freiburg_lauAm Samstag hatte die Polizei in Freiburg viel zu tun: Wegen mehrerer Großveranstaltungen waren einige hundert Einsatzkräfte vor Ort. Es handelte sich dabei um eine Kundgebung der frommen Muslime (Salafisten) unter der bewährten Leitung des Demokratiefeindes Pierre Vogel, der sich zurzeit mit seiner Mannschaft auf einer Deutschland-Tournee abarbeitet, eine Demonstration der Linksautonomen, eine Veranstaltung im Konzerthaus, wo Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zum 160. Geburtstag des Schwarzwaldvereins erwartet wurde, und ein türkisches Kulturfest.

(Von Verena B., Bonn)

Das Ordnungsamt hatte Vogel und seiner Mannschaft kultursensibel den „Kartoffelplatz“ in der Innenstadt zugewiesen, wo erwartungsgemäß wieder Hunderte Kartoffeln gegen die mohammedanischen Volksverhetzer protestierten.

Die Stuttgarter Nachrichten berichten:

Hunderte demonstrieren gegen Pierre Vogel

Aufgeheizte Stimmung in Freiburg: Mit einem Großaufgebot hat die Polizei auf einen Auftritt des umstrittenen Salafisten-Predigers Pierre Vogel reagiert.

Bei einer Kundgebung von Salafisten mit den Predigern Pierre Vogel und Sven Lau war die Polizei gefordert. Die Atmosphäre in der Freiburger Innenstadt sei aufgeheizt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Es wurden am Samstag Flaschen in Richtung Rednerbühne geworfen. Zudem gab es Pfiffe und Sprechchöre von Gegendemonstranten. Die Salafisten hatten die Kundgebung bei den Behörden angemeldet. Die Sicherheitsvorkehrungen waren verschärft.

Nach Angaben der Polizei kamen rund 200 Menschen zu der Kundgebung, mehrere Hundert Menschen demonstrierten dagegen. Die Polizei hielt die beiden Gruppen auf Abstand. Im Vorfeld hatten Gegner der Salafisten-Kundgebung Störaktionen angekündigt. Vogel war dieses Jahr bereits in Pforzheim und Mannheim aufgetreten. In Mannheim Ende März war es zu Ausschreitungen gekommen.

Gefordert war die Polizei am Samstag in Freiburg auch durch mehrere Aktionen der links-alternativen Szene. Diese feierte das 20-jährige Bestehen eines autonomen Zentrums. Mehrere Teilnehmer einer nicht angemeldeten Demonstration blockierten kurzzeitig Straßenkreuzungen. Ein Mann wurde Polizeiangaben zufolge wegen Widerstands und Beleidigung festgenommen und dabei verletzt.

Die Polizei hatte sich zuvor auf einen größeren Einsatz eingestellt, so Sprecher Walter Roth, da offen war, ob es Gegendemonstrationen geben würde – etwa von rechtsradikalen Gruppierungen, so wie dies zum Beispiel in Mannheim der Fall war. Das wiederum wäre mehr als eine Provokation für die linksautonome Szene gewesen, die sich am Samstag zum KTS-Jubiläum samt Parade ebenfalls in der Innenstadt treffen wollte. Und was die Sache noch komplizierter machte: In anderen Städten hatte auch die linke Antifa gegen die Salafisten protestiert!

„Als wir unsere Kundgebung angemeldet haben, wussten wir von all diesen Veranstaltungen nichts, sonst hätten wir einen anderen Termin genommen“, versicherte der Freiburger Vertreter der Salafisten, der nicht mit Namen in der Zeitung stehen will. Er behauptete gleichfalls, dass es in Freiburg selbst keine Salafisten gebe (natürlich gibt es die!) und beklagte die Negativberichte in den Medien, die dem Islamisten Vogel zu Unrecht das Etikett eines Hasspredigers angeheftet hätten, wo dieser doch ein Friedensaktivist sei. Die Salafisten sind in Freiburg immer wieder aktiv, etwa wenn sie auf der Kaiser-Joseph-Straße den Koran an Passanten verteilen. „Das ist aber eine andere Gruppe, sie hat mit der Kundgebung nichts zu tun“, so der Freiburger Salafisten-Sprecher.

Auch die rechte Hand Vogels, Salafisten-Chef Sven Lau aus Mönchengladbach, war nach Absitzen einer dreimonatigen U-Haft wieder frohgemut mit dabei. Lau wurde am 24. Februar in seiner Heimatstadt Mönchengladbach verhaftet. Ihm wurde die Vorbereitung einer schweren, staatsgefährdenden Straftat in drei Fällen vorgeworfen. Die Anklage wurde jedoch überraschenderweise fallengelassen und Lau musste wieder aus der Haft entlassen werden. Grund ist ein neues BGH-Urteil, wonach eine Verurteilung nur noch möglich ist, wenn bewiesen ist, dass der Täter zum Anschlag „fest entschlossen“ ist. Dieses BGH-Urteil hat zur Folge, dass eine Verurteilung potenzieller Terroristen kaum noch möglich ist. Somit geht in Mönchengladbach wieder die Angst um, da Lau auch noch weitere Straftaten begangen hat. Der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi bezeichnete das Urteil als „fatales Signal des Rechtsstaats“ im Kampf gegen salafistische Extremisten: „Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Für die Salafisten ist das ein erneuter Persilschein, der ihnen von einem deutschen Gericht ausgehändigt wurde. Nach meinen Informationen lagen ausreichend Informationen gegen Herrn Lau vor“, so Tipi in einer Presse-Mitteilung.

Zur Freude der Salafisten wird die Sammlung der Persilscheine immer größer. Die Muslim-Bruderschaft dürfte sich die Hände reiben: Alles läuft nach Plan, inschallah!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

39 KOMMENTARE

  1. „Kartoffel“ Platz

    Ich kann nicht mehr vor lachen. :-))

    Die Salafisten beweisen ja mal richtig Humor.

    Wechseln die jetzt vom Terror zu Comedy?

  2. Vieleicht kann ja der „Vogel“ beim Quatsch Comedy Club“ auftreten.

    Selbstverständlich baumelt der homosexuelle Thomas Herrmanns „korantreu“ hinter der Bühne am Baukran.

    Und das islamische Publikum kriegt sich vor lachen gar nicht mehr ein.

    Das nenne Ich mal eine “ kulturelle Bereicherung“

    So ein „Spassvogel“

  3. Scheint so, dass der (linke) staatstreue Pöbel den Kampf aufgenommen hat… 🙁

    Das kann uns aber alleine nicht glücklich machen! Es sind orientierungslose Suchende.

    Es ist ein Anfang, gibt ihnen aber Heimat! Das ist wichtiger…

  4. etwa von rechtsradikalen Gruppierungen, so wie dies zum Beispiel in Mannheim der Fall war.

    Sorry Verena, das trifft diesmal nicht zu. In Mannheim waren es Fußballholigans welche auf Krawall gebürstet waren und froh waren sich nicht mit den Linksradikalen im Stadion prügeln zu müssen. Politisch rechtsradikal im umgangsprachlichen Sinne sind die nicht.

  5. Der Vogel spielt genauso virtuos auf der Klaviatur des Schwachsinns wie es unsere Polit-Elite tut. Das Volk will verarscht und veräppelt werden. Geben wir ihm, wonach ihm dürstet, so scheint man zu meinen. Wobei bei beiden durchschimmert, auf welchem unterirdischen Niveau gedacht und argumentiert wird.

  6. Freiburg ist doch seit jeher tiefdunkelgrün. Vom dem her ist sowas doch nur die logische Konsequenz…

  7. Potenzielle Moerder und Vergewaltiger duerfen hier in Deutschland ungestraft oeffentlich auftreten und fuer Mitglieder werben.
    Das ist so unglaublich …

    Wieso um Himmelswillen wird so etwas einfach nicht kategorisch abgelehnt?
    Sind schon zuviele mit Tuerkinnen etc. verheiratet und sitzen „oben“?

  8. Auf der einen Seite wollen die alles wie Mohammed machen, auch die gleiche Kleidung anziehen und Zähne putzen wie der. Dann ziehen sie aber Sportschuhe an wie auf dem Bild zu sehen ist. Und mit dem Kamel sind die bestimmt auch nicht dahin geritten.

  9. Ich war am Samstag auf dem Kartoffelmarkt. Die Salafisten waren wie zu erwarten untersten Schublade. Ich habe den Typen anderthalb Stunden zugehört, dann habe ich diesen primitiven Schwachsinn nicht mehr länger ertragen ( außerdem war ich vor lauter Buh/ Lügner/Heuchler schreien heißer). Lustige Anekdote am Rande des Geschehens: Der Fahrer von Pier V. hat von einem syrischen Moslem voll eins in die Fresse gewaffelt bekommen……… ;o) An alle Freiburg Kritiker: Der echt Freiburger ist von Haus aus liberal konservative, leider sind seit den 80er Jahren extrem viele linke/ grüne bei uns invasionsartig eingefallen und haben nach und nach in unserer einstmals schönen Stadt die Macht an sich gerissen……,

  10. Pierre, der Vogel.
    100KG totes Schwein.
    Der kommt niemals in den Himmel.
    Zu viel Schweinefleischanteil im Körper.

  11. Politisch rechtsradikal im umgangsprachlichen Sinne sind die nicht.

    Politisch rechtsradikal gilt jeder, der keine Linke Meinung hat.

  12. Na der Vogel ist schon ein Vogel.

    Er ist ein Populist, weiter nichts.

    Der Junge hatte nie Freunde, deshalb ist er jetzt Islamist geworden und wohnt noch bei Mama! 🙂

    Leute, lacht diesen Typen einfach nur aus, seine Zeit kommt auch noch, wie immer die aussehen mag.

    Die Geschichte hat uns gezeigt, das solche Typen einsam zugrunde gehen.

    Danke an die Menschen, die sich diesem Müll entgegengestellt haben.

    Von mir auch den netten Finger in der Mitte.

    Ein Mensch ist immer das Opfer seiner Wahrheiten.

    Albert Camus

  13. Vogel zeigt offen auf, daß er als Außenseiter das Glück in einer totalitären Religion sucht.
    Ansonsten wäre er ein Nichts. Salafismus bittet wie der Faschismus eine Heimat für Gestrandete.
    Warum kämfen die Grünen nicht gegen solche frauenfeindliche intolerante Extremisten ?
    Dieser „Mensch“ muß doch das Feindbild grünroter Anhänger sein. Was ist los mit unserer „kritischen“ Kultur ?
    Wehret den Anfängen !

  14. Heute ist man schon Rechtsradikal wenn man einen Deutschen Ausweis hat, die Innländerfeindlichkeit nimmt weiter zu, und solche Spinner wie Bundesgaukler dürfen sich über jeden auslassen wie es ihnen gefällt. Wir werden es sehen wenn unser Bundeshosenanzug demnächst mit Eintuchkäfighaltung vor die Kamera tritt!
    (Bei ihr würde ich das sogar vorschreiben das die so ein Ding trägt)

  15. Da sollte man mit riesen Plakaten ankommen:

    Salafisten, NEIN! Vogel ab ins Tierheim!

    Statt im Himmel 72 Jungfrauen, werden dich unter der Erde 72 Würmer verdauen.

    Hängst du dich an den Islam, dann wirst du nie Freiheit erfahren.

    Ist die Scharia mal eingeführt, man nur noch Gewalt und Hass spürt.

    Freiheit und Einigkeit für unser Vaterland –
    die Scharia bleibt für immer verbannt.

  16. OT

    Frankreich: Staatsdefizit steigt höher als geplant

    La charge de la dette française devrait être revue à la baisse, à 45 milliards d’euros contre 46,7 milliards initialement annoncés.
    Mais les hausses d’impôts ont moins rapporté que prévu et le manque à gagner de 5 milliards d’euros va peser sur les comptes publics. Le déficit prévisionnel de l’Etat devrait ainsi être supérieur de 1,5 milliard d’euros au solde initialement voté, atteignant les 83,9 milliards d’euros.

    http://www.lefigaro.fr/flash-eco/2014/06/10/97002-20140610FILWWW00435-le-deficit-francais-va-deraper.php

  17. @ #17 Tastenspieler

    Ich denke frische Eier wären besser gewesen.
    Das wäre ein Bild geworden. Vogel und seine Eier. 🙂

    Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.

    Henry Ford

  18. OT

    Lokal-News

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/71-Jaehriger-in-Hannover-Vahrenwald-auf-offener-Strasse-ueberfallen-und-beraubt

    <<Laut Beschreibung ist der Täter etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und hat kurze dunkle Haare<<.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Mitte/Politik-fuer-Waffenverbot-am-Steintor

    <<Die Grünen können sich ebenfalls ein Waffenverbot vorstellen, besonders angesichts der vielen Gewalttaten in diesem Jahr im Rotlichtbereich, wie Grünen-Fraktionschef Lothar Schlieckau anmerkt.

    „Wir arbeiten an einer Ermächtigungsverordnung“, sagt Ministeriumssprecher Dirk Hallmann. Hannover könnte also bald selbst entscheiden, ob Besucher des Steintors nicht einmal mehr ein Taschenmesser mitführen dürfen<<.

    …… Ermächtigungsgesetz lol

    Free Fränky!!

    Have a nice day.

  19. Wieso werden die ganzen Salafistenvereine eigentlich nicht verboten. Sie sind doch samt und sonders verfassungsfeindlich und zudem dürften die Straftatbestände der Terrorunterstützung anwendbar sein.

    Los Justitia, greif ins Glas neben Deinem Bett, nimm das Gebiss raus und schieb es Dir zwischen die Kiefer, dann das Tuch vor den Augen entfernt und Recht gesprochen!

  20. Nun, ich weiss nicht, was der Quatsch mit den 200 Euro (und dem Handy) sollte.

    Habe gerade ein nettes Video auf youtube gesehen, wo Abu Hamza (Pierre Vogel) erläutert, dass das Blut eines Muslims aus 3 Gründen vergosssen werden darf:

    – zina (Unzucht) bei Verheirateten,
    – Abfall vom Glauben,
    – Blutrache.

    Klar ruft er nicht explizit dazu auf, es zu tun – rezitiert aber mit Genusss die entsprechenden ahadith.

    Ayesha

  21. dieser schräge Vogel hat in seiner 3. klassigen Boxerkarriere zuviel auf die 12 bekommen. Und erst sein Kumpel im weißen Leinensack … man kann einfach nur noch lachen über die Mondgötzenanbeter.

  22. Was muß ich da lesen?
    Der Vogel predigt aus den Kartoffel satz.
    Die Moslems essen doch gar keine Kartoffeln.

  23. Alle diese Veranstaltungen im ehemals wunderschoenen Freiburg

    zeugen von dem offensichtlich kulturellen Niedergang der D Gesellschaft.

    Die Freiburger haben sich von rotzgruen/roten Antifaschisten = Faschisten hijacken lassen.

    selber Schuld

  24. Hunderte demonstrieren gegen Pierre Vogel

    Ich weiß gar nicht was die wollen?
    Piere Vogel ist kein Extremist. Er hält sich nur an den Islam wie er geschrieben steht.
    Das ist zwar sehr gefährlich aber so funktioniert nun mal Islam.

    Tipi. dieser ***Gelöscht!*** mit seinem wärmenden Bauchgefühl einer islamischer Folklore will es halt nicht verstehen.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  25. ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

    Nun ja Mod, so schlimm war das Wort nun auch nicht, hätte ich etwa >Mohammedaner mit Schmalspurwissen< schreiben sollen? Das hätte doch gar nicht geklungen. Wo bliebe da der Witz?
    Außerdem muss euch Mods nachts einer ein bisschen bei Laune und wach halten. 😉

    Ich hoffe doch nicht, dass eine schrillende Alarmklingel Dich aus dem Bett gehauen hat weil ein pfürchterliches Buchstaben Pattern zugeschlug. :-O
    Das täte mir dann nun doch wieder leid und ich will diese "schröckliche" Buchstabenfolge auch bestimmt nie wieder nutzen.

    So, gehe ich jetzt noch ne runde schwimmen … oder besser doch nicht? Mhm, muss überlegen.

  26. Für mich sind diese öffentlichen Reden von Pierre Vogel immer eine Gaudi.

    Da hat man was zu lachen.

    Realsatire.

  27. Wenn wir eines aus den Erfahrungen von Herrn Stürzenberger in München gelernt haben, dann ist es das, dass es am effektivsten ist, den Gegner niederzubrüllen. Ich bin froh, gibt es gegen diesen Vogel Gegenkundgebungen, die lautstark sind.

  28. Warum liest man nie etwas darüber, wer diesen Vogl bezahlt.
    Eine Missionskasse in Saudi Arabien?
    Wer bringt was Wahres raus und sagt es uns?

  29. Natürlich wird der Vogel von SA finanziert.

    Diese gehirnamputierten deutschen Gutmenschen die solche Auftritte in unserem Land zulassen, sind noch bekloppter als diese bärtigen Selbstmordattentäter…

  30. Irgendwie verlernen die deutschen Konvertieten immer anständiges deutsch zu sprechen?! Kann das sein ?
    :D?

  31. #37 Freya-
    Yep, damit, dass sie anfangen wie ihre Vorbilder verquer zu quasseln glauben sie ihrem Allah näher zu kommen. Selbst die Intonation passen die dann irgendwelchen durgeknallten „Abu“ Lachnummern nach.
    Aber keine Sorge so ein Verhalten findet man auch in anderen Religionen. Wobei die Subnahalla Lilha mäßig nicht ganz so alluh rasul abdrehen.

    All das hat aber den Vorteil, dass die hinterher kaum noch einer versteht und man deren Abdrehen schon an ihrem lächerlichen Gequatsche erkennen kann.

  32. In Freiburg sind sie goldrichtig. Da sind grüne undi slamische Faschisten unter sich. Freiburg ist grüner als Gras.

Comments are closed.