Sven Lau, freigesprochener Terror-Verdächtiger und Krimineller, hat im Internet zu einer Kundgebung in Offenbach aufgerufen, die am 28. Juni ab 14 Uhr auf dem Platz der Deutschen Einheit stattfinden wird. Die Offenbacher Jusos haben eine Gegendemo angemeldet – allerdings ausdrücklich nicht gegen die „friedliche Weltreligion“ Islam!

(Von Verena B., Bonn)

In der Ankündigung der Jusos auf Facebook heißt es:

Aus Anlass des Auftritts von Pierre Vogel in Offenbach wollen wir gemeinsam mit anderen Parteien, Initiativen und Religionsgemeinschaften ein Zeichen setzen, dass intolerante Weltanschauungen in unserer Stadt nichts zu tun haben und rufen deshalb zur Demonstration am Samstag, dem 28.06., ab 14h auf dem Aliceplatz in der Offenbacher Innenstadt auf.

Es ist wichtig zu zeigen, dass der Salafismus nichts mit dem Islam, wie er von der überwältigenden Mehrheit der Muslime gelebt wird, zu tun hat, jedoch die freiheitlich-demokratische Grundordnung unserer Gesellschaft ablehnt und stattdessen ein zutiefst chauvinistisches und rückwärtsgewandtes Weltbild propagiert.

Deshalb gilt: Verbreitet diese Nachricht, erscheint zahlreich und nehmt am besten lärmerzeugende Sachen (z. B. Rasseln oder Pfeifen) mit!

Und weiter:

WICHTIG:
Um eine Sache noch einmal unmissverständlich klarzustellen. Diese Demonstration richtet sich AUSSCHLIESSLICH gegen die Salafisten, gegen Chauvinismus und Intoleranz. Wie wir bereits in der Information dargelegt haben, sehen wir keinen Zusammenhang zwischen dem Islam, als friedlicher Weltreligion, und dem Salafismus, der lediglich eine unterdrückerische Bewegung ist – wie es sie viele gibt, welche sich zufällig den Islam als Vehikel für die Verbreitung ihrer Irrlehre ausgesucht hat.
Diese Demonstration wird von den JUSOS Offenbach veranstaltet. Ich werde als Vorsitzender dieser Organisation und als Veranstalter jederzeit dafür Sorge tragen, dass Personen, die sich islamfeindlich oder rassistisch äußern, umgehend von den anwesenden Ordnungshütern der Veranstaltung verwiesen werden.

Philipp Türmer, Vorsitzender Jusos-Offenbach

Der Salafismus hat also nichts mit dem Islam zu tun? Ob das Pierre Vogel, der in Offenbach gegen 17 Uhr sprechen wird, auch so sieht? Vogels Thema ist übrigens die Scharia: „Barbarisch oder perfekt“. Er wird „sachliche und rationale Argumente“ vortragen, damit die Moslems und die dummen Ungläubigen das „Konzept richtig verstehen“. Außerdem wird noch die Motivation zum Ramadan auf dem Programm stehen und wahrscheinlich die „so genannte Unterdrückung der Frau im Islam“.

Bei früheren Vogel-Veranstaltungen wurde zu diesem Thema immer die Broschüre „Die Frau im Schutz des Islam“ verteilt, die inzwischen bei Razzien von der Polizei konfisziert wurde und nicht mehr verteilt werden darf. In Bonn hierzu von der Autorin befragt, erwiderte Vogel, dass in dieser Schrift angeblich „jugendgefährdende Aussagen“ (AdV: über das Schlagen der Frau) enthalten gewesen sein sollten. Davon wisse er (der Herausgeber der unheiligen Schrift) aber nichts.

Die Veranstaltung soll bis 20 Uhr dauern. Es ist also Zeit genug, auf dem Platz der deutschen Einheit deutsche Einheit zu zeigen und – unabhängig von der „Juso-Islam-heißt-Frieden“-Gegendemo – ein Zeichen für die freiheitlich-demokratische Grundordnung unserer Gesellschaft zu setzen, die von der großen Mehrheit der Korangläubigen abgelehnt wird.

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Wenn der oberste Rechtsgelehrte des Irans Todes-Fatwas gegen Menschen ausspricht, die den Islam kritisieren dann hat das natürlich nichts mit dem Islam zu tun .

    Man stelle sich vor der Papst hätte eine Todes-Fatwa gegen Alice Schwarzer ausgesprochen weil sie die katholische Kirche kritisiert hat .

  2. Friedliche Weltreligion Islam?

    Habe ich etwas verpasst? Wo gib’s den? In Nigeria? In Afghanistan? In Pakistan?
    Die meinen sicher den im Iran… Ob da ein Autokran Hersteller sponsert…

    Fragen über Fragen

  3. jedoch die freiheitlich-demokratische Grundordnung unserer Gesellschaft ablehnt und stattdessen ein zutiefst chauvinistisches und rückwärtsgewandtes Weltbild propagiert.

    Ist die Verteidigung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung unserer Gesellschaft etwa nicht chauvinistisch?

  4. Man sollte unter den ***Gelöscht!*** Flyer verteilen, mit der Aussage, dass die Jusos gegen den Islam protestieren….

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  5. Schickt Denen eine Liste mit zu Gewaltaufrufen gegen Ungläubige in Koranversen und fragt, ob das „nichts mit dem Islam zu tun“® hätte. Wenn sie nein sagen, dann verweist u.a. auf Sure 2, Vers 2.

  6. Das ist immerhin erfreulich. Sie fangen wenigstens an, aufzuwachen. Den rest werden die Islamverbände erledigen, die sich weigern, sich von den Salafisten zu distanzieren.
    Man braucht nur als normaler Bürger zu einer solchen Kundgebung mit einem Salafistenkoran hinzugehen und sie fragen, ob sie sich von diesem Salafistenkornan distanzieren.

  7. Versucht doch mal Bündnisse zu schließen auch mit Leuten, die Euch nur teilweise zustimmen anstatt über diese nur herzuziehen!
    So seit ihr zunehmend in der Sektiererfalle.

    Die K-Gruppen der 68er lassen Grüßen.
    Die heutige, neue APO, ist anscheinend nicht viel besser.
    Aber wie ich schon mal feststellte: PI ist auch nur solch eine Gruppe.

    Ich mache das ganz anders und habe Erfolge dabei ein breiteres Bündnis vorzubereiten.

  8. Salafismus ist nur ein Kopf der Hydra names Islam.

    Immerhin, das ist dcoh ein Anfang. Irgendwann werden die sich fragen stellen, weshalb kaum ein Anhänger des „friedlichen“ Islams Einsatz zeigen gegen „Islamismus“

    Wo sind die angeblich friedlichen Moslems? Wo sind die Proteste gegen die ISIS? Wieso hören wir nix?

    Wer schweigt stimmt zu.

  9. Es ist wichtig zu zeigen, dass der Salafismus nichts mit dem Islam, wie er von der überwältigenden Mehrheit der Muslime gelebt wird, zu tun hat

    😆 😆 😆 😆 😆

    Ob ich das Ding nun „Salafismus“ oder Islam nenne, ist vollkommen egal. Beide leben nach exakt den gleichen Grundsätzen, Koran, Sunna, Hadithe. Und diese Betriebsanleitung des Islams regelt ja ganz explizit, daß es im Islam „Heißsporne“ genauso wie bequeme Luschen geben darf: Die einen als Jihad-Besessene und Schlachter, die anderen als bückbetende Dattelschüttler. Hauptsache, der „Haß gegen die Ungläubigen“ und die „Liebe zu Allah = Islam, Islam, über alles“ ist bei allen im Herzen, das Bückbeten klappt und der Islam wird siegen.

  10. Hahahahaha!!

    Dann kriegen die Jusos die Rassismus- und Islamophobiekeule um die Ohren gehauen. Die werden vielleicht dumm gucken, wenn sie genauso undifferenziert als Nazis bestempelt werden, wie sie sonst andere als Nazis diffamieren!!

    Ist das geil!
    Richtige Islamkritiker am besten gar nicht teilnehmen! Die Jusos sollen mal ganz unter sich sein, wenn sie „Salafismuskritik“ machen…. 🙂

  11. Der erste richtige Schritt. Vor einem Jahr wurde man von denen noch als Nazi diffamiert wenn man gegen die Salafisten gesprochen hat.

  12. …ich sehe soeben die „LIES – Version“ des Koran in der Hand von Vogel… ich habe diese gelesen und die „vollständige Version“ die ich bei mir zu Hause habe…

    …ich bin schon lange erstaunt darüber das NIEMAND diese Verkürzungen bisher kommentiert bzw. zum Anlass eines Artikels genommen hat… denn alle „klaren“ Aussagen wurden aus der „LIES – Version“ entfernt…

  13. # 3 Emille

    Wie ich auch schon feststellte: wenn es Ihnen hier nicht passt, trollen Sie sich doch. Von
    “ breiten Bündnissen “ wird in dieser Bananenrepublik genug gefaselt. Dass Sie genau die gleichen Phrasen benutzen, läßt tief blicken.Wer behauptet, daß Salafisten nichts mit dem Islam zu tun, hat ist garantiert kein Verbündeter.

  14. Sprüche von muslimischen Eroberern bei Kundgebungen zu Deutschen: Wenn ihr genügend von uns herein gelassen habt, bringen wir euch alle um! In drei Tagen seid ihr alle tot! Ein muslischer Bosnier: Ihr habt hier eh nichts mehr zu sagen! Ein gut gesitteter Kurde in schwarzem Anzug und Krawatte: Vier Frauen zu haben ist erstrebenswert (oh jeh, könnt ja eine mal Migräne haben)!
    Türke zu Deutschem: Schleich dich!
    Andrerseits: Eine Muslimin aus Bosnien: Sie bleibt überzeugte Muslima, in ihrem Koran steht nichts von Tötungsbefehlen. Die Tochter, jung und hübsch und rot gefärbte Haare durfte zum Christentum konvertieren. Ein tükischer Mann, sieht nach Geschäftsmann aus, trinkt in der Nähe ein Weißbier (wohl bekomms und vor der Abrogation der entsprechenden Sure,war Alkohol ja nicht verboten! Erst als es riskant wurde, torkelnde „Gotteskrieger“ in die Schlacht ziehen zu lassen – dies hätte sich ja negativ auf das Beutemachen auswirken können (Sure 8, Die Beute) – strengste Strafen fürs Saufen! Prost denn!

  15. Es ist wichtig zu zeigen, dass der Salafismus nichts mit dem Islam, wie er von der überwältigenden Mehrheit der Muslime gelebt wird, zu tun hat, jedoch die freiheitlich-demokratische Grundordnung unserer Gesellschaft ablehnt und stattdessen ein zutiefst chauvinistisches und rückwärtsgewandtes Weltbild propagiert.

    Göbbels wäre stolz auf ihn gewesen… 🙁

  16. Die “friedliche Weltreligion” Islam?

    Überall auf der Welt wo der Islam auf andere Kulturen trifft herrschen Mord, Terror und Totschlag. Wer es nicht glaubt, dem empfehle ich fünf Minuten Nachrichten anschauen!

    Dabei sind die moderaten und friedlichen Moslems diejenige, die das Abschlachten von so genannten minderwertigen und unreinen Ungläubigen den anderen Moslems überlassen.

    Das Totmachen von Andersgläubigen ist zentraler Bestandteil dieser Religion aus den Wüsten des Morgenlandes. Auch hier empfehle ich einen kurzen Blick in den Koran mit seinen vielen Schmäh-Suren und Tötungsaufforderungen gegenüber Andersgläubigen.

    Aber Gott sei Dank sind in den Augen der Moslems atheistische Sozialdemokraten noch mehr verhasst als Anhänger einer „Buchreligion“, wie z.B. die Christen. Beim Sturz des Schahs in Persien sind die Linken noch vor den Schahanhängern am Baukran gebaumelt.

    Aber das werden die Jusos auch noch schnallen!

    Wetten? 😉

  17. Hier also sagen die Jungtürken der SPD was Islam ist und was es nicht ist.Die behaupten doch tatsächlich, dass sie besser wüssten was Islam zu sein hat, als die Salafisten um Pierre Vogel?

    Wer mit 20 noch immer kein Sozialist ist, der hat kein Herz. Wer aber mit 30 immer noch Sozialist ist der hat keinen Verstand!

  18. Wenn es schon so weit gekommen ist, daß die verblödeten, weltfremden und völlig naiven Jusos eine ansatzweise richtige Entscheidung treffen, muß etwas in unserer Gesellschaft fundamental in Schieflage geraten sein.

  19. #3 Emille (27. Jun 2014 12:13)

    „Versucht doch mal Bündnisse zu schließen auch mit Leuten, die Euch nur teilweise zustimmen anstatt über diese nur herzuziehen!“

    ———————————

    Mit Linken, Grünen oder anderen hirngewaschenen Dumpfbacken gibt es keine Bündnisse.
    Erst wenn sie wirklich aufwachen, die Wahrheit erkennen und den Fehler in ihrer verblendeten Welt bemerken, kann man darüber reden.

  20. Wenn das nichts mit dem Islam zu tun hat, dann wäre Vogel also ein Ungläubiger der sich der Blasphemie schuldig macht.

    Wo bleibt der Weltweite islamische Aufstand und die Todesfatwa ?

    Wieso darf er lügen über den Islam verbreiten ist aber in Islamischen Ländern ein gern gesehener Gast ?

    Wieso wird er von den Islamgelehrten verehrt ?

    Wieso darf er bei seinen Auftritten das heiligste Buch des Islams den Koran in der Hand halten wenn er nur Islamische lügen verbreitet, wo bleibt der Islamische Widerstand gegen diese Gotteslästerung ?

  21. Ganz ehrlich:

    Ich halte es für sinnvoll, wenn richtige Islamkritiker sich an diese Juso-Aktion nicht dranhängen. Es ist gut, wenn die mal ganz unter sich eine Demo gegen etwas machen, was irgendwie auch nur ansatzweise „islamophob“ rüberkommen könnte. Wenn bspw. PI’ler unter den Demonstranten sind, können die Linken hinterher immer die Schuld auf jenen abladen, die ja dann wohl angeblich die Veranstaltung „vergiftet“ haben müssen.

    Wenn die linksreaktonären Juso-Spinner aber unter sich etwas machen, was irgendwie gegen Scharia und sowas verstanden werden kann, dann sollten wir uns entspannt zurücklegen und diese Demonstranten mal erfahren lassen, wie es sich hierzulande anfühlt, als islamophob verhöhnt zu werden. Das werden die Juso-Spinner nämlich!

  22. Selbstverständlich hat Islamismus nichts mit dem Islam zu tun! Alkoholismus hat demnach auch nichts mit Alkohol zu tun…

  23. „…wie es sie viele gibt, welche sich zufällig den Islam als Vehikel für die Verbreitung ihrer Irrlehre ausgesucht hat.“

    Da haben wir ja richtig Glück gehabt, dass sich ISIS, Boko Haram, Al-Qaida, Hamas, Abu Sajaf, El Schabab, Hisbollah & Co. nicht zufällig auf die Bibel berufen.

  24. Alkoholkranke wollen gegen die Flaschen (Salafisten) demonstrieren, aber nicht gegen den Alkohol (Islam)…
    Eine absolut glaubwürdige und geistreiche Aktion.
    Doch was soll von Sozialisten Vernünftiges kommen?

  25. #75 chironex (27. Jun 2014 12:33)

    #22 Blade

    das deutsche rechtssystem ….

    wenn 2 das gleiche tun,
    ist es noch lange nicht dasselbe:

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/problempark-dealer-haut-polizisten-um,7169126,27564046.html
    Ein Schwarzafrikaner (31) stürzte sich
    „Heil Hitler“- brüllend
    und mit ausgestrecktem Stinkefinger
    auf den Beamten, trat ihm gegen die Beine.
    Beide stürzten bei der anschließenden Rangelei zu Boden.
    Der Polizist wurde an der Hand verletzt.

    Für den Randalierer gab es eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstands gegen die Polizei.

    Danach durfte er sich wieder in den Park verdrücken.


    http://www.bz-berlin.de/berlin/dieser-kahlkopf-will-nicht-rechtsextrem-sein
    Er (Deutscher) zog mit lautem „Sieg-Heil“-Gebrüll durch die Tram und ging prügelnd auf einen Fahrgast los.

    Der Staatsanwalt fordert für ihn wegen gefährlicher Körperverletzung und VOLKSVERHETZUNG 2,5 Jahre, für den Mitangeklagten David B. 18 Monate Haft.
    Urteil am 10. Juli

  26. Und wieder der krampfhafte Versuch, ungeduldige (ehrliche) Moslems von geduldigen (verlogenen) Moslems trennen zu wollen. Die einen wollen jetzt u sofort Ihren heiligen Krieg, die Anderen wollen durch Demoskopie, sprich Geburtenrate, das Abendland erobern und die Demokratie aushebeln.
    „Die Demokratie ist nur der Zug auf den wir aufspringen bis wir am Ziel sind“ (Erdogan)
    Um anschließend die Demokratie durch einen Gottesstaat zu ersetzen.
    Wann begreifen eigentlich diese Dummbatzen das der Islam eine Freiheit vernichtende „Religion“ ist?
    Die Gutmenschen verlassen spätestens dann Ihren Multikulti Kiez wenn Ihre Kinder Schulpflichtig werden! Dies ist in deutschen Großstädten schon lange ein Thema, warum wohl?
    Denn noch sehe ich bei den Jusos zumindest einen Ansatz die Problematik, wenn auch zu langsam, zu begreifen. Und den Versuch zumindest die Spitze des eisigen „Islambergs“ zu kappen – Träumer !!
    Oder sind Sie auf der Suche nach neuen Mitgliedern? Begreifen Die das die mittlerweile 4. Nachkriegsgeneration nicht mehr am Pimmel des schlechten Gewissens zu händeln ist?
    Alles nur ein Fake????

  27. Mit der gleichen blöden Affenlogik müssten dann doch die Jusos auch bei den Nazis differenzieren.

    Da gibt es einerseits die bösen Nationalsozialdemokraten, die haben persönlich als SS-Angehörige Juden in die Gaskammern getrieben und immer „Heil Hitler“ gebrüllt und bei Erschießungen aktiv mitgewirkt.

    Und da gibt es die gemäßigten Nazis, die haben sogar wie im Film „Schröders Liste“ Juden das Leben gerettet. Diese Nazis waren doch tatsächlich „moderat“ und friedlich. Auch 99 Prozent aller NSDAP-Wähler haben nie persönlich Juden umgebracht und müssten dann nach der Definition der Jusos friedlich und der Nationalsozialismus daher eine “Friedens-Ideologie“ gewesen sein!.

    Wieso aber Jusos beim Islam so penibel genau unterscheiden zwischen moderat und unmoderat, aber beim Nationalsozialismus nicht, muss wohl an dieser beschränkten rotgrünen Idioten-Ideologie liegen!

    Oder? 🙂

  28. Linke denken wie immer zu kurz. Die haben ein beschränktes Weltbild, und vor allem, sie haben keine Ahnung vom Islam. Die Unterscheidung zwischen gewöhnlichen Gläubigen und Islamisten ist ein künstliches Konstrukt, das nur dazu dient, dieses Weltbild von der „friedlichen Weltreligion“ zu zementieren. Ignoriert wird geflissentlich, dass die geistige Grundlage im Islam immer dieselben unheiligen Schriften sind. Der Unterschied, aber das kapieren Linke einfach nicht, liegt nur darin, dass manche Korangläubige zu Terroristen werden, während sich andere (noch) zurückhalten. Misstrauisch und vorsichtig sollte man jedem gegenüber sein, der diese Teufelsreligion im Kopf hat.

  29. #13 Moralist (27. Jun 2014 12:23)

    „…ich sehe soeben die “LIES – Version” des Koran in der Hand von Vogel… ich habe diese gelesen und die “vollständige Version” die ich bei mir zu Hause habe…

    …ich bin schon lange erstaunt darüber das NIEMAND diese Verkürzungen bisher kommentiert bzw. zum Anlass eines Artikels genommen hat… denn alle “klaren” Aussagen wurden aus der “LIES – Version” entfernt…“

    Ich hab so ein Teil immer noch nicht ergattern können. Ich interessiere mich aber auch brennend für dieses Thema. Wie wär’s, PI, gibt es nicht jemand, der sich dazu mal äußern kann?

  30. Die Sozis müssen immer Krach machen und können andere nie ausreden lassen. Das zeigt, dass sie niemals gute eigene Argumente haben. So sehr ich den Islam verachte, aber Leute, die andere nicht ausreden lassen, verachte ich noch viel mehr.

  31. … sehen wir keinen Zusammenhang zwischen dem Islam, als friedlicher Weltreligion, und dem Salafismus …

    .

    In welcher „Welt“ soll dies gelten? In der unseren ist Islam längst gleichbedeutend mit: Intoleranz, Frauenunterdrückung, Folter, Sklaverei, Terror, Mord und Totschlag, …
    .

    …,der lediglich eine unterdrückerische Bewegung ist – wie es sie viele gibt, welche sich zufällig den Islam als Vehikel für die Verbreitung ihrer Irrlehre ausgesucht hat.

    .
    Zu diesen „Zufällen“ gehört auch, dass alle religiös Radikalen im Islam die wortgetreue Umsetzung des Koran fordern.
    .
    Interessant übrigens, dass die Jusos Anleihen bei der Hl. Inquisition machen und sich der Jagd nach „Irrlehrern“ hingeben, sich also selber im Besitz der wahren Lehre wähnen. Dazu hat Hamed Abdel Samad die treffendsten Worte gefunden – hier, vor allem ab Minute 4:40:
    .
    http://www.youtube.com/watch?v=a88W0A3wK_E
    .

  32. Ist ja hervorragend, wenn die Linken sich auch mal mit dem Islam auseinandersetzen.

    Dass sich die Jusos eine Gruppierung rauspickt und den Rest ausklammern ist schon lustig. Anscheinend scheut man die Konfrontation mit einem starken Gegner. Ich stell mir vor, die SPD hätte 1938 gegen die Judenverfolgung demonstriert, aber ausdrücklich alle National-Sozialisten ausgenommen, das klänge dann etwa so:

    Wie wir bereits in der Information dargelegt haben, sehen wir keinen Zusammenhang zwischen dem National-Sozialismus, als friedlicher Weltpolitik, und dem Antisemitismus, der lediglich eine unterdrückerische Bewegung ist – wie es sie viele gibt, welche sich zufällig den National-Sozialismus als Vehikel für die Verbreitung ihrer Irrlehre ausgesucht hat.

    Klingt schon irre, was?

  33. #13 Moralist

    Die Salatfisten haben den Koran geändert? Darauf steht die Todesstrafe!

    Aber es wäre trotzdem mal einen ausführlichen Artikel wert und eine Hinweisaktion an alle Betonköpfe.

  34. Ja, auch Hitler war ein durch und durch friedlicher Mensch.
    Ebenso die Nazis.
    Nur die Nazisten haben den friedlichen Hitler falsch verstanden und KZs gebaut. Aber dafür kann ja der friedliche Hitler nichts …

  35. #24 Urviech (27. Jun 2014 12:33)

    Richtig. Und Eier haben nichts mit Eierkuchen zu tun.

    Zu dem koranschwenkenden Zausel (und allen anderen koranschwenkenden Moslems rund um die Welt, deren Islam natürlich nichts mit dem Islam zu tun hat): Hier brüllt und droht ein schwarzes Ding aus einer anderen Welt mit geschwenktem Koran irgendwas gutturales auf Neger-Englisch. „Islam“ ist wiederholt zu verstehen. Protestieren die Jusos auch schon?

    http://www.youtube.com/watch?v=S9LP32MxMMs

    http://www.youtube.com/watch?v=Nn3T–m-lMo

  36. Vom AU Blog in einer aktuellen Titelgeschichte zum islamgegnerischen tschechischen Präsidenten Zeman, postet ich die folgende Megasensation, die ich erst seit wenigen Minuten weiß:

    Ihr bei PI, solltet das unbedingt als Megastory bringen.

    OT ? Zeman ist ja auch betreffs des Islams klüger.

    Es gibt Informationen, die islame Araber tunlichst zu unterdrücken suchen und einen „geschickten“ Kopten, der dies aufdeckt.

    Zum folgenden Video:

    Und – völlig klar – würde dies nicht in der islamen Überlieferung gesichert sein, der Mann würde das nie auf einem Fernsehsender einer islamen Gesellschaft behaupten.
    Die Quellen interessieren mich natürlich. Weil sie – je nach Bekanntheitsgrad – die immense Selbstbetrügungsdynamik und Betrügerdnyamik in der „islamen Intellektualitisschicht“ dokumentierte.

    Damit taucht nun erstmalig die Frage auf wer Mohammed in der Hölle von Hira im Dunkel mehrfach zu Boden warf und würgte …… oder genauer, in wessen Auftrag das geschehen ist.
    Ich hab inzwischen, nach diesem Video und dem Wissen darum, wer Mohammed tröstete und den „Engel“ eigentlich als „gutmeinenden Engel“ beschrieb eine kleine „Bandbreite“ an Personen, die dafür in Betracht kommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=UykjNmPqSnY

    Dass Warraqa bin Naufal in Betracht kommt, wenn er ein Mann mit beträchtlicher Kraft gewesen ist, ist naheschlüssig. Denn Warraqa hatte ja auch aus dem Matthäusevangelium die „Inspirationen“ zu den „ewigen Höllenqualen“.
    War Warraqa zu alt und zu schwach – nun im Zirkel der „InBetrachtKommenden“ könnte natürlich auch einer für die Agendaaktion Gekauften miteinschliessen.
    Wer könnte das sein, der Mohammed besonders viel vergönnte, ihn als „möglich Führer mit Charisma“ einschätzte (das er selbst nicht hatte) und besonders kräftig gewesen sein muß — dazu noch verschwörerisch genug „um wirklich immer dicht zu halten“?
    Auch da habe ich einen Anfangsverdacht.

    WENN DAS KEINE SENSATION DER AUFKLÄRUNG IST; WAS IST DANN EINE SENSATION ?

    ……ihr „lieben“ Zeitungsfritzen ……

    Gleich werden die „Ölpipelines“ zugedreht…… ihr „lieben“ „Recherchierer“ und „Vollblutjournalistenprofis“ die bisher den Islam verherrlichten 😉 ………

  37. Es ist wichtig zu zeigen, dass der Salafismus nichts mit dem Islam, wie er von der überwältigenden Mehrheit der Muslime gelebt wird, zu tun hat

    Dann frage ich mich doch glatt, wo die „überwältigende Mehrheit der Muslime“ ist, wenn im Namen ihrer Religion unvorstellbare Greueltaten begangen werden. Hat die „überwältigende Mehrheit der Muslime“ den lieben langen Tag den Kopf im Sand stecken, oder ist es vielmehr schweigende Zustimmung? Wo ist der Sturm der Entrüstung wenn mal wieder Dutzende oder gar Hunderte Unschuldige von Boko Haram, Isis und wie sie alle heißen abgeschlachtet werden? Wo sind die Menschenmassen, die ihre Solidarität mit den unterdrückten „Ungläubigen“ bekunden? Aber sowas passiert nicht – man ist offenbar zu sehr damit beschäftigt, sich selbst als arme Opfer darzustellen, während man frech grinsend auf einem Berg von Leichen steht…

  38. Ach ja –

    Die ISIS hat den Islam falsch verstanden
    Die Muslimbrüder haben den Islam falsch verstanden
    Khomeini hatte den Islam falsch verstanden
    Ahmadinedschad hatte den Islam falsch verstanden
    Al Kaida hat den Islam falsch verstanden
    Die Taliban haben den Islam falsch verstanden
    Boko Haram hat den Islam falsch verstanden
    Pierre Vogel hat den Islam falsch verstanden
    Sven Lau hat den Islam falsch verstanden
    Abu Nagie hat den Islam falsch verstanden
    Katar hat den Islam falsch verstanden
    Libyen hat den Islam falsch verstanden
    Syrien hat den Islam falsch verstanden

    Nur die SPD, Grünen, Linken, CDU, CSU, Wulff, Gauck, unsere „Medienexperten“ und Schlafmichel, die haben den Islam richtig verstanden.

  39. Ich zitier zu dem Thema immer wiederr gerne Hamed-Abdel Samad:

    „Alle islamischen Länder auf dieser Welt haben den Islam falsch verstanden, nur unsere deutschen Linken haben ihn als einzige richtig verstanden.“

    Das meinte er natürlich ironisch.

  40. Die Jusos sind doch gar nicht so weit weg von uns. Der Unterschied ist rein quantitativ.

    Während wir glauben, daß maximal 10-30% der Moslems bereit wären, auf friedlicher und gleichberechtigter Basis mit uns zusammenzuleben, sind es bei den Jusos 70-90% der Moslems.

    Unsere jeweiligen Vorstellungen sind aber bedeutungslos, wenn es in der Realität kaum vorkommt.

    Da die Radikalen in Deutschland praktisch alle Islamverbände und Moscheen kontrollieren haben die Gemäßigten auch keine Wahl. Alle Moslems sind gleichgeschaltet wie die Deutschen unter den Nazis.
    Die Parallelgesellschaften sind auch Selbstschutz für die Gemäßigten, da ihre Familien mit Sanktionen der Ummah rechnen müssen, falls eine Mitglied freundschaftlich mit „Ungläubigen“ verkehren würde.

  41. Hinfahren, sich vor die Jungsozialisten aufbauen und dann volles Programm: Trillerpfeifen, Schilder mit der Aufschrift „Jungsozialisten sind Faschisten“ und Nazis raus brüllen, sie anpöbeln und anspucken!
    Da fühlen die sich direkt heimisch, denn so habe ich die JuSo-Faschos oft erleben dürfen; bis die merken, daß dies gegen sie gerichtet ist, ist man längst wieder verschwunden!

    JuSo`s das ist die HJ von heute! Wundert mich, daß die keine JS Armbinden haben!

  42. @ JUSOS

    GIBT ES EINEN ISLAM LIGHT?

    „Theologische Gedanken in einer turbulenten Zeit“
    http://parseundparse.wordpress.com/2011/12/07/theologische-gedanken-in-einer-turbulenten-zeit/

    IST ISLAM FRIEDEN?

    Krieg und Frieden im Islam

    „“Bevor man solche Fragen beantworten kann, muß man die durch und durch gesetzgeberische Natur des gängigen sunnitischen Islam verstehen.

    Trotz den immer wieder vorgebrachten Behauptungen, der Islam werde dauernd von „Radikalen“ „mißverstanden“ oder „mißinterpretiert“ ist es eine Tatsache, daß der Islam ein klar definierter Glaube ist, der kaum eine Zweideutigkeit zuläßt…““
    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

  43. 27. Juni 2014 | 13.13 Uhr
    Hauptschule in Erkrath 9 0
    Schüler nach Messerstich in Lebensgefahr
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  44. (dhimmis „mit WISSENTLICHER Unterwerfung vor Allah“ Q9:29 Jusos) „… Es ist wichtig zu zeigen(WIE?), dass der Salafismus(folgen den ‚Salaf‘, ‚beste Beispiel‘ 33:21 Muh.) nichts mit dem Islam, wie er von der überwältigenden Mehrheit der (wishy-washy) Muslime gelebt wird, zu tun hat

    Q61:4 „Truly Allah LOVES those who fight in His Cause in battle array Wahrlich, Allah LIEBT jene, die für Seine Sache kämpfen im Schlachtfeld“ (Welteroberung, 61:8-9, Bukhari Buch 52, Nr. 72-3, Bukhari Book 8, No. 387)

    http://schnellmann.org/killing-fields.html

    Pierre Vogel & ISIS (Irak/Syrien) sind fromme Muslime.

  45. Zu dem Theam Salafisten passt die Besetzung eines Daches (!) der Gerhard-Hauptmann-Schule durch Illegale unklarer Herkunft sowie krimineller „Unterstützer“ in Berlin ja recht gut:
    Schaut euch das Video an, welch ein Heidenspass, ein „Räfjudschie“_Unterstützer, natürlich im Kapuzenpullover ist im Inneren der Schule offensichtlich im Kontakt zu den Erpressern auf dem Dach, er grinst höhnisch und überlegen, quatscht einfach dazwischen und den Vertreter von den Grünen (vermute ich mal) von hinten dumm an.
    http://www.youtube.com/watch?v=IaSSmQI6IgU
    Paar Sekunden später wird er dann hinten unter hysterisch krankem Gejaule und Gekeife festgenommen. Die linke Presse heult natürlich auf und empört sich, der Grüne hat offensichtlich gelächelt ob des Vorfalls und wird deswegen attackiert. Ganz großes Kino: Linke Presse attackiert die Grünen Nichtstuer, die genau diese Zustände ermöglicht haben und weiterhin ermöglichen und jetzt endlich mal handeln müssen, aber nicht können, da sie von allen Seiten unter Druck stehen. Wo ist eigentlich Monika Herr Mann, schickt die den Miesepeter vor, und drückt sich selbst – wie immer ! Auch sehr amüsant, wie der Pressemob hier ausschliesslich pro-„Flüchtlinge“ losjammert: http://www.youtube.com/watch?v=Ni1A0vCv_7g
    Sehr sehr entlarvend über unsere nahezu gleichgeschaltete Presse!

  46. So wird es uns auch in Kürze ergehen, wenn wir weiter so tolerant sind:

    Irak – Kein Platz für Christen
    ISIS führt ‚Dhimmi‘-Verträge ein und beschneidet Rechte der Christen

    (Open Doors) – Von mehr als 1,2 Millionen Christen, die zu Beginn der 1990er Jahre im Irak lebten, sind bis zum Juni 2014 schätzungsweise noch etwa 300.000 übriggeblieben. Nach den schweren Angriffen in diesem Monat sind viele von ihnen ins benachbarte Ausland geflüchtet, etwa nach Jordanien, in den Libanon oder nach Syrien. Immer wieder kommt es zu Angriffen auf Kirchen, zu Entführungen und Morden, zu Raub, Vergewaltigung und Drohungen. Dieser neuerliche Exodus der Christen bedeutet eine weitere Schwächung der bereits gespaltenen Gesellschaft des Iraks. Nach Angaben des Erzbischofs von Mosul, Amel Nona, ist die Zahl der Christen in der Stadt seit dem Sturz Saddam Husseins im Jahr 2003 von 35 000 auf 3 000 gefallen. Doch mittlerweile haben auch diese letzten verbliebenen Christen ihre Häuser verlassen (wir berichteten). Einige Familien sind zurückgekehrt, weil sie keine Zuflucht finden konnten: „Es ist besser, zu Hause zu sterben, als auf der Straße zu leben“, so ihr bitteres Fazit.

    Der chaldäische Geistliche Qais Kage sagt: „Der Vormarsch der ISIS-Milizionäre wird von großen Stämmen und sunnitischen Clans begünstigt. Was in Mosul passierte, ist bezeichnend: Ohne Unterstützung von innen kann niemand eine so große Stadt binnen weniger Stunden einnehmen. Das Chaos und die politische Spaltung des Landes aufgrund von Konflikten zwischen Schiiten und Sunniten begünstigen den Vormarsch der Militanten. Die irakische Armee hat ihnen alles überlassen.“

    Open Doors hilft Flüchtlingen im Irak

    Während sich der Norden des Iraks zu einem für Christen immer gefährlicheren Gebiet entwickelt, sehen sich die Binnenflüchtlinge im Kurdengebiet hoher Arbeitslosigkeit und unzureichenden Wohnmöglichkeiten gegenüber. Zudem fehlen Bildungseinrichtungen für ihre Kinder. Die gesundheitliche Versorgung ist mangelhaft, die monatlichen Lebensmittelrationen knapp. Open Doors startet in Kürze ein Soforthilfeprogramm für 2.000 irakische Flüchtlingsfamilien, um sie mit dem Notwendigsten zu unterstützen.

    ISIS verstärkt Druck auf Christen

    Der Irak belegt aktuell Rang 4 auf dem Open Doors Weltverfolgungsindex, einer jährlichen Rangfolge der 50 Länder in denen Christen weltweit am stärksten verfolgt werden. Die wesentliche Triebkraft für Verfolgung im Irak ist Open Doors zufolge der Islamische Extremismus. Entsprechende Gruppierungen streben eine religiöse Säuberung des Iraks an. Seit der Invasion des Iraks unter Führung der Vereinigten Staaten im Jahr 2003 hat sich die Lage dort aufgrund der Aktivitäten militanter Islamisten und Rebellengruppen ständig verschlechtert. Die Mitglieder der ISIS, einer sunnitischen Extremistengruppe, stammen aus dem Irak und Syrien. ISIS folgt einer extremen Islamauslegung, fördert konfessionell motivierte Gewalt und betrachtet selbst Anhänger anderer Auslegungen des Islams als Ungläubige oder vom Glauben Abgefallene. Nach eigener Aussage will ISIS einen islamistisch geführten Staat errichten, der den Irak und Syrien überspannt. Vor dem Hintergrund des syrischen Bürgerkriegs wurden 2013 im Irak verstärkt Kämpfer rekrutiert und Geldmittel für Al-Kaida nahe Gruppen gesammelt.

    Rückkehr ins Mittelalter: Kopfsteuer für Christen

    Aus der von ISIS kontrollierten nordsyrischen Provinz Raqqa berichten Christen, dass man sie vor die Wahl gestellt habe, zum Islam überzutreten, getötet zu werden oder einen ‚Dhimmi-Vertrag‘ zu unterzeichnen. Ein Dhimmi-Vertrag ist integraler Teil des traditionellen islamischen Scharia-Rechts. Er reicht bis in die Frühzeit des Islam zurück und verlangt von Nichtmuslimen – in diesem Fall von Christen – die Zahlung von Schutzgeldern. Dafür wird ihnen lediglich gestattet, sich zum Gottesdienst in der Kirche zu versammeln, nicht aber, den christlichen Glauben öffentlich zu zeigen.

    Christen dürfen nicht schlecht über den Islam oder über Muslime reden. Verboten sind christliche Hochzeits- und Bestattungszüge, das Läuten von Kirchenglocken, das Beten in der Öffentlichkeit und Vorlesen der Heiligen Schrift in Hörweite von Muslimen. Christliche Symbole wie Kreuze können nicht offen gezeigt, Kirchen und Klöster nicht wieder aufgebaut werden. Unterzeichner eines Dhimmi-Vertrages unterwerfen sich zudem der islamischen Kleiderordnung (z. B. die Verschleierung der Frauen) und den Essensvorschriften, darunter dem Alkoholverbot. Etwa 20 christliche Leiter haben unter Druck einen solchen Vertrag unterzeichnet. Solange sie die Regeln einhalten, sind sie geschützt. Falls sie es nicht tun, werden sie ‚mit dem Schwert getötet‘. Auch im Irak beginnt die ISIS in von ihr kontrollierten Gebieten, solche Verträge zu etablieren.

    Teilen Sie diese Nachricht mit anderen

  47. Bürgerkriegsszenen in Lyon

    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  48. Das ist ja eine völlig überraschende Entwicklung. Haben diese Jusos Spinner aber auch versucht, andere Muslime für diese Demo zu gewinnen? Wäre interessant, zu beobachten, ob sich Anhänger des „wahren“ und „friedlichen“ Islam auch trauen, gegen den „falsch verstandenen“ Islam zu demonstrieren…

  49. ot OT

    Hauptschule in Erkrath 9 0
    Schüler nach Messerstich in Lebensgefahr

    Erkrath. Ein Streit unter Schülern ist am Freitagmorgen an einer Erkrather Hauptschule eskaliert. Ein Junge wurde mit einem Messer verletzt. Laut Polizei schwebt er in Lebensgefahr.

    Der mutmaßliche Täter ist 16 Jahre alt. Er wird derzeit von der Polizei vernommen. Zum Alter des Opfers macht die Polizei derzeit keine Angaben. Am Mittag äußerte sich die Polizei zum Gesundheitszustand des verletzten Schülers. Demnach wurde er lebensgefährlich verletzt.

    Der Vorfall ereignete sich an der Carl-Fuhlrott-Hauptschule im Stadtteil Hochdahl. Die Polizei hatte das Schulgelände zunächst abgesperrt, das Gebäude aber nicht geräumt. In dem Schulzentrum sind auch eine Realschule und ein Gymnasium untergebracht.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/erkrath/schueler-nach-messerstich-in-lebensgefahr-aid-1.4345496

  50. #47 hl3faltigkeit (27. Jun 2014 13:26)

    Hinfahren, sich vor die Jungsozialisten aufbauen und dann volles Programm: Trillerpfeifen, Schilder mit der Aufschrift “Jungsozialisten sind Faschisten” und Nazis raus brüllen, sie anpöbeln und anspucken!
    Da fühlen die sich direkt heimisch, denn so habe ich die JuSo-Faschos oft erleben dürfen; bis die merken, daß dies gegen sie gerichtet ist, ist man längst wieder verschwunden!

    JuSo`s das ist die HJ von heute! Wundert mich, daß die keine JS Armbinden haben!

    Noch besser: Eine Ortsgruppe von PI sollte dort gegen die Jusos demonstrieren mit z.B. folgenden Plakaten und Transparente:

    „Wir haben Religionsfreiheit. Nur Nazis sind gegen Salafisten und Scharia-Kalifat!“

    „Für mehr Islam. Noch mehr Islamzentren und für viele Moscheen in Deutschland.“

    „Mehr Islam wagen!“

    „Mehr Islam und mehr Scharia macht mehr Frieden!“

    😆

  51. Ich dachte genauso wie die Jusos. Von daher ist noch nicht aller Tage Abend. Ich kenne mittlerweile haufenweise Ex-linke/grüne Islamkritiker. Es dauert wohl immer eine Weile bis man die Zusammenhänge kapiert.

    Zumindest ist so eine Demo mal ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wobei ich natürlich grinsen musste, weil die Jusos selbst nicht viel von der freiheitlich-demokratischen Grundordnung halten, sondern mehr auf linksradikale Anarchie stehen.

  52. #10 Babieca (27. Jun 2014 12:18)

    Hier haben die Jusos wohl das Prinzip: „Teile und herrsche! “ im interkopf.

    Leider beherrschen dieses Prinzip die Gläubigen schon länger und haben deshalb eine Menge Erfahrung damit.

    Aber es ist meine Erfahrung, daß Jusos die NichtJusos für dumm und naiv halten. Diesmal schlägt dieser Gedanke zurück.

  53. Als in Pforzheim die Salafisten für ihren Scharia-Staat auftraten gab es keine linke Gegendemonstranten.

    Kein grünes Astloch, kein linker Politiker, keine Gewerkschaften, keine rotgrünen Menschenrechtler, keine Sozialdemokraten, usw. haben dagegen demonstriert.

    Anscheinend haben rotgrüne Volldeppen nichts gegen einen Scharia-Gottes-Staat in Deutschland einzuwenden.

    /2014/01/pforzheim-pierre-vogel-mit-pfiffen-empfangen/

  54. Salafismus hat mit Salamimus nichts zu tun. Salamimus ist eine friedliche aber eklige Paste zum aufs Brot schmieren. Wird von Vegetariern oft missverstanden.

  55. #62 Ezeciel (27. Jun 2014 13:52)

    Ja. Das ist wie der uralte Sozen-Genossen-Witz, der auf keinem Parteitag, keiner Wahlversammlung fehlen darf und den die seit bestimmt 50 Jahren ganz doll lustisch finden:

    F: Wie lautet die Steigerung von „Feind“?
    A: Feind – Freund – Parteifreund.

    Das gackernde Feiern dieses Spruches (der auch zu CDU/FDP schwappte) habe ich dermaßen exzessiv und als „running gag“ nur bei der SPD erlebt. Fand ich schon immer grauenvoll. Besonders wonnevoll wurde er übrigens ab 1975 verbreitet, als die SPD die Rundfunkräte stürmte („wir müssen die Medienhoheit gewinnen, dann die Macht“).

    U.a. in Stuttgart den SWR.

  56. Ich erinnere mich an den kürzlich erfolgten Auftritt von Vogel in Hannover. Insgesamt wenig Interesse der Hannoveraner die Kopfschüttelnd weiter Ihre Einkäufe tätigten. Linke Proteste? Natürlich nicht. Habe später mal einige Grüne darauf angesprochen die vor dem Thor Stainar Laden Demonstrierten.
    Das mit den Worten wie lächerlich die sind wenn die nicht die wesentlich gefährlicheren Salafisten bekämpfen.
    Demonstriert hat eine rechte Gruppierung und eine Gruppe Moslems inkl. Kopftuchfrauen. Irgendwann sind beide Gruppen immer näher gerückt und ich dachte gleich knallt es. Später standen die wild Durcheinander und haben super Diskutiert und gemeinsam Demonstriert.
    Fand ich vollkommen überraschend.

    Wy Not auch in dem Aktuellen Fall den Schulterschluss wagen.
    Die Sozis wachen langsam auf.

  57. wenn sie jemanden erschiessen, in die luft jagen, messern oder sonstwie töten, dann berufen sie sich immer auf allah, mohammed und die sharia…

    aber das hat natürlich nichts, aber auch rein gar nichts mit dem islam zu tun!

    wie deppert muss man eigentlich sein um einen solchen unterschied zu machen?

    diese religion hat ein enormes gewaltproblem, das bereits in ihren „heiligen“ schriften inne wohnt.

  58. Nicht nur der Salafismus, nein, der gesamte Islam an sich hat natürlich rein gar nichts mit dem Islam zu tun.

  59. Wie wir bereits in der Information dargelegt haben, sehen wir keinen Zusammenhang zwischen dem Islam, als friedlicher Weltreligion, und dem Salafismus, der lediglich eine unterdrückerische Bewegung ist – wie es sie viele gibt, welche sich zufällig den Islam als Vehikel für die Verbreitung ihrer Irrlehre ausgesucht hat.

    Dieser Satz strotzt nur so vor Dummheit und Idiotie das man am liebsten laut „SCHEIXXX“ schreien möchte!

    Sie sehen also keinen Zusammenhang zwischen Islam und Salafismus? Vielleicht mal den Koran lesen und sich wirklich mit dem Thema Islam beschäftigen statt nur dem Zeitgeist hinterher zu jagen, Herr Türmer!

  60. @Powerboy
    Das ist genialer als das meinige!
    🙂
    Sie Teufel Sie! 😉
    Ich glaube ich muß noch einiges lernen!

    @smile
    Ich habe mir das Video angeschaut und fand die schmierigen Linksversiffte Journaille schlimmer als dieser verlauste Reffjugiie-Spinner!
    Die Journaille ist bösartiger und gemeiner als all die Besatzer, die Lampeduisieren1
    Denn diese sind die geistige Brandstifter!

    Hätte dem geistig kranken Typen verbal eine „reingehauen“, der sich das so lautstark beschwerte und meinte, haben sie kein Herz? Nö! Und wenn du mich noch einmal anfasst, dann 2knallts“ bei dir!

    Wir müssen dieser Journaille zeigen was sie sind: Mietlinge des Faschismus!

    In diesem Land haben Spinner und durchgedrehte Linksfaschisten Hochkonjunktur!
    Aber der Tag des Zusammenbruches kommt!

  61. Die Zeugen Jehovas verbieten Bluttransfusionen, auch bei lebensbedrohlichen Umständen. Die 12 Stämme prügeln ihre Kinder und verweigern denen Schulbildung.
    Seht ihr diese Splitterguppe als Synonym fpr den christlichen Glauben ansich an? Denkt ihr wenn ein Zeuge Jahovas seinem Kind eine Bluttransfusion verweigert, dass das auch für Katholiken, oder Evangelikale so gilt?
    Wohl kaum.
    Aber das genau passiert hier.
    Ihr setzt den Islam mit den Salafisten gleich und werft wie es hier üblich ist alles in einen Topf.

  62. Der arme Pierre Vogel hat natürlich das Pech, dass er ein Bio-Deutscher ist. Deshalb können die Jusos gegen ihn und die Seinen mit gutem Gewissen demonstrieren.
    😉
    Den Aufruf zur Demo begrüße ich natürlich.

    …sehen wir keinen Zusammenhang zwischen dem Islam, als friedlicher Weltreligion, und dem Salafismus,…

    Schade, dass die Jusos dort nur Lärm machen wollen. Ich würde viel lieber ein paar Gespräche mitbekommen, in denen Jusos den Moslems erklären wollen, warum sie keine richtigen Moslems sind.
    Oder warum der richtige Islam möchte, dass Moslems tolerant und friedlich sein sollen.

    Rein taktisch sollten die Jusos den Salafisten vielleicht besser als erstes erklären, warum der Islam seine Anhänger friedlich haben möchte.
    Nicht dass noch jemand handgreiflich wird, wenn ihm gesagt wird, dass er kein richtiger Moslem ist.

    Und wenn das alles gut liefe, dann würden sich alle gegenseitig knuddeln: die Gläubigen die Atheisten, die Frauen die Männer und alle LGBT-PersonInnen mittendrin, People of Color, Albinos, Anders Begabte, Hunde und Katzen, Vögel und Fische u.s.w.

  63. Offenbach: Jusos wollen gegen Salafisten demonstrieren – aber nicht gegen den Islam!

    Salafisten sind zunächst Menschen, die den Islam aus dem 7. Jhd. wieder zur Geltung verhelfen wollen. Also zu den Wurzeln des Islams zurückkehren möchten und die Irrgeleiteten zurück zum Islam führen möchten. So ähnlich wie die Piusbrüder, nur nicht mit Terror. Laut Jusos auf Facebook: „Es ist wichtig zu zeigen, dass der Salafismus nichts mit dem Islam, wie er von der überwältigenden Mehrheit der Muslime gelebt wird, zu tun hat“ Wer sagt denn, dass die überwältigenden Mehrheit tatsächlich Muslime sind. Ein Muslim zeigt sich dadurch aus, dass er sich dem Willen Allahs unterwirft. Es gibt Muslime, die nennen sich Muslime, sind aber keine Muslime, denn sie selektieren ihre Unterwerfung unter dem Willen Allahs (sie meinen z.B.: Allah sieht nicht alles und trinken Alkohol).

    Bedeutet dies, dass die Jusos Salafisten zu Ungläubige erklären? Nichts ist schlimmer, als das ein Muslim Ungläubigkeit unterstellt wird. Das ist eine persönliche Beleidigung. Zu Toppen ist dies nur noch, wenn man Hund dem heran stellt.

    Was wissen die Jusos vom ISLAM? Ich vermute NICHTS.

    Ich bin nicht allwissend, dass soll nur Allah sein – wer es glaubt. Ich reibe mir meine Augen. Das würde ebenso bedeuten, dass die katholischen Christen nichts mit dem Christentum zu tun haben und die Protestanten die wahren Christen seien und die Piusbrüder und Altkatholiken, die zurück zu den Wurzeln des Christentum führen möchten, auch keine Christen seien. Oder umgekehrt. So kommen wir nicht weiter.

    Jusos machen sich die Welt zu einfach. Michael Stürzenberger und die Partei die Freiheit kritisiert den ISLAM als Herrschaftsinstrument und Ideologie und nicht gegen Muslime. Er wird deswegen, auch von Jusos und Antifa als Rassist diffamiert. Hier wollen Jusos gegen Salafisten, in dem sie ihnen ihren Glauben nehmen, demonstrieren und nicht gegen den ISLAM und dass soll kein Rassismus sein. Verkehrte Welt.

    Jusos versuchen die Umma zu spalten, in dem sie einen Teil der Muslim, wie die Salafisten, zu Nichtmuslimen macht, also zu Ungläubige. Jusos reden bereits wie ein Teil der Muslime (auch wie die ISIS), die die Menschen in Gläubige und Ungläubige einteilt. Nach Allahs Wille (siehe Koran) werden Ungläubige schlimme Strafen erleiden müssen.

    Ich wiederhole mich, Jusos demonstrieren gegen Menschen und nicht gegen eine sog. Religion. Was meinen die Jusos mit intolerante Weltanschauungen? Wenn es der ISLAM nicht sein darf, was ist es denn? Ich kann den Jusos dringend empfehlen, den Koran, die immer gültigen Willen Allahs, zu lesen und wörtlich zu verstehen. Dennoch bitte nicht alles wörtlich nehmen und handeln und sich nicht dem Willen Allahs unterwerfen, dafür könnten sie in Deutschland ins Gefängnis kommen (z.B. bei Q2:191).

    Übrigens wollen anscheinend die Jusos die Ereignisse in Libyen über Syrien, Irak bis nach Pakistan und weiter bis nach Malaysia und über den Sudan und Mali nach Kenia und bis nach Nigeria, auch Madrid, London und Bali, nicht sehen, was der islamische Terror alles anrichtet.

    Randbemerkung: Leider ist: freiheitlich-demokratische Grundordnung falsch, es heißt richtig: freiheitliche demokratische Grundordnung. Denn nicht das demokratische ist freiheitlich, es ist die Grundordnung.

  64. #34 AtticusFinch (27. Jun 2014 12:47)

    Ich hab einen der so ziemlich ersten Exemplare. Ich kontrollierte natürlich, ob der Inhalt verändert wurde. Ich konnte kaum Unterschiede erkennen, es wurde – so übersah ich das – nichts weggelassen.
    Mittlerweile habe ich drei verschiedene Ausgaben (unterscheiden sich optisch leicht) und dachte, dass die weiteren beiden ebenfalls der ersten Version entsprechen. Aber nun sieht es wohl so aus, als wäre da nachjustiert worden.
    Leider kann ich das mangels Kontrolle nicht bestätigen.

  65. An die Jusos, falls einer der Honks hier mitliest:

    Du bist vielleicht nur ein kleiner Mitläufer in deinem Verein da, aber vielleicht bist du ja trotzdem des selbstständigen Denkens mächtig. Versuchs mal. Hier eine Anregung:
    Warum glaubst du (oder einer deiner Vorbeter), dass DU einem frommen Moslem,. der den Koran auswendig kann und dem kein Moslem dieser Erde das Moslemsein absprechen würde – also warum glaubt DU, der den Koran nie gelesen hat, dass du die Kompetenz hast, ihm zu erklären, wie der „wahre Islam“ funktioniert?
    Kommt dir das nicht ein wenig komisch vor? Ich kann dir nur raten diese Frage einem deiner politischen Vorbilder zu stellen. Du wirst benutzt, mein Freund, um deinen eigenen Untergang zu besiegeln. Wie friedlich „der Islam“ ist, wirst du noch früh genug zu spüren bekommen.
    Hier eine weitere Kopfnuss, die das Denken fördert:

    Schau dir die Frage der friedlichen Moslemin an und die Antwort ab Minute 4. Damit ist alles gesagt!
    http://youtu.be/B-vvoRwJSPc

    PS: Islamkritiker kennen sich mit dem Islam aus. Deswegen sind sie ja Islamkritiker geworden! Und die Gegner der Islamkritiker sind Leute, die den Koran gar nicht kennen, sowohl Typen wie du und andere Moslems, die den Inhalt zum Teil wirklich nicht genau kennen. (So, wie viele Christen die Bibel nicht)
    Ihr wisst doch gar nicht, was ihr da in Schutz nehmt. Aus Iran 1979 nichts gelernt? Wer dem Islam hilft, erntet keine Dankbarkeit. Denn die damit einhergehende Dummheit ist ein Geschenk Allahs und nicht deine Güte. Somit ist auch keine Dankbarkeit zu erwarten.

  66. Frage an die Jusos,
    seit ihr Gläubige im Sinne des Korans?

    Wenn ihr Gläubige seit, dann seit ihre keine Tiere.

    Denn im Q8:55 steht: Als die schlimmsten Tiere (dawaabb) gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden.

  67. es geht bei dieser demonstration allen voran darum, die politische korrektheit zu bewahren. die angst vor der nazikeule ist immernoch zu gross in D. die leute sind unwissend, was den islam anbelangt und haben angst vor den anhængern desselben und dem linken mob

  68. Gedankenfutter für Jusos:

    – Wenn z.B. das Gerücht (und es war genau das – ein Gerücht!) auftaucht, in Gitmo sei ein Kloran ins Klo gespült worden, steht am anderen Tag die islamische Welt rund um den Globus lautstark mordend und krakeelend Kopf.

    – Wenn Moslems täglich „Ungläubige“ von Pakistan bis Marokko massakrieren, passiert – nichts.

    Übrigens geschah die Gitmo-Kloran-Mörderei Jahre, bevor das Wort „Salafisten“ auftauchte: Sie wurde von ganz normaler Moslems heulend und jaulend und mordend vollzogen. Es war 2005.

    http://en.wikipedia.org/wiki/2005_Quran_desecration_controversy#International_reaction

  69. viel spaß, liebe jusos.
    bin gespannt,welche medizin euch von den salafisten/moslems verabreicht wird… 🙂
    – – – – –

    das bild vom vogelgesicht oben erweckt bei mir den eindruck, als ob er sowohl schweinefleisch als auch alkohol konsumiert.

  70. Also, wenn der Salafismus nix mit dem Islam zutun hat, dann hat der Hund nix mit seinem Schwanz zutun. – Allerdings wedelt der auch nicht von alleine!

  71. #86 Babieca (27. Jun 2014 15:59)

    Gedankenfutter für Jusos:

    – Wenn z.B. das Gerücht (und es war genau das – ein Gerücht!) auftaucht, in Gitmo sei ein Kloran ins Klo gespült worden, …
    —————
    Wieso Klo? – Haben die welche?

  72. Und außerdem: Der Maßstab einer Religion ist doch immer: Wie hat sich der Begründer der jeweiligen Religion verhalten?

    War der „Prophet“ Mohammed mit all seinen bekannten Taten ein Anhänger des Islam oder des „Salafismus“?

  73. @29 Powerboy

    Und da gibt es die gemäßigten Nazis, die haben sogar wie im Film “Schröders Liste” Juden das Leben gerettet.
    ——————————–
    Wer hat denn diese Liste noch nachgereicht? :mrgreen:

  74. #87 kaeptnahab

    das bild vom vogelgesicht oben erweckt bei mir den eindruck, als ob er sowohl schweinefleisch als auch alkohol konsumiert.

    😀

    Das kann auch von Übersäuerung kommen, wenn man täglich die Hasskappe auf hat und Hassverse predigt. Kann aber vom Halallfrass kommen. Halall geschächtete Tiere stossen während des Schächtens Unmengen an Adrenalin und Kortison aus, was sich im Fleisch ablagert.

    http://www.navigator-medizin.de/rheuma/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zu-rheuma/rheuma-medikamente/kortison-therapie/548-wie-entsteht-ein-vollmondgesicht.html

  75. Also was mich immer wieder erstaunt ist, dass Menschen sich einbilden es gibt ein Wesen im Himmel oder so das darauf abfährt und sogar velangt, das man an ihn glaubt.
    Was bitteschön, hat denn so ein Wesen davon? Das ist doch einfach nur geisteskrank.
    Warum erniedrigen sich Menschen dermaßen und sch… auf ihren Verstand und der Fähigkeit logisch zu denken? 🙁

  76. Regt euch doch nicht auf.

    Ihr müsst ja nicht hingehen.

    Geht auf die Gegendemo der Frankfurter PI Gruppe, der Frankfurter BPE Pax Europa Gruppe oder der AFD…CDU…

    Spaß beiseite.

    Die tun was. Die Jusos, Die Grünen demonstrieren wenigstens. Das sie nicht verstanden haben, oder so tun als wüßten sie nicht, das Salafismus und Islam das gleiche ist, ist doch erst mal nebensächlich. Denn, SIE TUN WAS!

    Vor ein paar Jahren war ich auf einer Demo der ANTIFA FÜR Israel in FFM. Hab damals auch Bericht für PI geschrieben. Die Leute dort wussten alle gut über den Islam bescheid, lehnten ihn als überzeugte Marxisten/Leninisten ab.

    Ich überlege gerade, ob ich nicht von Köln aus mal schnell nach FFM fahre, und mitmache. Besser mit Jusos gegen Salafisten demonstrieren, als hier in sinnfreien Kommentaren die Leute anzugreifen, die etwas tun.

    Ich war auch mal mit rund 5000 Aleviten in Berlin auf einer Demo gegen Erdogan. Nahezu alles linke. Und? Sonst ist ja keiner hingefahren.

  77. In Offenbach haben 55% der Einwohner einen Migrationshintergrund. Über den Daumen geschätzt sind ca 1/3 bis die Hälfte Mohammedaner.

    Da sich die MiHiGrus im Innenstadtbereich konzentrieren und weniger in den Außenbezirken, könnte man eigentlich von einem Heimspiel für die Salafisten sprechen.
    Umso interessanter wäre daher eine distanzierte sachliche Beobachtung des Verhaltens der gemeinen OF-Bevölkerung (wie gesagt 55% MiHiGru) gegenüber dieser Veranstaltung. Hier könnte man einen sozusagen einen Gradmesser plazieren, der die Neigung des „gemeinen“ dem Islam zugeschriebenen MiHiGrus zu solchen Schwachmaten anzeigt.

    Es gibt sicher viele Eltern mit MiHiGru, die säkularisiert denken und die die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn ihre Töchter sich ein Kopftuch aufsetzen. Beispiel: (auch wenn hier einige wieder Zeder und mordio schreien)
    http://www.evangelisches-sonntagsblatt.de/index.php?id=1029

    Vielleicht sollte man diese Leute, die auch persönlich betroffen sind, wenn die Kinder sich radikalisieren, nicht vor den Kopf stoßen, durch die einfache Formel X = Türke, Nordafrikaner, Syrer oder sonst was = Muslim = radikaler Salafist.
    Die gutmenschlichen Linken leisten dieser Formel gut Vorschub, wenn sie parlieren: Islamphobie ist Rassismus.
    Hier fährt einiges gehörig an die Wand.

  78. Diese Gutmenschen sind doch für Frauenrechte und mögen keine Homophoben oder Antizionismus.
    Die Freunde der Linken Gutmenschen haben aber was dagegen! Ist Gutmenschismus heilbar oder helfen da keine Pillen mehr? Bei den Drogenkonsum der Gutmenschen hilft nur noch der goldene Schuß.

  79. Meinen die das allen ernstes, dass der Salafismus nichts mit dem Islam zu tun habe? Was für ein geiler Witz. Die Salafisten sind die authentischsten Muslime die es gibt.

    Aber diese Isalmträumer gehören auch zu denjenigen die den Islam wohl richtig verstanden haben wollen. Sie sollten deshalb eine Demonstrationstour durch alle islamsichen Länder machen und den Muslimen den Islam einmal richtig erklären. Da warten die schon drauf.

    Die JUSO haben die Emailadresse nt611d@gmail.com angegeben.

  80. 92 Der boese Wolf (27. Jun 2014 16:23)

    Das kann auch von Übersäuerung kommen, wenn man täglich die Hasskappe auf hat und Hassverse predigt.

    Wenn das der Fall wäre, würde hier kaum mehr jemand kommentieren, da ein Gutteil mit Magengeschwüen im Krankenhaus wären.

  81. #24 Urviech (27. Jun 2014 12:33)

    Selbstverständlich hat Islamismus nichts mit dem Islam zu tun! Alkoholismus hat demnach auch nichts mit Alkohol zu tun…

    Nach selbiger Logik besteht auch der Zusammenhang zwischen „Rechts“ und „Rechtsradikalismus“. Demnach sind die Gelder im Kampf gegen Rechts gut aufgehoben, weil Rechtsradikalismus außerhalb unserer FDGO steht und ja das gleiche ist.

    Ich begrüße die Aktion, würde mir aber wünschen, dass gezielter auf Muslime zugegangen wird, nach dem Motto: Auf welcher Seite stehst du?
    Ich glaube nämlich, dass viele von denen nicht deswegen nicht demonstrieren, weil sie unbedingt nach der Scharia mit all ihren Liebenswertigkeiten leben wollen, sondern weil es viel angenehmer ist, sich menschlich-träge zurückzulegen und so zu tun, als ginge einen das gar nichts an.
    Und wenn mir jetzt wieder einer mit dem Erdogan-Zitat kommt, wonach es nur einen Islam gibt: Wenn ihr das als Argument benutzt, dann steht ihr damit implizit auf seiner Seite – wenn auch insgesamt ablehnend – seiner Logik folgt man damit trotzdem. Kann man mal drüber nachdenken…
    Und wem das immer noch nicht reicht: Leben etwa alle Christen nach 4. Moses 31, 17-18:
    „So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.“

    Nein? Na, was ein Glück nehmen wir Christen uns das Recht raus, nicht alle Worte Gottes zu unserer Handlungsmaxime zu machen. Eben das sollten die Muslime auch mit dem Koran machen. Sektiererei hilft da nicht weiter!

  82. Frankreich ….

    Wieder schwere Ausschreitungen
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  83. Lieber Herr Jesu-Christ,
    der du im Paradiese bist,
    erbarme, erbarme dich!
    Wirf vom Himmel ´runter,
    Menschenverstand, gesunder!
    Amen.

  84. Es ist wichtig zu zeigen, dass der Salafismus nichts mit dem Islam, wie er von der überwältigenden Mehrheit der Muslime gelebt wird, zu tun hat, jedoch die freiheitlich-demokratische …

    Blaa, blaa, schwall, schwall
    Die Schnuller sollen mal den Koran lesen bevor sie so einen Unsinn von sich geben..
    Alternativ würde ein Blick in die Welt Islamischer Länder genügen … aber bitte etwas tiefer als der, der dusseligen Claudia Roth am Strand von Izmir beim süßem Schüschbüg und lecker Keleck essen.

  85. Für Gutmenschen eine “friedliche Weltreligion”.
    Selbst das gebührenfinanzierte Propaganda Fernsehen zeigt jeden Tag wie “friedlich” (siehe Irak) diese Weltreligion ist!

  86. @ #100 oromon (27. Jun 2014 17:36)

    Aha, lesen „Ihre“ Moslems einen anderen Koran?
    Sind in diesem Koran nicht Allahs Worte inlibriert, sodaß er beliebig kritisiert und interpretiert werden dürfe?
    Im Koran stehen nur Allahs Befehle, muß man diesen nicht folgen?
    Ist deren Mohammed kein perverser Massenmörder, sondern ein Heiliger auf Erden gewesen?
    Ist der Allah „Ihrer“ Moslems kein listiger launischer Rache- und Kriegsgott?

    Die graue Masse Moslems weiß genau, daß die „Islamisten“ die echten frommen und sie selber die lauen Moslems sind. Daher demonstrieren sie nie gegen diese „Salafisten“.

    So sind „Ihre“ Moslems schon faul und zwar zu faul dem Koran, Allahs Wort zu folgen. Daher haben sie ein schlechtes Gewissen und bewundern heimlich sogar noch die islamfrommen Salafisten oder ähnlich eifrige Jünger Allahs. So schaut´s aus!

  87. Salafismus hat nichts mit Islam zu tun? Auf so etwas muß man erst mal kommen. Schauen diese Rötlinge denn keine Nachrichten, in denen täglich die Rede ist von dieser „frielichen Weltreligion“. Der weltweite Terror hat einen Namen: ISLAM !!!

  88. „Islamismus“, „Salafismus“ sind nur zwei Begriffe, die einen authentischen Islam meinen !

    Wie kann man FÜR den Islam sein, wenn man GEGEN seine authentische Umsetzung ist? Das ist so ähnlich, wie „für Demokratie“ sein, aber „gegen echte Demokratie“ …
    … obwohl: Beides scheint von linken Hirnen nicht als Widerspruch erkannt zu werden. 🙁

  89. #34 AtticusFinch (27. Jun 2014 12:47)
    …ich habe mein Exemplar bei EBAY gekauft… sehr interessant welcher Moslem die Islamisierung in seinem Shop durch Verkauf „kostenloser“ Korane offen unterstützt…

    #38 Der boese Wolf (27. Jun 2014 13:03)
    …weniger „geändert“… mehr „verkürzt“! Ich würde mich auch freuen wenn ein Fachmann von PI die Unterschiede -welche ich bereits festgestellt habe- einmal fundiert herausarbeiten könnte… sicher ein SEHR interessantes Thema…

  90. #105 Maria-Bernhardine (27. Jun 2014 18:13)

    Aha, lesen “Ihre” Moslems einen anderen Koran?

    Ich besitze zwar keine Moslems, aber selbst wenn, würden diese wohl den gleichen Koran lesen.

    Sind in diesem Koran nicht Allahs Worte inlibriert, sodaß er beliebig kritisiert und interpretiert werden dürfe?

    Zur Kritik: Hamed Abdel-Samad ist Muslim und Islamkritiker. Solche Kritiker sind zu unterstützen, gerade wenn sie bedroht werden. Er nimmt sich das Recht, Kritik zu üben, ein Recht das in jeder Religion gegen diese Religion errungen werden musste. Der Islam ist hier rückständiger als die meisten anderen Religionen, umso dringender muss die Möglichkeit der Kritik vorangetrieben werden.
    Zur Interpretation: Natürlich gibt es Tafsir im historischen und philologischen Sinne.

    Im Koran stehen nur Allahs Befehle, muß man diesen nicht folgen?

    Ich folge diesen nicht, Sie etwa? Muslime sollten ermutigt werden, nur diese Regeln zu befolgen, die sie mit ihrem eigenen Gewissen in Einklang bekommen und an dessen Gültigkeit sie glauben. Erneut: Wer behauptet, dass eine Weiterentwicklung prinzipiell unmöglich ist, steht theologisch auf der Seite von Vogel und Konsorten. Wollen Sie Pierre Vogel Recht geben und das Feld überlassen, dass auf ewig nur solche Radikale das Sagen haben?

    Ist deren Mohammed kein perverser Massenmörder, sondern ein Heiliger auf Erden gewesen?

    Eine Minderjährige zur Frau zu nehmen, finde ich pervers, da gebe ich Ihnen völlig Recht.
    Mir ist es aber egal, ob sie Aischa oder Maria heißen. (btw: Zu behaupten, es war der heilige Geist, macht es in meinem Dafürhalten auch nicht besser.)

    Ist der Allah “Ihrer” Moslems kein listiger launischer Rache- und Kriegsgott?

    So wird er im Koran beschrieben. Weiterhin soll Nachsicht geübt und Gutes geboten werden (7,199). Erneut: Wem ist dabei geholfen, wenn man denen Recht gibt, die auf Kriegstreiberei stehen? Jeder Versuch, vor allem wenn er aus der islamischen Welt kommt, hiervon Abstand zu nehmen, sollte unterstützt werden, damit ein Vogel hoffentlich irgendwann nichts mehr zu sagen hat.

    Die graue Masse Moslems weiß genau, daß die “Islamisten” die echten frommen und sie selber die lauen Moslems sind. Daher demonstrieren sie nie gegen diese “Salafisten”.

    Wissen Sie das, weil Sie mit so vielen Moslems der „grauen Masse“ regelmäßig intime Gespräche führen? Ich weiß das nicht, maße mir aber nicht an, darüber zu urteilen, was andere denken, die ich nicht kenne.

    So sind “Ihre” Moslems schon faul und zwar zu faul dem Koran, Allahs Wort zu folgen. Daher haben sie ein schlechtes Gewissen und bewundern heimlich sogar noch die islamfrommen Salafisten oder ähnlich eifrige Jünger Allahs. So schaut´s aus!

    Ich habe doch geschrieben, dass ich sie für träge (faul) halte. Ob sie zu faul sind, Salafisten zu werden oder Kritik zu üben, bleibt an dieser Stelle leider Rätselraterei.
    Wer suchet, der findet. Wer nur bei Vogel und seinen Jüngern sucht, findet auch nur diesen Schmarn.

  91. Gegen die Mär „Das hat doch nichts mit dem Islam zu tun“ die Aufklärung mit Fatwen von höchster msl. Ebene zum Beweis hinsichtlich der anderen Salafiten von ISIS im Irak und Syrien:
    https://mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/

    Solche Terroristen muß man bekämpfen, statt zu sponsern (wie Obama), mehr dazu – auch von Gordon Duff – hier: http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-iii/

  92. @oromon
    Machen Sie den Deckel von Ihrem islamischen U-Boot zu und kehren Sie in den Hafen von Ihresgleichen zurück, da können Sie dann noch ein paar Morde an Ungläubigen oder wenn die nicht vorhanden sind, dann schlachtet man sich halt eben untereinander ab, organisieren!

    Es gibt und wird keine Koexistenz zwischen Muslimen und denkenden Menschen geben!

    Islam ist die tödlichstes und widerwärtigste Form des Faschismus!
    Punkt!

    Ihre Indoktrination und Missionierung vom guten und lieben Moslem, diese ist bei Gutmenschen erfolgreich, wird aber nicht bei mir und anderen hier, von Erfolg gekrönt sein!

  93. Ach, lass die mal machen. Wenn sie zum ersten Mal von Moslems eins auf die Fresse bekommen oder schlimmeres, wird das eine lehrreiche Lektion werden 🙂

  94. Wie bitte? Die Offenbacher Jungsozialisten behaupten im Jahr 2014 allen Ernstes, daß der Salafismus nichts mit dem Islam zu tun hat??

    Und daß diese Bewegung sich den Islam nur rein zufällig als Vehikel ausgesucht hat?

    Warum um alles in der Welt hält ein Pierre Vogel dann ständig den Koran in der Hand und wedelt damit?? ❓

  95. #112 shanghaikid
    .

    Ach, lass die mal machen. Wenn sie zum ersten Mal von Moslems eins auf die Fresse bekommen oder schlimmeres, wird das eine lehrreiche Lektion werden

    .
    So ein richtiger, tief in der Wolle rot gefärbter Linker wird selbst dann, wenn sich die Schlinge um seinen Hals bereits zuzieht, weil er als Ungläubiger den Tod verdient, immer noch behaupten:
    .
    Aber das ist nicht der wahre Islam!
    .
    Für die Linken gilt, was Hegel gesagt hat (aus dem Gedächtnis): „Wenn Begriff und Wirklichkeit nicht übereinstimmen, umso schlimmer für die Wirklichkeit!“
    .
    Mit anderen Worten: Hoffnungsloser Fall!
    .

  96. 109 oromon

    Ein Muslim, der den Koran, den Islam kritisiert, ist kein Moslem mehr. Für ihn gilt was der Koran über Abfall vom Glaube sagt: Er muss getötet werden. Genauso wie ein Muslim, der drei Tage hintereinander vorsätzlich nicht betet. Das sagt nicht nur Abu Nagi, sondern auch mein netter türkischer Arbeitskollege Mörsel.

    Wurde zwischenzeitlich mal gepostet wo die Gegendemo er PI Leute stattfindet? Oder gibts hier nur Tastaturhelden?

Comments are closed.