Der deutsche Bundesgauckler war wieder auf Tournee und sagt seinem Publikum: „Euch geht’s allen zu gut!“. Österreich steckt Steuergelder in ein Vaginamuseum und – das bereits schon wieder Unwichtigste von allem: Europa hat gewählt!

» Facebook-Seite / Youtube-Kanal / Email: kontakt@dr-proebstl.at

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

26 KOMMENTARE

  1. Bravo Herr Dr. Proebstl,

    ein Gremium der „Ältesten“, lebenserfahren, weise und zum Teil schon richtig liebevoll, statt des Schmierantentums der Zeitgeistlosen…

    Diese „Ältesten“ direkt aus dem Volk gewählt bringen sicher sinnige Gesetze auf den Weg.
    Einbringen dürfen Gesetze übrigens alle … sowas nennt man auch deswegen: Demokratie.

    Sollten die „Ältesten“ uneins sein (bzw 9 Zehntel an Befürwortungen als Mindesterfordernis nicht zustande kommen) können die „Ältesten“ sofort ans Volk delegieren …. auch deswegen nennt man das Demokratie.

    Und klar – auf dem Wahlzettel für ein Gesetz dürfen auch gleich mehrere Varianten des Texts zu einem Thema angeboten werden.

    Auch das wird deswegen: Demokratie genannt.

    Und – sollten doch mal Dauervetosager und Seelen lästig zu beginnen — flugs können wir sie rauswählen.

    Genau- auch das ist Demokratie.

  2. Dieser Mann verdient für jede Sendung auf Youtube 1 Mill. + views… Aber auch er kann sein wahres Gesicht nicht zeigen, sonst würde schon die rote SA über ihn herfallen

  3. Österreich steckt Steuergelder in ein Vaginamuseum und – ….

    Und wann kommt das Schwanzmuseum??? 😀 😀 😀

    Aber jetzt mal im Ernst, welche Drogen nehmen diese Volksverräter?

  4. #5 Maria-Bernhardine (03. Jun 2014 19:13)

    Und wer führt durchs Fötzchen Museum? Pimpernel Conchita Würstchen?

    Isch hau misch wech! 😀 😀 😀

  5. ach, war dass heut wieder ‚Süß‘ …
    der HubschrauBÄR-verZinker ist aber auch irgentwie an mir vorbeigegangen…

    Wahnnnsinnn;
    die hamm doch alle den Finger im “ OO “ -UNGLAUBLICH !!!

  6. – mehdi nemmouche = franzose
    – hubschrauberabschuss in der ukraine =
    5 monate altes videao

    GEZ-BOYKOTT – ab sofort nicht mehr zahlen, da die leistung nicht die zugesagte qualität hat!!!

  7. OT

    Integrationspolitik Völker der Welt, kommt in dieses Land
    3. Juni 2014, 11:56 Uhr

    Ohne Zuwanderung sieht Deutschland in Zukunft alt aus. Wirtschaftswachstum und Sozialsysteme sind ohne Hilfe von außen nicht möglich, so das Ergebnis einer Studie. Integration ist nötiger denn je.

    Die Zahlen zeigen nämlich, dass Zugewanderte in Deutschland „im Durchschnitt schlechter gebildet und häufiger arbeitslos“ sind. Es sei im Interesse des Landes und seiner Bürger, das mit einer entschiedenen Integrationspolitik zu ändern. Und mit einem offeneren Umgang der Mehrheitsgesellschaft mit Migranten. Instituts-Leiter Reiner Klingholz geht so weit, von einer „Bringschuld zur Integration“ zu sprechen. Denn wenn Deutschland es nicht schaffe, zu einem attraktiven Land für Zuwanderer zu werden, warum sollten die dann überhaupt kommen.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/integrationspolitik-voelker-der-welt-kommt-in-dieses-land-2115033.html, 03.06.2014

    Die wissen schon, warum sie kommen.

  8. #2 Carpe Diem (03. Jun 2014 18:50)

    Danke für die Info das war mir auch entgangen, habe es eben weitergegeben.

  9. #9 sauer11mann (03. Jun 2014 19:50)

    – mehdi nemmouche = franzose
    – hubschrauberabschuss in der ukraine =
    5 monate altes videao

    GEZ-BOYKOTT – ab sofort nicht mehr zahlen, da die leistung nicht die zugesagte qualität hat!!!
    ___________________________

    Machen wir schon seit April 2013 NICHT mehr!!!

  10. #12 Cedrick Winkleburger

    Keine Ursache.

    Der Fairness halber:
    Ich habe es nur schnell über google gefunden. Ich kenne die Quelle nicht. Vielleicht gibt es auch andere.

  11. „Ich bin der Joachim und bin geschmeidig,
    mag mein Volk nicht mehr, es ist so geizig.
    Es haut gelegentlich die braunen Schwarzen;
    die armen Flüchtlingssippen müssen harzen.

    Der Deutsche macht kein Zimmer frei,
    macht stur weiter in seinem Einerlei!
    Das Volk soll schnell mal zusammenrücken;
    Daniela und ich Schloß Bellevue genießen.

    Das deutsche Volk soll sich engagieren,
    kostenlos wollen Flüchtlinge dinieren.
    Meine Daniela und ich mögen edle Happen,
    das deutsche Volk muß natürlich bezahlen.

    Im warmen Sommer und auch im kalten Winter
    sind mir am allerliebsten fremde Kinder.
    Gerne spreche ich von Freiheit und Frieden,
    Reden die mir Ferdos Forudastan geschrieben.

    Türken tun gerne deutsche Buben tottreten,
    ich tue so, als wäre niemals was geschehen.
    Ich mag wahnsinnig gern dunkelbraune Kinder,
    am allerliebsten Moslems, Neger und Inder.

    Und wenn Deutsche nichts zu beißen ham
    ist mir das absolut schnurzpiep egal!
    Deutsche solln ihr letztes Hemd teilen;
    wenn sie austerben, ich tu nicht weinen.“

    Euer Bund(t)eskönig Joachim Gauck

    +++

    Gesellschaft

    Arbeit in Deutschland: Auf welchem Planeten lebt Joachim Gauck?
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, Joachim Jahnke | 31.05.14,

    “”Bundespräsident Gauck hat behauptet, dass die Deutschen kein gesellschaftliches Engagement mehr zeigen, weil ihnen “das Leben in den Schoss” fällt – es ihnen also zu gut geht. Diese Feststellung hat mit der Wirklichkeit in Deutschland nichts zu tun: Der Wohlstand wird mit steigendem Druck auf die Arbeitnehmer erkauft. Eine Sachverhaltsdarstellung – Teil 1…””
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/31/arbeit-in-deutschland-auf-welchem-planeten-lebt-joachim-gauck/

    Gesellschaft

    Was Joachim Gauck über die deutsche Arbeitswelt wissen sollte
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, Joachim Jahnke | 01.06.14

    “”Bundespräsident Joachim Gauck hat mit seinen Äußerungen, dass es den Deutschen zu gut gehe, für Aufregung gesorgt. Die Fakten zeigen: Millionen Deutsche können von ihrer Arbeit nicht leben. Viele werden krank oder stürzen in die Armut. Im europäischen Vergleich steht Deutschland schlecht da. Eine Sachverhaltsdarstellung – Teil 2…””
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/01/was-joachim-gauck-ueber-die-deutsche-arbeitswelt-wissen-sollte/

    BEIDE ARTIKEL MIT VIELEN ZAHLEN UND FARBIGEN TABELLEN, daher unbedingt lesenswert, auch wenn sie einen Linksdrall haben und die einbrechenden Asylbetrügermassen, ohne die wir jede Wirtschaftskrise und angeblich vergreisende Gesellschaft stemmen könnten, nicht erwähnt werden.
    Hinweis auf die Sozialindustrie vorhanden:
    „“Im Schatten des sozialen Arbeitslosen-Elends und davon profitierend hat sich um die Jobcenter der Arbeitslosen herum eine blühende „Sozialindustrie“ entwickelt, die viel kostet aber zu oft wenig am Elend ändern kann. Das sind einerseits die „Gemeinnützigen Gesellschaften mit beschränkter Haftung“, kurz gGmbH. Derzeit gibt es etwa 4.000 davon, die tausende Sozialpädagogen, Therapeuten und Kulturschaffende beschäftigen, um Arbeitssuchende fortzubilden. Bis zu 600 Euro soll es monatlich für einen Fortzubildenden geben. Wenn eine solche gGmbH beispielsweise 1.400 Fortzubildende betreut, macht das schon einen ordentlichen und profitablen Umsatz aus. Von Jobzentren in solche Maßnahmen Gezwungene sollen von bis zu 10 Maßnahmen berichten, die sie ohne größeren Erfolg nacheinander über sich ergehen lassen mussten. Dann gibt es noch die privaten Arbeitsvermittler. Die sind zusätzlich zu den tausenden von direkt bei der Bundesagentur für Arbeit und bei den Jobcentern angestellten und verbeamteten öffentlichen Arbeitsvermittler tätig. Die Jobcenter geben Vermittlungsgutscheine aus, mit denen der Arbeitssuchende zu den privaten Vermittlern gehen kann. Die erhalten für sechs Wochen Beschäftigung des Vermittelten 1.000 Euro und weitere 1.000 Euro nach weiteren sechs Monaten, bis das Ganze bei negativem Ausgang von Neuem beginnen kann, denn dauerhafte Erfolge sind in der Regel relativ selten…““

  12. Vaginamuseum mit Steuergeldern in Oestereich..

    und in Norwegen wird DAS als Kunst bezeichnet- was auch deutsche Medien unernehmen, also das auch so sehen

    http://www.focus.de/panorama/welt/es-schmeckte-nach-schaf-norwegischer-kunststudent-verspeist-seine-eigene-huefte_id_3873581.html

    Es schmeckte nach Schaf“Norwegischer Kunststudent verspeist eigene Hüfte

    Die Kunstperformance des Studenten Alexander Selvik Wengshoel ist nur etwas für Hartgesottene: Nach einer Hüft-OP kochte der 25-Jährige seinen eigenen Knochen und aß das Fleisch zu einem Glas Wein. Sein flapsiger Kommentar: „Es schmeckte nach Schaf.“

    Leute, wir als Gesamtgesellschaft sind sowas von im A..aeh Eimer, so kaputt, voellig fertig.. ;(

  13. Die meiner Meinung nach wichtigste Aussage dieses Videos ist die Auflistung der Wählerkategorien.

    Wenn mehr als 50% der Wähler Geld vom Staat beziehen ist keine Politik mehr zu machen, die u.A. auf Eigenverantwortung basiert. Dieser Punkt ist in Deutschland überschritten.

  14. Auf das Museum kann ich getrost verzichten. Auch auf andere nicht so angenehme Wahrheiten aus dem heutigen Stück – aber: So gut wie „Proebstl“ bringt es keiner unters Volk.

  15. Da hat er nicht ganz recht der Pröbstel.
    Mit den Millionen von Arbeitslosen und Aufstockern..
    Das die zufrieden mit dem Terror aus Schikanen Zeitarbeit Billiglohn und Sanktionen plus 88 neue Zeitverträge (Aktueller Fall bei der Post) sind,kann ich mir nicht vorstellen.
    Roma und andere nichteinzahlende Schmarotzer ausgenommen!

  16. #12 Cedrick Winkleburger

    Ich habe mir das Video nochmal angesehen. Also ich weiß nicht … Haben ARD und ZDF jetzt das falsche Video gebracht, oder hat der Autor des von mir verlinkten Artikels das Video mit einer neuen Tonspur versorgt und behauptet es sei aus Syrien?

    Ah, ich weiß nicht. Das ganze passt mir irgendwie nicht.

    Ich will erst wissen, ob das Video wirklich schon vor sechs Monaten gezeigt wurde.

  17. Der Uploader schreibt, dass das Video sechs Monate alt sei, aber genau den Beweis hat er nicht gebracht.

    Irgendwie knirscht das Ganze.

    Ich schau‘ mal ob ich was finde.

  18. So, jetzt habe ich was gefunden:

    http://www.youtube.com/watch?v=CqS-2UokF6k

    Hubschruberabschuss in Syrien. Die selben Hochspannungsleitungen im Video erkennbar. Hochgeladen vor über einem Jahr.

    Proebstl hat recht!

    Eines muss ich mir aber an den Spiegel schreiben. Doppelt und dreifach prüfen! Erst dann posten. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

    Gilt aber auch für ARD und ZDF. Für ein Budget von Acht Mrd. € per anno könnte man eigentlich mehr erwarten.

Comments are closed.