Polizei-Streifenwagen-SymbolbildWenn etwas nicht so läuft, wie unsere südländischen Spitzenkräfte sich das vorstellen, brennen bei ihnen schon mal schnell die Sicherungen durch, und sei der Auslöser nur ein Fleischspieß. Bei einem Fest der Aksa Moschee im westfälischen Ahaus an Pfingsten wollten zwei Brüder, 23 und 21 Jahre alt, an einem Imbissstand zwei Fleischspieße kaufen. Ein Spieß war fertig und wurde direkt überreicht, der andere ließ noch auf sich warten, aber das war zu viel des Guten. Nach einem Wortgefecht warf einer der Brüder den Fleischspieß zu Boden. Das war der Auslöser für eine Massenschlägerei.

Die Ruhr-Nachrichten schreiben:

Erst ein Großaufgebot der Polizei konnte die Streitparteien trennen. Das bestätigte am Dienstag der Sprecher der Kreispolizei, Dieter Hoffmann, auf Anfrage der Münsterland Zeitung. Begonnen hatte der Streit bereits am Samstag. (…)

Am Sonntag dann erschienen die beiden Brüder erneut auf dem Gemeindefest, aber nicht allein, sondern, so Hoffmann, in Begleitung „zahlreicher männlicher Angehöriger“ – offensichtlich um den Streit vom Vortag fortzuführen. Gegen 15 Uhr eskalierte der Konflikt, die Fäuste flogen.

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an. Genaue Zahlen nannte Hoffmann gestern nicht. Die letzten Streithähne seien nur mit Pfefferspray zu trennen gewesen. Zwei Männer wurden am Ende zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm die Personalien von fünf Beschuldigten auf.

Schon länger Spannungen

Festnahmen gab es nicht. Nach den ersten Vernehmungen stellte sich heraus, dass es bereits seit längerer Zeit Spannungen zwischen den beiden Familien gibt. Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz in Münster übernommen.

Diese heißblütige, fröhliche und bunte Kultur kostet den deutschen Steuerzahler Unsummen, und die Polizei hat sicher auch nichts anderes zu tun, als testosterongeladene Prachtkerle zu Verstand zu bringen. Aber was solls, wir sparen uns so den Urlaub in Südlandien, denn die herzerfrischende Folklore haben wir direkt vor der Haustür, und das sogar mit Originaldarstellern.

image_pdfimage_print

 

86 KOMMENTARE

  1. Was sagte einst die damals „zuständige“ Bundestante: „Diese Leute mit ihrer Freundlichkeit“ usw. usw…

    Inzwischen verfrißt sie ihre Pension wohl in einer bereichererfreien Wohngegend.

  2. Ahaus war immer schon meines Wissens nach ein Hort der „Grünen“, natürlich mit der entsprechenden linken Einstellung! (Melonenpartei – aussen grün, innen rot und mit braunen Kernen) Sicher ist auch die „Willkommenskultur“ hoch entwickelt, und jetzt bekommen die „Ahüser“ was sie sich ihr Leben lang gewünscht haben.

    Wohl bekomms!

  3. Wieso fährt die Polizei da noch hin ? Sollen die sich doch gegenseitig die Köpfe einhauen aehh wegtreten …

  4. Für was da überhaupt Polizei hinschecken. Da Pack soll sich doch gegenseitig abmetzeln. Ein riesiger finanzieller und personeller Aufwand wird da betrieben um so einen Abfall auseinander zu bringen. Na ja zum Glück war das nur ein Streit unter Fachkräften, ansonsten hätten sich die Polizisten wieder als Nazis beschimpfen lassen müssen bzw. hätten wieder einige Anzeigen wegen Diskriminierung am Hals gehabt.
    Ja und „Festnahmen gab es keine“, das kann man den Kulturbereicherern nicht zumuten. Die sind ja schon genug mit der Integration in Nazideutschland bestraft. Wären ein paar Bio-Deutsche dabei gewesen, dann hätten es bestimmt ein paar Festnahmen gegeben.

  5. „Großaufgebot der Polizei“….

    Naja, solange es noch Polizisten gibt, die sich gerne im Kalifat Al-Kraft (früher NRW) dienstlich verprügeln lassen und solange es noch relativ wenig Rechtgläubige gibt, kann man den Eindruck haben, das Land sei noch regierbar.

    Aber in 10-20 Jahren, liebe linksgrüne C*DU/SPD-PolitikerInnen mit Vollpfostenhintergund?

    Was werdet ihr dann der Bevölkerung vorlügen?

    Warum ermittelt eigentlich der Staatsschutz, ging es um ein rechtsradikales Hassverbrechen oder um einen intrakulturellen Konflikt?

  6. Jeder hat doch schon mal gesehen, wie sich im Zoo zwei Affen streiten. Mal harmloser, mal heftiger.

    Wurde da jemals die Polizei gerufen? Eben.

  7. Im Überschwang der religiösen Gefühle kann man doch mal ausrasten, oder? /Ironie off

  8. #4 Lotze69 (11. Jun 2014 07:45)

    Für was da überhaupt Polizei hinschecken. Da Pack soll sich doch gegenseitig abmetzeln. Ein riesiger finanzieller und personeller Aufwand wird da betrieben um so einen Abfall auseinander zu bringen.

    Bei uns wird der Müll eben fein säuberlich getrennt. Nur mit der Entsorgung hinterher läuft längst nicht alles so wie es soll und wir durften schon mehrfach erfahren, was da für ein Schmu betrieben wird. Trotzdem machen wir brav weiter und bezahlen für alles. Warum soll es hier anders sein?

  9. Ich kann mich täuschen, aber soll Hammelfleisch nicht schwul machen? Aggressiv macht es auf jeden Fall!

  10. Man sollte mal die Polizei fragen was die von dieser Einwanderung haelt!

    1. Die Polizei sollte nicht eingreifen.
    2. Die Verletzten sollten nicht in ein Deutsches Spital gebracht werden sondern in den Hasstempel!
    3. Beide Familien ausweisen.

  11. Und nein liebe Gutmenschen! Das ist kein Einzelfall. Das sind die typischen Einzelfälle kultureller Kulturbereicherung aus dem Morgenland. Unsere Zeitungen und Polizeiberichte sind voll damit.

    Normale Menschen haben eine gewisse Impulskontrolle. Jeder von uns hat schon mal gedacht er könne in die Luft gehen und den „Rauch reinlassen“, wenn etwas nicht so funktioniert wie es sollte. Aber hier in Mitteleuropa ist das nur ein Gedanke. Im Normalfall beruhigt man sich wieder. So etwas nennt man hier in Europa zivilisiert.

    Aber bei Moslems ist typischerweise diese innere Kontrolle nicht vorhanden. Der Koran trief gerade zu von extremer Gewalt, Tötungsaufrufe, Mord, Terror und Totschlag. Und jeden Freitag wird den Moslems erzählt, sie seien die Herrenmenschen der Welt und Ungläubige muss man unterwerfen, bekehren oder töten. Das sei keine Sünde, sondern das Recht eines jeden Moslem auf der Welt.

    Mord und Totschlag ist zentraler Bestandteil des Islams!

    Und wer es nicht glaubt, der beobachte das Verhalten von Moslems im Straßenverkehr, in der Disco, an der Kasse im Supermarkt, auf öffentlichen Plätze, usw.

    In diesem hier geschilderten Einzelfall ist das positivste, dass nur geschlägert wurde und dass der Moslem nicht typischerweise sofort zum Messer gegriffen hat.

    Wir haben mit dem Islam und ihren Anhänger aus dem Morgenland die Vor-Steinzeit nach Deutschland geholt. Und das ist alles andere als eine kulturelle Kulturbereicherung.

    😉

  12. So wichtig wie Recht und Ordnung ist dabei, dass man sich beim Umgang, nämlich der geordneten Abschiebung dieser Bereicherer nicht zum genauso verachtenswerten Ausländerhass hinreissen lässt, sondern klar erkennt, dass diese ISLAMprobleme von deutschen Landsleuten tagtäglich verursacht werden!

  13. Liebe Ahauser, vor allem liebe Grünenwähler unter euch, die Einschläge kommen näher.

  14. “Dieses Menschen mit ihrer vielfältigen Gewalt-Kultur, ihrer Herzlichkeit beim Zustechen mit Messer und ihrer Lebensfreude beim auf dem Kopf treten sind eine Bereicherung für uns alle!”

    (Maria Durchknall-Böhmer)

    😆

  15. „Festnahmen gab es nicht.“

    Nöö, hät mich auch gewundert!

    „Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz in Münster übernommen.“

    Und wie kommt der jetzt ins Spiel? Seit wann ermittelt denn der Staatsschutz bei Familienstreiterei und Volksfestklopperei???

    Also hat es mit Brüdern, Spießen oder nem Fest nicht wirklich was zu tun. Da steckt mehr dahinter.

  16. Es gibt sehr wohl Gesetze. Doch wie sieht die Realität aus? Nach welchen Regularien handelt Politik, Justiz und Polizei? In bestimmten Fällen wohl nicht nach Recht und Gesetz. Offensichtlich gibt es „höhere Anordnungen“, um die praktizierte Zuwanderung durchzusetzen und zu forcieren. Der Deckmantel „Toleranz“ wischt unsere Gesetze einfach weg. Natürlich nur für lieben Ausländer:
    – keiner wird festgenommen
    – Diebstahl ist „kulturbedingt“ geduldet
    – Wirtschaftsflüchtlinge werden als politisch Verfolgte anerkannt
    – Vielweiberei wird geduldet
    – Sozialbetrug nicht geahndet
    – Schächtung als Tierquälerei genehmigt
    – usw.

  17. Keine Panik!

    Solange sich Moslems gegenseitig kulturell bereichern ist alles in Ordnung.

    Allerdings sollte man der Moschee die Kosten für den Polizeieinsatz in Rechnung stellen.

    Und unsere Polizisten sollten so intelligent sein und bei Einsätze von gegenseitiger kultureller moslemischer Kulturbereicherung erst mal 20 Minuten einen Kaffee trinken gehen und dann gemütlich zur Moschee fahren.

    Meist hat sich dann das Problem von alleine gelöst und die Polizisten müssen dann nur noch dem einheimischen Rettungsdienst vor kulturellen Übergriffe durch kulturbereichernde Moslems schützen.

    😆 😆 😆

  18. Ein Moscheefest ist wohl mit einem Pfarrfest vergleichbar, weniger mit einer Kirchweih / Kirwa / Kerwa / Kirta.

    Ich habe noch nie gehört, dass es bei einem Pfarrfest eine Schlägerei gegeben hätte.

  19. Der Islam ist die Religion des Friedens. Täglich gibt es dutzende solcher „Einzelfälle“ bei uns, die das Gegenteil beweisen.
    Man sollte die Kosten für den Polizeieinsatz direkt den beiden Sippschaften aufbürden. Am besten bei solchen internen, „kulturbedingten“ Streitereien gar nicht eingreifen. Gibt doch genügend Imams als Friedensrichter.

  20. Was würde erst passieren, wenn diese Grobiane ihre Sozialhilfen nicht mehr ausbezahlt bekommen…

  21. 5 Lotze69 (11. Jun 2014 07:45)

    Für was da überhaupt Polizei hinschicken. Da Pack soll sich doch gegenseitig abmetzeln. Ein riesiger finanzieller und personeller Aufwand wird da betrieben um so einen Abfall auseinander zu bringen

    Volle Zustimmung !

    Liebe Ahauser, weil wir unsere Zwiebeln im Bioladen kaufen wählen wir natürlich GRÜN;
    Ahaus ist bunt und wir sind tolerant.
    Weiter so bis zum Ende !!!

  22. #1 baden44 (11. Jun 2014 07:39)
    Was sagte einst die damals “zuständige” Bundestante: “Diese Leute mit ihrer Freundlichkeit” usw. usw…
    Inzwischen verfrißt sie ihre Pension wohl in einer bereichererfreien Wohngegend.

    ————————————————–
    Die Dame ist weiterhin in Amt und Würden
    als Staatsekretärin im Aussenamt.
    Ihr Rentenantrittsalter hat sie noch nicht erreicht!

  23. #25 Punch (11. Jun 2014 08:52)
    Was würde erst passieren, wenn diese Grobiane ihre Sozialhilfen nicht mehr ausbezahlt bekommen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Was würde passieren,
    wenn alle sich zum Dank vor die Politiker-Hütten setzen und sie weder rein noch raus kommen?

    Irgendwann werden diese Gefährlichen-Idioten (POLITIKER) zur Rechenschaft gezogen.

  24. #1 baden44 (11. Jun 2014 07:39)?

    Was sagte einst die damals “zuständige” Bundestante:
    “Diese Leute mit ihrer Freundlichkeit” usw. usw…?
    Inzwischen verfrißt sie ihre Pension wohl in einer bereichererfreien Wohngegend.
    ————————————————–?
    Die Dame ist weiterhin in Amt und Würden?als Staatsekretärin im Aussenamt.
    Ihr Rentenantrittsalter hat sie noch nicht erreicht!
    ===========================================

    Meinen sie etwa das nachfolgende Teil?
    .
    .
    „Diese Menschen islamischen Glaubens
    mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude
    sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Zitat von Dr. Maria Böhmer, Professorin, CDU, MdB

  25. Jeden Täter wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch verurteilen und umgehend abschieben.

  26. #14 Powerboy   (11. Jun 2014 08:21)  
    Und nein liebe Gutmenschen! Das ist kein Einzelfall. Das sind die typischen Einzelfälle kultureller Kulturbereicherung aus dem Morgenland. Unsere Zeitungen und Polizeiberichte sind voll damit.
    Normale Menschen haben eine gewisse Impulskontrolle. Jeder von uns hat schon mal gedacht er könne in die Luft gehen und den “Rauch reinlassen”, wenn etwas nicht so funktioniert wie es sollte. Aber hier in Mitteleuropa ist das nur ein Gedanke. Im Normalfall beruhigt man sich wieder. So etwas nennt man hier in Europa zivilisiert.
    Aber bei Moslems ist typischerweise diese innere Kontrolle nicht vorhanden. Der Koran trief gerade zu von extremer Gewalt, Tötungsaufrufe, Mord, Terror und Totschlag. Und jeden Freitag wird den Moslems erzählt, sie seien die Herrenmenschen der Welt und Ungläubige muss man unterwerfen, bekehren oder töten. Das sei keine Sünde, sondern das Recht eines jeden Moslem auf der Welt.
    Mord und Totschlag ist zentraler Bestandteil des Islams!
    Und wer es nicht glaubt, der beobachte das Verhalten von Moslems im Straßenverkehr, in der Disco, an der Kasse im Supermarkt, auf öffentlichen Plätze, usw.
    In diesem hier geschilderten Einzelfall ist das positivste, dass nur geschlägert wurde und dass der Moslem nicht typischerweise sofort zum Messer gegriffen hat.
    Wir haben mit dem Islam und ihren Anhänger aus dem Morgenland die Vor-Steinzeit nach Deutschland geholt. Und das ist alles andere als eine kulturelle Kulturbereicherung.

    Einer der Hauptgründe für dieses aggressive Verhalten dürften die über Jahrhunderte hinweg praktizierten Verwandtenehen sein, was den sogenannten Genpool in den Ländern verkümmern lies, in denen Verwandtenehen praktiziert werden..
    Neben der erhöhten Krankheitsanfälligkeit durch ein verkümmertes Immunsystem verursachen Verwandtenehen emphatische und kognitive Hirnfunktionen, was im Klartext heisst dass viele durch Verwandtenehen gezeugte Nachkommen kaum in der Lage sind, nach unseren Maßstäben normale intellektuelle Fähigkeiten zu entwickeln.
    Einer der weltweit renommiertesten Human-Genetiker, der Brite Steve Jones, publizierte bereits vor Jahren über die zu erwartenden und durch die hohe Geburtenrate auch eintretenden eklatanten gesellschaftlichen Folgen durch Verwandtenehen – er nannte es auch nicht politisch korrekt und verharmlosend „Verwandtenehen“, sondern „family inbred“ (Familieninzucht).
    Im Übrigen wurde Jones in GB mit einem ähnlichen Shitstorm wie Thilo Sarrazin überzöge und aus seiner Stelle aus dem britischen Gesundheitsministerium gedrängt – und das wohlgemerkt, als einer der weltweit renommiertesten und angesehensten Human-Genetiker (!) .
    Auf den einschlägigen Videoportalen kann man seine Vorträge ansehen und auch sein Artikel im britischen „Telegraph“ sprechen Bände.

  27. #34 Das_Sanfte_Lamm (11. Jun 2014 09:25)
    [..] verursachen Verwandtenehen emphatische und kognitive Hirnfunktionen […]

    verursachen ein Verkümmern der emphatischen und kognitiven Hirnfunktionen […]

  28. Bei deren Art zu schlachten setzten die Tiere einen Unmenge Stresshormone frei, die ins Fleisch und beim Essen dann in den Menschen übergehen. Das führt dazu, dass diese Leute unentwegt unter Stress stehen. Ausserdem ist ja bekannt, dass wenn es um den Futtertrog geht (gleich ob am Imbisstand oder auf dem Sozialamt) diese Leute (wegen PC will ich sie nicht anders nennen) keinen Spass kennen. Die nehmen dann auf nichts und niemanden Rücksicht. Ich frage mich nur, was Hat die deutsche Polizei da mitzumischen. Es würde ausreichen, wenn sie dafür sorgt, dass keine Unbeteiligten betroffen werden. So eine zünftie Schägerei gabs früher übrigen fast auf jeder Kirchweih (Kirmess).

  29. Betrifft zünftige Schägerei: Die gabs dann, wenn die meisten schon ein bisschen tief in den Masskrug geschaut haben. Das heisst, die waren im Moment der Tat nicht ganz zurechnungsfähig. Bei den Moslems ist das aber Dauerzustand. Sollte zusätzlich Alkohol ins Spiel kommen, wird es gefährlich.

  30. #6 Eurabier (11. Jun 2014 07:47)

    Warum ermittelt eigentlich der Staatsschutz, ging es um ein rechtsradikales Hassverbrechen oder um einen intrakulturellen Konflikt?

    —————————-

    Also so eine dumme Frage, vielleicht war der Spieß aus Kruppstahl!

  31. Als Allah
    die Selbstbeherrschung verteilte, haben seine Jünger vergessen, hier zu schreien!

  32. #19 WahrerSozialDemokrat (11. Jun 2014 08:27)

    Seit wann ermittelt denn der Staatsschutz bei Familienstreiterei und Volksfestklopperei??? Also hat es mit Brüdern, Spießen oder nem Fest nicht wirklich was zu tun. Da steckt mehr dahinter.

    Gute Beobachtung, gute Fragen.

    —————————

    OT

    #20 Reconquista2010 (11. Jun 2014 08:28)

    HH hat diesen Deform-Quatsch (schreiben wie man hört = „Methode Sommer-Stumpenhorst“)auch gerade in den Grundschulen abgeschafft (und orientiert sich dabei ausdrücklich an Bayern), nachdem man erst fröhlich auf die Leimrute der „Sozialreformer“ kroch und damit rund 20 Prozent Legastheniker produziert hat.

    Ab sofort ist es nicht mehr erlaubt, in den ersten Klassenstufen das lautmalerische Schreiben (Fert statt Pferd) zu unterrichten.

    http://www.mopo.de/politik/basis-wortschatz-fuer-grundschueler-hamburg-macht-schluss-mit-dem-rechtschreib-chaos,5067150,27345952.html

    Es ist wie immer. Jeder bei klarem Verstand – etwa die hervorragende Seite des Lehrers und Fachleiters Günter Jansen

    http://www.grundschulservice.de/

    sagte von Anfang an: Macht das nicht. Aber nein – es mußten erst ganze Jahrgänge von Kindern im Menschenexperiment (und gegen den Willen der Eltern) verhunzt werden, ehe man einsieht: Ja, dumm gelaufen, sorry.

    👿

  33. #34 Das_Sanfte_Lamm

    Die Verwandtenehen/Inzest unter Moslems erhöhen auch das Risiko für schwere psychische Krankheiten wie Schizophrenie um ein Vielfaches. So manche wegen ihrer unfassbaren Brutalität nahezu unerklärliche Gewalttat im moslemischen Zuwanderermilieu könnte hier ihre Ursache haben.

  34. Die Aksa-Moschee ist ein Ditib-Schuppen. Und was steht in der Selbstdarstellung der Ditib (insofern keine Gewähr für die Richtigkeit):

    Als sich der Verein um die Anmietung eines neuen Gebetsraums bemühte, machte die Stadt Ahaus den Vorschlag eine eigene Moschee zu errichten. Hierzu stellte die Kommune auch das Grundstück an der Ridderstraße zur Verfügung. Der Bau der Moschee wurde durch einen Zuschuss des Landes NRW in Höhe von 25.000 DM sowie ein zinsloses Darlehen der Stadt Ahaus gefördert.

    Die Grundsteinlegung erfolgte am 27.02.1994 (…)Mit der Errichtung des Minaretts im Jahr 2000 wurde der Moscheebau dann endgültig abgeschlossen.

    http://www.moschee-ahaus.de/

  35. Puh, was haben wir da Glück das so etwas bei guten aufrechten Deutschen niemals vorkommen würde.
    Es gibt keine Schlägereien in bayrischen Bierzelten, Ausschreitungen in Fußballstadien finden niemals welche statt.
    Wenn man es genau nimmt, gibt es generell keine deutschen Gewaltverbrecher, das sind unisono Ausländer.

  36. # Das sanfte Lamm (11. Jun. 2014 09:25)

    Einer der Hauptgründe für dieses aggressive Verhalten dürften die über Jahrhunderte hinweg praktizierten Verwandtenehen sein, was den sogenannten Genpool in den Ländern verkümmern lies, in denen Verwandtenehen praktiziert werden.
    ______________________________________________

    Über zig Generationen praktizierte nah-verwandtschaftliche Kohabitation bewirkt einen massiven genetischen Shitstorm.

    Fakt ist, daß sich in solchen Fällen stets die negativen Faktoren summieren – eine paradoxe Bereicherung, die eine Verarmung bewirkt.
    Potenziert wird das mental und ’spirituell‘ durch die ‚Religion‘, infolge der die negativen Charakter-Eigenschaften nicht nur gefördert sondern geordert werden.

    Ein durchweg negatives Feedback – ein Verlierer-Profil!

  37. #50 BossCo139

    „Ein durchweg negatives Feedback – ein Verlierer-Profil!“

    Ist einer der Hauptgründe für die soziale und wirtschaftliche Unterentwicklung islamischer Länder! Wenn wir uns diese „Potentiale“ ins Land holen, ergeht es uns bald ähnlich.

  38. Geil, Multikulti bedingte Polizei-Einsatzkosten wie sonst nur bei Fußballspielen. Wenn man dann auch noch die Einsatzkosten auf die Köpfe der Teilnehmer umlegt, steigt der Kostenaufwand für Multikulti enorm. Was war denn nun schon wieder los? Kurden gegen Türken? Schiiten gegen Sunniten? Fleischspieß nicht ganz durch? Nem Weib unters Kopftuch geguckt?

  39. #49 hannsheinz (11. Jun 2014 10:53)
    Da haben Sie schon recht. Und genau deswegen brauchen wir nicht auch noch den Abschaum aus allen Herrenländer.

  40. Es kotzt einen mittlerweile nur noch an, tagtäglich aufs neue die Bereicherung durch diese widerwärtigen primitiven Neandertaler zur Kenntnis nehmen zu müssen.

  41. #49 hannsheins

    „Puh, was haben wir da Glück das so etwas bei guten aufrechten Deutschen niemals vorkommen würde.
    Es gibt keine Schlägereien in bayrischen Bierzelten, Ausschreitungen in Fußballstadien finden niemals welche statt.
    Wenn man es genau nimmt, gibt es generell keine deutschen Gewaltverbrecher, das sind unisono Ausländer.“

    Das hat hier auch niemand behauptet, dass es so ist. So etwas hat es auch in Deutschland von Deutschen gegeben und wird es auch immer geben. Jedoch sind diese Aktionen in einem überschaubaren und vor allen Dingen beherrschbaren Rahmen geblieben.

    Mit den Muselmännern entgleitet die Sache und ist bald, in einigen Bereichen schon jetzt, nicht mehr beherrschbar.

  42. #49 hannsheinz (11. Jun 2014 10:53)

    Puh, was haben wir da Glück das so etwas bei guten aufrechten Deutschen niemals vorkommen würde.
    Es gibt keine Schlägereien in bayrischen Bierzelten, Ausschreitungen in Fußballstadien finden niemals welche statt.
    Wenn man es genau nimmt, gibt es generell keine deutschen Gewaltverbrecher, das sind unisono Ausländer.

    Dummes rotgrünes Astloch!

    Natürlich gibt es auch bei Einheimische Gewaltausbrüche. Aber bleiben wir doch mal ganz auf dem Boden der Realität. Und da haben rotgrüne Spinner größte Schwierigkeiten damit.

    Weit über 90 bis 99 Prozent aller Gewaltverbrecher, aller Messerstecher, aller Kopftottreter in Deutschland sind nun mal Moslems!

    Und nur weil Sie die Realität nicht wahrhaben wollen machen Sie wieder auf alle Ausländer sind kleine Engel und alle Menschen die die Wahrheit ansprechen sind Nazis!

    Ihre rotgrüne Irren-Ideologie blendet halt die Wirklichkeit aus und schon ist die rotgrüne Welt wieder in Ordnung.

    Primitiver als ihre naive rotgrüne Ideologie geht es nicht mehr!
    😉

  43. Danke Powerboy.
    Du bestätigst vortrefflich warum man diese Seite bzw, euch nur Ablehen kann.
    Erstmal eine Beleidigung auf unterstem Niveau – erwartungsgemäß.

    90 – 99% der Gewaltverbrechen werden von Moslems begangen?
    Was soll man dazu noch sagen?
    Und dann sprichst du davon das ich die Realität ausblende?
    99%, wirklich?
    Ich habe wirklich laut rauslachen müssen, als ich das gelesen habe.
    Wie verblendet kann man denn sein?
    Das würde ja heißen das JEDER Moslem in Deutschland täglich mehrere Gewalttaten begehen würde, auch Kleinkinder und Bettlägrige, anders passt die Mathematik nicht zusammen.
    Rechne es mir bitte mal vor!

  44. Familiärer Folkloreabend in Lörrach:

    POL-FR: Lörrach: Mehrere Verletzte bei familiärer Auseinandersetzung

    Tumultartige Szenen spielten sich am Abend des Pfingstmontags in der Wölblinstraße ab. Dort kam es bei einer Großfamilie zu einem heftigen Streit, der in eine wilde Schlägerei ausartete. Mehrere Familienangehörige gingen aufeinander los und sollen dabei Messer, Scheren und Knüppel eingesetzt haben. Beim Eintreffen der Polizei war die Situation unübersichtlich und es herrschte ein großes Durcheinander. Es waren mehrere Streifen nötig, um die Lage in den Griff zu bekommen und die Streitenden zu trennen. Zwei Personen wurden verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei stellte mehrere Gegenstände sicher, darunter ein Messer und einen Knüppel. Die genauen Umstände der Prügelei sind noch unklar. Gegen mehrere Personen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

  45. #58 hannsheinz (11. Jun 2014 12:24)

    „90 – 99% der Gewaltverbrechen werden von Moslems begangen?
    Was soll man dazu noch sagen?
    Und dann sprichst du davon das ich die Realität ausblende?
    99%, wirklich?
    Ich habe wirklich laut rauslachen müssen, als ich das gelesen habe.
    Wie verblendet kann man denn sein?
    Das würde ja heißen das JEDER Moslem in Deutschland täglich mehrere Gewalttaten begehen würde, auch Kleinkinder und Bettlägrige, anders passt die Mathematik nicht zusammen.
    Rechne es mir bitte mal vor!“

    Der Einzige, der hier in seinem Gutmenschenkosmos verblendet daherkommt, sind Sie.
    Falls Sie hier schon eine Weile mitlesen, kennen Sie die täglich neuen Berichte über explodierende importierte Gewaltkriminalität selbst, falls nicht, googeln Sie mal die Polizeiberichte, selbst dort wird mittlerweile nicht mehr verklausuliert (Südländer), sondern angesichts der unfassbaren Kriminalitätswelle resigniert. Es existieren umfassende Archive zu Ausländergewalt, und jeder weiß mittlerweile, was sich hinter Bezeichnungen „Messer“, „Südländer“, „Kopftreten“ auf „am Boden Liegende“ usw. verbirgt. Oder lesen Sie Bücher, „Deutsche Opfer, fremde Täter“ ist ein erster Schritt zur Erkenntnis.
    Falls das alles nichts hilft, warten Sie ab, Sie werden es noch früh genug am eigenen Leib erfahren.

  46. Pfefferspray? Haben sich die Herrenmenschen nicht an die Anweisungen der unreinen Kufar-Polizisten gehalten?
    Gewalt von Muslimen gegen Polizei?
    Einzelfall oder Prinzip?
    Würde es helfen, bei aufmüpfigen Muslimen hart durch zu greifen (gesamte Sippe abschieben)?
    Kurzfristig schon, aber das Problem liegt tiefer.
    Es ist der Haß vom Islam auf die Demokratie. Nur die Scharia ist gültiges Gesetz.
    Dies zeigt auch http://thereligionofpeace.com/ : im Jahr 2013 wurden weltweit von Muslimen 113 Angriffe auf Polizisten durchgeführt, dabei gab es 485 Tote und 710 Verletzte. In dem Zusammenhang sehe ich Murat Bonn, die Polizistenhetze zu Mannheim, ..

    Ich sehe nur eine Möglichkeit für eine nachhaltige Gegenmaßnahme: Die Wurzel muß behandelt werden:
    + Alle Schriften konfiszieren, die aufrufen zu Rassismus, Gewalt und Scharia (also Zerstörung unserer Demokratie). Dazu gehört der Koran.
    + Alle Vereinshäuser schließen, in denen dieser Haß gelehrt wird. Dazu gehören alle Moscheen
    + Alle Gäste abschieben, die den Terroristen Mohammed als Vorbild verehren.
    + Keine Personen in Politik, Medien, Gerichtsystem, Polizei, Beamtenstatus, die diesen Terroristen Mohammed als Vorbild verehren. Dazu gehören alle Muslime.

  47. Ein toller Beitrag von babieca zum Saudi-Barbarien-Artikel, der von möglichst vielen gelesen werden sollte:

    #40 Babieca (11. Jun 2014 08:55)

    Mit der könig Fahd Akademie in Bonn 8und der zweiten in Berlin) hat Saudi Barbarien ja schon veritable Brückenköpfe in Deutschland, deren lange Griffel in so ziemlich jedes arabische Moschee im Land reichen. Das “diplomatische Corps” dieser Wüste fällt jedes Jahr in Deutschland dadurch auf, daß es an einsamer Spitze bei Verkehrsverstößen liegt, die nicht mehr weit vom “Drifting” entfernt sind.

    Araber/Moslems generell haben in jedes europäische Land ihre abartige Gewalt und Frauenverachtung geschleppt. Getreu dem Islam und getreu dem Mutterland des Islams, Barbaria. Moslemrudel greifen ja mittlerweile bei uns nicht nur die Rettungssanis auf der Straße im Noteinsatz, sondern in Kliniken Ärzte an und schlagen die zusammen, weil sie islamische Frauen behandeln. In England, in Frankreich, in Deutschland. Vom Chefarzt der Charité bis zum Doc im Kreiskrankenhaus.

    Hier sind lebensgefährliche Bestien eingewandert und sie laufen alle frei rum.

  48. Es gibt also KEINE deutschen Gewalttaten – denn das würde ja die 99% bedeuten!
    Und das behauptet ihr wirklich und wundert euch, warum man euch nicht ernst nimmt?
    Wie gesagt 99% der Gewaltverbrechen werden angeblich durch Ausländer verursacht.
    Das ist einfach nur dumm und komplett verblendet.
    Heute war in der örtliche Presse von einer Prügelei zwischen vier, oder fünf deutschen Jugendlichen die Rede.
    Wie kann das sein, wenn es 99% Ausländer sind, oder sind die vier die einzigen Deutschen die so etwas machen?

  49. Es gibt also KEINE deutschen Gewalttaten – denn das würde ja die 99% bedeuten!
    Und das behauptet ihr wirklich und wundert euch, warum man euch nicht ernst nimmt?

  50. #65 hannsheinz (11. Jun 2014 13:44)

    Tatsächlich? Immerhin haben wir täglich soviele Besucher wie Indymedia in 3 Monaten nicht.

  51. hannsheinz, Powerboy, 90 – 99%

    Also zur Versachlichung nehmt Euch mal die PKS2011 vor. Da sind die Zahlen noch besser aufgeschlüsselt.

    Die Aussagen von Powerboy kommen vielleicht aus solchen Nachrichten: http://www.pi-news.net/2010/07/berlin-90-prozent-der-haeftlinge-sind-moslems/
    Da muß man immer genau hinschauen, was da statistisch gemeint ist.

    Es bleibt für mich:
    Die Häufigkeitszahl[1] bei den muslimischen Tatverdächtigen bei Gewalt liegt heftig über den von „Ungläubigen“ (Faktor 3-4).
    Biser weigern sich unsere Politiker, da hinzu schauen, Ursachen zu erforschen und Gegenmaßnahmen zu beschließen.
    Dazu kommt teils hohe Dunkelziffer bei Gewalt und verbalem Rassismus.
    Als Ursache kommt gemäß der Lehre vom Koran in Frage:
    – Rassismus von Muslimen gegen Deutsche (Harbi, Kufar)
    – Haß auf Demokratie (Nur Scharia ist „richtig“)
    – Verhalten von Mohammed: „Ungläubige“ durften beraubt, vergewaltigt und ermordet werden. Alle Muslime verehren Mohammed als Vorbild.
    – …

    [1] Anzahl von Kriminalität auf bestimmte Gruppe bezogen, also so etwas wie %

  52. #65 hannsheinz (11. Jun 2014 13:44)

    Es gibt also KEINE deutschen Gewalttaten – denn das würde ja die 99% bedeuten!

    Ist das noch Ignoranz oder schon Blödheit, die Sie hier an den Tag legen?
    Wer hat behauptet, es gäbe keine deutschen Gewalttäter?
    Fakt ist, dass gemessen an ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung überproportional viele Migranten hier gewalttätig werden, die Moslems unter ihnen stellen nochmal den größten Teil davon! Wenn der größte Teil der deutschen Knastinsassen keine Deutschen sind, ist das angesichts des juristischen Ausländerbonus ein mehr als deutliches Zeichen. Denn bevor Ali und Co. in deutsche Gefängnisse einrücken, haben sie in der Regel telefonbuchdicke Vorstrafenregister aufzuweisen.
    Kognitive Dissonanz nennt man das Verhalten linksverblendeter Menschen, die zwar einerseits die Realitäten im Lande sehen, sie andererseits aus ideologischen Gründen aber nicht wahrhaben dürfen. Ein ständiger Konflikt zwischen Realität und Ideologie, bei dem letztlich immer (!) die Realität siegen wird. Bei manchen früher, bei den meisten später.

  53. @Urvieh „Ist das noch Ignoranz oder schon Blödheit, die Sie hier an den Tag legen?
    Wer hat behauptet, es gäbe keine deutschen Gewalttäter?“

    Euer Spießgeselle Powerboy war das:
    „Weit über 90 bis 99 Prozent aller Gewaltverbrecher, aller Messerstecher, aller Kopftottreter in Deutschland sind nun mal Moslems!“

    Muss ich dir vorrechnen was diese Zahl bedeutet?
    Besonders „weit über“ ist eine spaßige Formulierung. Was sind denn weit über 99%?
    Da kommen ja nur 100% in Frage.
    Und so eine Aussage ist nichr einmal mehr dumm!

  54. #69 hannsheinz (11. Jun 2014 14:41)
    Powerboy schrieb: „Weit über 90 bis 99 Prozent aller Gewaltverbrecher, aller Messerstecher, aller Kopftottreter in Deutschland sind nun mal Moslems!“
    Soll heißen; Weit über 90%, bis zu 99%… Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

  55. Auch wenn es „nur“ 90% sind, ist die Zahl einfach falsch und maßlos lächerlich übertrieben.
    Tatsächlich sind zwischen 25 und 30%.
    Dazu muss man bedenken, dass Ausländer „Straftaten“ begehen können, die Deutsche nicht begehen können, z.B. im Asylrecht.
    Des Weitern kommt dazu das der Anteil von Männer zwischen 15 und 30 bei Ausländern außergewöhnlich hoch ist. Da diese Personengruppe aber generell die mit den höchsten Straftatanteil ist (auch bei den Deutschen, also den 2-3 die es eurer Meinung nach nur gibt) und daher die absoluten Zahlen nach oben treibt, die relativen hingegen nicht.
    Dazu kommt das Ausländer tendenziell härter bestraft werden, was auch seinen Teil zu der Statistik beiträgt.

    (Es ist mir schon klar, dass ihr die Zahlen eh alle nicht glaubt, da sie ja vermeidlich gefälscht sind und nur ihr hier kennt die wirklichen Zahlen und die Wahrheit ansich.)

  56. @#20 Reconquista2010 (11. Jun 2014 08:28)

    OT: Endlich auch mal wieder gute Nachrichten: Bayern beendet die Schlechtschreibung, d.h. das Schreiben der Kinder nach Gehör. http://www.schwaebische.de/region/bayern_artikel,-Ende-der-Schlechtschreibung-_arid,10029206.html
    ——————————-
    Wurde auch Zeit. Viele werden sich hier umgewöhnen müssen, die das so gelernt haben.
    So konnte ich schon lesen:
    „Er ist tod….das ist hier standart….ich weiße darauf hin…er tut Busse…das hat er gebüsst…er hat kein Rückrad..
    er starb keinen schönen tot
    usw… :mrgreen:

  57. @#72 hannsheinz
    …..Dazu kommt das Ausländer tendenziell härter bestraft werden, was auch seinen Teil zu der Statistik beiträgt.
    ################################
    Aus welchem Witzfigurenkabinett kommst du denn?
    Bewirbst du dich als nächster Bundespräsident? „Sorge bereitet uns, wenn Menschen mit schwarzen Haaren….bla…bla…
    Um wieviel härter als deutsche Täter sind denn die Mörder von Jonny K. oder Kirchweihe bestraft worden?
    Troll dich, du Lügner!

  58. Warum fährt die Polizei nicht 3 mal um den Block bis sich die Sache von selbst erledigt hat wie sie es früher gemacht haben um dann die Reste einzusammeln.

  59. Dass Ausländer generell härter bestraft werden als Deutsche ist an Verlogenheit nicht zu überbieten. Deshalb gibts fürs Kopftreten mit Todesfolge einer deutschen Biokartoffel für Ali mit dickem Vorstrafenregister selbst mit 25 noch Jugendstrafrecht!
    Wenn man mal ein besonders schönes Beispiel linker Blödheit besichtigen will- hier ist eines namens hannsheinz.

  60. Seit wann nimmt der „Staatsschutz“ die Ermittlung auf bei Ausländerschlägereien? Ich dachte die werden nur bei Naahtzies aktiv?

    Oder zählen da Südländer mit deutschem Wegwerfpass neuerdings auch zu?

  61. Deutsche Polizei und Gerichtsbarkeit werden von den Muselmanen eh nicht anerkannt, also kann sich die Polizei ganz integraqtionsbewusst zurückhalten, bis sich die Sache von selbst geregelt hat.

  62. Frau Böhmer meint:

    Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

    hier kurz und verblümt:

    Die Rente ist sicher.

    Doch erst Juncker bringt es auf den Punkt:

    Wenn es ernst wird, muss man lügen.

  63. Menschen aus einer archaischen, patriarchischen Faustrecht-Kultur diskutieren eben nicht gerne, und flippen schon mal des öfteren aus!

    Fühlen sich aber immer benachteiligt, und im Recht.

  64. @#76 Urviech
    Das dumme Astloch Hansheinz ist bestimmt ein Deutschenhasser. Sein Nick soll wohl die Deutschen verhöhnen, denn fast niemand heutzutage nennt sein Kind Hans oder Heinz. Es sind typisch deutsche Namen einer längst vergangenen Zeit. Eine Zeit, die der Troll hier hätte miterleben müssen. Damals hat man Leute wie ihn ein paar Backpfeifen gegeben und gut wars :mrgreen:

  65. Hallo hannsheinz
    habe nochmal nachgerechnet:
    Nach PKS2011 ist die Häufigkeitszahl bei Gewalt um den Faktor 4,7[1] höher als bei den statistischen Deutschen. Wenn man da noch den Migrationshintergrund mit einbezieht, wird die Zahl noch höher.
    Dein Einwand mit dem höheren Bevölkerungsanteil bei jungen Männern macht rund 14% aus[2], dadurch reduziert sich obiger Faktor auf etwa 3,7. Das ist jetzt nur Gewalt, mit typisch nicht-Deutschen-Straftaten (Asylmißbrauch) hat da also nichts zu tun. Dieser Faktor ist heftig. Ich wiederhole meine Aussage aus #65 Mosaik:
    1. Ursachen müssen analysiert werden (dazu gehört umfangreiche Statistik nach Migrationsherkunft, Religion von Opfer und Täter usw.), dazu Ursachen aus der Gewaltideologie Islam (siehe #65 Mosaik) und
    2. wirkungsvolle Gegenmaßnahmen müssen von Deutschland ergriffen werden.

    —-
    Die Aussage von Powerboy mit 90-99% kann ich auch nicht nachvollziehen (als Zahl für ganz Deutschland). Aber das Grundproblem, dass Powerboy damnit anspricht ist vorhanden und wirst Du auch nicht wegdiskutieren können.
    Ich würde mich freuen, wenn Du die Aussagen hier bei PI ganzheitlich betrachtest und prüfst, und nicht bei einzelnen Aussagen Dich verhakelst, die schon mal über das Ziel hinausschießen.

    — Statistik nach PKS 2011 zu Tatverdächtige bei Gewalt
    188271 für ganz Deutschland, also 81,7 Mio
    – 46750 für Ausländer = kein dt. Paß (6,9 Mio)
    = 141521 für Paß-Deutsche (74,8M)
    30,8% von 46750= 14399 TV=Türke (ohne dt. Paß)

    Damit ergibt sich Häufigkeitszahl:
    0,19% = 141521 / 74,8M für Paßdeutsche
    0,90% = 14399 / 1,6M Tk in D ohne dt. Paß

    0,90% / 0,19% = 4,7 Faktor zwischen den beiden Häufigkeitszahlen

    [2] Bevölkerungsstruktur in
    http://www.integrationskompass.de/global/show_document.asp?id=aaaaaaaaaaadfpa

    Fazit für mich:
    Gäste, die auffallen durch
    – hohe Kriminalität
    – hohe H4-Anteil
    – Ziel: Einführung von Scharia, also Zerstörung unserer Demokratie
    fordere ich auf, unser Land zu verlassen.

    hannsheinz, wie siehst Du das?
    Wenn Gäste bei Dir zu Haus sind und sich daneben benehmen, läßt Du die dann bei Dir wohnen, oder schmeißt Du dir raus?

  66. Hallo PI, zum Umgang mit Gästen hier:
    ich freue mich, wenn sich Muslime oder Linke hier her trauen.
    Ich würde mir wünschen, dass es zu einer sachlichen Diskussion kommt. Ich kenne auch dies ewig um den heißen Brei Gerede aus anderen Foren.
    Das kann man ja nach kurzen Versuchen abbrechen.
    Aber trotzdem: ich sehe kleine Chancen. Ich war früher auch eher Grün(schnabelig), bis ich dann mehr mit dem Islam zu tun hatte …

    Ich war auch schon ein paar mal bei indymedia, habe dort schlichte Fragen gestellt.
    Statt einer sachlichen Antwort, wurde die Frage nach kurzer Zeit gelöscht.
    Ähnliche Erfahrung bei wikipedia (Löschen von Aussagen und User).
    Das zeigt für mich ideologische Gehirnwäsche an.

    Ich wünsche mir, dass hier bei PI die „anderen“ nicht beschimpft, weggeschickt oder gelöscht werden, sondern sie respektvoll behandelt und ernst genommen werden….
    Löschen nur bei üblen Beschimpfungen etc.

  67. Wenn sich hier Menschen mit anderer Meinung einfinden, ist das doch schön.

    Natürlich schießen hier einige User über das Ziel wenn sie hier schreiben das x % der Moslems dieses und jenes tun.

    Aber was ich so im groben im Hinterkopf habe ist das wir so ca. 4-10 % Muslime haben, und die stellen so ca. 69-78% der Knackis in den Knästen.

    Habe absolut nichts gegen Ausländer, viele Nichtmoslems bringen das Land wirklich weiter, besonders die Asiaten.

    Mit sachlichen Argumenten muß man argumentieren, das ist wichtig, und beleidigungen müssen ausbleiben.

    Wir sind ja hier ein ordentliches Forum, auch wenn ich hier manchmal das Wort: Ungeziefer verwende, für Vergewaltiger und ähnliches………

  68. Massenschlägerei! Wie kann man nur so defätistisch an die Sache herangehen.
    Ausdruck praller Lebensfreude ist das.

  69. Zitat:
    „Dazu kommt das Ausländer tendenziell härter bestraft werden, was auch seinen Teil zu der Statistik beiträgt.“

    Diese Aussage hat definitiv das Zeug dazu, zum „Witz des Monats“ gekürt zu werden. Im Übrigen erkenne ich aus den Aussagen von „hannsheinz“, dass er entweder ein völlig verblendeter durchdoktrinierter Linker ist, der selbst die hanebüchensten Ammenmärchen glaubt, oder aber schlichtweg ein linkes U-Boot, das hier provozieren will.

    Für beide Fälle gilt jedoch: Don’t feed the troll!

Comments are closed.