Nach dem Errreichen des WM-Achtelfinales von Algerien am vergangenen Donnerstag kam es in Frankreich zu zahlreichen Ausschreitungen algerischer Fans. Am Abend gingen Hunderte ihrer Anhänger auf den Champs-Élysées in Paris, die meisten in algerische Fahnen gewickelt und riefen: „Es lebe Algerien“ oder hupten aus ihren Autos. Die eingesetzte Bereitschaftspolizei musste Tränengas einsetzen.

(Von Alster)

Ähnliche Szenen spielten sich an mehreren Orten in Frankreich ab, auch in Lyon, wo sogar 15 Autos in Brand gesetzt wurden. In Nordfrankreich brannten etwa 20 Autos, eine Reihe von Schaufenstern wurden zerstört, 22 Menschen wurden festgenommen. In Marseille wurden Polizeibeamte mit Steinen beworfen. Auch hier mussten sie Tränengas einsetzen, um die Menge zu zerstreuen. Insgesamt wurden 74 Personen im ganzen Land im Zusammenhang mit dieser „Feier“ festgenommen.

Heute nun trifft Algerien auf Deutschland und das Innenministerium in Frankreich rüstet in großem Stil auf. Ein paar Stunden früher spielt Frankreich gegen Nigeria, interessanterweise erwartet man da keine Probleme. Im Vorfeld der erwarteten Gewalt im Zusammenhang mit dem algerischen Spiel werden Tausende von Polizisten und Gendarmen mobilisiert und Fahrzeuge mit Wasserwerfern und Hubschrauber mit Nachtsichtkameras eingesetzt. In Marseille haben die Behörden zwei Kompanien der Bereitschaftspolizei zusammen mit 300 uniformierten Polizeibeamten angefordert. Ein Polizeichef in Paris sagte: „Wir müssen die maximale Menge an Festnahmen durchführen, um diese Welle von unakzeptabler Gewalt zu brechen.“

Man befürchtet jetzt ein hypothetisches Viertelfinale zwischen Frankreich und Algerien. Die beiden Länder trafen im Jahr 2001 in Frankreich aufeinander, aber das Spiel wurde in der 76. Minute abgebrochen, nachdem algerische Fans das Spielfeld eroberten und davor die Marseillaise zerpfiffen hatten.

Marion Maréchal-Le Pen, Nichte von Front National-Chefin Marine Le Pen und Enkelin von Jean-Marie Le Pen kommentierte lakonisch das Geschehen auf Twitter: „Die Vorfälle sind eine Niederlage für die von UMPS (Partei des früheren Präsidenten Sarkozy) erfolgte Integrationspolitik“.

Der Bloc Identitaire hatte eine „anti-mob“-Demonstration an diesem Donnerstag geplant, aber das wurde von den städtischen Behörden verboten.

Bloc Identitaires Jugendorganisation, Génération Identitaire, hat diesen Film für ihre „Anti-Pöbel/Mob“-Kampagne gemacht:

Hier noch ein kleiner Einblick, was die algerischen Moslems so bewegt in ihrer Begeisterung für die Weltmeisterschaft und ihrer Abneigung gegen die Ungläubigen. Sie fackeln Autos ab und erklären Frankreich zu ihrem Eigentum, das heißt: das Land, das einmal Frankreich war. Es erinnert ein bisschen an einen Zoo:

Übersetzung relevanter Passagen:

00:00 Algerian “französisch”?
00:08 wir werden alles abbrennen
00:32 Bin Laden bum bum …
00:40 Insh’allah…(Arabic)
00:56 Frankreich gehört uns!
01:04 Sag`s ihnen „Frankreich gehört uns“
01:57 Frankreich gehört uns mein Bruder, FRANCE IS OURS.
02:13 Frankreich und alles das gehört uns, AiiAiiAii
02:41 Frankreich gehört uns, guck mal, Frankreich, der Verkehr, die Strassen gehören uns
03:09 aiiiajjai…BIN LADEN!
03:25 (Ben Laden?) bum bum prr kaka bum brum
03:53 Oh look. Frankreich ist Algerien,Frankreich gibt es nicht mehr
04:05 Wenn Algerien Weltmeister wird
04:09 Es ist das Ende der Welt.…
05:02 Ich warne Euch, denn wir werden gewinnen, insh’allah
05:42 Wir, die Algerier: Wir besitzen Frankreich
06:22 Guckt mal, der “250” brennt
06:26 Wow, wir sind zu schlau.

Unterm Strich wird das Spiel Deutschland gegen Algerien wohl so etwas wie ein symbolischer Akt: Freiheit gegen Unterwerfung.

(Alle Übersetzungen von Alster)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. In vielen Prophezeiungen wurde vor langer Zeit vorausgesagt, dass kurz vor dem 3. Weltkrieg die „eigenen“ Jugendlichen in Paris die Stadt niederbrennen werden.

    Wenn Algerien heute gewinnen sollte und im Viertelfinale auf Frankreich trifft, so könnte es tatsächlich geschehen.

    Ich bin zwar generell nicht wirklich für die DFB Multikulti Islamkriecher aber heute eigentlich schon. Wobei ich dem Showdown wenn die Moslems weiter kämen auch mit gewissem Interesse entgegen schauen würde. 😀

  2. Ein Segen, daß die Türkei die Quali nicht geschafft hat. Sonst hätten wir hier wahrscheinlich auch so einen Zoff. Aber die nächste EM kommt, und dann die nächste WM. Die Lunte in Europa brennt.

  3. Kein OT

    Der Verrückte will NOCH MEHR „Flüchtlinge“.
    Er will Zustände wie in Frankreich.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129614084/Gauck-fordert-grosszuegigere-EU-Fluechtlingspolitik.html

    Lange hat der Bundespräsident nur gemahnt, jetzt findet er deutliche Worte: Joachim Gauck ruft die EU und Deutschland auf, mehr Flüchtlinge aus Krisenregionen aufzunehmen und ihnen Chancen zu geben.

    Sperrt den Idioten endlich in die Klapsmühle ein!
    ES WIRD ZEIT FÜR DIE PETITION FÜR DIE ABSETZUNG GAUCKS.

  4. Am Abend gingen Hunderte ihrer Anhänger auf den Champs-Élysées in Paris, die meisten in algerische Fahnen gewickelt und riefen: “Es lebe Algerien” oder hupten aus ihren Autos.

    Die Frage ist nur: warum leben die glühenden alergerischen Patrioten nicht Algerien?

    Ebenso alle anderen orientalischen Patrioten und Rechtgläubige.

  5. Ja, bald werden sie bei uns auch kassieren kommen – als Dank dafür, dass unsere bescheuerte Regierung sie füttert und mästet.

  6. Eine Fußballkrieg gab es ja schon einmal:

    Der Fußballkrieg (auch 100-Stunden-Krieg) war ein militärischer Konflikt zwischen Honduras und El Salvador. Er brach am 14. Juli 1969 aus …

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fballkrieg

    Jetzt drohen in Europa Fußballbürgerkriege.
    Und sie werden eine andere Qualität haben als die im Vergleichen damit harmlosen Kämpfe zwischen Hooligans.

  7. @#4 germanica (30. Jun 2014 15:05)

    Danke.

    Offensichtlich muss die Petition durch Demonstrationen unterstützt werden, sonst wirkt sie nicht.
    Sogar an durch Linke organisierten Demonstrationen gegen die Kriegstreiberei Gaucks, werde ich teilnehmen.

    Der Verrückte muss weg.
    Egal wie.

  8. Letztens kommentierte der Fußballmoderator beim Spiel Frankreichs über den Algerier Benzema, der bei den Franzosen spielt:

    „Benzema sagte, seine Heimat sei Algerien aber seine -> sportliche <- Heimat sei Frankreich!"

    Sportlich = Finanziell

    Diese Doppelmoral ist widerlich. Habt ihr eigentlich schon bemerkt wie wenige Franzosen dort spielen? Weniger als in der DFB Elf Deutsche. 😀

  9. Deutlicher kann die gescheiterte Integration in aller Öffentlichkeit nicht mehr werden…
    Das wäre hier nicht anders, wenn die Flaschen teilnehmen dürften.

  10. wenn man sich die algerische hymne so anschaut, sollten die franzosen wirklich schiss haben.

  11. #6 Schüfeli (30. Jun 2014 15:05)

    Die Frage ist nur: warum leben die glühenden alergerischen Patrioten nicht Algerien?

    Ebenso alle anderen orientalischen Patrioten und Rechtgläubige.

    Diese Frage stelle ich mir jeden Tag, wenn ich solche Bilder sehe? Dies ist aber auch 1 : 1 auf „unsere großen ausländischen Gruppen“ wie Türken, Libanesen, Albaner (egal ob Albaner oder Kosovo-Albaner, ist eh dieselbe Ethnie) anwendbar…

    Wenn die so Ihre Heimat lieben und verehren, warum leben sie dann alle hier bzw. lehnen unseren Staat ab? Ach so, Hartz IV, deutsches Kindergeld und etliche andere Sozialleistungen sind halt einfach zu schön um wahr zu sein.

    Und zum heutigen Spiel: Ich hoffe nur, dass zuerst Nigeria gewinnt und dann später Deutschland. Obwohl, dann wird sich noch Boko Haram einschalten und die Algerier in Frankreich bzw. unsere Bereicherer hier in der BRD hätten wieder „religiöse Brüder“, welchen sie die Daumen drücken… 😉

  12. #3 Schüfeli (30. Jun 2014 15:02)

    Kein OT

    Der Verrückte will NOCH MEHR „Flüchtlinge“.
    Er will Zustände wie in Frankreich.

    Entweder ist der Gauck(ler) ein alter seniler Zirkusaffe, oder ein als Gauck(ler) verkleideter Moslem, oder er lässt sich ganz einfach nur von seinen linksrotgrünfaschistischen „Beratern“ diktieren, was er zu sagen hat bzw. sagen darf. 😉

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13931069/Das-sind-die-drei-wichtigsten-Maenner-um-Gauck.html

  13. Für Marine Le Pen käme es sicherlich sehr gelegen, würde Algerien gegen D im Achtelfinale gewinnen und daraufhin auf Frankreich treffen …

  14. Dieser Fußballkrieg ist wirklich eine wüste Geschichte. Auslöser waren – Fachkräfte!
    (Bei Wiki werden sie noch in rechtspopulistischer Manier „Wirtschaftsflüchtlinge“ genannt.)
    Das kommt einem doch alles sehr bekannt vor. Ja, sie sorgten und sorgen doch zu allen Zeiten und überall für Bereicherung …

    Am 29. Juli musste die salvadorianische Regierung dem Rückzug ihrer Truppen zustimmen, ohne dass ihre wichtigste Forderung – die Vertreibung der Emigranten einzustellen – erfüllt wurde. Am 4. August verließen die letzten Soldaten Honduras. Der Krieg kostete 2.100 Menschen das Leben, weitere 6.000 wurden verletzt.

    …beleben Wirtschaft und Handel und treiben die Völkerverständigung voran:

    Der Fußballkrieg bedeutete zugleich das Ende des 1960 gegründeten Zentralamerikanischen gemeinsamen Marktes (MCCA).

  15. #3 Schüfeli (30. Jun 2014 15:02)

    „Der Verrückte will NOCH MEHR „Flüchtlinge“.
    Er will Zustände wie in Frankreich.“

    ———————–

    Manchmal kommt mir auch der Verdacht:
    Da hat man die schwersten Fälle aus der Psychatrie zusammengesucht und dann daraus eine Regierung einschließlich des Bundespräsidenten gebildet.

  16. Die Nigerianier mögen noch nicht so wüten wie die Algerier – aber das liegt einfach daran, daß sie noch nicht in den Massen in Europa hausen wie Algerier. Mit Ramadan und Fanatismus (Voodoo) sieht es da auch ganz übel aus – und der Nigeria-Präsident Goodluck Jonathan fliegt mit Geldkoffern durch die Gegend (vgl. Ghana):

    Ein wohlhabender nigerianischer Geschäftsmann spendete in der vergangenen Woche 250.000 Dollar, und der Staatspräsident soll angeblich vier Millionen Dollar im Flugzeug mit nach Brasilien bringen. (…)

    Dass es eine generelle Schwächung der Mannschaft aufgrund des am Sonntag begonnenen muslimischen Fastenmonats Ramadan geben wird, glauben sie im nigerianischen Lager allerdings nicht – im Gegenteil: „Ich bin daran gewöhnt. Der Ramadan wird weder mich, noch mein Spiel negativ beeinflussen. Er wird mir stattdessen zusätzliche Stärke geben“, sagte Ahmed Musa, der gegen die Albiceleste beide Tore erzielt hat

    http://www.welt.de/sport/fussball/wm-2014/article129619122/Nigerias-Praesident-kommt-mit-Geldkoffer-zum-Spiel.html

  17. OT

    Deutscher Arbeitgeberverband:

    Der Niedergang des deutschen Bildungssystems
    und die gesellschaftlichen Folgen

    Deutschland ist in eine gewaltige Schieflage geraten. Die Folgen einer irregeleiteten Energiewende, die planmäßige Niveauzerstörung eines bisher guten Schulsystems, die Plünderung der Sozialsysteme, der Verfall der inneren Sicherheit und die Etablierung eines korrupten Finanzsystems sind Beispiele die zeigen, dass dieses Land, Vorbild in ganz Europa, gewaltig in Unwucht geraten ist.

    Während früher das hiesige Bildungssystem die deutsche Wirtschaft problemlos mit qualifiziertem Nachwuchs aller Art versorgt hat, meinen nun politische Geisterfahrer, möglichst viele junge Menschen mit einem sie oft überfordernden Schulabschluss beglücken zu müssen. Während die Hörsäle mit zu vielen Menschen geflutet werden, suchen Arbeitgeber händeringend nach dem Talent, das nach seiner Ausbildung exorbitant teure CNC-Maschinen virtuos bedienen kann.

    Der Fehler ist ganz klar in der Politik zu suchen. Hier haben sich Weltfremde aufgemacht, die Ungleichheit der Menschen zu bekämpfen.

    http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/dav_aktuelles_2014-06-23_bildung.html

  18. #1 Sobieski_2.0 (30. Jun 2014 14:50)

    „In vielen Prophezeiungen wurde vor langer Zeit vorausgesagt, dass kurz vor dem 3. Weltkrieg die “eigenen” Jugendlichen in Paris die Stadt niederbrennen werden.“

    ——————

    In diesen Prophezeiungen wird vor Ausbruch des 3. Weltkrieges auch von bürgerkriegsähnlichen Unruhen in Frankreich, Italien und Deutschland berichtet.
    Wenn man die Zustände innerhalb der EU (Eurokrise, Schuldenkrise, Flüchtlingsprobleme usw.) sowie die weltpolitische Situation (Syrien, Irak, Ukraine usw.) betrachtet, scheint die Zeit tatsächlich reif dafür zu sein.
    Vielleicht ist dann so ein popeliges Spiel mit Algerien tatsächlich der Auslöser.

  19. @#24 Wilhelmine

    Der Fehler ist ganz klar in der Politik zu suchen. Hier haben sich Weltfremde aufgemacht, die Ungleichheit der Menschen zu bekämpfen.
    ———————————
    Mehr noch, diese Leute glauben mit einem Abitur für alle „die Ungerechtigkeiten der Natur“ besiegt zu haben. Das nennt man „positiven Darwinismus“ :mrgreen:

  20. Die Deutschen sind wegen des verlorenen 2. Weltkriegs moralisch gefesselt, die Franzosen wegen ihrer Kolonialvergangenheit.

    Beide sollen daher die Flutung mit Zudringlingen aus aller Welt klaglos ertragen und bezahlen.

    Können diese alten Kulturvölker Europas diese Fesseln abstreifen, bevor sie in der Flut untergehen?

  21. Die Franzosen hoffen auf einen deutschen Sieg gegen Algerien, damit diese algerischen fans nicht ihre Häuser und Städte zerstören:

    Démocrate et laïque

    Messieurs les footballeurs allemands aidez-nous par pitié. Remportez le match de ce soir et si possible marquez dès le début de la rencontre. Que l’on soit débarrassé définitivement de ces délicieux supporters de l’équipe d’Algérie.
    Le 30/06/2014 à 15:23

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2014/06/30/01016-20140630ARTFIG00167-algerie-allemagne-25000-hommes-mobilises-pour-la-securite-en-france.php?pagination=2#nbcomments

  22. Überall wo sie einfallen benehmen sie sich, wie geisteskranke Warzenschweine. Und warum ? Weil sie es können…Hat ein bisschen was von Halbaffen im Käfig.

  23. Dieses Video des Islamgestörten ist in Europa aufgenommen?!
    Raus mit diesem kriegsgeilen, imperialistischen Gesockse!!!

  24. #31 Heisenberg73 (30. Jun 2014 16:08)

    Die Deutschen sind wegen des verlorenen 2. Weltkriegs moralisch gefesselt, die Franzosen wegen ihrer Kolonialvergangenheit.
    ————————————————
    Was ist es dann bei den Dänen, Norwegern und Schweden?

  25. Die Algerier stellen mit mehr als 700.000 Menschen den größten Anteil der Zuwanderer in Frankreich.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/deutschland-algerien-frankreich-fuerchtet-randale-bei-fussball-wm-a-978324.html

    0,7 Mio. ne is klar, aber die Betonung liegt ja auch auf „mit mehr als“, da kommts dann auf ne Null mehr oder weniger auch nicht mehr an.

    Und Pi-Leser erinnern sich bestimmt noch an die legendäre Kracherstatistik „Ausländer in Deutschland – Deutsche im Ausland“ aus der WELT:

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2010/09/ausl%C3%A4ndergrafik-welt.jpg

    …finde den Türken! 🙂

  26. Ich sehe keine Empörung bei den umherstehenden Algerier, als der einte Bin Laden preist. Ich dachte, da sind all diese Muslime schockiert, wenn sie in Verbindung mit etwas gebracht werden, was gar nichts mit ihnen zu tun hat.

  27. Die Franzosen hoffen auf einen deutschen Sieg gegen Algerien, damit diese algerischen fans nicht ihre Häuser und Städte zerstören
    #32 johann

    Wieso glauben die Franzosen eigentlich, die Algerier würden das nur im Fall ihres Sieges machen? Bei einer Niederlage droht das doch auch – aus Frust!

  28. Ich denke mal Deutschland wird heute Abend Frankreich „Amtshilfe“ mit einem 3:0 zukommen lassen.

    😉

  29. OT

    Auch Fußball. Nigerianer setzen sich in Deutschland ab. Die Blödheit und Naivität der Verantwortlichen ist wieder mal zum Mäusemelken:

    Fünf junge Mädchen aus Nigeria sind seit dem Wochenende in Bremen verschwunden. Die 17- bis 19-Jährigen waren seit Januar im Rahmen eines Sportprojektes in der Hansestadt und sollten eigentlich am Sonntag den Heimflug nach Nigeria antreten. „Das hat mich total sprachlos gemacht“, sagte Muritala Awolola, Gründer des Pan-Afrikanischen Kulturvereins in Bremen, der die Reise der fußballbegeisterten Mädchen in die Hansestadt organisiert hat. Er verstehe nicht, dass sie so einfach abgehauen sind. „Wir haben doch alles Gute für sie getan.“

    Genau deshalb sind sie ja abgehauen. Wer Neger einfliegt, muß sich nicht wundern, daß sie beschließen: „Wir alle hierbleiben. Doischelan schön.“

    Auch der Fußballtrainer der Mädchen in Bremen, Sascha Mahler, hat keine Erklärung. Sie hätten zwar öfter gesagt, sie würden gern hierbleiben und studieren oder arbeiten, sagte Mahler am Montag. „Aber wir haben nie gedacht, dass sie abhauen“

    http://mobil.abendblatt.de/region/article129625196/Fuenf-Maedchen-aus-Nigeria-in-Bremen-verschwunden.html

    Der Dödel kriegt es von den Negermädchen extra mitgeteilt und glaubt es nicht. Ich fasse es nicht. Bestimmt findet sich demnächst irgendeine Spackengruppe, die denen Dauerduldung erpreßt.

  30. Ein sehr aufschlussreiches Video.
    Ich wusste nämlich nicht, dass der Arc de Triumphe in Algier steht….

  31. #40 Wolfgang Langer

    Ich hoffe, dass die BRD verliert und Frankreich gewinnt. Und dann im Viertelfinale Frankreich gegen Algerien werden der algerischen Mannschaft zwei klare Elfer nicht gegeben, und Frankreich gewinnt in der 94 Minute 1:0. Anschließend gibt es dann in Frankreichs Städten sicher eine lustige Multikulti-Migrantenparty, die vor Herzlichkeit und Lebensfreude Frankreichs Feierkultur bereichert.

  32. #37 unrein

    „700000 Algierer in Frankreich“

    Diese Statistik ist doch ein Witz!

    Schätzungsweise 2,3 Millionen Algerier leben im Ausland, davon über 1,5 Millionen in Frankreich, wo sie die Hauptvertreter des Islam in Frankreich sind.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Algerien

    Und selbst die 1,5 Millionen dürften nur eine Annäherung an die Wahrheit sein.

  33. #41 Babieca (30. Jun 2014 16:46)

    http://mobil.abendblatt.de/region/article129625196/Fuenf-Maedchen-aus-Nigeria-in-Bremen-verschwunden.html

    Der Dödel kriegt es von den Negermädchen extra mitgeteilt und glaubt es nicht. Ich fasse es nicht. Bestimmt findet sich demnächst irgendeine Spackengruppe, die denen Dauerduldung erpreßt.

    Ehrlich gesagt, in diesem Fall hätte ich nicht einmal was gegen die Unterstützerspacken einzuwenden. Dass die Mädels -recht bald und getrennt voneinander- in irgendeinem Puff landen, ist da aber wahrscheinlicher.

    (Und nein: Ich wurde keiner „politischen Schulung“ unterzogen 😉 )

    #42 Gast100100 (30. Jun 2014 16:57)

    In Nizza sind alle Flaggen mit Ausnahme der Tricolore verboten

    http://www.spiegel.de/panorama/deutschland-gegen-algerien-nizza-verbietet-fremde-flaggen-waehrend-wm-a-978361.html

    Geil. Das kann spannend werden…

  34. Frankreich muss doch einfach nur gegen Nigeria verlieren und schon sind alle Probleme gelöst.

  35. #47 Tariernix (30. Jun 2014 17:45)

    Schon klar. 😉

    In Nigeria bei ihren Familien sind sie mir trotzdem lieber…

  36. Nehmen wir an, es gäbe ein Gesetz, das bei einer Sympathiekundgebung für ein gegnerisches Team die sofortige Ausweisung nach sich ziehen würde. Man könnte die deutschen Flaggen nicht mehr vor südländischen Küssen retten.

  37. In Lyon 15 Autos?

    Das ist ja verglichen mit fröhlichen Weihnachts- und Silvesterfeiern z.B. in Straßburg gar nichts…

  38. @ Babieca: Mir auch….

    Btw. Der SPON-Redakteuer hatte den Fehler gemacht, den Forums- bzw. Kommentarbereich zu öffnen.

    6 Einträge bis vor wenigen Minuten, dann flog ihm vermutlich Volkes Meinung um die Ohren…. jetzt stehen da nicht einmal mehr die wenigen Einträge….

  39. Manuel Neuer hat eine Anti-Laser-Pointer-Brille bekommen.
    Deutschland:Algerien pfeift ein Brasilianer – Jurist, Bodybilder und Millionär.

    Feiern wir eigentlich zusammen mit Algeriern auf den Fanmeilen?

  40. #32 johann (30. Jun 2014 16:13)

    Die Franzosen hoffen auf einen deutschen Sieg gegen Algerien, damit diese algerischen fans nicht ihre Häuser und Städte zerstören:

    ———————————-
    Die randalieren und zerstören, egal ob sie gewinnen oder verlieren.

  41. Es wird auf jeden Fall Krawalle geben!
    Wenn Algerien heute verliert, sowieso! Und morgen werden sie sicher bei der FIFA Einspruch erheben, da sie wegen des Ramadans „geschwächt“ waren.
    Und wenn sie heute gewinnen und dann gegen Frankreich spielen, sollten sich die Franzosen in irgendwohin verkriechen und verbarrikadieren, egal, wie das Spiel ausgeht!

  42. Jogis Jungs und die deutschen Fans in Brasilien sollten ich schnell vom Acker machen wenn wir heute gegen „Frankreich II“ gewinnen.

    Und Deutsche sollten heute Fanmeilen meiden und lieber mit Freunden in der Kneipe gucken denn es wird dazu kommen daß die Ausländer, die sich normalerweise untereinander spinnefeind sind, diese Feindschaft heute Nacht vergessen und gegen Deutsche vorgehen.

    Die Schande von Gijon ist unvergessen aber was hat das denn mit heute zu tun ?

  43. #53 Michael (30. Jun 2014 17:58)

    Ich schätze, dass auf unseren Fanmeilen nach der algerischen Niederlage ein Mohammedaner-Kollektiv gegen Deutsche „feiert“…der Multikultismus fordert laufend neue Menschenopfer.

  44. Und Jogi hat gesagt, die algerische Mannschaft sei „extrem aggressiv“. Herr Löw, das sagt man doch nicht! Mancher könnte denken, das hänge vielleicht mit der Mentalität und der Kultur (oder gar Religion) zusammen!

  45. Wird ein interessanter Fussballabend. Die Deutsche Staatsbürgerschaftsmannschaft, gegen die Algerische Nationalmannschaft. Andere sagen auch Südfranzosen….

  46. Und immer dran denken:

    Wer heute den Algerier im Tor mit dem Laserpointer „abschiesst“, outet die FIFA als rassistische Vereinigung.
    😀
    Was „der Russe“ an Unsportlichkeit aushalten muss, darf man Algeriern keinesfalls ungestraft antun…

  47. OT: Täuschen, tarnen, vernebeln….

    Was für eine dreiste Argumentation um den Islam in vollendung in Europa zu installieren.

    „Nährboden für radikalen Islamisten sei die fehlende Integration des Islams in der Schweiz. Dies müsse das Ziel sein – damit der Islam genau wie die katholische und reformierte Kirche als selbstverständlich angesehen werde. «Eine Schatten-Moschee in einem Keller oder einem Parking hilft diesem Anliegen nicht.» “

    Evtl. sollten den verantworltlichen Politikern mal die Augen aufgehen uns sie ziehen ein „vollständiges Entfernen“ in betracht

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Dann-muss-die-Polizei-aktiv-werden–29716455

  48. Laut Spiegel sind 12 Spieler des Algerischen Kaders
    gebürtige Franzosen und 11 gebürtige Algerier.

    Schwarze Franzosen spielen also für Frankreich
    und muslimische Franzosen für Algerien.

    Oder wie
    #66 normalofrau (30. Jun 2014 19:58)
    sagt:
    „Frankreich ist also weiter!“ 🙂

  49. richtig traurig wie Deutschland den Moslems immer in den arsch kriecht. wenn man gegen Russland gespielt hätte, hätte es bis zum erbrechen mediale hetze gegeben.

  50. #69 Volscho
    Die Russen haben gegen die Muslime verloren.Jetzt muss es Deutschland für Frankreich erledigen. Doch gibt es einen Unterschied zwischen Frankreich und Algerien und der Fußballweltmeisterschaft und der internationalen Politik ?

    Gute Frage

    #70 LaPetiteRobeNoir
    richtig traurig wie Deutschland den Moslems immer in den arsch kriecht. wenn man gegen Russland gespielt hätte, hätte es bis zum erbrechen mediale hetze gegeben.

    So oder so ist einem der Fußball dadurch verleidet. Die Russen haben einen viel schöneren/besseren Fußball gespielt…der Laserpointer hat dem verunsicherten Torhüter den Rest gegeben.

Comments are closed.