tot aufgefundene israelische Talmud-SchülerDie Leichen der drei vermissten israelischen Jugendlichen – Eyal Yifrach, Gilad Sha’er und Naftali Frenkel (Fotos) – wurden nördlich von Hebron gefunden.

Spiegel Online berichtet:

Sie wurden seit 18 Tagen im Westjordanland vermisst, nun gibt es Gewissheit über das Schicksal dreier israelischer Jugendlicher. Ihre Leichen seien auf einem Feld nahe Hebron unter einem Steinhaufen gefunden worden, berichtete das israelische Fernsehen am Montag. Israel beschuldigt die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas, hinter ihrer Entführung zu stehen.

Die Jugendlichen seien offenbar schon kurz nach der Entführung erschossen worden, hieß es. Die Leichen von Gilad, Eyal und Naftali seien nahe der Ortschaft Halhul unweit der Stelle gefunden worden, wo die Jungen am 12. Juni zuletzt gesehen wurden, berichtete der israelische Rundfunk. Schüler einer nahe gelegenen Schule hätten sich an der breit angelegten Suchaktion beteiligt und seien auf den Steinhaufen unter einem Gebüsch aufmerksam geworden.

Die Suche nach den mutmaßlichen Entführern dauere noch an. Der israelische Geheimdienst hatte als Tatverdächtige zwei Hamas-Mitglieder beschuldigt, die auf der Flucht seien. Das Militär bestätigte den Fund der drei Leichen inzwischen und kündigte eine forensische Untersuchung zur Bestätigung der Identität der drei Vermissten an.

Truppenbewegungen und Schusswechsel

Bereits in den vergangenen Stunden hatte sich eine Entwicklung in dem Fall angedeutet. Israelische Medien berichteten, bei der Suche nach den drei Talmudschülern im Alter zwischen 16 und 19 Jahren habe es nördlich der Stadt Hebron starke Truppenbewegungen gegeben. Laut israelischem Rundfunk gab es Schusswechsel, zudem soll es in der Gegend um die Kleinstadt Chalchul zu gewaltsamen Konfrontationen zwischen der Armee und Palästinensern gekommen sein. Die Stadt Hebron wurde abgeriegelt – dort vermuteten die israelischen Sicherheitskräfte die Jugendlichen und ihre Kidnapper.

Israels Wirtschaftsminister Naftali Bennett hat eine harte Reaktion angekündigt. „Es gibt keine Gnade für Kindermörder“, sagte der Vorsitzende der Siedlerpartei laut der Nachrichtenseite „ynet“. „Unsere Herzen sind jetzt mit den Familien“, sagte er. „Dies ist eine Zeit für Taten, nicht für Worte.“

Das israelische Sicherheitskabinett wollte sich noch am Abend zu einer Sondersitzung versammeln. Die erwartete Abstimmung im Parlament über ein umstrittenes Gesetz zur Zwangsernährung hungerstreikender Palästinenser wurde angesichts der Entwicklungen verschoben.

Netanjahu droht der Hamas

Seit dem Verschwinden der Jugendlichen auf dem Heimweg am 12. Juni hat die israelische Armee bei Razzien nach eigenen Angaben etwa 420 Palästinenser festgenommen, die meisten davon Hamas-Mitglieder. Auch im Gazastreifen eskaliert die Gewalt. Israel und militante Palästinenser liefern sich einen heftigen Schlagabtausch: Militante Palästinenser feuerten am Montag knapp 20 Kleinraketen auf Israel ab. Ein Polizeisprecher sprach von einer „Rekordzahl“ binnen zwölf Stunden seit dem letzten großen Schlagabtausch zwischen Israel und der Hamas im November 2012.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte: „Wenn die Ruhe, die nach der Operation ‚Säule der Verteidigung‘ herrschte, durch Raketenangriffe gestört wird, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder die Hamas stoppt sie oder wir werden sie stoppen.“ Netanjahu hatte schon am Sonntag mit einer Ausweitung der Einsätze im Gazastreifen gedroht.

Wir sind tief erschüttert. Unsere Gedanken sind bei den Familien der drei ermordeten Jugendlichen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

110 KOMMENTARE

  1. Das kann es nur eine Antwort geben, die von Palästinensern wirklich verstanden wird. „Mehr Geld gegen Rechts“ ist da fehl am Platz.

  2. Ich kann jetzt gar nichts dazu sagen!
    Vergangene Woche haben wir in Nürnberg noch eine Mahnwache abgehalten, wollten damit fortfahren, bis die Jungs zu Hause sind. Und jetzt das!!

    Das könnt ihr jetzt moderieren:
    Palis sind Dreckschweine, Dreckschweine, Dreckschweine. Lügen, wenn sie das Maul aufmachen.

  3. Linke und grüne Verdrehungskünstler sind schon dabei eine Formulierung auszuarbeiten die den Israelis die eigentliche Schuld an diesem Verbrechen zuschiebt.

  4. Das israelische Sicherheitskabinett wollte sich noch am Abend zu einer Sondersitzung versammeln.

    Da sieht man mal wieder, daß die Israelis die einzigen Menschen mit westlicher Prägung sind, die ihren Kopf noch richtig herum angeschraubt haben.

    Bei uns treten Fatima und Larve vor die Kameras und versicher „Einzelfall, hat nichts mit dem Islam zu tun.“

    Die erwartete Abstimmung im Parlament über ein umstrittenes Gesetz zur Zwangsernährung hungerstreikender Palästinenser wurde angesichts der Entwicklungen verschoben.

    🙂 Hehe 🙂

  5. Vor drei Wochen war ich in Israel. Schulklassen können das Schulgelände nur verlassen, wenn bewaffneter Geleitschutz dabei ist. So pervers ist das da unten!
    Der Tod der drei Jungs brachte den Palis wieder mal keinen strategischen Vorteil. Palis haben getötet, weil es jüdische Kinder sind. Nichts anderes!

    Auch ich möchte mein Mitgefühl mit den Angehörigen ausdrücken!

  6. #1 Eule53 (30. Jun 2014 21:09)

    In den kommenden Stunden wird die Welt erfahren, wie man mit Islamisten gläubigen Moslems umgehen muss!

  7. Blutjunge Menschen. SEHR traurig und es macht WÜTEND!!
    Herr Gauck(ler), WO BLEIBT IHRE BETROFFENHEITSREDE?????
    Mein Mitgefühl den Familien und Freunden.

    DER ISLAM GEHÖRT VERNICHTET!!!!!!!!

  8. Was für eine Mörderbande! Das einzige Positive bei der Sache ist: Wären die Toten Deutsche, kämen von der Regierung ein paar zaghafte Worte des Bedauerns, ansonsten würde man den Mantel des Schweigens drüberhängen. Aber im Gegensatz dazu Israel wird Israel alles tun, um die Täter zu finden und zu bestrafen.

  9. Was sollte denn dieser merkwürdige Bericht im ZDF während der Moderation der beiden Olivers über diese palästinensischen Fußballfans mit deutschen Trikots und Fahnen? Und den politischen Hinweisen auf deren desolate Situation?
    Ich weiß nicht, was das zu dieser Sendezeit uns sagen soll.
    Kann mir ein anderer Zuschauer da weiterhelfen!

  10. Jahwe lehrt uns Auge in Auge, Zahn um Zahn.
    Den Familienangehörigen mein tiefes Mitem-
    pfinden.
    Den Mördern keine Gnade.

  11. Mord, Totschlag, Diebstahl, Betrug, Nötigung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung und die pure Lust am Zerstören. Das ist das wahre Gesicht des Islams, was Linke und Grüne uns partout als Bereicherung verkaufen wollen.

  12. komisch, in den Qualitätsmedien habe ich das noch nicht gelesen….

    Ob das die Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults, also die Freunde der Linken und der EKD waren?

    Bestimmmmt niiiiecht,

  13. #14 Marie-Belen (30. Jun 2014 21:29)

    Das ist schon mal die erste Beschwichtigung der Medien, um den Mord an den Dreien zu relativieren.
    Was hast du sonst erwartet?

  14. Wenn die Araber die Waffen nieder legen, wird Frieden sein in Nahost.

    Wenn Israel die Waffen nieder legt, wird es kein Israel mehr geben, Ihr linksgrünen Nichtsnutze mit RAF-Stuhlkreisen!

  15. #14 Linkenscheuche (30. Jun 2014 21:30)

    Mord, Totschlag, Diebstahl, Betrug, Nötigung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung und die pure Lust am Zerstören. Das ist das wahre Gesicht des Islams, was Linke und Grüne uns partout als Bereicherung verkaufen wollen.

    Für Linke ist das Bereicherung, da „Mord, Totschlag, Diebstahl, Betrug, Nötigung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung und die pure Lust am Zerstören“ die Schnittmenge von Moslems und Linken ist!

  16. #15 Felix Austria (30. Jun 2014 21:31)

    #9 lorbas

    Du wurdest schon vermißt – Urlaub?

    Sorry hatte mich nicht bei allen Freunden abgemeldet.

    Ostsee 😀

  17. Israel wird hoffentlich einen Vergeltungsschlag durchführen, denn die Islamfaschisten und wahren Kindermörder nicht so schnell vergessen werden!

  18. Hamas und Hassbollah ausheben ….restlos einstampfen. Jetzt wäre der richtige Moment !!

  19. Vergesst das beten und trauern. Jagt die Tiere bis ins letzte Erdloch.
    Hier hilft nur absolute Härte. Und natürlich, ich würde es begrüssen wenn man den Gaza zurückerobert und jeder Haus, jedes Loch durchsucht. Nehmt den Mördern die Westbank weg, denn sie haben die Entführung der 3 gefeiert.

    Kann eine Bevölkerung unschuldig sein die solche Mörder als Helden feiert….?

    Nein, die gehören allesamt bestraft.

  20. Um’s auf Schweizerdeutsch zu fluchen: „Huereverdammtsdräckspack, eeländigs!“ (Die Mörder natürlich). Isreal wird ein Antwort haben. Wie schon im Kommentarbereich eingangs geschrieben: jetzt ist kluges und rasches Handeln gefordert gegen alle durchgeknallten Moslems. Gerade während des Rammeldan verdursten auch noch die letzten Hirnzellen.

  21. Mein aufrichtiges Beileid gilt den betroffenen Familien,
    ein feiger, hinterhältiger Mord an unschuldigen israelischen Jugendlichen.
    Da gibt es nichts zu beschönigen ❗

  22. Einer der drei Jugendlichen war amerikanischer Staatsbürger. Es darf bezweifelt werden, dass Obama seine Glaubensbrüder dafür zur Rechenschaft ziehen wird…

  23. Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem „Familienministerin“ Schwesig SPD

    Hier übrigens eine Anhängerin des Tötet-die-Ungläubigen-Kults diie ausspricht, was sie denkt…

    http://www.memritv.org/clip/en/4314.htm

    Man stelle sich jvor, man hat sowas zuhause, da kann man ja nur noch zum Terroristen werden, oder??

  24. Die Mörder wurden gesponsert von den USA, von der EU, Merkel und Gauck.

    Ein Beispiel was die frommen Muslime in ein paar Jahren in ganz Europa machen werden. Wenn ich mich recht erinnere, wurde in Frankreich bereits ein jüdischer Student zu Tode gefoltert

    Wollen wir das?

    Politisch wird es wohl keine Lösung mehr geben.

  25. Diese Bestien!!! Und die Mörder kommen nach BRD um Asyl zu bekommen !!! Unsere Tiefe Beileid mit den Familien der Jungen …es ist einfach schrecklich!!!

  26. Ich hoffe – nein ich bete, obwohl Agnostiker – dass die Antwort deutlich ausfallen wird.

    Die §!“§/&/)=?# sollen ernten was sie gesät haben und die Ernte möge sehr üppig ausfallen.

  27. DER AUFTRITT DES GEZ-RECHSFUNKS und der
    systempresse ist auch einige worte wert.

    und ein wort zu den vertretern der EUSSR und
    diverser OBMISTAS, behaltet eure
    krokodilstränen
    für euch,
    eure betroffenheit braucht kein schwein und glaubt keine sau!

  28. Ich war eigentlich ziemlich sicher,
    dass sie die Jungs nicht töten,
    um Gefangene frei zu pressen o.ä. .

  29. Meine Gedanken sind bei den Familien der drei jungen Männer, denen ich viel Kraft wünsche.

    Wir sollten aber an die Pfingst-Inszenierung im Vatikan und das Koran-Zitat des Imams denken und wir sollten uns daran erinnern:

    Papst Franziskus in dessen früherer Diözese Buenos Aires 1994 Muslime 85 Juden umbrachten und zahlreiche verletzten, belehrte uns in “Evangelii Gaudium” über den Islam:

    „Authentischer Islam und das richtige Lesen des Korans stehen jeder Form von Gewalt entgegen“.

    Pietätvollerweise nahm er auf seine Israel-Reise ausgerechnet einen Imam aus Buenes Aires mit.

  30. #35 Bernhard von Clerveaux
    Nach gerade mal vier einschlägigen Kommentaren wurde der Kommentarbereich geschlossen….
    Wann verzichten unsere politkorrekten Medien endlich auf die Kommentarfunktion? Warten die auf das politkorrekte Wunder der totalen Verblödung auch des letzten Deutschen?

  31. Mein volles Mitgefühl an die Familien!
    Es tut mir sehr leid, das das wieder geschehen ist In Ihrem Lande!
    Ich bin sehr froh, das wenigstens Ihre Regierung sich dieser Situation annimmt, hier in Deutschland nehmen die Politiker das aus politischer Korrektheit nicht zur Kenntnis!
    Gott mit Ihnen!

  32. Alles halb so wild, …

    Proklamationssender verkünden Ferndiagnostisches:

    „Steinmeier zufolge deutet nichts darauf hin, dass die Siedler ermordet worden seien. Sie seien vielmehr an den Strapazen der Entführung gestorben. “

    ARD und ZDF sprechen von Herzinfarkt …

  33. Leider war es abzusehen.

    Mein Beileid an die Familie und Freunde der drei jungen Menschen.

    Ich hoffe doch das die Mörder ihre gerechte Strafe erhalten werden.

    Das Blut der drei klebt an Merkels, Obamas und allen linken Gutmenschen Händen. Mögen auch sie dafür ihre Strafe erhalten.

  34. So sind se halt die Pallis. :-<<<
    Den Weg zum Frieden beherrschen sie wie aus dem FF.

  35. Habt ihr Christian Sievers im halbzeit heute vom zdf gesehen, böse siedler, besetztes gebiet,
    rache….. ein schexxxxx Nazionalbolschewist
    wie er im parteibuch steht. 👿

  36. Das ist der Islam!

    Aber der Zentralrat der Mohammedaner (ZMD) ruft morgen zum Kampftag gegen „Islamophobie“ aus.

    Lächerlich oder?

  37. @ #51 mike hammer (30. Jun 2014 22:54)

    Habt ihr Christian Sievers

    Christian Sievers ist ein A-Loch.

  38. die jungs wurden auf dem rücksitz des verbrannten wagens erschossen.
    nix herzinfarkt.
    der ausseminister mag steineier haben aber er lügt.

  39. Netanjahu findet angemessene Worte:

    Politik
    Tote Jugendliche
    22:47
    Netanjahu droht „Tieren“ der Hamas mit Vergeltung

    Nach dem Fund der Leichen von drei vermissten Jugendlichen macht Israel die palästinensische Hamas für die Tat verantwortlich. Ministerpräsident Netanjahu droht mit Vergeltung für „kaltblütigen Mord“.

    „Sie wurden entführt und kaltblütig ermordet von Tieren in Menschengestalt“: Nach dem Fund der Leichen der im Westjordanland vermissten israelischen Jugendlichen hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu den „Tieren“ von der Hamas mit Vergeltung für den „kaltblütigen Mord“ gedroht. Weiter: „Hamas ist verantwortlich und Hamas wird dafür bezahlen.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article129636641/Netanjahu-droht-Tieren-der-Hamas-mit-Vergeltung.html

  40. Und dennoch, wird diesen Islamheinis, von westlichen Politikern und dämlichen „Gutmenschen“, immer wieder in deren rektalen Öffnungen gekrochen.

    WÜRG!

  41. Linker Extremismus und Antisemitismus

    AG Palästina Attac Hamburg Überfall

    Übergriff auf 83 jährigen jüdischen Teilnehmer einer Mahnwache …

    Am Freitag, dem 20. Juni fand am Spätnachmittag am Jungfernstieg eine Mahnwache anlässlich der drei in den autonomen Gebieten Palästinas entführten israelischen Jugendlichen statt. Während der Aktion kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Gegendemonstranten.

    Kurz nach Beginn der Mahnwache um 17 Uhr kam es zu einem Übergriff auf einen jüdischen Teilnehmer. Der 83 Jahre alte Mahnwachen-Teilnehmer hatte zuvor einen Mann mit einem Schild, das zum Boykott Israels aufrief, angesprochen.

    Der Mann attackierte den 83-Jährigen daraufhin, wobei dieser zu Boden stürzte. Als die Tochter des Teilnehmers ihrem Vater zur Hilfe kam, trat der Angreifer auch sie. In kurzer Zeit versammelten sich weitere, fast ausschließlich ältere GegendemonstrantInnen. Eine von ihnen griff Tochter und Enkelin des Gestürzten verbal an.

    http://hh-mittendrin.de/2014/06/uebergriff-auf-juedischen-teilnehmer-einer-mahnwache/

  42. Im Gaza Streifen leben UNO,NGOs und EU -„Helfer“ wie die Maden im Speck.Mich würde es nicht wundern ,wenn die Meuchelmörder in einem Kindergarten sich verschanzen oder bei ihren internationalen Helfern leben.

  43. #54 mike hammer (30. Jun 2014 22:58)

    Recht hast Du, Mike

    Die Krokodilstränen können sie alle behalten…
    „Sie spucken den Hinterbliebenen ins Gesicht“

    H.

  44. @ #55 1 (30. Jun 2014 23:00)

    Es ist ja nicht nur die Hamas, es ist der Islam.
    Milliarden von Moslems.

  45. Kontrast:

    Israel trauert und setzt auf gerechte Vergeltung.

    Deutsche Politiker wie der Kirchweyhe-OB Lemmermann VERBIETEN DAS TRAUERN um Daniel S. Eine Schande!

  46. Was für eine grausame Tat der „Koranbotschaft“. Wie kann man durch solch eine Tat jemals glauben, dass das Recht auf der Seite von Mördern ist? Dass solche Mörder sich ein Leben mit einem „barmherzigen und gnädigen Gott“, der drei unschuldige Jugendliche zu Mordopfern gemacht hat, auch nur anähernd friedlich vorstellen kann?

    Es gibt nur eine Zeit, in der es wesentlich ist, aufzuwachen – diese Zeit ist jetzt. (Buddha)

    Der Widerstand gegen den Islamterror wird nicht mehr schweigen.

  47. #65 Wilhelmine (30. Jun 2014 23:20)

    Man beachte die Formulierung „Kleinraketen“ im Artikel.

    Alleine diese Bezeichnung steht für die Verlogenheit der westlichen Presse…

  48. Pardon, aber solange ohne Taten oder gar Worte Deutsche Kinder und Jugendliche in Deutschland von moslemischen Mörder getötet werden,
    solange kümmere ich mich nicht primär um Tote Israelis in Israel,
    denn die Israelis wissen, was jetzt zu tun ist und was wirkt.

    Was mich nur an den Israelis erfreut, ist, dass sie die toten Kinder (bisher) nicht propagandistisch (im Westen) ausschachten- was bei toten Kindern in Gaza los ist, ist dauern auf youtube zu sehen: Die toten Palis-Blagen sind als Vorschaubild, ohne angemeldet zu sein zu sehen.
    Kinder können und müssen das sehen, dafür hasse ich diese muselmanischen Propagandaverbrecher!
    Wobei der Wahrheitsgehalt von diesen Videos für mich dazu noch sehr gering ist & oft gefälscht ist.

  49. Die Mord-Mohammedaner schei*en sich jetzt ins Hemd, daß Israel ihnen einen auf die bösartigen Koranschädel haut. Und laufen heulend und zeternd zur EU und USA, sie mögen doch bitte, bitte bitte Israel in den Arm fallen und dafür sorgen, daß sich Israel weiter von den ekelhaften Lebensformen schachten und terrorisieren läßt, die die Vernichtung der Juden in ihren Quelltexten haben.

    Mahmoud Abbas appellierte Montag abend an die EU und die US, auf Israel einzuwirken und es davon abzuhalten, seine Sicherheitsvorkehrungen gegen Palästinenser drastisch zu verschärfen. (…)

    Ein Sprecher sagte, Abbas und die palästinensische Führung seinen „tief besorgt“, daß Israel Maßnahmen ergreifen könnte, die die ganze Region in Gewalt und Blutvergießen stürzen könnte.

    http://www.jpost.com/Breaking-News/Palestinians-concerned-Israel-will-take-severe-measure-after-death-of-teens-361059

    Diese Mistkröten: Erst metzeln, dann heulen. Ich wünsche Abbas militärische Erleuchtung, Absender Israel, auf sein Haupt und der Hamas, daß sie vollkommen geplättet wird. Widerliches Volk.

    Happy Hunting, IDF!

  50. @ #71 HirschheissIch (30. Jun 2014 23:40)

    Die Toten Pali Kinder sind meist Schauspieler in Pallywood Aufnahmen.

  51. Israel soll gezielt Hamas auslöschen.

    Anders gehts nicht mehr.

    Wenn mein Nachbar sich partout darauf anlegt, mit mir Konflikte haben zu wollen, werde ich fies.

    Wer würde das nicht?

  52. Um das Thema auf keinen Fall richtig beurteilen zu können, wird sofort in den Medien auf Netanjahu verwiesen, der jetzt „mit harter Hand“ und in Journalisten-Linksgesiff Sprache „unverhältnismäßig“ zurückschlägt.

    Eine typisch westlichen Kuschelkurs gegenüber dem Islam kann sich Israel nun mal nicht leisten.
    Statt „Migrantentische“ und „Integrationskurse“ wird die IDF eine ordentliche Lektion erteilen.

  53. Unbewaffnete Kinder umzubringen – hört sich wie ISIS an. Da gibt es nur eins: Scheiß auf die UN-( Welt) Meinung: Absolute Konfrontation oder es Endet wie in Irak ect .

  54. Mein Beileid an die Hinterbliebenen

    *****************************************

    Die Spargelschreiberlinge können es nicht lassen:

    „Getötete israelische Jugendliche: Netanjahu droht Hamas mit Vergeltung“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-tod-von-drei-jugendlichen-netanjahu-beschuldigt-hamas-a-978424.html

    ERMORDET ist der treffende Ausdruck für dieses Verbrechen!

    und wie üblich palavern die Journis was von Drohung.

    Was denken sich diese Schwammköpfe eigentlich?
    Das man das so einfach hinnimmt, wenn Landsleute ermordet werden?

    Ach ja, habe vergessen die stammen aus Buntland, wo jedes Verbrechen der Schätzchen möglichst unter den Tisch gekehrt wird!

  55. #40 mike hammer (30. Jun 2014 22:06)

    Wann wirft Israel das Buntländerpressepack endlich aus dem Land?

  56. Ein islamisch motivierter, mehrfacher Judenmord wird in Berlin mit einer Segelreise unter sozialpädagogischer Aufsicht bestraft.
    Auch in Israel werden die Täter für so etwas eine Reise antreten. Die führt sie allerdings vom Diesseits ins Jenseits. Und es ist schade, dass keine Sozialpädagogen auf dieser Reise dabei sind.

  57. Habe vorhin in den Lügenmedien gehört, das die drei Kinder erschossen wurden.

    Das glauben die doch selber nicht, ich schätze mal die wurden korangetreu bei lebendigem Leib geköpft, natürlich mit einem stumpfen Messer.

    Die Lügenmedien wollen uns hier in Deutschland ja auch vorlügen das der Hans der Michael und der Markus die Täter sind, wenn es in der Realität doch der Ali, und der Cem oder der Mohammed sind.

    Verlogenes Journalistenpack, schlimmer als in der ehemaligen DDR:

  58. #65 Wilhelmine (30. Jun 2014 23:20)
    “Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier forderte Israel zu einer Wiederaufnahme der Friedensgespräche mit mit den Palästinensern auf.

    „Die Friedensgespräche werden von israelischer Seite mit den Unterhändlern T.Avor, M.Erkava und S.Ufa geführt.“

  59. http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-07/gaza-luftangriffe

    Israels Antwort an die feigen und dreckigen Mörder der armen jungen Israelis.

    Doch, was wäre wenn es nicht die Hamas war sondern Kalif Obama?
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass er die Isrealis selbst los werden möchte um seinen Brüdern zum Endsieg zu verhelfen.
    Denn Israel ist der einzige Staat welcher aktiv gegen den Islam vorgeht.

  60. Oh Gott, wann endlich wird in der UNO ein Verbotsantrag gegen den Islam und den Koran gestellt! Kinder einfach ohne Grund zu töten, das können nur Anhänger des pädophilen Kinderfixxers! Es gibt keine Religion
    die sonst so hasserfüllt ist gegen alles Leben auf der Welt. R.I.P. Ihr Drei!

  61. …der zur radikal-islamischen SPD gehörende Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier
    forderte Israel zu einer Wiederaufnahme der Friedensgespräche mit den Palästinensern auf. Die Beschiessungen mit Kleinraketen durch die MohammedanerInnen können die Juden doch einfach mal wieder so hinnehmen, wie sie es ja schon mal vorbildlich gezeigt haben, als sie zu Klein- und Kleinst-KZ hin deportiert wurden durch die deutschen nationalen SozialistInnen.

  62. Wenn in Deutschland Nazis 3 Juden zusammenschlagen würden käme es, zurecht, zu einem Aufschrei in der Öffentlichkeit , den Medien und allen Politiker.
    Wenn Linke eine Jüdische Kundgebung aufmischen Interessiert es nur am Rande. Von linken Politikern ist nichts zu hören.
    Wenn Kinder (Moslems ), wie bei uns geschehen, bei einem Kulturfest Steine auf eine jüdische Gruppe werfen , sind es Kinder die Opfer der schlechten Integrationspolitik sind.
    Mich kotzt diese Scheinheilige Verlogenheit an. Sagt doch endlich das ein großer Teil der Angriffe gegen Juden und Jüdischer Einrichtungen von Moslems kommt.

    Auch wenn ich die Israelischen Siedler auch als fanatische Und radikale Juden ansehe, so schocken mich solche Nachrichten. Vor allem die Einseitigkeit der Berichterstattung.
    Ich war 2 mal in Israel und werde wieder dorthin Reisen. Ich habe Land und Leute lieben gelernt und weis auch das viele Israelis gegen die Siedler sind.

  63. Mir tun die armen Burschen und deren Angehörigen leid.

    Gott sei Dank werden die Israelis schon für Gerechtigkeit sorgen.

    Hat man vom Bundesgauckler zu den Morden schon etwas gehört?

  64. #83 cruzader
    “Die Friedensgespräche werden von israelischer Seite mit den Unterhändlern T.Avor, M.Erkava und S.Ufa geführt.”
    Das nenne ich eine gesunde Verhandlungsbasis 😉

  65. @89
    Einen Rettungswagen anzugreifen sollte immer eine entschlossene Antwort nach sich ziehen. Um die von dieser Antwort betroffenen können sich ja dann gerne deren Rettungsdienste kümmern.

  66. Man darf sich keinen Illusionen hingeben. Der Koran pflanzt Hass und die Ungläubigen werden ihn ernten. Das Millionen Erwachsene mit Schulbildung und fundierten Kenntnissen über die menschliche Verhaltensweise durch erziehungsgeprägte Dogmen keine Beurteilung für diese Hassideoogie finden, sondern Islamophobievorwürfe verbreiten, kann nur seine Ursache darin haben, dass die Kapitulation vor Gewalt in Form von Nötigung, Erpressung, Bedrohung und Nachstellung ein akzeptiertes Phänomen von Psychopathen in einer immer mehr entmündigten und enteigneten Gesellschaft wird – und durch den Bau der Bettempel koranischer Trainingslager die Richtigkeit dieser Lehre jedem entmündigten Bürger tagtäglich hervorragend in Köln demonstriert wird.
    Eine Existenz, die jedes Pflänzchen der Freiheit wieder vernichtet.
    Und die deutsche Politik steht dieser Entwicklung völlig entmachtet gegenüber.
    Es wird nicht mehr lange dauern und die akustische Koranaussage wird zur optischen Erpressung noch hinzukommen.
    Zu welchen Verbrechen Psychopathen im Namen ihres mörderischem Auftraggebers noch fähig sein werden, mag man sich nicht mehr vorstellen.
    Die Selbstmordattentäter von Beslan waren mit einer der grausamten Warnungen, dass diese Psychopathen für ihre korangeprägten Auftragsarbeiten Kinder töten.
    Aber hierfür muss diese Korangemeinde keine Verantwortung tragen, weil im Koran angeblich der „Frieden“ verkündet wird, den sie unter sich ja schon weltweit ausleben. Jahrelang hat der Westen diesem Treiben durch Masseneinschleusung dieser Gesinnungen gedankt. Und heute ist es Islamophobie, wenn man sich gegen Nachstellung, Bedrohung,und Nötigung wehrt, weil die Schläfer der Koranbotschaft behaupten, der Koran hat keine Auswirkung auf die Erziehung von Kindern. Wenn er dies nicht hätte, dann könnten sie ja auf die Verbreitung dieser gezielten Nachstellungserziehung und bedrohenden Inhalte gegenüber Ungläubige verzichten. Aber da Allahs Wort unveränderlich ist für den Koranhörigen, bleibt die Welt des Islams so wie sie war und weiterhin ist – und der, der sich diese Lehre ins Land holt, hat schon verloren.

  67. „Die Hamas ist verantwortlich, und die Hamas wird bezahlen“, erklärte Netanjahu.

    Israel schlägt mit aller Härte gegen die Hamas zurück

    Luftangriffe im Gazastreifen, gezielte Vernichtung von Häusern: Israels Vergeltung für die Ermordung der entführten Jugendlichen trifft die Hamas schwer.

    Jerusalem. Die israelische Luftwaffe hat am frühen Dienstag Vergeltungsangriffe auf Ziele im Gazastreifen geflogen. Ein Militärsprecher erklärte, insgesamt seien 34 Ziele in dem von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Region beschossen worden. Die Angriffe seien eine Antwort auf den Abschuss von insgesamt 18 Raketen seit Sonntag.

    Wenige Stunden zuvor waren die drei Leichen der entführten israelischen Jugendlichen bei der Ortschaft Halhul in der Nähe von Hebron entdeckt worden. Bei Halhul waren die drei Religionsschüler am 12. Juni auf dem Heimweg von der Schule verschwunden. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gab der radikalislamischen Hamas die Schuld. Mit seinen Sicherheitsexperten hatte er am Abend über eine Reaktion beraten.

    http://www.abendblatt.de/politik/article129644724/Israel-schlaegt-mit-aller-Haerte-gegen-die-Hamas-zurueck.html

    Augenzeugen im Gazastreifen berichteten, überall seien Explosionen zu hören gewesen. Sicherheitsleute der radikalislamischen Hamas erklärten, es seien mehr als 25 Luftangriffe innerhalb von weniger zehn Minuten gewesen. Augenzeugen sprachen von Dutzenden von Explosionen.

    Ziele seien Militäreinrichtungen der Hamas und des Islamischen Dschihad gewesen. Die Einrichtungen seien in Erwartung israelischer Luftangriffe bereits vorher evakuiert gewesen. Auch von der See habe die israelische Marine den nördlichen Gazastreifen beschossen.

  68. Gazastreifen erstmal mit einem feingewebten Bombenteppich überziehen. Zur VErgeltung

  69. Sie schlachten weltweit und das seit 1400 Jahren.

    Damals gab es nichts, um dieses weltweite Schlachten zu bekämpfen, heute hingegen…haben „wir“ die UN, die NATO, die Weltpolizei und die Demokratie.
    Und das Schlachten geht unvermindert weiter…

    Wozu also sollen wir diese ganzen „Institutionen“ noch weiter bezahlen, wenn sie doch sichtbar nutzlos sind bzw. warum sollten wir diese Institutionen in den falschen Händen der Untätigen belassen?

  70. Müssen wir in Deutschland jetzt damit rechnen, dass die Mörder der drei Israelis hier politisches Asyl beantragen, weil sie in Israel jetzt verständlicher Weise verfolgt werden dürften? Haben die Mörder an die Mütter, die Freundinnen usw. der drei jungen Israelis gedacht?
    We stand with Israel!

  71. Hamas (Moslembruder-Zweigstelle)-Oberfuzzi Khaled Meshaal – der aus Schiß vor Israel in Katar lebt, dem Unterschlupf aller Moslembrüder plus Obermoslembruder Qaradawi – hat gestern abend mit Türk-Außenminister Ahmed Davutoglu telefoniert, ihm artig frohen Rammelan gewünscht und dann die Hucke vollgeheult, er möge doch seinen Einfluß als Minister eines Nato-Lands nutzen, Druck auf Israel aufzubauen, so daß es nicht auf Terroristen = Hamasjagd in Gaza geht.

    http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/hamas-asks-turkey-to-stop-israel-from-responding-to-terror-attacks/2014/06/30/

    Widerlich.

  72. Der Langmut der Israelis ist zu bewundern. Diese mohammedanische Enklave speit seit Jahrzehnten Mord, Heimtücke, Raub, Hass und Blutgier und ist ein Krebsgeschwür am Leibe Israels. Wieso sie nicht endlich dieses Rattennest Gaza mit Feuer und Stahl ausbrennen und die mohammedanischen Subhominiden dort so auf’s Haupt schlagen, daß sich diese in 100 Jahren nicht wieder zu erheben wagen und fürderhin hanzahm sind, wie es ihrer Art zukommt, ist im Angesicht von Israels Möglichkeiten ein Wunder an Duldsamkeit! Vielleicht endet diese einmal und die welt wäre damit endlich um einen dauerkonflicktherd ärmer.
    Zumindest sollte man die dort lebenden Mohammedaner einfach aussiedeln. 24 Stunden, ein Handgepäck ist ja durchaus rechtens, wie man seit Potsdam und den Benes-Dekreten weiß, also kann niemand etwas dagegen haben.

  73. Eine bodenlose Gemeinheit von den Dr**cks-Terroristen!
    Von diesen Kreaturen einen Funken Anstand, Fairness oder Mitleid zu erwarten, ist absolut selbstmörderisch!

    Mein Beileid und meine Solidarität ist bei den Angehörigen der drei Jugendlichen und dem Volk Israels insgesamt, gegen das planmäßig – selbst gegen völlig unbeteiligte Zivil-Personen – eine Dezimierungs-Operation ausgeführt wird.

    Speziell gilt meine Solidarität auch den bewaffneten Kräften Israels – IDF & Geheimdienste – denen die Bekämpfung dieser terroristischen Seuche, die aus einer gewissen ‚Friedensreligion‘ hervorgeht, obliegt.

    Ich hoffe, daß die verantwortlichen Politiker Israels einsehen, daß die Freilassung von Terroristen, um durch dieses naive Appeasement bei den Fatah-, Hamas-, PLO-Verbrechern Eindruck zu machen, als das erkannt wird, was es wirklich ist: eine Form von Selbst-Opferung ohne den geringsten Nutzen für das bedrohte Israel.

    Die Terror-Nester, die den Geheimdiensten Israels sicherlich wohl bekannt sind, sollten mit Stumpf und Stiel ausgeräuchert werden und die Terroristen nach dem Kriegsrecht an die Wand gestellt werden!

  74. Mord an Juden macht sich bezahlt

    Verantwortlich für den Mord an den drei israelischen Jugendlichen sind nicht nur die Mordbrenner der palästinensischen Hamas, sondern auch die westlichen Regierungen, auch die deutsche. Denn sie zahlen Hunderte von Millionen Euro jährlich an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA), obwohl sie wissen (oder wissen sollten), dass ein Teil dieser Gelder gemäß dem palästinensischen Gefangenengesetz als Belohnung für Judenmord verwendet wird.

    Dieses Gefangenengesetz regelt diese Zahlungen an palästinensische Terroristen, die wegen Mordes oder versuchten Mordes an Israelis verurteilt wurden, wobei die Gehälter gestuft sind. Je schrecklicher die Tat und je höher die Gefängnisstrafe, desto höher ist die PA-Vergütung. Zwischen 300 Euro und 3.400 Euro pro Monat erhalten Judenmörder derzeit. Nach Angaben des palästinensischen Finanzministeriums stellen diese Zahlungen bis zu 6 Prozent der Jahresbudgets der PA dar.

    Laut Palestinian Media Watch, einer israelischen Nichtregierungsorganisation, zahlte die PA im Jahr 2013 den Terroristen 100 Millionen Dollar (ca. 73 Millionen Euro). Das Gehalt wird denjenigen ausbezahlt, die der Täter per Vollmacht benennt – sei es nun die Familie oder eine Terrororganisation.

    http://nblo.gs/Y5ZQW

  75. #100 HaTikva

    Natürlich. Und sie werden es auch bekommen, so wahr es Pro Kalkül und andere, selbsternannte,verlogene Asylindustriebetriebe gibt.

  76. Jaja, „Tor zur Hölle“ würde geöffnet. „Moslems stehen auf wie ein Mann gegen die „Besatzer“.

    Moslemisches BLA BLA BLA

    Linksversiffte Gutmenschen (Der Spiegel) feiern gleich mit und proben den „Aufstand“ der sich im üblich islamischen Geplärre und Geschreie darstellt. Israel wird natürlich als der Überriese dargestellt der die islamische Welt jetzt mit Krieg überzieht.

    OB IRGEND EINER DIESE ANTI-ISRAEL JOINTALISTEN EINMAL AUF EINE WELTKARTE SCHAUT UND SICH DIE GROßENVERHÄLTNISSE VERINNERLICHT? ISRAEL IST 600 MAL KLEINER ALS DIE ISLAMISCHEN LÄNDER DIE ES MAL MEHR MAL WENIGER VERNICHTEN WOLLEN.

    Bei Gaza hat man das Bild von verzogenen Saufratzen , die weil sie nicht das bekommen was sie wollen, sich auf den Boden schmeißen und kreischen bis nachgegeben wird (EU, westliches Gutmenschentum oder einfach nur dumme Menschen).

    Dann werden wieder Milliarden nach Gaza überwiesen und die dreckige islamische Terrorbande kann wieder Raketen bestellen. Wer liefert denn eigentlich ständig Waffen dort hin? Wo das Geld her kommt wissen wir ja.
    Ob Doischeland IRGEND ETWAS damit zu tun hat? Fragen über Fragen.

    Feiges Islamgesindel, das sich hinter Weiberröcken und Kindern in Gaza versteckt.

    Der Tag kommt wo dieser durch AUCH DEUTSCHLAND unterstützte Terror gegen Israel gerächt wird.

    Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen.

  77. Für die arabischen Krisenherde gilt das Gleich wie für die afrikanischen, will man sie befrieden, ***Gelöscht!***! mit Geld und guten Worten kommt man dort nicht weiter !

    .
    ***Moderiert! Bitte um Mäßigung, weitere Beiträge in dieser Form werden kommentarlos gelöscht und zukünftige Beiträge dann moderiert! Mod.***

  78. Vor 14 Tagen, kurz nach der Entführung der drei jungen Männer, hatten mohammedanische Gefangene in Israel große Freude und rechneten mit einem Austausch im Verhältnis 1:1000. Freilassung von 3000 mohammedanischen Verbrechern gegen die Freilassung von drei jungen Israelis.

    Hamas scheint etwas anderes zu bevorzugen. Sie haben die drei jungen Israelis ums Leben gebracht. Da ich ohnehin seit geraumer Zeit unter Moderation stehe, möchte ich die logische Schlußfolgerung dem geneigten Leser überlassen.

    Über die Quote könnte man reden. Völkerrechtlich gilt 1:10 als akzeptabel.

  79. HAMAS: „Das Tor zur Hölle würde geöffnet!“

    Ja, und zwar der Grenzübergang, durch den die IDF in den Gazastreifen kommen wird!

  80. Die Grenze so lange dicht machen, bis die Araber die Schuldigen selbst auf dem goldenen Tablett liefern.

  81. Hallo Israelis, erinnert Euch an Eichmann und an die Mörder der israelischen Olympiamannschaft und handelt.

Comments are closed.