In Nigeria wurden über das Wochenende von der islamischen Terrorbande Boko-Haram wieder um die 100 Menschen ermordet, die genaue Zahl ist unbekannt. Nachrichten wie diese locken leider inzwischen keinen Hund mehr hinter dem Ofen vor, und keiner regt sich mehr auf. Wenn der Islam Bomben legt, schießt, killt und mordet, dann schläft der Westen weiter. Die entführten Mädchen hat man übrigens auch noch nicht gefunden, und das islamische Todesurteil gegen die schwangere Christin im Sudan ist keineswegs aufgehoben! Von unserer heuchelnden türkischen Islam-Lobby, die alle naslang über deutschen Rassismus und Diskriminierung daherlügt, hört man bezüglich Sudan und Nigeria keinen Piepser!

image_pdfimage_print

 

54 KOMMENTARE

  1. Naja, man muss diese tollen Politker hierzulande auch verstehen.

    Es könnte doch sein, dass so ein durchgeknallter Islamist vor Ihrer Tür steht und sie aus dem Weg räut. (Ironie)

    Das ist das Denken unserer Politiker, deshalb wird es immer nur einen kleinen Aufschrei geben, ausser ein Einbrecher (Hambuger Jung 🙂 ) wird in Amerika erschossen.

    Ich will mein Land zurück.

  2. Unsere Islamgrünen rund um Claudia Roth werden bestimmt Lichterketten veranstalten wegen Nigeria. Vor Freude!

  3. Weiß der Geier wie viele dieser Verbrecher als Lampedusa-Neger zu uns kommen und durchgefüttert werden bis sie Kraft,Geld und Know-how haben um ihr „Werk“ dann hier fortzusetzen.

  4. Austauschvorschlag:
    Alle Christen nach Europa!
    Alle Moslime nach Afrika/Asien!
    Kann man hierfür den Friedensnobelpreis bekommen?

  5. Die rotgrüne Systempropaganda in Deutschland hämmert der Bevölkerung immer und immer wieder ein, dies habe aber absolut nichts mit dem Islam zu tun. Bei der Berichterstattung werden Wörter wie Islam, Koran, Moslems, Djschihad, usw. absolut mit vollem Vorsatz nicht benutzt. Ganz im Gegenteil werden uns von der Systempropaganda nur Märchen erzählt.

    Die Moslems seinen nur deshalb so böse und zu Recht beleidigt wegen dem Wohlstandsgefälle, den bösen Nazis in Deutschland, oder weil heute Vollmond sei. Aber mit dem Islam habe das absolut nichts zu tun wenn Moslems zu tausenden Christen in Nigeria abschlachten, weil doch Islam so friedlich sei. Die vielen Mordbefehle gegen Andersgläubige, die vielen Schmähsuren und die vielen Haßaufrufe auf andere Religionen stehen im Koran nur zufällig drin und haben auch absolut nichts mit dem Islam zu tun.

    Islam ist Frieden und gerade in Nigeria kann man die unglaubliche Friedfertigkeit des Islams hautnah erleben.

    Bald auch in Deutschland! 😉

  6. Auch Boko Haram ist Islam und unsere Islamer steller sich doch nicht gegen den Islam!

    Wir Deutschen werden angelogen und verarscht dass es schoener nicht mehr geht.

    Alle wo den Koran lesen haben Gedankengut dass nicht in unsere Welt passt.
    Darum muss ganz einfach der ganze Islam raus. Ob die Gruenen nun Kinderfi**en wollen oder nicht. Egal!
    Und wieso regieren hier in Deutschland eigentlich „Menschen“ zum Wohle des Volkes, die ueberhaupt nicht vom Volk gewaehlt worden sind?
    Deutschland ist ein Spielball anderer Maechte!

  7. #3 0815 (02. Jun 2014 08:20)

    Weiß der Geier wie viele dieser Verbrecher als Lampedusa-Neger zu uns kommen und durchgefüttert werden bis sie Kraft, Geld und Know-how haben um ihr “Werk” dann hier fortzusetzen.

    Die Boko Haram schickt eine Vorhut von kampferfahrenen und Menschenleben verachtende Scharia-Gotteskrieger als Scheinasylanten nach Deutschland. Da bilden die skrupellosen Moslems der Boko Haram die Vorhut für künftige Anschläge gegen minderwertige und unreine Ungläubige in Deutschland.

    Da kommen hunderte von moslemischen Terroristen als Asylbetrüger! Und die kommen ganz normal über Libyen. Dort fahren sie mit einem Boot ein paar Meilen auf das Mittelmeer und senden einen getürkten Notruf. Dann kommt die italienische Marine und fährt sich direkt nach Italien. Die Italiener geben den Terroristen der Boko Haram ein Eisenbahnticket nach Deutschland und 500 Euro zum Abhauen.

    In Deutschland werden die moslemischen Bestien der Boko Haram von rotgrünen Irren mit Freude empfangen und mit unseren Steuergelder vollversorgt und durchgefüttert.

    Da tickt eine extrem gefährliche moslemische Zeitbombe! Hoffentlich gehen bei den kommenden Anschlägen der Moslems in Deutschland auch viele rotgrüne Spinner mit drauf.

    Dann hätte diese afrikanische Scharia-Gotteskrieger-Armee der Scheinasylanten und Asylbetrüger wenigstens noch einen kleinen Sinn!

    😆

  8. Und wenn man dabei bedenkt, wieviel arme Betroffene nun mit grausamen Verstümmelungen leben müssen!
    Erschreckend zu sehen, wie die Politikerelite hierzulande diesen Verbrechern den roten Teppich aufrollt!
    Naja, hier geben sich verbrecherische Politiker und Multikulti Verbrecher die Klinke in die Hand.
    Der Michel mag es so, was soll’s!

  9. Nachrichten wie diese locken leider inzwischen keinen Hund mehr hinter dem Ofen vor, und keiner regt sich mehr auf. Wenn der Islam Bomben legt, schießt, killt und mordet, dann schläft der Westen weiter.

    Das ist ja das Schizophrene, der Westen nimmt belanglos zur Kenntnis, dass der Islam mit mörderischer Gewalt agiert aber gleichzeitig sagen deren linksgrüne Apologeten (was heutzutage auch die Mutti-C*DU einschliesst), dass Islam „Frieden“ sei, wie StudienabbrecherIn und VolkskammerpräsidentIn (Jahresgehalt 150.000 Euro ohne Berufsabschluss) Claudia Fatima Roth vor Jahren noch bei Sabine Christiansen herumunfugte!

    Der Islam ist die Lieblingsreligion der linksgrünen Nichtsnutze, weil er das beste Mittel ist, um die bestehende okzidentale Hochzivilisation des Westens zu zerstören.

    Insofern unterscheiden sich die Nationalsozialisten und die linksgrünen Nichtsnutze nur von der „Buntheit“ der Mittel, nicht aber vom Endziel!

    Kein Wunder, waren doch viele ElterInnen der linksgrünen Nichtsnutze im Dritten Reich in Partei und SS, da gibt es offensichtlich ein Nazi-Gen! 🙂

    Die Grünen sind die Fortsetzung des Braunen mit anderen Mitteln.

    Clausewitz, Vom Bürgerkrieg, S. 153

  10. Die Boko Haram (auf deutsch: Westliche Bildung ist Sünde!) sind ganz nette kulturbereichernde Moslems, die den Koran wörtlich nehmen und nach den Vorgaben des Korans minderwertige und unreine Ungläubige tot machen.

    Der Koran schreibt bindend vor Menschen mit einem anderen Glauben zu unterwerfen, zu bekehren oder zu töten. Jeder dummdoofe rotgrüne Islamversteher könnte das mit eigenen Augen im Koran selber nachlesen, so er den nur wollte.

    Die lieben, toleranten und friedlichen Moslems der Boko haram haben im irren rotgrünen Weltbild eine Willkommenskultur in Deutschland und Teilhabe an unserem Leben verdient.

    http://www.thelondoneveningpost.com/features/wp-content/uploads/2014/05/boko-haram3.jpg

    Damit sie die den Koran in Deutschland auch bald ausleben können haben die sogar ein Asylanspruch in Deutschland! Schließlich haben wir hier Religionsfreiheit und eine allesbeherrschende rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie!

    http://theird.files.wordpress.com/2013/05/boko-haram-violence.jpg

    Nur böse böse Nazis von PI sehen das ein bisschen differenzierter!

    😆

  11. #4 Powerboy (02. Jun 2014 08:28)

    Die rotgrüne Systempropaganda in Deutschland hämmert der Bevölkerung immer und immer wieder ein, dies habe aber absolut nichts mit dem Islam zu tun. Bei der Berichterstattung werden Wörter wie Islam, Koran, Moslems, Djschihad, usw. absolut mit vollem Vorsatz nicht benutzt. Ganz im Gegenteil werden uns von der Systempropaganda nur Märchen erzählt.

    Der mohammedanisch-antisemitische Terrorist, der vorletzten Samstag am hellichten Tage in Al-Bruxelle drei Juden erschoss, war in unseren Drecksmedien ein „Franzose“….

    Er ging übrigens per Zufall bei einer Zollkontrolle ins Netz, die Fahnder fanden neben der Kamera noch die Waffe samt Munition!

    So sicher fühlen sich mohammedanische Terroristen in Europa, dass sie mit Kriegswaffen von Deutschland über Belgien nach Frankreich herüberschengen können!

  12. Wen wunderts…

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen.

    Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  13. Wenn der Islam Bomben legt, schießt, killt und mordet, dann schläft der Westen weiter.

    Oder er lügt weiter, oder er vernebelt weiter, oder er ist einfach nur noch unfaßbar neben der Spur, wie dieser Graumann in seiner zwanghaften Fixierung auf „Rechts“. Okay, zwei Tage nach den Morden von Brüssel wußte man noch nichts Näheres über den Täter, aber man konnte doch schon Vermutungen anstellen – die sich dann ja auch bestätigten. .

    „Was wir schon zuvor befürchtet hatten, ist eingetreten: Die rechtsextremen Parteien haben bei der Europawahl geradezu schockierend gut abgeschnitten, in Frankreich ist der Front National sogar stärkste Kraft geworden“, sagte Graumann Handelsblatt Online. „Angesichts des Überfalls auf zwei jüdische Männer vor zwei Tagen in Paris, erfüllt uns das mit umso tieferer Sorge.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/europawahl/ungeist-einhalt-gebieten-juden-besorgt-ueber-rechtsruck-in-europa-/9950536.html

    Jüdisches Museum, das war wieder ein Paradebeispiel für dieses Schmierenstück „Such den Täter rechts, auch wenn alles dafür spricht, daß es ein Moslem war“.

  14. Islam ist Frieden und die toleranten und friedfertigen Moslems in Nigeria leben nur ihre friedliche Friedensreligion aus.

    https://s3.amazonaws.com/thunderclap-production/campaigns/background_images/000/000/904/web/Boko_Haram_Burnings.jpg?1357655176

    Überall wo der Islam das Sagen hat gibt es Toleranz, Feiheit, und Frieden!

    http://wonuolatahjdeen.files.wordpress.com/2014/02/jos22.jpg?w=614&h=409

    Deshalb brauchen wir unbedingt noch ganz viele Moscheen und noch viele viele Islamzentren in unseren Städte!

    😆

  15. Nur als Hintergrund – das war mir in DIESER FORM auch nicht bekannt:

    Der Dschihad als religiöse Pflicht[Bearbeiten]

    Die militärische Expansion des Dar al-Islam ist eine kollektive Pflicht der islamischen Gemeinschaft, d. h., dass, sofern eine ausreichende Anzahl an Truppen bereitsteht, der Rest aller Muslime von dieser Pflicht befreit ist.[65] Sofern sich niemand am Dschihad beteiligt, sündigt die gesamte islamische Gemeinschaft.[66] Der jeweilige muslimische Herrscher hat die Pflicht, mindestens einmal im Jahr den Dar al-Harb anzugreifen.[10] Sofern dies aus irgendeinem Grund vorerst nicht möglich sein sollte, ist es ihm erlaubt, dieses jährliche Unternehmen zu verschieben. (Vgl. Absatz unten: Hudna)

  16. @Biloxi

    Neben der FAZ-Meldung über den Dschihad der „Westliche Bildung ist Unrein“-Kämpfer stand natürlich ein Hinweis auf eine Sonderseit „Kampf gegen Nazis“ oder was auch immer.

    So mit schönen Springerstiefeln zum Gruseln und so… 😀

  17. Dass sich der Bundes-Gauckler angesichts solcher Berichte nicht in Grund und Boden schämt!
    Pfui!
    Ich spucke auf ihn!
    Bei Fatima Roth & Co. ist eh Hopfen und Malz verloren!

  18. Linksgrüne Drecksmedien:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128615931/Das-sind-die-gefaehrlichsten-Staedte-Deutschlands.html

    Die sogenannte Straßenkriminalität machte der Polizeistatistik zufolge insgesamt 22 Prozent aller Delikte aus – eine Abnahme um 3,5 Prozent. Das liegt darin begründet, dass in der Unterrubrik „gefährliche und schwere Körperverletzung auf Straßen, Wegen oder Plätzen“ ein Rückgang um 9,5 Prozent verzeichnet werden konnte. Diese Zahl mag erstaunen, da zuletzt immer wieder über Vorfälle berichtet wurde, bei denen Täter ihre Opfer brutal mit Tritten und Schlägen traktierten. Die Bilder davon bleiben im kollektiven Gedächtnis.

    Ja, das bezieht sich auf die „Hellziffer“, also auf die angezeigten Delikte, nicht aber auf die Zahl der tatsächlichen Raubüberfälle, die offensichtlich immer weniger angezeigt werden, weil die linksgrünen Blutrichter die Täter wegen Haftempfindlichkeit wieder zum Rauben auf die Bevölkerung loslassen und die Opfer per Täteranwälte ihre Adresse preisgeben und damit von den Tätern eingeschüchtert werden.

    Lieber ein gestohlenes Handy als Scherereien vor Gericht, Deutschland und Nigeria liegen näher beisammen als gedacht!

  19. Clausewitz, Vom Bürgerkrieg, S. 153
    #8 Eurabier (02. Jun 2014 08:44)

    In der mir vorliegenden Ausgabe ist dieses Zitat auf S. 128. Gibt es diesen Klassiker jetzt auch als Großdruck-Ausgabe? 🙂

  20. Töten ist eine Kernkompetenz im Islam.

    Ebenso wie

    1.Rassismus:
    http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html Gliederungspunkt II.4
    2.Intoleranz gegen Nichtmuslime:
    http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html Gliederungspunkt II.4
    3.Sklavenhaltung:
    http://www.ksta.de/internat–fussball/-skandal-in-katar-das-kafala-system-hat-methode,15189372,24489788.html
    4.Antisemitismus:
    http://www.memritv.org/subject/en/363.htm
    5.Pädophilie:
    http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike
    6.Prostitution getarnt als Zeitehe: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1402068/Im-Bazar-der-Geschlechter#/beitrag/video/1402068/Im-Bazar-der-Geschlechter

    Etwas produktives und nützliches leisten die islamischen Länder nicht, denn der Islam hält dumm, weshalb Wissenschaft in islamischen Ländern nur dazu dient den Koran zu bestätigen. Es gibt auch keine Nobelpreisträger oder Jugend Forscht.
    Islamische Länder sind Schlusslicht in Sachen Forschung: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/forschung-in-islamischen-laendern-wissenschaft-im-namen-allahs-a-517117.html

    Nun schauen wir uns einmal an, wer die Preisträger von Jugend Forscht 2014 sind:
    http://www.jugend-forscht.de/fileadmin/user_upload/Downloadcenter/Bundeswettbewerb/Preistraeger_Jugend_forscht_2014.pdf

    Was fällt uns bei den Namen auf und welche Schlüsse können wir hieraus ziehen?

    Ja, liebe Buntbürger, es ist nicht nur die Gewalt des Wortkunstruktes Islamismus, nein, es ist der Islam selbst der nicht nur faschistisch ist sondern auch noch eine Gesellschaft geistig wie moralisch degeneriert.Was daran bereichernd sein soll, erschließt sicht nicht.

  21. Und das wirklich Schlimme an der Geschichte ist die Tatsache dass unsere politischen und medialen Eliten uns weismachen wollen dass das Ganze „nichts mit dem Islam zu tun habe“ und dass man „streng zwischen Islam und Islamismus unterscheiden müsse.“

    Unsere Politiker und Journalisten erinnern mich immer wieder an das schöne Lied von Simon und sein Kumpel „The Boxer“ in dem es heisst:

    „still a man hears what he wants to hear and disregards the rest“

  22. #20 Biloxi (02. Jun 2014 09:04)

    Ich habe die redigierte Ausgabe in „einfacher Sprache“, das Original lässt sich nicht mehr erwerben, weil die heutigen Schüler diese Sprache nicht mehr verstehen! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  23. „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft!“

    Das ist meine Lieblingssure. Kurz und prägnant und diese liebliche Worte sagen alles aus was man vom Islam wissen sollte. Eine blutrünstige faschistoide Pseudo-Religions-Ideologie, die über Leichen geht.

    Und jeder noch so durchgeknallte Gutmenschen kann das mit eigenen Augen im Koran nachlesen (Sure 2, Vers 191). Und diese Worte kann auch der naivste und dümmste Gutmenschen-Spinner nicht mehr schön reden. Das ist eindeutig eine Aufforderung zum Mord an Menschen mit einer anderen Religion!

    Und liebe Gutmenschen, wenn ihr meint das sei nur ein unbedeutende Sure von vielen, dann macht mal die Augen auf oder den Fernseher an. Keine Nachrichtensendung ohne Berichte über moslemische Selbstmordanschläge, von Moslems angezündete brennende Kirchen weltweit, gesprengte Buddha-Figuren und Übergriffe gegen Andersgläubige durch Anhänger der “Friedensreligion”!

    Und wenn die Systempropaganda es zulässt, dann sieht man ab und zu einen brüllenden und tobenden Moslem-Mob, der so lieblich Sachen wie z.B. “Tod allen Ungläubigen” brüllt! Und ob ihr es glaubt oder nicht. Die Moslems berufen sich ausdrücklich bei diesem “Slogan” auf die Sure 2, Vers 191 „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft!“

    Alles klar? 😉

  24. #12 Biloxi (02. Jun 2014 08:55)

    Oder er lügt weiter, oder er vernebelt weiter, oder er ist einfach nur noch unfaßbar neben der Spur, wie dieser Graumann in seiner zwanghaften Fixierung auf „Rechts“. Okay, zwei Tage nach den Morden von Brüssel wußte man noch nichts Näheres über den Täter, aber man konnte doch schon Vermutungen anstellen – die sich dann ja auch bestätigten. .

    Wie im März 2012:

    http://www.zeit.de/news/2012-03/21/terrorismus-zentralrat-der-muslime-warnt-vor-trittbrettfahrern-21063804

    Osnabrück (dpa) – Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat die Anschläge in Frankreich mit der Mordserie der rechtsextremistischen Terrorgruppe NSU verglichen und vor Nachahmern gewarnt.

    «Das atmet den Geist der NSU. Es ist leider nicht auszuschließen, dass es in Deutschland Trittbrettfahrer gibt», sagte der Vorsitzende Aiman Mazyek der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Mittwoch). Die Rechtsextremisten seien in den verschiedenen Staaten gut untereinander vernetzt.

    Vor dem Angriff auf die jüdische Schule in Toulouse am Montag waren mit derselben Waffe drei Soldaten bei zwei verschiedenen Anschlägen in Toulouse und Montauban erschossen worden, darunter zwei Muslime.

    Mazyek sagte, der Rassismus sei in Europa inzwischen auf dem Vormarsch in die Mitte der Gesellschaft: «Wir haben nicht den Eindruck, dass muslimische Einrichtungen in Deutschland ausreichend geschützt sind.» Morddrohungen etwa gegen seinen Verband seien an der Tagesordnung und ihre Anzahl zuletzt gestiegen. Er forderte die Sicherheitsbehörden dazu auf, die Sicherheitsvorkehrungen vor muslimischen Einrichtungen zu verschärfen.

    Zwei Tage später stand fest, dass es kein Rechtsradikaler sondern ein Glaubensbruder FDP-Mazyeks war, danach taucht Taqqyia-Mazyek medial ab, war wohl nichts!

  25. Die Boko Haram ist schon längst in Deutschland Dank unseren rotgrünen Irren angekommen.
    Man schaue sich mal die Fahne der Boko Haram auf diesem Bild an:
    http://a.abcnews.com/images/International/abc_boko_haram_140512_16x9_992.jpg
    Und vergleiche es mit dem T-Shirt des Bodyguard von Pierre Vogel:
    http://s14.directupload.net/images/140120/h6i8t44o.jpg
    Rotgrüne Irren-Ideologie macht dies erst möglich!

    POWERBOY hat Recht. Es sieht wirklich sehr ähnlich, in meinen Augen IST ES DAS ZEICHEN dieser Moslemorganisation „Boko Haram“.

    Kann jemand das in ein Bild montieren. Mit entsprechenden Hinweisen!?

  26. #20 von Politikern gehasster Deutscher (02. Jun 2014 09:03)

    Dem Bundesgauckler habe ich eine Nachricht hinterlassen. Der Roth auch….

    Mit der Bitte, im Fall der zum Tode verurteilten Christen zu intervenieren.

    Bis heute keine Antwort…..

    Nichts, njente, nothing, nada, rien :mrgreen:

  27. „How dreadful are the curses which Mohammedanism lays on its votaries! Besides the fanatical frenzy, which is as dangerous in a man as hydrophobia in a dog, there is this fearful fatalistic apathy. The effects are apparent in many countries. Improvident habits, slovenly systems of agriculture, sluggish methods of commerce, and insecurity of property exist wherever the followers of the Prophet rule or live. A degraded sensualism deprives this life of its grace and refinement; the next of its dignity and sanctity. The fact that in Mohammedan law every woman must belong to some man as his absolute property – either as a child, a wife, or a concubine – must delay the final extinction of slavery until the faith of Islam has ceased to be a great power among men. Thousands become the brave and loyal soldiers of the faith: all know how to die but the influence of the religion paralyses the social development of those who follow it. No stronger retrograde force exists in the world. Far from being moribund, Mohammedanism is a militant and proselytizing faith.“

    Winston Churchill

  28. #31 Simbo (02. Jun 2014 09:46)

    Hätte ich auch nicht anders erwartet!

  29. „Von unserer heuchelnden türkischen Islam-Lobby, die alle naslang über deutschen Rassismus und Diskriminierung daherlügt, hört man bezüglich Sudan und Nigeria keinen Piepser!“

    Warum denn auch? Haben wir in Deutschland nicht dringlichere Probleme? Laut geschickt gefeilter Statistik verdienen Frauen hier immer noch weniger als Männer! DAS ist mal ein Fakt!

  30. #18 RechtsGut (02. Jun 2014 09:00)

    Ja, damit hat sich die islamische „Theologie“ eingehend beschäftigt. Gibt es einen Kalifen als Oberwilly des die ganze Umma umspannenden, formalen Kalifats, ist Jihad kollektive Pflicht, „fard kifaya„, aber nicht jedes einzelnen (also nur des stehenden Heeres), und der Kalif ruft jährlich zum Jihad auf, wobei er ein spezielles Angriffsziel benennt.

    Gibt es keinen Kalifen (wie im Moment), ist Jihad individuelle Pflicht „fard ayn„, wobei jeder einzelne Mohammedaner jederzeit rumjihaden kann, wie er will. Das gilt vor allem, wenn ein „islamisches Land angegriffen“ wird. Die Definition von „angegriffen“ ist dabei vollkommen dem subjektiven Gefühl eines Mohammedaners anheimgestellt. Der „Angriff“ kann bereits in einem kritischen Artikel über irgendwas aus diesem Land bestehen.

    Im Moment haben wir weltweit eine von islamischer Lehre 100 Prozent abgesegnete und 100 Prozent islamische fard-ayn-Situation, die sich in den bekannten täglichen Gemetzeln rund um den Globus manifestiert.

    Aber das ist bestimmt nur der „politische Islam“, der mit dem Islam ü-ber-haupt-nichts zu tun hat, obwohl uns dieselben Schlauschnacker drei Sekunden später erklären, daß im Islam „Religion und Politik nicht getrennt sind“.

    :mrgreen:

  31. Ich klage an: Schuldig durch Unterlassung, Deutschland und Europa sollen Islamisiert werden,keiner reagiert auf Geburtenjihad und Einwanderung ! Moslems in D 1950 ca 1% Moslems 2014 8% ???

  32. Stichwort Islamisierung: Auch Kuba bekommt jetzt seine erste Moschee. Gezahlt und gebaut von Türken, Standort Havanna. Angeblich 3500 Mohammedaner auf Kuba. Und wie begründet der Frechling Yüksel Sezgin, Sprecher der „Türkisch-Religiösen Stiftung“ (TDV, sie gehört zur staatlichen Islambehörde Diyanet und damit zur Ditib) den Bauort mitten in Havanna? Mit der Symbolik „der Islam und die Türkei sind und waren schon immer Bestandteil Europas“:

    “Wir dachten, daß die Moschee perfekt in Havannas historisches Viertel paßt, mit all der europäischen Architektur des Viertels.“

    http://www.onislam.net/english/news/americas/471773-cubas-first-mosque-approved.html

    Übrigens indoktriniert die TDV unter anderem Somalis (sie hat außerdem vor drei Jahren eine gigantische Islamisierungskampagne in Afrika gestartet), die sie für Islamkurse und Koranunterricht in die Türkei einfliegt, dort mit Islam, Islam, Islam vollstopft, sie dann wieder nach Somalia entläßt und hämisch kichernd zuguckt, wie anschließend diese gehirngewaschenen Islamroboter als Lampedusaneger die EUdSSR fluten und hier Islam, Islam, Islam fordern:

    http://www.todayszaman.com/news-270158-400-somali-students-to-receive-religious-education-in-turkey.html

  33. Imam Benjamin Idriz schreibt dazu: [1]

    Boko Haram (as) ist zutiefst Islam.
    Nur Koranbildung ist echte Bildung.

    Wenn Muslime eine Schule überfallen, und Schülerinnen entführen und damit drohen, sie auf einem Markt zu verkaufen – dann handelt es sich offenkundig um gläubige Muslime, die entsprechend ihrem Vorbild Mohammed (sas), die Kriegsbeute als Sklaven verkaufen. Allah ist gnädig und gerecht.
    Islamkritiker behaupten, es sind Wahnsinnige. Damit beleidigen sie unseren geliebten und fehlerlosen Propheten. Alleine Mohammed bestimmt, was gut ist, und wer zu töten ist. Nicht die Ungläubigen mit ihren eingebildeten „Menschenrechten“. Deshalb erhalten sie das Todesurteil. Allah ist gnädig und gerecht.

    Wenn in solchen Fällen die Ereignisse aus der (satanisch, ungläubigen) westlicher Sicht interpretiert werden, dann sind wir als Muslime, wo immer wir sind, welchen Stand und welche Funktion auch immer wir einnehmen, gefordert, immer und immer wieder laut und deutlich aufzuschreien und die allein wahren und ewig gültigen Gesetze der Scharia einzufordern, notfalls fünfmal am Tag! Viele von uns tun dies ununterbrochen.
    Zum Glück werden durch die moderne Dschihad-Kampfführung mit Techniken wie „Politisch Korrekt“, der Vorwurf der „Islamphobie“ und der Behauptungen, Dschihad hätte nichts mit dem Islam zu tun ggü. den allahlosen Untermenschen (Harbis) große Erfolge bei der Einführung der Scharia gemacht. Wenn es darüber hinaus zielführend ist, wird Gewalt angewendet, so wie es unser unfehlbarer Prophet (heil Mohammed) vorgemacht hat.
    Solche Fälle, wie sie aktuell aus Nigeria berichtet werden, aber auch aus Syrien und andernorts, verherrlichen den Namen unseres Propheten. Er hat die grauenvollen Gewalttaten vorgemacht. Es ist unsere Pflicht, es ihm gleich zu tun.
    Laßt uns das Ziel im Auge behalten:
    Scharia in Deutschland.
    Allahu Akbar.

    —-
    [1] Der Text wurde von Taqiyya ins Deutsche übersetzt für die, die kein Taqiyya könnne.
    Hier das Original auf Taqiyya: http://www.islam-muenchen.de/pressemitteilung-zu-den-aktuellen-meldungen-aus-nigeria-u-a.html
    (as) = Allahs Friede und Segen auf ihnen

  34. Der Islam und der Nationalsozilalismus basieren auf dem gleichen Ungeist, dessen zentrale Elemente eliminatorischer Antisemitismus, Herrenmenschendenken, Imperialismus und Rassismus sind.

  35. # 12 Eurabier
    Bei der Verhaftung des Brüsseler Attentäters glaube ich nicht an eine „zufällige“ Grenzkontrolle. Die hatten den schon vorher auf dem Schirm, haben die Verhaftung aber bis nach den EU Wahlen aufgeschoben, um den Rechten den Anschlag in die Schuhe schieben zu können.

  36. ENTGEGEN ANDERSLAUTENDEN MELDUNGEN

    02 Juni 2014, 10:30
    Die sudanesische Christin bleibt in Todeszelle

    Die zum Tod verurteilte sudanesische Christin Mariam Jahia Ibrahim Ishag kommt vorerst nicht frei – Die Ärztin hat inzwischen ihr zweites Kind(Töchterchen Maya) geboren.

    (Söhnchen Martin lebt mit ihr im Knast.
    Vater Daniel Wani sitzt im Rollstuhl und lebte zuletzt in den USA, von wo aus er in den Sudan reiste.)

    Grund für die Todesstrafe: Der “Abfall” vom Islam…

    Der Afrikareferent der «Gesellschaft für bedrohte Völker», Ulrich Delius, erklärte, es sei «lächerlich, dass sich eine Regierung, die bei schweren Menschenrechtsverletzungen Straflosigkeit propagiert, nun zum Retter des Rechtsstaats erklärt. Hier macht sich der Bock zum Gärtner und will sich im Ausland dafür auch noch feiern lassen?, so Delius…””
    http://www.kath.net/news/46215

  37. Wenn Moslems Ungläubige töten ist das kein Mord!! So steht es doch schon in unserem GG, bzw. ergibt das durch §4 (Religionsfreiheit). Fragt mal alle Antifa Politiker(CDU,SPD,Grüne,FDP etc)

  38. OT: In Pforzheim greift der Islam in großen Schritten nach der Macht. Die Eroberungsmoschee (arab. Faith) lockte die moslemische Bevölkerung am Wochenende zur Moschee.

    Der Kristallleuchter auf dem ersten Bild wurde übrigens von der katholischen und der evangelische Kirchen von Pforzheim als Willkommensgeschenk an den Islam übergeben. (Kostenpunkt über 40.000 Euro) Damals wurde ein Jahr lang die Kollekte für diesen Riesenkronleuchter für die Moslems gesammelt.

    In ein paar wenigen Jahren hat Pforzheim als erste deutsche Stadt einen moslemischen Oberbürgermeister und in ein paar weiteren Jahren wird in Pforzheim die Scharia gelten!

    Kulturfest an der Fatih-Moschee lockt mehr als 10.000 Besucher

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Kulturfest-an-der-Fatih-Moschee-lockt-mehr-als-10000-Besucher-_arid,490831.html

    😉

  39. Ich bin der Überzeugung, dass die Bedeutung von ‚Boko Haram‘, wie wir sie immer hören. falsch ist.
    Wir hören immer „westliche Bildung ist unrein“ oder sowas. Nett, putzig und ein bisschen albern.
    Das trifft jedoch den Kern der Aussage nicht.
    Boko – Bücher, auch bekannt als „Die Träger des Buches – kurz Bücher, also Christen, Juden, etc.
    sind haram, im Sinne nicht von unrein, sondern etwas, was es abzuschalten gilt.

    Boko haram – Alles, was nicht islamisch ist, gilt es zu vernichten
    Da sie sich auch oftmals gegen Muslime betätigen, bestimmten sie eben einfach, was islamisch ist. Und hier kommt erst das Thema ‚Bildung‘ zum Tragen, die halt nicht islamisch in deren Sinne ist.
    Kurz, das ist keine spezielle oder irgendwie legitimierte Gruppierung, das ist eine Band von Kriminellen. Punkt.

  40. tja, dass das alles gewollt ist, braucht nicht gleich jeder wissen, also bitte die Dummdeutschen gaaaaanz langsam auf die Realität vorbereiten, nicht so hastig und alles auf einmal, liebe Leute.

    Vorerst genügt doch, in den MSM ab und an ein paar beschwichtigende Berichte zu senden und gute Ratschläge zu erteilen, und dabei bitte bloß nicht die oben genannten Tabu-Wörter gebrauchen.

    Dann gewöhnt sich der Michel auch dran.
    Denn wenn er überrascht wird, würde vielleicht sein Nazi Hirn wieder anspringen, das wollen wir doch nicht, nach allem was wir erreicht haben.

    Beispiele sind etwa Jugendsendungen, (plus, EinsPlus?) in denen junge Mädchen einen telefonischen Begleitservice testen, der dazu dienen soll, beim nächtlichen Nachhauseweg ein Gefühl der Sicherheit zu simulieren.

    „Mit ein bisschen Smalltalk hat man gleich viel weniger Angst vor Vergewaltigungen, weil die Zeit bis zur Wohnungstür weitaus schneller zu verstreichen scheint“,
    so eines der Tester_Innen.

    Es ist nämlich längst vorgegeben, dass die Welt eine Scheibe ist, also kann man eh nichts machen, außer ein paar kreative Ideen sammeln.

    Man ist sich noch uneinig, wer nun am besten für die Telefonbegleitung geeignet ist und ob es sogar männliche Personen sein dürfen (falls es solche noch gibt)

    Gut, liebe junge Frauen, gell, ihr habt es längst verstanden:
    Dunkelheit = Gefahr, und ja, wirklich, DAS WAR IMMER SCHON SO, SEIT ES MÄNNER GIBT.

    Eine andere beliebte Berichterstattung ist neuerdings die über die wachsende Zahl der Einbrüche.

    Bitte bloß kein Wort davon, warum der Anstieg eigentlich so rasant vonstatten geht, und von wem sie verübt werden, nein, sie sind doch ein gegebenes Naturgesetz , das man nun mal zu akzeptieren hat wie ein kalter Regenguss im Herbst.

    Abhilfe schafft da vielleicht die Beratung bei einem Sicherheitsexperten, an welcher Stelle man am Haus teure Überwachungselektronik installieren soll und welche vermutlich 20%ig ganz sicher wirkende Maßnahmen vom Bürger zu ergreifen sind, weil alle Häuser ohnehin gleich gebaut sind, was sich daher als leicht vermittelbar erweist..?

    Und da leider über Boko-hab-dich-lieb oder die zu erhängende Christin bereits eine Welle der Entrüstung in Netz verbreitet wurde, kommen die Alibi-Berichte – schön verpackt als „Die-Welt-Ist-Schön-Exotisch“ Nachricht auch in den viereckigen Verblödungsmaschinen, aber nicht ohne zu erwähnen, dass es ja nur eine isolierte Terrorgruppe gaaaaaanz weit weg ist.
    Allein die geschulte Frauenstimme nimmt schon die aufzubringenden Toleranz voraus, da nimmt man das gelassen hin.

    Und die 100-Tausende, die die Petitionen unterschrieben haben, sind natürlich keine Rechtspopulisten, das braucht man nicht extra erwähnen, weiß ja jeder. Geht ja um die Sache.

    Die Angriffe dieser kleinen Terror-Randgruppen sind übrigens in Nigeria meist gegen Muslime gerichtet. Das mit der Christin in diesem anderen Friedensland ist dagegen ein Einzelfall, aber wir berichten trotzdem eben stets umfassend.

    Das Wort „Christin“ konnte in diesem Einzelfall leider nicht vermieden werden, dafür kommt eine Sekunde später der positive Verlauf der Genesung von lieb Schumilein, und dann noch das blendweiße Lächeln der blonden Wetterfee, so dass die Welt doch gleich wieder sonniger ist.

    aaaaau ja, übrigens die Sonne, gleich wieder ein TV-Team losschicken und die Fußgänger fragen, ob sie sich nicht auch schon auf den Sommer freuen.

    Solange Boko-hab-dich-lieb und der nächste Urlaub nicht länger als 20 Sekunden auseinander sind, bleibt immer nur das Schöne hängen, und das ist gut, denn das Schöne und Entspannte ist das, was wir vermitteln wollen, in unserer schönen neuen Welt 👿

  41. #43 Wokker (02. Jun 2014 11:49)
    # 12 Eurabier
    Bei der Verhaftung des Brüsseler Attentäters glaube ich nicht an eine “zufällige” Grenzkontrolle. Die hatten den schon vorher auf dem Schirm, haben die Verhaftung aber bis nach den EU Wahlen aufgeschoben, um den Rechten den Anschlag in die Schuhe schieben zu können.

    Genau das denke ich auch. Die hatten keine Eile. Um nicht zu früh den Mohammedaner-Täter zu präsentieren.

  42. @Powerboy

    Ich wünschte, das wäre gelogen:

    Der Kristallleuchter [in der Pforzheimer Fathi-Muschi] auf dem ersten Bild wurde übrigens von der katholischen und der evangelische Kirchen von Pforzheim als Willkommensgeschenk an den Islam übergeben. (Kostenpunkt über 40.000 Euro) Damals wurde ein Jahr lang die Kollekte für diesen Riesenkronleuchter für die Moslems gesammelt.

    Wie degeneriert sind wir? Wie degeneriert sind KIRCHEN-Obere, die sowas zulassen, sogar betreiben!!!??? Ein krankes Land. Geisteskrank.

  43. #4 Koos (02. Jun 2014 08:25)

    Austauschvorschlag:
    Alle Christen nach Europa!
    Alle Moslime nach Afrika/Asien!
    Kann man hierfür den Friedensnobelpreis bekommen?

    ———————————————–

    JA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  44. Auf die Art wurden früher ganze Länder zwangsislamisiert.

    Al ham du lihah
    „Ist Allah nicht für war groß wenn er die grosse Weisheit gibt ganze Völker zu überzeugen!“
    Allha hu mekber.

  45. #50 rene44

    Nicht ganz OT

    Sie schauen gerade Nachrichten?
    Ich hatte eine Zeitlang Nachrichtenverbot. Weil ich nach einer endlosen Aufzählung der Floskeln, bescheuerten Einweg-Einstiege („es war ein denkwürdiger/tragischer/historischer Tag für ABCXYZ), all den Auslassungen – einfach nur noch das Bedürfnis hatte: Wenn ich schon belogen werde, dann doch bitte ein bisschen professioneller! Es zeugt von absoluter Verachtung, das für viel Geld auch noch so handwerklich schlecht zu machen wie die ÖR. Eine Demütigung der Zuschauer.

    Die Nachrichten vom lokalen Tottreten erscheinen nur lokal. Der Daily mail-lesende Engländer denkt, nur er werde mit „Osteuropäern“ und „Calais-Flüchtlingen“ geflutet („Why dont they go to Germany?“ – They are here already, my friend). Die meisten Leute, die ich kenne, wissen nichts von Nigeria. Die mediale Massenbeschallung hat vielleicht ein weißes Rauschen verursacht, in dem Muster – Mustererkennung ist wichtig, ob nun Leopardenfell im Steppengras oder Verhalten der Islamis – nicht mehr wahrgenommen werden?

Comments are closed.