roberto_cavalli - KopieModedesigner Roberto Cavalli (73, Foto) ist ins Visier der Moslems geraten und in Ungnade gefallen. Er hat angeblich ein heiliges islamisches Symbol (Bild, li.) als Emblem auf seiner neuen Produktreihe verwendet (Bild, re.) und nun sind die Moslems, im Speziellen die Sufis, beleidigt, organisieren Demos und Petitionen. Das PR-Team des Designers betonte, das neue Logo von „Just Cavalli Fragrance“ und das islamische Symbol seien nicht identisch. Das Icon stelle vielmehr einen stilisierten Schlangenbiss dar. Die Sufis, auch Mystiker des Islams genannt, wollen das aber nicht hinnehmen.

Das Magazin pro berichtet:

Die Sufis fühlen sich in ihrem Glauben beleidigt und in ihrer Ehre verletzt, weil das Symbol für sie eine tiefe spirituelle Bedeutung habe, heißt es in zahlreichen Medienberichten. Deswegen rufen sie zum Boykott der Marke auf. [..]

Die PR-Abteilung des Konzerns wies die Vorwürfe zurück, dass die Symbole identisch seien. Es handele sich bei dem Logo für das Parfum um einen stilisierten Schlangenbiss. Dies solle laut des Designers eine Assoziation mit der Ur- und Todsünde hervorrufen. Im Werbefilm tragen zwei Models das Symbol als Tattoo. Das Video wurde als derart unangemessen angesehen, dass es im Vereinigten Königreich nicht mehr ausgestrahlt wird. Cavalli lässt den aktuellen Fall unkommentiert. [..]

Demonstration in Düsseldorf geplant

Die Sufis haben eine Online-Petition gestartet, in der sie ihrer Forderung, das Logo zu entfernen, Nachdruck verleihen. Sie beklagen, dass der Italiener sich über ihren Glauben lustig mache. Bisher haben 2.500 Menschen die Petition unterzeichnet. In Dallas, New York, Los Angeles und London kam es sogar zu Demonstrationen. Am Samstag wollen die Anhänger der islamischen Glaubensrichtung auch in Düsseldorf auf die Straße gehen. Bei der Demonstration in London war Cavalli als Redner angekündigt, er sagte seine Rede aber am Vortag ohne Stellungnahme ab.

Ein Vorschlag zur Güte: Cavalli entfernt das Symbol, und die Moslems verzichten im Gegenzug auf jegliches Wahlrecht in demokratischen Staaten, denn dort gibt es viele Christen, die sich durch den Gebrauch des Kreuzes der Moslems auf den Stimmzetteln beleidigt fühlen könnten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Ich fühle mich als Christ durch die Anwesenheit von Moslems in Europa auch allmählich beleidigt. Was kann man dagegen unternehmen?

  2. Nicht nur die Italiener, die ganze Welt macht sich ueber deren Glauben lustig.

    Ein heiliges Islamisches Symbol? Was soll das sein ein Esel? Oder der schwarze Stein? Oder vielleicht ein Jungfernhaeutchen?

    Hoert endlich mit diesem Moscheen bauen auf. Hier in Deutschland muss man nicht die Fantasie von einem Mohamett verwirklichen.

    „Heiliges“ Islamisches Symbol, das ist ungefaehr so wie wenn ein man sagt dass es einen Moslemischer „Geistlicher“ gibt.
    Das gibt es nicht!

  3. Das Fensterkreuz in der Fensteröffnung einer islamischen Moschee ist dort Symbol einer aggressiven Inkorporierung des Christentums als eine zu bekämpfende und zu beherrschende Religion. Je mehr dies von den Offiziellen des Islam zurückgewiesen wird, um so wahrer ist es natürlich…

    Christen sollten die Entfernung aller Fensterkreuze aus muslimischen Gebäuden fordern, wenn die Sufis – sollten das nicht die friedlichen, toleranten, spirituellen Vorzeige-Muslime sein? – ihre Forderung an Herrn Cavalli nicht sofort fallen lassen. Aber bis Christen derlei fordern werden, wird Frau Käßmann längst Päpstin in Rom gewesen sein…

  4. Da es praktisch UNMÖGLICH ist irgend etwas zu tun , sagen , denken , zeichnen oder was auch immer ohne das sich Moslems beleidigt fühlen. Selbst und das wird der Grünliche Linksmensch auch noch erfahren wenn sich tief verbeugt , dann bestimmt nicht tief genug und mit der Zunge die Füsse ableckt , dann zu feucht oder zu trocken. Auf der anderen Seite ist es mir vollkommen egal ob so einem Primitivpriester der Puls hoch geht und verzichte deshalb auch auf sämtliche Versuche es denen Recht zu machen.
    Auch wenn ich jeden Morgen in meinem Flachspüler etwas produziere das Koransuren recht ähnlich sieht. Weggespült werden die trotzdem.

  5. Es ist im Prinzip das Selbe wie mit den vermeindlichen Hakenkreuzen in den Pflastersteinen: Die Moslems hassen die westliche Welt nicht nur, sie wollen uns auch noch für blöd verkaufen und uns komplett kirre machen. Das Problem: Diese Strategie geht auch noch auf…

  6. Ich fühle mich durch den Mond beleidigt – vor allem dann, wenn er zur Sichel geworden ist und sehe das als klare Drohung der islamischem gegenüber der westlichen Welt. Ich werde wohl eine Petition starten und die Verhüllung des Himmels zur Halbmondzeit fordern 😉

  7. Da die Moslems, speziell die Sufis, das Symbol nicht haben schützen lassen (c), ist der Fall doch klar.!!!!!

    Wenn die Moslems das Parfüm boykottieren wollen, ich denke, damit kann man leben.

    Sie beklagen, dass der Italiener sich über ihren Glauben lustig mache.

    – Dafür gibt es keinen Beweis.

    Man sollte den Moslems immer wieder und immer wieder unsere westlichen Spielregeln vorhalten. Wenn ihnen das nicht passt, die Ausreise nahelegen.

  8. Daß Sufis „friedliche islamische Mystiker“ seien, ist genauso eine Lüge wie die, daß Ahmadis friedliche Reformmoslems seien.

    Sufis sind Islam-Islam-über-alles Herrenmenschen, so mörderisch wie alle anderen Moslems (Assassinen waren Sufis, ebenso ihr Gründer, der „Alte vom Berge“) und haben den Ruf, „Mystiker“ zu sein, einzig und allein dadurch, daß sie besonders intensiv den Glauben an Allahs Hurengarten aka Paradies pflegen – sprich sich bevorzugt um das kümmern, was den Mohammedaner erwartet, wenn er bei einem von ihm begangenen Massenmord als Mehrtührer in die Jannah entschwebt. Was die da von fragilen Matratzen Huris gedichtet haben, die so zierlich und transparent sind, daß man ihr Knochenmark sehen kann, ist einfach widerlich. Und auf wen berufen sie sich dabei? Genau, Mo den alten Schweinehund.

    Der Chefdrahtzieher für die 9/11-Moschee („Park 51“), Faisal Abdul Rauf, ist Sufi. Die Naqshbandi, Mutterorganisation, der sowohl die Gülen-Bewegung als auch über Erbakan die AKP und damit Gül und Erdogan entspringen, sind ein Sufi-„Orden“. Und daß da ab und zu Sufi-Derwische in Trance abtrillern und wie Brummkreisel tanzen rotieren, ist auch nix Dolles, auch wenn andere Islamer sie deswegen ummbringen wollen. dito für Gräber, in denen sie Sufi-Heilige verehren. Daß sich alle Islamer immer gegenseitig umbringen, weil sie sich gegenseitig nicht richtig islamisch vorkommen, ist auch nichts Neues.

    Islam ist Islam, egal ob Sufi, Ahmadi, Sunni, Schiit. Alle wollen den Sieg des Islams, alle hassen sich gegenseitig, sind aber vollkommen einig im Haß und im Ausrottungswillen uns gegenüber. Weil das so in der Betriebsanleitung für den Islam steht. Alle vertreten dieselbe totalitäre Ideologie, die auf den Müllhaufen der Geschichte gehört.

  9. Bis jetzt hatte ich für die Sufis noch ungefähr einen halben Teelöffel voll Sympathie, weil ich den Eindruck hatte, die machen ihr Ding und lassen den Rest der Welt in Ruhe. Das ändert sich nun schlagartig. Dabei ist es ja nichts als unsere eigene Weichheit und Naivität, die auch bislang moderate Gruppen dazu verlockt, immer frechere Forderungen zu stellen, einfach weil sie merken daß sie immer öfter damit durchkommen. Schätze es gibt einen großen Knall, wenn der Bogen endgültig überspannt ist.

  10. Ja, ja!
    Im Kuran ist schon alles geschrieben, jede Erfindung und jedes Zeichen. Wagt euch bloß nicht irgendetwas zu verwenden was ihr denkt es sei euch.

    Nichts ist euch!

    Alles ist den ehrenmordenden und nach Kamelmist stinkenden und zumeist primitiven Ziegenhirten!!!

  11. Ich fühlte mich heute auch beleidigt. Sitzt doch im Netto Markt eine Kassiererin mit Kopfwindel an der Kasse. Zum Glück waren die beiden anderen Kassen auch besetzt , so konnte ich zu einer “ normalen“ Kasse wechseln.

  12. Tur mir leid es so drastisch auszudrücken und es ist ja auch kein politisches Argument. Aber die Moslems haben durch ihre sog. „Religion“ allesamt einen kompletten Dachschaden.
    Und wer sich denen beugt und nachgibt ist ein Idiot.

  13. Der Islam lässt wirklich kein Fettnäpfchen aus . Islam – Willkommen in der Deppenreligion !.

  14. Die Moslems werden immer irgend einen Grund finden, beleidigt zu sein.
    Beleidigtsein wird als Waffe gegen die Ungläubigen verwendet, um sie zu Unterwürfigkeit zu zwingen.
    Dumm ist nur der, der auf dieses Beleidigtsein im Sinne dieser Leute reagiert.
    Ich fühle mich andauern durch diese Leute beleidigt, aber mit weitaus deutlich besseren Argumenten!

  15. Ich musste heute im REWE ein kleines Mädchen (ca. 7 Jahre) mit Hidschab Kopftuch sehen.

    1. Beleidigt der Anblick meine Augen
    2. Beleidigt das mein Verständnis von Freiheit
    3. Beleidigt mich das Kopftuch da es mich als Triebtäter hinstellt
    4. wenn ich ein Triebtäter sein soll und es hier um ein kleines Mädchen geht, beleidigt mich das als pädophilen der ich nicht bin!

    Ich sollte auch eine Demonstration starten!

  16. #6 Babieca

    Vielen Dank für die Aufklärung -ich gehörte auch zu denen, die die Sufis für eine harmlose, friedliche Sekte, die nur die Mystik im Islam (gibt es überhaupt eine?) suchten.

    Aber nicht neu war mir/uns natürlich, dass sich die einzelnen Sekten gegenseitig absprechen, den „wahren“ Islam zu leben. Sollte irgendwann mal der Islam alle anderen Religionen verdrängt haben, dann werden sich erst die großen Sekten verbünden und die kleinen vernichten und schließlich sich gegenseitig metzeln. Wenn nur noch eine Strömung übrig sein wird – dann herrscht endlich Friedhof Friede auf Erden.

  17. #15 Paddelpfote

    Freiburg ist nicht allzu weit von mir entfernt. Wenn ich das vorher gewusst hätte, wäre ich natürlich gerne hingefahren und hätte Vogel ausgepfiffen…

    @ PI:

    Gibt es keine Möglichkeit, hier so eine Art zusätzliches Forum einzurichten, um solche Termine früher anzukündigen bzw. um die Vernetzung mit anderen PI´lern zu erleichtern?

  18. OT:

    D-Day auf Lampedusa!?

    Erneut 1500 Siedler angelandet!

    Bürgermeister: „Lage außer Kontrolle“

    Bürgermeister von Cantania ruft Ausnahmezustand aus.

    Jetzt schon 3500 illegale Immigranten in nur 36 Stunden! Die Frage ist, was ist dann erst an den anderen, offenen EUZ-Landgrenzen los? Da müssen Zehntausende oder Hunderttausende kommen.

    Migranti, 1500 a Porto Empedocle
    Il sindaco: “Un dramma fuori controllo”

    http://www.lastampa.it/2014/06/07/italia/cronache/immigrazione-oltre-soccorsi-nel-canale-di-sicilia-yS0xGHLz7Z0y80yicCUe3N/pagina.html

  19. #19 Paddelpfote

    Weist du was man mit Freiburg machen sollte?

    Asyl für Boko Haram in Freiburg!

    Vielleicht raffen die Freiburger dann, was sie für Deppen sind.

  20. @ „school of islamic sufism“
    (-)(-)(-)(-)(-)(-)(-) x 1000 !

    @ design team roberto cavalli
    il vostro logo e molto elegante !
    distinti saluti

    LEUKOZYT
    kiel, germania

  21. Der Islam kennt den Begriff „heilig“ garnicht.
    Sie versuchen immer wieder einen Vorwand für ihre Empörung zu finden, um sich beleidigt zu fühlen.
    Und testen aus, wie weit die Unterwürfigkeit feiger westlicher Idioten belastet erden kann.

  22. „… Sufis, auch Mystiker(?) des Islams genannt“

    Mystischer Paragraph von Allah, Q10:4 „… Ungläubige trinken kochendes Wasser weil sie nicht an Allah glauben“

    Wie sieht denn der „richtige“ Vers 10:4 aus?
    Damit es nur heißt, Allah feiert ein Kaffekränzchen mit den Ungläubigen

  23. #14 KDL (07. Jun 2014 15:54)

    Gern geschehen – ging mir ganz genauso. Meine erste Begegnung mit Sufis bestand in Form von GEO, das irgendwann in den 70ern als Titelbild und Titelgeschichte tanzende Derwische (von oben aufgenommen) hatte. Dann waren mir Sufis Jahrzehnte juck. Gut, Rumi… – man kannte ja seinen Goethe.

    Nach 9/11 tat ich, was jeder gebildete Westler tut: Er liest das, an was andere glauben und was sie so schreiben. In diesem Fall (Islam) las ich u.a. auch alles, was Sufis so geschrieben haben und glauben. Und das lieferte den außerordentlich unappetitlichen Kontext, u.a. für Rumi-oh-Rumi-den Verklärten.

    Ich fand, wie bei jeder islamischen „Strömung“, ausschließlich Islam, Islam, Islam.

  24. Moslems sind der Pickel am Arsch der Menschheit, soviel steht fest. Frohe Pfingsten!

  25. Schlangenbiss?! Passt doch – er hat also kopiert! Denn der Islam ist giftig wie ein Schlangenbiss und tödlich ist er auch.

    Cavalli sollte sich in den Staub schmeißen und widerrufen, bevor die Sufis noch spontan implodieren und ihre liebevolle Spiritualität überall verteilen.

  26. OT

    Türkei: Mörder telefoniert mit der Polizei: „Ich töte gerade meine Frau“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tuerkei-mann-ermordet-ehefrau-und-telefoniert-dabei-mit-polizei-a-974008.html

    In der Türkei wurden nach einer Untersuchung der Hacettepe Universität in Ankara im vergangenen Jahr 214 Frauen und zehn Kinder getötet. 15 Prozent der Frauen wurden allein deshalb getötet, weil sie die Scheidung von ihrem Ehemann wollten.

    214 „nur“ ?
    Wie hoch ist denn die Dunkelziffer?

  27. Das Problem bei den Moslems ist deren Unsicherheit. Sie wissen dass das alles wahrscheinlich Quatsch ist.
    Aber sie glauben daran aus Bequemlichkeit und weil es im Leben einfach nur Vorteile bringt. Fuer die Maenner zumindest!

    Sag mal einem Moslem dass es Allah gar nicht gibt und gegeben hat. Da faengt er gleich zu schreien an und klagt und schlaegt um sich. Islam der Glaube der Ewigen Kinder! Sie koennen und wollen einfach nicht ueber den Tellerrand hinausschauen.

    Und bitte Pi verwende doch im Zusammenhang mit dem Islam nie wieder „Heilig“ und „Gelehrt“ das sind Woerter wo die sich ganz einfach beim Christentum gestohlen haben.
    Denn wer nur ein Buch im Leben liest muss nicht mit solchen Woertern um sich schmeissen.

    Die Woerter „Toeten“ und „Unglaebige“ reicht fuer den Islam vollkommen.
    Anstatt Heilig kann man im Zusammenhang mit dem Islam ruhig das Wort „Gerngesehen“ benuetzen, das reicht vollkommen!

  28. es ist unbedingt notwendig, daß muselmanen ab sofort vom verzehr von spaghetti und pasta ausgeschlössen werden.
    das fliegende spaghettimonster könnte sonst echt sauer werden und mekka mit einem siebentägigen regen aus schweinhaltiger sauce bolognese bestrafen.
    (-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)(-)

  29. Die Sufi-Mystiker werkeln sooo mystisch daher, daß sie aus dem sexuell verwahrlosten Massenmörder Mohammed ein ätherisches Wesen machen.

    Statt einen Koran zu übersetzten, solle man, wenn man kein Arabisch könne, einfach die schöne Schrift Allahs begucken und auf sich wirken lassen.

    Ja, das muß erhebend sein, wenn man so eine Haßsure anschaut, wie sie allahgötzlich strahlt!

    „Tötet die Ungläubigen!“ in einem reich verzierten Koran – wie seligmachend!

    „Und schlagt ihnen die Köpfe ab, wo immer sie ihr findet!“ mit güldenen Schnörkeln dran, da wird dem frommen Sufi warm um sein Herrenmenschenherz.

  30. #32 Maria-Bernhardine

    Wenn es um schöne, schnörkelreiche Schrift geht, können wir kulturgeschichtlich locker mit dem Islam mithalten. So habe ich, obwohl Atheist, 2 gerahmte Seiten aus der Gutenbergbibel (leider nur Faksimiles 😉 ) in meinem Wohnzimmer hängen. Das ist für mich wahre Ästhetik!

  31. Wenn ein Moslem sagt, dass ein Nichtmoslem (Untermensch) den grossartigen, friedliebenden Islam beleidigt, gibts nur eins… Er sollte auf seinen Kopf aufpassen.

  32. Wann wird jemanden den Muselmanen einfach mal auf ihre Jaulereien, sie wären wegen (was beliebiges einsetzen)beleidigt, mit einem hohnlachenden NA UND? antworten

  33. Wie immer sind die diese islamkontaminierten Irren beleidigt, jammern rum und fordern. Das ist ja nichts neues. Ob der Jabbas Palace von Lego, eine Mohammedkarikatur oder nun dieses Logo. Was wollen wir mit diesen Geistesgestörten in unserem Land? Wir brauchen Menschen mit gesundem Verstand.

    Hier wieder ein trauriges Beispiel aus der gleichberechtigten Islamwelt von Muslima udn Moslem:

    Sie war von Dämonen besessen“, sagt der 34-jährige Ahmed Al-Khatib, der diese Woche in England zu einer 20-jährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Gemeinsam mit seinen Brüdern entsorgte der Mann die Leiche seiner Frau, die er zuvor tötete, weil sie zu „verwestlicht“ wurde und das Kopftuch ablegen wollte.

    Quelle:http://www.independent.co.uk/news/uk/crime/jealous-husband-jailed-for-20-years-for-honour-killing-of-his-wife-9487901.html

  34. Gut, dass die bei Doppelherz nicht aus Versehen ein Symbol des heiligen Islam nachempfunden haben.

    Andererseits: Ein stilisierter Schlangenbiss regt ja auch nicht gerade zum Kauf von Parfum an.

  35. Fakt ist:

    Nur Menschen, mit einem IQ von einem Stein, fühlen sich von Allem und Jedem beleidigt!
    (Minderwertigkeitskomplexe!)
    😉

  36. #40 Maria-Bernhardine (07. Jun 2014 16:53)

    Oh, das Book of Kells! Wunderschön. Ich habe im Trinity-College Dublin, wo es aufbewahrt wird, mal die ausgestellten Faksimile-Seiten besichtigt. Leider hatte ich gerade kein Forschungsprojekt, das mir Zugang zum Original verschafft hätte. 😉

    Inzwischen gibt es das Buch in einer limitierten Faksimile-Ausgabe von etwa 1480 Stück. Preis: 9.800 Euro…

    http://www.zvab.com/buch-suchen/titel/book-of-kells/sortby/7

  37. #9 Babieca (07. Jun 2014 15:40)

    Danke für die Aufklärung. Könnte mich schon wieder über mich selbst ärgern, immer noch auf sowas reinzufallen, weil man einfach nicht die Energie hat jeden Mist selber nachzulesen. Wißt Ihr, was mich bei der ganzen Sache außer der islamischen Haßideologie selbst noch gewaltig annervt? Daß man gezwungen ist, sich damit zu befassen und Zeit aufzuwenden um Sachen zu lernen, von denen man gar nichts wissen wollte. Daß uns der dreimal verfluchte Wüstenkult auf und in die Köpfe gezwungen wird und kostbare Zeit verschwendet, in der man lieber interessantere Sachen studieren würde. Verdammte Dreckslinke und Möchtegerngutmenschen! Ich will meine Ruhe haben vor dem ganzen Kram! Haut doch ab in die Wüste wo der Islam zuhause ist, wenn er euch so gut gefällt! Nach Europa gehört er jedenfalls nicht, und er fliegt hier auch wieder komplett und hochkant raus. Wer dann wieder sagt er habe von nix gewußt wenn der Rauch aufgeht, der verdient noch einen Arschtritt hinterher. Schließe mich selbst ein.

  38. Die Einzigen, die beleidigt sein könnten, wären die Leute von Chanel, da hat sich unser Meister nämlich inspirieren lassen, CC = Coco Chanel. Potthässlich nebenbei, die Cavalli-Klamotten, Animal Print!

    http://www.logovaults.com/logo/7786-chanel-logo-png

    Cavalli hatte den gleichen Ärger vor zehn Jahren mit den Hindus, weil er Unterwäsche mit Hindugöttinnen bedruckt hatte, aber da war die Empörungsindustrie noch nicht so avanciert wie heute.

  39. Komisch, dass die Mohammedaner (Islamisten, Muslime usw.)bei jedem Fliegenschi.. krakeelen und gewalttätig werden. Wo bleiben die Rufe nach Freilassung der über 200 Mädchen, die von idiotischen Fanatiker entführt wurden. Wie bei allen wichtigen Sachen schweigen die „Demonstranten“.

  40. Ohje, beleidigte Moslems. Na und?

    Selber sind sie ja die Krone der Unsensibilität gegenüber anderen.

    Klare Kante zeigen. Bei uns in der CH waren sie auch beleidigt wegen Minarettverbot. Mittlerweile kräht kein Hahn mehr danach, es wird akzeptiert. Das verstehen die, wenn der Stärkere was sagt.

  41. Haben sich die Hindus auch mal über Hitlers Aneignung des Hakenkreuzes „beleidigt“ gezeigt?

  42. Warum sie nicht zurück in ihre Moslemparadiese reisen in denen alles so ist wie sie es sich erträumen? (Pakistan und naher Osten und andere Geröll-Länder).

    Weil sie genau wissen, dass sie dort verhungern wenn sie nicht ihre eigenen Fäkalien essen.

  43. Ja, wieso bleiben die nicht zu Hause und unter sich? Bei uns wollen sie ja auch unter sich bleiben. Wozu sich mit ungläubigem Abschaum belasten? Und mit westlicher Lebensweise? *KOTZ*

    Daheim ist doch alles so viel schöner?

  44. Kein Wunder haben die Araber & Co. keine Kunst oder keine tollen Designner!

    Kreativität wird dort gekillt.

  45. Niemand auf der Welt kann die Moslems leiden! Überall wo sie sind, sind sie unbeliebt! Ganz besonders unbeliebt in Indien!

    Das kommt nicht von ungefähr.

  46. Das Bildungsniveau in den meisten arabischen Staaten ist gelinde gesagt katastrophal und beschränkt sich auf einfaches lesen einfaches rechnen und Lobpreisen ihres komischen Allahs.

    Am beliebtesten noch sind sie in……….Deutschland. Linke sei Dank.

  47. „Das Icon stelle vielmehr einen stilisierten Schlangenbiss dar.“
    Na, dann ist der Islam doch duftmäßig (Ziege rustikal? Schaf a la Fatima? Kamelhengst strong (für schwule Mohammedaner, die es ja gar nicht gibt)) ganz und gar und im Innersten wahrheitsgetreu widergegeben!
    Also, Ihr tanzenden Derwische, was regt Ihr Euch auf?
    PS: Ich empfehle Euch berockten Tanzludern „Kamelhengst strong„…

    Ganz und gar kulturunsensibel
    Don Andres

  48. Bei uns in Österreich nennt man Menschen, die sich stets beleidigt, gekränkt oder diskriminiert fühlen, „beleidigte Leberwürschte“!

    Als Vegetarier muß ich euch fragen: Gibt es die Leberwurst nur vom Schqwein oder auch von halal-Tieren?

    Es würde so gut auf die Tifosi der „ex-oriente-crux“-Heilsleere passen!

  49. Die SUFIS sind doch mit der Situation unzufrieden, und nicht Cavalli. Warum ändern DIE dann nicht einfach ihr beknacktes Symbol???

  50. Sieht das nicht aus wie ein Zylonen-Basisstern oder so? Oder irgendwas aus Star Wars? Kann mich da nicht dran erinnern…

  51. Hier, einige Auszüge aus den Lehren des Sufi Heiligen al Ghazali:

    Below is what Al-Ghazali actually wrote about jihad war, and the treatment of the vanquished non-Muslim dhimmi peoples (from the Wagjiz, written in 1101 A.D.):

    …one must go on jihad (i.e., warlike razzias or raids) at least once a year…one may use a catapult against them [non-Muslims] when they are in a fortress, even if among them are women and children. One may set fire to them and/or drown them…If a person of the Ahl al-Kitab [People of The Book – Jews and Christians, typically] is enslaved, his marriage is [automatically] revoked…One may cut down their trees…One must destroy their useless books. Jihadists may take as booty whatever they decide…they may steal as much food as they need…

    …the dhimmi is obliged not to mention Allah or His Apostle…Jews, Christians, and Majians must pay the jizya [poll tax on non-Muslims]…on offering up the jizya, the dhimmi must hang his head while the official takes hold of his beard and hits [the dhimmi] on the protruberant bone beneath his ear [i.e., the mandible]… They are not permitted to ostentatiously display their wine or church bells…their houses may not be higher than the Muslim’s, no matter how low that is. The dhimmi may not ride an elegant horse or mule; he may ride a donkey only if the saddle[-work] is of wood. He may not walk on the good part of the road. They [the dhimmis] have to wear [an identifying] patch [on their clothing], even women, and even in the [public] baths…[dhimmis] must hold their tongue…. 4 (Emphasis added.)

    http://archive.frontpagemag.com/readArticle.aspx?ARTID=11869

    Kurz übersetzt mit Hilfe von Google:

    muss man auf Jihad (dh, kriegerische Razzien oder Überfälle) gehen mindestens einmal im Jahr … kann man ein Katapult gegen sie einsetzen [Nicht-Muslime], wenn sie in einer Festung sind, auch wenn unter ihnen sind Frauen und Kinder. Man kann sie in Brand setzen und / oder sie zu ertränken … Wenn eine Person der Ahl al-Kitab [Volk des Buches – Juden und Christen, in der Regel] versklavt wird, ist seine Ehe [automatisch] widerrufen … Man kann ihre Bäume abholzen… Man muss ihre nutzlosen Bücher zerstören. Jihadisten können als Beute, was auch immer sie sich entscheiden, nehmen … sie können so viel Nahrung stehlen, wie sie brauchen …
     
    … Der Dhimmi verpflichtet sich, Allah oder seinen Gesandten nie zu erwähnen… Juden, Christen und Majians müssen die jizya [Kopfsteuer auf Nicht-Muslime] zahlen … Beim bezahlen der jizya muss der Dhimmi den Kopf hängen, während der Muslim Steuerbefugte ergreift seinen Bart und schlägt [dem Dhimmi] auf den protruberant Knochen unter seinem Ohr [dh der Unterkiefer] … Sie (di Ungläubigen) sind nicht berechtigt, öffentlich Wein zu trinken oder Kirchenglocken zu laueren … ihre Häuser dürfen nicht höher als die der Muslime sein, egal wie gering, dass ist. Der Dhimmi kann nicht reiten ein Pferd oder Maultier elegant; er kann einen Esel nur reiten, wenn der Sattel [-Arbeit] aus Holz ist. Er kann nicht auf dem guten Teil der Straße gehen. Sie [die Dhimmis] zu tragen haben [eine identifizierende] Patch [auf der Kleidung], auch Frauen und in den [öffentlich] Bädern … [Dhimmis] müssen ihren Mund zu halten ….

  52. Die Ähnlichkeit ist offensichtlich. Leute vom Fach haben eine Software, mit der man vergleichbare Motive zu eigenen Entwürfen im Netz suchen kann. Kaum zu glauben, dass Designer Cavalli bzw. seine Mitarbeiter das unterlassen haben. Also kann man ihm zur gelungen PR-Aktion gratulieren.

  53. #9 Babieca (07. Jun 2014 15:40)

    Daß Sufis “friedliche islamische Mystiker” seien, ist genauso eine Lüge wie die, daß Ahmadis friedliche Reformmoslems seien.

    Viele Sufis, so sie nicht Anhänger einer strengen Scharia sind, glauben, dass in allen Religionen eine grundlegende Wahrheit zu finden sei, und dass die großen Religionen von ihrem Wesen/Geist her dasselbe seien. Manche Sufis gehen deswegen sogar so weit, dass sie den Sufismus nicht innerhalb des Islams (also einer Religion) angesiedelt sehen, sondern meinen, dass die Mystik über der Religion stehe, ja diese sogar bedinge. (Wikipedia)

    Ist es also falsch, dass es (wie es bei Wikipedia steht), auch relgiös tolerante Strömungen innerhalb der sog. Sufis gibt?

  54. Ich kann mich nicht des Eindrucks entwehren dass hier irgendwie von einer boshaften Nachahmung die Rede ist. Allerdings sehr witzig und gescheit!

  55. Man frage doch jeden, der im islam nichts schlimmes sieht:
    Was ist dir das liebste?
    Und egal, was er/sie/es dann sagen:
    Frage sie, ob sie sich schon informiert haben, was der islam dazu sagt.
    Und egal, was immer es auch sei:
    Für den islam ist das alles „haram“
    Nichtislamische dichtung – haram
    nichtislamische musik – haram
    wissenschaft – haram (denn im koran steht ja alles, was man WISSEN muss.)
    Diese liste lässt sich beliebig fortsetzen.
    Ob das dann nicht endlich zu einem umdenken, zu einem massenhaften wechsel zur wahrheit und damit zum kampf gegen den islam führt?

    Verbreitet das bitte ÜBERALL und massenhaft!

  56. Das Justcavalli Logo sieht dem Symbol der Sufis zum verwechseln ähnlich! Es ist nicht das erste Mal, dass Roberto Cavalli ein Motiv aus einer Glaubensgemeinschaft kopiert und für seine Produkte verwendet. 2004 hat er das gleiche mit den Hindus gemacht! Ich kann gut verstehen, dass die Schüler empört sind, immerhin wird das Symbol nun mit falschen Themen assoziiert.

  57. Ich bin für meinen Anteil sehr tief betroffen und entsetzt über die Kommentare meiner deutschen Mitbürger und schäme mich für euch. Wie kann es sein, dass im 21.Jahrhundert wir immernoch nicht gelernt haben andere Kulturen und Religionen zu respektieren und akzeptieren?! Die Kommentare riechen nach Rassismus und fehlende Bildung . Zeigen deutlich Anzeichen durch die Medien manipuliert e Gesellschaft. Bitte informiert euch bevor ihr alle über den selben Kamm schert… Und liest euch andere Artikel zu dem Thema. Hierbei geht es auch um Copyrigh und Zweckentfremdung eines Symbols…

  58. Leute habt keine Vorurteile nur weil ihr irgendwo die Wörter „islam“ und „moslems“ gelesen habt.

Comments are closed.