flüchtlinge_deutschlandEgal ob man eine Zeitung aufschlägt, Nachrichten hört oder auf die Straße geht, sie scheinen allgegenwärtig: „Flüchtlinge“. Viele Deutsche haben mittlerweile das mulmige Gefühl, dass sie überrannt werden. Gemeinden und Kommunen ächzen unter der Kostenbelastung und stehen den sich auftuenden Problemen bei der Suche nach geeignetem Wohnraum oftmals hilflos gegenüber. Aber es ist immer noch nicht genug: Deutschlands Aufnahmepolitik ist skandalös, kritisieren jetzt sogenannte „Friedensgutachter“.

(Von L.S.Gabriel)

Am Dienstag wurde in Berlin das „Friedensgutachten 2014“ vorgestellt. Dieses alljährlich erscheinende Werk entsteht aus den geistigen Ergüssen mehrerer Friedens- und Konfliktforscher von fünf verschiedenen, auf diese Thematik ausgerichteten, Instituten. Dabei werden neueste Daten und Erkenntnisse aus relevanten Bereichen, wie zum Beispiel Ethnologie, Geographie, Politik usw. zusammengetragen, analysiert und ausgewertet. Danach geben die Damen und Herren mehr oder weniger gute Ratschläge und Regieanweisungen an deutsche und europäische Politiker für die weitere Vorgehensweise in Fragen der Friedenssicherung.

Deutschland hat bisher rund 40.000 Syrer aufgenommen. Aber bei der Präsentation des diesjährigen Pamphlets erklärte eine der dafür Verantwortlichen, die Konfliktforscherin Janet Kursawe, Deutschland solle mindestens 200.000 syrische Flüchtlinge aufnehmen, das seien „etwa zehn Prozent der extern Vertriebenen“, man solle dafür Registrierungsstellen in verschiedenen Ländern schaffen, um eine Auswahl zu treffen.

Auch im Gutachten selbst zeigen sich die „Wissenschafter“ offensichtlich wenig wissend über die ohnehin schon prekäre finanz- und sozialpolitische Lage in Deutschland und Europa, denn man nimmt nach bester „Hausfrauenpsychologie“ an, dass, würde die deutsche Bundesregierung nur mit gutem Beispiel vorangehen, selbstverständlich auch andere Staaten folgen würden. Was wichtig wäre, denn man könne so die überforderten Nachbarstaaten Syriens entlasten. Außerdem sollte Deutschland doch bitte auch noch Luftbrücken zum Transport von Medikamenten und Nahrungsmitteln aufbauen und natürlich dann auch bezahlen.

Diese Friedens- und Konfliktforscher machen sich also Sorgen, ob die Türkei mit den Flüchtlingen überfordert sei. Ob Deutschland nicht ohnehin schon genug Türken am Sozialleistungstropf hängen hat, sich womöglich die Syrer nicht auch noch leisten kann und eventuell 200.000 nicht integrierbare neue „Plusdeutsche“ den sozialen Frieden im Lande gefährden, ist offenbar weniger Anlass zur Sorge.

Wer nun denkt, dass das schon der „guten Ideen“ Ende war, der irrt. Denn zu all dem müsse Deutschland natürlich auch noch seine finanzielle Unterstützung ausweiten, die bisher zur Verfügung gestellten 500 Millionen Euro reichten nämlich bei Weitem nicht aus.

Eine Friedensmacht braucht keine Abwehr (Anm.: an den Grenzen), sondern eine humane Migrationspolitik, sagte Ines-Jacqueline Werkner von der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) bei der Pressekonferenz zum Bericht.

Aus der Presseerklärung:

Aufgerüstet wird auch an den EU-Außengrenzen. Das kostete in den letzten 20 Jahren mindestens 17.000 Menschen das Leben. Diese „Festung Europa“ verträgt sich nicht mit der internationalen Schutzverantwortung: Wie können EU-Staaten in Libyen im Namen der Responsibility to Protect militärisch intervenieren, aber gleichzeitig Flüchtlinge in ihren Booten verdursten lassen?

Die im Frühjahr dieses Jahres beschlossenen neuen Einsatzregeln für Frontex reichen nicht aus. Schutzsuchende können noch immer daran gehindert werden, einen Asylantrag in der EU zu stellen. Auch wenn nunmehr die Pflicht zur Seenotrettung besteht – eigentlich eine Selbstverständlichkeit und fester Bestandteil des Seerechts –, kann Frontex weiterhin Boote unter bestimmten Bedingungen zurückführen.

Wir fordern, die in der Dublin-III-Verordnung verankerte Regelung abzuschaffen, wonach das EU-Land, das der Flüchtling als erstes betreten hat, für das Asylverfahren zuständig ist. Diese Verordnung überlastet die Staaten an der EU-Peripherie und ist durch solidarische Regelungen zu ersetzen. Auch halten wir es für falsch, dass die EU ihre Grenzsicherung vorverlagert, um unerwünschte Migration zu stoppen. Mit der „Ertüchtigung“ von Grenzschutzkräften in Nachbarstaaten wie Libyen und Ägypten stiehlt sich die EU aus ihrer Verantwortung, denn Staaten, die selbst unter Gewaltkonflikten leiden, bieten Flüchtlingen keinen umfassenden Schutz.

Hier wird das Recht eines jeden Staates auf Grenzsicherung de facto als Verbrechen und Menschenrechtsverletzung dargestellt und dann von allen eine Zwangssolidarisierung mit den betroffenen Ländern gefordert. Den Staaten an der EU-Peripherie müsste nicht bei der Versorgung des Invasorenstroms geholfen werden, würde man sie lange davor bei der Sicherung der Grenzen unterstützen.

Würden diese abgehobenen, realitätsfernen „Wissenschaftler“ sich auch nur einen Bruchteil so viel Gedanken um die Bevölkerung Deutschlands oder Europas machen, wie um jene Afrikas und ihrer angeblichen Intention, nämlich dem Frieden und zwar hier bei uns folgen, dann müssten sie diametral anders herum argumentieren. Aber das würde ja bedingen, über den Tellerrand und ihre pseudowissenschaftliche Tätigkeit hinauszusehen und zu denken.

image_pdfimage_print

 

201 KOMMENTARE

  1. Ist doch eigentlich kein Problem , schmeissen wir einfach 200.000 andere die sich hier auch unberechtigt aufhalten raus. Im Prinzip eine Plus / Minus Null Geschichte. Fände ich sogar eine sehr gute Idee.

  2. 200.000?
    Sicherlich ist die Zahl pro Monat gemeint?

    Darauf wird es hinauslaufen!!!

  3. Wir werden regelrecht geflutet – steckt ein Plan dahinter?

    Doch zum Glück belegt eine „Studie“, dass die Ablehnung von Zigeuern, „Flüchtlingen“ und Moslmes wächst: http://tinyurl.com/kmgm5uv

    Natürlich muss ein Steuer- und Fördermittelschmarotzer der Analdehnung-Andromeda-Stiftung seinen roten Mist dazu abgeben:

    Timo Reinfrank, Geschäftsführer der Amadeu Antonio Stiftung, kommentiert die Zahlen so: „Die Ergebnisse der Leipziger Untersuchung „Die stabilisierte Mitte. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2014″ von Brähler/Decker sind erfreulich, weil sich die Zahl der manifest rechtsextrem Eingestellten in ganz Deutschland mit 5,6% fast halbiert hat. Dies macht deutlich, wie erfolgreich ein politischer Konsens gegen Rechtsextremismus und die dauerhafte Präventionsarbeit dagegen ist. Allerdings machen die Ergebnisse der Einstellungsuntersuchung auch deutlich, wie stark sich rechtsextremes Gedankengut durch politische Stimmungsmache im Vorfeld des Europawahlkampfes entwickelt und ausdifferenziert hat.“ Weiter stellt Reinfrank fest bezüglich möglicher Gegenstrategien fest: „Im besorgniserregenden Maße gestiegen sind die Vorteile gegenüber Sinti & Roma, Muslimen und Flüchtlingen. Die Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus muss diese stärker bearbeiten. Dies gilt vor allem hinsichtlich der Weiterentwicklung der Bundesprogramme gegen Rechtsextremismus unter Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.“

    Aha, also die Gehirnwäsche der deutschen Kinder hinzu völliger Unterwerfung gegenüber der Massenimmigration muss intensiviert werden!

    Wehrt euch!

  4. In 99 % der „Flüchtlinge“ erkenne ich Siedler, die nach dem Willen der Brüsseler Diktatur die Umvolkung Deutschlands voranbringen sollen !

    Das heißt — weniger Deutsche, mehr Islamisierung !

  5. Das sind doch voll die „Naaaaaziees“.

    Auf dem Flieger steht „Germania“

    Das damit höchstwahrscheinlich das Gedankengut der Insassen/Passagiere gemeint ist, ist ja offensichtlich.

    Die sind schon ganz „wild“ darauf erstmal ein paar Kuffar abzuschlachten…

  6. Unser sozialdemokratischer Außenminister hat doch erst vor zweit Tagen 10.000 Syrier zur Vollversorgung durch den deutschen Steuerzahler nach Deutschland eingeladen.

    Und man muss sich mal vorstellen dass nur diese 10.000 Syrier der Islamistenkampftruppen den deutschen Steuerzahler locker eine Milliarde Euro jährlich kosten werden.

    Und da sind nicht mal die Kosten für den Freiflug, der Familienzusammenführung, den Moscheebau-Bezuschussungen, den Sozialarbeitern, den Bewährungshelfern oder die Krankenhaus- und Beerdigungskosten der deutschen Opfern dieser islamischen Bereicherung enthalten.

    Unsere irren Politiker füttern in Deutschland dann eine ganze Scharia-Gotteskrieger-Armee durch, die sich in Syrien besonderst mit dem Abschlachten von Christen hervorgehoben hat!

    😉

  7. Man sollte ihnen Waffen geben, damit sie sich daheim gegen den „Grund“ ihrer Flucht verteidigen können. Man erweist doch jemandem die größte Ehre, wenn man ihn in die Lage versetzt, sich verteidigen zu können.

  8. Warum 200000?

    Wieso nicht 500000….
    oder 1000000 oder gar 5000000.. oder warum nicht alle?

    Was habe die Vollpfosten für Drogen genommen?

  9. Das heißt nichts anderes als „Lasst alle rein!“ – und helft ihnen dabei auch noch mit Luftbrücken.

    Dass das innerhalb kürzester Zeit den völligen Zusammenbruch unseres Staates bedeuten würde, scheint diesen Typen nicht klar oder völlig egal zu sein.

  10. Zwischen Syrien und Deutschland liegen noch zich andere sichere Länder,wieso sollte Deutschland mit guten Beispiel voran gehen?Wem muss Deutschland etwas beweisen??
    Und es wird immer so getan als wäre die Türkei etwas ganz dolles weil sie so viel Syrer aufgenommen haben.Das Gegenteil ist der Fall.Die reichen Syrer werden dort nur ausgenutzt,zb in denen man ihnen Schrottimmobilien für viel Geld verkauft etc,und die armen Syrer bekommen leben dort meistens in Camps,finanziert von internationalen Hilfsorganisationen,kaum durch die Türkei.
    Und die Syrer leiden dort unter massivsten Rassismus,ihre Unterkünfte werden angesteckt und es sind auch schon tausende wieder zurück über die syrische Grenze geprügelt worden

    Und bei 200.000 Syrer hier in Deutschland sähe hier der Frieden wie aus??Das müsste doch so ein Laberverein der auch gerne bei der Antifa Vorträge hält,doch auch erklären können?!

  11. Ich kann die Wörter Flüchtlinge, Migaration, Migrationshintergrund, Migranten, Asylanten nicht mehr hören. Das Fernsehen überschüttet uns damit und wir bezahlen dafür noch die sog. Demokratieabgabe, aber der Wähler wollte es so, genau so, wie es jetzt kommt.
    Warum sollen wir „nur“ 200 000 Flüchtlinge aufnehmen ? Es handelt sich doch um Menschenleben und wir sind so ein reiches Land.
    Leute, wählt weiter SPD-CDU-Grün dann kommen bestimmt noch mehr Bereicherer.

  12. Deutschland hat bisher rund 40.000 Syrer aufgenommen. Aber bei der Präsentation des diesjährigen Pamphlets erklärte eine der dafür Verantwortlichen, die Konfliktforscherin Janet Kursawe, Deutschland solle mindestens 200.000 syrische Flüchtlinge aufnehmen, das seien „etwa zehn Prozent der extern Vertriebenen“, man solle dafür Registrierungsstellen in verschiedenen Ländern schaffen, um eine Auswahl zu treffen
    Ende des Zitats….

    Was, die Frau hat „AUSWAHL“ gesagt ?? Nach welchen Kriterien soll denn diese „Auswahl“ erfolgen ?

    Man stelle sich mal vor, ein Herr Lucke oder Sarrazin hätten das Wort in diesem Zusammenhang benutzt…..

    Ein Shitstorm wäre über diese beiden hereingebrochen !

  13. #3 Eugen Zauge (04. Jun 2014 12:35)

    Gerade kam in den SWR-Nachrichten, wie unglaublich rechtsradikal die deutsche Bevölkerung doch sei!

    Eine Studie der Universität Leipziger hat ganz klar festgestellt das die Deutschen alle Nazis sein. 50 Prozent der Befragten glauben nicht daran ,dass die furchtbar traumatisierten Lampedusa-Neger in ihrer Heimat wirklich politisch verfolgt seien.

    Und das, so der SWR, sei der absolute Beweis der Existenz einer deutschen Nazi-Gesellschaft.

    Schon das Infragestellen rotgrüner Dogmen und Propaganda-Verkündungen sei rechtsradikal und rechtsextrem!

    😉

  14. Muammar Al Gaddafi: 

    ….Um Islam auszubreiten, brauchen wir nicht das Schwert oder die Bombe. In Europa verfügen wir über fünfzig Millionen Muslime und es gibt Zeichen, dass Gott Islam in Europa ohne eine Pistole und eine Eroberung verkünden wird. Über die Jahren werden die fünfzig Millionen Muslimen in Europa das Kontinent in einem islamischen Kontinent verwandeln. Gott hat befohlen, dass eine islamische Nation, die Türkei, der Europäische Union jetzt beitrete. Diese fünfzig Millionen Muslime werden sich zu hundert Millionen vermehren. Bosnien ist Mitglied der Europäische Union und ist ein muslimisches Land; fünfzig Prozent der Bevölkerung ist Muslim. Statistiken zeigen, dass es Tausende von Moscheen in Europa gibt. In Europa, haben wir Tausende von islamischen Organisationen und Gesellschaften.“

    ….Sowohl Europa als auch Amerika sind in die Enge getrieben. Sie müssen entweder die Tatsache annehmen, dass sie zu gegebener Zeit muslimisch sein werden, oder sie sollten den Krieg gegen Muslime erklären. Solange Muhammad der Prophet aller Leuten ist, so der Koran, dann werden alle Leute aufgerufen, den Ruf von Muhammad zu beachten.“

    …Ich habe einige Statistiken zur Hand. Heute gibt es in Europa 50 Millionen Muslime, 14,000 Moscheen und islamischen Zentren, und 1500 islamischen Gesellschaften und Organisationen. Im Verlauf der Jahre werden die Zahlen wahrscheinlich zunehmen. Dazu kommen noch die Türkei, Bosnien und Albanien. Infolgedessen werden die Wörter, die Gott im Koran verkündete, wahr. “Er ist es, Der Seinen Gesandten geschickt hat mit der Führung und dem wahren Glauben, auf dass Er ihn obsiegen lasse über alle (andern) Glaubensbekenntnisse, mag es den Götzendienern auch zuwider sein”.

    Leider hat er Recht!

  15. „Würden diese abgehobenen, realitätsfernen „Wissenschaftler“ sich auch nur einen Bruchteil so viel Gedanken um die Bevölkerung Deutschlands oder Europas machen……“

    Das geschieht auf jeden Fall!

    Die Agenda lautet: Europas Bewohner in Minderheitenposition zu bringen – wie es seinerzeit in Amerika mit den Indianer geschah- um dem Ziel der Vereinigten Staaten von Europa zu erfüllen. Dazu ist jedes Mittel recht! In diesem Fall sollen es 200.000 Syrier sein, wobei die Familiennachzüge nicht eingerechnet werden; dann werden es locker 1 Millionen sein. Dazu kommt die höhere Geburtenrate…..

    Bedenken sie: Im Jahr 1960 gab es in Deutschland 100% deutsche Schüler, im Jahr 2014 ist die Zahl auf 50% gesunken. Und das in nur 50 Jahren. Wird die Siedlungspolitik weiter vorangetrieben, dauert es keine 20 Jahre mehr, und Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land.

    Darf man dann als deutsche Minderheit noch Ansprüche an Deutschland stellen?

    Natürlich nicht!

    Ziel erreicht.

    Europaweit!

    Die Verräter sind zuerst DEUTSCHE! Sie sind die Förderer…….

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  16. http://www.welt.de/politik/ausland/article128713672/30-Tote-bei-Anschlaegen-von-Boko-Haram-Islamisten.html

    Bei neuen Angriffen der radikal-islamischen Terrorgruppe Boko Haram sind im Nordosten Nigerias mindestens 30 Menschen getötet worden. Die Attacken auf drei Dörfer im Bundesstaat Borno ereigneten sich nach Angaben von Anwohnern am Dienstag.

    Die Angreifer seien in Militäruniformen gekleidet mit Autos und Motorrädern in die Ortschaften eingedrungen und hätten auch zahlreiche Häuser angezündet, sagten Zeugen der Nachrichtenagentur NAN. Eine offizielle Bestätigung für die Angriffe gab es zunächst nicht.

    Weltweit sorgt weiterhin das Schicksal von 200 Schülerinnen für Aufsehen, die die Islamisten vor sieben Wochen in Borno entführt hatten. Borno ist ebenso wie die Regionen Yobe und Adamawa eine Hochburg der Boko Haram.

    Regelmäßig schwere Anschläge

    Häufig benutzen die Extremisten bei ihren Angriffen militärische Kleidung und Ausrüstung, um die Menschen zu verwirren. Die Gruppe will im Norden Nigerias einen Gottesstaat auf Grundlage der Scharia einrichten und verübt seit Jahren immer wieder schwere Anschläge auf Polizei, Armee und Behörden, aber auch auf Schulen und Kirchen.

    Der Name Boko Haram bedeutet übersetzt etwa: „Westliche Bildung ist Sünde.“ Allein in diesem Jahr sollen dabei mehr als 1000 Menschen getötet worden sein.

  17. 200.000 Unintegrierbare geht schon: 100.000 nach Berlin-Kreuzberg, 20.000 nach Freiburg (Vauban-Siedlung), 80.000 nach Hamburg (Schanzenviertel etc.) – also einfach dort, wo die Willkommenskultur am größten ist 😉

  18. #9 kaeptnahab

    Doch, so langsam habe ich etwas gegen jegliche Aufnahme weiterer Ausländer.

    Die offiziellen Stellen haben gerade zugegeben, dass hier schon jeder 5. ausländische Wurzeln hat, bei den Kleinkindern gar jeder 3. Das ist auch ohne Islam schlicht und ergreifend ein Bevölkerungsaustausch, den ich nicht will.

    Und damit stehe ich sicher nicht alleine da. Nach dem BVerfG vom 21.10.1987 hat die Politik „die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.“

  19. 200.000 sind zu schaffen. 1992 nahmen wir bekanntlich 340.000 Jugos auf. DIE kehrten nach dem Krieg aber großteils auch wieder heim, was von den Syrern jedoch NICHT angenommen werden kann. DIE kommen bekanntlich, um zu BLEI-ben. Was aber sagen die sog. Friedensgutachter zu 200.000 Mal Sozialgeld, Kindergeld, Alleinerziehendenzuschlag und Miete?! Zumindest in München fehlen schon JETZT rd 40.000 Wohnungen, Zeltunterbringung aber soll menschenunwürdig sein…

  20. Warum stellt sich niemand die Frage?

    Warum nehmen eigentliche ihre muselmanischen Glaubensbrüder aus Saudi-Arabien, Katar oder Dubai sie nicht auf?

    Die werden schon wissen warum?

    Warum kommen diese Moslems in den verhassten Westen? Ach so ja.. hier gibt’s ohne Ende Sozialleistungen und in den superreichen Golfstaaten gibt’s nichts.

  21. Die Flutung Deutschland mit 200.000 weiteren syrischen Asylschmarotzern und fanatischen Islamisten hat auch immense Vorteile!

    Das deutsche Sozialsystem wird endgültig in sich kollabieren und auch der Wohnungsmarkt wird in sich zusammenberechen.

    Und erst wenn hier in Deutschland wegen der rotgrünen Irren-Ideologie dem deutschen Rentner nicht mehr seine Rente überwiesen wird und dem deutschen Arbeiter sein Sparbuch beschlagnahmt wurde, wird sich etwas ändern und der Einheimische geht auf die Straße und befreit sich von dieser Diktatur der rotgünen Irren so ähnlich wie die Bevölkerung der DDR die SED-Diktatur abgeschüttelt hat.

    Die rotgrüne Irren-Ideologie wird dann endgültig Geschichte sein.

    Also hat die Aufnahme von Millionen Asylschmarotzern und parasitären Sozialtouristen auch Vorteile!

    😆

  22. @ #7 Mountainarcher

    Das setzt voraus, dass derjenige an Ehre interessiert ist. Die Ehre der Surensöhn_innen liegt bekanntlich in der Muschi ihrer Töchter und Schwestern.

    Ehre bedeutet für den gemeinen Surensohn, seine Schwester oder Tochter jederzeit zu schächten, wenn sie sich anders verhält, als von der Familie erwartet.

    Der Ehrbegriff, wie wir ihn als (einstige) Nation der todesmutigen Krieger und Erfinder des Rittertums kennen, existiert in Islamistan überhaupt nicht.

  23. Sie kommen !
    Steinheini & Co. schleppt sog. „Flüchtlinge“ aus der ganzen Welt hier an.
    Wir werden mit Asylanten geflutet.
    Jammernd, fordernd, uns beschimpfend.
    Bei der Sozialindustrie knallen die Sektkorken.
    Eine „Studie“ aus Leipzig hat ja „bewiesen“ daß wir alle mehr oder weniger Nazies sind…

    Müssen die angeblich „christlichen Syrer“ eigentlich aus der Bibel zitieren während des Aufnahmeverfahrens oder wie stellt man fest daß es Christen sind, die gekommen sind um Kinder zu machen und zu bleiben ?

  24. David Rockefeller: “Alles was wir brauchen ist eine große Krise und die Nationen akzeptieren die Neue Weltordnung”

    Ist es evtl das worum es geht?
    Eine andere Erlärung für diesen Wahnsinn will mir einfach nicht einfallen.

  25. @ #21 Powerboy

    Heute ab 17 Uhr findet in Berlin-Adlershof eine Schmarotzer-Zecken-Demo zum „Willkommenheißen von Refuhtschies“ statt. Klar, wenn man selbst nicht arbeitet, keine Kinder hat und auch sonst nicht mit Geld umgehen kann, freut man sich auch ein zweites Puploch, wenn der halbe Nahe Osten an die Tür klopft.

    Hoffe, die Anwohner werden diesen Irren lautstark ihre Meinung sagen.

  26. #13 Simbo (04. Jun 2014 12:42)

    Was, die Frau hat “AUSWAHL” gesagt ?? Nach welchen Kriterien soll denn diese “Auswahl” erfolgen ?

    Ich rate einfach mal:
    „Die Moslems in’s Töpfchen – die Christen in’s Kröpfchen!“

    Wenn es denn 200.000 verfolgte Christen wären – ja, das ist für mich ein Asylgrund!
    Aber „interessierte Kreise“ werden schon ihre „Auswahl“ treffen, dass es 200.000 (Hardcore-)Moslems werden!

  27. Dagegen ist ja erstmal nichts einzuwenden, schlimm ist es nur das über 90% Anhänger der barmherzigsten, der friedlichsten und tolerantesten und der einzig wahren Relegion sind.

    Die Flutung erinnert mich irgendwie an den Anfang der 90er Jahre.

  28. ##22, Zauge

    Der Ehrbegriff, wie wir ihn als (einstige) Nation der todesmutigen Krieger und Erfinder des Rittertums kennen, existiert in Islamistan überhaupt nicht.

    ‚Die Erfinder‘ (wer immer sie auch gewesen sein sollen) des Rittertums waren also alles Ehrenmänner, deren Schwert und Lanze nur symbolischen Charakter trug, schon klar. Und überhaupt, die Kreuzritter waren allesamt friedlich. Dein Weltbild möchte ich nicht haben, du Tagträumer!

  29. Das ist eine Völkerwanderung! Eine Umsiedelung in der Größenordnung ganzer Städte in der Größenordnung von Städten wie
    • Krefeld
    • Magdeburg
    • Oberhausen
    • Lübeck
    • Freiburg
    • Erfurt
    • Rostock
    Haben die noch alle Tassen im Schrank?!!! Völkerwanderungen in dieser Größe und das Volk darf darüber nicht bestimmen? Darf nur dumm zuschauen! Das kann es nicht sein. Die Botschaft der Europawahl scheinen unsere Politiker komplett und mit voller Absicht zu ignorieren. Das nennt man Politik gegen das Volk! Wir deutschen als Volk wurden nicht gefragt! Das Volk hat vielleicht gewählt aber nicht, dass Politiker die Legitimation haben Völkerwanderungen zu organisieren!

  30. Am besten gefällt mir der Name der Fluggesellschaft, das hat was, bei so vielen Germanisten hier :-)))))))))))).

  31. @ #5 Demokrat007
    „Auf dem Flieger steht “Germania” “

    ein schlichter, schoener name, wie ich finde !
    das sind naemlich auch die burschen,
    die ab 2.3.2015 2x woche ham-tlv fliegen,
    zu 244 eur, fahrrad 100 eur, jeweils rtr.

    aril-mai ist die beste reisezeit fuer radreisen in israel. *ich* kann da nicht nein sagen !
    (soviel off topic darf sein, oder ?)

  32. SUPER, es gibt noch Hoffnung:

    Überraschend hohe Abwertung von Asylsuchenden, Sinti
    und Roma und Muslimen

    Besondere Aufmerksamkeit verdient die Abwertung von Asylbewerber/
    innen. 84,7 % der Befragten in den neuen und 73,5 % der Befragten in den
    alten Bundesländern lehnen die Forderung ab, der Staat solle großzügig bei
    der Prüfung von Asylanträgen vorgehen.

    Wirkliche Verfolgung erlitten zu
    haben oder von ihr bedroht zu sein, gestehen nicht einmal 50 % der Deutschen
    in Ost wie West den Asylsuchenden zu.

    Im Jahr 2014 geben sich 20 % der Deutschen als ausländerfeindlich zu
    erkennen, doch erfahren Asylsuchende, Muslime und Musliminnen sowie
    Sinti und Roma eine weit höhere Stigmatisierung. Im Vergleich zu den
    zuletzt 2011 von der Bielefelder Forschungsgruppe „Deutsche Zustände“
    im Wilhelm Heitmeyer erhobenen Zustimmungswerten lässt sich 2014 ein
    deutliches Anwachsen der Islamfeindschaft und des Antiziganismus feststellen
    (Heitmeyer 2012, 38 – 40).(…)?

    Deppen-Studie, veröffentlich auf dem Linksgrüne-Deppen-Netz-gegen-vermeintliche-Natsiehs. Aktuelle „Studie“. 😀 😀 😀

  33. Leute das ist irre: Damit wird Deutschland komplett islamische Städte eingepflanzt! Das ist irre !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  34. #32 Sonnenhut (04. Jun 2014 13:02)

    Was hat ein Zeckentroll wie du mit „Germania“ am Hut ?!?

  35. Immer rein damit! Je mehr umso besser… je eher KNALLT es nämlich! Ich warte schon seit längerem darauf, dass auch andere endlich einmal wach werden. Ist die Bevölkerung der DDR 2.0 blind, blöd, gutgläubig oder einfach nur feige? Ich halte das hier auf jeden Fall bald nicht mehr lange aus.

  36. 200.000, das ist eine ganze Stadt voll.
    Sollen diese Weiber doch alle 100 bei sich zuhause aufnehmen.
    Eine Unverschämtheit so etwas der Gemeinschaft zumuten zu wollen.

    Ich denke es wird Zeit hier langsam die Koffer zu packen.

  37. #34 RechtsGut (04. Jun 2014 13:05)

    Ja, die Systempropaganda posaunt es wegen dieser Deppen-Studie gerade über alle Systemnachrichten hinaus:

    Wir sind alle Nazis!

    😆 😆 😆

  38. Gestern im Radio, WDR was sonst!
    Im Reihenhaus in Aachen Leben über 20 Syrier bei Angehörigen.
    Die Moderatorin: Das zeigt uns, was alles möglich ist…
    Ohne Kommentar!

  39. Deutschland soll 200.000 Syrer aufnehmen

    KRANK ist das!

    Ganz einfach nur KRANK!

  40. #32 Sonnenhut

    Am besten gefällt mir der Name der Fluggesellschaft, das hat was, bei so vielen Germanisten hier :-)))))))))))).

    Ihr Nickname hat Sie offenbar nicht vor einem Sonnenstich bewahrt! 😉

    Haben Sie schon ein freies Zimmerchen Ihrer Stadtverwaltung zwecks Aufnahme offeriert?
    Wenn ja, Glückwunsch!
    Falls noch nicht geschehen, sollten Sie das schleunigst tun!

  41. Unfassbar!
    Das sind dann ja 200.000 sunnitische Islamisten aus Syrien, die von der ganz extremen Sorte.

    Deutschland erwache!

  42. Amadeu Antonio Stiftung – Anetta Kahane lieferte seinerzeit der Stasi als IM Regimekritiker in der ehemaligen DDR ans Messer. Noch Fragen ???

  43. @ #30 Sonnenhut

    Hat man dir in deiner Montessouri-Namentanz-„Schule“ beigebracht, dass man die Islamische Expansion durch T-Shirt-Batiken aufhalten kann oder was hetzt du hier wieder gegen die Kreuzfahrer?

    Krieche in den Anus zurück, aus dem du kamst und verschone uns mit deinem wirren Weltbild, du Molluske.

    Ich sage nur dein Post #55 aus diesem Artikel zur Verpflichtung Deutsch zu lernen, welchen ich mit meinem Post #60 ad absurdum geführt habe, du antideutsche Zecke.

  44. #38 survivor (04. Jun 2014 13:16)

    Ich denke es wird Zeit hier langsam die Koffer zu packen.

    Wieso denn das?
    Für die Dahergelaufenen das Feld räumen?
    Ohne mich!
    Ich bin in Deutschland als Deutscher geboren und als Deutscher, werde ich auch in Deutschland sterben!

    Und außerdem, die Moslems machen sich derzeit fast auf der ganzen Welt breit.

    Stopp, da fällt mir ein, die Russen sind noch relativ frei von Moslems und die paar, welche dort sind, haben in Russland auch keine Privilegien.
    Nicht so, wie bei uns!
    DANK PUTIN! 😉

  45. @ #43 Hammelpilaw

    Er ist wahrscheinlich angepisst, weil ihm das Amt seine Stütze noch nicht überwiesen hat. Nun muss er ein wenig trollen und diejenigen beleidigen, die ihm sein Leben als Schmarotzer finanzieren. Diese ekligen Deutschen …

  46. #54 Eugen Zauge

    Wahrscheinlich poliert der Typ mit seinem Arsch regelmäßig die Straße, auf Demos gegen Deutschland!

  47. #30 Sonnenhut (04. Jun 2014 13:01)

    jetzt musst du nur noch klar machen, was du gegen Kreuzritter einzuwenden hast …
    Womöglich sind sie gar schuld an den Kreuzzügen? 😎

  48. #39 Powerboy (04. Jun 2014 13:16)
    #34 RechtsGut (04. Jun 2014 13:05)

    Wie das mit dem „Ich will aber Nahtzis, aufstampf!“ geht, zeigt gerade ein Prozeß um das Zusammenschlagen eines Hamburger Schülers (Chinesen-Abstammung) bei einer Klassenfahrt nach Sachsen:

    Der Überfall hatte im September auch bundesweit Schlagzeilen gemacht, da die Polizei zunächst von rassistischen Motiven ausgegangen war. Der Verdacht hatte sich laut Staatsanwaltschaft bei den weiteren Ermittlungen dann aber nicht bestätigt.

    Das kann der Opfer-Anwalt natürlich nicht akzeptieren:

    Elberling hielt den Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit am Dienstag aufrecht und warf den Ermittlungsbehörden unzureichende Aufklärung vor. „Die Angeklagten sind wohl keine organisierten Neonazis, Rassismus hat als Tatmotiv aber eine Rolle gespielt“, sagte er. (…)

    Gleich danach kommt von demselben Anwalt:

    „Sie konnten aber auch nicht erklären, was ihr Motiv war. Rassismus war es nicht, Fußball aber auch nicht“.

    Irrenhaus!

    Sollte sich in der Hauptverhandlung doch noch eine rechtsradikale Gesinnung als Tatmotiv herausstellen, würde sich das erheblich strafverschärfend auswirken, sagte Gerichtssprecher Andreas Beeskow.

    Das muß man sich nochmal durchlesen! Wäre es dagegen eine islamische Gesinnung, würde es erheblich strafmildernd wirken (Verbotsirrtum, kulturelles Mißverständnis“, etc.)

    http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/schueler-aus-hamburg-verletzt-mutmassliche-schlaeger-nach-angriff-in-bad-schandau-vor-gericht,20641266,27339552.html

  49. #55 pronewworld (04. Jun 2014 13:28)

    Für die Dahergelaufenen das Feld räumen?
    Ohne mich!
    Ich bin in Deutschland als Deutscher geboren und als Deutscher, werde ich auch in Deutschland sterben!
    Und außerdem, die Moslems machen sich derzeit fast auf der ganzen Welt breit.

    Es gibt viele Länder, in denen Moslems nicht willkommen sind.
    In Kanada gibts die natürlich Auslese, da kommt man nur gebildet rein, was Moslems i.d.R. nicht sind.
    USA hat ein Moslem-Anteil von 2%, die Musels leben auch nicht sehr glücklich dort.

    Ich spare mein Geld und Besitz, der deutsche Saat bekommt sowenig wie möglich von mir. Kanada oder USA sind in meiner engeren Auswahl.

    Ich warte noch den Abschwung und Bürgerkrieg ab, dann wird gepackt.
    Aber erstmal schauen was die BT Wahlen in 3 Jahren sagen.

  50. #47 Mautpreller (04. Jun 2014 13:17)

    Was so alles möglich ist, wenn weiter diese Massen neuerdings in bisher friedliche Mietshäuser einquartiert werden (erst einer, dann zwei, und ruckzuck ist das ganze Haus voll), zeigt dieses Beispiel:

    Die Beschimpfungen begannen vor sechs Monaten. Die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen hatte ein Ehepaar aus dem Iran in Badenheim untergebracht. (…)

    Seit dem vergangenen Mittwoch waren zwei weitere Iraner in dem Haus untergebracht, ein Vater und sein 18 Jahre alter Sohn. Auch die beiden hatten Angst vor dem Nachbarn. (…)

    Zusammen mit dem VG-Bürgermeister Scherer und einer Polizeistreife kam die Ministerin höchstpersönlich zu den Flüchtlingen. Die wurden dann auf eigenen Wunsch wieder zurückgebracht in die Flüchtlingsunterkunft nach Ingelheim.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/mainz/poebelnder-nachbar-fluechtlinge-verlassen-wohnung-in-badenheim/-/id=1662/did=13512876/nid=1662/18tpmmi/index.html

  51. Ich halte es nur für eine Frage der Zeit, wann Immobillienbesitzer mit mehr als den dann äquivalent zu Sozialhilfeempfängern 15qm pro Person hinausgehenden Wohnraum räumen müssen, für „benachteiligte“ Herrenmenschen aus „Südland“.

    Es wird halt jeder (= normale Bürger) den „Gürtel enger schnallen müssen“.

    Noch enger ist dann abgeschnürt.

  52. #64 pronewworld

    Um Gottes Willen!
    Das ist ja ein Albtraum.
    Wer hat die Alle, nur aus der Hölle rausgelassen?

    Nur keine Panik!
    Das sind alles Gesandte Allahs!
    Sie bringen uns den islamischen Frieden!

  53. Die Politiker werden die „Flüchtlinge“ dorthin verfrachten, wo der geringste Widerstand der Bevölkerung zu erwarten ist. Und das ist Deutschland. Frankreich, GB, Ungarn, Finnland, Niederlande usw. sind da nicht so geeignet, sonst haben die rechten Parteien dort bald 51% und zwar bei den Parlamentswahlen! Bei Deutschland dagegen geht noch was. Noch.

    Und noch was: Wieso beurteilt man die politische Gesinnung von Menschen nach ihrer Einstellung zu Ausländern? Rechts soll also gegen Ausländer sein und Links dafür? Also darf. Keiner hat was gegen Ausländer, solange sie nicht massenhaft die Sozialsysteme anderer Länder stürmen.

  54. #15 Powerboy (04. Jun 2014 12:42)

    #3 Eugen Zauge (04. Jun 2014 12:35)

    Gerade kam in den SWR-Nachrichten, wie unglaublich rechtsradikal die deutsche Bevölkerung doch sei!
    – – –
    Mensch, endlich mal ’ne gute Nachricht! 🙂

  55. #68 Adra (04. Jun 2014 13:51)

    Ich halte es nur für eine Frage der Zeit, wann Immobillienbesitzer mit mehr als den dann äquivalent zu Sozialhilfeempfängern 15qm pro Person hinausgehenden Wohnraum räumen müssen, für “benachteiligte” Herrenmenschen aus “Südland”.
    – – –
    Was, denken Sie, waren u.a. die Ziele des Zensus 2011?

  56. So, so 200.000 mögliche Kriegsverbrecher!
    In Syrien bekämpfen sich verschiedene MOSLEM-Gruppierungen gegenseitig und dann gemeinsam gegen Christen. Wer kommt hierher und warum? Und schließlich, was kostet der ganze Spaß? Diese Fragen wollen beantwortet werden – präzise und zeitnah! Es muss zudem die Möglichkeit geben NEIN sagen zu können!

    Wir sind ein Volk ohne Raum, deshalb müssen nicht anerkannte „sogenannte Flüchtlinge“ unser schönes Land zügig wieder verlassen. Nachhaltig!

  57. Was, nur 200.000 Syrier soll Deutschland aufnehmen bzw. wird gefordert? Ich plädiere für 20.000.000, mindestens! Deutschland hat ja den 2.WK verloren, wir sind das Weltsozialamt, also sind 20.000.000 Syrier doch das mindeste! Und der Traum aller Gutmenschen sowie sonstigen Realitätsverweigerer!

    Wieso nehmen die US-Amerikaner nicht die ganzen Syrier auf? Wer unterstützt die Rebellen mit den ganzen Waffen, wer bildet die Rebellen in der Türkei, Katar, etc. aus und ist mit kausal dafür verantwortlich, dass in Syrien diese Zustände herrschen? Warum muss dann Europa, vor allem wieder Deutschland vorrangig die Menschen aufnehmen?

    Ja, ich weiß, dass viele sich in der Türkei und im Libanon aufhalten. Aber das ist nur temporär. Warum ich das sage? Mein guter Bekannter arbeitet für die UNO beruflich in Beirut. Sein Hauptaufgabengebeit ist die Betreuung der syrischen Flüchtlinge. Da der Libanon komplett mit der ganzen Flüchtlingspolitik überlastet ist, unterstützt die UNO den Libanon mit der Weiterreichung der Flüchtlinge nach Europa. Und wie mein Bekannter mir gesagt hat, wollen die allermeisten, mehr als 80 % in die BRD. Und wisst ihr wieso? Wegen den guten Sozialleistungen, welche sie von Anfang an erhalten… Das spricht sich sehr schnell dort rum, Leute, die Menschen sind nicht doof, wir leben im 21. Jahrhundert, Internet, Mobiltelefon etc. Da kann man schnell Informationen um den ganzen Erdball schicken. Viel Spaß wenn die mal alle abgearbeitet haben, die internationale Gemeinschaft den Druck auf die BRD erhöht und unsere Politiker dann alle Tore öffnen… Das kann auf Dauer nicht gut gehen, es wird irgendwann explodieren… Aber dann wird es richtig „ungemütlich“.

  58. Also der tv-Sender ARTE hat mir gestern erklärt, daß BR-Deutschland ein sehr reiches Land ist und es ist ein Skandal, wie wenige Syrische „Flüchtlinge“ Deutschland aufnehme. Irgend so eine Ausländertante forderte und forderte, und der Moderator nickte zustimmend.

    Anschließend zeigte dieser tv-Sender eine Reportage über die weite und Schönheit Frankreich.

    Frankreich hat eine Bevölkerungsdichte von 117 Einwohner/Quadratkilometer Deutschland weist eine Bevölkerungsdichte von 227 Einwohner/Quadratkilometer auf.
    Das Frankreich ein sehr reiches Land ist kann ich auch behaupten.
    Das Netz spuckt bei oberflächiger suche für Frankreich 3000 syrische „Flüchtlinge“ aus (Okt. 2013)
    So schürt das Staatsfernsehen bewusst Ressentiments.

  59. Die Zahl von 200’000 wird sich multiplizieren, selbst wenn wir keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen. Fatima wird mit ihrem Mohammed in Deutschland 4 weitere Kinder gebären, weil es sich in Deutschland gut von Kindergeld leben lässt. Werden diese erwachsen, so werden sie alle mit Syrern in der Heimat verheiratet. Diese Familien bekommen noch einmal je vier Kinder. So sind wir schnell von 2 Personen auf 26 Personen. Hochgerechnet bedeutet das rund 2’600’000 Mio. Syrer nach einer Generation, während sich in dieser Generation die deutschstämmige Bevölkerung um ein weiteres Drittel reduziert hat.

  60. Die Deutschen selbst kennen aus der Geschichte natürlich kein Flüchtlingsdasein. Die heute die Fr…. aufreißen, campierten nicht selten vor 25 Jahren in Übergangslagern, genau diese Sorte von Losern, die ich so liebe.

  61. Erst wenn die letzte deutsche Großstadt verslumt, der letzte deutsche Unternehmer pleite und der letzte deutsche Arbeiter arbeitslos ist, werdet ihr feststellen, dass Europa sich nicht selbst finanzieren kann. (… und Sozialhilfe nicht vom Himmel fällt).

  62. Die Tage, wo nur Antideutsche das Recht haben dürfen, die Fresse aufzureißen, sind allerdings gezählt.

  63. @Hammel, dass du prompt über das Stöckchen hüpfst, trägt die Zuverlässigkeit der etwas über 1 Prozent und Äppelstücke bei den ‚Sonstigen‘ :-))))))))))!

  64. ein Fragezeichen ist da reingerutscht, richtig ist es so:

    1099: Nach annähernd 470 Jahren militärischer Expansion und Aggression des Islam beginnen als Gegenreaktion die christlichen Kreuzzüge.

  65. Parallel dazu besetzten freche, feist grinsende Gülen-Mondgesichter das Ruhrgebiet („Ruhr-Dialog“ ist eine Gülen-Plattform). Und bekommen – Achtung, neue Entwicklung – von allen Seiten (CDU, SPD, Katholisches Bildungswerk, Zentrum für Türkeistudien, Uni Essen-Duisburg) begeistert Persilscheine im Dutzend ausgestellt.

    Die Gülen-Bewegung wird bewußt, aktiv und begeistert von Deutschen in Deutschland verankert, weil sie alle sich alle mit guter Mine zum bösen Spiel an deren dummes Gesülze von „Bildung“ klammern:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/ruhr-dialog-in-essen-streckt-die-hand-aus-id9426627.html

  66. #36 Sonnenhut (04. Jun 2014 13:01)

    Dein Weltbild möchte ich nicht haben, du Tagträumer!

    Vorsicht, amigo. Der schnodderige Tonfall täuscht. Er meint etwas, das möglicherweise jenseits Deines geistig-seelischen Radarbereichs liegt.

  67. Die Kreuzzüge waren strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege. Man kann das natürlich auch ‚Gegenreaktion‘ nennen‘, auf die jetzt wiederum eine Reaktion folgt, actio=reactio!

  68. @ #84 Sonnenhut

    Du intellektuell entkernte Human-Makulatur vergleichst tatsächlich Deutsche, denen das Land von Polen, Russen und Tschechen vertrieben wurden und im Rest von Deutschland Zuflucht fanden, mit Millionen kulturell und religiös inkompatibler Kopftuch-Häkelmützen-Schwadrone, die nur zum Schmarotzen herkommen?

    Ich vermute mal, dass du soviel Verständnis für die hast, weil du selbst Schmarotzer bist, gelle?

  69. Das Geld um diese Unverschämten Forderungen zu erfüllen kommt:
    Aus Brüssel!,vom Bund!,von den Ländern und Kommunen!!!
    Diese erhalten es
    vom Mann im Mond (Vollmond).
    So was nennt man Idioten Logik!

  70. . . . und als gegengewicht mindestens
    20 millionen türken, denn
    „die türken sind die deutscheste aller
    einwanderungsgruppen“ –
    sagt reiner klingholz, direktor des
    berlin-instituts über migration in deutschland –
    lt. SÜDGESCHMIER vom 4. juni 2014

  71. #93 Sonnenhut (04. Jun 2014 14:27)

    selten son Humbug gelesen. Tropft öfter son Substanz- und Linkloses Zeug aus Ihrem Sonnenhut?

  72. @ #94 arne.g.

    Vergiss es. Petitionen GEGEN Islamisierung werden seit ca. 2009 regelmäßig initiiert und hunderttausendfach gezeichnet.

    Die Politik hat ALLE bisher völlig ignoriert.

    Wenn irgend ein Moslem abgeschoben werden soll und es finden sich nur 100 Unterstützer, wird die Abschiebung sofort storniert.

    Petitionen setzen nämlich voraus, dass der Staat sich für die Meinung der Bürger interessiert, unabhängig davon ob sie der politischen Agenda entspricht oder nicht.

    Dies ist in der BRD nicht gegeben, daher spare dir die Mühe. Ich habe selbst gefühlte 100 Petitionen unterschrieben, die ALLE ignoriert wurden.

  73. #92 Bachatero, ja, kann gut möglich sein, dass ich mich mit der Gosse und dümmlichem Pauschalrassismus schwer tue!

  74. Ich habe selbst gefühlte 100 Petitionen unterschrieben, die ALLE ignoriert wurden.

    Und wieviele Bewerbungen waren es? Mit Standardsprüchen auf ‚Fühltemperatur‘, die deinesgleichen jeden Monat im JC vollführt, kann’s nix werden!

  75. Lol, da rotiert aber einer. „Pauschalrassismus“

    Roflmao

    Gibt`s nochn paar linkslinke Dummsprechwörter?

  76. @ #99 Sonnenstich

    Och, für die pauschale Stigmatisierung ostdeutscher Schüler, als Bildungsversager reicht dein Rassismus immerhin.

    Ich sage es ja: Du bist ein antideutscher, von Autoaggression zerfressener Rassist, der alles was nicht deutsch ist, über das eigene Volk hebt.

    Du solltest dich behandeln lassen, bzw. sollten deine Pfleger dir nicht erlauben, ins Internet zu gehen 😉

  77. Sönneken,

    – arbeite an deinem Deutsch. Dann klappt’s auch besser bei der Jobsuche.

    – ab-äppeln kannst du in deiner Box. Sind alle Wähler rechts von Mutti für dich Vollhorst automatisch „Apfel-Fans“?

    – bist du mit deiner rechten Klammer-Taste gepudert worden? Hier sind noch mehr für dich :))))))))))))))

    – geh jetzt mal besser kiffen.

  78. #Zauge, Schwadron, Schwadronen! Ich empfehle dir einen Deutsch-Kurs! Ich bin sonst nicht kleinlich, aber bei Typen wie dir dann eher doch:-).

  79. @ #106 Sonnenhut

    Tja, wenn man schon inhaltlich keine Sonne sieht (Wortspiel!), kann man sich ja immerhin noch auf die Flüchtigkeitsfehler seines Gegners einen runterholen. Wohl bekomm’s!

  80. Zauge, ich kann nur von ostdt. Schülern sprechen, d.h. aber noch lange nicht, dass ich sie explizit als dümmer stigmatisieren wollte, das war rein deine Unterstellung! Geht das in deinen Kopf oder ist der ebenso gewaschen, wie bei Linksgrünen? Kein Wunder, dass PI vom Niveau her immer mehr abnimmt, wenn es tagtäglich von Hohlbirnen zugesch… wird. Bin übrigens auch Ostdeutscher, du Geistesblitz!

  81. @ #110 Sonnenhut

    Kein Wunder, dass PI vom Niveau her immer mehr abnimmt, wenn es tagtäglich von Hohlbirnen zugesch… wird.

    Ja, ist mir auch schon aufgefallen. Besonders, seit dem sich ein Troll namens „Sonnenhut“ hier austobt. Schlimm, was so alles Freigang hat 😉

  82. @ #110 Sonnenhut

    Bin übrigens auch Ostdeutscher, du Geistesblitz!

    Ja, deine pathologische Autoaggressivität erwähnte ich ja bereits in Kommentar #103.

  83. #99 Sonnenhut (04. Jun 2014 14:34)

    Verstehe, Du bist ein Phrasendrescher. Mach’s gut.

  84. #100 Babieca (04. Jun 2014 14:35)
    #113 RDX (04. Jun 2014 14:56)

    …frei nach Otto Waalkes:
    „wir wissen nicht, was der freundliche EU-Erweiterungskommissar empfiehlt – aber wir empfehlen: EGAL! Und bei besonders schweren Fällen:…“

  85. „……Die EU stockt die EU-Grenzen auf, womit sie schuld ist am Tod von mindestens 17000 Flüchtlingen…“

    Also das ist doch wirklich die Höhe! Europa kann doch nichts dafür, dass diese Verrückten in nicht-seetaugliche Kähne steigen um dann das Mittelmeer zu überqueren. Kann Europa etwa auch dafür wenn sich Moslems irgendwo in der Welt in die Luft sprengen?

    Was ihr Deutsche euch alles bieten lassen müsst wegen dieser 12 Jahre Hitler, ist einfach unglaublich.

    Um Deutschland und Europa in eine solche Einwanderungs-Apokalypse vorschreiben zu wollen, ist wegen der vielen Asylbetrüger, die Deutschland und Europa bisher aufgnommen haben, und wegen der vielen Milliarden Teuros, die bereits ausgegeben wurden um fremde Bürger völlig fremder Staaten aufzunehmen, eine bodenlose Frechheit.

    Und ich bleibe bei meiner Meinung, dass weder Deutschland noch sonst irgendein europäischer Staat sich gezwungen fühlen sollte massenhafte-mohamedanische Einwanderung zu erlauben, denn für diese moslemischen „Flüchtlinge“ sind, meiner Meinung nach, in erster Linie die islamischen Staaten verantwortlich. Hier denke ich besonders an die grotesk-obszön-stinkreichen arabische Golfstaaten. Aber die geben ihr Geld nicht sehr gerne für humanitäre Aktionen aus,sondern viel lieber bauen sie über ganz Europa wahabitisch-salafistische Protzmoscheen!

  86. #119 top (04. Jun 2014 15:18)

    Was ihr Deutsche euch alles bieten lassen müsst wegen dieser 12 Jahre Hitler, ist einfach unglaublich.

    Das greift aber zu kurz.
    Z. B. Skandinavien und die Schweiz hatten weder einen Hitler, noch einen Krieg verloren, ja nicht einmal Kolonien – und machen dennoch mit beim fröhlichen Umvolken.

  87. #84 Sonnenhut (04. Jun 2014 14:13)
    Die Deutschen selbst kennen aus der Geschichte natürlich kein Flüchtlingsdasein. Die heute die Fr…. aufreißen, campierten nicht selten vor 25 Jahren in Übergangslagern, genau diese Sorte von Losern, die ich so liebe.

    Das kann man nicht vergleichen. Desweiteren haben „Ossi’s“ ihr eigenes Land mitgebracht.
    Während Islamisten deutsches Land als Besitz fordern.
    Geh zurück an Claudias Titte.
    Du Schande für Ossis.

  88. Ich bilde mir ein, Assad zufrieden grinsen gesehen zu haben
    Er wird seine moslemischen Unterschichten los und nach Bedingung des Krieges leben in Syrien nur noch Christen, Juden und Alawiten, was sehr viel Druck aus dem gesellschaftlichen Kessel nehmen wird.

  89. „Sonnenhut“ schreibt komisch. Ist wahrscheinlich ein Lehrer oder Beamter in der Sozialhilfeindustrie. Jedenfalls kein Unternehmer oder Arbeiter, sondern jemand, der sein „Geld“ von den Steuern und Abgaben produktiv tätiger Menschen erhält. Das die massive Zuwanderung gewiss Probleme mit sich bringt, will er/sie/es nicht sehen oder zugeben. Doch es ist ein wachsendes Problem für viele Städte und Bürger. Wie billig, diese einfach als „Rechte“ abzustempeln.

    Deshalb: V. D.!

  90. So….

    Was sind das für Leute?

    Jetzt könnten die ganzen selbsternannten Kreuzritter hier ja, anstelle es bei Lippenbekenntnissen über unsere abendländische, christliche Kultur zu belassen, dort gezielt Christen rekrutieren und den Spieß umdrehen.

    Macht aber keiner. Wieso? Weil ihr auch nur wieder emotionale Reaktionäre seid, die auf ihren Prinzen warten der sie rettet. Wie Mädchen.

  91. #84 Sonnenhut (04. Jun 2014 14:13)

    „Die Deutschen selbst kennen aus der Geschichte natürlich kein Flüchtlingsdasein.“

    Die Deutschen durften während des Krieges nicht abhauen, waren den Bomben schutzlos ausgeliefert.
    Im Vergleich mit der Flucht aus den Ostgebieten wiederum, während des Zweiten Weltkrieges, sind die „Fluchtbewegungen“ der Syrer recht komfortabel.

  92. #127 Lotha (04. Jun 2014 15:48)
    So….

    Was sind das für Leute?

    Auf jeden Fall wäre man froh, wenn nur anatolische Fachkräfte wie 1961 wären. In Syrien dürfte man über die Abreise dieser Leute nicht besonders unglücklich sein.

  93. #84 Sonnenhut (04. Jun 2014 14:13)
    Die Deutschen selbst kennen aus der Geschichte natürlich kein Flüchtlingsdasein. Die heute die Fr…. aufreißen, campierten nicht selten vor 25 Jahren in Übergangslagern, genau diese Sorte von Losern, die ich so liebe.

    Von diesen „Lodern“ sitzt heute keiner mitsamt der ganzen Sippe auf dem Sozialamt, tritt Köpfe ein oder fällt der Gesellschaft in irgendeiner Weise zur Last.

  94. #124 Eugen Zauge (04. Jun 2014 15:45)

    Und alles ganz ohne Adolf! (O.K., einige schwedische Könige hießen Gustav Adolf…)

  95. Der dämliche Steinmeier hat doch erst letztens Syrien besucht. Wahrscheinlich hat er dort, genau wie dieser besch*** Bundesgauckler, Einladungen am laufenden Meter – natürlich mal wieder in UNSEREM Namen – ausgesprochen.
    Ich hoffe, dass ich den Tag noch erleben darf, an dem man mit dieser gesamten Mischpoke so richtig und gründlich abrechnet.
    Da kaufe ich mir ein Ticket für einen Logenplatz.

  96. #130 Das_Sanfte_Lamm (04. Jun 2014 15:54)

    Von diesen “Lodern” sitzt heute keiner mitsamt der ganzen Sippe auf dem Sozialamt, tritt Köpfe ein oder fällt der Gesellschaft in irgendeiner Weise zur Last.

    Losern

  97. @Eugen Zauge

    Haha, da fragen dann Leute „Ja was machst du denn“ als ob die nicht selbst ganz genau wüssten was man machen kann, was man machen sollte und was sinnvoll wäre. Ich mach mich sicher nicht zum Depp mit Petitionen und masochistischen Gesten in der Fußgängerzone. Ihr könnt wahrscheinlich nichtmal ein Gewehr zerlegen also was wollt ihr überhaupt melden.

  98. #121 Hammelpilaw (04. Jun 2014 15:26)

    Das greift aber zu kurz.
    Z. B. Skandinavien und die Schweiz hatten weder einen Hitler, noch einen Krieg verloren, ja nicht einmal Kolonien – und machen dennoch mit beim fröhlichen Umvolken.

    Danke. Das „Umvolken“ muss also in einem groesseren Kontext gesehen werden, der IssLahm ist nur EIN Instrument dazu. Hast Du da eine Theorie?

  99. Bei den Menschen aus Syrien kann es sich durchaus um Christen handeln, die vor mohammedanischen Gewalttätern wirklich flüchten müssen.
    Um dies herauszufinden sollte bei der Ankunft ein einfacher Test genügen: eine Willkomensfeier mit Schweinshaxe und Freibier…

  100. @ #134 Lotha

    Achso, du sitzt gerade in deinem Wehrsport-Camp und reinigst die Waffen von deinem letzten Gefecht gegen eine Moslem-Guerilla. Ja, davon habe ich gerade in den Nachrichten gehört … ach, nee. Doch nicht. 🙄

  101. Würde manch Kleingeist tatsächlich einen Mehrwert erbringen, wäre nicht der Islam sein Problem. Aber explizit im Osten hat das Prekariat offensichtlich genügend Zeit, um sich tagtäglich dem Islam zu widmen. Schaut lieber mal in die Wahlergebnisse, dann erkennt ihr die Realitäten, es werden hierzulande mehrheitlich immer nur die intelligenten Extremen gewählt. Warum? Lest den Faden, vielleicht erkennt ihr den Grund? Hier ist doch manch einer gleichauf mit dem Bildungsniveau derer, die er in seinem Nichtstun verzweifelt an den Pranger zu stellen versucht, aber feste!

  102. #134 Lotha (04. Jun 2014 16:10)
    Er hat dich gefragt, ob du überhaupt was machst, du Großmaul.
    Was sollen die markigen „Gewehr zerlegen“-Sprüche?

    Wenn du so ein toller Mann der Tat bist, was trollst du dich hier noch herum?

    Die Tastaturhengste sind mir die liebsten, die hier herumposaunen, dass wir alle Tastaturhengste sind!

  103. @ #135 Bachatero

    Theorien gibt es viele, nur welche davon die stimmigste ist, muss jeder selbst entscheiden.

    Die eine besagt, dass der Russe den Westen schwächen will, die andere, dass die USA Europa schwächen wollen.

    Wieder andere vermuten die NWO dahinter, also eine Welt voller ungebildeter Zombies zu schaffen, die sich einander so fremd sind, dass sie niemals eine ernstzunehmende Bedrohung für die Reichen und Mächtigen darstellen werden, denn Revolutionen gehen immer nur von homogenen Völkern aus.

    Eine andere – sehr einleuchtende Theorie – sieht einfach die Gier der westlichen Eliten als Grund allen Übels, die zugunsten ihrer eigenen Bereicherung mit Petrodollars den Scheichs das Versprechen geben, den Islam weltweit auszubreiten. Nach dem Motto: Nach mir die Sintflut.

  104. #136 Bachatero (04. Jun 2014 16:10)

    Es ist wohl eine Kombi aus eigenem Wohlstand (und im Gefolge, Übersättigung) sowie links-gutmenschlicher „Teilen macht Spaß!“-Ideologie.

  105. @Eugen Zauge
    Siehste, da verdrehste dann die augen weil du sowas emotional ablehnst und dich darüber lustig machen willst, womit du nicht klar kommst.

  106. #135 Bachatero (04. Jun 2014 16:10)

    „Danke. Das “Umvolken” muss also in einem groesseren Kontext gesehen werden, der IssLahm ist nur EIN Instrument dazu. Hast Du da eine Theorie?“

    Die internationalen Großbanken gehören zu den größten Nutznießern des Siedlungsprojektes. Sie leihen dem Staat das Geld, das an die Neusiedler geht und verdienen an den Zinsen. Großbanken regieren heute die Welt und sie sind mit der nationalen Politik und deren Zuwanderungspolitik aufs engste verflochten.

  107. Hat doch der zuständige Politkommissar meiner Schule mittlerweile ein Plakat Pro Einwanderung durch Flüchtlinge aufgehängt.Schule ohne Rassismus und blabla ist sie ja ohnehin schon.Meinungsfreiheit ist logischerweise abgeschafft. „Flüchtlinge genießen Asylrecht“-so steht es doch im GG- oder etwa nicht?
    Mein Vorschlag: Wir schaffen einen Fond,in den alle Gutis einzahlen können.Aus dem Fond werden dann alle Kosten für Flüchtlinge und Folgekosten bezahlt.Ist das Geld alle,gibt`s nix mehr. Aber vermutlich fällt der Griff in die Tasche anderer wesentlich leichter als in die eigene.

  108. @ #145 Lotha

    Nein, ich sehe auch geringe Chancen ein Problem politisch zu lösen, welches mittlerweile fast 20 % der Gesamtbevölkerung der BRD darstellt.

    Du aber tust so, als wärest du längst im bewaffneten Kampf und würdest für uns doofe PI-Kommentatoren die Drecksarbeit machen. Wenn du nicht als Terrorist enden willst, bleibt dir wohl bloß die Defensive und die enstprechende Vorbereitung auf „Tag M“.

    Solange kann man aber wohl getrost versuchen, Aufklärungsarbeit zu leisten und sich untereinander auszutauschen, besonders sich gegenseitig auf dem Laufenden zu halten.

    Das eine schließt das andere nicht aus. Es sei denn, man ist vom Staatsschutz bezahlt worden, um hier Gewaltaufrufe zu provozieren, damit man von staalicher Seite endlich eine Handhabe hat, gegen PI vorzugehen.

    Stehst du auf einer derartigen Lohnliste?

  109. @ #146 Midsummer

    Richtig. Diese Theorie hatte ich in meiner Aufzählung vergessen:

    Der Bürger spart seine durch immer höhere Steuern knapper werdenden Einnahmen, welche dann der Industrie fehlen.

    Daraufhin fordert die Industrie wieder mehr „Fachkräfte“. Um diese „Fachkräfte“ dann alimentieren zu können, erhöht die Politik die Steuern.

    Die mit Steuergeldern alimentierten „Fachkräfte“ gehen fleißig shoppen (erst neulich wieder einen komplett neu eingekleideten Asyl-Neger mit riesiegem Smartphone am schwarzen Löffel vor dem Asylantenheim stehen sehen) und so kommt die Industrie über den Umweg Sozialabgaben wieder an das Geld des schuftenden Arbeiters, der kaum noch 50 % von seinem erwirtschafteten Geld behalten darf.

  110. Die Aufnahmen aus den Wahllokalen zeigten normal angezogene Menschen, Frauen und Männer, keine Schleier oder Turbane.

    Es hat sehr den Eindruck, dass der Krieg nur angezettelt wurde, damit Massen Richtung Europa, zu uns, kommen zwecks Umvolkung!

  111. Die Politiker sind verantwortlich, die müssen weg mitsamt der EUDSSR in Brüssel.

  112. @ PI
    @ Alle

    Wo haben Sie denn obiges Schummelbild aufgetrieben? Frauen ohne „Kopftuch“!

    Da hat dpa wohl schon vorsortiert und einige der wenigen christlichen Familien aus Syrien präsentiert.

    Die BRD holt geschätzte 99% Moslem-Syrer her und die sehen etwa so aus:

    Familie Nowir, Herbst 2013 schon 6 Kinder

    +Pasha Omar Hashem Nowir(49) aus einer Moslembrudersippe verschweigt Details
    +Cousine-Gattin Amal Naef Dalloul(34) betont, daß sie in Syrien ein großes Haus hatten. Wink mit dem Zaunpfahl? Morgens hat sie „Migräne“.
    Neuen Braten in der Röhre?
    +Zweitälteste Tochter Nour(16), für sie hat man schon eine neue Zahnspange angemahnt, der deutsche Michel zahlt
    +Älteste Tochter Salam(18) wollte, islamkonform, nicht aufs Foto und jammert: „Am meisten vermisse ich den Rest unserer Familie“. In Hama hatten sie Dutzende Cousins und Cousinen. Per Familiennachzug läßt sich da gewiß was drehen!
    +Jüngste Tochter(7) geistig behindert, dank Inzestehe
    http://www.taz.de/!124332/

    +++Syrische Hidschabfrauen und -mädchen kommen die Gangway herunter:
    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/syrische-fluechtlinge-bayern-nuernberg-100~_v-image853_-7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7.jpg?version=a96d8

    +++In der Bild(15.09.2013) äußerte ein syrischer Moslem-Pasha, daß man hörte, in Deutschland würde den Frauen der Hidschab heruntergerissen:

    Yassir (45): „“…Nach dem Start haben uns in der Luft Kellner in Uniformen Kaffee, Tee und Kekse angeboten und uns bedient, als wären wir KÖNIGE. Nach der Landung hat uns der deutsche Minister sogar die Hand geschüttelt… In Syrien haben sie uns gesagt, dass die Deutschen Fremde hassen und sie meiner Frau und meiner Tochter das Kopftuch herunterreißen würden.““ Tochter Jamila(9) trägt auch schon Hidschab.

    +++Noch reißt keiner den Hischabträgerinnen den Lappen runter, aber wenn wir weiter mit Moslems geflutet werden, passiert sowas bestimmt. Wenn der Druckkessel platzt…
    Hiermit habe ich vor Bürgerkrieg auf deutschem Boden gewarnt! Und mir graut davor. Politiker könnten dies vermeiden, indem sie sofort die Einreise bzw. das Einfliegen von moslemischen Fremdlingen stoppen.

    Im übrigen haben Syrer einen Sonderstatus: Sie gelten als SCHUTZBEFOHLENE Deuschlands und dürfen arbeiten. Werden meistens direkt in deutschen Wohnvierteln in vollausgestatteten Wohnungen untergebracht und dürfen üppig hartzen!!!

    +++FAMILIE WOHLBELEIBT:

    MITTELDEUTSCHE ZEITUNG, 24.09.2013

    „“Flüchtlinge
    Neunköpfige Familie aus Syrien kommt in Halle an

    …Migrationsbeauftragte der Stadt, Petra Schneutzer. Trotz der Kürze der Zeit wurde der Familie aber eine komplett ausgestattete Wohnung in einer Gemeinschaftsunterkunft zur Verfügung gestellt und ein herzliches Willkommen mit Blumen und Spielzeug für die Kinder vorbereitet.

    (7 Kinder zwischen 6 Mon. und 13 Jahren!)

    Dabei werden ihnen Sozialarbeiter und Dolmetscher zur Verfügung stehen. Gleich für Mittwoch ist bereits ein Termin beim Jobcenter ausgemacht. Die Familie, die hier nicht den Status von Asylbewerbern hat, sondern aufgrund der Lage in Syrien als Schutzbefohlene in Deutschland leben wird, hat eine zunächst auf zwei Jahre befristete Aufenthaltserlaubnis. „Damit haben sie auch eine Arbeitserlaubnis“, so Petra Schneutzer…

    In einer besonderen SPRACHFÖRDERUNG werden die Kinder dann in der Schule sowohl in DEUTSCH als auch in ihrer Muttersprache ARABISCH unterrichtet. Ob die Kleinkinder eine Kita besuchen werden, das liege in der Entscheidung der Eltern, betont die Integrationsbeauftragte…

    Am Dienstag stand für die Familie erst einmal etwas ganz Praktisches an: Einkaufen. Denn sie wollen sich selbst versorgen(DER DEUTSCHE MICHEL ZAHLT DIE RECHNUNGEN) und so endlich wieder ein geregeltes Leben führen.““

  113. Wo sind eigentlich die reichen Länder der Golf-Region, wenn es um Flüchtlinge geht?
    Warum müssen wir Europäer und insbesondere wir Deutschen immer diese muslimischen Flüchtlinge aufnehmen?
    Darüber liest man nichts, hört man nichts und man sieht auch nichts – man könnte schon glauben die reichen Ölstaaten existierten nicht, oder dieses Problem hat mit uns zu tun und nicht mit dem ISLAM.
    Unsere Politiker sind in dieser Hinsicht auch seltsam wortkarg. Es muss einem vorkommen, als ob sich unsere bescheuerten Politschranzen um Flüchtlingsprobleme lieber kümmern und dabei die eigentliche Aufgabe, für die sie ja bezahlt werden, ganz aus den Augen verlieren. Flüchtlinge sind ihnen wichtiger als die Steuer zahlenden Bürger in Deutschland, welche den ganzen Rummel auch noch ohne Murren bezahlen sollen.

    Wer so reich ist, dass er überall mit Millionen Terroristen, Moscheebauten usw. unterstützen kann, der kann doch auch ganz locker für Flüchtlinge aufkommen, die zudem auch noch aus des selben Glaubens sind. Platz haben diese Staaten mehr als wir, Geld haben sie allemal mehr und Halal gibt dort dazu!
    Warum also immer alle zu uns???
    Die Erde besteht nicht nur aus EUROPA, aber nicht überall gibt es offensichtlich so viele total Bescheuerten wie hier!

  114. Deutschland immer irrer! Schon wieder soll eine illegal hier rumlungernde Moslemfamilie ins Land gepreßt werden. Diesmal getarnt als „Säugling soll abgeschoben werden!“ Das schlimmste: Sie werden damit durchkommen.

    Duhas Mutter ist Marokkanerin. Sie arbeitete als Erntehelferin in Spanien. Mit einem Besuchsvisum kam die 35-Jährige im August vergangenen Jahres nach Deutschland. In der Kleinstadt Hemmoor im Landkreis Cuxhaven lernte die Frau den staatenlosen Palästinenser Mahir al-Mahdi kennen, der schon seit einigen Jahren in Niedersachsen lebt. Die beiden verliebten sich, sie wurde schwanger, das Paar heiratete.

    Das Aufenthaltsrecht für Zuhra al-Mahdi lief am 4. November 2013 aus, seither ist sie eigentlich ausreisepflichtig. Ihr Anwalt Andreas Kuehn erreichte vor Gericht, dass die Frau aus humanitären Gründen geduldet wird. Sie hatte eine Risikoschwangerschaft, nach Paragraf 25.5 des Aufenthaltsgesetzes war die Frau damit „unverschuldet an der Ausreise gehindert“. Doch nun ist das Mädchen auf der Welt. (…)

    Auch Kuehn sagt, rechtlich hätten Zuhra und ihre Tochter „schlechte Karten“. „Das Aufenthaltsgesetz beinhaltet nun mal nicht das Recht auf Familiengründung und Familiennachzug“, sagt der Jurist. Er argumentiert jedoch, dass durch eine mögliche Abschiebung von Mutter und Kind die Familie auseinandergerissen und zerstört werde. Schließlich habe der Vater weder in Spanien noch in Marokko eine Aufenthaltserlaubnis. (…)

    Derzeit ist Zuhra al-Mahdi bis zum 16. Juni geduldet. Doch auch nach Ablauf der Frist drohen der Mutter und dem Baby vorerst keine Konsequenzen, stellt Wollenweber klar. „Wir würden niemals einen Säugling abschieben.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/online-petition-gegen-die-abschiebung-von-baby-duha-aline-aus-hemmoor-a-973360.html

    Schafft doch endlich alle Einwanderungs,- Aufenthalts- und Asylgesetze ab. Es reicht ein einziger Satz: Die ganze Welt darf nach Deutschland.“ 7 Milliarden haben hier locker Platz und ab Tag 1 das „Menschenrecht“ auf das volle Leistungsspektrum der deutschen Sozialnetze.

    👿

  115. #94 Sonnenhut:
    Trotz Sonnenhut einen Sonnenstich bekommen?
    Sonst sind die inhaltlich mächtig verdrehten Kommentare nicht zu erklären…
    Vermutlich das traurige Ergebnis des Bildungssystems der letzten 40 Jahre.

  116. Wollt ihr Tastaturhelden denn nichts TUN ?
    Organisiert doch analog zu den Montagsprotesten einen „Dienstagsprotest“ gegen die Siedlungspolitik der deutschen Regierung.
    Klar, einer muß anfangen, und er muß sich warm anziehen. Aber meint ihr hier nicht auch, daß endlich mal etwas ORGANISIERT werden MUSS ?

  117. #135 Bachatero (04. Jun 2014 16:10)

    “Danke. Das “Umvolken” muss also in einem groesseren Kontext gesehen werden, der IssLahm ist nur EIN Instrument dazu. Hast Du da eine Theorie?”

    Sicher haben alle Kommentatoren Zutreffendes gesagt, aber das kann man alles so im Netz gugeln. Mir fällt da immer der alte Börsenspruch ein: Die Masse liegt immer falsch. Der Informationsgehalt des allgemein Bekannten ist gleich Null. Wenn alle das Richtige wissen, sind die Möglichkeiten zur Manipulation sehr gering. So kann es also nicht sein. Es muss etwas dahinter stecken, was ueber die vorgetragenen Argumente hinausgeht. Aber was?

  118. Einen Tausch können wir machen 200.000 Türken zurück in die Türkei und 200.000 Syrische Christen nach Deutschland mit denen haben wir dann auch weniger Probleme

  119. @ #161 freshwind (04. Jun 2014 17:35)

    Unterschätzen Sie bitte nicht die Medien.

    Zunächst müssen wird die Medienmacht brechen.
    PI muß noch bekannter werden!
    Damit mehr Deutschen wahre Informationen zugänglich sind.

    Demos, die keiner mitkriegt, die in den MSM verschwiegen werden oder als rechtspopulistisch dargestellt werden, sind nur unnötiger Energieverbrauch.

  120. @ #140 Sonnenhut (04. Jun 2014 16:16)

    Sie Herrenmensch, mit zwei Doktor- und Adelstiteln, spielen wiedermal Ost- und Westdeutsche gegeneinander aus, gell!

    Sie wollen nur Deutsche gegeneinander aufhetzen!

  121. Leute, was regt Ihr Euch auf?

    Sarrazin hat alles vorhergesagt und TROTZDEM
    werden CDUCSUSPDGRÜNE wieder und wieder gewählt.
    Ad nauseum.

  122. #162 Bachatero (04. Jun 2014 17:37)

    Noch eine Erklärung aus meiner Sicht, allein gewonnen aus Gesprächen mit Schweden und Norwegern (ich mag die großen „da sitzt eine Handvoll Strategen und zieht ihren sinistren Plan durch“ Theorien nicht so gerne): Viele von ihnen – und viele Einzelne bilden bei gleicher Überzeugung eine Massenbewegung – sind felsenfest davon überzeugt, daß Menschen gut, brav und zivilisiert werden, wenn man sich ihnen gegenüber gut, brav, zivilisiert und vor allem vollversorgend verhält.

    In Schweden und Norwegen ist man im Selbstverständnis stolz darauf und es ist allgemeiner Konsens, nie Kolonien gehabt, nie ein finsteres 3. Reich gehabt und immer gut gut gewesen zu sein (Fakten lassen wir mal außen vor). Man gruselt sich vor „Rassisten“, „Nazis“ und „Imperialisten“ und setzt persönlich alles daran, nie, nie nie auch nur im geringsten irgendein Verhalten an den Tag zu legen, das damit assoziiert werden könnte.

    Gerade Schweden sieht sich durch seine Neutralität (Fakten wieder außen vor) als moralisches einwandfreies Land, daß der Welt mit leuchtendem Beispiel vorangehen muß und dann wird alles gut.

    Wenn derartiges kollektives Denken und Verhalten auf Menschen trifft, die ganz anderes ticken, ist die einzige Reaktion (und die haben viele Skandinavier von der Hausfrau bis zum Politiker zutiefst verinnerlicht): Wir müssen uns noch mehr anstrengen, wir waren noch nicht gut genug. Im kuscheligen Volksheim haben sich heimlich „rassistische“ Töne eingeschlichen, das darf nicht sein.

    Und deshalb wenden sie immer mehr von dem Rezept an („wir sind ganz anders als der schreckliche Rest Europas und der imperialistischen USA), das sie – im Falle des Islams und der Masseneinwanderung – direkt in die Katastrophe führt. Mehr Sozialhilfe, mehr Verständnis, mehr Wohnungen, mehr Siedlungen, mehr „Flüchtlinge“ aufnehmen, mehr, mehr, mehr.

    Es ist die standhafte Weigerung von einigen Millionen Individuen, zu akzeptieren, daß es andere gibt, die sie weder verändern noch erziehen noch beschwichtigen noch zivilisieren können. Sondern daß es tatsächlich Menschen gibt, die sie ausrotten und unterwerfen wollen, die sie verachten. Sie, die harmlosen, friedlichen, sozialen, hilfsbereiten Schweden/Norweger.

    Es gibt einzelne Gegenstimmen. Aber im Kollektiv verstummen sie.

  123. @Marie-Bernhardine

    Sehr gute Arbeit, hast Du das gemacht? Ich finde die Zusammenfassung des TAZ-Artikels wirklich genial!

    Jeder an seinem Platz. Wenn wir noch mehr werden (und die AfD bspw zweistellig), dann wird sich der Trend immer weiter verstärken. Daran arbeiten wir.

    JEDER! AN! SEINEM! PLATZ!

    Und KEIN PLATZ FÜR SPALTER! 😉

  124. Man kann ihnen bei Ankunft ja unser beliebtes Urlaubsständchen singen: Ab in den Süden!

  125. Ein gut ausgebautes „Flüchtlingslager“ um den Reichstag. Platz genug ist dort. Und das Merkel könnte sich täglich mit ihnen beschäftigen.
    Auch um Gaucks Elfenbeinturm gibt massig Platz auf dem Rasen. 🙂

  126. #152 Eugen Zauge

    Ich vermute auch, dass die ungebremste Massenzuwanderung ein Teil des Plans der „Eliten“ ist, die sozialen Sicherungssyseme unseres Landes zu zerstören und die deutsche Bevölkerung zu prekarisieren (bei Zerschlagung der Mittelschicht), indem Volksvermögen in großem Stile umverteilt wird, zugunsten von Neusiedlern und Konzernen. Diese Eliten haben gemäß Jürgen Roth auch sonst Einiges mit uns vor:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/24/europa-putsch-einer-kleinen-elite-gegen-den-demokratischen-staat/

  127. #167 Babieca (04. Jun 2014 18:08)

    (Fakten lassen wir mal außen vor)

    Ja, ist sicher zutreffend, was Du sagst. Der Kernpunkt ist aber das obige Zitat. Es kann aber niemand auf Dauer die Fakten außen vor lassen. Die Wirklichkeit wird ihn mehr oder weniger schnell einholen. Wenn die Norweger es nun doch tun und dabei nicht einmal mehr die sich einstellende Wirklichkeit erkennen, dann muss man von einer massiven Wahrnehmungstoerung ausgehen. Die kann sich zwar bei einzelnen Individuen spontan ergeben, aber wohl kaum kollektiv, bei einem ganzen Volk, wie seinerzeit unter dem Gefreiten. Da muss massiv einwirkt worden sein. Das Wie ist da sicher kein Problem, aber ich finde auf das WER keine Antwort, jedenfalls keine, die sich gugeln ließe.

  128. Ich versteh euer Problem nicht. Ich war in Syrien bevor der Krieg ausbrach. Ist ja schließlich ein Nachbarland der Türkei. Das sind ganz normale Menschen und Syrien war eines der fortschrittlichsten arabischen Nationen. Viele der Leute sind gut ausgebildet. Nun sind sie in Not und brauchen Hilfe.
    Wenn in Deutschland Krieg ausbräche, wärt ihr sicherlich auch froh, wenn andere Länder euch Zuflucht gewähren.

  129. Im Tagesspiegel kommt man zu ganz und gar verblüffenden Erkenntnissen:

    Anschlag in Brüssel „Gotteskrieger“ stellen auch für Europa eine große Gefahr dar
    17:26 Uhrvon Christian Böhme

    (…)Dass der „Gotteskrieger“ Nemmouche das Feuer in einem jüdischen Museum eröffnete, war kein Zufall. Wer eine derartige Einrichtung mit einer Kalaschnikow betritt und sofort um sich schießt, will ein Zeichen setzen: Die Juden sind mein Feind, sind der Feind aller „Gläubigen“. Und der Franzose wird gehofft haben, dass seine mörderische Botschaft ankommt. Alles an den Haaren herbeigezogen? Wohl kaum. Judenfeindschaft gepaart mit Hass auf Israel ist fester Bestandteil des militanten Islamismus.

    Wie überhaupt Antisemitismus unter Muslimen weiter verbreitet ist, als manch einer wahrhaben will. Anderes zu behaupten, zeugte bestenfalls von Unkenntnis oder einem großen Willen, zu verdrängen. Der alltägliche Antisemitismus äußert sich zwar glücklicherweise selten in Gewalt, brutal bleibt er trotzdem. Es ist überfällig, dies ohne ideologische Scheuklappen zur Kenntnis zu nehmen und einzuschreiten, wo immer sich diese Art der Judenfeindschaft zeigt – auch auf dem Schulhof.(…)

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/anschlag-in-bruessel-gotteskrieger-stellen-auch-fuer-europa-eine-grosse-gefahr-dar/9986932.html

    Wer hätte das gedacht? Außer den bösen PI-Lesern natürlich….

  130. @Cueneyt

    Syrien und seine -meinetwegen- gut ausgebildeten Bewohner sind mir ziemlich gleichgültig. Deutschland hat mit diesem Krieg nichts zu tun. Syrien ist weder räumlich noch kulturell ein Nachbar oder irgendwie herausgehoben. Wir haben keine Schuld, wir haben nichts wieder gut zu machen.

    Sollen die Syrer doch sonstwo Hilfe bekommen. Beispielsweise in der Türkei. Das würde allein wegen des Islam besser passen.

    Hier sind die „Syrer“ von mir (und von vielen hier) nicht willkommen. In keiner Weise. Wir haben nichts zu schaffen mit deren Schicksal, also soll man uns auch in Ruhe lassen.

  131. MEDIEN-DIENST Integration

    Syrische Flüchtlinge

    „“Im März 2013 beschloss die Bundesregierung, 5.000 Menschen aus dem syrischen Bürgerkrieg aufzunehmen.

    Mit einer zweiten Anordnung im Dezember 2013 bestimmte die Innenministerkonferenz die Aufnahme von weiteren 5.000 Flüchtlingen.

    Diese zweite Anordnung richtet sich hauptsächlich an Personen mit Verwandten in Deutschland.

    Über diese beiden Kontingente hinaus haben 15 Bundesländer eigene humanitäre Aufnahmeprogramme aufgelegt, in deren Rahmen weitere Visa erteilt wurden.

    +++Wie viele Syrer sind seit Beginn des Bürgerkrieges gekommen?

    Insgesamt sind mehr als 38.000 syrische Staatsbürger seit 2011 nach Deutschland eingereist, teilt das Bundesministerium des Innern (BMI) auf Anfrage des Mediendienstes mit (Stand: Mai 2014).

    Somit leben in Deutschland derzeit über 68.000 syrische Staatsangehörige…

    +++Sollen weitere Syrer aufgenommen werden?

    Der Bundesinnenminister und einige Länderminister kündigten an, dass auch „nach Ausschöpfung der vorhandenen Kontingente und bisherigen Aufnahmemöglichkeiten Syrern aus der Krisenregion in Deutschland weiter Schutz gewährt“ werden soll. Voraussichtlich wird die Innenministerkonferenz im Juni 2014 über ein zusätzliches Kontingent für Syrer beraten. Die fünfzehn Bundesländer haben aufgrund der andauernden Krise bereits jetzt ihre Landesaufnahmeprogramme verlängert.

    Der Bundestag verabschiedete außerdem im Mai 2014 einen gemeinsamen Antrag der CDU/CSU- und SPD- Fraktionen, in dem sie für die Einführung eines EU-Sonderprogramms zur Unterstützung der Kriegsflüchtlinge plädieren.

    +++Welchen Status haben die Flüchtlinge?

    Die Syrer sind sogenannte Kontingentflüchtlinge, die im Rahmen internationaler humanitärer Hilfsaktionen aufgenommen werden. Da der Begriff Kontingentflüchtling selbst veraltet ist, wird meist von Flüchtlingen gesprochen, die in festgelegter Anzahl aus humanitären Gründen aufgenommen werden.

    Diese Flüchtlinge durchlaufen nicht das Asylverfahren. Ihnen wird vorübergehend Schutz in Deutschland gewährt. Sie erhalten laut Anordnung des Bundes-Innenministeriums zunächst eine auf zwei Jahre befristete Aufenthaltserlaubnis auf Grundlage von § 23, Absatz 2 Aufenthaltsgesetz (AufenthG). Die Aufnahme erfolgt aber grundsätzlich für die gesamte Zeit des Konflikts und kann unter Umständen verlängert werden. Die so aufgenommenen Syrer dürfen eine Erwerbstätigkeit ausüben. Sie haben einen Anspruch auf einen Integrationskurs und – in Fällen, in denen kein bereits in Deutschland lebender Verwandter für die Lebenshaltungskosten aufkommen kann – auch auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB II und XII).

    +++Wie werden die Flüchtlinge ausgewählt?

    Als Auswahlvoraussetzungen für das erste Kontingent nennt ein Merkblatt des Bundesministeriums des Innern (BMI) drei Kriterien:

    „Humanitäre Kriterien“ – darunter fallen neben schutzbedürftigen Kindern und ihren Eltern auch Kranke sowie Frauen in prekärer Lebenslage und religiös Verfolgte,
    „Bezüge zu Deutschland“ und
    „die Fähigkeit, nach Konfliktende einen besonderen Beitrag zum Wiederaufbau zu leisten“.

    Das vor Ort tätige Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) führte eine Registrierung der Flüchtlinge und eine Einschätzung der Schutzbedürftigkeit durch. Im Anschluss schlug es Flüchtlinge zur Aufnahme vor…

    +++Wie kommen die Flüchtlinge nach Deutschland?

    Ein Teil organisiert seine Reise nach Deutschland selbst und kann bei Familienangehörigen aufgenommen werden. Die Mehrheit kommt allerdings über organisierte Gruppeneinreisen mit dem UNHCR aus dem Libanon.

    Zudem reisen syrische Flüchtlinge auf illegalen Wegen nach Deutschland ein. Laut Angaben der Grenzschutz-Agentur Frontex bilden Syrer die größte Gruppe der Flüchtlinge an den Außengrenzen der EU. Alleine im dritten Quartal von 2013 kamen etwa 6.000 Syrer unregistriert nach Europa – vor allem über Bulgarien und Italien. Wenn sie aus diesen Ländern nach Deutschland gelangen, sind entsprechend der Dublin III Verordnung diese Länder für ihre Asylanträge zuständig. Deutschland stellte daher 2013 mehr als 1.200 Übernahmeersuche für syrische Flüchtlinge. Die Organisation „Pro Asyl“ plädiert dafür, die Dublin Verordnung für syrische Flüchtlinge aufzuheben.

    +++Wo werden die Flüchtlinge untergebracht?

    Die Gruppen sollen für die ersten beiden Wochen in den Grenzdurchgangslagern Friedland und Bramsche untergebracht werden. Diese können laut BMI 600 Personen monatlich aufnehmen. Anschließend werden die Syrer wie Asylsuchende nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel auf die einzelnen Bundesländer verteilt.

    Wie das Niedersächsische Innenministerium auf Anfrage des Mediendienstes mitteilt, sollen die Flüchtlinge vorübergehend bei den in Deutschland lebenden Verwandten wohnen, wenn sie über das Kontingent für Verwandte gekommen sind.

    +++Aufnahmeanordnungen der Bundesländer

    Bislang haben 15 Bundesländer Aufnahmeanordnungen erlassen, um syrische Flüchtlinge mit Familienangehörigen in Deutschland aufzunehmen – eine Ausnahme stellt hier nur Bayern dar. Die vorgelegten Aufnahmeanordnungen knüpfen die Aufnahme der Flüchtlinge an verschiedene Bedingungen:

    Die hier lebenden Verwandten müssen sich seit dem 1. Januar 2013 in Deutschland aufhalten, einen deutschen Pass oder eine reguläre Aufenthaltserlaubnis besitzen.
    Die Verwandten müssen mit einer Verpflichtungserklärung bestätigen, dass sie bereit und in der Lage sind, sämtliche Lebensunterhaltungskosten zu tragen.
    In Brandenburg, Berlin, Bremen, Nordrhein Westfalen, Sachsen Anhalt, Thüringen, Rheinland-Pfalz (bei Härtefällen) und Hessen haben die Kriegsflüchtlinge Anspruch auf Krankenversorgung über das Sozialamt.
    Die aufzunehmenden Personen müssen sich in Syrien oder Anrainerstaaten befinden. Syrer, die sich in EU-Staaten aufhalten, sind von der Aufnahme ausgeschlossen.

    Alle fünfzehn Bundesländer haben ihre Aufnahmeprogramme 2014 verlängert.““
    http://mediendienst-integration.de/dossier/syrische-fluechtlinge.html

  132. Das wäre ja alles kein Problem, wenn die Menschen dann immer wieder zurück in ihr Heimatland gehen würden, wenn sich dort alles wieder beruhigt hat. Aber ich fürchte, die bleiben dann alle für immer hier und das finde ich nicht in Ordnung.

  133. @RechtsGut

    Das ist sehr egoistisch. Wir sind alle Menschen und müssen einander helfen. Du bist doch sicherlich auch froh wenn du in Not bist und dir geholfen wird.

    Die Syrer sind ganz nette Menschen. Schau zum Beispiel hier.

    http://www.youtube.com/watch?v=ZqCV64Zm20Q

    Das nennt man Gastfreundschaft.

  134. #172 Bachatero (04. Jun 2014 19:06)

    Wenn die Norweger es nun doch tun und dabei nicht einmal mehr die sich einstellende Wirklichkeit erkennen, dann muss man von einer massiven Wahrnehmungstoerung ausgehen. Die kann sich zwar bei einzelnen Individuen spontan ergeben, aber wohl kaum kollektiv, bei einem ganzen Volk, wie seinerzeit unter dem Gefreiten.

    Das ist eine interessante Beobachtung und genau das hatte ich im Hinterkopf, als ich den Zusatz „Fakten lassen wir mal außen vor“ in Klammern dazusetzte. Denn die Fakten sind ganz anderes als das kollektive Empfingen. Bei den Norwegern gibt es ein gigantisches Tabu: Das ist die fröhliche Kooperation mit dem 3. Reich unter Quisling und der deutschen Besetzung. Die Zeit ist aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht. Weg. Nie aufbereitet. Wer davon anfängt, ist blitzschnell raus und gesellschaftlich tot.

    Das ist dermaßen irre, daß es sogar bei meiner Tante (die Ende der 50er mit 17 Jahren nach Norwegen heiratete und Deutschland damals „wegen der Nazis“ haßte, keine Deutsche mehr sein wollte) tief und vollkommen in der Psyche verwurzelt ist.

    Ich hatte mal mit Bruce Bawer Kontakt (der ebenfalls nach Norwegen gezogen ist und schon längst eingebürgert wurde), weil er genau das beschrieb. Sein Riesenthema ist bekanntlich der Islam und immer wieder, wie er sich unaufhaltsam durch Norwegen frißt. Er bestätigte, daß er immer wieder vor einer Wand steht, wenn es um gewisse Realitäten (Quisling, Islamvormarsch, Kooperation Moslems-Nazis) geht. Er nennt es „nationale schwarze Löcher“.

    Interessant ist, daß sowohl in Schweden als auch Norwegen parallel dazu eine vollkommene Verachtung Israels herrscht (die bis zum Boykott und der absage von allen Manövern führt, an denen auch Israel beteiligt ist), weil die „so schrecklich mit den Palästinensern umgehen“.

  135. Wovor flüchten die denn?? 90% der Syrer bekennen sich zum Islam. Man sollte also annehmen, dass die 10 prozentige Minderheit (Juden, Christen) Grund zu flüchten hat, nicht Anhänger der Mehrheit. Aber nein, es flüchten hauptsächlich Moslems. Wovor denn? Falsche islamische Glaubensrichtung (Sunniten/Schiiten)? Ziemlich unwahrscheinlich, denn BEIDE Gruppen wollen nach Europa, außerdem ein Armutszeugnis für die Umma und ein weiterer Beweis dafür, dass der Islam nicht mal mit dem Islam kompatibel ist.
    Oder haben die Betroffenen gar alle ein Islam kritisierendes Buch geschrieben? Wohl eher nicht, sonst würden sie ihre Frauen hier nicht auch in Kopftücher hüllen.

  136. #173 Cueneyt

    „Nun sind sie in Not und brauchen Hilfe.“

    Wer die Akzeptanz erhöhen will, muss die Details über die Fluchtgründe bringen. Die Berichte über den Krieg in den Nachrichten sind äußerst dürftig. Man hat den Eindruck, dass der Krieg längst zuende ist.

  137. Nadaka:
    Ja, viele halten das auch bald nicht mehr aus aber wählen „scheinbar“ immer noch die etablierten Parteien.
    Was wissen wir von Manipulationsmöglichkeiten am Ende der Wahlkette…
    Heute war ich in einer Großstadt des Ruhrgebietes in meiner Mittagspause 15 Minuten unterwegs und es ist mir nicht gelungen auch nur ein einziges deutsches Wort wahrzunehmen…
    Nicht ein Einziges!
    Alle oben erwähnten saßen draußen in Cafes und ähnlichen Betrieben, während ich dauernd auf die Uhr schaute, um ja nicht die Pause zu überziehen…
    Was das für einen Menschen innerhalb seines eigenen Volkes, auf den schon erheblich geschrumpften Rest des noch fraglich „eigenen“ Territoriums, für psychische Folgen haben kann wird öffentlich nicht erwähnt.

    Bachatero:

    Suchen Sie einfach weiter im Netz!
    Geben Sie alle denkbaren Stichwörter ein.
    Sie finden die Quelle unserer Sorgen durchaus.
    Aber es kann sehr weh tun, die Wahrheit zu finden, da im Bewusstsein eines normalen, gesunden Menschen nicht auf dem Kopf stehen kann, was auf die Füsse gehört.
    Wenn Sie irgendwann während Ihrer Suche, genau dieses Gefühl empfinden, dann sind Sie endlich am Ziel angelangt.
    Aber dann nicht erschrecken.
    Empfohlene Bücher:
    Martin Lichtmesz: Die Verteidigung des Eigenen
    Manfred Kleine -Hartlage: Neue Weltordnung
    Manfred Kleine-Hartlage: Warum ich kein Linker mehr bin
    Fjordman: Europa verteidigen, Zehn Texte, bei Antaios

  138. @Midsummer
    Schau im Internet. Da findest du genug über die Gründe.
    Ich finde Deutschland sollte so bis zu 250 000 Flüchtlinge aufnehmen. Das ist locker machbar.

  139. Weil wir ja noch nicht genug Kulturbereichrere haben, nicht war???!

    Bei der nächsten Budestagswahl ein Kreuz bei Pro NRW oder Rep/Freiheit setzen alles andere ist verschwendete Zeit

  140. #173 Cueneyt (04. Jun 2014 19:08)

    Ich versteh euer Problem nicht. Ich war in Syrien bevor der Krieg ausbrach. Ist ja schließlich ein Nachbarland der Türkei. Das sind ganz normale Menschen und Syrien war eines der fortschrittlichsten arabischen Nationen. Viele der Leute sind gut ausgebildet. Nun sind sie in Not und brauchen Hilfe.

    Wenn in Deutschland Krieg ausbräche, wärt ihr sicherlich auch froh, wenn andere Länder euch Zuflucht gewähren.

    Ich habe einen gut integrierten Türken als Nachbarn.
    Wir diskutieren oft. Er hat sehr vernünftige Ansichten.

    Genau diese Frage, ob die Türken bereit wären, Deutsche
    in großer Zahl aufzunehmen, falls dies jemals nötig wäre,
    sagte er mir:
    „Zur Schande meiner Landsleute muß ich leider sagen, nein“?
    Auf meine Frage warum, sagte er, die meisten Türken hassen die Deutschen“!

    Bezüglich der syrischen Flüchtlinge sagte er:
    “ Die Türken wollen diese Leute nicht, im Gegenteil besteht hier offene Ablehnung bis Feindschaft“!

    Zu Deutschlands Asylpolitik:
    “ Die Deutschen sind größenwahnsinnig.
    Nix normal.
    Wie bei Hitler!
    Sie brechen sich selbst das Genick“!

  141. #84 Sonnenhut (04. Jun 2014 14:13)

    Die Deutschen selbst kennen aus der Geschichte natürlich kein Flüchtlingsdasein. Die heute die Fr…. aufreißen, campierten nicht selten vor 25 Jahren in Übergangslagern, genau diese Sorte von Losern, die ich so liebe.
    ________________________________

    Könnten Sie bitte aufhören, mir mit Ihrem Geseiere den Abend zu versauen?
    DANKE.

  142. @ #94 Sonnenhut (04. Jun 2014 14:27)

    Die Kreuzzüge waren strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege. Man kann das natürlich auch ‘Gegenreaktion’ nennen’, auf die jetzt wiederum eine Reaktion folgt, actio=reactio!

    Die Kreuzzüge waren auch schon gegen den Islam.

  143. @Eu

    Wir werden regelrecht geflutet – steckt ein Plan dahinter?

    Selbstverständlich.

    Und wenn man ihn kennt, beantwortet sich auch die Frage von Drohnenpilot:

    Warum nehmen eigentliche ihre muselmanischen Glaubensbrüder aus Saudi-Arabien, Katar oder Dubai sie nicht auf?

    Weil sie von den Planern nicht dazu gezwungen werden.

  144. #179 Babieca (04. Jun 2014 19:33)

    Das Ausmaß der Verdrängung in Norwegen ist niederschmetternd. Die Erzeuger dieses Wahnzustandes sind Meister ihrer Disziplin, fast Magier, sinistre Psychopompoi. Das diese Dinge mit dem Homo Sapiens machbar sind, ist erschreckend. Wer dazu in der Lage ist, nicht in irgendwelchen KZs oder Geheimlabors, sondern als Ausprägung des „freien“öffentlichen Lebens, steht in der Nähe zu Dämonen. Ein deutlicher Hinweis.

  145. #182 Heidewachtel (04. Jun 2014 20:11)

    Bachatero:

    Suchen Sie einfach weiter im Netz!

    Danke für den Tipp. Ich suche schon lange im Netz, davor in Compuserve, AOL, etc. Ich habe auch eine vage Vorstellung von dem, was auf Erden so abgehen mag, for what it is worth. Sie habe Recht, das geht auf keine Kuhhaut und erst recht nicht in ein gewaschenes Standardhirn und kann hier auf PI nur andeutungsweise genannt werden a la Harry Potter, you know who. Aber, nix Genaues kann aus der Toilettenperspektive, die wir alle hier gezwungenermaßen einnehmen, nicht gewusst werden. Da helfen auch die geilsten „Verschwörungstheorien“ nicht, die ja leider den Desinformationsgrad nur erhöhen.

  146. #188 Diorit (04. Jun 2014 21:43)

    Weil sie von den Planern nicht dazu gezwungen werden.
    —————

    Wer sind die Planer?

  147. #189 Bachatero (04. Jun 2014 22:15)

    Psychopompoi sind in dieser Hinsicht ein treffender Begriff! Da aber die menschliche Psyche dermaßen verschlungen ist, schließe ich nach wie vor die Möglichkeit nicht aus, daß sich jeder einzelne seinen persönlichen Psychopompos schafft. Der sich natürlich mit denen der anderen nicht prügeln soll, sondern konsensorientiert ist.

    Und schon benehmen sich alle im schlimmsten Fall wie Zombies. Oder verfallen kollektiver Amnesie. Oder Verdrängung/Totschweigen, wie in Norwegen.

    Menschen sind seltsam. Mir fallen zu diesem Thema auch die kollektiven Wahnzustände in Afrika ein, wenn da mal wieder jemand glaubt, ihm sei sein Penis weggehext. Der ist noch da – aber der Wahn, er sei weg, kann ganze Dörfer erfassen.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14316041.html

  148. Erinnert ihr euch an Westerwelles Rede zum Thema „spätrömische Dekadenz“? Er hatte Recht. Wir haben jetzt schon so viele Probleme mit muslimischen Migranten (Gewalt, Kriminalität, Islamismus) und trozdem läßt unsere Regierung mehr von denen nach Deutschland

  149. „Egal ob man eine Zeitung aufschlägt, Nachrichten hört oder auf die Straße geht, sie scheinen allgegenwärtig: „Flüchtlinge“.“

    Und „Ukraine“ man kommt sich vor wie in einer Idiotenzone,die nur die eine Aufgabe hat das Ausland zu fördern und zu sanieren..
    hat Obomba das vielleicht angeordnet?

    Deutschland hat Eu weit schon die Mehrheit aufgenommen und sogar weit überschritten!
    Anscheinend hat die Npd nun doch noch ihre große Auferstehung,wenn dieser Irrsin nicht gestoppt wird?!
    „200.000“ wohl 70% Moslems,da wird auch aus den friedlichsten Bürgern,ein Wutbürger,wenn man ganz verdeckt,nur durch die Blume nachfragt.
    Positiv das hier die Vermieter keine Fremden mehr reinlassen wollen.

  150. Man fragt sich, warum wird man zunehmend vom Staat überwacht, wenn der Staat banale Kriminalität wie Wohnungseinbrüche nicht vorbeugen / verfolgen kann (Aufklärungsquote ist ja lächerlich)?
    Und wenn der Staat nicht einmal mit einfachen Kriminellen fertig wird, wie will er mit Terroristen fertig werden?

    Offensichtlich dient die Überwachung überwiegend den politischen Zwecken.

    Kurz gesagt:
    WIR SIND ZWAR VOGELFREI, ABER EMPÖREN DÜRFEN WIR UNS DARÜBER NICHT.

  151. Deutschland soll 200.000 Syrer aufnehmen
    Am Dienstag wurde in Berlin das „Friedensgutachten 2014“ vorgestellt. Dieses alljährlich erscheinende Werk entsteht aus den geistigen Ergüssen mehrerer Friedens- und Konfliktforscher von fünf verschiedenen, auf diese Thematik ausgerichteten, Instituten.

    Weltweit leisten solche NGOs ihre zerstörerische Arbeit.
    Es wäre hoch interessant zu erfahren, wer all diese „Friedensforscher“ und „Demokratisierer“ finanziert.

    In diesem konkreten Fall geht es darum, die Kosten der amerikanischen Politik Deutschland, (das davon absolut nichts hat) aufzubürden.

    Das machen die USA immer öfter, weil sie für derartige Außenpolitik keine Ressourcen mehr haben (sie agieren ja ständig am Rande der Zahlungsunfähigkeit), solche Politik aber nicht aufgeben wollen.

  152. #194 Babieca (04. Jun 2014 23:57)

    Der Mechanismus, den Du beschreibst, trifft sicher in vielen Fällen zu. Trotzdem braucht es einen Katalysator, einen Kern, um den herum sich der „Kollektivwahn“ kristallisieren kann. Der muss immer vorgegeben werden. Da müssen wir strikt kausal denken, sonst werden wir irre und etwas kommt von nichts.

    Es ist leicht, den Menschen zu verführen, der Teufel kann’s bestätigen, aber sehr schwer, ihn zu führen. Die Menschen zu ihrem Besten und Höchsten hinzuführen, ist nur wenigen und nur für kurze Zeit gelungen und das nur bei ausgewählten Menschentypen (ich bin bekennender Rassist).

    Die Menschen sind seltsam? Ich finde sie eher langweilig und berechenbar (Ausnahmen!), sonst könnte es keine Statistik mit ihnen geben. Der Informationszuwachs beim Kennenlernen eines Durchschnittsmenschen ist gleich NUll. Er denkt, sagt, will, fühlt, und tut unreflektiert, was seine Sozialisation ihm vorgibt. Meine (noch) Frau sagte mir einmal, dass ich ihre „Gefühle“ nicht verstehen würde (ich glaube ein sehr beliebter Vorwurf). Es entspann sich eine Diskussion um die Frage, was kann ein (Durchschnitts-) Mensch schon empfinden, was nicht alle anderen auch empfinden? Sollte das ein großes Geheimnis sein? Seinerzeit brauchte man nur die „Brigitte“ zu lesen, um zu wissen, was Frau bewegt, wenn man nicht durch Eigenbeobachtung bereits das Wichtigste wusste. Für die subtileren Sachen steht eine ganze Weltliteratur zur Verfügung, die sich mit jeder Regung des „menschlichen Herzens“ und den zwischenmenschlichen Beziehungen auseinandergesetzt hat. Was darüber hinaus hätte SIE empfinden können? Sie wusste es nicht. Aber wenigstens war das Thema erledigt. 😉

Comments are closed.