Im ersten Halbjahr 2014 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 77.109 Asylanträge gestellt, darunter 67.441 als Erstanträge und 9.668 als Folgeanträge. Gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr (48.524 Personen) bedeutet dies eine Erhöhung um 28.585 Personen (58,9 Prozent). 11.818 Personen erhielten im ersten Halbjahr 2014 die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Konvention (19,5 Prozent aller Asylentscheidungen). Zudem erhielten 3.352 Personen (5,5 Prozent) subsidiären Schutz im Sinne der EU-Richtlinie 2011/95/EU. Bei 894 Personen (1,5 Prozent) wurden Abschiebungsverbote nach § 60 Absatz 5 oder Absatz 7 Satz 1 des Aufenthaltsgesetzes festgestellt.

Hauptherkunftsländer sind 1. Syrien, 2. Serbien , 3. Afghanistan. (Näheres beim BMI hier!) Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina gelten als sichere Herkunftsländer, aber das grüne Pack im Bundesrat hat sich geweigert, die Wirtschaftsflüchtlinge, also die Asylbetrüger, aus diesen Ländern halbautomatisch nicht anzuerkennen und Deutschland zu entlasten.

image_pdfimage_print

 

40 KOMMENTARE

  1. Ich frage mich, ob damit aufgehört wird, wenn das Boot voll ist, oder weiter gemacht wird, bis es umkippt? Ich komme zwar selber aus dem Ausland, ich bin ein Tscheche, aber auch mein kleines Land, hätte seine „Grenzen“.

  2. Ich selbst bin auch klein, weil ich kleiwüchsig bin und genau deswegen kenne ich auch meine Grenzen. Deutschland ist nicht groß genug für die Probleme der ganzen Welt.

    Die meisten Regierungen und Staaten dieser Erde, sind für die kleinen Probleme zu groß und für die großen Probleme zu klein.

    Die westliche Welt ist in allem vortschrittlich, bis auf seine eigene Wahrnehmung und ich fürchte, genau diese falsche, wird sein eigener Untergang sein.

    Bald ist 7 Uhr und ich gehe wieder in den Keller und verstecke mich hinter dem Heizungskessel.

    Das mache ich schon seit Jahren so.

  3. Ca. 99% sind Wirtschaftsflüchtlinge, also Schein-Asylanten.

    Sie wären sofort zurück zu schicken!
    SOFORT.

    Ab in den Flieger, und Tschüß.

  4. Wenn ihr nur wüsstet … ein Bekannter von mir arbeitet im Jobcenter einer mittelgroßen Stadt und hat mir berichtet, dass nun verstärkt Aufenthaltshaltstitel „aus humanitären Gründen“ erlassen und zwar so, dass die Asylbewerber nicht mehr Asylbewerber gelten sondern einen vollen Hartz-IV Anspruch haben. Diese Leute kommen dann in Begleitung mit irgendwelchen Mitarbeitern von diversen „Hilfsorganisationen“ welche für sie qulifiziert alles beantragen, was geht. Nicht nur die vollen Harz IV – Sätze nebst Miete für schicke Wohnungen (die ihnen zuvor durch andere Stellen „gefunden“ wurden) usw. sondern bekommen auch noch Geld für Möbel und Haushaltsgeräte – und zwar nicht zu knapp.

    Zum Arbeiten kann sie auch keiner zwingen, wegen mangelnder Deutschkenntnisse werden sie als „nicht vermittelbar“ eingeordnet und in Ruhe gelassen, während deutsche Harz-IV-Empfänger ständig mit Sanktionen belegt werden, wenn sie nicht arbeiten wollen.

  5. #2 Jaroslaw Kaminski (19. Jul 2014 18:43)
    Ich komme zwar selber aus dem Ausland, ich bin ein Tscheche, aber auch mein kleines Land, hätte seine „Grenzen“.
    ++++

    Stell Dir mal vor, dass in Deutschland jeder daher gelaufene Zigeuner, Neger, Araber oder was auch immer, nach seinem Asylantrag mehr Sozialhilfe erhält, als in Tschechien ein durchschnittlicher Facharbeiter verdient!
    Deshalb kommen die wie die Schmeißfliegen alle nach Deutschland!

  6. In Deutschland ist es mittlerweile wie beim Karneval. Da fragt man ja auch immer: „Wolle me se alle reilasse?“

    Das große Problem ist das linke/grüne Weltbild. Die sehen dieses Land nicht als deutsche Nation, als Land der Deutschen, sondern als eine Art Weltland, in das jeder einfach reindarf und hier leben darf. Quasi die ganze Welt hier parken kann. Die würden auch auf einen Schlag 10 Mio Afrikaner hier reinlassen und ihnen Sozialleistungen geben.
    Was mich jedenfalls erschreckt, ist dieses blümchenhafte Weltbild. Man denkt, man könnte alle Menschen hier reinlassen, ihnen helfen und damit wären alle Probleme der Menschheit gelöst. Man könnte meinen, das sind alles 5jährige. Dass es da zu großen sozialen Problemen kommen kann und das ein Land durch die ganzen Zahlungen in Schieflage geraten kann, das passt natürlich nichts in Bild. Für die ist jeder Einwanderer/Asylant ein guter Mensch und automatisch eine Bereicherung.

    Meiner Meinung nach sind die völlig irre.

  7. Wie recht doch Dr. Udo Ulfkotte hat.. Mit solchen Asylanten ist kein Staat zu machen.
    Das werden die dämlichen Politiker auch noch begreifen… Asylanten zahlen keine Steuern.
    ——————————————

    Migranten mit niedrigen IQ wieder ausweisen

    Die zugewanderten Nachkommen anatolischer Ziegenhirten und Tagelöhner aus Regionen mit nachweislich niedrigem Länder-IQ beschweren sich nun in Deutschland darüber, dass deutschsprachige Schulen zu schwer für sie seien. Es mangele an Chancengleichheit. Mehr als ein Drittel der Türkischstämmigen schafft im deutschsprachigen Raum nicht einmal die Sonder-, Hilfs- oder Förderschule. Und das liegt nun einmal in Wahrheit vor allem am geringen IQ dieser Migranten. Wir sind nur zu feige, den Minderintelligenten das ehrlich ins Gesicht zu sagen.

    http://islamnixgut.blogspot.de/2011/10/migranten-mit-niedrigen-iq-wieder.html

  8. Wie viele Asylanträge wurden abgelehnt? Wie viele Asylbetrüger wurden abgeschoben? Wie viele strafrechtliche Ermittlungen gab es wegen Falschangaben mit der Absicht, sich Asyl zu erschleichen?

  9. Chef der Bundespolizei:

    Die Bundesrepublik nahm 2013 mehr als doppelt so viele Asylbewerber auf, wie z. B. die viel größere USA.

    Italien wird erlaubt, die mit dem Schengen-Abkommen verbundenen Verpflichtungen zu ignorieren. Ein Großteil der „Flüchtlinge“ ziehe von dort nach Deutschland weiter, weil die Standards bei Versorgung und Unterbringung hier attraktiver seien.

    Politisch verfolgt und damit asylberechtigt ist nur ein Bruchteil der Zuwanderer. Die Masse der übrigen bleibt dennoch, bricht teilweise, wie in Berlin, ungeniert deutsche Gesetze und wird dafür auch noch privilegiert behandelt.

    Die #AfD fordert die Einhaltung der Verträge! Laut Abkommen dürfen Asylbewerber, die in ein EU-Land gelangen, nicht einfach an ein anderes weitergereicht werden.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/politik-hat-kapituliert.html

    https://www.facebook.com/312639988865192/photos/a.322068014589056.1073741828.312639988865192/542047232591132/?type=1&theater

  10. #3 Jaroslaw Kaminski (19. Jul 2014 18:49)

    Ich selbst bin auch klein, weil ich kleiwüchsig bin und genau deswegen kenne ich auch meine Grenzen. Deutschland ist nicht groß genug für die Probleme der ganzen Welt.

    Die meisten Regierungen und Staaten dieser Erde, sind für die kleinen Probleme zu groß und für die großen Probleme zu klein.
    ———————————————-

    Dafuer haben die Weltverschlechterer auch eine Loesung! Dann wird der Mensch einfach klein gezuechtetund schonwaere mehr P¨latz da..

    16.07.14 20:06 Uhr
    2.902

    Letzte Alternative zum Klimaschutz: Den Menschen genetisch verändern
    [Bild: Letzte Alternative zum Klimaschutz: Den Menschen genetisch verändern]
    Wenn es so schwer ist, den Klimawandel aufzuhalten, warum nicht den Menschen verändern, um die globale Erwärmung zumindest zu bremsen? Einige Ideen dazu sind radikal, aber je mehr die Menschheit die Folgen spüren wird, desto empfänglicher wird sie für biomedizinische Modifikationen werden.

    18 Prozent der Treibhausgasemissionen stammen aus der Tierhaltung. Warum dem Menschen nicht eine künstliche Intoleranz gegen Fleisch induzieren? Eine genetische Veränderung zur Größenreduzierung wäre eine andere Möglichkeit. Eine Verringerung der Höhe um 15 cm bedeutet eine Reduzierung der Masse um 25 Prozent.

    Genetische Veränderungen des menschlichen Auges, um im Dunkeln besser zu sehen, würde den Stromverbrauch senken. Chlorophylle in der Haut könnten einen Teil des Energiebedarfs durch Sonnenlicht decken, anstatt durch Nahrung. Herunterfahren der Zelltätigkeit im Ruhezustand wäre auch eine Alternative.
    http://www.shortnews.de/id/1098509/letzte-alternative-zum-klimaschutz-den-menschen-genetisch-veraendern

  11. Je mehr wir von diesen „Talenten“ hier aufnehmen, umso schneller wird sich der GAU ereignen – der unweigerlich als Folge der Zerstörung unserer kulturellen Identität erfolgen wird! Da beißt die Maus keinen Faden ab.

  12. #6 eule54

    Sie haben in allem Recht, was sie sagen, werter Herr Eule54.

    Ich bin 1944 in der Nähe von Rakovnik (Tschechei) geboren und bin in Deutschland aufgewachsen. Ich war auf einer „Bedürftigen Schule“ weil ich körperlich stark behindert bin, aber mein Verstand hat schon immer gut funktioniert, deswegen habe ich mich immer fortgebildet, ich war 40 Jahre lang Buchhalter in einem Norddeutschen Verlagshaus und heute bin ich Rentner.
    Ich habe keine Familie mehr, auch keine Kinder, ich war noch nie verheiratet und hatte auch niemals eine Freundin, weil alle Frauen, immer einen Bogen um mich gemacht haben, aber ich kann es ihnen auch nicht verübeln…Wenn ich mich so im Spiegel anschaue.

    Das Internet eröffnete mir Möglichkeiten, die ich früher nie für möglich gehalten habe, nämlich mit anderen Menschen zu kommunizieren, die es mit mir in der realen Welt niemals tun würden, weil ich ein „Monster“ bin.
    Aber ich weiß, dass ich als Krüppel, nur in der westlichen Wertegemeinschaft „überleben“ konnte, deswegen kämpfe ich für diese, denn es gibt auch noch andere wie mich und diese, wenn diese Barbaren hier einfallen und bestimmen, mich und die meinesgleichen, sofort „entsorgen“ würden.

    Ich habe eine ein Zimmer Wohnung, mit einem direkten Zugang zum Keller, dort habe ich bereits Vorräte angelegt, für Twiity, dass ist mein Nymphensittich und für Speedy, dass ist mein Rauhaardackel.

    Bereiten sie sich auch bitte vor. Ihr Jaroslaw

  13. #7 Tastenspieler (19. Jul 2014 19:01)

    Das große Problem ist das linke/grüne Weltbild. Die sehen dieses Land nicht als deutsche Nation, als Land der Deutschen, sondern als eine Art Weltland, in das jeder einfach reindarf und hier leben darf.

    Ja. Und das war es auch schon. Deutschenhaß. Bzw. Haß auf jeden Staat, der sich ihrem Schwachfug nicht unterwirft. Und akute Logikschwäche. Denn frag mal diese Spacken („No Borders“! „Kein Mensch ist illegal“), wie sich ihr Dünnsinn „No Borders! Kein Mensch ist illegal“ mit Israelis (Hysteriealarm! „Siedler!“) in Judäa und Samaria verhält. Oder Amerikanern in Afghanistan. Oder Briten in Indien/Irak. Oder Deutschen in Ostpreußen. Oder in Namibia.

    :mrgreen:

  14. @#14 Jaroslaw Kaminski

    Lieber Jaroslaw,

    Sie sind wertvoll! Wertvoll fuer das neue Deutschland..wenn erst einmal die massivsten Probleme geloest sind.
    Die Menschen sind geistig verkrueppelt. Das ist viel schlimmer. Sie brauchen Anleitung dann, um wieder selbststaendig zu sein. Sie moegen fitt und gesund sein, beherrschen aber nicht die einfachsten Dinge!

    Da kommen Sie dann ins Spiel! Sie koennen Anleitung geben, sie koennen Mut machen, Sie koennen den Menschen dann Ratschlaege geben und ein Halt sein, wenn um sie herum alles zusammengebrochen ist, inclusive ihr Weltbild und sie die Zeit des Abschlachtens ueberstanden haben , voellig traumatisiert!

    Wir sind zwar einigermaasen gesund hier, aber Viele sind nichtmehr die Juengsten. Sind nicht mehr „in der Kraft“ und dennoch sind wir wertvoll. Wer solls denn danach sonst machen? Anleitungen, Halt , Trost, Hoffnung geben- dafuer sind wir dann da, denn unser Wissen ist genauso notwendig wie Kraft und Jugend.

  15. #3 Jaroslaw Kaminski (19. Jul 2014 18:49)

    Bald ist 7 Uhr und ich gehe wieder in den Keller und verstecke mich hinter dem Heizungskessel. Das mache ich schon seit Jahren so.

    😆

    #14 Jaroslaw Kaminski (19. Jul 2014 19:27)

    Ich muß mich einmischen: Was mich – bei diversen Differenzen in der Sache, v.a. MH 13 – umhaut, ist Ihre Selbstironie. Ich muß heute noch über Ihren Post grinsen, in dem sie schrieben „Ich bin froh, wenn ich die Treppe nicht RAUF falle“.

    😀

    Noreli hat mal was Ähnliches gebracht. Er ist wohl schwerhörig und nußallergisch, was er mal in einer Diskussion über politische Korrektheit gegenüber Behinderten in diesem Strang

    /2014/06/ein-cafe-in-kreuzberg-eroeffnen-hilfreiche-tipps/

    trocken-witzig kommentierte:

    Mein Gott, immer diese Moralinsauren Behindertenvertreter. Ich bin auch schwerbehindert und mache sogar Witze über mich. Ich bin extremst hörbehindert und sage immer, ich darf nieee Nüsse kauend irgendwo hingehen. Dann sagen die Leute nämlich “ach, da kommt die taube Nuss wieder”.

    Woody Allan kann es nicht besser!

  16. Es ist wirklich ein Graus mit unserer Einwanderungspolitik. Eine kontrollierte Einwanderung ist ja in Ordnung und diese Personen würden sich auch sehr schnell in Deutschland integrieren. Weil für mich heißt das z.B das ein Einwanderer hier vielleicht schon eine Arbeitsstelle in aussicht hat. Das benötigte Kapital mitbringt um nicht auf Staatskosten zu leben. Die benötigten Sprachkenntnisse schon in seinem Heimatland erworben hat usw. Einwanderer sollen ja wirklich eine Bereicherung für das Land sein aber das sind sie ja nicht, wenigstens der Großteil. OK dann sind da wirklich die, die Hilfe benötigen und z.B vor dem Islam fliehen ja diesen Personen sollte man helfen. Aber nicht den ganzen Negern aus Afrika die nur die Hand aufhalten und Straftaten begehen diese Armutsflüchtlinge. Diese sollen mal lieber Ihr eigenes Land aufbauen und sich nicht ins gemachte Nest Europa setzen. Denn dieses gemachte Nest hat genug eigene Probleme! Sage nur Minuszins in Spanien und Frankreich will den Euro weiter abwerten Naja. Fakt ist Deutschland ist zu klein um diese ganzen Flüchtlinge aufzunehmen zumal wir nur 0.001% von denen benötigen. Und ja die 0,001% sind nicht empirisch belegt nur meine Meinung. Alles Gute, schöne Ferien wer welche hat und die Hoffnung stirbt zuletzt.

  17. Wären alle Einwanderer in Deutschland Tschechen, Polen, Dänen, Finnen usw. (um ein paar zu nennen), dann würde es nie Probleme geben, weil wir kulturell uns so ähnlich sind. Probleme gibts dann wenn Araber, Afrikaner kommen, die eine ganz andere Kultur und Mentalität haben. Da fängt es dann an mit den Reibungspunkten und mehr.

    Wir z.B. hier in Europa wir sind so erzogen worden/es ist unsere Mentalität, dass man sich bei Problemen zusammen setzt, miteinander diskutiert und dem anderen sachlich darlegt, warum man dieses oder jenes so sieht.
    In anderen Kulturkreisen/Gegenden ist das aber oft nicht so. Da herrscht noch das Recht des Stärkeren, da werden Argumente quasi mit Gewalt durchgesetzt.
    Wenn diese Menschen dann hierher kommen, dann legen sie das ja nicht automatisch ab, nur weil sie deutschen Boden betreten, sondern das schlummert weiter noch in ihnen.
    Wenn es dann zu einer Auseinandersetzung kommt, dann zücken sie dann eben auch mal das Messer oder prügeln jemanden nieder, weil sie es so kennen.

    Da prallen dann Mentalitäten aufeinander, die sich unterscheiden wie Tag und Nacht. Nächstenliebe gegen Nächstenhiebe quasi 😉

    Deswegen würde ich es bei der Einwanderungsregulierung und auch beim Asyl so machen, dass nur Menschen hier ins Land dürften, die eine ähnliche Kultur und Mentalität haben. Sonst risikiert man meiner Meinung nach auf Dauer den Frieden im ganzen Land.

  18. Diese selbstaufopfernde Gutmenschlichkeit hätte ein sehr jähes Ende, wenn jeder Bleiberecht-für-alle-Trotzkopf seinen persönlichen, zu versorgenden, zu ernährenden und zu bespassenden Vor-Arbeit-Geflüchteten zugewiesen bekäme.

    Merke: Der Gutmensch will nur gut sein, wenn er die Kosten und Belastungen dafür seinen Mitmenschen aufhalsen kann.

    Diese selbsternannten Gutmenschen verfahren nach demselben Motto, das sie den „Kapitalisten“ vorwerfen:

    Gutgefühl privatisieren, Kosten, Schmerzen und Tote sozialisieren.

  19. ouch das kenn ich
    selbst wenn er abgelehnt wird kommt dann ein arzt und sagt der ist krank und er darf bleiben

    ansonsten werden ihrgendwelche hunterstreicks menschenketten oder prügelein angezettelt oder die staatsbürgerschaft ist nicht bekannt(dann wird er/sie auch nicht abgeschoben)

    danach sind alles rassisten und die meisten bleiben

    da lässt sich viel machen

  20. Ich bin ein Wenig überrascht, dass es bezüglich Migration bereits auch eine ‚EU-Richtlinie‘ gibt. (Aber in Bezug auf die EU sollte mich eigentlich nichts mehr übberraschen …)

    Wer sich dieses EU-Dokument einmal näher zu Gemüte führen mag, der kann das hier tun:

    Richtlinie 2011/95/EU – Neufassung der Qualifikationsrichtlinie

    Über die gesetzliche Umsetzung dieser Richtlinie in der BRD steht bei Wikipedia:

    „Der deutsche Bundestag legte 2013 einen Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Neufassung vor. Am 6. September 2013 wurde das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2011/95/EU verkündet, das die Richtlinie 2011/95/EU umsetzt. Es trat teils am 1. Dezember 2013, teils bereits am Tag der Verkündung des Gesetzes in Kraft. Insbesondere verkürzte Artikel 1 Nr. 45 dieses Gesetzes ab dem 6. September 2013 das in § 61 Abs. 2 AsylVfG festgelegte Arbeitsverbot für Asylsuchende mit Aufenthaltsgestattung von zwölf auf neun Monate.“

    Das BRD-Gesetz im Wortlaut ist hier einsehbar:

    Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2011/95/EU (AsylVfGuaÄndG)

  21. #16 Amanda Dorothea

    Danke für Ihre netten Worte, aber ich bin schon viel zu alt und viel zu schwach dafür…Ich bin schon froh, wenn ich meinen, 3 Jahre alten Vogel und meinen 5 Jährigen Hund beschützen kann, mir würde es schon reichen, wenn ich meine Familie, also meine beiden Freunde (Vogel-Hund), nicht überleben müsste. Die Anforderungen, Erwartungen, werden im Alter immer kleiner, aber vielleicht ist das auch besser so.

    PS. Ich bin schon seit geraumer Zeit auf Seiten, wie dieser hier unterwegs und was mir am schmerzlichen aufgefallen ist, war der Umstand, dass viel zu wenig von den jungen Burschen und Mädels hier und überall mitmachen.

  22. #5 Voldemort (19. Jul 2014 18:52)

    „Zum Arbeiten kann sie auch keiner zwingen, wegen mangelnder Deutschkenntnisse werden sie als “nicht vermittelbar” eingeordnet und in Ruhe gelassen, während deutsche Harz-IV-Empfänger ständig mit Sanktionen belegt werden, wenn sie nicht arbeiten wollen.“

    Ist klar, warum die Jobcenter den Ruf haben Deutsche zu schikanieren, aber Ausländer durchzuwinken.
    Die müssen die hohen Kosten für die Asylschwindler wieder einfahren, indem sie bei Deutschen Kürzungen vornehmen.

  23. #5 Voldemort (19. Jul 2014 18:52)
    Wenn ihr nur wüsstet … ein Bekannter von mir arbeitet im Jobcenter einer mittelgroßen Stadt und hat mir berichtet, dass nun verstärkt Aufenthaltshaltstitel “aus humanitären Gründen” erlassen und zwar so, dass die Asylbewerber nicht mehr Asylbewerber gelten sondern einen vollen Hartz-IV Anspruch haben. Diese Leute kommen dann in Begleitung mit irgendwelchen Mitarbeitern von diversen “Hilfsorganisationen” welche für sie qulifiziert alles beantragen, was geht. Nicht nur die vollen Harz IV – Sätze nebst Miete für schicke Wohnungen (die ihnen zuvor durch andere Stellen “gefunden” wurden) usw. sondern bekommen auch noch Geld für Möbel und Haushaltsgeräte – und zwar nicht zu knapp.

    Zum Arbeiten kann sie auch keiner zwingen, wegen mangelnder Deutschkenntnisse werden sie als “nicht vermittelbar” eingeordnet und in Ruhe gelassen, während deutsche Harz-IV-Empfänger ständig mit Sanktionen belegt werden, wenn sie nicht arbeiten wollen.

    Je mehr Kassierer von außen ins Sozialsystem geholt werden, desto niedriger müssen zwangsläufig die Renten und sonstigen Sozialleistungen für deutsche Zahldeppen werden.

    Jetzt kapiert die Masse das noch nicht, aber wenn es im Alter heißt: „Flaschen aus Mülltonnen rauskramen oder betteln gehen…“, wenn es bei Arbeitslosigkeit im fortgeschrittenen Alter heißt: „Erst das Häuschen verkaufen, bevor es auch nur einen Cent Unterstützung gibt…“, dann merken es die Schafe. Aber dann ist es zu spät.

    Leichter als die Dumm-Dodos läßt sich wohl kein Volk der Welt betrügen und bestehlen.

  24. #8 Drohnenpilot (19. Jul 2014 19:02)
    Wie recht doch Dr. Udo Ulfkotte hat.. Mit solchen Asylanten ist kein Staat zu machen.
    Das werden die dämlichen Politiker auch noch begreifen… Asylanten zahlen keine Steuern.

    Asylbetrüger und Wirtschaftsflüchtlinge zahlen nicht nur keine Steuern – die zahlen auch keine Diäten und Pensionen für Blockparteigauner. Da wird wohl noch ein böses Erwachen für die Scheinelite kommen, wenn die Deutschen verdrängt sind und die auf „Ernährung, Schutz und Versorgung“ durch Wirtschaftsflüchtlinge angewiesen sind. Die werden denen dann was schxxxen und ihnen vielleicht sogar das Hälschen umdrehen. Mit ihrer angemaßten Rolle als hochprivilegierte Nutznießer eines mulikulturellen Friede-Freude-Eierkuchen-Schlaraffenlandes wird es dann vorbei sein. Die haben dann nämlich keinen ausbeutbaren autochthon-deutschen Unterbau mehr und das weltfremde „König-der-Affen-Szenario“ wird nicht funktionieren.

    Das erste was neue „Herren“ tun, wenn sie dazu stark genug sind ist die Liquidierung der alten „Eliten“. Das deutsche Lumpenproletariat wird sie dabei unterstützen und ein deutscher Mittelstand, der stabilisierend, „finanzierend“ und aufopferungsvoll arbeitend eingreifen könnten existiert dann nicht mehr.

  25. Nicht Mord nicht Bann noch Kerker ( | 1850-1860)
    Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
    nicht Standrecht obendrein
    es muß noch stärker kommen
    soll es von Wirkung sein.
    Ihr müßt zu Bettlern werden
    müßt hungern allesamt
    Zu Mühen und Beschwerden
    verflucht sein und Verdammt
    Euch muß das bißchen Leben
    so gründlich sein verhaßt
    das Ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last
    Erst dann vielleicht erwacht noch
    in Euch ein besserer Geist
    Der Geist, der über Nacht noch,
    Euch hin zur Freiheit heißt???

  26. #2 Jaroslaw Kaminski (19. Jul 2014 18:43)
    Ich frage mich, ob damit aufgehört wird, wenn das Boot voll ist, oder weiter gemacht wird, bis es umkippt?

    DAS BOOT IST SCHON LÄNST VOLL UND SINKT!

  27. #26 KarlSchwarz (19. Jul 2014 20:22)

    Was mich ja immer wundert, dass soviele Hartz 4 Empfaenger diese Scheinasylanten unterstuetzen. Die Tuerken haben es geschnallt, dass der Kuchen immer kleiner wird und gehen daher gegen Zigeuner etc hart vor, aber die Deutschen-ich weis nicht.

    Da sind ja auch Leute dabei, die bis kurz vor 60 gearbeitet haben,also selbst rangeschafft haben ,aber ins Abseits gedraengt wurden.

    Denen gehts mit Hartz4nicht so toll,aber dennoch stellen sie sich als Schutzschild zb in Berlin vor die Asylneger. Ich weis nicht was die denken,aber jedem Menschen muss doch klar sein, dass man nicht die halbe Welt durchfuettern kann und dass der Platz einfach auch dafuer nicht da ist, dass die Sozialleistungen fuer in Not geradene Deutsche da sein soll, dann wuerde es auch ausreichen, dass Kinder gut ernaehrt werden mit gesunder ,frischer Ware, das Alte sich Brillen udn Zahnersatz leisten koennen udn das man nicht im Muell nach Flaschen suchen muss.

    Warum nur begreifen die das nicht?

  28. KEINE GEGEND MEHR IST SICHER.
    Egal wie schön die Lage ist, kann dort plötzlich ein Asylheim entstehen.
    www. pi-news.net/2014/07/deutsche-kinder-raus-asylanten-rein/
    Dadurch wird das „Betongold“ in seiner Umgebung zu einem Haufen Mist (unbewohnbar und unverkäuflich).

    Unsere „Eliten“ sind endgültig verrückt geworden.
    Es geht langsam ihnen selbst an den Kragen, sie ruinieren das Land aber unbeirrt weiter.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ANGRUND MITNEHMEN WOLLEN.

  29. Nach Schätzungen wollen 2/3 der Afrikaner also 700 Mio. nach Europa.
    Und es gibt noch jede Menge williger Asiaten in der Nähe.

    Mich würde deshalb dringend interessieren, wann endlich Schluss ist?
    WIE VIELE WILL MAN NOCH AUFNEHMEN?

  30. #30 Amanda Dorothea (19. Jul 2014 21:46)
    #26 KarlSchwarz (19. Jul 2014 20:22)

    Was mich ja immer wundert, dass soviele Hartz 4 Empfaenger diese Scheinasylanten unterstuetzen. Die Tuerken haben es geschnallt, dass der Kuchen immer kleiner wird und gehen daher gegen Zigeuner etc hart vor, aber die Deutschen-ich weis nicht.

    Da sind ja auch Leute dabei, die bis kurz vor 60 gearbeitet haben,also selbst rangeschafft haben ,aber ins Abseits gedraengt wurden.

    Denen gehts mit Hartz4nicht so toll,aber dennoch stellen sie sich als Schutzschild zb in Berlin vor die Asylneger. Ich weis nicht was die denken,aber jedem Menschen muss doch klar sein, dass man nicht die halbe Welt durchfuettern kann und dass der Platz einfach auch dafuer nicht da ist, dass die Sozialleistungen fuer in Not geradene Deutsche da sein soll, dann wuerde es auch ausreichen, dass Kinder gut ernaehrt werden mit gesunder ,frischer Ware, das Alte sich Brillen udn Zahnersatz leisten koennen udn das man nicht im Muell nach Flaschen suchen muss.

    Warum nur begreifen die das nicht?

    Ich weiß auch nicht, wie sich das psychologisch erklären läßt. Eine Möglichkeit wäre vielleicht, daß die an den Rand gedrängten Deutschen, die frustrierten verwelkten Emanzen und alle „Guten“, die da mitmachen, sich einen Rest „Würde“ bewahren wollen und sich daher ihren eigenen privaten Neger halten, für den sie – aus einer pseudoprivilegierten Position – „kämpfen“ können. Nach dem Motto: „Seht her, ich bin immer noch so toll, so wohlhabend, so privilegiert, so erhaben, daß ich noch für ein „benachteiligtes“ Negerlein sorgen kann…“

    Das wäre dann so eine Art Krücke, eine Selbsterhöhung, um die eigenen Defizite zu verdrängen und zu verleugnen.

    Die gespielte Dankbarkeit der Wirtschaftsflüchtlinge tut noch ein Weiteres dazu um dem Ego dieser – objektiv – mediokren und bedeutungslosen „Guten“ zu schmeicheln. Daß die Asylbetrüger in Wahrheit über die Deppen lachen und sie nach Strich und Faden ausnützen merken sie dann später.

    Bei den Hartzern, die sich – gegen ihre eigenen Interessen – für immer mehr Mitesser einsetzen mag noch hinzukommen, daß sie ihr Tun – kurzsichtig – als Aufbegehren gegen eine böse Obrigkeit empfinden, die sie kurz hält und kujoniert.

    Die kapieren einfach nicht, daß sie sich selbst schaden. Ihre eigenen H-IV-Bezüge immer stärker gefährden und in Wahrheit das Spiel des Kapitals betreiben. Die lassen sich benutzen und schaden sich sehenden Auges selbst. Bevor ein Systembonze eigenes Geld gibt um die Wirtschaftsflüchtlingsflut zu finanzieren, wird lieber bei den deutschen Rentnern, Gehaltsempfängern, Kinder, Kranken, Hartzern und Arbeitslosen geknausert und gekürzt. Die Bonzen, die Asylbetrugsprofiteure und die Sozialindustrie wollen selbst kassieren, wollen selbst immer höhere Diäten, Pensionen und Bezüge und wollen die Dumm-Dodos dafür zahlen lassen.

  31. #34 KarlSchwarz (19. Jul 2014 22:07)

    Danke!
    Ich verstehe auch nicht, dass man Speed schaltet und Alles reinpfercht, obwohl es keinen Platz mehr gibt und die Komunen pleite sind. Das laeuft jetzt schon/erst seit 1 einhalb Jahren so extrem-zuvorwar das eher schleichend.

    Kriege- Kriege gabs schon immer . Dies ist auch der Ueberpopulation in zb Afrika geschuldet.

    Daher gibt es keine Ausrede ,dasss man ploetzlich Tausende pro Tag rein laesst.

    Was geht da vor? Warum wird auf einmal so auf Volldurchlauf geschalten, obwohl ja Jeder blinde schon sieht wohin das fuehrt und man redet ja auch vom „bleiben“ ,unbekannte Zeitdauer?.

    Also Jeder muss doch jetzt sehen ,dass das nicht geht. Das ist doch alles nicht mehr real.

    Wie gesagt-Kriege gabs schon immer. Das kann nicht der Grund sein fuer die verstaerkte Aufnahme.

  32. #28 Vyras-

    Das Gedicht hat von seiner Aussagekraft nichts verloren. Der Dumm-Michel muss es wohl auf die harte Tour lernen damit er seinen Arsch endlich mal bewegt

  33. #26 KarlSchwarz (19. Jul 2014 20:22)

    „Je mehr Kassierer von außen ins Sozialsystem geholt werden, desto niedriger müssen zwangsläufig die Renten und sonstigen Sozialleistungen für deutsche Zahldeppen werden.“

    Der bekannte Wirtschaftsprofessor Sinn (Ifo-Institut) hat schon vor 10 Jahren in einem Buch („Ist Deutschland noch zu retten“) gewarnt, dass die Massenzuwanderung nur durchführbar ist durch starke finanzielle Umverteilungen von öffentlichen Geldern zulasten der deutschen Bevölkerung, dass aber die Deutschen deshalb noch ruhig bleiben, weil sie mit Hartz-IV ruhig gestellt (und diszipliert) werden.

    Sinn warnt auch davor, dass die Deutschen durch die ungeregelte Zuwanderung zunehmend vom Arbeitsmarkt verdrängt werden und viele von ihnen nur wegen der Zuwanderung im Elend von Hartz-IV landen.

    Die Deutschen scheinen aber zu glauben, dass ihre „Mutti“ eine Gelddruckmaschine anschmeißt, um die Zusatzkosten für die Migranten aufbringen zu können. Dass die Migrationskosten aus ihren in der Höhe begrenzten Steuergeldern aufgebracht werden müssen, ist vielen Deutschen nicht klar.
    Aber auch wenn die Deutschen die Wahrheit wüssten, fehlt der Zusammenhalt und die Solidarität untereinander um die veranwortlichen Politiker zum Teufel zu jagen.

  34. #25 Midsummer (19. Jul 2014 20:17)

    #5 Voldemort (19. Jul 2014 18:52)

    “Zum Arbeiten kann sie auch keiner zwingen, wegen mangelnder Deutschkenntnisse werden sie als “nicht vermittelbar” eingeordnet und in Ruhe gelassen, während deutsche Harz-IV-Empfänger ständig mit Sanktionen belegt werden, wenn sie nicht arbeiten wollen.”

    Ist klar, warum die Jobcenter den Ruf haben Deutsche zu schikanieren, aber Ausländer durchzuwinken.
    Die müssen die hohen Kosten für die Asylschwindler wieder einfahren, indem sie bei Deutschen Kürzungen vornehmen.
    _______________________________

    Mein Mann war 2008 für 5 Monate in Hartz IV. Er hatte zuvor IMMER Vollzeit gearbeitet. Er war in seinem erlernten Beruf nicht mehr vermittelbar, wegen Herzinfarkt, Schlaganfall und Asthma. Er musste aufs „Amt“ und alle Papiere wegen eventuellem Vermögen. Wir hatten damals einen VW Jahreswagen gekauft. 2007 – bevor das alles passierte.
    Da saß so ein 25 jähriger Schnösel vor ihm und sagte: „Der wagen ist aber recht neu…“
    Ich bin froh, dass ich NICHT dabei war, denn ich wäre explodiert und hätte gesagt: JA, DU ASTLOCH, WIR HABEN DAFÜR JAHRELANG GEARBEITET UND GESPART!!!!!!!!!!!!!!
    Danach hatte er in einer anderen Branche Glück und wieder einen Job.

  35. „Der Landkreis Göppingen sucht dringend weiteren Wohnflächen für Asylbewerber. Wer Wohnraum zu vermieten hat oder die Flüchtlinge anderweitig unterstützen möchte, kann sich bei Marco Lehnert vom Aufnahme- und Eingliederungsamt des Landkreises Göppingen unter Telefon: (07161) 202-445 oder unter der E-Mail-Adresse: aufnahmeamt@landkreis-goeppingen.de melden.“
    —–
    Auch dem Landkreis Göppingen steht das Wasser bis Oberkante Unterlippe.
    Ich finde es aber gut, dass hier eine genaue Adresse angegeben wird, wo man sich mal erkundigen kann, wie lange das noch so weitergehen soll.
    Wird dann bald nicht mehr gefragt, wer Wohnraum vermieten möchte, sondern nach der Zahl der Zimmer und qm gefragt, die man noch selbst bewohnen möchte … ?

  36. #39 FanvonMichaelS. (20. Jul 2014 09:54)
    #25 Midsummer (19. Jul 2014 20:17)

    #5 Voldemort (19. Jul 2014 18:52)

    “Zum Arbeiten kann sie auch keiner zwingen, wegen mangelnder Deutschkenntnisse werden sie als “nicht vermittelbar” eingeordnet und in Ruhe gelassen, während deutsche Harz-IV-Empfänger ständig mit Sanktionen belegt werden, wenn sie nicht arbeiten wollen.”

    Ist klar, warum die Jobcenter den Ruf haben Deutsche zu schikanieren, aber Ausländer durchzuwinken.
    Die müssen die hohen Kosten für die Asylschwindler wieder einfahren, indem sie bei Deutschen Kürzungen vornehmen.
    _______________________________

    Mein Mann war 2008 für 5 Monate in Hartz IV. Er hatte zuvor IMMER Vollzeit gearbeitet. Er war in seinem erlernten Beruf nicht mehr vermittelbar, wegen Herzinfarkt, Schlaganfall und Asthma. Er musste aufs “Amt” und alle Papiere wegen eventuellem Vermögen. Wir hatten damals einen VW Jahreswagen gekauft. 2007 – bevor das alles passierte.
    Da saß so ein 25 jähriger Schnösel vor ihm und sagte: “Der wagen ist aber recht neu…”
    Ich bin froh, dass ich NICHT dabei war, denn ich wäre explodiert und hätte gesagt: JA, DU ASTLOCH, WIR HABEN DAFÜR JAHRELANG GEARBEITET UND GESPART!!!!!!!!!!!!!!
    Danach hatte er in einer anderen Branche Glück und wieder einen Job.

    Wenn Ihr Mann nicht schnell wieder eine Arbeit gefunden hätte, hätte der Raubstaat Ihr mit viel Fleiß und Sparsamkeit erworbenes Auto gestohlen um die Beute an alle Welt zu verteilen.

    So wie die deutschen Sozialsysteme einmal gedacht waren – Deutschen, die einbezahlt haben in Notzeiten Hilfe gewähren – funktionieren die heute nicht mehr.

    Heute heißt es der deutsche Arbeitsdepp zahlt und bekommt nichts – wer nie bezahlt hat und von wer-weiß-woher kommt bekommt alles.

    Wenn wir dieses System nicht grundlegend ändern und den dafür Verantwortlichen nicht das Handwerk legen wird uns und unseren Kindern systematisch alles weggestohlen und die Zukunft geraubt.

Comments are closed.