türkeiDer türkische Diktator Ministerpräsident Erdogan hat vor zwei Monaten youTube sperren lassen, damit sein Stimmvieh Wahlvolk nicht mehr die Videos ansehen kann, in denen seine abgehörten Telefonate dargestellt sind. Am 18. März wurde eines hochgeladen, in dem sich der türkische Europaminister Egemin Bagis offensichtlich über Koranverse lustig macht. Es soll sich um ein Telefongespräch zwischen ihm und dem türkischen Journalisten Metehan Demir handeln.

(Von Michael Stürzenberger)

Dieses Video sendete ein in Deutschland „gut integrierter Türke“ gestern der PI-Redaktion zu. Hier sein Text:

Vielleicht ist das für euch von Belang. Ich bin kein Fan von euch, aber auch kein Fan von Erdogan, da ich strikt säkular und antiislamisch bin, von daher einigt man sich in dem Punkt.

Ich denke aber das könnte euch interessieren. Erdogans Europaminister Egemen Bagis wurde – wie Erdogan auch – abgehört und seine Gespräche aufgezeichnet. Ein brisantes Gespräch zeigt, wie er sich über den Koran und seine Verse lustig macht (zusammen mit einem Journalisten). Es kam an die Öffentlichkeit, und Erdogan versucht natürlich alles mit einem Youtube-Verbot zu zensieren. Die türkische Version wurde schon 500.000 mal angehört.

Ich habe das Koran-Beleidigungsvideo auf Youtube von einem Freund auf Deutsch übersetzt gekriegt und hochgeladen. Es sind keine offenen Beleidigungen, aber schon schmähende. Bagis, der Europaminister, redet wie er per Google Koranverse findet und sie bei Twitter „wegschleudert“. Am Ende macht er lächerliche Reime auf Kuransuren und lacht darüber. Das dumme religiöse Volk denkt dann, die Regierungspartei sei total religiös. Und bis jetzt sind keine Proteste wie bei den Muhammedkarikaturen ausgebrochen. Vielleicht gilt das nur für Deutsche? 😉

Gruß, ein gut integrierter Türke

Hier die deutsche Übersetzung des Originalvideos:

Bei wikipedia erfahren wir, dass Bagis als Reformer und entschiedener Befürworter der EU gilt. Über dieses mitgeschnittene Telefonat ist zu lesen:

Am 18. März wurde ein Telefonmitschnitt anonym auf Youtube veröffentlicht. Dort spricht der Hürriyet-Journalist Metehan Demir den Egemen Bagis in einem Privatgespräch auf seine kürzlich getwitterten Koranverse an und fragt, ob er sie aus einem kleinen Büchlein hat. Bagis entgegnet, er würde sie einfach mit Stichworten googeln und per Twitter „wegschleudern“ (salla gitsin). Während Metehan Demir die arabische Sprache simuliert, mit einem ironischen Unterton sich einen fiktiven Vers aus der kuranischen Bakara-Sure ausdenkt und diesen mit „dieser Bakara ist gut“ kommentiert, entgegnet Egemen Bagis lachend „Makara ist gut“ (Ein ins lächerliche ziehender Reim auf Bakara). Nach der Veröffentlichung entschuldigte sich Metehan Demir auf Twitter für das Gespräch, Egemen Bagis sprach von einer „Montage“.

Weitere Informationen lassen sich vielleicht aus dem Kommentarbereich des türkischen Originalvideos herausfinden, das bei youTube bereits über 400.000 Menschen angesehen haben und bei dem mehr als 500 Kommentare zu lesen sind, allerdings auf türkisch.

Egemin Bagis wurde in der FAZ vor einem Jahr als „modern, witzig und gelassen“ beschrieben. Er habe 15 Jahre in den USA gelebt und sich dort die Kunst der Rede abgeschaut. Bagis spreche „unterhaltsam und klar“. Allerdings sei er in der Krise wegen der Proteste um den Istanbuler Gezi-Park zu „Erdogans Kettenhund“ mutiert:

Als die türkische Opposition Demonstranten gegen friedliche Wasserwerfer einsetzte und ohne Vorwarnung brutale Ironie auf Polizisten niedergehen ließ, wurde der joviale Plauderer Bagis zu Erdogans Kettenhund. Nachdem das Europäische Parlament in einer zurückhaltend formulierten Resolution ein Ende der Polizeigewalt gefordert hatte, bellte Bagis zurück, die Abgeordneten sollten besser ihre „absurden Äußerungen“ einstellen. Max Horkheimer zitierend, attestierte der belesene Politiker den europäischen Parlamentariern eine „Vernunftfinsternis“, die sich in „unverhältnismäßigen, unausgewogenen und unlogischen Aussagen“ äußere. Er warnte „gewisse Mitglieder“ des EU-Parlaments, dass es einen Preis habe, sein Land zu kritisieren. Die Türkei sei keine Bananenrepublik. Sondern sozusagen das Gegenteil davon: „Die Türkei hat die reformeifrigste und stärkste Regierung in Europa und den charismatischsten und stärksten Führer in der Welt. Sollte jemand ein Problem damit haben, dann tut mir das aufrichtig leid. Nur für jene, die sich überwältigt fühlen, ist die Führung von Ministerpräsident Erdogan ein Problem.“

Die Suche nach der Wahrheit wird spannend. Es kann gut sein, dass hinter den Kulissen manch türkischer Politiker islamkritischer ist, als er es in der Öffentlichkeit zugibt. Kein Wunder bei dem mörderischen Druck, der in dieser faschistoiden Ideologie herrscht..

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

52 KOMMENTARE

  1. SUPER! So geht Journalismus. So geht „Whistleblowing“ heute. 😀

    DANKE @GUT_INTEGRIERTER_TÜRKE!

    Willkommen bei PI. 😉

    Danke @Stürzenberger!

  2. Da sieht man mal, dass die Moslems selbst, nicht mal an den lächerlichen Islamkrempel glauben! 😀

  3. „… türkische Europaminister Egemin Bagis offensichtlich über Koranverse lustig macht“

    Oh, oh, laß es nicht Allah hören (Aber der Gedankenkontrollist#1 weiss es sowieso), Q9:65-6 ‚… sie erklärten (sich): „Wir haben nur untätig gesprochen und Witze/Spaß(über Allah, Quran & Muh.) gemacht.“‚

    (66) „Mache keine Entschuldigung; ihr habe nicht mehr geglaubt (Tod für Abtrünnige von dem ‚wahren‘ Glauben 4:88-9), nachdem ihr geblaubt habt.“

  4. I-SS-lahm ist nur für bildungsferne Bevölkerungsschichten gut – da hat der türkische Minister recht.

  5. @ #1 RechtsGut

    DANKE @GUT_INTEGRIERTER_TÜRKE!

    Ich kenne einige „gut integrierte Türken“ (aber auch Iraner und Araber), die hassen den Islam aus eigener Anschauung und leidvoller Erfahrung aufrichtig. Und wenn sie ihn nicht hassen, so wollen sie ihn säkular gebändigt sehen, mehr noch, als dies Atatürk (administrativ von oben, ohne gesellschaftliche Fundierung) einst in der Türkei tat. Diese Menschen haben inzwischen einen erstaunlichen deutschen – eher westlich-aufgeklärten – Werte-Patriotismus angenommen, für den sich mancher Einheimische hierzulande schämen würde.

    Kelek, Tibi, Mansour, Cileli, Ates, um nur einige zu nennen, gehören wirklich zu Deutschland – man kann es nicht genug betonen und ihnen zur Seite stehen, wo immer sie angegriffen werden!

  6. #2 pronewworld (01. Jun 2014 11:55)

    Da sieht man mal, dass die Moslems selbst, nicht mal an den lächerlichen Islamkrempel glauben! 😀
    ++++++

    Man kann das am IQ ausmachen unter 90 = Gläubig über 90 = Ungläubig.

    Die Korangläubigkeit wächst mit der Abnahme des IQ

  7. Ich kenne keinen Moslem, der sich an die Regeln des Koran hält.

    Man schaue sich die dritte Generation an.

    Saufen, deutsche Frauen schwängern, Drogen, u.s.w..

    Ich könnte Kotzen!

  8. Der Islam wird nur benutzt um das Volk zu bändigen , die mächtigen immer mächtiger werden und sich nen Leben in Saus und Braus machen können.

    Sieht man ja an diesem Beispiel wieder , das schlimme ist nur die Bevölkerung ist so doof und glaubt trotzdem an den ganzen Kram …

  9. Na, da wird die erste Fatwa nicht lange auf sich warten lassen, und einige Moslems schon die Klinge wetzen…

  10. Das ist entweder ein Fake oder ein U-Boot.
    Was soll dieser Artikel?
    Was geht es uns an, ob irgend ein türkischer Politiker irgend welche Sprüche über diesen Koran macht? Die Übersetzung ist schwer verständlich. Nicht so sehr der Wortlaut dieses illegal aufgezeichneten Gesprächs ist von Bedeutung, wenn überhaupt, dann doch wohl die Wirkung, die das Gespräch auf irgend welche Muselmänner hat. Und das kann man als Nicht-Koraner ja wohl kaum nachvollziehen.

    Gut integrierter Türke – Na aber freilich!

    Der Artikel geht gar nicht, das ist eine Schande für PI. Von wegen Journalismus.

  11. … die (muslimische) Bevölkerung ist so doof(?) …

    „Doof(?)“

    Unwissend –> über 85% von Muslimen in den 57 Islamischen Ländern (Pakistan, Jordanien, Iraq, usw.) KENNEN DEN Quran NICHT, weil sie kein arabisch können; die Überseztungen sind ’nur‘ INTERPRETATONEN für Muslime, mit denen sich die wenigsten abgeben.

    Sie hören daher auf deren Imame, (Muslimische ‚Gelehrten‘) – die eine große Macht über die Muslime haben.

  12. Hallo Türke,Freund im Geiste, herzlich willkommen bei Pi,
    geh´doch mal in eine Moschee und mach Dir Notizen, von dem was dort gepredigt wird, aber pass gut auf Dich auf. Mir erzählte ein türkischer Berliner Taxifahrer, als wir an einer Moschee vorbeifuhren, er wunderte sich nur, dass der Staat den Landen nicht längst geschlossen hat.
    M.f.G.

  13. #16 Pedo Muhammad (01. Jun 2014 12:36)
    Unwissend –> über 85% von Muslimen in den 57 Islamischen Ländern (Pakistan, Jordanien, Iraq, usw.) KENNEN DEN Quran NICHT, weil sie kein arabisch können; die Überseztungen sind ‘nur’ INTERPRETATONEN für Muslime, mit denen sich die wenigsten abgeben.
    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist ja das Brandgefährliche das viele den Koran nicht verstehen weil er auf Arabisch ist, denn so wissen 85% gar nicht das Sie Christen töten sollen.

    Stell dir mal vor die 85% Gläubigen verstehen den Koran und kommen dann erst auf den Trichter Christen zu töten.

    Wenn deine Aussage stimmt dann steht uns das wahre Massaker erst noch bevor

  14. @ #5 unverified__5m69km02 (01. Jun 2014 12:09)

    Interessant, daß gerade der türkische “Europaminister” sich über Koranverse “lustig” macht.
    Ich bin da eher überzeugt, daß es sich um eine besonders raffinierte Taqiyya handelt, um Europa falsche Signale zu senden.

    Genau das war auch mein erster Gedanke. Und bei dem bleibe ich auch, solange dieser osmanische „Europaminister“ in seinem Heimatland nicht zur Steinigung freigegeben wird oder zumindest in einem ostanatolischen Kerker verschwindet. Dann, aber nur dann, sollte er zumindest hier bei PI Asyl bewilligt bekommen. Denn die EUdSSR würde ihn bei entsprechendem Begehr unverzüglich an Katar, Somalia oder Saudi Arabien weiterreichen.

    Don Andres

  15. Betreff PI Artikel :

    Metzger – Schlachthof – Schweinefleisch.

    GOTT……….

    Gott erschuf Himmel und Erde
    Gott erschuf den Menschen und die Tiere
    Gott erschuf Fauna und Flora
    Gott erschuf den Tag und die Nacht
    Gott erschuf einfach alles, Alpha und Omega
    Gott erschuf den Anfang und das Ende.

    Aber wozu erschuf Gott auch das Schwein ?

    Gott erschuf das Schwein zum wohle der Menschheit,es sollte dem Menschen zur Nahrung dienen.
    Gott erschuf das Schwein aber auch noch aus einem anderen Grund.
    Gott wusste das sich das Böse ausbreiten – Vermehren würde,in Form einer bestimmten Rasse von Menschenund so gab er dem Menschen zum Schutz vor dem Bösen einen Trumpf in die Hand für die Zukunft.

    Gott gab dem Schwein ein Gen in den Körper,
    vor dem sich das Böse fürchtet wie wir Wissen
    und immer wieder sehen können.
    Den sollte das Böse mit dem Blut
    oder Fleisch des Schweines in Berührung kommen,so wird es infiziert und stirbt qualvoll daran und kommt in die Hölle
    wo es herkommt und auch hingehört !

    Aus diesem Grund fürchtet sich das Böse also
    (ISLAM / MOSLEM)und hat gegen diese Schöpfung Gottesso eine fürchterliche Angst und Hass gegen das Schwein!

    Mit anderen Worten,
    solange es Schweine auf dieser Welt gibt,
    besteht Hoffnung für die Menschheit das Böse zu Vernichten.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Aus diesem guten Grund heißt es ja auch immer,
    hast wohl Schwein gehabt.

    Gott wir danken dir das uns zum Schutz vor dem Bösen das Schwein erschaffen und an die Seite gegeben hast.
    Ich bin für einen weltweiten Feiertag….
    Tag des Schweins zum Wohle der Menschheit.
    http://www.youtube.com/watch?v=m3dMBnhpfEc&feature=youtu.be

    Mein guter Rat an alle guten Menschen auf dieser Welt ist,
    kauft euch ein Schwein als Haustier
    und ihr habt immer Schutz im Haus vor dem Bösen.

  16. #15 Ditfurthianer (01. Jun 2014 12:35)
    Das ist entweder ein Fake oder ein U-Boot.

    Bist du auch ein U-Boot?

    Auch wenn der Mitschnitt ein fake sein sollte, hat das für nicht-Moslems keine negativen Auswirkungen.

    Ich halte den Mitschnitt für echt. Und es zeigt mir, dass der koran für den persönlichen Vorteil ausgenutzt wird.

  17. @#4 harkk (01. Jun 2014 12:03)

    I-SS-lahm ist nur für bildungsferne Bevölkerungsschichten gut – da hat der türkische Minister recht.

    Das ist bei all diesen Ideologien (besser: IDIOTologien) so, ob es Sozialismus, Oeko-Faschismus (Church of Global Warming) oder Islam ist. Die „Oberen/Fuehrer“ nutzen diese IDIOTologien nur, um das Volk zu unterdruecken, manipulieren und kontrollieren und scheren sich selbst einen Dreck darum. Sie leben das „High Life“, frei von allen Zwaengen. Die IDIOTologie ist nur Mittel zum Zweck.

  18. #20 The-Battleship

    Hm, es gibt eine weitere Religion, die das Schwein nicht mag. Also, was sagt uns das?

  19. Erdogan und seine gesamte AKP-Administration sind keine Islamisten sondern reine Islampopulisten. Sie verarschen ihre ungebildeten gläubigen Wähler und werfen ihnen häppchenweise islamisch angehauchte Gesetzesänderungen vor die Füße und hintenrum zocken sie das Land ab. Anfänglich haben sie sich noch mit echten Islamisten (Gülen) zusammengetan um die Massen rum zu kriegen. Mittlerweile bekämpfen sie sich gegenseitig, weil die Unterwanderung der Gülen-Bewegung und deren Netzwerk der AKP-Regierung zu bedrohlich geworden ist. All die Telefonmitschnitte in letzter Zeit werden höchstwahrscheinlich von Gülen-Anhängern abgehört und veröffentlicht.

  20. @ #24 europithecus

    Endlich nennt einer das Wort Gülen, was in Stürzensbergers Artikel nicht vorkommt. Sie haben es sehr gut zusammengefasst.

  21. #19 Don Andres (01. Jun 2014 12:51)
    @ #5 unverified__5m69km02 (01. Jun 2014 12:09)

    Ich denke das auch. Dahinter steckt eine ganze Menge kalkulierter türkischer Innenpolitik. Denn interessanterweise hat nach Bekanntwerden des Telefonats sofort ein säkularer, kemalistischer (!) Abgeordneter der MHC, Parteivize Mahmut Tanal, eine Anzeige gegen AKP-Bagis wegen „Beleidigung des Islams“ gestellt. Ein Säkularer!

    Das Gericht hat die Klage sofort abgewiesen, weil das Telefongespräch angeblich „illegal“ an die Öffentlichkeit gekommen war.

    http://www.hurriyetdailynews.com/prosecutor-dismisses-complaint-against-former-eu-minister-on-charges-of-insulting-islam.aspx?pageID=238&nID=66129&NewsCatID=338

    Sei dem wie es sei: Es zeigt, daß sich in der Türkei alles um den Islam dreht und der Islam in allen Hirnen steckt. Daß sich Türken über Araber lustig machen, ist ein alter Hut. Islamische Türken und islamische Araber sind sich spinnefeind, da beide glauben, den wahren Islam für sich gepachtet zu haben. Das türkische Herrenmenschentum ist das genauso gnadenlos wie das arabische. Siehe Osmanisches Reich und Araberaufstände, aus denen die schrecklichen Golfstaaten, aber auch Saudi, Jordanien, Syrien etc. entstanden (deren Legitimität im Gegensatz zu der Israels, ebenfalls unter osmanischer Besetzung, niemand anzweifelt).

    Kybeline hat recht: Bagis ist Ex-Europaminister; der aktuelle türkische „Europaminister“ ist seit dem 25. Dezember 2013 Mevlüt Cavusoglu. Wurde im Januar mit großem Gedöns von „EU-Erweiterungskomissar“ Füle in Brüssel begrüßt.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/01/497023/sorge-um-die-tuerkei-eu-erweiterungskommissar-fuele-trifft-mevluet-cavusoglu/

    Und durfte im April „Jean-Monnet-Stipendiaten“ in Brüssel indoktrinieren, daß die Türkei unbedingt in die EUdSSR gehört:

    http:// www. wyg. com. tr/ News/TabId/81/ArtMID/678/ArticleID/47/Minister-for-EU-Affairs-and-Chief-Negotiator-Mevl252t-199avu%C5%9Fo%C4%9Flu-Met-With-Jean-Monnet-Scholars-in-Brussels.aspx

  22. @Gut_integrierter_Türke

    Ich schließe mich der Anfrage an 😉

    (aber pass auf Dich auf!)

    Krause (01. Jun 2014 12:46)
    Hallo Türke,Freund im Geiste, herzlich willkommen bei Pi,
    geh´doch mal in eine Moschee und mach Dir Notizen, von dem was dort gepredigt wird, aber pass gut auf Dich auf. Mir erzählte ein türkischer Berliner Taxifahrer, als wir an einer Moschee vorbeifuhren, er wunderte sich nur, dass der Staat den Landen nicht längst geschlossen hat.
    M.f.G.

  23. Türkischer EU-Minister Egemen Bagis kritisiert Islamophobie in Europa

    was´n Heuchler, der ist ja selber islamophob! 🙂 Die türkischen Eliten benutzen den Islam und den türkischen Nationalismus um ihre Machtbasis in Europa, speziell in Deutschland zu erweitern. Und unsere dummen Politiker lassen sich einseifen und kriechen vor denen.

    http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Gesellschaft/Religion/News/83423.php

    Ps.: PI habt ihr die Übersetzung geprüft? Nicht dass wir auf eine Ente reinfallen!

  24. #9 Ritterepos (01. Jun 2014 12:20)

    Ich kenne keinen Moslem, der sich an die Regeln des Koran hält.

    ___________________________________________

    ich kenne genug Moslems, die sich an den koran halten und danach leben. fasten, selbst kinder unter 10 jahren, beten, ungläubige verachten (sieht man schon an ihren blicken), westliche Lebensstile verachten (sieht man nicht nur an den blicken, sie sagen es klipp und klar), finanzieren moscheebauten, halten töchter wie Haustiere und stellen permanent forderungen.

  25. Erdolf…

    Sich über Koranverse lustig machen ist vielleicht nicht der richtige Weg. Ich halte es für besser, wenn man sich selber kritisch damit auseinandersetzt, um dann auch den darin gefangenen Muslimen aus ihrem Gefängnis Koran zu helfen.

  26. #5 unverified__5m69km02
    #26 Babieca

    Gut möglich, dass an euren Überlegungen was dran ist. Aber immer daran denken, so mancher Kommunist war ja auch mehr an seinem eigenen Wohlstand interessiert, als am wohlergehen der arbeitenden Massen. Und die angeblich so islamischen Ölscheichs lassen es im Urlaub in Marbella oder sonstwo im Westen auch ordentlich unislamisch krachen. Aber was der Bagis privat denkt, oder die Ölscheichs privat mit Boyfriends rumvög..n und was nicht, ist für uns uninteressant, es kommt immer darauf an, was die islamischen Massen die hinter ihnen stehen denken, und die denken islamisch, und diese islamischen Massen sind das Problem, speziell bei uns in Deutschland.

    Die CIA/NSA könnte endlich mal mit ihren gespeicherten Daten was sinnvolles anfangen, und alles raushauen was diese islamischen Heuchler diskreditiert.

  27. #33 Natürlich kann es gut möglich sein, dass er sich ohne Taqqiya-Hintergedanken über Gläubige lustig macht und die EU den Islam jetzt „friedlicher“ darstellen kann. Aber es ist eben nur eine Darstellung, während die Islamisierung per Gebärmutterkrieg auf Hochtouren weiterläuft.

  28. Ja, die Gespräche wurden wahrscheinlich von Gülens Seite abgehört und auf türkisch veröffentlicht.

    Der Mitschnitt ist echt. Der Journalist hat sich entschuldigt.

    Die Übersetzung stimmt – garantiere ich. Googled bei Google News einfach Bagis und Quran, und dann findet ihr englische Bestätigungen das über den Koran geschmäht worden ist. Da es ein Privatgespräch ist, ist allerlei schnelles und unwichtiges Nebengerede vorhanden, dass nicht mitübersetzt wurde. Die demutsvolle türkische Presse schweigt größenteils, weil es dem Erdogan peinlich ist und für seine Anhänger auch. Und für die religiös-auftrende Partei brandgefährlich. Ihre wichtigste ideologische Waffe ist: Die anderen Parteien sind unislamisch und von der muslimischen Bevölkerung und ihren Werten abgekoppelt. Aber jetzt wurden sie überführt.

    Säkular in der Türkei bedeutet nicht, kein Moslem zu sein, sondern keinen politischen Islam zu dulden. Deshalb werden die säkularen Parteien natürlich die religiöse Partei mit ihren eigenen Waffen schlagen, d.h. Anzeige wegen Verletzung religiöser Gefühle. Das war das Monopol der Islamisten.

    Erdogans Riege ist teils islamistisch, teils islampopulistisch. Es sind nicht nur reine Populisten.

    Und ja, Araber und Türken sind spinnefeind. Die Araber glauben, sie hätten die Kuranexegenese auf lebenslang gepachtet, weil es auf Arabisch ist. Deshalb war es für das arabische Ego nicht so toll, dass es einen türkischen – nicht arabischen- Kalifen gab. Die Engländer haben das ausgenutzt.

    Heute versuchen die Araber als Erdoganfans die Türken gegen die Europäer zu hetzen und sie auf ihr islamische Kultur zurückzubesinnen…

    Danke für den Zuspruch. Ich meld verfassungswidrige Predigten zuerst dem Verfassungsschutz.

  29. Klare Sache, welcher vernünftige Mensch ohne psychischen Schaden möchte schon nach den Regeln des Korans oder unter einem Diktator wie Erdowahn leben….

  30. #7 Patriot Herceg-Bosna (01. Jun 2014 12:17)

    Man kann das am IQ ausmachen unter 90 = Gläubig über 90 = Ungläubig.

    Die Korangläubigkeit wächst mit der Abnahme des IQ

    Funktioniert das bei „Christen und Juden“ auch?

  31. bachatero, Schätzchen, musst du schon wieder mit provokativen Fragestellungen die leute ärgern?

  32. #39 LaPetiteRobeNoir (01. Jun 2014 16:39)

    Ah, ma chere, comment vas tu? Ja, es ist schlimm, ein eindeutiger Charakterfehler, aber ich kann’s nicht lassen. 90 ist ja auch was niedrig, wenn man man bedenkt, wer von unseren GeniussenInnen so alles fromm war.

  33. Es kann gut sein, dass hinter den Kulissen manch türkischer Politiker islamkritischer ist, als er es in der Öffentlichkeit zugibt. Kein Wunder bei dem mörderischen Druck, der in dieser faschistoiden Ideologie herrscht..‘
    ———————————————–

    Aber natürlich, es wäre doch ein Wunder wenn da nicht noch ein Paar anständige Kemalisten anwesend wären. Für Kemal Atatürk war der Islam doch ein hassenswürdiger „verwesender Kadaver“. Einen größeren „Islamhasser“ wird es kaum wieder geben.

  34. Die meisten Muslime in der Türkei sind Kulturmuslime. Besonders das Militär.

    Bei einem Fest haben die deutschen Soldaten in der Türkei ein Buffet vorbereitet – ohne Alkohol. Aus Rücksicht auf die muslimischen Gefühle.

    Die türkischen Generäle sind gekommen und haben geschrien: „Wo bleibt das deutsche Bier?“ und sich beschwert.

    Leider wurde das Militär Dank europäischer Hilfe geschwächt. Diese einzige Gegenbewegung zu den Islamisten wurde durch grüne antimilitaristische Linke geschwächt und sitz mit gefälschten Beweismitteln hinter Gittern.

    Vorallem die Grünen fanden Erdogan in der Anfangszeit ganz toll. Für sie war er doch die Synthese zwischen Liberalismus und Islam und ihre Theorien.

  35. #23 SauParkRuepel (01. Jun 2014 13:47)

    über diese Religion und deren Anhänger darf man aber kein wort verlieren.

  36. @Babieca

    Dnake. Ich war selber ein wenig verunsichert, denn schon die Osmanen waren dafür berühmt-berüchtigt, wie schnell sie das Personal in den Ämtern wechselten:
    Wenn ein hochrangiger Funktionär das geforderte Bakschisch nicht rechtezigtig aufbringen konnte, wwar er schnell weg. Verlor er nicht seinen Kopf und fand einen neuen Geldgeber (Armenier, Juden, aber auch Griechen aus dem Fanar) konnte er aber seinen Posten im Handumdrehen wieder erwerben. Heutzutage geben sich die Türken weltmännisch und nennen es „Tiefenstaat“.

  37. „Die ersten Opfer des Islam sind die Moslems selbst.“

    Zitat Michael Stürzenberger

  38. Daran sieht man doch, daß der Islam nur ein totalitäres Machtinstrument ist.
    Es wird mit Allahs Rache und Strafe gedroht, wenn das dumme Volk nicht macht, was machtgeile Verbrecher vorsagen. Ob Politiker oder Imam, egal….
    Verwandtenehen, Bildungsferne und das Stärken niederster Gelüste tun den Rest.
    Gebildete, selbst denkende Menschen werden niemals Anhänger und Kämpfer des Islams.

  39. #35 DerIntegrierteTuerke (01. Jun 2014 15:31)

    Willkommen hier! Und vielen Dank für deine Ergänzungen zum säkularen Verständnis in der Türkei sowie der Araber-Türken-Feindschft.

  40. @ #35 DerIntegrierteTuerke

    Danke für deinen zutreffenden Kommentar, auch zu Gülen. Warum dieser Konflikt nicht in den Artikel von Stürzenberger eingearbeitet wurde erschließt sich mir nicht. Erdogan oder Gülen, das ist die Wahl zwischen Pest und Colera. Gülen hat durch seine Enthüllungen keinen Wahlsieg eingefahren, sondern Erdogan hat meiner Erinnerung nach so 5 % mehr seltsamerweise eingefahren.

  41. Klar gewinnt er die Wahlen. Erdogan kann sogar vor laufender Kamera ein kleines Kind verprügeln. Seine Anhängerschaft wird dann sagen, Prügel hätten keinem Kind geschadet. Wenn er Geld klaut, sagen sie, er wird es sicherlich bei den Armen verteilen. Und wenn er vor laufender Kamera den Koran verbrennen würde, würden sie sagen, es war eine Videomontage. Meistens sehen die eh nix, weil die Presse nichts berichtet. Das ist ein gefährlicher Personenkult. Und wenn ein Spiegelreporter es wagt ihn zu kritisieren – zack- Todesdrohungen und Abzug aus der Türkei.

    Die islamische Mitteschicht hat nichts außer ihren großen Führer Erdogan. Nicht mit Fleiß und Bildung wie die Repulikaner. Mit Massenmobilisierung und Religion macht sie Klassenkampf.

    Das war von Anfang an klar. Er kommt von der Milli Görüs. Man muss schon ziemlich geschädigt sein zu glauben, dass aus 40 Jahre Milli Görüs Einfluss man irgendwie liberal wird. Aber das Kunststück haben einige deutsche Intellektuellen und die Grünen wirklich hingekriegt. Gibts was schlimmeres als Islamisten, die ihr Land kaputtmachen und dann noch Applaus aus Europa bekommen, ein Europa dass sie bei jeder Gelegenheit schmähen?

    Für euch wichtig, es gibt nicht DEN Türken. Ihr müsst unterscheiden.

    Wenn euch Türken erzählen, Erdogan hätte einen guten Start und sei in seiner Regierungszeit autoritär und plötzlich machthungrig und böse geworden = Gülen-Anhänger

    Wenn Erdogan schon von Anfang an ein Wolf im Schafspelz sei= säkularer Republikaner

  42. Ich denke mal, dass wenn man einige Politiker abhören würde und es an die Öffentlichkeit kommen würde, man so einige interessante Dinge erfahren würde. Politiker sagen nämlich oft Dinge, die sie privat ganz anders sehen. Nur um an die Macht zu kommen oder sich bei den Leuten einzuschleimen.

    @DerIntegrierteTuerke:

    Vielen Dank für deinen Einsatz und deine Informationen. Ich möchte noch was zu Deutschland und auch PI hier sagen. Menschen wie du, die sich integrieren, sind hier immer willkommen. Man möchte nur keine Leute, die irgendwie kriminell werden oder davon träumen, die Scharia hier einführen zu können. Leider können weder Parteien wie die Grünen noch die Presse so weit differenzen und unterstellen jedem gleich Hass oder Rassismus, obwohl das gar nicht so ist.
    Es ist egal ob jemand schon seit Jahrhunderten hier lebt oder erst vor Kurzem hinzugezogen ist und sich gut integriert hat. Beide Seiten sollten sich die Hand reichen und gemeinsam gegen die „ankämpfen“ (nicht mit Gewalt natürlich), die Deutschland bzw. die Demokratie und Freiheit hier kaputt machen wollen.

Comments are closed.