entführte jüdische JugendlicheDie unselige, vom Westen hochgelobte und anerkannte Vereinigung von Hamas und Fatah zeigt ihre ersten Früchte, seit zu Beginn des Monats die palästinensische Einheitsregierung unter Führung des bisherigen Ministerpräsidenten Rami Hamdallah vereidigt wurde. Die palästinensische „Islamic Jihad“ in Gaza, ein Vertragspartner dieser Allianz, hat drei jüdische Jugendliche gekidnappt, um inhaftierte Terroristen freizupressen.

Die jungen Männer sind Studierende einer Yeshiva, einer Talmudhochschule, an der sie sich dem Tora-Studium, insbesondere dem Talmud-Studium widmen. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu bestätigte inzwischen die Entführung. Er sprach vor Beginn des Shabbat mit den Eltern der drei Jungen: „Ich sagte ihnen, dass wir alles tun, was der Staat Israel tun kann, um ihre Kinder – die auch unsere Kinder sind – zurück nach Hause zu bringen.“

Haolam berichtet:

Mit Jubel haben in Israel Haftstrafen verbüßende “palästinensische” Terroristen auf die Nachricht reagiert, drei israelische Jugendliche würden vermißt.

In der Nacht zum Freitag haben israelische Sicherheitskräfte den Kontakt zu den drei jungen Studierenden (…) verloren.
(…) Statt “palästinensische” Terroristenbanden zu entwaffnen, zog das Regime in Ramallah es vor, das möglichst enge Bündnis mit ihnen zu suchen.

Israelische Sicherheitskräfte sind weiträumig auf der Suche nach den Vermißten, von denen einer einen amerikanischen Paß besitzen soll. Straßensperren sollen ihre Verschleppung nach Gaza verhindern. Dort “regiert” die Hamas, woran die neue “palästinensische Regierung” wenig ändern will. (…)

Der Hamas war es gelungen, den 2007 gewaltsam nach Gaza entführten Gilad Shalit mehr als ein halbes Jahrzehnt lang “sicher” zu “verstecken”. Erst im Oktober 2011 kam er im Gegenzug zu einer vorzeitigen Entlassung von über 1.000 “palästinensischen” Terroristen frei.

Israel wurde indes am Samtag vom Gazastreifen aus erneut beschossen.

Die Welt schreibt:

Zwischen Israel und dem Gazastreifen gab es am Samstag indes neuen Raketenbeschuss. Zunächst traf nach israelischen Armeeangaben eine Rakete aus dem von der radikalen Palästinenserbewegung Hamas kontrollierten Gazastreifen den Süden Israels, ohne Schäden anzurichten. Israel beschoss daraufhin nach Angaben beider Seiten Ziele im Süden des Gazastreifens. Auch hierbei sei niemand verletzt worden.

Und der Westen? Hilfloses Schulterzucken. Islam ist Frieden. Träumt weiter…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Die stolzen Krieger Allahs, so mutig. Israel sollte einfach mal drei Tage lang nicht auf seine guten „Freunde“ hören und das Problem endgültig lösen.

  2. Für die drei 16 jährigen Talmudschüler werden von der Terrorbande Islamic Jihad mindestens 3`000 „Palistinensische Friedensaktivisten“, den Stop des Siedlungsbau, die Landrückgabe auf die Grenzen vor 1967, finanzielle Entschädigung in Milliardenhöhe usw. im Austausch erpresst. Aber Europa schläft immer noch. Die Regierungen der EU sehen indes keinen Handlungsbedarf, um dem muslimischen Terror in Israel ein Ende zu setzen. Dafür werden 10`000 Syrische Flüchtlinge in Deutschland aufgenommen. Der arabische Frühling bedroht Israel zusehens, welcher in Syrien tobt. Israel steht alleine mit der muslimischwn Bedrohung da.

    In unserer Nachbarschaft haben wir eine muslimische Familie im Haus. Tägliche Lärmbelästigungen, insbesondere an hohen christlichen Festagen oder während des Ramadans, Beschädigungen an Fahrzeugen, Diebstahl, Verleudungen, massive Verstösse gegen die Strassenverkehrsordnung, Betrug und Steuerbetrug von über 200`000 €, massive Drohungen, die Sharia gilt als Gesetz für alle Mitbewohner im Haus sind unser täglich Brot. Das muslimische Familienoberhaupt bezieht mit seinen 5 Kindern natürlich Hartz VI und der Familienvater lebt natürlich in Freiheit.

    Wir erleben solche Geschehnisse in Deutschland! Ich möchte nicht wissen, wie es den Israelis mit der täglichen muslimischen Bedrohung ergeht.

    Den entführten Kindern und dessen Eltern wünsche ich G`ttes-Segen- Shalom!

  3. Ist hier eigentlich bekannt, dass der mit dem Friedensnobelpreis beschenkte Schwerverbrecher Jassir Arafat seiner Witwe 800 Millionen Dollar hinterlassen hat? Wo kam das Geld wohl her?

  4. 1 Israeli wiegt 1000 arabische Terroristen auf, das war das Verhandlungsergebnis.

    Als „Palästinenser“ würde ich mich schämen so billig zu sein!

  5. #5 SarahRothman (15. Jun 2014 08:09)

    Die Kohle kam bestimmt aus Saudi Arabien.

  6. Da sollten Deutsche Pädagogen, Sozialpsychologen und evangelische Regenbogenpriester mal übernehmen – damit der islamische Machtbereich nach 1400 Jahren eine friedliche Kultur bekommt. Kann doch nicht so schwierig sein. Laut unseren Eliten heißt bereits Islam = Frieden…

  7. Jaaaa, sicherlich haben die 3 Jungs den Islam irgendwie beleidigt und provoziert. Da konnten diese Mohammedaner mit ihrer Freude und Herzlichkeit einfach nicht anders. Der Islam ist im Innersten friedlich und wird nur in Einzelfällen mißbraucht. Der Islam ist ein Opfer der drei auf dem Bild…

  8. Ukraine-OT

    Da man in den letzten Tagen kaum noch Informationen, Bilder oder Videos aus der Ukraine kriegen kann, drängt sich der Gedanke einer Nachrichtensperre geradezu auf.
    Alles was man findet ist nicht ganz aktuell, beim Maidanputsch war das anders.

    Aber dennoch:

    Thomas Fasbender, Moskau. Homs und Slawjansk – die Bilder gleichen sich. Bewaffnete in Tarnanzügen, Tote und Verletzte, eine verzweifelte Zivilbevölkerung und Panzer, die im Namen der Regierung auf das eigene Volk schießen.
    „Doch es zeigen sich auch Unterschiede. Während die Aufständischen in Syrien mit westlichen Waffen bestens ausgestattet sind, tragen die ukrainischen Separatisten Karabiner aus alten Beständen, Kalaschnikows und allenfalls die eine oder andere Panzerfaust. Fast scheint es, als seien sie angewiesen auf den Schutz durch die Großmütter, die sich in ihrer Verzweiflung nur mit Ikonen bewaffnet den anrollenden Tanks entgegen stellen. Nicht wenige der Babuschki haben als Kinder noch die deutschen Soldaten erlebt.“

    http://www.aktuell.ru/russland/kommentar/faschismus_und_die_gespaltene_ukrainische_seele_631.html

    http://www.sickchirpse.com/wp-content/uploads/2014/01/Ukraine-Riots-News-fireworks.jpg

    http://www.sickchirpse.com/wp-content/uploads/2014/01/Ukraine-Riots-News-fire.jpg

    http://www.sickchirpse.com/wp-content/uploads/2014/01/Ukraine-Riots-News-detained.jpg

    http://www.sickchirpse.com/wp-content/uploads/2014/01/Ukraine-Riots-News-bomber.jpg

  9. Ich bete heute für die 3 jungen Israelis, dass Gott sie von den iSSlamischen Schergen befreien wird.

    Erst im Oktober 2011 kam er im Gegenzug zu einer vorzeitigen Entlassung von über 1.000 “palästinensischen” Terroristen frei.

    Dies zeigt offenkundig, für wie wertvoll sich die Palästinenser halten!

    Nach ihrer eigenen Logik hat 1 Palästinenser 1’000 Mal weniger Wert als 1 Israeli!

    In Bezug auf die Religion könnte das ja ungefähr auch stimmen!

    Gott hat gemäss Bibel keine einzige Verheissung auf die Araber gegeben, aber alle Verheissungen auf die Israelis (d.h. auf das auserwählte jüdische Volk).

    Der iSSlam hat keine göttliche Legitimation, nur das Judentum und Christentum! Sonst keine andere Religion!

    Es gibt nur 2 monotheistische Religionen: das Judentum und Christentum! Sonst keine!

    Der iSSlam hat den uralten babylonischen Mondgott als ihren Chef und hat mit einer göttlichen Offenbarung null und nichts zu tun.

    Durch das Internet und Aufklärung kommt das Lügengebäude des iSSlams immer mehr ans Tageslicht.

    Der iSSlam wird in sich implodieren als der grösste Schwindel der ganzen Menschheitsgeschichte überhaupt.

    Im iSSlam gibt es nicht eine einzige Wahrheit. Alles ist Lüge, Schwindel und Betrug!

  10. Seit Gilad Shalit sind die Israelis ein bisschen mehr hardcore drauf. Wenn die Schüler nicht beizeiten gefunden werden, ziehen die dort mal ein paar andere Seiten auf. Die Abriegelung von Hebron war ein erster Schritt.
    Das kann für die Ballastinenser noch ungemütlich werden.

  11. Israel wurde indes am Samtag vom Gazastreifen aus erneut beschossen.

    Alltag in Israel, von dem die Welt keine Notiz nimmt.

    Möge der gütige Gott alle drei befreien und zu ihren Lieben führen.

  12. Die Israelis sollten jetzt soviele Mitglieder islamischer Organisationen verhaften, wie sie nur können (auch ohne konkreten Tatverdacht). Erstens trifft es immer die Richtigen, und zweitens kann dann schneller ausgetauscht werden.

  13. Schon aufgrund seiner permanenten Erpressbarkeit täte Israel gut daran, bei Terrorverbrechen die Todesstrafe einzuführen und zu exekutieren! DANN gibt es niemanden, den DIE freipressen können!

    Israels Nachbarn haben jedenfalls mit der Todesstrafe allesamt kein Problem und werden trotzdem von Hamas bis Fatah, Ägypten bis Saudi-Arabien vom Westen umschmeichelt.

  14. Immer wieder auffällig:

    Über die Entführung der 3 Jugendlichen wird kurz und knapp, im Eiltempo berichtet.

    Hat Israel dann 80 „Palästinenser“ gefangen genommen wird ausführlich und lange schon in den ersten Meldungen darüber berichtet.

    Es soll der Eindruck erweckt werden, das eine gewaltige Streitmacht ein paar hemdsärmlige „arme Palästinenser“ einfach mal so in den Knast steckt.

  15. Gibt es eigentlich eine international vergleichende Skala, wie man den Wert eines Menschen vergleichbar macht. Gut, ein Jude ist 1000x mehr wert als ein Palästinenser. Aber wie würde in Nigerianer, Italiener oder Kanadier umgerechnet? Nicht dass ich in dieses Business einsteigen wollte, nur um eben mal einen Vergleich zu haben.

  16. #1 Sarah Rothmann

    Es ist an der Zeit, mal mit dem ganz großen Kärcher durch den Gaza-Strip zu gehen und die sog. “Palestinenser” dahin zu jagen, wo sie hin gehören, nach Jordanien – oder ins Meer.

    Ist gar nicht notwendig.
    Der Gazastreifen wie auch das Westjordanland ist ohne westliche Hilfe gar nicht überlebensfähig. Man müsste einfach nur für ein paar Jahre die Versorgungswege und Schmugglerwege dicht machen und dann wäre das Problem von selbst gelöst.

  17. Bei beim ebenfalls entführten und 5 Jahre lang festgehaltenen Juden Gilad Shalit haben wir gelernt, wie der Kurs ist: bei Shalit war 1 Jude = 1000 arabische Terroristen.
    Also werden mit den drei Entführten mindestens 3000 verurteilte Kriminelle freigepresst.
    EU-Diktatur, Merkel, Steinmeier fallen wieder einmal durch ohrenbetäubendes Schweigen auf….

  18. #1 SarahRothman

    das geld stammt von der EU, aus schutzgelderpressung und drogenhandel der PLO
    sovjetischer zuwendungen. eindeutig seit dem
    aus der mutter allen terrors „president arafat“
    wurde stammt fast alles aus der EU.
    kann mich noch gut an sammelbuchsen für kleingeld in jedem islamischen supermarkt
    in form der Al-Aksa erinnern.
    saudis bezahlen gezielt,
    unterstützen nur klare projekte und hassen die
    (national) sozialistische PLO.
    seit oslo hängen die terroristen und der terror am tropf (€-wasserfall) der eu….

  19. Zitat…
    19 Lepanto2014 (15. Jun 2014 10:50)

    Die Israelis sollten jetzt soviele Mitglieder islamischer Organisationen verhaften, wie sie nur können (auch ohne konkreten Tatverdacht). Erstens trifft es immer die Richtigen, und zweitens kann dann schneller ausgetauscht werden.
    ____________________________________________

    Sehen Sie, das ist der Unterschied. Israel
    ist eine Demokratie!

  20. OT

    @ Christen, Atheisten, Synkretisten, Moslems

    Jesus ist nicht Isa! Die Heiligste Dreifaltigkeit ist nicht derselbe Gott, wie Allah!

    +++Heute ist Dreifaltigkeitssonntag+++

    15 Juni 2014, 12:14
    Die Dreifaltigkeit – Vorbild der Kirche

    Papst Franz:

    „“Gott ist Liebe. Die Dreifaltigkeit – Ursprung und Ziel des ganzen Universums und jedes Geschöpfs. Der Teufel versucht, einander hassen zu lassen. Dringlicher Appell für den Irak. Besuch in Albanien. Von Armin Schwibach

    (…)

    Alle Christen seien berufen, diese Botschaft zu bezeugen und zu verkünden: „Gott ist Liebe“: „Gott steht unseren menschlichen Angelegenheiten nicht fern oder ist ihnen gegenüber unsensibel“. Gott sei nahe und gehe an unserer Seite. Er liebe uns bis zu dem Punkt, dass er Mensch geworden und in die Welt gekommen sei, nicht um sie zu richten, sondern damit die Welt durch Jesus gerettet werde.

    Der Heilige Geist vermittle das göttliche Leben und lasse den Menschen in die Dynamik der Dreifaltigkeit eintreten, die eine Dynamik der Liebe, der Gemeinschaft, des gegenseitigen Dienstes, des Teilens sei. Die Liebe unter den Menschen und die Familie, eine Pfarrei seien so der Widerschein der Dreifaltigkeit.

    (…)

    Der Papst erinnerte daran, dass er am kommenden Donnerstag die Messe in der Lateranbasilika feiern werde, um dann die Prozession zu Santa Maria Maggiore anzuführen. Alle Römer und Pilger lud Franziskus herzlich zur Teilnahme ein.

    Nach dem Angelus brachte Franziskus seine Sorge um die Lage im Irak zum Ausdruck. Der Papst forderte alle auf, sich seinem Gebet für den Irak anzuschließen, vor allem für die Opfer, Leidenden und Flüchtlinge, unter diesen viele Christen…

    Franziskus kündigte dann an, dass er die Einladung der albanischen Bischöfe und Obrigkeiten angenommen habe und am 21. September Tirana (Albanien) besuchen werde…

    Lesermeinungen
    LadySue
    „D`r Papst kütt
    Welche Freude! Der Papst kommt nach Albanien. Wir hoffen auf die Seligsprechung der albanischen Märtyer.
    Albanien ist schwer stolz, das ERSTE europäische Land (na ja, außer Italien sach ich ma so) zu sein, dass der Papst besucht.““
    http://www.kath.net/news/46374

    15 Juni 2014, 11:00
    Erneut christlicher Politiker in Pakistan ermordet

    „“Belutschistan-Parlamentarier war Vorkämpfer für Rechte religiöser Minderheiten.

    Islamabad (kath.net/ KAP)
    In Pakistan ist erneut ein christlicher Politiker ermordet worden. Wie Radio Vatikan am Samstag meldet, wurde Hendry Masih in Quetta, der Hauptstadt der westlichen Provinz Belutschistan, von einem Leibwächter erschossen.

    (…)

    Beobachter verweise darauf, dass auch der Regierungschef der Provinz Punjab, Salman Taseer, 2011 von einem Leibwächter erschossen worden war. Dieser hatte sich für eine Abschaffung des sogenannten Blasphemiegesetzes und eine Begnadigung der Christin Asia Bibis ausgesprochen, die wegen angeblicher Blasphemie verurteilt worden war. – Ebenfalls 2011 war der pakistanische Christ und Minderheiten-Minister Shahbaz Bhatti ermordet worden.““
    http://www.kath.net/news/46379

  21. OT

    Kiffer-Imam: Der Jude, Paulus, hat das Christentum ruiniert!?!
    15. Juni 2014
    In seinem Hass auf Juden sagt dieser Imam, was nicht einmal ein Besoffener oder Kiffer sagen würde: “Ab Min. 3:30 – Der Jude Paulus konvertierte zum Christentum und ruinierte den christlichen Glauben“!

    (…)

    “Die Juden sind die Metapher des Bösen”

    Die derzeitigen antisemitischen Aufwallungen in Europa können bange machen. Wie kann Israel den jüdischen Gemeinden in der Diaspora helfen? Ist das überhaupt möglich? „Die zunehmende Migration von Moslems nach Europa ist mit schuld am steigenden Antisemitismus“, erklärte Professor Robert Wistrich aus Jerusalem im Gespräch mit Israel Heute.

    (…)

    http://koptisch.wordpress.com/2014/06/15/kiffer-imam-der-jude-paulus-hat-das-christentum-ruiniert/

    „“Israel Heute: Wie erklären Sie die Zunahme des Antisemitismus in Europa?

    Wistrich: Es kommt darauf an, wo. In Belgien, Frankreich, Italien und anderen Ländern ist der zunehmende Islam in den letzten 20 Jahren deutlich am Mitwirken. Innerhalb der islamischen Gemeinschaft in Europa gibt es Zellen, die den Auftrag haben, den Westen und die Juden mit Heiligem Krieg zu überziehen.

    Lesen Sie das Interview in voller Länge in der neusten Ausgabe des Israel Heute Magazins! Für mehr Informationen Hier klicken!““ (Kaufartikel bzw. Abo)

    „“Kurznachrichten

    Freitag, 13. Juni 2014 | nai news

    Weil Australien Ostjerusalem nicht länger als „besetztes Gebiet“ bezeichnen möchte, drohte nun eine palästinensische Delegation im australischen Canberra mit Sanktionen seitens der arabischen Nationen, genauer: Handels-Sanktionen, die Australien isolieren würden. Desweiteren denken die Palästinenser darüber nach, sich auch vor der UN Vollversammlung zu beschweren. Im Bild die australische Botschafterin in Israel, Andrea Faulkner““
    http://www.israelheute.com/Nachrichtenheute/tabid/73/Default.aspx

  22. #2 My Fair Lady

    Gute Idee, aber bei einer 1000fachen Wertigkeit wäre in drei Tagen der ganze Nahe Osten platt.
    Acht bis zwölf Stunden dürften reichen!

  23. GEZtapo’s ARD Blockparteien Israel Journalschisst
    Richard Schneider am 15.06.14 in der Aktuellen Kamera:

    „Netanjahu will politisches Kapital aus der Entführung schlagen“

    Dieser Schneider ist ein ekelhafter linksfaschistischer D…sack.

    Diese vor Juden- und Israelhass sabbernde Journalistenkanalie wird mit islamischen Öl-Euros gepampert das es quietscht.

    Das die Jugendlichen ENTFÜHRT wurden, interessiert diesen Schmierfink nicht die Bohne. Eher im Gegenteil. Heute Abend wird er bei seinen islamischen Freunden sicher Süßigkeiten auf den Straßen Gazas verteilen.

    Pfui!

  24. #25 mike hammer (15. Jun 2014 12:44)

    Ich kenne mich ja nicht aus, aber dass US nix „schenkt“, wundert mich.

  25. Die EudSSR wird schon das Lösegeld für die Entführten zahlen, schließlich sind ja schon die Waffen der Verbrecher von unseren Euroniern
    bezahlt worden. Irgend einen Sinn müssen die permanenten Steuererhöhungen und Steuerneuerfindungen unserer Machthaber für die deutschen Leistungsträger ja haben. Merke: Der eine zahlt dreifach Steuern und Abgaben, der andere (SPD-Sozialpo-litiker)kassiert dreifach ab.
    So funktioniert Politik. Noch Fragen vor der nächsten „Wahl“?

  26. @ #35 spiderPig (15. Jun 2014 18:49)

    Die deutsche Nachrichten sind nur noch ekelhaft und tendenziös.

  27. Liebe Leser des PI-Blocks!
    Ratet mal, wohin die evtl. freigepressten arabischen Terroristen (Israel gibt ja gelegentlich nach) als Flüchtlinge gelangen werden!?

Comments are closed.