Demofüralle_aufmacherIn den Farben Blau und Rot demonstrierten die Gegner des grün-roten Bildungsplans nun schon zum insgesamt vierten Mal in diesem Jahr. Es war diesen Samstag, den 28.6. die zweite Demonstration, die unter dem Motto „DEMO FÜR ALLE“ stattfand.

(Von PI-Stuttgart)

Trotz Regens versammelten sich über 1000 Bürger in der Stuttgarter Innenstadt. Auch viele Familien mit ihren Kindern nahmen an der Kundgebung und dem anschließendem Demozug teil.

demofüralle1

Vom Schillerplatz ging es vorbei am „Neuen Schloss“, durch den Schlossgarten, bis vor das Stuttgarter Staatstheater.

Demo für alle, Stuttgart, 28.6.14,13

Birgit Kelle, Gabriele Kuby, Guillaume Got von der französischen La Manif Pour Tous sowie diverse Vertreter aus Politik und Gesellschaft sprachen sich auf der Bühne für das klassische Familienbild aus.

Ein unbeteiligter Passant wurde durch einen Böllerwurf von Linksextremisten verletzt. Als gewaltbereite Gegendemonstranten versuchten, die Absperrungen zu durchbrechen musste die Polizei Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen. 70 Personen wurden in der Folge in Gewahrsam genommen.

Demo für alle, Stuttgart, 28.6.14,8

Die Gegenproteste, zu denen in diversen Internetforen aufgerufen worden war, konnten dieses Mal allerdings nicht allzu viel ausrichten. Zu Unterbrechungen kam es während der Demo praktisch nicht, allenfalls stockte der Zug kurz, bevor die Polizei, die mit 900 (!) Beamten im Einsatz war, den Weg frei machte. Und so gingen die Störer am Ende nicht nur sinnbildlich baden.

Demo für alle, Stuttgart, 28.6.14,18

Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, betonte Kerstin Kramer, die Koordinatorin des Verbandes „DEMO FÜR ALLE“, der Fokus müsse in der Schule auf die Familie gelenkt und die Sexual- und Werteerziehung den Eltern überlassen werden.

Die Proteste werden fortgesetzt, wenn Kultusminister Stoch an den Plänen festhalte, kündigte Kramer an. Und so war es nur konsequent, dass am Ende dann bei Sonnenschein die Menge, wie schon bei den vorangegangenen Demos, skandierte: „Wir kommen wieder!“

Demo für alle, Stuttgart, 28.6.14,16

Auch der SWR berichtete am Abend über die DEMO FÜR ALLE.

Eine ausführliche Video- und Bildberichterstattung mit den Reden der Kundgebung und Bildern des Demozuges folgt in den nächsten Tagen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

67 KOMMENTARE

  1. Was für eine erbärmliches P**ck diese Linken und SA-Antifanten sind!
    Diese Clownsarmy ist noch blöder und geistig tendieren diese gegen Null!

    Hätte diese Politlumpen von Links, ein Böller getroffen, da wäre das hysterische Geschrei groß!

    Aber so! Hat es eben einen getroffen der nicht auf ihrer Seite stand, und so einer ist damit automatisch schuldig!

    Ein großes Lob an alle die diesen Marsch organisiert haben und an alle die sich an ihm beteiligten!!!!
    Ihr seid Widerstandskämpfer!
    Auch ein Lob an die Polizei!

  2. Einen Zeitungsbericht dazu gibt es bei der Stuttgarter Zeitung:

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bildungsplan-demo-in-stuttgart-die-gegner-protestieren-erneut.00230bff-0bc3-43b2-8840-f0242a463349.html

    Es heißt dort unter anderem:

    Und noch vor dem Beginn der Kundgebung der Bildungsplangegner krachte plötzlich ein Böller. Dabei wurde ein 50 Jahre alter Fußgänger leicht verletzt. Bei einigen der dem linken Spektrum zuzurechnenden Gegendemonstranten stellten die Beamten auch Böller und Schutzausrüstungen sicher. Sie müssen mit Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz rechnen.

    Jetzt bin ich mal gespannt, ob der DGB, wie es Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach vorschwebt, es auch hier für seine Aufagbe hält, „Solidarität mit jenen zu zeigen, die aufgrund ‚zivilen Ungehorsams‘ bei Blockaden ‚rechter‘ Aktivitäten Sanktionen fürchten müssen“, sprich, ob der DGB, der „Roten Hilfe“ nicht unähnlich, den Stuttgarter Böller-Antifanten beispringt und ihnen den Rechtsanwalt oder die Strafzahlung finanziert. Wie tönt es doch immer auf linken Blogs? Linksextremismus sei Gewalt gegen Sachen, Rechtsextremismus sei Gewalt gegen Personsn? Guter Witz!

    Mehr zu den Phantastereien des DGB, der sich mehr und mehr von einem ehemals respektierten Tarifpartner zu einem linksradikalen Tollhaus entwickelt, findet sich übrigens hier:

    http://www.blu-news.org/2014/06/25/dgb-und-antifa-solidaritaet-und-unterstuetzung/

    Es wird Zeit, daß die „Gewerkschaft der Polizei“ (GdP) ihre DGB-Mitgliedschaft aufkündigt.

  3. Das 4. Foto ist super! Da gehören die Antifanten nämlich hin: Eingezäunt hinter einen Zaun! 🙂

  4. Ein unbeteiligter Passant wurde durch einen Böllerwurf von Linksextremisten verletzt. Als gewaltbereite Gegendemonstranten versuchten, die Absperrungen zu durchbrechen musste die Polizei Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen

    Erschreckend, wie selbstverständlich es in diesem Land inzwischen geworden ist, dass Linke gegen jeden gewalttätig werden, der nicht ihrer Meinung ist. Wenn die Medien überhaupt darüber berichten, wird die Gewalt entweder dreist den Opfern in die Schuhe geschoben, oder – falls die Linksverortung der Täter gar nicht mehr zu leugnen ist – es wird im Duktus des Wetterberichtes referiert.

  5. #3 Quentin Quencher

    Nach dem Duzen kommt das Spucken und danach das Schlagen und Treten.
    Kennt man.

    Die Polizei lässt sich zuviel gefallen. Duzen sollte gleich zurückgewiesen und im Wiederholungsfall als Beleidigung verfolgt werden. Gleich mal 200 Euro Strafe drauf. Bei Zicken drei Tage Warn-Arrest. Amen

    Hamburger Verhältnisse, wo tausende Terroristen vermummt durch die Straßen ziehen können und alles demolieren, wollen wir hier nicht.

  6. Über 1000 Teilnehmer? Das ist toll bei dem Wetter, doch werden die gleichgeschalteten Massenmedien die Zahl auf „einige hundert“ herunterlügen, sofern sie überhaupt über die Demonstration berichten. Kennt man ja. Davon dürfen wir uns nicht entmutigen lassen!

    Bei diesen Medien sympathischeren Kundgebungen reichen gewöhnlich eine Trommelgruppe, ein Megaphonmann und ein Sprecher/Organisator aus, um samt großem Transparent minutenlang dick im TV zu sehen zu sein, die Teilnehmerzahl wird nicht selten verzehnfachend heraufgelogen, da jeder Passant dazugezählt wird, der nicht bei 3 auf den Bäumen ist! 👿

  7. Die Proteste werden fortgesetzt, wenn Kultusminister Stoch an den Plänen festhalte, kündigte Kramer an. Und so war es nur konsequent, dass am Ende dann bei Sonnenschein die Menge, wie schon bei den vorangegangenen Demos, skandierte: “Wir kommen wieder!”

    Die Proteste müssen fortgesetzt werden, bis kein Grüner mehr im Schuldienst sitzt.

  8. Der Bayerische Rundfunk berichtete im Radio (hörte die letzten Stunden BR-5) nur von der CSU Kathastrophensitzung. Ferner erfreute sich die BR Redaktion über neue Asylunterkünften in der Bayernkaserne und aktuellen Fußballergebnisse. Von Stuttgart gabs keinen Pieps in den Nachrichten. Vielleicht hatte die BR Redaktion entprechend den Tagesereignissen nur „priorisieren“ müssen und diese Nachricht über Stuttgart nur nicht mehr unterbekommen. Ja das klingt nach einer echten Entschuldigung. Da Fußball WM ist, wollen wir das mal tolerieren. (Ironie off)

  9. Als gewaltbereite Gegendemonstranten versuchten, die Absperrungen zu durchbrechen musste die Polizei Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen.

    Pfefferspray?
    Schlagstöcke?

    Viel zu harmlos, um diesem linksrotgrünfaschistischem Gesockse beizukommen.

  10. Also mit „Gesicht zeigen“ haben’s die Gegendemonstranten mal gar nicht! Entweder überdimensionale Sonnenbrillen und/oder Kapuzen, oder sie schmieren sich reichlich Farbe in die Visage wie dieser Wasserclown.

    Na, irgendwie verständlich, wenn man weiß, daß es doch wieder nur zu einer peinlich-hirnlosen Aktion geht und jede Menge Fotografierende zu erwarten sind. 😎

  11. #10 kolat (29. Jun 2014 00:49)
    Also mit “Gesicht zeigen” haben’s die Gegendemonstranten mal gar nicht! Entweder überdimensionale Sonnenbrillen und/oder Kapuzen, oder sie schmieren sich reichlich Farbe in die Visage wie dieser Wasserclown.
    ———————————————————-

    Ziemlich finstere Gestalten denen man lieber nicht im Dunkeln begegnen möchte!

  12. Schon verrückt, daß man in diesem Lande (bereits) dafür „demonstrieren“ muß, daß die Familie eine normale Sache ist, die gefördert gehört. Daran zeigt sich, wie weit der Verfallsprozeß durch die Frankfurter Schule fortgeschritten ist und sich wie ein Krebsgeschwür durch sämtliche Instanzen gefressen hat. Inkubationszeit dieser verderblichen Gedanken: in etwa 40 Jahre.

  13. #16 aramm (29. Jun 2014 02:19)

    Ich meine: Daß Leichen sich nicht wehren, wenn auf ihrem Kopf herumgetrampelt wird, das war mir bekannt.

    Aber unsere angeblich „wehrhafte Demokratie“ erweist sich doch als ziemlich anfällig für undemokratische Gepflogenheiten.

  14. #14 Koranschredder

    Schon verrückt, daß man in diesem Lande (bereits) dafür “demonstrieren” muß, daß die Familie eine normale Sache ist, die gefördert gehört. Daran zeigt sich, wie weit der Verfallsprozeß durch die Frankfurter Schule fortgeschritten ist und sich wie ein Krebsgeschwür durch sämtliche Instanzen gefressen hat. Inkubationszeit dieser verderblichen Gedanken: in etwa 40 Jahre.

    Wenigstens wissen wir jetzt, wo das Problem liegt, und mit entsprechendem Willen können wir es schneller beseitigen, als es sich breitmachen konnte.

    Es gibt drei Orte, an denen sich der Virus ausbreitet:

    – Schule
    – Hochschule
    – Medien

    Dort muß man ansetzen.

  15. #19 aramm (29. Jun 2014 02:28)

    Immerhin 29 Jahre Gefängnis

    „Immerhin“??? Sie dürfen die 80 ungelebten Jahre des ungeborenen Kindes nicht vergessen!

  16. Einer der Höhepunkte der Demo war der Hinweis der Polizei per Lautsprecherdurchsage an die Linksextremen, dass das Baden in der Entenjauche nicht freigegeben ist und aufgrund der hohen Keimbelastung im Gewässer gesundheitsgefährdend wäre. Die Polizei riet den Linken sich folglich einer gründlichen Reinigung zu unterziehen.

    Wenn man so versifft ist wie Linken, badet man wohl freiwillig in der Jauche. Allerdings hilft bei denen Wasser auch nicht mehr…

  17. Ein Sonderlob diesmal auch den Fotografen! Jaaa, so macht man das! Ihr lernt dazu. Auf dem ersten Bild die sympathisch wirkenden Protagonisten mit dem Hauptmotto-Transparent, auf den beiden nächsten endlich mal aussagekräftig der Demonstrationszug (der leicht erhöhter Standpunkt der Draufsicht ist Pflicht, zu niedrig bedeutet, die Menge kaum erahnen zu können, zu hoch hat den Effekt, daß die Menschen etwas mickrig wirken). Die Fotos, auf denen die Krawallmacher im Clinch mit der Polizei zu sehen sind, gefallen mir auch. Und der Clown sieht aus wie ein Psychopath.

    Danke dafür!

  18. @ koranschredder

    naja in der brd wären es 15, je nach bes. schw. d. schuld dann mehr. mit religionsbonus wäre es schwer die bes. schw. d. schuld im urteil bis zum BGH aufrecht zu erhalten und somit wäre er nach 15 jahren wohl wieder draussen.

  19. #21 Falcon3 (29. Jun 2014 02:30)

    „Gerüstet statt entrüstet“ lautet das Gebot der Stunde. Sie haben den Nagel ins Zentrum getrieben: Es geht um die Köpfe der (nur noch wenigen) Kinder und Jugend, um die Lufthoheit über die Gedankenwelt dieser „Republik“ (darin steckt das Wort „publik“ = Öffentlichkeit).

  20. #25 aramm (29. Jun 2014 02:36)

    Das macht einen feigen Mord zum „Bagatelldelikt“ – und lädt ein zu Wiederholungstaten.

    Von Gerechtigkeit kann man wohl bei diesem Mumpitz nicht mehr reden, ohne zynisch Gülle über die Opfer auszukippen.

  21. #25 aramm (29. Jun 2014 02:36)

    Bevor Ihnen mal was (Geistvolles) aus der Lippe fällt, muß wohl ein Wunder geschehen??? Oder nicken Sie bereits trantütig (mit aufgestelltem Ellbogen) vor Ihrem Bildschirm und über Ihrer Tastatur ein???

    Bitte nicht in wortkarg-herumgeizenden SMS-Code

    je nach bes. schw. d. schuld

    chiffrieren! 🙂 Wir sind hier nicht im Teletext von ARD & ZDF!

  22. Herr aramm (auch noch kleingeschrieben?):

    Es gibt übrigens auch Frauen, die es hassen, wenn „Männer“ beim Sex einschlafen. (Wußten Sie das? Kommt Ihnen das vielleicht bekannt vor?) Na, lassen wir das, ich seh schon: Es hat (absolut) keinen Zweck.

    Nee nee nee … Gott bewahre mich vor diesen Halbseidenen und Lauwarmen…

  23. Herr aramm, Sie könnten aber wenigstens doch das leiseste Wach-Fürzchen aus Ihren Gedächtnisinhalt hervorrufen!? Oder ist auch das schon „Schwerstarbeit“ für Sie? 🙂 Offenbar habe ich Ihre doch wenigen Ansprüche massivst überfordert!? Menno, wie schlimm ist das denn…

  24. #25 aramm (29. Jun 2014 02:36)

    Herr sowieso aramm: Ich wollte auf Ihren „Kommentar“ von 2.36 Uhr instinktiv gar nicht antworten (das wäre exakt und richtig gewesen, ich muß nur mal auf meine innere Stimme horchen!), aber nun bin ich der Dumme, weil ich Ihnen „dummerweise“ erneut die Chance gegeben habe, sich „genüßlich“ komplett zu entziehen, und dadurch ihre nichtswürdige „Mißachtung“ zum Ausdurck bringen können (wo Sie es im Leben vielleicht sonst nicht schaffen).

    Diese Chance bekommen Sie kein zweites Mal, verlassen Sie sich drauf, Sie absichtsvoller negationistischer Wortkärgling! 🙂

  25. Ich weiß, ich werde ausufernd…

    Was mich aber am meisten daran ärgert, ist, daß solche Schwachmaten Menschen es allein durch die Impertinenz des Mißbrauchs-Dialogs vermögen, einen aus der seelischen Balance zu schaukeln. Wenn man diese Leute vorher erkennen könnte, könnte man gegensteuern. Der Code der Wortabkürzungen hätte mich drauf hinweisen müssen, daß da dia-logisch nicht viel zu holen ist.

  26. Gendermainstreaming ist eine schöne Einnahmequelle und Daseinberechtigung für Taugenichtspseudowissenschaftler. Unisex-Toiletten für Menschen, die nicht wissen was sie sind, anstatt z.B. alleinerziehende Mütter zu unterstützen. Wer bewilligt und finanziert solche Projekte? Dieser Schwachsinn muß aufhören.

  27. Endlich gehen mal die „Normalen“ auf die Straße. Sonst sieht man in solchen Mengen nur Moslems und/oder Antifa. Jetzt gilt es, die Grünen in BW mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Wie man bei der Europawahl sehen konnte

    http://www.statistik-bw.de/wahlen/Europawahl_2014/Land.asp

    werden die Grünen den nächsten Ministerpräsident nicht mehr stellen. das ist wohl der Grund, weshalb man jetzt unbedingt grün-bescheuerte Fakten schaffen will. Es liegt an dem Volk, diese zu verhindern.

    Und bei den Demos, kann man auch ruhig im privaten Gespräch auf die Gefahren der Islamisierung hinweisen um gegebenenfalls nach den Grünen in BW eine neue Baustelle aufzumachen.

  28. Der stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU war dort und hat eine kleine Rede gehalten. Der „frisch gebackene“ EU-Abgeordnete Kölmel von der AfD hat sich entschuldigen lassen. Von ihm wurde nur ein Grußwort verlesen. Auch sonst war von der AfD (außer einem Plakat) diesmal nichts zu sehen. Ein Moslem vom Bündnis „WIR“, oder so ähnlich, hat eine Rede gehalten. Von den orthdoxen Christen wurde ebenfalls ein Statement verlesen.
    10 Minuten Glockenläuten gegen Rechts oder doch nur eine Hochzeit, oder beides?
    Als der Demozug losging, um 16:30 Uhr hat der Regen aufgehört. Wink des Schicksals.

  29. In den USA ist man wie immer schon weiter.

    Unlängst bedauerte die New York Times sogar es gäbe zu wenige Schwule Führungskräfte bei den grossen Unternehmen.

    Nach der Frauenquote arbeiten die Versifften offensichtlich schon an einer Schwulenquote.

  30. #24 Tobias W.   (29. Jun 2014 02:32)  

    Keines Flusses Wasser waescht eines schwarzen Schwanes Füße weiß, auch wenn er sie stetig spült in der Flut.

  31. Starke Sache, auch das die Polizei ihren Job mal gut gemacht hat.

    Das die Schwulen und Lesben sich mit ihrer Sache selbst ins Bein schießen, darauf kommen sie aber auch nicht.

    Ich stell mir mal vor , das ein Lehrer mich als Jugendlichen und meine Klassenkameraden mit diesem Thema vollbubbert hätte. Wir hätten uns doch erst recht lustig über die Tukken gemacht.

    Vom anderen Kulturkreis mal ganz abgesehen , was nochmal die Gefährlichkeit des Lehrberufs drastisch steigern dürfte, wenn Ali’s Vater samt Kumpels die Elektrotherapie gleich mal am Lehrer testet.

  32. 1000 Besucher sind, gemessen für ein Ballungsgebiet wie Stuttgart sowie den umliegenden 50-Kilometer-Dunstkreis, der sich bis nach Pforzheim, Tübingen und Heilbronn erstreckt, leider ein Klacks. Immerhin: Es kann später niemand behaupten, man hätte nichts gesehen, von nichts gewusst oder das es keine Möglichkeiten zum Eingreifen gegeben hätte…

  33. Der gepriesene Frühsexualisierungszwang soll durch die scheinbare Befreiung von sexuellen Konventionen die politische und wirtschaftliche Versklavung der kommenden Generation  übertünchen und sicherstellen. Und alle familiären und gesellschaftlichen Strukturen zersetzen und zum Einsturz bringen.

    Die Kindergärten und Schulen  werden in Wirklichkeit zu Schändungs- oder Pervertierungsanstalten ausgebaut.

    Endziel:  in  den in Wirklichkeit geschaffenen Verdummungsanstalten soll das vertierte atomisierte Schlafschaf und der brave Sklave der NWO gezüchtet werden.

    Übrigens: Testlauf für dieses Modell war das bolschewistische Sowjet-Russland nach 1917.

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info

  34. Koranschredder Ja habe ich auch eben gedacht, für alles was früher ganz normal und selbstverständlich war, gar kein Thema war, muss heute gekämpft werden bis aufs Blut, und demonstriert, und und… Und oft mit wenig oder gar keinen Erfolg, Schlappe Beteiligung usw, nicht sehr ermutigend das alles

  35. Ist schon mal jemandem aufgefallen, daß bei diesem Thema nicht alles einfach schwarzweiß ist? Natürlich wollen wir nicht, daß diese verfluchte linke Familienzerstörung weitergeht und unsere Kinder zwangsweise mit so einem Mist vollgestopft werden. Damit kämpfen wir aber gleichzeitig auch dafür, daß die Mohammedaner wieder eine weitere Generation mit ihrem Haß und ihrer Herrenmenschenideologie vergiften dürfen, ohne daß sie jemand überhaupt kritisiert dafür. Ungläubige zwar benutzen, aber nicht heiraten zu dürfen, was für eine Sexualmoral ist das eigentlich? Bei den einen verbittet man sich jede staatliche Einmischung, bei den anderen wäre sie dringend geboten. Dafür gibt es keine saubere Lösung, oder…?

  36. erfreulich, der muslimische Sprecher. Noch viel mehr Muslime müssen sich uns anschließen, um die perversen ‚Grünen‘ zu stoppen!

  37. #50 Religion_ist_ein_Gendefekt (29. Jun 2014 08:32)

    Was hat jetzt die Frühsexualisierung mit den Musels zu tun ?

    Hier müsste schlichtweg kritisch aufgeklärt werden, wenn es mal jemanden aufgefallen ist , kennen viele Moslems nicht mal ihren Glauben richtig.

    Eine Aufklärung über den Pisslam in Schulen wird es aber nicht geben, weil das ja ganz pöse Nazi (sic) wäre.

  38. Übrings , wenn das mal an die breite Masse kommt, was in Schulen in diesem Bereich abgeht , was ja sätesten passieren wird, wenn die kleinen dann mit ihren Eltern über den Unterricht sprechen, wird die Homofeindlichkeit hier eh sprunghaft ansteigen.

    Und dann können hier einige Leute Asyl in anderen Ländern suchen.

    Nur soweit denken die Leute ja garnicht. Diese Sache endet in jedem Fall ganz böse. Aber mir ist das egal, weil ich nicht schwul bin und das ist gut so .

  39. Interessant, daß erstmals auch Mohammedaner sich in diesen Protest eingeklinkt haben.

  40. „Sexualisierung unserer Kinder“

    – Das ist das entscheidende und schlagende Argument, diesen staatstragenden Perversen entgegenzutreten!

  41. OT:
    @18 aramm — danke für den Artikel, ich habe ihn übersetzt:

    Ein Video ist aufgetaucht in dem der Moslem Abu Waleed seine alarmierenden Ansichten darstellt! Der radikale Hassprediger hat seine Vision von einem islamischen Staat in Grossbritannien in einem Video verkündet.

    Hier die Rede von Moslem Abu Waleed in Cardiff, Grossbritannien:

    Abu Waleed: „Wenn der Moslem einen Kafir (Nicht-Moslem) mit schönen Kleidern sieht , dann muß der Kafir seine Kleider ausziehen und sie dem Moslem geben.

    Der Kafir muß, wenn er die Straße entlang geht, ein rotes Tuch um den Hals tragen, das Haar auf der Stirn muss abrasiert sein, er muss zwei unterschiedliche Schuhe tragen.

    Es ist nicht erlaubt dass der Kafir auf dem Gehsteig geht, er muss in der Mitte der Strasse gehen und auf Eseln reiten. Sie dürfen Kirchen haben, aber es ist nicht erlaubt, dass die Glocken läuten.

    Das gilt nur für Erwachsene, nicht für Kinder. Ihr werdet sehen wie der Islam aus den Kindern Muslime macht. Der Kafir, oder das Kind die in einem Staat von Ketzern aufwachsen werden islamisch werden.

    Das meine Brüder, ist der islamische Staat.

    Heutzutage ist das der größte Jihad an dem wir uns beteiligen können. Allah hat uns die Chance gegeben im Westen den Jihad auszuführen. Und der Islam wird siegen, die Fahnen werden auf der Downing Street wehen.

    Der Albtraum von Downing Street ist, wenn die Tür Nr. 10 von einem Muslim eingetreten wird, und der Kalif hineinmaschiert und die Scharia verkündet. ….wenn ein Monotheist die Fahne mit „es gibt keinen anderen Got als Allah“ auf dem Big Ben aufzieht……wenn ein Helikopter zum Big Ben fliegt, die Nummern entfernt und sie mit arabischen Nummern ersetzt.

    Ja, so ist es, und wir werden alle Frauen verhüllen und ihnen einen Niqab (Gesichtsschleier) um ihr Gesichter geben, auch Queen Elizabeth und Kate Middleton, diesen Huren, diese Unzuchtsünder.“

    Hier der original Artikel: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2673493/Infidels-wear-red-collars-shave-heads-Nazi-vision-Muslim-Britain-Imam-ran-Isis-barbecue-Welsh-park.html

  42. #43 Kooler (29. Jun 2014 07:09)

    In den USA ist man wie immer schon weiter.

    Unlängst bedauerte die New York Times sogar es gäbe zu wenige Schwule Führungskräfte bei den grossen Unternehmen.

    Nach der Frauenquote arbeiten die Versifften offensichtlich schon an einer Schwulenquote.
    —————
    Was? Wie? Ein Auschlusskriterium für Moslems? 😉

  43. #51 lechtsrinks (29. Jun 2014 09:20)

    erfreulich, der muslimische Sprecher. Noch viel mehr Muslime müssen sich uns anschließen, um die perversen ‘Grünen’ zu stoppen!
    ——————
    Hoffnungsvoll, aber eine einzige Schwalbe macht noch keinen Sommer!

  44. Genau DA kann man ansetzen – diese Gendermainstreaming Ideologie gegen die Moslems auszuspielen, und umgekehrt!!
    Schon in der Schule wird klein-Ali zu Baba hinrennen und das „schwul ist toll“ weitererzählen…Woraufhin Baba wutschnaubend Streß in der Schule macht. Was wird DANN passieren? – sich Entrüsten etc geht ja in dem Fall nicht :-))

  45. #51 Religion_ist_ein_Gendefekt (29. Jun 2014 08:32)

    In der Tat habe ich Ähnliches auch schon bedacht! Die Welt ist nicht nur schwarz oder weiß – „zu fälligerwseise“ fallen die aufgestellten Forderungen mit den Wünschen der Mohammedaner weitgehend zusammen! Diese wollen auch die Ehe und Familie – wenn man von der theoretgischen Möglichkeit der vier Freuan absieht, die teilweise „genutzt“ wird! Sie sind ebenso gegen gleichgeschlechtliche Liebe, außereheliche Beziehungen sowie Erzeihung der Kinder im geschlechtlichen Bereich!
    Die Unterschiede liegrn natürlich darin, dass die Mohammedaner drastische Stgrfen wollen, wo es bei „uns“ nur um Verhinderung der Überbetonug und Bevorzugung mancher „exotischer“ Verhaltensweisen geht! Aber immerhin gibt es hierbei eine beträchlicche „Schnittmenge“!
    Ganz kritisch ist in dem Zusammenhang, den Mohammedanern die Erziehung ihrer Kinder ganz allein zu ü berlassen!
    Daher ist es besonders wichtg, dass in der Schule von Anfang an den Kindern die geshcichtliche brztale Wirklichkeit des „Proppheten“ sowie der entsprehcenden Koransuren beigebracht werden – ähnlich, wie die schlimmen Taten der Natiionalsozialisten thematisiert werden und davor gerwarnt wird!
    Aber geanu das wird der Altkpmmunkist Kretschmann mit aller Macht verhindern! Kommunistrn waren schon immer Anhänger der Diktattur – nur eben der sogernannten „Diktatur des Plroletariats“. Es ist nicht anzunehmen, dass Herr Kretschmann inzwischen anders denkt! SEr redet nur anders – ganz im Sinne der mehr oder weniger „heimlicbhen“ Aushöhlung der bürgerlichen Gesellschaft!
    Sehr nützlich dabei ist selbstverständlcih die massenhafte Zuwanderung kulturfremder „Fachkräfte“, die Buntschland innmerhalb weniger Jahre in den Zustand eines Drittweltlandes vefrwandeln werden!

  46. Vorab galoppierte die Gegendemo über die Königsstraße. Ich fragte einen Polizisten: Die Bösen sind nun durch, wo finde ich die Guten?
    „Es gibt weder gut noch böse“ antwortete ein junger Polizist. Aber warum dann soviel Polizei? Sollten die zahlreichen Mütter mit Kinderwägen eine Bedrohung der öffentlichen Ordnung darstellen?
    1000 Demonstranten auf 900 Polizisten! Wer hasst wen?

  47. 900 Polizisten FÜR 1000 „gute“ Demonstranten! – so war es gemeint.

    Habe ich alles hier Geschriebene zu schnell gelesen? Ein Imam hat auch für die Familie gesprochen! Seine Rede war nicht zu beanstanden! War das eine Falle??

  48. #53 Tatze (29. Jun 2014 09:24)

    #50 Religion_ist_ein_Gendefekt (29. Jun 2014 08:32)

    Was hat jetzt die Frühsexualisierung mit den Musels zu tun ?

    Ich meinte damit, daß das ganze Thema sowieso Sache der Eltern ist bzw. sein sollte. Aber damit überläßt man eben die armen Kinder solcher Eltern auch wieder völlig deren grauslichem Ungeist. Mischt man sich ein, hat man auf der einen Seite ein Rechtfertigungsproblem, tut man es nicht, auf der anderen. Deutlicher kann ja gar nicht werden, wie inkompatibel solche Kulturen mit der unseren sind. Entweder lassen die ihre Kinder mit den Werten unseres Landes aufwachsen, oder sie müßten von Rechts wegen hier hochkant rausfliegen. Das geschieht aber eben in der Praxis nicht.

  49. #43 rob567

    Das Gebaren der Linksfaschisten ist Ausdruck des Totalversagens unseres Schulsystems.

    Es genügt nicht nur, den „Bildungsplan“ zurückzuziehen. Es muß endlich gegen die Lehrer vorgegangen werden, die unsere Kinder aufhetzen!

Comments are closed.