Hurra, es ist soweit. Endlich bekommen auch die Wiesbadener Bürger ihre „lang ersehnte“ Moschee mit Minarett. Die so genannte „Reformgemeinde“ (was damit gemeint ist, wird auch endlich einmal näher betrachtet) der Ahmadiyyas legt heute den Grundstein ihrer neuen Moschee in der hessischen Landeshauptstadt. Das Minarett soll „nur zur Zierde“ und (vermutlich noch) ohne Gebetsruf sein, „um die Menschen nicht zu verunsichern und Vorurteile abzubauen“. Die Taqiyya-Meister bei ihrer tagtäglichen Arbeit und der Deutsche glaubts und schläft genüßlich weiter.

(Von Mark Aber)

Natürlich muss diese Verbuntung der Stadt gebührlich gefeiert werden. Alle polit-korrekten „Volksvertreter“ werden wieder verlautbaren, wie friedlich und bereichernd doch der Islam und die neue Moschee für die Stadt sei. Geht ja auch nicht anders, schließlich hat man im vergangenen Jahr einen Staatsvertrag mit der Ahmadiyya-Gemeinde in Hessen geschlossen, wonach nun Islamunterricht in Schulen erteilt wird und für diese jetzt die gleichen Rechte gelten wie für christliche Kirchen.

Eine Frau, die scheinbar als einzige den Durchblick hat, gießt allerdings Wasser in den politisch-korrekten Wein, was ja eigentlich schon fast unerhört daher kommt im Buntland des Jahres 2014. Die Marburger Islamwissenschaftlerin Ursula Spuler-Stegemann übt offen Kritik an den Machenschaften der Ahmadiyyas, die doch immer so überfreundlich mit „Liebe für alle, Hass für keinen“ oder „Muslime für Frieden“-T-Shirts daher kommen und nennt die Bewegung „stockkonservativ“ – was auch immer dies im Islam heißen mag.

So seien nach Meinung der Wissenschaftlerin nicht alle Vorstellungen des Kalifats deckungsgleich mit dem Demokratieverständnis, ebenso das Verständnis gegenüber Frauen. Wenn vor zehn Jahren jemand gesagt hätte, dass man heutzutage überhaupt darüber diskutieren bzw. froh sein muss, dass jemand die Nicht-Kompatibilität eines Kalifats mit der Demokratie feststellt, hätte man denjenigen wohl für verrückt erklärt.
Mittlerweile, nach jahrelanger medialer und moralischer Hirnwäsche, scheinen aber fast alle Politikerdarsteller die Ziele der Ahmadiyyas für lupenrein demokratisch zu erachten, sonst wäre wohl kaum ein solcher Vertrag geschlossen worden. Oder hat man den Islam, auch wenn es sich hier mehr um eine Islamsekte handelt, einfach nicht verstanden bzw. hat sich von den warmen Worten einlullen lassen?

Darüber hinaus seien, so ein anonymer Hinweis, einige der „Islam-Reformer“ in Schleuseraktivitäten verstrickt. Das Landeskriminalamt hat diesen „ungeheuerlichen“ Verdacht natürlich schnell wieder zu den Akten gelegt. Es geht ja schließlich nicht, dass etwas geschieht, was einfach nicht sein darf in unserer bunten Republik. Dass es komischer Weise aber immer mehr werden, die sich hier in Deutschland tummeln, scheinen die Beamten nicht wahrzunehmen, bzw. dürfen es aus politischer Sicht nicht.

Um diesen vielen neuen islamtreuen Ahmadiyya-Mitbürgern auch ein kuscheliges Zuhause zum Beten bieten zu können, wird im Rahmen des „100-Moschee-Plans“ (davon bislang alleine 17 in Hessen) nun nach Nr. 18 in Wiesbaden auch Nr. 19 und Nr. 20 zügig angegangen, denn auf das Kalifat will man nicht nochmal 100 Jahren warten. Am kommenden Samstag schon wird in Friedberg eine weitere Moschee eingeweiht und in Karben ein weiterer Grundstein gelegt.

Und so nimmt die Islamisierung des Alltags in „Deutschland“ eine Geschwindigkeit auf, die auch dem naivsten Gutmenschen langsam klarmachen müsste, wohin die Reise in „unserem“ Lande geht, mit allen Folgen. Dagegen kommen die sehr lobenswerten Infostände der BPE oder die warnenden, unermüdlichen Worte von Michael Stürzenberger fast schon wie Treibholz in einem unaufhaltsamen Tsunami daher.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Menschen nicht zu verunsichern und Vorurteile abzubauen

    Hmmm, ich fühle mich von Tag zu Tag verängstigter und habe immer mehr Vorurteile. Na da wünsche ich mal viel Glück …

  2. „Zier“-Minarett oder nicht – wieder so ein scheiß Koran-Kraftwerk mit dem diese „bunte“ Republik allmählich aber unaufhörlich zugepflastert wird.
    Gibt es nicht mal wieder irgendwo (Schweine-)Schlachtabfälle, die man „unsachgemäß“, aber islamfeindlich entsorgen kann?

  3. Wiesbaden bekommt Moschee mit “Zierminarett”

    Von wegen Zierminarett!
    Da kommt ein 2000-Watt-Lautsprecher rein, so dass man das Geplärre/ Gejaule des Muezzin, in fast ganz Hessen wahrnehmen kann. 😀 😀 😀

  4. und in 5 Jahren plärrt 5 mal am Tag der Muezzin über Lautsprecher vom „Zierminarett“.

  5. Und wenn der deutsche Michl dann endlich von seinem Schlummerchen aufwacht, liegt er bereits bis zum Halse im grad gegossenen Betonfundament einer neuen islamischen Kaserne.

  6. Ein Baukran für Schwule – nur so als Zierde versteht sich – neben der Muschee würde das Orient-Feeling dieser noch immer viel zu widerwärtig-europäisch wirkenden Stadt deutlich steigern …

  7. Wikipedia schreibt zum Thema Minarett:

    In einigen der ältesten Moscheen wie der Umayyaden-Moschee in Damaskus dienten Minarette ursprünglich als von Fackeln erhellte Wachtürme

    Gerade in einem zu erobernden Land dienen die Minarette heute noch als Wachtürme. Zwar nicht mit militärischen Funktionen, aber als Zeichen für die zu unterwerfende nicht-moslemische Bevölkerung, wer hier bald über wem herrschen wird!

    😉

  8. Ich werde es nie verstehen. Eine christliche Kirche ist in islamischen Ländern undenkbar.

    Nur hier in unserem Land erlauben Kommunalpolitiker jede Moschee.

    Hallo? Denkt jemand, dass wir durch Vorbild sein auch nur irgend einen Moslem dazu bewegen können, dass wir dasselbe irgendwann auch in seinem Land machen dürfen?

  9. Überall,wo der Islam vertreten ist,herrscht Krieg,Terror,Unterdrückung,Gewalt und Tod.Genau das wird hier in einigen Jahren auch so sein.Mir könnte es egal sein,weil ich alt bin,aber ich bedaure unsere Kinder und Enkel.
    Und keiner soll sagen,“das haben wir doch nicht gewußt“ Wir haben es gewußt und der Deutsche schläft weiter nach dem Motto,:Hauptsache ich hab Arbeit

    Und der Moslem sagt,: Hauptsache der Deutsche hat Arbeit

  10. #8 BePe (04. Jun 2014 14:52)

    und in 5 Jahren plärrt 5 mal am Tag der Muezzin über Lautsprecher vom “Zierminarett”.

    Die rotgrüne Irren haben schon längst den Schrei und das Gejaule des Muezzins genehmigt.

    Da gibt es rechtssichere Genehmigungen und rechtskräftige Urteile der von rotgrünen Spinnern beherrschte deutsche Justiz. Jede Moschee dürfte jetzt schon ihr Gejaule über unsere Städte ertönen lassen!

    In ca. fünf Jahren werden die alle gleichzeitig anfangen ihren islamistischen Kampfschrei fünf Mal am Tag über die deutsche Restbevölkerung auszuschütten.

    Und unsere rotgrüne Systempropaganda wird uns erklären das sei eine bunte Bereicherung und man könne da gar nichts dagegen machen!

    😉

  11. Wiesbaden ist die Landeshauptstadt von Hessen, dem Bundesland wo unter der CDU Landesregierung der Islamunterricht an öffentlichen Schulen eingeführt wurde. Als gibt es in der Landeshauptstadt auch eine ordentliche Moschee, demnächst auch mit Lautsprecher. Eine Synagoge gibt es nicht. Die gab es früher. Passt auch nicht zu Wiesbaden.

  12. Ein Video von der Ex-Muslimin Sabatina James: „Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung“

  13. Die entscheidende Frage ist auch hier wieder: Wer in welcher öffentlichen Funktion ist wie und womit in welcher Höhe geschmiert worden.
    Korruption darf man das natürlich nicht nennen, denn die gibt es in Deutschland nicht. Schon gar nicht im Land der Gutmenschen. Es handelt sich auch in diesem Fall um ein Beispiel gelebter Toleranz und den überragenden Wert der Reliigionsfreiheit. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum es immer noch Leute wie mich gibt, die das nicht verstehen wollen.

  14. In Wiesbaden wird jz bald der DJ Muezzin zur Bereicherung der Partylandschaft beitragen xD

  15. Der Hass kommt aus dem Koran
    Wo Islam draufsteht ist Verbrechen drin.

    Wenn Flugzeuge in Hochhäuser fliegen,
    wenn Züge in die Luft gesprengt werden,
    wenn U-Bahnen explodierten,
    wenn in Kirchen Handgranaten geworfen werden,
    wenn in Kaufhäusern Menschen abgeschlachtet werden,
    wenn auf öffentlichen Plätzen Selbstmordattentäter ihre Bomben zünden,
    wenn Kirchen angezündet,und zerstört werden,
    wenn lebenden Menschen die Köpfe abgeschnitten werden,
    wenn Dieben Hände und Füße abgehackt werden,
    wenn Väter ihre Töchter töten,
    wenn Autobomben gezündet werden,
    wenn ganze Dörfer den Erdboden gleichgemacht werden,
    wenn Brüder ihre Schwester töten,
    wenn Frauen gesteinigt werden,
    wenn Homosexuelle an Baukräne aufgehängten werden,
    wenn Menschen öffentlich geköpft werden,
    wenn Menschen verbrannt werden,
    wenn kleine Mädchen Zwangsverheiratet werden,
    wenn Schulmädchen entführt und versklavt werden,
    wenn Menschen wegen ihres Glaubens verfolgt und getötet werden,
    wenn Menschen der Schädel eingetreten wird,
    wenn Frauen Massenvergewaltigt werden,
    wenn Arbeiter als Sklaven gehalten werden,
    wenn Jüdische Kinder mit Kopfschüssen hingerichtet werden,
    wenn Kunst und Kultur zerstört wird,
    wenn Nichtmuslime schlimmer als das Vieh sind,
    wenn Nichtmuslime getötet werden dürfen,

    DANN HAT DAS ALLES NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN

    Denn der Islam ist eine friedliche Religion.

    “Köpft alle, die behaupten, dass der Islam gewalttätig sei!”

  16. Sind die Leute, die die Moschee bauen, Deutsche oder Türken?

    Achso, Deutsche.

    Wie verlogen und heuchlerisch ist es, selber eine Moschee mit Minarett zu bauen und sich dann über Moscheen mit Minarett zu beschweren?

    „Wir hatten keine Wahl, man hat uns mit Geld gezwungen!“

    Wer echte Werte hat, gibt sie auch dann nicht auf, wenn man ihm Geld bietet.

    Das ist der Unterschied zwischen einem anständigen Volk und einer Ansammlung von Huren und Verrätern.

    Just my 2 Cents.

  17. Wenn ein Zierminarett total harmlos und nichtssagend und funktionslos ist, dürfte doch auch gegen ein Zierschwein vor der Moschee – vielleicht als Krönung eines anmutigen Schweinehirten-Brunnens in Memoriam Hans-Christian Andersen (Wiesbadener Verlage brachten seine Märchen, Briefwechsel und Übersetzungen heraus) – nichts einzuwenden sein.

    Am besten mit einer eingebauten Spieluhr, die, sowie irgendwann der Lautsprecher auf dem Zierminarett zu krächzen anfängt, jede Stunde spielt „Oh du lieber Augustin…“, um die Mohammedaner daran zu erinnern, daß irgendwann für sie und ihre Frechheiten „game over“ ist.

    Ich empfehle den Ahmadiyya, sich rechtzeitig mit Andersens Märchen „Der Schweinehirt“ und seiner Lehre vertraut zu machen…

    http://www.internet-maerchen.de/maerchen/schweinehirt.htm

  18. #14 Powerboy

    Ja ich weiß, ich meinte mit 5 Jahren auch nur diese Moschee. Es ist doch immer so, dass bei einem Moscheebauprojekt erst behauptet wird der Muezzinruf ist nicht geplant, das Minarett wäre nur ein „Zierminarett“ usw. Taqiyyablabla. Und dann etwas später folgt der Muezzinruf, natürlich nur am Freitag, dann kommen noch die anderen „Festtage“, und irgendwann halt jeden Tag. Die Deutschen werden ganz langsam, wie ein Froshc auf der Herdplatte, weichgekocht, und irgendwann leben wir dann in einem islamischen Staat.
    In Eschweiler ist es ja schon soweit.

    „Islamisierung abgeschlossen – Muezzin-Ruf jetzt jeden Freitag“
    http://www.zukunftskinder.org/?p=37312

  19. #23 BePe (04. Jun 2014 15:12)

    #7 pronewworld

    Muezzinruf in Kairo, demnächst auch in ihrer ehemals christlich-abendländischen deutschen Stadt.

    Existiert doch bereits in Deutschland!

    Hier z.B Hamburg. Ab Minute 1:17 hört man das Gejaule von den Muezzin (Captain Eierlos). Bitte laut machen, damit Eure Nachbarn auch was davon haben! 😀

    http://www.youtube.com/watch?v=yGeHWj2o3dg

  20. #29 pronewworld

    sach mal pronewworld, sind wir auf Quantenebene miteinander verschränkt? 🙂
    Das war jetzt schon der zweite gleichzeitige Beitrag.

  21. Innerhalb der nächsten zehn Jahre wird sich die von korrupten Politikern und Medien betriebene Aushöhlung unserer Kultur für die friedfertigen Deutschen bitter gerächt haben. Erst dann, wenn es anfängt, richtig wehzutun, werden wir uns wieder auf unsere wahren Lebensinteressen besinnen können. Bis dahin betäubt sich der gemeine Deutsche mit Konsum.

  22. #30 BePe (04. Jun 2014 15:30)

    #29 pronewworld

    sach mal pronewworld, sind wir auf Quantenebene miteinander verschränkt?

    Vielleicht Seelenverwandtschaft??? 😉

  23. Das ist noch längst nicht alles……….

    Abu Waled klärt auf!!!

    Die Gleichheit aller Mitglieder, gibt es so etwas überhaupt im Islam? Fragt Abu Waled. Er bezieht sich auf eine Hadith von Sahih Muslim und zitiert:

    dass kein Muslim einen Andersgläubigen auf der Straße grüßen dürfe.

    Man müsse sie dazu zwingen Platz zu machen!!!

    Andersgläubige in Sack und Asche!?

    Muslime und Nichtmuslime dürfen auch nicht dieselbe Kleidung tragen.

    Wenn ein Muslim einen Ungläubigen in schöneren Kleidern sieht als seine eigenen, muss dieser die Kleidung ausziehen und dem Muslim geben!!!

    http://europenews.dk/en/node/79858

    Haha, mach mich nackig! 😉

  24. Es gibt doch schon über 3000 Gemäuer dieser Sekte in Deutschland, hier in Düsseldorf baut eine Marokkaner Gemeinde ( offiziell 200 Personen ) eine große Moschee, zusätzlich zu den schon 21 vorhandenen. Vertragen die sich nicht mit ihren Glaubensbrüdern ? Eines Tages wird man
    tonnenweise C 4 für den Rückbau brauchen.

  25. OT:

    Übernimmt der DGB gegen linke Demonstranten verhängte Ordnungsgelder?

    Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Mitglieder der im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisierten Einzelgewerkschaften zusammen mit linksradikalen Gruppierungen an Demonstrationen teilnehmen. Dabei kommt es immer wieder auch zu Aktionen des »zivilen Ungehorsams«, die behördliche Ordnungsgelder für die betroffenen Aktivisten nach sich ziehen. Ein Beschluss des gerade zu Ende gegangenen DGB-Gewerkschaftstages legt nahe, dass die Kosten für solche Ordnungsgelder zukünftig »solidarisch« aus der Gewerkschaftskasse beglichen werden.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/uebernimmt-der-dgb-gegen-demonstranten-verhaengte-ordnungsgelder-.html

  26. Dieser Islam-Witz muss doch zu stoppen sein!
    Es kann doch nicht sein dass sich in Deutschland sich so eine Stein-Zeit auftut. Irgendwer will, wahrscheinlich Washington, dass wir um hunderte Jahre zurueckversetzt werden.

    Mir kommt vor dass diese Welt als Abfallhaufen hantiert wird. Ansonsten ist es nicht zu erklaeren wieso dass niemand gegen dieses Islamzeugs angeht.
    Der Mensch ist eigentlich geboren um sich geistig zu vervollkommmnen und sich weiterzubilden, zu lernen und hinaufzusteigen.
    Dieser Islam geht aber gerade in die andere Richtung, naemlich hinab, tief in die Graeber!

    Aufhoeren diese Asylbetrueger zu haetscheln und sich endlich wieder um das Deutsche Volk kuemmern!

  27. Solche „Zierminarette“ wollten die bei uns auch. Allerdings vom Volk abgeschmettert 😆

    Jetzt steht kurz und bündig in der
    Schweizerischen Bundesverfassung

    Art. 72, Absatz 3

    Der Bau von Minartten ist verboten 😆

  28. #51 Powerboy (04. Jun 2014 16:18)

    Schönes Plakat, gäll ?

    Du kannst Dir etwa vorstellen, wie sich Grüne und andere Gutmenschen aufgeregt haben….. 😆

  29. #56 Simbo (04. Jun 2014 16:22)

    Sehr schönes Plakat!

    Und der Gedanke rotgrüne Spinner geraten in Schnappatmung!

    Einfach herrlich!

    😆

  30. @23
    Super Auflistung, trifft den Nagel auf den Kopf!
    Kopiert und Abgelegt und wird auch bald verwendet…darf Ich doch, oder?

    Noch was:
    Ich habe mir gestern noch ein Video von Stürzi reingezogen mit seiner Diskussion mit Jugendlichen, die klipp und klar so geil auf Jihad in Deutschland waren und aber auch jeglichen Argumentation Stürzis nur noch verneinend reagierten: Alles, aber auch alles was Stürzi sagte, wurde abgelehnt und mit inhaltslosen Gegenphrasen attackiert.
    Es scheint regelrecht unsinnig zu sein, mit diesen irgendein auf Fakten etc. basierendes Gespräch zu führen, es wird einfach nur immer das Gegenteil gesagt mit den sich daraus ergebenen Widersprüchen, welche aber natürlich auch OK sind.
    Michi, mit Vernunft wird das nichts, sondern nur mit der Kraft Jesus kann dieses Lügengebäude des Satans niedergerissen werden.

  31. Eine Antwort auf die immer leidige Anmerkung, wir sollten auch Kirchen in islamischen Ländern bauen dürfen [von einem Iman auf youtube erklärt]:
    Islam ist allen anderen Religionen überlegen, ist es doch die allerletzte Offenbarung Gottes – ich verwende von nun an Allah, da der Gott unseres Herrn Jesus und Allah, dem Täuscher aber auch nichts gemein haben – also die allerletzte Offenbarung Allahs ist.
    Judentum, Christentum haben laut Islam das Wort Gottes verfälscht und deswegen kam der Koran in der perfekten Sprache Arabisch und Punkt und Schluss ist.
    Aus diesem Grund dürfen und müssen Muslime Moscheen bauen und Christen und Juden eben keine Kirchen und Synagogen. Klingt logisch.
    Aber, wie gesagt, Allah ist ein Täuscher wie er auch selber in einer Offenbarung zugibt, und deshalb ist Ihm und seinen Anbetern nicht zu trauen, so leid es mir tut für Euch Moslems.
    Ich vertraue und glaube Euch nicht.
    Denn Ihr folgt einem Lügner und Täuscher nach, dem Satan, dem Vater der Lüge, in dem keine Wahrheit und kein Licht ist.

  32. … und auch hier hätte womöglich ein Lautsprecher geholfen:

    Aufgeschraubt auf ein Auto, das versehen ist mit einem Plakat a la „Wollen sie diesen Singsang zukünftig wirklich 5x am Tag und an 365 Tagen im Jahr hören?“. Gespielt wird natürlich ein best-of der Minarettgesänge aus 1001 Nacht bei legalen 88db im Wohngebiet zwischen 8 und 22 Uhr.

  33. Vor einem Jahr hat in Wiesbaden-Schierstein eine marokkanische Moschee aufgemacht.

    Gegenüber ist eine Neubausiedlung. Viele Wohnungen die an der Moschee grenzen wurden verkauft, ein betroffener Arbeitskollege hat seine Wohnung mit 10% Verlust verkauft da niemand mehr diese Wohnungen will.

    Nahe der aktuell neu geplanten Moschee aus dem Artikel ist ebenfalls eine Neubausiedlung deren letztes Haus erst dieses Jahr fertiggestellt wurde. Ich bin gespannt ob hier die Preise ebenfalls fallen werden…

    Übrigens: laut dem Türken Enis Gülegen sind wir Schuld das sich Moslems radikalisieren, nicht der Islam selbst!

    Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung seien der Grund dafür, dass junge Muslime sich dem Fundamentalismus zuwendeten.

    http://www.fr-online.de/frankfurt/salafismus-in-hessen-aufklaeren-gegen-salafismus,1472798,27339920.html

  34. Weiß jemand, wo genau (Straße, Stadtteil) der Islam-Reaktor in Wiesbaden gebaut werden soll?

  35. WER NICHTS WIRD WIRD WIRT, ÄH MOSLEM!

    Apo-Fuzzi UWE WAGISHAUSER wurde Emir der Ahmadis Deutschlands, nachdem er Jesus-Christus´ Grab in Indien suchte:
    https://www.flickr.com/photos/23939037@N04/2548187372/

    „“Abdullah Uwe Wagishauser (* 14. Januar 1950 in Neufrach) ist seit 1984 amtierender Vorsitzender (EMIR) der Ahmadiyya Muslim Jamaat in der Bundesrepublik Deutschland e.V. und lebt in Groß-Gerau…

    1970 trat er aus der Kirche aus.[1] Er war Herausgeber einer Szenezeitschrift mit dem Titel „Vollmond“ und in den 68ern aktiv bei der APO (Außerparlamentarischen Opposition) tätig und arbeitete mit dem Liberalen Studentenbund Deutschlands zusammen…

    In Bonn gründete er auch die Kommune I und II.

    Wagishauser beschäftigte sich in der Zeit sehr viel mit Politik und Religion. Dies führte 1976 dazu, dass er eine Reise nach Indien antrat. Dort wollte er hauptsächlich das Grab des nach Auffassung der Ahmadiyya in Srinagar gestorbenen Jesus Christus besuchen.

    Zufällig gelangte er dabei auch nach Qadian, das spirituelle Zentrum der Ahmadiyya-Bewegung, und zwar genau zum Zeitpunkt der Jalsa Salana. Das Verhalten der Ahmadi-Muslime auf der Jalsa faszinierte ihn so sehr, dass er kurz darauf der Ahmadiyya Muslim Jamaat beitrat…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abdullah_Wagishauser

  36. Ohne Gebetsruf, um die Menschen nicht zu verunsichern

    Als wären wir Kinder. Besser hieße es:
    Aus Gründen der Anständigkeit.

  37. „Folgt man den Angaben der Ahmadiyya-Gemeinde, wächst sie nur gering durch Zuwanderung. Andere Moslems meiden die Moscheen wegen des Ketzer-Vorwurfs. Wer soll die neuen Moscheen besuchen? „Unser Interesse ist es, dass in dem jeweiligen Land die dortige Bevölkerung zu der Gemeinde kommt und die Moscheen bevölkert“, sagt Sprecher Majoka.“
    Dann geht mal dahin campieren und mal ein Schwein brutzeln.
    Wahrscheinlich wird es erstmal zu einem Krieg zwischen den verschiedenen Sekten des Islams geben.

  38. Und deshalb die Fakten zum Islam:

    1. Diskussion über Muslime in Deutschland an der Evangelischen Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo
    2. Islamischer religiöser Fundamentalismus ist weit verbreitet. WZB-Studie zeigt auffallend hohe Werte unter Europas Muslimen: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet
    3. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery
    4. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM
    5. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#
    6. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f
    7. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html
    8. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/
    9. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html
    10. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm
    11. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs
    12. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://vimeo.com/8098018
    13. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/
    14. Antisemitismus deutscher Muslime:
    http://www.youtube.com/watch?v=X1vbx0McUYY
    15. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/
    16. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike
    17. OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS” – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU
    18. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world
    19. Ahmaddiya Koran: http://www.ahmadiyya.de/fileadmin/user_upload/bibliothek/der_heilige_koran.pdf
    Seite 644. Anmerkung 153.
    20. Antisemitismus im Islam:
    http://www.memritv.org/subject/en/363.htm
    21. Der politische Islam:
    http://www.youtube.com/watch?v=xSMovgHTr0g
    22. Die Muslimbrüder in München:
    http://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU
    23. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world
    24. Islamische Länder sind Schlusslicht in Sachen Forschung: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/forschung-in-islamischen-laendern-wissenschaft-im-namen-allahs-a-517117.html

  39. Im Tagesspiegel kommt man zu ganz und gar verblüffenden Erkenntnissen:

    Anschlag in Brüssel „Gotteskrieger“ stellen auch für Europa eine große Gefahr dar
    17:26 Uhrvon Christian Böhme

    (…)Dass der „Gotteskrieger“ Nemmouche das Feuer in einem jüdischen Museum eröffnete, war kein Zufall. Wer eine derartige Einrichtung mit einer Kalaschnikow betritt und sofort um sich schießt, will ein Zeichen setzen: Die Juden sind mein Feind, sind der Feind aller „Gläubigen“. Und der Franzose wird gehofft haben, dass seine mörderische Botschaft ankommt. Alles an den Haaren herbeigezogen? Wohl kaum. Judenfeindschaft gepaart mit Hass auf Israel ist fester Bestandteil des militanten Islamismus.

    Wie überhaupt Antisemitismus unter Muslimen weiter verbreitet ist, als manch einer wahrhaben will. Anderes zu behaupten, zeugte bestenfalls von Unkenntnis oder einem großen Willen, zu verdrängen. Der alltägliche Antisemitismus äußert sich zwar glücklicherweise selten in Gewalt, brutal bleibt er trotzdem. Es ist überfällig, dies ohne ideologische Scheuklappen zur Kenntnis zu nehmen und einzuschreiten, wo immer sich diese Art der Judenfeindschaft zeigt – auch auf dem Schulhof.(…)

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/anschlag-in-bruessel-gotteskrieger-stellen-auch-fuer-europa-eine-grosse-gefahr-dar/9986932.html

    Wer hätte das gedacht? Außer den bösen PI-Lesern natürlich….

  40. Wiesbaden bekommt Moschee mit “Zierminarett”

    Laut „Wiesbadener-Kurier“ soll die besagte Moschee in der Sommerstraße gebaut werden, am Rande Wiesbadens. Während meiner Kindheit war die Sommerstraße noch ein unbefestigter Feldweg, der durch landwirtschaftliche Nutztflächen führte.
    Dort hat mit Sicherheit mehr als ein Schwein hingepisst.
    Allah wird´s verzeihen!

  41. #77 Gutartiges Geschwulst (04. Jun 2014 19:27)

    Wiesbaden bekommt Moschee mit “Zierminarett”

    Laut “Wiesbadener-Kurier” soll die besagte Moschee in der Sommerstraße gebaut werden, am Rande Wiesbadens.

    Das ist so leider nicht richtig, es ist sogar eher recht zentral, keine 5 Autominuten von der Innenstadt.

    Einfach mal bei GoogleMaps eingeben.

    Oder wenn man den folgenden Link nimmt, nahe dem Punkt wo sich die drei Stadtteile Dotzheim, Klarenthal und Wiesbaden treffen:

    http://www.wiesbadenaktuell.de/mein-stadtteil.html

  42. @#78 Staufenberg:
    „Oder wenn man den folgenden Link nimmt, nahe dem Punkt wo sich die drei Stadtteile Dotzheim, Klarenthal und Wiesbaden treffen …“

    Exakt richtig, Staufenberg!
    Während meiner frühen Kindheit wurde diese Stelle noch landwirtschaftlich genutzt.
    Der heutige Stadteil Klarenthal bestand damals noch aus Gärten und Feldern, inmitten dessen nur ein einziges gemauertes Haus existierte, welches der Familie Dolfen gehörte.

  43. #65 Kara Ben Nemsi (04. Jun 2014 17:44)

    Gefällt mir 😆

    So, nur so kann man diesem „Allah ist der Grösste“ Singsang entgegen treten. 😆

  44. #40 gegendenstrom :Haha, mach mich nackig!

    Da mußt Du nur noch 20-30 Jahre warten, dann ist es so weit. Dann findet die Bereicherung der Deutschen statt. In Einzelgesprächen mit 5- >10 Mitgliedern der besten Rasse auf Erden…

  45. Bei mir wurde schon angefragt, ob ich den Muezzin im Zierminarett machen will. Bis jetzt ziere ich mich noch ein wenig…

  46. Für die deutschen Kufr

    Türkisches Religionsamt beklagt Demokratie-Mängel in der Islamischen Welt

    Nach den Wahlen in Ägypten mit einer geringen Wahlbeteligung und der Farce-Wahl in Syrien, wo die Hälfte nicht wählten, weil auf der Flucht

    In ungewöhnlich offener Form hat der Vizechef des staatlichen Religionsamtes in der Türkei demokratische Defizite in der islamischen Welt beklagt. Nötig seien Selbstkritik und Modernisierungen, sagte der stellvertretende Behördenleiter Mehmet Emin Özafsar nach einer Meldung der Zeitung «Hürriyet» (Mittwoch). Der Mangel an Demokratie, Freiheitsrechten und einem modernen Verständnis von Religionsfreiheit und religiöser Bildung bildeten für die islamische Welt «eine sehr schwierige Sackgasse».

    Fehlende Erneuerungen seien zugleich ein Grund für Konflikte in der islamischen Welt, betonte Özafsar. Andere Faktoren spielten zwar ebenfalls eine Rolle, doch dürften die Mängel innerhalb der islamischen Welt selbst nicht außer Acht gelassen werden. Das Religionsamt ist in der zu 99 Prozent muslimischen Türkei für eine staatskonforme Auslegung des Islam zuständig. Das Amt verwaltet alle 80.000 Moscheen im Land, bezahlt die Imame und schreibt die Freitagspredigten.

    In den vergangenen Jahren hatte die Behörde mehrmals mit Initiativen zur Bekämpfung von Zwangsehen und anderen Missständen auf sich aufmerksam gemacht.

  47. Noch mal zum allgemeinen Verständnis:

    Der „100-Moscheen-Plan“ bezieht sich nur auf die zugegebenermaßen ziemlich prächtigen Versammlungsorte der Ahmadiyya-Gemeinde! Die Zahl der anfänglich meist barackenähnlichen Hinterhofmoscheen der verschiedenen islamischen Glaubensrichtungen in Deutschland ist mittlerweile unüberschaubar und wird in keiner Liste zuverlässig erfaßt.

    Wenn Angela Merkel/CDU gesagt hat, daß Moscheen zu unserem Stadtbild gehören werden, darf das genauer hinterfragt werden. Für mich gehört nichts wirklich zum Stadtbild, das, versehen mit fremdartigen Zeichen, irgendwo klein und mickrig in den Häuserschluchten und eben Hinterhöfen verschwindet. Was also genau meinte Frau Merkel?

    Nun meine Frage an die Experten hier:

    Gibt es eine Liste aller Moscheen in klassischer islamischer Bauweise in Deutschland?? Also mit Kuppelbau und/oder Minarett, egal von welcher Größe? Damit meine ich alle, die so gebaut sind, nicht nur die Ahmadiyya-Moscheen! Ob moderne Fertigbauweise oder nicht, lassen wir da mal außen vor.

    Mir ist natürlich klar, daß eine solche Liste häufig aktualisiert werden müßte, um mit der galoppierenden Entwicklung einigermaßen Schritt halten zu können.

    Für eine zufriedenstellende Antwort wäre ich dankbar.

Comments are closed.