ihre Gotteshäuser bauen, dann haben selbstredend auch die Muslime das Recht, Moscheen zu bauen (Art. 4 GG). Deswegen bin ich ja schon lange der Auffassung, dass man dem nur wirksam entgegentreten kann, indem alle Privilegien der Religionsgemeinschaften ausnahmslos abgeschafft werden! Anders können Sie dieses Problem (juristisch) nicht lösen.

    Im Übrigen muss man auch Muslimen mit deutscher Staatsangehörigkeit zugestehen, dass sie ihre Interessen auf demokratischen Wege verfolgen. So funktioniert eben nun mal Demokratie. Allerdings: so wie die CDU/CSU inzwischen keine konfessionellen Parteien mehr sind, so wenig werden dezidiert islamische Parteien in Deutschland Erfolg haben (siehe BIG). Religion interessiert eigentlich nur noch diejenigen, die davon leben (besser gesagt: schmarotzen), also Priester und Verbandsfunktionäre. Das werden zum Glück aber immer weniger.

  403. #467 bright knight (13. Jun 2014 14:36)

    „Ausserdem sollte der Herr Imam-Lehrling nicht vergessen, dass die in Allahmania ansaessigen Mohammedaner bei Wahlen in ihren Heimatlaendern MEHRHEITLICH die Parteien waehlen, die fuer den wahren (manche nennen es radikalen) Islam stehen!“

    Wo nehmen Sie denn bitte diese Weisheit her?

  404. Tja Steiner, inforieren Sie sich. Am Beispiel der Tunesier wurde dies ganz offiziell verkuendet. Auch die Umfragen bei den Bueckbetern bringen immer sehr eindeutige Ergebnisse. Also: glauben Sie nicht alles, was Ihnen Ihr Herr Imam erzaehlt. Legen Sie Ihre Scheuklappen ab und kommen Sie in der Realitaet an. Lucke sagt immer, dass die AfD Mitglieder hat, die aus allen Parteien kommen (von ganz links bis etwas weniger links – natuerlich keine von rechts, denn das waeren die poehsen). Bei Ihnen scheint er sich ein gutmenschliches Exemplar aus der gruen-links-verdrehten Ecke eingefangen zu haben. Realtitaets- und faktenresistent (oder, was noch schlimmer waere: Sie verbreiten diesen Mist mit einer boesen Absicht im Hinterkopf….)

  405. # 468 Kurt Steiner (13. Jun 2014 14:47)

    Deutschland ist ein christlich geprägtes Land und soll es auch bleiben. Das Christentum gehört zu Deutschland, der Islam nicht! Sie erinnern sich bestimmt noch daran, was Bernd Lucke zu „Der Islam gehört zu Deutschland“ gesagt hat.

    Im übrigen lehne ich es strikt ab, den verbrecherischen und extrem intoleranten Herrschafts- und Gewaltkult Islam auf eine Stufe mit den christlichen Kirchen zu stellen (so viel man an denen auch aussetzen mag)! Ich will nicht in einem Land leben, in dem das Geläut von Kirchenglocken auf eine Stufe mit dem Gejaule von Muezzins gestellt wird!

  406. Steiner, Sie kommen mir vor wie eine Frau, die sich trotz aller Warnungen aus dem Freundeskreis, der Familie, anderer Frauen, die bereits ihre Erfahrungen mit dieser Spezies gemacht haben, mit einem Mohammedaner einlaesst und jedem erzaehlt: „Mein Ali ist nicht so, der ist anders.“

  407. Nachtrag

    Kurt Steiner, und was die „Religionsfreiheit“ angeht, lesen Sie bitte, was Prof. Schachtschneider dazu gesagt hat!

  408. PI wird immer mehr zum kleingeistigen Abbild der Blöd-Zeitung.

    Was ihr macht ist schäbig, schämt ihr Euch nicht?

    PI belügt und täuscht seine Leser genau so wie es auch die MSM tun.

    Putin wird ohne irgend ein sachliches Argument dafür zu haben dämonisiert:

    http://www.pi-news.net/2014/05/donetsk-drehbuch-fuer-deutschland/

    Warum gibt PI Märchenstunde und verkauft solche Unwahrheiten als Wahrheit?

    Und jetzt ist die AfD dran. Schämt Euch. Ihr selbst habt über die Wahren Finnen mehrmals positiv berichtet und die gehörten bereits vor der Wahl des muslimischen Vorsitzenden zur ECR-Fraktion.

    Und die Menschenrechtsverbrechen in der Ukraine schweigt ihr genauso tot, wie es die MSM tun, so wie ihr es mit den Manif-pour-tous Demonstrationen letzten Herbst in Frankreich gemacht habt.

    Ebenso verschweigt ihr die Beziehungen Obamas und anderer US- sowie EU- Eliten zur Muslimbruderschaft und anderen Islamischen Organisationen oder Ländern, angefangen bei Brzezinsky und den Taliban in Afghanistan bis hin zu der Verbindung der USA nach Kathar (dort bildet die CAI heute sunnitische „Freiheitskämpfer“ für Syrien aus) und Saudi-Arabien. Warum? Findet ihr es nicht wert Eure Leser über dieses Bündnis zwischen dem Westen und der Muslimbruderschaft, bzw. der islamischen Welt aufzuklären und über die Verbindungen die diesbezüglich bestehen zu informieren? Ihr haltet Eure Leser lieber dumm, als aufzudecken daß die USA und teilweise auch die EU ganz maßgeblich hinter der Islamisierung der westlichen Welt und insbesonderer Deutschlands stehen.

    Ihr täuscht Eure Leser, plärrt hier gegen den Islam an und schützt gleichzeitig diejenigen die für die Islamisierung von ganz oben her maßgeblich mitverantwortlich sind.

    Die Freiheit ist in ihrem eigenen Parteiprogramm weder gegen den Moscheebau in Deutschland noch für ein Verbot des Institutionellen Islam und nicht einmal für den Islam an sich, sondern allein gegen bestimmte Verse im Koran (wie absurd! wenn man bedenkt welche Rolle Mohammed im Islam einnimmt und wie er sei leben geführt hat und welche für jeden gläubigen Moslem maßgeblichen Aussprüche von ihm bis heute überliefert sind), und macht gleichzeitig Stimmung gegen die AfD, weil sie einer Fraktion im EU-Parlament angehört deren Vorsitzender ein Moslem ist, möglicherweise ein Namens-Moslem.

    Wie die AfD zum Islam steht interessiert nicht. Und das allein genügt Euch auch nicht nein, ihr müßt den Sachverhalt auch noch umbiegen und Euren Lesern Märchen erzählen, damit es auch richtig wirkt.

    Das Gute weist Ihr zurück, diejenigen die wirklich Deutschland wieder auf einen guten Weg bringen können verfolgt ihr, gebt ihnen keinen Raum und macht sie nieder und denjenigen die nur groß den Mund aufreißen, mit leeren Sprüchen, lauft ihr hinterher. Das gilt für einige Leute hier aber auch für einige US-Präsidenten.

    Wirkliche Veränderung hin zum Guten für unser Land, das ist mir inzwischen klar geworden, will PI gar nicht. Davon nehme ich mal Verena B. und Kewil aus. Aber für die Leitung des Blogs gilt das.

    Das was ideologisch nicht in Eure Linie passt wird ausgeschnitten, egal ob es der Wahrheit entspricht oder nicht (das Beste Beispiel ist 9/11 wo eines der schwersten Verbrechen ganz bewußt nicht hinterfragt wird, wohl auch weil die amerikanischen Mörder von 3000 unschuldigen Amerikanern bzw. die amerikanischen Mitdrahtzieher der Ausführenden offenbar aus ideologischen Gründen geschützt werden sollen).

    Natürlich kann PI sagen, wem das nicht passt der soll doch seinen eigenen Blog aufmachen. Schön geredet, es gibt auch noch andere Menschen als Lehrer, Pfarrerinnen, die von den von mir und anderen erarbeiteten Steuergeldern leben. Es gibt auch noch Menschen die nicht von Börsenzockerei oder Beamtenvergütungen sondern tatsächlich von eigener selbständiger ARBEIT leben. Und wer selbständig ist weiß, daß der Tag auch mal bis 22:00 Uhr gehen kann und meistens nicht vor 18:00 Uhr, oft genug aber nach 20:00 Uhr zuende ist und in der die Woche niemals 5 aber immer 6 Arbeitstage hat.

    Danke, daß ihr diese Leute so verschaukelt und versucht zu manipulieren.

    Ihr macht es so wie MSM, ihr benutzt die Tatsache, daß viele Menschen gar nicht die Zeit dazu haben selbst zu recherchieren, selbst sich Gedanken zu machen, und dementsprechend glaubt ihr sie manipulieren zu können. Armselig.

    Und WSD von Ihnen halte ich gar nichts mehr. Wie Sie über die AfD herziehen, das ist keine sachliche Kritik mehr, sondern nur noch ein grundloses Runtermachen.

    Macht doch, die AfD braucht Euch nicht. Die Freiheit, Pro-NRW und FPÖ sind schmierige Parteien, Populisten, die eine Sache nicht deshalb vertreten, weil sie von der Richtigkeit derselben überzeugt sind, weil sie davon überzeugt sind, daß die Sache unserem Land hilft, sondern die sie vertreten weil sie sich davon politisch Erfolg versprechen, auch dann wenn sie inhaltlich gar nicht 100%ig dazu stehen.

    Und wie Stürzenberger es meint hat er jetzt gezeigt. Möge Deutschland vor solchen haltlosen Plärrern bewahrt bleiben.

    Ich erinnere noch an Tommy Robinson, er war mal ein Held hier im Blog, insbesondere von Herrn Stürzenberger inzwischen ist Tommy Robinson ein Muslim-Freund http://www.barenakedislam.com/2013/10/12/has-tommy-robinson-converted-to-islam/.

    Ihr seid nicht ernst zu nehmen, ihr seid billig und alles was ihr tut ist billig.

    Mein Eindruck ist, daß dieses Blog selbst eine Täuschung ist. Es sollen Menschen gesammelt werden damit sich in Deutschland ja nichts zum Guten wendet. Das scheint mir Ziel und Aufgabe dieses Blogs zu sein. Denn zu offensichtlich ist das Verschweigen bestimmter, für unser Land überlebenswichtiger Fragen, z.B. auch das Schweigen über die NSA-Ausspähungen auf deutschem Boden.

  409. Werter Herr Steiner,
    Sie scheinen belehrungsresistent zu sein und eine Diskussion mit Ihnen fast überflüssig.
    Dennoch möchte ich einige Anregungen an Sie zum Nachdenken geben:
    Erstens: Der Begriff „Systemparteien“ wurde vor wenigen Jahrzehnte noch ausschließlich von links- oder rechtsradikalen Parteien verwendet, um die freiheitlich-demokratische Rechtsordnung sowie den Sozialstaat der Bundesrepublik insgesamt madig zu machen. Er beruhte darauf, dieses „System“ – gemeint war die grundgesetzliche Ordnung in Deutschland – zu zerstören! Von daher haben Sie recht – mit dem Begriff war ein „G’schmäckle“ verbunden.
    Inzwischen scheue auch ich mich nicht mehr, diesen Begriff anzuwenden, weil die – nennen wir sie einmal „Altpateien“ – völlig am Grundgesetz vorbei regieren und sich Dinge herausnehmen, die dem Buchstaben des GG deutlich entgegenstehen. Leider macht das Bundesverfassungsgericht diese Spiel inzwischen großenteils mit, indem es Aussagen des GG eigenmächtig „interpretiert“! Nehmen wwir als Beispiel den Schutz der Ehe und Familie! Das BVG und die Regierenden haben begonnen, kurzerhand jede Art von menschlicher Zweisamkeit als gleichwertig unter diesen Schutz zu bringen, obwohl natrülich definitionsgemäß eine „Ehe“ die Verbindung von Mann und Frau ist!
    Ähnlich ist es mit dem Amtseid für Politiker, zum Wohle des deutschen Volkes zu handeln und Schaden von ihm abzuwenden! Die derzeit gemachte Politik spricht diesem Grundsatz in vielen Punkten Hohn – das „Deutsche Volk“ darf es so gar nicht mehr geben – das meint auch der Bundesgauckler.
    Aus diesem Grund gewöhne auch ich mir an, diese Parteien als „Systemparteien“ zu bezeichnen – nämlich Parteien, die sich ihr eigenes Wertesystem geschaffen haben, jenseits der Aussagen des GG. Besser wäre eigentlich der Begriff „Systemzerstörungsparteien“, wenn man das GG als Vertreter des „Systems“ betrachtet.
    Zweitens: Wenn Sie meinen, dass islamkritische Parteien keine Erfolgsaussicht in unserem Buntschland haben, dann mögen Sie recht haben – zumindest bisher. Es stellt aber eine Boshaftigkeit Ihrerseits dar, daraus den Schluss zu ziehen auch die AfD müsse deshalb dem Islam hingterherschleimen! Wer, so frage cih Sie, soll den diesem ganzen Irrsinn noch Einhalt gebieten, wenn nicht einmal eine „rechte“ Partei wie die AfD, die derzeit als einzige Ermfolgsaussichten auf Bundesebene verspricht, dem Islam mit politischen Maßnahmen entgegen tritt?
    Noch kann man hoffen – und das tue ich immeeer noch – dass die Mehrheit der AfD-Mitglieder ähnlich denkt wie wir hier, und die Partei auf einen vernünftigen Kurs bringt (Biloxi isgt ein gutes Beispiel dafür). Sollte dies nicht gelingen, werde cih die AfD in Zukunft nicht mehr wählen und sie schon gar nicht unterstützen! Und das gilt für hunderttausende von Bürgern im Land! Islamfreundliche Parteien gibt es genug im Land, davon wird kein e neue benötigt.

  410. #437 Kurt Steiner (13. Jun 2014 09:20)

    #423 Schüfeli (13. Jun 2014 04:04)

    Ich glaube, da irren Sie sich. Zumindest über Hartz-IV-abhängige Zuwanderer hat sich Bernd Lucke im September 2013 klar ablehnend geäußert: „Dann bilden sie eine Art sozialen Bodensatz – einen Bodensatz, der lebenslang in unseren Sozialsystemen verharrt.“

    Ja, der berühmte „Bodensatz“.
    Wie viele Male hat sich Lucke davon schon distanziert?

    Auch Lucke will diese Perspektivlosen nicht in Deutschland. Und die Frage der Abschiebung straffälliger Ausländer wird in der AfD in Vorbereitung auf das Grundsatzprogramm schon sehr in dem Sinne diskutiert, das Abschiebungen in solchen Fällen schnell und effektiv erfolgen sollen.

    Schade, dass Sie sich da nicht in die AfD einbringen wollen. Sie wären angenehm überrascht, festzustellen, dass die AfD in dieser Hinsicht sehr vernünftige Positionen vertritt bzw. entwickelt.

    Von der Abschiebung hat sich sogar Frau Petry (die vernünftigste Politikerin in der AfD-Führung) distanziert (bei Anne Will).

    Grundsätzlich ist es aber uninteressant, was alles diskutiert und entwickelt wird.
    Interessant ist, was verbindlich beschlossen wird.
    Und da sehen wir herzlich wenig.

    Und eine Partei widert mich an, wenn sich ihre Führung so feige verhält – dieses ständige Distanzieren von sich selbst ist nicht zu ertragen.

  411. Update: Auch der Fraktionschef der ECR, der Donnerstag Mittag gewählt wurde, ist ein Moslem. Update 2: Cameron, Chef der Tories, hegt “leidenschaftliche Gefühle” für den EU-Beitritt der Türkei und sah im Moslem-Anschlag von London einen “Verrat am Islam”.

    Es kann sein, dass Cameron EU nicht mag.

    Es sieht aber danach aus, dass er stattdessen eine Art europäisch-islamische Union will.
    Sozusagen, statt Pest – Ebola.

  412. #474 732

    Die liest hier wenig, sonst wüstest du das hier derzeit vieles sehr scharf kritisiert wird was der Westen (auch die Amis) tun, speziell auch in den arabischen Ländern.

  413. #439 Kurt Steiner

    Nein ich denke da an die antiken Kardinaltugenden: Weisheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Besonnenheit. Die erwähnte Aischylos bereits fast 500 Jahre v.u.Z.

    Ferner an die griechische Demokratie sowie die griechische Naturphilosophie, die ja bis heute unser wissenschaftliches Denken prägt. Zuletzt natürlich das Römische Recht und die Römische Staatsorganisation. Alles große Errungenschaften unserer abendländisch-europäischen Zivilisation.

    Das ist gut.
    Man sollte aber auch daran erinnern, wie diese Werte zugrundegingen: Mit der spätrömischen Dekadenz, als man anfing, die Perversion zu tolerieren.

  414. #470 bright knight (13. Jun 2014 14:59)

    Behauptungen ohne Belege sind nutzlos. Sie verbreiten hier offensichtlich nur heiße Luft. Schade, dass argumentativ bei Ihnen Fehlanzeige vorherrscht.

  415. #473 Biloxi (13. Jun 2014 15:11)

    Schachtschndeiders Thesen sind unter den Staatsrechtlern sehr umstritten. Keine guter Kronzeuge für Ihre Thesen. Manchmal ist selbst nachdenken durchaus ergiebiger, als anderer Leute geistige Ergüsse nachzuplappern.

  416. Eine merkwürdige Truppe ist diese Fraktion.
    Von den Torries über AFD bis zur Dänischen Volkspartei. Bis darauf, dass sie diese EU nicht wollen, haben die ja nichts gemein.
    Einfach nur merkwürdig
    Aber warten wir mal ab was kommt und wie die Arbeit im EU Parlament wird. Wie gesagt merkwürdig

  417. #474 732 (13. Jun 2014 15:13)

    Und WSD von Ihnen halte ich gar nichts mehr. Wie Sie über die AfD herziehen, das ist keine sachliche Kritik mehr, sondern nur noch ein grundloses Runtermachen.

    Aha, ich mache angeblich grundlos runter?

    Und wie bezeichnen Sie dann Ihre Äusserung:

    Macht doch, die AfD braucht Euch nicht. Die Freiheit, Pro-NRW und FPÖ sind schmierige Parteien, Populisten,…

    🙄

  418. An diesem Beispiel zeigt sich doch wieder- einer der Hauptgründe warum Stürzenberger, seine FREIHEIT und andere gescheitert sind- dass Stürzenberger, der hier wieder in der typischen Manier des Parteiengezänks untereinander die AfD angreift, von Strategie leider keinen blassen Schimmer hat. Er ist zwar, was ich auf jeden Fall anerkenne, ein guter Islamaufklärer, der den Mut hat sich täglich den Linken und Moslem-Pöblern in den Weg zu stellen, aber als Stratege ist er leider total unfähig und deswegen versteht er auch nicht warum die ECR-Fraktion für die AfD so wichtig ist.

    Tatsache ist nämlich, an der auch solche reißerischen Artikel wie die hier vom Stürzenberger nichts ändern, dass die AfD auf eine Fraktion angewiesen ist, um dort im Europaparlament nicht bedeutungslos und handlungsunfähig zu werden.

    Was sollte denn die AfD, die mit 7 Personen eingezogen ist, denn alle dort überhaupt erreichen können? Alleine sähe es schlecht aus, aber in eine Fraktion zu gehen, in der unter anderem der FN und die FPÖ ist, wie es ja immer wieder gefordert wurde hier, wäre ebenfalls ein Himmelfahrtskommando, weil das- vor allem wegen dem FN- für die MSM eine Steilvorlage wäre, um massiv gegen die AfD zu hetzen. Tatsache dabei ist, weshalb das keinesfalls egal ist, dass die Fascho-Keule in Deutschland durchaus zieht und die Zukunft der AfD wäre in Folge dessen äußerst gefährdet.

    Zudem, was noch ein weiterer Aspekt ist, käme es einem Wortbruch gleich, wenn sie in diese Fraktion eingestiegen wäre, denn erstens hat sie schon vor der Wahl gesagt, dass sie das nicht machen wird und zweitens will die AfD, was auch schon vor der Wahl bekannt war, nicht raus aus der EU, sondern sie reformieren- deshalb auch kein Bündnis mit der UKIP, die wiederrum nicht mit dem FN usw. kann.

    Die ECR-Fraktion bietet sich deshalb, trotz solcher Nachteile wie die Tatsache, dass diese Fraktion einen oder zwei Moslems vorne mit dabei hat, ideal an, denn zum einen versetzt sie damit Frau Merkel einen Schlag- sie wollte ja die Aufnahme der AfD verhindern- zweitens bleibt die Fascho-Keule wirkungslos- sind ja neben den Wahren Finnen und der Dänischen Volkspartei noch die u.a. die Tories vertreten- und drittens, wie schon gesagt, kann die AfD aus dieser Fraktion heraus, die zudem die drittstärkste ist, wirklich was erreichen und mitgestalten.

    Negative Aspekte, wie die Tatsache, weswegen Stürzeberger seinen einseitigen Artikel rausgehauen hat, der all die von mir genannten positiven Seiten einfach links liegen lässt, sind natürlich die Kehrseite der Medaille, aber man kann eben nicht alles, noch dazu auf Anhieb, haben wollen!!

  419. Bernd Lucke wollte doch „die Politik ein bisschen aufmischen“.

    Kooperation mit Konservativen: CDU empört über Parlaments-Coup der AfD – Handelsblatt
    http://www.handelsblatt.com/politik/…34306-all.html

    Ein Muslim als Fraktionschef gewählt, ein weiterer Muslim als Komissionspräsident vorgeschlagen.

    Merkel schäumt, Cameron schäumt, die CDU tobt, die Linken und die Grünen auch, die Rechtsaußen in der Partei kriegen die Krise, die verbliebenen Freiheitler, die er loswerden wollte, treten aus. Ich würde sagen, das mit dem Aufmischen war auf ganzer Linie erfolgreich.

    AfD im Europaparlament: Ohrfeige für Merkel – Huffington Post
    http://www.huffingtonpost.de/petr-bystron/afd-im-europaparlamen-merkel_b_5491272.html?utm_hp_ref=politik

    Und Marcus Pretzell frisst Kreide:
    Einige AfD-Verbände hatten offen gefordert, mit der Ukip zusammenzugehen. Ihre Stimme war der AfD-Europaabgeordnete Marcus Pretzell und neuer AfD-Chef in NRW. Pretzell stimmte am Donnerstag indes in den Freudentrubel ein. Die ECR-Aufnahme sei ein „wichtiger strategischer Schritt“ und „ein Schlag ins Gesicht von Frau Merkel“. Die Frage nach der Ukip „stellt sich jetzt nicht mehr“.“

    http://www.taz.de/Britische-Konserva…er-EU/!140263/

    Lucke hat alles richtig gemacht.

  420. es wundert einen nicht. auch der lucke ist nicht ganz koscher.
    die moslemarschkriecher werden immer mehr. als wenn es sie davor schützen würde, nach der moslemmacht-übernahme geköpft zu werden.
    sure 47, vers 4: …und wenn ihr auf die ungläubigen trefft, dann herunter mit dem haupt….

    die videos von boko haram und anderen koranspinnern zeigen die nicht mehr so ferne zukunft.

  421. Im Endeffekt ist der Artikel hier eher kontraproduktiv weil schlecht recherchiert und kostet Herrn Stürzenberger eine Menge Sympathie.

  422. #488 WutImBauch (13. Jun 2014 17:54)

    „Im Endeffekt ist der Artikel hier eher kontraproduktiv weil schlecht recherchiert und kostet Herrn Stürzenberger eine Menge Sympathie.“

    Volle Zustimmung!

    Ich war einer der ersten, die das Bürgerbegehren gegen das ZIE-M unterschrieben haben. Inzwischen ist Michael Stürzenberger – nicht zuletzt auch wegen seines lobhudelnden Artikels über das Treffen von Monarchisten, Finanzmagnaten, Nationalbolschewisten u.a. in Wien – leider nicht mehr als seriös einzustufen. Echte Islamkritik wird damit zunehmend schwerer.

  423. #399 Kurt Steiner

    Da viele Muslime über keine beruflich höherwertige Qualifikation verfügen, wird die Einwanderung von Muslimen bei Umsetzung dieser Forderung praktisch gegen Null tendieren.

    Die gewollten Ehenachzüge werden dafür sorgen, dass es mit der Islamisierung volle Fahrt voraus weitergeht.

    Genauso die Aufnahme mohammedanischer Flüchtlinge und der Islam kann nicht friedlich, dass ist gegen seine Natur.

    Nachdem die ihre eigenen Länder ruiniert haben – wobei ich mich frage was es da groß zu ruinieren gab – ruinieren die den restlichen Teil der freien Welt und als reicht das nicht … feiern die das insgeheim noch als „weise Vorsehung“ ihres Mondgottes Allahs.

    Der Islam als durch und durch verrottete Lehre gehört rigoros verboten!!!

    Wir verbieten ja auch die Ordensburgen der Nazis oder stalinistischen Ausbildungslager.

  424. Übrigens ist die UKIP jetzt, wie berichtet wird, mit dem linken Grillo in einer gemeinsamen Fraktion.

    Ich bin mal gespannt wann die ersten loslegen und behaupten, dass die UKIP deswegen links oder linksangehaucht oder auch nur eine Systempartei wäre.

    Was manche nicht verstehen, nicht verstehen wollen ist, dass es sich bei diesen Fraktionen im Europaparlament um Vernuftehen handelt, in der sich unterschiedliche Personen und Parteien tummeln, weshalb die AfD wegen zwei Moslems, die den Tories angehören, keine Moslem-Partei und keine Islamisierungspartei ist und die UKIP keine linksgerichtete, linke oder Systempartei ist!!!

  425. England ist die Seuche fuer Europa. Man muss einmal klar sagen, neben dem Marxismus gibt es eine zweite vergleichbare Gefahr, diese hat nach dem Zusammenfall des Ostblocks verheerend gewirkt. Ein wirtschaftlich kapputtgemachtes System kann man wieder aufbauen, ein Neuanfang ist moeglich. Aber ein demographisches geaendertes Land, das gibt es nicht mehr. Die Tories haben nichts mit Kontinentaleuropa oder wirtschaftlichen Sachverstand zu tun. Sie hegen Sonderinteressen die mit dem s.g. British Commonwealth zusammenhaengen, dabei geht es nur um Wahrung der Fortbestand des Empires als Finanzplatz. Henke von der AfD ist ein Vollidiot, diese Anbiederung bei den Tories erklaert sich nur durch eine tiefgehende BRD-Sozialisation, weil er vielleicht Englisch kannt und dieses ganze Business- und Privatisierungsgehabe das immer nur auf eine Umverteilung nach oben abzielt hereinfaellt. Die Anglos wollen seit eh und je einen Beitritt der Tuerkei, wohlgemerkt spielen die inneren Verhaltnisse in der Tuerkei keine Rolle. Es geht wie immer um globalistische Interessen der Militaer- und Finanzpolitik. Sie wollen Syrien erobern, um dann den Iran zu erobern und dann gegen Russland. Ausserdem verstehen die Englaender bestens die Brisanz des Tuerkeibeitritts fuer Deutschland, sie spielen die Kraefte gegenseitig aus, sie wollen Deutschland immer noch kaputt machen. Wenn die Tuerkei in die EU kommt ist Erdogan dann im gleichen Club wie die AfD.

  426. @ 480 Kurt Steiner
    Kurti, Sie behaupten, dass Prof. Schachtschneider, einer der fähigsten und vertrauenswürdigsten Staatsrechtler, die Deutschland hat, umstritten ist. Das ist richtig und ich sage Ihnen auch warum. Ihm kann keiner die meisten seiner Aussagen widerlegen, und das ist störend für die Totengräber Deutschlands.

  427. Ein Moslem, der nicht glaubwürdig für den konsequenten Verzicht auf die Scharia eintritt wie beispielsweise die Aleviten in Bayern, ist ein Sicherheitsrisiko, denn man weiß nie, wann er seine totalitäre Ideologie in die Tat umsetzt.

    mit solchen Äußerungen bestätigt Stürzenberger alle Vorurteile gegenüber seiner Partei „Die Freiheit“ und fordert den Verfassungsschutz regelrecht heraus.

  428. @#494 lechtsrinks (13. Jun 2014 21:39)

    Ein Moslem, der nicht glaubwürdig für den konsequenten Verzicht auf die Scharia eintritt wie beispielsweise die Aleviten in Bayern, ist ein Sicherheitsrisiko, denn man weiß nie, wann er seine totalitäre Ideologie in die Tat umsetzt.

    mit solchen Äußerungen bestätigt Stürzenberger alle Vorurteile gegenüber seiner Partei “Die Freiheit” und fordert den Verfassungsschutz regelrecht heraus.

    Leider ist diese Aussage von Stuerzenberger vollkommen korrekt.

  429. Wisst ihr was? Wenn diese Gestalten dann die gesamte Welt angreifen,sollten wir „Aufgeklärten“ uns ein nettes Plätzchen suchen und den Menschen dann am Ende noch einen Spruch reindrücken wie:“Ich hab’s euch ja gesagt!“
    Würden die Armeen des Westens sich ÜBERHAUPT wehren?Oder würden die es als „Rassistisch“ und „diskriminierend“ empfinden,wenn die Mohamedaner abgewehrt werden müssen?

  430. #496 ISSlamophoberSuperheld (13. Jun 2014 23:37)

    Wisst ihr was? Wenn diese Gestalten dann die gesamte Welt angreifen,sollten wir “Aufgeklärten” uns ein nettes Plätzchen suchen und den Menschen dann am Ende noch einen Spruch reindrücken wie:”Ich hab’s euch ja gesagt!”
    Würden die Armeen des Westens sich ÜBERHAUPT wehren?Oder würden die es als “Rassistisch” und “diskriminierend” empfinden,wenn die Mohamedaner abgewehrt werden müssen?
    ———-
    Wir haben in Europa 50 Millionen Moslems. Laut einer seriösen Studie sind 70% davon für die Einführung der Scharia. Das sind 35 Millionen. Wenn davon auch nur ein einziges Prozent gewaltbereit ist, dann liegen wir bei 350 Tausend Zum Vergleich: die Mannschaftsstärke der Bundeswehr beträgt 180 Tausend – also die Hälfte!

  431. @ 497 PSI
    Ein gigantisches Sicherheitsrisiko. Die latente Gewaltbereitschaft, koranindoktriniert, ist die eigentliche Gefahr. Nun sind ja in europäischen Ländern schon genügend Verbrechen durch Muslime ausgeführt worden. Das hat aber in keinen der Länder grundlegend an den Wahlergebnissen die Konsequenz gehabt, dass die Islamisierung beendet hätte werden können. Im Gegenteil die Islamisierer werden immer dreister und sitzen samt ihren Helfern in Spitzenpositionen und erklären dem gesunden Menschenverstand pausenlos medientechnisch den Krieg. Die Deutschen haben Mitläufer, die sich jeden Tag präsentieren und denen (siehe Köln) noch zugejubelt wird.
    Die Welt brennt, aber in Deutschland ist Islam Frieden. Alle Familien, deren Kinder in Deutschland muslimischer Gewalt erlegen sind, schweigen. Und dieses Schweigen wird die Deutschen wieder als das auszeichnen, was sie waren und geblieben sind, schwache Menschen, die sich den Gewaltaussagen des Korans beugen und mit dieser Haltung wieder gegenüber dem entstehenden eingeschleusten Faschismus das Feld überlassen. Die Wahlen in Deutschland bestätigen die Koranlehre und ihre penetranten Agitatoren.

  432. #498 handler (14. Jun 2014 08:56)

    @ 497 PSI
    Ein gigantisches Sicherheitsrisiko. …
    ———-
    Diese Fakten müssen stärker verbreitet werden. Zahlen kann man nicht als Verschwörungstheorien abtun!

  433. ANALYSE IN EF ZUR SITATION DER AfD


    Die kleine AfD setzte sich gegen die vermeintlich mächtigste Frau Europas durch.
    Wäre es ein Spiel bei der Fußball-WM, so würde das Ergebnis lauten: Lucke: 1, Merkel: 0.

    Viele AfD-Anhänger sind enttäuscht, dass ihre Partei nicht mit der UKIP koaliert. Doch der Beitritt zur EKR war taktisch ein brillanter Zug von Lucke, der bedeutend zum Aufbau der Partei in Deutschland beitragen kann.

    Denn mit der Aufnahme sind zum wiederholten Mal die Pläne der Kanzlerin gescheitert, die AfD ins politische Abseits zu stellen.

    http://ef-magazin.de/2014/06/13/5428-europaparlament-die-tories-koalieren-mit-der-afd

Comments are closed.