Etwas völlig anderes ist die so genannte Kriminalitätsstatistik, die in diesen Tagen wieder öffentlich diskutiert wird. Die wird von Politikern gern instrumentalisiert, um (als Opposition) die Regierung zu beschimpfen oder (als Regierung) die eigene Arbeit zu loben. Polizisten können über dieses politische Ritual nur schmunzeln, denn wir wissen natürlich, dass die Kriminalitätsstatistik eigentlich so nicht heißen dürfte. Ich würde sie »Arbeitsnachweis Polizei« nennen, denn sie bildet nicht die tatsächliche Kriminalität ab, sondern lediglich die Zahl der Anzeigen in den verschiedenen Deliktsbereichen, die die Polizei bearbeitet hat, mehr nicht. Das, was die Menschen als Kriminalität oder auch als teilweise massive Ordnungsstörungen vor Ort erleben, ist etwas völlig anderes.

In manchen Regionen haben aggressives Betteln, Einbrüche, Taschendiebstähle und Verwahrlosung Ausmaße angenommen, dass viele Bewohner rasch umziehen – mit der Folge freilich, dass die Probleme in diesen Regionen noch größer werden. (Auszug aus einem Interview des Kopp-Verlags mit dem Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt, auf dem Foto oben links)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

63 KOMMENTARE

  1. Was Herr Wendt, der ja auch „politisch unkorrekt“ spricht, leider zu der Kritik an der Polizeistatistik nicht sagt ist, dass dort noch immer der Migrationshintergrund bei Tätern nicht erfasst wird, und dass das falsch und politisch gewollt so ist. Da muss er endlich Klartext reden!

  2. Ich habe einen Freund bei der Polizei, der sagt:
    Über 90% der Straftaten gehen auf das Konto von Ausländern und Migranten.
    Er darf es aber öffentlich nicht sagen.
    Schließlich soll Dumm-Michel auch dumm bleiben.

  3. Und warum sollte der erfasst werden, Rohkost?
    Wenn bei mir eingebrochen werden sollte, ist es mir völlig egal ob das ein Rumäne, Schwede oder Deutscher war. Einbruch ist Einbruch.
    Wenn man natürlich seine Vorurteile pflegen muss, weil man morgens schon mit Schaum vor den Mund wegen diesen vielen undeutschen Menschen aufwacht, dann ist diese Zahl natürlich sehr wichtig. Man muss seine schlechte Laune ja füttern.

  4. #3 von Politikern gehasster Deutscher

    Was darf man in D-schland eigentlich noch sagen ❓

  5. #4 hannsheinz (11. Jun 2014 11:25)
    Und warum sollte der erfasst werden

    Weil der Unterschied gewaltig ist. Mit deutschen Kriminellen müssen wir leben. Ausländische Kriminelle können wir abschieben.

  6. Es ist für das Überleben des Systems ganz wichtig, dass Statistiken gefälscht werden.

    Andernfalls würden doch die ganzen Märchen wie „friedlicher Islam“, „wirtschaftlicher Aufschwung“, „erfolgreicher Euro“, „bereichernde Zuwanderung“, „sinkende Arbeitslosigkeit“ etc. total zerissen werden.

    Ohne Lügen durch Medien und Politik wären viel mehr Deutsche längst auf den Barrikaden.

  7. @#3 von Politikern gehasster Deutscher (11. Jun 2014 11:19)

    Ihr Freund meint wahrscheinlich die Kriminalität, die eine Polizei-Wache so die Woche über beschäftigt.
    Wie aber schon Wendt im Interview bzgl. Duisburg relativiert kommt in die Gesamtstatistik dann noch Steuerhinterziehung, Kinderp’rno und Wirtschaftskriminalität dazu und schon ist die Statistik wieder schön ausgeglichen und der Anteil Ausländer nur noch gering.

  8. @Tramp die Behörden kennen ja die Identität und können dann abschieben, wenn es notwendig ist. Es geht ja nur um die Statistik und nichts weiter.
    Also nochmal warum muss das da drin stehen?

  9. @#4 hannsheinz (11. Jun 2014 11:25)

    Das sage ich ihnen gerne: Wenn ein Deutscher bei ihnen einbricht kann man das vorher nicht verhindern, wenn aber ihr Haus auf der Europaeinbruchstour einer Zigeunerbande liegt und diese nur Dank der offenen Grenzen so einfach zum Einbrechen kommt, dann hätte dieser Einbruch bei ihnen durch eine andere bessere Politik verhindert werden können. Denn ihnen ist ja nicht egal, ob bei ihnen eingebrochen wird oder nicht.

  10. #10 hannsheinz (11. Jun 2014 11:34)
    @Tramp die Behörden kennen ja die Identität und können dann abschieben

    Die Behörden kennen die Identität, verheimlichen sie ganz bewusst und schieben eben nicht ab. Kennt die Bevölkerung die Wahrheit und nicht die veröffentlichte Lüge, könnte ein heilsamer Druck entstehen.

  11. Ganz und gar nicht OT
    http://www.rundschau-online.de/oberberg/-kriminalitaetsstatistik–die-statistik-ist-ein-luegenmaerchen-,15185498,27361072.html

    Ist die Kriminalitätsstatistik für Oberbeg nichts wert, weil sie nur einen Bruchteil dessen erfasst, was die Kripo im Kreis tatsächlich zu tun hat? Kay Wegermann, Vorsitzender des Bezirksverbandes Gummersbach im BDK, nennt die Statistik ein „Lügenmärchen“

    „Wie viele Warnzeichen braucht die Politik eigentlich noch, um dem Zerfall der Sicherheit in unserer ländlichen Region Einhalt zu gebieten“, fragt Wegermann. Nach seiner Meinung sind Schutzpolizei und Kripo „am Ende“. Dass sich bei der aktuellen Personalausstattung die Ermittlungsakten auf den Schreibtischen der Kollegen stapelten, dürfe einen nicht verwundern.

    Im Jahr 2013 habe man im Oberbergischen nur die Hälfte der Fälle statistisch erfassen dürfen, die zu bearbeiten waren. „In der veröffentlichten Statistik für den Kreis wurden 13?177 Delikte erfasst. Wir aber wissen, dass es mehr als 27?000 gewesen sind.“ Wegermann sieht auch bei der Personalausstattung dringenden Handlungsbedarf: Der Polizei im Oberbergischen fehlten 40 Polizisten, 20 davon bei der Kripo.

    usw.
    Sehr lesenswert wenn man zu niedrigen Blutdruck hat.

  12. #10 hannsheinz

    Die Frage sollte vielmehrlauten: Warum steht es nicht drin, wenn eine Minderheit in Deutschland (Migranten) für den Großteil der Straftaten verantwortlich ist? Also: qui bono? Bestimmt nicht den Politikern! Neiiiin, mit Machterhalt hat das nichts zu tun!!! 😉

  13. @#4 hannsheinz (11. Jun 2014 11:25)

    Und warum sollte der erfasst werden, Rohkost?
    Wenn bei mir eingebrochen werden sollte, ist es mir völlig egal ob das ein Rumäne, Schwede oder Deutscher war. Einbruch ist Einbruch.

    Es geht doch darum zu erkennen, was getan werden kann, um Kriminalität zu bekämpfen. Wenn man sieht, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen für bestimmte Straftaten in Frage kommen, kann man versuchen in diesem Bereich konkret gegenzusteuern. Es ist jedenfalls eine Information, die nicht unterdrückt werden sollte.

    Außerdem kann so die Bevölkerung gezielt aufgeklärt werden.

  14. OT

    Eine Hamburger SPD-Abgeordnete lehrt an der Führungsakademie der Bundeswehr.
    Damit ist sie Freiwild für den radikalisierten linken Mob. Die Scheiben ihres Parteibüros im Stadtteil St.Pauli wurden innerhalb eines Jahres schon sieben Mal eingeworfen .
    Jetzt muß die SPD die eigene Medizin schlucken.
    Sie hat für ein Klima in der Stadt gesorgt ,in der sich linke Spinner immer stärker radikalisieren konnten .

    http://www.mopo.de/politik/scheiben-terror-st–pauli–wer-hasst-spd-politikerin-loretana-de-libero-so-,5067150,27388500.html

  15. Ein Freund von mir ist Polizist. Der hat mal erzählt, dass kurz vor Jahresende eine Anordnung kommt. Diese sieht vor, dass Anzeigen bei denen der Täter bekannt ist, noch schnell abgeschlossen werden sollen. So geht die Aufklärungsquote nach oben. Es gab auch mal eine Zeit, da sind die Einbruchszahlen nach oben gegangen. Im Wahljahr hat man dann beschlossen, dass Einbrüche im Gartenlauben separat erfasst werden. Dadurch sind die Einbruchsdiebstähle natürlich gesunken, was man dann auch ganz stolz präsentiert hat.
    Er hat so viel erzählt. Unter anderem werden Heil Hitler Rufe von linken unter „rechter Gewalt“ gefüht. Wenn ein Algerier ein Hakenkreuz an eine Synagoge schmiert, dann ist das ein Verwenden von Verfassungsfeindlichen Symbolen. Also auch eine „rechte“ Straftat. So kommen die auf Ihre Zahlen. Er hat mir von einem Fall berichtet, wo deutsche Jugendliche einen Türken verkloppt haben, weil dieser zuvor in der Disko Ärger gemacht hat. Ermittelt hat dann der Staatsschutz….

  16. #4 hannsheinz

    …Wenn bei mir eingebrochen werden sollte, ist es mir völlig egal ob das ein Rumäne, Schwede oder Deutscher war. Einbruch ist Einbruch.

    … Wenn man natürlich seine Vorurteile pflegen muss

    …. mit Schaum vor den Mund wegen diesen vielen undeutschen Menschen aufwacht….

    … die Behörden kennen ja die Identität und können dann abschieben, wenn es notwendig ist

    Wieder so’n Vogel, der sich nicht von Realitäten irritieren lässt…

  17. Lieber Hannsheinz
    Das ist eine sehr undurchdachte Frage, wie sie nur ein Gutmensch stellen kann.

    Wenn man alles Publik macht und klar darauf hinweist, dass tatsächlich der größte Teil der Verbrechen durch Migranten oder Passdeutsche verübt werden, wer wo vergewaltigt, wer wo was kostet und was er der Allgemeinheit beiträgt und wie die Islamisierung voranschreitet und wie unser System vor dem kollabieren ist, erst dann wacht der Deutsche auf. Erst dann, wenn Parteien, die für das Volk unsere Identität und unsere Traditionen einstehen nicht mehr als Rechtspopulisten und Nazis abgetan werden, dann gäbe es wahre Demokratie. Wenn ich einen Fragenkatalog ausgebe, der nicht Manipuliert ist und so einen Wahlomat mache, der automatisch die Stimme abgibt zu der Partei, welche die meisten Übereinstimmungen, dann wäre die aktuelle Regierung von heute auf morgen weg. Und Teile davon würden endlich wegen Hochverrats angeklagt. Und die Strafe dafür dürfte ja bekannt sein.
    Heute bekommt man eine Propaganda Wahl wo man zwischen 4 Sorten Erdbeer Kiwi Eis wählen kann.
    Vielleicht mag ich aber Schoko. Aber Schoko ist ja böse.
    Leider wird dies aber verhindert. Das Witzige ist nur, würden wir jetzt das ganze angehen, würde das friedlich ohne Gewalt ablaufen und integrationswillige und nützliche Migranten wären willkommen. Alle anderen müssen raus.
    Ich bin wie die Meisten hier kein Rassist.
    Jeder der bei mir am Tisch zum Grillen sitzt, mit mir eine Bratwurst und ein Kotelett essen möchte dazu ein Bier trinkt und mir seine Tochter zur Frau geben würde, wenn diese mich liebt und die Traditionen meines Landes respektiert, mit dem habe ich kein Problem.
    Herzlich willkommen, egal ob braun, gelb oder lila. Er kann auch ein Schlumpf sein. Er soll nur dem Volk seinen Dienst erweisen. Was immer er arbeitet oder tut. Denn er kam ja hierher, weil es hier besser ist, als da wo er her kommt. Was ja schlüssig heißt, das wir es besser machen. Denn während wir im Winter heizen, Nahrung bevorraten und wenig Bodenschätz haben, haben es Großteile der Welt mit durchgehend angenehmen Klima, Bodenschätzen und Essen auf den Bäumen zu nix gebracht.
    Deswegen bin ich Stolz auf unser Land und die westliche Welt. Und wenn jemand denkt er kann Sie erobern, soll er nie vergessen, nur unsere Humanität hat er es zu verdanken, dass wir seinen einseitigen Krieg hinnehmen und keinen Schlussstrich ziehen.
    Durch die linken Gutmenschen werden wir leider den Punkt erreichen, an dem es für eine friedliche Lösung zu spät ist.
    Wie ein Konflikt der ohne Gnade ausgetragen wird ausgeht ist für mich klar.
    Bei uns max. 20% Verluste (davon 75% Gutmenschen also vernachlässigbare 5% zu denen ich nicht gehöre, da ich bereits 1996 nach Österreich abgehauen bin und am Land lebe) und eine Vernichtung des Feindes.
    Ich wäre mit einer friedlichen Lösung glücklicher. Ihr Linken verhindert diese allerdings.

  18. #18 Tariernix (11. Jun 2014 11:54)

    Bewundernswert!
    Wie #4 hannsheinz einfach nur tolerant ist.
    Davon hätten wir uns in den 70ern alle etwas abschneiden können, als es fast nur wenige deutsche Einbrecher und Gewalttäter gab.

    Aber hinter dem Mond soll es ganz lustig sein!

  19. OT, aber eine gaanz schöne und heiße Sache:
    Der unvermeidliche Showdown in der Sache Juncker. Cameron hat sich so vehement gegen Juncker positioniert, daß er auf keinen Fall zurück kann. Gestern erfreute schon diese Meldung:

    „Die CDU hält derzeit einen freiwilligen Verzicht Junckers für möglich.“
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/streit-um-eu-kommissionsvorsitz-cameron-erhoeht-widerstand-gegen-juncker/10012664.html

    Die „Europawahl“ vom 25. Mai würde damit vollends zur Farce, sofern sie es nicht ohnehin schon ist, bei einer Wahlbeteiligung von 22 % in Polen und 13 % in der Slowakei. – Hier ein sehr schöner Broder dazu:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/schweinchen_schlau_und_die_sprechende_kanonenkugel

  20. Wo steht das ein Großteil(!) der Verbrechen von Ausländer begangen werden?
    Das ist einfach falsch.
    Das größte Verbrechenspotential haben sozial Schwäche und da spielt die Herkunft keine Rolle.
    Es ist mir auch egal, wenn ihr hier versucht mich als Gutmensch zu verunglimpfen.
    Ich bin lieber ein „guter Mensch“, der (meist) gut gelaunt sein Leben führt, als meine ganze Energie auf Hass von bestimmten Volksgruppen, oder Minderheiten zu projizieren.
    Mir ist mein Leben zu schade meine eigenen Unzulänglichkeiten anderen, Fremden, in die Schuhe zu schieben.
    Ihr widmet offenbar euer ganzes Dasein dem sich aufzuregen und den Untergang des Abendlandes herbeizureden.
    Und wenn man hier zwischen den Zeilen liest fragt man sich schon wo das wahre Gewaltpotential ist.
    Ich möchte in so einer düsteren, nur von Gewalt, Hass und Ablehnung gesteuerten Welt nicht leben.
    Ehrlich gesagt tut ihr mir wirklich leid.

  21. Der jährliche Sicherheitsreport der Münchner Polizei bringt klare und ungeschminkte Zahlen zu den „nichtdeutschen Tatverdächtigen“, so z.B. „Mehr als jeder 2. TV eines Gewaltdeliktes ist Nichtdeutscher.“. Dass die Medien hier schweigen, muß eigentlich nicht erwähnt werden.

  22. #4 hannsheinz (11. Jun 2014 11:25)

    Und warum sollte der erfasst werden, Rohkost?
    Wenn bei mir eingebrochen werden sollte, ist es mir völlig egal ob das ein Rumäne, Schwede oder Deutscher war. Einbruch ist Einbruch.
    Wenn man natürlich seine Vorurteile pflegen muss, weil man morgens schon mit Schaum vor den Mund wegen diesen vielen undeutschen Menschen aufwacht, dann ist diese Zahl natürlich sehr wichtig. Man muss seine schlechte Laune ja füttern.

    Ja Hannsheinz Einbruch ist Einbruch, aber wo setzt man Gegenmaßnahmen an ? Hast Du schon mal etwas von „Kultursensibilität“ ? Na klickt es im Kopf ?
    Füttere weiter Deine gute Laune, solange bis Du betroffen bist.

  23. #23 hannsheinz (11. Jun 2014 12:17)

    Wenn du Argumenten, Fakten, Erfahrungen, Pressemeldungen, Gefängnisstatistiken etc. nicht zugänglich bist, bist du dumm oder ein Troll. So oder so lohnt eine Diskussion nicht, ist verlorene Zeit.

  24. hinter „Kultursensibilität“ fehlt das Wort
    – gehört – entschuldigung;

    ansonsten Hannsheinz das U-Boot !!!

  25. #24 Esper Media Analysis (11. Jun 2014 12:19)

    Mein Nachbar meint das es sich bei den umherziehenden Einbrecherbanden wohl um Ostfriesen handeln muss wegen der vielen Kühe an den Autobahnen

  26. @#23 hannsheinz (11. Jun 2014 12:17)

    Wo steht das ein Großteil(!) der Verbrechen von Ausländer begangen werden?
    Das ist einfach falsch.

    Das steht nirgendwo. Daher sollte man eine ehrliche Statistik führen und dann mal sehen. Statistisch werden Passdeutsche auch als Deutsche geführt. Das verzerrt das Bild.

    Das größte Verbrechenspotential haben sozial Schwäche und da spielt die Herkunft keine Rolle.

    Und wo bitteschön steht das geschrieben?

  27. #31 Biloxi (11. Jun 2014 12:34)

    #23 hannsheinz (11. Jun 2014 12:17)

    Der alte Schlingel hat es doch nur GUT gemeint!

  28. OT

    Rückschlag
    Emirates storniert großen Airbus-Auftrag 😀

    Schwerer Rückschlag für Airbus: Die Fluggesellschaft Emirates hat ihre komplette Bestellung des neuen Langstrecken-Jets A350 storniert. Die Airline wird keine der insgesamt 70 bestellten Maschinen dieses Typs abnehmen, teilte Airbus mit. Die Abbestellung trifft Airbus wenige Monate vor der Auslieferung der ersten A350-Flugzeuge.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_69791762/emirates-storniert-grossen-airbus-auftrag-fuer-a350-flugzeuge.html

  29. Dass die Kriminalstatistik permanent schöngerechnet und gefälscht wird, ist natürlich ein gewolltes und politisch angeordnetes Instrument der Regierenden. So kann man sich bei Wahlen schön auf die Schulter klopfen und sagen: „Die Kriminalitätsstatistik sinkt, ist doch alles paletti!“ – dabei ist das Gegenteil der Fall.

    Hierzu zwei Beispiele:

    1.
    Seit letztem Jahr werden Straftaten im Internet, also z. B. Betrügereien, Kinderpornographie usw., nur noch dann als „deutsche“ Straftaten in die Kriminalstatistik mit eingerechnet, wenn der Täter nachgewiesenermaßen auch von Deutschland aus gehandelt hat, also in Deutschland sitzt. Wird der Betrug z. B. aus Litauen oder der Türkei im Internet begangen und ein Deutscher ist geschädigt, ist das keine „deutsche“ Straftat mehr und fließt somit nicht mehr in die Statistik ein. Ergebnis: Schwupp-di-wupp sank die Zahl der Internetstraftaten auf einen Bruchteil, weil es ja in diesem Deliktsbereich praktisch gang und gäbe ist, dass vom Ausland aus agiert wird. Dass eigentlich genau das Gegenteil richtig ist -nämlich dass die Internetkriminaltität stetig zunimmt- wird dadurch absichtlich kaschiert.

    2.
    Neuerdings wird einem Drogensüchtigen der Merker „BtM-Konsument“ nur noch dann erteilt, wenn er „harte“ Drogen konsumiert. Damit man die stetig steigende Zahl der Drogenabhängigen zumindest statistisch in den Griff bekommt, wurden hierzu einfach die Richtlinien dergestalt geändert, dass Konsumenten von Cannabis (also Marihuana und Haschisch) sowie von Ecstasy einfach nicht mehr in diese Zahl einflossen mit der Begründung, dass diese Substanzen ja eigentlich gar keine wirklich „harten“ Drogen sind. Ergebnis: Die Anzahl der offiziellen BtM-Konsumenten ging natürlich schlagartig zurück, die Politik kann behaupten dass wir in Deutschland kein Drogenproblem haben und alles ist „in Butter“. Dass die Realität genau andersrum ist, wird dem deutschen Michel natürlich (absichtlich) verschwiegen.

    Das waren jetzt nur zwei Beispiele von vielen. Ergebnis: Wer auch nur ansatzweise an die Richtigkeit der Kriminalstatistik glaubt, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten. Die Realität sieht, vor allem auch was den tatsächlichen Migrationshintergrund der Straftäter betrifft, so erschreckend aus, dass sie unter keinen Umständen an die Öffentlichkeit gelangen darf, weil das sonst (im harmlosesten Fall) zu massiven Verlusten an Wählerstimmen für die etablierten Parteien oder (im schlimmsten Fall) zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen würde.

    Letztere werden wir aber in ein paar Jahren ohnehin kriegen, wenn diese Entwicklung so weitergeht.

  30. Warum zetteln EU und Nato nicht mal Krieg in den Golfstaaten an?

    Damit wäre uns geholfen.

  31. @#23 hannsheinz (11. Jun 2014 12:17)

    Es ist mir auch egal, wenn ihr hier versucht mich als Gutmensch zu verunglimpfen.
    Ich bin lieber ein “guter Mensch”, der (meist) gut gelaunt sein Leben führt,

    Gutmenschen sind aber eben KEINE guten Menschen. Es sind schlechte Menschen und das aus tiefster Überzeugung heraus.

  32. #23 Hannsheinz

    Du liest die Texte nicht, du (wohlwollend gemeint) überfliegst sie nur. Um in diesem Strang zu bleiben. Hier werden nämlich die Politiker angemahnt, die über Kriminalpolitik lügen. Suche dir unbedingt einen Polizisten, der ehrlich ist! Ich kenne ca. 4-5 aus verschiedenen Bereichen.
    Warum sollte es, wenn du recht hast, dann die Notwendigkeit geben, die Täterherkunft zu verschweigen? Nach Männlich oder Weiblich, jung, alt, viel zusammen oder einer alleine …. wird ja auch unterschieden.

    —–
    # an alle (außer Hannsheinz, der naive Ungläubige)
    Es gibt nicht nur das Verbot oder Reglung über Täterherkunft zu schweigen…
    In höheren Polizeikreisen – die oft neben Bürotätigkeit Beobachterposten im Ausland haben, gibt es die Absprache (vielleicht auch ein zu unterzeichnenden Schriftstück?), dass der Presse nicht berichtet werde darf, dass in den südlichen EU Lämmern vermehrt deutschfeindlich gehetzt wird.
    Ein Freund drückte sich ungenau aus, was er eben nicht mehr darf, und wir keine Vorstellung von dem hätten, was in Griechenland z.B. über Deutschland gesagt wird.

  33. Hallo Hannsheinz
    Gutmensch ist ungleich guter Mensch.
    Ein guter Mensch erkennt Gefahren und sorgt sich um die Gemeinschaft.
    Er ist kein Schmarotzer, sondern lebt für das Wohl seiner Familie und des Volkes. Er ist sozial zu denen die es verdienen. Er muss nicht an Gott oder die kath. Kirche glauben, sondern an die christlichen Werte, welche uns Jesus vermitteln wollte. Egal was oder wer er war. Ob Sohn Gottes, ein Sektenführer oder ein Alien/Mensch Hybrid, der uns auf den rechten Weg bringen sollte.
    Wir Patrioten sind keineswegs voller Hass und verschwenden auch nicht unser Leben damit.
    Die meisten sind intelligenter und sozial besser gestellt. Wir haben für unsere Position hart gearbeitet-. Mit dummen arbeitslosen saufenden Skinheads haben wir hier nichts zu tun. Wir glauben an ein gemeinschaftliches Europa und hoffen auf eine friedliche Welt.

    Nur wir sind nicht so BLÖD wie die Gutmenschen. Wir wissen, nur weil wir Frieden wollen, bereit sind zu arbeiten, Steuern zu zahlen einfach einen Beitrag zum Wohle aller zu leisten, dass dies nicht für alle gilt.

    Nur diese Meinung wird von Euch bombardiert.
    Unser Feind ist nicht Böse weil er unser Land will, einen islamischen „Gottesstaat“ (Allah (der Mondgott)der Lichtbringer, der beste der Lügenschmiede, der Herr der Morgenröte lt. Koran, ach bei uns in der Bibel wird der auch erwähnt, für die die Latein können). Er folgt seinem Allah.
    Das wahre Böse sind die Menschen unter uns, die nicht nur unser Land und unser Volk verraten, sondern dem Feind aktiv helfen und diesen Unterentwickelten erst eine Plattform bieten. Alleine schaffen die eh nix.
    Solche leuchte alla „Ich liebe den Volkstod, nie wieder Deutschland“.

    Ich wünschte mir, die würden zu mir heim kommen und da einbrechen, am besten mit einem Messer oder so. Grad soviel dass ich:
    Go ahead, make my day! anbringen kann, bevor es dunkel wird.
    Und nein, Wir sind nicht gewaltbereit.
    Nur wir sind bereit für unser Land notfalls auch mit Gewalt zu kämpfen. Für das Land, das Volk und hauptsächlich für die Zukunft unserer Kinder. Die Aufgabe der Regierung, welcher wir das Gewaltmonopol übergeben haben, ist es aber dies zu tun. Nicht unsere.
    Erst wenn es zu spät ist und wir keine andere Möglichkeit haben unser Leben und auch den besitz zu verteidigen, kommt dies zu tragen, Denn im Gegensatz zu denen haben wir Häuser, Geld, Jobs, die wir nicht aufgeben wollen.

    Vielleicht ist das auch das Problem.
    Wir haben zu viel zu verlieren.

    PS: Info für die Stasi ach ich meine den Verfassungsschutz und Linke:
    Ich distanziere mich wie alle hier von Gewalt und alle Mittel meiner Hausverteidigung sind registriert und zugelassen. Sie sind aber jederzeit auf einen Kaffee eingeladen. Natürlich nicht die Linken.
    Erst wenn alles zerbricht tritt
    Art. 20 Abs. 4 GG in Kraft.
    Und der gilt nicht für mich, denn Österreicher haben darauf leider kein Anrecht.

    Ohh und nochwas: Es stimmt tatsächlich. Auch ich weiß aus 100% sicheren Quellen, dass in diesem Zusammenhang mit Ausländergewalt gelogen wird. Es sind tatsächlich über 80%. Meist Moslems und Ostbanden. Bedienstete und Kontraktoren müssen eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben. Zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Friedens. Ja das ist der Wortlaut. Witzig nicht.

  34. #23 hannsheinz

    Ich möchte in so einer düsteren, nur von Gewalt, Hass und Ablehnung gesteuerten Welt nicht leben.

    Genau das möchten wir auch nicht, weshalb wir auch islamkritisch sind.
    Übrigens müssen das Daniel Seifert, Jonny K. und viele weitere ermordete Deutsche auch nicht mehr…

  35. #33 Wilhelmine (11. Jun 2014 12:42)

    OT

    Rückschlag
    Emirates storniert großen Airbus-Auftrag 😀

    Kein Problem!
    Da Pi die ganzen Flieger übernimmt, gerät auch die französische Wirtschaft nicht unter Druck.
    Hollande freut sich bereits!

  36. Herrlich! Da wird uns die schöngefärbte Krminalstatistik, besonders was die Ausänderkriminalität und Doppelpass-Deutschen betrifft, von strahlendend lächelnden Politikern vorgestellt, angedreht und verkauft!

    So macht Migrantenbpolitik unserer Landesverräter doch noch richtig Spass.

    Deutschland schafft sich ab – wie wahr!

  37. Ich hab den Verdacht das Hansheinz auf dem gleichen Trip ist wie unsere vielen Doppelnamen – Tussen

  38. Ein toller Beitrag von babieca zum Saudi-Barbarien-Artikel, der von möglichst vielen gelesen werden sollte:

    #40 Babieca (11. Jun 2014 08:55)

    Mit der könig Fahd Akademie in Bonn 8und der zweiten in Berlin) hat Saudi Barbarien ja schon veritable Brückenköpfe in Deutschland, deren lange Griffel in so ziemlich jedes arabische Moschee im Land reichen. Das “diplomatische Corps” dieser Wüste fällt jedes Jahr in Deutschland dadurch auf, daß es an einsamer Spitze bei Verkehrsverstößen liegt, die nicht mehr weit vom “Drifting” entfernt sind.

    Araber/Moslems generell haben in jedes europäische Land ihre abartige Gewalt und Frauenverachtung geschleppt. Getreu dem Islam und getreu dem Mutterland des Islams, Barbaria. Moslemrudel greifen ja mittlerweile bei uns nicht nur die Rettungssanis auf der Straße im Noteinsatz, sondern in Kliniken Ärzte an und schlagen die zusammen, weil sie islamische Frauen behandeln. In England, in Frankreich, in Deutschland. Vom Chefarzt der Charité bis zum Doc im Kreiskrankenhaus.

    Hier sind lebensgefährliche Bestien eingewandert und sie laufen alle frei rum.

  39. Mal ganz abgesehen von dem niederträchtigen Linksideologen Jäger: Der unterwürfige Blick von De Maiziere auf dem Foto rechts zeigt, was das für eine armselige Wurst ist, eine Kriechernatur von „Muttis“ Gnaden.

  40. Es wird in der PKS auf verschiedenen Stufen die Realität verschleiert. So wird bei den Tatverdächtigen auch nicht danach differenziert, ob es sich um Gelegenheitskriminelle oder um Berufsverbrecher handelt: Der eine macht einen Bruch, der andere hundert. Was wir daraufhin in der PKS finden, sind 101 Einbrüche, die sich irgendwie auf „zwei Tatverdächtige“ verteilen.

  41. war das nicht neulich schon ein Thema in Report Mainz oder ähnliches Magazin?
    Oder RTL ?

    Darin wurde erklärt, wie die Statistik auf vielerlei Weise gefälscht wird, so etwa wenn ein Raddieb erwischt wird, auf ihn die weiteren 20 unaufgeklärten Fälle gestohlener Fahrräder umgelegt werden.
    Aufklärungsquote stark gestiegen!!

    Man weiß es, aber es FOLGEN KEINE KONSEQUENZEN.

  42. Tja, und wenn die Polizei gar nicht kommt (kein Personal oder kein Bock) wie z.B. bei Ruhestörungen (ist schon zur Regel geworden), dann bleibt die „Statistik“ verschont.
    So einfach ist es.

    Grundsätzlich gilt:
    Alle politisch relevante Statistiken sind gefälscht.
    LÜGE IST DAS FUNDAMENT DES BUNTEN SYSTEMS.

  43. In Hamburg werden pro Jahr 14000 Fahrräder gestohlen .

    Die Aufklärungsquote betrug nur 3,6 Prozent .Viele Bürger erstatten deswegen auch keine Anzeige mehr ,so daß die Zahlen eindeutig höher sein müssen .
    Bei den meisten Diebstählen handelt es sich um organisierte Kriminalität und nicht um spontane Diebstähle .
    Ich persönlich habe mein erstes gestohlenes Fahrrad noch angezeigt. Bei Fahrrad Nr. zwei und Fahrrad Nr. drei hab ich´s mir erspart !

    http://www.mopo.de/polizei/fast-14-000-raeder-weg-rekordhoch–in-hamburg-boomt-der-fahrradklau,7730198,22132192.html

  44. Titel: „Kriminalitätsstatistik nur Arbeitsnachweis Polizei“…. soll das Deutsch sein? Dann der Einleitungssatz: „Etwas völlig anderes ist die so genannte Kriminalitätsstatistik…“ Etwas völlig anders als was??? Kewil war ja inhaltlich schon immer absonderlich, aber jetzt sind ihm auch noch die Grundzüge der deutschen Sprache abhanden gekommen… vielleicht ein guter zeitpunkt zurückzutreten.

  45. Mein Gott Hannsheinz, du Guter. Würdest Du auf einer linksguten Website Deine Texte mit umgekehrten Vorzeichen schreiben, wärest Du längst gelöscht und gesperrt.
    Das ist der Unterschied zwischen Gutmensch und Verstandesmensch, die Fähigkeit andere Meinungen anzuhören. Übrigens ein Zeichen für demokratisches Bewußtsein, wenn Du verstehst..
    Und nun fühle Dich einfach weiter gut, dafür braucht es keinen Verstand, beziehungsweise, dafür ist Verstand kontraproduktiv.

  46. Für etwas, dass ich neuerdings immer intensiver fühle, schäme ich mich: Der Anblick Jägers erzeugt in mir das Befürfnis ihm eine auf die Zwölf zu hauen.
    Niemals gewaltbereit, kommt mir diese Vorstellung mittlerweile als gerechtfertigt vor, obwohl man ja für diesen Akt zurecht bestraft wird.
    Bleibt zu hoffen, dass mir dieser Spinner niemals begegnet und ich diesem Gewissenskonflikt nicht erleben muss.

  47. an #4 hannsheinz:

    Und warum sollte der erfasst werden, Rohkost?
    Wenn bei mir eingebrochen werden sollte, ist es mir völlig egal ob das ein Rumäne, Schwede oder Deutscher war. Einbruch ist Einbruch.

    Die Kriminalitätsstatistik sollte die Herkunft der Täter angeben, weil:
    * diese Information offensichtlich nachgefragt wird, und nur in totalitären Staaten werden Informationen zurückgehalten
    * die meisten Wissenschaften mit Statistiken arbeiten, weshalb sollte man hier eine Ausnahme machen
    * weil ich mir brauchbare Ergebnisse verspreche, um sie dem Nicht-Mein-Bundespräsidenten vor die Nase zu halten, wenn er wieder seinen üblichen Hirndurchfall losläßt, von wegen daß Zuwanderung für uns alle eine Bereicherung sein soll
    * weil die Zahlen brauchbare Hinweise geben können, in welchen Gesellschaften der Respekt vor fremdem Eigentum nicht so ausgeprägt ist, wie bei uns. Dies könnte man bei der Steuerung der ach so benötigten Zuwanderung berücksichtigen.
    * auch kann man so uns Deutschen die extrem naive Einstellung austreiben, daß in anderen Kulturen alles so ernst und gesittet vor sich geht, wie bei uns.
    * Weil damit ein über Jahrtausende entwickelter Mechanismus fortschrittlicher Gesellschaften unterstützt wird: das kollektive Gedächtnis. Dieses schützt vor weiteren Schäden.
    * weil ICH die Polizei mit MEINEN Steuern finanziere und ICH diese Information haben möchte.

    Ich gebe allderdings zu, daß die Statistik immer schwieriger wird, da inzwischen z.B. der Anteil deutscher Garageneinbrecher in den USA massiv gestiegen ist, obwohl es eigentlich Türken waren. 🙁

  48. Ich weiss nicht, ich weiss nicht, aber warum nur gibt es weder von De Misere noch von Nazi-Jäger ein Bild mit intelligentem Gesichtsausdruck?

    Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu, die Intelligenzbestien gehören ja schliesslich zur Elite.

  49. #56 Reconquista2010 (11. Jun 2014 19:16)

    Naja, das ist aber nur logisch und damit auch politisch gewollt, dass sich der „spiessige Deutsche“ an seine multikulturellen und weniger pflichtbewussten „Landsleute“ anpasst und öfter als bisher die Fünf gerade sein lässt.

    Wer als Regierung und als Firma Multi-Kulti befürwortet, der soll Multi-Kulti bekommen, auch wenns an die Einnahmen geht. 😀

  50. #3 von Politikern gehasster Deutscher (11. Jun 2014 11:19)

    Ich habe einen Freund bei der Polizei, der sagt:
    Über 90% der Straftaten gehen auf das Konto von Ausländern und Migranten.
    Er darf es aber öffentlich nicht sagen.
    ———————————————-
    Wenn man also bei jeder Straftat annimmt es handelt sich um einen Mihigru-Taeter, liegt man 90% richtig!

  51. #23
    Von ignoranten Träumern wie Ihnen habe ich wirklich die Nase voll. Es gab in meinem Leben drei ganz besondere Erfahrungen, die meine bisherige Sicht der Dinge verändert haben.
    1. Ich habe berufsbedingt in allen Hamburger Asylantenheimen arbeiten müssen. Was da kreucht und fleucht ist die unterste Stufe der Zivilisation. Wenn Sie es nicht glauben, besuchen Sie mal eines.
    2. Als 2001 das WTC zusammenfiel, haben ALLE Döner und Gemüse-Türken in Hamburg Silvester gefeiert. Das habe ich mit eigenen Augen gesehen. Lichterketten? Am Arsch!
    3. Ich hatte die große Ehre Schöffe bei einem Hamburger Jugendgericht zu sein. Ich kann Ihnen versichern, da sitzen keine flachsblonden Jungs, da sitzen nur „Südländer“ die richtig was auf dem Kerbholz haben. Die Richter mit denen ich zu tun hatte, waren allesamt feige Lappen die ihren Job nicht machen d.h. auch mal richtig austeilen. Es steht ja der „Erziehungsgedanke“ im Vordergrund. Bloß nicht zu hart anfassen.

    Wundert es noch Jemanden, das alles aus dem Ruder läuft?

  52. @ 53 LEUKOZYT
    Losen die Polizisten, wer dran ist und dem die Paketchen rausholt?
    Oder holt man einen Mediziner, der die Arbeit in Rechnung stellt?
    Man bekommt das kalte Grausen, was sich mittlerweile in den übervölkerten Regionen Deutschlands abspielt.
    Warum stellt Schulz (EU-SPD) solche Typen nicht bei sich in Brüssel im Büro ein?
    Was uns zuzumuten ist, sollte Herrn Schulz Verpflichtung sein sich selbst tagtäglich zuzumuten. Große Klappe und nichts dahinter.

  53. Die lächerlichen „Krminalitätsstatistiken“ unserer Machthaber sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind. Immerhin gibt es nichts, das so schlecht ist, daß es nicht irgendwo doch noch einen positiven Aspekt gäbe. Und der ist in diesem Falle zweifellos darin zu sehen, daß uns schonungslos aufgezeigt wird, was die Desinformanten der Machthaber von uns Bürgern, Wählern, Steuerzahlenr halten. Aber gewählt werden sie halt immer noch.

Comments are closed.