waiblingen_teil1_aufmacherJPG Im baden-württembergischen Waiblingen wurde von Seiten der Landeskirchen und der örtlichen Zeitungen seit Monaten eine proislamische Propaganda gefahren, dass jeder, der sich nicht aktiv auch aus anderen Quellen informiert zu dem Schluss kommen muss: „Islam bedeutet Frieden“. Und so ist es wenig verwunderlich, dass auf diesem geistigen und geistlichen Boden die Ankündigung des geplanten Baus einer Moschee, bisher wenig Widerstand entgegengesetzt wird. Heißen soll sie: Ahmaddiyya Muslim Jamaat Moschee. Direkt am Bahnhof, oberhalb der Stadt, am „Inneren Weidach“ in Nähe des Wasserturms, eines der alten Wahrzeichen von Waiblingen, soll bald weithin sichtbar, ein Minarett der Stadt ein neues Gesicht geben.

Das Grundstück gehört der Stadt und somit eigentlich dem Bürger, der auch nicht gefragt, allenfalls informiert werden soll, so Birgit Priebe, Baubürgermeisterin von Waiblingen. Dass der Moscheebau nicht bei allen auf Gegenliebe stoßen werde, kümmert sie nicht. „…dieser Verantwortung muss man sich stellen“, so Priebe.

Die Moschee soll gut erreichbar sein

Der Gemeinderat hätte vor Jahren entschieden, dass „solche kirchlichen Einrichtungen an integrierter Stelle entstehen sollen“, erinnert sie sich. Die Moschee solle nicht irgendwo in einem Gewerbegebiet gebaut werden, sondern gut erreichbar sein. Zur geplanten Moschee gehören ein Kuppelbau und ein Minarett, beides Teile, ohne die eine Moschee nicht denkbar ist, heißt es weiter in der der Waiblinger Kreiszeitung, die den Artikel über den Moscheebau nicht online gestellt hat. Danke an dieser Stelle an den Hinweisgeber.

Strikte Trennung von Frauen und Männern

Die Moschee soll Gebetshaus, Gemeindezentrum und Treff werden, sagt Imam Iftikhar Ahmed. Im Untergeschoss ist eine Tiefgarage geplant und oberirdisch ebenfalls weitere Parkplätze. Außerdem werden im Untergeschoss eine Teeküche und ein Jugendraum eingerichtet. Im Erdgeschoss sind der Gebetsraum der Frauen und eine Wohnung für den Verwalter vorgesehen. Im Obergeschoss entstehen der Gebetsraum der Männer und dazu eine Terrasse.

Minarett: Gebetsruf soll nur in der Moschee zu hören sein

Der Imam verweist darauf, dass der Bau des Minarettes mit der Stadt eng abgestimmt wurde und es bisher auch nicht geplant sei, dass Lautsprecher angebracht werden sollen. Er räumt ein, dass es einen Gebetsruf geben werde, der, so versichert der Imam, werde aber nur innerhalb der Moschee und nicht auf der Straße zu hören sein. Der Imam bekräftigt, dass man niemanden stören wolle, weil das ja (noch) kein muslimisches Land sei. Neben den üblichen Freitags- und Gemeindegebeten sollen in der Moschee Kinder unterrichtet werden.

Die Ahmadiyya-Gemeinde will zudem offen sein für den Dialog mit anderen Religionen. In der Vergangenheit wurde regelmäßig der „Tag der offenen Moschee“ oder der „Tag der Religionsstifter“ gefeiert. „Wenn wir einen Saal haben“, so Iftikhar Ahmed freudig,“ findet so etwas dann bei uns statt“.

Bilder des Grundstücks von dieser Woche, die unter wütenden Schreien afrikanischer Asylbewerber, der nahen Flüchtlingsunterkunft, gemacht wurden. Im Hintergrund der beschriebene Wasserturm (mit dem spitzen Dach).

Waiblingen Moschee, Bauplatz Juni 2014,5

Waiblingen, Ahmadiyya, 5.6.14,17

Kontakt:

Birgit Priebe, Baubürgermeisterin
07151 5001-341
07151 5001-415
E-Mail: Baubuergermeisterin@waiblingen.de

(Morgen Teil 2: Waiblinger Moscheebau; Werbeveranstaltung für Ahmadiyya in kath. Gemeindezentrum)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Wenn die Bürger es nicht wollten, könnten sie es verhindern!

    Soll keiner später seiner Enkelin erzählen, wenn sie sich ein Kopftuch umschwingt, ich konnte ja nix machen…

  2. Ist so eine Moscheebau Teil der Islamisierung? Ach nein, die gibt es doch gar nicht. Wer das behauptet, ist doch ein Rechtsextremist.

  3. Anscheinend unterstützen christliche Funktionäre eine sog. Religion, die behauptet, dass Jesus nicht Gottes Sohn ist und dass alle Ungläubigen, also auch Juden und Christen, die weniger Wert sind als Tiere, zu töten seien. „Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt“ (Sigmund Freud).

  4. #1 WahrerSozialDemokrat

    Soll keiner später seiner Enkelin erzählen, ich konnte ja nix machen!

    Sie werden sagen: „Wir konnten doch nichts machen, uns sind die Schweineköpfe ausgegangen.“ 🙁

  5. Außerdem werden im Untergeschoss eine Teeküche und ein Jugendraum eingerichtet.

    Jugendräume für „Jugendliche“, die man so aus der Zeitung kennt lol

    Deutschland schafft sich ab.

  6. Anscheinend unterstützen christliche Funktionäre eine sog. Religion, die behauptet, dass Jesus nicht Gottes Sohn ist. Danach stimmt es, dass Jesus Christus nicht Gottes Sohn ist, weil christliche Funktionäre diese Aussage kritiklos hinnehmen. Damit stellt sich die christliche Kirche auf die Seite des Islam und gegen ihre eigen Lehre der Trinität.

    Es wird Zeit zu Prüfen, ob die christlichen Kirchen (kath. und evangelische Kirchen) noch an die Dreifaltigkeit glauben.

  7. So ihr Bio-Deutschen!!!Weinen hier auf PI-news bringt nichts!!!Man kann noch hier noch 1000 Jahre schreiben…die politische Klasse hat das Volk tief im A…!!!Die wollen Islam-Terror hier!!! damit die Ablenkung von Totalen Korrupten System statt findet…daher die Verfassung der BRD lesen:
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4)Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  8. Deutschland schafft sich ab.
    sehe ich auch so….
    Kein Geld für die eigene Bildung, Schulen, Kindergärten, Soziale Einrichtungen,
    aber für den Kniefall für die Steinzeit – Ideologie, deren
    Menschen verachtende Religion usw…..
    Wann kommt der „unheilige Aufstand“, wer oder was ist eigentlich fähig diesem Treiben ein Ende zu setzen ?
    Heiliger Krieg…oha…..Atheisten, seit ihr keine Krieger ?

  9. So wie die Burgherren ehedems ihre Prachtbauten auf dem höchsten Berg bauten, um auf ihre Untertanen herabzuschauen: Ihr dummen Waiblinger, macht Euch auf Eure neuen Herren bereit!

  10. Waiblingen: Ahmadiyya-Moschee am höchsten Punkt der Stadt geplant (Teil 1)

    Hallo, Haalllooo?
    Höre ich da etwa Sarkasmus raus?
    Eine Weihestätte des Allmächtigen muss immer auf dem höchsten Punkt einer Stadt liegen.
    Wo bitte denn sonst?

  11. Und das alles hängt mit viel viel Geld zusammen. Glaube keiner, dass deutsche Politiker und Bürgermeister nicht aufs Geld schauen und für Geld nicht auch Zusagen machen, die sie moralisch sonst nicht vertreten würden.

    Dazu kommt ein gehöriges Stück Uninformiertheit und Dummheit der Politiker.
    Ein Landrat oder Bürgermeister haben so viele Aufgaben, dass sie überhaupt keine Zeit haben, sich über den Islam zu informieren.

    Die Islamisierung ist auf der Zielgeraden und nimmt immer krassere Formen an.

    DAS IST UNSER LAND! UNSER DEUTSCHLAND!
    DAS LAND DES DEUTSCHEN VOLKES UND DEUTSCHER KULTUR UND CHRISTLICHER WERTE!

    DAS DEUTSCHE VOLK WILL UND BRAUCHT KEINE ISLAMISIERUNG UND KEINE MOSCHEEN!

  12. Wenn es den Waiblinger Bürgern egal ist, Bitteschön, aber beschwert Euch nicht über die Folgen!

  13. #14 Allgaeuer Alpen (29. Jun 2014 19:08

    DAS DEUTSCHE VOLK WILL UND BRAUCHT KEINE ISLAMISIERUNG UND KEINE MOSCHEEN!

    ——————-

    Die Mehrzahl der Leser wird das Volkslied “Ein Jäger aus Kurpfalz” kennen; sollte es bzw. sein Text nicht bekannt sein, so kann diese Information bei Google, mittels Eingabe des vorstehendem Titels, aufgerufen werden. Ich habe mir erlaubt, den traditionellen Text etwas an kontemporäre Gegebenheiten anzupassen.

    ***

    Die Eurabia-Version

    Ein Mogul aus Katar,
    Der reitet auf dem linken Dreck,
    Ins Herz von Almaniya,
    Gleich wie es ihm gefällt.

    Refrain:

    Juja, juja, der Dschihad, der läuft wie geschmiert (1),
    Allhier in Almaniya,
    Allhier in Almaniya.

    Die Deutschen sind mein Pferd;
    Ich reit’ auf ihnen die Dressur;
    Statt Sporen geb’ ich Geld,
    Allwo’s dem Dschihad nützt.

    Refrain wie oben.

    Jetzt bau’ ich die Moschee,
    Den Münchnern in die Fresse rein;
    Und es ist mir egal,
    Ob ihnen das gefällt.

    Refrain wie oben.

    Jetzt lass’ ich nimmer los,
    Bis dass der Ruf vom Turm erschallt;
    Als Zeichen unsres Siegs,
    Über ganz Almaniya.

    Refrain:

    Juja, Juja, der Dschihad, der läuft wie geschmiert;
    Man frisst mir aus der Hand,
    Man frisst mir aus der Hand,

    Die Deutschen sind so blöd;
    Ich fülle sie ab mit teurem Öl;
    Sie liefern damit den Strick,
    An dem ich sie dann häng’.

    Refrain:

    Juja, juja, der Dschihad, der läuft wie geschmiert;
    Bald kommt Eurabia,
    Bald kommt Eurabia.

    http://michael-mannheimer.info/2014/06/22/ein-jaeger-aus-katar/

  14. #18 Joseph Pistone

    Super, solchen Sarkasmus brauchen wir.
    Die Despoten wurden noch immer mit Satire aus ihrem Sattel geschmissen.

  15. Als überzeugter Demokrat, frage ich mich, ob die Demokratie auf Sauer die Freiheit schützen kann. Es bedarf doch nur ein paar tausend/zehntausend/hunderttausend Euronen um ein Baubürgermeisterin zu bestechen und es werden nachhaltige Tatsachen geschaffen.

    Einen Monarchen in einer absoluten Monarchie kann man nicht bestechen. Wenn der für sein Volk da ist, sagt der: „Brauchen wir nicht und wollen wir nicht, basta“, das war’s dann. Leider besteht bei so einer Regierungsform, die Gefahr, dass Tyrannen an die Macht kommen.

    Daher bleibt uns wohl nur, dass wir das Instrument des Volksentscheids besser ausbauen müssen, aber schnell.

  16. Frau Priebe hat offensichtlich nocht im Ahmaddiya Koran nachgelesen was diese Muslime anstreben:

    „Beim ersten Aufstieg des Islams war der Untergang der christlichen Völker nicht entgültig, aber sein Aufstieg in unserer Zeit wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des heutigen Christentums herbeiführen“

    Sie glauben das nicht? Brauchen Sie nicht. Denn sie können es wissen indem sie es direkt im Ahmaddiya Koran, Seite 649.Anmerkung 153, nachlesen:http://www.ahmadiyya.de/fileadmin/user_upload/bibliothek/der_heilige_koran.pdf

    Gehört der AHMADIYYA – ISLAM zu Deutschland?
    http://www.youtube.com/watch?v=7Uh5ufq5MQw

    Wem das noch nicht reicht, kann den Islam in Reinkultur erleben.

    ISIS-Moslems kreuzigen Rivalen in Syrien:
    http://www.dw.de/isis-extremisten-kreuzigen-acht-rivalen-in-syrien/a-17745351

  17. Waiblinger! Ihr fragt euch, was könnt ihr tun?

    Das wäre der eine Schritt:
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2014/02/Ahmadiyya-Flugblatt-BPE-Seite-1.pdf
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2014/02/Ahmadiyya-Flugblatt-BPE-Seite-2.pdf

    Beidseitig ausdrucken, zweimal falten und in alle Briefkästen stecken.

    Das wäre der andere Schritt:
    Kontakt mit dem neuen BPE-Vorsitzenden aufnehmen! Oder anderen islamkritischen Gruppen. Aktionen planen, ganz nette, liebende aber besonders fragende!!!

    Treffen, treffen und treffen, reden, reden und reden, machen, machen und machen!

    Aber ihr selber müsst machen!!!

    Glaubt nicht, das wer von wo auch immer mit eigenen Sorgen, nun für euch, bei hausgemachter Wehrlosigkeit in die Verteidigung schreitet!!!

  18. Ist die Zeichnung wirklich echt? Das Mädchen links unten trägt ja gar kein Kopftuch.
    Zu OT
    #12 normalofrau (29. Jun 2014 19:05)
    #22 Wilhelmine (29. Jun 2014 19:37)
    Das sind nur Islamisten, die können gar keinen islamischen Staat ausrufen, höchstens einen islamistischen Staat.

  19. Es kann nicht sein,dass weitere Protzmoscheen das Stadtbild der Städte verschandeln.
    Moscheen sind Fremdkörper in diesem Lande – was soll der ganze Mist !? Da wo Bürger demonstrierten, haben sie trotzdem gebaut. Gegen den Willen der Anwohner. Soll das Demokratie sein ? Wer weiss, was in diesen Moscheen gepredigt wird ? Und was hat die Trennung von Männern und Frauen mit einer aufgeklärten, liberalen Gesellschaft im Jahr 2014 zu tun ?????

  20. @#7 Kappe
    Es wird Zeit zu Prüfen, ob die christlichen Kirchen (kath. und evangelische Kirchen) noch an die Dreifaltigkeit glauben.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das geht mir am Anus vorbei. Ob sie noch auf dem Boden des Grundgesetzes stehen, sollte endlich mal gründlichst überprüft werden. 🙁

  21. Hier gibt es viele scheußliche Bilder von den Waiblingen-Ahmadiyas. Fast alle Männer rennen mit dem Stoff-Kuhfladen auf dem Kopf rum, wenn sie nicht ihre Ungeborenen-Karakul-Lamm-Schiffchen aufhaben.

    Wie üblich pflanzen die Ahmadya-Moslems in PR-Aktionen „Freundschaftsbäume“. veranstalten einen „Charity-Walk“ und räumen Müll auf. Über die Gesinnung sagt das genau nichts. Junge Pioniere, HJ und eine Chain-Gang haben sich auch mit allerlei Nützlichem geschmückt…

    Jeweils Link anklicken. Dann kann man Moslems gucken in Bildergalerien gucken. Scheußliche Gestalten, immer wieder finster blickende Pakistaner (fast alle mit diesen seltsamen Hamsterbacken). Ganz liebreizend: Die überhaupt nicht vorhandenen Frauen. Ab und zu (bei den Baumpflanzungen) dick verkopftuchte kleine Mädchen.

    Besonders ekelhaft: Die Bilder des Besuchs der CDU samt Koranüberreichung. Wenigstens hat die Else kein Kopftuch auf. Beim Besuch der Linken und der Grünen setzen sich die Weiber gleich den Lappen auf:

    http://www.ahmadiyya.de/gebetsstaette/gebetszentren/waiblingen/

  22. Die Zukunft in Europa mit dem Islam:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-06/boko-haram-nigeria-anschlag-christen

    Die Muslime der Boko Haram haben im Norden Nigerias Christen auf dem Weg zum Gottesdienst getötet und Kirchen angezündet.

    Einen Kirchenbrand in Garbsen hatten wir ja schon:http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/So-kaempft-die-Feuerwehr-um-die-Kirche-Willehadi-in-Garbsen

    Juden werden auch von Muslimen in Europa getötet:http://www.welt.de/debatte/kommentare/article128613907/Europas-hausgemachte-Islam-Terroristen.html

    Jetzt fehlen nur noch die Christen beim Gang zur Sonntagsmesse:https://www.opendoors.de/

  23. Auf geht´s, Frau Priebe mit Emails fluten! Mehrere 10.000 Stück bis der Account auseinanderbricht!

  24. #33 Babieca (29. Jun 2014 19:54)

    Danke für den Link. 😉

    ISLAM: Eine aufgeklärte Religion

    Ein Dekan redet klartext, oder, es ist gut zu wissen wie ein Dhimmi denkt und lenkt:

    „Wenn ich einen gebildeten Imam einer Ditib-Moschee mit den Salafisten gleichsetze, ist das nicht nur eine religiöse, sondern auch eine intellektuelle Beleidigung. 2

    ACH so ist das, danke lieber Dekan, ich werde nie wieder PI lesen.

    😆

    http://www.zvw.de/inhalt.unsere-moscheen-eine-aufgeklaerte-religion.fa846e1d-43f2-48af-ac46-181fb0fe6238.html

  25. #12 normalofrau (29. Jun 2014 19:05)
    OT
    Ist der BILD eine EILMELDUNG wert!
    BAGDAD: Isis-Extremisten rufen „Islamisches Kalifat” aus.
    http://www.bild.de/bildlive/2014/18-isis-36598636.bild.html
    ——————————-
    …und haben einen der ihren zum „Kalifen“ ernannt wie die Tageschau soeben zu berichten wusste!
    Der Kalif ist der Nachfolger Mohammeds.hehe

    Ebola ist im kommen!Schweiss ist auch ansteckend.

  26. P.S. Einen hab ich noch, der muss noch sein:

    FRAGE: Immer wieder heißt es aber, der Islam sei rückständig – er müsse erst einmal schaffen, was das Christentum längst hinter sich hat: die Aufklärung durchlaufen.

    DEKAN: Ja, das ist eine der gängigsten Thesen. Aber da stellt sich mir zunächst die Frage: Wie aufgeklärt sind wir eigentlich? Wir sollten uns daran erinnern, welch ein mühsamer Kampf das war, bis bei uns Aufklärung und Christentum Hand in Hand gingen (ANMERKUNG: Ja deswegen machen wir das Ganze nochmal von vorn, aber dann bitte Hardcore). Der Aufklärungsgedanke musste sich immer wieder mühsam gegen die Orthodoxie im Christentum durchsetzen. Der Islam war da toleranter. (Ah ja, stimmt: ISLAM = TOLERANZ)

    Merke er sich: über 270 000 000 Opfer durch den Islam, von 700 bis HEUTE, das ist GELEBTE TOLERANZ!!!

    DAS ICH DAS ABER AUCH NICHT SOFORT KAPIERT HABE!

    ICH IDIOT, ICH NAZI!

    ::streicheln::

  27. Soll ich Mitleid mit den Bürgern aus Waiblingen haben?

    Ganz sicher nicht.
    Die haben alle die Parteien gewählt, die ihnen das hier jetzt liefern.

  28. #37 ffmwest (29. Jun 2014 20:13)

    UND ICH ERNENNE

    G E E R T W I L D E R S

    ZUM RETTER EUROPAS!

  29. #27 WahrerSozialDemokrat (29. Jun 2014 19:45)

    Waiblinger! Ihr fragt euch, was könnt ihr tun?

    Das wäre der eine Schritt:

    /wp/uploads/2014/02/Ahmadiyya-Flugblatt-BPE-Seite-1.pdf
    /wp/uploads/2014/02/Ahmadiyya-Flugblatt-BPE-Seite-2.pdf

    Beidseitig ausdrucken, zweimal falten und in alle Briefkästen stecken.

    Das wäre der andere Schritt:
    Kontakt mit dem neuen BPE-Vorsitzenden aufnehmen! Oder anderen islamkritischen Gruppen. Aktionen planen, ganz nette, liebende aber besonders fragende!!!

    Treffen, treffen und treffen, reden, reden und reden, machen, machen und machen!

    Aber ihr selber müsst machen!!!

    Glaubt nicht, das wer von wo auch immer mit eigenen Sorgen, nun für euch, bei hausgemachter Wehrlosigkeit in die Verteidigung schreitet!!!

    Völlig richtig. Macht euch auf die Socken. Klärt das Deutsche Volk auf, was da für schmutzige Zukunftspläne mit Deutschland, mit unserem Deutschland im Gange sind.

    Ist es nicht zum Haare ausraufen, wenn man die Nachrichten hört? Nur noch Mord und Totschlag dort, wo der Islam an der Macht ist.
    Und wir Deutschen werden mit salbungsvollen Worten darüber informiert, dass der Ramadan begonnen hat.

    DAS INTERESSIERT UNS NICHT!

    DIE MOSLEMS SOLLEN IHRE ISLAMISCHEN UND KRANKEN VERANSTALTUNGEN EGAL WELCHER ART IN IHREN LÄNDERN FEIERN UND UNS DAMIT IN RUHE LASSEN!

    ES REICHT!

  30. #42 Midsummer (29. Jun 2014 20:23)

    OT

    Madonna provoziert mit Burka:

    ———————————

    Die strohdumme alternde Madonna hat unlängst auf der Bühne die Moslembrüder gelobt, durchs Mikro geschrien, etwa so: „Lang lebe die Moslembrüderschaft!“

    Die überwiegend schwarzen „Fans“ konnten da allerdings ncihts mit anfangen. Hehe.

  31. Die Ahmadiyya-Bande in Waiblingen:
    (Text und Fotos)

    +++Da Frauen bei den Ahamadis wenig zu melden haben, ist der Mund verschleiert!!!

    Gesprächsteilnehmer der Ahmadiyya Muslim Jamaat Waiblingen:

    (vorne v.l., die Paschas) Rizwan Ahmad, Z.A. Bhatti, Iftikhar Ahmed (Präsident) , Pervaiz Ahmed(Karakul-Tierquälschiffchen),
    (hinten, v.l., die Frauen) Nadara Perveen, Khillet Riaz, Farhat Shahid, Razziya Sultana und Wajiha Choudry.

    „Islam heißt Frieden“ lautet die Taqiyya-Parole…

    „“…Glaubensgründer Mirza Ghulam Ahmad (1835-1908) zu verstehen, ein weiterer Prophet nach Mohammed, der, wie sie sagt, „die Schönheit und die Friedenslehre des Koran“ wieder sichtbar machen wollte ODER WIE MAN HASSSUREN ALS FRIEDENSBOTSCHAFTEN VERKAUFT, GELL!

    (…)

    3-seitiger Artikel von 2012

    INTEGRATION BEDEUTET LEBEN, WIE AHMADIS!!!

    Die Integration(!) in ihr Gastland scheint den Ahmadis eine Selbstverständlichkeit zu sein. „Das ist unser Heimatland“, beteuert Frau Choudry. „Das Wichtigste für uns ist, dass wir hier aufgenommen worden sind, dass wir hier unser(!) Leben führen können. Dafür sind wir dankbar.“

    Klare Ansage auch, was die Geltung von Scharia oder Grundgesetz angeht. „Es ist kein islamisches Land“, sagt Ahmed eindeutig: „Wir müssen die Gesetze, die das Land hat, befolgen.“ WIE SCHADE, GELL!

    Die gläubige Grafikdesignerin sieht es so: „Die Frau wird nicht vom Islam unterdrückt: Es ist die Kultur.“ RELIGION UND KULTUR HABEN NICHTS MITEINANDER ZU TUN – ABSOLUT GAR NICHTS, NIE UND NIMMER!

    +++Während unseres Gesprächs sitzen die Frauen abgerückt in der hinteren Reihe. „Etwas Abstand muss sein“, meint der Präsident.

    Sowohl Männer wie Frauen haben ihr Haupt bedeckt. +++Bei den Frauen zieht sich das Tuch bis über den Mund, was beim Reden etwas schwierig ist…

    Auf das Thema Homosexualität angesprochen,
    ist von Ahmadis zu hören, dass sie abgelehnt wird. Aber „es gibt unter uns keine.
    Sie würden ausgeschlossen werden. Aber das ist bei uns noch nicht vorgekommen“, sei im Islam aber „grundsätzlich verboten“… WIR AHMADIS SIND GANZ ANDERE MUSLIME, ABER DOCH GENAU GLEICH!

    Der verheißene Messias hat den Islam aus einer tiefen Depression wiederbelebt und ihn gegen falsche Anschuldigungen und die christlichen Missionsversuche im 19. Jahrhundert erfolgreich verteidigt(!)…““
    http://www.zvw.de/inhalt.unsere-moscheen-hier-gibt-es-religionsfreiheit.da4f9366-06de-4a6f-93fc-a3fd0b1c81fe.html

    Ahmadi Pervaiz Ahmed[Vermutl. Sohn des Präsidenten(Heißen die nicht Emir?) Iftikhar Ahmed]

    (Hervorheb- und Anmerkungen durch mich)

  32. OT

    Jeden Tag ein Stück tiefer ins Rektum…..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Politiker-aus-Hannover-wollen-Konya-und-Diyarbakir-als-Partnerstaedte-testen

    Weil es im Rat Zweifel an Partnerschaften mit den türkischen Städten Konya und Diyarbakir gibt, haben die Kommunalpolitiker eine ungewöhnliche
    Idee:
    Noch in diesem Jahr soll eine Ratsdelegation in die Türkei reisen, um sich ein Bild von den Städten zu machen – auf Staatskosten, versteht sich<<.

    Was sonst.

    Have a nice day.

  33. @ #40 DenkichanDeutschland (29. Jun 2014 20:14)

    NUR NICHT SO GEHÄSSIG!

    Mitleid verlangt keiner, aber Ihre Wut und Ihr Haß auf die Waiblinger ist nicht vom Deutschenhaß der Roten und Grünen zu unterscheiden. Wie könnten Sie das ändern?

    Vielleicht indem Sie mehr Aufklärung betreiben, Flugblätter verteilen oder wollen Sie Ihr Wissen über den faschistischen Islam für sich alleine behalten und sich in Ihrer „Erleuchtung“ sonnen?

  34. @ #34 Babieca (29. Jun 2014 19:54)

    Entschuldigung bitte – hatte Ihren Link nicht gesehen.

  35. Allen Beteiligten am Moscheebau sollten die

    „Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam“

    eine Pflichtlektüre sein, auch und gerade wenn alle Volksvertreter hinsichtlich Moscheebau und sonstiger, religiös begründeter Sonderrechte für Mohammedaner aller Coleur das Grundgesetz mit Füßen treten.

    Hier wird von dem hochverehrten Prof. Schachtschneider mal mit einigen Myhten aufgeräumt. Anhand der Weimarer Reichsverfassung und dem daraus entstandenen Grundgesetz wird hier schlüssig dargelegt, das es eben keine Religionsfreiheit in Deutschland gibt, sondern die Freiheit zu Bekenntnis. Das heißt ich kann glauben oder es lassen an was ich will, es heißt aber eben nicht, das ich im Rahmen meiner Religion machen kann was ich will.
    Diese Buch ist ein MUSS für alle, die sich in die Thematik einarbeiten wollen.

  36. Das überlaute Muezzingekreisch ist bald rund um die Uhr im ganzen Stadtteil zu hören, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Stichwort: Taqquiya.

  37. Spätestens bei der letzten Landtagswahl wurde klar: den Baden-Württembergern hat jemand ins Gehirn gesch……
    Islamverbot sofort!!

  38. …finde, eine Moschee an der allerhöchsten Stelle des Städtchens, das ist doch ein TouristInnen-Magnet aller erster Güte, weil Bereicherung des Stadtbildes .
    Und da die wahrhaft Gläubigen auch keinen Alk trinken, können nun die Mädchen der Stadt endlich wiede draussen rumlaufen, ohne Angst haben zu müssen ständig von besoffenen Kartoffeln angepöbelt und unsittlich angesprochen zu werden. Damit kehren strukturell wieder Sitte, Anstand und Sicherheit zurück, so dass man eigentlich auf die Polizei gänzlich verzichten könnte, da die MohammedanerInnen es irgendwie besser verstehen ihreRechte durzusetzen.
    So eine Moschee – oder am besten gleich mehrere davon – ist eine totale Win/Win Situation. Vorteil für alle und Nachteil für keine (Wahrhaftgläubigen)

    …und wer seine Kita-Tante oder seine Lehrerin fragt was Taqiyya ist, der wird gleich abgeholt.

  39. „Moscheen werden zu unserem Stadtbild gehören!“ Das sagte vor nicht allzu langer Zeit Kanzlerin Merkel.

    Frau Merkel, „gehören“ ist eine Sache (auch nicht unproblematisch), „das Stadtbild dominieren“ wie in Waiblingen geplant, eine ganz andere!!! 👿

    Waiblinger, wehrt euch!!!

  40. @ 9 Iwan
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    Richtig. Durch Wahlen.

    Die Gewählten schaffen innerhalb kürzester Zeit Tatsachen, die anderes Wahlverhalten wie noch rückgängig machen kann? Dieser Frau Priepe und Co. ist doch die Meinung der in ihren Augen hinterweltlerischen Bevölkerung völlig egal. Sie schaffen Tatsachen, die der Wähler durch die Wahl ermöglicht.

    Hamburg schließt mittlerweile Staatsverträge mit einer dubiosen Glaubensgemeinschaft ab. In Hamburg beschwert sich kein Mensch über solche Verhältnisse.
    Es war und bleibt so: Die Sau, die den Trog erreicht, frisst.

  41. In diesen „sakralen“ Bau dessen Minarett an eine Raketenabschussvorrichtung erinnert, sollte auch gleich an Mahnmal an die Opfer des Islams integriert werden. Tägliche Entschuldigungen der „gemäßigten“ Imame vor der Moschee inklusive.

    Ein digitaler Zähler, der die täglich 100-200 getöteten im Namen Allahs aufzeigt, wäre doch ideal. >:-(

  42. Minarett: Gebetsruf soll nur in der Moschee zu hören sein

    Der Imam verweist darauf, dass der Bau des Minarettes mit der Stadt eng abgestimmt wurde und es bisher auch nicht geplant sei, dass Lautsprecher angebracht werden sollen. Er räumt ein, dass es einen Gebetsruf geben werde, der, so versichert der Imam, werde aber nur innerhalb der Moschee und nicht auf der Straße zu hören sein.

    Wozu ist dann das Minarett da? Reicht da nicht eine Kanzel? Das Minarett kommt mir vor wie jene Gruppe von GIs auf Okinawa, die den Sternenbanner in den Boden rammt.

  43. Na wer weiss, vielleicht ist in ein hundert Jahren ein Schweinestall drin! Ich weiss das ist eine niedere Fäkalien Sprache! Aber wenn man weiss wie diese Leute so drauf sind fängt man an so zu denken! Pi- News ist von sehr Intelligenten Leuten gemacht wurden! Und dazu nur Hut ab! Aber trotzdem muss manchmal sowas einfach mal gesagt/geschrieben werden

Comments are closed.