khanZahid Khan (Foto), Islamkritiker und Autor (“Die Verbrechen des Propheten Mohammed”, „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“) wird am Samstag, den 21.6.2014 in Frankfurt auf dem Rossmarkt einen Vortrag über die Bedrohung unserer Gesellschaft durch den Islam halten. Die öffentliche Kundgebung beginnt um 15 Uhr. Der aus Pakistan stammende Ex-Moslem Khan wurde schon mehrfach bedroht und attackiert, auch im vergangen Jahr bei einer ähnlichen Veranstaltung in Offenbach. Unter lautem „Allahu Akbar“-Geplärre der rund 150 ihn einkesselnden Moslems wurde er von mehreren Rechtgläubigen tätlich angegriffen. Dennoch wird er nicht müde, die Gefahr des Islams für die freie Gesellschaft anzuprangern.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. Islamkritiker, die sich aus Mohammels Klauen lösen konnten, braucht unser Land mehr denn je

  2. Wir können machen was Wir wollen…..Kundgebungen, Infostände,Flyer, usw.

    Es wird sich „nichts“ ändern

    Es wird nur hinausgezögert.

    Wenn der Michel nicht langsam aufwacht und bemerkt was los ist,wird ein ganzer Kontinent (inklusive Werte, Sprache,Glaube,Menschenbild) vom Islam brutal vernichtet.

    Wir müssen bereit sein zu kämpfen für Demokratie und Christentum.

  3. Giordano: Moscheebauten sind „Kriegserklärung“

    Wieder einmal hat sich der Schriftsteller Ralph Giordano zum Islam geäußert – erneut mit harten Worten. Ein besonderer Dorn im Auge sind ihm die „wie Pilze aus dem Boden“ schießenden „Giga-Moscheen“, über die die Türkei in Deutschland mitregiere.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/religion-giordano-moscheebauten-sind-kriegserklaerung/1060860.html

    Giordano hält Großmoscheen für „Landnahme auf fremdem Territorium“

    Der Schriftsteller Ralph Giordano hat den Bau von Großmoscheen scharf kritisiert. Es sei seltsam wenn so getan werde, als sei es das Selbstverständlichste von der Welt, dass hier in Deutschland Großmoscheen wie Pilze aus dem Boden schössen, sagte Giordano im Deutschlandradio Kultur. Das müsse hinterfragt werden.

    http://www.deutschlandradiokultur.de/giordano-haelt-grossmoscheen-fuer-landnahme-auf-fremdem.1008.de.html?dram:article_id=161384

    Der I-SS-lam gehört nicht zu Deutschland!

  4. Wie beschämend und erbärmlich, dass quasi Kulturfremde in Deutschland aufklären und warnen müssen!
    Ihr Politikernieten, was seit ihr doch für klägliche Versager und Nichtsnutze!!!

  5. Solche aufrichtigen Freunde und Mahner
    brauchen wir!!

    Wirkliche Ausländerfreunde müssten Khan
    und seine Meinungsfreiheit schützen.
    Alle anderen sind nur Schwätzer und
    Mitläufer des neuen Fascismus.

  6. Islam gehört nicht zu D. Allerdings werden die Muslime immer mehr und die Biodeutschen immer weniger. Da läuft was anderes als viele Floristen hier wollen.

    Gruß vom Einödlandwirt

  7. Wenn der dt. Verfassungsschutz das System Islam nicht durchschaut und auch nicht handelt, brauchen wir ihn nicht!

    DER ISLAM MUSS VERBOTEN WERDEN!
    —————————————

    “Natürlich steht das deutsche Grundgesetz über der Scharia, solange wir in der Minderheit sind.”

    Leipziger Imam Hassan al Dabbagh

    „Muslime sollen sich in westlichen Staaten friedlich verhalten – bis sie stark genug sind für den Dschihad“

    Muhammad Taqui Usmani (Imam)

    “Dank Eurer demokratischen Gesetze werden wir Euch überwältigen,
    dank unserer religiösen Gesetze werden wir Euch beherrschen”

    (Aussage des Imams von Izmir bei einem Dialogtreffen gem. Welt vom 06.10.2001)

  8. Herr Khan hat absolut Recht,

    NATÜRLICH gehört der barbarische Kult (Q.2:178) Islam NICHT zu Deutschland!!

    Ex-Muslime (wie Herr Khan) sind die BESTEN Verbündetetn im Kampf gegen den Islam. Sie kennen das Böse des Islams, sie kennen die Freiheiten der Demokratie und sie sind bestrebt diese zu verteidigen — Ali Sina

  9. Grosses Kino am 21.06.2014 in Frankfurt auf dem Rossmarkt.

    15.00 Uhr Zahid Khan
    16.30 Uhr Michael Mannheimer
    18.00 Uhr Sabatina Jones
    19.30 Uhr Thilo Sarrazin
    21.00 Uhr Akif Pirincci

  10. #3 Demokrat007 (05. Jun 2014 12:55)

    „Wir müssen bereit sein zu kämpfen für Demokratie und Christentum.“

    Für Freiheit und Demokratie KOPROMISSLOS JA!
    Fürs „Christentum“? Guter Witz.

  11. Programm-Tip!

    Heute abend bei Maybrit Illner:

    Gekommen, um zu bleiben
    Neue Zuwanderer, alte Probleme?

    Obwohl der Ball erst nächste Woche so richtig rollt, steht schon eines fest: Wir sind Vizeweltmeister! Die Bundesrepublik ist laut OECD zum weltweit beliebtesten Einwanderungsland nach den USA aufgerückt. Rund 1,2 Millionen Menschen sind 2013 nach Deutschland gekommen – so viele wie seit zwei Jahrzehnten nicht. Zieht man die Abwanderungen ab, bleibt ein Plus von 437 000 Zuwanderern – der höchste Wert seit 20 Jahren. Besonders Polen, Rumänen, Bulgaren und Ungarn zieht es zu uns. Die Wirtschaft ist begeistert und will am liebsten noch mehr ausländische Arbeitnehmer ins Land holen, um den Fachkräftemangel hier auszugleichen.

    http://www.zdf.de/maybrit-illner/gekommen-um-zu-bleiben-neue-zuwanderer-alte-probleme-33453662.html
    Die Gästeliste schreckt aber eher ab: Serdar Somcu und Andreas Scheuer (CSU-Generalfunktionär)

  12. @ #13 Joseph Pistone (05. Jun 2014 13:31)

    Wollen Sie das Abendland spalten?
    Auch Linke und Moslems hassen das Christentum.

    Das Christentum steht nicht so schlecht da, wie die MSM listig verbreiten.

  13. Das Angebot, ein Praktikum absolvieren zu können, bedeutet auch eine Hilfestellung für unerfahrene Arbeitswillige. Praktika sind ihre Chance, in einem Unternehmen Fuß zu fassen. Unter der Knute eines Mindestlohnes müssten sie mit ausgebildeten und berufserfahrenen Festangestellten konkurrieren. Lediglich einige wenige Studenten mit Bestnoten hätten auf einem solch verzerrten Markt noch eine kleine Restchance:
    http://www.ef-magazin.de/2014/06/05/5411-mindestlohn-nicht-nur-der-kaffeekonsum-wird-schwinden

  14. #16 Maria-Bernhardine (05. Jun 2014 13:38)

    @ #13 Joseph Pistone (05. Jun 2014 13:31)

    Wollen Sie das Abendland spalten?
    Auch Linke und Moslems hassen das Christentum.

    Das Christentum steht nicht so schlecht da, wie die MSM listig verbreiten.

    ———–

    Ich will hier keinen Parallel-Thread veranstalten, aber kurz:

    Was wir brauchen sind Rationalität, Vernunft und Handlungsfähigkeit-Wille, keine nicht mehr dem aufgeklärten Kulturmenschen entsprechende, bevormundende religiöse Rückschrittlichkeit, die dem Islam auch noch die Hand reicht (Motto: zusammen sind wir stärker) und den Koran küsst (Papst).

    Nur durch die Akzeptanz des in die eigenen Händen liegenden „Schicksals“, nur durch die BEWUSSTE Eigenverantwortlichkeit, können wir den Gipfel und die Macht der Aufklärung zu ihrem größten Freiheitsstoß verhelfen, der beseitigungs des größten Übels der Menschlichkeit, den Islam.

    JEDER Aberglaube/Religion ist Benzin in das Feuer des Steinzeit-Blutkultes Islam.

    WIR HABEN VIEL ZU TUN, PACKEN WIR!!! ES AN!

  15. P.S. Privat, für sich, hat natürlich jeder das Recht an alles zu glauben. Die Gedanken sind frei. Punkt!

    Zu Zahid Khan: Respekt zu so viel PERSÖNLICHKEITS-STÄRKE! Der Mann muss viel einstecken, persönlich und gesellschaftlich.
    Ein Phönix aus der Asche zu sein, ist nicht einfach, aber möglich.

    Kurz: Der Mensch WÄCHST durch seine Aufgaben, Widerstände. AUS KLEIN WIRD GROSS!

    Zu PI-News: ES WIRD ZEIT FÜR DEN NOBELPREIS!

  16. OT

    Der Brüsseler Mordmoslem Mehdi Nemmouche ist über Frankfurt zurück in die EU gereist und wurde am Frankfurter Flughafen von der deutschen Polizei kontrolliert. Die haben die Franzosen sogar vor dem Typ gewarnt! Ich werd‘ nochmal wahnsinnig, zu was für einem Irrenhaus das hier verkommen ist!

    Bereits Ende März war der junge Franzose (sic!), der als mutmaßlicher Täter gilt, Beamten der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen bei einer Passkontrolle aufgefallen. Obwohl Frankreich darüber informiert wurde, kam es zu dem Angriff.

    Es wird noch besser:

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière sagte vor dem Treffen mit seinen Ressortkollegen in Luxemburg: „Es gab da eine verdeckte Kontrolle, das bedeutet, dass, ohne dass der Betroffene etwas merkt, ein Hinweis an Frankreich gegeben worden ist von Deutschland.“ Trotzdem sei es zu diesem Anschlag gekommen. Im Kreis der betroffenen Länder werde daher überlegt: „Sind diese verdeckten Hinweise richtig? Ist es nicht vielleicht besser, diese Menschen zu stoppen?“, sagte der CDU-Politiker.

    Ist ja wie Topfschlagen: Kalt… kälter… warm… wärmer… noch wärmer… heiß! Ja, stoppen! Unglaublich, daß ihr so langsam auch mal auf diese Idee kommt!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128752965/Deutsche-Polizei-warnte-Frankreich-vor-Attentaeter.html

  17. Nur schön weiterkämpfen. Je mehr da mitmachen, desto besser! Ich habe mich schriftlich beim Hessischen Kultusminister über den in Grundschulbüchern einhaltenden Islamismus beschwert. Da kam keine Reaktion – Motto „Augen und Ohren zuhalten“. Da gibts jetzt einen Folgebrief meinerseits mit zeitgleicher Veröffentlichung im Web. Ich bin es so leid. Eine Privatschule gibt es bei uns als Alternative leider nicht.

  18. Auch ich werde da sein am 21. Juni in Frankfurt! Liest sich ja wie das Who-is-Who der Islamkritik in Deutschland! Klingt jetzt nach Weichei, aber ich wünsche der Veranstaltung auch gutes Wetter. Wir überzeugten Islamskeptiker lassen uns von einem Regenguß ohnehin nicht abhalten, aber das Ganze soll ja auch Neulinge und Zufallspassanten begeistern.

    Zahid Khan…als seine Bücher erstmals in den Medien auftauchten, bezweifelten Viele noch, daß dieser Mensch wirklich existiert. 😆

  19. Um ein Haar hätte der Islam bald auch zum alten Flughafengelände Tempelhof gehört. Wie im Deutschlandsender in „Deutschland heute“ zu vernehmen war, ist den Moslems nicht weniger als ein Hektar Land davon für einen eigenen Friedhof, natürlich samt Mauer, zugedacht gewesen. Dieses Großbauprojekt, dessen Details sich jeder ausmalen mag, hat der Volksentscheid fatalerweise verhindert. Da waren die Berliner doch mal helle.

  20. #21 Babieca (05. Jun 2014 14:16)

    Alles quatsch, es gibt nur die größte mutmaßliche Terrororganisation, bestehend aus 2-3 Leuten, die NSU. Und das macht alle Korangläubige traurig.

  21. Jetzt mach ich mal den Unkorrekten und sage, dass der Pakistaner Khan mehr zu Deutschland gehört als der Bundeshosenanzug aus der Uckermark.

    Tja, „Rasse“ bzw. Volkszugehörigkeit qua Geburt ist nicht alles, das Bewusstsein machts aus.

  22. @ #25 Joseph Pistone (05. Jun 2014 14:44)
    #21 Babieca (05. Jun 2014 14:16)

    Alles quatsch, es gibt nur die größte mutmaßliche Terrororganisation, bestehend aus 2-3 Leuten, die NSU.

    Na ja nur noch die Tschäpe der man nix nachweisen kann.

  23. #7 einoedlandwirt
    „Floristen“ ist echt gut.
    Ein bunter Strauß von Islamgegnern.
    Jetzt wissen wir es: PI ist bunt, multifloral 🙂

  24. OT

    Der Traummann – Liebe ohne Grenzen„Der Traummann – Liebe ohne Grenzen“: Jenseits von Afrika

    Drei Menschen und ein großes Ziel: In der dritten von insgesamt acht Folgen der RTL II-Doku-Soap „Der Traummann – Liebe ohne Grenzen“ lautet die spannende Frage: Finden die Freundinnen Cindy und Beate in Tunesien ihr Glück? Und wie endet die Lovestory von Erwin, dem Traummann aus der Doppelfolge zum Auftakt, in Marokko?

    Die zweite Staffel der Doku-Soap „Der Traummann – Liebe ohne Grenzen“ geht am Montag mit einer Doppelfolge zu Ende. Zieht Tatjana für immer ins ägyptische Luxor und erfüllen sich Jessys Träume im fernen Tunesien?

    Der Traummann Online schauen:

    http://rtl2now.rtl2.de/der-traummann.php

  25. @ #19/#20 Joseph Pistone (05. Jun 2014 14:04)

    Sie labern wie ein Kommunist daher!

    Bekanntlich waren und sind Kommunisten Kirchenzerstörer. Wollen Sie das? Christen ins stille Kämmerlein verdrängen, Kirchen abreißen, christliche Prozessionen und Glockengeläut verbieten, Kruzifixe abhängen, Wegkreuze fällen, Heiligenhäuschen zerstören, um dem Islam und Kommunismus zu gefallen?

    Zudem relativieren sie die Haßreligion Islam, indem sie behaupten, andere Religionen seien auch schlimm.

    +++

    Mir persönlich ist es auch zuviel Entgegenkommen gegenüber dem Islam.

    Aber, wenn solche Leute, wie Sie, es in ihrem Kirchenhaß nicht dauernd verbreiten würden, wüßte kaum ein Mensch von der Sünde des senilen Papstes Joh. Paul II. Und immerhin hat er mit seinem Parkinsongesabbere den Koran geschändet.

    Fakt: Die Kath. Kirche bietet die Hand zum Frieden an. Der Islam schlägt sie letztendlich aus. Wer blamiert hier also wen??? Der Islam zeigt seine ewig streitbare Fratze!!!

  26. #10 hoppsala (05. Jun 2014 13:19)

    Grosses Kino am 21.06.2014 in Frankfurt auf dem Rossmarkt.

    15.00 Uhr Zahid Khan
    16.30 Uhr Michael Mannheimer
    18.00 Uhr Sabatina Jones
    19.30 Uhr Thilo Sarrazin
    21.00 Uhr Akif Pirincci

    Wo sind die Informationen her? Finde bis jetzt nichts im Netz.

    Und ich hoffe, dass von diesem Tag ansehnliche und akustisch gut gemachte Videos gemacht werden.

    Es wird auch Zeit, die noch schweigenden Deutschen zu ermutigen. Denn die Deutschen lehnen zunehmend die Bereicherung durch Moslems, Zigeuner und Asylbewerber ab. Artikel.

    PI muss Tag für Tag wachsen. Die Besucherzahlen gehen täglich nach oben. Es gibt jeden Tag Artikel, die jeder auf seiner privaten facebook-Seite und in mails weiter verbreiten kann, ohne gleich die Nazikeule übergebraten zu bekommen.

  27. @22 Sozialtourist (05. Jun 2014 14:22)

    Nur schön weiterkämpfen. Je mehr da mitmachen, desto besser! Ich habe mich schriftlich beim Hessischen Kultusminister über den in Grundschulbüchern einhaltenden Islamismus beschwert. Da kam keine Reaktion – Motto “Augen und Ohren zuhalten”. Da gibts jetzt einen Folgebrief meinerseits mit zeitgleicher Veröffentlichung im Web. Ich bin es so leid. Eine Privatschule gibt es bei uns als Alternative leider nicht.
    ——————————-
    In den deutschen Grundschulbüchern wimmelt es mittlerweile nur so von Kalifen.
    Da werden deutsche Kinder angehalten an den „Kalifen zu schreiben“. Im Rahmen einer Deutschaufgabe – Ausfüllen von Textlücken und so –
    Ich machte den Vater der deutschen Schülerin darauf aufmerksam, nachdem ich so eine Hausaufgabe im Heft der Schülerin gesehen hatte.
    Leider ist der Vater zu blöde und gutmenschlich indoktriniert um die Gefahr zu erkennen. 🙁

  28. Joseph Pistone.
    Es ist an der zeit, das der Friedliche Christliche Bürger sich für die Werte einsetzt, wenn diese von eigene Politiker längst verkauft sind.
    Wir müssen handeln, es kommt was wir nicht sehen können und dann ist es zu spät
    Beispiel dienen dient (Arabischer frühling) Syrien, Ukraiene, Venezuela.

  29. Zahid Khan ist nett, sympathisch und ein anständiger Mensch. Aber…

    Zahid Khan kennt den iSSlam überhaupt nicht!

    Er selber schreibt Bücher über den iSSlam und hat einfach keine grosse Ahnung, wie der iSSlam entstanden ist.

    Zahid Khan glaubt immer noch an die Märchen der iSSlamischen Tradition, die der ganzen Welt seit 1400 Jahren weis machen will, dass es einen arabischen Propheten namens Mohammed gegeben habe und dass der Kloran irgendwie als ganzes Buch pfannenfertig vom Mondgott Allah auf die Erde gesandt sei.

    Ich empfehle Zahid Khan unbedingt das Buch von Norbert G. Pressburg zu lesen:

    „Good Bye Mohammed“

    von Norbert G. Pressburg

    Dann schreibt er nie mehr über die sog. Verbrechen des Propheten Mohammed, weil es diesen Propheten eben physisch NIE gegeben hat.

    Er sollte auch das Buch von Robert Spencer lesen:

    „Did Mohammed exist?“

    von Robert Spencer

    Robert Spencer kommt zum selben Schluss wie Norbert G. Pressburg und zwar zu folgendem:

    Der iSSlam ist rückwärts „erfunden“ worden im 9. und 10. Jahrhundert, weil die Araber auch eine eigene Religion, ein eigenes „heiliges“ Buch und einen eigenen „Propheten“ haben wollten, hauptsächlich zur Kontrolle der arabischen Stämme und zum Krieg führen!

    Der iSSlam ist die Fortsetzung der christlichen Sekten aus dem Gebiet Ostsyrien/Persien, wo die Monophysiten, Jakobiten, Ismaeliten, Arianer, und v.a. christliche Sekten ihr Unwesen trieben, alle mit der fanatischen Ueberzeugung, dass der Sohn Gottes Jesus Christus nicht die 2. Person Gottes ist, sondern „nur“ ein einfacher Prophet!

    Diese Sekten haben sich dann im arabischen Sprachraum zur „Sekte“ der Ismaeliten und später zu einer selbstständigen „Religion“ namens iSSlam entwickelt. Gruppendynamik pur!!!

    Nieman konnte den Irrsinn noch bremsen, ausser Gott, der es aber offensichtlich nicht getan hat, weil er den Menschen den freien Willen überlassen hatte.

    Crazy iSSlam…

Comments are closed.