Der in Spanien lebende pakistanische Filmemacher Imran Firasat – über den PI schon des öfteren berichtete – hat einen neuen Islam-Aufklärungsfilm gedreht. „Aisha und Mohammed“ heißt der Animationsstreifen, der den am stärksten gepeinigten Opfern des Islam gewidmet ist – den Frauen! Der Film wird demnächst im Internet zu sehen sein – hier vorab der siebenminütige Trailer auf deutsch.

» Kontakt zu Imran Firasat: mundosinislam@yahoo.com

image_pdfimage_print

 

82 KOMMENTARE

  1. Hab mir den Trailer angeschaut. Ui, das gibt aber richtig Ärger… 😉

    Claudia Fatima Roth, übernehmen sie. Lichterkette von Bodensee bis nach Sylt….

  2. Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis sich die Muselmanen empören….und wie heftig es wird….

  3. Wieso sollte es Ärger geben es ist die Wahrheit und steht so im Koran, für jeden überprüfbar im Buch des Satans.

    Sowas sollte um 20.15 im ZDF laufen und in Schulen aufgeführt werden.

  4. Naja. Ganz nette Ansätze. Aber ich frage mich wofür der Streifen ist. Wenn ich mal unverblümbt meinen Eindruck los werden darf?! :
    Der Streifen ist für Moslems gemacht, damit Sie sich mal wieder richtig aufregen und beleidigt sein dürfen.Verblendete Islam-Ignoranten wird er bestimmt icht überzeugen.

    Aber egal. Eine Religion muss sowas ertragen in unsere freien Welt!!

  5. Chapeau! Kluger Film. Fragt sich nur wie die Bückbeter das wohl sehen mögen.
    Wäre mal was für Anne Will im Ersten Dumm-Fernsehen als Sondersendung direkt nach der 20:15h Ausstrahlung des Films. Talkrunde mit Kolat und Aiman Maizeck als Gäste. Als fachkundige Bürger einfach noch Lau+Vogel einladen.

    Chips+ kaltes Bier bereitstellen und zurücklehnen… :mrgreen:

  6. Bin auch gespannt, wie lange es dauert, bis youtube das Video wieder entfernt…also schön sichern 🙂

  7. Vielleicht kann man den noch als Vorspann am Donnerstag vor dem Deutschland Spiel zeigen, beim sog. Public Viewing in Berlin-Neukölln 🙂

  8. Angesichts dessen verstehe ich nicht, dass mich der ZED als Mitglied nicht wollte, da mein Website rassistisch+rechtsextrem sei! Dabei urteilte eine Ex-Moslemsehefrau: „Deinen Website sollte JE-de deutsche junge Frau lesen!“

  9. Leider ist die Qualität des Machwerks so unterirdisch, dass es nicht ernst genommen werden wird.

    Meinetwegen sollen die eine Spendensammlung machen, um sich ein paar bessere CGI-Effekte leisten zu können, ich gebe gerne.

  10. Toller Kommentar im Youtube:
    .

    Jetzt weiß ich, warum die Grünen den Islam so lieben …

    .
    Übrigens: unbedingt den Youtube-Beitrag anklicken und voten!!!

  11. Ergebnis vermutlich wie immer:

    Islamliebhaber empören sich, allerdings nicht über den Inhalt. Muslime und Islamliebhaber tun alles, um den Propheten im schönsten Licht darzustellen. Narzissmus höchsten Grades.

  12. Die Machart wirkt stark lächerlich und stümperhaft. Egal, Hauptsache die Wirkung ist da

  13. @ #12 Platow (23. Jun 2014 15:03)

    Der Streifen ist für Moslems gemacht

    Ja, die Schlichtheit und Flachheit des Streifens entspricht einem für ungebildete Moslems entsprechendem Niveau.

    Gebildete Moslems kann man damit nicht erreichen. Sie kann man nur mit Verbrechern und Völkermördern vergleichen, sie wissen ähnlich wie Sozialisten (incl. nationaler), Kommunisten, Maoisten und and. Faschistoide Auffassungen durchaus um ihre Verbrechen und können nur mit einer Scheinwelt und ihren Doktrienen leben, die sie sich immer wieder untereinander bestätigen müssen.
    Bei unterbundener Kontaktmöglichkeit solcher Menschen zu ihren „Gruppen“ und Leben in einer normalen lebensbejahenden und sozial intakten Gesellschaft wird der Selbsthass dieser Menschen so groß, das Selbstmord und schwere Depression nicht selten ist.

  14. Komischerweise sind die MoslemWeiber in Deutschland voll aggro und verteidigen den Islam noch wilder und wüster wie ihre Männer!

  15. Die Darstellung der Vergewaltigung von Aisha hat in dieser Form hier, wie in dem Trailer, schon fast humoristischen Charakter und stößt den Betrachter meiner Ansicht nach eher ab. Man hätte auch die Synchronisation etwas passender gestalten können – die entsprechenden Szenen haben etwas von einem bösen Witz. Bitte nicht falsch verstehen: Ich finde es großartig, dass Menschen diese Arbeit machen und bin dankbar für alles Islamkritische, was man finden kann, um die Menschen zum Denken anzuregen. Aber „Aisha mach die Beine breit“?! Sorry, aber ich finde diese Form den Opfern gegenüber ein bisschen geschmacklos.

    Ich weiß, Kritik ist das Einfachste, aber ich finde, man hätte sich bei Darstellung und Text etwas mehr Mühe geben sollen. Wenn diese Form provozieren soll, ist auch DAS gut, aber alleine eine diskrete Darstellung der Tatsachen, die hier im Film gebracht werden, hätte meiner Ansicht nach auch gereicht.? Sorry, aber ich halte den Film, wenn der so daherkommt wie der Trailer, für vergeudetes Potential. Ich fürchte, der schreckt viele ab, die die Materie noch gar nicht kennen.

  16. Die Araber- und Türkenweiber hier sind doch voll eingebildet und kommen sich als was besseres vor!

  17. #24 Wilhelmine:
    .

    Komischerweise sind die MoslemWeiber in Deutschland voll aggro und verteidigen den Islam noch wilder und wüster wie ihre Männer!

    .
    Tja, Wilhelmine, vielleicht stimmt es ja doch, daß manche Frauen auf Vergewaltigung stehen …???? Ohhh, das ist aber jetzt ganz PI….

  18. @ #25 Sebastian_Nobile (23. Jun 2014 15:37)

    Aber “Aisha mach die Beine breit”?

    LOL aber so was sagen deutsche Männer auch!

  19. @ #28 punctum (23. Jun 2014 15:46)

    Da werden doch nicht alle vergewaltigt. Aber die islamischen Weiber die hier in D hausen sind eingebildete Puten.

    Sie gucken einen immer ganz giftig oder gar nicht an. Beim Stürzenberger machen sie auch am meisten Rabbatz, oft schlimmer wie die Männer!

  20. #30 Wilhelmine:
    .

    Da werden doch nicht alle vergewaltigt.

    .
    Eben doch! Ein Teil auch physisch, fast alle aber psychisch, intellektuell und in Bezug auf ihre Rechtsstellung (in der Umma).
    .

  21. Also wenn ich diesen Trailer betrachte, verstehe ich doch so manchen
    Politiker dieser rasenfarbenen Partei, warum er den Islam so in Schutz nimmt.
    Bitte nicht an Politiker dieser Partei senden, speziell nich an die vor kurzem
    in der Presse unter Nachdruck erwähnten.
    Die laufen dann echt Gefahr religiös zu werden.
    Alle ihre Forderungen in der Vergangenheit sind hier mehr als hinlänglich erfüllt!

  22. @ #18 „… Qualität des Machwerks so unterirdisch“

    @ #25 „… (Vergewaltigung) fast humoristischen Charakter“

    @ #22 xxSaschaxx
    „Die Machart wirkt stark lächerlich und stümperhaft. Egal, Hauptsache die Wirkung IST DA! 🙂

    Genau, das einzige WAS (hierbei) zählt ist der Koran-Vers-65:4 & Hadith Verse, z. B. Bukhari Buch 62, Nr. 17 „… Warum hast Du keine Vorliebe für die Jungfrauen und sie hätscheln/steicheln?“

  23. #29 Wilhelmine

    „Aicha, mach die beine breit“.

    LOL aber so was sagen deutsche Männer auch!

    aber ich hoffe, die sagen nicht „aisha“, sonst stehen schnell die brüddaa mit messa vor der tür. die wissen nämlich, wo sein haus wohnt.

  24. @ #33 punctum (23. Jun 2014 15:57)

    Ja, das ist ja alles wahr, aber meinste diese Weiber sind nachher froh um Hilfe?

    Hier kämpfen sie auch für den Islam.

  25. @ #34 LaPetiteRobeNoir (23. Jun 2014 16:02)

    Ersetz mal „Aisha“ mit unseren Namen, dann passt’s.

  26. #35 Wilhelmine:

    …aber meinste diese Weiber sind nachher froh um Hilfe?

    .
    Na, deswegen sag ich doch: die stehen drauf!

  27. Jägers neues Erfolgsmodell:

    Tom is das Problem 😉

    http://www.cop2cop.de/2014/06/23/erfolgreiches-nrw-praeventionsprojekt-kurve-kriegen-wird-ausgeweitet/

    Wie „Kurve kriegen“ Kindern und Jugendlichen die Chance für eine gewaltfreie Jugend ermöglicht, machte Jäger am Beispiel des 13-jährigen Tom deutlich.

    In den Projektteams der Polizei kümmern sich pädagogische Fachkräfte wie Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Erziehungswissenschaftler oder Psychologen um die gefährdeten Kinder.

    Na, da wünschen wir doch viel Erfolg.

    http://www.cop2cop.de/2014/06/20/streit-um-demonstrationskultur-nicht-auf-dem-ruecken-der-polizei-austragen/

    “Es kann nicht angehen, dass unmittelbar nach dem Einsatz durch linke Chaoten Angriffe auf Fahrzeuge unbeteiligter Polizisten erfolgen und ihren Familien unverhohlen gedroht wird und kaum eine Reaktion aus der Politik erfolgt.”

    Have a nice day.

  28. Wilhelmine

    sollte sarkastisch/ironisch gemeint sein. aber versteht halt nicht jeder. ^^

  29. Oh, oh, da werden aber wieder einige ausgehungerte richtig ausflippen und die anderen werden den Film als ganz schön extrem einstufen.

  30. punctum

    das hat mit „drauf stehen“ nichts zu tun, bei einigen masochistinnen vielleicht.

    sie sind mit dem Islam aufgewachsen und er gehört nunmal zu ihrem leben, solange sie atmen und das wissen sie. egal, wie beschissen sie durch ihre Religion behandelt werden, die meisten würden niemals dem Islam die schuld geben. dann kommen altbekannte sätze: „das hat nichts mit Islam zu tun“. wenn sie den Islam in frage stellen würden, würden sie ihn wahrscheinlich verlassen und das können sie nicht. zum einen aus angst um ihr leben, zum anderen aus angst, ihre Familien zu verlieren.

    auch dass Moslems bei jedem furz gegen ihren heiligen Mo ausrasten, beweist für mich, dass sie selbst unterbewusst wissen, dass dieser typ nix gut ist. wenn Mo eine weiße weste hätte, könnten sie über die Anschuldigungen lachen, weil sie nunmal nicht wahr sind. was machen sie stattdessen? sie flippen aus, genau, weil sie (unterbewusst) wissen, dass es ein eiskalter Verbrecher war. denn wenn sie sich mit den Anschuldigungen befassen würden, müssten sie für sich die Entscheidung treffen, den Islam zu verlassen.

  31. Sehr gute Produktion!

    Vor allem gefällt mir die Einblendung der Textstellen zu den entsprechenden Szenen.

    Zuerst dachte ich, die animierte Form könne die Problematik nicht recht rüberbringen.
    Nach Ansicht des Trailers denke ich, die animierte Form ist evtl. sogar noch besser geeignet, als wenn Schauspieler die Szenen darstellen würden.

    Gerade die grausamen und perversen Verhaltensweisen Mohammeds wären im „real“-Filmformat nicht auszuhalten.

    Es ist wichtig, dass es diesen Film gibt, der das Leben Mohammeds so zeigt, wie es war. Danke für die deutsche Übersetzung!

    Vielen Dank an die Macher und Unterstützer des Films!!!

  32. Bin mir nicht sicher, ob das ein guter Film ist, bzw. seinen Zweck erfüllen kann. Der Trailer hat mich jedenfalls nicht so sehr überzeugt.

    Wenn etwas zu plump und durchschaubar ist, wird es schnell zum Bumerang.

    Aber warten wir einfach das Endergebnis ab…

  33. #26 Wilhelmine (23. Jun 2014 15:45)
    #41 zitrone1 (23. Jun 2014 16:18)

    Es kommt noch besser, die Aachener Nachrichten titelt doch tatsächlich:

    „Messerstecher überfahren: Rätselraten(!) um Tod auf A4“

    http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/region/messerstecher-ueberfahren-raetselraten-um-tod-auf-a4-1.854948

    …na dann, das Rätselraten ist eröffnet… wobei gleich mal der erste Leserkommentar/Lösungsvorschlag sofort gelöscht wurden, weil – Achtung!- wohl „kein konstruktiver Beitrag“ gewesen!

    PS: und dann gibts auch gleich noch ein paar weitere knifflige Rätsel™ zu lösen, hier mal alle Rätsel™ nur von der heutigen AN-Startseite:

    Rätsel 2: „Neuneinhalb Jahre für tödliche Stiche im Wohnheim“

    Rätsel 3: „Während der Fahrt: Autofahrer wirft Stein auf anderes Auto“

    Rätsel 4: „Mit Baseballschlägern auf 25-Jährigen eingeschlagen“

    Rätsel 5: „Spielcasino in Valkenburg überfallen“

    Rätsel 6: „Metalldiebe stehlen Heizungsteile und lösen Gasalarm aus“

    Rätsel 7: „Nachbarschaftsstreit eskaliert: Neun Verletzte durch Reizgas“

    http://www.aachener-nachrichten.de/

  34. OT: Hochzeitsfeier eines Medizinstudenten sollte gefilmt werden, das Filmteam hat offenbar einen Fehler gemacht, die Aufnahmen sind futsch:

    „Zu Kosten von 15 000 bis 20 000 Euro besteht aus Sicht des Anwalts ein Anspruch auf „Nachbesserung“. Und die müsste so aussehen: An Originalschauplätzen müsste das Fest wiederholt und erneut in ganzer Pracht und Ausdehnung gefilmt werden. Mit tausend Gästen, die teils erneut aus dem Ausland eingeflogen würden. Und mit drei Bands, die türkische, kurdische und arabische Musik spielen.“

    http://www.derwesten.de/staedte/witten/hochzeitsfilm-geloescht-brautpaar-fordert-wiederholung-der-zeremomie-id9500801.html

  35. Das höchste spanische Gericht hat bestätigt, dass Imran Firasan das Aufenthaltsrecht in Spanien entzogen werden soll.

    http://politica.elpais.com/politica/2014/06/04/actualidad/1401881757_095464.html

    http://www.gatestoneinstitute.org/4344/imran-firasat-spain

    Auch hier sind schon viele Mohammedanerfreunde unterwegs und in höchsten Stellen tätig.
    Die Begründung ist mehr oder weniger, dass er durch seine Aktionen gegen den Mohammedanismus die Spanische Sicherheit gefährdet!

    Vergleichbar mit Deutschland, wo Israelfahnen von der Polizei abgerissen werden, damit unsere „Schätzchen“ nicht böse und gewalttätig werden.

  36. #25 Sebastian_Nobile

    Hat so’n bißchen Aktenzeichen-XY-Niveau, sollte man noch verbessern.

    Aber von der Grundidee vollkommen richtig, mal sowas zu machen. War schon lange überfällig!

  37. Dann bin ich mal gespannt ob da wirklich ein kompletter Film veröffentlicht wird oder wie bei „Die Unschuld der Muslime“ ein Rückzieher gemacht wird und außer dem Trailer sonst nichts zu sehen ist.

  38. #25 Sebastian_Nobile (23. Jun 2014 15:37)

    Ja. Was das zitieren von islamischen Quellen und visuelle Umsetzung von Mohammeds Leben und seinen überlieferten Gräueltaten (die damit zur abartigen Grundlage der islamischen „Religion“ wurden) angeht, ist immer noch das „Islamic Comic-Book“ – Mohammed’s Believe it or else! maßgeblich, entstanden vor über einem Jahrzehnt auf Anregung von Ali Sina. Für mich, salopp gesagt, der unschlagbare „Asterix des Islam“. Ist komplett online:

    http://islamcomicbook.com/

    Samt dem Lied im modernen Gospel-Stil „Islam’s not for me“:

    http://islamcomicbook.com/lyrics1.htm

  39. Ob diese Darstellung im Trailer nun „gut“ oder „weniger“ gut gelungen ist bzw. „rübergebracht“ wurde spielt doch hier eher eine völlig untergeordnete Rolle!

    Der ausschlaggebende bzw. entscheidende Punkt ist doch hier der, dass es Filmemacher gibt, die den Mut aufbringen – den Islam mit seiner Geschichte „durch den Kakao zu ziehen“ und ihn öffentlich somit auch in gewisser Weise in einem eher lächerlichen Licht erscheinen zu lassen.

    Die Filmemacher haben damit gezeigt, dass sie sich auch vor dem Islam nicht beugen werden – ganz im Gegenteil – sie erheben sich damit sogar noch über den Islam.

    Das ist der Kernpunkt, der hier zählt – sich als freier Mensch das Recht herauszunehmen, den Islam so darzustellen, wie man ihn sieht!

    Das haben die Filmemacher damit bezweckt und erreicht. Dafür gebührt ihnen (in heutiger Zeit ist das leider so) Dank und Anerkennung!

  40. #51 Don Quichote (23. Jun 2014 16:46)

    Ja, das ist zum Heulen. Aber Spanien hat seine islamische Lektion aus dem islamischen Massenmord durch Sprengen der Madrider Züge gelernt. Schon damals gab es aus Angst vor den Moslems und dem genau vor den Wahlen veranstalteten Massenmord sofort danach einen Regierungswechsel und Abzug des spanischen Kontingents aus dem Irak – genau wie von den Mohammedanern gefordert.

    Daß der Islamkritiker Imran Firasat jetzt aus Spanien als „Sicherheitsrisiko“ ausgewiesen wird, ist ein weiteres Kriechen vor dem Islam, der Spanien im Fadenkreuz hat, weil er partout Spanien vernichten und die islamische Terrorherrschaft von „Al Andalus“ erneuern will. Zur grauenvollen Realität des Al Andalus-Märchens: „Islamisches Spanien – Das Land, wo Blut und Honig floß“:

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2005-35/artikel-2005-35-das-land-wo-blut.html

    Spanien hat aber – genau wie Deutschland – nichts gegen Massenmord-Moslems im Land, Stichwort Lahcen Ikasrrien, die es aus Gitmo übernimmt und dann auch noch freispricht – bis sie erneut morden. Mit vielen Links zum weiterlesen:

    http://politica.elpais.com/politica/2014/06/16/actualidad/1402895921_679379.html

  41. Zuschrift eines Lesers zum Video:

    „Verzapft weiter lügen wen wir alle unter der Erde sind und auferstehen werdet ihr sehen am Tag der Abrechnung wer Heer der Welten ist Allah ist Barmherzig ihr jedoch nicht ihr mit euren Lügenmedien Hass Chaos Drogen Sexulesierung von Kinder ihr seid auch nich Besser das einzig wahre ist und bleibt Allah punkt….?“
    ——————————-
    Der hat bestimmt ein deutsches Abitur, denn immerhin ist der Text mit viel Wohlwollen noch lesbar :mrgreen:

  42. Wenn man die Tatsachen nicht bestreiten kann, dann hat Mohammed entweder nichts mit dem Islam zu tun oder seinen eigenen Koran falsch verstanden.

    Vermutlich werden aber islamweit wieder Botschaften und mehr angesteckt, bis man den Film verbieten wird!

  43. Ich fürchte das ist zu ehrlich.
    Stimmt alles, keine Frage. Und „Power-Musels“ wissen das auch.
    Der Gemüsehändler an der Ecke, der hier eigentlich nur ruhig leben will und mit Islam nicht mehr zu tun hat als Mutti mit Jesus – der freilich nicht.
    Ich kann Euch sagen was passiert:
    Leute wie Volker Beck oder Cohn-Bandit werden sich auf das Video einen runterholen und sich drauf freuen das wir irgendwann Islam-Republik werden.
    Und die ganzen verdummten Heuchler da draußen werden Euch in der Luft zerreißen weil ihr die „muslimische Rasse“ diskriminiert. Ohne das irgendwer erklären könnte was das eigentlich ist.
    Wir leben in Schlafmichelstan. Hier ist das so.

  44. #61 noreli

    Der hat’n Rechtschreibprüfer benutzt, oder eine naive Klassenkameradin hat das geschrieben.
    Als Sekretärin ist die Frau eben immer zu gebrauchen.

  45. #49 unrein (23. Jun 2014 16:30)

    Klasse Schlagzeilen-Aufzählung dieses willentlichen Nix-sehen-nix-merken-nix-berichten-Blattes.

    Ist übrigens auch der Grund, warum die Literaturgattung „Krimi(nalroman)“ ausschließlich im Westen erfunden werden konnte und nur im Westen funktioniert, und im Islam bis heute nicht existiert: Ausschließlich hier sind die Voraussetzungen dafür gegeben, daß mit forensischen Mitteln von Logik über Biologie, Chemie, Physik und Psychologie plus einer Portion Spannung ein Fall gelöst wird, erstaunliche Wendungen inbegriffen, und die komplette Palette der Lügenfähigkeiten des Menschen geschildert und durchleuchtet werden. Der Krimi basiert darauf, daß vieles anders ist, als es scheint. Weil Menschen verschlagen sind.

    Im Islam ist es einfach, denn er leugnet bei Todesstrafe, daß Menschen im Islam genauso verschlagen sind wie sonstwo – und den Islam gezielt nutzen, um Verbrechen zu begehen, denen sie qua Islam als Moslem-Mann, wie praktisch, wie praktisch, nie schuldig sind, wenn sie nur empört genug auf die Kaka hauen: Raub, Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Fehme, Inzest, Lug, Trug, Intrigen alles prima. Denn „Koran sagt“; „so ist“; „Beschuldigung verrät und beschmutzt Islam/Ähräh/Familiäh“; „Inschallah!“

    Islam = Zivilisationsbremse #1

  46. Habt Ihr auch an die christlichen Minderheiten in den islamischen Ländern gedacht, die die Folgen dieses Films ausbaden müssen ?

  47. Entgegen der Beschreibung in den Hadithen sieht Mohammed im Cartoon viel zu attraktiv aus. Das Krankheitsbild Akromegalie passt zu seinen Symptomen und Halluzinationen und seinen teigigen Händen und Füßen, seinem ständigen Schwitzen und seinem Wasch- und Parfümzwang. Wir dürfen uns diesen Mohammed daher als einen verwachsenen Unhold vorstellen, mit übergroßer Nase, Ohren und Extremitäten, nach Schweiß stinkend.
    Aber die ekelhafte Geschichte seiner „Beziehung“ kommt eindrücklich rüber, sollte in Grundschulen gezeigt gezeigt werden. 😉

  48. OT

    ATATÜRK – EIN TURKNAZI

    TÜRKEI 1949 FÜR WISSBEGIERIGE:

    DER SPIEGEL 34/1949

    18.08.1949
    Atatürk tanzte voran
    Den roten Fez vom Kopf

    “”Die Türken beten wieder.

    In Ankaras Hethiter-Altstadt und auf der Galatabrücke an Istanbuls Goldenem Horn sieht man modern gekleidete Frauen mit schleierverhülltem Antlitz. Allah ist in aller Munde, seit die Regierung die vor 26 Jahren von Kemal Atatürk so straff gezogenen antireligiösen Zügel lockerte. Mit der wieder zugelassenen politischen Opposition erwachte auch das religiöse Leben zu neuer Blüte.

    In der Großstadt am Bosporus sind die Moscheen überfüllt. Schon mehrere Stunden vor Beginn des Gebets strömen die Gläubigen in die majestätische Suleiman-Moschee, drängen sich schwitzend durch den schweren Türvorhang, ziehen ihre Schuhe aus und lassen sich in der kühlen und dämmerigen Atmosphäre des gewaltigen Gotteshauses nieder.

    Man sieht alte türkische Volkstrachten neben New Look, reiche Bürger und andere mit zerrissenen Socken oder barfüßig. Ein Polizist in Uniform zieht ehrfürchtig seine Stiefel aus. Seine Pistole läßt er umgeschnallt.

    Die Regierung in Ankara duldet das alles mit westlich infizierter Toleranz, wenn sie auch auf vereinzelte wagemutige Fez-Träger in den Straßen noch scharfe Polizeijagd machen läßt. Diese traditionelle Kopfbedeckung der vorkemalistischen Türkei ist und bleibt verboten…””
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44437598.html

    TURK-NAZI ODER ISLAM-NAZI?

    OFT TRIFFT BEIDES ZUSAMMEN!

  49. die drehen sofort durch und ich finde Provokation die Bilder die Karikaturen haben schon alle verrückt gemacht nun sowas . Das gibt Mord und Totschlag und der Hass wird geschürt es wird immer gefährlicher und die gewaltbereitschaft gegen nicht Muslime wird noch größer . wir wissen doch ganz genau das Muslime Christen töten . Sowas wird sich hier in Deutschland so schnell nicht passieren . Allerdings dort wo der Islam zuhause ist und gemordet wird bei jeder Gelegenheit kann so ein Film zu noch mehr tödlichem Hass führen und zu noch mehr Toten führen . Jeder ist für das was er sagt und tut verantwortlich nur scheinen einige Gegner der Islams nicht zu merken das jede Provokation Menschenleben kosteten kann . Ich finde es passiert genug und Stück für wird die Haltung der Mehrheit kritischer es wird zu Veränderungen kommen das ist sicher..

  50. #65 tommikko (23. Jun 2014 18:42)

    Habt Ihr auch an die christlichen Minderheiten in den islamischen Ländern gedacht, die die Folgen dieses Films ausbaden müssen ?

    Ja!

    Wenn wir hier nichts tun, dann sind die eh erledigt und wir darüberhinaus auch!

    Unsere Feigheit und unsere Ignoranz macht den Islam stark und vernichtet die Christen dort!

    Die Wegduck- und „Islam ist Frieden“-Taktik ist gescheitert!!!

  51. @68 wsd

    Dito! Angst darf nicht der Faktor sein, der bestimmt, ob man seine Meinung äußert, oder nicht! Die Regeln dürfen nie vom Gewalttäter bestimmt werden!

  52. Mustafa Kemal Pâscha Atatürk, Begründer der Türkei, über Mohammed und Islam
    „Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!“

    „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“

    „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

    Quelle: Mustafa Kemal Pâscha „Atatürk“
    (Jacques Benoist-Méchin, „Mustafa Kemal. La mort d’un Empire“, 1954)

    http://europenews.dk/de/node/37523

    http://www.youtube.com/watch?v=JgzSo4R_8xw

    http://www.youtube.com/watch?v=rer6BnSrInc

    http://www.youtube.com/watch?v=SXzuFq25Jc0

    Übergabe des „heiligen“ Koran an den „Propheten“:

    https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/t1.0-9/10325186_395231283948937_311271606918312962_n.jpg

  53. Der Film ist noch nicht raus. Und wer genau hinter YT & Google Inc. sitzt, ist mir auch noch nicht ganz klar.
    Sollte er veröffentlicht werden, dann bitte eine Sicherheitskopie anfertigen, evtl. auch von PI? Danke.

    PS: Unglaublicher Mut aller Beteiligten! Die Feigen hatten in der Evolution immer höhere Überlegenschancen.

  54. Habe es zwar der Redaktion geschickt, aber kann ja durchaus untergehen, daher hier noch einmal der Aufruf Mazyeks zum Ramadan 2014:

    http://www.domradio.de/themen/islam-und-kirche/2014-06-23/zum-ramadan-besondere-solidaritaet-gefordert

    Man beachte die Worte..

    „Ein Kernstück des Islam ist der Frieden“ oder

    „Konkret heißt das, sich kompromisslos für Flüchtlinge, Entrechtete, Hinterbliebene und Getötete – egal welcher Herkunft und Religion sie angehören – einzusetzen.“ (also noch mehr Hochqualifizierte?)

    Gruß
    O-W-V

  55. Leider ist die Qualität des Machwerks so unterirdisch, dass es nicht ernst genommen werden wird.

    ………………………….
    nicht schlimm, stelle dir einmal vor, wenn es sofort ein Spielberg-Monumentalfilm werden würde .(Verboten, nicht gezeigt, auf dem Index gelandet etc.)

    Klein und einschleichend wird sich die Wahrheit ihren Weg bahnen.

  56. Der Film ist gut gemeint, hat aber einen grossen Fehler:

    Es gab nie einen arabischen Propheten Mohammed!

    Der „sog. Prophet Mohammed“ ist eine reine Fantasie- oder Märchen-Figur, den es physich NIE gegeben hat.

    Ich zahle 1 Mio. Euro an denjenigen, der mir nur einen einzigen Beweis der Existenz Mohammeds bringt.

    Robert Spencer und Norbert G. Pressburg haben in ihren Büchern historisch einwandfrei nachgewiesen, dass es NIE einen arabischen Propheten namens Mohammed gegeben hat.

    Zudem haben diese beiden Autoren historisch einwandfrei nachgewiesen, dass der Ur-Koran christlich war.

    Erst mit der Zeit (nach ca. 200 – 300 Jahre) wurde aus dem Titel Mohammed, der für Jesus Christus verwendet wurde, ein arabischer Prophet namens Mohammed, aber nur auf dem Papier bzw. Pergament.

    Und aus dem aramäischen Liturgie-Buch, das ins damalige primitive Arabische (nur ein paar primitive Buchstaben) übersetzt worden war, wurde mit der Zeit ein eigenes arabisches heiliges Buch.

    Und aus dem christlichen u. jüdischen Gott wurde mit der Zeit ein eigener arabischer Gott namens „Allah“, der ja bekannterweise ein Jahrtausend alter arabischer heidnischer Götze (Mondgott) war (Allah war der Chef-Götze von ca. 360 anderen Götzen).

    Die Araber waren schon immer sehr erfinderisch wenn es für ihre Zwecke gut war.

    d.h. der iSSlam ist eine Erfindung von A bis Z, entsprechend der Listigkeit, Falschheit, Verdrehtheit und Lügenhaftigkeit der Beduinen-Mentalität.

    Die Araber mussten listig sein, um in der Wüste zu überleben.

    Der ganze Kloran wiederspiegelt diese Listigkeit und Falschheit der Beduinen-Araber. Alles verlogen, erfunden, erschwindelt…

    Ich persönlich habe bis heute keine einzige Wahrheit im ganzen Kloran gefunden.

    Was ich gefunden habe ist ein absurdes, irrsinniges, teuflisches Weltsystem, das nur eine Quelle haben kann: Die Mächte der Finsternis.

    In der Bibel habe ich keine einzige Lüge gefunden!

    Ueberigens: Es gibt keinen Satanisten oder Spritisten, der nicht sexuell abartig ist, wie z.B. Kinerschänderei, etc.

    Ohne Kinderschänderei der iSSlam-Erfinder gäbe es heute keinen iSSlam. Auch die Nazis und die Kommunisten waren der Unzucht verfallen. Von daher reiht sich der iSSlam in die gleichen Teufels-Ideologien ein.

  57. #75 Marco von Aviano II (23. Jun 2014 21:48)

    Es gab nie einen arabischen Propheten Mohammed!

    Das ist zwar richtig, aber die glauben daran und dann muss man deren eigenes Vorbild in deren eigenen wahren Bild wanken lassen.

    Und auch die überwiegende Mehrheit der Nicht-Mohammedaner glaubt daran, dass es Mohammed gegeben hat, schenken wir ihnen das und erzählen ihnen was für ein Arsch dieser, nach der eigenen islamischen Überlieferung, war und die wenigsten kennen es! Die Zeit ist reif dafür um es medial enorm schnell zu verbreiten.

  58. #75 Marco von Aviano II (23. Jun 2014 21:48)

    Die lieben netten Mohammedaner und Gutmenschen müssen rufen: Nein, nein, nein, der Mohammed hat nix mit dem Islam zu tun!

    Die bösen Mohammedaner finden den ja gerade geil!

  59. Mal unter uns, ich habe da auch keine Information, will da auch keine haben!

    Mir kommt das „Spiel“ bekannt vor.

    Und hoffe ich irre mich?

    Da kommt nach dem Trailer nichts mehr…

Comments are closed.