Linker Krawall in BerlinIn Berlin-Friedrichshain haben die Linken in der Nacht zu Sonntag in ihrer ureigensten Folklore mit brennenden Barrikaden aus Baumarktpaletten und anderen Gegenständen ihre Macht demonstriert. Vorgeschobener Grund dafür, mal wieder so richtig auf den Putz zu hauen, war ein Aufruf linker Veranstalter zur „Langen Nacht der Rigaer Straße“ im Internet.

Dabei sollten vorgeblich diejenigen Nachbarn unterstützt werden, die nach Ansicht der Linken aus dem Stadtteil „weggentrifiziert“ werden sollen. Sie meinen damit die Verdrängung ärmerer Bevölkerungsschichten durch die Mietpreiserhöhungen wegen der angeblichen Luxussanierung der Wohngebäude. Etwa 300 Linke waren dem Aufruf gefolgt und haben die Polizisten nach deren Eingreifen mit Böllern attackiert. 26 Beamte sind dabei verletzt worden, daraufhin hagelte es 19 Strafanzeigen und 9 Festnahmen. 320 Beamte waren im Einsatz.

Am Sonntagabend dann kam es erneut zu Krawallen. Gegen 19 Uhr gingen Anrufe von Anwohnern der Rigaer- und Liebigstraße wegen anhaltender Ruhestörungen ein. Als die Polizei eintraf, vermummten sich 50 Personen und brachten erneut Gegenstände auf die Fahrbahn, außerdem warfen sie mit Flaschen und Farbbeuteln.

Der Tagesspiegel berichtet:

Nachdem die Beamten mit der Räumung des Platzes begannen, sollen sich die Randalierer in die umliegenden Häuser zurückgezogen und zum Teil mit „pyrotechnischen Gegenständen, Farbbeuteln und Obst“ von den Dächern geworfen haben.

Der Einsatz eines Polizeihubschraubers habe dann die Lage gegen 21.30 Uhr beruhigt. Ein Polizeibeamter sei bei dem Einsatz verletzt worden, konnte aber im Dienst verbleiben.

Insgesamt wurde fünf Personen vorübergehend festgenommen. Es wurden Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen Landfriedensbruchs, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Frank Henkel: „Kriminelle Gewaltaktion“

Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) verurteilte die Ausschreitungen als „kriminelle Gewaltaktion“. Henkel sagte: „Unter dem Deckmantel einer Informationsveranstaltung zu Fragen der Stadtentwicklung haben Chaoten die Auseinandersetzung mit der Polizei gesucht.“ Es sei ihnen nicht um Diskussion, sondern nur um Gewalt gegangen.

Die Anwohner hingegen sorgen sich um ihre Kinder und wollen wegziehen – nicht wegen zu hoher Mieten, sondern wegen der ständigen linken Gewaltausschreitungen. Zu den jüngsten Exzessen schreibt die Berliner Morgenpost:

Die Unruhestifter verschwanden größtenteils in den umliegenden Häusern, doch von deren Dächern aus wurden die Beamten erneut attackiert. Wasserbomben und Obst, aber auch gezündete Feuerwerksartikeln flogen den Beamten von den Hausdächern entgegen.

Am Ende musste die Einsatzleitung einen Polizeihubschrauber aufsteigen lassen, um die Randalierer von den Dächern zu entfernen. Nach zweieinhalb Stunden kehrte wieder Ruhe ein. Die Polizei rief die Stadtreinigung herbei, deren Mitarbeiter den auf den Fahrbahnen angehäuften Müll beseitigen musste. (…)

„Hier kann man ja kein Kind aufziehen“

So richtig schockiert wirkten die Anwohner des Szenekiezes nach den Vorfällen am Wochenende nicht. Ein Anwohner, der Sonntagabend von seinem Fenster aus die Krawallen beobachtet hat, sagte, er kenne „so etwas als alter Berliner“. Schwarz Vermummte habe er gesehen, die auf den Dächern entlangliefen. „Da hat die Polizei keine Chance“, sagt er. „Da oben kann man einmal den ganzen Häuserblock ablaufen, und durch die Luken kommen die Chaoten immer zu irgendwem in die Wohnung, der ihnen helfen will.“

Das Schlimme sei, dass er solche Vorkommnisse wie am Wochenende gar nicht mehr als schlimm empfinde, da so etwas häufiger passiere. Momentan sucht er mit seiner Freundin eine Wohnung in einem anderen Stadtteil. „Hier kann man ja kein Kind aufziehen.“

Graffiti an den Wänden

Wenige Meter weiter schrubbten zwei Männer energisch die Ladenjalousie eines Haus an der Rigaer Straße, einer von ihnen ist der Hauswart. „Das war heute früh alles voll mit Graffiti“, erzählt er und zeigt Fotos auf seinem Handy. (…) „Und wegen diesem da müssen nächste Woche extra Fassadenkletterer kommen, um das sauber zu machen“, fügt er hinzu und deutet nach oben, wo an der Hausfassade die schwarzen Ergebnisse von Farbbeutelwürfen zu erkennen sind.

Selbst in der schwäbischen Provinz greifen Linksextremisten eine Polizeistation an. In Nürtingen haben 15 – 20 Linksautonome am Samstagabend die Polizei bewusst provoziert. Zwei Polizisten wurden leicht verletzt, ein Polizeihubschrauber war im Einsatz, um die Linken stellen zu können.

Anstatt Mittel für einen Kampf gegen Rechts bereitzustellen, der irgendeine diffuse Bedrohungsszenerie durch Nazis vorgaukelt und linken Autonomen in die Arme spielt, sollten diese Mittel besser für einen Kampf gegen Links bereitgestellt werden. Aber da nicht sein kann was nicht sein darf, ist unsere Politik auf dem linken Auge blind.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

74 KOMMENTARE

  1. Ich war auch dort, ich glaube ich habe Fischer hinter einer der Vermummungen erkannt, immerhin schmeisst er jetzt mit Farbbeuteln und nicht mehr mit Steinen, das heisst jetzt Altersmilde.

  2. Natürlich muss der Kampf gegen „Rechts“ fortgesetzt werden, denn es hätten ja auch Rechte gewesen sein können, die randaliert hätten.

  3. Das muss Berlin aushalten! Hat es sich verdient. Und alle anderen müssen sich an solche Zustände gewöhnen: Randalierender Pöbel, vom Staat geschützt, schüchtert rechtschaffene Bürger ein. Eigentlich nichts Neues, gab es schon mal. Aber davor fürchte ich mich. Und übrigens: Immer wird gesagt, dass die Rechtspopulisten die Angst der Bürger schüren und ausnutzen. Wovor ich Angst habe, entscheide ich noch selber.

  4. Ganz wichtig ist aber parallel dazu,
    daß die Zonen-Bratze Schwesig ein
    „breites Aktionsprogramm gegen Rechts“
    ankündigt !
    Wie blind und ignorant kann man denn noch sein ?!

  5. Wir bezahlen diesen Chaoten noch den Polizeieinsatz. Dafür darf sich die Polizei dank dem grünroten Gelabber kaum noch zur Wehr setzten. Vielleicht sollten sich diese Chaoten mal Arbeit suchen, dann bemerken sie, dass ihre Sachbeschädigungen Geld kostet. Wer von diesen Chaoten Hartz IV Leistungen bezieht, dies gleich auf Null setzten.

  6. Vielleicht wurden die Chaoten ja gezielt von den bösen Kapitalisten angeheuert um die Straße zu entmieten ?

  7. Nicht mehr lange und das Pulverfass explodiert. Die Lunte ist schon lange am brennen…

    Wenns so weitergeht, haben wir Zustände wie kurz nach dem I. WK.
    Und dann Gnade euch Gott, ihr linkes Gesindel.

  8. Die NSU ist schuld!
    Sie treibt die linken Chaoten zum Wahnsinn!
    Deshalb muss das Budget für den Kampf gegen Rechts deutlich erhöht werden.
    Außerdem muss zu diesem Zweck ein gesondertes Bundesministerium errichtet werden.
    [BMfKR = Bundesministerium für den Kampf gegen rechts]

  9. OK, wir brauchen Gelder für rechts, aber noch mehr für links.

    Was sagt eigentlich unser Schnuckel Manuela Schwesig?

    Ich meine für 40 sieht die Schnecke richtig gut aus. 😆

    Ich sage nur Antipädagogik und dann noch Frankfurt/Oder.

    Die Schnecke war 15 als die Mauer fiel. Ich bin mir nicht sicher, ob Sie durch diese Gehirnwäsche versucht, heute alles besser zu machen, ohne zu wissen, dass Sie alles falsch macht.

    Ansonsten ist Sie auch nur eine Populistin mehr aus der DDR. 🙄

  10. #13 Ritterepos (17. Jun 2014 08:39)
    Die Schnecke war 15 als die Mauer fiel. Ich bin mir nicht sicher, ob Sie durch diese Gehirnwäsche versucht, heute alles besser zu machen, ohne zu wissen, dass Sie alles falsch macht.
    ++++

    Das ist doch für Politik-Susis alles nicht so wichtig!
    Viel wichtiger ist für Politik-Susis die Schnatterei in Talkshows und dazu eine makelose Frisur plus Make-Up!

  11. Kleiner OT 😀

    #53 WoodRiverResident (16. Jun 2014 23:09)

    Was sagte doch gleich Kemal Atatürk über den ISLAM?

    http://www.pi-news.net/2014/06/saudi-arabien-dreijaehriger-schaechtet-schwester/#comment-2609967

    „Der Islam gehört zu Deutschland“ ❓ Ach nee das hat ja der ehemalige BuntePräsident C. Wulff gesagt. 😉

    Komplett lautet das Zitat von Atatürk:

    “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

    Staatsgründers Mustafa Kemal (1881-1938), der schon zu Lebzeiten Atatürk, “Vater der Türken”, genannt wurde.

    http://www.pi-news.net/2013/11/der-islam-gehort-auf-den-mullhaufen-der-geschichte/

  12. …und wie immer bei Themen wie Linksterrorismus oder Multikulti-Kollateralschäden ist die Kommentarfunktion bei SPON abgeschaltet!
    Die wissen genau, dass die Sympathien der MSM nicht deckungsgleich mit denen der Bevölkerungsmehrheit sind.
    Nur, der Michel wählt eben leider mehrheitlich die Parteien, die diese negativen Entwicklungen decken und sogar vorantreiben.

  13. @Lappe:

    Eigentlich nichts Neues, gab es schon mal.

    Ja. Und nicht nur einmal. Zuletzt in der Ukraine, aber auch im Arabischen Frühling und vielen anderen Fällen, z.B. auch 1968.

    Meiner Ansicht nach sind diese Linken die Strukturen für den Fall, dass eine Farbenrevolution notwendig werden sollte. Die wird notwendig, wenn eine Bundesregierung etwas tun sollte, was den Globalisten nicht passt. Das ist bei dem Personal, das im Bundestag sitzt, zwar äußerst unwahrscheinlich, aber sicher ist sicher.

    Zu den Dingen, die den Globalisten nicht passen, gehört natürlich auch, dass ein Staat ihre „Notfall“-Strukturen zerschlägt. Deshalb die Zurückhaltung gegen links.

    Im Ernstfall (Anzetteln einer Farbenrevolution) ist es unpraktisch, wenn erst Strukturen aufgebaut werden müssen. Deshalb sind die bereits da und flackern immer mal wieder mit Aktionen auf, da sie permanent aggressiv gehalten werden müssen, um sofort einsatzbereit zu sein. In Ernstfall werden sie dann an irgendeiner Kleinigkeit RICHTIG hochgehetzt.

    Ihre politische Ausrichtung ist weitgehend egal, meistens sind es Linke, im arabischen Frühling waren es Islamisten, in der Türkei Säkuklare, in der Ukraine sogar Rechte. Hauptsache sie gehen auf die Straße und sehen aus wie „das Volk“, das sich gegen „Tyrannen“ wehrt.

    Dann können die internationalen Medien Bilder von hübschen jungen Antifantinnen als „Opfer ausufernder Polizeigewalt zeigen“ – was im Ausland (wo man nicht blickt, was vor sich geht) dann Empörung auslöst.

    Die Zielregierung muss einknicken oder zurücktreten. Ich denke mal, solche Notfalltruppen der Globalisten sind in jedem Land vorhanden.

  14. @ #15 Eule53

    Deshalb schrieb ich ja auch Populistin! 🙂

    Wie schlafe, äh komme ich danz nach oben. 😈

    Politiker sind alles Schauspieler.

    Wir würden es vielleicht nicht anders machen. Sie vergessen nur, was Sie damit kommenden Generationen an tun.

    Anonsten ist das nur ein Spiel für diese Versager, die in Ihrer Kindheit sicherlich wenig Freunde hatten.

    Ende der Wahl, wie gewinne ich die Nächste? 😐

  15. #18 ThorHammer (17. Jun 2014 08:48)
    …und wie immer bei Themen wie Linksterrorismus oder Multikulti-Kollateralschäden ist die Kommentarfunktion bei SPON abgeschaltet!Die wissen genau, dass die Sympathien der MSM nicht deckungsgleich mit denen der Bevölkerungsmehrheit sind.
    Nur, der Michel wählt eben leider mehrheitlich die Parteien, die diese negativen Entwicklungen decken und sogar vorantreiben.
    ++++
    So ist es!
    Dieses Vorgehen der Medien gehört zur links-systematischen Verarschung der Bevölkerung!

  16. OT

    Staatsbürgerschaft – das wichtigste und elementarste Kulturgut einer Nation

    PI, was ist los. Keine Kommentare erlaubt?

  17. #20 Ritterepos (17. Jun 2014 08:51)
    Politiker sind alles Schauspieler.
    ++++

    Ja, in einer unendlichen Schmierenkommödie!

  18. #13 Ritterepos (17. Jun 2014 08:39

    Volle Zustimmung.

    Die Zonen-Barbi wurde von der SPD mit Genehmigung von Merkel in ihr Amt gehievt. Wer diese Parteien wählt, der wird noch mehr davon bekommen. Immer weiter so im Kampf gegen rechts und die Polizei soll weiter „deeskalieren“

  19. In jenen okkupierten besetzten Häusern werden weder Miete, Wasser, Gas, Strom noch Müllgebühren bezahlt. Teilweise sind die ehemals hölzernen Treppenhäuser durch Leitern ersetzt, die jederzeit eingezogen warden können und somat jedes Haus zur Festung machen. Wer dort wohnt, weiß niemand, nicht mal das Einwohnermeldeamt. Wände sind innen und außen übelst beschmiert. Normalos flüchten längst in andere Wohngegenden, nur linksgrüne Irre ziehen dort noch noch hin.

    Dieser Zirkus wird vom Berliner Senat, also von den süddeutschen Bundesländern über den Länderfinanzausgleich bezahlt.

  20. #22 Ritterepos (17. Jun 2014 08:55)
    Staatsbürgerschaft – das wichtigste und elementarste Kulturgut einer Nation
    ++++

    Nachdem hier seit einigen Jahren in Deutschland jedem zugelaufenen Zigeuner die Staatsbürgerschaft hinterhergeworfen wird, kann von einem Kulturgut der Nation nicht mehr gesprochen werden!

  21. Mich wundert immer nur eins:

    1. übergriffe von deutschen Bürgern
    2. rechte Gewalttaten

    Warum liest man davon nichts, wenn man es so stark bekämpfen will?

    Linke und Islamisten sind da in den Medien besser vertreten.

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 😆

  22. #28 Eule53

    Man muss unseren Bundesgauckler auch verstehen.

    Er hat drei Identitäten:

    1. IM-Larve
    2. DDR Bürger
    3. BRD Bürger

    😈

    Wie sollte er sich entscheiden? Dann doch lieber alle drei.

    Wenn dann in 10 Jahren ein Gottesstaat ausgerufen wurde, kann die DDR 2.0 Riege wieder ihre Freundschaften mit etwas zurückgebliebenen Staaten pflegen. 🙂

  23. @ #24 pean

    Merkel bestückt alle Ämter mit Ihren Genossen.
    Die Bundeshauptstadt hätte mal in Bonn bleiben sollen.

    Ich gehe jede Wette ein, dass heute nicht so viele Wendehälse in der Regierung wären.

    Bonn wäre allerdings heute auch noch bestimmt DEUTSCHER! 🙂

  24. Ja da werden dann Personalien aufgenommen und dieses linke Faschistenpack wieder nach Hause geschickt. Polizisten verletzen ist in berlin ein nicht strafbewehrtes Kavaliersdelikt, Konsequenzen sind nicht zu befürchten. Auf ein hartes durchgreifen von dieser nutzlosen Blassbacke Henkel kann man lange warten.

  25. Ich gehe jetzt Geld verdienen, deshalb für alle auf Wiedersehen 🙂

    Arabisch ma’as-salama
    Armenisch tstesoutyoun
    Aserbaidschanisch sag olun
    Baskisch agur
    Weißrussisch ?? ????????? (da paba?ennia)
    Bengalisch biday
    Bosnisch do vi?enja (formal) / ?ao (informal)
    Bulgarisch ????????? (dovijdáne [formal] ) / cíao
    Burmesisch thwa me knor
    Katalanisch adéu / a reveure
    Chinesisch zài jiàn
    Korsisch salutu
    Kroatisch do vidjenja (formal) / ?ao (informal)
    Tschechisch na shledanou
    Dänisch farvel (formal) / hej hej (informal)
    Niederländisch tot ziens
    Esperanto gxis revido
    øis revido
    Estnisch head aega
    Finnisch näkemiin
    Flämisch tot ziens
    Französisch au revoir
    Friesisch oant sjen
    Deutsch auf Wiedersehen (formal) / Tschüss (informal)
    Griechisch antio / geia sas
    Haitianisch orévwa / babay
    Hebräisch lehitraot
    Hindi alvida / phir milengay
    Ungarisch viszontlátásra
    Isländisch bless
    Indonesisch selamat tinggal / sampai ketemu lagi
    Irisch slán
    Italienisch arrivederci
    Japanisch sayônara
    Koreanisch ahn nyung hee ke se yo (wenn man selbst weggeht)
    ahn nyung hee ka se yo (wenn jemand anderes weggeht)
    Kurdisch bi xatre te
    Laotisch sok di / phôp khan mai
    Latein vale (1 pers.) / valete (X pers.)
    Lettisch uz redz?šanos
    Litauisch sudie (wenn man sich längere Zeit nicht sieht)
    iki pasimatymo (wenn man jemanden bald wieder sieht)
    Luxemburgisch äddi
    Mazedonisch dogledanje
    Maltesisch sa??a / ?aw
    Maori (Neuseeland) ka kite anoo
    Mongolisch bayartai (???????)
    Norwegisch ha det
    Persisch khodâfez / be salâmat / kheyr pish
    Polnisch do widzenia
    Portugiesisch adeus / até à próxima
    Rumänisch la revedere
    Russisch ?? ???????? (do svidaniya)
    Samoanisch tofa
    Sardinisch adiosu (sarde) / a nos bidere (logudorese) / a si biri (campidanese)
    Schottisch beannachd leat (eine Person die man kennt)
    beannacht leibh (förmlich und/oder für mehrere Personen)
    Serbisch do vidjenja (formal) / ?ao (informal)
    Slowakisch do videnia
    Slowenisch z bogom / nasvidenje
    Spanisch adiós / hasta la vista / hasta luego / nos vemos (MEX + STH AM)
    Suaheli kwa heri
    Schwedisch hej då
    Tagalog paalam na po
    Tahitianisch parahi / nana
    Thai / thailändisch ???????? (sawatdii kha) – Wenn eine Frau spricht
    ?????????? (sawatdii khrap) – Wenn ein Mann spricht
    Türkisch hosça kalin (wenn du selbst weggehst)
    güle güle (wenn jemand anders weggeht)
    Udmurtisch dzéch lu (eine Person die man kennt)
    dzéch lue (förmlich und/oder für mehrere Personen)
    Ukrainisch do pobachennya
    Vietnamesisch xin chào t?m bi?t
    Walisisch hwyl
    Zulu sala kahle (wenn du selbst weggehst)
    salani kahle (zu mehreren Personen wenn du selbst weggehst)
    hamba kahle (wenn jemand anders weggeht)
    hambani kahle (wenn mehrere Personen weggehen)

  26. All diese Kommunisten in den Gulag schicken.
    Wann arbeiten die Linken ihren Genozid auf?
    100 Mio. Opfer unter Stalin, Mao etc.

  27. #8 Ideenpapst Wir bezahlen diesen Chaoten noch den Polizeieinsatz.

    Wir bezahlen diesen Chaoten sogar die Farbbeutel für die Polizisten und die Farbdosen für die Grafitti!

  28. OT

    lol

    Schon wieder übler Fall von Rassismus. 🙂

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/shitstorm-auf-twitter-kommentator-steffen-simon-entschuldigt-sich-fuer-suedlaender-patzer_id_3926247.html

    „Ich habe etwas politisch Unkorrektes gesagt. Nämlich, dass Iraner Südländer sind und deshalb manchmal etwas schlecht organisiert. Damit wollte ich keinem Südländer auf die Füße treten, sondern habe lediglich Iraner zitiert, die mir bei der Vorbereitung auf diesen Auftritt ihrer Nationalmannschaft geholfen haben.”

    Özdemir fordert…..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/isis-krise-oezdemir-fordert-aufnahme-von-irakischen-fluechtlingen-a-975432.html

    Özdemir fordert……..

    Annette Groth, flüchtlingspolitische Sprecherin der Partei Die Linke, schließt sich den Forderungen Özdemirs an: Die Bundesregierung müsse „den Geflüchteten umgehend humanitäre Hilfe leisten und gleichzeitig ein großzügiges Aufnahmeprogramm für irakische Flüchtlinge beschließen.“
    Viele der Iraker seien nicht zum ersten Mal auf der Flucht vor der politischen Situation in ihrem Land, „selbstverständlich“ müsse Deutschland ihnen auch deshalb Asyl anbieten, erklärte Groth.

    Have a nice day.

  29. OT (völlig) aber aus Berlin
    @Kewil

    LECKER!

    Der Angeklagte hatte das 37-jährige Opfer auf dessen Wunsch hin im Januar 2012 in seiner Wohnung in Marienfelde an ein Bettgestell gefesselt und ihm dann Mund und Nase verklebt.
    Der Bankangestellte sei erstickt oder an einer Überdosis eines Schmerzmittels gestorben, sagte die Staatsanwältin. Der Angeklagte habe dem Sexualpartner jeden Wunsch erfüllen wollen und dessen Tod billigend in Kauf genommen.Nachdem der Angeklagte die Leiche zerstückelt hatte, kochte er den Kopf des Opfers.

    http://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/sexpartner-zerstueckelt-sieben-jahre-haft-gefordert

    Das Ehren-Wort Schwul oder „Homosexualität“ kommt nicht vor. Ein Schelm, wer Gehirnwäsche und Umerziehung dabei denkt. 😀

  30. Schwesig kündigt neues Programm gegen Rechtsextremismus an

    ROSTOCK. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat ein neues Bundesprogramm gegen Rechtsextremismus angekündigt. Die Verfechter der „Ideologie Adolf Hitlers“ versuchten, „unsere Zivilgesellschaft zu unterwandern“, begründete Schwesig ihren Vorstoß am Montag in Rostock. […]
    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/schwesig-kuendigt-neues-programm-gegen-rechtsextremismus-an/

    Diese Frau und andere Politiker haben anscheinend eine gestörte Wahrnehmung, die bereits pathologische Züge trägt. Ein Geisterfahrer oder Alkoholiker sieht in der Regel auch nicht das Problem, er bagatellisiert und lenkt vom Problem ab, bis sich das Problem zu einer Katastrophe entwickelt hat. Dann sagt er, dass habe ich nicht kommen sehen.

  31. OT
    (BERLIN BEKOMMT, WAS BERLIN VERDIENT)

    BUNTES BERLIN:

    Hintergrund der Auseinandersetzung waren familiäre Auseinandersetzungen, wie die Polizei mitteilte. Worum es dabei ging, ist noch ungeklärt. Die Verletzten sind 17, 18, 35, 37, 40 und 44 Jahre alt. Sie erlitten überwiegend Kopf- und Schnittverletzungen und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Ermittlungen gehen weiter.

    http://www.bz-berlin.de/tatort/mehrere-festnahmen-nach-schlaegerei

    BuPrä (nicht meiner) Gauck: „Aber das Miteinander der Verschiedenen hat uns doch kulturell und menschlich so viel positive Erfahrungen beschert, das wir dafür ganz bewusst das schöne Wort ‚Bereicherung‘ verwenden dürfen.“

  32. Nachtrag zu #39:

    … das schlimme ist, dass der Wähler diese politischen Geisterfahren auch noch wählt.

  33. Politiker sind alles Schauspieler.
    Wir würden es vielleicht nicht anders machen. Sie vergessen nur, was Sie damit kommenden Generationen an tun.

    Das darfst Du niemals denken, Ritterepos. NIEMALS!

    Ich könnte das nicht tun, die ganz große Mehrheit könnte das nicht tun, und obwohl ich Dich nicht kenne, gehe ich davon aus, dass Du das auch nicht tun könntest. Schon gar nicht als PI-Leser und dann noch mit so einem ehrbaren Nickname 😉

    Politiker wird man nur über eine Partei, und da ist Zeit und Gelegenheit genug, zu beobachten, zu testen und zu sortieren:

    Charakterlich verkommen und gewissenlos zu allem bereit, wenn es der Karriere nützt —> Listenplatz.

    Anständiger Normalo —> Plakate kleben

    Wir dürfen uns nicht mit Leuten solidarisieren, denen es SCHEISSEGAL IST,

    was Sie damit kommenden Generationen an tun.

    Die haben kein Verständnis und kein Verzeihen verdient.

  34. Kleiner OT 😀

    Sehenswert, zwei Fachkräfte beim „Faustkampf“, gefilmt und „moderiert“ von einer Fachkraft. Das Publikum bestehend aus Fachkräften sowie zwei deutsche Bitches (hört euch mal an wie die „Nein“ und „Stop“ rufen) https://www.facebook.com/photo.php?v=1504501356432971&set=vb.100006193630453&type=2&theater

    #35 Ritterepos (17. Jun 2014 09:14)

    Ich gehe jetzt Geld verdienen, deshalb für alle auf Wiedersehen 🙂

    Wie geil ist das denn… 😀

  35. #32 Ritterepos (17. Jun 2014 09:08)
    Man muss unseren Bundesgauckler auch verstehen.
    Er hat drei Identitäten:
    1. IM-Larve
    2. DDR Bürger
    3. BRD Bürger
    ++++

    Nein, er hat mindestens vier Identitäten!

    Er ist nämlich auch noch in Personalunion
    Neger- Zigeuner- und Türkenbaron!

  36. Sehr merkwürdig: Die Qualitätsjournalisten der Tagesschau vergaßen, darüber zu berichten, genau wie über die Massenschlägerei in Mannheim.

  37. #41 Kappe (17. Jun 2014 09:41)
    Nachtrag zu #39:
    … das schlimme ist, dass der Wähler diese politischen Geisterfahren auch noch wählt.
    ++++

    Die links-systematische Verarschung der Wähler durch die Medien und Links-Politiker ist eben enorm erfolgreich!

  38. #43 lorbas (17. Jun 2014 09:50)

    Auf dem Video sehe ich nur Abschaum, der entweder außer Landes oder unter die Erde gehört. Inkl. der blöden Weiber.

  39. Das ist ein Genuss diesen Bericht anzuschauen:

    Linke Antifa-Terroristen gehen auf SPD-Politiker los und zerstören SPD-Büros.

    Einfach geil und irre schön, wie die Antifa-SA auch auf ihre Beschützer und Finanzierer einschlägt.

    Geil, geil, geil!

    Anifa verwüstet SPD-Büro auf St. Pauli

    Sechs Mal schon wurde ihr Abgeordnetenbüro auf St. Pauli mit Steinen und Farbe angegriffen. Heute Abend wurde Loretana de Libero, SPD, selbst bedroht.

    http://st.pauli-news.de/demonstranten-verwuesten-spd-stadtteilbuero-auf-st-pauli/

    Einfach nur schön wie die SPD von den eigenen Schlägertruppen der antidemokratischen Faschisten der Antifa aufs Maul bekommt!

    😆

  40. OT
    BuPrä (nicht meiner) Gauck: “Aber das Miteinander der Verschiedenen hat uns doch kulturell und menschlich so viel positive Erfahrungen beschert, das wir dafür ganz bewusst das schöne Wort ‘Bereicherung’ verwenden dürfen.”

    NEGER- UND ANDERE UNTERSCHICHT BEIM SCHLÄGERN:

    https://www.facebook.com/photo.php?v=1504501356432971&set=vb.100006193630453&type=2&theater RUNTERLADEN!!! WEITERGEBEN!!! WEITERVERBREITEN!!!

    (Krankenhaus bezahlt Deutsches Arxxxloch in Fabrik!)

  41. OT

    !!!!

    ARD-SHITSTORM

    ARD-Kommentator Steffen Simon löst mit „Südländer“-Kommentar Shitstorm aus

    Curitiba. Mitten in der unspektakulären Vorrundenbegegnung zwischen Iran und Nigeria lässt Kommentator Steffen Simon eine Bemerkung über Südländer platzen, die ihn unvermittelt in eine rechte Ecke rückt. Sofort erntet die ARD wütende Reaktionen auf Twitter. Simon entschuldigt sich noch während des Spiels.

    Es geschah zu einem Zeitpunkt, zu dem die meisten Zuschauer der zähen Vorrundenbegegnung zwischen Iran und Nigeria schon fast sediert waren. Eine gute halbe Stunde war gespielt, als ARD-Kommentator Steffen Simon die Stammtisch-Keule auspackte.

    „Die Iraner, das sind Südländer, da ist nicht alles perfekt organisiert“, erklärte Simon einem Millionenpublikum vor den Bildschirmen.

    http://www.derwesten.de/sport/sport-medial/ard-kommentator-steffen-simon-loest-mit-suedlaender-kommentar-shitstorm-aus-id9481360.html#plx2006481194

  42. 36 verletzte Polizisten in der ersten Nacht – aber die irre Schwesig will noch ein millionenschweres Programm gegen rechts…..

  43. #12 Lepanto2014 (17. Jun 2014 08:36)

    Aus dem Artikel:

    … sind laut Polizei deutsche Fans und Fans mit Migrationshintergrund vor der Grugahalle anander geraten.

    Keine Kommentarfunktion. Alles klar.

    😀

  44. #51 Wilhelmine (17. Jun 2014 10:21)

    Wahahaha das hatte ich auch gehört als ich sediert vor dem TV lag, nicht ahnend, was das für Konsequenzen hat. Hehene

  45. #53 Babieca (17. Jun 2014 10:27)

    Die hatte sich wohl in der Adresse geirrt, am WE war das Schwuppen und Lesbenfest in der motzstrasse, die allerdings in Schöneberg liegt.

  46. Und die Schmierereien darf dann jemand anderes wegmachen…
    Ich leb in Singapur, da gabs vor 3 Jahren einen Fall wo es ein Schweizer Bankster-Consultant gewagt hat einen U-Bahn Wagen vollzuschmieren. Hier funktioniert das Justizsystem noch. Innert weniger Stunden wurde der verhaftet und mit vollem Namen in allen Zeitungen abgebildet. Hat 5 Monate Knast und 3 Schlaege mit dem Zuckerrohrstock bekommen. Der war dann auch noch so frech und wollte Berufung einlegen, also gabs halt nochmals 2 Monate Knast dazu. Seitdem hat niemand es mehr gewagt irgendwas vollzuspruehen 🙂
    Es gibt sogar einen Wikipedia Eintrag http://en.wikipedia.org/wiki/Oliver_Fricker

    Das wuerde in Deutschland auch funktionieren, Nach Festnahme das Video Malaysia Caning zeigen und dann 3 Schlaege auf den nackten Allerwertesten mit dem Zuckerrohrstock. Bei Wiederholungstaetern dann 16 Schlaege. In spaetestens 2 Monaten gibts keine Schmierereien mehr.

  47. Was in den Medien nicht richtig durchkommt, und was aber wert wäre, einen gut recherchierten und dokumentierten Artikel daraus zu schreiben, ist diese Tatsache: Die Linken in Berlin sind nicht nur auf die Polizei sauer (das möchten die Journalisten erreichen). Sie sind sauer „auf die Schwaben“. Und damit meinen sie eigentlich die reichen GRÜNEN ROTWEINGÜRTEL-Menschen, die aus Banden-Württemberg nach Berlin ziehen und dort diese Grüne Illusion, Genderismus, Homosexualität usw. dort verbreiten, ständig mit ihrem Geld wedeln und die Gentrifizierung dort betreiben.

    Darauf muß man erst kommen!
    Das geht, wenn man einmal anfängt, die einzlenen Berliner vorsichtig zu fragen, was genau man dort gegen „die Schwaben“ hat.

    Dann kommt peu a peu heraus, dass sie genau diese Kategorie meinen.

    Es sind aber die linken Bosse und die linken Journalisten, die clever genug sind, diese Unmut der Berliner Bevölkerung in Linken Krawallen gegen die Polizei umzulenken. Eigentlich sind es aber Krawalle gegen die Nobellinken aus Freiburg, aus Stuttgart und vom Alb – solche Parkschützer, Bildungsplanfanatiker, Ströbele, Transele, Kretschmannle, Özdemirle (der Schwabe aus Stuttgart) usw.

    Fragt nur ruhig die Berliner, dann findet ihr es heraus. Einmal gingen sogar die Journalisten so weit, wo sie es nicht mehr verschweigen konnten, zu berichten, dass die Berliner solche „Haßparollen“ Graffitis gegen die „Schwaben“ herumschmieren – eben wegen die Gentrifizierung.
    Sie verschwiegen dabei welche Art Schwaben!!! – eben jene Sorte, die hier im Schwabenland auch Probleme macht

  48. @ #36 Mosaik (17. Jun 2014 09:15)

    RotBund Antifa-Sachsen hirnlos:

    „“Nordkorea
    Ein unfair behandeltes Land.

    Nordkorea, ein Staat in Asien. Vom Personenkult um Kim Il Sung geprägt, einer der letzten streng sozialistischen Staaten der Erde. Ein sehr schöner Staat.

    Durch den Rest der Welt vernachlässigt, muss dieser Staat sich irgend wie auf den Beinen halten. Wir müssen Nordkorea helfen, zum Beispiel dass das Essen wieder reicht.

    Wir wollen nicht nur damit zeigen, dass wir etwas in Deutschland und Europa verändern wollen, sondern in der ganzen Welt. Die Pfeile zeigen nach LINKS, in Richtung Kommunismus!

    Es lebe der Kommunismus!

    Wenn ich ehrlich bin, liebe ich jetzt Nordkorea, ein Staat voller Liebe zum Kommunismus, ein Staat voller Solidarität, ein Staat mit Würde.““

  49. Da sollte mir mal ein Linker im Treppenhaus begegnen… die Leute haben einfach zu wenig „Eigeninitiative“…

  50. #53 Wilhelmine (17. Jun 2014 10:21)

    Im konkreten Fall hat Simon unrecht. Die Schiiten haben dem wilden Ansturm der Boko Harams mit einer fast teutonisch zu nennenden Disziplin standgehalten.

    Die Boko Harams haben ausser wilden Angriffen unter lautem Gebrüll nichts aufzubieten.

  51. OT

    EINBLICKE IN LINKS-BUNTE NAZIJÄGER-WELT:

    Linksversifftes facebook.com/lampedusainberlin

    Nedzib Berisha: „Nazis muss man schlagen, wo immer man sie trifft, nur es gibt verdammt viele von denen, wo immer man hinschaut“
    15. Juni um 01:24

    4 PERSONEN GEFÄLLT DAS:

    +Tina Müller, sie sieht aus wie eine dürre überdrehte Charakterdarstellerin und mag das Zentrum für politische Schönheit(Kunst/Geisteswissenschaften):
    Seit gestern verschicken wir MANUELA-SCHWESIG-Dankesposter im A1-Format! Wer sich eins sichern möchte, bevor sie im Museum landen (für Spenden ab 10 Euro): politicalbeauty.de/protektoren/Protektoren.html
    Vielen Dank an all unsere Unterstützerinnen und Unterstützer, ohne die wir politische Aktionskunst nicht machen könnten!

    +Alhassan Yahya, dieser Nigerianer posiert mit Minidreads und riesiger Sonnebrille auf seiner Faceblubb-Seite, sieht schwul aus, ist aber an Frauen interessiert; lebt derzeit in Berlin; Arbeit und Ausbildung: Giurisprudenza – Università degli studi di Napoli „Federico II“
    Neapel; Zak Anousra sein Cousin. Alhassan Y.: „Nella nostra vita c’è tanti modi diversi e vi auguro a Ramadan che sta avvicinando buona serata“; Englisch, Arabisch und Italienisch kommentieren seine negriden FB-Freunde(Ali Man, Tanbache Issoufa, Halil Alfacki, Boutali Ag Tchiwerin Ichy und weitere rund 540 FB-Freunde.

    +Jenny Schmidt, eine runzlige Single-Blondine mit mehreren Nasenringen

    +Nedzib Berisha, Familienvater mit Brille, vermutl. Bosnier(Bosnier sind zu 40% Moslems); ihm gefällt sein eigener Nazijagd-Kommentar s.o.; Dolmetscher bei: Ich; vorher: RWS-Point; hat Empirische Sprachwissenschaften hier studiert: Uni Frankfurt; vorher: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und Theodor-Heuss-Schule(Abschlussjahrgang 1994, Offenbach am Main).
    Nazijäger Berisha hat 103 FB-Freunde, z.B.: Ismet, Haki und Abaz Qaka, Nazif Babaic, Nedzad Berisha; Esad Enes Pjetrovic(Frankfurt) und zig andere mit …vic-Endung im Familiennamen; Boussaad Martinez(arbeitet bei Elektro Schneider), Agim Dreshaj mit blonder Frau(Prishtine), Ejup R. Pjetrovic(Peja), Odysseus Theocharidis, Meka Mirzet Hodzic, Shakil Ashraf(Hat Lehramt Realschule studiert, Schillerschule Offenbach, 13. Okt. 2013: Hat Paola Cianciulli geheiratet und gleiches Datum: In einer komplizierten Beziehung mit Paola Cianciulli), Atilla Aksakal(General Management bei Kendi evinde Genel Müdür) usw.

  52. @Maria-Bernhardine

    Entscheidende Unterstützerin (und verheerend dem Bild entsprechend: Blonde/weiße Frau sucht schwarzen Mann zum F…..) ist diese https://www.facebook.com/taina.gaertner

    Das scheint eine der treibenden Kräfte zum Verrat (in meinen Augen) unserer Stadt an die ILLEGALEN EINWANDERER zu sein.

    Ohne diese Tainas und andere Unterstützer_innen dieser Welt (sehr oft Gut-frauen!) hätten wir deutlich weniger ILLEGALE EINWANDERER in unserem Land. DAS SIND DIE SCHULDIGEN! DAS SIND UNSERE GEGNER!!!

  53. @ #68 RechtsGut (17. Jun 2014 13:08)

    Taina Gärtner ist der fanatische Dreckpudel der Grünen, selber ist sie parteilos, aber für die Grünen als Abgeordnete für Friedrichshain-Kreuzberg im Amt.

    Die durchtriebene Taina Gärtner(Ende 40, ein Sohn Mitte 20) macht die Wühlarbeit, die Drecksarbeit vor Ort; (Wenn sich aber die linken Bonzen treffen muß, äh darf das Schmuddelkind bei den Asyl-Erpressern sitzen, wer will denn sonst mit dieser Schlampe aufs Foto? Mehr bei Bilder-Google): Demos anmelden, demonstrieren und anfeuern, wochenlang auf der Dreiermatratze mit zwei Negern im vollen 20-Mannzelt pennen, Rechtsanwälte zusammentelefonieren, z.B. die geldgeile Türkin Canan Bayram usw.
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlingszeltlager-die-schutzpatronin-vom-oranienplatz,10809148,24762506.html

    Sie ist eine Mischung aus Gerissenheit und Naivität! Schon als Schulmädchen wollte sie ihre Stulle mit den RAF-Terroristen teilen:
    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=bl&dig=2013%2F08%2F10%2Fa0190&cHash=6770fcadbea1d13cbd356a323420dbe4

    TAINA GÄRTNER LOBT ISLAMISCHE U-BOOTE, im Tagesspiegel, am 22.04.2014

    „“Gärtner war wohl von allen Grünen – abgesehen von den Bezirksbürgermeistern – am engsten mit dem O-Platz befasst. Sie wohnte fünf Monate lang selbst dort, leistete bürgerschaftliches Engagement. „Von den Demonstranten habe ich kaum einen gesehen, der Essen und Kleidung vorbeibrachte oder auch mal eine Spende.“…

    …Aber der MUSLIMISCHE VEREIN „Salam Refugees e.V.“ habe viel getan…““ (tagesspiegel.de)

    +++Wen lobt Taina Gärtner???

    SALAM REFUGEES e.V. (Weltkugel im Logo)

    MOSLEMBRÜDER??? SALAFISTEN???

    …bei Facebook:

    “”Salam Aleikum,

    ein muslimischer Bruder aus dem Camp hat uns heute nach einem zweisprachigen Koran arabisch/englisch oder arabisch/deutsch gefragt. Ein Freund von ihm interessiert sich für den Islam und er möchte ihm insallah den Islam näher bringen und hat uns um Hilfe gebeten.
    Bitte meldet euch, wenn ihr weiterhelfen könnt.””
    (Yasemin Kabadayi und Fatma Aydin gefällt das.)

    „Derjenige ist nicht gläubig, der sich satt isst, während sein Nachbar an seiner Seite hungert.“ hz. Muhammad (Arabische Schriftzeichen)
    Beschreibung

    Gibt es in Berlin Nachbarn von uns die hungern? Ja, es gibt Nachbarn die hungern und zwar mitten unter uns. Am Oranienplatz befindet sich seit einiger Zeit ein Flüchtlingscamp. Diese Flüchlinge kommen unter anderem aus ISLAMISCHEN Ländern und wissen nicht ob es am nächsten Tag etwas zu essen geben wird. Hilf mit und komm Deiner islamischen Pflicht nach. Jede Hilfe ist willkommen!…

    Was machen wir?

    Wir wollen in erster Linie auf die Situation der Flüchtlinge aufmerksam machen und versuchen sie zu unterstützen. Bisher kam die Hilfe hauptsächlich von linken oder christlichen Organisationen.
    Uns ist wichtig, dass unsere Geschwister auch von muslimischer Seite aus Hilfe bekommen. Dabei wollen wir unpolitisch bleiben. Regelmäßig besuchen wir das Camp und geben dort halal Essen aus. Die Bewohner freuen sich nicht nur über das Essen sondern auch darüber, dass sie in ihrer Situation nicht allein gelassen werden. Ein Punkt der unterschätzt wird.
    Da das erste Sohbet (Gesprächsrunde mit islamischen Themen) was wir veranstalten haben eine sehr positive Resonanz hatte und viele Anfragen kamen wann das nächste Sohbet stattfinden wird, finden unsere Sohbets jetzt wöchentlich statt…

    Salam alaikum,
    Wie ihr wisst wurde der Oranienplatz letzte Woche geräumt.102 von den Brüdern sind in einem Hostel untergebracht worden. 82 von denen sind noch in der Residenzstr. Ca. 70 Sind in einem Heim in Marienfelde. Und in der Schule in der Ohlauer Str. leben auch noch ca. 200 Leute. Es werden für sie folgende Dinge benötigt:…

    Allahs Segen und Heil auf ihm(Arabische Zeichen)Der Gesandte Allahs sagte:
    Ein Muslim ist jemand, dessen Zunge und Hand die anderen GLÄUBIGEN nicht zu fürchten brauchen…“ (Hadith/Hakim)…

    An-Nu´man Ibn Baschier (r), Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
    Der Gesandte Allahs (Arabische Zeichen), Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:
    “Die GLÄUBIGEN in ihrer Zuneigung, Barmherzigkeit und ihrem Mitleid zueinander sind einem Körper gleich: Wenn ein Teil davon leidet, reagiert der ganze Körper mit Schlaflosigkeit und Fieber!”…

    26. Februar 2014
    Es wird ausgebaut… (9 Fotos)
    Zum Verkleiden der Wände von Innen werden noch Stoffdecken oder Laken benötigt!!!
    Wer spenden möchte/kann bitte bei uns melden…

    6.Februar 2014
    Die Essensverteilung am vergangenen Samstag war wieder einmal ein voller Erfolg. Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich bei ANTEP SOFRASI(Diese Hervorhebung nicht durch mich) für die großzügige Spende bedanken. Sie haben uns für vier Wochenenden eine Mahlzeit für ca. 80 Personen zugesichert. Möge Allah euch dafür eine große Belohnung geben…

    Salam alaikum,
    Für unsere Brüder brauchen wir deutsch-italienische Wörterbücher. Bitte meldet euch wenn ihr weiterhelfen könnt…”” usw.

    Ferner viele Fotos vom Oranienplatz, wie die Moslems negride Moslem-Asyl-Erpresser halal verköstigen und in eine Hinterhofmoschee(?) Berlins luden, alle Lampedusa-Neger sitzend und einem Vollbärtigem mit heller Haut in weißem Nachthemd und Babymützchen lauschend.
    Vielleicht ist es aber auch ein Raum in der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule, die und deren Besetzer bekanntlich von Kreuzberg bezahlt werden.

  54. Ich beobachte seit Jahren, wie der Staat bei Gewalt prinzipiell immer zurückweicht, um nicht böse dazustehen. Egal, wie abstrus die Gründe der Gegenseite sind – das Gewaltmonopol des Staates wird nie ausgereizt.

    Dieser staatliche Gewaltverzicht öffnet letztlich dem Recht des Stärkeren Tür und Tor.
    Womit die Linke zum Wegbereiter eines faschistischen Faustrechts wird.

  55. Failed State.

    Ein Staat, der sein Gewaltmonopol nicht mehr nutzt, endet wie Deutschland.

  56. @#34 Cedrick Winkleburger (17. Jun 2014 09:12)
    Polizisten verletzen ist in berlin ein nicht strafbewehrtes Kavaliersdelikt, Konsequenzen sind nicht zu befürchten. Auf ein hartes durchgreifen von dieser nutzlosen Blassbacke Henkel kann man lange warten.
    —————————–
    War heute per Fahrrad in der Hasenheide (größerer Park in Berlin). Auf den Hauptwegen wird man mit den Augen von Negern verfolgt. Wenn es so ist, dass mit Rauschgift handeln per se ein krimineller Akt ist, muss ich sagen, dass die Henkelpfeife (Innensenator von Berlin) wegen Untätigkeit ein ordentliches Strafverfahren an den Hals bekommen müsste. Denn er lässt es seit Jahren einfach geschehen Wenn ich z. B. mit meinem Auto im Halteverbot parke, bekomme ich auch eine Strafe.
    Wieso können die Sch… Neger öffentlich und von der Polizei unbehelligt einer kriminellen Tätigkeit nachgehen?
    Was ist das für Staat geworden?

  57. OT

    Prozessauftakt in Wiesbaden: Mord an der jungen Vanessa W. wird verhandelt

    In 2013 gab es in Wiesbaden neben den Mord an der schwangeren Jolin S. noch einen weiteren Mord der Marke „Moslem kann nicht zivilisiert mit seiner deutschen Ex-Freundin umgehen“

    Im aktuellen Fall geht es um den Türken Ahmed Ü. (26 Jahre alt) der seine Ex-Freundin Vanessa W. (22 Jahre) erst unter Vorwand (Mutter würde im Sterben liegen) anlockt und hinterher mehrfach (!) mit dem Auto überfährt.

    Ein Gutachten geht davon aus, dass das Verbrechen im Zustand verminderter Schuldfähigkeit begangen wurde… was sonst

    Immerhin ist im islamischen Alltag der sogenannte „Ehrenmord“ an Frauen die nicht spuren etwas völlig natürliches…

  58. #53 Wilhelmine (17. Jun 2014 10:21) OT

    „Die Iraner, das sind Südländer, da ist nicht alles perfekt organisiert“, erklärte Simon einem Millionenpublikum vor den Bildschirmen.
    ————————————-
    Wieder ein Beweis für die Blödheit der Journaille.

    Hier sind Südländer landläufig Araber oder Türken.

    Ausgerechnet die Iraner gehören nicht dazu, das sind nämlich Perser.

    Und da behaupte ich, das es „echte“ „Südländer“ waren, die sich aufgeregt haben – einschliesslich ihrer Mäzene….

Comments are closed.